1918 / 18 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S L I r rs IRE SETIR

d. Betroffene Kreise usw. ?) [ Maul- und Klauenseuche.

f: Karthaus 1 Gemeinde, 1 Gehöft. neu 1 Gem., 1 Geh.), 91 Cammty 1, 1. 12. Samter 3, 3 (3, 3). 20 t Norderdithmarschen 1, 1. 24 : Verden l, 1 (1, 1). 342: Frankfurt a. M. Stadt 1, 3 (

Stadt 1, 1. 34: Cin Stadt 1, 1. 3 Hechingen 1, 6. 381 Freising

A D) Se 1: E CL'IX:

Lindau 6, 10 (1, 3), Memmingen 2, 2, Markt Oberdorf 6, 11 (2, 6), |

Sontkofen 6, 17 (—, 3). 5814 Calw 53: Ellwangen 1, 1 (1, 1), Gmünd 3,

ringen 1, 1. 542: Biberach 4, 7 (1, 4), Ebingen 2, 26, Laupheim | 3, 9 (1, 3), Leutkir< 2, 2 (1, 1), Riedlinuen 3, 19 (—, 1), Ulm 1, 5 | (—, 4), Waldsee 1, 1, Wanoen 4, 9 (1, 5) 6S1 Gülsirow 3, 3 (1,1). | 85: Mülhaujeu 5, 22 (2, 7). 861 Saarburg 3, 4 (1, 2).

Schweineseuche und Schweinepest.

Lt Gerbauen 4 Gemeinden, 4 Gehöfte (davon neu 2 Gem., 3: Ortelsburg 1, 1, Osterode t. Oftpr.

2 Geh.). 2: Oletko 4, 4. 1, 2. 42 Bexent 3, 3, Karthaus 3, 4, Sti Graudenz 1, 1 (1, 1). barnim 4, 7 Oberbaryim 1, 1

( T 2);

prignig 1, 1, Teltoro 6, 6, Westhavelland 2, 2 (2, 2).

Stadt 1, 3 (—, 1), Köri,sberg i. Nm. 3, 2 Dz Greifenhagen 2 Grimmen 2, 2. 12: Fraustadt 1, 1, 13: Wirtz Glatz 2,

9 9

2, 2, Reichenbach 1, 1 (1, 1), Strehlen 151 Bunzlau 1, 1, Goldberg-Haynau 1, Jauer 1, 1, Löwenberg 1, 1, Sprottau 1, 3,70; Wg Sir L L Wernigerode 1, 1, Magdeburg Stadt 1, 1 (1, 1). feldec bausen t. Th. Stadt 1, 4, 201 Herzogt. Lauenbur 2, 2.

Halberstadt Stadt

28: Halle L W.- 34 29: Brilon 1, 1 (1, 1), 20 Hörde 1, 1 (—, 1), Olrxe 30; Caffel 1, 1, Gelnhausen 6, 7 (3, 3, 3, Hanau 1, 1, Hofgeismar 7, 39. kreis 3, 3 (2, 2), Usingen 4, 4.

Kreuzna% 3, 3, Neuwied 1, 1, Zell 1, j S Neuß 1, 1. 234: Mülheim 1, 42: Hof 1,1. 471 Marienberg 1, 56: Waldkirch 1, 1, Kebkl 1, 1. beim 3, 3 (3, 3), S<{weßtngen 1, 2, 539: Darmstadt 1, 1.

Cd)

63: Weimar 1, 1. 643; Neuyrelitz 1, 65: C'opperburg 1, 1 (1, 1). Me 2(L 1).

2, 2, Pycmout 1, 1, 791 Büldeburg 3,

entsprebende laufende Nr. aus der vorstehenden Labelle aufgeführt,

T EAKR A x

- Úntersuhungs\sachen.

2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Berkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

% Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

Lia Ca ALL l, 1 (1, 1), Landau 2, 8, Neustatt a. H. 1, 1 (1, 1), Pirmasens A ( 44: Brü>enau 2, 2. Kaufbewen 1, 1, Fewpten S:adt 1, 1 (l, 1), Kempten 8, 13 (2, 8),

D! aud 6¿ Stadtkreis Be:lin 1, 1. 74 Beeskow-Storkow 1, 1, Brandenburg a. H. Stadt 1, 1, Nieder- , Osihavelland 1, 1, Osft-

2 Matoatb L L.

1, T Witlowo 8, 8 (1,1). 2, Viilití< 1, 1 (1, 1), Neumark

Hindenburg 1, 1.

i 181: Delitsch 2, 2 (1, 1), Mans- Seekreis 4, 5, Querfurt 2, 2, Torgau 1, 1. Méühlkausen i. Lh. 1, 1, Ziegenrüd 2, 2. 24 Hameln 1, 1, Linden 1, 1. 2331 Lüchow 1, 1, Lüneburg Stadt 1, 1, Lüneburg 1, 1. 27; Te>klenburg 1, 2. | Wiedenbrua 1 1 D

Dortmund Stadt 1, 1,

81;

2:

¿ Nhrweiler 1, 2

284 Aibling 1, 1, Aliötting 2, 2. 87: Bretten 1, 1.

59: stab 62: Boizenburg 2, 2 (2, 2), | 3, 3, Parchim 5, 6, Güftrow 6, 6, Gnoien 3, 3, Valin 8, 8 (1, P | (Zun. 5091),

1 i A FTofkto, 20. Januar. 681 Wolfenbüttel 1, 1, Sanners- 70: Wei!kreis 1, 1.

R A C E R E ——=

j

7: Teltow 1, 1 (davon L101: Kolberg-Körlin 1, 1.

amiliches:

, 2). 33 : Rheydt 5: Saarbrüden 1, 1. 871: 40 : Landau Stadt 45!

Nr. 5 des „Zentralblatts der Bauverwaltung", herans- | gegeben im WVinisterium der öffentlichen Arbeiten, vom 12. Fonuar | 1918 hat folgenden Inhalt: Amtliches: Dienstnachrichten. Nicht- Fretluttbehandung. -—— Gleis- anlagen mit Dreb'heiben und Schiebebüöbnen vor Maschinenbäuiers. (St>lv ß.) Oberbaurat Progasky +. der Würde eines Doktor-Ingenieurs ehrenhalber. Büchereihau des Deutschen Museums von Metsterwerken der Naturwifsenschaft und Technik in München. Baupolizeiverordnung für das platte Lavd im Generalgouvernement Warschau. Frostgefahr bei Ntederdrud>- damp}beizungen. MRegicrungs- und Geheimer Baurat Koshab +.

Krankenhaugbauten für

Nermischteg: Vex lethung

aeringfüaige Aenderungen auf. sih das Aussehen der Börse nit wesentlich, Der Schluß

Auch im weiteren Verlaufe änderte war ruhig,

für

1 Dollar 100 Gulden änemark 100 ronen

New Vork olland

L: El, Tüblügen 1, 1. 14, Hetdenbeim 1, 1, Och-

Po Siatgard 1, 10/1) | boten.

j 8 3; Forst 1, 1, Lebus 2, 2, Sorau 11: Franzburg 1, L,

Lisa 1, 1, Meteritz 1, 1, 14: Franfernftein 1, 1,

10.10), Vou 1 4,

1, Hover8werba 2, 2 (2, 2), | 1. 1614 Beuthen t. O.-S. | 17; Grafs<. | Seridow T

1A 4

19; Mühl

1, 1, Wittgenstein 1, 1.

: d. E | für das Jahr 1917 în der Feve: versiherung 72 vH und {n der Ein-

3), Gras. Schaumburg | bruchdtebstahlverjlibervng gemäß der niedrigen Einzabluna ein Vrittel

(1, 2), | des vorstehenden Saßes, 24 H ber eingezahlten P ämie, zurüd>- |

Hôchit 1, 1, Unterlabn- 1... 33: Kempen i. h. | 0ewäbren. 1. 36: Naczen Stadt

39: Griesbach 1, 1. 1. 541 T tingog 1, 2. 568; Mann- Heidelberg 4, 8 (—, 3).

Par C1

961 Kieis der Eder

| werden. 3, Stadthagen 5, 8. |

| j | Der beutige Wertpaptermarkt bekundete wtet : ¡ 2) Un SteVe der Namen der Regterungs- usw. Bezirke ift die | lustige Hattunia: Die Spekulation Vie dad D Cb | |

rungen von Eirfußrhändlern und Farbenfabriken, Fabriken von Wasserglcs und Textilfabriken. Der Minister kann durch die Abvieilung für Krisiéssae» Autnaßmen von ; Die Vußnabme ist dadur begründet, daß | Glaubersalz vielfa siatt Soda als Washmkitel verkauft wird, ob- 3; | wohl es s<{ ni<t dazu etgnet. 1, 1 (1, 1), Nimptich | konjulats in Amsterdam.)

dem Verbot bewilligen,

afs<. Der Auf 3, 3, | [aut Meldung des „W. T. B,.* | tm Vorjahr vor.

Dec Auisichtsrat der Hildesheimer Bank keshkïoß laut | Meldung des „W. T. B.* die Verteilung von 9 vH (im Wortahr | 8 bH) vorzuschlagen. Der Neirgewinn beträgt 1862 986 „# gegen 1619592 J im Vorjahr. R Die Gothaer FeuerversiGerungsbank auf Gegen“ Dn D, 8 | seitigkett wird laut Meldung des „W. T. B." ibren Versicherten

Madrid, | von Spauten vom 12, Faruar 1918, | weodihe in KTamme:n.) | tim Auslfard 90347 (Abn. 463),

Ludwigslust | (Abn. 15 720

| von 100 Millionen

si äußerst zurü>khaltend, und die

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Außerdem wird auf den WUnzeigeupreis ein Teuseuitasiu

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammen- gestellten

v Nawri<ten für QVandel, Und Vand wit Gat?)

Niederlande.

Verkehrsbeschränkung für Glauber salz. für Landwirts<afr, &ewerbe und Hankvel hat dur<h Ve: fügung vom 11. Dezember 1917 „Nederlanbdsche gleihen Tage) die Lieferung ur d den Verkauf von Glauberfalz ver- Das Verbot finvei keine Anwendung auf unmitteibare Liefe-

Staatécourant*

Fabtikanten on

(W. T. B.) In Tausend

17. Januar.

fremde Geider 999 421 (Abn, 18 227). (Meuter.)

S r A E S F dVevutod-dd

r. 290 vom

(Bericht des Katserlichen Gencral-

sichtsrat ber Köntgsberaer Walzmühle #<lögt einen Gewinnanteil von 10 vH wie

Ausw?is8 der Bank z ' Pesetas. Bold im Irland 1 967 252 (Zun. 259), Gold | Ic Varporrat in Silber usw. 710 570 | (Abn. 170), Wetselbestand 351 796 (Zun. 1921), Lombard 376 378 ), Wertpoviere 12 295 (Aon 73), Notenumlauf 2 818 670

| Eine dritisGe Anleihe Y:n fell in Japan untergebracht

i } Privaipublikum zeigten meisten Gebiete wiesen daher nur

Schweden 100 Kronen Norroegen 100 Kronen Schwei 100 Franken Wien-

Budapest 100 Kronen Bulgarien 100 Peya

Konjtautt- nopet” 100 Piaster Bazxcclona 100 Pesetas

Industrie

drid und Der Minister MAOD n

Börse in Berlin (Notierungen des Börfenvorstandes)

vom 22. Sanuar

Selb Brief b 4

2154 216 1524 153 1634 1633 1614 1612 1124 1122 1124 1192

66,55 66,65 66,55 66,65 80 804 80 804

18,95 19,05 18,95 19,05 d H 18

vom 21. Geld Hrief Ab t :

2188 96 1524 153

1634 1632 1614 1612

Glasfabrifen, Wien, 21. Zanuar.

geltend. Gine Auénahme aktien, die begehrt waren,

Amsterdam, 19.

Kopenbagen, 21. Berlin 60,50, do. auf do. auf Parts 56,50.

Stod>holm, 2l

(Vor-

London 13/16.

Staatéanleihe 100, Obl. 3 9%) Niederl. W. G. —; Niederländ. Petroleum 5473, Holiand-Amerika-Linte 4337, Niederländ. Indische Handelsbank 227, ka Fo Island —, Southern Pacific 845, Southern Railway —, Union Pacific 1264, Anaconda 1428, Uuiter Siates Steel Corp, 957, Franzöfis< - Englisihe Avulethe —, Hamburg- Ümerika-Liniz —,

'Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten.

(W, T. B.) Die finanztell:-n Kreise hoben

die Beilegung des Arb-iterausstandes sowie die amtliche Verlautharung über die bisherigen Ergebnisse ber Verhanblungen tn Brest-Litowek wobl mit Befriedigeng bearüßt, allein tie vorliegenden Meldungen öber die Eretgnisse in Rußland hatten andererseits allgemeine (e \hâfl‘he Zurückhaltung an der Börse zur Folge, so daß der Verkebr einen stillen Verlauf nohm. Die Stimmung war unter dem Einfluß von Dekungen itewlih fest, wobei Kanonenfabrik- werte, Staatceijenhabnweite m d Türkische Tabakaliien gefragt waren, Im Shra»ken dagegen ma<ten #< weitere Gutlasturgsbesirebungen

in der Kulisse

hiervon machten Z.>er- und Papierfobrikcs während bte anderen gehandelten Shraufens

werte btbßiger angeboten wurden.

Januar. (W. T. B.) Nukbig. 5 9/0 Niederk, Königl,

e

Atchison, Topeka u. Santa 907,

Januar. (W. T. B.) Stchtwechsel auf Amsterdam 140,50, do. auf London 15,19,

Jauuar. (W. T. B.) Sichtwe<sel auf

Berliu- 66,50, do. auf Amsterdam 130,00, do. auf shwetzerts{e Pläge 67,00, do. auf London 13,95, do. auf Parts 52,00 Mio de YJauetro, 11. Januar.

(W. L. B.) Wechsel auf

bertd>t.

wolle 7930. Gesamte

Baumwolle 32 390,

von amerikanis<er Baumwolle 82 497. do. do. von amerifanis<her Baumwolle 307 250, do. do. von âgyptischee

Kurs8berithte von au8wärtigen Warenmärkten.

Amsterdam, 18. Januar. Liverpool, 12. Januar. (W. T. B.) Baumwoll1l-Wochen- Ma

(W. T. B.) Oele noti!os. 14 220, do. von amerikanisWer Baum

usfuhr 100, bo. Ginfubr 94793, do. do,

Gesamter Vorrat 470 630,

R T ————————————————— n N 5 A O R E E Y f

Ed E E L E S E E S L E C ai

6 (Erwerbs und Wirtschafts enossenscaften.

2 9 ' ® - Erwerb Dffeutlicher Anzeiger. , Unfall: ab Guvaliditäts, 2c. Versicherung,

9. Bankausweise.

G e: lea s R 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

2c. von Rechlsa1twältèn.

1) Untersuchungs: sachen,

[58440] Stecbrief.

Der Landsturmmanu Berthcld Meier, geb. 13. 7. 1875 in Mährengasse, Kes. Neisse (Pr.), 1. Landiturminfonteriebataillon frankfurt a. O. 111 1/4, tsi der Fahner flut dringend verdächtig. 1,76 m groß, \<lanke Statur, etner Mund, iäng!id \<males Gesict, länglihes Kinn, s<hmale Nase, blaue Augen, {<warze Haare, an der Seite grau, S{nucrbart. Besondere Kennzeichen: Künstlies Gebiß mit oben 19 und unten 11 Zähnen. Um Festnahme, (Einlieferung in die nähste Militäcarrest- anstalt und Natrißt zu den Akten St1r.-Pr. L. TI1. 145. 17 wird gebeten.

Im Felde, den 29. Dezembex 1917.

; Gericht der

71. mobilen Etappenkommandantur.

[08682] Besch!agwrahme ver fügung. In der Untersuhunassache gegen den Militärbö>ker Johann Baptist Balhuber, geboren 6, Mat 1884 in Thann-Aschzu, V-A. Mübltorf, wegen Fahbnerflucht, wird auf Grund der 88 69 ff. des Militär- \trafgeseßbu<s sowie der $S 356, 360 der Militärst:afgeri<Wtéordnung der Beschul- biate hierdur< für fahnenflü<htia erklärt und sein im DeutsBen NRetche befindl!es Be: mögen mit Beschlag belegt. ; Augsburg, den 18. Januar 1918, K. B, Gericht ter stellv, 3. Fnf.- Brigade.

[58678] Fahueufluczteerliäruug. _In dex Untersulzungssa<2 geaen den Mugsketter Heirrih Geteru, 9/457, ge- boren am 1. 4, 93 tn Neuß, $Lager- aibiter aus Neuß, wegen Fahnenflu<t, wird auf Grund der 8 69 f, des Miiltär Sg us sowie ver $$ 356, 360 der Viilitärstrafgerihtsortnung der Beschul digte bierdur für fahnenflücbtig erklärt, Drt U 14 T 185 R SQUIZ: Gericht der 236. Inf.-Divtfion,

[03677] Fahneuslutsestlärung. S M Tr z on der Unte: suchungesahe gegen den Musketier Paul Ozphal 7/459, geboren am 30, 7. 94 in Berlin, Viehtreiber von Berlin, Deuischkrouersiraße 7, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund dec 88 69 ff. | des VMilitärstrafgesczbu<s sowie der $8 356, 360 der Veilttäcstrafgerihßtsordnuna der Beschuldigte hterdur< für fabnenflü<tig e: klärt, ITI 929/17. D.-St.-Qu., 14; 1,18.

Gericht ber 236. Jnjf.-Division

[98745) Vesczlagnahweverfüguug.

In der Ute: suangssache gegen den Schützen (Schüler) Walter Erich Otto Sether der 2, Masch.-Gew.-FKomv. des Mes. -Inf.-Regts. 215, geb. 15 6. 1898 ta Berlin, wegen Fahnenflu<t im Felde und Landetverrats, wird auf Grund dex 88 69 ff. M.-St.-G.-B, sowte der $$ 356, 360 PVi.eSt.-G.-D. der Beschuldigte hierdur< für fahnerflüdhitg erklärt. Das im Deut- schen Neiche befindlihe Vermögen des Beschuldigten Zethec wird mit Beschlag beleit.

D.-St,-Qu., den 16. 1.. 18.

Giricht der 46. NResf.-Div.

[95685] Fahneufluchtsertlärung

und Veschlaguahmeverfügung,

In der Untersuhungssaßhe gegen den am 4. 3, 1899 zu Stühlingen, Amt Bonn- dorf, geborenen Tedtgen Wrenodte-r Kail SBrüninger, Neke.-Depot l. Eri.-Batk. Leibgrenadierreat. Nr. 109 Kausruhe, wegen Fahnenflu<t, wicd auf Grund der SS 69 fff. M.-St.-G.-B. sorote der $3 356, 360 M -St.-&G O. der Beschuldigie hter- bur< tür fabnenflüuhitg ertlärt und sein tm Deutschen Reiche befindli@es Vermögen mit Beschlag belegt.

Karlsxvhe, den 14. Januar 1918.

Ge.ict der stellv. 55. Fugf.Brtgade.

[58S81] Nachgenannie Angehörige des Landro.- Bez. L und 11 Dstihausen :

1) Fierrfamm, Dito Angust, Ldstpfl, arb. 10. 9. 90 zu Mülhauser,

2) Merigrac, Emil, . Leftpfl,, geb. 22, 9. 81 zu Kiffis,

3) Vrovst August, Lostpfl., geb. 7. 1.74 zu Mädersdorf,

find tür fahnevflühtia erklärt,

4) Jenny. Leo Josef, Lwm., geb. O9 ; 23. 5. 79 zu Gebroceiler,

9) Ifiemaau, Bittor, 29. 4. 78 zu Bühl,

6) Newt, Johann Ludwig, Ldslpfl., geb.

___ 91. 10. 91 zu*Mülhausen, sind des ershw. Ungehorsams binrelhend verdäbtit,

7) Kun. Karl Nobeit Leo, Lff,

0 geb. 10. 9. 94 z4 @edweiter,

u 3) SeH-ide>er, Peter, Ldslpfl.,, geb. 20. 6 96 zu Piülhausen,

sind des Kctegoverrats hinceihend ver'

dächtig, Das im Deuts<hen Reich befindliche it beshlag-

Ldwm., geb.

Vermögen der Genannten

nahmt ($ 360 M. St.-G,-D.)

Konstanz, den 31, Dezember 1917. Grricht der Landwehrinspeklion.

S Ï Nachgenannte Argcehörig? des Landroehr- bezirks Lörrach: - / /

1) Jost, Eugen, Ldsipfl., geb. 4, 11. 78

¿zu Niedersteinbrunn, 2) Echneivex, Gustay, 29. 3. 83 zu Leîfelbeim, sind für fahnenfli<itg erklärt,

3) Schaesle, Albert Viktor, Gefr. b.

Low., geb. 1. 11. 82 zu Pfaffenbeim, isi des ersw. Ungehorsams hinre}<henb verkäctig.

Das im Deutschen Neich befindliche Vermögen der Genannten - ist beshlaz- nahmt ($ 360 M.-St.-G.eO.),

Konftauz, den 10, 1. 18.

Gertcht ver Landwehrinspektton.

[58683] Fohueufluchiseeflärung

uud Beschiaguahweverfüging. _Sallexin, Gustav Lujtan, Muéek. der L, T1, Landwehrhezi:k Meg, geb. 20. 7. 80 zu Grenzweiler, Gde. Bornen, Kreis Meg, wird hierdun< für fahner flüchtig erffärt uod sein im Deutschen Retche befindliches Vermögen mit B-s<lag belegt.

Metz, den 18. 1. 1918.

GertŸht der Landwehrias\pektion.

[58688] Fahnenfsl1<tserlärung 1d Bescilagnahmeverfügung.

In der Untersubungssache gegen den Landiturmmann Ube: Sounemanun der 9. Kompagnie Landfturrg « Infanterte G-saß - Bataillons YXV1/8 Saarlouis, wegen Fabnenflußt, wird auf Grund der S5 699 ff. des Militärslrafgesetz- bus jowie der $8 356, 360 der Militär- straf eri@terrdnung der Besch ldigte hter- durch für fabnenflüchttg ertläri und fein tm Deutschen Reich? befindlies Vermögen init Bescilag belegt. ;

Saarlouis, den 17. Januar 1918, Gericht der stelly. 86. Jnfauterte-Brigade. Der Gerihtsherrx : Diederichs, Generalmajor j. D. Bischoff, stelly. Kriegsgerichtsrat.

[98439] VBeslagrahmeverfügung.

In ter Untersuchungt sache geaëu-

1) Landsturmnpfl. Wal, Ludwig Xaver, geb. 18. 8, 90 zu Nappoltsweiler (Be- sä&luß vom 26, 10. 17),

2) Landfturmpfl. Rapvy, osef Karl Beorg Leo, geb. 30. 3. 84 zu Lüyelhausen,

3) Lanbstunmpfl, Blum, Edmund, geb. 13, 6, 86 zu Straßbur q,

(Beschluß vow 9. 11. 17.,

4) Landfturinpil. Sammanu, Georg, grb. 6. E y zu Dhersulzbah (Beschluß Veo 20. Le L)

drom., geb.

9) Militärpfl. Deunig, Friedrich, aeb, 18, 8, 93 zu Colmar (Beschluß vom 16: 12-49),

6) Wiittärbfl. Rohmer, Jakob August, geb. 26. 7. 94 zu Golmar (Beschluß vom 29. 12.17),

7) Lav»iturmvfl. S<hroih, Emil, geb.

1) Nun. 618 321 bis 618 324 über je 1000 é der Anleihe vón 1915 (T. Rriegs- anlethe) und Lit. D Nr. 108 920 über 2000 # und Lit. E 293 904 über 1000 46 der Anleihe von 1916 (1V. Kriegsa leihe), _c>uf Antrag des Schulzen und Ortsvor- ftebers C, Kienke in Warnkenhagen b. Klüß

17. 11. 78 zu Vearkirz (Seschluß bom | i, M

4. 1. 18), zu 1-—5 wegen ers<werten Ungehor- sams, zu 6—7 wegen ers<wertea Unge- boisams und Krtegéverrats, wird gemäß SS 396, 360 M. St.G.-D. das ini Deutschen Rethe befindliche Vermögen der Beschuldigten mit Beschlag veiegt. _ Straßburg, ben 26. X, 17, 9. und 23. XI. 17, 14, und 29. 12.17, 4. 1, 18. Gericht der Landwohrinjipektion.

{58679]

Die gegen den ehemaligen Militär, gefangenen Franz Thiele, zuleßt vom Seslung8gesängnis Siegburg - Brü>berg, arb, ò. 9, 1870 zu Dagen f. W., am 29. März 1916 erlassene Fabnenfluhts- erkläruva und V-rwögensbes{laanahrae, veröffentli<t in Nr. 73 von 1916, wird aufaehoben.

Côin, den 16. I. 1918.

Gouvernementstgeriht.

[53438] Vertügung.

Die Fahnenflu<ts2r lärung gegen Ref. Guftav R

Freiburg i, W., 16. Fanuar 1318. Kgl. Gericht der stelv. 57. Juf.- Brigade. (686841 C _ Ja der U- teesuhunassahe gegen den Wehrmann Wilhelm Muyres vom Bez.- Kdo. Geidexrn, geb. am 19, 4, 1889 ju Grefeld, „(wird die Fabnenflutsei klärung hiesigen Gerihts vom 24. Fanuar 1918 Nr. 26 Stü>k 66788 - gufgehober. Gericht der Landwebrinspektion Essen.

2) Aufgebote, Ver: lusi- und Fundsachen, Zustellungenu. dergl,

[25466] Aufgebat.

Die nachbezeichneten, angebli abhanden getomm-?nen Urkunden reerzen auf Autrag der nahgenant ten Antcagiteller aufgeboten:

A. Die folgenden, vom Reichskank, direktorium tn Berlin a enm

Züpfel 3./G./113 wird zurü>- |k

2) Lit. E Nr. 482331 über 1000 4 der Anleihe von 1916 (V. Kriegsavnlethe),

auf Artrag des Gutsverwalters (&. Komin auf Gut Btienau bet Liebemühßl, Kieis Oflerode O.-Pr.,

3) Ner. 148 517 über 1000 4 der An- lethe von 1916 (V. Kcieaganlethz),

auf Antrag des Werkmeisters Daniel Hege in Ptorzheim in Baden, Hohen- ¡olleznstraße 92,

P. der 49%/9 unkündbare Pfandbrief der Deutschen Pvvothekenbank (Aktien-Gesell- s<ast) in Berlin Serie VIL Lit, D Nr. 00496 über 500 4,

auf Antrag von Heinri Greße in Herlingshaufen bei Guntershausen, Bezirk Cassel. :

Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 20, Februar 1918, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Geri(t, Neue #Friedii<straße 13/14, 117. Sto>wer!, Zimmer 106/108, anberaumten Aufgebott- termine ihre Rezte anzumelden und die Ur- unden vorzulegen, widrigenfalls die Ur- kunden für kraftlos erklärt werden.

Verliæ, den 10. Jult 1917.

Könlgliczes Amtageriht Bexrlin-Milte.

Abt. 84.

[25101] Nufgebot. : Der Gemeindevorftand in Deutsch Lissa hat das Aufgebot der angebli< abhanden gekommenen, vom ‘Reihsbankdireftorium in Berltn ausgestellten Zwischènscheine Nr. 844469 und 844470 übér je 1000 4 der 59/0 Anlethe des Deutschen Yeids von 1915 (111. Krieg8anlethe) beantragt- Der Inhaber der Urkunden wird auf- gefordert, spätestens dèm auf den 20. Ft- bruar 1918, Vormitiags 1x Uhr, vor dem unterzeichneten Seriht, Neue Friedrichstraße 13/14, Il. Stodwei!, Zimmer 106/108, anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und dit Urkunden vorzulegen , widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Die Saße ist zur Fertensahe i e as .

erlin, den 20. Iili 1917. Königliches Are aas Berlin-Mitte.

ot. 84.

jcheine zu 9% Deutschen Nei&änleihen.

4 i s M

; Deutschen Neichsanz

C

Zw

Berlin, Dienötag, den

e Be

79

eit

2

ilagne iger und Wöniglic

©® ?@& \

Preußischen Siaaisanzeigei

23 Jantar

F ; ® tutersu(ungéfachen.

/ ¡e, Verlu st- und Fundfachen, Zustelur der; ufzcbote, Berlust- und Fundsachen, Zusiellungen u. dergl 9, Aufg " Rervahtungen, Verdingungen 2c-

L Ei c } L Blifung 2c. von Wertpapieren.

“2 E

) Aufgebote, Ver- sll-und Fundsathett, destellungenu,dergi,

/ A Aufgebattverfahren bezüglich ber

gride Ne. 2001 113 und 2001 114 1V. ¡0h Retchganleihe zu ie 2000 „4 nebst Jud untd Ernenerungssheinen tit erledigt, y der Kaufmann Hemi Marech l zu 4:hen, Waüst:cße 16, in setuer Sigen- (i als Bevolmähtiater des Wilheim L. Sivudent der ReGte, 3. Zt. tim de, dieser als Miterbe der am d. De- móer 1917 zu Weiden-WeisH verstor- Lt Rentaerin Katharina Geller, den ntrag auf, Eröffnung des Zufgebot3vzr- rens zuiüdgetoaca haf, Die am s. Ja- une 1918 verfügte Zahlungöiperre wird

‘boben, E, dea 16. Januar 1918.

Kal. Amtsgericht. 9.

g115 ‘a L atägevidht Stuttgart Stadt. ufgebot.

Franzisks Bauschaß, led. vollj. iu Groß- isen, D,-A, Saulgau, hzt d23 Aufgebot jm Zæe> der Kraftlegerkiärung der auf hn Inhaber lautenden und ni&t auf sen umgziduleberen Württ. S'aal8 \huldversWreibiung Lit. V Nr, 7481, [uteud über 1000 4 Kapital, ausgestellt (uf 1, Mai 1880 und auf 1. Wat und 1, November z2 34 9/0 BerzinElich, be- (itiagt, Der Inhaber der Urkunde wird wuszforbert, spätestens in dew auf Saws- in, dew I Oftober A9US, Vor- nittacs LO! Uhr, vor dem X. Amte- nj! Stuttgart Stadt, ArWtvitraße 15,

Sto, Simmer 73, anbecaumten Auf- plolstermine seine Rechte anzumelden v dle Urkunde vorzulegen, widrigenfalls hsuaftlo3erflärung erfoigzn wird.

n 17, Januar 1918.

Tntsgeritasekretär Elliuger.

(N Uufgevot.

l Der Landwirt Richard Sander, Ihle unverehell®)e Frieda Sand:r, beide hhüctecsdorì, vertreten dur% Rechisanwalt llirat Wawersig in Sklogau, haben das siszebot dex angebli verbrarnten 3F 9% Mlgaticnea tec Stadt Gleiwiz van 109 über je 290 Vittera 4 Nr. 198 m 234 beantragt. Der Inhaber der [unden wird gufgefordert, spätestens h dem auf den 2, Oëtover 1918, beraittaas Uf Rhe, vor vem unter- neten Gericht, Zimener 241, an- kmnumten Aufgehotitermin scine Rete (nuelden und die U-kunden vorzulegen, vlrigenfalts bie NraftiorerBärung ter Ut iden ecjoïgen wird, 4 F 5/17. Pleiwit, ten 12. Fannar 1918.

KöalgliHes Amtêgecicjt.

[1690] Aufgebot, Ter err Eugen Karfanke]l ita Berlins Weißensee, Caîel2: traße 2, het das Auf- (doi des angeblich abhanden gekomazencen, va bem Borslande dez Deutsd;en Itcihs- was für Olympish- Sptele E. V. l Zlin im Februar 1917 ausgestellten A Nr 17781 vex Geltlotterie zur iam der Devisen Fugend ta Short M Splel (Dfynipia-Gel»lotterie) bean- 1A Der Inkaber ter Urkurbe wird auf- pardert, spätestens în dem auf den O! Sevtembex 1938, Vormitiags R Ubr, vor dem unterzeichneten Sertcht, ues Zriedcichstraße 13/14, 11. Sto w, Simmer 108/108, anbezauæzten Yuf- ttermive seine Nechte anzumelden und f atunde „vorzulegen, twihrtgenfalls Men mz erer, der UrTunde er- Gerlin, ven 15, Januar 1918 nte Amtegecit Beclin-Mille, / Abt, 84, Fettb ace. lit889) _Iahlitsgslpezre. (Bft ntrag der offeneu HanubefégeseU- Qi m Firma Guünebcrg's BuŸ- und f ‘oatlarg S und P «au weis, Voblwvrg 13, wird h elbofhulöenverwaltung “i Berlin bat, der angebliÞß abhanten ge- Men Süuldyerscreibungen der b yre- 9: (u inleibe des Beutscdzn Reichs von ü c A Nr. 18186 über 5090 d, 009 ge es, 174 20) bis 174213 über je lin e utd Lit, 12 Ne. 60 820 bis 60 822 19 A M4, vou 1315 Lit, Q Nr. 812 239, e 0 und 5 460 563 über je 1000 M, je og Nl 386 129 uay 2658 318 über IO org Li E Ne. 1042575 und r, G03 a1 Je 200 e und Ut. G ibn je 419, 2659166 und 2659167 fr, 94100 e und von 1916 Lit, D 500 4 Se bis 42414084 über je 10 4% ub Sik, G Nr. 8 268 810 über aber ‘erboten, an einen andteren In- die oden genannte Antrag-

ditgeselishaften auf Aktien u. AktiengeselsGoften.

Ci F R M P E E PEIEIE T

besondere neue Ziatsheine oder cinen Er- neueruncSs<Getn auszugeben, Werlin, den 15. Januar 1918, KönigliZes Amt7gecict Berlin-Mitte,

: Sbteilung 81. [58688] Zableengssvexnre. Auf Anirag der Frau verwitweten Helene Moriy tn Berlin-Marlendorf, Lur- iüestenstr. 31, wizd ber Nelghes<huldcnver- waltung in Berlin betreffs der angzbl!< ab- handen gekommenen Suldver!<reVungen der d prozentiven Ankeih2 des Deutschen NeiŸs von 1915 Lit. C Nr. 4 937 274 übzr 1000 „& und Lit. G Nr. 3 687289 ber 100 # und von 1917 Gt. G Nr. 8 821-887 über 109 „6 verboten, an etaen anderen Inbaber als die oben g-- nannte Antragsteller!n eine Leistung zu bewirken, tnsbescndere neue Zinsscheine oder einen Grneuerung3ï<ein auszugeben. Wez-lin, den 18. Fanuzr 1918. Köntglich.8 Amt3geri%t Beritn- Mitte,

Zt. 154.

793694] BZahiungstperce. Nuf Anirag der Büglerin Magdalena S&Swa:z ta München wird be¡ügli® des adbanhen gekonmenen 49% ig:n Pfantd- briess der Süddeutschen Bodercredtibon? in Mürchsten Serle 64 Ut. K Nr. 293 707 41 290 gan die Lutsflellerin das Ver- bot erlasscr, an ben Jahaber des Paplers eine Leistung z4 bewirken, besonders neue Zins!cheine oder cixen Grneuecrurg2 (hein auzvgeden. Müireche8, 19 Januar 1918,

K. Amíszeric3.

[58695] Atef gebot.

Der von uns untera 8 Dezember 1905 gusgefertigte Versicherungs|chzin Nr. 293871 über # 3090,— auf da3

Nuzeigenpreis für den Aufrerdent wird auf den Anze

Leben des Kaufmanns Herrn Georg Warth [08698]

gegenste ju magen.

Witldermann.

{58042] Arrfgeboc,

Die Gewerkschaft Wolf in Betdorf-

Sieg hat das Aufgebot der angebli ver-

loren gegaingznen 12 Kuxseine über zu-

sammen 14 Kux2 des Bergwerk3 „Helzo-

land* bei Strutbütten und Herdorf, aug-

gestelt am 12, December 1878 für:

3 Friederich Staeßler, Steuthütten,

1 Kuxschein über 1 Kor,

b. Beorg Georg, Lüßteln, 1 Kuxichein

über 1 Kux, 1 Kors@ein über 2 Kuxe,

c, Lovis Ermert, Struthütten, 1 Kux-

N über 1 Kux, 1 Kurshein über ux,

A ana Ea Altenseelba<

1 Kurichetn über 1 Fux,

o. Etmand Srl, Herborf, 1 Kux-

\Gcin übex 1 Kux, 1 KÆvxschein üder

Kar, s f. B Feen Herdotf, 1 Kürx- Bein über 1 Kor, e 2. Veter Srmert, Heedorf, 1 Kuxschzin über 2 Kurz, h, Bauinspektor Seeger, Stegen, 1 Kur- fein über 1 Kux, 1 Kurshein über 1 Kux, zusammen 12 Kaxicheine über 14 Kure, beantragt. Die Inhaber ber Urkunden werden ausgefordert, spätesiens in dem auf den 18, Scpteinbex 1918, Nach- nrittags Bz Ne, vor dem unterzeichneten Gerit, Aimmer Nr. 6, anberaumten Auf- aebotstermtne thre Rete anzunielden und die Ur!unden vorzulegen , widrigenfa s die Sund der Urkunden er- olaen wird. | Dagden. den 2. Ianuar 1918, Königliches Urntsgerit.

685911 Aufæcbo. i 1) Bie Direktrice Slije;Bart in Sdôre- eq, Baußgzeaerstr. 19, f : 2) vie Witwe voa Faßrenheld- Beys nzhaen, Jrmgard geb, Kocÿ, in WBeritn, Lütnwitr. 88,

katen bas Aufzebct j i

zu 1: des Sparkassenbuchs ter Spar- fasse bder Stadt Beriin - S<öneberg Nr. 76 322 üher 2500 #, lautend auf Glise Bark, Bauyencriir. 19,

zu 2: tes Hypotbekeubriefes über die im GSruvbdbucjz. von StegliÞ Band I Blatt 12 Abt. 3 N+. 3 eingetragenen nc< 150000 4 fâr die Antragstellerin, dic verwitwete Frau Oktcrsileutnant Freiia von Nhekns kaden, Elsa geb. Ko, in Potsdam und den Hauptmann Walter Koch, der Zink- genuß achührt leber 6längli< der Wit.ve Dr. Otto Koch, Klara geb, Ulxici, in

Berltu tun, aber der Urkunden beantragt, Die Inb testens ín dem

VekauntnaYung.

Die von der Meckfenburgishen LebensversiHerungk-Bank a. G. in Schwerin

au'g°(2rene, auf den Nomen des Hrrra Emil Ernst Ot!o Lehuistett, Kaufmann tn

Magdeburg, lautende Police tx, 50 142, Tafel 1, über #4 5000,— vom 25.

tit als abhanden gekommen gemeldet und auf Grund des $ 16 der allgemeinen Ver-

Aterungsbedinguvgen dic Ausferttgung einex neuen Police beantragt worden, Ent- hende Nechte sind spätestens bis zum 21, Junteax 1920 bei uns geltznd

f .

S<hweein i. M., den 21. Ianuar 1918. Me>lenburgisc@e Lebenstversiherungs-Bank auf Gegon/elligleit {n-Schwerinz L

E T I T ©D®D as f Q o \ ®© SFTentli er LUinzeiner, | ; Z +> Naum einer 5 gesvaltenen Einheit3zeile 59 Pf. igenpreis ciu Tenerungszns<lag voi 20 v. H. erhoben. 10,

în Berin, geboren am 22. Februar 1878, it abhanten gefommen. Der gegenwoärtize Inhaber dee Scheins wird aufgefordert, h innen $ Wozen bei uns zu melden, widrigenfclls dec Sein für kraftlos erfsärt und eta: ncue Aus- fertigung erteliit wird.

WVerlin, den 18. Ianvar 1918. Victoria zu Berlín Allgemeine Berfiche- rung8-Actien-Ge)ellcaït,

Dr. U te<, Genecaldirzktor.

[58696]

Der von uns ar 8. Mai 1913 au9:estellte Hinterlegungs ein Nr, 83 916 guf d.Namen VatibiasIosepi Sref: |. Hageu tsi barden

aekommen. (4 werden all», wel<: AnfprüGe | 1

an d.Urfunden zu haben veanetaen, bierdur aufgefordert, dicie b. Berm*id. des Berlustes aller Neßte biunen #2 Monaten Zet uns geltenb 11 machen. SGamburg. 19, 1. 1918,

„Janus“ Hambuxger Ve) siherungs- Aït.-Ses, (früher: Leben8- und Pentione- Vers.-SesUschaft „Janus in Harahurg).

D. Holl. J. V.: Wul!lkcetso.

[58997]

Die VersiBerungsshein2 Nr. 7375, 13404, 91242/43, 92435, 98423, 100129, 121 593 4, 2196, 54594 B, 80 321, 81961 I. A. V., terner Hirter- lenungs8s@etn zu Nr. 34 763 B und Nr. 124 Dstd. Gro -Verband SIre#lau si»d an- geblid abhanden gekowmen. Sofern inaerhats cines Monats, ora Tage dieses Aufsruss ad ger-Gnet, Ansprüche bei uns niBt geltend gemaLt werden, fiellen wir A 8 19 der Allgemeinen Ver- ficherungsdedtngungen Ecsatzurkur dea aus.

Daunagu, dea 17. Januar 1918, SWlesiiche Lebensversißerungs Gesell haft

a. G. zu Haynau. Nerger.

ufi 1901

pp. Dr. Pot

12 Uhr. vor dem unterzeichneten GerkWt, Zimmer 58, anberaumten Nufgebot3termin tyre Nehte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlot- erfiärung dex Uctunden erfolgen wird. 1g Br tors, den 10. Januar Königlicßes Amtsgeri$t. Abteilung 9.

[58692] Nufgckbot.

Die Hinterleguugöitclle des AmtegeriGts Elbing hat das Aufgebot des am 19. No- ver 18386 von der Witwe uvd den Erben des Schmkrdewetsters Carl Braun ¿u Elbing gem4ß $ 106 2 ver (ZrundbuF- ordnung vom 9. Yèai 1872 ¿aws Löichuna der im Eruntbueche von Elbing XUV Blatt Nr. 12 Abteilung IIT unter Ne. 2 für Gustav Dobris eingetragenen Vater- erbteils von 69 Tlrn. 15 Sar. 2 Pf. und elces Tetlbetrazs von 200 Tsrn. von den unter Nr, 3 sür die Witiroe Negine Dobrik, geb, Hue, zu Œtlhing einge- tragenen Darlehen von 300 Tlen. mit fünfjährigen Zinsen zu süuf vom Hundert hinterlegten Geldes im Betraxe von 976 6 90 F und der mit 242 4 49 4 binzvgetretenen Hinterlegungszinsen he- antragt. Die unbekannten Beteiligten werden aufgesordert, späteftens in dem auf den 19. März 19148, Vor- mittags LL Uhr, vor dem puter- zeichneten Gerlht, Ziwmex 13, anbe- raumten Aufgebotstermine ihre Ansurücb? und Rechte auf dle aufgebotene Masse anzumelden, widrigenfalls die Luäschließurg der Bateiligten mit ihren Lnsprüchcn gegen die Staats!asse erfolgen roird.

Elbing, ten 15. Januar 1918,

Köntgliches Amtsgericht.

4E L E E E T AR

[58693] Mufgebot.

Die Wittre Mezre Petersen in Bet- stedt, fcüher in Arnillund, vertreten duc Me{htéanwalt Gr:tidsen in Haders?eben, hat das Aufgebot des Hypothekenbriefs einer tm Grundbu von Acaitlund Band I Blatt 24 Abtetlurg 111 Nr. 1 etunge- tragenen Hypothek von 300 f (fn Worten: Drethunbert Mark) beantragt. Der Inhaber dex Urkunbe wird aufgefordert, srät-stens in den uf den 9. Lpril 19018, Vor- mittags 29 Uhr, vor dem unterzeich- neten Geri@i anbcraumten Aufgebots®- termine setne Rechte anzumelden und die Ütfunde vorzulegen, widrigenfalls die Aen s der Urkunde exfslgen tvird.

Daderslesecn, deu 16. Januer 1918,

Köntaliches Amtsgericht,

[58041] Aufgebot, Der Lanvwoirt Gustiay WaUstab zu

3. 9, Barkausweise.

Wilhelmine Lampe, geb. Duemling zu Leratgerode, har das Aufgebot der Hypc- tüetoubriere Eber die hu 'Srunbbuce von Urttentocdbingen Band [V Blait Nr. 119 in der T1, Kbiellung unter Ne. 2 uny 3 für den FKofaten bezw. Aitsizer Gottfrich Lamre in Stemmery, später Vriv2atmarn ia Wern!gerode, ectngetragenen Darlehn8- forderungen bn 200 Talern over 690 4 bezw. von 300 Talern oder 900 46 te- antragt. Der Irhzher der Urkunden wird auzeforvert, svätestens in dem auf dez 23. Haug R928, Vormittags ELR Uhr, vor bem uaterzeineten Sett, Zimmer Nr. 16, anberaumten Aufgebgis- termiuz setne echte anzumelden und die unden vorzuleger, widrigenfalls die Kraftlogerfläcung der Urkunden erfolgen wir.

Wanzleben, don 3. Januar 1318,

Könlgließes Amt3gertcht.

{58699] Bufgedat,

Der frühere Bauerhofzb-Fger Tönnies Niemann zu Lhrenthooy, vertreten durch Nechi8anwalt Dr, Faenke zu Nibniz, bat veantra;t, ven bversGolenen WLeidt- matrosen Ernst Niemona, zuleht wobnbaft în Atrenshoor, tür tot zu er- ären. Ter bezeinete Verschollene wird aufgefordert, ih svätestens in dem auf den 15. März3 L918, Vormittags 20 Uher, vor dem unterzei>neten We- rit anberaumten Aufgebotstermive zu melden, widrigenfalls bte Todegerklärung erfolgen wird. An alle, wel@ze Auskunjt über Leben oder Tod des Verfollenen zu erteilen vermôgen, ergeht die Aufforderung, spätesiens im Sufgebotstermine dem Seri Anzeige zu man.

Var, den 15. Januar 1913, Kontgltces Amtsgericht.

[53283] WUufgeb3:.

Die Frau Witwe Philipp Könen, Arna geb. Weber, oûne Gewerbe, tn Nachtsheim, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Peter Felir Shmiy 11 ta Côln, hat beantragt, ben versGolenen Nifolaus Patrs, gcb. am 23. Februar 1836 zu Na>ttheim, zuletzt wohrbaft in Nactt3heim, für tot zu er- klären. Der bezziGnete Vers@zollene wird a L S A bn Vezu guf den

D. September U9A ormitta 0 Uher, 99x dem untérzetBrieten Seri, Stkungsfaal, anberaumten Aufgebota- termine wu melten, widrigenfalis dke Todeserklärung exfolgen wird. An alle, tele Auskunft über Leben oder Tod des Vershollerea zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots9- termine dem Gericét Anzeige zu maten. Mayen, den 13, Januar 1918,

Köntglicez Amtsgcricht,

[58265] Aufgebot. ;

Her Amisdiener Autes S#hwmußgz in Feldstetien, als Abwejenbeitspfleger, bat bcantragfî, ten reridiollenen Lavid WMs[l, ledigen Schmiedgeseäen, geb. am 21. OÙ- tover 1889 in Feloßetien und zuleßt wohnhaft datelhit, für tot zu erklären. Der bejeibnete BersSollene rotzd aufge- fordert, fi< spätestens fn dem auf Dienstag. dew N. September EGES, Vormittags 10 Ehr, vor dert uiterzeichneten Gericht anberaumtea Aufgebotstermine zu meldén, widrigen- falls die Todeserllärung erfolgen wird. An olle, wei@<e Auskunft Über Leden oder Tov des Bershollenen: zu erteilen vermögen, ergeht die Auffordecung, |pä- testens im Aufgebotstermire dem Gericht Anzeige zu machen.

Münsingen, den 14. Januar 1918,

KönigkliHes Amt2gerisßt, Rothfelder, LandgerichtiFrat.

[58705]

fa 29. Vyril 1917 ift zu Halle a. S., S&losserstzaße 1, thren Wohnsiß, die ledige Marie Bam, gedoren aim 24. Df- tober 1857 zu Sternberg (Mähren), g#- storben. Die unb<Fannten Erden werden bet Verme!durg ihrer Nichtberüdksichitguna aufgefordert, bie zum L. Tai L918 ire Necte bei tem unterzetchneten Ge- ri<te anzumelden.

Sale a. S,, den 11. Januar 1918,

Köntglihes Amtsgerichr. Äbt, 14, [58708] DVrbenauteuf.

Der am Nagjlasse seines am 4. De- zember 1917 tu Kerstanz, seinem Wohn- sige verstorbenen Vaters N Hubisw, Lagerverxwalter, miterbherc<tgte Soha Gustav Abolf Hublow, Kaufmarn und Kriegsfxeiwiliger in Inf.-Negt. 114, 7. Komp., wvermlßt scti vem 25, Oktober 1914, wird hiermit gemäß B. S.-B. & 2358 Abs. 2 zar Anmeldung der thm zustehenten Grbre<te hinnen ciner Frist von ses Wochen bffentlic) aufaefordert.

Kaustauz, den 9, Fanucmr 1918,

Gr. N%tariat k.

[58114] NAu?fgebat. h Dex Rechisanwait Justizrat Artur Golgea in Berlin W. 8, Friedrichstraße 71,

il5 ley îws Qs ln eine Le!stung zu berpirken, inë-

*forbert, a A e Mai 2918, MWMiitags

Bahrendorf, als Universälerde dex Witwe

6. Erwerbs- und Wirtschafisgenofsenschasten. Niederlaffung 2c. von t Unfall- und Invaliditäts- 2c. Verßcherung.

von Necttsanwäükten.

Vecschiedene Bekannturaungen.

16, Fult 1917 bezo. 11. S piember 1917 in Burlitn verstocheren Eheleuten Sgfeu, meister Hermann und Bert Soitits aus Verlin 2. 65, Amstordarizr Straze 2 (Weikstatt in Berlin W. 8, Kinonie tiraße 29), bas Aufgebotévecfalt. ren zur Zweke der FAuts<hließurg cox Natinf- ¿lâubigera beantragt. Die ?ianhlaßgtàr- biger werden daßer ausa:fordait; Hu Forderungen gegen den N2<!aßÿ der grc- pannten (Cheleute spätestens i drm au! Bvreiteg, ben S. Npril 2018, Nar mittags Dle. vor dem unterzeichneten GSericht, tin G'icäftänebäude am Brutnen plot, Zimrer 41 1, aiberaumten Autgetbotr- termine bei biefem Geriht azzumetten., Die Anmeitung hat die Angabe des Seger- fante3 u11d des Grundes der Forderurg zu enthaiten; urtundlide BerwetSjinde find ta U-shrift ober in Abschrift betzufügev. Die NaBGlaßgläubiger, welhe fh nth! melden, Tôunen, unbeschadet be Ret, vor den Berbinblikkeziten aus Pfl <rteilf- reten, Birmähtwussen und Autiag?n bc- ridsihtigt z: werden, van bem Erbcet: vur ia)jowett Befriedigung ve2kanger, ais fh no< Befriedigung der nit out- gef&loiszrien Gläubiger no<þ ein Uebex - \Huß ergibt, Die Gläuhtaer as Pslih - teilorediten, WVecmähtnissen und ANuf- logen fowie die Gläubiger, dénen de: Erbe unbeschränkt Hbaftet, werden durc; das Aufgebzt nit betroffen. Verliz N. 20, Brunnenplaß, den 15. Januar 1918, Königliches Umttgeriht Berlin - W:ddine. 4t. 27. 58120] Mufgebsot. __ Dex Tisglermetiter Wilhelm Sämikt in Cammin bat als Nahlaßperwalter dzs am 20. April 1916 in Strefow weriterkeneti MRentiers Ernst StruŒÆ das Aufgebott- verfahren zum Zwe>ke der Ausschliekung von Na@laßgläubtgern beantragt. Die NaHlaßgläuviger werten daber auict- fordert, ihre Forderungen gegen ten Nachlaß des vystrstorbenen NRenlii-cs Ernt Stra> spätestens tn dem auf dea T. März K918, Cormittagë 10 Uhr, vor dem unterzeichneten GSe- rit anberaumten Aufgebotstermine bei diesem (Seriht anzumelden. Die Anmel- dung hat die Avrgabe des Gegen« standes und des Grundes der For- derung zu enthalten. Uekundlihe Bereeis- stüde siabd in Urschrift oder tin AbsÞrttt beizufügen. Die Nathlaßzgläubiger, welche id nit melden, fóonuen, unbeidhadet des NRe&ts, vor den Verbindkthkeiten aus S Vermähtnissen und Auf- agen- becrüdsi>tigt zu werden, von den Ecben nur insoweit Weftkediaung ver- langen, als h na< E der ai4t autges@lofenen Gläubiger noh ein lebershuß ergibt. Auch haftet thnen jeder Grbe nah der Teilung des Nachlasses nur für den seinem Grbteil entsprechenden Zeil dez Verbindlichkeit. Für die Gläubtger aus Pilichtteti8rehlen, Vermächinifsen und Aaflagen sowie für dle Gläubiger, denen die Erben unbes@Sränkt baften, tritt, wenn 2 h nit melder, nur der iNed;ts- naGtetl ein, daß jeder Grbe ihuen nah der Teilung des Nachlasses nur für den setnem Grbteil entiprehenden Teil der BGerbindliketit haftet. Ganzmtitn i, Womur., den 15, Januar

1918 Königliches Amtsgericit.

683] Dard) Aassc(lußurteil vom 9. Fanuar 1$18 ist der Kuxs@ein Nr. 1/947 des ia tausend Kuxe etngeteilten, in den Ge- meinden Frohlinde, Bgodelshwingh und Dingen im Landkreis Dortmund belegenen Steinkchlenbergwerks "Era! S#nw-rin“, der auf den ‘¿amen der Chefrau Itu:stizrat Dr. Cohÿn, Bertha geborenen Hirshland, in Münster lautet, sür fraftilos erklärt. ECafirop, den 11. Januar 1918, Königliches Amtsgericht.

[58335] Dur Urke!l des uuterzeiGneten Gc- richts vom 21. Dezember 1917 find die Kurxscßeine der Gewerks>&ast , Hassia“ mir dem Slpe ia Gotha Nr. 971 972-973 974 975 976 977 978 979 980 für fraftios exTtlärt worten, Liebvesofiein (Kreis Ohrdruf), den 10. Januar 1918, Herzogl. S. Amtsgzerl<t. [58267] f Das Spartzfsenvu<h der fädtisäen Sparkasse in Cassel Ne. 73311, au?7- esiellt für die Dienitmagd Sophle tirte a Desfel, lautend über etnen Bestand am 24. TODftober 1913 von 218,85 6, wirb für Trafiïos erklärt. Caffel, den 14. Januar 1918. Kal. Amtsgericht. Abt. 3,

[58268]

Duich Aurs&lußurteil von beute it der vershollene Lederarbeiter Bernhard Harry Paul Wolters, geboren am 28. No

hat als Na@laßpfleger nah den am

vembex 1883 in Himmelpforten, Landa