1918 / 27 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ata

Ee E E L LLLS

E L E

E E E E E

E E

E S

E E:

verwalter der S@&lußtermin auf dex 26, Februar ND9IS, Vorm. D Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bier- selbt, Zimmer 22, bestiramt. Thoru, den 25. Januar 1918. Der GSerichts\creiber des Königlichen Amtsgerichts.

12) Tarif- und eFahrplanbekannt- machungen der Eisen-

E bahnen.

[ h Deatsh-dänisch-shwedischer Kohlen- verkehr. Vom 30. März 1918 an treten geänderte Anwendungsbedtngungen in Kraft. Nähere Auskunft erteilen dle Güterab- fertigungen. Altoua, den 24. Januar 1918. Königliche Eiseubahudirekiion, namens der Verbandsverwaltungen.

[60674]

Eisenbahu. ÆMitona—Kalteukircheu —Neumünster. Vom 1. Aptil 1918 ab wird vorbehaltlich der geseylihen Er- mähtigung ein Kriegszushlag von 15 vom Hundert zu den Frachtsäßen des gesamten Güter- und Tterverkehrs erhoben werden.

Direktion. F. V.: Peres.

[60667] WVekazutmachung.

Infolge Erböhung des Staatthazhu- gütertartfs werden vom 1. April ab unseré sämtlichen Gütertarife ebenfalis um 15 9% erhöht.

Direktion Elms8Hortu-

Varmstedt-Oldesloer Eiscubahu.

[60475]

Deutsche Eisenbahu-Viüter-, Tier-, Versonen- nud Gepäcktarife, Teile U (fv. L a/b, 1500, 2000). Am 1. April 1918 treten in Krast:

a ein Nattrag 111 zum „Deutschen MEnbalnglitertazil, Teil 1A“ vom 1. Mai

b. - ein neuer „Deutser Etsenbahn- gütertarif, Teil 1B, nebit Erläuterungen und Entscheidungen“. Hierdurch wird die glefchnamige Tarifaus8gabe vom 1. Mai 1916 aufgehoben. Ferner erschztat die bisherige zweite Ausgabe dieses Tarifs Textaufgabe ohne Erläuterungen und

nischeldungen) von obigem Zeitpunkte an ntcht mehr.

c. ein Nattrag VII zum „Deutschen S CalWertarts, Teil 1" vom 1. April

d. etn Nahtrag VIIl zum „Deutschen Eisenbahnpersonen- und Gepäcktarif, Tetl T* vom 1. Mai 1916.

Die neuen Tarife und NaŸHträge ent- halten Aenderuzgen und Grgänzungen der Gisenbabnverkebrzordnung nebst KAus- führungebestimmungen, der Allgemeinen Tarifvorshristen für den Güter- und Tier- verkehrt ter Güterklassifikation und des Nebengebührentartfs. Hierdurch treten neben Fractermäßigungen und anderweltigen Vergünstigungen: im Güter-, Tter-, Per- sonen- und Sepäctyerkehr au eine Reibe von Tariferßöhungen ein. Nähere Auskunft erteilen die Vertehr3büros der deutsdhen Eisenbahnverwaltungen, Die Aenderungen der Ausführung®befstimmungen zur Elf: n- bahnverkchrsordnung find gewäß-8 2 dieser Ordnung genehmtgt. Di! neuen Druck- sachen lönnen vom 28. März d. Is. an von den deutschen Gisenbahnverwaltungen, in Berlin von dem Auskunftäbüco (Bahu- hof lexanderplaß) käuflih beiogen werden,

Verliu, den 25. Januar 1918.

Königliche Eifenbahudiretiinw,

als geschäftsführende Verwaltung.

[60470]

Durchsührung der Verkchrsfteues und vou Taciferhöhungeu im Ver- sonen- uud GSepäckverkehr der deut- scheu Eisenbahnen. (Deutsche Eisen- bahn-Persfoven- und Gepättarife, Teile 1 und 11.) Aus Anloß der Durchführung der“ Personenverkehrsfleuer und im Zu- fammenbang damit treten am 1. April 1918 eine Reihe von Tariferhöhungen im

Personen- und Gepälverkehr der deuts@en uf

Eisenbahnen ein. Die Aenderungen, über bte die Verlehrsbüros obiger Bahnen Aus- funft erteilen, werden je nah ihrem Um- fange teils im Verfügungswege, teils dur Nachträze zu den Tarifen oder dur Neu- ausgabe der leßteren durchgeführt. Berlin, den 25. Januar 1918. Namens ver beteiligten Verwaltungen : Königliche Eisenbahudirektiou.

[60477] a. Staat? umd Privatbahu-Sliter- verkehr. §Deft Bx, Bl 1: C1.

E Tfy. 5.

b. Gemeinsames Heft für den Wechst!- verkehr deuischexr Elseabahuen untereinaubex Tfv. 200.

Nit Gülitakeit vom 1. April 1918 wecden im Verkehr mit der Kretsvahn Edternförde-Kapp-ïn die Entfernungen |c- wis die Umladegebühren für Etlstückaut und Stückcut des Spezialtarifs tür be- stimmte Eilgüter erhöht. Die Entfer- nunggänderunaen werden durch dea am 1. April 1918 erscheinenden Nachtrag durh„eführt. Viähere Uuskunft geben die beteiligten Güterabfertigungen sowie das Auskunftäbüro, hier, Bahnhof Aléxander- pleg. 9 Tb, 6/6.

Berlin, den 26. Vanuaz 1918.

Köuigliche Eisoubahßudbirektion.

[60474] :

Vom 1. Februar 1918 an werden die im Tarif für die Beförderung von Per- sonen, Reisegepäck und Erpreßgut im Berliner Stadt-, Rting- und Vorort- verkehr vorgesehenen Fahrpreisermäßi- aungen für Schulfahrten und für Fahrten im Interesse der Jugendpflege bis auf weiteres nit mebr gewähtt.

Veriia, den 26. Januar 1918,

Königliche Eiseabahudirekticu.

[60478]

a. Staal3- und Privatbahn-Güter-

vertehr. Heft C 1. Tfy. S

b. Gemeinsames Dest für den

KDechfselverkehr deutscher Eiseun- bahuena ‘uztereinanver. Tfw.

206.

e. Staat uus Privatbahu-Tier-

verkehr. Tfv. 1504,

Mit Gültigkeit vom 1. Februar 1318 werden im Verkehr wit den Bahnhöfen der Paulinenaue-Neuruppiner Eisenbahn Frahtzuschläge eingetühit, die durch den Tarif- und Verkehrsanze'ger bekannt ge- geben werden. Das alsbaldige Inkraft- treten dieser Tariferhöhunaen gründet sih auf die vorübergehende Aenderung des § 6 der Gisenbabnverkehrsordnung (R. G. Wl. 1914, S. 455). Auskunft geben die be- teiligten Güterabfert‘gungen sowie das Auskunft3büro, hi-r, Bahahof Alexander- plas. 92 Tfd. 4/7.

Werlin, den 28. Januar 1918,

NKöniglite Kiseubabudirettion.

[60479]

W Staatê- uud Pzivatbahrgüterver- kehr Dest C L Tfy, 5.

b. Brmeiasame8 DPeft für den Wechselverkeßzx deutscher Eisen- baßnenuutereinanver —Tfv. 200. Mit Gülitgkeit vom 1. April 1918

werden im Verkehr mit der Stralfunt-

Tribseer Eisenbahn Fcachtzush!äze für

Eil- und Frachtstückzut eingeührt und die |{

übrigen Bereits bestchenden Zuschläge er- höht. Nähere Auskunit geveru die bz- teiligten Güterabfertigungen fowie das i hier, Bahnhof Alexander- plaß. SWBerlin, den 28. Januar 1918, Königliche Eiseubahndirettion.

[60486] Niederlaufizer Eisenbahu.

Mit Gültigkeit vom L, Apxil L918 wirò zu den Frachtsägen des Güter- und Tterverkehrs im Binnenverkehr ein Kiiegs- zuschlaa von 15 v. H. erboben.

Verliu, ti Januar 1918.

Die Direktion.

{60481] Niedverlaufiter Eiscubahn.

Peit Gültigkeit vom L. April A918 it im diesseitigen Binnengötertarif tm Abschnitt ©, Besondere Bestimmungen zum Nehengebührentarif Seite 9 der 1bs{ntit 1, zu Il, betr. Erhebung cines ermäßigten Wägegeldes, zu streichen.

Gleichzeitig siand im Abschnitt 2, zu 1V, die Krangebühren in Ziffer 1 von 2 S und 50 §3 ta 5 H und L 6 und tu Ziffec 2 von 1,50 4 in 5 6 zu ändern.

Wezliw, im Januar 1918,

Die Direktion.

(90478) n Thüringiîße Nebenbahnen. Mit Gültigkeit vom 1. April 1918, dem Tage des Inkrafttiretens der die Bes steuerung des Personen- und Gepäckver- lehrs betreffenden Borsriften des Ver- kehrsfteuergeseßes vom 8. April 1917, er- icheint zum Binnen-, Personen- und Ge- vâcktarif ver Thüringischen Nebenbaßnen, Teil 11, vom 1. November 1917 der Nach- trag 1, mit wel@Wem Tariferhöhungen zur Durch{ührung kommen. Nähere Auskunft erteilen die beteiligten Fahrtartenausgaben. Berlin, bea 28. Januar 1918. Zentralverwaltung füx Sekundir- behnex Herrmann Bachstzin gugleii zameus derx Müh!hausen -Ebeicbener Eiscubahnu.

[60472]

Ostdeuts®G-Slitwestbentscher Giler- vertehe. Mit Ablauf des 31. März 1918 treten im Tarifbeft 4 folgende Aus- nahmetarite außer Kraft:

Ausnahmetar!fe 14 (Holz des Spyez.- Tarif I11),

Ansnahmetarif 9 (Eisen und Stahl),

Ausnahmetarif 13 a (Blei ta Platten

w.),

O 26 (Bescßlzunigtes Eil-

gut).

Ferner wird vom gleihen Zeltpunkie

ab der Ausnahmetarif 27 (Eis) in den

Tatifheften 1—4 aufgehoben.

Bresla, den 26. Zanauar 1318. Mouaiglie Stiseubahßtuvireftion

namens der betciltgten Verwaltungen.

[60473]

Stagís- und Vrivatbahugütervers fehrausæahmetarif Ge für Stiein- Eohle usto. von Niederschlesien. Mit Sültigkeit vom 1. Februar 1918 werden mit Zastimmuag des Reichs-tfenbahnamts die Frachtsäß?- na den Stationen der Paulinenaue - Neuruppiner Eisenbahn um 3 H für 100 kg erböht. Näheres eathät der Gemeinsame Tarif und VBerkehrs8- anzeiger dec Preußisheu Staatébzhrnen.

Breslau. den 28, Fanuarx 1918,

Königliche Eifsenbahndirektiox.

{604711

Staats- uud Privatbakugüterver- fehrausuahmetarif Ge flix: Stelie kohlen sw. von Niederschlefien, Mit Gültigkeit vom 1. Aprii 1918 werden die Frachtsäße nah den Stattonen ber Stralsund » Tribseec Gisenbahn um 2 für 100 ke erböht. Von demseiben Z:itpunkt ab wird die Zuschiagsfracht

nach Stationen der Greifswald - Grim- mener Eisenbabßn von 6 auf 9 «& für 100 kg erhöht. Näheres enthält der ge- met:same Tarife und Berkehrs8anzeiger der Preußischen Staatsbahnen, Breölau, den 28. Januar 1918. Königliche Eifenbahndizekzion,

[60480] Crefelder Eiscubaha.

Bom 1. April 1918 ab reird vorbehalt li der Genehmigung der Aufsichtsbehörde im Veikehr mit unserer Bahn ein Kiteg€5- zuschlag von 15 vom 100 zu den #racht- sätzen des Güter- und Tierveröächrs erhoben werden.

Crefeld, den 29. Januar 1918,

Die Diretïtioz.

[60484]

Binx2en- uud virefter Verkehr der Sêchfi!chen Staatseifenbahuez. Vom 1. April 1918 an wird für die Beförde- rung auf den Streken dexr sächsischen Staatseisenbahnen etn Krieg8zuschlag von 15 v. H. zu den Frahisätzen ves Güter- und Tierverkehrs erboben werden. DeLesden, den 28. Januar 1918. Kgl. Sea.-Dix. d. Sächs. Staatseisenbahnen.

[60485] :

Sächsis - Schweizerisher Güüer- verkehr. Mit Wirkung vom 1. April 1918 werden die Tarife für den (ächGsis{ck{- \chweizertshen Giwerverfehr über Lindau, Heft 1, vom 1. Mäcz 1908 unv für den äb hweizerish-n Sütervertehr über Lindau-Rormanshorn (Berkebr mit Base! und Schaffhausea) vom 1. Februar 1908 aufgehoben. Nähere Auskunft, au über die eintretenden Frachterhöbungen, erteilt unser Bertehrébüro bter, Wirner Str. 4, IT

Dresden, am 29. Fanuarc 1918, Kgl. GVen,-Dir. d. Sächs. Staa?tseisen-

__ bahnen, uczaens dex beteiligien Verwaltungen.

60654]

Vayerisck-Sächfischee Vützzverkehr, Tariftseft 70. Mt Ablauf des 31. März 1918 treten die Ausnahme- tarife 1c für Holzfidge (Holzstödel) usw., 7 für Erze usw., 7a für Ecsenerze usw., 7b für Hammers(locken ufw., 12 für Sprit und Spiecltus, 19 für Elsgut hei deantrogter Beförderung über Hof, 22a für Graupappe usw., 25 für Chlorfalk, 27 für Eis, 30 für TürkisSrotöl, 32 Garne aller Art, rohe Nessel und Käie sowie 33 für Graphit außer Kraft. Bleiczeitig wird am Schlusse des Waren- perielchnifses des Ausnahmetacits 2 (Roh- stofftarif) nagetrogen: „16. Eis (nit güitig tim Verkehre mit den Stationzy der Werxa-Menselwitz-Wuiger Eisenbahn)“. Auskunft, au über die eintretenden FraSterhöhungen, ertetlt unser Verkehrs. bureau hier, Wiener Straße 4 11.

Dresden, am 29. Januar 1918.

Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Stautseiscw bahzuen, als geschäftsführende Verwaltung.

[60652]

Sächfis@z-Südwestdeutscher Güitet- ver?ehr. Mit Ablauf des 31, Män 1918 . treten die Ausnahmeiaunife 6d (Steinkohlena\e usw.), 94 (Sten une Stahl), 27 (Obst) ia den Tarijhefter 1—4, 9 b (Metalle) in den Tarifheften 1 ind 3, und 30 (Gänfscieber) im Varif- hejt 2 außer Kraft. Auskunft, au über diz etntretenden Frahterböhunaen, erteilt unser Veckehrsbüro hiec, Wiener S'räße 4,11.

Dresden, am 29, Januar 1918,

Kgl. Gen.-Div. ». Sächs. Staatseisen- bahnen, als geschGüftsührmde Bertoaliung.

[60653]

Westdeutsch - Sächsischer Werkehr. Mit Wirkung vem 1. Aptil 1918 treten die Ausnahmetarife 2k für Haus- und Straßenkebriht, 7a für Giseuerz usro., 9d für Metalle und Metallwaren bei Aufgade als Fra@tfitückgut, 25 für Dels, 27 füx CGis, 27a für Obst, 29 für Extrakte aus Gerbstoffen sowte S3 29 für k'ondensterte Mild außer Kraft. Gleihzeitig wird Cis in das Warenverzeichnts des Ausnahme- tariis 2 (Nohbstofftarif) aufgenommen. Auskunft au über die einteetenben Fradterhöhungen geben unler Vex- tehrsbüro hter, Wiener Straße 4 IT, uud die beteiligten Stationen.

Dresven, am 29. Januar 1918,

Kgl. Gen.-Die. d. Sächs. SiaactLisezu- babnen, namens der beteiligten Verwaltungen.

[60483]

Teutvburger Wald-Eisenbahn.

Vom 1. April 1918 ab wird vorbehalt- lid) der Genehmigung der Aufsichtsbehörde im Veckehr wit unserer Bahn ein Kriegtk- zushlag von 15 vom 100 zu den Fracht- saßen des Güter- und Tierverkehrs er- hoben werden.

Gütersloh, den 29. Januar 1918.

Pie Direktion.

[60482] Hildesheim-Peiner Nreiseiseubahnu. Vom 1. April 1918 ab wird veorbe- haltlih der Genehmigung der Aufsi(hts- behörde im Verkehr mit unserer Bahn ein Kriegszuíchlag von 15 vom 100 zu den Frachtsäzen des Güter- und Tler- verkehrs erhoben werden. Diidesheim. den 29. Januax 1918, Die Direktion.

[60487]

Deutsh-\{Gweizerishe Gütertarife. Auf 1. April 1918 werden die Tarife Tetle Il für den nordbeuts{ch-, preuß,- beisisch- und südwestdeutsh-\chmLizertichen Gütervert:-hr, bie Tarlfe für den. Kohleg- v:1fehr aus dem schlefischzn, miiteldeut\hen und. rheinisch-wesifäli}chen, aus dem Sagr-

aebiet und ab süddeutshen Rheinhafen sowie anderen Reih3bahn und hadish?stn Stationen nah der Schweiz, ferner die Tarife Teile 11 für den Verkehr zwishen Basel Bad. Stb. und den \{wetz. Bundes» bahnen fowie \{Gweiz. Privatbahnen und zwischen Waldshut, Schaffhausen, Singen und Konstanz und den. s{wetzerilhen Bundesbahnen fowie s{weiz. Privaibahnen und der Anhang zu dzu beidea leyteren Tarifen einf{ließlih aller zu diefen sowte zu den Tarifen der vorbezciGneten Vers fehre besonders béfanntgegebenen Tarlf- maßnahmen außer Kraft geseyt. Die Wiedereinführung neu berechneter, in der Hauyptsache erhöhter Tarife wird später jeweils bekannt gegeben.

Karlsruhe, den 26. Januar 1918, Namens der Betelligten Berwaltungzn : Ge. GVeneraldire?tion der Bad. Staatseiseubahßuen.

[60651] - i MNReexveditionshe stimmungea für Fisen-, Getreide- und Dolzsendungen. Am 1. Apcil d. Is, iceten die Vteerveditioné- bestimmungen für Eisen außer Kcaft. Aut- kunft ectcilt das Verkehesbüro. Matz, den 28, Zanuar 1918. Namens der beteiltgten Verwaltungen: Königl, Preuß. u. Großh. Deff. Eisenbahutkrestion.

[60488] Mühlhausen - Ebelebeuzece Eisenbahn,

Am 1. April 1918 ersheint zum be- sonderen Tarifbeft B für den Binnenver- kehr urséxec Bahn der Nachtrag Il. Er enthält Erhöhungen der Beförderung€- preise im Personen-, Gepäd-, Exyreßgut- und Güterverkehr.

Nähere Auskunft erteilt die Bahnyer- waltung tin Schlotheim.

Mühlhausen i. Thür., den 21. Ia-

nuar 1918, Der Vorftanb.

[60439] Ruppiner Eiseubahn.

Vom 1. April 1918 ab wird vorbeka!t- (ih der Genehmigung der Auffichtshehöcde auf unserer Bahn ein Krieg8zuschlag von 15 v. H. zu den Frachtsäten des Glier- und Tterveikehrs erhoben werben.

Neurrtppin, im Januar 1918.

Die Dirxektioæ.

[60490] L Liegnit-Rawitsczex Sisenöahn. Am 1, April d, Io. erscheint zum be-

sonderen Tarifheft B für den . Binnen-

vertehr unserer Bahn der Nachirag VI.

Er enthält ErbZhunmzen der Beförderung(-

preise ta Persouen-, Gepäd-, Expreßguts-,

Tter- und Sütervecklehr.

Nähere Auskunft erteilt bis zum Er- seinen des Nachirags die Betriebsabtet- tung Breslau der Ges. m. b, H. Lenz & Co, Berlin, Breslau, Schweidnitzer Stadtgraben 12

Rawitsch, den 21. Januar 1918. Direttion derx Liegniß - Rawitscher

Eisenvahn Sesellsaft.

[60491]

Der Personen- und Geypätarif für den Be1ktehr nach und von Stationen der Prinz Hetnrich -Bahn vom 1. Junt 1908 nebst Nachträgen tritt am 1. Äpril 1918 außer Kraft. Wegen des Ersatzes folgt veitere Bekannimachunag. j

Straftburg, den 24. Januar 1918.

Kaiserliche Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen.

[60643]

Berjonen- und Sepäctarif, Teil Ir, für den Vertehr zwtschen Stationen der Nelhg- etfenbahnen in Elsaß-Lothringen und der Wilhelm - Lixemburg- Etsenbahnen etner- setts und Stattonen derx elsafi-lothringischen und luxemburgischen Vebeneisenbahnen und Siraßenbabnen (tin Privatbeirieb) ander- \eits vom 1. Fébruar 1914. Anm 1. Ayril 1918 tritt ein neuer Tarif tn Kcaft, durh ven aus Anlaß der Durchiührung einex Tarisrcfornmt bet allen beutschea Bahnen die Fahrpre!se und Geyäckfrachten erhöht werdtn. Nähere Auskunft erteilt unser Verkehr8büro in Sicaßburg (Els).

Straßburg, im Januar 1918.

Kaiserliche Geueraldirektion dev Eisenbahnen in Glsaß-Lothringen.

[60644]

Tarif füx die Beförderung von Erxpref- gut zwts{en Stationen dex Netichtetsen- baßnen in Elsaß-Lothringen und der Wll- helm-Luxemburg-(tsenbahnen elnerfeits unb Stattonen der Elsaß-Lothringiscien und Luxtmburg!s{en Nebenbahnen und Siraßen- bavaen (lm Privatbetrieb) vom 1. Fzbr:1ar 1914. Am 1. April 1918 er\heint der Nachirag T zum Tarif. Infolge Fest- seßung des der Frachtberechnung zugrunde zu legenven Mindestgewihis auf 10 kg treten ‘zum Til Frachterhöhungen eta. Nähere Auskunft erteilt unser Verkehrg- büro in Straßburg (Els.).

Straßburg, im Januar 1918.

Kaiserlihe Generaldire?ktion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen.

[80650]

Perfonen- und Gepäcktarif, Teil I, für den Binnenverkeßr ver Reichsctfenbahnen in Glsaß-Lothringea und der Wilhelm- Luxemburg-isenbabnen vom 1. November 1912, Am 1. April 1918 tritt aus Aalaß der Durchführung einer Larifreform bei allen deutschen Bahnen ein neuer Tarif in Kraft, durch den die Fahrpreise und Are aen rh mer Nähere

uslunft erteilt unser Verkehrsbür Siraßburg (Elf.). | ild:

Straßburg, im Januar 1918,

Kaiserliche Generaldire?tion der Gisenbahnen in Elsaß-Lothringen.

[60645]

Expreßgut‘arif, Teil IT, für den Birnen« verkehr dexr Meichseisenbahnen in Gisoß Lothringen und der Wilhelm-Lyrem=urge Ei!enbahnen vom 1. Mai 1913. Dex Tarif triti am 1. April 1918 aufer K-att. Die Äbsertigung ertolat von diesem Zeit, punkt ab auf Grunb des Pziscnen--und Hepätarifs Teil 11 für den Binnenver- Fehr der Reich8elsenbahnen und d-r Wis helm-Lur?mburg-Gisenbahnen, çgültig gab 1. April 1918, in den die Bestimmurgen yund Carcifsätze für die Abfertigung voa Erxvreßgut übernommen werden. Infolge Grhöhung des der Frahtberehnung zu- arunde zu [egenden Mindestgewi%tis auf 10 kg und Aufrundung des ühberschiefien- den Gewichts auf 10 kg treles zum Teil Frahterhöbhurngen. ein. Nähere Aus?unft Ci unser Verkehcsbüro in Straßburg

if.)

Straßburg, im Januar 1918.

Kaisexrliche Generaldireftion

dex Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen. [60843]

Tariy für bie Beförderung, von Expreß- gut zwischen Stationea ber NeiBs8eisen- hahnea in Elsaß-Lothringen etnerfeits und Stationen der badishes Nebenêisenbahnen andersett8, Teil 11 vom 1, November 1912, As 1. Ayril 1918 tri!t ein nzuer Tarif in Krast, durch den infolge F:st- setzung des der FrahtbereWnung zugrunde zu legenden Minvestgewihts auf 10 kg und infolge Einrehnung anderer Etn- beitssäge die Frachten sid erhöhen. Näßere Auskunft erteilt unser Verk:hrbüro ta Siraßburg (E1f.).

Straßburg, im Januar 1918.

Kaisexcliche Geueraldiceïtion der Eisenbahnen ta Elsaß-Lothringen.

[60849) 2

Eljaß-lothriagisch@{-württembergiih- bagrisher Versonen- und Sepück- tarif Teil X. Am 1. April 1918 tiitt aus Anlaß der Durchführung einer Tar1|f- reform bei allen deutshen Bahnen je ein neuer Tarif füx den Verkehr mit Würt» temberg 11nd mit Bayern în Kraft, d1rch den die Fahrpreise und GepäiraHien erhöht werden. Nähere Kuskunft erteilt unser Verkehrsbureau in Straßburg.

Straßburg, im Januar 1918.

Kaiserliche Geueraidirettion der Eisenbahnen tn Elsaß-Lothringen.

[60642]

Tarif für die Beförderung von Erpreß- gut zwischen Stationen der Reichveifen- babnen in Elsaß-Lethringen, der W.1helm- Luxemburg-Gisenbahnen und der preußt- sen Staattelisenbahnen etnerseiis und Stationen der Prinz-Heinrih- Bahn ander- seits vom 1. Juli 1906. Am 1. äpril 1918 ersheint der Nachirag IV zum Tarif. Jafolge Feslsezung des der Frachk- berechnung zugrunde zu legenden Vindest- gewibis auf 10 kg und ÄAutrur dung des überschteßenden Gewihis auf 10 lcg im Veikehr zwishzu Stationen der Pei eisenbahnen und der Wilbeïm-Luremburg- Eisenbahnen einerseits und Stationen ber Prinz- Hetnrih-Bahn anverseits treten zum Teil Feachterhöhungen ein. Nähere Aus kunft ertetit unser Verkeßröbüro in Straße burg (Gtf.).

Straßburg, im Januar 1918. Kaiferlicze Seweraldirektictn der Fisenbahnen in Elsaß Lothringen.

[60647]

Tarif für die Beförderung von Personen, MReiseaepêck, Expreßgut uad Letchen auf den schmalspurigen N: benbahner Crlmar— Markolsheim und Lügelburg-- Pfal burg— Drulingzen, Teil 1I vom 1. Ottober 190, Der Tarif. tritt am 1. Npril 1918 außer Kraft. Die Abfertigung findet von diesem Zeitpunkt ab auf Grund bes Perso: ens und Gepäck@tarifs, Teil 11 füc den Blnnens verkehr der Reichseisenbahn-n uad der Wilhelm-Luxemburg-Eisenbahnen, gültig ab 1. Apcil 1918, statt, dur dena die Fahrpreise und Frachten erhöht werden, Nähere Auskunft erteilt unser Verkchrôs büro in Straßburg (Elf.).

Straßburg, im Januar 1918.

Maiserlidhe Seueraldiceftiat dez Gisendabnen in Elsaß-Lothringen.

[60846] i Gxyreßgutiarif für den Verkehr zwischen Sta ionen der Reichsetiecrbahnen und der Wilhelm-Luxtmburg-Eisenvahnen _etner- seits und Stattonen dexr Badischen Staats- elsenbahnea sowie den badishen Stationen der Main-Neck1rbahn anderieits, Teil I1 von 1. Oktobec 1910, Expreßguitarlf tür den Verfehr zwischen Stationen der Neichseisenbahnen und der Wilhelm- Luxemburg - Œisenhahnen einerseits und Stattonen der Würtlembergtichen Stazts- eisenbahnen anverseits, Teil 11 yom 1. März 1913. Ecpréßguttarif für den Verkehr zwischen Stetionen der Reiche eiseubahnen in Glsaß-Lotkringen und der Bilhe!m-Luxemburg-Gisenbahnen einerseits und Stationen der Bayerischen Staatk- eisenbahnea (redtsrheinisck@es Neu) andere seits, Teil IL vom 1. September 1910. Am 1. April 1918 tritt für die vorbe- zeidneten Tarife je ein Tarifnachtrag in Kraft. Infolge Festseßung des der Fradts berehaurg zuarunde zu legenden Mindést- gewi1s auf 10 kg und info!ge Einre- nung anderer teilweise höherer Einhells- säße treten Frachterhöhunagen etn. Nädere Auskunft erteilt unser Verkehr0büro in Straßburg (Gif.). Straßburg, tim Fanuar 1918,

Kaitoriiche Weneraldiretticn der Eifonbahncu in Eljaß-Lothzingei

Warenzeichenbeilage des Deutschen Reihsanzeigers und Königlich Preußishen Staatsanzeigers.

Berlin, Freitag, den 4. Fanuar.

_1918.

4 Warenzeichen.

pedeuten: das Datum vor dem Ramen = den Tag Anmeldung, das hinter diesem Datam vermerkte Land weitere Datum = Land und Zeit einer beanspruchten snionspriorität, das Datum hinter dem Namen = den tag der Eintragung, Beschr. = Der Anmeldung i} eine

Beschreibung beigefügt. 221447. L:

Roland

96/7 1917. Luft-Fahrzeug-Gesellschast m. b. H., (harlottenburg. 17/12 1917. : : Veshästöbetrieb: Bau und Vertrieb von Lust- jhrzeugen. Waren: Wasserfahrzeuge, Motorboote,

Fegelboote, Ruderboote. 6b 221448.

Pharisaer

5/11 1917. Fa. Ernst Mühlensiepen, Düsseldorf. 17/12 1917. Geschäftsbetrieb: Vertrieb sämtlicher Tabaksabri- hte, sowie aller Weine, Spirituosen, Biere, Mineral4 vásser, Zündhölzer, photographisher und Drudtercei- (zeugnisse. Waren: Vier, Porter, Ale, Trauben-4 ßeeren-, Frucht-, Kräuter-, Shaum- und Kunstweine, ßranntwein, Liköre und andere Spirituosen, Spirituosen- (senzen und Likörextrakte, Mineralwässer (natürliche und finstlihe), Limonaden, alfoholfreie Getränke, Brunnen- md Badesalze, Pfeifen, Fruchtsäfte, Gelees, Essig, sssigessenz, photographishe und Drutereierzeugnisse, hündhölzer, Zigarren, Zigaretten, Rauch-, Kau- und! chnupstabak, Zigarettenhülsen und Zigarettenpapier.

Nb. 221449. H. 34217.

19344.

M. 26427.

arVva

7/7 1917. Paul Homberg, Berlin-Adlershof, Hacken- itr. 7. L/L2 L917. E

Geschäftsbetrieb: Vertrieb von Ausrüstungsgegen- inden für Sport, Jagd, Lustfahrt u. dgl. Waren: ztlihe, physikalische, optische und äronautishe Ju- irumente.

221450. G. 17996.

Helden-Polster

13/8 1917. M. Gußmann & Co., Berlin. 17/12 1917. : Geschästsbetrieb: und Matrazen-Fabrik. materialien, Tapezierdekorationsmaterialien, Bandagen und Pflaster.

Tapeziergeshäst, Polsterwaren- Waren: Polsterwaren, Polster-

2214351. H. 34479.

Ericas

30/10 1917. Franz Hoffmann Nachf., Chemniß. 17/12 1917. Geschäftsbetrieb: Fabritation von Honigpulver, Backpulver und Vertrieb von Suppenbrühersaßwürfeln' und Saucenwürfeln. Waren: Suppenbrühersaßwürfel.

M. 26372.

26a.

221452.

3/10 1917. Maggi Ges. m. b. H., Singen (Hohen- wiel). 17/12 1917. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Nahrungs- und Genußmitteln, Export, Jmport. Wa- ten: Fleish- und Fishwaren, Fleischextrakte und Fleischextraktersap in flüssiger, pastöser und trockener Form, Gemüseextrakte, Saucen in flüssiger, pastöser und trockener Form, Suppenartikel, Suppenpräparate, uppen- und Speisewürze, Bouillonwürfel, Bouillon- lapseln, Bouillonpräparate.

221453. M. 26373.

_Vie bei Nr. 221452. Beschr.

26e.

221454. B. 33895.

Matraten, f

“Fin quter Zahnarzt

8/10 1917. C. Sqmittner, Berlin-Wilmersdorf,

Tier- und Pflanzenvertilgungsmittel, Bürstenwaren, Pinsel, Kämme, geräte, Pußmaterial, Stahlspäne. sür industrielle, wissenschaftliche

lische Rohprodukte. Lederkonservierungsmittel, Bohnermasse. Wachs, Leuchtstoffe, Fette, Schmiermittel, Benzin. Kaffee, Ka

Appretur- und

waren, Gewürze, Saucen, Essig, Senf, K Hefe, Backpulver.

28 221455.

17/12 1917.

Rohe und teilweise bearbeitete unedle Eisenshwamm, sowie imprägnierter, andere Metalle überzogener sowie auch Kunst- und fkunstgewerblichhe Gegenstände emaillierte und verzinnte Waren, steine, Filterkörper, Dichtungs- und F|\ Schmucksachen und Bilderrahmen.

32. 221456.

17/12 1917. Bureau-Artikel-Fabrik. und Galalith) und Federdosen.

221457.

2/10 L9VT valleriestr. G66. Geschästsbetrieb: Kosmetische Puder,

18/12 1917. Parsümerie-Fabrik. fosmetische Creme,

Mittel. 221458.

Babelsbergerstr. 2. 18/12 1917.

Geschäftsbetrieb: Chemische Zahnpflegemittel, Zahnpußmittel, l zmundwasser, Zahnschmerzmittel, Zahnheilm

Fabrik

34. 221459.

G. m. b. SH., Leipzig. 18/12 1917. Geschäftsbetrieb: Fabrik ätherischer thetisher Riechstoffe. Waren: Parsümer seifen, ätherishe Öle, synthetische Riechstof

pharmazeutische Präparate.

34. 221460.

1917.

Waren: Maispuder. 34 221461.

11/10 1917. Paul Danziger, Breslau, 18/12 1917. Geschäftsbetrieb: Herstellung von Pa

itto

23/4 1917. Mgen a./N. 17/129 :1917, Geschäftsbetrieb: Großhandel in

Materi Kolonial- und aterialwarén. Waren: Arzneimittel,

Büdowerk Shwenningen a./N., Schwen- | Seifen,

duk chemische Pro- | Zahnpulver, ulte für medizinishe und hygienishe ZwecLe, pharma- e«Garnituren,

Toiletteartikel-Großhandlung. Waren: fosmetisch-pharmazeutishe Präpa { Toilettencreme, Toilettepulver,

Rasiercreme,

zeutishe Drogen und Präparate, Pflaster, Verbandstoffe, Desinfektions- mittel, Konservierungsmittel für Lebensmittel. Schwämme, Chemische und photographische Zwecke, Feuerlöschmittel, Härte- und Lötmittel, Abdru- masse für zahnärztlihe Zwecke, Zahnfüllmittel, minera Klebstosse, Wichse, Lederpuß- und) technische Öle und Tee, Zucker, Sirup, Honig, Mehl "und Vorkost, Teig-

fao, Schokolade, Zuckerwaren, Back- und Konditorwaren,

„Polvpor“

7/3 1917. Seinrich König, Crefeld, Tannenstr. 80.

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb kunst- und baukunstgewerblicher Gegenstände u. dergl. Waren:

Metalle, auch] gefärbter,

Eisenschwamm, mechanisch bearbeitete Fassonmetallteile,

Beschläge,

Libelle“

6/6 1917. E. W. Leo Nachfolger, Leipzig-Plagwiß.

Geschäftsbetrieb: Stahlfeder-, Federhalter-= und Waren: Stahlschreibfedern und Federhalter (mit Ausnahme der aus Hartgummi

Tupäng

Alfred Schellenberg, Düsseldorf, Ca-

Enthaarungsmittel, Zahnpasta, Zahnwasser, Zahnpflege- mittel, Haarfarben, Haarwasser, Seifen und kosmetische

Zahnbürsten,

Mentha!cool

13/4 1917. Hilgenberg & Gögte, vorm. Gustav Geiß

Panin

18/5 1917. Fa. C. Goernemaun, Zahna.

Geschäftsbetrieb: Fabrik für Maisstärke-Fabrikate.

Schab-fix“

fosmetish-pharmazeutishen Präparaten, Parfümerie- und

Toilettewasser,

fer, irfarben, Haartushen, Zahnseife, Zahncreme, e Rasier-Messer,

Pinsel, «Klingen, -Apparate.

Borsten, Toilette Produkte;

Gerbmittel, ffeesurrogate, ochsalz. KaA4

K. 30532.

durch ausgefüllster

aus Metall,

Kunst- oliermaterial,

9268.

3

licher

fate.

38 221465.

Seeliceht

3

Sh. 22316. |

Waren: Parfümerien,

(S Di Sh. 2

¡ Waren: Zahn=- ittel.

H. 33974.

Öle und syn- jen, Toilette fe, Blütenöle,

G. 17922.

18/12

D. 14962.

Ohlauerstr. 4. rfümerien und Parfümerien, rate nämlich

Kopf-

Schalen,

34. 221462. F.

Alka

20/12 1916. Fallnihts-Fndustrie-Werke, Ges. m. b. H., Eidelstedt b. Hamburg. i

Geschäftsbetrieb: Chemische Fabrik. Waren: Ein fettloses Waschmittel zum Ersay von Schmierseife.

G. 18089.

18/12 1917.

221463.

Carl Germelmann,

15/11 1917.

Oberhafen. 18/12 1917.

Geschäftsbetrieb: Holzpflasterwerke.

221464.

23/11 1917. S. 18/12 1917.

Geschäftsbetrieb: Tabakfabrikate.

Wie bei Nr. 221464. E 221466.

Wie bei Nr. 221464. 221467.

18/12 1917.

Geschäftsbetrieb: gZigarrensabriken.

4.

3 11 1917. Wolfs Netter & Jacobi, Berlin. 18/12 1917.

Geschästsbetrieb: Bleh- und Blech- warensabrif, Werkstätten für Eijeutonstrut- tionen, Blechbearbeitung, Verzinnerei, Verzinterei, Verbleierei, Schreinerei. Wa- „en: Kochfkisbden.

4.

16/10 1917. Midchelbaher Hütte A. Pajsavant, Michelbacher Hütte (Nassau). 18/12 1917. E

Geschäftsbetrieb: Eisengießerei und Maschinenfabrik. Waren:

Kl.

4. Beleuchtungs-, Heizungs-, Koch-,) Kühl-, Trocken- und Ventilation8- apparate und Geräte, Wasser- leitungs-, Bade- und Klosett- anlagen.

. Rohe und teilweise bearbeitete un- edle Metalle.

. Messerschmiedetwaren, Werkzeuge, Sensen, Sicheln, Hieb- und Stich- waffen.

. Nadeln, Fischangeln.

. Hufeisen, Hufnägel.

. Emaillierte und verzinnte Waren.

. Eisenbahn-Oberbaumaterial, Klein- Eisenwaren, Schlosser- und Schmiedearbeiten, Schlösser, Be- shläge, Drahtwaren, Blechwaren, Anker, Ketten, Stahlkugeln, Reit- und Fahrgeschirrbeshläge, Rüstun- gen, Glocken, Schlittshuhe, Haken und Ösen, Geldschränke und Kasset- ten, mechanisch bearbeitete Fasson- metallteile, gewalzte und gegossene Bauteile, Maschinenguß.

Fahrräder, Automobil-

Fahrzeugteiue.

Bermelmann's gtirnholzplatte

Neufölln, Am

Waren: Stirnholzplatten, Holzpflaster, Holzklöger, Dielen.

Gel

P. 15131.

dzauber

Preßler, Leipzig, Goethestr. l. Herstellung und Vertrieb sämt- Waren: Sämtliche Tabakfabri- | 3h,

P. 15133.

Im Mlostergarten

i K. 31017.

Ausspannung

12/11 1917. Fa. Anselm Kahn, Heilbronn a. N.

Waren: Zigarren und sämtliche sonstige Tabakfabrikate.

und Fahrradzubehör,

221468.

: Yacg gi

15702.

me, Dresden. 18/12 1917.

fabrik.

tabak; Zigarren, Zigarillos, Zigaretten,

und Tabakbehälter (Beutel, Etuis).

221469.

Conrex

Geschäftsbetrieb: Handlung mit

Fersen- und Plattfußeinlagen ; Zement.

221470.

F ixol

20/8 1917.

Fleishner, Berlin. 18/12 1917.

ren: Sohlenshoner aus Holz.

221471.

Fedag.

Federstahlabsagt - Gesellshaft mit

30/5 1917.

Geschästsbetrieb: Schuhabsägen und tehnischen Gegenständen. Schuhwaren und Schuhteile.

221472.

ra j dd M V T B 1777, W 7 7D) » h Í s {A

; d e 714 1 R

L f (f Bet T EET E: V//S

221474.

Automaten, Haus- und Küchengeräte; Garten- und landwirtschaftliche Geräte.

Land-, Luft- und Wasserfahrzeuge, adgubezae,| 23. Maschinen, Masctinenteile, Treibriemen,

K. 30990.

8/11 1917. „Kios“ Cigaretten- und Tabak-Juport- Sil Fabrik Türk. Tabake und Cigaretten E. Robert

Geschäftsbetrieb: Türkische Tabak- und Zigaretten- Waren: Roh-, Rauch-, Kau- und Schnupf Zigaretten-

papier, Zigarven- und Zigaretten-Spiyen, Tabakpfeifen

Sch. 20334.

9/2 1915. Schwelmer Gummiwaren-Gesellschaft mit beshränkter Haftung, Schwelm i./W. 18/12 1917. Gummiivaren,

Schuhmacherbedarfsartikeln, Waren aus Horn, Zelluloid und ähnlichem Material. Waren: Schuhwaren, Garne, Seilerwaren, Neße, Gummiwaren für die Schuhindustcie, nämlich Platten, Obergummi, Absäge, Een, Sohlen,

D. 14910.

Deutsche Schuhmoden Berlin Hugo

Geschäftsbetrieb: Vertrieb von Schuhwaren. Wa-

F. 15927.

shränkter Haftung, Bernburg (Anhalt). 18/12 1917.

Herstellung und Vertrieb von Waren: