1917 / 301 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D É A E E P

j Frankfurt a. M. ist Einzelprokura erteilt.

Die Gtinzelyrokura des Kaufmanns Philiwy Müller 1 erloschen.

A 4670, Marx «& Sticanß. Dte Ge'ellsHatt ift auf.eloit. Alleiniger Vqu!e- dator ift der KRaufmaan Otto J. Wolff zu Frankfurt a. V,

A 6656. Nax688- SémirgelwarLtiz- Fabrik Maia? Georg Vauich& Lo. Die Zireignt-d-rlafurg in Feankfucet a. M. ift aufg-bodben.

A 6936, ZSestdeuiïhe Mineral- were Heir Trisfenbacz. üater dieser Ftrma betreibt der zu Franffurt a. M. wohnHaite Kaufmann Heinr Triefenbah zu iFrantfurt a. M. cin Handel3zes<häft als Einzelkaufmaan.

i A 6937. F. E. &. A. Frautfurter Ersatz. BVefogziunas-Nustalt Jos. Bach- maun «& Eo. Uater dieser Firma ifi mit dem Sit zu Frankfuzt a. M. eine ofene Hanrdel8geselliaft eiriBtet worden, welhe am 7. Dezember 1917 b-gonnen hat. GesellsWaft-r find der Fabrikant Josef Bahnanu, Kautinarn Ifidor Blo, der Kauimann Alfied Netter, aüe u Fraukfurt a. M2, Zur Vertretung der Geselshzft find immer nur zwet Wesel schafter g meinf>cafilicz vere<zigt.

Frauffurt a. M., ven $. Dezember 1917,

Köntgl. Amtsgericht. Abteilung 16. Güters19t. [52086]

In unsex Handel3regifier Abt. A ift heute uater Ir. 241 die Firma August Upmann mit dem Sige in Ifselhor%- Vadnhof und ais deren Inhaber der Kaufwaan Auguit Araoïd Upmann in Avenwedde Nr. 156 eingetragen.

Süters!oh, den 14. Dezember 1917.

Köntgliches Amtsgericgt.

Königsetein, Eibe. [52107]

Im Handelöregisier des unterzcihauiten

Amtsgerichts ift: l :

a, auf Blatt 15, die HandelsgescllfBaft fn Firma Gebr, Gering in Nönig- stein bitre fend, ab

l. auf Blatt 104, die Handelagesell\Haft sn Firma KCerclulvsefaveik zu Königstein, Gebr. Hering be- tceff nd,

je eingetragrn roorden : Die Besells&afterin Beriha Selma verw. Hering, geb. #Fröde, ift infolge Ablebens ausges<ieden. Der Wohnort des Gesell <afters Heinrich Michard Hering t j-t Wernigerode, der- Jeutge der Gesellschafterin Selma Elisabeth Hrring ist jet Dresden. Königstein, den 15. Dezember 1917. Köntgliches Amtägericht.

Könrnners, Saale. Bekanntmachung. Sn unseim Hankelsregisiter Band A Seite 8 ist bei der offenen Handel®gesell- {aft Kraege Co. in Köanuern

folgendes eingetragen:

Der bishe: ige Ges-ll\Yafter Hins Hanisch i:ma. Die

ist alleintger Janhader der Sesellsczaft isi aufuel5f.

Könueru, den 25. November 1917. Köuiglices Arntsgericht. Könnern, Saale. [52068]

an unse Handelsreg!ster B Nr. 9 ift bei der „Prinz Carlshütie Eisen- gieverei und Maoschiueubau-Attien- area“ ia Rothenburg folgendes etngetragen:

Das Grundkapital ift um 200 000 46 herabgeseßt und betrôgr jegt 300 000 F. KRöuaeru, ven 25. Novernber 1917. Köntgl. Arn!8gericht.

Lichtenstein, Caælinborg. [52090]

Auf Biatt 356 des hiesigen Han-els- registers, betr. die Firma Alexander Hohenftelu in Licztenstein, isx heute eingetragen worden, daß die Firma er- loschen ist.

Kgl. Amtsgerißt Lichtenstein, am 17. Dezember 1917.

Líicg atz. [52071] In unser Handelsregisier Abt. B »ir. 75 ist heute die Prokura des Fleis<ermetitei s Friedrich SHady, Liegnitz, für die Firma Vich-Versorauags- Gesellschast m. b. H., Liegnitz, cingetragen. l Amtsgericht Lieguit, 10. Dezember 1917.

Macdeobaurg. [52091] Die Firma „Magdeburger Kohlem- hof, Sese2sczaft mit bes<räufiter Hastung“ mit dem Siße in Maogde- burg ist heute nnter Nr. 451 der Ab- teilung B des Handelöregisters eingetragen. Gegenstand d:8 Unternehmens ift Beririeb von Kohien, Koks und Briketts sowte sonstiger Brexnmaterialien aller Att, fo- wobl auf eigene Nenung als au< gegea Provifion; Grwerh gleichartiger oder ähn- lier Urternehimnungev, Beteiligung an soilen, U:bernaßme tihrec V-ertréetung. Das Stammkapital beträt 75 000 M. Der Gesellschaftsvertrag der Gesellschaft mit bes<:ärfter Haftung ift am 30. No- vzainber 1917 feftgettellt. Sind mehrere (Selchäftaführer bestellt, so wird die Ve- fellihaft dur mindestens zwei Geschästss führer gemetusdaftli<h odr dur etnen Geschäftsführer in Gemmeinsc<hift mit cinem Prokuristen vertreten. Geschäitsführer sind rie Kaufleute Ernst Heine und Paul Datler, beide in Magdtebvrg. Ferrer wird als nit einget:agen veröfferilit: Die Bekanntmachungen der Gefellshaft erfolgen dur den Reichsanzeiger. Magdeburg, den 15. Dezember 1917. Königliches Amtsgericht A, Abtetlung 8.

Pirmaséns. [02078] Davdelsregistereintrag.

„Badische Sägmlihßle Lheovor

Soadingec. U-ter dieser Firma bes

[52067]

treibt Theodor Soadinger, Kaxufmann in!

Pirmasens, ein Sägewerk, einen Holjz-

handel und Kistenfabrik in Mkäne<h- meiiex a. N, i „ŒShrifstian Siübsttr“, Sin Pir- ! mafeus. Na tem Ableben des bis- berigen Inhabers wird das Gescäft von | Fosefinue Maria Stüber, geb. Ihly, i Witæe vou Christian Stüber, in Pir- masenis a!s Qlleinerbia unter der bie- berigen Firma weitergeführt.

Virmaseus, den 11. Dezember 1917,

Kz, Aritaaeriht,

Stettin. 52079]

In das Hardelsregisfer A ift heute unt:.r Ne. 2374 die Firma e-Vruuo Gorhlni“ in Siettin und als deren Anhakter der Faufmann Bruno Goehlnich in Seettin eingetragen. (Angegebener Gescäft8zweig: Azentur- und Komraiisions- gest für Sebensmittes, Katao, Schoko- laden und Zuckerwaren.)

Steitin, den 15. Dezember 1917.

Königliches ümtsgeriot., Abt. 5,

Stolberg, Rheinl [52108] Die Firma PBrya «& Lie mtt Sig in Vü3va< ist geändert in: Vrym «& CK° nit S8 în Stolberg, Rheinl. Bücininhaber ijt wie bisher dér Fabrikant Heimih Prym in Vüsbach. E R, Rheinl, den 13, Dezember Cie

Söntglizes Arntsgericht.

SÍt9rK. Or, FATK. [52080] Jn unser Handelsregister A Nrw. 58 ift beute bet der ofenzn Handeisgesellihafi SeZu!z2 & Sermann in Saarow (Mart) folgendes eingetragen worden: Die Gesellshaft ist auf Vrund gegen- feitiger Uebereinkunft aufgeléit. Stne Liqut- dation dex Gesellschaft findet nicht statt. Storfotw (Mar), den 10, Dezeraber

1917. Königliches Amtsgericht.

TecKermünde. [52081]

In dais Handelsreaister Aht. A ijt beute bet der unter Nr. 17 eingetragenen offenen Handel3zeselsGaf#t W. amp & Eo. in Torgelow eingetragen worden: Die Besellshaft ist aufgelöt. Die Firma ist erloschen.

Ueckermünde, den 12. Dezember 1917.

Königliches Awtsgericht.

Voehts. [52082] In das htesige Hande7sregister Lot. A

Nr. 71 ift zu der Fi:ma Kröger, Gerdes

u. Co, Ambergen, Vahnhecf Goldeu-

tedt, heute eingetragen :

Die Firma ift erlosGen.

Vechta, den 13. Deicmber 1917.

Großherzoglihes Amisgerißt.

VÍOrSs2E. ü [51881] In das Handelêreg!ster Att. B Nr. 45 i heute eingeiragen die Aktiengesellschaft Dreëduer Vank mit dem Sitze der Hauptniederlassung in Dresden und etner weigntederlafiung in Bierfsen unter der Firma „Dresduer Bauk Zweigst:le Bierseu in Viersen“.

Zw-k der Geselisczaft ist der Betrieb des Bank- und Kommi|sioa2ge|<äftis in allen feinen Zwetyen; fie kann Unter- nehmungen in das L-ben rufen; av tit fle baeditigt, Zweigniederlassungen, Ager- turen und Fommandtten zu ercihten. Ins- esjonbere gehört die Fürs orge sür die bank- gesdäftliien Bedürfnisse der deutschen Er- roerbs- und Wirtschafts :enofsenschaften zu den Aufgaben der Ges: llschaft.

Vorsiantemitglieder stod die Direktoren : 1) Geh. Kommerzienrat Gugen Gutmanyv, 2) Henry Nathan, 3) #Fellx Füdell, 4) Herbert GButmain, 5) Carl Hrdina 6) Wilhelm Kleemann, sämtlich ia Berlin, stellvertretende Vorstandemkitglteder die stellvertretenten Direktoren: 1) Bruno Tyheutner, 2) Franz Véarcuse, 3) William Feeymuth, 4) Raphael Eberhardt, 5) Samuel Nits@er, säætli< in Berlin.

Der Geseüschafisvertrag ist im No- vember 1872 festgestellt, die Abänderungen d.s Gesellichafisvertrags sind in der bei den Negtste:akten des Amtsgerichts hier befinblihen Abschrift aus dem Handels- register des Möntgiihen Amtsgerichts fn Dresden vom 6. November 1917 ver- zeichnet.

Willenserklärunger, insbesondere Z:i@- nungen ves Vorstands, find für die Ge- sellschaft verbinblih, wenn fie vcn zwet Mitgliedern des Vorstands oder von einen Méitgltede in Gemeinschaft mit einem Prokuristen abgegeben: siad. Stell- vertretende Borstznt8mitalieder stehen in dieser XWezlebung den Vorslandsmitgliedern gie. Willenserklärungen, welche von zwei Prokuristen innerhalb des geleßliden Umfanges der Prokura abgegeben werden, fiod für die Gesellichaft evenfalls ver, btndlich. Soweit nicht die Niederlassungen unter glethen Firmenbezeihaungen be- t:teben werden, ift die Prokura auf die Geschäfte terjenizen Niederlassungen hbe- {rä ft, für welche fie erteilt ift.

Das üfttienkaptial beträgt 200 000 000 4.

Das Akitenpital zerfällt in 60 000 Aktien ju je 600 4, ti 136 653 Aftten zu je 1200 4, ti 3 Zltiea ¿u je 1600 6, 1 Ytie zu 1733 4 33 H, 1 Aktte zu 1866 6 67 A und 4 Aktiea zu je 2000 deutsher Reichswährung. Alle Aktien lauten auf den Jakater. _ Die Virektion i] der Vörfland der Ge- sellschaft im Stnne des Handelsgesezbu<hs. Dieiclbe besieht aus zwei oder mehr Mit- gïtedern, welche vom Aussihtsrat ernaunt werden.

Alle von der Gesells<hazst ausgehenden BekanntmaGungen, welche mit der Firma dex Ges:llschaft und dacen Zeichnung zu vollziehen find, folgen, insoweit das G--

sey niht etrvas anderes vorschreibt, dur einmalige Einrü>lung in den Deutschen Reichsanzeiger, das Dresdener Fournal (jeut

Sächsische Staaiszeitung), den Dresdener 3

Anzeiasr, die Berliner Bôrfenzeitung, den Berlinez &örsen-Courier und gelten dadur als statutengemäß verfünbet. Der Yutfichtôrat daf in bezug auf die Gelell- \afiäblätter (mit Aunabme des Reihe - anzetgers) jederz-it cinea Wechsel vor- nebmen und bat einen darauf gezri<teten Besczluß in den verblcibendena Blättern belarnt zu nzachen. Handelt es H um die Eindezufurg ciner Gereralyersamm- lung, fo hat zwis<en dem Erscheinen der Einladung und dem Tag? der Genuerxal- versammlung ein Zeitraum vou wtndesiens drei Wochen inne zu liezen. Dito Ge- neralversawmliungen werden in der Megel duch die Direktoren mittels öffentlicher, in den vorbezeichneten Biättern, wie er- wähnt, zua ezlafi-nder Sinladung berufen,

Den Kauusleu!ea Herren Cark Loer und Josef Schiffer, beide in Viersen, ift Ge- iamtprofura für die unter der Firma Decesdner Bank Zweigstelle Viersen in Biersez neu ertihiete Zweignieter!assung der Dresdener Bank gemóß $ 16 des Befelishzaftôvertrages ertctit mit sex Maß- (abe, daß jeder der Genannten berechiigt ilt, in Gemetns<aft rit einer anderen zur Vectceiung der vorbezeichneten Nieder- lassurig beredtigten Person oder mit eiaem anderen Prokuziiten dieser Niederlaffung die genaunte Firma per péocura zu ¿zeicnen.

Biere, den 30. Noveraber 1917.

Aöntiglihes Amtsgericht.

VierS®ff. [52083] In das Handelsregifter Abt. A Nr. 332

ist heute bet der Firma Wetaliwerfe

Viersen in Vierses eingeteagen: Die

Firma {fi in WMetaliwerke Vierseu

Paul Saupt geändert.

Viersen, den 5. Dezember 1917.

Könlglitzes Arntägexiht,

W eissenfos. [52092] Im Handelsiecister A 516 Fitma

Klara Marquardt vormals Herragrn

Marquardt in Weißenfels a. S.

it am 12, Dezember 1917 eing:tcogen

Die Firma ift erlcichen.

Ami3geriht Weißenfels a. S.

Werder, MavolL [52084]

In unfer Hande [3register ift bet der

Firma Emil Olmüäß folgendes einge-

tragen worten: Dte Firma tst erloschen.

Werber a. H., den 11, Dezember 1917, &öntgl. Amtégeriht.

Wesel. [52093] Fa unser Handelsregister B ift bei der untex Nr. 39 eingetragenen Firma „MüÜl- heimer Toy- und Ziegeiwerke Sefell- schaft mit beshrüuater Haftung Wb- «eilung Wesel“ zu Wesel (Zwelgnteder- lassung der zu Mülheim-Ruhr domtzi- iteiten Firma: „Mülheimer Ton- und Ziegelwerke Gesellschaft mit be- räukter Haftung‘ folgende Eintragung bewirkt worden: Die Prokura des Kaufmanns Wilhelm Nauen ift erloschen. Aa Stelle von Alfred Wirth i} der Direktor Karl Be>ker zu Côlu zum Ge- äftsfübrer bestellt. Lie Zweigntederla\sung Wesel isi auf- gehoben und deren Firma erlos<en, des- haib hier gelös<t. Wefel, den 16. Novemker 1917. Köntaliche>s Am'égericht.

Zwickau, Sachsen. [52109] Auf Blatt 401 des Handelsrezklsierê, di: Firma Gusiav Waguer hice bctreffend, if beute eirgetragen worden: August Böttnec {si nicht mehr Liquidator, Zam Liguidatoc ist bestellt der Jugenteur Pauli VBöttaer tn Zwid>au.

Zwickau, pen 15. Dezember 1917,

Kön!cliches Amisgerißt,

7) Genossenshasts- register.

Cammîis, Pomm. [52048]

Bei der Läadblicheu Spar- und Dar- lehnékafsse Cammin, eiugetrag=zue Veuosseuschaft mi: vesheüukter Daft- pfliczt, zu Cammin, ift heute ein getcagen: August Heuer {ft his zum 31. Dezember 1918 weiter zum Stell- vertreter des Vorstandsmktgliedes Albert Bürxenirald bestellt.

Cammin i. Pomm, den 15. Dezem- ber 1917.

Königl, Amtägerit.

E7fart. [52094]

Ja unser Eenossen\s@aftsregtfier ist beute bei dex unter Nr. 61 verzeihneten Firnia „Thüringer Haupvtgenofseuschaft zum Vezug 10d Vertrieb laudivivris<haft- licher Bedarfsartikel und Erzeuguifse, eingetragene Genofseuschaft mit ve- räukter Daftpilic:“ in Erfurt ein- getragen: Die Vertretungsbetugnis des Albert Bohn ist beendet. Von den bis- herigen Vorstandsmitgliedern ist Wilhelm Quenzel zum Vorfißenden und Älbin Wadsa>k zum stellvertretenden Vositenten bestell. Außerdem sind Heinri Conffein und Hermann Kovarg in Erfurt zu Vor- standêmingltedern befiellt. Där Beschluß der Generalversamtnluna vom 15. Nos vember 1917 tft das Statut geändect,

insbesondere dabin: Dle Willensérkläruná

und Zeichnung für die Genossénschaft ntüß zue zwei Borstandbö3inltglieder, darunter f Bo1sigenden oder dessen SteUhértroter, erfolgen.

Grfurt, den 13. Dezember 1917. Köaiglihes Amtsgecicht. Abt. 83.

l Freitag,

Fallersleben. [52099]

In unfer Gonofsenshaftsregister Nr. 7 ist am 17. November 1917 bei der Kar- toffelvezwerrtungsögeuossen{>aft Nein- dorf, ciapetragoue Geuosseuschafi mit bes<hränkter Haf:pfli: mit dem Stye ¡u Neindozf, eingetragen: :

Der Seschäftsanteil ist auf 300 46, die Faïsumme ift auf 1500 é erhöht cur Beicluß ter Generalverjammlung vom 6. September 1917.

Der Administrator Adolf Brandes ft a-fallen und ax seine Stelle ter Landwirt Christian Meyer in Boinmstorf getreten. Zum Stellvertreter für den lim Feide itehenden Nittergutsvesiter von Wedel- Pariow ist dex &utspächter Wilhelin Hel- m:le in Glentorf, zum Stellvertreter für den im Felde stehenden Ackermann Possiel ist dec Müßlenbesizer Wilhelm SHiütec ia OHfenvorf ia den Vortand gewählt.

Fallersleben, den 12. Dezeinber 1917,

Königliches Amt3geritt.

F'ailerslebrn. [52100] Sn das bhiestae Geñossensbaftsreuister Nr. 5 ist bet ber Genossenschaft „Renttzuer Spar- u. Barlehuskafen - Werecit, eingetragrue Wenossensczafr nit uu- descoränster Paftpflichr 21 Renunau am 17. November 1917 eingeiragen: Der A>ermann Hermann Kiehne îsi aus dem Vorstande au8ges<hieden und an seine Stelle dec A>amann Hermann Spellia in Rennou getreten. Fallersizhen, 13. Dezember 1917. Köntglihes Amtsgericht.

Halie, Sale. [52049]

In das btefige Genossenschaftsregtiter Nr. 16, b:tr. Prevúsßenhaus, eiugetra- geoe SBepofseusHaft mit besc<räukter Daftyflicht, Halle, iît beute eingetragen : An Stelle des ausges<iedenen Hermann Got ist Wolfgang Herzfeld tin den Bor- stand geroählt.

Hale, den 13. Dezember 1917,

Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

Tergaus. i 52051] In das Genössenshafisrentster 17. Dezember 1917 bet Nr. 13 Korn- haus Torgau; ciogetragéne Senofsecu- afi mit bestzcänkier Daftpflicht in Torgau eingétragea worden, daß ärro Schroth aus dem Vorstand aus3ge|<teden ift und Köntgl. Oberamtmann Hornung ta Lichtenburg und Direktor Hans Becher in Torgau in den Boxstand gewählt find. Königl. Amt8geciht Torgau.

Veekta., [52052] Bei derx Ger osscnsGaft Laadwirtichaft- licher Konsuanverzeia Vechtá e. G. m. b. H. zu Vechta ift heute in das Benossen- \@aftsregister ¿zu Nr. 18 etngetragen :

An Stelle dés verstorbenen Vorstands- mitglieds Peter Anton Fortmann it der Kaufmann Theodor Fortmann zu Vechta in den Nor ias geirählt.

Vechta, 3. Dezember 1917.

Großh. Amtsgericht.

ist-am l

gestorbenen Frau Kathariaa Ciggs. tura, geb. Czyzuicjewska, aus Meot. schen ift am 14. Deiember 1917. Nach, mittags 4 Ubr, das Ne nkursverfahren er, 3fffnet. Kenfuräverwalter: Kaufmann Osfar Baur in Nakel. Anmieidefcist: bis 15. Januar 1918, i fungsterzin am 19, Faonuar L918 Miitaas L2 Ubr. Offener. Arcet1 mit Unzeigefcisi bis 15. Januar 1918. Nakel, den 14. Dezember 1917. Köuigliches Amtsgericht.

rort s. [52042] Das Konkursverfahren üker das 2er môgzen der »ffffenen Huudelägesellsha!t Mai & Co. in Vexlin. Nominiener- strafie 11, ift tnfolæee Schlußvzaiteilur g nah Abhaltuag des S<hlußtermins aufg: - hoben worden. j Verliæ, den 4. Dezember 1917, Der Gerichtsschreiber des Königliä;en Ants, geri<ts Berlin-Mitte. Ahbteilunz 84.

Berlin. [52041] Sn dem Koufuraterfabren über daz Vermögen der offffeuea Bandzisgeszzg. {Vaft Franz Zielin#ky & Co. in S»vlia, Nzue Giuünstr. 20, 11t zur Ab- naßme ver Schlußirehaung be Verrzalterz dèr S(hlußteritin auf den 8. Fauuar 1918, SBarinitiag L021 Unr, vor dem Königlichen Anitsgerichce Hierselhit, Neue Friebrihitt. 13/14, 111. StolWwerk, Zimnter 111, vestimmt. PBexrlia, den 10. Dezember 1917. Det Bertchtsscbréiber drs Königlichen Amts, geriæta Berlin-Mitte. Abt. 84,

Chärlottenbursg. Beihluf:. [52043] In dèm Konkursverfahren über dena Nachlaß des am 13. Auguit 1916 ge- ifoibenen, zulegt in Chazlsteúburg, Knesébe>str. 68/69, wohnhast gerveszren KFaufmaun3 Saul Döpfner wird das Beirfahrén eingestellt, da cine den Koften des Verfahrens entiyrehende Masse nicht vorhanden tft. Ha 0enbiwg, den 15. Dezember

Königk. Amtsgericht.

WeEugersberz. [52118]

Das Konkürsverfahren übee das Ver- mögen des Spþeuglermeistezes Frit Dost in S<hönuah wurde nah re<t1&6 trästigèén KZwangeverglei<h aufzehoben. Die Feslsezung der Vergütungen und Auslagen dex Könfursverroalter kann auf der Geuichishieiberei dahter eingesehen werden.

Hengersberg, 17. Dezember 1917.

K. Amtsgericht.

iolmäar, Poven. [52045] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Maurer- uad Zimmer- meifteës Max Reslaff in Kolmar i. P. wird na< etfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgeÿoben. : Folmar i P., den 11. Dezember 1917. Königliches Am:3gertcht.

(1) Konkurse.

Colmar, XÆIs. [52046]

Ueber das WBermögen der a. Albert Vaul Jung, Buchdruckereibefitzer, b. Emil Seiurih Juug, Buach- druclercibefitzeL, fcüh-r ia Coluiae, jeyt obne befannt-en Wohn- und Aaf- enthaltsort, als verjönlih haftende Getell- hafter der offenen Hardel8gesellschast F. B. Jung & Cie. in Colmar, wird beute, am 14, Dezember 1917, Vorwittags 9 übe, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Geschäftsaaent Bauer in Golmar. Anmeldefrist bis 10. Za- aar 1918. Erste Gläubigerversammlung am Frecitag, deu 182. JZauuar 1918, Vorm. 11 Uhr. Prüfungstermin am den L, Februar 1918, Vorm. 11 Nhxr Sigßungs5saale Offenex Arrest und Anzeigepflicht bis 10. Januar 1918.

Kaiserlißes Amtsgeri@t in Colmar.

Fiasterwalade, N. L. [52044}

Uebec den Nactlaß des am 23. Avril 1917 ver\torvenven Mühleubefih:rs Wenzel Geuge in Finsterwalde wird heute, am 14. Dezember 1917, Nach- inittags 3,30 Ubr, das Korkuzsverfahren eröffnet. Der Kaufmann Georg Burg- beim in Finsterwalde wird zun Koukurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 15. Januar 1918 bei dém Gerichte anzumelden. Gs wicd zur Beslußfafsung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wabl cines ärideren erwalters sowie über die Bestellung eines aud eéintretendeäfalls über die im $ 132 ver Konfkursorduung Hezeichneien Gegen- siánde und zur Prüfung angemel deten Forderungen auf den 5. Februar 1918, Vormittags LO he, vor dem uniterzeiGneten Gerichte Termin anbe- taumt. Allen Personen, welGe eine zur Konkursmasse gehörige ene in Besiy haben oder zur Konkursmañe eirocs \<ultig find, wird aufgegeben, nihts an-die Erben zu verabfolgen oder zu leisten, auc: die Verpflichturg aiferlegt, Hon: bem Besige der Sache und von dey Forderunger, für iwel<e fie aus der Sache abge}joaderte Befetedigung in Anspru<h nehmen, bem Konkurbverwcclter his zu 15: Fanudt 1913 Vraeige zu: nahen.

Kako! Ne T8086 Vöbéer das LGermögin dés ant é Mal

1916 g storbenen Hausbdesilérs Sr Ciegomera und scinex am 30. rand

Gläubigeraus\<usses

Königliches Amtsgericht in Finsterwalde: |

12) Zaris- aub Fahrplanbekanui- machungen der Eiseu-

5 bahnen.

Peeufiisch- Hessiscer Staais3bahn- Persouev- und Gepäcktarif, Tri! 2]. Mit Hülttgkeit vom 19, Deiember 1917 tritt zu $ 13 E. V. O. (Alla. Auast.- Best. 5 [2] im deutschen Eisendahn- Persouen- und Gepädtarif, Teil 1) felgende neue besondere Ausführungshesiim:nung in Kraft: „Die Eisenbabuverwalturg hat das Ret, allgemein oder füc einzelne Züge anzuordnen, daß die Fahit am ersten Tage dèr Geltungsdauer der Fahrkarten angetreten werden muß." MNüäkece Aue- kunft erteilen die Fahrkartenautgaben und Auskunstftellen.

Vexlin, den 17, Dezember 1917.

Königliche Eiseabaundirektioa.

(52120)

Am 1. Jauuar 1918 wird ter zwischen den Stättonen Straßgräbh-n und Kamenz (S2.) re<!s der Bahnstre>2 Lübbenau—

dorf bei Namen, welcher bisher dem Per- sonén-, Gepiä>- und beshränkien Siüd- guigertebe diente, als Babnho! 4. Klasse ur den unbeshräakten Stü>gutverkehr sowie für die Abfertigung voa Wagen- ladungen, Leichen und lebenden Ttecen er- öffnet werden. (Abfertigung von Tier- sendungen nur in _einbödigen Wägen.) Die Abfertigung von Fahnzeugen und sonstigen Geatnstänres, zu bdéen Veér- und EGnt- ladting einr Kopirampé erforderli ift, ist his auf rveitecès áusgeshlc}ser. Ueber die Dn e Tarifsäße geben die Dicuststellen uUBTUn T. f Valle (Saale). tin Dezember 1917. Königliche Eisenbahuüdiréktiou.

É

Verantwortlither Séhriftletter : Direktor Dr. Tyrol, in Charlotténbuts-

T fe Mg

Z er. D i er We j Ut,

: Rénüngdrat Ie itgert U Q Berlin.

Verlag der Eee (Mengering) La! Gn 74 N ARLE

éxlin. f

ber Ï Fetet und Ber aeanstett Ba S mstraße 32

AUllzemetner Prü,

Kamenz (Sa.) gelegene Haltepunkt Cunners- .

Deutscher Reichsanzeiger

Der Bezngaprels beträgt vierteljährlih 6 30 Pf. Alle Postanstalten uehmen BQestellang an; für Verlin außer | den Postanstalten uud Zeitungsvertrieben für Selbstabholer anch die Aöuigliche Geschäftsstelle 8W. 48, Wilhelmstr. 22.

P H 301.

Inhait des amtlichen Teile81 Ordenaverselbungen 2x.

Bekanntmachungen, betreffend Zwang3verwaltutig britischer Unter- nehmungen. Handelsverbote,

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charafterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalyeränderungen.

Bekann!machung, betreffend Zreangsverwaltiung britisher Uaters nehmungen."

Handelsverbote.

Amflißes.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Obeisten von Heyniß$, den Hauptleuten Wittekind und Keller, dem Leutnant Buller und dem Leutnant der Reserve Klein: den Orden pour le mérite,

den Generalmajoren Hucke und von Pose>k den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Schwertern, den Obersten Liebreht, von Oppen und Dürr den Königlichen Kionenorden zweiter Klasse mit Schwertern, " den Obeistleutnants Fceiheir von Nettelbladt und <ulz-Heyn, den Majoren vonLangsdorff, Roerdanß, U>er, Leist, Russell, Oeste, Klüber, Techow, von ameke, von - Dewiz genarnt von Krebs, Zeiy und raf von Rittberg, dem Major von der Armee: Haccius, em Mojor der: Reserve Schieß, den Hauptleuten von engerke, Bock, Friederichs, Parisius, vonBönnings aus, Schwedler, erger, Erdmann, Gießel, <wanties, Riemann, Freiherr von Freyberg-E isen» erg-Allmendingen und Hossenfelder, dem Hauptmann der eserve Wortmann, dem Hauptmann der Landwehr Jltgen, em Hauptmann a. D. Pohl, dem Ritimeistec Saen er, m Rittmeister der Reserve Graubner, den Oberleutnants on Winkler, Creydti, Loerzer und Fieiterr voa MWert1hern, den Oberleutnants der Reserve Eberhardt nd N, den Leutnants Jünger, Hellmut Friebe nd (hoff, den Leutaants der Reserve Pfennig, Hofeldt, Rau Sieper und Menckhof f und den Leutnants der Landwehr Nielebo> und Guhl das Kreuz der Ritter des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Sdcwertein sowie den Offizierstellvertretern, Vizefeldwebel Rech und Vigzes ivi der Reserve Salvesberg und dem Vizefeldwebel awlif das Militärverdienstkreuz zu verleihen.

Suneoaaagua)

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Kammermusikern Kurth in Berlin und Löffler in Berlin-Niederschönhausen und | /

i langar@s Kayser in Ecfurt den Roten Adlerorden vierter

u t, R

dem Zahlmeister a. D. Dräger in Berlin und dem Magisuatoieietär Gebhard in Magdeburg- Cracau den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, z ;

__ dem Ei nlokomotioführer a. D. mann in Meiningen, en isenbahnzugführern a. D. Lohse in Erfurt N <uly in Lobenstein, Reuß j. L, das Verdienstîreuz

ber, 25

dem Eisenbahnweichensteller a. D' Haupt in Lu>enau,

Landfi«is Weißens R des Nllgemeinen Ehrenzeichens, dem Schugmaun a. D. Ritschel in Fellin, Kreis Königs- bera N.-M, dem städtiihen Bürodiener Rie in Charlotten- burg, dem Eisenbahnschaffier a. D. Querfurt in Rodach, Kreis Coburg, ‘dem: Eisenbahnrangiermeister a. D. Krafft in Gotha, den. Eisenbahnweichenstellern a. D. Barz in Roda, reis Weimar, und. Helmar in Hönebah, Kreis Rotenburg

a: F, den Bahnwärlterü a. D. Baum in Wommen, Kreis Eschwege, und Griebel in Gräfenroda, Kreis Ohrdruf, dem

\senbahnschraykenwärter a. D. Köllner in Ballstädt, Kreis

Gotha, dem bisherig: n Eisenbahnvorschmied irn in Erfurt, dem bisherigen “Eisenbahnmaschinenpuger Bamber aer in malfalden, dem bieherigen Eisenbahnvorarbeiter Zink in

Dberweimar, Kreis Weimar, und dem bisherigen Bahnunkers

haltungsarb.-iter Died ler in Krimla, Kreis Neustadt a. d. Orla,

N d R R, hscheibe ärter Baumbach “_ “dem bidherigen Eisenbahndrehscheidenwärier

n Eihrodt, eris Tiscate, Tia bisherigen Eisenbahnhobler gel in Gotha und dem bisherigen Eisenbahngüterboden-

Uber Qtid: in Großobringen, Kreis Weimar, das Al-

tis Lo Bronze sowie « s L 5 m

pm Gefteiten Daniel und dem Pionier Ha

Natur arele am Bande zu verleihen.

Berlin, Donnerstag,

dem Eisenbahulandmesser a. D., |

aud

Staatsanzeiger.

A NETLOE 3 L E F Ma N

En _. s S

Deutsches Reiî>

Bekanntmachung,

beireffend Zwangsverwaltung britischer Unternehmen.

Auf Grund der Bekanntmachung des Reichskanzlers vom 92, Dezember 1914 (NGB!. S. 556) ist #ür den Grun besig des englishen Staatszanaehörigen Alfred Coates, bestehend aus den Pl.- Nrn. 1431/;a, 1431/;h und 143b, in Obersiegsdorf, K. Bezirkeamts Traunstein, die zwangsweise Verwaltung angeordnet worden (Ver- walter: Sparkassenverwalter Andreas Kaiser in Traunsftein).

München, 11. Dezember 1917.

Könlglich Bayerisches Staatsministerium des Junern. O J. A.: Knözinger, K. Staatsrat.

S

Bekanntmachung,

betreffend Zwangsverwaltung britischer Unternehmen.

Auf Grund der Bekanntmachung des Reichskanzlers vom 99. Dezember 1914 (XGBl S. 556) und vom 10. Februar 1916 (RGBl. S. 89) ist für die Anteile der britischen Staatsangehörigen Jsaak Rosenfeld und der in dem Erbschein des K. Amtsgerichts Fürth vom 30. April 1914 Nr. 257/13 namentlich aufgezählten 24 Genossen an dem Nach laß der am 4. Oktober 1913 in Guth verstorbenen Privatierswitwe Karolina Zirl die zwangsweise Verwaltung angeordnet worden (Verwalter: Rechtsanwalt

Dr. Julius Stein in Fürth). München, 11. Dezember 1917.

Königlich Bayerisches Staatsministerium des Junern. J, A.: Knözinger, K. Staatsrat.

Bekanntmachung-

Af Geund der Ver: ordnung voin 23. Sept-mber 1915, betreffend Fen halturg unzuverlässiger Pe:fonen vom Landel, wiro htermit dem Hardeltmann Eugen P ul Kreyshmar in Chemnty der Handel mit Segenhiäno>en des täglichen Bedarfs urd solchen des triec8bedarfs wegen Uazurerläisiikeit in bezug au! einen dera:tigen Gewerbebetrieb unter Auferlegung der Kosten der Be1öffentliczung (m Reich8gebiet verboten,

Chemniy, den 18, Dezember 19417,

Der Nat der Siadt Chemnit« Eewerdcamt. Dr. Hübpner, Stadtiat.

ekanntma ung

des Rreisaus\<u}a vom 13 Dezzwber 1917 t dem Meyaer und Wirt Gustav Trinkaus in Gießen, S-!t:18w:g 50, als. unzuverlä siger Person der Han»el mtt Fleisch und Fleishwaren sowie di- Lai von Speisen und Getränken ar andere Personeu unte agt woiden.

Gießen, den 15. Dez?mber 1917, @roßherzoglihes Kreitamt. J. V. : Langermann-

ju

Bekanntma<hung-

uf Grurd der 1 und 2 der Verordnung des Buvdesrats vom L September dts jur Fe:nétaliuvg unzuver!ä siger Personen vom Hantel (RG Bl. S. 603) und der Ziffern 1, 2, 4, 5 wds der Anweisung des Kaiserlichen Mt1nijieriums vom 11. Oftob-r 1915/8. Mai 1917 zur Ausruhiung dieser Ve: ordnu'g S v. B. A. Bi. S, 305, 385) wird den &heieuten Karl Hopp, huhmaren- bändler, und &lise geb. Ringwald, hier, A.ter Fishmaikt 52, der Handel mit Gegenttänden des 1äalihen Bedarfs, int- beso: dere Nabrun«as- und Futtermititelu aller Art sow:e rohen Naturerzeugnisien, Heiz- und Leucht stoffen, und mit Gegenständen des Kriegsbedarfs von beute ab tür d. s ganze Gebiet des Deutichen Reid;s6 untersagt. Hierzu gehören auh Schuhwarer. Etraßburg t. Els, den 15. Dezember 1917.

Der Polizeip: äsident. I. V.: Dr. Bünger.

Gemöß Beschlu

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht: dem Ersten Bürgermeister Busse in Herford den Titel Oberbürgermeister zu verleihen.

Die vom außerordentlichen 54. Generallandiag der Ost- preußischen Landichaft am 24, Oltober 1917 vollzogene Wahl des Landschafts1ats Kreuygberger in Hochliidenbera z1m Landschaftsdirektor für das Departement Königsberg für den Zeitraum bis zum 1. Quii 1999 ‘ist vom Könialichen Staats» ministerium auf Grund Allerhöchjter Ermächtigung unterm 5. Dezember 1917 bestätigt worden.

fandibanth

20, Dezember, Abends.

Anzeigenpreis für den Rau einer 5 gespaltenen Einheits- zeiie 20 Pf. eiuer 3 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf.

Anzeigen uimm1 an;

Hs 289igsiche Deschüstsste!l des Reichs- u. Stnciannmzigrzs Bersin 8W, 45. Wilhelmstraße Nx. 32.

Auf Grund Allerhöchfter E-mächtigung Seiner Majestät des Königs hat das Staatsministerium infolge der von der Stadtvero! dnetenversammlung in Schweidoit get! offenen Wahl den bicherigen besoldeten Beigeordni ten (zweiten Bürgermeister) Dr. Peikert in Waldenburg als besoldeten Beigeordneten (zweiten Bürgermeister) der Stadt Schweidniß für die geseh- lihe Amtsdauer von 12 Jahren bejtätigt.

———.

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangss weise Verwaltung bri!'isher Unternehmungen, vom 22. Dezember 1914 (RGBl. S. 556) und 10. Februar : 1916 (RGBl. S. 89) ist na< Zustimmung des Herrn Reichs kanzlers über die Finma- Univerial Shoe Supplies Co m b. H. in Frankfurt a. M die Zwangsverwaltung angeordriet (Verwalter: Georg Samuel in Franksurt a. M, Jm Truy 36). Berlin, den 16. Dezember 1917. Der Minister für Se und Gewerbe, J. A.: Lausensky.

Bekanntma><Gungs

Dem Koëlenbäntlcr Adolf Maas, Barmen, F-tabader Stroße 78, wchnbafi, it auf Grund der Verordnung des eSrats vcm 23. Sep:ember 1915 j der Handel mit Koblen, Koks und sonsiigen Brernstoiten weraen U zuvenä si. k-it unteriíagt Modi Die Koiten der Veröffentlichung dieses Verbots hu Maas 41 trazen. j Sis Barmen, den 17, Dezember 1917, R E 3 n E Die Pclizeiverroalung. I. V.: Evertsbus><.,

Bekanntma>SGung. K 1

Auf Grund der BekanntmaHung zur Fernba"tung unzuverläfger Per'onen vom Hardel vom 23. September 1915, Reichagesexblatt S, 603, tn Verbti dur g wit tea Aucführungdöbeslimmungen vorm 23. September 1915 ist dem Kaufmann Hermann #Freundli in Belgard der Handel mit Gegenständen des täglihen Bedarf, insbesondere Nabrunas- und Futtermitteln aller 4rt, Sämereien sowie roten Naturerzeugniisen, Delje und Leubtitoffen untersagt, weil Taiszben vorliegen, die die Anzuveulässigkeit desselben in be,ug auf den Handelsbetrieb dartun, Beluard, den 17. Dezewber 1917. : Der Land«at. von Hagen.

e

GBetanntiasuns

Dem Bergmann und Händler August Rüster in Boum DeHerstraße 2, t auf Giund der Bundesraisrerordrun¿ vorg 23, September 1915, beneffend Fernhaltung umuverlä!skier Personen v:m Handel R 5B), S. 603 —, der Handei mit Gegens- stäuden des täulihen Bedarfs, inebeso: dere wi! Ledens- mitten aller Art, jowte die Ver mitilertätigkeit hierfür wegen U:zuverläffigkeit untersagt wo!den,

BohHam, dea 17: Dezember 1917

Die Stadtpolizeiverwaltung, I. A.: Wolf.

| mm

Bekaunimachung.

Der Ehefrau des Georg Born, Paula geb. Brenne, ta Boum, Robertstroß- 23, ist auf Grurd der Bandesr .t0verordnung vom 23. September 19!5, betr. Fernhaltung unzuverläsfiger Persoúen vom Handel RG Bz S. 603 —, der Handel mtt' Gegen- i1änden des täglt<hen Bedarfs, tasbescndere mit Lebens mitteln allec Ait, wegen Unzuvertäist„kcit untersagt worden.

Botzum, den 17. Dejewber 1917.

Die Stadtpolizeiverwaltung. I. A.: Wolf.

Bekanntmachung.

Der Ehefrau des Wilhelm Rengldi, Wilhelmine gek Brenne, tn Bochum, Wiem-lhauserst/aße 3, ist auf G. und der Bur desrattverordnung vom 23. September 1915, betr. Fe: nha2ltung unzuverlässiger Personen vom Handel (R-ihs- Beiehbl. S. 603), der Handel mit Hegenstäuden des täuliden Beda1fs, ins besondere mit Lebensmitteln aller Art, wegen Unzuvezrlässigkeit untersagt worden.

Bochum, den 17. De1ember 1917.

Die Stadtpolizeivcrwaltang, J. A.: Wolf.

BekanntmaqM@dung j Der Firma Körner u. Niemann, hier, Lina vom 23 Vep:

Nr. 45 i, it auf Grund der Bundesratty:ro:dn:ng vom Po tewbec 1915, betr die Fernhalturg unzuverlälsi,er Perionen v Handel, die weitere Ausübung des Hande18s mit Lebeng« R uttermiiteln untersagt worder Die Kofien dieser anntmacung trágt die Firma Körner u. Niemann,

Halle, den 15, Dezember 1917. 4 | Die Polzeiverwaltung. Z. A.: Wurm.

Piiiniiinldatieiinin

J t

Suite imer