1917 / 278 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Faanover. [46578] Weber den Nochlaß der Wittoe Uius WBrause, geb. Sultzraua, ta D £u- uover wird FÉeute, 1917, Vormittags 115 Uhr, das Kor- FurSverfahren eröffnet. Justizrat Philipp Benfey in Hannover wird zum Konkuxs- verwalter ecnansi, FMonfurêforderungen find bis zua 8. Dezzizber 1917 bei dem Werichie anzumelden. Erste Wläubiger- vzrfammiung und Termtn zur Prüfung Dez E Salon Forderungen auf den 17. Dezember 129K7, Vormittsgs UO Ußv, vor dem unterzeihneten Serite, Iteues Justizzebäude, Zimmer 167. Offener Ärurest mili AÄnzetcepfil zt bis zum 8. Dé- ¿2mber 1917, Köntgliches Am!tsgeriht in Saunover. 12.

Eriideshaäiua. 46407) _U-ber das Vermögen der Witwe Ent Wsise, geb, Thater, au SaLenstest. jut iz Hiwznelsthür, verteetea dur oren Pfleger Oberapotheker und Stad?- rat a. D. Otto VMêrker in Ballensiedt, it auz 14. November 1917, Ns@mittags 1 Uhr 15 Min, das Xonkurtverfahren t- öffnet; Konfucfveriwaiter: NRetsanwali SBleidorn in Hildesde!m ; erste Giäukiger- nerseuwlug EO, Pagembay LLÉ7, Woemittags 10 Uhr; alguaciiar Brii- faagßtermin 7. Samter VDEAY, WVormictegs A0 Uhr ; Enmeldefrift wb offener Acxest mit Anzeigepflicht His 10. D'zrmber 1917. Der Sericht8\YHreiber bes Amtsgerichis Sitvedheim,

E.2uDan, 465807

Ueber den Nah!aß des am 2. Ful 1917 verstorbenen LBivrish8?:8better& Sustav Klvexr axy Dohbexg isi am 17. November 1917, Nau, 124 Ukr, das Nontursverfahven erdfnet roordes. Verwalter: Kaufwaun Oito Friebe in Zauban. Kumekdefrift bis zum 7. De- zember 1917, Srfie Slêäubigerveriamua- lung, und Prfungstermin «e K T. De- ¿2miber 12917, Boru. 20 libr, vor dem unuterzeihueten Peridit, Zimmer Nr. 10.

Offener Ärrest und Anzetgerfli@t bis’ zua | 1

2. Dezember 1917. Königllchis Amtsgeriit Laxban.

Stesuanu, Oder. [48349]

Ueber den NacSlaß de3 am 9. Februar 1915 verstorbenen Wivischaftsinspelor# Dermaæzn Lek ¿n Roftesthgor?, Kreis Gieinauw, ist heute, am 16. No- vember 1917, Wittazs 12 he, das Non- Hirtwezfabrex eröffnet words. Rumelde- frift bis 6. DgemBer 1917. Srste Fläu- kigerversammlung und «gemeiner Prä, fangütermzin «m F4 Dogeiebox B07, Wwtmiitags LO Ubr, L2iwmer § des Werichiszebäudss. Offener Arvest mit nzit Bis 14. Dezemboxr 1917, Lonfuräherwalter: BürovorsizZer Paul fiberall ju Strehlen (Sles.). M 22/17.

Umtscæ!%! Stoizan (Oder), den 1s. November 1917.

APCRrade. 46569]

Ia dem Konkursverfahren üdex den Naslaß des verstorbenen Vanainter- neymers Alrgen Petersca in Flip- lef {ft zur Abnahme der SPlußrechnung bcs Veroaliers und zuer Beschiußfafsung der läubiger fiber dis nit verwertharen VermötensÜüdke fowie tur Anhörung ber WVlàubiger über die Gersiattaug der Zut- lagen uxd hie Gewährung eler Ver- «itung an die Mitglieder de Siläußiger- «utsGufes der S@lußtermin anf den 14. Dezember L917, Laxmittags 10 Ußr, vor dem Königlien Atatägeridte bierfelbst besttmmt.

Bpexvabe, den 15, November 1917.

Der GericßtssSreiber d Xöntgltcben

ÄAmtügeri§ts.

[46393] In dem Konkursverfahren üder den No@laß des am 11. 1. 1914 verstorbenen Laufe VDrinvi Dagedort zu WBecun isi zur Prüfung der naStzäglicß araeméldeten Forderungen Termin eut ben 28, Degrmboer L927, Borumititagd 11 dr, vor dem Königliden Awits- gericht bterfelbst, IT, Stodwert, Slamer Nr. 8, anbwaumt. SBedun, den 18. Ncvember 1917. Königli@es Amtsgericht.

Berin. [46573] Das Konkzräverfahren über das Ver- mögen der Allgemein Wuwt - C00- pay, WVeselschaft uit befisrä ice Paftwrg in Wexrlin, Beufsclstraße 29, ijt infolge S&lußvertsilung nah #Zbhaltany des Schlußtermatw® aufgehoben worden. Perlie, den 30. Oktober 1917. Der Geri!sfchreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 84.

B ariins. [46579] Fn dem Konkursverfahren über den Nas la# des in Barlin, Andreatstraße 76, wobnbaft gewesenen, om 17. Sul 1916 verstorbenen Zeitueurs Otto Manke, it zur Könahze ver SSlußre{(nung dzs Verwalters, zur Erhebung von inet zungen gegza das Schlußwverzeihnis ber bei der Verteilung zu berüdsickttgenden Korberungen und zur BesSkuß fassung der ESiäubiger über die niZi verroertharen Bermögen#stüdcke ter Sblußtermin auf des 7. Degoeeder ALB1U7, WBarurittenzs 10} uhe, vor bem KönlgliGen Ante aeridite bierselbit, Neue Friedrichstr. 13/14, dritics Stockwer?, Zimmer 111, befitmmt. Bertiv, den 13. November 1917.

Der Serichlascreridr des Nöniglichen Auts- |

goridis crlin-Midte, t, 24.

Bortiin. [46436] Das Konkur8oerfahrsn über das Ber- |

nahckdem der in deu Bergleidßttermine voni 15. August 1917 angenommene Zwangçgs- vergleih dur r-{chwfräfigen Beschluß vom 15. Auguît 1917 bestätigt ist, hier- durch sufgeboben.

Berliz N. 20, Brunnenplay, 16. November 1917. &Föniglihes Amtsgerilt Berlin-Weddiza.

Mt. 24.

den

Bornhnrg. [46579] Das. Konkturthersehren über das Yer- mögen des SGzueider® Albert Aue tin WSerwkurg wid na erfolgter Rbbaltung des SSlußtermins bierdur aufgehoben. Verubarg. den 16. Novewber 1917. Herzoglicßes Ämtägericht. Abt. 5. E rande bewrs. Wavel, [46571] In deumt Fonkurbverfahren uder das Ber- môzes des Faufmanus Fritz Wegener, Nauholihaubiong ix Wirmsa Sit Berezer in Wzrandenburg, (i iu folge cine# von dem SWemeinsGuldaer gewzaiten Borssl9s 184 einem Awangée- vergicie SBergleiSestermin «auf den 17. Dezeribezx AALT, Drmtiage E @ Ußr, vor dew Königliden Amtägerit

Namslau. “Fa dera Kaukiur?2 erfahren übers as Wer-

n | wdögen des Sch!s8ssers Sarl Weiex in | mgen des Mthlanuefizers Vaul Fabi am 17. November |! Weriiu, Badstraße 65 bet Fiser, wird, | in Zicsziske, Krris Nameêlar, iïizur Ab- | nabme der SlußceSnung des Bermwalters,

zur Srbebung von Sinwendungen gegen das S(lußverzetäÄnis ver bei dez Ber- teilung zu berüdEStigendeu Forderungen und zur Bes&lußfafsung der Släubiger über die nit verwertbarez Verm ögensstüde sowie zur Bubbenng, der Släubiger über die Erstattung der Auslagen vud die Ge- währung einer Vergütung an die Mit- glieder des Släubigeraus\Gu}es der S@lufßitermin auf den ZL. Sezenibee L917, Miitag2 22 Hr, vorx dem Königlichen Amisgeriäte hierselbst bestimmt. Neméêlan, den 17. November 1917. Sgl. Amt8geriät.

OIEcemthzrg, Folgstsim. [46350] Das Konkurs8perisdrrn über das Wers- mogen des SBisffermeiLers und Maschineæabaners Permazu Llingel- höfer in Osdenönrg i, S. wird nach erfolgter Abbaltung des Schlußtermins bierdur aufgehoben. 170 En i. D, den 15. Novrmkb eor f

HIniglidies AmttgertSt, cha [46493]

in Brandenburg (Have?), Zinnaer Nr. b0, anberaum. Der Sorgleiebors&laga t auf her Geriditts@reiberet des Konkurs- ceritts zur Einficht dex Weteiligteuw ; utedergeTegt. |

Buaunbeubuerg (Havtl), ten 13. No- vember 1917.

Der Gericitéschretber des Föntglicten Ämtsgerißts.

CEbarlotieozkmtg. [46345]

Das Korkursverfahren über den Iasß- laß des am 31. März 1916 gestorbenen, zu- legi in Thorluttmabweg wohnhaft g2- wfeuen Nittweisters a. D. Weoidemar sex VNosn ijt na& Geis Äbhaltung des Ehlußtermins «ufacho

Könlgli#es Vurtsgericßt.

e

Petzold. [48575]

Das FPouturtverfaßrea über das Ver- mögen ber Fieuwes Geuit Werner Nac)- folger Sermtonn Nallhepp in Detmolts wird na erfolgter Abhaliung des Schluß- termtas kiervurck aufgehoben.

Detmols, deu 14. Nevermnber 1917. Fürstlihes Attsgericht, 1, Vreyetadt, FleíSerzekleos. [46346]

Ju der BDomicksFen Naßlaßkorluvs- saSe ist GEluLitorain auf des AL. De- zune UDLT7, Sormiiiags [T libr. 941 dex unterzei@neien SeriGt, Zimmer 12, zur Lbuahue: der VlußreSnung des Vex- woltavs, zur Mrleung %0n Vinwendungen

gem, 26s GSilusiverzelnis ver bei dor Verteilung zu Herd igenden Feordeo- zunizgan upd zur BasYluß Ma der Gläy-

biger über die uit verwertbdaren Ver- mBbgensftüde deftimnit. Szeyftadt, «m 15. November 1917. Das Yuaiggerit.

otha. [46576] Las Konkursverfahren vher das Ver- migen der Witwe Slise §Partwig, ges. Fütierex, Yuhaberin doc Firnca Loretss Hartwig in Foihs, wtrd nas Rhhaltung des Glußtermins an getoben, Sotha, den 14. Novendar 1917. Derioglides Amtogeri&t. 7.

Grsiz. [46577]

Das Konkursverfahren bex dgs Ver- mögen des Kaufmanns Frag Wasanes, gSeinigez Ama dex Fiema „Waægueæ & S : a in Gx wird, naSdem der iu dez Verglel@ttermine vom 15. September 1917 angenommene Zwangs verglet® ne reStsräftigen es y: vom gleihen Lage bestätigt ist, bierdur aufgedoben.

Bueig, den 17. November 1917.

Fürsilies Amtsgerihi. Zbieilung Ik.

F, Arnold.

E 0. G. Beslufe. [46579] Jn Vermogen des Wanvermeiteus GStanis- [Rus Sampa aus Nattowit wird eine Släudigerversamalung «uf da Lu. Ds- 21 L917, Sermittagß 107 Ubr, vor deim unteuzethneten Gerit Zimmer Ner. 08 anberaumt. KLagegordnung : ablung eines Vors@ufses von 3000 ¿wes Welterfüdßrung des Konkurses und zur Führuag von Prozessen oder Ein- flellung des Koe urgherfahrens, Amtêgerihi Nattowis, 14. 11. 1917.

Laiemig. [46348]

In dem Konkursverfahren üher des NaSlaß des ReStsaunwalis Wert Walter Peinge in LeiEnig ist zur Prü fung ber naŸträglih angemeldeten Forbe- rungen Lecmin auf den 80, Nsvocubec EOL7, Bormtittags O 1Hhr, vor bem A EIG Amtsgerictt Leisnig anberaumt IVOYDEN,

Leiszig. den 14. November 1917,

Der Wertctössreiber es Kuiglichen Amtêgeriis,

Binden, Westf. [46394]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Zigarettenfabrik „Vehive“ BuAav Alihoff zu Minden wird nach erfolgter Abhaltung des Scßlußtermains bierdur aufgeboben.

wems

M Æ., kou 17. November 1917,

@harlattenbræg, zen 17. Nevewmber | & ile

dem KNonfuréberfaßren Kder das | 1917

Das Kzuflursverfaüren bar das Vaor-

| mögen des Mülb or8 und SaN-

wivées Suzil vierbur@ aufgehobeu,

Sbot GilBemann roird naSzem der tim

VergleiSttermine vom 6. Zuli 1917 an-

gexommene Jweangsvergleih dur redts- träftigen WesGluß vom 6. Juli 1917 be- stätigt worden ft. Oschag, don §. November 1917, Königliches Amtsgeritt.

Pinne. [46531] Fn dem Konkurbverfaßren her das Verzedgen ves Vartser- aus Zimmer- meistss Deuno CTehwalbe is zs- bosBeëuita ist zur Abuahbme der Nath- tragss@lußreSuung des Verwalters, ¿ur rdeduug voa Snwondungsn gegan das G@lußyoteihn!s der bei der Berteilung L erickfiStigendm Forderungen und zux esSlaßfefsung der Gläubiger üker die nit verwertbarenu Vermdögen#stücke und über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung ciner Vergütung an die ‘Mit- glieder das GlänblgoraussckuFes der Nab- traoss4lußtermtn auf deu 209. Degombor L917, Worrnititegs 10 Ube, vor dem Foutgli®Gßen Amt2gerichte hierselbst bestimuxt. Fiane, don 17. November 1917. Köntaliches Amtsgericht.

FPreues. Stargard. [46398] Ja der Niesischezu KonkurksaFYe iit zux Fesung einer uESirägli@ angcewereideten erderung Lermlu auf den LD. Des eiber L917, Vorne. 10} Uhr, immer Mi. 16 des unterzei@neten Amig- geridts bestimmt. Könmigli®%es Bmtsgeriht Pr. Stargard, den 16. November 1917. R tene. 44028 Das KonCursverfahren liber den 3tachlaß der aw 7. Mai 1916 in Rathenow ver- storbenen Witwe Kaxoliue Viecfmaun, F: BZutchtex, wird na erfolgter b- Chung des S@lußtormins hierdurch auf- gebobea. Ratheustw, den 15. November 1917. Köntgli®@es Amtszericht,

SendersaSuaoM. [46487] 5a van Koula abren fder den Naúleoß dew am 13. Ranuac 1917 bier verstorbenen früheren Yusueëtovs August Zimmermann von hiex ift zur Abnahme der S@lußrechGuung des Vérwalters, zuc Erhebung vou Einwendungen gegen das SälußverzeiFnis der dei der Verteilung zu decucksiÄtigenden Forderungen uvd zur Bess&lußfafsung der Gläubiger über die nicht verwerib«ren Vermßögensftücke ber Schlußtermin auf den 4. Dezember L917, Sormittisgs 11 Ube, vor dem Fürstlihen Amtsgerichte hterselbst bestimmt. GVonderFhanseu, dea 14, November

Der Serishts\@reiber des Sürstitden Nutgerichts,

Stattzart. [4660383

Des KealurWerfahren über den. Nacj- laß des Paoiwrih Mayer, Kaufmaun bier, wurde una Äbushæze ber Schluß- reuung des Verwalters und Vollug der Sälußverteilung durch Gerichtsbeschluß von beuie aufgehoben.

Den 16. November 1917.

K. Amtsgericht San Stadt. Lmisgerichts}ekretär X össinger. Treptow, Roga. [46438]

Das Kouéuc8verfadren öber das Vee- Le dos Nanfaauns uge Quade, fcühss in Tueptow a. N., tegt in Kol- QeTg, wicd n exfslgter Abhaltung des S%lußtermins hierdurch aufgehoben.

Treptow 6. d. Rega, den 16. No- vember 1917.

Königlihes Amtsgericht.

Víerasen. Beshluß. [46634]

Das Ronkurerfahren über das Ver- H des Kaufmanns Franz Weergtz, früher ¿u Vierson, daun zu Derbesthal wokbnhaft, wird eingestellt, weil eine den Kosien des Verfahrens entsprehende Kon- kurêmafse nit vorhanden ist.

don 18. Novamber 1917,

[46395] ;

| môgen des WuGSbrucereibefinzers Sri

[46403] Wittener gze, Bz. Potsdna. Fn dem Konfursverfshrtu éber dus Ber-

änderung ift gemäß 8 9 nehmigt.

Gz furt, den 17. Novztuß

Ty2vs in WilsnaŒ ist zur Übnahne bez Schlußre&uung dos Berroslter2, zur Srhebung von Finwsndungeu gegen das BACIREERE E e der Anna E, zu berüdfitigenden Forderungea und zur ex restguitgris, B Studie der Gläubiger über die i vom 23. November 1017 vit verwertvaren Vermögenasiüde der Autfübrungsbestimmung 1 SÖlußtermin auf den 265, Dezember 1947, Bormiiiag8 1E Bs, ior dem EönigliGen Ametögerichi hierselbst, Zimmer Nr. 9, bestimmt.

Witicnderge, ven 14. November 1917,

Der ESerichié)c@reiber des Königlien Amtsgerichts.

namens der beteiligten N [46565]

ndestgebühr

werd rurg ia Persoaenzü S

en 1 6

hoben.

A 6 zt S Siaats. und £2) atis und S 2 E Ra éragrpianbelannt- machungen der Eifer bDaBnen.,

[46241]

SittozveveZy z96iscteu Docttslaud einericito, Däueman, Schweden 12v Nortvegen atuduetcits, Teil 1B, As Folge bereits in Kraft getretener Tarîf- nderungen ift mit soforttzer Wiltigkeit ira Verzeichnis ver in dedaen Wagen zu befördernden üter der Spezialtarife der Wortlaut der ifv. Nr. 163 zu änzeru in eTonerdehydrat, wte im Spezialtarif 11 gevariut“.

Altoun#, den 15, X[. 1917.

WiunigliSe Slscdaßhuktuaïktion, namezs dor Verbanèfyærwaltungen,

[46343] f Süterverkehr zwisGHen don dentsYen Miitiäretsenbaßuan das an Krisgl- sSaupsazes und deuts@ea Eisenbahnen. tetuköblennutn«hwetarif. Am 1. De- ember 1917 wird ein Anhang zum Tarif ür den öffentlichen Güterverkehr zwisdhen Stat!onsen dec in deuts&en Militärbet:teb befindliVen Giseubshnen dw öft Hriegssdauplages einerseits und deuts Stattonen andererseits derautgegeben. Der Anhang enthält RusnahmeiraFtfäte für GSteinkoblon, Steinkokhlenksoks und Stein- kohlenbriketts von VDber- und Nievor- schiefièu nach Stationen dec Militär- eisenbahneu. Druästüä@e des Ta: itanhangs pu zum Fehl vou 20 4 läufil@i. Aus, unft’ erteilt dis unterzeihaete Verwaltung. Vroudberg, den 16. Neveamtor 1917. MWiniglteks WisamdahuHdiveaßttun als geschäfisführende Verwaltung.

uahmstarif 2p für San erböhten FraËt! s im SGemeinsamen KLarif- "lufter (WAf.), d erx ), 1917. V

[46567]

estimmung 1 zu

ist im exen Absaß naH de

nächste Say erhält fol e Als Minde igedühr wird tau Pert en 1, stre E eförderung 2 M4 erhoben.“ Die am 20. Novtmber 1917

SGrofiherzoglicde [46568]

§ E der p att E nabme von Expreßgu

s dexx S

0 verdeppelt. felgende Fassung: „Uls wird bet Besbederung in 1 4, bei au§ nur streck n rung in O 2h Rendorungen treten am 1917 in Kraft.

46342]

Güterverkehr wis@Gen den deutshen Miilitäretienbahnen des östliZen Kriegs- [Mauplages und deutsGhen Eisenbahnen. rotr r Le coocuugs gungen im Tarif für dea öffentlichen Güterverkehr | Stantsbahu- gien Station déc in outsheu | [\Menveckeh des dsilisea Kricgeidarplabes mei

¿n egésHauplazes eti h und deutsSeu Statioxen andererseits vom 1, September 1917 ein nex Wortlaut untex a ebung des bisherigen auf Seite 2 dieses Tarifs cingeführt. Der neue Wortlaut trifft tnsdesondere über den bei gebrohener Abfortigung zu be- nugenaden Srenzübergang einheilli®) Be- stimmung. Sicizeitig werdez die Stationen Goßfeld und Gkalmierzyce als Empsuugltalguen in, den HolzauSuahme- tar einbezogen. Näheres im Larif- und Verkehrsanzciger. Auetkunft erteilt die unterzei@nete BVexwaltung.

Bromutess, den 16. November 1917.

Ini ide Sissca§ eltioa

als gesckchtftsführeude Berwaltung.

g s fisch-Sefssish-JäYsisher Ti ren Se - ex Lier- verkehv. Vom 1. Februar 1918 an werden im Verkehre mit den Gtationen der Liegnig-Rawitsher Gisenbabn für tede Sendung a. bei Fraiberehnung nach den Stüdsäyen die xm n R iy A de srunugen zugrunde gelegt, Þ.

ereSunng ææŸ den Lavunessäygen neben dexr F 0,55 A Ruselag sür das Quadratmeter LadefläSe erhoben.

Dresden, am 20. November 1917. Bal. Ven.-Divr. v. Sl. Gtaatkseiseu- baÿues, als gesMäftsführende Verwaltung.

[46344] Prexßlis%-Hesksch(-Bayerisse: und Off- deuts@« und Mittetdeuts& - Vüdwest- deutsher Tierverkeh-. Aw 1. Dezember 1917 wird zu § 49 der GYO. eing be- ouds Ausfüdrungsbestimmung über den i der O Senn Te Statkonen der im deutshez WMilitärbetrisb bestæud- lien Gisenbahnen des öulihen Kriegs- Sauplayes und dauts&en Stationen zu enugenden Grewmzßkbergang eingeführt. Näheres hei den Abferti pugtltelen und im preußischen Tarif- und Verkehräanzeiger. Exrfust, ten 16. November 1917. mglita Sisaubabndirettioz.

[46564]

Preußis®-Vaywifscher Exprefigut- verkehr. Vom 20. November d. X. @b wird das Doppelte dex bisherigen FratŸi erhoben. Als Mindesigebühr werden bei Beförderung tin Personenzüägen 1, bei

(Unters [46851]

uud v.

der Eise» zweiten reGnete Fr6st tw Uen Der légte Say hält n H

gebühr wtrd bei

ahnverkehréordn

afung: t

eförderun

hoben.“ Diese Ergänzung

ift der

emá

[46435

vom 1. Dezember tober 1917 fiad Tat Ha [Epenvs Gemein Áaftsftze

etdelberg un anubetm

—.

vou lebeaven Ticren, sondere Vestimmunget \s#te, vom L.

Viit

Faffung:

ehbeförderung zugelassen rednst :

a. [ur die Semetnsthaf Luyw

—Mü

Kañatt, Wi

deim

wieshafen(Nhein)— dèr Fracht; b. für dite übrigen

uur in

Kbruiglichz Sisenbehn

Ama

Mit G5

bei avch uur s\treckenweti- in SŸÓnellzügen 2 6 (240

naer 2p und 29g ei

Kend

in Kraft Oidendbuxg, den 19. Noveinber 1917, Namens der beteiligten *Zerwaltunçen: feubahndireltiey

Sag einge aliet: t

machung vom 24. Sn der Bekannt 8 auasiat

en nazutrag:

M im—Grud|d nden apau,Permerahe L ata

rif irkun £0 1. I grhale die Bestimmung unter B. frift Absay 1 der besonderen Tarifvorfße über Fie Beförderung in B v bie betreffenden Ttierarten nicht ben

find" Seite § des Tarifs

Weil, Leopold2höhe, Dil figeim, Golmar—Fretbtry burg—Abpentoeicr, Hal nden—Maxau, Germer oi

/ id & Bruchsal, Spever— Heide tio it 6006

Strecken

Vinnentarif der betreffenden Pe

. Novemb Straßburg, den 17 V ivettion

ET.V,5 D. D, wu

er 1917,

rektion

erwaltunge, DBvik

Prenßisch - Olveuburaiss, ck

ch Zäh,

tigt, wird die di

e L Beretn, preßqutfrackcht bis auf weiteres wor Hh Als M i | weiteres verd

bet Botz,

N V (1,20 Kronen) - tlôrdery J

ronen) fl

Sale (Saale), den 19. Noy z ABnigliSe Eiseudahudiretin l

E E R E R

Vrivatbakn annar 1918 nie

Ung der Put n neuer Ag, mit dur

ägen in Kraft, Nähey

Und Verkeh,

20. Novenky

SbaigliŸe Gisenbahndirektio»,

Preuß HDr\fifh-Oldeunburgits Personen uud Gepäcktacif, Teil 1 eft L. In der besonderen Autführung,

§ 40 der Eifenb E a nnalme bon Exprefigy

m zweiten &

einzushalten: „Die so berechnete Fry wird bis auf weiteres verdoppelt." q

ende Fass; et Beiörderuy bei aud u in Schnellziqg erungen ird

Vorsonen- uud Gepäctarif, Teil 1, E 1, für den Vinneuverkchr de ldeudrargis@en Gtaat3bahunen, J ver besonderen Mb drungsbesinmug Il vvertedzdordnung (Ju

im ersten Abig

einzuschalten: Jj eÔnete FraŸt wird bts auf weit: Der nächste Saß erhls

Miatestgebiht Personenitu weiser Besörds erhoben.“ Wh 20. Noveni«

Oldenburg, den 19. Novemkber 1911, Großherzogliche O

Mecklenburg-Preufßish-Sächsishet ta Vripatbahu-Per Mit Süitigkeit den 0. November 1917 wird in der besondern RiusfÜhricngöbeltimmung Ziffer 2 ju § (0

ung na den „Die so bv

bis auf weiteres der

in Ziffer 2 t „Als Minde

örderung fn Persone ügen 1 4, bei au nur streckenweist in S&nel'zügen 2 M t

und Aenderun

der besonderen Autfü rungöbestimwurgn

den Vors@riften unter 152

isendahuverkehrsordnung geneh!

es Tari e u A in

xofthevzoglihe Generalecijeu2a4/ dicektion

namens der beteiligten PBerwaltungen,

] 1. Sisafe - lothringisch -luxemburgish badischox Tierxtarif

12. Ta 94. d

diwesid Her Eisenhaltivet band. Sir fin. dis Seförderutl

Teil Ix, bv und Tarif 896.

Z 1919

ar au 11. B

folgend

T q bel

Der Zusehlag für die Benußur0

Maden die uur gegen Zu!chlagkzahlung j Bi

I find, wlrd 0

(astreden E

¡ülhaujet

heim

nad det altung L 1910,

Staats

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 6 4 30 Pf. Alle Postanstalten nehmen KLestellung auz sür Berlin anßer den Postanstalten nund Zeitungsvertriebea für AÄclbstabho!ler anch die fönigliche Geschäftsstelle SW.48, Wilhelmstr. 2B.

Einzelne Unmmgru kosten 25 Pf.

M |

M 288

0 Berlin

Jubalt des amtlichen Teiles:

Bekanntmachung, betreffend Ausfuhr- und Durchfußrverbote. Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Neiéh. Bekanntmachung, betreffend Liquidation britischer nehmungen.

Man gans: betreffend Beerdigung ciner Zwangsver- waltung. Bekannimachungen, betreffend Zwangsverwaltung französischer

Unternehmungen. Erste Beilage:

PVekanntmahung der beim Reihsmarineamt zum Besten der Marine bis Ende Oktober d. J. eingegangenen freiwilligen Spenden und Anerbieten.

Königreih Preußen.

Ernennungen, Charaktecverlelhungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalyeränderungen.

Plan gur 11. Preußisch-Süddeutschen (237. Königlich preußischen) Klassenlotterie.

Erlaß, betreffend die Verleibung des Enseignungsrechts an die Farbwerke vorm. Meister, Lucius und Brüning in Höchst a. M.

Belanntmachung, betreffend Aufhebung einer Zwangsver-

waltung. Erste Beilage:

Nufhebungen von Handels3verboten. Handelsverbote.

Uniecr-

[ep R T D R Tp

Amilsichßes.

Bekanntmachung.

Im Ans@hluß an die BekannimaGzung vom 1. Juni 1917, betreffend das Ausfuhr- und Durchfuhrverbot für Varen des 19. Abschnitts des Zolltarifs (Neichs- iter Nr. 129), bringe ih nachstehendes zur öffentlichen

enninis:

In der Bekanntmachung vom 1. Juni 1917 erhält unter Ziffer TIT der Absay 24 folgende veränderte S i

24. Kinderspielzeug, niht aus Kautschuk oder Regenerat,

und Tette RoA (außer Puppenkleidern); Christ- O a e 0,0 aus 946. Berlin, den 22. November 1917.

Der Reichskanzler. Im Austrage: A

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Pastor Reichel in Gnihwitz, Landkreis Breslau, dem Studie Rentner Kaemmerer l Erfurt, dem Eisen- bahnobersekretär, Nechnungsrat Stern in Berlin und dem Eisenbahnobermaterialienvorsteher a. D. Schönfeld in Frank- furt a. O. den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Geheimen Baurat Gronewaldt in Hannover, bisher Vorstand des Eisenbahnwerkstättenamts a in Leinhyausen, den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, :

dem Rektor a. D. Videnz in Gelsenkirhen und dem Vezirksschornsteinfegermeister und bisheriaen Jnnungsober- meister Ellert in Berlin-Schöneberg den Königlichen Kronen-

orden vierter Klasse / ._D. Ulbrich in Posen pein Qherbalnassisteulen a RtbmaNérmaister

Und dem Oberführer der Turnerfeuerwehr, Rödiger in Erfurt das Verdienstkreuz in Gold, dem Eisenbahnschaffner a. D. Bendix in Posen und dem mei Dn mersdor È N Dees, Kreis Weststernberg, as Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, : : dem bisherigen Patronatsältesten, Alisißer Müller in Plögky, Kreis Jerichow T, dem Schumann a. D. Zacharias in Poitendorf, Me@lenburg, dem Dammausseher Storch in Göriz, Kreis Weststernberg, dem Eisenbahnweichensteller a. D. Budach in Guben, dem Eisenbahnstationsschassner a. D. Vanicke in Frankfurt a. O., dem Eisenbahnvorschlosser Rusack in Braunschweig, dem bisherigen Eisenbahnbohrer ört er in Frankfurt a. O., dem bisherigen Eisenbahnwerk- dfer Bregke in Guben und dem bisherigen Bahnunter- altungsarbeiter Sh önfeld in Warberg, Kreis Schroda, das gemeine Ehrenzeichen, E M dem Dammaufseher Zimmermann in Säbzig, Kre Vesisternberg, und dem bisherigen Eisenbahnshmied Kunter in Guben das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze, der Frau Landrat Helene Schulze-Pelkum, geborene Reiner, in Hamm i. W. das Frauenverdiensikreuz in Silber sowie

der ihnen verliehenen nichtpreußishen Orden zu erteilen, und

der dritten Klasse des KöniglihBayerischenVerdienunst-

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nab enannten Personen die Erlaubnis zur Anlegung

zwar:

ordens vom heiligen Michael: dem Geheimen Baurat Hahn, Vorstand des Wasserbauamts in Frankfurt a. M; des Ehrenkreuzes des Ordens der Königlich Württembergischen Krone: dem Oberbaurat Werren, Mitglied dèr Eisenbahndtrektion in Breslau; des Großherzoglih Meälenburg-Strelißschen Adolf Friedrih-Kreuzes für Kriegshilfe: dem Oberbahnhofsvorstehec, Rehnungsrat Krüger in Frank- furt a. M.; des Ehrenritterkreuzes ersier Klasse des Groß- herzoglich Oldenburgischen Haus- und Verdienst- ordens des Herzcgs Peter Friedrich Ludwig: dem ees und Notar, Geheimen Justizrat Dose in Kiel; der zweiten Klasse desselben Ordens: dem Eisenbahnobersekretär, Rehnungsrat Eddinge in Münster A

des Großherzoglich Oldenburgischen Friedrich Augustkreuzes zweiter Klasse am rotblauen Bande: dem Negierung3baumeister Dr.-Jng. Spiro, Vorstand des Eisenbahnwerkstättenamts in Trier; des Herzoglich Braur shwetigischen / Kriegsverdienstkreuzes am gelbblauen Bande: dem Oberbahnassistenten Wolle und dem Eisenbahnwagen- meister Köhler, beide in Kreiensen; des Ritterkreuzes erster Klasse mit der Jahreszahl 1914/17 des Herzogli ch Sachsen-Ernestinishen Hausordens: dem Oberbahnhoftvorsteher Oeynhausen in Cassel; des Fürstlih Shwarzburgischen Ehrenkreuzes ersier Klasse: dem Geheimen Oberjustizrat Werner, Justizministerium; 2 des Fürstlih Waldeckschen Verdienstkrenzes : L S b iti a M ierungsbaumeister Lubeseder in Frankfurt a. M. N A Mieinutagveriióh beim Landzeriht in Cassel, Rechnungsrat Hense ll; ferner: des Kaiserlih und Königlich Oesterreichi sch- Ungarischen Kriegskreuzes zweiter Klasse ür Atoilvet dienste: dem Geheimen Justizrat Dr. Haber, früherem Rechtsanwalt beim Reichsgericht in Leipzig ; der silbernen Medaille des Großherrlih Türkischen Roten Halbmonds: dem Rechisanwalt, Jutizrat Dr. Esser in Cöln; des silbernen Kreuzes des Königlih Bulgarischen St. Alexanderordens: den Eisenbahnzugführern Hahn und Hillenbrand in Frank- urt a. M ; n Ritterkreuzes des Königlich Bulgarischen Zivilverdienstordens: dem Bahnhofsvorsteher Scho ffers in Frankfurt a. M.;

des Ritterkreuzes mit Krone des Königlich Bulgarischen Nationalordens für büxgerliche Verdienste: e ; dem Eisenbahnbetriebsingenieur, Nechnungscat Braemer in Franksurt a. M.; des Ritterkreuzes des Päpstlihen Ordens des Heiligen Gregorius des Großen: dem Rechtsanwalt und Notar, Justizrat Evers in Warburg.

voriragendem Rat im

Deutsches Neis.

Bekanntmachung, betreffend Liquidation britisher Unternehmungen.

243) Auf Grund der Bekanntmachung vom 31. Juli 1916 (Neichs-Gesetbl. S. 871) habe ich die Liquidation der Firma J. E. de Bruyn, G. m. b. H., in Emmerich a. Rh. angeordnet (Liquidator: Prokurist Emil Rudeloff in Emmerich a. Rh.).

Verlin, den 15, November 1917.

R

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespa!tenen Einhrits- zrite O Pf, einer 8 gespaltenen Einheitszeile #0 Pf.

Ünzcigeu nit an:

| Dke Röntgliche Geschäftsstelle des Kcichu- i. Stenfsumzeigerg Verlin 8W. 48, Wilheluisteaße Nx. 22.

Bekanntmachung.

Die am 19. Juni 1915 über das im Julande befindliche Vermögen des Kaufmanns Viktor Eduard Barat- Mangin in Nizza ongeordnete Zwangeverwaltung (vergl. Bekannimachung vom 16. Juli 1915, „Reichsanzeiger“ vom 20. Juli 1915 Nr. 168) ift beendet.

München, den 13. November 1917.

Königliches Staatsministerium des Königlichen Hauses und des Aeußern. J. A.: Der K. Staatsrat. von Meinel.

f ama T C

Belanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen, betressend die zwang3- weise Verwaltung französischer Unternehmungen, vom 26. November 1914 (RGBL. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (NGBl. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaltung angeordnet worden.

629. Liste.

Gefamtyzrmögen: Das gesamte im Inlande befind!ihe Ver- wögea der franÖßs{ea Staatsangehörtaen: 1) Heinrich Comerson, Gerichtésekretär, 2) szine® Ehefrau, Ana geb. Veoder, beide tn Albertville, und ¿war sowohl das den Eheleuten gemeins{chaftlich als das jedem Ehegatien zu Alletneigeitum gehörende Bermögen (Zroancêv:rwalter: Bürgermeister Seheimer Justizrat Diefenbach ta Colinai).

Straßburg, den 16. November 1917.

Ministerium fär Elsaß-Lothringen. Abteilung des Jnnern, J. Â.: Dittmar.

Königreich Preußen.

Auf Grund Allerhöchster Ermächtigung Seiner Majestät des Königs hat das Staat3minijrerium infolge der von der Stadtverordnetenversammlung in Mettmann getroffenen Wahl den Fabrikanten Kircher daselvst als unbesoldeten Beigeord-

neten der Stadt Meitmann auf fernere sechs Jahre und

infolge der von der Stadtverordnetenversammlung in Gummersbach getroffenen Wahl den Kaufmann Schnabel daselbst als unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Gummere- bach für die geseßliche Anitsdauer von sechs Jahren bestätigt.

Finanzministerium. Königliche Generallotitieriedirektion. Plan zur 11. Preußish-Süddeutschen (237. Königlich preußischen) Klassenlotterie,

bestehend aus 428 000 Stammlosen und 40 000 Freilosen mit 214 000 in 5 Klassen verteilten Gewinnen und zwei Prämien.

Zweite | Schluß der Erneuerung : Klasse. | Mittwoch, 6. Febr. 1918.

Ziehungam 12. u. 13. Februar 1918.

(Seroinne M M 2 zu 69 000 120 000 40 000 80 000 20 009 40 000 10 099 20 009 5 000 20 000 3 000 18 000 1 000 10 000 500 10 000 400 20 000 300 30 000 300 200 60 000 9502 96 912 192

10 600 Freilosezu 325 rund 323 333 10000Gew.u.10000Freil. 1663 525

Erste Klasse.

Ziehung am 8. u. 9. Januar 1918.

Gewinne M M 2 zu 59 000 100 299 69 690

30 000 19 900 20 000 10 C00

5 000 3 009 12 000 1 909 6 000 500 5 000 400 8 000 300 15 000 100 200 20 000 300 1C0 30 000 9502 , 50 475 100 10 000 Freilose zu 324 runb 32333

10900 Gew. u. 10000 Freil. 1084 433

10 20 0

Vierte | Schluß der Erneuerung : Kla sfe. | Mittwoch, 3. April 1918. Ziehung am 9. u. 10. April 1918.

Gewinne M Mb 2 zu 109 000 209 0060 129 009

69 600 49 000 80 000 29 000 409 090 15 C29 30 000 10 000 40 009 5 000 50 000 3 000 60 000 1 000 50 000 500 50 000 120 000

400 192 1825152

Dritte | Schluß der Erneuerung : Klasse. | ‘Mittwoch, 6. März 1918. Zichung am 12. und 13. März 1918. Gewinne N M 2 zu 75 000 150 000 59 §20 109 000 39 000 60 000 15 000 30 090 10 C00 20 000 5 600 26 000 3 000 30 000 1 000 20 090 500 25 £00 490 40 060 300 90 000 9506 , 144 1368864

S Q. G. T G V T. W E S Q. V L T: M

reWznweiser Besbrderung in | Ae tos E e Lothringt®

Vier nigli&h6 Amwtägeright. ¿ d "Kniglidies Amisgorisßi, Sänelzügon 2 e erhoben, dor Eisenbahn

10 000 Freilose zu 32}rund 323 333

10 000 Freilofe zu 324 rund 323 333 10000Gew.u. 10000Freil. 2 988 485

10000 &ew. u. 10000 Freil. 2217 197

_ Der Reichskänzler G G Jm Austrage: von Jonquières.

siiicizianaaint

deni Leutnánt der Reserve-Barella die Nettungsmedaille am Bande zu verleihen.