1918 / 4 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[55046]

Wir machen bierdur b:kannt, daß Herr Zuzrizrat Eduard Kassel dur< seinen am 26. Dezember 1917 erfolgten Lod aus dem Auffsihiorai unserer Ges: Uschaft aus- ges<tieden tit.

- MWBerlin, 3. Januar 1918.

Vrauerei Königstadt Actien-Gesellschaft.

[54913]

Hemelinger Actien-Brauerei. Von un'erer hypothekarischen Auleihe von AS9L wurden am beutizen Tage 15 Stü> Anteilsheine auêgeloft, uad ¿war : Nr. 50 101 109 138 273 281 344 373 420 434 444 508 €03 699 708, die wir htermit zur Rückzahlung per 1. Tpril 1918 tündigen.

Die Rüdtahluang erfolct am Kontor der H?rren Car! F. Pluwp &F Co. io Bremen am L. April L918 gegen Aushändkgung dec Anteilshene nebst Cou- ponbogen.

Bremen, den 31. Dezember 1917.

Demelingex Üctien-Braguexei. Der Vorstand.

[54918] Julius Sichel & Co. Kommanditgesellschaft auf Akiien

Mainz-Luxemburg Esch a. d. Alz.

Aufforderung zum Bezuge dee

Dividendenscheine zu den Aktien

L Ne. 1— 600.

Die Divideudeuscheine für die Ge- s<äf:sjahre 1917/18 bis 1926/27 Eönnen gegen Einsendung oder Abgabe des Er- neuerungaës{<eins bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Mainz und Lei der Kasse der Sesels<@aft in Euxemburg von heute av bezogen we:Den.

Mainz,

Luxemburg, ten 2. Januar 1918,

Esez «a. d. Alz., _Die Geschäftsinhaber : Ferdinand Sichel. Alfred Ganz.

[54916]

Umtausch von Aktien der Rheinischen Mktieugesels<haft für Pavierfabri- Xation in Neuf gegen Aktien der Papierfabrik Reishoiz Gkuiengesell-

schaft in Düsseld oxf.

Nachdem der Beshluß der Genera? ver- fammlung der Rheinischen Aktiengesellschaft jür Papterfabrikatfon Neuß vom 15, De- ¿mber 1917 i 8 Hanbelsregtster etngetragen ist und das Vermöen der Rheinischen Uftiengesel\haît . für Papterfabrikation ohne Liquidation auf die Papterfabrik M-têboiz Ali.-Ges. übergeaanaen ift, forderv wir in Gemäßheit der $8 305 u, 290 des H.-G.oB. die Inhaber von Stammaktien und Vorzugsaktien der Rheinischen Aktien- esellschaft für Papierfabrikation auf, thre

ftien und Vorzugsaktten mit Sewinn- antei!s{etren für 1917/18 und folgende und Talons zum Zwecke bes Umtausches in Aktien der Papierfabrik Reisholz Aktien- gesellshaft na< Maßgabe der folgenden Bedtugungen einzureichen :

1) Die Einrelhung der Aktien und Vorzugsaktien soll bis zum 25. J=- uuar L918 beim Varmer WBauk- Verein, Hinsberg, Fischer @ Comp. F üsseldorf in:Düfseldarf erfolgen.

2) Auf je nom. 4 8400,— Stamm: aken der Rheinischen Aktiengesell saft für Papierfabrikation wit Dividenden|chei für 1917/18 und folgende entfallen vem. é 2000,— Aktten der Papierfabrik Neis- bolz Akt. -Ses. mit Divitenadenbercchtigung vout 1. Juli 1917 av.

Außerdem entfällt auf jede Stammaktie ein Barbetzag von „f 120,—.

Nuf je nom. #4 2400,— Vorzuç32ktien der Rheinischen Aktien-Seselli<haft für Papierfabrikatior, Neuß, mit Dividenden- scetn für 1917/18 unb folgende entfallen nom. #4 1000,— Aktien der Pap'erfabrik Mete holz Att.-Ges. mit Lividendenberecht!-

gung vom 1. Juli 1917 ab,

__ Außerdem entfällt auf jede Vorzug?- aïtie ein Barbet:ag von 4 216, —.

3) Um den Besigern von S:ammaktien und Vorzugsaktien der Rheinischen Altiens- gesellshaft für Pavierfabrikation den Um- taus< von Beträzev, die nit dur M 8400,— bezw. M 2400,— téetibar fin®, zu ern ög'ihen, ift die Umtauschst: lle he- reit, den Zukauf oder Verkauf der fi er- gebenden Spiterbeträge zu vermitteln,

4) Aktien, die bis zum 25. Januar 1918 bei der obeygenannten Umtaus>stelle nichi eingereciWt sind, können dann bis zum 5, April 1968 eivs<licßli<h vur no< bet der Papierfabrik Meisholz ft. -Ges. in Düsseldorf, Loewehaus, zum Umtaus<h eingereiht werden. Bis zu dieser Frist nicht eingereite Aktien oder Borzugsakiien odér sol<e Beträge von VYfktien, die ni<ht dur A 8400,— bezw. 2400,— teilbar find, werdez für Lraft- los erkiärt werden.

Die an Sielle der für kraftlos erkläten Aktien oder Vorzugsaktien dex Nheknischen Aktiergeicls<aft sür Papferfabrikatton zu Iicfernden Papterfabrik Retsholz Aktien werden verkauft und der Ecl88 wirb ab- züzlid der entstandenen Kosten an dle Ber: chtigten ausge;ahlt bezw. Hinterlegt werten.

Düfe!dorf, den 2. Januax 1918.

Papierfabrik Reisholz Aktiengesellschaft.

[33827] Würitembergishe Vereinsbank.

Bei der am 11. d. Mts. vor Notar und Zeugen vorgenommenen vierund- ereißtgiten Verlosuug unserer 8F °/oigen und 4 %%igzen BVantkobiigatiouen bezw. Öhpothelenpfanvbriefe sind folgende S1ü>ke gezogen worden :

3¿ °/0 Obiigatiouen Sexie [XK—XKA11. Rüctzahßlbar am L. Februar 2988.

Lit. A zu A 100,— 11096 11112 11116 11123 11132 11136 11147 11167 113L1 11429 13221 13397 13420 13453 13634 13654 13659 13679 13694 13699 15406 15474 15508 15540 15576 15604 15627 15647 15677 15772 17608 17764 17845 17885 17894 17926 17977 18005 18038 18097 19896 19954 19968 19999 20148 20183 20274 20279 20284 20292.

Lit. W zu 4 200,— 11562 11585 11659 11732 11751 11791 11865 11885" 11905 11999 13704 13713 13731 13741 13873 13903 13923 13931 13946 13967 15944 15984 15988 15990 16008 16132 16280 16293 16305 16336 18175 18195 18265 18335 18418 18431 18471 18476 18494 18592 20338 20415 20435 20511 20705 20730 20732 20747 20749 20750.

Lit. © zu A $500, 12258 12291 12408 12415 12448 12450 12455 12467 12470 12487 12490 12496 12618 12679 14408 14427 14428 14448 14471 14546 14640 14665 14688 14708 14842 14843 14870 14897 16404 16556 16600 16607 16627 16635 16655 16715 16735 16755 16795 16808 16956 16976 18672 18687 18714 18740 18773 18842 18848 18878 18942 18953 19049 19060 19129' 19173 20842 20847 20889 20902 20945 20980

21474 21492,

Lit. D zu (M 1000,— 12752 13007 13008 13037 13042 13088 13152 13195 14956 15136 15206 15265 15270 15272 15286 15308 17204 17301 17422 17471 17480 17510 17520 17560 17580 19323 19374 19424 19575 19626 19635 19683 19687 19737 21513 21520 ‘21563 21576 21588 21676 21709 21843 21862 21891. 2709/0 Obligationen Secte 1V—VIUL. Rückzah!bar am U. März 1918. Lit A zu (4 100,— 74 177 189 191 226 258 266 282 283 390 2250 2356 2425 2445 2475 2481 2540 2547 2566 2567 4527 4540 4547 4556 4585 4651 4654 4713 4773 4860 6601 6615 6633 66592 6778 6882 6885 6891 6895 7038 8884 8902 8942 8984 9054 9057 9093 9107 9225 9267.

Lit. B zu # 200,— 567 586 628 659 663 717 787 806 810 949 2744 2764 2961 3000 3030 3083 3099 3116 3148 3149 4908 4964 4975 5012 5037 5040 5045 5100 5240 5309 7105 7200 7353 7472 7490 7497 7523 7563 T7567 7587 9399 9402 9532 9545 9557 9568 9673 9721 9733 9795. Lit. C zu ( 500,— 1011 1064 1069 1128 1144 1148 1161 1337 1527 1576 1597 1629 1641 1688 3371 3410 3457 3462 3477 3496 3497 3548 3731 3733 3734 3819 3872 3898 5486 5546 5583 5602 5673 5674 5729 5805 5829 5843 5849 5850 5873 5969 7623 7648 T7758 7911 7935 7979 8019 8024 8045 8082 8100 8168 8235 8284 9853 9907 9909 9941 9945 9982 10111 10116 10126 10177 10210 10240 10302 10322. Lit. D zu /( 1000, 1754 1963 1993 2021 2030 2043 2068 2086 2118 2120 3936 3940 3973 4034 4253 4265 4285 4340 4341 4342 6112 6113 6177 6216 6310 6369 6466 6468 6528 6577 3318 8486 8596 8635 8642 8666 8672 8679 8751 8782 10587 10673 10700 048 10782 10833 10879 10959 10964 0993. 349%, Obligationen Seri? I—UL. Nüczahlvöar am U. April 1918. Lit. 4 ¿u #6 100 ,— 60 272 306 325 335 392 435 436 437 491. Lit 8 z1 4 200,— 502 516 517 541 542 691 692 705 759 826 2331. Lit © z1 #& 500,— 1100 1109 1192 1222 1224 1229 1238 1307 1598 1599 1642 1644 1646 1653 2522 2526 2527 2714 2745 2814 2815. Lit V zu #& 1000,— 1712 1713 1716 1755 1929 1998 2090 2137 2171 2172 3048 3083 3127 3291 3384 3432 S 3949 3977 3608 3623 3831 3695 2698. 4 9/9 Obligationen bezw. Vfandbriefe Serie KV—KX VUEHN. Nückzahlbzar am 4. Apxil 19A8. Diejenigen Stücke der Lit. 4—E, wel<hz die ARRAR E Nes)

tragen. (Be!spielöweise also Nr. 24298 24698 24998.)

Dit der Fälllgleit hört die Zahlung der Zinsen auf; wir vergüten jeto< auf den Nennwert der verspätet zux Etnlösung gelangenden Obligationen beiw. Pfand- briefe bis auf weiteres 17%/, Dinter- leguugsziusen vom Vexrfalitag ab.

Die Heimzahlung erfolgt gegen Rülk- gabe der Obligationen bezw. Pfandbriefe:

ia Stuttgart: hei der Effekteukasse der Vesellfchaft und veren Depofiteakafssen, sowte bei deren Filialen und Depositen- Fafseu in: Halen, Biber», Wop- finaeu, Cratlëheim, Ebiugen, Gliwangen, Feuerbach, Fried- ri<shafenw), Gieugen a. Vr., Gwüad, Göppingen, Sechingen, Heidenheim, Heilbroun, Dorb, Fany, Leutkirch, Ludwigsburg, Mergeutheim , Naveasburg, Reutlingen, Tauberbifchofshzim, Tübiogen, Ulr, Waiblingen,

12823 13138 15226 15342 17501 19346

20989 21039 21157 21244 21452 214541

ferner: -

bei der Württ. Baukaustalt vorm. Pflaum & So.,

bei der Königl. Württ. Hofbauk, G.

m. b S., bei der Doertenbach «& Co., G. m. in Canufatt 2 bei den Herzen Harteustein & Co., Baukfommazidite, : i; in Eßiingeu: bei den Herren Oiutendacher & Co., BVaukëommanudite, in Gerabronn: bei der Bankkommandite Gerabronn Landauer & Co., i in Heilbroun: bei den Herren Rümelin & Co., in Kirchheim u. T.: hei der Vankkommagdite FKir<hheim Dorfuexr & Co., in Fraukfuect a. M.: bei der Deutschen Vereiusvauk, in Müachen t bel der Deutsheza Bauk Filiale Mün hen,

in L oem, bei der Rheinischen Credi!bank Filiale Vforzheim.

Auf Namen umgeschriebene Stü>k? sind von den Berechtigten unter amtliher Be- glaubigung der Unterschrift mit Empfangs- bestätigung zu versehen.

Von früheren: Verlosungen find no< rüc{ßändig und seit den beigeseßten Tagen außer Zins:

4 9/0 Pfandbriefe seit 1. April 1906.

Secte XVIII Lit. C zu 6 500,— Nr. 32044.

4 9/0 Pfandbrlefe seit 1. April 1917.

Serte XVI Lit. A zu #6 100,— Nr. 26550.

Série XVIII Lit: A ju #6 100,— Nr. 30950. i

Serie XV Lit. C ju 6. 500,— Nr. 25250.

Serke XVI Lit. €© u $6 500,— Nx. 27250. '

Serie XVIII' Lit. D zu S 1000,— Nr, 32650.

34 9/9 Obligationen seit 1. Februar 1917. Serie X[ Lit. A zu 46 100,— Nr. 15532. Serie 1X Lit. B zu 4 200,— Nr. 11667.

34 9/0 Obligationen seit 1. März 1917.

Serie V Lit. B zu A 200,— Nr. 3042.

Stattgart, im September 1917. Württembergis<he Vereinsbauk.

[55044] Vekauntmachung.

Bei der heute dur@ den K. Notar, Herrn Justi¡rat Lenz, K. Notariat XII, dahter vorgenommenen Verlosuug unserer S % igen Hypothefarobligationen wurden na<stebende Nummern gezogen: Nr. 2 7 84 207 222 264 322 375 379 387 415 506 527 566 736 747 806 829 985 1067 1132 1146 1169 1206 1392 1412 1452 1464 1489 1509 1529 1589. Die aus.elonen S'üd>e gelangen am L, Juli 1918 zu LOD 9%, d. i. mit é 1020,— pro Stud>, zur Hetm- zahlung und treten au von diesem Tage ab avßer Verzinsung.

Müuacheu, den 31. Dezember 1917.

Altienbrauerei

zum Ebvberl - Faber. Der Vorftaud.

[54920]

A f Zrund des Generalversammlungs- beslusses vom 18. Mai 1917 werden die alien Ztammatëtien unserer Gesellha!tt Nr. 12 37 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 67 68 69 70 71 72 108 130 131 132 1338 134 135 136 137 138 139 146 147 148 149 169 170 171 172, die bishex zur Zusammenlegung niht eingerei(t find, gemäß $ 290 des H.eG.-B. für kraftios erklärt. Bremen, den 31. Dezember 1917,

Vereinigte Werkstätten für Kunst im Handwerk A. G.

Der Vorstand, Otto Flohr.

[54919]

Straßenbahn und Elektri- zitätswerk Altenburg S. A.

losung unserer Obligationen sind fol- genbe Nummern zur Rückzahlung per R, Juli 1918 gezogen worden; _ Obttigazioneu L. Ausgabe Siücke a. ( 500,— mit 46 500,— rü>zahlbar :

487 543 546 554 609 und 697, Obligationen UL. Ausgabe Eilñ>e a. 4 1000,— mit 6 1010,— rückzahlbar:

Nr. 4 18 80 113 und 144, Nah dem 1. Juli 1918 findet eine Verzinsung niht mehr ftatt.

rückständig: Obligationen 1. Ausgabe Stüd>e a. 46 500,— mit 6 500,— rüdzahlbar :

vom 2. Januar 1918, Obligattonen 11. Ausgabe Stüde a. 6 1000,— mit #6 1010,— rüdzahlkar:

vom 2. Januar 1918. Verzinsung nicht mehr statt.

Tiutenburg, am 2. Januar 1918. Dex Vorstand.

Wangen i, A, Zuffeuhaufea,

Zeßshe.

geftellt werden.

Nr. 45 und 145 mit Coupon Nr. 35 g-stellt

Umtausch der Aktien des Magdeburger Bauk-Vereius, der Wesl- fälisch-Lippischen Vereinsbank Aktiengesellschast, der Westdeutschen Pereinsbank Kommaudit-Gelellschaft auf Antien ter Horst & Co., des Gronauer. Baukvereins Ledeboer ter Horst & Co. und des Rheiner Banavereins Ledeboec Driessen & Co. in Disconto-

(55070) Kommanditaüteile. f Die Generalversammlung des Magdeburger Bank-Vereins yom 8. Dezember 1917 hat bes{lofsen, das BWBermögen des Magdéburger Bank-Vereins als Ganz28 unter Autsh{uß der Liquidation auf die Directiou der Diécconto-Vesellschaft gegeri Gewährung von neuen Disconto-Kömmanditanteilen zu übertragen. Dementsprechend bat die Generalversammlung der Disconto-Gesellschaft vom 10. Dezember 1917 diesen Erwe1b und die Erhöhung des Grundkapitals um 10 000000 „6 dur< Ausgabe von auf den Inhaber lautenden “inteilen bes{lossen. Die Anteile, von denen 8332 über je 1200 4 und etner über 1600 6 lauten, find vom 1. Januar 1917 ab gewinnbere<tigt.

Ferner haben die Generalversammlungen der We-stfäiish-Livpischen Vereins- bank Akitengesells<aft in Bielefeld vom 8. Dezember 1917, der Westdeutsh: n Ver- éinsbank Kommandit-Gesellihaft auf Aktien ter Horst & Co. in Müniter i. W vom 28. November 1917, des Gronauer Baakvereins Ledeboer 1er Horst & Co. ia Gronau t. W. und des NRheiner Bankvereins Ledeboer Driessen & Co. in Rheine i. W. vom 29. November 1917 bes<lofsen, ihr Vermögen . als Ganzes ohne Liquidation auf die Direcilon der Disconto-Gesellihast gegen Gewährung von Disconto-Kommandit- antetlen zu übert: agen. h

Nachdem diese Beshlüfse und damit die Auflösung des Magdeburger Bank- Vereins, der We1tfälisch-Lippi)chen Veretnibank, der Westdeutshen Vereinsbank, des Sronauer Bankvereins und dès Rhbeiner Bankvereins in die Hand lsregister ein- getragen worden sind, fordern wir die Aktionäre dieser Banken zur Einliercrung 1hrer E und jue B Aer darauf L Ditconto-Kommandtianteile nad) Maßgabe der folgenden Bedingungen auf:

n 10 Aktien des Magdeburaer Bank. Vereins, der Wefälis(-Upp!s{en Ver- einsbank, der Westdeutschen Vereinsbank, des Gronauer Bankvereins und des Rheiner Bankvereins sind mit laufenden Gewinnanteil\<heinen, d. h. für 1917 ff., nebst Er- neuerungs\@e-in bei Vermeliduna späterer Kraftlose klärung

bis‘ zum 31. Januar 1918 einshließli<

bei der Directio4 der Disconto-Gesellschaft in Virliu (Behren- straße 43/44, Emissionsstelle) oder bei deren Niederlassungen tn Aschersleben, Vad Oeyahauseu, Bielefeld. Braunschweig, Bremen, Burg b. M., Cobleuz, Cöpeni>, Cöthen i. A., Cüstrin, Dessau, Detmold, Essen, Frankfurt a. M., Fránk- fuxt a. O.,, Gronau i. W, Haunover, Hattingen, Hez:ford, Hildesheim, Domburg v. d. ©., Köaigsberg i Pr.. Lewgo, Magdeburg, WMatiuz, Mey, Minden i W., Müßhihavosen i. Th., Müiyeim (Rahr), Müaster t. W., Nauwburg a. S., hausen, Offevba<h a M., Peine, Potsdam, Saarbi üen, Salzwedel, Stendal, Steuin, Tilsit, Wiesbaden oder deren Wethselstuben ; e bei dem A. Schaaffhauseu’s<hen Bankverein A..G. in Cöln oder dessen W- <selstubeu oder bei dessen Niederlassungeu in Beuel, Bonn, Cleve, Crefeld. Duisvurg, Duisburg - Meiderich, Düsseldorf, Emmerich Godesberg, Damboru, Mülheim (Rhein), Neuß, Neuwied, Rheydt, Ruhrort, Viersen, Wesel; bei der Norddeutschen Vank ia Hambura. Hamburg, oder bet dexeu Niederlassuugen in Altoua und Harburg ;

erner: in Augsburg bei der Vaherischen Disconto- und Wechselbauk A -S., in Varmen bettem Varmer Bauk-Vereiu Hinsberg, Fischer & Comp., in Breslau bet dem Bankhause E. Heimouu, bei dem Bankhause G. v. Pachaly’s Enkel, in Cafffel bei dim Baukhause L Pfeiff-x, ; in Eöla bei dem A. Schaaffhauseu’shen Bankverein A.-G. (f. o.), bei dem Bankhause Sal. Oppenheim je. & Cie., bei dem Bankhause A Levy, : in Drésdeu e T Algemetueu Deutschen Credit-Austalt Abteilung | resden, bei dem Bankjyause Philipp Elimeyer, ; i in Elberfeld bei dem Bankhause vou dex Heydt-Kersten & Söhne, in Erfurt bei der Bauk für Thüriugen vormals V. M. Strupp, Akt-Ges, Filiaie Erfurt, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Effekteu- und Wechsel-Vauk, in Halberftadt bii dem Bankhause Grust Vogler, in Halle a. S. bei dem Halleshea Vauk-Vereiu von Kulisch, _ Keempf « Co., 1d bet dem Vankzause Reinhoid Steuer, / in Hamburg bei der Norddveutschea Bauk in Hamburg (s. 0), bei der Vereinsbank in Hambur

M

in Karlsruhe i. B. het der Sliddeuschen Bisconuto- Vesellsthaft S

bei dem Bankhause Veit L. Homburger, bei dem Bankhause Stcaus «& Co., 3 in Leipzig bri der Allgemeinen Deutscwen Credit-Austalt und bei deren Ybieilung Vecker & Co., in Magdeburg bei dem Baykhau!e Zu>s{hwerdt & Beuchel, in Maunheiar bei der Süddeutschen Discouto - Gejellswaft A.-G., in Es ae der Vauk für Thüriagen vormals G. M. Strupp, 0 e 4‘ 5 in München bet der Vayerischeu Hypothekeu- uud Wechselkauk, bei der VWayeriichen Vereinsbank, in Nürnberg bei der Bayerischen Diecouto- undWec<hsel-Bank A.-B., în Quedlinburg bei dem Bankhause G Vogler, in Stuttgart bei der Stahi & Federer A.-G.

unter Beifügung eines einfa@-n Nummernyerzeichnisses während der bet jeder Slelle üblichen K. ssenslunden einzureih-n. -

2) a. auf je nom, 6000 4 Akiien des Magdeburger Vank-Vereins mit

Gewivnarteilsheinen für 1917 ff. nebst Erneuerungs'<ein werden nom. 3600 6 Be R Disconto-Kommanditanteile mit Gewionberechtigung vom. 1. Januar ab gewähit.

b. Auf j* nom. 12 000 46 Aktten der Westfä!is<h.-Lippischen Verein®bank

mit Gerinnanieilscheinen tür 1917 ff. nebst Erneuerungs|hein werden nom. 6000 6 Disconto-Kommanditante!le mit Gewtnnbere<iigung vom 1. Januat 1917 ab gewährt. .

c. Auf je nom. 12000 46 Aktien der Westdeutschen Vereinsbank mit

ee t A ads ann id s r M ; Diéconto-Kommanditantieile m ewinnbere<tigung vom 1. Januar 1 ab und Bei der beute statigefundenen Aus- File O rberglting von 100 6 auf je 1000 Westdeutse Vereinsbank- üktien gewährx

d.‘Auf j2 nom. 2000 6 Aktien des Gronauer Baukvereins nilt Gewirn-

antellsheinen füc 1917 ff. nebst E: neuerungs|>@ein werden nom. 1200 6 Diéconto- Kommankhitante:le mitt Gewinnbere<tigung vom 1. Januar 1917 ab und elne Bar- vergütung von 100 4 auf je 1000 4 Geonauer Bankveretn- Aktten gewährt.

0. Auf je nom. 2000 6 KAttien des Rheiner Baukveret: s mit Gewinn-

Nr. 31 130 147 240 338 347 392 446 antetlsheiven für 1917 ff. neb11 Erneuerungsshetn werden nom. 1200 4 Disconto-

Fommanditante le mit Gewinnber-<htigurg ab 1. Januar 1917 g: währt. Wenn geringere Attienbeiräge a!s die unter a—e andaegebenèn zum Utitaufsch

eingereiht werden, find die Emprangéstellen bereit, den Zukauf fehleud-r und den Verkauf über\hi nter Aftten oder den Umtausch dieser Poster, wte b ispiel8weise von nom, 3000 6 Magdeburger Bank-WBerein-Aktien in nom. 1800 6 Diséonto- E une e der Spiye zu abhugt e Auch deù Umtausch 7 geringerer enbetäg? zum Nennwert der umzutaus<-nden Aktien werdzn die Bon früheren Auslosungen find no< Empfangsstellen nah ‘Möglichkeit vermitteln. Soweit a mis ni<i bewirkt wird, müssen die etngereidten Aktien, die den unter a—e jeweilig festgeseßten Nenù- weit niht erreihen, zur Verwertung für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung va: E wakee: n me 31. Jaruar E keiner ber E i ellen eingere worden find, können unx uo s zum 15. ril 1918 Nr, 72 491 und 680 mit Coupon Nr. 45 | ¿insczließii< bei der Direction der Viüconto Vesentchast in Berlin gemäß j den vorstehenden Bestimmungen zum Umtaw<h etagereicht werden.

Bis zu dieser Frist nicht einzereihte Aktien werden gleich¡eitig mit tevj-znigen

Aktienbetcägen, die den unter a—e feltge'etzien Nennwert ntt eriétheri und nit

umgetauscht oder niht zur Verwerturg für Rechnuvg der Beteili.ten ur Ver)ügung " worden fiod, gemäß $ 290 H.-‘B..B. alehbald für kraftlos exklärt. Die an Stelle der fraftlosea Aktien tretenden Disconto-Komuianditanieile werden wir best«

Nah dem 1. Juli 1917 findet eine mögli verkauf:n uw: d den Erlds den Beteiligten zur Verfügung stellen.

Berlin. im Januar 1918.

Direction der Disconto-Gesellschaft. Dr. Salomonsohnu. De. Rujsell.

Nord-- Rheine i. W.,

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

No 4s

s mir Untersuchungssachen. |

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften. ;

Le j €& N i : t 9. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zusiellungen u. dergl. D : Ht / g 3. Noi feufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. i e E i ne

E vei i

Ar:zeigenpreis für deu Naum etuer 5 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf. Lufzerdem iotrD auf den Anzeigenpreis ein D206 fhias bn 20 v. D ce,

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien | und Alliengesellshasten.

Union- Brauerei Actien - Gesellschaft Hamburg.

Laut BesGluß der Benetralverfammnlung vem 17. Dezrmbex 1917 ift die Uaion-Brauerei Actten-Geosells&aft in Hamburg dur< Kauf an die Löwer-Brauerci Actien: Geseusch ft in Hambttrg übergegangen und in Liquidation E.

Die Gläubiger der Gesell!@aft wrden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bet dem nuterzeiehneten Ligquivator anzumeldeza.

Hamburg, den 28. Dezember 1917.

H. Oldero>.

[55049]

Eisen-Judustrie zu Menden und Schwerte Aktien-Gejellschaft, Schwerte.

Bet der am 10. Dezember 1917 în Gegenwart eines Notars în Cöln ftatt- achabten Verlosuzg der au: 1. Juli 1918 dex Anleihebedingung gemäg rügzchltaren 47 9/9 Teilshuldver!hereibungen unserer hypotb-karis<h ficergestellten Anul-ihe von „4 1 500 000,— sind folgeade Numucrn taa Gésamtbctrage von # 60 000,— gezogen worden :

9 15 37 70 74 86 104 130 179 194 227 229 231 234 237 246 355 375 381 391 394 445 448 469 464 481 546 593 623 624 632 688 696 846 888 889 896 910 942 944 1033 1039 1044 1146 1150 1154 1165 1187 1204 1212 1240 1282 1333 1340 1355 1375 1398 1430 1462 1472. ;

Die Auszablung des hedingungsgemäßen Weris diefer ausgelolten TeilsGuld- versGreibur gen mit 6 LO3O0,— für jede Tells<huldversZreiburg erfolgt vom 1, Zuli L9A8 96 het

Herren Deictzmann e Co., Eöltt,

Herren Cazël Solling & Co., Daauover,

der Panunovrerscheu Vauk ia Fannover,

Herren Delbrü, Schier &-Ca., Berlin,

Hecren von dexr Heydt & Eo, Vexliu,

der Natioualbau? für Drutischland, Gexlin, und

unserer GesensHaftskafe in Schwerte gegen A1skieferung der Teil'uldvershretbungen und der dazugehörigen Zinsscheine, wele sväter als an jenem Tage verfallen. : y

ri& e De Ard fehlender Zinsscheine wird vom Kapitaldzirage der Teilichuld-

verschreibuvgen gekürzt.

Die ‘Bitiinsung obiger Obligationen bört wit dem 30. Funt 1918 auf.

Folgende avzgeloste Tetlchuldyerschreibungea find noch nicht zue Eixrlösuug gzlargt und werden hiermit wiederholt bekanntgegeben :

aus Verlosung vom 4. 12. 1914 Nr. 1005 1457, s «6.12. 1915 Nr. 1227, v ü « 11. 12. 1916 Nr. 920 1360 1458. Schwerte, den 2, Januar 1918. Dex Vorstand 22er Gisen-JIuduftrie zu Meuben und Se>werte Aktiew-GeseAschaft.

[535481 Pfandbriefverloiueg dev

Pfälzishen Hypothekeubank Ludwigshafen am Rhein.

Bet der heutigen Bexlosunug in Sezenwart des K. Notars Herrn Justizrat3 Wiest hier wurde gezogen U : oa Las 3; o/oigen Pfandbriescu dex Serien U, 8 bis ein<Glleßlid) 15 und von den 4 9% igen Pfaupbrieïen ber Serie 21 die Endunmmer V7. A G8 gelangen somit ovhuez Unterschied der Litera sämtliche Psaudbriefe der Serien L, 3 E diele me dereu Nummern uit ven iferz eudigen, also beispielFwei}e r deao ge Res AME Rutemer 87, 187, 287 usw. zur Heimzahlunu

Die Einls ung der gezogenen Pfanbhuliefe fiudet ïostenfrei gegen Rückgabe der Miärtel und der una verfaslenen- Zinss@zine soroie der (Frneucrunae eine latt: ai unseren Kassen in Ludwigshafen a. Nÿ9. und WMlinchen, außerdem: bei der Söutgliczen Pauptbank ta Nüruverg und den Æbaiglicßen Filialbankeu in Auibetg, Au8bach, Afehafeubunz, Augévura, Bambzeg, Vayuecuth, Erlargen, Sü, Dol, Jago! igdt, Kaiters!lauteru, Rempties, Lundéhut. Lubu-igößafen tm Nhein, Münden, Paas E g Reut, Nosenhzini, Séweinfuxt, Straubirtg un Abu, L bei s Bazerischez Disconto. & Weehiel-Bank N.-G., in Nüvtt- bers und ihren säm er talt, bei den D eris<zezaz Nieveclaffu“gen der Bauk? für Paundel und

? C, N bei M ceilDev Verciusbauk in Mühen und threr Filiale in

Nüruvera, i bei ug Douildes Saut n di ibrer Fitsale in Sxaukfurt a, M. bei D elben Vercin ia Frankfnrt a. M, bei der Direction der Disconto-Besells<aft in Verliu und Frauk- bei der Dresdner in ly Verliz uad Frankfuri a. M, sowie ihren

ayeriïhen C bei e S en Bank in Lublwigöhasen a, bih, und ihren Ziveig,

bei dee Mhciaischeu Creditbauk in Maunhcizm und ihren Zweig-

bei S iehtembevgisbet Vereinsbauk in Stuttgart

sowie bei uuseren Vfandbriefvoertrievöste=leu. “insunq der heute getwogenen Pfandbriefe endigt am 1. April LORS: din t Tage & 2 0/9 Depositalzins vergütet wird. Mie

Beträge fehlender Zinsscheine werden am Kapital in Abzug aebra<t.

UmgesHriebeue Pfaudbriese sind von dem betreffenden Eigentümer oder Einzelpersoven müssen ihre Unterschr e Mk ennaden

les ete ee i P Tenbigen lassen ; notariell oder burgermeillteram J Oriskirhenuverm R das nit der Fürsorge der Kirhenverwaltungen (

anvertraut ist, tit die Genehmigung der eins<läglgen Kuratel- (Staatsaufsichts- Stelle erforderli. sliflen sind an

bei Pfründestiftungen und

Der Umtausch der verloîen Stücke in 4 °/oige Vf

na< Mafßcabe unseres Vorrais zum jeweiligen Tageekurs erlafsen, kann an URA Kasen as bet nesen Beririebsttellen fchon den deute ee wol dieg Pfandbriefe Zufolge LllerhbHster Eztichlichungen Lr biiegium der Mündel?

“felt Bestehen dex Vank in Wagern das ftaatlihe P

siGerheit uud siz:3 zur Anlage voa VBemeinbe> und Stistuvgsgelderu gu-

Yeinfe2.

R

Verlosung unseren Kassen sowie bei unseren sämtlichen Pfandbricfoectiets, und Zir s\@Meinzah!stellen kostenlos erhältlid. abauia le mie

————

5415}

Gn Akiciengefels<ast für Vayl-rfabri- kation in Neuß mit der Papt-rfabri? Reisholz Kfkiiergesel'Soft in Düsseldorf | b unter Auss<hiuß der Liquioatioa besclcfsen und ins Handelsregister eingetragen worten

der NHeinis>®Gen Aktiengesellschaft tir

und 306 H.-G.-B. auf, ihre Ansprüße bei uus anzumelden. v Düfse!dorf, den 3. Januar 1918.

Popierfabrif Reisholz

[54522] Westfätische Drahtindustrie, amm (Westf)

Fa der Hauply ammluug vom 19, De-

zember 1917 tit an St-llz bes verstorbenen

Herrn Hermann Hobre>ex, Wieshaden,

H:rr Dr. Fur. Fretbere von Boden- hausen- Degener tin Berlin

von den Stameraïtionären in den Auf-

s>18xat gewählt worden.

An Stelle ves Hérra Dr. jur. Frel-

herrn von Bodenbausfen-Degener wurde

Herr Dr. phil. Bruno Bruhn, Mitglied des Dlreftociums der Fried. Krupp A. G., Bredeney b. Ken (Ruhr),

und an Stelle des verstorbenen Herrn Ge-

heimen Baurats Dr.-JIng. e. h. Gisb.

Gillhauseo, Efsen O Herr Friedri Dorfa, ffellvertr. Iit- lied des Direktoriums der Fried. rupp A. G., Direktor der Friedrih- Flfred-Hütte, Friemersheim,

bon den Voxrrechtsaktionären in den

Auffichtsrat gewählt.

Der BVorstaus. [55085]

Gtinladung zur vierten ervenlichen F RLREELL N der Bergihloß- Vzauerxci Sebuiz A. D. in Sebuig (Sa.) am 283. Januar 1918, Nath- mitiags 4 Uhr. im Hotel „Stadt Dreéden“ in Sebrig. T'ageëorbuunz : : 1) Berichterstattung über das abgelaufene Ges{äftäjahr. 3 Genehmigung der Bilanz. 3) Gn'lavung des Vorstands und des Au Achisrais. ¿ 4) Wahlen zum Aussi@israt. Zur Teilnahme aa der Genz-raïver-

re@tigt, wle ertweder ihre Aktien oder

oder eines deuts<en Notars, aus wel<hen die Nummern der hinterlegten Stüe genau erfibtlih sind, svätestens am s. Werk!age vor drr anberaunzen Generalversammlung bet der GeseL- \chaftskafîe hinterlegen und bis zum fe der Deneralversartmlung daselbst clafsen. :

Der Ves nebst der Bilanz und dem Sewirn- und Verlustkonto ltegt auf dem Brauereikontor zur Ginfihtnahme

aus. Der Voxstaud. Ottmar Enderle. Curt Ouaas.

(5b076) Mashinen- und Kranbgu

Aktiengesells<aft, Düsseldorf.

iger:

¡insen zum Bezuge gegen sofortize Zahlung des vollen Preises anzub

Shemische Fabrik von Dehden, Akticugesellscbaft. (535059)

Fr Bier, Abfälle und Zinsen Matert-lien:

: : Srausteuèc und Biersieuer sarimiluvg find diejenigen Aktionäre he- Töbne, Unkosten, Steuern, Gebalte, Tan-

die Hinterlegungss&cine der RetHsbank Mevaratuven- D Diverse Debitoren: Rü>stellungen und

Abschreibungen :

Berlin, Sonnabend, den 5. Januar 1984

L A E T3

6, Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, 9, Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntznaungen.

[55047]

Jiacdem die VersGmelzung ver Nhetnf- Che ische Fabr if von Seydven, Littien gesells aft.

WBefaratzamung, eiressend die Ausübung des Vegugsre&ts auf ( 2020 600,— neus Nkitien dee Chemischen FaLri? von Deydes, Lftiengeicus>aft. Die am 23. November v. F, abg:haltcre außerordenil: de Hauptvz:samm«

ist, fordern. roir bierdur< die Bläubigeex | lung der Chem'shen Fabrik von Hzyden, Altiengesellichzît, ia Radebeul, hat bes» hn been, wir Hs ‘ür | lossen, das Geuubzabital der Gesells$aft von 7 000 000,— auf A 10 600 000,-- Papiexfabrikattan, Neuß, entipr-Gend | dur Ausgabe von 3000 Stü>k neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien über js

den aefeulihen Vorschriften der 88 297 | e# 1000 zu erböben.

Die neuen Altiea nehmen an der Jabretdividende vom 1. Januar 1913 ab oll teil und siand im übrtgen den bisterigen Aktien glet<{bcre(tigt. Die beschlossene uxrd durGzeführte Erúöhurg des Srundkapttals it in das

Hantelsregifter des Föntglihhen Amtägerits Köpichenbrecda eingetragen worden,

Die neuen Aktizn find auf (Sruad des Beichiufs:8s der Havptyersammlung an

Uktieugesells<zaft. Me Dresdner Bank ia Dresden feft begeben worden mit der Maßgade, daß sie von

tescx den Besigern der bi3herigen Aktien zum Kuse von 180 °/9 fra pn Stü, eten find.

Demgemäß focdern wir die Befiyer der bi:hertgen Aktien biermit auf, das

thnen wen Vezugsre><t unter foluenden Bediugungen geltend zu ma(eu:

Auf je 4 7000,— ktcherige Aklica kónnen drei neue Aktien über je «6 1000,— zum Kurse von 1809/69 bezogen werdzn.

2) Das Bezugsrecht ift bei Vermeidung des Veriuftes vom 2. Januar bis zum 2. Februar v. J. eiasczließili<h an den WBcceutagea wéhrend der üblichen Geschäfte ftunden

Dresde bei der Dresduer Bauk, in Vezliu bei der Dre2dvuer Vank, {a Leipzig bei der Dresdner Bau? iu Leipzig,

_in Stuiigart bet der Dre8duer Vauk Filiale Siuitgart auezuüben. Zu diesen Zrwre>ke find die bléherigen Aktien obne WHewinna anteils<einbogen mit zwet glei<lautenden Anmeldesheinen, zu denen Vordru>e bei den Bezugsftellen erhältlih find, zur Abftempclung eix« zureichen. Zuglei wit der Einreichung n der Bezuckpreis von 1LGO 0/6 mi! (6 1809,— für jede neue Aktie einzuzohles. zn Schlußischeinsiempel trägt der beziehende Aktionär. Ueber die Stun zahlung wird auf etuem der beiden Anmeldeshetne, wel<her alsdann dem Ginreicher zurl>gezeben wird, quittiert. Die eingereihten big« bezigen Aktien werden abgesilempelt ebenfalls zurü>gegeben.

3) Die Aushändigung der neuen Allien on den beziehenden Aktior äx erfolgt na deren Fertigstellung gegen Rückzabe bes wit der Quittung über die Einzahlung verseh2:nen Anmeldei<eins. -

Nadebeul/Dresdet, den 2. Jannar 1318. / Dres8bnex Vauk.

Bremer WVrauerei N.-G. Sewinu- d Verlustrentung / für das Jahre vou Oltoder 1016 bió 30 Septembzz L9LY,

S

D

E1rnahrecen. i M A

M ¡4 1 041 816/36 Qus&gaben.

Malz und Hopfen. Kchlen E i e todte Glaëtvoaren a“ o » . . Tenn

153 779/88 18 596 67 35 898 12 10 329 44 24 470 52} 243 034 63

H 33 738 83

368 sn7101 21 526 92

| 336 948 71

tieme an Veauite, Arbetterve:ficherungen

Abschreibungen oos q auf Wiriscaftsinventar . „. 11 319 05] Brauercigrundstü> . L E 11 348/16 Maschinen S » 19 079 46 Transportfässec . Ca 5182 80 Save N T O

62 548/02)

971 352/21

70 464/15 34 919|—

105 383/16

Dazu Vortrag aug 1916 . ..

Gewinnsaldo der Bilanz . Bilauz.

Stand am

1. Oktober ¡-A5gang | Zügang 1916

E E E E E

Abschrei-

Aktiva. bung

Wir beehren uns, die Aktionäre unferer

S Ußr, ta Paikhotel zu Düfseidorf ftatt-

ladea. - Tagesordunug 2 - D) Bes(lußéasjung vber

aïtien über je 46 1000,— sowie über

die Einzelhettea der Aktienavsgabe. 9) Aenderung des $ 5 der Statuten, 3) Wahl ¿zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, wele an der General- v:rxsammlung teilnehmen wollen, haben thie Attten oder die über dieselben von der Reichsbank auLtgestellten Depotscheine gemäß 21° der Statuten bis um 25. Jauuar cer. während der üblichen

bei einen: detuisheu Notar, bei der Deutsche Bank Filiale, Düsscidorf, bei dem Barmer Vaukverein Hius8- berg. Fischer & Co.,, Düsseldorf. bei Herrn Carl Cahu, Bantge\chä\t, Verlin, oder p de Kasse ver gyn avg L | t n, wogegen Ihnen e Nina futeate Zutcitiskarte behändigt wfk:d. eltouf, bea 3. Januar 1918, O Dre Ausstede3Lrat.

Lubwigsßafeu am Nhzin, 17. Dezember 1917. E 9 Die Dirxettiou.

Leo Hanau, Loifigender.

Gesellschaft zu ciner am Mittwoch, deu | Brauereigrundfiü> . Maschinen . 30. Januar bus, Nacqurtags n riser und Vottithe

findenden außera3rdeutlichen Geueral, | Transportfässer

„1 Inventar und Fuhrpark versaumlung blecdur< ergebenst einzu O

Debitoren und Bankkonto . . .„ = - rhöhuvug des | Exportanssendungen E A Siktienkapita1s unserer Geellschaft um | Häuser (Wirtschaften und Niederlagen) t 2 250 000,— auf (6 4 000 000,— | Wirtschaft3sinventarien dur Ausgabe von 2250 Johaber- | Darlehnskonto j

568 800/—| 2751/84] |—|11 348/16] 554 700% |—{19 079/46] 172 000

222 000|—130 920 54 10 000/—} 9 999/— 282801 5182/80} 20700 37 400;

2% 600|—| |— 44 525 /—| 270845] 11 200/—| 15 618/55 3 900|—| 3899|—| |—

—_—- E

39 742/36 953 777/51 182 051/02

3 183 20 3 81423

144 168/01

s . * e . . . .

Vorräte (Bier, Malz, Hopsen und Utensilien Unkostenkonto, Vortrag S A S0: 0. $0 #

M C L E e E R esa

S. M E S D Ver P S S 0 09.9. 69S A0: S S S 9 4.0.8 T G..S o 4 #0 0.9 e eo 00

B S F P

1 000 0C0|— 500 000/—

Aktienk E L alicia A 7 A Bon

Prioritätsanleihe 1... cioritäiganleihe IT N ypoth ken auf eigene Häuser

Geseßmäßige Reserve

Statutenmäßige Reserve .

Kreditoren. .

? : 977 770/43.

« 109 009,— , 239 092,36| 339 092/86 278 772/08

A 3 150|— 105 383/15

3 444 168/01

Talousteuervortr S Gewitnne- und Versusikonto H

S <6 +06 # S P - . . . e s - . s, E 6 G M A S # . . D. . * . * .‘ * «“ Ó- . . . o K I . . S S0 <0 S S

e ® . 6:0 . S

.-.“ . . . * v . . « è* o .

Bremen, den 10. Dezember 1917, Dex Vorstand

ex U“ Dex Auffiéhisrat. T. Fri>höffer. R. Braese@Se, BVorstzender. Die Kichtigkeit vorstehender Bilanz ‘und Gewiuy- uud Verlusirehnung bs \Geinigt hbi:rdurh: s Bremen, ven 10. Dezember 1917. Der becidigte ViSereentsot i E. S@hröder.