1917 / 271 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

=*. Peter SÆ#midt 19. {t aus dem Var- stud auagridi den und tec Kaufmann Sarl Hill sowi: der SHuhmz-rmei}!er Iohunn Mich el Eisenacher tu Mühlheim a. I. in ten Vorstand nrugewählt rwoocrden. Offeubach. den 29, Oftober 1917. Gr. Anitsgeriht,

Schweinfurt. [40727] BefanutmaHhung. »Darleheuskassenverecin Ober- fŒ@warzzch, eingetragene Gezuofßen- ichaft mit unbes<hräukter HBafipflitht“ in Obershwarza<h. In der Genera!- versammlung vom 26. November 1916 wurde an Stelle bes Iakob Fi> der Laadwicrt Gregor Lotter in Obershwarzah ais Vei:ein2vorsteber und für tiefen der La- dwirt Iakob Zehner in Obershwvarzzch als Beisitzer in den Vorstand gen äßt. eeDarleheukafserveretn Eußen- hausen, eingetragine Genuosseaschaft mit unbeschräaktez Haftpficht“ in Eußenhausen. In der Genercler- sammlung vom 2. Sevt. 1917 wu:den in den Vorftand gewählt: Leo Hoh ats Bereinsoorsteher, Beuno Be>k als NVox- steberttellverireter, usa Hech und Lud- wig Ka1letn als Beisißer, sämtlih Bauern tin Eußenhzuser. eVerkchrös-Fousumvertin SHwein- furt, cingetragene Genoffenschaft nit beschräuktec Saftpfliht“ in SYitweini- furt. Dúrh Beschluß des Au'sichtsrats vem 23. Okt. 1917 wurde für Josef S e Me L Gtevs einr' englein tn iveinfurt als Kassier b-stellt. Sen

»Darleheuskassenverein Semeiv- feld, eingetragene Genossenschaft zit uavbeshräukter Haftpflicht in Genmeite- feld. Die Genofsenschatt hat in der Generalversammlung vcm 8. Auli 1917 ein neves Statut angenemmen.

Gegenstand des Unternehmens it der Betried eines Spar- und Doarkebens- «chäfts ¡u dem Zwecke, den Vzrein€- mitgliedern: 1) dle zu ihtem SGe- {äfts und Wirtschastsb-triebe nötigen Gelvmittel zu besaffen, 2) die Anlage threr Gelder zu erlei<tern, 3) den Ver- kauf ibrer laadwirtshafilldea Erzeugnisse und den Bezug don ihrer Natur nah auë-' \{lteßli< für den Tandwirtschaftli@en Be- trteb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Maichiner, Geräte und andere Gegen- \tände des landwirt!<aftli@en Betriches zu beihaffen und zur Benützung zu überlassen.

Die Zeihnung des Aeltaobs aes{teht rehtsverbindlid in der Weise, taß min- destens dret Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namenkuntersrift hinzufügen.

Alle Minimadungen, außer den die Becufurg der Genrralvezsammlung und die Bekanntgabe der Beratungsgegentiände betreffenden, werden unter der Firma tes Vereins mindestens voa deet Vocrltanda- mitgliedern unterzeiGuet und in der „,Ver- bandsfundgabe* in Pün$en veröffentlicht.

Schweiafurt, den 9. November 1917.

Kol, Amtsgericht Negistergericht.

form N [44512] In das GencessensSast;register int heute

unter Rr. 32 die Genossens@&«ft mit derl

Firma „Viehverwertaungsgenofen schaft für ven Kyeis Soreu, cin- geivegene Gewafsensaft mit ke- s<hräattee Baftpfligt“ mit tem Siy in Sorau eingetragen worden.

Gegeusta-d des Unternehmers if der gemeinshzftithe Verkauf von Shlacßtbieh sowie der Ar- und Verkauf vou Zutt-, Moager- und Nuzvieh.

Vie Haftsumme beträgt 20,6 füx jeden Seschästtanteil. in Genofse kann Tes) wit bôdstens 50 Sescdäftüanteilen be- talicen. Die Saturg ist am 23. Sep- tember 1917 ecriWte!.

Borstandem'tglieder sind: Gutspäßter Robert Niebe>er in Lohs, Landwirt Paul Franz in Gulo bet Forst, Gärtner Nein- hold Apel tn Rodsto>.

Bekanntmahungen etfolgen unter der Firma im Landwirt schaftlichen Genosser - \hafteblait in Neuwied, beim Ging:hen

- dieses Blattes bis auf weiteres im Veut- schen Neis anzetger.

Die Willerse;flärungen des Vorftants erfolgen dur mtudetters 2 Mitglieder, die Zeichnung geschieht in ber W-ife, daß die Zeidnerden zur Firma der Genofßien- Haft oder zur Benennung des Vorstands ihre Namensunters{rift beifügen,

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Sprechstunden des Ge- ris jodem gestatiet.

So-:au. den 3l. Ofteber 1917,

Köntgliches Amtsgericht.

Vacha. [44730] Zu das Genossenschaftsregister wurte heute bei dem Koë#sumverein Döm- bach, e. G. m. b. S., Tiefennrt, etr- geiragen: Die SteUvertretertn Fräuleta Elisabeth Hillenbrand în Kiefenort tit au?geschieden. Als St-Uvertretcrin des Borfiandsmitgliedes Metoheld Loy in Tief:no.t ist räulein Fetda Geitair in Tiefenort gewählt worden. Vacha, 5. November 1917. Großb U --tacerdt,

Völklingen. [44515] Im hiesigen Senofensast3re, ister 11 ist bet der unter ver Nummer 17 e'nge-

Völklingen.

[44731] Im hielig:u Gerosfsenshaf!Kregister 11 wu: de bei dem vut-r dec laufead:n Nyowm- mer 10 etingetiazgenen Loutifeznt1baler Konunsumverciu e. V. m. b. H, zu Louisenthal deute folgendes cingetragen : In der FSeneralversammlurg vom 27. August 1917 wurde die Abênderurg des $ 49 bezw. des 11. Na&trages vom 29. 7. 07 zu dem Staiut besGlofsen. Völflingeu. den 7. Novembes 1917, Köntglihes Amt9ger!>t.

9) Musterregifter.

(Die ausländis<hen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Railo, Sa2Bie. [44326]

In das hiesige Musterregister ist heute eingetragen: Nr. 544. Carl Wapnécke, Hdalie. 18 Muller, Etik-tit und Stretien „Infekt-npulver“, Kalt\hachtel „Hias*“, Nonfe?ifarton „ŒSet*, „Feines Dessert“, Falt\Gaftel „Federstahl- Absatz", Kaitan- beflebung „Die Cdelste*, „Glegante Welt“, „Große Mode*, Piakat „Wkiie Star“, Schoftoladenfkarton „Nährsalz Speise- Sch»?olade*, „Fürsten - Sokolade“, „Souper - Scho?elade*, FaltsGactelkle:d „Havêmachex - Eier - Nube1n“, Aufítell- tlafath-n „Kant Schokolade 1000’, Kisterbell-bung ,Hala Creme- Schokolade“, Um sHicog „Feine Speise - Schokolade*, „Fetue Motkfa - SHokolade", „Delikat*, versiegelt, Flächenmuster, Geschäfts, nummern 1629 —1633, 1635—1647, Schuyz- frist Z Iabre, angemeltet am 6. Oktober 1917, 12 Uhr 30 M'nuten,.

Halle, deu 1. November 1917.

Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

Liegnitz. [44927] In unser Musierregister Ne. 305 ifi eingetragen: Voksekrectär Bbolf Krüger ¡u Lieguiz, Scheibesiraße 4, ein Muster für Holibereifung für Mat ovet aus einem Stück gebogen, mit Gpanpvschloß und S&ließblech und verschiebbaren Unter- lagen, ofen, plastis@he GErzeuguisse, Ge- shästsnummer 2, ScWußfcist drei Jahre, angemeldet am 6. November 1917, Bor- miitags 8 Uhr 30 Minuten. Ämtsgeriht Liegnitz, 7. November 1917.

Schvreoinm. [44828) An unser Musterregister ift eingetragen: A. bei Ner. 1155: firma Rühi & d ia Laugerfeld hat für die untex Nr. 1155 eingetragenen 3 Band- master Act. Nr. 4877, 4878 uxd N. K. G. die Verlängerung der S@huy frisi auf weitere brei Jahre angemeldet. B, bei Nr. 1156: Firma Nühi & lets in Langerfeïv bat für die unter Nr. 1156 etugertragenen 3 Band- muster Art. Nr. 4879, 4880 urd 4981 hte Verlängerung der SGuy- fit!t auf weitere brei Fshre angemeldet. Echweim, den 31. Oktober 1917. Königliches Amtsgiricht.

11) Konkurse.

Braunsberg, OQaipr. Ü?ber den Nathloß des am 2Ll. Jun 1914 verstorbenen Faufmanus Sexmaux Vranusich, früheren Dixeïtors der r, Naitöwmühle in Veaunsberg, ist am 8. November 1917, Vocntittacs 105 Rbr, das Konkursverfahren exöffnet. PorturSverwaltec ist der Neuïmann Leo Lehmavn in Braunsberçc. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis zum 15, Dezember 1917. Gríte Wläubigerber: sammlung. am 6. Dezember 1917, Vormittags UR Uhr, Prüfungstermin am S. Janug? 19108, Wormittags L Uhr, offener Arrest mit Anzeigepflicht dis zum 8, Dezember 1917. VLNnenert, den 8, November 1917, Köntalichs Arntkgericht.

Charliottenburz. [44684] Ueber den Nachlaß des am 26. Sep- t mer 1915 verstorbenen, zulegt in CHar- loremburg wohnhaft gewesencu Kamzlei- beanztex Sugo Kuke ist heute, Nach, mittazs 124 Uhr, von dem Königl. Amtsgeriht Sharlottenburg das Konkurt- verfahren eröffnet. verwaster Borchardt in Charlottenburg, Kaaistr. 19, Frist zur Anmeldung der KonkurKforbderungen und offfener Arrest mit Anzeigepfliht bis 5. Dezember 1917, ŒSläubigerversammlung unt Prüfungsternatn am 11S. Dezember L917, Vormittags X14 Vhr, in Gharlotterburg, Suarez- straße 13, 1 Treppe, Zimuter 47. Shariottenburg, ben9.November 1917. Dex Gerichtsschreiber des Föuigl. AmtsgeriHts. Abt. 40.

Danzig. WBeriettgung [44829] betreffend KoukurKeröffuung.

Dur Beschluß vom 5. d. Mets. ift daz

Konkursverfahren üder den Nachlaß des am

13, Februar 1917 verstorbenen Werficge-

rung8sinsvektors Karl „Poetsch“ nicht

eVaetse%““ eroffnet.

Daazzig, den 8. November 1917. Königl. Lmntsgerl®tr. Abt. 11a.

tragenen Genossenszast Würger-Kuxns sumvercin e. 8. m. b. H, zu Emmexs- wrilerx heute folgendes eingetcagen worden : |

An Stelle tes verstorbenen 1. Vor- : fig'nden Dreistadt ist der Beramann * Nifolaus Eo-do!f aus Emmerßweiler ln der (Beneralverjammlung vom 9. 8, 1917 g2wähl*,

BZBilklingen, den 5. November 1917.

Königliches Amtsgericht,

Fric@tberg, Mes. [44686]

Ueber das Vermögen der Chriftopy Keämer Witwe Barbara geb. Schwalm in Friedberg Fauerbach ist am 10. November 1917, * Vormittags 9 Ukr, ven dem Großte:zoalidei Amttk- geriht in Frietberg tn Hessca da8 Kon- Tursverfahren eröffnet worben. Konkurs-

- perwalier; Rechtéanwalt Justizrat Keller

in Frtetbcrg. Offener Arrest m't A - melre- foxt2z Anzeiger bis zum 10. De- zember 1917. Erste Gläubigerversammlung und algemetaer Prütunpge:min: Freitag, >en L, Januar 2918, Vormittags 9 Uhr Friedberg, 10. November 1917. Dee Eerichts\hreiber Greßherzoglihen Amtsgerichts Friedberg ia Hesseu.

GIicKkstadt. [43301]

Konkur3e1 öffnung über den Nachlaß d: 8 p-rfto1benen Maurermeisters Heinrich EGiliug in Berzhoru erfolgte am 26, QOkteber 1917, Mittags 12 U9r. Vec- walter if Kanzleigehilfe Schwe tn Kremp*. Offener Ärrest mit Anzetaefctst bis zum 18. Noxember 1917. Ablauf der An- meldefttst am 18. November 1917. All- gemeirer Prüfungste:min am WMonta4z, dem 3. Dezimber 2917, Vormittags 18 tr.

Wiüdstadt, den 26. Oktober 1917.

Köntg!i®Les Amtsgericht.

Nempen, Mei. [44890]

Ueber das Vermögen der Kempeaex Me!alwarenfabri! G. m. b. D. in Fewipew-Rheiu wid heut-, am 7. No- vember 1917, Vormittags 9 Uhr, das Konkar9verfabren eröffnet, da eine Ueber- \<uldung nachgewiesen ist. Der Prozeß- agent van Lier in Kemapen-Nhein wird „m Konkursverwalter ernannt. Kor- -&Forderungen find big zum 1. Dezernber 1917 bet dem Geridt anzumelden. Es wico ‘zur Beshlußfeflung über die Vet- behaltung dés ernannten oder die Wah! eines anderen Verwalters sowie über die LDestellung eines Wläubigeraus- usses und eintretendenfalls über die in $ 132 dex KoWkurForduung bezei<neten Gegenstände vnd zur Prüfung der ange- meldeten F#ordecungen auf den 7. De-

vor dem unterzeineten Gerih!e Termin anberaumt. Kllen Personen, welhe eine jur Konkursniafie gchörige Sache in Besiy aben oder zur Konkursmasse etwas \uldig nd; wird aufgegeben, ni&Gts an den Gemetn- &Huldner zu verabfolgen oder zu leister, au< die Becpfli@tung zuate yon dem Besiße der SaSe und von den Korderxun ev, für wel@e fie aus der Gage abgonderle Befriedigung in Vuspru<h nehmer, dem Konfursverroalter vis zum 1. Dezember 1917 Anzetge zu maden.

LRN V

Verwalier: Konkurs- | «

Ko agde Antsgeri>t in Fempen-Rhein.

EÜBbocKke. [44062] Veber das Vermögen des Sotelbesitzers Nodext Breves in Lüvbe>e, Wester- œall Ny. 2, t beute, am 6. November 1917, Meitags 12 Uhr, das Konkursver- fahren exdffnet. Konkursverwalter : E anwalt Kiug zu Lübbe>le. Frist zur An- weldung der Konkerstorderungen bis zum 24, November 1917. Grste GBläubigerver- iamuilung und PrüfungFiermin den 3s, November 1917, Vormittags 70 Uhr. Offenec Arrest und Anzeige- pfliút bis zum 24. November 1917. Lübbecke, dea 6. November 1917. Æöntgli@es Umtsgeriät.

Alrenaburg. [44681] In dem FKonkurbverfahren über das Nermögen des Zohaun ChrißKau Petuszen, frühereu ZIuhabers eixes Export- unbJmyvaert- geschäfts in Uhreusburg, ist ¿ur Wabl eins neuen Släubigersuss{ußmitg!i-ds Termin auf den 28 November 1917, Vormittags U0¿ Ux, vor dem König- lien Amiégerichi in Ahrensburg an- beraumt. MPFERSAG Eg den 3, November 1917, Köntalt%Hes Ämtsgericht.

Eottrop. WTriluß. [44682]

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Naufsaanus Theodoxs Suft- maun in Oßerfeib, Oberhausener- raße 25, ift Gläubtgervez)ammlvng zur Kbaahme der Schluficenung und Bet- behaltung des Nerxrval ers auf en 30. No- vembee UD9ET7T, Bormittags 10{Uhr, Zimmer 12, hiesizen Amsgerichts an- beraumt.

VotixoÞp, den 4. November 1917.

Königliches AmtageriSt.

Bremen. [44394] Das Konkursverfahren über das Ver- Agen des Faufmaons Juliun18 Kroll, «vbabers der Firma Julius Keoll in Bremen, ift na< erfolgter Abhaltvng des Sciußtermins durch Beschluß des Awtügerichts von heute aufgehoben. Wremen, den 8. November 1917, Der Gerichtss{reiber des Amtsgerichts: Fürhölter, Obersekretär.

Bremen. [44893]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauus Exewin Lifsex, F vabere der ifirma Blusen-Haus

eiwiz Lifsex in Vreuen, ist, nahdem der in dew Vergleiß9termme vom 23. August 1917 angenommene Zwangs- verglei< dur<h re<iskräftigen os bon demselben Tage bestättgt i, dur heutigen BeshluZ des Nmtögerichts auf- gehoben.

Veermzen, den 10. November 1917. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts :

Fürhöôlter, Obersekretär.

Misenmach. [44685]

Das Konkursverfahren üker den Nachlaß des Obervahnasfisterten August Hein- ih ilhelm Stahl in Eisenach wird na< eifoläter Abhasturg des S({luf- tertiirs wnd na< Vollzug dex Schlußv.r- tellung aufai hoben,

Eijeuach, den 5. November 1917. Sroßherzogl, Sächs, Amtsgericht, Bt, 111,

zember 2917, e OEIHGLOgE 10 Uhx, | 191

Keufmanuns Conrad 19

Freibourz, Schles. [44687] Das Konkursverfahren über das "e1-

môien des S-uhlfadrikanteu Max

Döring in Freiburg i. Schl. nird nach

e:fol¿tec Abhaltung des Schlußtermins

bierdu:< aufgehoben.

Königliches Amtsgericht Freiburg, Sl.

Hamburg. ' [41689]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Bauliberuehmers Car! Daus Ern Hümpel wird mangels einer den Kosten entsprehenden Masse hierdur eingestellt.

Hamburg, den 8. November 1917.

Das Amt3gericht. Abteilung für Konkurssachen.

Hamburg. [44688] Das Konkureverfahren über tas beim Eintritt der fortgeseßten Gütergemein- \<hai\t vorhanden gewesene Gesomtguts8- vermögen des hierselbst am 12. März 1916 versio benrn Hotelbesiters Augufî Ivhawn Fetedrich Heiden, in Firma ÜÚugo t Heiden, Hotel Großheezog von Meeklenburg, früheren Vefizers ves Nestaurauts „TounhaUe““, hier, und seiaer überlebenden Ehefeau Caro- liue Doxothea Vuguste geb. Drews wtrd nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben. Hamburg. den 10. November 1917. Das Amtsgericht. Abteilung für Konkurtsachen.

AMAönigsberg, Pr. [44691] Das Konkursverfahren über den Nach- laß der verstorbenen Eiscubahubanu- ingeuieurwitwe Olga Weyrach, geb. VBeidats<, vou hiex wird nah erfolgter Pbhaitung des Schlußtermins bierdur aufgehoben. Znigeuers i. Pr., den 3. Ncvemker

Königliches Amtsgeridt. Abt. 29.

Lüneburg. [44692]

In dem KonkurE#verfahren über das Vermögen der Adeudorfer Ziegelwerke G. m. b. $. în Lüneburg it zur Srtung der naÿhträgli<h angemeldeten jorderunagen Termin auf den 13. De- zember 1917, Vormittags X1 Uhr, vor dem Köriglichen Amtsgericht tn Lüne- bura, Zimmer 7, anberaumt.

Lüneburg, den 1. November 1917.

Der Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

Metz. Beschlnsß. [44830]

Dos Konkursverfadren über das Ver- mögen des Vanuunteruse<hmars Wilhelm bii>iaus in Monteningeu wird mangels ener den Kosten desselben ensprehenden Mosse gem. $ 204 K.-O. eingestellt.

ë8, den 30. Oktober 1917. ° Kaiserlihes Amtsgericht.

HMüôlhausen, Eis. [44693]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Eldert Weiß, Kaufmaun in Seudheim, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 19. September 1917 Geno mne Zrwoangdvergleih dur< rechtskräftigen Beschluß vom 26. Septem- ber 1917 bestätigt ist, hierdur<h auf- gehoben. N. 8/15.

M tdaulen i. E., den 7. November

Kaiserliches Amtsgericht.

Niederoalm. [44694

Das Konkfurkverfaßren über das Wer- mdgen der Firma QLes uud Eider, Etrohhüiseu- uxd Kisteufadrik, Ge- selsc<haft mit bes(räukter Saftung in Liquidation, in Niedex Olm, wird nah erfolgter Abhaltung des S(hlußtermins hierdur< aufgehoben.

Nieder Olm, den 9. November 1917.

Großherzoglih Hess. Amtsgericht.

Oberndors, Neckar. [44695] Das Konkursverfahren über den Nach-

laßdes Evuard Marte, Fabrikarbeiters

in Maxriagell, wurde nah erfolgter Ab-

haltung des S<hlußtermtns aufgehoben. Obervdorf a. N , den9.November 1917,

Gerihtsschrelber K. Nmtsögerichts : Wolber.

Rastatt. [44696]

Das über das Vermögen der Firma L Uada@e Dampfziegelweérke G. m. b, 9. in lGeBneun am 25. September 1917 eröffnete Konkuroverfahren wurde, weil eine den Kosten des Verfahrens ent- \spreGande Konkursmasse nit vorhanden ist, eingestellt.

Rastatt, den 7. November 1917. Gerichtsschreiberei Großh. Amtsgerichts.

Rinteln. [44697]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Schabbchard «&æ& Co. in Nínteln istt zur Ab- nahme der Schlußre<hnunn des Ver- walters, zur (Erhebung von Einwendungen gegen das S{lußverzeichnts der bei der Ver- teilung zu berüdsi@tigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<ht verwerteten Vermögens- stüde der Schlußtermin auf den 7. De- zember 1917, 11 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hterselbst bestimmt worden.

Riuteln, den 9. November 1917,

K®3niglidbes Amtsgericht.

Schöningen. [44699]

Das Konkursverfahren über das VNer- mögen der Vuhmacherin Verta Winter tin Schöningen wird» nah erfolgter

Abhaltung des Schlußtermins hierdurch auf- |

e Sihönin den 2 gen. den 24. Oktober 1917, Herzogliches Amtsgericht,

Solingen. [44698] Das Konkurkbverfahren über das Vg mögen des Naufmauns Urthur Wehr, in Soliugenu, alleinigen Juhabeyrz der Firma H. P. Weber in Solingen wird nach erfolgter Abhaltung tes Schluß, termins htecdur< aufgehoben. Solingen, den 7. November 1917, Königliches Amtsgericht,

Torgau. Beschluß. [44701]

Das Konkursversahren über das L, mögen des Schueide»rwmeisters F. Her, manu Naubisch in Torgau wird nah erfolgter Abzaltunz des Shlußterning avfaeboben.

Torgau, den 27. Oktoker 1917, Königlihes Amtsgeri>&;t,

Torgau. Beschluß. [44700] Das Konkursverfahren über das e). mögen des Hauptmauns a. D, Harald Freiherr vou Seckendorff in Torgou wird na< Abhaltung des Schlußiermins aufgehoben. Torgau, den 27, Oktober 1917. Köntglides Amtsaerigpt.

Waldenburg, Schles. [44702]

Das Konkursverfahren über das Ver, mögen der verwiiw. ÖDotelbesigzerin Johauna Kuorn in Wal»venbvurg i, S><l. wird nah erfolgter Abhaltung deg Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Waldenburg i. SEc<hl., den $8. Nos vember 1917.

Königliches Amtsgericht.

12) Tarif: und WFahrplanbekanül- machungen der Eisem (44890] bahnen,

Etaat£- und Privatbahu - Vüter- verkehx Ausnahmetarif Se für Sieiukohleuusw.vouVexsandstarionen de8 Direkltion2bezirks Bresiau. Der am 1. Dezemtker 1917 in Kraft tretende neue Tarif (vergl. Bekanntmachung vom 22. September 1917) kann nunmehßr zum Preise von 50 „$ für das Stü>k dur

ermittlung ter Empfangsslationen oder dur< unsere Stationskasse Breélau U lMuflih bezogen werden. h

Breslau, den 8. November 1917.

Königliche Eisenbahudirertiou,

[44891] : Ee E und miitel- deut\<-südwestdeutsher Gütertarif. Mit dem Zas der Betriebseröffaung vor- ausfi&tli< am 15. d. Mis. wird die Station Köupschen des Direkitonsbeziiks

Halle (Saale) als Tarifstation, vnd ¿war .

nur für Wagenladungen des Leunawerks aufgenommen. Näheres bei den Adbjerti- gangsstellen. Erfurt, den 10. November 1917. Köuigliche Eisenbahudireirtes.

[44825] Freien Grunder Eisenbahn.

Mit Gültigkett vom 1. Januar 1918 tritt zum Binnentarif der Freien Grunder Eisenbahn der Nachirag T in Kraff, ent- baltend erhèhte Beförderungspreise für Personen und Düter. U f ide Auskunft erteilen die Diensl- tellen.

Fraukfurt a. M., ten 31. Okiober 1917

Freien Grunder Eisenbahru- Aktiengesellschaft. Die Direktiou.

[44824] ;

Südwestdeul\< - Shweizerisder Güler- verkehr. Die auf 1. Junt 1914 eîn- geführten Ausnahmefrachtsätze für Chrom- erz bolländisher Herkunft ab den obèér- rheinishen Hafenstationen na Bodlo, Martigny, Vernie+r-Peyrin und Vernay1z- Village treten auf 31. Januar 1918 obne Ersoß außer Kraft. Dadurch ergeben s P alen, über die unser Vakehré- úro nähere Auskunft erteilt.

Karl8ruhe, den 8. No». 1917. Ge. Generaldireïtion dex Staatscisen bahuen.

[44892] Tfv. 1100. Staats- und Privalbzln- aüterverkehr. Ausnahmetarif 6 þ für Sfein- kohlen usw. von Obershlesizn, gültig vom 1. Juli 1917. Mit sofortiger Gültigkeit ist auf Seite 3 des obengenanntn Tarifs unter T. Vorbemerkungen Ziffer 3 in a vba- betisher Reihenfolge naGzutragen: Ederr- förder Kreitbabnen fnur gültig für Kappeln (S&hlei)), Kreis Oldenburger Eisenbahn. Kattowitz, ben 9. Novemter 1917. Königliche Eisenbahndirektion Katto- witz, namens der beteiligten Verwaltungen.

O

Verantwortli@er S&riftlelter: Direktor Dr. S in Gharlottenhurg

Verantwortlich für den Anzetgeateil: Der Vorsteber der Geschäftsstelle, Rechnungsrat Mengering in Berlin,

Verlag der Geshäftsstelle (Mengering) in Berlin.

Pru> der Norddeutschen Buchdru>kerel und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32

(Mit Warenzeichenbeilage Nr: 9.)

%

_ Ernennungen, Charalktervecleihungen, Stande3erßöhungen und

in Petershagen,

Der Kezugsprzis beträgt vierteljährlich 6 6 30 Pf. Alle Postanstalten uehmen Kesteilung aa; sür Lecliu außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben sür Selbstabholer anch die Königliche Geschüftxstelle SW.48, Wilhelmstr. 32.

Eiuzelnue Uammern kosteu 25 Pf.

Anzeigenpreis für deu Ranm einer 5 gespaltenen Einheits- zrile 30 Pf; xiner 3 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf.

NÁnzeigeu uiramt au:

die Königliche Geschäftsstelle des Reichs- n. Staatsanzeigers Verlin SW. 48, Wilhelutstraße Nv. 32D.

A E E E

JFnhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Neich. Ernennungen 2c.

Gese über die Wiederherstellung der deuishen Handelsflotte.

Bekanntmachungen, betreffend Zwangsverwaltung französischer Unternehmungen.

Handel3verbot.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 201 des Reichs-. |

Gesetblatts. Königreih Preußen.

sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung, R den kommunalabgabenpflichtigen Reinertrag der Neustadt-Gogoliner Eisenbahn.

A von Handelsverboten.

Handet{sverbote.

Amilihés.

Seine Majestät der König haben Allergrädigst gerußHt:

dem Superintendenten a. D. Straßmann in Bunzlau den Noten Adlerorden diitter Klasse mit der Schleife, : den Pastoren a. D. Jacobsen in Hadersleben, Jörgensen in Sonderburg, Schulz in Mildstedt, Kréis Husum, und Zillen in Wandsbek, den Eisenbahnobersekreiären a. D, te<hnung3räten Maf va in Berlin-Lichierfelde und Strube in Berlin-Tempelhof, den Amtsgericht1ssekretären a. D.,, Rech- nungsräten von der Nahmer in Nieheim, Kreis Höxter, und Reupke ebendaselbst den Roten Adlerorden vierter Klasse, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Provinzialaut\chusses, Gutsbesiyer, Oberstleutnant a. D. Schmidt von Schwind in Eschberg. Landkreis Saarbrücken, den Stern zum König- lihen Kronenorden zweiter Klasse, dem Superintendenten a. D. Hennig in Fricdeberg N.-M., dem Pastor a. D. Röchling in Gnadenfrei bei Neichenbach i. Shl., dem technishen Eisenbahnrehnungsrevisor a. D., Rechnungsrat Mollenhauer in Salzwedel. und dem Mustk- lehrer Leßmaun in Weimar den Königlichen Kronenorden dritier Klassè, | dem Bahbnhofsvo! steher a D. Busch in Berlin-Südende und dem Wosserbauwart Becker in Otsoy den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, : dem Eisenbahybetriedsosekretär a. D. Hinße in Berlin- Lichterfelde, dem Zollassistenten a. D. Kunkel in Hildesheim und dem Hegemeister Fin> in Schäferberg, Kceis Ruppin, das Verdienstfreuz in Gold, dem Stadtsekretär a. D. Holst in Naßeburg und dem Eisenbahnlokomotivführer a. D. Erdmann in Berlin-Lihten- berg das Verdienstkreuz in Silber, S dem Zollaufsecher Feuring in Gehrden, Landkreis Linden, dem Zimmerpolier Burmann in Prenzlau, dem Schloß- gäriner Poinke in Groß Wiersewiß, Kceis Guhrau, und dem bisherigen Kirchner Richter in Reltgenstedt, Kreis Ectart3- berga, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, dem Landgerichtsbotenmeister a. D. Bodenbach in Koblenz, dem städtischen Arbeitshausaufseher a. D. Kuro in Breslau, dem Wirtschafiscogt und Gutsverwalter Hähnel in Miitel Gießmannsdorf, Kreis Sprottau, dem Kassenboten Enge l- hard in Hanau, dem Glöckner Maschi pki in Zallenfeide, Kreis Br. Holland, dem Eisenbahnschaffner a. D. Kirchner in Berlin- Pantow, dem Eisenbahnmagenmeister a. D. Scheidenrecht in Charlottenburg, den Eisenbahnrangiermeistern a. D. Bremer in Verlin, Heppner in Berlin-Tempelhof und Sprechert in Friedrichshagen, Kreis Niederbarnim, dem Eisenbahnweichen- leller a. D, Stiebig in Berlin, dem Eisenbahnsohrkarten- drucker a. D. Menge in Berlin-Lichtenberg, den Cisenbahnstations- shaffnern a. D. Bamberg in Potsdam, Kotker in Königs- wusterhausen, Leben in Lichtenrate, Kreis Teltow, Reiß , Kreis Niéderbarnim, und Weile- mann in Oranienburg genannten Kreises, den Bahn- wärtern a. D. Marquardt- in Berlin und Voß in Capulh, Kreis Zauch - Belzig, dem bisherigen Eisenbahnvortischler Klette in Nowawes, Kreis Teliow, dem bisherigen Eisenbahn- vorschlosser Zorn, dem bisherigen Eisenbahnoberpuyer Karge, dem bisherigen Eisenbahngüterbodenvorarbeizer Jaenisch, sämtli in Berlin, dem Dreher Preißner, den Formern Körner und Prochaska, sämilih in G1 Eulau, Kreis Sprottau, dem Schlosser Jellinghaus in Barmen und dem Maurer Görmaunn in Testorf, Kreis Uelzen, das Allgemeine hrenzeichen sowie i y dem Diener Manthey in Eixleben 11, Kreis Neu- jaldensleben, und dem bisherigen Cisenbahnmaschinenpuger

Fey in Berlin das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze zu verleiben.

Berlin, Mittwoch, den 14, November, Abends,

E a E D

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Kaiserlih türkishen Offizieren 2c. folgende Auszeichnungen zu verleihen :

die Königliche Krone und die Schwerter zum Roten Adlerorden erster Klasse:

dem Prinzen Abdul Halim Effendi;

den Roten Adlerorden erster Klasse

mit Schwertern: dem Generalleutnant und Generaladjutanten Zeki Pascha, dem Generalleutnant Essad Pascha und dem General- leutnant und Generalintendanten Jsmail Hakli Pascha;

den Noten Adlerorden zweiter Klasse mit dem Stern und Schwerten am statutenmäßigen Bande:

dem Generalmajor Mehmed Ali Pascha und dem General- stabsarzt Hairi Pascha, Leibarzt Seiner Majestät des Sultans; :

den Noten Adlerorden zweiter Klasse mit Schwertern am statutenmäßigen Bande:

den Obersten und Ehrenflügeladjutanten Cheref Bey und Salih Bey und den Obersten Nadji Bey, Talaat Bey, Sadik Sabri Bey, Djewad Bey, Essad Mehmed Bey, Nejledin Bey und Fethi Bey;

den Noten Adlerorden dritter Klasse mit Schwertern am statutenmäßigen Bande:

den Majoren Veisi Bey, Mahmud Bey, Omer Djemal Bey und Safed Bey und dem Saniltätsmajor Refik Bey;

den Roten Adlerorden vierter Klasse mit Schwertern : 'am statutenmäßigen Bande:

dem Oberleutnant Hayri Effendi, dem Kriegsgerichlsrät Nail Effendi und dem Veterinärhauptmann und Souschef Faik Effendi;

den Königlichen Kronenorden erster Klasse mit Schwertern: dem Generalmajor Djewad Pascha;

den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit dem Stern und Schwertern am statutenmäßigen Bande:

dem Generalmajor Chewki Pascha;

die Shwerter zum Königlichen Kronenorden zweiter Klasse am statutenmäßigen Bande:

dem Major Vas fi Bey; den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mitSchwertern am statutenmäßigen Bande: dem Oberstleutnant und Flügeladjutanten Mehmed Ali Bey und den Oberstleutnanis Servet Bey, Kiazim Bey, Akif Bey, Schakir Nimet Bey, Mahmud Bey, Jhsan Bey, Jbrahim Bey und Ruschdi Bey sowie den Königlihen Kronenorden dritter Klasse mit Schwertern am statutenmäßigen Bande: den Hauptleuten Djelal Bey, Hilmi Effendi, Jsmail akki Effendi, Farouk Bey, Kemal, Jsmail akki Ben, Halis Bey, dem Rittmeister und Flügel- adjutanten Chalib Bey, dem Rittmeister Salim Bey und dem Stabsarzt Dr. Jabrahim Halkki.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Offizieren 2c. der Kaiserli türkischen Marine folgende Auszeic; nungen zu verlethen: den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Schwertern B am statutenmäßigen Bande:

dem Kapilän zur See und Flügelodjutanten Jbrahim Bey, en Kapitänen zur See Sidki und Hakki, den Obersten Schükri Bey und Talaat Bey und dem Generalarzt

Fuad Ahmed; den Noten Adlerorden dritter Klasse mit Shwertern | am statutenmäßigen Bande: - i den Korveitentapitänen Wassif und Abdulrahin;

den Roten Adlerorden dritter Klasse: dem Korvettcnkapitän Sefeddin Schükri Bey und dem Pr0- fessor Paul Lange; : den Noten Adlerorden vierter Klasse mit Schwertern am statutenmäßigen Bande:

den Oberleutnanis zur See Nahid und Zia, den Maschinens oberleutnants zur See Jzet Ahmed und Dschemal Schakir und dem Marineoberassislenzarzt Dr. Nassim.

den Roten Adlerorden vierter Klasse: 4

den Stabsingenieuren Mustafa bin Schefki Jbrahim Effendi, Ali Jomail bin Suleiman Nafis Effondi

1917.

den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit dem

Stern und Schwertern am statutenmäßigen Bande:

dem Generalmajor Nihad Pascha; den Stern mit Schwertern zum Königlichen Kronens

orden zweiter Klasse:

dem Koateradmiral Wassif;

den Königlihen Kronenorden zweiter Klasse mit Schwertern am statutenmäßigen Bande:

dem Fregattenkapitän und Flügeladjutanten Ali Riza Bey,

pen Fregattenkapitänen Mehemed Nazim, Hamdi Tewfik und Remsi, den Obersileutnants Fuad Bey und Madjib Bey und dem Sanitätsoberstleutnant

Sali Bey; : den Königlichen Kronenorden dritter. Klasse mit Schwertern am statutenmäßigen Bande:

den Kapitänleutnants Hakki, Zia, Assaf und Abdullah Bey, dem Hauptmann Mahmud Effendt, dem Ritt- meister Jbrahim Bey und dem Marine-Stabsingenieur

Saddedin; den Königlichen Kronenorden dritter Klasse:

dem Kapitänleutnant Mehmed Eschreff bin Mehmed Effendi und dem Oberstabsingenieur Ali Haidar

Tewfik Bey; den Königlihen Kronenorden vierter Klasse mit Schwertern am statutenmäßigen Bande: dem Oberleutnant zur See Said Bey und dem Leutnant

Sami Bey; 2 U den Königlichen Kronenorden vierter Klasse

dem Jigenieurleutnant Djemal sowie E das. Verdienstkreuz.in Silber: 4

den Jediklis Hafiz Mehmed Effendi, Halil Effendi, Abdi Effendi, Hassan Rassoue Effendi, Jbra- him Effendi, Mustafa Effendi, Fakri Effendi, Mehmed Effendi, Djemal Effendi, Abdukllah Effendi, Sabri Effendi, Husni Effendi und Mehmed Effendi.

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht: den nachbenannten Königlich bulgarischen Offizieren

‘folgende Auszeichnungen zu verleihen: i den Orden pour le mérite: dem Gereral der Jnfanterie Todorow; den Roten Adlerorden erster Klasse mit Schwertern: dem General der Infanterie Toshew und dem General- leutnant Jekow; den Stern zum Roten Adlerorden ees Klasse mit Schwertern am slatutenmäßigen Bande: dem Generalmajor Lolow; den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit dem Stern und Schwertern am statutenmäßigen Bande: dem Generalmajor Zenow; : den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Shwertern am statutenmäßigen Bande:

dem Obersien und Flügeladjutanten Kurtokliew und deu Obersten Janakieff und Girginow;

den Roten Adlerorden dritter Klasse mit Shwertern am statutenmäßigen Bande:

den Majoren Kasandjiew und Zlatew; den Noten Adlerorden vierter Klasse mit Shwertern am statutenmäßigen Bande: den Oberleutnants Belinow, Tereeff und Nikoloff und dem Kapellmeister Matzak; | den Königlichen Kronenorden erster Klasse mit Schwertern:

den Generalleutnants Geshow, Ribarow, Kowácew und Bradistilo ff und den Generalmajoren Bogdanow urb

Protogerow;

den Stern zum Königlichen Kronenorden Klasse mit Shwertern am statutenmäßigen

dem Obersten Gantschew;

den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mil dem Stern und Schwertern am statutenmäßigen Bande: den Generalmajoren Tanew und Stoinoff;

den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit Schwertern am statutenmäßigen Bande:

dem Obersten Darwinkow, dem Oberstleutnant und Flügel-

weiter ande:

und Osnian Djemil bin Abdi Effendi;

adjutanica Jliew, den Oberstleuiuants Kratunkoff,