1917 / 290 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

GesHäftöführeë find der SSlofser:ne!ftee M. x Friedrih und dez Faufinznn Her- mann Soldsdmidi in Vacha. Die find nur zasammen Befugt, die Firma 1! zeichnen, und bei Bebiaderung sines der Eider: cdés beider vorgenannter Hezrren kanu dur WBesEluJ ver Weiel!sHafteow2riamnmung aud eine andere Perion alo Hanolurgé- dev [mäLtiater bestellt werden.

Der (Kesellihaiterveitrag ist am 11. Xylt 1917 festgesieli wcrden. Die Dauer d-r (GSriellsch1!t ist au? vie Zeit bis 31. Drs ¿ember 1921 feftgeseßt worden, folis nit ihre Foritezung durch die GeteliPaft2- versammlun; besicfsen wird.

Der SeselsHafter ScbloFermeister Max Futeciib in 81a letitet eizen Stamm- anteil dur Einbringurg feines sämtiihin hu fetrem frúßeren Veit BerBrliten Ivv‘ntars, der Weifzeuge v, a. u, deten Lert guedräckliiH auf 25 009 # feigesetzt rrorden ift,

Vata. den 27. November 1917,

WSroßhert:ogî. AmtsgeriBr.

VFallaSrn. [49326] Zim Sandelsregifier B O.-Z. 1 Tca- und Liegzeiwer? Hardizeim, Ge- sev saft mit defchruafter Hafiung ia Darbu:ig wurde Leut2 «iag-tragen: Bes {Säfiiöbrer Seorg 25, lein ist ausgetreten, feine V-rtretungeb fuzris ist eclosco-r. S ie Geiells@afît ift dur Beschluß ber G-sell@atiecr vom 30. S-victmber 1317 vusgelöst. Die bishecigen Geschäftsführer Aagust Redel und Ludwig Eirlch Knd L guidato ën. - WÆWalldürn, der 24. November 1917. Gr. Amtsgeriät (AntersGiift )

W erme. SecflaraztuaGurtgn. [49327

Die Fîicma: „„Centraitclle ittei- uvs slidbwesdeusler Papterwaren- fabriken, Besellschaft nit ürfch: ünfter Hafiung“ mit dem Siß Worms wur“ heute în unseren Handeieuregister etr ge- irogen:

egenstand de3 Urfternehmens ift der Äze und Verkauf von Pxv!er und Papter- warey, deren Fabrikation fowie Ankzuf v Leit ilung ber u deren Hersiellung erfor’ e:lich-n Robstoff..

Ta Stammkapital dec Gesells(aft be- tiäat 20 000 #. 5

Zum Geschärtefühirer ift der K ufmann Alvert G\chmann in Worms b. stellt.

De Ses: llichaftt v-rtr2g ift am 24. No- vemb:r 1917 festgeiielit, Lie Bekanrtmackungen ter Gesells{chzft eriolgen im Deuts@en Reicganiztiger,

orms, ten 1. Dezember 1917.

Grofkherzogl. Aut3gericht.

7) Genossenshasts- register.

In das Genossenschaftsregister int bet

Beiztg 49256] Ne. 19 Reescr Spar- uud Dar- lr Gu8tofseuverein e. G. m, u, S. zu rh ei-getcagen worden: ?

in Stelle des vaiftorkcri.en Müdlen- tesizers Gustav Galle ift der Hantel2- maun (rnft Wieland in Neey în den 5 » ftand gewählt.

W:lzio, ten 26. November 1917.

Fövitgliches Umisgericzi.

E ltt. : [49257] Sn das Sens Bastoretilter it bevte etngairagen bei Nv. 749; Wiidfrucht, ein- ctra Serofsers% ft rait beichränfter Gat flii, mit dem Sitze zu Berliv- F edenau: Icsepb Meurer lst aus derm erhond auegeidteter, SBerl'n, den 7, November 181e, Kärigites Aml(s- ait Berlin „Vêéitte, Abictsung 88,

Camumig, Pomm. {49359?

Nad der Sazung vom 8, Noveate: 1917 it eine Gen. senschaft. vnicr ter iten „Sloturizitóts und MusMiueu- eeucsinfado ft Slemmeu, civeetrageue Geno fershust mit Leichräulter Saft- Lit, z12 Mievimeo gértidet 1nd bcute in da? Gen: } ni&uaftsrepifl-r einzetiagen worten, Gegenstand des Urternebmens die Benyturg und Vertethuug von el:?- trier Energie und die geweinihafil:che “Aa(age, Uatecrhzliira und dec Wetcteb Tantteirishafilider Maschinen und Ec- véto. Der T orliand bestebt aus: Albert SPÞmcling, Rickard Z2brow und Fcanz Ducbbelz in Kli mimen. Bekann!tnactungen erfolgen unter der Friná der (Séenofser- uit, gezridznet ron 2 Vorsiandémit- gi ver, ia dem P-mmersckh-n Geno\er- ttattblatt in Stettin. Betr Ein- geben dieses Blattes haken de Bekaanct- maurgan bi zur rädsten Generalber fanunlung tur den Deutscken 1Keihe- emwzeiger zu erfolgen. Die Wilenterk!3- zucgen und die Z-icnurg für dite Wir rioffexihant erfolgen dur windestens 2 Soma dfmitalieder; Lte Sef@nung g:- \Hleht in dex Weise, daß die Zeinerten zv dec Fimna dec Genofsen\chast ihre utarieridunterschrt beisüuen Lie Erst in die Liste der Gonossen lt in d-n Diensten des Gerichts sed-rn (esta!tet.

Sammin f, Pom, den l. Dez mb-1

i917. ; i; , Kèrtkzl, Arnt3geriGt.

Iauziz. i [49388]

Jn unler GeocsscusFPaflsreaister tit bet Mr. 19, etreffend die Senofien'ckoft in Fl m1 „SerzaufGvereiriguna fir ebe egie- uus Wagezbpferde Wefttreußi». Jae Züchter 1cad Juecess7rren, tin-

fd,

getrageue Seudfenlcha?! urît bes»! ichecäaltex Haftpflicht“ in Dangig, am 2. Deember 1917? etngetragen: Der ODefanomierat Guïtaw Fatobîon und dar ab: ifoesiger Dr. phil. Par! ÆXfschert find aus verm Boritand au?ge!@iedes, Bu lhre Sicile find dec Stadtiat Dr Mox Hel- wig in Danzig und der Rittergutebeßgzer Lrard Freiger: voa XFuG8-Nocdhof in Baclomia îa den Vorsianèe geraättti.

Königl. Amts3geriht, Abt. 10, zu Danzig.

Koblenz. [49258]

In da29 Hiesige GenossensŸhastsregiit-x wurde heut: nnier Nr. 53 bet der Se- nofenshaît Deimslösites Bund des Vercins der chriftiichen Stlfe ecin- seitragezzc Geuosseasaft m. b. H. Cobleuz eirigetragen :

Die WenoisensHaft ift dur. Beschluß der Generalv-rsammlung von 24. Of» tober 1917 aufge!3tt.

Die dieberigen Borslandf mitglieder sind WUguidatorer.

oleaz, den 10. November 1917,

Königlides Amt2geriSt. 55,

Lohe. [49259] Jai SWono fer shaftsrealfter Nx. 12 tit cute bei d-r Evar- unn Daxletx8- kae, cirgety. Gencffeasdert mit 11n- veshrönkt: r HDafibsliht, Tebstebt, etn getragen, daß dos Bo: ftandsmitgli?d Lind- wirt Einex Cwpelmann în Debstedt veritorb-n und zum itcllvertre tenden Vo-c- fiantömitgliede b's zur uäblien Soreral- verfammlung der Landrotrt Hincih Hencken ta Debítedt gewäblt worden isl Lehz, den 1. Dezember 1917. Königliches Bmta8gericht.

Yeuhnurz, Denau, [49200]

wesbeitirgir FNglkercigeu viser- Saft, ciauctragere Souoffenichaît mié uUvbeschHr&Silter Dofpflicht i: Gendvezkingenm. In den Vorstand wurde genablt: Fischer, L-onbard, Lintwtet tn Senderftngeo, LAudges@teden i: Niegel, Joi f Anton.

Neuburg a. D., den 29, Novemker 1917.

K. Amtsgerit, Regtitercericht.

Neumarkt, Sechies. [49261] In unser Sen ofsenschaft8reg!stex ift beut: urter Ne. 31 dei der Eleltrizitäts- acnoffeusckaft Pirschen, ciugetragenr Genofenschaft mit beschrörktrz Dcft- vilicze in Viesheu, Kreis Neun1az kt, Schie, folzentes eingetragyn worden: Die Vorstontsmitzlieder Oskar Käthner und Pauk Hampel sind infoice ‘hrer Etu- *eruung tu ben Fahnen reWtl'ch und tat- säcklih an der Au3ühung ihre3 Amtes behindert. Dur BisGluß des Auisichts- rats vom 5. Novemter 1917 sind während der Dauer ihcer Bebinrerung ter Li hier and Kantor Aifred Nieger und der Suts?- befiger Petr Hold Hanke aus Pirschen alt Versiandstuitglieder lestellt werden. oi RSeIS Schles, dea 29. 3iovemder

Könkelides Amtsgericht,

Noustadt, FMcreklbh. [49262] In das Denossen\haftêregFer if1 unter Ne, 16 dle Fiima Hohwischer Spae, uno Darlehnslaetavecein , einge ivagene Genosserschast mit uubvc- sch{raukter Daf: pflicht, in Dohwilh eingetragen worden. Satzuag vom 4. No- vember 1917, Gegenstand des Unter- nehmens ist die Vesh2fffuug dec zu Darlehen und Kredit: aw die Mtralteder ezforderliYen Geldmittel und die S&affung weiterer Ginrlditungen iur Fözdezuny ber wirischaftlihen Laze der Mitglieder, ine- C irsaflliSe B Si der gemeirsFaftlicze Bezug von Wirt- schz2ttebedürsn: fen,

2) bi- Herstellung und der Absay de: Grzeugatfie des landiirtfhz\ftliihen Be- iriebs uud des ländUBhen Gewerbe fleißrs auf genmeias@aflihe Rehnung,

3) die Vesvoffung von Mas&Kinen unt sonstigen Gebrauchsnegenftänden auf ge» meinichaitlide Rehnung zur miet weisen (ieberlassang an die Mitglteder.

Tie öffent!ich:n Bekanntmachungen er- geben im Landwirtsafilichen Genosser- \Ga}l8f lait tn Neuz ich. Ste sind, wenn sle mit reWtliher Wirkung für den Verein vzr- bndcn sind, in ber Ferm zu zeihuen, bie für

die Zeihrung dee W'llenterklárungen dez | F

BVort!!ands bestimmt ist, nämlich durch die drei Mitglieder des Vorstands, tarurter den &orsieher oder seinen Stel! vertreter, \onft butch. den Vorsteher allm. Lie Zeidh- un gest ta der Welse, daß die Zeichnerden zu der Firma bes Vercins oder zu der Benennung des Vozstands thre Icamensunterschrift bcifüzen. _Vorftand?twmitglleter sind: ErbysMter Friezrlch Grüßmaßer tn Hohwtih, Ver- eintvoriteter, Büdner Auzust Cimmer- mann ta Hohwish, StelUpertreter des Ve. rin‘ vorhehers, Büduec Iohann Rahe in Hoßrwvisch.

Die Aitrsicht der Lislse der Gerossen tit während der Diensistunden des Gerichts tedera gestat et. ;

Neustavt (Wieckib.), den 28. Nyo- vember 1917. |

Großherzoglih:8 Amtsgericht. 5

S S [49263 0 O zur Molfkercigeäuosseushzasi Neu- ene, mit unubershiättter Dasupflics in Rüsiringen: ein„etragsten: Hetiurich Harken in Wartenfiel ist aus dem Voistar d ant- aeschiedev, nevg-wählt {ift ber La:dwirti Frajt Lauts ia Olten.

Nü?tringeu, den 29. November 1917,

cingetrageae Geuofserschast| l

Stfaükburgz, Els,

Zu das Genocssenschafttregifle: tes Katfer- i g

Tien AmtisaeriSts Straßburg, Band Il, Nr. 38, wurde Zauta elnzitragcen : Damezu-Schneider- ind Schucido« rinnev-Vereinigung, eingeirageneSe- rose fat mit beschräakter Dust- pslids, mit dem Sitze in Strafivurg s

. fe D

Gegenftand d:8 Unterncbinens ift die aometins-me Uebernahme von Arbeiten des Damenschnetcergewerdes und lhre Zuk- tühruna dur die Weitglieder, feruer der gemeint: Etnfauf vzn Moh- materiaiien und Halhbfabrifetin sür den Damenschneider?ibetzieb und Ablaß der- clben an die Mitglteder.

Das Statut tit am 29. Novemdzr 1917 fesigenetr. jedes Mitgiteo für die Verbindlichkeiten der Benossen'Baft zu Haften hat, betiägt f 390,—.

Witt: lleder des Vorsiondes find:

1) Emilie NRybida - Meyer, Damen-

ihneiderta, L

2) Navthaei Levv, Kaufwann,

3) NojaOppe heiraer,Damenfhneiderir,

alle ti Stiaßba:g.

Alle Vekfanunimnahungeu und Erlasse in Avgeleoenbeit der Gcnossenshaft sowie die dieselbe v2!pfli®ter den Schrifistük- ergchen unter deren Firnia und werden von mindefllens zrei Vorstandsmitgliedern unterzeihnet.

Dte Giulodurgen zu den Gonera"her- fammkungen, fnsofern fie vom AufsiŸHtorat ausaehen, erlät der Borsitzende des Avf- Achtsra!s mit der Zeichnung: Der ‘Uu*- A Bidrat der (Firma der Ge- nossen|chaft) N . , ., Vorfiyender.

Zut Veröffentllkwung thr-xr Bekannt- mahungen ded'eat Ÿ die Genosenschafi des deatschen G-nofstnschaftsklatres.

Für den fall, daß dlesea Blatt cin- achen oder aus anderen Gründen die Ver- öffentiiGung tn biefem Blatte unmöazl!ch werden sollte, tritt ver „Deutihe NReicks anzeiger“ solange an die Stelle diejes Blattes, bs für die Veröffentlibuog der BekarnttmaaHungon dur Bes{lß der Seneraiversammlung ein ande:es Blati bestimwt if.

Die Zeihruncen und Erklärungen für die Genofsenschait siad durch zwei Vor- standsmitglieder abzugeben, wenn fic Rechtsverbindlibkett haden jollen.

Vie böte Zahl der Geschäftsantelle, auf welcbe ein Genosse sich betciiizen kaun, beträgt fünf. °

218 nicht cingetragen wird ver5fentliGt:

Die Einst der Uste der Genoffen tst während der Dienststunden d28 Sericiso jedem geftatiet.

Struftburg, den 1. Dezember 1917, Kaiserli§28 Ar:tsgeriEt.

Stranbiaz. [49265]) Genossenschaftsregister.

e Darleheuskasseuverein deer Ge- meinde DHaader, eizgrtragene Ge- nofsen!chaft mit undeshräukter Dafz- vfliht“, Siz Haavee. Georg Ebner aus dem B.risa«d ausgeschieden; nun- ae WVeieintvorsteher: Josef Noith- meter.

Straubing, 29. November 18317,

K. Amtsgericht Registercericht.

WFetlbarg. [49266]

In dem Genos”enschafitregister 111 unter Nuwmer 6 bei der Fiuma „Vor- \{chGvuß- uvd Sreditvercin. E. G, m. b. H.“ zu Philivpstein folgendes ein- getragen won den : j

In der Gereralyersaumlung am 4. November 1917 wurden vom 1. Ja- anar 1918 ab der seitherige Kontrolieuc Oito Urß zu Philippstein zum Kassierer und der teitherige Kassierer CGhrisiian Linß dafelbft zum Kontroleur gewählt.

LWWetlvurg. den 20. Nocember 1917,

Königliches Amtägert@zz. L.

[49267] Tr ittenbeorgo, Nx. Potadarx Ja u scc Genofsenichaftsregiex tit herte bel Nr. 5 Spgr- und Darlehuskafse XWüttenverge folgendes eingetragen worden: An Stelle des aus dem Vorland durch Tod ausgeschtedenen Mütblenbe sters Louts Oble it der Fabrifkb:\iger August 5. W, Krause in Witenberge in den Vorstand agcwählt. Wittenèet ge, den 30. November 1917. Köutgliches AmtsgeriYt.

9) Musterregifter.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipziq veröffentlicht.)

Aosrback, Vogtl, [49243] In das Musterzegl\texr {#| eingetragen

ey F

Nr. h irma Eduard Keffel Uk:tengeselschzaft in Tann uberg@&- tEal, eta versiegeltes Paket, enthaltéod 1 Muster yoa bcdracktem tmprägnierten Gewebe, Fabriknummer !596, als Tiich- odelag und fúr andtre Zwe-cke, Flichen- erzeugnis, Schußfrist 2 Jähre, angemrldet

{ om 3, November 1917, c user Gencssenshaftsregif; ec f 2o Vin ‘1 Mg Mde

Auerbach (Vog:l.), am 30. November

Königlih Slfishes Amtsgericit,

annover. [49244]

Zm Muasterregtf#ter des biefigen Amts- gertt8 ix om 24, Novernder 1917 ein: «etrager, daß di- SGubfciit heiglih der

Wrogherzozihes Anuiegerih-. Abt, 1,

von der Firma Hanueoever{ch2 Kcks-

Die Summe, dis zu welcher |

?49364) ¡ Fabrik S. Bahlscit n Vauitover at

emze!dete:t, mit ten Fabriknummern 2193 und M0? persebenön Wnstor um 7 Jahre Bezlängcart tit, a Barcanidn, den 30, Nowtrnber 1917. Könlaliches Umisgaricht. Abt, 12

NÜTEBBDBOoTE. [49393) Musterregistereint! äge.

M.-R. Nr. 4823. D. J. Wenugk!ein"s8 Norica- & Deroldwere Nüraverg- ScchwabaBcz Naderifabriken, Wesel izaoît mit veiSrürkier Daftung ta Kürnberg, 1! Muster ciner Grammo- vbornadel schwa2’z ladiert „Herold Treffer*, vers, platiihes Muster, Schity- fast 3 Jabre, angemcitet am 24. No- vember 1917, Beraiitazs 113 Uhr.

V-R. Nr. 44138, S. f Wiafcy în Närxberg. Le.üglih tes Musters cines Nachilichicrverst:ck Nr. 233 wurde die Beriëänzerug dec SHußzfriit um weitere 7 Fabre angemeldet um 22. November 1917. . Nüecnberg, don 1. Dejeagider 1917.

K, Amt3gerii Registergericht.

11) Konfurfe.

Berlin. [49245]

PVeber da3 Vermögen der Schck{unk- wiriin Feau Eise Berges, geb. Vom- erehn, i1 Verkia, Aite Le pzigeriir. 22, ijt heute, Vormittags 9} Uhr, von dem Köntg- inen Aumntsgeriht 8eriir-Viitte das Kon- kursverfahren e: öffnet. (Altenz. 84. 27. 65, 1917.) Verroalter: Kaufmann sticrboldt in Berlin, Siralanerste. 54, Frist zur Anme!bung der Konkursforderungen bis 9 Jonuar 1918. sammlung am 8. Jauuar AUHUAS, GBormni::ags 10x ihr. Prüfungstermin am 3. Febeuar 1918, Vormittags 10} Fbr, im Geuichiogebäude, Neue Friedriitiaße 13/14, Ill, Siockweif, Ziromer 111. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 5. Januar 1918.

Verlin, den 3. Dezember 1917. Der Gerichtsfchreiber des Königlichen Amts-

gerihts Berlin-Mitte. Abteilung 84.

BraunschWeigc. [49246] Ueber das Verinögen des frazhyerun Buchhäudlers Seiarich Kreie, jeg! bier, ist heute, Vormittags 12 Uhr, da: Konruréverfabren eröffnet ur.d der Kauf- mann V. Mielzin ¿zum Koalursver- walter ernannt worden. Offener Arcref! mit Anzeigepflicht und Frist zur An- m:ldung vo» Konkursforderungen bis zum 9. Januar 1918. Erste Gläubigerversamam- lung am 2D. Dezemter 1917, Vor- mittags L0 Uhr, und aligemeiner Prü, func8iermin am 19 Jauuar 1918, Vorinitiags N0 !lr. Sraunuschtoeig, den 3. Dezember 1917. Der Gerichts1chreiber Peroaligen Amtsgerilhts: Bodckemüller.

Dresden, [49247] Peber den Nathlaß des am 19. Septbr. 1914 rarsto' benen, tin Kleogsche, Kör igs- brücterfir. 61, wechnhast gewesenen vriva:. Ñaufmauas Feiedrich Gustav Eörig ivird heute, am 3. Dezember 1917, Vor- mittags 212 Uhr, das Kovkureverfahren er- ofrne!. Konkursverwalter : Nehisanroalt Jufilzrat Zimmer in Dresden, Blaje- w'gzersiraße Nr. 13. Anmeldefrist bis ¿um 22, Dezember 1917. Wab!- und Präfungë- termin: 4. Januar 1918, Vormitiags Le Uhr. Offener Arrest mit Anzetgc- yflibi bis hum 22. Dezember 1917. 3niglihes Amtôgecizit Dresden. Abteilung il. |

Lausen, O. Bayern. [49371] __Da3 Amtegericht Laufen hat ouf An- trag des Nablaßrerwalters über den Nach- ioß der am 2. September 1915 in Frei. lasfing vezstorbenen Deutisten&gattin Julie Sofer. geich. Vogel, am l. De- z mber 1917, Nackm. 1 Uhr”15 Minuten, den Lonturs eröffnet, Konkuisverwaliex : Nechteanwalt Wochinger in Laufen. zur Anmeldung der Konkursforderungen dis Donnerét:g, den 20. Dezember 1917. Gläuktlyzerversammslung zur Wabl des end- gültigen Verwalters, Bestelurg eines Gläubig-raueshusses usro. und Puüfungz- termin Samstag, deu D9, Dezemverx

1 19L7, Vorm. V0 Vhe, im Sißzunsz-

\aale. Offerer Arrest mtè Qnzeigepflit

b:8 Douuerêtag, den 3. Dezember 1917. Laufen. den 20, November 1917. Gerichte \Hrciderei des K. Amtegerichs,

Leintig. [49252] Uber den Nochlaß des Kaufmauns Ouo Walter Katmaun tin Leipzig- Gohlis, Zägersir. 2, gewesenen Jnu- tabers ciuec Material- uud Koloniagi- tvareuhantlung edexda, wird heute, am 28. November 1917, Mittags §1 Ubr, das Konkurvverfabr:n eröffnet. Wer» walter: Kaufmmn Max Tippwarn in Leipzig, Ferd nand Rhodestr. 23, N. meloefrift bis zum 19, Dezember 1917. Wakbl- und Prüfurgäterwin am S9, De, cafohebód el t Ani M Uhr. Nentr Arest mit Auzet,efr 8 zu 27, Dejember A0 O ann Königäiches Auisgeriht Leipzig, Abt.ITA1, den. 28. November 1917, :

Cottbus. 4925 Dás FKonkursverfaßren über E Bor mögen des Seifenhäntie:8 Maztin Inkobîg in Cottbus wird nach ?rfolgter Abbaltung des Schlußtermins bierdur aua Poren. Cot1ba8, den 28. November 1817, Königliches Amtsgericht.

N X

Erste Gläubigerver-'

Fist:

ildbUFzliiñeen: t0250)

In dem Konkursverfahreà über das Ver. mêgen des Kaufmanns Paul Horu hier ift zur Abrabme der Schlußr ung des Berwalters, zur Erhebung von Gy, wendungen gegen das Schlußverzelhnis der bet der Verteilung zu berücksiiigenden Forderuüigen und zur Beschlußfassung der

läubiger über die niht verweribazen Vertnögenkftüde der Schlußtermin auj den E. NSLER Ga 1917, lie mittags 112 tîhr, vor dem Herzoglichen Amte, geridit hierselbst Seittnumt. : Y

Hildburghausen, dea 1. Dezemker 1917,

Der Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts,

Hirschberg, Schles. [492491 Das Konkursverfahren über das Ler,

mögen des Fabzikbefiters Hugo

Bart in Cuunersdocf i. Rig. wird

nach ertolgier Abhaltung des Schlußtermins

aufgehoben.

¿M Lers i, S{L, den 30. November

KönigliGes Amtsgerit,

FoOVeor. [49248] Das Konkursverfahren übez das Vers mögen des Kaufmanns Chr:ftian Brar:dt in Jever wird nah erfolgter Abhaltung des SHlvktermins ausfgehoden,

Jever, den 29. November 1917.

Großherzoglib-s Amtsgericht. 1,

Papenburg. [48157]

Vas Konkursöverfahren über das Berz mögen des FKaufmanus Bernhard Breymaunu in Papenburg wird, nahdem cec in dem Vergicidstermine. vom 30. Ok, tober 1917 angenommene Zwangsoergleich dur rechtsk äitigen Beschluß vom 6. No- vember 1917 bejtätigt ift, hierdurh aufe gevoben.

Papéeubuvrg, den- 23. November 1917,

Königliches Amtsgericht.

Schweßlänits. [49253]

Das Konkursverfahren über das "üter, mögen der Schweiduißer Dampfmühle 11ad ÎNartoffeiflockenfabri?k G. m. b. H, in Schweidaig ift nach erfolg'er Ab- haltung des Schlußteratns aufgehoben worden. i

S6weidrtis, den 30. November 1917,

Königliches Amtsgerizt.

Waldenburg, Sachsen. [49255]

Das Koakursvertahren über den Nat- laß des anm 1. Oftober 1915 zu Walden: burg gacslorbenen Arztvertui ters Theo- dor Friezri@ Wilhelm Niebe in Waldenburg wird eingestellt, da keine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkurêmasse vorhanden ist.

Königliches Amtsgerit.

Wunsicdel. [495254] Bekanutmachung. In dem Konkurévecfahren über dai Vermögen der Sranuitwer?kvesigers ebeleute Erhard und WMargareta Egerer in Schönbruun {t auf Antrag "es Konkursverwalters Termin zur Gläu- bigerver)amralung bestimmt auf Saméêtag, den 25. Dezemb-r 1917, Nack- militazs 38 Uhr, bei dem Amtegeri ct Wunsicde)t. Tagesorènung: Genehmigung des în Sachea Konkurêmasse Egerer gegen Bruchner vor dem K. Landgerichte Hof abge \Llofsenen Prozeßvergleiche. Wunsiedel, den 3. Dejember 1917, Gerichtsschreiberei des K. Auilogerits Wur. sicdel.

12) Tarif» und Fahrylanbefanut!- macungeuder Eisen

2 bahnea.

Wechselverke-ßr 1wisGen Stationen der früheren Kreis Bergheizner Nebenbabuen Uod Mödraib-Liblar-Brühlec Eisenbahn und Stationen der Côln-Bonner Kreis- bahnen. Mit Güitigk:it vom 15. Februar 1918 tritt die Kilometexriaz iftobelle: 1" 11 Setten 13/14 des Tarifs) außer Krast. Von diesem Zeitpunkte ab gelten für die FraGtberehnung die FraGtsäge der All- azmcinen Kilometertariftafel im Heft 01 des Stoats- und Privarbahngütertari|s vom 1. Oktober 1917.

Königliche Giserhahndirektion Cölu.

[49394] j Preußish - Sächsisher Stoatsbahn-, Privatbahn-, Perioner- und Gepätvérkebr. Vüt Eeitung vom 1. Dezember ' 1917 werden im Verkehr mit Statiouen der Bröltbaler Gisentahn Zuschläge zu dem er)onenfabrgeid erhoben, die 1a der 2. Klose 10 bis 60 3, in der 3. Masse 10 bis 45 4 betragen. Nähere Au-karft erteilt die Direktion der Bislihaler Ei/ea- vahn in Beael c. Rh. Paunover, den 3. Dezember 1917. Könie!iche Eijenbayadineiu

Verantwortlicher Sthriftleiter : Direktor Dr. T yrol in Charlottenburg,

Verantwortlich für den eigenen:

Der Vorsteher der Geschäftsstelle, Recbnungsrat Wene eti M Berlin.

Verlag der Geschäftsstelle (Mengertns) in Berlin.

Drudck der Norddeutschen Buckdru&Ferei und Verlagsanstalt, Dele Wabl e 5%

E

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 6 «4 30 Pf,

Alle Postanstalten nehmen Qestellung an; für Derlin außer | den Pöstaustalten und Zeitungsvertrieben für Selbftcbholer

auch die Königliche Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstr. 32. q Einzelne Nummern kosten 25 Pf.

ui:

gr E m p ——————_ E

2) Nr. 11 1b. Für Verzebr an jedem Reisetae 8 #4, bei eizer Abwe'enheit von höchstens sech8s Stunden jedo 4 4;

3) Nr. 112. Als Enischädigurg für Zeitverlust oder €ut- gargènen Arbeitsverdtenst 6 # für den Tag, bei etner Ab- wrsenheit von b5chsteus sechs Stunden jedoh 4 4. Wenn es Ah um die Teilnabnie an einer Sizung des Oitsaus- \{husses handelt, beträgt die Vergütung 6 #;

4) Ne. Ti1. Für die Tätigkeit als Sbristführer eines mit der Retichove: siherungsanstalt tim Geschäftäverkebr stehenden Origaus\{cuf:3s werden im allzemeinen für jedes Vierteljahr 40 # gezahlt. Die Evtschädtgung beträgi {edo auf je angefzngene ¡zehntausend Versicherte în Wahib-4zirken mit mehr als zehntausend 50 46 und in Wahlbeztrken mit mehr als fünfzigtausend 60 4.

I. Die vorstehenden Bestimmungen treten am 1. Januar 1918 in Kraft. Mit dem Ablaufe des Kalende:tahr.8, das dem Jahre : folat, in dem N Fries beendet ist, treten die Bestimmungen unter Königreich Preußen. 1, 2 und 3 außer Kra

; ber 1917. Ernenmm fterverleihungen, Standeserhöhungen und | Verlin-Wilmersdorf, den 4. Dezem 7 Me N i M Ms Direktorium der Reichsversicherungsaustalt für Angestellte.

Befannsmachung, betreffend Aufhebung einer Zwangsver- Koch.

waltung. : / ekanntmachung, betreffend Bestellung eines Zwangsverwalters. : B lcnimadras über e Ausgabe von Meßtischblättern. Bekanntmachung, Aufhebungen von Handelsverboten. betreffend Entshädigung der nah § 215 des Ver- erbote. siherungs8geseßzes für Angestellte erteilten Aufträge i der Neichsversicherung3ansialt und des Rentenaus - \chusses Berlin der Angestelltenversiherung.

Ueber die Entschädigung der nach § 215 des Versicherung3- eseßes für Angestellte erteilten Aufträge und in: Abänderung ber Voicxninatauna vom 16. Februar 1914 (Amtliche Nach- richten: der Reichsversicherungsanstalt 1914 S. 49) bestimmt ‘die Reichdversicherungsanjialt folgendes: - “isr T. Die in den Nummern 1 und I1 enthaltenen Besitrmnmungen eihalten folgende Fofsurg, und zwar: 1) Nr. 1 Abs. 1 Say 2. Werden böbere Auslagen nicht S, 10 ior bers Aielagen ke für Biilverlust ver, ütung für N nen Arbeitéverdienst, der Betrag von b H

ezahlt. 9) Nr. II 1b. Fâr Verzebr an jedem Reisetage 8 #4, bei

Inhalt des amtlichen Teiles: Bekanntmachung, betreffend Ausfuhr- und Durchsuhrverbote.

L Deutsches Reich.

Bekanntmachung, betreffend die Ernennung eines Bevoll- mächtigten zum Bundesrate.

Bekanntmachung, betreffend die Ausfährung des 155 des VNersiherungsgeseßes für Angestellte, :

Bekanntmachung, betreffend Entschädigung der nah § 215 des Persiherungsgeseßes für Angestellte erteilten Austräge der Reichsv iherungsanstalt und des Rentenaus\schufses Berlin der Angeftelltenversicherung. |

Bekanntmachungen, betreffend Zwangsverwaltung französischer Unternehmungen.

„Amillißes.

F Belanntmachung, s 1 Anschluß an die Vekanntmahhung ‘vom 4. April | anzeiger Nr. 82), betreffend das. Verbot der. Aus- und Durchfuhr von Waren des 183. Abs chnitts des Zolltarifs bringe ih nachstehendes zur öffent-

hen Kenntnis: e : ekannt vom 4. April 1917 (dem

Bedot A fer T h idt Cnterfieliie Maren) sind zu ftveichen:.

| etner Abwesenheit von böchstens sechs Stunden jedo 4.46.

Des Statistischen e j C S Als Entschädigung für Z-itverlusi oder entk- : ; Eips (@ ch aus etner Mifi E E 9 Main A C 6 (6 für den Tag, bei einer Ab- BOG as Gips (SiprauB, ver Sctide und Leim wesenheit von höchstens sechs Stunden jcdod 4 Æ. oder U aideren Zusäzer, au Forwerarbeiten 11. Die vorftekenden Desiimmungen treten am 1. our 11e aus S@wefel (auch Spencemeta ), Kieselgur-, in Kraft und mit d-m Ablaufe 0 1 ai das dem Jahre Kreitemasse oder Talk: folgt, in dem der Kiieg beendet ist, außer Kraft. „Dadvplaiten und -ftelne, ungefärbt, auHh mit Berlin-Wilmersdorf, den 4. Dezember 1917, Einlagen en e ee bine Direktorium der Reichsversicherungsanstalt für Angestellte. anbere ungefärble Waren; au@ Gipsformen Ko. ie L Mete 6 te dur die vorsi hende ai 9, Die dem Ausfuhrverbote dur die vorsle unt n, bisher sür die Ausfuhr nit verbotenen Gegenftände ne a ofude freitusasen, soweit sie bis zum 10. Dezember 1917 Jum and aufgegeben find. Berlin, den 5. Dezember 1917. Der Reichskanzler. Im Auftrage: Müll er.

Bekanntmachung.

nd der Verordnungen, betreffend die zwangs- wet Wevalina ranzösisher Unternehmungen, vom 26. November 1914 (RGBl. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (RGBl. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaltung angeordnet worden.

634. Liste.

Besondere Vermögenswerte,

d von 5669,90 (6 nebst 59% Zinsen der

Dte Laridsijäen Stoantan e n Srana, Sieiran, 9 ne gCeD. 11 ' i: J

F Ea cour, Marie Josef, \n Bordeaux; 3) Pichaucourt, Franz, in Caudrol (Zwa1gsverwalter : Notar Sibille in Dieden-

hofen). Straßburg, den 30. November 1917. i Fl\aß-Lothringen. Abieilung des Junern. Minifterium für Elsaß dr iimar.

Dentsches Rei h.

_ Bekanntmachung, betreffend die Ernennung eines Bevollmächtigten h zum Bundesrate.

Auf Grund des Artikels 6 der Verfassurg des Deutschen Reichs l ‘von Séiner Majestät dem König uon Bayern der Königliche Staatsminister des Königlichen

auses und “bes Aeuhern und Vorsigender T itter von Dans zum Ae M E | Grund der Pera betreffend die zwang§- erwaltung .französisher Unternehmungen, weise November 1914 (RGBl. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (RGBl. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaltung angeordnet worden. | 635. Liste. ofsGen Staatkangehörigen Die E U 1A Noz:slerx, in Huber- Maurice, Ebefrau, Fanny. geb. Lesieur, in @'ZFole Adam, 3) Biiger, Emil, Witwe, Emma geb. NRoërsler, in Mailand, 4) Kalter.bah, Eugea, Ebefrau, Marîe geb. Burger, in Lepuix-Gy am Nachlaß des am 10. Mai 1917 verstor A Nentners Eovard Rosler aus Mü!hausen-Dornah (Zwangt- verwalier: Noiar Braun tn Mülhausen).

nannt wörden... E ck Berlin, den 6. Dezember 1917.

Der Rei sfanzler. Yn Seinen, MWallraf.

| Bekanntmachung, betreffend die Ausführung des § Cte des _ Vexsicherungsgeseyes für Angestel E j E

Nad §155 lepter Say des Verficherungsgeseße E g da Rae A E

s i i 8 ; x au

ansialt für An jestellie is S, 110/111) bestimmt die Reichs- versiherungaanistalt folgendes: n ie tn den Itummern 1, I1 und 111 enthaltenen Destimrmungen

' I. Die : 1917. : en Nummern N Straßburg, den 30. November 19: : R T L Jedob wird bei Teilnahme an cidia für Elsaß-L Mea Abteilung des Juuern.

Erbantetle: E 2) Bouslette,

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Eiuheits- ¿eile 30 Pf, eiuer 3 gespaltenen Einheitgzeile 50 Pf.

Anzeigen nimmt au:

dix Söntgliche Geschäftsstelle des Reichs- n. Ataataanzeigezs

Verliun S8W. 48, Wilhelmstraße Ne. 32. 1917.

Bekanntma@Gung-.

Auf Antrag der Krieg3amtsstelle in Cassel ist tem Kaufmann Alfre ; Müller ir Codura auf Grund der Bundesratsverordnung vom 23. September 1915 (RSBLI. S. 603) die weitere Ausübun des Handels mit den von der Bekanntmachung vom 1. April 191 Nr. (G. 1023/2 17 K. R. A., betr. Hötstpreise für Naturrohr (Slanzroyr) und Wetzen betroffenen Gegenständen, sowie jede Bee teiligung an scl%em Handel bei dritten Pe:sonen vom 1. ezember 1917 ab für das gesamte Reichösgebtet wegen Uuzuveriäsfigkeit unter- sagt worden.

Coburg, den 26. November 1917. ;

Magistrat Hcrzogl. Residenzstadt. Hir\chfeld.

Königreich Preußen, Ministerium für Handel und Gewerbe.

Die Gewerbeassessoren Spannagel in Essen, Deubner in Bielefeld und Dr. Beyer in Berlin find zu Gewerbe inspektoren ernannt worden. ;

Den Gewerbeassessoren Lüschow in Dortmund, Marézl- nows?ki in Gleiwiß und Uthemann in Herford find pians mäßige Hilfsarbeiterftellen verliehen worden.

fem

Die am 12. März d. J. II bA 800 für die Zenit Vergaser G. m. b. H. in Berlin-Halensee, eror Stn Tie angeordnete Zwangsverwaltung ift aufgehoben. : Berlin, den 3. Dezember 1917. y s Der Minister für Handel und Gewerbe. j J. A.: Lusensky. um Zwangsverwalter der Gewerkschaft „Ju Erb in Kupferberg bei Hirschberg ist auf Gru s ordnungen, betreffend die zwangsweise Verwaltung: bris tisher Unternehmungen, vom 22. Dezember 1914 (RGBl. S. 556) .und 10. Februar 1916 (RGBl. S, 89) der Gerichtaassessor Dr. Schoppe in Breslau bestellt. Die Befugnisse des bisherigen Zwangsverwalters, Berg- ingenieurs Oskar Moeller in Hirschberg find erloschen. Berlin, den 3. Dezember- 1917. Der Minister Ae Handel und Gewerbe. J. A.: Lusensky.

Bekanntmachung. :

Neubearbeitung sind fertiggestellt und an die aml» ichen Verkaufsstellen von Kartenwerken der Königlich preußischen

überaeben worden: T Meßtishblätter 1:25 000.

Nr. 192 Neunischken, : ogen guf Ravtet Ab 00. Ble: Md tellungen auf Karten sind an -diesenige Ver- taufsfielle tee in deren Bezirk sich der Besteller befindet. Berlia, den 1. Dezember 1917. N Königliche Landesaufnahme. Der Chef des Stabes : Pfeiffer, Major im Generalstabe.

BekanntmaSGung G

vom 14. d. M. 5 2. 3107, wodur - dem Kauf-

a e Tin "ares i, hier, Chatlottenstraße 22, Leiter und Ge-

\:üshaiter der Handlung der Gebr. Baras in Kattowiy,

die Betätigung im Handel mit Gegenständen des täg-

lihen Bedarfs und des Kriegsbedarfs untersagt worden ift, wird wieder autgehoben.

Kattowiy, den 30. November 1917. Königliche Polizeidirektion. Schwendy.

Bekanntmachung.

Der Schuhmatermeisier Martin Wehr, Oberhausen, ®, ist del mit Shyhwaren wieder zu- A D A U llaeiboi ift. dem hautigen

aufgehoben. Oderhausen, den 1. Dezember A E Städtisde Polizeiverwaltung. Â Der Oberbürgermeister. J. V.: Dr. Neikes&

Bekanntma@sung

er Sc(sankwirtin Helene Parczynska, geb. Liczniertka aus e Wilh:lmstraßz 5, wird hierduth unter Aufhebvüg meiner V-rfügung vom 24. August 1917 dexr Handel mit Lebens- mitteln, insbesondere die Abgabe von Speisen und Getränke in Schaunkwirtschaften, wieder gestattet. 6

Pojen, den 29. November 1917.

Der Königliche Polizcip:äsident. von dem Knesedeck

\Gnnainam tet]

0 e Tit tim i t - den Sihungen: eines mit der Reicksversherukgtanstal! 1 A.: Dittmar. Geshätibveckeh den Ortsausshusses, und war 3 ddes leid) als lferaltang für bare Autlagen, - der Betrag 6 d gzu E :