1917 / 307 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: V ; / : : j bus Einatea 42009000 (Zur. 5 083 000) Pfd. Ster] 1. Untersuchungssachen. (D 9 2 6. Grwerb8- und Wirtschaftägenossanschaften. M aus pam aroficn B->en s{<öpft, von dem es zc< mebr als ciner } der wohl dar: Mangel an ausreienda Pes note guten rüdtage 29 691 000 (Abu. f 009) Pfo. Sterl Regier: L d boi, aees: und Fundsacheu, Zustellungen u. dergl. O Ct | T V n ct ET. 7. Niederlassung 2c. von Hizanwälten. nung deci: flußt wird. Eg „wurde nie cinbeitlià) zuscm# enge fafit, Leitung Fu1y Krügere ¡vzu)>d1eiben Ee O Dos Kor secoatorium | betten 58 303000 (Zuu. 483 006) Pfd. Sterl. eiber 2, e, : Vorpachtungen, Verdingungen 20 S. Utrfall- und Jnvaliditäts- 2c. Baxsicherung. B nas D s Uillonägen b Ae Rate Ce Q es de A 7 df g e A A L é E 20. De- | ter Kü>lagen zu den Verbindli&ketten 18,56 gegen 18,66 D ins 4, Varlojung x. von Wertpapieren. Un eigendreis ur den Naum otner S gespaltenen Ginhelt8zeile 30 Ps, 9, Bankauswetse. 1 B a n \ L L T - , a e Ÿ ï 2 Fs . V Gglidat Be Be D E Bt pu See | gter, aUUENN de etn Hi eie e B U | perp Mae Ta Besatet ml oe Wi S de eir Y A Aomanttnelhafen auf ien a Atlengetgaten. | cum Nag? Tro L A r Rer T Lt pi cut | 10, Baier Veuntwaduen ieser e Gnt[Qeidungen der Lezrite erfiären seinen Sn- | Mayer-Mahr, in Utÿynsrjaa ' j E N —— y S S tun af E e balt und werden in der Megel so geaStet, als bäîten [ in ter eine Velde füngerer, aus der Klafse des Jubilars he: v-rgegangener Madrid, 19. Dezember, (W. T. B.) Aukweis : F 4: 0/1. tge t, j unis, it S t D femene „Redi witd ale Diesen eia Progracnt sée Nail tfibrie, Dis on, Spanten vém 1d. Dezember 2917, În Tausend Peseta (Vor 1) Untersuhungs- |92 F os 4 zom Werlührer | Die am 29. Ottaker 1917 augéordncte| p. en Mio Menmegon erèffacten | Lf Anteag des Motaniïers 6, wir dee rer tr:jamse u! e Ddeiden anderen | Schwestern e uy ; c ! “4 E woe in Ö E I Sold E V / Richard Warlih in Berlin, Gubener- | Sperre üker tis Schuldverschreibung der |# 303,40 nahweisenden Einlegebuches | unbekannte Inhafter der am 20. Avgu Teile des ; x Kuske (Humoreske von Schumann) und 1 9 961 . 619), vorrat in Si In è ne 7 S 2 de Hillafeit, abacldi Eide ceden fhw, febalo He enificden, vor: 4 Aa d5 Spiwat opeti (Sorate H-Mel bon Chopin) haden, son fe 2 Wede bestand 286 570 (übr, 2717, omas 18008 agen. Rechttamalt in Beilin, openideee | Ne 997 9 He igs 12 Bt | Br 28 der Neuen Spartafle in | 1915 und Is, Dezember 1915 mit uner mancher Teil des Privatrehis ift aber bon i êänili ft in der Ocff-ntliäkeit gewirit, ader au î q SIN , uu. 2223), Zer ere n. 9), Notenumlauf 37! : 538; be 76. : ;: i en 2 i i d Pau

ris u V Sei Gt e Per “E pie, ee | Pw fit Ca, G nbog, Gade d SETt d tre Eta | Win: d 10 fuwke Geer 10 808 (Khn S0 0E L 2a der Strafe an L he e ia v oie et, 1 | h ee a min Of E Seen E eian, Le ‘28 Fe | E Mones eiae: Bunt (7d Pa Scripta, umfaßt die formgercht verkündeten Gete pe. @s bitdet mit } und Alexandez Dickstein zeigten, daß sie mit Fle uvd Erfo L 7 ° z Siedigk, 17 Jahre alt, katholis@, Nr. 228 261 fiter 500 46, von 1915 Lf, L Kénigliches Amtsgericht Berlin-Mitte, | anberaumten, im Gerichtshause bierielbst, | aben von 4 156,95 und # 669 60 nat- dem geweinen Ret im engeren Sinne (common law) das } ftrebt si: d, unter thres Meisters Führung in die Sebeimnisse L en : 3) den russ. - poln. Arbetter Anton | Nr. 3144402 üter 200 Æ> und Abteilun, 84. Zimmer Kxe.- 79, ftattfindenden Aufgebo!8- | weisenden Ginlegebücher Nr. 49 106 uny geweire Ne>t im weiteren Sivne. Selnen Anfang nimmt | Kunst einzudringen. Dex T!. u: d 11k, «D abend 42 ¿4 Wieczorzk, 16 Jahre att, katholish, |Ne. 3144403 üker 200 H, von der| R E E W termine unter Anmeldung feiner Rechte | Nr. 84 311 der Sparkasse in Bremen es mit der magna charta (1199), die n'&t nur politis@e } der Mireen Emil Telmányi und SándorVas imBeethoven- Bsôörfe in Berlin. beide zuleyt ia B U im Poltzet, | Lehrerin August: Wiese in Aarhus (Dine- | [93938] da3 bezeichnete Einlegebu@ vorzulegen, | biermit aufgefordert, späteftens in dem auf ile Gei gundern avid D Et M A a De De E e S e A Gs (Notierungen des Börseuvorsiandes) gewahrsam gewesen, jegt undeaanten Auf uiark), vertreten dur Re18anwalt Zufilz- Denis Vg Zer sbank in MüaGeu | widrigenfalls lehteres für kraftlos erklici | Donnerstag, den 6G. Juni 1918,

: te ein unurt e A zortiagöwette rar : « : i . S ; < , ; mitt mien, tum Tätigkeit dur m: hr alo fieben Jahrbunderte unter Lug iden dee "laltungékraft ju wünschen In der Stingakademte war der vom 29. Tettet ember 1917 Cem E O an ra ved T ves Nr. 53 352 über | geben wir bekannt, daß der Verlust des M S den 16. August 1917, ags per Biminer Nr. 79, ene atel, “e S e E a NN V Ries fen, a A uf U E A r Sia Aale ie tue M M E, | bezirk threr ArbeitsfteUe in Premniy obne | 100 #4 von Mathilde Schlüter in Ham- Au C R A A 20, Mei uns Ver Gerichtsschreiber des Amttgerihts: slarniudenves Ap tterpime Lr up

e erden za ien :getû j É î wi i em ÞProgr ' s : : Holl E : f ir. = , neten Sroppen pon ReGts‘ällen, nur unter gewiffen Borbedirgungen n | (Or 18), in F.Mell (Op, 85) end in B-Due (Ove 130). Man | New Port 1D S e C R e L S I) D Ne. 420388 uab| ugémeldei tourbe, : R. Saar mortnlede, widrigenfalls fie übrfzen ble:bt das alte Seseß besteßen, Di-8 bat für so mandet | weiß, wie diele Künstler Beethoven cu!fass-n; die vornehme Sicher- oven 100 Gulden Ten M |- fet fa des s flellvertzetenten Generaltkom, | 420 357 üver le 500 „% von Ecnst Müller Kunden, den 27. Dezemh:r 1917. (31946) S für kcaftlos erklärt werden werden. Rech'8gebtet die Folge, daß nitt nur die Uebersicht avßerordenili< | bett thres Z sammenspiels drivat die Abgektärthett seiner Kaumer- | Dänemark 100 Kronen 164 165 : n O, tes 111. Armeekorps verlassen zu | in Hütte. - Die Direktion, Das Amt3geriht Bremen hat am crshw-rt ist, so». dern auch die zaÿl eiden nebeveinander wetter | musik dem Hörer voll zum Bewußtsein. Veso» ders bereitete das | S@weden 100 Kronen 17A A : :

pn rat A « E brate d ace

Mw D

Bremen, den 8. Dezember 1917.

- ¿M Q a Mi : E 22. Auguft 1917 das folgendes Aufgebot «Ras erichts:

: S 191 ._ E Nr. 2 121488, ? Der Gerichtsschreiber des Amtsagerich

geltenden Geseye teils miteinand:r, teiîs mit den auf threr Grund- } Quaitent in B-Dur mit der von Professor Max Klin f Norwegen 100 NIOnEA a E H F 175t e N Aas eee Dan R 1A 401 A 1 916 Ut K Cu den aver E cin Nr. 102663, erlassen : Auf Antrag des Friseurs Bil N Pte Obersekcetäe,

e ergarg nen Er 1sh-idungen im Widerspruche steben. Das Villig- } unvergleitlih \>ön gespleiten Kavative M ubörern, die E p Se 100 Fran? H 4 121 © ves Oberkommandos in den Marken vom | Nr. 4960 096 uxd Nr. 4 980 097 üver je den wir am 81, Dezen.ber 1888, um- a R: r 10 1B f I En ver | 192031] ——

POE:. «ta Ceibislcriad tee rc ae Ls Ei F U Si en lebjen Plus Mie, eve Ne Se N {S iv bis E O o F 21, Jaguar 1916 (Amidblatt S. 70), |200 vom Gärtner Anton Powcciindfi | cesGrieten az 8. Mai 1895, für Herrn | irg nir, 101, & Bt, eingezo en, wird ber | 0293) unserer RafleafteDe in Zehren

Es ‘ollte Hätten dis 1eoteea E T UERLS aneral CL befiGifie ‘bie ion ‘früber von ibren Ftbigteiten gewcnnenen 4 uten Bulgaren 100 Leva O 803 | L laat F elagerufiabgeseyes, ten bi e j in o ¿ror ae Sis 198- üb S E A! „Seil P mit einer Einiage von «f 200,— auf den | ausgestellte Einlagebuc) ea e lid. aaf

Änv sung an die geänderien V-1 bält: if- erleichiern. Es gewährt Eindrû>-. Man hat es bier offenbar mit einer he1vo1ragend be- | Konftanti- nd mai A f lu S E E e 1006 As Uit, E Nr. 786 482 Lit. E re nbaft, a ide Fitict da ? \oU haber Namen Willi Stemer eröffneten und gegen- | Karl Müller, Sadel, ift ab en f

upcüngli® neben dem çemeinen R <t zunäbft in einzeinen | gabten Kürstleria wu tuv, der reiben eincr hehentwidilten 100 Piaîter 20,05 20,15 } : ; imtagerit! O Tos n U au Nr. 786 46). Ut, E Nr. 2 449 017 und pes ada + Qudgeje 0 N fas en [ Vârtig ein Suthaben ven f 144,95 na<- } kommen. Wir fordern den Jaha

Tâllen NAbhiife vnd wird vcn dem Kanzler, dem @e- T:chaik aud muAlalisGes Nahshaffen eigen i. Man Lur Madrid un 6 Gie 1d / S 5 A R onlaliGe SUL S Lit. E Nr. 9449 018 über je 200 «f boa le e As L A U M ais Eialeaebuchs et E „er Du auf, seine Ausprlide unen

dl) Berwaturgfiufy tebordabi, Srbeer entwidcl (8° fb all | = Gans Sortyeree i Bethe ver sei Mover nrt fh | Oocmlona 100 Peses i R} laben, « Mathenow, Simmer Nr 4, (E L h 1 C PeMe a | Bersibgungtjdeins binnen „drei Mor |plefiens in den" eut Dounexdiag, | Wiouf ebiger rist wrd das Buy sir

j] : : , i , 8Iau 1X, raße v t s elden. H é

Net des Kavzleigerihttbofs (court cf chancery) immer mebr vnd | di mal vi@t aut der Höbe feines soust tüiticen Könner.s. Ma: er!et Unter ähnlichen Verbältnifsen wie gessein vollzog ‘G avs A ters, Gerl@tssreider 10) Von 1915 Ut, C Nr. 4 563 223 Me rich S Y WaLE nie ben In A Mürz Lon Lao Le s 38.” Deiewbee 101.

D Bie A n ays Ss ge teieo A S Lg: u bg ee E G A O Verlauf der hevtigen Börse, die wteder êtne sebr rubice Gd j _ des. Königl. Amtsgerichts. G is e L A N BersGernageigein für fraftlos O biersclbît Aline: Nr. 79 tattfindenden Ländli@er Vorithuß-Berein zu Krôgis. L s rroairt f, / p s g p G 1 . e j R O E: e 1 Ï , 6 V . L ó L Fh . /

Ohne bab wunde die Ges Ebe gran C toturte>t), | anger ommen werden, des dieser, HHd Eritt nur vorüberacbenb war, | eviwidluna aufwies, während dle Grondflimmung eder as uh Van Pest haeeeenntag. |3efela vunh Redetanzalt Bundlon {i | Teer Befiherunatefengejel aft | Seife olz mine, gott: Wine e Water

N zun e Wesi bgedungém t Der Koloraiumsoprcu von Sabive Meyen, die mBVechsleinos- i 0 : g 1 í 5 e l l e 5

wird, Ja, ohve daÿ die beftebenden R: dlesäge des gemeren Medis | saal Ed cn lief, bisigt den besonderes Vorzug, daß er in der böchften | L hriewerte, nbelcbt, ea Hele Prettdenerungen Folgenden. da _ Sn ‘der Uat Ba lade gegen bten 11) Bon 1915 Lit. H Nr. 2085 887 | " L Uan Sveriierungsbank T E erflirt werden wide rasii08 | Hertogll#es Amitgeri&t Wolfenbüttel

ausgeboben werden, {ibt ein jur Geltung getangter Billickei:es } Hôbe leiht anspciht umd ancçcnitm klingt; darum gelorg ibr vor- | Schluß war un . ; : Kanonier (‘Sraveur) Oito Hugo, am über 500 (6 von Arbziter Iakob Pirhka| Dr. BisGoff. I. V.: Shômer |" B ea Leh 30 Arguft 1917 t folgendes Aufgrbot erlafien: Dec

gundsap Teile des alten Ne>tes kEeiscite, das er im | iali< die Arie ter Königin der Nacht aus der „Zaude) flöte* von A 11. 10. 1887 zu Grefratb, Kr. Solingen, | j, Stvttgaidt, Kreis Os! fternberg. H remer G tsfchretber d Amtsgerichte: bspänner Karl Schaper in Thiede hat

Üvrigen unberührt äßt. Während tas gesoule Recht je |} Mozart. Im großen und ganzen bedarf treilih die Stimme rod | “R. (toren vom Grsaß-Feldaril.-Regiment 19) Von 1915 Lit. C Nr. 2 632931 | [49039] er Trbger d * | das Aufgebot des Hypothekenbriefs nog

rah den n und sozialen Mach1verbtältrisscn heute so, morgen | weiterer Ausbildung. Etenfalls im Becwsteinsaal trug enige Kurs8berti{<te von auswärtigen Fondsmärkteu, Alten Grabow bei Magdebura, 1. Batterie, über 1000 & vom Oberleutnant Wolf- | Das Amtsgericht Bremen hat am - 6. August 1907 über eine für thn

so reroronet, oft ungleiÆarti , Jeiriffsen, widerspiu<9voll ifi, evtfaltete | Tage später Marta Fein vom Deuts@zen Theater cevt'he Licbeg- ay : wegen Fahnenflubt, wird auf Grund der 2) der 3. Land» { 6. Oktober 1917 folgendes Aufgebot er- | "3922: Grundbuche von Thiede Band V Bloti 42 $ die Billi, k-t a!3 das ‘halfirtidhe Rede u Velten Eine des ged die aus vers@iedenen Zeital:ern, b-girnend mit den Minrnesängern Di, L Dejeber: J, A B Die Borse Mitt unler 8s 69 f dea Mk fal] übuchs sowie | S478 BiRer brm Stabe Mrrgarn j : Z

l 29] i : / ) < Rechtsanwali | lassen: Auf Antrag dec Witwc tes Kauf-|" Das Amtzcerit Bremen hat am | Seite 335 Abteilung 117 unter Ne. 1. Sen e Ba, h Steeie t Fwrat fb d sfr | mien ba fe N neIlS 68/ wein ade vert | Bode Aa In, Gren T m vet e G HLT I Bu l Srlhto (R e (iti Matt Maritfni Get: 2, Bitter Pf ions Absuebat S ben autdse A af 20 aue-trone n; jeit der Veitte des 18, Johrbhunde 18 bewegt j i ungeme!n, sobaîïd fie natür giot: zuweilen aber L j i Abn “_ QrdnUna - der Veiuitigte dierbui ur : : í Nr. 834 040 } haufen, °-gîna ge ting, 00n- j erlassen: „Auf Antrag des Motorlokomotiv- | Hypothe : T | Bahnen. Ibre SBrund)äye finden autnobmslos auf N C fes wie übrigens au< auf der Bubne, in eine geziertc, gesu>te Mangel an kräftiger Amegui g von den auswärtigen Börsen erklüit hyenflühtig ertlä:t üud sein im Deutschen n A baft in Btemen, Contreéezrye Nr. 157, N : g Der Jnhader der UÜUrtunte

j ) i Tp i über 2000 „(6 vom Lzndwirt W. Feu3 in i führers Wilhelm Lengerke, vertreten durch | beantragt. des Res Anwendurg; sie uberzieht, durhsezt, dur&bricßt ‘tas ge, | Spe weise, die weuig erfreut, Möchte «8 ihr gelirgey, ihre | vurde. Unter dicsen Umfländen genügten fon geringsügige Abgaben, Relche befindliches Vermögen mit Beschlag verireten dur< die Rechtsanwälte Dres. } den Lokomotivzclzer Auguft Lengerke in | wird aufgefordert, spätefiers in tem auf samte bige Recht. Nach Jab! hunderte ntim Kawpfe zwis>en hönen Mit'el fün#leris< gavz bebenshen zu lernen. Fm Zeichen | 18 dle Kurse verbälkniöwäßig flärker zu drü>er. Die lettevben beleg R O B10 Bon 1915 Lit. 0 Nr. 3640 $73 | Heinemann, Hoarewe, Kelbling in Bremen, | Bremen, Gikedorferflraße 27, wtrd der | den 9. Juli 1918, Bormiitags

: N an 5 L ! Kulissenpepiere e1wäßigten si< um 5 b!s20, die leitenden urgarishen I 69 hon i: 4 i Ç lien Amt#- Tr Ee e i S ett a7 tem fang dle | de Sing Ande Bestäti, Pre sor Kell Wltee | See 1m 50 de 18 tfi Beruie, u 00S Pn Y rige de: Veste Cerguher 1017| ée 1059’ h D Be 2dr Uf8 ihn [i Ke igfdlnle Malte" de für! | mtdfrite Salaler 06 ax 9, ener 19 tbe e den -Dejoditer ae befe, dir sein eigenes Ne>t, die Billi„keit ‘bandbable, it ‘vak i ím Sarimpalumfaal veranstaltet batte, Er verschaffte se!nèn Im Schranken waren Kohlen-, Rästungs- und Mafwhinenfab: ikeaktien Sthußichuléit, Str.-P.-L. 111 b. 134, 17. 500 4 von Frau Auguste Nemiy manditgesell\<aft auf Atiien in Brcmen | unter dem Namen Wilh. Lengerke ‘er- | anberaumten At eborbterzaiae setne Rechie can verichi U boneivar der adwei&enben Gru bsägen berubenbe, A sein A Miener spiel, ten ae Gibiden Tonjall Boh ia sufloler Haltung blieb ruhig und behauptet. Die Börse (63871) E S r Ben 1915 At. D Nr. 2998521 diee 8380 fe O gros E A e T Bffneten Us gegenträrtig e e E ie A4fleeectiernig Di narder tm cripruc) und im Wettbewerb ftehende NeXtssy: ciner Stimme uy» onde1rs dur die vorzügl!de Beherrshung der : : j j G Tan . Dou 500 e Carl Wer- | diermit aufgefordert, die dezcihnetea en | y3n «16 na reisenden eagebu r ; gee <zeitig nebeneinander in Krait waren, erfolgte im Sab 1875 plaltdeuisden Mundart eirige wirkli fröblihe Stunden. Besonders ondon, 19, Dezewbes EN-ZieBD) d ohe Krlegéar[eihe Bela ia aaten eetüas 17817, nid in Warburg, Sie a4 unter Anmeldung feiner Ne<te auf die- | Nr. 421077 der Spa: kasse in Bremen | Urkunde erfolgen wird.

dur den Jugdicature Act etze Vereinigung der Gerichte des aemet wükungsvoll waren die Vbscnitte aus Friß Neatcis „Ut mine 934, 4 9% Kileglanlelbe 100}, 3F °/0 Kri Y i H aba 1916 Lit. D Nr. 4 402205 | selben spätestens in dem . hiermit auf | hiermit aufgefordert, das dezeih-ete Ein-| Wolfenbüttel, den 17. Dezember 1917. RM-<ts urd des Btligkeitöre<is und be! Gaffte fi d So Ar S'rom!id", ferner Wilhelm Wifsers Enzöbluag- , De Katt* aus den London, 27. Dezember. (W. T. B.) Ee Gng). Non In der: Rg oSungssese gegen, ven p O) Don L

hen Amts- r : | ; i ¿ i Arbeiter Jakod Storch | Donnerstag, den 25. April 9B, | legebu<h vnter Anmeltung seiner Rete | Der Gerichtsschreiber Hertoali e:keanuno, daß, wann immer das gemelre Ret mit den Grurdsägen | „Ohbolstäuishen Märten“ sowie „Bohren und Spe>* von Tim | 23/0 Argenutinier von 1886 Mon s, Kanouier Hoden Lauiy Schmidt, ged. | liber 500 @ vom Arbeiter Z g

"30 ict i : d der minder- | Nachmittags # Uhr, vor dem Amtt- | spätestens in dem hiemit auf Dounexötag, | geri%ts: Wille, Serlchtg0b2: sekretär. der Me: S : , 4 9/9 Japaner vo1 1899 72, 39/69 Portugiesen —, : 6 0/0 Russen «3. &-1893 zu Krogstrup, Kreis Hadersleder, | in Dielsdorf als Vormun minde Berit t, T. Ober- ; ittags are E Bf en E A O Ih E e L R une 0 Kiöger. von 1806 424, bas Nvfs-u von 1909 45, Baliimore and ou Landwüiit, ebéndò, wegen Fahner flut, wtrd | jährigen Ida Klara Stor. gerichte, im Gerich an hterselbst, I. Ober- | den 18. April 1918, Nachmittag (53840) Aufgebot

zee 19h Grie ational Bolle i F auf Grand der $8 8 f des Mularsref | 17) on 19:6 A, G Nt, p 270 192 | ge!So Zimmer Ne:78, anberauntén Aufge, | S'Udee vor dom Antege bte, im Gries (0 e hereaier Gusiav Wa-

wak in Wollftein hat das Aufgckot zum eshuldigte hier- | S@arf in Stuttgart. genfalls dieselben für Trafilos erklärt werden Ar, N a tGen Afgrbotterm ees ga R Pun Dae IUN E R

wurde den Verwrirrur gen uvd Verwilkllungen ein Ende gemat, Mierieo —, Penn vivania Se Cniben P: aci alen gese R L Ion E ERS L der Bilttärs über 1000 „# vom H sbaletiméister Friy Hier a-gezeigten Buche wird cine Ueberst 5 s ts L ace —,—, Unite ates Steel Gorporation ‘90, Anaton Í fia E N Tati T MW-azefallen: ollen. : ; vet Grglends gegeben, dle tas Mint idi, Petentige Priat- Handel und. Gewerbe. opper —, Bio Tinto 634, Chartered 14/1, De Beers def. 19%, Declshen Mitte deftnrlihes Vermogen | 18) Vos 1916 At. D Ne. 4810425 | Vremen, den 16. Oktober 1917, [fie raf ther meidrG sg e E f O E E rein Geschichtlidhe, soweit es niht zum Versiändnis des geltenden =— Ju ihrem Rü>tli> über das Jahr 1917 ävfert fiG di Soldfields 1°/:0, Randmines 2/16. : a A ‘bele f : über 500 „46 von Friedit< Hermann 11. | Der Gerißtöshreiber des Amtsgerichts: | Bremen, den 10. Oktober 1917. i i Wollftein aus der Urkunde Rechts - urentbehrlih ift, beiseite läßt, das wirkli cder s{einbar deTo d Gewerbel in S G e Paris, 28. Dezember. (W. T. B.) ad Trantelle A mit Beschlag belecçt, ? in Eiserf-lde (Siegen) ais Teftamenis- Fürh ölter, Obersckretär. Der Srichtsschretber des Amtsgerih18: nam, ° 862 GicetécdateR ile Vie A (1 E fut e as englisde Recct in er die Spielwaren industrie u, U Die Nat es “ad S v, iu o Breu E En Don! 1896 85.00 4 °% Tula | Serb dee stellv. 81, Znf.-Brigade, voUlftre>er der Witwe rnhatrd Schônen- (141913 En Fürhölter, Oderfekcetä:. n ivi 0 0 p g-máß arakter eti@ieden von de a N, | U i: , Y ; | 7 ¿ ; ús Pesterre 6 geltendeu ‘darjtelt Ürter “Berüsiuigung, ver Snfolge b Tun Vie e d As ie SBDE bet 1 unf, 60,00 Mata, es apt E B.) - Wesel auf I. x J 020) ‘Bon 1916 Üt & Mr 6 941 051 101 n T n Maf R MS Amtsgeri%t Bremen bat am ain, L alfarioert välefiers in Bie E B ie n R, Z | Pee d m Som abn, De Leid Mebl | Betr Belle a! Mer Nag Bet San Y nitt Be Wn die Qs 9 d 9 (e e 1 20 Lina (E es Bl hal (s Bi P jet aua r P B pie Wu ( , olat un euti@land urrd îm Zus9ande gerávmit. e dur ohstcff- E Ma, s 771 : _SEgel n See A Jako er in er, Lipp2, Ang1fie Christine, gtnannt | erlassen: „Auf Antrag ablrneisters | Vormittags v, vor unters Dolmetsh t ‘en, ' \ ; We<sil auf Kopenhagen 72,76, Wechsel auf Sto>holm »&005. 3 MünSen Paul Müian : von dex Lippe, Aug , 6 [L d 9 ; Grundsäbe der Bibigkeit und set un e manbbgrbiet und die Folge, baf rin’ beab dee T unp der Grievoung Hatte zur | Wedjel auf New Bork 381,00, Wesel auf London 11,01, Webs Rievenauer, geb. 10. ai 1883 qu | Wr$ die Spar- und Dar lebnbfafse des Sa E E E vie O [itr D obabait in Dinter, Verentocle (L, Le De L die wichtiasten Bestimmungen des E Privatre<te no$ dem besledigt Llich, und tg dazu bei, die Nofroge nad Spielwaren auf Paris 40,80. V. T. B.) - Si tweWsél auf Jandéberg: a. Lech, erlassene Fahnenflu<te- | tiren. i nwîlte Dr, Ju”. Qulenkawmpfff urd Herm einwea Nr. 110/114, vertretea bur anzumelden, widrigenfalls ihreAues<ließung urs gefävfigen System des 1ömis<en Re&1s (Personenret, Sachen- | rod welt lcbbafter zu gei'alten. Die Leipziger Frübjahre- urbd Kopenbagen, 28. Dezember. (W. T. B.) - Sih klärung wird: hieimit aufgehoben. 21) Der 3 %% lgen von 1891/1892 Lit. B| Serte in B ird der unbe- | cine Ghefcau, Luise geb, Neubauer, daselbst | mit ihrem Ncchte folaen wird. Won. ret, Obligationenreht, Famwilienre<*, Grbret) zusammen. Große erésimese boten info!gcd: sen ein Bild von der J d f Hamburg 62,50, do. auf Az:sterdem 139,00, do, auf London 15,20, _ Mün@eu, 24. Dezember 1917. Nr. 260 100, Nr. 257 800, Nr. 99 315 | Kulenkamxff in Bremen, wir s n G bnhaît, wird der unbekannte Inhaber | tein Len 6 Dezember 1917, Könizlich s he Vg E A “S Patleliuná und eîn are. Die Nachfrage na Krlegefpicheug tf fast vol ie 5 P a E 97,60. 28. Dezember. (W. T. B) Si@tw tel anf K. Gericht der Landwebrinspektioa München. | her je 200 4 A, My n a0 980 it Ane Oie von 2 0d auf den dit nastebend bozeihneten Se mtsgerti!. Gwdrlerverz?ihnis crleihtern es dem Leser, < | Hintererund getr:ten und bat dem Becehr nah regulären Spick- 4am a l _ E | Ader 500 6 von QLätermeltjter Ferdinand N A Ghre. Elis. Traub er- | der Spaikasse in Bremen : a. Nr. 168 464, {nell über die für einen gegebenen Fall in Frage kommenden Be- | w j t. Befond ä z Berlin 58,00, do. auf Amsterdam 130,00, do. auf \<weizeris<e Pläge Schlegel in Roßbac], verireten dur | Namen Auge. « Glis, t am 24 S-ptember 1906 mit einec | [53872] eb slimmungen des englischen Privatrehts zu unterr!<ten. des Dies [äito n a e ille bee bieelebung 69,00, do. auf London FLRE do. auf Paris Geb, Ÿ An O

Span Aufgebot. E

62,76, L V . i ; m ; eim Heinri Fenger,

L, B.) (S&#luß) 2) Ausgebote, Cl- 99) lat Me Dae ean STO von «(6 509,03 nahweifenden Cintegebucht |} Einlage von #6 1000,— unter dem Namen | Die L Wilhelm < Feng e ta

die jene Zwiespäitiukeit des Rects na s< geiogen batie. Jn dem

spre&zenden Osterartikci aus Schokclade vnd Zv>er außergewöbnlih stark Gd af N Deeioritts e Emil Reher, Wielandstraße 21, und zur- | Arna Catharina geb. Fuhrmann, auf

uße 224 Stunden Ae R, - 1916 | Nr. 56 044 der Sparkasse in Bremen Hier Wiedenfcid bat beantragt, thren ve1- Verkehrswesen. getuht waren. Au in gekleideten Puppen wai dte Nachfraçe außercrdent- ' WeSsel_ 71,5, j anwelsung, des Deutsc)-n Reis von it aulg2jordeit, spätestens in dem auf | zeit ein Guthaben von 6 5928,90 auf- | Wiedenfe ' t Goble Trantstes 4 p L p ; S8 lu ' Und und d ei, Strie 1X Lit. Fl Nr, 755 339 über P A Februar L928, | weisend, b. Nr. 36298, eröffnet am | shollenen, im Felde vermißten Ghemanr,

i i 1d arch. Sowsckl für tas Inland als auch ganz besonde18 für Holland i Heft 19 bom Jahrgang 1917 der „Zeit s<rift für Kletn- Täânema:k, Norwegen, Schweden, Belgien und Polen wurden Auf. Cable Transfers 4,76,45, Wesel au Par ges A 1000 .& von Fran Röôsle Ehrhardt in 5 beraumten, im | 19. Oftober 1911 mit einer Einlage von | den Wilh:lm Hein:ih Feugex, Webr- en ne Drit I Bes Mee Gran: | (fe "Belt ‘fo wild MtN “Wes 7 | En bte ele» Uf Tate 2 bab 0 Y Hustellungenu. dergl. S e ae ane (E E L IERI L S ie wee Gul d Wes Piment P , : 4 2 t | tei it weitem übertreffen. Aber ni>t pur die ; " Wh U e. é. Qn h: stattfindenden Aufgebotstermine unter An- | Weber und zurz : i nfeld, für tot und Kleinbahn verwaltungen (Verlag von Iultus Springer in Berin) Frübjzbromefe. batte ‘ae vollcn Grfolg für die Spt Baltimore and Ohio Ny Ganadian Pacific 1244, Ghesapeake 2 Aufgebot aufgefordert, spätestens in dem auf den Rechte das bezeichnete Gin- | 46 1432,39 aufweisend, o. Nr. 12265, | zuleßt wohnhaft in Wiedenfeld, für to ershiea mit folgentem Irvalt: Die Bettung des Straßendabun- industrie acbradt chl niemals ift de 9 Feb ‘i Un Obio 473, Cticago, Milwaukee u. St. aur 464, Denver u. Rio [48269 a Y usge [gender Urkunten |10 Juli L918 Vormittags 1A Uhr, eraus eriee dle idri Cs T teres erdfaet am 7. Zuli 1900 unter dem | zu erklären. Der bezei@nete Verschollene gleiles (von Ingenieur Max Buchwald, mit 10 Abbilduvgen); f Herbfimc se in diesem Ges<äfts1weig fo lek b a As n Fcipricer Grande dt, tnois Central 91, Louisville u. Nashville N Es i has Luf L Ne R bean- | vor dem unterzei<neten Geriht, Neue | leaebud vorzule d A g ev Namcn Emtl L<. Neher mit einer Ein- | wicd aufgefordert, ih pätestens in dem Bom Bau der Industrietahnen (von Ingenicur Waltber | Die seit tem Frübzah, cet wt Mea vie 1917. 1 New Vork Central 708, Norfolk u. Western 103, Pennfylvanla 45), gus DUEE DEE I O Grun Friedrihftraße 13/14, 111. Stodwerk, | für kraftlos erklärt werben 1917. sace von 4 100,— und zurielt ein Gut- | auf den 19 Februar 1918, Vor- Meg, : Staatobeibitfen für Kleinbahnen. Kleine Mit- Spie!waren batte 9 e Amal on Mauser Aae nas Seabing 714, vi ias ae 834; Union Paclfic 110}, “mo es r Sicdvershieibungen der Anleibe | Zimmer 143, anberaumten Aufgebotstermin D Meile s@reiber dos Amtsgerichts: | haben von & 11 409,— aufweisend, hier- | mittags E h ip gent A E fargen L und Betrefdäneruncen von Winker! | 2 Ld jar se r blabrbm,e artigen Winflufe | pu sage 78 7h Unlley Glales Strel Garporation 87h 14 Deren M en 1885 Lit, E |vrgulrgen wirigcsals deren Meofilei| Aürdôtter, Geridsifer, | mit aufgefordert, sphuens in bein auf (iduetea Gerd, Amme, M Lu ; ¿ten * 1035. G e A Der 31 07% igen 5 Lit, / : erte E g, . » f Abdichtungen bei Straßenbabnunterführunaen und Kleinbabn-Tunnel: im fi e das j Weihnochtefest 7 E Sinne en zu finden, Rio de Janetro, 14. Dezember, (W. T. B.) Wesel cuf 1) Der 34 °/è igen von n lei Anna éetläring-erfélgen wird. (26062] ; Naczuitta 6 5 Uhr, anberaumten, im | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen anlagen. Bücherschau, Zeitschriften\<au, -— Mitieilurgen des | -; : t& ge O TecGteiltg und ausaiebig | Londoa 132, E f E Zte O vex N ae nan Areutos Das Autgebot 3) betrifft Preußische Amtsgericht Bremen hat am |Gerichtshause hierselbst, Zimmer 79, statt- | wird. An alle, welhe Auskunft über Leven Vereins deutsher Straßenbahr- und Kleinbahnberwaltungen : Strafer. Os Puvbea, Die rae 6 in Wade Bess bers i E A r M au Gri E Staatsanleihe und erfolgt in cinem anderen (7. Sali 191 folgendes Aufgebot er- Sue Aufgebotstermine unter An- j oder Tod des rid ollenen M Mob und _Kleinbahnherufszenofsenshaît; PReibsgerihtsekenntris vem auf den Leip:\ger M-sseu sta:k in die Erscheinung trat, ermöglicite | KursberiGte von ausw ärtigen Watenmärkten. 2) Der 34 °/fofpen von 1887 At. D | Sammelaufgebotstermin. lassen: Auf Antrag der Ghefcau kes | meldung seiner Nechte die kezelhneten späteftens in d! ebotstermine dem We- ae Mir lg ip Bababen gn, M a Be, it einen guten Absas der aus em exfien Kriegsjabr stammenden, für London, 27. Dezember. (W. T. B.) - Kupfer prempt 110. Ne, 11 671 üver 600 (6 vem Bie n Köniclihes “Amiggeciht, Berlin-Mitte Ain ahe g "Christi aeb. utte fc Feaftlos vrflürt werden folien.” idt Anzeige zu maden. A N E: : (3 ' as Ausfand bestimmt gewe wre i i : 1,15, Duembe Bau! 1-8 ' Frig | ; er, nig ' T Lf S L evGatdel aa ! 2. Dezemk Fs da bildungey); Au8züge aus Ge'äf18berihter. Statistik der | Hafeuptägen, fo daß darcit fo et wie völlig deri ‘othen tai berit Wai Dezember. (W. T. B) Baume ber Barm: Bade beate 2a Gt. im Felde: eng ardkop, wohnhaft in Bremen, Gerbard-| Bremen, den 16. Oktober 1917. s rizlibes Amibgcrist, D ‘uishen Kleinbahnen für den Monat Okiober 1917. Scregisier, te auf den Messer crteilten Auft! äge konntev, ir sf esondere infolge | wolle 9750. Gesamte usfubr ‘U r - 48.284, do. do. L T I E T IPELURE d 1 NRohlfóstraße 17 1, wird der unbekannte | Der Gerichtesreiber des A NeriGE! | : des stetig waGsenden Mangeïs an Nob- uud Hllfsfiofen, nicht voll | von amerikanis<er Baumwolle 20 152. Gésainter Votrat 401-050, E N N N | Inhaber des am 31. Mai Ae Oa Fürhölter, Obersekretär. [53773] Mufgeret i aindannanaas auszeführt werden. Gegen Gnde des Zahres aclang s, eine bcfsere | do. do, von ame- tanisher Baumwolle 268 350, do. do. von ägyptisher (38) 5% Belohnung. Einlage von «6 300,— auf den Namen [46183 Der Kellner Josef Fürnfiun in Neu-

B t in iu ermdglid li der zur Herstellung von Spielwaren nöligen Masse | Baumwolle 28 290, Ein-Wertpaket, der Post. in Berlin zur Beförderung nah Dessau am j Sophie anes A ig t Amtsgericht Bremen hat fön, Hermannstraße 69, bat beanirazt,

Î am | (Wm. T V) B olle : tand aus V 2 en rau Augufline, ge» aut Meltung des „W. T. B." beliefen stG die Robein- Smerifanilde In 16. Indi 15 det vp ide B -Púntlé nieriger, 99. November übergeden, ift abhanden gekommen. Der Jubalt beitand aus f Einlegebuchs Nr. 143 57h der Sparkasse in | 3. Nevember 1917 folgendes Aufgebot | seine vers<hollene Ghef

A B. | der V1. Kriegsanleihe im F ¡testens in | erlassen: Auf Antrag des Servierf1 äuleins | dorene Ruwrias, geboren am 4. Dezemter

Konzerte. nabmen der Baltimore and Obio-Bahn im November N 44% Reichsshaganweisun en j Bremen biermit aufgefordert, spätestens in } erkafsen : : in Oeyn- | 1873 zu Carthaus, zulegt wohrhatt in

Am V. Symphonieabend der Könialihen Kapelle | 10882000 Doltar ageer des Voricbr 1013000 Dollor mehr), die Pbivervo o 19, ‘Detember. W. ®, ‘G,) Baumwolle: F Neunte van E BOS O O ente “rid A | dem auf Dounerêtag, den 7- Februar | Mimi Flottmarn, wohnhaft da Bali Seine 4, Fat ie E i

i » 2 ( P E38. handelt fih um folgende. Stüdte: j 1918, Nachmittags S# Uhr, anbe: | hausen, Hotel zur Rose, Kurpark 9, wtrd 4 e Verscholl

im Köntalichen Opernhause ftand kein neues Werk auf dem Pro- | Keintinnabmen auf 3 817000 Dollar (gegen das Vorjahr 1 049 000 | Amerikanis®e 5— / ‘5 Punkte bber. i L L , 82 216—220 * A t aber des am 13. Märi | erklären. Die bezethnete Verschollene samm, das mit der , Akademishen Festouverture“ von Brabws e, i E 8 Liverpool, 27: Dueiee (a L): Ai um 21 Stü über je 6 20 090,- Ge 46 s 82 251—2ós p R S A Be Suefaabots: 1513. ait cine Virlage von «& 150,— auf | wird aufgefordert, fd späteftens A

tan hat das Werk erst kürzlih in einem der O1hesie: konzerie Max Südb s Ï ifttee. (W. T. B.) Der Verwaltung?2rat ter | 2000 Ballen, Einfuhr 73 203 Ballen, davon 27 600 Ballen E S U f 49 82 401 —410 muer ter Grat seiner Rechte | den Namen Mimi Flotimaun crôfneten A den 13. Juli AOLE, ved Fiedlers zu böôren bekonmen, der dem sinnigen und gemütsttefen Brahms ï E / [èt d atnde \âlligen Zknéscheire der trei kanis@e Baumwolle. Für Januar 22:63 Februar 22,63. i L 10 000, 1623 211 106—112 | E be etchriete Einleaebu@ vorzulegen, | und gegenwärlig ein Guthaben von | mittags 11 Uhr, vor Ee 16/19, wesenoverwandter ift als der Realist Richard Strauß. Seine fu fptras ns T Bultvershreiburgen sowte den am gleichen Tage Bradford, 27. Dezember. (W. £. H) Wollmarkt un 2 L G 00-0 1632 „, 211 556—563 A ri afalls L teres für kraftlos ärt |. 1032,55 na<bweisenden Einklegebu<s | teihneten Gericht, viabracren L Male paDeet eat dn V olgeaten E S u Me Men der fünf vH verzinslichen Schuldverschreibungen R ; B wolle E ; 5 000,— 1574 298 E d nid Sig A eb Nr. 16 209 der Epattas i L N S d P lauge L 0 at eullicher Hervor, dessen Wiedergabe, was den orbeftralcn Teil betrifft, L ew k, 27. Dazember. )- Baum ; E070 5 298 701—716 G Î 7. i efordert, estens in dem au auftallend nühtern war. Den Soloteil \ptelte der Konzertmeister Cha foti a T e E, (W. T. f Bei sebr reger Ge- | loko middl I FE do, für Draa (SAetttaruar 30,86 do O : T1 299 03 1—042 s Eren L iter tes Wutogeridhts: S, den 16. Mai L018, | Todeserklärung taat Ara s A Ls Leopold Premyslav mit \<3nem, bescelten Ton und glanzboller interefs ihtete ñ E f D Ei, trammer ltung, Das Haupt- für Februar —,—, New Orleans do. loko middling 29,88, Petro do, | E E 1583 299 051—064 | Nacbmittags 8 Uhr, anberaumten, im | welhe- Auskunft über LLen oder To E Tie Vos cine E iet e Lebers S prphonte Meidung von der Uebernahme eller Eisenbahnen, dur, vi Tae der | refined (in Cases) 16,50, do, Stand white in New Yort 12,1 Bd R Na 9000, gesehen, dem Abend einen \>dnen, herzerbebenden AbfWl- gab, | und der Versicherung, baß den in den Bahneteßs4 Hine L Bierung pri Wesleca Gredit Balances at Dil City 4,7%, SAuier E Der Mengewetnshe Oratorienverein führte Furz Vor Kapilalien cine gute Verzinsung gewährt werden wärde, angeregte | Zentrifugal L a6 do. No Jers " Meh! dem Fest unter seivem Leiter Friy Krüger das Weibnachts- | Kauflust herrschte. Einige Verkäufe, die im späteren Verlause or. i C

ring - Wheat clars 9,75—L1 oratorium von Ioh. Seb. Bach iw Blüthnersaal auf. Mit | elgten, wurden dur< neue Käufe ausgeglichen. Sluß stram om. "Nr. 7: loko gewobnter Hingebung urd Eenauigkeit der A AEaN G cifalede i< Aktienumsay 1 200000 Stü. 4 E pon Schale Lad Voi Did 7 y

72 der Gdor feiner Ausgabe. Au die Soli wa'en in guten Händen ; London, 27. Dezember. (W, T, B.) Bankauêweis New York, 24. Dezember. (W. T. B;) - “V raren Métledige, we ve'maqg, die zur Wiedererlangung führen, F] Markt Nr. 9, p, Zt. im Felde, vertreten Fürhölter, Obersekretär. 43 ebot. f munen 6 A: An Gebt) Sopran), A Ce E, L on England. Gesamirö>llace 30 844 000 (gegen die Voran? Dae T in’ der vergangene B "elg: an 2M a Ae D Mea a E ncedradten, / bie Aauoncii N dur die Re<tsanwäite Dr. Abraham W (4 f / On lean vudia Page geb. Bats, in Waldemar Henke und Eduard abi ‘Gdsungen: während 'Pro- Psd. Sterl / Bavertat 58 337 000 Cu M000 (Zun, 908 000) 3711000 adtan arri c ba rfen rfhels, V | i (Diedbaziglichs Mitteil mgen sind Ra E E rid \ p A der “Le M e April | “Das lmitsgeicht Greanen hat aue A No» | Potampa hat deantraçt, ihrea A fessor Otto Be>ker die Orel meisterte Das Blüthner- | W eibestand 94 889 000 (Abn. 226 000 "1 , Gta Ma ELee | E E A E R O R S E A y e7pedition voa Rudolf Mosse in Vaonlia : y : 11916 mit einec Eialage L9n 46 250,-= auf amber 1911 folgendes Aufgedet erlasien: * den versholienen Schaled u yr<e fter ließ hier und da die St:affheit vermissen : ein Vebelstand, ber Erivatee 124 161 000 (Abn. 4 967 900) Sterl, i i j dit V

mw

l

; h Tröger: : 79, {9 teilen vermögen, ergeht 83 253—265 : O t erselbst, Zimmer Nr. 79, | Ver\hollenen zu erteilen gen, erg 1634 483 30131? R | [29227] Aekadeen Aafaebetotermine unter An- | die Aufforderung e im g r d E, 1642 , 484 104—127 4] Das Amtsgeriht Bremen hat am | meldung seiner Rechte das bezeichnete Gin- L h V h 1917 E Yox Aukauf derx Papiere wird gewarnt. (11. August 1917 folgendes Aufgebot | legebu) - vorzulegen, widrigenfalls legte es Sletabeeceasiealie 16/10. C A

do.” Y Die Wertpapiere find bereits am 10. Dejember poligriliŸ ge- “f Antrag des Landsturmmanns Alfred | "Wremen, den 12, November 1917, | Königliches Umttgeridt Berlin-Tempelhef. Hins i G ese E E bie den Verbleib obiger Papiere oder Teile der- Î| Neumeyver, wohnhaft in Bremen, am Neven | Der GeristssWreiber des Amtsgerichts : Abteilung 9.

Sr r Banne Ä