1918 / 10 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Badäen-Radäcu.

Genofseushaftzregitereintrag Bd. 1 O.-Z. 15: „Doka“ Eiutfaufegenofsen- ichaft var Badison Hotel-FSupuftrie und vetaudiar Betriebe zingeciru-

geus Seuoff:usciaft mit beschränkter : Die ì SaBung tit am 11, Dezember 1917 fest- i

Haftpflicht in Badeu - Vadeu.

geftellt. Gegeuftand des Unternehmens isi dec Ein- und Verkauf aUer zzm Be- trieb von Hotels und verwandter Betriebe nôtigen Wirtshaft8actik-k und die Wak- rang aller etnschläzigen Interessen dex DS2noffenschaft uad ihrer Mitclieder. Haft- fumrne: 400 4 für jeden G-\häftganteil. DöGftzabl der Auteile: 5. Die Bekannt- maZungen der Genofsenshaft erfolgen dur deu Vorsiand in den beiden hiesizen Z“itungen. Vorsiandémitglieder sind: Sustab Hoffmann, Hot:lbefizer, und Karl I. Kes-l, Kaufmann, beide tn Baden. Die Willenzerfkiärungen des Vorstands er- fclgen durch wenigftens zwet Mitgiieder ; die Zeibruung geschiebt, indem zwet PMit- gieder der Firma ihren Namen hinzu- rigen, Geschäftsjahr: 1. Oktober his 30. September. Die EtnjiSt der Lijte bér Benoffen ist während der Dienststunden des Serihts jedem gestattet. Savez, 31. Dezember 1917. Großh. Bad, Amt3gerißt.

EBATRBErg. [56071] __Unterm Heutizen wurde im Ge: -offen- icd2stszegiiter eingetragen bei der Firma Demtpfdreshmaichiuen - Geuofezs- fehaft Treppendorf-Reicthwmannsdorf, eiugetragene Deuofsenschaft mit be- sHräutier Safipfsliht in Treppeu- dorf, A-G. Bargebrah: Geora Shinauß in aus dem Borfland ausar\Bieden und {ür iba bestellt Nikolaus Schlayy, Land- wiri in Treppendorf 19. BazaBezrg, 5. Januar 1918, F, Ämisçceri®

B67 Era, [56072]

In das GenossensSaftsregister tft heute eingeiragen die durh Saßuna vom 7. Juni, 4. und 25, Zugust und 1. Dezember 1917 erridtete Genoffenschaft für Kolonisation eingetracene Genofsenshafi mit beshränkter Hastpllicßt mit d-m Sitze zu Berliv. Weaenftand des Unternehmens ift die Be. \choffina von Bau- und Betciebskapitalten ¿ur Srrihtung von Heimstättenkolonien in Heutscztand und Anfiecklungen in Deutsch- Oliaf:a und die Gründung urd der Dekrieb dieser Siedlungen sowte die Er- rictung einer Organisation, welche die Verazbeiturg und den Verkauf der inner- Éalb der H-imsiättenkolonien und afrika- nifen Arfiedlungen gewonnenen Erzeug- nijje und die Gründung ein-r Konfurn- veretniguag für sämtlihe Mitglieder be- awedZt. Die Hafisumwe beträgt 300 M, vie hôhstzuläsfige Zahl der GesZäftzanteile zehn. Die Bekanntmahungeu erfoigen unter der Firma im „Reichsanzeiger“ und «Berliner Lokal-Anjeiger*. Die ZeiHnung er;olat, indem die Zeinenden zu der Fitma ibre Namensunterschrift hinzufügen. Das Gerchäfttjahr läuft vom 1. April bis zvm 31. März, das erste Ges{äftsjahr voin Tage der Eintragung bis zum 31. März 1818. Die Vorstand2mitglieder sind ZSohannea Sandmann und Hermann Meier, heide in Berlin. Die Einsicht der Genossen- Vste i in den Dienststunden des Sertchts Pru R U N 28. S 1917, Sönlgliches Amtscerict Bezlin-e Mitte. bteilung 883. 9

E ordeesholm. [56385]

In das Senossenschafttregister ist bet Nr, 12 Landtvirtschaftiicher DBezugs- vereiz e. G. m. u, $. in Groß Harxie heute folgendes eingetragen worden:

Für Heinrich Sievers, Hinrib Reese und Heinrih Schurbohm find der Gastwirt Diedrich Hellenbera, der Hufner Gustav Deeichen und der Landmann Ernst Röpke, fämtliih in Groß Harrie, vom Auficht3rat ¿3 Vorstandsmirgkiiedern bestellt.

Borbesholm, den 2, Jaruar 1918,

Köntgltches Amtsgericht.

Dortmund. [56076] In unser SenofsensGastsregifier ist beute Hei der unter Ne. 23 eingetragenen Ge- uofseaschafi „Konfum- und Sparverein Loriviunbd. Samm eingetragene Se- voseusczaft mit beshräukter Kaft- Pit zu Dortinuud folgendes œinge- tragen worden : d R Mgeaine tft i 50 M erbößt ur eihlu er Hauptoersanmüun vou 23, September 1917. y q

Durch denselben Bes{lß it die Soaßung dahia geändert, daß bem $ 79 folgende Fafsung geaeben wirb:

Die VBeröffentlißurg der B-kanrt- waungen dec GenofsersGaft erfolgen in ver Westfälischen KAllgeme'nen Volks- zeitung und dem General-Anzeiger, beide in Dortmund. Für den Fall, daß diese Blätter etugehen ober aus anderen Gründen vie Beröffentlüihung in keinem der beiden Biäiter mögli fein ste, ritt ber Deutsche Neschéavzetger fo lange an deren Stelle, tis die Geueralversammlung andere Blätter bestimmt hat.

Dortmund, den 6. Dezeiaber 18317,

Königliches Amtsgericht.

156070] Stelle find der Xaudwirt Fohannes Numyf

und der Sastwiri Peiar PWüuüer gctzetsu. j Egriagsgauscu, den 3. Feuusr 1818. Söuigliches Amt3gerit.

————_——-ch

Fürth, aF6Fi. ___ [242%2 ‘Senoffenshafrsregift:reiutrag.

vereiz für Wiudëheim, eingetragene Senosseusaft mit unbejchrüuttex Daftpfticht, iu Winvseium,.“ Aa Stelle des au3geWlcdenen Vorstardkmitgllets Kri 9ölrp wurd: Engect Leonhard ir Windsheim in den Vorstand aecroäblt. Sürth, den v. Januzr 1918, K. Amtsgeriht, Negistergeriht.

GelsenKirchen. [56365}

Ja unjer Senofsenschzaft8regiFer ijt heute bei eia unter Nr. 74 etngetragenen TIaoisum-Vereit „Selb“ ein, azrag-re Denosseuschaft mit be- ichräutter Dofipfliht in Lanze folaendes eingetragén worde:

Die GeïWärtganreile und die Haftsumme find von 30 S auf 50 #4 eryöôst.

Selfentirchea, ten 5. Fanuar 1318,

Königiretes Imiégerit,

Gerstunze=. [56361] Bei der Nr. 5 unseres Genoßfenschafia- regtfiers ecingetcazenen Genofsen|sMaft: tuersuÿiceer Spar- und Dgrlehus- 2afsenverciu e. S. m. u, S. za Unter- mul ift heure folgend:s eingetragen werden: An Stelle des verstcrdeuea Fchx2:nes Krug ist Wilbelin Aud ia Untersubl als Vor- standsmitglied für 2 Iahre g-wählt wordz::. Scritaugea, dzn 5. Sanuar iSis, G:o8b. Amt3grrieft.

HeydekFtiz. f58254]

Ín das Genossenschaftsregister ist bei der Genofsen!chaft „Laudwirt:cha?iliche Vetxiebagrn2Fenfhnft 2. S. m. b. Þ. Jonatea“ heute eingetragen:

Die Sagzung i durch Bes! vom 20. November 1917 geöudert. Der Be- irag des GSes{üftsanteils ifi erböbt.

Seydefrng, der 29. Dezembez 1317.

Königliches Amt2gerxicht.

Carls, Eauden. [56255] In b39 Gencofscnsastsregiiter ift zu Band T O.-3. 78 zur Etukaufsgenosseu- schaft des Vereins zer Zigarrea- und TabakZänudier, e. S. m. b. S., in Karlsruße eingeiragen: Anton Wentzel und Eduard Flüge sind cus dem Vorstend ausgeschieden; an deren Stelle sind die Zigarrenhändler Adolf Maritn und Har! Iooß, Karlsruhe, als Vorstandemitglteder bestelit. ÎÄarl8ruße, ben 7, Zoanuar 1918, Großh. Amtsgeribt. B 2,

Eolmar, Posen. [56256] Ina unser Gegossenschaftéregifter t zu Nr. 9 am 2. Januar 1918 bei der Spar- und Daxtlehuëkafe Nahistaedt, ciu- etragene SeusfseusWaft mit nabc- {räukter Haftpfliht in Kablpäpt, eingetragen worden :

._ Als Stelloertreterin für bas im Felde befindliche Vorstanbemitglted August Smidt isi die Ga'iwirtéfrau Bertha Scmidt, gedoreae Nikolci, in Kahlsiädt gewäßit,

Amtögeri®t Kolmar i. P.

Leonberg. [56386] Ju dem GonofsensBYasisregifter Zd, 111 Bl. 39 wurd? heute hei dem SCousum- vevzin Weiidezstadt und Umgegead e. G. u. b. H. eingetrogen: In der (Beneralversamm!ung von Ende November 1917 wurde au Stelle bes Christian Hahn ver Kaufmann Frtedrich Voller in Weilber- sladi als Geschäftsführer gewählt,

Den 3. Januar 1918.

K. Amt?gericht Lo9uberg.

Amtsrichter Fgelhaart.

Lüben, Schles- [56362] Bei derr uuter Nr. 40 dez Senofsen- aftsregifiers eingetragenza Spar unab Darlehnäfassen-Vereiv e. S. m, u. H. zu Vrauchitichdorf ist heute etagetragen worden: Der Stellerbesizer Wilbeïra Daase in Brautiischdotf ist aus dem Bor- stande au3geschicden und an setne Stelle ver Stellenbesiger Paul Wo!f in Brauchitshdorf geroählt.

Kön'gl. Amtsgericht Lübeu, 4. 1. 18.

LUÜS6N, [56392] Bei der Genofenstchaftsmeierei #4. Ziínuen, e. H. m. u. Þ., Nr. 5 des Genofsenschaftsregiste13, ist am 2. Januar 1918 folgend:s eingetragen worden :

An Stelle des irfeïige Wegtuges aug- gefÆtedenen Landmanns Heinrich Niemand ift ber Lantmann Chrisiüian Voß in St, LUnnen in den Vorsianv gewählt. Königliches Arntsgeriht Linden,

Markifssa. [56253] In unsere Genossenshaftsregis:er ifi am 8. Januar 1918 bei Nr. 1: Gérlack(s- Seiner Dazleÿnskasseuvereiu, einge- tracene Geusosseuicheft mit unve- {ränkier Saftpfliht, Obee Geriaÿs- bei, eingetragen worden:

Der Bavergutsbesizer Paul Ar!t in Miitel Gerlahsbeim und d2c Weberet, deïzec Guftav Smidt in Dber Gerla&s- heim siad aus dem Vorstande ausgeshieden, und an veren Stelle find der Rentner Hetnrich Steiaert in Mittel Gerlachsheim

L 2? hes Staiuts ift dahtn geändert, daß an Stelle deé Wortes „Kousumenuian* das Wort „Venofsen“ getrstou iff.

Tuatsgeriht Mojewis, 2. F2ivar 1918,

FReSACrite, [56260] Im VevofsensEXcft2register ift Heute bei

vMaiffeiseuschez Durlehéa3?7afsez-i Nr, 34, Lanz2wir:schaftiics2 Vezugs-

nund SCsasgpengfzubait, E. S. m. H. S., in Meszrig, cingetragen wordea:

Tes Vorstancémitglted Reutter Karl Sticcse ift az dan Vorstand aus- geihieden und an seine Stelle der Land- besitzer Johannes Kurgaÿn in Meseriz cLireten. -

ámiageri@t Meseris, 2. Januar 1918. Xeahzus, Eibe, [562613

Ins Geuoslzushaftsregisier t zu Nr. 6: FSorsumvereix füe Nenb4us a/Fibse u2bd Unrtarge=b, ecingetzagene We- u2fsetshat ut teshränktex Saft- pflicht j1 Nauhau3 CZibe) heute ein- getrag werber, daß an Stell: des aus- actteoenen Borftanbämttiglteds Arbetter i Ernst Blouguiit fn Carrenzien “der Zk- garcenarbeiter Wlihelmr Voß in Neuhaus (Elbe) getreten ift,

Neuhaus (GSlve), den 31, Dezember

1917. Königlih23 Ami3aeriFt,

Ghzrweissath. __ [56262] î

Im Sznaofsenschaftöregtfter ift heute zum aansunvereiu ¿u Usterweiß bad, e. G. m. 6. H.“ eingetragen worden : Än Stelle des avfnes&iedenen Osfar Haak it der Autieger Oskar Wilhelm in Unter- weißbaS in oen Vorstand gewählt worden.

Die Stellverireting des Slyert Bäg ift erloschen.

ObertvrifibaH, den 2. Jaruar 1918,

Fürstlides Amisasri@t,

Dsterofis, Ontpr. __ [56364] In das iHenofsensGaftsregiiter ist bei demi Beioerswalder Spar- und Dar- tehnsrafecrverein E. G. 11, 12. S. în PeterSwalbe cingetragen, daß dez Haus- besiger Karl Paitewka uud der SHhuted Avam Diikus, b-ide aus Peteröwaide, an Stelle von Sakowiß und SGeaiingwski tn den Vortand gewählt find. Oftetodz, Osior., den 29, Dezember

1917. : Königlihßes Amt3geriht.

GBiuneberz. / [56263]

In das GenofsensÆeftitregister Nr. 2 des hiéfigen Amtsgerichts is hei dec Spar- m. Darlehus?afse c. S&. m. u. $. in Quickboru eingetragen, daß der Landmann Córistian Schröder ver- toren und an seiner Stelle dex Land- mann Dito Mobr in Quickborn in den BVorstond gewählt ift. is Pinneberg, den 22. Dezember 1917,

Æôniali$es 1utsgericht.

Ravwitsckh. - [56264 _ In unser Genosseuscafisrezister ist heute vei Nr. [l „Spar- usd Dariehnskasse, cingeiragerue Seucfsenschaft mit uu- erithränftee Deftpflicat in Ratwitich“, einnetrazen worden, daß an Stelle des ausgeschGtedenea Vorstandsmitglieds, des Landiotcts Robert Meißner aus Nawitsck, der EŒutésbesißer Julius Fiedler aus Fricevriheweiler zum Vorstaodsmiigliede gewählt worden i, MRawits®, den 2 Januar 1918, Königliches Amtsgericht.

Saarburg, BZ. Trier. [56387] In das Genosser. schaftsregister wurde beute b-i derm VTorumelser Spar- und Darleliu3?kafseuverecin, Eingetrag2uen Gerofscniczefît wait uubeiHränkter Vaftpslicht, zu Temmels eivgetragen: An Stelle des Matthias Greif, Tem- mel3, warde der Johann Friedrich Müller das:1bft in den Vorstand gewähit. SaarLarg, Wez. Trier, den 4. Jg- nuar 1918.

, Vönigliczes Amtsgericht.

Saarburz, Bz. Trier, [56388] In das Senosseaschaftsregister wurde Eeute bet dem Saarburgee Winzer- verein, cingetrageneu Senofseuschafît mit zuubeschränkter Haftpflicht, zu Saartura, Vez, Tzier, eingetragen :

abacändert :

Das Ges(äftzjahr beginnt mit dem 1. Tuçust und eubigt wit dem 31. Juli. Des fett dem 1. Sanuar 1917 laufende Geshäftsjabr foll ait dem 31. Auli dieses Jahres {ließ-n und das neue Geschäfts jabr dann mit dem 1. August beginnen. Saaeóucrg, Vez. Tzizr, dea 5, Ja- nuar 1918.

Köntglihes AmisgeriGht.

Trier. [56265] In das Gevofsenshaftereg!ster wurde beute hei dem Ehranger Epar- u. Darlehaskbofseuverein e. G, g, getragen : An Stelle des durch Tod aus dem Vorstande ausgeschtedenen Vorstandsmit. glieds Jakob Su ist der Heinrich (Stsfenah, Aderer in Ghrana, als Bej, siger {n den Vorfiand gewählt worden. Trier, ben 4, Januar 1918, Könlgliches Amtsgericht. At. 7.

] Spielivarenmanuufaltur G. zu, b. S

$ 20 Absaß 1 des Statuts ist dahin | Frist

Vaihiugén. [563671 {i Im GSenosszaschafi3regifter Wand 1 i BL. 28 wurde heute bei dem Dauiedeus8- ; Casravareis E 2. G. m. 12. H. tun Serszeim ages : i Das Bor''and8zitglied Ludwig Gy, ¡ zuglei Stellvertreter des Wiorstehers, tft iam 12. Sezpiember 1918 gefiorben. Fin der Genera?y:rsammling vom 30. De- zember 1917 it an feiner Sticlle das { Borstand3:ritalicd Jakob Kirn ¿um Stell- i vertreter des Vorstehers und der Bauer | Frizdri Kurfiß, Jod. S., tn Seröheim als weiieres Borftand3mitakied je bis zur DSeneralversamwlung des Jahres 1920 gewäßlt worde.

BVaibirgen, den 7. Ranuar 1918.

K, Württ. Amiszericzt Vaibinzen.

Oberamztsriht!r Haug.

Tarendorfi. [56389]

Ian unfer SeuossersGaftsregifier Nr. 14, beireffend den Darsewinukelce Spar- u#d Darlehasktafseaverceiau, eiuge- trageue Genossenschaft mit uube- schräntter DSafipflitzt in Darsewinkel tit deute eingetiagen worden ;

An Stelle des verstorbenen Bernhard Dammann ifi Anton Füchtenbans, an Stelle des verstorbenen Berahard Wolharn der Kolon Bernhard Brockmann als Vor- standsmitglied neu gewählt, an Stelle ves au8geschiedenen stellvertcetenden Bereins- horitchers Bernhard Dammarn ift das bisher/ge Vorstandsmitglied Gerhard Hocft- mann zum itellvectretenden Vereinsvorsteher gewäßit.

LTGareudsoef, den 5. Januar 1918,

Köuigliches Amtsgericht.

9) Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

ASCHersIoben. [56367] In unfer Musterregister ist unter Nr. 443 folgendes Vuner der offeneu Handelsgesellschaft H. C. Vestehoru in schersleben eingetragen worden: 2 Ab- büg? zur Verziecung von Kartons und Klozbeuteln in cinem vers{lossenen Um- shiso, Fabriknummern 2740 und 2741, Flächenerieugnifie, argemeldet am 6. De- zember 1917, Mittags 12 Uhr 32 M:- nuten, Sußfrist 3 Fahre. Aschereleben, den 5. Januar 1918, Königliches AmtsgeriFt,

11) Konkurse.

Darmstadt. . [56245] Ueber das Verwögen der Hesfischezx

iu Pfungstadt ist am 3. Januar 1918, Nachmitiags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist Rechtäanwalt Dr. E. E. Hoffmann 11. in Darmstadt. Anmeldefrist bis zum 28. Januar 1918. Erfte Släubigerver- sammlung am 83L. Jaruar 1918, Vormitt2g8 D Ur Pcüfaungstecmtn am 9. Febenar L918, Vormittazs 9 Usr. Offener Arrest wit Anzetge- pfli&t bis zum 31, Januar 1918, Droßberzog!ihes Amt3geri@i TI zu Darmstadt.

Ulm, Donau. [56250] Ueber das Vermögen des Rohaunes Serzmanz, Juhabers eines Zigazxeu- geimsfts in Ulm, wurde am 7. Januar 1918, Nadmittags 5 Uhr, das Konkur3ver- fabren eröffnet. Herr Beztrksnotar Boos in Ulm, ist zum Konkursverwalter ernannt. Zur eventl. Wahl eines anderen Ver- walters, eventl. Bestelluna etnes Gläu- bigeraus\{uses und eventl. Beshlußfassu ng gem. $S 132 und 134, 137 K..O. jowie zur Prüfung der Forderungen ti Temin auf Kirtwoch, den 13. -Feoruar 1918S, Vormittags 10 Ugr, vor K. Amts- geriht Ulm, Justizgebäude, P Nr. 2, bestimmt. Der ofene Acrest ist erlassen. rist zur Anzeige von Gegenständen 2c. und zur Aumeldurng von Konkursforde- rungen bis 31. Faauax 1918,

Ulm a. D., den 8, Januar 1918. Gerichtss{retberei K. Amtsgerichis.

Frezdonm. 1562413] Des Konkursverfahren übez den Nachlaß des am 25 Oktober 1914 gefallenea, gilegt in Deosven-A., Kaulbachstr. 22, I, wobnhast gewesenzn Malers Fogaus Sar8 aas wiro n2ch Abhaltung dez Schlußtermins Hierdurch aufgehoben, Dresden, den 7, Fanuar 1918, Königliches Amtegeriht. Kbt, Ix,

Dresäen. 96244 Das Foukar9berfabren iber den Rebleg der cam 30. Tai 1916 versiorbenen Väeexrcige)chästsinbabeein Marie Beréha vexw. Klohzsche, geb. Meißneex, in Dresdeu-N., wGroßenhainerstr. 22, wird naŸ Abhaltung des Sch{hlußtermins hierdurch aufgeßoben,

Dresden. den 9. Fanuar 1918,

Köünigsbers, Fr. 5 Das Koukurövecfahrn über daz Bes wögens des Fabrikbesigers k: Lucas aus ig8bserg i. Per, wixd nach erfolgter Abhaltung des SPluszerming bierdur aufgehobaa. E i. Br., den 86, Sanuar KBniglicies Aratsgericht. Abt, 29,

Das Konkursverfahren über den Naglaß des veritorvenen Gutsbefißers Balcutin

! Sreytag in Sauguitteu wird, na$deu

der in dem Vergleichstermine vom 10, No, vember 1917 angenommene Zwan3gvex, gle‘ch durch rechtskästizgen Beschluß vom 22. Deze 1917 bestätigt ift, hierdurch aufgehoben.

oie E i. Oftpr., deu 7. Januar Königliches Amtsgericht.

Das Konkursverfahren über den Naÿ [aß des am 14. Mat 1917 verstorbenen, in Magdeburg-B., Martinftr. 17, wohn, haft gewesenen BVierverlegers Angyít RübenaŒ wird nah erfoigtrer Schiuß, verteilung bierdurch aufgehoben. Magdeburg, deu 4. Januar 1918, Königliches Amt3geri$t A, Adt. 8,

OdenKkirehen, [56249] In dem Konkursverfaßren über daz Vermögen der Firma Rheinische Dach, pabppenu- Asphalt- uud Teerprodukt:en. Fabrik Réeydt-Odenukircheun, Zau. haber: Sander uud Vertelsmaugs in Odeskircheu, ift infolge eines von dem Gemeinshulbner aDIR Vors(lags zu einem Zwangsverglei Vergleich, termin und Termin zur Prüfung der nachträglib angemeldeten Forderungen auf den 30. Jauuar L918, Vgr- mittags Lx Uhr, vor dem König- lihen Amtagerihi in Odenkirchen, Ziramer Vir. 7, anb:raumt. Der Vergiei&vgr- \Slag ist auf der Berihts\chretberei des Konkur3gerihts zur Einsicht dexr Beteiligten niedergelegt.

Odeukirccheu, den 5. Januax 19183,

Amtsgericht.

RostoeK, MecKE, [56370) Das Konkursverfahren üher das Ver, mögen des Sasttvirts, früß. Händlera Frauz Ulxeih zu Rostock wird nah erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Rosto, den 7. Januar 1918. Großkerzogl. Amtsgericht.

Tuchel. [56372] Das Konkurtverfabren über das Ver, mözen des Fabrikbefizers Friedrich Vèéarx in Tuchel! wird nah erfolgter Abhaltung des S(hlußitermins hierdurch aufgehotea. 3. N. 4/10.

Köntgliczes Amtsgeribt Tuchel,

den 4. Jauuar 1918.

12) Tarif- und Fahrplanbekannt- machungen der Eisen- S bahnen.

Vom 1. Zpíuil 1918 tritt - ein neuer Tarif für die Beförderung von Personen, Neisegepäck, Expreßgut und Leichen in Binneunveikehr in Kraft. Durch dkesen Tarif tritt eine allgemeine Erhöhung der biéherigen Fahrpreise und Beförderungt- preise ein. Auskunft erteilt die unter- ¡eibnete Direktion.

Altoaa, den 8. Januar 1918. Eiseubahu. Sesellschaft Eltona-RKalter:kirhew-Neumüliuster. Die Dircektigu.

[56242] Audonahtmetazif für Magermilc ustv., Molke nud Buttermilch. Tfv. D C. 7. Mit Gültigkeit vom 10. Januar 1918 ab werden die Frach!- säge für Magermilch usw. von 200—415 km E Nähere Auskunft geben die be- tetligten Güterabfertigungen sowie tas SELAnIIOOinO, hter, Badnhof Alexander- a

Berlin, den 7. Januar 1918. Königliche Cilsenbahndirettion.

e a0ts- uud Privatbahnugüterver- kebr. Teil IT, Heft A. Die einbeiilthe Getühr von 10 .6, die nah S. 21, Ab- sch{niit © 7 des Heftes A, für das Löschen einer durch Selbitentzündung ta Branb geratenen Wagenladung Briketts oder Koks festgeseßt ist, wird vom 1. Januar 1918 ab auf 20 4 erhöht, fofern rit "och höhere Uakosten entstehen und in Rechnung ¿zu stellen sind. Berlin, den 9. Januar 1918. Köpvigliche Eisenbahndirektiou. G.-Nr. 1 8 T . 1/1.

iftleiter

P

Reichsanzeiger

Staatsanzeiger.

M ; Ber Kezuggapreis beträgt vierteljährlih 6 «A 30 Pf.

den Postanstalten und Zeitunggvertrieben für Selbstabholer | anch die Königliche Geschästsstelle SW.48, Wilheln:ste. 22. |

Einzelne Uummern kosten 25-P f.

E

1:10.

JFnhalt des amtlichen Teiles:

Order sverlelhungen ac. Dentsches Neich. Mitteilung über die Antrittsaudienz des neuernannten s{hwelzer|-

Gesandten. velenntmadung über Guthaben türkischer Staatsangehöriger

Deutschlan Bin ung, betreffend Liquidation französisher Unter-

nehmungen. L f Bekanntmachung, betreffend Ernennung eines Beisigers des Reihsschiedsgerihts für Kriegswirtschaft. E Nusführung8bekanntmachung - zu den Bekannimachungen über baumwollene Verbandstoffe und über die zum Erwerb und zur Veräußerung von baumwollenen Verbandstoffen be- rechtigte Stelle vom 1. Dezember 1917.

delsverbot. njios, betreffend die Ausgabe der Nummer 4 des Reichs- e

eyblatts. Königreich Prenßen. Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. Bekanntmachung, betreffend Aufhebung einer Zwangsver-

altung. : Velannimiaina, betreffend Zwangsverwaltung amerikanischer

Unteruehmüngen. - Bekanntmachung, betreffend den kommunalabgabepflichtigen Reinertrag der Oschersleben-Schöninger Eisenbahn. Bekanntmachung über die Ausgabe neuer Kohlen- und Sonder- farten. : ; Bekärintmäachung über die Freigabe von Abschnitten der neuen

Fen und Sonderkarten. ver E Erste Beilage: -

VekannimaGung der in der Woche vom 30. Dezember 1917 bis 5. n 1918 zu Kriegswohlfahrtszweden genehmigten öffentlichen Sammlungen und Vertriebe von Gegenständen und der abgelaufenen Erlaubaiserteilungen.

B T P E E A S E A I Amiílißes.

Soine Majestät der König haben Allergnädigft geruht:

dem General der Infanterie von der Armee Niemann den Roten Mblerocve pa Klasse mit Eichenlaub und

Schwertern, z. D. Freiherr von Steinaedcker

lmajoren und 7 ai Saarana den Roten Adlerorden zweiter Klasse

mit Schwertern, der Oberstleutnant a. D. von Rangzau den Roten Ablerorden dritter Klasse mit der Schleife uno Schwertern, dem Oberstleutnant a. D. von Marschall den Roten Adblerorden dritter Klasse mit der Schleife, / den Majoren a. D. von Vahlkampf und Leitner den Roten Adlerorden vierter Klasse mit Schwertern, M dem Major a. D. Lüders, dem Zeughauptmann a. V. Lange und den Oberstabsveterinären a. D. Degner, Ogilvie und Dr. Maaß den Roten Adlerorden vierter Klasse, “dem Generalmajor sz. D. Shmundt den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit dem Stern und Schwertern, : dem Generalmajor z. D. Alberti den Königlichen Kronen-

orden zweiter Klasse, = tnants a. D. Beneke und Hartmann und dem ‘Me D. “Auber den Königlichen Kronenorden

dritter Klasse sowie dem e ant à la suite der Armee Franz Joseph

fürsten zu Jsenburg und Büdingen-Birstein, dem

Boldemann das Kreuz der Ritter des Königtichen ordens von Hohenzollern mit Schwertern zu verleihen.

inie a can

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Königlih württembergischen herrn von Oldershausen, dem Königli Prager und dern i serve Schlei ch den Orden pour le mérite,

dem Königlich sächsischen Ginerattuan M Sliio: dator: Bücherrevisor Gerhard Schulze ta Leipzig, Norbstraße 54), Wet ß-Jonakë

Welck den Roten Adlerorden zweiter Klasse

Kemal mit Schwertern,

apitänleutnant Ernst Krafft und dem Kapitänleutnant Luis

Generalleutnant Fref-

herrn von Watter, dem Königlich [eis sGen nt Majo

sniglih bayerischen Oberleutnant der Ne- Firmen usw. angeordnet:

? |

| |

den 12, Januar, Abends.

me r

dem Kaiserlih türkisGen Generalmajor Moustafa Pascha den Königlichen Kronenorden erster Klasse

dem Königlich bayerishen Obersten Jordan den König- lichen Kronenorden zweiter s mit Schwertern i

dem Kaiserlich türkischen Hauptmann Houloussi Bey, den Kaiserlich türkischen Kapitänleutnanis Mehmed Nezir Abdullah und Mustafa Nedschati bin Jbrahim, dem Kaiserlich türkischen Kapitänleutnant a. D. Mustafa Jsmail und dem Kaiserlich türkishen Stabzingenieur Mustafa Bekir den Königlichen B dritter Klasse mit Schwertern am tatutenmäßigen Bande sowie | demKöniglich württembergischen Oberstleuinant Flaischlen, den Königlich bayerishen Majoren Apfelstedt, von Wenz zu Niederlahustein, Rilter von Tumma, Geiger, eller, Sand und Ruith, den Königlich württembergischen Majoren Winke und Bornemann, den Königlich bayerischen Hauptleuten König, Leyh und Sorg, den Königlich ächsishen Hauptleuten von Teubern und Blumstengel, l Königlich württembergischen Hauptleuten Haußer, Geb- hardt, iedtemann, von Mauch und Klaus, dem Königlich württembergishen Hauptmann ‘der Reserve Conz, dem Königlih würitembergischen Riltmeister a. D. Glaß, dem Königlih bayerischen Oberleutnant Kraufsser, dem Königlich württembergischen Oberleutnant der Reserve Schiel- lein, dem Königlich bayerischen Leutnant der Reserve Han- stein, dem Königlich sächsischen Leutnant Sch warz und dem Königlih württembergishen Leutnant der Reserve Bert \ch das Kreuz der Ritter des Königlicen Hausordens von

Hohenzollern mit Schwertezn zu verleihen. \

Deutsches Reich.

Zeine Majestät der Kaiser und König haben u U Pal N E außerordent- lichen Gesandten und bevollmächtigten Minister an Allerhöchst- ihrem Hofe Dr. Mercier zur Entgegennahme seines Ve- glaubigungsschreibens in Audienz zu empfangen geruht. : Der Unterstaatssekretär im Auswärtigen Amt, Freiherr von dem Bussche-Haddenhausen, wohnte der Audienz bei.

Bekanntmachung

ben türkischer Staat8angehöriger A in D aliSland,

Vom 10. Januar 1918.

srat hat auf Grund des $3 des Geseßes über

die E u Bundesrats zu wirtschaftlichen Maß-

nahmen usw. vom 4 T i von der Kaiserli Ottomanischen Í einem von

D tei ; Ersuchen folgende Verordnung erlassen:

Regierung ergangenen E î Geldforderuvgen ($ 2 Abs. 1 Sab 2 der Be- u f gg “Zahlunggverkehz mit dem Ausland vem

icha-Geseyól. S. 105), die einer im Türkischen Hei ehruan gen Dee bes Flatia gegen eine im Deutshen Reiche Person cder Fuma zuftehen, sind obne Genebmigung der türkischen Devtsenzentrale aur zulässig, wenn sie zur Begleiuy a NVerbindiichkeiten gegenüber einem im Deutshea Reiche anfäsfig

Gläubiger innerhalb des Reläjs dienen sollen,

ansä\sige

fanntmachung über A Fcbruar 1917 kejsiraft. 83

erordnung tritt mit dem Ta

Der D inter bestimmt, wann sie au Berlin, den 10. Januar 1918. Der Reichskanzler. i

Jn Vertretung: Freiherr von Stein.

ex Kraft tritt.

Bekanntmachung betreffend Liquidation französischer Unter- nehmungen.

französischer

ene vom Gefeßbl. S.

927) habe ih die Liquidation folgende

Paris, insbesoudere ber

101) der französijcen Beteiligung an der Gamesserfabr

di “8 {riften werden gemäß Z 10 i j ors@)riften Suwibenum g A vei Zablungeverkchr mit dem Aus3iard

e der Verkündung in Krast.

, betreffend Liquidation Auf Grund der Belanuimaung, i N E

:n Verm3gens der Firma Ch. Lorilleux & Cie., 100) He L Firma Sh, Lorilieux & Co. in Lelpzig (Ligut-

Co. tn Leipzig (Liguidator: Bücherrevisor

—Ñ

ven Naum einer 5 gesvaltenen Einheitszeile |-

———————— —— Anzeigeuprcis für 3 i e | 50 Pf, einer 2 gespalt. Ciuhcitszeile 99 Pf, Auf;erdem wird auf I!

t ¡ fai L s F | | gus Pn Hon Ls da für Kerlin außer } a, S A , L u den Anzeigeupreis ein Tenerungszuscchlag vot £0 v.H, erzobei. | | |

Anzeigen nintrmt an:

die Körtigliche Gesczäft9ftelle des Reit: u:tD Staats8auzeigers j | 1

Verliu BW 28, Wilhelmftraße Nv. 32,

L L E L T I T T L

S 1H,

An Stelle des Oefonomicrats Hartert ist der Ritterguts-

besißer August Maertens in Berlin W. 8, Französische

Straße 24, IL, zum Beisiger des Sj E Sriezamirti@afi in Streitsacten über die Lieferung von Spelse-

Reichsschiedsgerichts für

fett ernannt worden. Berlin, den 10. Januar 1918. Der Staats\ekretär des Kriegsernährung8amks. J M: Groß e.

Ausführung3bekanntmachung

der Reichsbekleidungsstelle zu denBekanntmachungen über iw tene Verbandstoffe und über die zum Erwerb und zur Veräußerung oon baumwollenen Ver- bandstoffen berechtigte Stelle vom 1. Dezember 1917.

Vom 12. Januar 1918.

Zur Erläuterung und Ergänzung der Bekanntmachungen der Reich sbekleidungsstelle über baumwollene Verbandstoffe und über die zum Erwerb und zur Veräußerung von baumwollenen Verbandstoffen berechtigte Stelle vom 1. Dezember 1917 (Reichs- anzeiger Nr. 285) wird auf Grund der 88 1 und 2 der Bundes- ratsverordnuna über Befugnisse der Reichsbekieidung3ftele vom

29. März 1917 (Reichs-Geseßbl. S. 257) folgendes bestimmt:

8 1.

ite Bestimmung des $ 1 Absau 1 der Bekauntinaung über tuts Verbandstoffe 4 1. Dezember 1917, wonach fertige Verbandstoffe aus Web-, Wirt- oder Strilkwaren, die ganz oder zum Teil aus Baumwolle hergestellt find, im Großhandel nur an die von der Reichsbekleidungsstelle zu bezeinende Stelle und von dieser nur an Apotheken veräußert werden dürfen, i dahin zu verstehen, daß die genannte Stelle ben Plan für die Verteilung der Verband- stoffe u dic Apotheken und die ihnen von der Retchsbekleldungs- stelle gleiWgestellten Großverbrauher und Kleinhändler (veral. $ 2) aufítelt und nach Festsegung dieses Planes durch ‘die Reichs- bekleidungéstelle den Herftellern (Großhändklern) und Beziehern eät- \prechende Anweisung bezw. Nachriht gibt. Die Bezicher werden auf Grund des E unmittelbar von den Hexrstellern, und zwar nach Möglichkeit ven dcn von thaen gewünschten Her-

stellern, keltefert. da

e Bekanntmachung über die zum Erwerb und zur Veräuße- in Von A Verbandstoffen becechtigte Stelle vom 1, De- zember 1917 wird dahin ergänzt, daß der Hageda ein Verteilungs- aus\{uß zur Sette gesteUt wind. Die Verteilungsftelle wird si Hageda (Verteilungsausschuß für baumwollene Verbandstoffe) be- zeichnen. Sie besteÿt aus einem Direkior der Hageda als Verfigendea

iglizdern, die auf Vorschlag: ad V ee Vereins der Verbanditofffabrikanten Deutslands,

2, der Vereinigung der Großbeiriebe der deutschen Verband- stoffindustrie, S

3, der De ee E O angebörenden Berbandf:offhersteller Deutschlands,

4. L euléaen Drogisten-Verbandes von 1873 (E. V.)

s?cmmifar füc bürgerliche Kleidung berufen werden. did D Verieitur geste it E Vaude Netichsbeklei- z obliegt es insbesondere, zu begutacten : T L a Hageta vorzulegenden SwWlüfsel für die Ver-

lung der Verbandstoffe,

2, ele fas ¿tgen Kleinhärdler mit Verbandstosfen (Drogksten) wie Apotheken zu b:ehande:n, also zur Versorguug durch die Hersteller (Mon tau ten) vmn der Reichsbekleidungsfstelle uzulafsen ind, 4

i A D aaoitbraiSern (größeren industriellen Werken, Staatsbetrtevea usw.) der uniniitelbare Bezug von den Hexrstellern (Großhändlern) gestattet werden foll,

, wel@e Arten der jegt geführten baumwoll?nen Verband- \teffe fünftig nit mehr hergestellt werden follen,

, inwieweit Anträgen auf Genehmigung zu anderweltiger Verwendung von Mullgeweben ohne Schädigung der Ver- \orgung der Bevölkerung mit eigentlichen Verbandstoffen statigegeben werden kann. j

Ste crieilt ferner der Reichabikleidungesstelle Natshläge in allen Fällen, in denen sie darum angegangen wird. Berlin, den 12. Januar 1918. Reichsbekleiduags stelle. Geßeimer Rat Dr. Beutler,

Reichskommissar für bürgerliche Kleidung.

r BekanntmackGung-

Grund der Bekanntmachung zur Fernhaltung unzuverlässiger Personen

if Nerordnung (Off. Anzeiger 1915 Nr. 155) der Hande

des täglihen Bevarfes,

Dem Kausmann Rihard Hoffschildt in Feldberg ist auf

: vom 23. September 1915 (RGBI. 1915 S. 603) und dee M vom 3. November 1915 zur N eter

insbesondere

reten me E P ee e r:

Königliches Emtsgericht. Abt. 11.

Grimma. [56366]

Das Konkursverfahren liber das Ver-

mägen des Fabrikauteu August Lud-

wig Steege in Kämmerei, alleinigen

Bagwert AunwiE s Sermaaia: tee

gewählt | wird nab Abhaltung beg Ss euie

Tußterming E hiardurch aufgehoben, ; F tor Gd puderet ] Grimma, den 5, Fanuar 1918, | Balatmiale, Lrt Wilhelmitra

Köuigliches Amtszericht. (Mit Warenzeicßenbeilag 3.)

Richter & Gegenständen

Rue Dis in L+ipzig, Weststraße 24), aim N ah 102) des tnländis@en Vermögeas der s Agerce Gönórake de Abrairie et de Publications in Parts, insbesondere der Zrocig- nieberlafung der Firma Librairie Nilfson in Leipzig (Liquidator :

Bücherrevisor Adolf Jaeger in Leip:zig, Goethestraße 6). Berlin, den 7. Januar 1918. d Der Reichskanzler (Reich2wirtschaftÎamt). Im Austrage: von Jonquières. mean

dem Königlich bayerischen Generalmajor den Roten Rblerorden «emilec Klasse mit S L Kaiser- ir den e dem Kaiserlich türkishen Major Assaf Bey, gad bin Reänungsrat Mengering in Berlin, Je d bara f lich tünfichen S e dingénteucen See d s V r : 4 1 \

Verlag der Beeliafielis (Mangering? Hassan ün S ussein Edhem und dem Kaiserlid s Le im Borlin, | Oberstabs\chiffbauingenieur Sabri Osman den Roten SAL | e R M Osringenjeuren Uemer FUad

en i ü n rgen und Mehmed Luf sei an Roten Adlerorden vierter Klasse

init Schwertern am statutenmäßigen Band

- un attermtitteln aler Art, sowie rohen A A: Hetz- und Leuchtstoffen untersagt, da Tatsaen vorliegen, die scine Unzuvzrlässiglkeit in bezug auf den Handeltbetr!eß bartun.

Feldberg, den 7. Januax 1918. Großherzogli Metlenburgishes Amt. J. V.: v. t. Decken.

__ Verankwortli z Direktor Dr. Cel S tenburs,

und der Müblerbesiger Guftas Megtz au das Genofseaschaftsregister wurd Verantwortlich für den Angeigenteil: | Der Borsteker t

in Ober Gerlachsheim in den Vorstaus |Lute bei dem Mescuicher- Spar. u, 2 a Darlehßuskafsenverein e. G. m. A Markiisfa, in Metenich Nr. 65 “etngetragen: e Er e i ais An Stelle des ausgeschtiedenen Vor: A Genoffen: fié e Lanvftmitaliedos Mich:l Ferring {s tere «3 non aats t ute} - wotden: èœ unisc Nr. pi aingedénzenen R V T ONE A,

i 7 4 Der Landwirt Wilbelun Diebl 111, unh | Gleïktrizitätsverwe::ungs8geuoffeu- Boten. G Mag d u der Schuhmacher Friedri Krauß 11, sino! fckchaft Bauch:vi6, S, S, m. b. H, zu

l A i Trier, ta 4 Januar 1918. aus dem Vorftand auêges@ieden. An hre Vaucwig, eirgeiragen: Köntg! iches Aatégeridt, A5t, 7,

[56261]

EHnrigsbausen, Kr. Wetzlar. In das Genofse-sHaftsregister ist Bet dem Vorschuß: und Sparkasseuvercir: ¿u Chrivusgauten E, G. 22. u, S.: in FShriugêhaujen folg:ades eingeiczgan !

-