1917 / 291 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- Minde, 1wlhhen Hamburg - und den ober elbefXen Orctschafi-en auf dem Wasser- w-ge iowie von Nihtmitgliedern und ihrea Vütern.

Amtsgericht in

amb teilung für das DandelarS ifier.

Heidenheim, Brenz, [49583]

Ín das Genofsenschaftsregiftor Baud 1 Blatt 36 wurde heute bet der Firma Ge- werbebauk Giengen a/Brz. eingetca- geue Genofsensch@zaft mit beschränkter aftpflicht in Giengen a. Brz. ein- g*iragen:

Der Aufsichtsrat hat am 1. Nov. 1917 als SteUvertreter des im Felde befind- lien Vorstand3mitglieds Otto Spieß bis ¡um 31. Dezbr. 1918 den Buchdruderei- ager Oito Meisenburg in Giengen de-

‘il

Den 3. Dezernber 1917.

Kal. Württ. Amtêgerißt Héeidenuheizu a. d. Vrenz.

HKreotosechin. [49564]

In das Genossenschaftsregister bei Nr. 21 Deutscher Spar- und Darlehuslkafseu- Nerein, eingetrageve Geaofseuschafi mit “unbresŸhräâukter Saftpfliht in Bestivin heute eingeiragen: An Steüe

bes ¡um Heereödienft eingezogenen Lehrers | Jahre

Otto Thamm in Ruda ift Wirt Guftav Ladigke tun Bestwin für die Kriegsdauer als Mit‘glied des Vorstands gewählt. Krotoschin, den 29. November 1917. Königliches Amtsgericht.

Lüchow. [49565]

Moltkereigenofseuschaft Clenze, e. G. ur, b. H. in Cleuze. Vorftand: aut- g‘sGieden Kaufmann Johannes Krummel in Cl-nze, neugewählt Hofdesiger Avolf Sh; in Cafsau. Eingetragen am 26, November 1917, Köntglih2s Amts- gerii)i 2üchow.

Möbïbausen, Thür. [NorS “_ In das Genofsenshaftéregister Nr. 24 ift am 1. Dezember 1917 bei Kousum- Verein Oberdocrla, eingetrageae Ve- nossenschaft mit beschränkter Hasft- pflicht etrgetragen, daß an Stelle des Webers Johann Atam Kleinschmidi der Weber Chuistiau Ackermann in den Vor- stand gewählt i. Amtsceriht Mühlgausen i. Thür.

Plauen, VogtI. “— [49566]

Uur dem ten Spar-, Krcdit- und Vezugs-Verein Reuth und Um- azacubd, cingetragene Genossenschaft mit unbeshränkier Haftpflicht in Neuth betreffenden Blatt 14 des Ge- nofsenschafttregifters ist heute eingetragen wckzrd2n, daß der Gasthofsbesiger Eduard Hlück in Kernbah stellvertretendes Vor- \slaadsmitglied ift.

Plauen, den 3. Dezember 1917.

Königliches Amtsgericht.

FPleschen. [49620]

In unser Genossenschaftsregister ist heuie bei Nr. 14 Spar- uud Dar- tehvsrafse, eingetragene DVenofsen- saft mit unbeschränkter Dastpflicht zu Sobgoika auf Grund des Beschluffes ver Generalversammlung vom 21, Juni 1914 etngetragen: :

Die Genossenschaft hat {ih in eine solche mit beshränkter Haftpfliht umgewandelt. Die Firma lautet: Spar- und Darlehns- rafe, eingetragene Seunosseuschaft mit beschränkter Daftpfliht tn Sodotka. Die Haftsumme beträgt 1000 4. Die böte Zahl der Geshäftgautcile, auf wil: eîn Genosse sich beiciligen kann, b¿träut 20.

Pleschen, den 22, November 1917.

Königliches Amtsgericht.

Rathenow. j [49567]

In vnsex Benofsenshafteregister ift beute utter Ir. 42 die Westhavelländische Vie hverwrrtungsgenossenschaft ein: ge¿rcigene Gensfsenshaft mit be- ichränkter Paftpfliht in Rathenow eingztraçen worden.

Gegenstand des Uateruehmens ist der gemeinshaftliGe Vertauf von Schlachtvieh sowie der An- und Veikauf von Mager-, Zucht- und Nubßvieh.

Dte Haftsumme beträgt 206 für jeden Geichäsisanteil, die böchitle Zahl der Ge- \{äitsanteile bet:ägt 200.

Der Borstand wtev vertreten bur Inlius Nühle, Amtsvorsieher in Bamzae, Heimann Moebus, MRittergutepähtec in Gortg, Wilhelm Krahl, Gutsvoesißer in Atheritheim. ;

Das Statut datiert vom 3. März 1917.

Die Bekanntmachurigen e:folgen unter der Firma der Genossenschaft in der West- havelländishen Tagzrszeitung und in der Latibwirtschaftlihen Genofsenschaftszeitung júr die Provinz Brandenburg in Berlin und, fals diese Blätter etngehen soliten, his zur rädhsten Generalversammlung, in welcher etn andezes Veröffentlichungsblatit zu heftimmen ist, durch den Deutschen Reichsauzetger.

Das Ge1@uftsjahr ift das Kalenderjahr.

Die Willenserklärung und Zeihaung | d

für die Genossenschaft ‘erfolgt durch zwei Borstand3miig'ieder. Die Ze!'chnung ge- schieht in der Weije, daßdie Zeichnenden zu der Firma der ffen haft ihre Nameruntez schrift beifligêh. Natheuow, den 277 Nhvember 1917. Königliches Amtsgericht.

Sehiläberg, Bz. Fosenm. [49595)

In urser Genvossenschaitörec ister ift am 1. Dezemoer 1917 unter Nr. 24 die durch Staiut vom 25. November 1917 errichtete Gerosfsensaft „Deuische Eiukaufs- uwd Berkaufsgenosseashaft des Kreises Schildberg, eingeiragene Geuvsseuschaj¡t mit deshränkter Haft-

pflicht“ mit dem Sige în Schildberg eingeiragen wordep.

Gegentiand des Unternehmens ist ge- meinschaftlicher Einkauf von Lebens- und Wirtschafisbedürfnissen im Großen und Sortaul im Kleinoa an die Senosson, Einkauf vou landwirtschaftlich@an Erzeug- nifsen von den Genossen im Kleinen und Weiterverkauf im Großen.

Vorstandömitglieder find: Kretsbau- weister Max Parhold, Waufmaun Gastav August Schmullius, Sglosseraeister ar! Giersh, sämtli aus Schtidberg-

Die Haftsumme für jeden Geschäfts- anteil beträgt 150 F. Jeder Genosse darf höchstens 100 Geschäftsanteile er- werben. Die Bekanntmachungen crfolgen untec der Firma dec Genofse: saft, welcher bie Unterschristen von wenigstens ¿wei Vorstand3mttgliedern beigefägt werden, durch den Reich3azzeiger und bas Stfilt- berger Kreisblatt.

Die Willeacerilôrungen des Borsiands erfolaen durch mindestens zwet Vorstands- mitalieder: die Zeichnung erfolgt, indem ¡wei Vorstandsmitglieder thre Namens- unte:shriften der Firnia beifügen, Das Geschäit3{ab: umfakt den Zeitraum vom 1. Iuli bis zun 30. Junt eines jeden

ahres. Die Einsi@ht der Liste der Genossen ist in den Dienstftunden des Gerichis jedera gefiatlet.

Szzildberg, den 3, Dezember 1917. Königliches Amtsgericht.

Stettin. [49621]

In das Senossenschaftsregister tit heute bei Nr. 97 (,„Wirtischastsgzuosseu- \chWzaft füe das Tischlechaudwerk c. G. m, b. H.“ zu Stettia) eingetragen : Durch Besch!uz der Genecalversammluag vom 14. September 1917 ist das Statut ergänzt und abgeändert. Gegenstand des Unternehmens tft iegt auch die „Ver- waltung von Einrichtungen, die zur Be- (Waffung voa Rohstoffen für Fachgenossen

enen“.

Stettin, den 3. Dezember 1917.

Köntgliches Amtsgericht. Abt. 5,

Weiden. Eintragung 49568] in das Geuofsenschaftsrxegister. (Konsumverein Weiherhammer u. U. e. G. m. b. S. e edendorf“. Durch Seneralyersammlungsdeschluß vom 25. November 1917 wurde an Stelle des ausscheidenden Vorftandsmitglieds Michael Biller der Former Georg Hautmaun in

Becklendorf z1m Kontroleur gewählt. Weiden, den 3. Dezember 1917. K. Amtsgeriht Weiden. Registergericht.

Weimar. [49622]

Jn unser Genofsenschaftsregister ift in Bd. 1 unter Nr. 27 heute eingetragen worden: Thüringer Tapegzierer- geuossensast, ciugetragene Ge- nofseuschaft mit beschräakter Saft- pfliht, mit dem Siy in Weimar. Hegenstand des Unternehmens tft der ge- meinschaftliGe Einkauf der zum Beteiehe des Tapezierbandrwerks erforderlihen Roh- stoffe, Halbfabrikate und Werkzeuge und die Abgabe an dîe Mitglieder sowie Lie Uebernahme von Arbeiten des Tapezierer- R und verwandter Berufe und ihre Aueführurg durch die Mitglieder. Hast- summe: 300 4. Hödhste Zahl der Ge- \chäftsanteile: fünf. Das Statut is vom 19. November 1917. Zur Veröffentlihung threr Bekanntmachungen bedient \ich die Genossenshaft der Blätter für Genossen- \shaftswesen sowie der Allgemeinen Tape- zier-rzcitung, Berlin. Für dea Fall, daß diese Blätter eingehen oder aus auderen Gründen die Veröffentlihung în diejen Blättern unmkalih werden solite, tritt der „Deutslhe Reichsanzeiger® so lange an die Stelle dieser Blâiter, bis für die Veröffentlihung der Bekanntmachungen dun Beschluß der Genexalversammlung andere Biätter bestimmt sind. Vorstands / mitglieder sind: Hoflieferant Hugo Boss und Kaufmann Walter Köhler, beide în Weimar. Der Vorfiand vertritt * die Genosserschaft gerihlIlich und außer- gerichtlih. Die Zeichnung gesteht in dec Weise, daß die Zeihnenden zu ver Firina der Gencsser.shaft ihre Namens- ae Ee hinzufügen. Die Zeichnungen und Erklärungen find dur zwei Vor- ftandsmitglieder Que,

pa N E E des Ui während der Dienststun is jedem gestattet.

Weimar, den 29. November 1917. Großherzogl. S, Ämtogeriht. Abt, 1 V.

WitistockK, Dosso. [49569] Bei der in unseren Genofsenicha\ts9- regtfter unter Nr. 2 eingetragenen Ge- nossenschaft: Spar- und Darlehusïasse zu Schweinrich, e. G. m. u. H. ift beute folgevdes eingetragen. worden :

Der Ländwirt Otto Zadrian ift aus dera Vorftand ausgeschteden, an seine Stelle ist s E Julius Kober in Schweinrich

reren.

Witt srock, den 15. November 1917, Köntgliches Amt3gericht. Znin. : [4957

In unser Genossenshaftsregister ist heute bei dem unter Nr. 34 eingetrageren Deutschen Spar- und Darlebuskassen- verein e. G. x. u, S. in Kornthal folgendès eingetragen worden:

helm Rommel ist aus dem Vor- stande ausgesckchieden und an seiner Stelle der L-hrer Walter Luke in Kornthal in den Vorstand, dugleidh zum stellvortretenden Vorsizenden geæœählt woorden. Zuiug, den 4. Dezember 1917.

Königliches Amte gericht.

9) Musterregifter.

ie ausländischen Mufter / A e T ir) e Wssl!ngen, [49434] n das Mufterregisler i eingetragen:

Nr. 158, Firma Rich. Heugfteuberg, Weinesfigfabrik in Efßliageo: ein offenes Paket, enthaltend das Muster einer Streudose, Mutter für plastische Erzeug- niffe, Fabrikfaummer St. P. 17, SBugfriit drei Jahre, angemeldet am 20. November 1917, Nachmittags 4 Uhr 55 Minuten.

Bei Nr. 148, Dieseibe Firma hat für die unter Nr. 148 etngetragenen Muster von Seaftöpfen ay Semen die Ver- längerung der Shuyfcist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Den 30, Nove:nber 1917.

K. Amtsgericht Efßiingeu. Amt2richter Viayer.

Offenbach, ian. {49485}

In vnsec Mutterregistzc ift eingetragen worden:

Nr. 4795. Fab»ikaut Kari Schenk ¡u Offenbach a, M., pleftische Srieug- niffse, versiegelt, Baulnotentaihe nach Art eines Kuayzris mit nur eiaer einzigen Nabt, VBesch.-Nr. 2015, Schußfrist drei Jahre, ongemeldet am 21. November 1917, Vormittags 113 Uhr.

Nr. 4796. Firma Leauder Schuh- fabrif A.-G. vorm. Carl Ochseubirt ck Behreus zu Offeabach a. M., vlastishe Erzeugnisse, versiegelt, Holz- sandale, bei welher Soble, Abjaß und Hinterkappe aus einem Stü besteht, und ein weiteres Master, bei welhem die Hinte-kappe aus Holz extra ausgenagelt ist, GSesch.-Nen. 100, 101, Schuzfcist drei Fahre, angemeldet am 23. November 1917, Nackmittags 124 Uhr.

Offenbach a.M., den 1. Dezember 1917.

Sroßherzogiihes Amtsgericht.

VÁersoz. {49742]) Fn das Musterregister i eingetragen: Bei Nr. 123. Firma Kaiser's Kaffec-

ger\chäft G. m. b. H. in Viersen hat

für die unter Nr. 123 eingetragenen

2 Modelle für Ostereier aus Schokolade

die Verlängerung der Schußfcist bis auf

3 Jahre angemeldet.

Viersen, den 30. November 1917. Königliches Amtsgericht.

10) Urheberrehts- eintragsrolle.

Leipzig. [49618] In der hier geführten EGintragsrolle sind heute folgende Einträge bewirkt worden: Nr. 527. Die Firma Josef Habbvel, Verlagöbuthhauoluung in Regeaë- burg, meldet an, daß Fräulein dele Gaus-Bachmaun, geboren am 29. Olk- tober 1869 in Wien, Urbeberin des im Jahre 1919 in ihrem Verlage unter dem Pseudonym Hohenwarthershienenen Werkes Form und Takt sei. Tag der Anmeldung: 29. Oktober 1917. Nr. 528. Die L Josef Habbel, Verlag5buchhaudlung in Negenus- durg, meldet an, daß Derr Pfarrer Hermann Derz in Dettlivgen, geboren am 19. April 1874 zu Weildorf, Uckeber des im Jahre 1910 in ihrem Verlage unter den Pseudonyaz Ditggeberger er- \htienènen Werkes Garridaldi sei. Taa der Anmeldung : 29. Oktober 1917. Nr, 529. Die Firma Josef Sabbel, Verlagsbu@handlung in Regens- burg, melcet an, daß Fran Therese Keiter, geb. FKelluer, in Regensburg, gebocen am 20. Funi 13859 zu Melsungen, Urheberin der in threm Verlage unter dem Pseudonym M. Herderxt erschienenen nachgenannten Werke sei: Erscheinungs- 1) Der Weg des Michel- jahr: angelo 1911, 2) Dex wilde Dorneckck. . 1911, 3) Liebe unb od . . , 1911, 4) Klostexgeshichten . . 1912, 5) Ernste und heitere Ge- {iten 6) Sungerbäum . 7) Marianue Fiedker . 8) Stirb uud we:-de . . 1914, 9) Ju Kaupf uud Stille. 1916, 10) Jm Kampf um Jveale 1916. Tag der Anmeldung: 29. Oktober 1917. Nr. 530. Die Firma Foscf Dabtel, Verlagsbuchhaudlung in -Regeas- burg, meldet an, daß Herr Dr. Otto Deuk in Wiuzer bei Regeasburg, ge- boren am 23. Juni 1853 in Schaching, Urheber der in ihrem Verlage unter dem Pieudonym Oito von Schaching er- \hienenea nahzenannten Wee 2 ; rs{einungs- 1) Volkserzäßlungen, tahr: , Band 1/2. . . , . 1902, 2) Volkserzühlungenu, Vand 3 6 . . 0 . a 1908, 3) Til SGuleuspiegel . . 1914, 4) Zarzamora. . . , , 1914. Tag der Anmeldung: 29. Oktober 1917.

0] | Eintr.-R. Nr. 22

Leipzig, am 30. Novemker 1917. er Rat der Stadt Leipzt als’ Kurator der Eintragsrolle.

1h Kon?urse.

Bromen. 49481 Ueber den Nachlaß des am 19 Apli

ani

1917 Hierselbst verstorbenen, gr. Sohanunit- | F traße 14 wohnhasr gewesenen ftrsten-

fabrikanten LWnz der Albert ! Süfing it heute der Konkurs eröffnet.

Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Helmken tin Bremen. Offener Arrest mit Rieige ist dis zum 1d, Januar 1913 einschließlich. Anmeldefrifi b 16. Sanuar 1918 eins(ließlid. Gs Släubigerversamm- lung 3, Januar 1918, Vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 14. Februar 1918, Vormittags 11 Uhr, im Geciht3hause hierselbst, E Dhergesholi Zimmer Nr. 84 (Ein- gang Ostertoritraße).

Bremen, den 4. Dezember 1917. Der Gerthtsschreiber des Amtsgerichts :

Fürhölter, Obersekcetär.

Poseu. Ueber den Nachlaß des am 3. Mai 1917 in Waribelager verstorbenen L2andftu::n- manres Edmund Kiunver aus Posen ift heute, am 4. Dezember 1917, Bor- mittags 93 Ubr, das Konkuréverfahren ec- ôffaet worden. Verwalter: Kaufmann Saly Oel3nezr în Posen. Anzzige- sowie Anmeldefrist biz zum 24. Dezember 1917, Szfte Gläubigerver- sammlung und Prüfungstermin am 2 Jauuar 1918, Vormittags 113 Uhr, im Zimmer Nr. 26 des Amts- gerich18gebäudes, Müblenstraße Nr. 1a. Posen, den 4. Dezember 1917, FBatgliches Amtsgericht.

[49617

Altäorf b. Nörnberg. [49487] Im Korkurse über den Nach!aß der am 22. Januar 1914 verstorbenen För- strröwiiwe Kuanigunda Denk in UAltdo:f het Nü:nberg ist zur Abnahme der SchlußreGnung und zur Grhebung von Ginwendungen gegen das Slußverzeichr.is Termin bestimmt auf Samêtag, den 22, Dezember 1917, Vorm. 95 Uhr, im diesgeriGtlihen Sitzungssaale Ne. 1. Die Vergütung und Auslagen des Kon- kursverwalters sind in den festgeseßten Be- trägen aus den auf her Gerihteschretberei niedergelegten Konkurasakten ersichtlich. Gbendort liegen aub SchHhlußrechnung und Schlußverzeichnts zur Einficht der Be- teiltgten auf. ltbvorf bei Nüruberg, den 4. De- zember 1917. Der Gerichtsschreiber bes K. Amtsgerichts.

Altdort b. Nürnberg. [49488]

Im Konkurse über den Nachlaß der Kunigunda Dex?, Försteröwitwe in Altdorf, kommen sämtliche bevorrehtigte und nit bevorrechtigte Forderungen voll zum Zuge.

Attdorf, den 4. Dezember 1917.

Der Konkuz2verwalter.

Annaberg, Erzgeb. [49486] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Malermeisters Wilhelm Robert Weigel in Aunabeerg wird nach Abhaltung des Schlußtermins hter- durch aufgehoben. Anuaberg, den 4. Dezember 1917, Köuigliches Amtegericht.

Berlin, ._ [49489] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Foerster & Runge G m. b. §. in Verlin, Stallschretiber- stcaße 30, ifi zur Abnahme der S@luß- rechuung des Verwalters, zur Gr- bebung von Etnwendckungen gegen das Schlußverzeichnis der bet der Verteilung zu derudsihiigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubtger über die Er- stattung ber Auslagen uad die Gewährung einec Vergüiung an die Mitglieder des Gläubigeraus\husses der Schlußtermin auf den 28. Dezember 2917, Vormit:ags LOFUhr, bierselbst, NeueFciedrihstir.13/14, II1. Stodwerk, Zimmer 111, bestimmt. Berlin, den 3. Dezember 1917. Der Serichtaschreiber des Königlichen Amts- gerits Berlin-Mitte. Abtei[ung 83.

Marbach am NeecKkaär. [49490f{

Fn dem Koakursverjahren über das Vermögen des Evang. SFSilfLvereins G. m. b. H. în Sronau ist zur Ab- nabme der SHlußreWnung des Ver- walters, zur Erhebung von Gtnwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forde- rungen und Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewähruvyg einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\chufes der Sc{lußtermin auf Moutag, deu I1. Des zeuibexr 1917, Sas 4 Uher, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier- selbst besitmzut.

Marbach, den 4. Dezember 1917.

K. Amtegeriht Marbawz.

Neustettin. [49491) Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des DacddeŒecmeifiers Max

Friedrich Sieges hier wird nach er- D

folgter Adbaltung des Schlußtermins dier- dur aufgehoben. b Ó Neusit-rttin, den 30. Okioker 1917, Königliches Amtsgericht. Oechringoen. [494 Das Konkursverfahren über das Ber. mögen des Johaun Föll, Bauers in Veiugafse, Gde. Hatsberg, ist na Abhaltung des Schlußtermins und Voll- zug der Schlußverteilung durH Beschluß von heute aufgehoben wotden, Oehringen, den 3. Dezember 1917. Kal, Amtsgerit Oehringen. Amtsgerichtssekretär Schl 6 gel.

Paasan. (49498)

Das K. Amisgericht au hat

¿{luß vou 26. a 1917 dat Konfkurtverfabren über den Nachlaß des Busêlragobauern Jos:f Fürst von

7] St. Goarshausen.

Dffener Arrest mit 1917

- | gehoben.

Göging einge®ellt, we!k eine ben Kofit des Verfahrens entsprechende Konkun, masse nicht vorhandea ift und Degung der in § ò8 Nr. 1, 3 K..O. n zeihneteu Massekosten ausreiGender Sil), Ddeotrag nit vorgeshossen wurde. Passau, den 4 Dezember 1917, Serichtsschreiberei des AmtsgeriGig,

Rheine, Wests. N Das Konkursverfahren über das Le, môzen des Kaufmanns Autoz Sterthus zu Mesum wird nah erfol|gie Abhaltung des Schlußtermins hierdurg aufgehoben. Rheine, den 1. Dezember 1917, Königlihes Amt3geriht.

4 Das Konkursverfahren über den Had

des Schueidermeifters Josef Keca h St. Goaréhauseu wird nah erfolzt; Abhaltung des SWhlußtermins hierdurd aufgehoben. St. Goar2hausen, den 30. November

Königliches Amtsgericht.

Stallupönen. 49496] Das Konkursverfahren über das Ver mögen der Firma M. Ginudlex, Jz, haverin Wilhelmine Gindlex j; Stallupönen, wird, nachGdem der in dey Vergleihötermine vom 21. September 1917 angenommene Zwangé veraleih dur rechte, frä:tigen Beschluß vom 21. September 1917 bestätigt ist und nach Abbaltung de S@lußtermins hierdurh aufgehoben. Stallupönen, den 30. November 19017, Königliches Amt3gerickht.

Stettin. [49841]

Das Konkursverfahren über das V, mögen des Restaurateurs Friy Sopp in Podbejucch, Kaiser-Friedrichplaßg 1, i nach erfolgter Abhaltung des [uß termins aufgehoben.

Stettin, den 1. Dezember 1917,

Der Gerichteschreiber des Königl. Amtsgerihts. Abt. 6.

Winnweilier. [49616] Das K. Amtagericht Winnweiier kai durch Besbluß vorn 4. Dezember 1917 das Konkursverfahren über das Vermbge des Fuhrmanns Friedrich Stamm | Sembach nah rehtskräftiger Bestätigung des Zwangsvergleihs aufgehoben. Gerißtssch

reiberei K. Amtsgerihis Winuweiler.

12) Tarif: und Fahrplanbekanni machungen dex Eisen a bahnen.

Deut sch-dänischer Gütertarif (Tf, S580). Die Ausnahmetarife 4, 6 und} werden mit Einoerständnig des Reichk eisenbahnamts zum 1. Januar 1918 aub Nähere Auskunft erteilen di Güterabfertigungen.

Altoua, den 3. Dezember 1917.

Königliche Eiseunbahndiv-!ktiou

namens der Verbaudséverwaltungen

[49743]

Ausuahmetarif 1512 sür Schweine vou und uach Waldwetben. Vit dea 10. Februar 1918 triit der Ausnahmetarif außer Kraft. Auskunft geben die be

tetiigten Her fert ada ia das

An büro, hier, Bahnhof Alexander Berlin, den 3, Dezember 1917. Köuigliche Eisenbahundireério..

[49482]

Güterverkehr der Rhciü- uudMain hafeustationen mit Bayezu, rech1sh, Nes (Fravukfurt usw. . Bayey Güierzarif)- bruar 1918 wird der Ausnahmetarif 10 für Holzwaren aller Art, wie im Spezial tarif IT genaunt, aufgehoben.

Müncheu, den 2. November 1917.

Tarifamt dex K. Bayer. St. - E. -B. v. d. Rh

[49483] j Siunengütertarif dexr Neichsoised bahaen. Anhang gu deu d Gütertarifen der Reihsvahn. Güter tarif Reichébahu-elsafß;-lothr. Neben bahnen im Privotbetrieb. Mit Zu stimmung des NReichseisenbahnam!s E mit Sültigkeit vom 1. Dezember 191! die Umladegebühr tür Wagenladungen i Verkehr mit den Stationen der Shmal spurbahnstrecken Lützelburg—Pfalzburg— rulingen und Golmar— arkol8heit Aber Golinar von 4 auf 7 H für 100 ke er / Straßburg, den 1. Dezember 1917. Kaiserliche Generaldirektion

der Eiseubahnen iun Elsaß-Lothringe®

Verantwortlißer Sgriftleiter: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenbur Verantwortlich für den Tue enteil:

g Der Vorsteher der Geschäftsstelle, Rechnungsrat Mengering in Berlis

Vorlag der Geschäftsstelle (M angerins) a de Gesltggite menter

Gru det Norbdeutsdon Burn u

(Dit Warenzeichenbeilage Nr. N) 4

N d LE

Mit Wirkung vom 1. F

lhlosser Kruse M.

Deutscher Reichsanzeiger

Königlic!

und

Der-Sezuggopreig' beträgt vierteljährlih 6 «4 30 Pf. - Alle Postanstalten nehmen Bestellung an ; für Qerlia außer gsuertrieben für Selbstabholer anth die Königliche Geschäftsstelle 8.48, Wilhelmstr, 82.

\ den Póstanstalten nud Zeitungs Einzelue Uunmmern kosten 25 Pf.

P I e e E e E n E E ap t ew L T e L Lt

_“""FAuhalt des amtlichen Teiles: Prdensverleihmgen S

tp t ‘Deutsches Reich. Bekanntmachung, betreffend Zwangsverwaltung ausländischer Unternehmun

4 gen. A x ; fannimachüng, betreffend Zwangsverwaltung und Liquidation Vas Vermögens Landesflüchtiger. Bekannimachungén, : betreffend Zwangsverwaltung franzöfischer bezw. britisher Unternehmungen. / o Erfte Beilage: : | bersicht. der Prägungen von Reihsmünzen in: den deutschen Pee tien bis Ent November 1917. 1V. Nachtrag . zum Verzeichnis der anerkannten Saatgutwirt- schaften, der Originalzüchter und Vermehrungsstellen.

Ernenmmgen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und geniilge Peri alveránderungen. | Bekanntmachung, betreffend Zwangsverwaltung rusfischer Unter-

nehmungen. L L velanmimaung, betreffend den fommunalabgabenpflihtigen Reinerträg _der Eisenbahnstrede Landesgrenze—Elflerwerda der Linien Zeithain—Elfierwerda: und Dresden—Elsterwerda. ng eines Handelsverbots. a

_____Grste Beilage: s Ï Ve E der in- ‘der Woche vom 26. November -bis ] mber zu' Kriegswöhlfahrtszwecken genehmigten öffeni- lben Sans indes, Werbungen von Wettgliebern und Vere

fann ld tlede voti Geteénständen:

Amtisichßes.

Seine Majesi ät r Anu esta Ane ieE geruhte | den bahnbelriebssekretären. a. D. John g h d ad Sar b in lhausen i. Th. und- dem Oberbahn- if n D Suder in Magdeburg den Königlichen Kronen- orden vierter. Kae, \

dem Lehi ir a; D. ‘Bens in Hannover- den Adler der Inhaber des. Königlichen Hausordens von Hohenzollern, dem. .Oberbahnassistenten a. D. Roßmann in Güsen, Kreis Rees [T,:dás Verdiensikreuz in as is i . den - Éisenbahnlokomotivführern a. D. Genschow in esel, Meder ) s und R in Berlin, den Eisenbahn- ugsührern- g, . Borchers in Magdeburg Nagel in Sangerhausen, Rttér ‘in Cöthen, Anhalt, und dem Ersaß-

fendarmereadenister Scheel I in Anklam das Verdienst: in Silbe, :

dem Gerichtsdiener a. D. Schwarm in Rawitsch und dem Gisenbahnmwel ensteller a. D. Koch: in Oschersleben das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, - j ' “den Eisenbahnschäffnern a. D. Bröer in Halberstadt und Mummeé.in Braunschweig, den Eisenbahnrangiermeiftern a: D. Petri in Groß Sa e Kreis Kalbe, und Schulz in Magde- burg, den Eisenbahn ichenstellern a. D. Bellstedt in Niedern- dodeleben, ‘Kreis Wolmirstedt, Schacht in Vienenburg, Kreis Goslar, Avnis und Tuch: in Langenweddingen, Kreis Wanz- leben Noth. urf Prophet in Güsten, Anhalt, Riekmanin in Evessen, Braunschweig, Görsch und Rolack in Magdeburg, dem: Eisenbahnstationsschaffner a, D. Brizwein in Braunschweig, den Bähnwärtern a. D. Baese in Aschert- leben, Bxaäumann in Loitsche, Kreis Wolmirstedt, Wegener in Güsten, Auhalt,Söchting inWagum, Braunschweig, Stübing in Großwusterwiß, Kreis Jerichow 11, und Töppe in Wulfen, Anhalt, dem Bahnbofswärter a. D. Exner in Groß Salze, Kreis Kalbe - - dém bisherigen - Eisenbahnftellwerksscloßer Sweller in Sandersleben, Anhalt, dem bisherigen Eisenbahn- alberstadt, den bisherigen Eisenbahnober- rn Franz in. Hornburg bei Börssum und Lohmann in E T i ette i Landsturmgefreiten- Gärtner, dem 2BertzeU ) Vüstenhain Und dera Arbeiter Schugardt, eis beim S iaerwerfälaboratorium in Spandau, das Allgemeine Ehren- en. in Bri i L es

v

«n Börssum,

der Oberin des Wilhelmsstifts in Charloitenburg Fräulein lnl von Helldorff l Arauenverdiensifreuz in Silber

der Frau Rittmélster Jlka von Graevenib, geborenen von. Tümpling, in- Dresden, dem Leutnant Ritter und Edlen von Lôe 1, hein “2 S ber eserve Dé. Mallenhof f

Verlin, Sonnabend,

259, 260, 26

Auf Gründ der Verordnung, betre “Verwalt

i

Deutsches Nei h.

Bekanntmachung,

betreffend zwang3weise Verwaltung ausländischer Unternehmungen. :

Auf- Grund der Bekanntmachung des Reichskanzlers vom 26. November 1914 (RGBl. S. 487), vom 22. Dezember 1914 (RGBIl. S. 556), vom 10. Februar -1916 (RGBl. S. 89) und vom 24. November 1916 - (RGBl. S. 1289) is weiter für [e Befizungen die. zwangsweise Verwaltung angeordnet worden: | Grundb der französishen Staats8angehörigen: Dr. iktor Sto Mus Rede und Roger Jaunéz, igen . der Magdalena Jaunez, geborene VDéattbry, beñebend aus den Pl.-Nrn. 216, 217, 218, 22a, 225 b, 2250, 254, 255, 2554, 206, - 267, 298, 1, 262, 263, 264, 26b, 266 und 267 der Steuergemeinde Pablecden, K. Bezirkéamts - St, Ingbert (Verwalter:- Lehrer: und emeindeschrciber Richard Steinhauser in Habkiuchen)- |+-- - , Aen ter italienishen Staatsangehörtgen Aulius und Luise Spinielli in Ludwigohafen, befehend aus der Pl.-Nr. 1377/11 (Verwalter: Bauunt ernehmer Georç, Falk in Ludwigshafen). Anwesen der italtenishen Staatsangehörigen Valentino und Barbara Bortoluzzi in Ludwigshafen, bestehend aus den Pl.-Neru. 851/14 und 3285/2 der Steuergemeinden Lutwigthafen und Mundenheim (Verwalter: Gaslwirt und Stadtrat Bruno Körner in Ludwigshafen). Kavitalseinlage bes énálishen Sbaattangeydrtgen Dr. rv Wright bei der Firma Alfred Shmid Nachfolger in München im Betrage von 20000 6 samt den dazu gehörigen Zinsen und der für die Kapitalseinlage ls En gegeberen Lebensver}iicherungópolice des Kaufmanns Unlco - Heusel in München (Verwalter: Bild und Bürgermetfter Bauer in Oberammergau). München, den 26. November 1917. L Königl Bnnerises Staatömin!fterium-des Junerin. t ei .: Knözinger, K. Staatsrat. _“YBetanntmachunsg. die zwang3weise und die Liquidation des Vermögens tiger, vom 12. Juli 1917 (RGBl. S. 603) ift für Unternéhmung die- Zwangsverwaltung angeordnet

; i 636. Liste. é C ailis, d dgen: Das gesamte im Inlande befindliGe Ver- P ‘der dur Erla A 7. September 1916 1. A. 14 253 ausgebürgerten Landesflüchliaen Frau Fanny Gbrhardt, geb. Hatt, aus Straßburg mit Ausvahme der Grundfiücke der Landes- flüdtigen, für weldhe die Anordvung der Liquidation in Ausficht enommen ist (Zwangsverwalter : Exzellenz Mandel, Ur terstaats-

ekretär a. D. in Straßburg). :

Straßburg, den 4. Dezember 1917.

Ministerium für Eljaspaaet Abteilung des Jnnern.

un Landesflü die folgende wor ;

J. A.: Dittmar. Bekanntmachung.

Man, dee Le betr Leh m aagge ise Verwaltung franzö er Unternehmung mei November 1914 (RG S 487) ift für die folgenden

Unternehmungen die Zwanasverwaltung angeordnet worden. 637. Liste. Ländlicher E S z6 / -Salins. Gemeinde Monhofen. Yeder und Wiesen (07128, ha) des Kiel, gle K era Moris : en zu. | und Guyon, ; eb. Cor S cnkceih (Veewalter: Gerichtsvollzieher Michel in uß)

D . i d Wobnhaus (0,0434 ha) des Kissel, Josef, n Bol in: ns und ‘Guvón, Biftor, Tagner in Bönamönill, Frankreich, zu ??/ (Verwalter: - dexselbe). Straßburg, den 4. Dezember 1917.

Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des Junern.

ónamóéail,

J. A.: Dittmar.

pa———

Bekanntmachung.

Auf Gu der E u Da be tung en er Untern , O eO, 1914 ARGB]. S. 487) und vom 22. Dezember 1914 (RGBl. S. 556) i für die folgende Unternehmung die Zwangsverwaltung angeordnet worden. . 638. Lifte. Ländlicher Grundbesiß. Kreis Saarburg.

i den Berthelmingen, Rommelfingen, S Gosselmingen.

n (0,9730 ha) tes Leonard Karl Peter in Velen loten ah Éngländer (Verwalter : Geis: vollzieher Klein in Lörtngen). ; Straßburg, den 4. Dezember 1917. -Minisierinim für Elsaß-Lothringen. Abteilung des Junern. A J. A. :- Dittigr,

und-dem isen Nickel die :Réttungömedaille am Bande A R E Gl Die E

den 8. Dezember, Abends.

| gelish-theologishe Fakultät der

1 Lehrerseminars in Rogasen verliehen worden.

Preußisch er Staatsanzeiger.

Auzeigerpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheits- zeile 30 Pf., eiuer 83 gespaltenen Ciuheitszeile 60 Pf,

Auzeigen nimmt anu:

die Adnigüiche Geschäftsstelle des Reizs- n. Staatsanzeigers

Bexlin S8W. 48, Wilhelmstraße Ne. 32.

1917.

Königreich Preunfszen,

Seine Majeftät der König haben Allergnädigft geruht: den Hauptpastor Heß in Rendsburg, Regierungsbezitk- Schleswig, zum Propst sowie : den bisherigen Prorektor Dr. Merker t in Peiskretsham und den bisherigen Prorektor Dr. Bisewski, zurzeit in Rogasen, zu Seminardirektoren zu ernennen.

“Auf Grund Allerhöchster Ermächtigung Seiner Majestät des Königs hat das Staat3miniiterium infolge. der vonder Stadtverordnetenversammlung in Süchteln getroffenen Wahlen den Gutsbesißer Holthover g als unbesoldeten Bei- geordneten der Stadt Süchteln auf. fernere sechs Jahre und.

den Sanitätsrat Dr. Dammer daselbst als unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Süchteln für die geseßliche Amtsdauer

von sehs Jahren bestätigt.

Finanzministerium.

Der Katasterkontrolleur Becht in Berlin ist - zum Steuer» inspektor ernannt worden. n i Se

Ministerium der geisilihen und Unterrichts»

angelegenheiten.. Ge 2A

Der bisherige Privatdozent in der fatholisch-theologischen E der A sfälisden Wilhelms-Univerfität' in: Münstér : D initór if zum außerordentlichen Professor in derseljen: Fakultät ernannt worden. A M A D: E gge e E i Ia ZE Ai beologische r Unioerfität in Breslau verseßt

worden. / ur 5 is dure Mon Hef i N hericagr urg, Regierungsbezir eewig, gen worden. Dem Sem nardirektor Dr. Merkert ist das Direktorat:- des Lehrerseminars in Peiskretsham und i dem Seminardirektor Dr. Bisewski das

Direktorat des

Justizministerium. ;

Der Rechtsanwalt Dormann aus Wesßlar ift in der Li e De ei bei dem Landgericht in Limburg ‘d. L gelöscht. f ' j N

n die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der n N die Dr. Th aus Fraakfurt a. M. bei dem Obér- landesgericht daselbst, der Rechtsanwalt Chodziesner aus Berlin bei dem Amtsgericht in Charlottenburg und dem Land» gericht IIT in Berlin mit dem Wohnfig in Charlottenburg, der Rechtsanwalt Dr. Rockstroh aus Berlin - Niedershön! hausen bei dem Amtsgeriht und dem Landgericht in Liegniß und dèr frühere Rechtsanwalt Dalen bei dem Amtsgericht “in

Ohlau.

Minisierium für Handel und Gewerbe.

Die auf Grund der Verordnung, betreffend. die zwangK- weise Verwaltung russisher Unternehmungen, vom 4. März 1915 (RGBl. S. 133) sür die Ma Deuts Mineralwasser-Syphon-Gesellschaft Friedrich Otto u. Co. iw Frankfurt a. M. angeordnete Zwangsverwaltung habe ih aufgehoben. :

Berlin, den 4. Dezember 1917. P

Der Minister für Handel und Gewerbe. "et J. A.: Lusens ky.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Es sind verliehen planmäßige Stellen : i G L iein der. Eisenbahndirektionen dem: Regierungs- aurat Rave in Münster (Westf), Eh

für Vorstände der Eisenbahnwerkstättenämter dem Re-

gierungsbaumeister des Maschinenbaufahs Brann in Glei-

wig und s r Regierungsbaumeister dem Regierungsbaumeister des

Maschinenbaufahs Emmelius in Posen. - / Dem Regierungsbaumeister des Wafsetbaues Arnold irt

Breslau (Sesganttweis der Oderstrombauverwaltung) ist: eine planmäßige Regierungsbaumeisterstelle verliehen.

Der Regierungsbaumeister Wulkow ist von Czarnikau nah Frankfurt a. M. als Vorstand des Wasserdaüäntts daselbst verseßt. : E

Der Regierungsbaumeister Reese beurlaubt zur Zivil- verwaltung bei dem Generalgouvernement in Warschau:

(Geschäftsbereich

und

dem Vorstand des. Schleppam13 in Hannover der Kanalbaudirektionr in Hannover) überwiesen. ::

——————__—— D a e ME ie D L