1917 / 302 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

aäubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher aufaefordert, ihre Forde- xungen gegen den Nachl«ß des ve: skordenen Hermann Bader spätestens in dem auf den 7. März 1918, Vormittags 94 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotêtermine dei diesem Gerihi anzumelden. Die Anmeldung hat die Angabe des Geg:nsiandes und des Srundes der Forderung zu erthalten. Urkundlie Beweiestück- find in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nad- faßaläubiger, welch: sich niht meiden, können, unbeschadet des. Rehts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsreten, Vermächtnissen und Auflagen berück- sichtigt zu werden, von den Erben nur in soweit Befriedigung verlangen, als stch nab Befriedigung der nit au8ge\{Tofenen Gläubiger noch ein Ueberschuß ergtbt. Au haftet {hnen jeder Erbe nah der Teilung des Nachlasses nur für den seinem Erb- Feil ent]prehenden Teil der Verbindlich keit. Für die Gläubiger aus Pfl'chtteils- reten, Vermäctnissen und Auflagen so- wie für die Gläubiger, denen die Erßben unbeschränkt haften, tritt, wenn se si _niht melden, nur der Rechtsnachteil etn, daß jeder Erbe ihnea nach der Teilung des Nawblafes nur fár den jeinem Ebteil nte enden Teil der Verbindlichkeit astet. Wirfitz, den 12, Dez-mkber 1917. Königliches Amta9gericht.

[52364]

Durch Aus8\chlHurteil des urterz-ihneten Geriht3 vom 10. Dezember 1917 sind auf Antrag der Erbea des am 15. Oftober 1916 in Zwickazu werstorbenen Privat- manu? Franz Hermann S{blott, und ¡war a. des Zimmermanns Kari Gottlob Slott in Leubnigz bei Werdau, b. des Maurers Paul L-berecht Schlott in Chemuigy, e. der Minn: Karoline verw. Hertel, geb. Schlott, in SHneckengrün vertreten durch ih-en Generalbevollmid- tigten, den Lokalrichter Otto in Zwickau —, die Pfandscheine Nr. 349 u- d 363 der Darlehnekafse der Neichsbankstele in Zwicka2u, auf Franz Schlott in Zwickau lavt nd, für kraftlos e:flärt worder.

Zwickan, d-n 11. Dezember 1917,

Königliches Amits5gerickt.

[523086] Oeffentliche Zusieluug und Labung. In der Stre’t)iahe SHoveck, Lina, Einge herin in Nürnbero, Klägerin, wver- treten dur Recht9arwa!t Dr. Epstein tn Augsburg, gegen Sehobeeck, Änton, früher Kabrikarbetter in Avgsburg, z. Zr. unhe- kannten Aufenthalts, B klagten, weg2n Ghescheldung, ladet dle Klägerin deu Be- agten zur wündlichen Vechandluna vor das Landgeri&t Au #bu-g auf Samstag. 9 Februar 1918, Vorwittags 9 Uhr, wit der Au\fordeung, einen beim Precz'Haerichte zugel5}senen Rechtsanwalt zu ‘bestellen. Sie wird beantragen : 1. Die am 16. Juli 1892 vor dem Standes- beamten în Augétburg gescklofsene (Ehe der Str°itêteile wid geschieden. IL. Dec Beklagte trägt die Shuld on der Sgetoung. 111. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Die of-ntl:che Zuitellurg dieses Auszugzes an den BReklazten ist bewilligt. Aug&burga, den 13. Dezember 1917. Der Gerich!s\chreiber des Landgerichts.

[52307] Oeffentliche Z stellung.

D e Ghbefrau Beramanns Hubert Iokef Haas, An'a geh. TuptsH-w! kt, in Bram- bauer, Hosptialitr-ß Nr. 29, Prozeß- bevollmächtigter: Nehtsanwalt Dr. Hoff- mann in Dortmund, klogt gegen ibren Ehemann, früber {n Dorstfeld, Wieser- ftraße 25, legt unktekannten Aufenthalts, mit dem Anrraçe, Königl'che3 Landgeri! wolle die Ebe der Parieien {eiden und den Beklazten für \{chuldiz an Sceiduag er!lären, thm die Kofien des Rechtsftret18 auferlegen, au das Urteil für vor- läufig vollireFbar exflären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer 3a des KönigliHen Land- arrih!s in Dor!mund, auf den 9, Mö&rg 1918, Vormittags 9 Ube, Zimmer 77, mit der Aufforderung, sich du-ch einen be! diesem Gerichte zugelassenen Nechtsarwalt als Prozeßbevolimächt'igten verireten zu lassen.

Dortmund, den 13. Dezember 1917. Glat \che, Landaerttssekretär, Gerihts-

\chreiber des Königlihhen Landgerichte.

[52559] Oeffentliche Zuftellung. Ladung. In Sachen des Kaufmanns Aron Orlowig in Lößen, Klägers, Prozeßbevo"- mächtigter: Nehtéaawalit Jußtzrat Stein in Angerburg, grgen die in GBütergemetn- haft verhbeirateten Besiker Daniel und Chrisiine geb. Dab!k-, Rohdesbezn Ehe- leute, fiüber in Prinower, jetzt undbe- lazn'en Auseath2lis, Beklagte, wegen 600 6, werten die Beflagten ur münd- lien Verbandlung des Rectsstreits auf den SD, Februar 194% Vormittaos 10 Ubr, vor das Königliche Amtsger'cht bier, Zimmer Nr. 14, geladen. Die öfeotlihe Zustellung t bewilligt. Nuger burg, den 18. Dezember 1917, PBenfkert, Gerihtssczretber des Königlichen Amtsgerthts.

[52308] Oeffentlihe Zusteüung.

Die ofene Han delsgeselischaft in Firma „Berthold Nathufius“ in Hambura, Deîich- \traße 36 (G-sellschafter: Anton Nathusiub und Hans Nathusius, ebenra), Þ vzeß- bevollmächtigte: Rehtäanwälte Geheimer l e A. vou Simson, Justizrat Dr.

von Stmson, Dr, Ernst Wolff und

Dr. Kurt Furbachß zu Berlin, Jäger- siraße 52, agt gegen die Aktiengeselisœa’t in irma Brödex Bst: öm, Vftiebolag zu Uleaborg in Finnland, vertreien dur den Vorstand H. Gmil Aström dafeltft, unter der Behavptung, daß Beklagte ih: 18 dem Wesel d. 4. Hamburg, den 3 Septembir 1914, zahlbar gewesen am 8. Derember 1914 in Be!lta bet der Bark für Hindel und Industrie, Sbinkeiplay 1 bis 4, und dem Protest 35000 M nebsi S vom Hundert Z'nfen seit 8. Dezember 1914, 9 M P-:ctestkoïen und 44,25 M fiemde Provision und Porit sck@ulde, mit dem Antrage, die Beklagte zu verurteilen, an dle Kläge:tn 35 000 6 nebst 6 bom Hundert jährlicber Z'nsen fett 8. Dezember 1914 sowie 53,25 #4 Wecßielunkck-t-n #1 ¡ablen und das Urteil für vorläufig voll- treckbar zu eiflären. Die Kiäge:in ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Mechtostreits vor die 2. Kammer für Hr de!sfahen des Köntgl chen Lars „ericts I in Berlin, Neue Fried! ichftraße r. 16/17, Zimnier 63—6, 11 Trevrea, auf den 28. Februar 1918, Vgor- mittags 10 Ubr, mit der Au'forderung, einen bei dem gedachten Ger!cte zugr- laffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwele der Sffentlihen Zustellung wird dieser Autzug der Klage bekan:t gemacht. Vexlin, den 12. De¡ember 1917. NRutsaß, Gerich1s\Breiber d28 König- ichen Landgertichtis I. 46. P. 90. 17.

[52560] Oeffentliche Zusteluna.

Der Hausetgentüm?er S.lo Cassirer in Berlin W. 50, Augsburgerstr. 94, kla.t geaen das Fiäuletn Dorothy Lowls, 1üher in Berlin, SäSsisdesir. 8, unter der Behauptung, daß die Bek:agte an Miete, M etsfiemp l und Tran9port!loften die Summe von 896,39 6 schulde, mit d-m Artraze, die B-kiagte zur Zahlung dleser Summe netst 49/9 Zinsen vom Tage der Klagezustellung ab zu verurteilen, ihr die Kosten aufzuerie:en und das Urteti für vor!äufig vollstreckiar zu erflären. Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Körtgliche ümtsger!{t in Cüarletten- burg, ZivilgeriGt8gehäude, Zimmer 35, I Treppe, auf ten 28. Fevruar 1918, Vormittags 94 Uur. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Kutzug der Klage befannt gema!

(S IONERYHEG, den 17. Dezember (Unteriuist), Gerihisshretber des Königlichen Amtsgerichis. Äbt. 9.

[52555] Oeffentliche Zustellung. Die Stadtgemeinde Cöln fn threr Etgens@aft als Ortsarmenverhand, ver- treten durch den Döerbürgermetier tn Côln, Klägerin, Prozefibevollmächtigter: Nechtsanwalt Fustizrat Véônatg in Coin, kiagt gegen den Diener Nikolaus Pauteu- irg, fiUher in Cöln, it chne be- fannt¿n Aufenthaltsort, Beklagte, unter der Behauptung, daß Beklagter feine Familie bö:willig verlassen und daß die Kläueria für die Familie des Beklagten an Uatersiützungsgeldern 368 4 gezahlt und an Pflegegeldern für Krank-n- und Waisenhaus den Betrag von 519,20 aufgewendet habe, mit dera Aut:ag auf fostenfällige Verurteilung des Beklagten durh gegen Sicherhettsletstung für vor- läufig vellstreckbar zu erflärendes Urteil zur Z'blurg von 887,20 (6 acht- hundeztsiebenundahtzig Mark zwanzig PVfenuig nebît 49/0 Zinsen seit dem Tace der Klagezuflelung. Die Klägerin ladet den Befklagtzen zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor bie 7. Zivilkammer des Königlicßen Land- g*ridis n Côln, Iustiigebüude, Ne cenépergerylaß, auf den L9. Februar 1918, Vormittags 9 Uhr, mit der Aatforderuna, einen dei deri geraten GBes- richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen, Zurn Zwecke der bffentlichen Zusteliung wird dieser Autzug bekavnt gemacht.

Gôlu, den 12. Dezember 1917.

(L, S) - Sill, Gerichtsschreiber des Kgl. Landgerits.

[52562] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Sebr. Nobinsohn zu Ham- buro, Neverw2ll 31 111, Pirozjßbenoll- mächtigter: K usmann A. KeUrer taslelbft, tl'gt gegen 1) Karl Josef Jeharn Hetn- rid Bentint, 2) Frau Agnes Ruguste Johanna Zeutimi, geb. Meter, früher zu Hambuxg, Schlüterfiraße 18 I, jeßt unBe- fannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf Verurteilung dex Beklaaten zur Zahlung van J 136,35 nebst 49/9 Ktasen seii dem 1. Oktober 1312, und bas Urteil vorläufig voüstreckbar zu erklären, unter ver. Begrüvbunz, daß der Klagebetrag für gekaufte und empfangene Waren ge- shsid t werde. Beklagte zu 2 hate bet dem Faufabschluß die Zahlungtyfl'dt aus- du ih mitübernommen. Die Beklagten werden zur mnündliGen Verhandlung des Redhtsf\treits8 vor das Amtsaerichht ia Hams- burg, Ztvilabteilung 22, Ziviljustizgebänude, Sievekingplag, Erdge\choß, Zimmer Nr.118, auf Moutag, den 25. Februar 1918, Vormittags A0 Uhr, geladen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wtrd dieser Auszug der Kiage bekanni aemacht.

Hamburg, ben 13. Dezemter 1917,

Per GeriGtsshreiber des Amit9gertczts.

[02563] Deffentlihe ZusteKurg,

Die Mraftyersorgung für Lothringen Nkttengesellschaft in Vèontentngen. K ägtrir, flazt gegen den Georg Univz6, früher Eigentümer in Sterck, z, Zt. ohne be- fanntea Wohne und Aufentialt89rt, Ves klagter, untec ver Bebavptunu, - daß Be-

fiagter ihr gem. Bestellung vom 23. 6. und 20, 8, 13 laut mitgeteilter Rechnung

für autgeführte Etnrihtunz und Licht- versorgung den Betrag von 304,20 M versHulde und dle Zuständigkeit des Aimta- gerichts Mey auf Brun Veretnbaruna aeben set, mit dem Antrage auf kofsten- fällige Verurteilung de!selben zur Zablung von 304,20 6 nebft 49/9 Zinsen ht-raus seit 31.7. 15 und vorlä!fige Vollstreckbar- feitse:rfiärung des U teils. Die Klägerin ladet den Bekl1gten zur mündlihen Ver- bandlung des NeStsftreits vor das Kaiser- liche Amtfgeribt in Met auf Mittwo, deu 27. Februar 1918, Varmiitaagë 94 Uhr, Zimmer 53. Zum ZweLe der öfentlib-n Zustellung wird dieser Au2zug aus der Klage bekonnt g-mact, Metz, den 14. D-zomber 1917. Kaiserlih-s Amtagericht.

[52564] ;

Zir Fel!fezuna des Uehornabtnevreiss für den andel dr Frms Mithe! Nud, Paris, achörtarn entetg-eter Ertegährdarf 1 Riffe (go, H. & G. 2976 Nio de Faneiro M. B, mit 1800 Stúück T-cG:ntütern) soll am 17 Jos rar 1998, Vermittan8 T Uhr, ver dem MeiBasekiehdsgericht für Vriegl, wiris@aft in Berin SW. 61, GitfMiner- straße 97, verbanhelt werden. Der frühere tgentúmer wird Eterbon BercdriMtiat. In dem Termin wird verhandelt und entsSieden werden, auch wenn er nit vertreten ift.

Neicbs\chtedsgeriht für KriegswirtsHaft.

[52565]

Zur F-sisetzung des Uehernahmeprekfes für die cinem unhefarnten EŒi1entümer entetareten 192 Gäde Covra 11 800 kg ae, Kongl’e, mit bem japanisWen Dampfe: Atsuta Maru 1914 von Penana na& London und von hier mit Dampfer Uranus nah Hambra qekangt, soll am 24. Januar LHES, Vormittag? 117 Uher, vor dem Reichsichi-cksaeribt tür Kriegswirts@nft in Vexlin SW. 61, BitschGinerstr.97, Eingang Elke Alexan drinen- straße, verhandelt werden. Der frühere Gigentümer wird hiervon benaGridhttat. r dem Termin wird verbandelt und en!- \Gteden werten, au wenn er nit ver- treten ift.

Neichs\sHtedsgeriGt für Kriegwirtsck@aft.

[52566]

Bei dem Nelh8\Hted8geriht für Kriegs- wirts{aft ift ein Verfahren zur Festsetzung des Uebernabmevretses für 9893,3 m Verours, entkilten in 8 Kisten, ge- zeihnet 1620/7, der Firma ® & M FSreukian in Constanza aehöôrig, an- bâängia. Die Waren befanden Kch ¡ur Zeit der Enteignung m Besitze der Kattunfabrik Siegfeld in Stegburg. Zur Fests-z»ng des Uekßernabtnepretses wird am T1. Januar L918, Vot» miitass L Uhr, vor dem NReiccks- \Gited8aerikt für KrtiegswirtsGast in Berlin 8. 61, Gilf{inerftr. 97, Etr- aang Ecke A'exandrinen\‘raße, ver- handelt werden. Die Etgentümerin wird hiervon benahrihtiat. In dem Kermin wird verhandelt und ents@Gteden werden, aud wenn die Eigeniümerin nicht ver- treten fein sollte.

Neichsscted3gericht für Kriegswirtschaft.

[52567]

Zur Fesiseßung des Uebernahmepreltse? für den bei der Firma Iobannes Ik in Danzig auf Lager befindlih gewesenen, einem urbefkarnten Gigentümer enteigneten Krieotb-daurf 195 Kisten unbearbeitete ScchwarzhleckŒe fol am 7. Januar 1988 Vorntiitags 307 Uhr, vor bem Reichs- schtedégertckt für KMrieg3wirischaft in WVerliu SW. 61, Giischtnerstraße 97, Gin- gang Ede Alexanbrinenstraße, verhandelt wérden. Der unbekannte Eigentümer wird hiervon benachrihtig. In dem Termin wird verhandelt und entsGieden P cu wenn er uit vertreten fetn ollie.

Reichsshied2gerißt für Krieg8wirt\aft,

(52573)

Zur Festséßung des Uehbernahmepretses für ent:tanete 2 Fäffer Maschinenöl (gez. J. S. 242/43), 234 kg Robgewiht, zur Berfügung der Firma Gto. Corr. Meit in Vatllard von der Aktienge sel \ckchaft Danzas & Co. în Basel an Kuzniuky & Co. in Eydtl'1hnen persandt, soll am 3. Januar 1918, Vormittags C0 Uhr, por dem Netcsschiedigertcht für Krieg?- wirtschaft in Vexlin SW. 61, Gitschiner- straße 97, Eingang Vcke Alexandrinenstr., verhanbelt werden. Der 1ndekanute Gigen- tümaer wird hiervezn benahrihtigt. Ja dem Termin wird vérhanbelt unh entschieden Me au) wenn ex nicht vertreten sein ollte.

Vorlin. den 19. Derember 1917.

Geschäftsstelle des Reichsichiedögeri §ts

für Krteg9wirtschaft.

4) Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Die Vekanntmachungen über den

Verlust von Wertpapieren befin-

den fih ausschlieslich in Unter: abteilung L.

[52416]

In Gemäk heit des § 5 ber Anl-lhe- bedinguvgen tindigen wir hiermit \ämt- lie rod im Umlauf befinvlien A} ©°/% DeilfchuldversGHreibuncen unserer

vohu-g mit dem Nennwert auf den 1, Mgi 1918,

Die Auzzahturg der gekündigten Teil- \chuldvershreibungen erfolot gegen Rück- gabe der Stüde nebst sämtl'chen nich! verfallenen Zin€- und Erneuerungsich-inen

bei der Hilbeobeimer Bauk in viides-

hein und deren Filialen in Goslar, Dudezsiadt, Harzöurg und ŒÆl3e sowie

dem Vankverriz Gzitingen Aktien-

nzefeschzaft in Göttingen.

Ñörteu, den 13, Dezember 1917.

Zuckerfabrik zu Nörten Geselichast mit beschräu?ter HSaftuzg.

46298]

Bei der Heutigen Auslosung von Reutenbeciefea der Provinzen Sacsea und Hanuovrer zum L. April 1918 sind folgende Nummern gezogen worden :

L. von 49/9 Renteubriefeu der VBrovinz Sacsen Buchst. 4 bis D.

Bucht A zu 3000 4 (L600 Lir.) 102 Stüûd Nr. 528 648 1098 1139 1233 1282 1521 1982 2252 2706 3131 3328 3570 3759 3781 3785 3877 3965 4305 4573 4585 4918 5089 5289 5922 9771 6047 6755 7024 7405 7842 8073 8239 8471 8903 9312 9405 9466 9593 9681 9686 9837 9847 10013 10968 10152 10187 10192 10?14 10262 10419 10673 10917 11020 11133 11260 11322 11403 11456 11744 12007 12186 12279 12350 12499 12565 12568 12825 12924 12965 13202 13242 13337 13526 183601 13675 14098 14188 14282 14326 14358 14536 14746 14779 15003 15039 15069 1523 15449 15463 15891 15895 15932 15960 16036 16061 16149 16153 16240 16331 16387 16407.

Bue st, W zu 1500 4 (500 Tl-.) 31 Stüdck Nr. 194 514 780 1251 1467 1496 1556 1614 1637 1888 2358 2427 2499 3098 3229 3365 3728 3893 3902 3958 4142 4417 4725 4739 4775 4781 4784 4796 4853 4914 4926.

Bus. C zu 300 4 (100 Tlr.) 156 Stü Nr. 280 284 293 448 620 651 1111 1365 1700 2140 2422 2915 3129 3473 3895 4092 4450 4642 4758 4864 4886 4913 5510 5520 6576 6588 6798 6927 7102 7807 8877 9188 9521 9586 9623 9770. 10000 10357 10465 10554 10682 10861 10998 11021 11296 11365 11512 11625 11799 11867 11880 12008 12025 12140 12758 13429 13538 13725 14357 14394 14413 14483 14524 14569 14741 14746 14760 15042 15290 15322 15367 15696 15850 15993 16206 16421 16609 16626 17186 17260 17295 17309 17388 17543 17806 18158 18284 18315 18591 19175 19258 19367 19945 20144 20247 20419 20501 20526 20545 20678 20754 20995 21074 21140 21264 21283 21745 21936 21984 22166 22213 22625 22763 22853 22982 23014 23089 23109 23371 23419 23506 23752 23902 23981 24013 24043 24132 24133 24150 24290 24436 24439 24516 24551 24586 24602 24625 24692 24695 24760 24818 24873 24887 25023 25041 25065 25090 25142 25147 25189 25201 25220 25271 25284 25396 25418.

Bucht, D zu 75 M (25 Tr.) 146 Stück Nr. 663 743 758 1131 1375 1607 1673 2463 2485 2811 2865 3092 3543 4320 4396 4649 4729 4945 5939 5971 6441 6745 6812 7498 38009 8104 8136 8143 §196 8507 8617 8918 9003 9620 9663 10951 10164 10269 10443 10703 11091 11243 11389 11506 11633 11649 11815 12050 12184 12285 12492 12776 12948 13081 13652 13928 14065 14184 14254 14263 14800 14845 14855 15055 15064 15103 15643 15658 15809 15911 15951 15955 16179 16441 16575 16578 16610 16687 17110 17415 17425 17431 17499 17507 17669 17883 17941 18150 18255 18287 18487 18504 18548 18573 18724 19101 19150 19251 19257 19343 19364 19448 19703 19869 20234 20267 20441 20552 21069 21333 21356 21464 21624 21626 21726 21801 22013 22045 22113 22132 22168 22298 22380 22514 22528 22562 22612 22650 22698 22728 22793 22877 22889 22929 23017 23042 23238 23276 23280 23304 23312 23339 23460 23597 23624 23674.

UL. von: 4 9/9 Reuteubriefen der Provioz Sachsen Buchst. 4A bis LV..

Vnuchst, AA zu 2060 # 3 Stud Ne. 94 509 617.

Ua, von A5 9/ Neutenbriefen dex Brovinz Sachsen Buchst. L bis p. E L ¿u 3009 (6 2 Stüd Nr. 58

Vuhst. X zu 3600 44 Stüd Nr. 29 30 137 481.

Vuchst. P zu 30 (4 1 Stück Nr. 80. UV. von & %/ Rentenbriefen ber PYrovinz Hauunover Buchst. A4 kis X. Wucht. A 21 3900 « (E000 Tr.) 15 Stck Nr. 174 243 322 457 459 485 k 792 859 927 997 1212 1280 Wi: chst. ® ¿u 1500 H (500 Tlr.)

4 Stück Nr. 148 292 398 487.

Vuchst. © ¿u 300 4 (100 Tr.) 26 Stü Nr. 119 328 568 799 912 964 1239 1246 1270 1324 1548 1583 148 1818 2051 2138 2168 2180 2248 2288 2390 2478 2494 2950 2557 2569.

Buchst, ü zu! 75 f (Ds Tlr.) 26 S'ü® Nr. 196 511 619 663 924 1161 1169 1173 1217 1372 1387 1580 1589 1636 1662 1768 1793 1814 1923 1968 1982 1989 2031 2133 2184 2216.

Buebst, E zu 20 4 (10 Tir.) 10 Stüd Tir. 479 762 953 1047 1070 1162 1326 1598 1731 1756.

V. von 4% Rentenbriefen der Pra- ving Hannover Bucbst. 4 bis E.

Anleihe vom Jahre 1907 zur Nück- [N

Dun. AA zu 26000 # 1 Stü Ÿ, 8

But. 2E zu 30 4 2 Sti Nr. 20 49,

VL. vou 8334 °/6 Rentenbriefen dex Provinz Hannover Buchst. L his p

Sucht. L zu 3909 # 5 Stüg Nr. 83 217 596 653 723.

Bucft M zu 2500 (1 StüF Nr. 47,

Buchst. N zu 300 (4 6 Siück Nr. 44 110 122 317 557 696.

Vacbít. O zu 75 6 3 Stück Nr. 261 541 824.

Buast. ® zu 30 46 3 Siück Nr. 129 493 501.

Die vorbezeldneten Rentenbriefe werden den Inhabern hiermit zur- Ginlöfung ge- fündigt. Leßtere erfolgt vom L, pril L948 ab bei den Königlichen Neuten- bantfafsen in Magdeburg und Verlin oder bet der Königiichexz Sechaudlung C(Vreuss, Staatsvanï) zu VBeecelin W. 56, Markgrafenfiraße 38, an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vor- mittags gegen Quittung und Einliefe- rung der Rentenbriefe nebst den dazu gehörigen, nicht mehr zahlbaren Zing- ¡einen mit Erneuerungsschein.

Bon 1. April 1918 ab bört die Ver- zinsung der vorbezeichneten Rentenbriefe auf, und es wird der Wert der etwa nicht mit eingelteferten Zinsscheine bei dec Aus ¿ablung vom Kapitale in Abzug gebratt.

Die Einlieferung ausgeloster Stücte kann auch durch die Post portofrei mit dem Antcage erfolgen, daß der Geldbetrag auf aleihem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes geschieht dann auf Gefahr und Kosten des Erpfängers.

Magdeburg, den 16, November 1917,

Königliche Direktion der Reutenbauk für die Provinzen Sachsen und Hauuover.

52417] i Königlih Ungarische 49/, in Goid verzinslicze Staais-

Rentenazleihe.

Die Ein ösung der am 2 Jauunsr 19RS fälligen Zinssheine erfolgt von Tage der Fäigkeit av

in Vexlin beì der Direction derx

Discou!o-Veselschaft,

und bet dem Bankhause S. V'eiciröder zum Kurse von 20,43 für 1 £ Siezling.

Die Eivreicher yon Zics ch inen müssen eine \chriftlihe Grîlärung abgeben tes Inhalts, daß die von thnen vorgelegten Coupous von dauernd in Deuts{land ruhenden, deutschgestempelten Stücken ah- getrennt find, welchze Eigertum d-ut'@er Staat8ancehöriger bzw, neutial-x Aufs länder find.

Zinsscheine von Stück-n, die Eiaecntum ösu rreichi)ch ungarischer Staatdganye hbr'ger sind, können von deutshen S!ellen zu dem vorgenanrten Kurse nur eingelöst werden, soreit die B. sizer ihren Woh fig dauernd in Deutschland haben,

Auf Ve langen der Zaßblfiellen ist der Nachweis hierfür ¿u erbringen.

5) Kommanditgesell \hasten auf Alien u, Aktiengesellschaften.

(02984) Wanderer Werke vorm. Winklhofer & Iaecnicke,

Á.-G., Schönau b. Chemnÿ.

Vie Aktionäre unserer Gesellihaît werden hierdurch zur 22. ordentliche u General- versammiung am 21, Januar 1918, Nachmittags 3 Uhr, im Sizungds- zimmer dec Dresdner Bank, Filiale Chemniß, Poststraße 10, ergebenst eino geladen. :

Tagesorduung t

1) Bericht des Aufsichisrats und Vor- stands über dea Vermögenöstaud und die Verkbälinisse der Sesellsckaft sewie Vorlage der Faht:esbilanz nebst @e«- winn- und Veilustiechnvng für das zwetundiwanzig!tie Geschäftsjahr.

9) Beschlußiafsung über Genehmigurg der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung und über die Entsasturg des Norstands und Aufstchtsrats.

3) Beschlußfafsung üker die Verwendung des Reingewinns und Gründung einer Si1i1ung. '

4) Wahl zurn Aufsichisrat.

Zux Teilnahme an der Generalversamtt- lung tit jeder Akttorär berechtigt. s haben aber diejenigen Aftionäre, welche in derselben ihr Stimmreckt autüben wolien, ihie Aktien spätestens am zweiten Tage vor ver Generalversamm!Uug, deu Tag der Geueraiver!ammlung uicht mitgerechnet, bei unserer Ge- fell’ eoftärasse in Schöuau oder dei Geschäf&st-llen der Dresdner Vak in Dresden, Berlin, Chemnis, Müocheæ, Leipzis, Plauen oder Zwickau, oder bei einem di ie Stotax zu hi-terlegen und die über D Hinterlegung von der Hintezlegungöile ausgestelite Bescheinigung dem pro» tokollierenden Notar vorzulegen. Dee

Schö»au b. Chemnig, den 18. ¿ember 1917.

Waynderer-Werke vorm. Winaklhofer «@ Jaenicke, Ler Vorstand.

S. Dant. R. Stuhlmathe t

A.-S.

deutschen

v

Oa o Wte: WEILEAE | zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag den 21. Dezember 197.

Öffentlich er Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 6 gespaltenen EinheitReile 80 Y! | Fried. Krupp Uktiengesells{ßaft Essen,

_ Vilauz zum 20. Zuai L917.

M M I = = e E

Immobilien... , 327 279 485,20 |"} Alülenfapllot. .

abzügli® AbsHreibunzen | GefegliGe Rüdlage, „ao ooo für 1916/17 . . 83 425 898,31 Krieaës‘euerrückiage . . « .

/ : i Sovderrüdiage Gi S Bette ale E g E E R RNüdllage f. besond. Abshreibunzer. und Er-

Patente und Lizenzen L S neuerungen :

; Abschreib. aus 1915/16 auf Kiiegshauten , s A Maa Mog thaben . Délfeedeie, und. Waantifoaes

N jut Beteiligungen : a Loe De Wokßlfahrtszwecke estverzinélihste Weripapleee . «- 508: ï S Cidera, Wertpaptere ie Betelligungen 91 984 562/57} Euthaben von Werksanzehörizen :

._.} 29937 459/15 bei der Fi-ma e i 16 457-707 /69 bei d-r Spareir rihtung .

i: | Anzablunzgen-: A O A Gn 13 166 492/40 Sonstige Kreditoren ;

6. Erwerb8- und Wirts(aftsgenofsensGaftea. 7. Pederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, 9. Bankauewcife. 10. Verschiedene Bekanntma&ungen-

L Aufgebote, Berlust- und 2 Beriüufe, Verpactungen, Verdingungen 2e. á, Verlosung 2c. pon Wertpaplteren. 6. Kommanditgesellschaften auf Rktien u. Aktiengesells@afien.

5) Kommanditgesellshasten auf Aktien _ und Altiengefellshaften.

Aktien-Gesellschaft Vereinigte Chemishe Fabriken T. Morosow, Krell, Ottmann, Berlin.

Scwinu- uud Verlustrechunug {liz das Ge!chästejahr vom X. Juli 1916 bis 30 Juni 1917 :

3 1917, Junt 30. A La Her Saldo dcs Verluítes . | 322 931|—

E Guibabe s boi offentlichen Sparkassen as uibhaben bei öffeulllen Sparkassen A 833 Sout:ige Debitoren 222 931 Karxtionswechlel und Ayale 1917, Juli 1.

An Verlufisaldo . . « « «} 322 931|— _Ler Auffichtsrat. Dex Versiaud.

[52570] Ma'3?abrik Stauiigact A. G., Stultgaxt. : ; 1 260 366 5740 i Den Vermögensabscch1uf auf ¿Den O: September L917. Schutben. jo : Gewiuu- uud Verlu#rechuung für 1916/17.

e s

uter uungssacen. |

[52435]

Sktiva. Vaísfiuza.

d 250 000 000, 19 691 131/93 27 974 500/— 25 000 009

15 000 C00 30 000 000 18 123 663 49 500. #00 27 193 290/52

S eie 45 626 190

19 519 763/53

17 366 903/61 330 676 059/13 369 046 00259.

13 165 49240

. . . * . , . e «s

243 853 588/26 2 361 289/68 584 225 176 60

4863 351/37

Haben. Perm e 85 546/20

hältern, Löhnen M Euer PVerwoaltungs- testen für 1916/17 , Va: Cb per 30. Juni 1910 e

Kaution9wreBYsel und Avale. . ;

Gewtnn: 6 Bortrag aus 1915/16 , . 110092 120,92

Gewinn aus 1916/17 40 976 456.91

D. 10

51 978 57683 1 260 366 574/03

N 9 L Pad Wy f 109 Al e H 2 114/98 | Sten q 1915/16 417 AngesteUten- und AcbeiterversiHßerung . . - 3854 etrtebsübersœuß. . 170 000 Gua L Tai Sen ubert 6 930 584/67

23 000 | S:wina: =_ | erschiedeue Ein1ahuen . L 789ó 604/08

_ Vortrag aus 1915/16 , 11 002 120,92 A |

700 009 Gzæinn aus 1916/17 40 976 455.91 51 978 576/83 s a E

s 114 893 716/18 114 893 716/18

22.790 Gemäß 2 244 des Handelsgesetbuh3 machen wir bierdur bekannt, laß dat bisherige Mitalied n.seres Direktortzms,

2 300) Herr Dr. Gans Mpridu I D P neDegeder, in der diesjährigen ordertlihen Generalversammlung zum Mitgliede unsercs 7000 '

Aufsichtsrats ‘neu gezählt worden ist. 100 000 | Essea, den 18, Dezember 1917.

7 E BochGs@Lulden 0 01S S 140 119/24} Gewtnuanteile L E 451 294/204 Gruzndpfandsch. Stuttgart. Dachau

205 022 Ï i S 61951 s Shzrabing Grundst. u. Gebäude Stutt- Einlagen : gart ¿ 4 287 160 Aktienkapital e Grundst. u. Schäude Dachau | 121 090 : RNRüdlagen: Grundstück Shwabing « - 25 000) | B-seplihe Rüdlage Maschineza Stuttgart 15 970/— if Rüdlage für Außenflände H Dahau . 9 410 NRückianae : für Erneuerung Cerâle, «o 06 1 der Gewinnantetlscheiue . | m Kriegsrüdlzge - L

| Gewinn: - Vortrag - #6 13 948,14 NReirgewinn 93 701,05

Fasse, Wechsel, Postscheck- guißaben s : Bank n:thaber, Werlp apiere Mufenstäinde «6

Vorräte

89 065 406/51

S: —@ S-.@

Fried. Keupp Alcieugeselscbaft.

Ritt Vassiva.-

J 107 64 Aftiva.

_ 11317 012.01! H 1317 012! Gewinn- uud Verluftrechnung auf den 30, Scvtembet 1917:

Alostcr- « C. Laupus-Braucerei Aéticu-Vefelishast Metteruich-Codleuz. / Vilauzkouto per 30. Sevteaiter. 1917. /

P

717 258 : 7 172/59 317 93166 GIT 445 924 767 100 000 : 30 000 P 34GlIl 34511

#& d

1 000 000; 9 343,79

ai 7s0lda. 11 22660 S

Nkiienkayitalkonio . Obigationskonto . Otligattontcouponékorto Kautionen und Etnlagen Diverse Kredttoren. . «Gestundete Brausteuer". Ret -rvefondskon!o - 2 . Spezialreserbefoudstonts I Spezialreserve}ontekonto 11 . Kriegkreservefondskonto Talonsteuerreservefondskonto .

Avalkonto : O

Gewrinn- und Verluß:lonto: - Gewilunvborirag « j “Gin! io obs

ch- AbsFHreibungen «

=_ { Srzindslückekonto . , 5) Immodilienkonto 1 4 Adschreibung

Immokilienkonto 11.

“M d 82 081 710 086)

T4 839 77

cfú 13'948 : ‘386896 45

L A : 179 082 64] Vortrag 1915/16 . + « - 1 42 873 891 Nobge xan: ) 107 O aus Betrieb und Mieten 315 657/78

E Abschreibung. « 329 605,9 329605921 s

DorH Beschluß dec heutigen Generalversammlung ist ber Sewinuautei! =- Hypotheken für 1916/17 auf G 9% festgesezt, und wird dee Zinoschetn" tr. 29 mit 46 /60,— Moashinea- und Einrihtungskonio ab heute bei der Dresduee Bauk Filiaie Stuctaart, bei dem Bankhaus Sieg-| Abschreibung fried iopfer, München, Shübensiraße, und an unsexer Gesellschafiskafsé in | 2agerfaßkonto Etuitgart, Kolbstraße 14 1, eingelöst. H * AbsYreibung

Die aus\Getidenden Auffichisrat3mitgfirder, Öztren Adolf Höfer, Privalier Transportfaßkonto M in Stuitgart, Max Frethecr von Nefselrode, Rentger tn Freising, uud Hugo Gröyner, Inventar- und Uter.silienkonto Rentier in Burghaujen, wurden wiedergewählt. i ‘Fuhi parkkoato ; Adds

Stuttgart, dep 17. Vezember. 1917. ; ' „| Wirticha}tsinventarkanto

men Auf eevat, Kontorutensileakonto . .

A. Hbfer, Vorsigeuder. Eisenbahnwaggonkonto .

51406 / Flascheuinventaikonto . . O Vorräte

Vereinsbvrauecrei Herrenhausen- Hannover. Sofatontd

E 009088 : Ï Vexlusiïounto am 30. Stptembex 1917. Kredit. | Wesel und unverzinsl. Ska | D E ee 2 l E s E 1A anweisungen» « «v. e. « ej 239 cobi90

Effekteudonto «| 330 750|— 142 042/30] Reichtbänk- und Baakguthaben . }__337 654 62. Bierfonto . . . { 1517 335/69 | Aïtivbypctkeken und Darlehen « 940 707 38 Advfallkonto . . 39 221/10] Bierdebitoren . „o o o 0 69 104/56 Zinsenkouios . - 3 995/29 | Diverse Debitoren , « » « «5 57 904/18

| G07 766172 P —- Aôs(hreibungen ... Ï 96 418/71 641 34301 Avalkonto

50 000,— P

' i | 12602 87753 (Sisendahnwageakonto . . « « « * Meiternich-Koblenz, den 30, Okiober 1917. Mobilienkonto k ¿L | i : Tor O 2 Pferde- und Wagenkonto 2 « Li chol d. i Vypotheken- und Darlehntkonto : Sol. Gewinu- und Verlusikonto per 30. September 1917. Ecwinze nnd Verlustkonto . . ..] S p s

Generalunkosten . Abichreibungen Reingewinn. .

L) . e d . . * a .

90 wo

119 677 70 000

4 v e 0 . 6.

P Ry

212 698,92

R, 4 48009 15 :f 238946 13 —286 955 26 101 582 24

D S

Der Vorftand.

Pu Grögner. 185 873;

0 2 . 6 e, ® ®. « L

S. S S S S S1111111

a . 0:00 S 0:0 . . e

Gewinnvortrag

R-hmaterizlien: Hopfen, aus 1916 ü C alcen

Malz, ) Furage, Kohlen usw. i Lardlunggunkosten: Gehälter, Löbne, Stern, Zinsen, RNepzrazucen uw.

Abschreibungen: GBebäudekono . „6 Gecundsiückskonto (div. Best) Maschinenkonto « . A igertaßfkonto E A De Teansportfaßkonto. . « «

E ck- S \ #0. G P E

. s S o

2602 S7TjDE

“A 48 009 15 797 587 85

——

Gewinnvortrag ..« -=ch ooo Einnahmen aus Bier, Treder, Abfällen . .

K [S 276 829/37 55 280 68 926 531/67 ;| 101 58224 185 373/04

845 5997| Meitoxuich-Kobienz, den 30, Okiober 1917.

1701 654/98) Malz, Hopfen, Betriebsunkosten a TSteuern und Abgaben . ., ä L Adbsazunkosten, allg. Unkosien .„

Abschreibungen „e «o... « Reingewinn. „o e o 2 oes

Uttivæ, | = Aktienkonto R De Shuldverschreibungskonto . . Hyvothekenkonto Braueret Bano Ss p Pi redereïtonto . 00. 00 1 Sautionmie und Bareinlagenkonto & Kövigl. Hauptzollamt, hler . ¿ Dividendenkonno ..«. ]: 66233) Ry Rüdlage 1e CegMcuex E “Kn der heutigen ordentlichen General- Avale V rT f M ‘versammlung wurde Herr Dr- Heinrich e euti E Gaifgiaeal uesere Gelde aenälin A T ; t8xat uvserer Geje a ; 40/0 Dividende _LO 004 Metternicy-Koblenz, den 15, Dezember

! / 1917. i vertraas- und statuten- Klofter- A C. Laupus-Brauerei emäße Tantiemen 43 289,— | Uktieugefelüfcchaft. 2425568 19 ° s s Der An

Divi 307 346, = 1109 t , 78 888/96 ‘bie e 000— |

: neue : E a, 142 346,65

L641 57713 Lo A

L E, G Ea de cte E Srúnewahd, eer De Auhablung, dex fe adebien Dividende won E o C bastbtesse i C Müller, Wlana. , Hannovér, bèn10. Le‘anber fee 1917. AZTETZ Ul Fscrup nidenden\Yeinis pro. 1916/17 10 í i E E A E A E e raußaus. Bau jadite Bauk Filiate Hannover H DAaAnOVE und dei der A j Dam dar L Buen 2 r 191 | “* E Strunz,

Grunkstück3kontg « . Gebäudekonto R la Mascbiner.Torte N Lagersaskonto . . Cieartfaßtonto / enbahnwagzeukonto Mobilienkonto E ¡erdr- und Wagen- fmto. , Kass konto konto . , Ef kizukonto ¡ 69 834: cditoren?konto 1 235500 44 Örvpotheken- u. Dar- lehiêlonto . Avale 6 200 000,— abentu:fonto. . .}

Dev Vorstaud. M. Liebold. i

51310) o «2 G | R 0 Bürgerliches Brauhaus. Bei der heute ‘vorgenowmenen 10 : C R : Vus!osung der TeilsGuldverschreibungen unserer in der HaöuptiGuldurkunde vom 9. Juli 1886 verbuchten hypothekarishen A1 lcihe über 500 000 46 sind folgente Nummern gezogen worden : 2 _ Lit. A über je 2000 4 Nr. 29 31 36 83. Lit. 8 über je 1000 #4 Nr. 118 202 212 218 242, Lit. © üter je 500 6 Nr. 255 292 298 315 389 396. Lit. D über je 300 # Nr. 458 470 500 501 528 531 545 551 598 619. B : * Die Auzzahkungen der ausgelosten Teilshuzldve:shreibungen erfolgen. mit einem __ Löwen-Brauerci Aufs@?ag von 10 9/0 bei unserer Kasse und bei den Bankbäusern Vereinsbank A D 2e j in Hamburg, Filiale Daunover, und Vauk für Haadel uad Judusinie, f YAkiien-Gesellschaft. Filiale Hannover, am U. Juli 1918. T Rid Jn der Generalversammlung am 13, De- Die Verzinsung cbizer Teiishuldoershceibungen Eört am 1. Juli 19182 guf - zember 1917. wurde S t Be) ar und e aas gh can r m Dee am rie mes u e gefürtt 5 #23 fichtöcät künftig axs 4 Mitgliedern estaulen von ojung » _WCiCemD ° I M

30 000;— 12 321 54 392 974 77

410 635

(52528)

»

®

É: E M1 fe