1917 / 271 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[44853] Vsklaunitmacitag.

\ lung des NRechisfiretis vor die 4. Zivil-

Durch Autflußurteil vom & November | kfarmnmer des Königlichen Lanvgerie&ta tin

1917 ist dic Schuldverschreibung Nr. 4014 vom 18. Februar 1875 über 121,12 4 des Leib- und Pfandhaus:s Fulda für kcaftlos erlärt worden.

Fulda, den 8. November 1917.

Komtglicz:s Anitègericht. Abtetlung 9.

[44864] ap

fandbriefe

der 9 Mei

Die D teeuen preußen Landscvaft: 11. Serie Lit. Nr. 18 193 über 500 46, 1l. Serie Lit. Nr. 18 182 ¡1 Serte Vir. 23 262 üher 1000 #, 11. Gerie Nr. 15904 über 5000 6, 11 Serte Ne. 15903 über 5000 Æ, 3x vom Quader? {ährlich verzinblic, wetden für kraftlos erflärt.

Marienwerder, den 2. November 1917,

Wöntaitczes Anrttsgerichx,

[44865]

Die 3F °/cigen Pfandbriefe der Neuen Mestvreußishen Landschajst: a. 1]. D. T0400 Uber 900 f, b. IL, D. 16434 Or O0 E. c Ul D, 17784 ber 500 Æ, d. II. D. 19 666 über £00 4, Sil N, 12109 über 200 Wf E 12106 üter 200 # find jür kraftlos ert!ârt.

Marienwerder, den 2. November 1917.

Köatgliches Am18gericht.

[44955] i

Der von der Direktion der Nentienktank für die Provinz Pommern am 1. Aprl 1855 ausgestelie MRentenbrief Lit. C 9e. 4510 der Provinz Pommern über 100 Taler Preukish Kurant ist durch AutiGlußurteil voai 29. Scptember 1917 für Tcafilos ezrtlärt worden.

Eteitiz, den 29, September 1917.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 2.

[44866]

Du: Auss@F;lußurteil d:8 unteriei®- neten Gerichts vom 19, Okiober 1917 ift für Ret erkannt: Auf die laut Hinter- legungsßu@ A Band I Seite 19 hiuter- Teate Masse Schenke H. a. L 48 von 441,44 A einsFleßlih Zinsen, welde am 26. August 1885 von dem VorsHuß- und Sparklassenverein Schoeneb:ck, eingetragene Genosjsen!Gaft in Liquidation, vertreten dur seinen Vormund, in Höbe von 433,94 6 für dea Arbeiter Andreas Schenke aus Dôben oder befsen legitimierten ets nachfolger mit Nüctsiht auf Sckenkes un- betannten Aufenthalt als sein Ausfall tm Konkurse des Hinteriegers kei der Negie- rungshauptkasse in Magdeburg hinterlegt find, werden alle Beteiligten mit ihren An- \prücken gegen die Staatskasse ausge- {ch{loffen.

Schönebeck a &., 19, Oktober 1917,

Königliches Amtsgericht.

über 500 6, Lie vi | A. Qif A ELTs

[44954] Vekauutmachuug.

Dur Ausschlußurt:il vom 25. Oktober a sind die Hypothekenbriefe über die Sf e

a. Petrellen BLI. 187 Abt. 11l Nr. 1 von 360 M des Kauimanns Eduard Alexan:er in Körtusberg,

Þ. Paleiten Bl. 23 Abi. 111 Nr. 5 von 300 #4 für Fräulein Barbara Zimwermann fn Heiligelinde, Kirlicken Bk, 57 Abt, 111 Nr. 1 von 144 4 für den Partikulier Samueï Rosenbaum tin Königsberg,

. Woitkaten Bl. 24 Abt. T11 Nr. 11 von 600 4 für den Tischler Heinrich Griga in Neufaß-Scheer,

e. Pa3zeli‘chfen B!, 32 Abt, TIT Nr. 5 von 280 Lalezn für Marike Ruboks

für fraftlos erflärt. Dureÿ dasselbe Urteil

find die Gläubiger bezw. deren Nechts- uabfolger der Post Las@en Blati 36 Zbt. IIl Nr. 1 von 9,—- (6 für Eadrig Kuhnke, La'ch:n Blatt 36 Abt. Ill Nr. 3

Anteil der Geschwitter Mix, Juaxgis und

Ännike Naussed mit hem Rechte aus- |

auétgeschlofen. Heydekrug, deu 30, Oktober 1917. Königliches Amtsgericht, [44868] Durch Auss{(luß rteil vom 6. November 1917 ift

zuleßt Nejservist bet dex 8. Kompaanie

Inf.-Reg's. 69, für tot erklärt worden.

Uls Todestag t die Mitternahßt vom

9 zum 4. September 1914 feitgestelli

warden. j R Mes, den 6. November (.

Königl. Aintêgericht.

[44869]

Dur

Au*?gehot. Ausschlußurteil vom 1. No- vember 1917 ifi rer verschollene Kauf- mann Emil Hetvrrih Hertkorn aus Berlta für tot erklärt worden. Als Zeit- punkt des Todes wird ter 31. Dezember 1903, Nacz18 12 Uhr, festgestellt. Die Kolien des Versahrens fallen de1n Nach- lafse zur-Laît.

Pillkallen, den 1. November 1917, Köntgliches Amtsgericht.

[44956] Oeffeutli®e Zusteïuug.

Die CGhefrau Anna Ta czynôkt, geb. Lukowtki, in Hambura, Idastraße 6, Prozeßbevollmächtigter: Necbtranwalt Dr. Möller in Altena, klogt gegen thren Ehe- mann, den Arbeiter Noh»6 Tarczynski, früber 1 Schulau-Wedel, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behaubtung, da der Beklaute sie im Junt 1911 bösli verlass-n habe, $ 1567 B, G.-B., mit dem Antrage, die Ghe der Parteien zu scheiden nnd den Bellagtea für den sGul- digen Teil zu erklärea. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündliGen Verhand-

Bit C

samtlid mit

| Cöôpenideritraß? 22,

ber am 26. 12. 1888 zu ŒGrèten | geborene Mattbi28 Facob# aus Erden, |

| Altona auf den 20. Februar 1928,

| Vormitiszs LO7 UHe, mit der Au!-

| forderun; i } Sericßie E. op T 4. oft T 5.4 Z

zUgzeiallenen Anwalt zu besiegen.

j 3 G, E Le:

| Zwede der oferilten

diefer Auszug der Klage

Wg Zlitona

» N M ck51 A to l, Clni®n Dei Ce gedactn

| [44957] Oeffeutliche ZusteAung. Frau Emma Müller, geb. Wildner, |tn Berlin, Prozeßibevollinächtinter: Jufiiz- | rat Sonunenfeld daf., S@Wsneberger Ufer 22, klagt gegen ihren Ehemann, den In- | itaßateur Otto Mülier, früber in Berlir, | jegt unbekannten Aufeutbaits, auf Grund |& 1568 B. G.-B, auf Cheschetdung. Die | Klägerin ladet den Betlagien zur münd- |Tihen Berhandlung des Nechtöstreits vor | die 34. Zivillammer des Köntglichen Land- | gerichi8s 1 in Berlin, Grunerstraße, 11. Sto@&werk, Zimmer 8/10, auf den 22, Februar {918, Vormittags | 16 Uhr, mit der Aufforderung, ch dur | einen bet diefem Gerichte zugelafsenen | Necztsanwalt als Prozeßbevollmähtigten | vertreten zu lassen. | Berlin, den 7, November 1917.

¡ Pillowski, Gerihtssreiber des Köntg-

f

| lien Landgerichts 1. Zivilkammer 34.

| (44958) Oeffeuntiiche ZusteTuus.

Die Frau Anna Liermann, geb. Jacoby, tn Neukölln, Manittusstraße 15, Proixeß- bevollmächtigte: Justizrat Nichard Hänschke und die Rechtsanwälte Dr. Buth und Dr. Martini zu Neukölln, ?lagt gegen thren Ebemann, den Arbeiter Erbard Dito Franz Lierwaun, z'leßt in Berlin, wohnhaft qaewesen, jezt unbekannten Auferthalts, auf Grund der Behauytung, daß er dem Trunke erx- geben, die Klägerin mißhandeit und fe verlassen babe, mit dem Antrage auf Ehe- scheidung. Die Klägerin ladet den Be- lagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor die 41. Zivilkammer des Königlichen Landagerihts 1 in Berlin, Gerichtsgebäude, Grunerstraße, If. Stod- werk, Zimmer 25/27, auf den 28. Fe- bruar 1978, Vormittags 0. Ube, mit der Aufforderung, ch durch einen bei diesem Gerichte zugelassenen Ncchtöanwalt als Prozcßbevollmächtiaten vertreten zu lassen. 66. R. 268/17.

Berlin, bea 8. November 1917.

Paasc), als Gerichtsschreiber des Köntglichen Landgerichts 1.

[49025] Deffentlihe Zusteuung.

Die Ehenau Arbetiers Franz Kostuch Martha geborene Gartfki, tn Horde, Ttefe- straße, Prozrßdevollmächtigte: Rechis- anwälte Zuitizrat Ellerbeck und Höhne in Dortmund, klagt gegen ihren Chemarn, unbekannten Aufenthalts, mit dem An- trage, die am 24. Januar 1893 ges{lossenc Ghe der Partcien zu \{etden, den Be- klagten für den allein Hduldigen Teil zu erllären und dem Bellagten die Kosten des Rechisstreits aufzueriegen. Die Klägertn ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die 3 a. Zivtl. kammer des Köntglichen Landgaerits in Dortmund auf den S, März 1918, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 77, mit der Aufforderung, sich dur etnen bei dieseimm Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt M Prozehbevollmächtigten vertreten zu alen.

Dortmund, den 8. Novemker 1917. Glat!chke, Landgerichtsiekretär, Gerichts- schreiber hes Königlichen Landgerichts.

[44959] Oeffentliche Zustellung.

Der Ehemann Friedcih MWi!helin Schiet, Hamburg, vertreten dburch Nechis- anwalt Dr. M. Heckschzr, klagt gegen Ebefrau Voy Baula Caroline geb. Hilg-ndorf, zurzett un-

)ait3, aus $ 1567 bi. 2

m Antrage, die Ebe dez i scWetden, die Beklagte für ¡den s@uldigen Teil zu erklären und thr die Kosten des Nechtasireits auzuezlegen. Kläger ladet de Beklagte zur mündlichen Verhandlung ves Rechtsstreits vor dag | Landgertcht in Hamburg, Zivilkammer X1 (Ziviljustizgebäude. Steve fingplaß), auf deti 12. Februar A948, Vormittags 93 Uhr, mit dex Awforderung, einen het dim gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen, Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird diefer Aus¡ug der Klaae bekannt gemact.

Hamburg, den 12. November 1917,

Der Gerichtsschreiber des Landgertczts. [44960] Deffentliche Zustellung.

Der Shlofiec AUbert Ziemer tn Aken a. Elbe, Prozeßbevollmächn'g‘ec: Justizrat Dorendorf in WVèa;deburg, klagt gegen \cte &btefrau Emma Ziemer, geborene Schütze, früher tn Cöthen t. Anh., jetzt unbekannten Aufentbalts, ‘wegen böôsltWen Verlafsens mit dem Antrage, die Ehe der Parteten zu ‘trenuen und die Beklagte kosteopflicktiz tür den allein chuldigen Teil zu exrfktären. Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- lihen Verhandlung des Nechtöüftreits vor die vierte Zivilkammer des Köni,lichen LUndgeri(ts in Magdeburg, Halver- städterstraße Nr. 131, Zimmer 142, auf den 7. Februar 1918, Vormittags 23 Uhr, mit der Aufforderung, \ich dur einen bei diefem Gerichte zugelassenen NRectéanwalt als Prozeßbevolmächtigten vertreten zu lassen.

Magdeburg, den 7. November 1917. Herrmann, Landgerichtsfekretär, Gerieztsshreiber des Königlichen Land- gertihts.

hie

Ne

i (T R

| Miet, c

M 4 C ckB befannten Auf N f n.4

= 1 54»

um ( itel t (X =191 et) +3? - Y INUei A

achi. | unter

[45006] VDeffontliche Veesteliwmig.

Die ledige Anna Sauer in Frankfurt a. M., Brozeßbeoceluêöchtigter: Necchta- ftizrat Dr. Burgheim daselbst,

ie Firma M. Canuet

Nahritant Blbert Paris, Nue de Boudy 68, der Behavpfung, daß thr die Be- ilagte an Gehalt, Miete und Steuern 2c. für das Jahr 1917“ insgesamt 2204 46 versGulre, mit dem Antrag: Königliches Landger!{cht wolle die Beklagte dur ein evèntuel gegeu Sicherheitsleistung für vorläufig vollficeckbar zu erZärendecs Gr- fennini verurteilen, an die Klägerin: 1) 125 6 nebst 5% Zinsen seir dem 1, 2, 1917, 2) 125 A rebst 59/6 Zinsen seit dem 1. 3. 1917/7 3) 1296 neb D o Sihjen set den 1, 4 «19D 4) 125 Æ nebst 50%/0 Zinsen seit dem D, 1917, 0). 120 6 nebst 99% Zinseza eit dem 1.0. 1917 6) 1259 4 nebt 5 9/0 Zinsen sett dem 1. 7. 1917, 7) 125 46 nebt 59/0 Zinsen scit dem 1. 8. 1917, 8) 125 6 nebt 5%/0 ZRinsen seit dem O O D) 129 6 nebt 595 Zinsen seit dem 1. 10. 1917, 10) 125 „6 nebst 09/0 Sinten fet De L LOTE 11) 125 M nebst 59% Zinsen feit dem 1. 12, 1917, 12) 125 6 nebst 5 v/6 Zinfen seit dem 1. 1. 1918, 13) 126 6 nebst 59% Zinsen set dem [7/4 J9/7; 14) 126 6 nebst 5% Zinsen seit dem 1. 7. 1917, 15) 126 46 nebst 50/6 Zinsen seit dem 1. 10, 1917, 16) 126 6 nebst 5% Zinsen seit dem 1. 1. 1918, 17) 200 4 nebst 99/0 Zinsen seit Kiage- zutiellung zu zahlen. Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1. Kammer für Handels\ahen des Königlichen Landgerichts in Frankfurt a, M. auf den 28. Ja- nuar 1998, Voxrzittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, sib durch einen bet diesem Gerichte zugelassenen Nechtsanwalt als Prozeßbevoumäctigten vertreten zu lassen. Áktenzetchen 6 O 230/17.

E a. M., ven 9. November

17.

Der Gerit9schreiber des Kal. Landgerichts.

45005] Oeffeutlicze Zustellung.

Die Ehefrau Amalie Warmtng, geh Vitdigaaid, in Hijertinq, Prozeßbevoll- mächtigte: Nect2anwälte Justizrat Tho- boll, Gerstenfeldt vnd Jessen in Fleng- burg, klagt gegen ihren Ghemann, den Landmann Peter Hausen Warmitüg, früher in Hlerting, jeyt unbekannten Yuf. enihaits, auf Grand des $ 1418 B, G... auf Aujhebung der Verwaltung und Nuy- nteßung am etngebrahten Gut der Fâgecia, Die Kiägerin ladet den Be. fiagtes zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor bte 11, Zivillarmmet des Köntglichen Landgerichts in Flensburg auf den 23 auuar 2918 Vormiitags 9 hr, mit der Autforderung, sh dur einen bet diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächztigten vertreten zu lossen.

Fleuêburg, den 6. November 1917.

Der Gerichts\c{retber des Königlichen Landgericßts,

tagt Ded-M

4 A L -e þ p“ iat «In aber:

5) Kommanditgesell: ¡hasten aus Aktien u. Uktiengesellschaften.

Die Vekanntmachungen über deu

Berluft von Wertpapierea befin:

ven ih ausfchließli*ch in Unter- abteilung 2,

[46211] Werichiigung.

Jun der în dee 1. Beiage der Nr. 267 dies. Blattes vom 9. 11. 1917 veröffent- A S N O e: lärung von im franzofisen Besitz be- findlichen Aftien ver E lis

Bttiengesellschaft dex Dilliugee HDüt:entwrrke

sind die Nummern L027 "n. L242 der Stammakiien zu 1 L509 undeutlig gebdrudt, wa8 biermtt berichtigt wtrd. [45078] E Brauerci „Bur Eiche“ vorm, Schwensen & Fehrs in iel zu Kiel,

Die 20. ordentiiche Severalver- sammiuag unserer Gesellshaft fiadet am Souuabend, den 8. Dezember 191%, Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäfte- räumen der Brauerei, Prüne 17/19, statt.

Tagesorduuvgz:

1) Vorlage des Geschäftéberihts des Borstands nebt Jahretabschluß und Gewinn- und Verlustrechuuag sowie bes Prüsung8bearichts des Aufsichts- rats,

2) Beihlußfafsung über . ben Jahrez- abschiuß und dite Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung des Vor- flands und des Aufsichtsrats.

Die Alttonäre, welche in der General- versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, baben Ihre Aktien oder Jntertms- scheine bis zum Ablauf des dritten Tages vor der Generaiversammiuug in den Ge!chäft8räumcn der Brauerei (Zur Etche““, und zwar bis nach der Ge- neralversammlung, zu hinterlegen. ede Aktie gtbt eine St!'mrne.

Kiel, den 13. Novewber 1917.

Der Buffichtörat. Wilh. Ftiihbeck. G. Kähler. G. Andresen. Chr. Schweusen.

[44912] L „Phoenix“, Aktien-Gesellschaft fr Bergbau vnd Hüttenvetrieb.

Aus unserm UnfficßiScat it dur Tod Herr O. von Eynern in Bona gausges schieden. G

DSörde, 9. November 1917.

Die Direktion. 7 Beukenbe rg. Fahrenhorft. [45076] : Docimunder Westfolia-Brauerei

Act.-Ges. Dortmund.

Fn Gemäßheit des $ 18 des Sesellshafta statuts werden die Ukiionâre zur 12. orden:liMca GGenrnezalverfatimiungn, welde Dounerätag, 13. Dezember 1917, Natmittags 4 Ux, inm Ver- waitungSgebäube der Brauerei ftatifiaden wird, biermtt unter Hinrocis auf nach- stehende Tagesordnung eingeladen.

Tage Eo2Duizg 2 1) Bericht des Vorstands und des Auf- sidtärats über da3 Geschäftsjahr 1916/17, Borlage der Bilanz und der Gewinu- und Verlustrenung, 2) Besllußfiassung über Genehmigung ber Bilanz und der Sewinu- und Berlustrehnung, sowie die an Vor- ftand und Arfsihièrat zu ecteilende Entklasiung.

3) Beschlußfassung über Verwendung des MRetngewtnns.

4) Wahlen zum Auffißtsrat.

Zur Ausübung des Stimmrecþts in der Generalversammlung sind nach $ 19 des Statuts nur diejenigen Aktionäre berech- tigt, weiche thre Aktien spätestens 5 Tage vor dem SBenueralversammlungstage deu Tag der Hinteeclegung und den der Geaeraiversammlung nicht migerechuet —, alio spätestens am 4, Dezember LDA7,

bei E Gesellschaftskasse in Dort-

u

mund,

bei der Vexrgisch Märkischen Bauk, Filiale der Deutsegen Vauk in Elbexfelv,

bet dem Bankhause Hermann Schüler

in Bochuu,

bei der Bergisch - Mäzkischea Ju-

__ dusirie-GeseUscchaft in Varmeu hinterlegen.

Statt der Aktien können au von dex Meichsbank oder eineni Notar ausgeitellte, mit Nummernverzeichnis verschene Depot- scheine hinterlegt werden.

Dortmusd, den 12. November 1917.

Dex Aufsichtsrat. Paul Sc@hüler, Bankier, Bochum, Vorsitzender.

[45073] i Hotel Neichshof A.-G

Hamburg,

Leneralversammlung der Aktionäre am Frei:ag, deu 30, Naovembex 1917, Nachm. 24 Uhr, im Geschästs- zimmer der Nechttanwälte Dres. Bitter, Stieveking, Bing, Mestern, Hamburg, Aerdinandsfiraße Nr. 29.

: Tages&orduung t

1) Fessezung der Vergütung für den

__Uufsictérat.

2) Vorlage und Genehmigung des Ge- \&äftberichts, der Gewinn- und Ver- lustrechnung und des Abschlusses für das Ge'chästsjahr 1916/17.

) GErtetlung der Entlastung an

a. Aufsichtsrat, b, Borstard.

Aktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien bi8 29. November 1917, Nachaiitags 25 Uhr, bet Dres. Wäuntig, Fanuf- maun, Sievekiug, Hamburg, Adolpbs- brüde 4, etnzurtethen, wogegen thnen Ginlaß- und Sttmmakarten ausgehändigt werber,

Dauburg, den 26. Oktober 1917.

Der Vgox«staud. Emil Laager.

(45074) Henuen-Brauerci Aktiengesell- shafi vormals Adolf Schröder.

Giriadung zu ber am 8, Dezember 1947, Nauiittags 38 Uye, im Hotel zux Reihókeone in Naumburg a. S. ftatt- fiadendeu orbentl, Genezalversanmm- lung.

Tagesorduung:

1) Gn?gegennahme des Ges{häfitberihts sowie der Bilanz und Gewinn- und Eng Pei Rer 1917 und des Pcüfangsberichts ves Autfibtsrats. U

2) Fesisielung der Bilanz und Sewinn- und Verlusirechnung sowie der zur

Verteilung kommenden Vivtdenden.

3) Ertlaftung des Vorstands und Ruf- fchtérats.

4) Wahl eines - AufsiHtsratsmitglkedes an Stelle des auéscheidenden, aber wieder wählbaren Herrn Kaufmanns M. Bauer, Naumburg a. S.

Zuc Teilnakme an der Generalyer- sammlung sind nur die Akilonäre berech- tigt, welche ihre Atien bis Dienstag. dea 4. Dezember 1917, Nacztaittags S Uge, det dec Gefellschaftskafse, bei den Bankhäusern Altenburg Æ Liude- naun und A. Vogel in Naumburg a. S., der Reichsbank oder einem Notar in Gemäßheit des $ 15 der Statuten binterlegt haben.

Henune-Naumburg a. S., den 11. No- vember 1917.

Dcr Aufsichtsrat. Hoely.

[45075] L Feldshlößechen-Srguerei Weimar Aztiengeselisozast. Ordentiiche Genueralversamalung am Mittwoch, dzm L2, Dezemhey 1917, Nachmiitaus 4 Uhe, im Sigung3zimmex der Thüringishen Landeg, bank Aktiengeselchaf Weimar, E!ngarg ZBiudisczenste. 23. O Tageßeronnnat 1) Vorlage des Geichäftsberißis mit Bilanz und Gewinn- und Verlust. rechuung pro 1916/17. i

2) Bericht des Aufsichtsrats über Prüfung der Bilauz und des Sewinn- und und Berkustkontos.

3) Genebmigung der Bilanz und Ext, laîtung des Borfiands und Auf, fiMGt8rats. i

4) Verteilung des Reingewinns u d Feil, segung der Dividende. i

5) Beichlußfafsung über Annabme einez neren Siatuts als Abänderung der bestebenden $$ 1-—-19.

Nur diefrniaen Aktionäre find 1m, bereligt, welde thre Aktien späteftens am dritten Tage vor der Senzcxal, versammlung, den Tag der lettereg und den Tag dee Nieverlegung zicht mitgezequet, bel der Gejeile schasts*kasse oder bei der Thüringischen Laude8bauk Kltiengesescha#tt in Weimar hinterlegt haben.

Weimar, den 13. November 1917.

Der Auffichtsrat. Nichard Fridcke, Vorsigendzer.

[45072] s Königsbacher örauerei Akt -Ges.,

vorm. Ios. Thillmanu, Koblen;

Die diesjährige orveutlihe Generals versammlung der Aktionäre unserer Be- sellsGaft findet statt Montag, deu 10, Dezember 1917, Nacnittags 6 Uhr, in Koblenz, Hotel Monopol-

WMeiropol. Tagesorduung:

a. Vorlage des Jahres berihts und des Abschlusses für das GSeshäitsjahr 1916/1917 und Genehmigung des letzteren.

. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns und über die Eot- lastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

e. Auisichtsratäwahl. a

Zur Tetlnahme an der Generalversamms-

lung bere@tigen _ die Empfangssgzeine, welche von der Geseuschafiskafie oder von der Rhein.-Westf. Diskouto-Ge- sellschaft, Aacpen und deren Filialea oder von Delbrück, Schickler & Co. in Berlin / oder von einem Notar über die spätestens 5 Tage voex dex Ver- sammlung stattgehabte Hinterlegung der Aktien oder derx entsprechenden Hinter- legungsf{ecine der Meichsbank stelli find.

Kobleuz, den 12. November 1917,

Der Vorstaud. E. Simonis.

[45022] A : : Badische Anilin- & Soda-Fabrik, Einladung zur Generalversammlun

Die Aktionäre unserer Sescllschaft werden hiermit zu der am Eamêtag, den S. De- zember 1917, Vormittags 103 Uhr, in unserem Geselschastshause zu Ludwigé- hafen a. Nh. stattfindenden aufterordeut- licheu Veaeralve: fammlung eingeladen.

Tagesorduung:

1) Grgänzung des $ 5 des Gesellschafts vertrags dur Beifügung eines die Bestimmung des $ 214 Abs.2 H.-G.„B. abändecnben Zusazes. '

2) Gchöhung des Grundkapitals dur Auêgabe neuer Nkti:n im Nennbet:agz von 36 Millionen Vêark.

Sciiseßung des Mindestbetrags, zu welem die neuen Aktien auszugeben sind, und Beschlußfassung über die zur Durchführung der Seundkapitalë- erhöhung erforde:licen Ptaßnahmea,

3) Beschlußfaffung über die dur die Grundfkapitalzechöbhung bedingte Ab- änderuvg ves $ 5 Abs. 1 des Gesell- {chastäverteags.

4) Aenderung des $ 7 Abs, 1 des Ge- sellihasisvertrages, betreffend die Unterzeichhnuug dex Kktien.

_ Aktionäre, wélche an der Generalbets sammlung tetlnehmen wollen, haben gemäß 32 unferes Gesellsaftsvertrags ihre ktien bezw. Hinterlegungssceine fpäte- stens bié zum Ablauf des &, De- zember lfd. Js. bei der : GeseVcasotafe zu Ludwigshafen ____@&. Rh. oder bei einer der nadstehenden Banken:

Deu!sche Vank in Berlin und derea Filialen in Frauëfurt a. M. und Müsechex, s

Rhelmische Creditbauk in Mautt- beim uyd. deren Zweignicder- lassungen,

Württembergische Vereirshau? in Stuttgart und dexen Zweignieder- lafsugen,

Deutsche Vereinsbaux in Fravkfurt a, M. und deren Zwriguieder- lafsungew,

Bazcerise@e Vereinsbank in München und deren Zweiguiederlassung}{n

innerbalb der üblihen Geschäftsstunden zu hintzlegea und Einuittslarten ia Émwpfang zu nehmen, Ludwigähafen a. Rh., den 13, No- vember 1917, e - Ver Auffihts&rat. Dr. C. Glaser, Byzrsigender.

ausges

M A4 B

Zweite Beilage zu Deuisheu Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staaksanzeiger, 1917.

Berlin, Mittwoch, den 14 November

I I ai ib

e

. UntersuGungssachen.

, Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, : Berkäufe, Verpachtungen, Verdingu Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5) Kommanditgesell- chaften auf Altien u. Altiengesellsczasten.

[45071]

Siettiner Bergshloß-Brouerci Commandit-Geselschaft auf Autien Rudoiph Rüdkforth.

Lte Kommanditisten werden ¿1 der ta den Gefhäfisräume

Gesellsch:ft in Steitin, Pommerensdorfer- siraß2 23/24, statifindenden \cch8und- rierzigiteu ordenutiihen Seueralver-

famu!luno auf Moutag, den

gemver 1917, Vormittags

ergebenst eingeladen. Tagesorduun t

1) Vorlegung des Geschäfte berichts, der Fahresrehnung und der Bilanz, 9) Be)\ch über Gewinnverteilung und

Ercietlurg der Entlaftunz.

3) Wabi des Aussihisrats na $ 14 des

Gesells&afisvertrags. 4) Beschlußfassung

etnes persöônisch hastenden \befters lt. $ 12 des Geselischafts-

ver!rags8.

D'ejznigen Kemmavditisten, welche an der Sencralversamml[ung teiinebmen wollen, müßfsen nah $ 25 des Gesellschaft3vzrirags

bis (pätestens drei Tage

Kenecralverfammiuxzg (alio am 7. De- im Aktienbuhe ein- getragen sein und die Fortdauer des Be- siges an den Äktien nachgewiesen haben. hi8 zum

zember L917)

Ber-chtigungskarten find

7 Dezember L917 fn

tîoutor, Pommereatdsrferslr. 23/24, oder hetm VBaukiause Wm. Scchiutow hier

in Embfang zu nehmen.

Stettiw, den 12. November 1917, Der Vorsitt-nde des Uuffichcêrals 1:

Ernst Schetbert.

über das Gehalt

hierdurch n unserer

10, Des 12 Uhr,

(Bejell-

vpox dex

unseren

(48077) Cyemische Fabriken vorm. Weiler - ter Meer, Uerdiugen (Uiederrhein).

oauferordentliccheun

Venecalversammiun#4 auf Samstag,

den S. Dezember 1917, 11; Uhr H, Stein

Einlanung zur

Vormtttags, im Bankhause J

zu Cöln. Tages8ortuungt E:hshuog des

2400 neuen auf hen Inhaber Arten über je F 1000,—

seßung der näheren Bedirgungen für neuen Aktien;

Ausgabe der sprehende Aenderung des Statute.

Aktionäre, welche ihr Stiinmrecht aus- üben wollen, haben thre Aktien oder dafür ausgestelite Depotscheine der Neichsbank Sesellsiaftékafse Uerdingen (Niederrheiu) oder bei den Hantháusera J. $. Steia in Cölu, Delbrück Schickler & Co. in Berlin, Direciioa der Discouto-Vesrllschaft

bei unserer

In Berlin und in Frankfurt

und der Filiale dex Dresdner Vauk in Fraxtfart a, Main” späcesteus ai Montag,» den S, Dezember 1917,

zt hintexiegen,

bembir 1917. Dex Aufsichtsrat.

Dr. Nich. y. Scchniggler, Kommerzienrat, Borsizender.

[14915]

„Karlsruher Kohlenverein A. G. Karlsruhe (Baden).

Kilanuz auf 30 Junt 1917.

E L

An Kautionskonto » Raa v Avaltoito

e Dovitorenkonto , , ,, « Effektenkonto

Aktienkspitakls Æ 2400 000,— durch Ausgabe von

Ian (Niedecrheiu), den 13. No-

ven

lautenten und Fest-

ent» S 3 des

in

a. Viaiu

Zustellungen u. dergl. ngen 2c.

5. Kommanditgesellschasten aus Aktien u. Aktiengesellshaften.

M 6 961 130 11 200; 76 722.5: 8 880

103 894/66

Bieivinn- Und Verluft?or

An Unkoïtenkonto »- Veingewsnn : aus 1916 M 10591 aus 1916/17 . , 7 901,35

ub [2 4 417/65

| Per Aktienkapitalkonto

í

0

12 329/91;

Karlsruhe, den 83. November 1917. Otto Maxx, Voistand.

[45044}

Ernst Heinrich Geist, Elektrizitüts- Aktien-Gese!schaft i. L. Cölu- Bousiock.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werd:n bierdurch zuc ordentlichen Haupiver- sammlung auf Moutag, den L0. De- zember d. Js., Mittags LS Uhr, im Cölner Club, Cöln, Richarhsiraße, eta- geladen.

Togesordunng :

1) Vorlage des Geschäftsberihis, des Nechnungads@!usses und der Gewinn- und Ver: luttrechnung pro 30, Junt 1916; Bericht des Liguidators.

2) Bzer'cht des Aufüchtsra!8.

3) Genebmigung des Rechnung2ab\ch!}es und der Sewtan- und Verlustrehuung ; Entlajitung des Liqukdators, des itell- vertretenden Liquidators und des Auf- sichtsrats. :

4) Wahl zurn Aujssichtsxat.

Aktionäie, welde an der Haupiversamu- lung teilnehmen wolien, haben gemäß $ 11 der Satzungen ihre Akiten oder die von dec Reichsbank cder von cinem deutschen Notar ausgestellten Hinterlegungssheine, leßtere mit den Nummern der Aktien ver- sehen, \pätest-us am 3. Tage vor dem Versammiung stege bet der Pe- selichaft oder der Rheinisch- West- fäliscten Diskonto-Ges. Cölu, A.-G. in Cöln zu hinterlegen und bis nach Schluß der Hauptversammlung kiegen zu

lassen. Der Auffichtsrat. Dr. H. R. Langen, Borsitender.

[44835] : E Brauerei Gebr. Dieterich

Actiengesellschzaft, Düsseldorf.

Wir laden hiermit die Hecren Akti-- näre uusecer Gesellicha’t zu der am Do#- æœerviag. ven 3 Dezember 1917, NacGnittaas S Ur, in den Beshäfts- räumen dr Gesellsaft in Düfs-ldorf, Dutsburgerstrafße r. 20, stattfindenden zwetusdzwanzigsten ordeutiimwen Se- Aeralvesazumlung cin,

Tagesordaung?

1) Voilegung des SHeschä'tsbertts des Vorstands, der Bilanz und der Ge- winn- und BVerluitrehnung p. 31. Ok- tober d. Js. sowte der Bemerkungen des Aussichtsrats zum Geschäftsberich).

2) Beschlußrassuog über die Bilanz und die Gewtunverteilung.

3) Beschlußfassung üver die (Erteilung der Entlastung des Vorstanos und deg Aussichtörats.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats wegen Ablauf der Amtsdauer.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind di-jenizen unserer Attio- näre berechtigt, welche ihre Aktien oder daxrüber lautende Depotscheine der Nets- hank oder einer anderen ôffentlien Hinterlegungsstelle over ctnes deutschen Notars \pätestens bis zum 10, De- zembrr v. Js8., Abends vor 6 Uhr, bei etuer der naczgenannten Stellen hinter- legt hen: 5

in Düsseldorf bei der Kasse der Ge- fellsczaft,

bei der Bauk für Handel « Ju- duïtrie, Berlin, und ihreu sämt- lichen Nieverlassungen,

bei den Varmexr Bou? - Veretze, Hinsberg. Fischer @ Co., Düsse!- dorf, und seineu sämtlicheu Nieder- lafsuni en

Füsscldo«f, den 14. November 1917.

Der Auffichts-at der Brauerei Gebr. Dieterich Wct.-Ges. Mar von Nappard, stellvertr. Vorsizender.

Haben. E A E A G 24 000|— . Gesezl. MNeservefonde- konto : 2400|— Hil1sgrese: vefondtkonto 9 600|— Sans 1 e lonfleuerkonto . . « Talon n 0E

Ayolkonto E a es E 46 920 Delkcederekonto . - 920|— Delkcederekon 7912/26

Gewinn- u. Verlustkto. | 103 894/66 Daten.

[s 10/91

11 122/39 1 196 61

o auf 380. Zuni 1997.

Per Vortrag aug 1916 « Kollenkonto « Zinjenkouto .

ialitedii ais | Gai 12 329/91 Genehni,.t in der heutigen Genetal-

vcrs Tlan1, ‘Sarl Himmelhcber, AufsiH!s at:

Öffentlichez Auzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 39 Pf.

[45050] She Fabrik Buies8tertn-El-kirou

: FEeautfurt 6 / I, Ünusterordentiihe Seueralterfantnu- lung Sounabeuz, ven $8. Dezemver L917, Vortntittogs8 A8 Uv, im Ge- chärtehw se, Guileutitraße 31, zu Franf- furt a. Yè.

TageLard2uug?

1) Erbößungdes Grun kapitals berGeïell-

saft von dermalen s 16 000000,— auf #4 25 000 000,—, also um 9000 Siückd Attien ¿zu nominal 6 1000,— jede, fowie Festseßung der Bedingvngen, unter welchen bie neucn Aktien arêgegeben werden, bezw, den Aktionären zweck3 Aus- übung des Bezugsrehts zur Ver- fügung gestellt werden sollen. Die durch die Beshiuzfassung be- diagle Abänderung des $ 3 des Statuis, betr. die Höbe des Grund- tapitalg.

3) Vendcrung des $ 14 bes Gesellshaft3- vertrages, betr. Abkürzung der Eitr- ladungssrist für ozdentiiche unh außer- ordeniliie Gerneralversammlungen tin dringenden #Fällzn,

Diejentgeu Aktionäre, welcje an der Generalversammlung teilnehmen wollen und deren Aktien auf den Inhaber lauten, haben ihre Afttermäntel bis zum 4. Le- gemvber d8, JE, erinshließlih, mit doppeltem Nummernyerzelchnts versehen,

in Sraukfurt a. M. 1

bei dec Masse dexr Geiellitza?t, Gul- [euistraße 31,

kei der Filiale der Bank für Fandel c Jadustrie,

bei der Deuisch-n Vauk, Fitiale ¿Fvaukfuct a. M.,

bei der Deutschen Vereiusbau?,

in Verkin:

bei der Baxk füx Paudel & Zu- Dustrie,

bei der Deutschew Wau?,

in Dambzech 1

bei der Vereinäbauk iu Sambucy,

in Dutsbüargt

bei der Duisburg KNutirorter Bauk, Filiale dexr Esseruer Krevit - Nzu- italt,

sowte bet fämtlihen Niederlussungen: der grzavuten Sauken ode: qemäß $ 15 der Statuten bei eiue dzuisdeu Notar bis nach d-r Bexera!ver!)am:ziun zu binteil: gen.

Akiten, die auf den Namen kautcn, sud von der Hinterlegung befreit, und erhaiten ite betrcfffenden Besißer die Ausweisfacten zur Tetlnahmne an dex Generalve; famtti- lung aa ihre im Akttienregister eingetragene Adresse zegestellt.

(Na R Gn a. M., den 12, November 1917. Dex Vorstaud. Plieninger. [45053]

Hiermit laden wir bie Herren Aktionäre unserer Sesellsbaft zu der am Samstag, den S, Dezember 1917, Nowhmiitags 57 Use, im G-sthofe zur Pot zu Werzoh! stattfindenden ordentlichen Paupiversammlung. Zur Ausübung des Stimmrechts in der Pauvtversamm- lung find nur tiejentigen Aliicnäre be- rehtizt, welche \pütesteus am dritten Wereftege vor dexr ayvberoumten Haupiversammiung bis GUhr Abzuds bei der GeseUsczaftäkasse in Te?rdoh!i over bet der Deutschem Nationalbank, GCommandit-Peselschast a. Aktizn in Dortmund

a. ein Nummerrverz-\{Gnis der zur Teilnahme bestitamten Aktten einreißhe-,

b. ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank hinter-

legen. Tages8orduungt

1) Berichterstattung des Vor*ands über den Bermözen:stond und die Ver- hâltzisse dexr Gelellshaft sowie über die Ergebnisse des verflossenen Ge- \chäfisjahrs nebsi dem Bericht des Aufsiditörats über die Prüfung des Grshäftsberihis und der Jahres- rechnung. / 3

2) Die B: sŸYlußfassuna über dke GVe- nehmtigurg des Jahreabichlusses und der Gewinn- und Verlusite(nung für das verflossene Geschäfisjahr.

3) Die Beslhlußfassung über die Er- teilung der ntlastung an die Mitglieder des Vorstands und des AufsiGt2rats. :

4) Die Beschlußfassung über die Ge- roinnverteilung.

5) Neuwahlen zum Aufsichisrat.

6) bänderung des $ 17 des Gesell- schaftsvertrags, bec. Obliegzuheiten des Aufsihtsrcate.

MWexdoh!, den 12 Neovemb:r 1917.

Stahlwerke Brüninghaus

2)

i ï

Ï

Aktien-Gesellschaft. Der Vorftazd. Ernst Brüninghaus, Wilhelm Nöh. Gujitay Bzrüntnghaus.

Bankauswoetse.

O IED

pr

[45070] Stettiner Brauerei - Aclien- Gesellschaft „Elysium““.

Die orbecatlice GWeneralveisamm- lung unserer Gesellsaft findet am S. Dezember ds, Is, Vormittags LEZ Uge, in ten Geshäfts:äumen des Bereins junger Kaufleute, Stettin, Pöligerstr. Nr. 15, tair.

Tagersordmeng t 1) Vorlegung der Bilanz, Gew!nn- und Berl-:\trehnung und Berlht des Auisiiérais und dex Direktion über das Seschuüftztahr 1916/1917. 2) Berit dec Revisionskommissica;

Grwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung-

Berschiedene Bekanntmachungen.

lastung.

bis

Carl Deppen. Adolph Sell. C. Nordahl jun.

Car

Genehmigung der Bilanz und Ent

3) Verteilung des Gewinns.

4) Wahl etnes oder mehrerer Mitglieder tes Aufsiétsrats.

5) Wahl der Revisiorskommission.

Stimmfarten find [t. $ 8 der Statuten

zum 4. Dezember ds. Js.,

Mittags 12 Uhr, b:i dem Bankhause

Wm. Schlutow, hier, gegen Vorzeigung

und Abstempelung der Aktien zu lösen. Stettiz, den 12. Novemker 1917.

Der Auffichtsrat. Gustav Nötger.

l Braun.

[44662]

Vereinigte Chemishe Fabriken zu Leopoldshall A.-G.

ilanz am 30. Juui 1917.

SESATTEDA

Westäude.

Jhemishe Fabriken mit Zubehör am 1, Juli 1916 , 3

Abgang für verkaufte Geräte uud

AbsBretbung cm 30. Funi 1917 Anzéeile an der Gewerkhaft Ludroig [l ( Abschreibung am 30. Junt 1917

Anteile an dem Gererkichaftl. Braunkgblenbergwerk , Con-

solidirie Soptie*

L (300 Anteiich Vorräte: Waren z

‘Fobstoffe und Umshlizßungen . .

Babrwagen s

Pfecde «nd Wagen. . . .,

Hilfsitoffe Wertpaptere . . Kase

Außenstände: Darlehen an uns nahestehende Werke

Sankguthahen : Sonsttge Außenstände

j i _ Veepflichtung?. ifrienkanttal: Siammafttien

Stammprioritätsaktien .

OrdentliGe Rükage. Zugang am 30. Juni

Aufierordentltch? Ytüdlage

Untristügungsfkafse .

Zir Verfügung des Vorstands

Rü'iellung für schw-bende Rehtsstreitizkeiten

Nuckitebuig für Talonsteuer

Zuweisung arn 30. Juni 1917 Krteg8vers{keißrüdckiaacfonto . Zuwendungen äu Kitegsfstiftungen . . Berascäden Ersaßkorto . Zervflihtungen 5 9/9 iSewtnnautei!

Werinu- uad Verluftreh:ting 1916/

Generalunkosten, Steuern, für Wohlfahrt Kursverlust auf Wertpapiere AbsHreibung auf Forderungen Nüäeksitellung für Talonsteuer .

Rütit:Uung auf Kriea?ver\ch(reißricklage Kto

Zuwendungen an Kriegsftiftungen

Verteilung des Uezberihu}es:

Abchretturg auf Fabriken .

Avschreiburg auf unsere Ludwig ILI . N

59/0 der gefez!ichen Nücklage . ..

Anteile dec

59/0 Wewtnnanteil an die Stammprioritäisaktien ; : Y

49/0 Bewinnanteil an die Stammaktien Vortrag auf neue Rechnung

Einnohmenu.

Nortirag aus dem Vorjahre...

Ueberschuß der Betriebe ;

Ausbeute der GewerksGaft Ludwig Il M 8 Ausbeute des Gewerk schaftlichen Braunkobkler bergwerks Halbjahr 1916 ..

eConsoltdirte Sophie“ im I1.

0.00. 0

0/00 A

1

ai die Stawmpriocitätsaftien , 4% Sewinu-“nte:l an die Stamziakiten . .. : Vorirag auf neue Nechuung «+5

Srundstücke

761 Änteile) 6

167 318/33 160 452/22

3

006 866/TI 200 000|

102 4838 01

14 488 01

00S 0 @

0 100 0 @

130 816 50 17 298 79

—705 956 25

9 619 21

T1327 454 04

563 937 47 473 168 98

2 806 866, 6 088 000

750 000 |

148 118 711 575

9 364 560

, » » [10 200 000; 1 100 400/—

? 0ST

45 90! 60 67 802,40

Q-S D: $0

skassen usw. .

.

aa,

* GewerlsWaft

508 591|—

. [T 246 362 20

14 381/26

emt

14 099/68 113 oo— 250 000|—

10 000¡—

304 954 4 955 861 67 802 250 000 10 000

200 0090

14 488 24 4675 99 020|- 408 000 285 514

735 169/87

|15 869 120

11 v0 400

1 243 760 260 743

387 103 726 178 { 202 399

68

36 94

463 020|— 28ò 514/04

15 869 120/35

310 771/30

327 s

987 439

Der Vorstaud.

Dre. Fe it,

SchHenk.

1 626 063

283 650 944 332 152 200

15 000 230 880

1 626 063

Vorstehende Bilanz nebt Gewinn- und Verlustrechnung haven wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführtea Büchern überetinstiamend gefunden.

Berlis, im September 1917.

Allgemeine Revifious- und Verwaltuug8-UA.-G.

Müller. Für das Ges{äftsjahr 1916/17 ist in der am 9. November d. X. statt- gefundenen ordentlihen Generalversammlung unserer Herren Aktionäre die Ver-

teilung einer Dividende von

5 9/0 auf die Stammpr|oritätsakiien, 4 9/9 auf die Stammaktien beschossen wo.den. Die Auszahlung derselben erfolgt: mit é 30, füc die Stammpricritättaktien, mit /6 24,— für die Stammaktien à 46 600,—, mit 4 1L2,— für die Stammaktien à 4 300,—, hei der Grsellichastsfkasse in Le9poldszall,

bei den Herren Deibrück

Mauerstr. 61/65,

sowte bei den Heren Frege & Co, Leipzig. Leopsoldszall, 19. November 1917. Der Vorstand.

, Sgickier & Co., Verlin W. 66,