1917 / 273 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

16245

16245 f [42827] [145474] 16458

Betr. Eilgeng stättisher Anleihßaa | Wir bringen birrait zur Kenntnis, tas dee Siuut Feau?suxi a. M. le nouen uer inIsg2, gegn Âus- n. 349%) Unleihe Bit hündtguag dbe8 fSrneuerungEdeinß, 6h Nd dem Proiv-k: vom ?. September | unserer tîéise in Doiuuiao, Ptallida 1998 erfolgt die Tilguag bui< Verlosung | 1odtstraßge 320, zu Haben find. H oder Ankauf. _ j i Doxtmuns, den 14. 'ovembez 1917. q Die planmülige laus il Bee- und Lanaischifsahet Wilhe:m Delrage? 285 600 s L i " E R De 0E Von SEE E E E ‘“Memooth Abfiange ei

vewirft. S U G IV, 3139/9 Anleihe von 1899 Der Worftard. Wilhelm Hemsotb,

16223

Die oben Frings für Ret erkannt: D tags 9 Ukr, 16403

; : iraße 7 j zit dem zu 16154 bozeieten Beasoßksnen warden! faffenbuH dar Üêttischea O : j Padte da pi terdonete Beritt, au der Ao 8 A Ie Abtretung libergegana»ner, | Dampfschiffe ¿E pon Kobe aa gutzefortezt [DReE us in tem auf ten] El erfeld Nr. 97 008 tin e Aawelt Lag E i elle, runnenvlay, BZiminer 839, |angebiih verlcren g-2gaigenen Kuxschetns Hamburg zu bessrdernd2 14 Nist:n Hanf- S7, Nuni Lvi8, Worzitag2RnOUr, : 5: Entlie Sul M e, : R R I T L D AAGE I M R x A Aa C - & Treppe, versteigert werden. Das tm | Nr. 145, ausg:sl:ft in Berlin am 26. Juli 25 gefirt 6168/79 und | vorz dem urterzei@uelen (Sericht, Zimmer: 24, | wid für ?caftlos erfiürt. der - Men E t mes. E i Bev R I 17008 17014 17033 17040 17087 17032 O MTPE Bittigenler belegene Grunde | 1898 von dn Grute1vorftarb der în / 4 Basen Strobç:cfle>t ænberaumtenZufgebotdtermin d zu meiden, Slverfzid, den 7. November 1917 “gromberz, den 12. November 1917. | bos Sf Baui ov, früber ¿n A L Bui. D i 73 d (25 Tle ) Îtr 82 t estebt aus den Trennftüctza Katten- | 1000 Kuxe eirgeteilten Geweiks<ait| - R 6130/83 im Werte ven | widekgenfalls ihze Todeberklärang erfolgen Königliches Auitsgericht. Att. je" Qer Gerichtsschreiber werpen, Nue d’D:f L Or ies a 19; Ie 1809 9090 2170 3973 9392 blatt 1 Parzelle 265/22 und 266/22, | Brigitta, leßt hier anal af e 4100 Yey. wirb, Un ale, welhe Autfunft überiî 16 des Königlichen LandgeriZt6o ber Bekan A S 5. E 246 394 18309 2001 e r 105 Kartenblatt 2 Darzelie 292/3 und 293/3 | Samuel Zietenziger in Berlin, beantragt. Die 1efp. Inhaber der Urkurten toerden | Leéen oder Tod der LBers(ollcnen zu er- [45455] Im Nomen des Köuices! R O / nr Se A MCE thm 402 2008 4168 Ie q 04 4011 SLAG von zusammen 20 ha 71a 70 qm Größe | Dec Anhaber des Kur\chein3 wird auf- | au'g?fordert, lóre Rechte bei der Gerte | tetlca vermöge, ergeht die Aufsorderurg, | In den Zufzebotsverf aren zut 3 [45489] Oeffentli&e Zustellung. A gs A0 obn, Televbongebühren U A n E U s e und ift in der Grunditeuermuiterrole unter | acforde:t, ipäteïte8 in ben auf hen | sreiberet des biefigen Awtgerih:8, Sta?- 9 der Todeserklärung der nastehery Fe Die Ebefrau Micha:1 Biv2r, Anna ge- n S E“ H eagrt Stn 2 12 ctt a0 Ta S e E t S 1 U erur: j 0240 DIC( DIIL UO ) VOS ( (D

mit der Aufforderung, | [45468] Deffetitlihe Zuftellung. 15788 15954 16109 16156 EScrichto zugr-| Der ESŸYl: ppootb fgr Part 168319 16360 16367 163592

eingetragene Grundstü> am 8. Feötuar j Cobn und Loewenberg In Berlin, Kronen-] 11. Juli 1914 ausgestellten und an Ortcr ; 25 Jahren dort versGolen. N Zum Lw->e | Bilakaerin in Fle, Prozekfewolunät- þ 16471 16658 16583 18705 16758 16779

19ES, Vormittags [L he, tur 7, bat das Angebot des auf thn i Tautcuten Konnosstments üter

swätesien3 im Aufgebotétermin dem Gericht

Artikel 664 mit 67,85 Ilr. Reinertrag ver- ¿ci@net. Der Versteigerung8vermerk tit am 6. Oktober 1917 in das Erundbuh eingetragen. Berlin N. 20, Brunne:. platz, den 9. No- vember 1917. Königliczes Ämtsgzeriht Berlin - Wrddirg. Abteilung 7.

[45445] Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwangßvollitre@urg fol tas in Heiigenser b-lcgene, im Grundbude von Heiligensce Band 20 Blatt 6060 zur Zeit der Eintragung des Ver |teigernng2- verterks auf den Namen der Terrain- Actiengesellshaît Heiltgensee in Berlin eingetragene Srundstud am 8. Fe bruax 19758, Vezmittags Lj Udr, dur das unter:eichneie Geri&t, au der GBericht8ttelle, Brunnenplatß, Ziuomer 30, 1 Treppe, versteigert werder. Das ini Gemeindebezirk Hetligtnsee belegene Vrund- id bestezt aus den Trennstücken Karten- Sali 3 Parzelle 10 und Kartenblatt 6 Parzelle 60 ven zusammen 6 ha 77 a 20qm Gr3ß? und ift tn ber (Brund- Steuermutterrolle unter Artitk2ol 585 mit einm Reinertrag von 5,47 Tklr. verzeichnet. Der Versteicerunz8vermerk ist am 24. Ok- tiobec 1917 in das Grundbyv<h eingetragen. WVerliu X. 20, Brunnecnplaÿ, den 9, November 1917. Köntglich23 Amt2geriBt YDerlin-Wedding. Vbieilung 7.

E)

[45267] Aufgebot.

Fräulcin Nebe&a Kucelmann vo1 Cors- ba, tezt wohnhast in Neuß, Operstroße Nr. 80, kat das Aufaebot der ihr abhanden gerommenen Aktie Nr. 80 über 150 „6 ver Aktter-Molteretgesell\hast zu Mühi- hausen in Wolde>, als deren Jahaderin fie im AkftierbuFe Nr. 47 verzeinet ift, beantragt, Der Inhaber dec Uikunde wird aufg2Fordert, ivötestens îin demn auf den S, Juli L918, Veorimnittags& L hr, vor dem unterzeichneten Schi anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloze:kiärung der Ur- kunde erfolgen wird.

GorvaË, den 9. Novewber 1917,

FürjiliZ2s AmisgertWt. I.

45446) Vefarutmachung.

Das Rufgebotsverfaßren, Leircffend tie 5%/0 Unleibe des Deutschen Neis von 1916 Lit, D) Ne, 5 062 235 über 500 wird na< Zarü>nabme des Antrages ein- gestellt.

Berliz, den 2. November 1917,

Königtißes ÄmtsgeriD!t Berlin-Ptlite,

Abt. 154.

m

[45426]

Bet der am 24, September 1917 unter

20K 35 t: g U WBekannt-

machung der Zaßlunçéfyerre muß es heißen:

„Ut. M uicht Lit. C°. E Königl. Amisgericht Gerltu-Mitte,

[45496] ( ? Zbhanden qgefomm2na: 5 9/ [ Reid)sauleike 1917 E Lit. E Nr. 7 224 067 1u 200 #, Lit G Nr. 8580 393 zu 100 mit Zins- und Erneuerunrgsähein. (Wp. 615/17) Vezilin, den 15. November 1917, Der Polizeipräsident. Abtetlung TV. Giklennungébilenft.

[45495]

Die in Nr. 267 vom 9. 11. cer. unter Nr. 44098 ad Wp. 606/17 ge- sperrten Wertpaptere find ermittelt.

Berliz, den 15. November 1917.

Der Polizeipräfident. Abteilung [V

Srkennuagsdientit, (Wp. 608/17.)

[45213] Aufgebot.

Der von uns unterm 16. Februar 1910 auégefertigte VersiSerungtshein Numnier 3386538 über 4 10 000,— auf das Leben des Landwirts Gcorg Voedc>eer ini Mansbholt, geboren am 9. April 1873, isi abhanden gekommer. Der gegen- wärtige Inkaber des Schein3 wird auf- gefortert, sich Linuen zwei Moagaien bei uns zu melden, wtdrigenfalls der Schein fär kraftlos erklärt und ein neuer aug- gestellt werden wtrd.

Verlin, den 6, November 1917. Victoria ¿u Berlin Allgemetae Versiche- rung8-Actien-Gesellschaft.

P. Thon, Dr. Ute>,

Generaldirektor. GeneraldireZtor.

[33080] Oeffentlices Nufgevot.

Der von uns am 23. August 1913 ausgestellie Hinterlegungéshein über die Bolice Nr. 68 904 auf das Leben des *Nittergutsbesigers Herrn Nichard Burs- meister in Münsterberg þ. Karolinen- Borst, Bez. Stetitn, is in Ver- lust geraten. Falls ih innerhaib dreier Monate der Inhaber des Hinterlegungs- s<heins nit bei uns meldet, gilt die Urkunde für kraftlos.

Magdeburg, den 11. Oktober 1917.

Wilhelma in Magdeburg AUgeraeine

Bersicherungs- Aitien-Gesellshaft.

[45448] Au'grdot.

Dee Bankier ‘Kichard Hamme!st:ina în

13. uni 1DES, VBormittsg@ EOUBz-, por dem unterieitnetei Ser:<Wt, Ziminec 9, anberaumten Aufgebotstermin setue Bechte avzumelden und den FuxfBein vorzulegen, widrigensalls bicfer für Trafilos ertiät roerden wid ¡g NICMBEEG, Zott, den s. Nevember ite Königlibes Ami3geriht, Krteg. (45266] Au?gebeot. 1) Die Frau Reltor Sddel in Aitena i. W.,

9) Friedr. Virlelbach in Straßeb?reba®,

3) Frau Wilh. Mak, Lina geb, Metin- hard, in Geisrweto,

4) Heinri Müllcr 11. in S>Eöänftein,

5) Hermann Dlilmonn in 8 ei6weid,

6) Frau Karl Veür.ker tn ErndtebrüdlL- H'uptmüßle,

7) Heinr. Althen tn LoLclketr,

8) Christ. Diete8hagen T. in Wien,

9) Heinri Willer in Wissen,

10) Dito Götel in Srndtebrüdk,

11) Adolf Klaus tn Ernt tebrüct,

12) Georg Birkelba® in Leimstruth Eaben das Aufgebot der naGsteherd räher bezeihneten Anteile an Kuren bes in ber Semeind?e Schönsiein bn Kreise Aiten- kirden, Negtierungßbezitk Roblenz und Ober- bergamt8bezir? Bonn, belegenen, tin 100 Krxen eingeteilten Bleierzderawerk?3 „Un- verbot" beantragt zum Zwedle der Kraft- [ceterärung : zu 1 = 5 Kuxe, eing?tragen auf Heir- rich Birkelbach (Vlählbacher bobe), z4 2 «= 11 Kure, eingetragen auf den- selben,

u 3 = 1 Kux, eingetragen auf Her- mann Meinhardt in Getörocid, ¡u 4 = 1 Kux, eingetragen auf Fc- har.nes Ande in Getiswetd,

zju 5 = 1 Kux, eingetragen auf Her- mann Meinhardt in Setsreerd, zu 6 = 36 Kurz, wovon 6 auf Heiarih Girkclba, Vüblbacherbößhe, 6 auf Wil- beim Dangendorf in Kir@cn und 24 auf Gberhardt Busch in Setswetd eingetragen waren, 9 V ¡u 7 = 4 Kurx?, eingetrag2n auf J9- me L a Geldwvcid, : E u 8 = 1 Kux, eivg-tragen auf Geor L R A 9 | j iu 9 = 1 Nur, eingetragen Qu Or E Geidustid, _ 1 zu = 2 Kuxe, eingetragen auf Geor Würz in Diedenchausen, E [ : _zt 11 = 3 Kuxe, eingetragen auf den- sclven, zu 12 = 6 Kuxe, eingetragen auf Heinrich Birkelbac), Mählbacherhöhe. Die Kur+ find später auf dic Antrag- feller úbcitragea worden, Die Inhaber ec Urkunden werden aufgefordert, \päte- stens in dem auf Dienstaa, den 28. Mai A968, ormittags L0 Uhr, vor dem unterzeihneten Seriht, Zimmer Nr. d, anberaumten Aufgebot3termine thre Nete antumelven und die Urkunden vorzuLegen, widrigenfalls tic Kraftlogerflärung der Urkunden erfolgen roird.

WWifferx, den 6. November 1917, Königlihes NAmitsgeriŸt.

(39338] Nufgebot. _ Das Amtsgeriht Hamburg hat heute folgendes Aufgebot erlassen : ie Firma Dosse & Nopers in Liguidation in Hamburg, Deichstr. 171, vertreten dur dea biesigen Nectgarwalt Dr. H. Sude>, hat das Aufgebet bean- tragt zur Fraftloserfiärung zu 1: des Duplikais des von de: Hawr- bura2-Arnerika-Linte über mit dem Dampfer Brasilia von der Chiaa & Java Ervart Co. na< Hainburg vers<iffte 12 Ballen A 0 O 15 493/509, an wrder oufgettelten Ronnsfscmeni 19, Mat 1914 und E ¿u 2: des DupliVats des von der Ham- burg-Amerikz-Linte über mit dem Dampfer Brasiliía von der Chinx & Java Export C9. nc> Larwrbura vershlift2 12 Ballen Büffelhüute deten S8 15510/21, an Order cu3gestelltn Kounossemen O S hab M

e resp. Inhaber der Urk'unden werden aufgefordert, ibre Rechte bei der Gerichts- schreiberei des hiesigen Amtsgerichis, Stal- hof, Kaiser Wiihelm-Straße Nr. 76, Holh- parterre, Zimmer Nr. 7, spätestens aber in dem auf Freitag, decn D, Mai F958, Vormittags LLF Uhr, anbe- raumten Aufgebotstermin, Stalhof, Kaiser Wilhelm - Straße Nr. 70, 1. Stce> (2 Treppen), Ziramer Nr. 24, anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- E A /

amburg, den 25. Septernber 1917. Der ESerichtssreiber des Amtsgerichts.

[39937] Aufgebot.

Das Arit?agerißt Hamburg hat Beute folgendes Aufgebot erlafsea: Vie Deutsch- Biflatis@e Ban?, Hamburg, Schauer burger - straße 34, vertreien dur< die hlifizea eisinwälie Dres. Friedr. Bolzen uad Ncinhard Crasemann, hat bas ufgebot beantragt zur Kiaftloserklärung bon zwei

boi, Kalfer Wilheln Siraÿe Nr. 76, Hochparterre, Limmer Nr. 7, sväteens aver in ter auf Freitag, ben 3, Mai 91S, Vormittags ALI Nx, antes raumten Aufgebotittmine, Stalbof, Kaiser Wilhelm Straße Nr. 70, 1. Sic>k (2 Trepven), Zimmer Nr. 34, annuzmeiden und die Urkunden vorztifege!:, widitzenfalld d'e KrarrloerNärning der Uikarbden er- folgen wird.

Pazbtireg, den 2, Oktober 1917. Der Gerichitichretber tes Amtägerit9. ; [454497 WZuüifaæbgt.

Die Frau Olca Behrend, gb, Vécyer, in gemd1rg bat beantragt, ibren Bruder, den veiGnolenen Krbeitexr Xohonn Claus Juitus Meyen, geboren deu 7. Februar 1870 in Hamburg, Sokn dex trecüiorhenen Gütfezimmermann Julius Heinri) Fried- rig "d Fatharira Magdalena Marga- retha geborenen Trvietrneper, Peeversdzen Cheseuts in Hamburg, zuichr wohnhaft {n Nitoua-Dtters-rn, welcher ais GBefretlter in ter Scqußkeuppe sür Deuts Südwefl- atrtta währrnd Des GottentotteraufitanDes 1893 feiè der Eckanduag vom 19. Mai 1883 vermißt wird, für tot zu erklären. Der bezri<hnele Verschollene wird aufge- fordert, fich ¡pätestens in deim auf den 20. Jun: E98, Mittags 12 ithe, vor dm unterzeichneten Wert, Zimmer Ir. 208, anberaumten ÆXufgebotg8termtn zu nmetoen, widrigenfalis die Todeder?ärung erfolgen wird, An alle, welche Aug- Tunst bez Leben odec Tod bes Ver- \Follenen zu erteilen vermögen, ergeht dir Aufforderung, testens tin Rusgebots- termin dem Gericht Anzeige zu machen. ltona, dei 13. Novembzr 1917, König!iches Ämt2gericht. ibt. 3a. [45150] Aufgebot.

Her Lokomotivführer a, D. Nobert Nolcf ia Berlin-Wilmer8dorf, Branden- burgisWeitraß?- 49, Selloe-Filiale, hat be- antrzgt, den veri{ollenen Shueidermecister Foharn redit Relof, geboren am 13. März 1823 in Jericzow det Mag“e- burg, zuleyt wehuhase in Angerwmüsde, für tot zu erflären. Der bezeihnete Ver- ‘œellene wird aufaefordert, >& vätestens in dem auf den $. Juni 1918. Vosz- nmittaqs A9 UZr, vor dem urnterzei®- neten Gertr, Ztmmer 25, anberaumten E acbotêtermine zu melden, widrigeafalls die Todezertiärung erfolgen wird. Fn alle, wel: Kuskunst über Leben cder Tod bes WerlGollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätesiens im Aufgebots, termine dem Gerichte Knzeige zu machen. Angermünde, den 6. November 1317. Königliches Bunidgcri!.

[45451] Uz?gedot. Der Dtio Gerwtneki in Neuenburg, Weslpr., bat beantraat, seinen versKolleneu Sobn, den am 15. Oktcber 1872 in Niesenburg geborenen Handluvgsgehilfen Emil! GertwiuLki, zuleßt wohnhaft in Graudenz, für tot zu crllárea. Der be- zethnete VersGoAene wird aufgefordert, sib spätesiens in dea cuf den 2. Juli L918, Mittags LD Uhr, vor deu: unterzelGneten Geri&t anberaumten Auf- ate zu melden, wiorigenfalls die 9deber!lärung erfolgen wicd. An alle, welGe Zustunft über Leben oder Tod des Verschoüenen zu erteilen vermZgzen, ergeht die Au}forderung, svätestens irn Aufgebote- termine dem Geriht Anzeige zu maden. Graudezz, den 6. November 1917. Königliches Amtsger!ct.

[45452] Aufgebot. _Die Wilhelmine SchultLeiß, Lag- Iöhnerfehefcau in Bonfeld, vertreien dur ihren Ehemann, bat beantcazt, die am 29, November 1372 nad) Limnerika au8- gewandeite, seit 1906 ver\<yllene Fohanra Brehm, zuleht wohnhaft {n Bonfeld, iür tot zi erflären. Die bezeihveie Ver- \chollene wirb aufgefordert, f svätestens in dem cuf Montag. deu S. Juli 19S, Nachmittaas 4 Uhr, vor dem unterzetGneten Seridie anberaumten Auf- gebotstermine u taelden, widrigenfails a Todeterflärung erfoigen wicd. Än cle, wel&)e Auskunft über Leben oder Tod der Ber!Dollenen zu ertetlen ermögen, ergebt die E S im Aufgebots, ermine dem (Bericht Anzeige zu machen. F. Nr. 796/16. f M Seilbrono, ven 10. November 1917. Köntglides Amtagerict. Lmtsrichter Ott.

O it Bg ero k

ie Witwe Hedrotg Abraßam, geborene Broeke, in Buschdouf, Kreis Obornik. ver- Lik 8 gen V Justizrat

aÿn in Nogasen, hat beantragt, ihre Ge- \<wister Vrocke : du 2 Gelthard, geb. 11. Februar 1364,

2) Veorge, acb. 2, Mai 1865, 3) Olga, geb. 22 Oktober 1867, 4) Moximilian (Mar), geb. 16. Oktober

Kinder des v2rstorbenenBrernereiverwalter3 Karl Vro:le und seiner gleichfalls ver- storbenen Ghefrau, Henrictte grb. Thür, für tot zu axtlireo. le obengenannten

Unzetge i maden, : Nrotoshin, brm: 8. Novarb2az 1917. Könloliches Amtsgericht.

[45454] Ensgebot.

Die Nenliere Pauline Szameit, geb. Hartermano, in Damig-Langsuhr, Wrun3- hôfzryar? 45a, v:rirzten duarÞ den Zusitze rar Mébrie ta Naguit, la: beantr>çt, iren Vtemanv, den versGolUenen ehe- maltzen Buttbheñüber Michael Szameit, zuleut in Potempen, Krets Lilsit, wolhn- haft, für tot zu erklären. Der bezeichnete ReriGollene wird ausaefordert, Îvätettens in tem auf den L. Zuli 198, Wor ilttegs 10 Uhr, ver dem unterzzeidueten Geri@t Zimroer 63 -—- Neubau, I. Ober- gesoh, anbcreu:nten Aufgebotstermine zu melten, wirigenfalis bie Lodeserklärung erfolgen wind. An allz2, weiche Rußskunst über Leben oder Tod des Bersczollenen zu erteilen vermögen, ergeht Die Nufiorderung, spatettens im Aufgebot2termine dem GBer:itt ‘Ânitige zu maden.

Tut, dex 31. Oktober 1917,

Köntglitzes Aintsgerikt. Abteilung 8.

[45456] ufgebot, Der Landmann! Peter Hans Bundis în Morsum, vertreten dur) der Necbts- arwalt Zeidler in Weosfierlaad, bat be- cutrat, den vasdollenen S>wena Bauendi8, geóoren 11. Eyril 1876 zu Diterende, Sohn des Antragstellers und seiaer Ghefrai, Cäcilie Maria geb. Borre, iuleßt wobnbaft in Morsuwp, für tot zu erslären. Der bezci>nete Versoliene wird aufgefordert, fic spâtestenz in dem auf DoauerStag, den 18. Zuni LDAS, M T Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerihi anberaumten Aufgebote - termine zu melden, N die Todes5- erTlärung erfolgea wird. An alle, wel- Auskunft über Leben oder Tov des Ver- {ollenen zu erteilen ermögen, erneBt die Aufforderung, fpôötestens irm Nufsgebots- termine vem Sertit Anzetce zu nan. Westexlauzd, den 10. Novemdex 1917, K3nieliazca Umt2geridt. [45456] __ Mufgebot, Die Egefrau des Werkbeamien Fakob MAO Sugeate geb. Jully, trüber in Bib isheim, jet in Merkweiler wohnhaft, hat beantregt, türen bzrsSollencnu She- mann Jakcb LIeigel, geb. am 13, Fe- trvar 1885 in Bibligheirm und zuleyt da-

mann bei dec 8. Kampagne des Nef.-

Leintrey, Lrankreih, einen Sturtuangriff mitmachte und feitfer vermißt wied, für tot zu erklären. Dex bezel@nete Ver- \Hollene wird aufzefordert, sih spätesters in bem auf Mit(woc), den 9. Januar 918, WormitiegE D hr, ver dem unter¿eihneten Gerihßt anberaumten Auf- gebotstermine ju meldea, widrigenfalls die Tode?ertlärung erfolgen wlrd. An alle, welde Avskunft über Leben oder Tod dek Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- termine dcm Gerict Anzeige zu machen.

Worth a. Sauer, den 10. November

1917. KalserliGes Amtsgericht.

[45457] T Dem Taytzterernmzister Paul Müller in Berlin, Lebuserstraßze 15, habe i< am 7. August 1914 urter Nr. 265 des No- triatéregisters des Notars Stachoirski tin Berlin von 1914 Vollmacht erteilt, mi und meine Ecdbeu gemeinsam mit meiner Ehefrau, Selina Sabctka, geb. Müller, in allen meinen Ängelegenheiien sowohti bei Gerichten und Privatperfonen als au< anderen Vrehörden gegenüber zu vertreten, \scweit die Geseße eine Vertretung zu» sassen. Gr scllte intbesondere ermächtigt sein, Prozesse für wi zu führer, mih im Zoangzversteigerungk- und Zwangs- verivaitungébe:fahßren und în Kon?urfen fowie mi in allen mein unter ter handels- geritlid eingetragenen Fitma Hermann Sabotka heiriebenes Handelägeshäft be- treffenden Angelegenheiten zu verteten, ebenso au Eintraguegen jeder Art und Lösc@ungen tim Grundbuche meiner Grund- ¡üde Berlin - Friedrictfelde, Prinzen- allce 59, und Mzb!sdotf, Landsberger- G@&e Bacstraße,. ür mi zu bewilltgen und zu beantagea und mit dea Hypc- thekenglJubigern dieser Grundstüde neue Verztnsurgê- und Zahlurgsbesiimmungen pu vereinbaren berchtigt sein, Diese Vellmacktêuifkunde crkläre i hie! it, soweit der Tapeilerermeister Paul Büler ven mir bevollmät}tigt ift, für Trafiles und witerrute sie ihm gegenüber feinem Umsauge ua. Berlin, den 11. September 1917.

Hermann Sabotka. Auf Bewiüigung des Königlichen Amts- grri@ts Berlin-Mitte bekannt gemacht. Berlis, den 16. Oktober 1917. Der Gerihtt\scz: eiber des KönicgltPrn Amrtégeri@t Berlini-Mitte. Abteilung 96.

(4543885) Mu3sHluß unteil,

seibst wohnhaft, welher als Lanbwehr- } T Int Reg. Nr. 60 am 15. Juli 1915 beil 1917

anten Ser /Boleuen Î 1) Wilbelm August Matihieze 2) Peter Iaeoh Wtatthießen

3) Kriz2dri< Wilbelm Deibmany

4) Christian Feröinand Deihuan,

5) Katharina Louise Deibmann C) Fricderike WUb?lmine Dithma Hat das Köniclide Amtegzriät in P: diag dur) den Ninisgericlärgt Doe A für KeGt erkannt. vner

Die folgenden VershoU-nen: 1) Wilhelm August Matthicß- R e 1843 L Garding M cth, ) Peter Jaco Mat: h A 29 G 1855 in iat 9% an 3) Friedrich Wilbelm am 18. 6. 1845 ian Garde aun, ob, 4) Chriflian Ferdinand Deihman geb. ara 18. 5. 1861 in Garding, 9) Katharina Louise Dethaaun, ch antgh8. 10, 1858 in Garding, A 6) Friederike Wilbe)mine Det5max ged. cm 17. 1. 1859 in Gardirg, n ¿u 1 dis mit 6: deren leßter beka, taländ!s<:r Wohnsiß Gar bing war, werden füc tot erklärt. As Z üipurnkt des Todes wird der 1. Januar 1900, Nathts 12 Uhr fesigefteit. Die Kosten ‘des Verfahrens fallzn den Na!ässen zu gleichen Teilen

jar Last. Königlichcs Amisgerl@t.

nter

[0 s

Durch Autsllußurtell vom 30, Dkiol

1917. 4 t De A T

Liep?, Kreit Kolmar |. P., geborene Ottiiie

Juliane Tue A. für tot atlärt orden. 3 ZNobestag ist dex 31.

zember 188% festgestellt x S Margonuiu. den 5. November 1917,

Königliches Amtsgericht.

T Ges Dux u8f{lußurtcil vom 7. Novemb 1917 ift dec Musiker Hermann Beiäüce u Hüsten, zuleßi Unteroffizier Res.-Inf, Negts, E : L M N erklärt, Hetipuntt des Todes er 22. Auz 1914 festceitillt. M Neheim. den 7. November 1917, Königliches Amitsgeri®t.

Beh nus

ur) Auss{@rufnrieil des unterzeiGneten Geribis vem 8. Noveæ:ber 1917 z der um 7. Januar 1885 zu Wiedelsk-r<hen geborene Bergmann Fried!< Squidt infolge Kriegsvtrschollenheit für tot erlitt, ode8:ag: 1. Oktober 1914. Mpuntiehen/SkkE; den 8. November

Königliches Atnt3gz2richt.

[45461]

Durch Aus\{lußurteil vom 8, Novew- ber 1917 ifi der am 8. März 1883 zu Waerin, Kreis Hobenjalza, geborene, zuleht in Markowiy wobnbast gewescne Arbelter Adalbert Roszak für tot erklärt worten, Ats Zeitvunkt des Todes ist der 28, Sep- ¿ember 1914, Naqamittags 12 Uhr, fest- gestellt.

Strelüo, den 14. November 1917.

Königliches Amts3gericgt.

Leber

Dur) Auss>lußurteil des Kön!glichen Amt38geri@ß1s8 Znin vorn 13, November 1917 ift der versdollene, am 3, Januar 1877 in Schubin geborene Severin Piased>i für tot exklärt. Als Zeitpunkt des Todes wird der 31. Dezember 1915 festgestellt, Die Kosten des Verfahrens fallen dem Nachlasse zur Last.

Zruin, den 13. November 1917.

[45463] Deffeatlicze Zustellung. Der Arbeiter Peter Lauik in Beeskow, Resetvelazarett 4 a, Prozeß bevolimächtiater : Mechteanwalt Justizrat Rosenthal, W. d Taubenstraße 20, tlagt gegen Frau Elisa- beth Lazif, geb. Sprung, unbekannten Aufenthalts, feühzr in Berlin, Friedrichs- felderstraß: 41, unter der Behauptung, daß Bekiagte Ekßebruh treibe, mit dem Antrage auf Eh:s@eiduug. Æläger [adet Be- fagie zur mündlihen Verhandlung des Nechts\reits vor die 22. Zlytilammer des KöniglichenLandgerichts I in Berlin, Gruner- straße, Il. Stodwerk, Ziinmer 2—4, auf dex 4. Fobruaru918, Boru:ittagó 10Uhr,- mit der Aufforderung, sich durch einen ei diesem Gerichte iugelassenen Rehtsanw ais Brozeßbevolmähtigten vertreten in lassea. 39. R. 98/17. Berlin, 0 7 a rúß, Gerichts|chreiber des Königlichen Landgerichts I.

[45464] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Bertha Hahn, geb. Hoffinatt in Neu Beeliß bei Bromberg, Proveb bevollmächtigter: Rechtaanwalt Juslizra Kuwerl in Bromberg, klagt gegen ihren Ghbemann, den Maurer Permann var früher in Sseusenau bei Brombers, ieb unbekanaten Aufenthalts, auf Grun 8 1567° B. G.-B., wegen bösl<er A ¡afsuna, mit dem Antrage, diz Ebe f Parteien zu scheiden und den Belklaglt

Fur Na42?22 brs Königs? Heinri< S@n:ider, (Emilia geb. Scuh-s !

find bis Auguit 18309 in Krotoschia wob

Berlin, Neue Bzyr-utherstr. 5, vei treten durch die NeHtzanwälte Justizrat Jui s

tes in trei Exemplaren von dem MNord- deuts>en Lloyd, Bremen zu Kobe am

haft newesen, sind zun diesern Zeitpunkte i nah Amerika auszewandert und sind scit

made", tn Glberfeld, Simonste. 38, hat: dag Königliche Rmisgericht Act. 16 o Elbe:feid dur< den Ämtsegeri®G!trat Dr.

Jn der Aufgeboisseche der Ebefrau ! kl

für den allein \{<uldigen Teil ¿u l ären. Die Klägerin ladet det 2 agten zur mündlien Verhandlung Á a rene s e e B iri es Könt glichen Landger n

auf daa 5, Februar 1918, Bormil

borcne Retnard, in &öln, Prozeßbey2A- mächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Dr. Dünger in Cöln, Elagt geaen thren Ehe mann, ven Fri rp ien MiHael Vivenr, fcüher in Cöln-Ghrenfeld, icht ohne bekannten Aufenthalt, wegen böt- willigen Verlafienrs auf Scheidung der Ehe. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündliczen Verhandlung des Rechts- treits vor die zchnte Zivillammer des Königlichen Landgerichts in Cla auf den 30. Fanzar 918, Vorntittags 9 Uhe, mit der Aufforderung, sid dur einen bei diefem Gerichte zugelassenen Necht3anwalt als Prozeßbevoll mächtigten vertreten zu lassen.

Cöln, den 9. November 1917.

Köhler, GeriYtss{@reiber hes Königlichen Landgerichts. [45465] Oeffeutlice Zustellung,

Die Ehefrau des Mastinisten NiGard Kcike in Gelsenkirchen, Kurfürsten- strafe 108, Protezbevollnächtigter: Rechts- anwalt Dr. Zahnen in Essen, kiagt gegen ihren Ehemann, den Maicintsten Richard Kofste, früher tn Welsenkiren, j-t un- bekannten Aufeatbhalts, mit dem Antrage auf Scheidung der Ehe, Die Klägerin ladet den Beklagten ¿zur mündlichen BPerhandlung des Neeßtsstreiis vor die 9, Zivilkammer des Königlichen Land- geri hier auf den L. Februar 1948, BVorzuittaa8 2 Uhx, mit der Auffordecung, fh dur einen kei diesem Gerichte zugelassenen Necitsanwalt I Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Efsen, den 10. November 1917. Nöike, Landgericots\ekr-tär, Gerihts-

\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[45467] Orffeutliékce Bu ficlr:ug.

In Sachen der Ghefrau Iohann S<äfers, Angela geb. Rumpf, tn Krav, Karlstraße 72, Klägerin und Berufungéklägertin, Prozeß- bercllmädhtigter: ReHisanwalt Boese in Hamtn, gegen ihren Ghemann, ben Iohann Sczäfer8. srüher in Kray, BatHstiaße 43, ich! tn Werden ta Zuhthx8, zurzeit un- hefannten Aufenthalts, Bekiaaten und Be- rufunosbeWlagten, wird der Termin vem 19. November 1917 aufgehoben und neuer Berbidlungetermin auf den 17. Januar 1908, Vorm. 94 Uhr. vor dem 7. Zivil- senat des Königiichen Overlonvetgerichts zu Hamm.- anberaumt. Der Beklagte Sehäfers wird zu diesem Tecmin geladen mit der Aufforderung, zu seiner Vertretung einen bei dem bezeihnetezz Berufungk- geri<t zugelassenen Rechtsanwalt zu He- elen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- va wird dieser Auszug bekannt ge- mat.

Hamm i. W., den 7. November 1917.

Der S ; des 7. Zivilsenats Oderlandesgerichts : Seeger.

[45466] Defeutliche ZustrLiung.

Die Frau Victoria Scbygulia, geb, Wotitas, in Berlin, Hussitenstraße 16, Qu. 2, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Herrnstadt in Gleiwitz, klagt gegen ibren Ghemann, Zimmerhäuer Jovanu S>blz- gulla, früher in Hindenburg O.-S., unter der Behauptung, daß der Beklagte die Wohrurg dec Klägerin im Jabre 1833 bbewillig verlassin hat und rit mehr zurüdgefehrt ift, Jon daß sein Aufent- halteort jet unbcfkonnt ist, mit dem An- trage, ibn tosienpfli{ttg zu verurteilen, die häuelihe Gemeins<haft mit der Klägerin wieder herzustellen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die deitte Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts auf bea T. Febeugarxr 1918, Vats miétags D Uhr, mit der Ausforde- rung, einen bet dem gedaczien Gerichte zugelaffenen Anwalt zu beitellen. Zum Zwette der bffentlihen Zustellung wird dieser Au8zug der Klage bekannt gema@t. 2 R. 38/17.

Gleiivig, den 6. November 1917.

o<, Geri®ätsschretber des Königlichen Landger!{h1s.

[45490] Oeffeutliche Zustcllung. Fräulcin Metta Solte in. Bremen, Rembertistr. 102, vertreten dur die Reczisanwä!lte Dres. L. Cobn, Gilde- meister, Breyer und List, in Bremen, tagt gegen den Landwtrt Arthur Solte- Witbe, wohnhaft in Gualeguay<zu, Bezirk Entrios, Argçentinten, wegen Forderung, mit dem Antrage: bten Bellagten koften- pfl <iig und dur eln gegen Sicher heit8- leistung für vorläufig vollstre>bar zu er- flärendes Urteil zu verurteilen, der Klägerin

Monate na< Zustellung diefer Ktage 4 20000 net 39/0 Zinsen seit dem 1. Februar 1913 zu zaklen, und ladet den 5 eklagten jur mündlihen Verhandlung es Rechtsstreits vor das LandgeriŸt, Bwilkammer 11, zu Bremen im Werichts- geblude, I. Dberacshoß, auf Freitag, ea 15, März K9158, 97 Ubr,

Rechtsanwalt zu erscheinen. zug der Klage bekannt gema<ht.

BVrewen. den 4. Noveaber 1917. Der Gerißteshreiber des Landgoritht3:

Vormittags : mit der Aufforderung, dur finen bei diesem Gerichte zugelassenen Sum Zwede der öffentlihen Zuñellung wird dieser

teilen, an Kiäger 70 £6 nebst 49/9 Zinsen fcit dem 11. Mai 1914 ¡s zab!en und ihm die Kosten des Rechtsstreits elu- \<ließlih der Kosten des Acresty-rfahrenb G 16/14 aufzuerlegen, auÿ bas Urteil für vorläufig vollstredbar zu ertlären. Zur mündli@zen Verhandlung tes Necht3iireits wird der Beklagte vor das Kkniglice Amtsgeri®&ßt in Kleve auf den 21, Jn: auuar 1918, Voewitiags D5 Uhr, geladen. Kl-te, den 25. Seplember 1917.

(Unterscbrift), GBerichtsshreiher

de3 Königlichen Amt3geri>ts.

[45469]

Die Firma B, Breslauer in Lelyzig, Katharivenstraße 23, Prozicßberollmät- tigte: Nehtéanwälte Dr. Wohtzek und Dr. Zander in Leipzig, klagt tim Wethsel- prozesse gegen L. SViasberg in Poerls, 7 Rue Papilloa, auf Grund eines Wessels, mit derm Antrage, den Beklagien zu ver- urteileo, an dle Klägerin 6193 45 43 A nebst 69/0 Zinsen vcn 6133 46 32 F seit der: 10. November 1914 zu zavlea vnd die Kosten des Nechtsst-rits zu tragen sowie das Urteil für vorläufig vollfire@bar zu erTtlären. Die Xlägrrin lader den Be- ogten zur münbliden Verhandlung des MNechts\treits vor die dritte Kammer für Handelssa>en des Königlichen Landgertchts zu Lelyzig auf den 8. Faruar L918, Vormittags A0 He, mit der Auf- forderung, sh E A bei diesem Ge- richte zugassenen NeWitanwalt als Pro- zefbevollmächtigten vertreten zu fefen, Leivzig, dei 12. November 1317. Der Gerichtsschreiber des Kgl. Lundgerichis.

(45853] Oeffentliche Zusteäung. n Wecbseliachen der firma I. Loetven- bez, VankgesGäft in Berlin, Klägerin, B N tigter : Nechiéanwalt Juftzrat Or. Yeühnleisen in A gegen dea Kustav Buißmenn, früher in Straßburg, Logesenstraße 65, turzeit ohve vefannteu Wohn- und Kusfenthalttort, Beklagten, bct die 7. Kammer für Har- delesah?n des Landgert&ts Straßburg in der Siyung vom 13. November 1917 folgenden Ves@luß verkündet : Auf An- trag des Anwalis der Klägerin wird die mündliche Verhandlung vertaa2t auf Dicens- tag, dea 18 Dezember 191T, Nach- Mage $5 Uhr. Zum Zive>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Be- {luß b-kannt gemacht. | Stoaftvurg, den 13. November 1917. (Ger{hts\shretberei des Kaiseriichen L1ndgerißts.

4) Verlosung 2c. vou Wertpapieren.

Dic Bekanntmachungen über den Verluft von Wertpapieren befiu- dena si< aus\<ließ;li< in Unter-

abteilung 2.

—— j

FSefannrtmalung. ; Die dlieg]ährige Tilgung von Stö>ken ber Stettiver Stoviaulcißhe Buc- Kae im Nennwerte von 484 000 ift durG freihändigen Ankauf bewirkt.

Stettin, den 1. November 1917. Dex Magistrat.

[45331]

[45329] Muna vou Nenteubriefeu. Bei der heutïçen Auslosung von Renten- briefen der Provinz Pommeru sind zum L. Avril 1908 nachstehende Nummern gezogen worden : I. 49% ige Mente ie Butft. A

Buchst. A zu $0290 (6 (1000 Tlr.) Nr. 433 795 861 1947 2233 2239 9995 2331 2354 2495 2589 2646 2701 9873 2879 3127 3283 3289 3697 3820 $974 2982 4007 4200 4226 4240 4458 4562 4582 4789 4795 b167 9827 9985 6052 6160 6293 6593 6667 6808 .7134 7171 7284 T7624 T7531 7637 8038 8078 $097 8452 8695 8715 8817 $907 9060 90688 9771 9936 10077 10280 10365 10443 10488 10598 10675 10694 10892 10918 11048 11061 11067 11165 11216 11234.

Bust, 1 zu 1509 4 (500 Tr.) Nr. 271 302 506 549 712 901 978 1027 1107 1622 1692 1753 1798 1900 2100 5104 2461 2866 2895 3111 3381 3388 3400 3424 3448.

Buch C ¡u 200 4 (L00Tlr.) Ir. 236 442 531 613 645 795 1537 1596 1771 9377 2697 3008 3088 3254 3911 4022 4066 4104 4314 4750 5038 5088 5103 249 5302 5531 5567 5585 5613 5635 5708 6010 6019 6230 6869 7177 7252 7498 7559 7613 7883 7928 8022 8175 8300 8539 8929 9241 9312 9332 961. 97599 9778 9805 9972 10155 10173 10356 10518 10570 10608 10873 10887 10915 13165 12270 12529 12588 12564 19834 13067 13936 13245 13279 18095

90904 9172 10380 11507 12298

7758 7782 8225 8741 8922 9196 9348 9767 10006 10024 10620 11243 11277 11358 11476 11651 11944 11963 12170 12261 12307 12355 12815 12865 13067 13199 13232 13246 13313 13321 13334 13492 {3583 13641 13659 13798 13987 14032. El. 49%/%ige Neutenbriefs Buchst, A4 dis ZE. BVuoeit. A4 zu 3990 ( Nr. 367 684 773 1112, Buchst. 142 ¡u 1500 6 Nr. 175. But. CC zu 300 # Ne. 107 276 462. P v eadis D ju 75 4 Ne. 17 24 35 d . Verst, EE zu 30 (G Nr. 19 22 25. VUK. 239% ige Nentenbriefe Bueft. 7 bis x6. Bus. F ¡u 3000 é Nr. 105 941 324 1493 1570 1908 2365 2369 2428 2589 2950 3152 3312 3409 3682 3873 4037 4175 4632 4712 4807 5289 59291 5546 5592 5744 5751 5762 6261 6824 6915 7296 7458 7738 8423 8483 8572 8914 9049 9237 92598 9586 9685 9741 9988 10160 10444 10532. Buchst. G wu 23500 Æ Nr. 68 211 45 778 901 907 1085 1382 1587 2117 2014207831 EuHst. W u $800 4 Nr. 153 513 599 706 810 897 1232 1344 1511 2158 2732 3010 3251 3376 3465 3668 3720 3934 4131 4559 4779 4959 5044 Bus. F zu 75 4 Nr. 291 1114. Vuchst. 5 zu 30 4 Nr. 402 424. Die ausgelosten Nentenbriefe werden dea FInhadbern derseiben mit der Aufforde- rung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rüúctgabe dex Rentenbriefe mit ben da:ugebörtgen ANIEnEn zu 1 Reihe 9 Nr. 8/16, zu 11 Reibe 1 Nr. 10/18, zu ILT Neibe 4 Ir. 6/16, nebst Erneuerungss@einen vom A, April UPUT ab bei unserer Nafe Hhierse1Lst. Xuguftaplaey 5, bei der KNöniglicheu Nentenbaukfasse zu Berlin, Kloster straße 76 1, oder bei der Kbuigtichen Seehaudlung0-P$auptrkæsse in Bérliz W, 58, Markgrafenstr. 46 æ, in Gmpfang zu nehmeu, Vom 1. April 1918 ab hört die Ver- zinsung dieser Rentenbriefe auf. Inhaber von aukgelosten MRentenbriefen kdnnen diese unter Beifügung einer Quittung au

portofrei einsenden und die Uebersendung des Betrages auf gleihem Wege bzan- iragen. Die U ges<@teht barn auf Gefahr und Kosien des Fwpfängers. Stettin, den 13. November 1917. Aduigli@e Direktiou der Rentenbauk.

[45334] VekaunimaBuug. Von den für Zwecke des Provinzial- Hülfstassenfonds ausgegebenen Poiener Provinzialanleihes<heinen sind behufs plan- mäßiger Tilgung im Jahre 1317 fret- händiz augekaust und vecal<htet worden:

àù. 23 0/ige Poszuer Provinzial-

anleihes<einë:

a. von der I. Ausgabe des Privilegs vom 11. Juli 1888 îm Nennwerte von 114 200 M,

b. von der I). Ausgabe des Privilegs vom 11. Ivli 1888 im Nenawerte von 108 500 #&,

c. von der I. Auggate des Privilegs som 30. Okteber 1892 im Neunweitz voa 103 000 #4,

d. von der IL. Ausgabe des Pribilegs vom 39. Oktober 1892 im Neunwerte von 86100 é,

e. von der II1. Auz3zabe tes Privikegs hom 13. August 1895 im Nennwerte von 53 800 , |

f. von der I, Ku8gabe des Privilegs vom 5. Oktober 1898 im Nennwerte von 86 700 4, |

g. von ter IL Aude des Privilegs vom 5. Oktober 1898 im Nennwerte von 48 600 f,

h. von der IIT. Angabe des Privilegs vom 5. Oktober 1898 im Nenuwerte von 31 300 4,

j. ton der L Au3gaße der Genehmigung vom 19, Fukt 1901 im Nennwerte bon 141 000 A,

k. von der ITI. Auß8gabe der Genehmigung vom 19. Iuli 1901 im Nenuwerte von 122 900 4;

B. 3%ge Posener Provinzial-

aulcibescheiue r

1. von der 1. Ausgabe des Privilegs vom 13. August 1895 im Nernwerte von 3b 000 M,

m. von der 11. Autgabe des Privikegs vom 13. August 1895 im Nennwerte von 98 000 4;

C. 4°/ dige Posener Provinzisl-

anleihescheize t

n. von der I. Ausgabe der Senchmigung vom 19. Januar 1911 im Nenntverte von 111500 4.

Als geillgt hinzuaereGnet find 1000 46 49%ige Pofencr Provinzialanlethescheine, die dur Aussc<lußurteil d>s5 Königlicden Amtégerichts Posen vom 20. Aptil 1916 für fcaftles erf!ärt worden find.

Pósea, den d, November 1917.

Dcr Lanveëhauptmaun t

1899 erfolgt die Tilgvng durch Verlosung over Ankauf.

Nr. 122 154 153 338 358 376 292 431 433 440 444 480 482 489 576 601 603

dur die Post an die vorgenannten Kassen | \

(SZtraßenöahnantcihe). | Na dem Privilegium vom 13, Juli

Ziehung: $1. Dkiober 1967; Nuszahlung: P. Februar 22948. ZBezogen wurden: Zu 39689 e:

619 967 984. J! 2000 M: Nr. 1045 1226 1472 1489 1596 1600 1644 1650 1656 1633 1808 1902 1968 2226 2544 2763 9909 2939 3045 3046 3119 3160 3237 3408 3444 3484 3592 3759 3831 3911 3912 3938 4167 4257 4434.

3n 1099 M: 4573 4780 4892 4945 5010 5328 5346 5545 5549 5597 5689 5721 5741 5745 5790 6052 6059 6095 6166 6309 6482 6826 6965 6966 6974 7383 7961

8508 8535

8123 8158 8207 8302 8702 8872 8897 8978 9111 9141 9513 9572 9580

8936 9167 9194. Su 500 M: Nr. 9948 9368 10044 10052 10322 10339 10442 19541 10618 10361 10983 11043 11202 11234 11475 11582 11662 11663 11714 11770 11979 12026 12243 12358 19375 12413 12734 12859 12903 12951 13108 13257 13258 13715 13723 13909 13922 14018 14102 14252. Bu $200 M: Nr. 14319 14652 14680 14772 14841 14908 14967 14972 15027 15150 15461 15512 15562 15676 15680 16455 16494 16506 16544 16555 16565 16614 16624 16666 16921. Der Rest der für das Rehnungsjahi 1917 vorgeschriebenen Tilguna im Betrage von 265900 #6 ist dur< Lukauf bewirït. Die Kapitalbeträge, deren Verzinsung nur bis zu den vorgenannten Au8zahlung®- terminen erfolgt, können gegen RNüdgabe der Schuldverschreibungen j¡ugebörtgen Zinsscheinen (Coupons) und Grneuerungs- seinen ae bei unserer Stadt- bauytfkasse sowie bei dem Bankhause MendeläsohueX Ao. und beider Berliner Hendels8-Geselischaft in Verlin erhoben rverden. Frankfuet a. M., den 31. Oktober 1917. Magistrat. NecQuciamt.

1149 | 1634 | 1851 | 2894 3189 3813 4433

4825 9047 9725 6083 6929 8074 8613

1067 1633 1813 28659

Ir. B22 5609 9892 6429

7382

45197] j

$1% Anleihe dex Stadt Gshwege von 18289,

Ziehung am 6. November 1917.

Wusgzahluxg am 1 April 1918,

Meize A Nr. 12 44 66.

Reibe B Ne. 244 6 83 256 200 92

179 192 80 470 399 44 175 8.

Reige © Ner. 568 592 680 40 321

231 513 458 587 160 147 473 259 610

48 59 134 67 89 669 573 230 261 318

20 92. Nestaut?rz: Reihe C Ne. 167 übér 200 4, verlost zum 1. April 1909. Netbe © Nr. 491 über 200 46, veilost ¡um 1. April 1917, 2} 9/9 Auleite der Stadt Eschwege v9n 1886, iehung au 6, Nuvember 1917, uah'uug anu L. April 1918,

Neibe A Nr. b 37 42.

Neihe x2 Nr. 23 87 123 15 102 55.

Neiße ©€ Nr. 79 50 71 7.

Retftautenu : i

Nethe C Nr. 17 über 200 4, verlof zum 1. April 1907.

Neihe B Nr. 113 über 509 46, verlost ¡um 1. April 1917. Reihe C Nr. 75 über 200 6, veilosi zum 1. April 1917. / Eshw“ge, den 12. November 1917. : Der Murgistxrat.

De. Stolzenberg.

5) Kommandiigesell- schaften auf Aktien u. UAktiengesellshaften.

Die Bekanntmachungen über den

von Wertvapvieren besin- aus\s<ließli< t Unuter- abteilung D.

Verluft ven fich

ÿ [45478] 2 Bremer Packhäuser. Fn der außerordentlihen Gencralyer- sammlung am 6. November 1917 ist an Stelle des au8geshiedenen Aufsihtsrats-

mitglieds Herrn Jobs. Fr. Herr Wiih. Otlze gewählt worden.

elze sämtith in Bremen. Vreucu, deu 14. Novbr. 1917. Der PosLaud, e, Rül®.

13807 14953 14472 14861 14906 15029

Illing.

15201 15472 15516 15949 15642 15697

V. Z.: Noetel.

am 19. Dezember 1917, Nab wittags 5 Uhr, in der „Alten Burse® (Magisterstüb<hen) zu Fretburz t. Lr.

Marbfeldt

Dex Aussi>@tsvat besteht jezt aus den erren Ad. Fo>-, D. Edzard und Wilh.

| [45476]

Tagesarduuag ¿zur 29 Geusral-

versam der

Hotei & uryaus di, Blasien

Äklicngeszushaft Nat}-

1) Bert<terstaituing ber GeselisGafté- o:ganc und Lorlage der Bilaa; nebst (Fewtinn- und Veriuftrehnung.

9) Entlastung des Vorstands und bes RuriiEterat2.

23) Beschlußfäfiung über chtl. Beteili- gung an einer Santecung der Grand Hotel Bellevue und Kumhaus Sanremo S, m. 6%. G. in Sanxemo und tur zustimmenden Falle Feitiegung der H6he derselben.

4) Beraturg übr eingehende Würsche und Rutxäge.

St. Blafiaz, den 13. November 1917,

Derr Áufäch!82at. Otto Hüglin , Kommerzienrat, Borsitzender.

Ultien-Seseischaft Kostener Krcisbahnen.

lte Herren Aktionäre werden Hierm!t

t dex am Souuabeitd, den S, De-

embez 2927, Nartzmittags3 4 Uhx,

fa Kereisiiäadetause zu Kosten ftattfin- denden Genueratversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesorduagt

1) Bes&ä stéberi<t und Vorlig2 der Bi- lanz, Sewinn- uad Veriujtrehnung für 1916. :

2) Genehmigung der Bilanz un» Ver- teilung des Reingewinns sowte Er teilung der En:laztung.

3) Wabl von Aussichtöratsmitgliedern.

4) G-chäftliZes.

>oftzz, den 15. Novemker 1917. Dex Vufrith:eret. [45500] Landrat Dr. Lorenz, Vorfigender. Thüringer Malzfabrik Großen- gottern, Aktiengesellzaft, Sroßengottiern i. Thür.

Die dieéjährige soebeniliche Seneral-

vezfsammliazg der Afkitorare oben (e-

naunter Gesells<aft findet Sounutag,

deu 2. Dees 1917, Nahnmittags

& Uhr, im Gasthof „Zur Xrone" ia

Großengottern fta: t.

Tage on

1) Vorlegung des Gei<ä}toberidts, der Bilanz und Gewinn- und Verluft- rednung für das Heschäfttjahr 1916/17.

2) Beschlußfaffung üte- die Entlastung des Vorstands und Aufsihisrats3.

3) Nzuwahl voa Aufüchtöraismitgliedern.

4) Wahl eines stellvertretenden Vor- stands, $ 9 de3 Statuts.

5) Verschiezenes.

Die Heeren Allionäre werden kbieizu

mit dem Bemerken cingeladen, d2ß gemäß

S 13 des Gesellschaf: éfiatuis die Autübung

des Stimmre#Xts davon abhärgig ift, daß

die Allien bis Sonnabend, den

L. Dezember 1917. Nachmittags

5 Uór, im Geschäftszimmer dev

M zu Sroftcugotternu hinter-

-xgt find.

Gi ofiengotiern, den 14. November1917, Der Vorfizerde dts Awfic)tsra!s: Eugen Wenk.

Der Verstand.

Otto Jahn.! [45501]

[45498] Ordentliche Vexcralversammiung der

Pfalzbraucxcei vo:m. Geisel und

Mohr A. G., Ueuftadi a. Ÿ. am Moutag, deu 10. Degermber 191.7, NachmittagE S Uhr, in den Börocäumen dex Brauerei, Karoliaensiraße 55, Neu stadt a. H. Tagebordrungt 1) Entgegennahme des GesBäftéberichts und der ReGnur(0sadïage über das vaiflofsene Gzichäftsjabr unter Vor- lage des Prüfungsbefundes. 9) Entlastung des Vorstands und des Kufsichtérals. 3) Bestimmung über Véerwendurg des Reingewinns. 4) Wahl des Auffiisrats und der Rechnungsprüfer. 5) Abänderung des $ 23 der Sayungen betr. die Bezüge des Aufsichtsrats. 6) Auslosung voa Prioritätsodligationen. Dte Herrea Afticnäre, welLe si<_ an der Secneralversam:n?urg beteiligen wollen, haben ihre Aktien resp. einen ordnungë&- mäßigen Hinterlcgungtshein eines deuildben Notars hierüber nebst einem doppelten Nummerrverzeichnis der Stülke {pätcjtens am 6. Tage vorx der Senexalver- [rena het der Veseltsmaîtêkafse n Neustadt a. D. oder der Pfälzischen Bauk in Ludwigshafen am Kizein oter deren Filialen ¿u hinterlegen und dagegen Legitimationskarten in Empfang zu nehme. Neustadt az dax Haardt, den 13, Nos- venbar 1917. Der AnfiiHtLvat. Kal, Kommerzienrat G. Eswein,

Vorfiz:nder.

-

pra“ E