1917 / 274 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[14841] : Inumobilien-Gesellshoft Waldhof t é

In der am 11. Oktober 1917 fstaltge- babten avferordentlichen Genezalversamms- lurqg wurden die Herren :

Direktor Dr. Hans Clemm in Bann-

heim-Waldho? und

Direktor Otto Clemm ir Vannheim als wettere Mitglieder des Uuffichtärats gewäßbit.

Mazuuheim-LWaldhof, den 8.November 1917.

Der Liquidator : Dr. Wilbelm Haas.

[45746] i i Teleyhon-Fabrik Aciiengesell-

irjgft vormals J. Berliner.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zur ueunzehnten ordentlichen Bene alveriemwrinna, die Zouiabend, ben 25. Dezember 19217, Mittags 123 Uhr, in Dresden, Sendios Hotel Curopâäisher Hof, statifinden wird, er- gebenst eingeladen.

Tagesorduung !

1) Vorlage und Genehmigung des Ge- \häftaberichts sowie der Bilanz nebst Gerwinn- und Verlustrehnuna für das neunzehnte Geschäftsjahr 1916/17.

2) Gntlastung des Vorstands und des Aufsi$Ÿtsrats.

3) Aufsichisratsreahlen.

4) Erhöhung des Aktienkapitals dur Zugabe von 2500 Stüd neuen vom 1. Fanuar 1918 ab dividendenbereckch- tigten Aktien über je F 1000,— unter Ausschluß des ge-seyltchen Be- zugsrechis dec Aktionäre, mit der BVerpflichtuog für die Uebernehmer, diefe jungen Aktien den elten Aktionären zum Kurse von 1629 in der Weise anzubieten, daß auf je zwet alte Aktien cine neue entfällt.

Entsprechende Abänderung des $ 3

_des Statuts.

5) Statutenänderung :

a. Absayg 3 des $28 wird die Frist von zehn Tagen auf zwei Wochen erhöht,

b. Absay 3 des $ 34 fällt fort.

6) Ermächtigung des Aufsichtsrats, dle Aenderungen der Satzungen nah den Beschlüffen der Generalversammlung selbständig vorzunehmen.

Die Legitimation der Aktionäre für die Generalve: sammwluna erfolgt in Gemäß- beit des Statuts. Etntrittskarten werden gegen Vorzeigung der Aktienmäntel aus- gegeben :

in Haunover :

bei der Kafse der Gesellschaft,

bet der Commerz- und Disconto- Bank Filiale Daunsver,

bei dem Bankhause Ephraim Meyer «c Sohn,

bei der Dreëvuer Vauk Filiale Hannover,

bei der Bank fr Handel uud Ju- dustrie Filiale Dannover,

in Berlin:

bei der Commerz- und Disconto- Bauk,

bei der Bank für Handel uuv Ja- dustrie.

bei der Beriiner Dandels - Gesell- schaft,

bet dem Barkhause S. Bleichröder,

bei der Direction der DisLcouto- Geselischaft,

hei der Dresdner Bank,

bet der Natioualbauk füx Deutsch-

land, in Wien t bei der ANgemeineun Deposfiter-Vauk, bet dem Bankhause Lieben & &o. Saunover, den 16. November 1917. Der Aufficht8rat. Gehetmer Juttitz- und K. K. Negterungsrat Dr. von Bacrach.

[45729] Atcienbranerci Retteumeÿyer, Stuttgart.

Einladung zur 29. ordentlichen Ge- neralverfamminung auf Mittwoch, den 12, Dezem=er 1917, Nachmittags 3 Uhr, {m Wirtschzfttsaal der Brauerei (in der Karlévorstadt).

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz und Bericht- erstattung des Borstands und Auf- si$tsrats.

2) Erteilung von &ntlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über dic Verwendung des NReingrwinns.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung it jeder Aktionär berechtigt, zur Abstimmuna jedech nur derjenige, welcher sein Aktien (ohne Dkividenden- scheine) spätesteus 3 Seschäftstage vor dem VersammlungLtage bei der Gesfelschaftsfafse oder bei felgenden Bankhäu}ercn :

Königl. Württ. Hefbauk G. m. b.

H, Etuttgart,

Dresdner Vank Filiale Stuttgart,

Deutsche Vank Zweigstelle Yugs- burg tn Augsburg,

Dresdner Wan? Filiale Ulm, Dreêëzuer Bauk #zrazkfurt a. M. oder hei einem Notar hinterlegt oder jeinen Akttenbesiz glaubhaft nachweist. Im Kalle der Hinterlegung bei einem Notar ist die Bescheinigung hierüber gleichfalls bei einer der vorbezeichneten HPinter- legungsstelleu innerhalb obiger Frift einzureichen, an den Samstagen bis 12 Uhr

Mittags. Stuttgart, den 14. November 1917, Der Auffichtsrat. Vorsitzender C. Statb.

45751) Malzfabrif Stuttgart A. G., Stuttgart.

Die Herren Aktionäre unserer (Befell- \chaft werden zu der am 17. Dezember 1917, Natzmittags 4 Uvr, tu vnierem Kontor tn Stutigact, Kolbjtr. 14, stattfindenden 89, ordentlichen Ge- ueraiversamm!ung eingeladen. Zvg*- lassen find diejenigen Aktioräre, welche ihre Aktien spätentens 3 Tage vor dem Tage der Geucraiversammlung bei der Gescüschaft oder einem Notar hinterlegen,

Tagesordrung: ;

1) Entgegennahme des Jahresberichts.

9) Genehmigung der Vermögen8übersicht

“und der Gewinn- und Berlu}trech-

nung.

3) Ert-ilung der Entlastung an Vors

stand und Aufsichts?alk.

4) Beschlußfassung über die Verwendung

des Reingewinns.

5) Neuwahl des Aufsih!srats8.

Stuttgart, den 17. November 1917,

Der Aufsichtsrat.

[45743] ; Actien-Brauverein zu Plauen

in Plauen.

Zur 62. ordevtlichen Beneralver- fsommlang des Actien-Brauvyereins zu Plauen is Mittwoc, der 12. De- zember 1917, Nahm. 5 Uhr, f-st- geseßt.

Es werden demzufolge die geehrten Aktitonäre des Vereins hiermit eingeladen, si bierzu am gedachten Tage Nadh- mittags von 4—ÿ Ubr im oberen kleinen Saale der „Freundschaft“ allhier ein- zufinden.

Die Ausübung des Stimmreßts3 erfolgt nur geaen Hiaterleguyg der Aktien. Diese hat spätefteus am 7. Dezember d. Js. bei der Kasse des Actiien-Zrauvercius oder einem deutschea Notar oder der vom Aufsichtsrat bestimmten WVogrt- ländischen Vaux in Plauen i. V. zu erfolgen.

Die Hinterlegungsscheine, welche die Zahl und den Stimmwert der binter- legten Aktien angeben, müssen vor Er- nung der Versammlung dem Pproto- kollierenden Notar vorgelegt werden.

Die Oeffnuna des Versammlungs!okals erfolgt um 4 Uhr. Die Anmeldung wird um 5 Uhr geschlossen.

Gegenstände der Tagesorduwnug sind :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der

Bilanz und der Gewinn- und Ner- lustre(nung für das abgelaufene Ge- \chäftötahr.

2) Genehmigung der Bilanz, Festsegung

der Gewinnverteilung.

3) Gnilastung des Vorstands und des

Aussichtgrats.

4) Aufsichtsratswahl.

5) Abänderung des Gesellschaftsvertrags.

2a. In $ 16 Abs. 2 Zeile 2 soll statt des Wortes „Tage“ das Wort „Werktage“ gefeßt werden.

b. Antrag Guido Baumann und Genossen (Aenderung des zeitherigen Stimmrechts hetr.).

1) In $ 2 des Gesellschaftsver- trages, Say 5 sind dfe Worte „namentlih auch de? tin diesem Ge- sellshaftevertrage ($ 20) gewshcten Stimmrechts* zu streichen. /

2) $ 20 erhält folgende Fassung : „Jepe Aktie zu 50 Taler (= 46 190,-—) gewährt dem Inhaber eine St!mme. Jede Aktte zu 4 1200,— gewährt dem Inhaber 8 Stimmen.

Nilauen, den 15. November 1917, Der Vorfißeude des Aussichtsrats 1: Korengel.

[45728] B. Pola: Aktiengesellschaft

Weltershausen, Yerzogtum Gotha. Z14 der am Doun-rêtag. den 20, De- zember 1917, Nachmittags 4 Uhr, im Scchloßhotel in Gotha stattfindenden ordeutlihen GBeueralversammlung werden die Utionäre hierdurch eingeladen. Tagesorbuung t

1) Vorlegung des Geschäftäberihts für die Zeit vom 1. Okiober 1916 bis 30. September 1917.

2) Beschlußfassung über Vilanz, Gewinn- und Verlustrehnung.

3) Entlastung des Vorstands und Auf- FAdhts8rats.

4) Wahlen zum Aufsichisrat.

5) Beschlußfassung über die Verwertung der im eigenen Besit der Gesellschaft befindlihen Aktten.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wolen, baben ihre Aktien zur Ausübung des Stimmrechts gemäß $ 18 des Statuts

bei der Gesellschaft,

bei der Mitteldeutschen Privat-Vank Aktiengesellscheft in Magdeburg und deren Filialen in Eisenach (Creditbank), Erfurt, Mühl. hauseu, Langensalza und Weimar,

bet dem Hosbankhause Gedr. Gold- schmidt in Sotha,

bet der Firma Albert Keuue, G. m. b. S$., in Gotha

spätestens zwei Tage vor der General- versammlung. ovne Miteechnuug des Tages der levteren, zu hinterlegen. Zur gesegliGen Hinterlegung bet einem Notar oder bei der Ret{sbank bleiben die Aktionäre berechtigt. L Waltershausen, den 15, November

1917. Der Auffichtsrat. M. Shultge, Vorsitzender,

[45695] Tivoli-Braucerei Æ, S. Stuttgart,

Orbevtlicze Seueralversamulong Mittwoch den 12, Dezerriber 1917, NÑNacm. 33 Uhr, ir Stuttgart, im Sigzungéfaal der Württembergischen VBereinsktank, Friedrichstr. 46/48.

Tage-Sorounng 2

Vorl5g? dex Bilanz und der Jahres-

berichte.

Genehmigung der Bilani und der Gewinn- und Berluttrehnung. Beshhlußfassung über die Verteilung

des Reingewinns,

Eutlastung des Vorstands und des Auf-

sihtsrats.

Neuwahl des Aufsiht21ats.

Nach $ 21 der Statuten hat dite Hinter- legung der Aktien ohne Dividenderscetne entweder bct unserer Sesellichaftstafse, oder b:! der Württ. Vereinsbauk? hier, oder bei der Deuischen Vercinsbank in Fravfkfurt a. M., odec bet etnem Nota” bis späterevs 7. Dezember 1917. Abends 6 Uhe, zu erfolgen. am Sale der Hinterlegung bei einem Notar ist gleiczeitig mit dieser spätesteus mit Ablauf der festgeseßten Hiunter- legungêfrift bei dem Vorstand der Gesellschaft ein genai-8 Nummernver- zeihnis der binterleat-n Aftien einzuretchen.

Stuttga*t, den 12. November 1917. Dex VPorxsfißeude ves Au‘fichts7a1s:

Otto Fischer.

[45747] E Montan-Aktiengesellschast Balkan.

Einladung zur ordeutlichen Venueral- versammlung am Dienstag, den u, Dezember A917, Vormittags 18 Uhr, im Geschäftslokal der Pots- damer Handelskammer zu Berlin, Klofter- straße r. 41.

Tagesorduung 2

1) Vorleguna des Geschäftsbertchts für das Geschäftsjahr 1916 und Bericht Über den gegenwärtigen Stand des Unternehmens.

2) Vorleaung der Bilanz mit Gewinn- und VerlustreWnung für das Ge- \chäftsjahr 1916.

3) Entlastung des Vorstands.

4) Gntlastvrg des Aufsichtörats.

5) Beschlußfafsvng über die Verlänge- rung des Optionsvertcages.

Zur Teilnahme an der Ge--eralversamm-

lung find dlejenigen Aktionäre berechtigt, welche {pätesteus am Sounabend, den S8, Dezember, Nachmittags 5 Uhr, in der Veschäft3ftelle Bexiin-Lichter- felde. Drakestraße 41, dite Aktien oder eine Bescheinigung über die bei der Neich3- bank oder bet einem deutschen Notar er- tolate Hinterlegung ihrer Aktien eingereickt habey. Bet der Einreichung der Aktten oder des Hinterkegung3scheirs ist ein Num- mernver1eichnis hinzuzufögen. ) Die Bilanz lieat im Büro des Justiz- rats Dr. Benno Mühsam, Berlin, Französischestraße 16, und in der Geschäfts- stelle zur gefälligen Einficht aus.

Montau-Aktiengeseli(chaft Balkan.

Dex Auffichtêrat. Freiherr von den Brincken.

[45720] Bekauntmachung. Berliner Mashinenbau-Actlien- Geselischaft

vormals L. Schwarßkopff. In Gemäßhe!t des $ 27 unseres Statuts haben wir dte ordeniliche Generalverx- fammlung unserer Aktionäre auf Soun- abend, den 15. Dezember PU9L7, Vormitiags Ul Uhe, in unserem S!uungssaale, Chausseestraße 23, hierselbst anberaumt. Gegensiände der Tage8orduung | werdey sein:

1) Vorlegung des G'schäftsbecihts, der Bilanz und der Gewinn- und Veclust- rechnung für das abgelaufene Ge- \ckäfltjahr, Genehmigung der leßteren vnd Erteilung der Entlaffung.

2) Wahlen von Aufstsratsmitgliedern.

Die Heiren Aktionäre, welche thr Stimm-

ret au8üben wollen, baben nach $ 26 unseres Statuts ihre Aktien oder die von der Neihsbark bezw. von dec Bank des Berliner Kassen-Vereins oder von einem deutschen Notar aukgestellten Hinter- legungsSsheine, aus deven die Nummern der Uktien ersihtlich sind, spätestens am 11. Dezember d, J. bei den Banken der Gesellschaft:

der Borliwer Sandels- GeseLschaft, Behrenstr. 32,

den Herren Gebrüder Schßickier, Mauerstr. 61,

der Direction ter DiEcovto-Gesell- \ckSaft, Bebrerstr. 43/44, oder

bei der Gesellschaftskasse, Chaussee- straße 23,

während der üblichen Geschäftsstunden gegen elne Beschetnigung bis zur Be- endfgung dec Generalyersammlung zu hinterlegen,

Nach fiattgehabter Versammlung erfolgt

die Rückgabe der hinterlegten Aktien.

Der Geschä|tösberiht und dite Bilanz

können hei der Berliner Handels - Gesel! - schaft, den Herren Gebrüder Schickler und der Direction der Disconto - Gesellschaft, hier, sowie bei der Gesellsha!t vom 27. November d. J. ab in Empfang ge- nommen wecden.

Berlin, den 15. November 1917.

Der Auffichtsrat.

M. Winterfeldt, Vorsigender.

[45748] 5 : Affsecuranz-Compagnic Hansa, Bremen.

Einladung zu einer aufierordeutlihen Generalversammluug uf Moutag, den 20, Drzember 1907, Mittags 12 Uhr, im Sinungssaal der Herren Bernbd. Loose & Co., Bremen, Doms- bof 26/30.

TagetLordnung : s

1) Antrag auf Aenderung des Gefell- schaftsvertragcs in folgenden Yiich- tungen: Uebernahme der NRevter- und Hatfengefähr; Geschäftsjahr der Ge- sellschaft ist das Kalenderjahr; Be- kanntmachungen der Gesellsbaft im Deutschen Neich8anzeiger: Zulässigkeit der E:höhung des Grundkapttals ver voller Einiablung der Vorzugs- aktien; Zulässigkeit der Au8gab? der Aktien zu einem höheren Werte als dem Nennwerte; Zuständigkeit der Generalversammlung, weitere Ein- zablungen auf die Vorzugaktien zu beschließen; Zulässigkeit der fret- willigen Amortisatton von Aktien so- wie Zulässigkeit der Amortisation von Aktien, welche die Gesellschaft bet Ausgabe von neuen Aktien in Zahlung nimmt: Vorschriften über Eintragung der Borzugsaktten im Aktienvuch und Uebertragung der Aktien sowie über die lebertrazung von Altten zahlung?- unfäbiger oder in der Verfügung über ihr Vermögen bes{ränkter Aktionäre ; Kraftloserklärung nichi eingelteferter Aktien sol&er Altionäre oder ge- \torbener Aftioräre ; Borschriften über Gewinnanteilsweine; jeitlih be- schränkte Bestellung von Pitaliedern des Aufcdtsrats zu Stellvertretern von Vorstandsmitgliedern; (tn- räumung der Befugnis des Auf- fichtsrats, über die Zetchnung der Firma der Gesellschaft bei Vorhandensein von mehreren Mitgliedern des Vor- stands zu bestimmen ; Zusammenseßung des Aufsichtsrats aus 5 his 7 Aktio- nären; Amtsdauer der Miiglieder des Aufsi®tsrats: Bestimmungen über die Höbe ihrer Tantieme; Aussceciden von Äussihtéraismitagliedern, welche die zum PNtienbesitze erforderlichen Eigenschaften wveriieren: Bestim- mungen über die Becufung von Ge- neralversammlungen (spätestens am 16. Tage vor dem für die General- versammlung bestimmten Tage); Gr- Fordernisse für Ausübung des Stimm- rechis der Aktionäre (für Vorzuos3- aktien Eintragung in das Aktienbuch mindestens 14 Tage vor der General- versammlung: für Stammaktionäre Hinterlegung spätestens am Tage vor der Generalversammlung in den Ge- \chäftsräumen der Gesellschaft oder an einer anderen in der Einladung bezeihneten Stelle); Vertretung zu- lässig durH Bevollmächtigte, welche stimmberechtigte Aktionäre seta müssen : Beschluß über die Auflösung der Ge- sellschaft erfordert Vertretung der Hälfte des Aktienkapitals in der Ge- neralversammlung; Vorschriften über Anlegung des Vermögens der Gefell- \haft 1owie neue Vorschriften über Verteilung des Netngewinns,

2) Antrag, den Aufsitgrat zur Vor- nahme etwa erforderliher redaktio- neller Aenderurgen des Gesellschafts vertrages zu ermädhtigen.

Bremew. den 12. November 1917.

Der ANuffichi&xat. George Albr2echt, Borsitzer.

Soweit die Ultien nit beretts zum Zwecke des Umtauiches hinter!eat find, haben die Aktionäre, weile an d:x außeï- ordentlihen Generalversammlung teil- nehmz?n wollen, thre Aktien spätestep@& am Tage voc diesex in dea Geschäfis- ränmea der Geselschaf, Börsen- nebengehäude 18/21, geaen Empfangnahme threr Einlaß- und Stimmkarte etnzu- reihen. Für die beretts binterlegten Aktien können die Einlaf- urd Stimm- karten bis zu dew vorgenanauten Tage ebenfalls in den Geschäftsräumen L in Empfang genommen werden.

[45742] Brauerei Siegelberg A. G. i. L.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {aft werden hiermit zu d-r am Dten®F- tag, den 13. Dezember 1917, Nac)- mitiags %7 Uher, im Gebäude der Württemberg!\Gen Vereinsbank in Stutt- aart, Friedrihsiraße 46/48, staitfindenden 20. ordenilichen Genueralversamm- luug wit dem Ersuchen etageladen, thre Aktien bis spätestens mit Ablauf des vierten Werktags vor der Geueral- versammlung bei der Gesells@aft, der Württembergischen Vereiusbaukl oder einem Notar zu hinterlegen.

In lezterem Falle ist \pätesteus mit Ablauf der festgeseßtez DHinter- legungêfrift bet dem Liquidator der Gesellschast ein genaues Nummernyer- zeihnis der hinterlegten Aktien einzu- reichen.

Tages8orduung : 1) Gntgegennabme des Sahret2berichts. 2) Genehmigung der Bilanz per 31. August 1916/17 nebst Gewinn- und Verlust- rechnung.

93) Entlastung des Liquidators und Auf-

sichtsrats.

Stutigarxt, den 15. November 1917,

Dex Aufficht3rat, Fischer.

Es A R R A E

[45745)

Fivladuug zu der am D'enstag. dey 31, Dezember 1917, 12 Uhr Vo-, mittags, im Deschâttslokale der Sei, \daît Veue Werft, (Geestemünde, ott. findenden ordemiihea Geueraver, fammlung von

S. Seeveck A. G., Sthifsswerit, Maschinenfabrik und Trozeg- dos. Tagesorduung :

1) BVorloge der Bilanz und der Beroinzn-

und Verlustrechnung.

2) Entlastung des Vorstands und deg

Aufsiht3rat®.

3) Wokl in den Aufsichtsrat.

Nur \-lche Aktionäre find stimmber-4- tigt, wele ihre Aktien bezw. den Depot, schein eines denischen Notar@ odex Bankhauses spätestens am dritten Tage vor deui Tage der Versammlung bet der Bese0shaft, der Bank für Haudes{ und Sewerbe in Bremen oder den Herren GWebrübder Bonte in Verlin

Geestemünde, den 15. November 1917, Der Vorstand.

[45724] ; Memeler Aktien-Brauerei

Korn- & Likörfabriken.

Auf Grund des $ 24 des Ges-Uschaftg- vertrags werden dle verehrlihen Afttonäre zu der am Sounabeund, ®en 8, Le. zember, Vormittags 10 Uhr, im Ge- fäitsTofal ber Gesellichaft ttattfindenben 47. oedentliczen Generaiversamu- lung hierdurH ergebenft eingeladen.

Tagesorduun=:

1) Geschäftsberißte des Vorstands und des Aufsicht9rats üker die Verhält, nisse der Gesellschaft und über die Eretanisse des verflossenen Geschists, jahrs. |

2) Vorlage der Bilanz, Gewinn- und NBerlustre{nung über das verflcssene Gescbäftejahr, Beschlußfassung uber die Verteilung des Reingewinns.

3) Erteilurg der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

4) Aufsichtsrotswah!.

Diejentgen Aktionäre, welhe fi an ter Generalve:fammluna beteiligen wollen, haben gemäß $ 27 des Gesellshafts- v:rtrag?s ihre Aktien bis zum %. n. N, bends 6 Uhr, bei der GSesellschafts- kasse oder einem Notar zu devonteren,

Memel, den 15, November 1917. Der BVorfizende des Auffichtsrats :

M. Kerstein.

[45718] : | Germania Brauerci-Gesellschaft

Wiesbaden.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mitiwoch, den: 12, D-rzemver d. Jes, Nach- mittags 3 Uhr, im Büro der Brauerei statifindenden 29. oxveutlichen Seneral- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorvaung: |

1) Bericht des Vorstands und des Auf- sit3cats über das Geschäftsjahr 1916/17 unter Vorlagz des Nevistons- befundes.

2) Beschlußfaffung über Genehmigung der Bilanz und über Bertcendung des Reingewinns.

3) Enttastung des Vorstands und des Aufsichtérats. 2

4) Ergänzungswabl tn den Aufsitsrat und Wahl der Nevisoren.

Diejenigen Herren Aktionäre, we!he an der Generalversammlung teilnehmen wollen, werten a1,f Grund des $ 11 unserer Statuten ersubt, thre Alti-n bis sväteftens den $8. Dezewber d. J- auf dem Vüro der Wrauerei gegen Empfangnahme der Eintrittskarten anzu- melden.

LBiesbaden, den 15. November 1917.

Der Vorstand. Emil Vogel. 45729] j

Ugiional-Actien-Bierbrauere!

Braunschweig vorm. F. Ifrgens. Die Herren Äktioräre werden bierdur zu der om Mittwocz, deu 12. De- zember 1927, Nachmittags 5 Uhr, in Braun\chweig, im Sttzungsfaale des Braurre'grundsiüdcks, Nebeustr. 17, statt findenden für.fundvierzigften ordent- lihenu Beneraivecsammlunrg eingeladen, Zur Teilnahme beredtigt siad nah 827 der Satzurgen nur di-jenigen Aktionäre welhe miubesiens 2 Tage vor der Versammiung (v. i. spätestens a 9. Dezember 1917) ihre Aktien bc einer der nahstehend verzeichneten Stellen a. in Dresden bei der Allgemeine

teilung Dresden,

b, in Vrauuscbwetg bei der Vraune ad Vrivatbaux Aktienge- ellscha

oder an der Nasse der Gesellschaft binteclegt haben. Je 4 Aktien é 300,— somie jede Aktie zu M 1200,— gewähren eine Stimme. Tagesorduun !

Entgegennahme des Geschäftsberichte. b

Genehmtgung der Jahresrecknung Un Vilanz, Erteilung der Entlastung und Berteilung des Netngeroinn®.

Wahlen zum Aufsichtsrat. j

Brauaschweig, den 9. November 1917

Der Auffichtsrat der

National - Actien - Bierbrauerei

Braunschweig vorm. F. Jürgens, F. Traube, Dor gerden,

W 8, Behrenstraße 20, hinterleat baber, .

Deut'chen Credit - Kustait Ab4

5741 / a hiermit unsere Aktionäre zur “ahredhauptversawumilung anf den 3, Degember, Nachmittags 4 Uhr. in unsex Seschäftsh1us in Wald ein mit solgendzr Tagzesorduung :

1) Bericht des Vorstands und Vorlage

des Abschlusses 1916/17. 9) Genebmigung ber JahresreSnung und Entlastung der Verwaltung.

3) Beschluß über die Gewinnverteilung.

Zur Teilnahme an der Jahreshaupt- perjammlurg und zur Abstimmung sind alle Aktionäre berchttgt, die thre Aktien spätesteus bis zum =, Dezeutber bet etnem deutschzeun Notar, hei der Verqg,- Marëé, Baak, Filiale der Deutsczeu Bauk, in Elbezrfe!d, oder bei uns interlegt haben.

Bald (Rhld ), den 15. November 1917,

C, Großmanrx, Eisen- und Stahlwerk, Akt. Ges.

Der Vorftan.

Großmaun. WBerns.

65559] “din- Lindenthaler Metallwerke Aktien Gesellschaft.

Sn dexr am 3. November 1917 statt- gehabten außerordertlichea Generalver- jammlung wurde die Erböhung des Gruupafapitals um den Betrag von 375 000,— é durch Ausgabe von 375 Std auf den Jnhaber lautenden, vom 1. Oftober 1917 ab dvividendenberechtigten Afiten zu je 1000 46 besch{losen.

Die Aktien find ¿zum Nennwert von der Rheinischen Handels-GesellsWaft m. b. H., Düsseldorf, mit der Verpflick(tung über- nommen worden, dieselben zum Kurse von 110% zuzügli 99% Binfen «uf den Nennbetrag vom 1, Ofkiover 1917 ab bts zum Zahlungstage den alten Aktionären im Verhältnis von | zu 1. anzubteten.

Dcs auf dkese Weise den Aktionären e'ngeräumnte Vezutosvrecht muß bis zum 2. Jaunar L918, Mititogs L Ubr, außaeübi werdem. .

Cöln, den 12. November 1917.

Der Vorstaud.

145727 j Spinnerei Deutshland, Grongu-Westf.

Vie Herren Akitonäre werden hiermit ¡r ordenilihen Generalvezsammlung auf Souocabend, deu 15, Dezember 1917, Nachmittags ® Uÿr, im Hotel Monopol zu Münster k. W. eingeladen.

TagesLorduuug t

1) Entcegennahme des GVeschästsberits des Vorstands und des Berichts des Aufsichtsrats hierzu.

2) Beschlußfassung über die Venelhmigung der Bilanz und dex Sewinn- und Verlustrednung.

3) Beschlußfaffung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung is erforderli ($ 13 des Statuts), daß jeder Atltionär über die Einreidung seiner Aktien bet der Ge- sells&aftskafse, bei einem Notar, einer Vauk oder einer dem Aufsichtsrat be- larnten (nicht eigenen) Firma etne Be- sheintgung beibrkngt, in w-lcer die Zahl der Aktien anzugeben tit. Diese Bes scheintgung muß spätestens bis zum 14, Dezember a. c., Abeuds 6 Uhr, dem Vorstande eingesandt werden, wo0- grgen derselbe einen Depotichein aus- sertigt, welder als Einlaßkarte zur Generalversammlung dtent.

Gronau i. W . den 15. November 1917.

Dex Aufficchtsrat. D. B. H. JIordaan, Vorsigender.

[165550] Gewerkschaft Kaisergrube zu Gersdorf.

4% ige Auleihe ves Steinkfohlenbau- vereins Eoucordia (Akt.-Def.) ¿u Delsuig i. E.

In der am 30. Mat dizses Aahres vor- genommenen plaumäßigen Nuslosung von Schuldscheinen der vorstehend be-

¡elhneten Anleibe sind die Nummern:

3 18 37 939 73 80 95 156 158 167 193 199 204 218 235 244 249 257 272 909 316 999 397 367 374 385 388 415 419 428 455 458 462 484 497

geiogen worden.

n Die Auszahlung der darauf entfallenden guirüge von je / LO090,— erfolgt am it Bac L G schel ereirsEan bilg. Deutsche

b & Schulz) in Zwickau,

er Dresduer Vank Filiale Zwickau

in Zwicfau,

ern C. Wilh. Steugel in Zwickau

Lerrn S. Megzuevr in Chemnitz,

Perren Gerhard & Hey in Leipzig

Prie hei der Werkskasse in Gerê- legen Rückgabe der Suldscheine, Zing- ia und nicht fälligen Zinssckeine.

ständig ausfrühercu Verlosungeu

Wed find noch:

R 278 aus vem Faßre 1913,

“M 404 490 aus dem Jabre 1915,

s ir. 36% aus dem Jahre 1916

Pintye erden zur Veræeidung weiterer

diese erluste bie Snhaber zur Vorlegung t Shuldschzine hiermit aufgefordert.

14 Gersdorf (Vez. Chemnitz), den

' November 1917,

Gewerkschaft Kai be. Sey tserarbe

(455:;2]

ume»

———————— E

Aktiva. Grundslückte , Gebäude

Abgang

Abschreibuna auf Verwaltung8gebäude 2 0/9 von A 75 000, e 1000 Abschreibung auf Betrie®3zebäude

3%) von 6 1154 808,— . 35 308,—

| Netien-Gesellschaft Görlizer Mafchinenbau- Austalt und Eisengießecei,

WBilarz am 30. Juni [L917-

836 67850

Betrkiebmaschinen . .

S - . S0 b 4 000,— ca, 10 9/9 Abîchreibung « 15 740,— Sonterabschreibung . . v 15 000/—

Werkzeugmaschinen Zugang

Aad A ca. 10 2/9 Abschreibung . . Sonderabschretzung .

460,— 73 486,85

76 000,—

Werkftatteinrihtungen . . .. Bug

Abschreibung für Abnutzung Werkzeuge

Abschreibung för Abnuzzung Mee O Zugang . é

Abschreibung . MDeobat «r A Zugang . . 5

Abschreibung . . Bücher und Zeichnungen eo N

Sd

Abschreibung . Fuhrwesen „. Qs Heizunçs- und Nohrleitungsanlage

Sang eor ae

25 9% Abschreibung . , Sonderabslhreibung . .

Gleiganfchluß E 10% Abschreibung . Sonverabschreibung . - .

Elektrische Licht- und Kraftanlage SUdand » aae

25% Abschreibung . « Sonderabshreibung . „.. y

« A6 11 300,— 3 900,—

Effekten im eigenen Bestand

und städtiich-n Anleißheu für die versorgungskassen

Beamten-

Kassenbestand . . N, Wechselbestand abzgl. Zinsen, zum vollen Betrag ein-

aeseßt ; e U C ;

davon im feindlichen Auslande jablbar 46 104 463,62

Nüâdckstellung für etwaige Kursverluste auf 'Rh!. 34 111,87 yon 4 213,90 auf 4 125,— für 100 Rubel. ..

Matertalbestände . 0 . 0 , o. . o . o. 9, . ® . 0 Halbfabri!late E Gia ab: roh nit verrehnete Löhne ....,

Debitoren: Außenstände, zum vollen Betrage eingesegt . . davon im feindlichen Auslande, tnsbesondere Ruß- sand, / 2288 360,85 |

von M 216,— auf 4 125,-— für 100 Rubel : für gewährten Banlkkredit als Sizzerheit zediert é 189 166,01

Bankguthaben ch5 Feuer- und Haftpflichtversiczerung , Patente S Beteiligungen . . BUTO Ia í Verlustvortrag am 30. Junt 1916

ab: Grtrag aus 1916/17 ..

A 4 277 058,—

Pasfiva. Kkltienkapital . s 4# 9/9 ige Schuldverschreibungen von 1900 am 16. Dezember 1916 avsgelost . 47 9/6 Schuldverschreibungen von 1911 am 9. Januar 1917 ausgelost Noi nit eingelöste, verloste Schuldvershreibungen Fällige und nech nit eingelöste Zinsscheine . Noch nicht erhobene Dividende von 1912/13 . Hypotheken No e Arbetterunterslüßungsfonds . . «o. SUwenblngen a ov eo obs

gezahlte Unterstüßungen . ..

Beamitenversorgungskassen . . «5 Kreditoren : s Marenschulden und fällige Provisienen , Anzahlungen auf Lieferungen . „. . « - Bankschulden , Darlehnskassenschuld ¿ Akzeptverbindlihkeiten Beetitene und Arbeiterwohlfabrt: An die Schlesische Elsen- und Stahlberufsgenossenshaft voraussichtlich zu zahlende Prämie auf ein halbes Jahr... Talonsteuerrücklage T dietiährige Zuwoetsung .

e . . . . . 0. . .

D L D000. 0. #

. 0 . . . . . . . .

verbraucht für neue Gewinnanteilsheinbogen .

Rückstellungen auf Lieferungen für noch zu erfüllende Veste, Sil ile, und sonstige Verpflichtungen,

B e usro Gs etwaige Berluste us * 6 277 058,—

Bürgschasien . .. « « « | |

hinterlegte Sicecheit in teulsen Staatspapieren

als Kautionen bei Behörden hinterlegt ; S

—| 1403 000

Nückstelluna für etwaige Kur9verlusteauf Nh1. 362008,26

| 922 23310: 13 136 402

T4177 500!

119 371/08

1 045 M

13 136 402/10

WBemwint- 12h Verltn x am 30, uu D997 i [d t tai A E T a E E I E E E E E E E |

D2bet. Verluf!vortrag aus 1915/16

. i ei 4 L T4 4a O 71 T, : 4. x abiuzl. darin enthaliener Rüctiiellung für 9

vzrlusie Nube!kuc8verlust x Zinsen für Tetls{ulbvers{reibhungen sonstige Zinsen abzüglih Etnnahmen Oypothekenzinsen Handlungsunkosten i Beamten- und Äcbeiterwohlsahrt Steuern :

-fFeuer- und Hzxfstyflicßtveräherung . .

Fugrwesenunterhaltunz Patentunfkoîten Talonsteuerrückstelung Abshretbun,en

Nüödstellung für Kursverluste auf Rubelwechsel und Außenslände in Rubel, abzügl. Kreditoren in Nubel

(Sffektenkur3gewinn Beteiligungsgerotnn , Grundstüct8ertrag Fabrikationsgewinn , . , Berlustvortrcg

Görliß, den 10. Oktober 1917, Der Auffichtsrat. Ew. Sondermann, Vorsitzender,

j A A Ab F G65 02186 |

| 1 420 322/80

5 367/91

248 505

96 710/60 62783024

Fr

159 490/84 12 800|— 234 594/14 63 972/01 14 724 94 9148 4212/95

3 488/45

5 000

639 262/85 j

| 359 620|— 3 932 001/49

\ 8 513/80 [ 2090| | 2 141/12 | [ 997 866/94 | 922 233/03 Pes

l

l f

2932 00449

Der Vorftaud. Wacha.

; Borstehende Bilanz und Gewinn- und Verluystrechnung haben wir gtyrüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden,

Dreêden, den 30. Oktober 1917.

Treuhaab-Vereiniguug Aktiengesellschaft.

PVteyer.

ppa. Gheuermann.

[4553314

Bei der heutigen Verlosung von 43 °/9 igen Schuldrerschxceibungen wutdeu folgeode Nummern gezogen:

1) von #399 ;

908 949 958 997 1038 1173 1218 1257 1289 1305 1344 1435 1453 1505 1520 1532 1588 1596 1643 1657 1664

11700 1838 1971 1973 1991 2066 2070

2093 2474 2495 2497, 2) von 1BAL:

¿u L900 6: 66 169 192 225 337 566 455 613 625 650 666 S11 859 360 911 918 925 970 1073 1185,

ju $00 M: 1315 1361 1370 1575 1597 1598 1650 1685 1759.

Die Auszahiunag der verloosten Stüdcke erfolgt mit O3 9%, und zwar zu V vom 2, Januor 1928, zu 2 vom L, April 12988 ab außer an uuseeee Kaofse bei den nachbenannten Stellen:

Communa!ständische Wauk sür die

Preuf:. Oberlausitz, Görlitz, Deutsche Wan? ¡etiiaie Vörlig, Commecrz- und Diskontobank,

Berlin uud Dambuerg, Bankhaus Philipp

Dreedezu. /

Die Verzinsung erlis@t mit den vorge- nannten Terminen.

Rückländig sind aus [rüheren Ziehungen die Schuldverschreihunaen

von'1900: Nr. 1227 1955 1958,

von 1911: Nr. 180 247 694 730 732 802 910 1291 1395 1470.

Görlis. ven 13. Siovember 1917.

Actien-Gesellschast Görlißer Maschinenbau- Ansialt u. Eiseugießecei.

Slimneyer,

[45710] Dortmunder Büicger-Bcän

Aktiengeseüshaft zu Doctmund, Die Hecren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hi?-rdurch zu der am Mitt- woch, ven 19. Dezember L917, Nachmittags S; Uhr. im Hotel Midden4 vorf zu Dortmund, Brückitraße Nr. 10, stattfindenden ordentlicer Senteral- versammlung ergebenst eingekabhen. Taugesordaang:

1) Vorlage des Geschäftsberichts, Be- nehmtgung der Jahresbilanz sowie der Gewinn- uud Verluftrehnung für das Geschäftsjahr 1916/17 und Be- \{chlußfassung über die Sewinn- verteilung.

2) Erteilung der Entlastung für Vor- ftand und Auffichtsrat.

Die Herren Altionäre, welche an der Beneraiversammlung teilnehmen wollen, werden auf die Bestimmung des $ 22 der Geschäftssatung hingewtesecn, nah wel®er spätesteas au: 2weite?z LBerttege ver ver Generaiversammlung bis 6 ilhe Nbenbs bei der Sesellichaftêlafsse ia Dortmund oder bei dem Dortmunder BVBaufverzin, Zweigaufialt brs Bar- mer Baufkveretius GDinëövecg, Fischer Æ Cs. in Dortmund

a. tin Nummernverzeichnis der zur Teils nahme bestimmten Altien ein- zurelchen ift,

b. die Aktien oder die darüber lautenden Hinte: legungssheine der KReih2bank zu hinterlegen sind.

Dortmuni2, den 14, Novewkber 1917.

Dee Wuafssicitsrat. Dex Vorsitaas.

Bohnert, Justizrat. vou der Deydt

[42154]

Daimler-Moitoren-Geselschaft in Stuttgart-Untertürkheim, BeëTanntmachung.

Wir “teilen unseren Aktionären mit, daß în unseree 30. (außerordentli%:n)

Generalversammlung vom 15, Dltobir 1917 die Echöhung des Grundkapitals

M6 32 000 000,— dur Au?gabe von 24 000 Stück neuen, auf den Jahaber lautenden, ab 1. Januar 1918 din!dendenberechtiaten Aktien über je 4 1000,— beschlossen worden ist.

Der FKapitalechöhungtbes{chluß und sein- Durhführung find im Handelsr-giiter eingeiragen. Die neuen Attien find an die Württembergische WBereinsbank tin Stutt gart und die Deutsde Bank in Berlin beaeben worden. Die Württembergische Bereinsbank und die Deutsche Bank sind verpflichtet, sämtliche übernommenen Aftten bon M 24 000 000,— den Besitein der alten Aktien zum Kurs von 1079/9 derart

von A 8 000 000,— auf

fönnen.

“zum Bezug anzubieten, daß auf je eine alte Aktie dret neue Aktien bezogen werden

Die näheren Besiimmungen über die Ausübung des Bezugsrechts werden von der Würitembergi]hen Vereinsbank und der Deutschen Bank nachstehend bekannt

gegeben,

Stuttgart-Untertürkheim, im Oktober 1917. Daimler-Motoren-Gesellfchaft. Unter Bezugnahme auf vorfiehende Bekanntmachung der Daim!ler-Motoren- Gesellschaft bieten wir den Aktionären dieser Gesellschaft die neuen Aktien unter

folgenden Bedingungen zum Bezug an: 1) Auf je eîive alte Akliz können

drei neue zum Kurs von 107 9% bezogen

werden. Das auf jeder Aktle ruhende Bezugörecht kann nur im ganzen ausgeübt werden. Cinzuzahlen sind spätesiens am leßten Tag der Bezugs- frift auf die bezogenen neuen Aktien der Nennbetrag und das Agto, zu-

31. Dezstember 1917.

sammen 107 9/9, abzüglih 5%/5 Zinsen hieraus vom Zahlungstag bis

Wleichzeltig mit der Ginzahlung ift der ganze

Schlußnotenstempel zu entrichten. N Die Ausübung des VezugêErechts hat bei Vermeidung des Aus\[chlufses zu

erfolgen in der Zeit

vom 2. bis 22. November 1927 eiufHließlich

in Stuttgart bei der Würitembergishen Vereiusbank,

in Berlin bei der Deutsheu Bauk,

in Fraukfurt a. M. bei der Deutschen Vereinsbank,

bei tver Deutschen Bauk Filtale Fraukfurt a. M.,

in Münchez bei der Deutscheu Bauk Filiale München,

ferner bei sämtlichen Zweiganftgiten der Württembergischen

| Vereiusbanë und der Deutschen Vereiusbauk. Die Aktien, für wele das Bezugsreht geltend gemacht werden soll, find bei der Anmeldung ohne Gewinnantetl- und Erneuerungssczeine mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldesein, wofür Vordrucke bei den Anmelde- stellen erhâllih find, einzureichen. Die Aktien werden mit einem die Aus übung des Bezugor:cht8 kennzeichnenden Stempelaufdruck zurüg-geben. Ueber die Einzahlungen wird auf. einem der Anmeldeshetne quittiert.

4) Die Aushändigung der neurn Aktienurkunden erfolgt nah deren Fertig- stellung lt. besonderer Bekanntmabung gegen Rückfgabe der exteilten Quittung bei der Stelle, welche die Quittung ausgestellt hat.

Die Vermittlung des An» und Verkaufs von Bezugsrehten übernehmen die

Anwelvestellen.

Stuitgart-Vezlin, ü Okiober 1917.

Württembergishe Vereinsbank.

Deutshe Bank,