1918 / 29 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[61164] der frühecreu Breslauer

Die für 1918 vorgesehene Tilgung der Obligationenshu folgender Teilshuldverschreibuvagen bewirkt worden :

5 6 7 10 21 67 228 229 232 233 234 236 237 238 239 240 241 242 243 245 246 248 249 250 251 252 254 255 257 258 259 260 261 262 263 265 266 267 268 270 271 272 273 274 275 276 279 281 282 283 284 286 379 409 411 457 461 465 554 694 695 751 1035 1038 1039 1040 1041 1075 1101 2 1103 1320 1547

1104 1224 1229 1299 1300 1301 1312

1714 1715 1854 1876 1877 1878 1879

1891 1939 1940 1980 1981 1983 1984 = 120 Srück über je 500 4. R (1) 10/18.

Reste aus früheren Beciosungen fi Breslau, am 29. Fanuar 1918,

Der Magistrat , hiesiger Königlihen Haupt- und Residenzsiadt.

Dr. Trentin.

4 °/0 Obligationen

1314 1315 1317 1318 1319 1880 1882 1883 1885 1886 1887

ad nicht vorhanden.

Matthes.

[61244]

f | der Aktionäre der : Renunberger Ziégeleten AlktiengeseUschaft

am Sonnabend, den 2. März, Nah Tagesöôröüträg 3 uvd Entlaitungtertellung.

2) Wahlen zum Aufßchtsörät,

Bruar 1918, Der Vorstand.

Ordentliche Geucralversammlung

7 mittags 3 Uhr, auf dem Kontor der 1548 1549 1550 1551 1552 1553 1554 1556 1596 1633 1685 1688 1701 1702| Ftrma Holm & Mouen in Fleasbarg.

1889

1) Jahre®beriht mit Rechnungsablage

Neunuberg per Gkensuud, den 1. Fe-

S T L L A

[61245]

Gefellshaft zu. dcr Dienstag, ¿lu1 Uhx, im Kontor %Bauniwollspinnerei „| Spinneretstr. Nr, î, stätifindendén dies jährigen ordentlichen Geneéralver famuilung ein. Tagesorduun

aebrachte Verteilung des Gewinns.

Gese0f@haft.

C. Chrisiiansen. [61219]

[52152] Vétr. Auslosung von Auleihescheiuen des Keeises Souderburg.

Von den auf Grund des Aller hächiten Prioilégs vom 27. Februar 1899 gué- fegttenen vierprozentigen Auléeihe- inen find in diéfem Jahre nah deni Tilgungaplan 37 400 4 zu tilgen.

ie Tilgung i darch Ankauf von!

Anleihescheinen bewirkt, so daß in diesem Jahre eine Auslosung vit statifindet. Sokuderburg, den 14. Dezember 1917. Keéeiökleinbahukommisifion des Kreises Soudérburg. Der’ Vorsitzende: Schönberg.

[6268 Ae

1, Behufs planmäßiger Tilgung nach- benannter Anleihen der Stadt Königs- berg Pr. sind folgende Numtnern aus-

geloft worden : j

Gefkfündigt zum 24. März L918.

3} °/9 Königsberger Städtänuleitié

von 1885, Ausgabe Ax.

D Nr. 522 547 553 574 622 632 669

683 704 742 ju 1000 Æ.

B Nr. 811 874 877 896 899 909 910- 926 934 957 993 1009 1024 1060 1184

1193 zu 500 6.

34% Köniasberger Stadtauleihße

von 1889, Ausgabe L.

K Nr. 1 zu 2000 4.

M Nr. 35 229 zu 500 4.

34% Köntaëberger Stadtanleihe

vou L889, Uus8agbe Ul.

K Nr. 120 133 zu 2000 4.

L Nr. 173 181 232 273 285 zu 1000 A.

M Nr. 329 376 382 423 438 440 519 687 zu 500 ¿.

3F 9/6 Köoigêberger Stadtanleihe

vou 18SS9, Uusaabe 11.

K r. 237 255 271 298 zu 2000 4

L Nr. 323 332 430 431-443 449 zu 1000 4

M Nr. 718 725 730 829 835 850 852 862 872 880 zu 500 46.

3709/0 Königsberger Städtaüleihe

vou 1890, Ausgabe ’.

N:Nr: 2 99 zu 2000 /.

O Nr. 22 53/99 zu 1000 #.

P Nr. 11 84 127 198 210 267 zu 500 . :

Die übrigen zur Tilgung - Ende März 1918 notwendigen Siüde der Anleihen 1889, 1890 und 1891 find angekauït.

Mit dem Kündtgun«stermin hört die Verzinsung dieser Anleihescheine auf. Der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird in Abzug gebracht.

11. Folgénde in früheren Terminen aus- gelóste und gekündigte Stücke sind bishér noch nicht zur. Einlösung“ gelaugt:

Anleihe von 1877, Ausgabe 111.

A 496 497 500 524 526 561 599 zu 1000 M.

B 1021 1077 1082 1090 1148 1150 1151 zu 500 A.

Anleihe von 1881, Ausgabe [.

B 269 zu 500 #4.

Arlethe von 1881, Ausgabe I[.

A 299 zu 1000 4.

Anl:-iße von 1885, Ausgabe 1.

E 233 ju 500 .

Anleihe von 1885, Ausgabe I1.

B 667 500 6.

: Anleihe von 1889, Ausgabe 1.

L 789 zu 1000 46,

Avlethe von 1889, Ausgabe 11.

K 199 31 2000 M.

L-191 292 zu- 1000 4.

M 358 359 zu 500 M.

Anleihe von 1891, Ausgábe I.

T 401 ju 500 A.

Anlethe von 1891, Ausgabe I1.

S 311 zu 1000 4.

Anleihe von 1893, Ausgabe 1.

W 377 518 535 zu 500 M.

Anlethe von 1893, Ausgabe 11. V 1009 ju 1000 #, W 1510 1512 1947 2334 zu 500 4, , Anleihe von 1899, Ausgabe 1.

V 2666 ju 1000 6,

W 4536 zu 500 46.

Anlethe von 1899, Ausgabe I1.

K 643 728 734 828 912 923 zu 2000 4;

L 763 778. wu 1000 46,

M 1731 1757 2051 2052 2060 2079 2831 zu 500 #6.

Anleihe vor 1899, Ausgabe III.

K 1013 zu 2000 4,

L 1609 1610 1965 2004 2320 zu 1000 #,

M 3010 3043 3172 3197 3202 3340 3711 3759 4103 4104 4133 42%5 4265 4317 4425 ju 500 M. 4

A leide voy 1899, Ausgabe IV.

L 2606 2/06 33/3- 3486 zu 1000 4,

M4809 5102 5606 ‘5607 6041 6252 6444 6445 6447 6512 6047 6707 6854 zu 500 M.

Die Bekanntmachungen lber den

Anleibe von 1901, Ausgabe 1. B 50 267 zu 1000 4, - © 301 1490 1966 ¡u 500 4. PVulethe non 1901, Ausgabe IV. B 4260 4593 48623 4807 zu 1000 4, A 3243 ju 2000 4, C 10 024 zu 500 #. Anlêibe von 1910, Ausaabe T. C 474 476 477 478 479 480 886 1325 1879 1880 zu 1000 4,

500 M,

200 4, F 71 72 73 843 844 845 846 zu 100 4. YArleibe von 1910, Ausgabe Ik. A 135 136 iu 5000 , B 26 ijn 2000 #6, C 119 120 230 1629 1630 1931 1932 zu 1000 M, A E 781 782 ‘783 784 785 903 1396 1397 1398-1399 1400 zu 200 6. Anleihe von 1910, Audgabe 111. F 891 892 893 zu 100 4. Ynleihe von 1910, Ausgabe VI. F 161 162 163 164 165 856 zu 100 4. Köuigêbexrg Ver., 17. Januar 1918. Magistrat Kötriglicher Saityt- und Resideuzstadt. D-. Erdmann. :

5) Kommand itgese - schasten auf Altien u. Aktiengesellschaften.

Berlufi von Wertpapieren befin: dex sich ausschließli in Unter: abteilung 2,

{60622

Unm geseßliGßer Vorschrift zu - genügen, fordern wir oe VWläubviger der aüfzelöst. n Vereiusbauk in Sebnitz hierwti auf, lhre Ford-rungen bei unerer Zweig- stelle Sebuig anzum-lden. Lripzig, den 29. Januar 1918.

__ Al! gemeine Deutsche Credit-Unstalt. Keller. Schoen.

[61231]

Ordentliche Generalversammlung

der Aktionäre des Friedrichstädtee Vauk-

vereins am Mittwoch, d. 27. Februar

1918, Nachmitiags 5 Vhx, im Hotel

«Stadt Hamburg* hier.

Tagesorduungt

1) Vorlegung der Jahresrechnung und Antrag auf Dechargeerteilung.

2) Beschlußfassung über Verteilung des MNeingewtins.

3) Neuwähl von zwei Mitgliedern des Aut!sichtérats, es \{eiden nah dem Turau3 aus Hérr M. Nissen und Feitz Lorénzen. i

Friedrichstadt, den 31. Januar 1918.

Der MWiffichtsrat. J. H. Kölln, Vorsivender.

[61223] Deutsche Jummobilien Altièengesellschaft.

Dié diesfährige Seneralversamm-

lug findet stait {m Geichäftólokale in

Aächeñ, Löotbringerstcaße 69, am Diens:

tag, den 26 Februar 1918, Nach-

miitegs & Uhr.

: Tagesordnung :

1) Vorlegung der Btlanz von 1917 sowie deg Jahresbèricts.

des Reingewinns.

3) Gntlastung des: Vorstands und des Aufsichtsrats.

ÆAatheu, 31. Jäñuar 1918.

Der Vorstand. Adolf Brores.

[61221]

Spar- u. Vorshußbank zu Heruisdorf i/E.

Die Aktionäre unserer Bank werden hierdurch zu der Sounabeud, deu 23. Februar 1918, Nachuittags 3 Uhr, im Erbgerichtsgasthofe ¡u Hèrms- dorf stattfindenden Geueralverfsamm- lung eingeladen. _Tagesorduungr / 1) Genéhzaigurg der Jakresbilarz und Gewtnnv-rteilung sowie. Entlastung des Vorstands. und Aussichts: ats: 2) Negeluta der Vergütung für Vorstand und Auffihtärat. 3) Neuwahl tm- Aufsichisrat.

Avulej{he von 1901, Ausgabe 1. A 158 601 zu 2090 M.

307 D 31 32 451 452 715 805 808 zu E 156 157 446 574 575 634 1160 zu

2) Beshußfafsung über Verwendung |.

Elekltrizitätswetke Waldsee- Aulendorf A.-G.

[uni

Sitzungszimmer j Obers wäbishe Elérkteizitätsweike, siatt. Xagroórhuunmg t 1) Vorlegung der Bilanz, derx und Verlustre@mung sowte BescBluß- fassung über die Vertellung des Mein- gewinns, 2) Besblußfassung über die Entlaftung des Vorfiands und des Aufsichterats. Waldfee, den 29. Januar 1918. Dex Vorüand. G. Weisbe(er.

[61202]

Nachwittags 43 Uher, im Nebenjziminer des „Prinz Câärl“ {8 Pforzheim statt- findenden aufterordeullichen General- véefammlung. AágeEordittiug:

1) Entlastung des Vorstands. 2) Widerrufen von Bestellungen zum

Mit¿llés des Auffichtsrats geniäß

8 243 Absay 4 H.-G:-B. 3) Nzuwahlen zum Aufsihtsrat. Teilnehmende Aktioaäré haben ßch 3 Tage vor der Versamglüuug über thren Besiß an Aktiea bèi der Gefell- \{hafst auszuwelfen.

| Der Vorftaud der

[61203] Kaliwerke Vroßherzog von Sachsen, Altieugesclis{hafst zu Dietlas C(Nhöig2v)., nom. 6 3 600 000 ueue Aktie betreffffcüud. ; Nachzém nunmeh-: die euen Akliten obiger Sescllschatît fetttaâeféllt sin», erfolt tbre Aüs8gabe gegen Nück.abe der Kifseri- quittuñg bet dérj-nigen Stelle, von welcher jên® ausgestellt ift. : Cöln und Berllü, 2 Februar 1918. Sál. Oppeohetim |-. & Cie. S. Vleichröder.

[61234] i A Dte Tönder Landmandskank (Aktièn-Ee- sellhaft) in Tonderù hält om 2. März d. J, Nachmitiags 2 Uhr, ihre Ge- neraiversammluug im Missionshotel in Tondern ab.

Tagesórduung : 1) FrEBaRgpablage und Dethargeertet-

ung.

2) Wahl von Mitgliedern des Auf- sihhtôrats. /

3) Wahl vön stellvertrekénden Mitaliedern des A 1fsihtsrats.

Wiesbh, den 31. Fanuar 1918.

Tsonder Landmandsbank („„Actien-Gesellshaft“).

Fr. Höyberg.

[61222] 4 Vereinigte Gerüst-Kan- und Leih-

r Aktiengesellschast. êm laden wir unjere Aktionäre zur oxdeut- L en Genéralversautwlüng, welche Dieustag, den 5. März A918, Vocuiitta 107 Uhr, im Bureau unserer esellschast, Chatlettéiburg, Sträße 63 (am Tegeler Weg), stattfindet, ergebeust et, n __ - Tage8orbming:

1) Bericht des Vorstands über das Ge- \chäftsjahr 1917. |

2) Vorlegung bér Bilanz und der Ge- winn- und Verlüstrechäung.

3) Antcag du] WRHEUIA des Aufsiht#- rats und bés Varskands und auf Genehmiguna des Abschlusses.

4) Wahl zum Aussigßtarat,

9) Wahl von Révisoren für das Se- schäftéjabr 1918.

Zur Teilnahme an der Genéralbetsarmim-

luna sind_diejentgen Aktionäre berechttgt,

welche spätestens drei Werktage vor |

der Geueralversammluug : A

a, ein doppeltes Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien éinreien und :

b. ihré Aktien odex dîe darüber lautenden H'nterlegungssch:-ine det Neichèbänk bei der Gesellichaft ober dei cinem

_ deutschen Notar hinterlegen.

Der Geschäftsbericht, die Bilänz und

die Gewinr- und. Verlustrehnurg liegen

in unserem Büro zur Einsicht füc unsére

Aktionäre aus. \ E

Charlo!tënburg, ben 1. Februar 1918.

Vexeiutigite Geest «„Bau- und Leihz-

Unstaltew, Nktiengesellschaftr.

Dev Aassichtsrat.

Dermödorf, den 31. Januar 1918, Das Dirckiorium. /

Dlè ordentlide Genuerälbeesamm- findet am 27. Februar L218, Nachmittags 33 Uhr, in Biberach, im bes Bezirkêverbandes

ervinn-

Papierfabrik Weißenstein A. G.

Saß 20 unserer Satzungen |

4) Wahl in den Aufsicwisrat.

die Worte „sodann wtrd“,

ftrichen werden und‘ die und 4 folgende Fassung erhalten :

8 245 H.-G.-B. gewährt“.

nicht später ais am zweiten Werk- tage vor der Geuéralversammluüa, unker Angabe ihrer Aktién, bet dér Gesell-

Besig ‘von Aktièn der Gefellshaft oder

Gesellschaft, von Behörden oder No- taren oder von dér

die Hiñtétlegung von Akitén für ‘die Generalvêrsámmlung unter Angabe der Nüimttern derselben béshtinigt wird, als Aktionäre aubwelsen. ; __Der Besi etnes solchen Depositen- \chetns bereGiigt ur Vertretung“ der in- halts desselben hinterlegten Aktien, ohne daß es etnes Nachweises der Identität des Vorzeigers mit dem Hinterléger oder einér Voliniacht des leyteren bedarf. olfenburg, den 1. Febrüar' 1918, Leipziger Baumnwollwebéerei. Dex Aufñchtsrat. Dr.-Ing. b, c. L Dffermann, Bosigeñder.

{61218] j +5 ; Aktien-Gefellshaft für Eisenbahn- und Miliiüärbedars, Weimar. Wi: lad.n htermit unsre Attionäre zu der am 4. März 1918, Vorx- Auguita“ in eimar flatifindeaden sammluug ein mit der

Tagesorduuug :

gelaufene Geschäft: jahr unter Bois lage des Nehnungsab|hlüfses sowte , Gewinn- und Verlustrechnung, Prü- fung8beriht des Aussichtsrats und des Revisors.

samt Gewinn- s Berlustrechaung, Gatlastung des. Vorstands und des Aufsichtsrats, Gewinuvertétiung und Dag des Zahlungstazes. 3) Wahl des Revijors für das siebzehnte eshäftejahr. :

4) Aussich1sratéersauwahlen nah § 16 der S-hungen. Der festgesepten Reihenfolge gemäß \cheiden în diejem Jaÿre dle Herren Bankdirektor Holl-

thre Wiederwahl ist zulässig. |

5) Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapttals der Gesellshaft um 1050 Inhaberaktien über je 1000 46 mit Ausgabe nit unter 110 v. und mit Gewinnanteilnahmere(ht ab ]. Oktober 1917 mit Ordnung der Frage des Bezugsrech!9, unter Ziff. 7.

6) Aenderung des § 5 der Gesellschafts- verfafsung, Festitelung des Grund- Tapitals auf die Höhe von 2400000 ¿#6 unter Bermehrung der Inhaberaktien auf 2395 Stück, vorbehaltltich lier Geuehmigung des G1höhungs- beschluf:8, : S

7) Genehmtgung der - Uebernahme ter gesamten neuen Aklien dur: eta Bau.klonsortium mit nachfolgendem Angebot der gesamtèn neuen Aktien an die bishe:igen Aktionäre zur Uebung etnes Bezugsreh:s im Ver- hâltnis von 9 altèn zu 7 neuen Stü@en; Betrauung des Auffihisrats mit allen weiteren Ausführungsmaß;-

nahmen. Aktionäre, wel{che beabsichtigen än ter obigen ordentlichen Genérälversamiwlung teilzunehmen, werben gémäß § 28 unserer Verfassung ergücht, ihré Aktien'öder darüber lautende Hinterlegungss&elüe der Retchs- bank oder êtnes béutshen Notars bis spätestens Dounerstag, deu 28, Fe- beuar, Abeuds 6 Uhr, bet dem Bankhäis S. Bleichröder,

Véxtia W. 8

„G.,- Magdeburg, und dexeu

Filialen, odr M béi der'Gésellschaftöfkafse in Weiniar zu binterlegen: R A Welitiáv. deri 20. Januar 1918.

Dex Auffichtörat,

Emil Kruse, Voisißknbér. l

Wir laden biermit die Aktionäre unen en 26. Februar d. J., Vormittags Fri ide der Leipziger

Leipzig - Lindenau,

2 1) Vorlegung des SesGä tberiGts und E Lana Ensch für das

Jahr 1917, 2) Beschlufßfäffung über die in Vorschlag 3) Ectélluñg der Entlastung an den Auffichts1at und den Vorftand der

5) Aenderung vou § 28 Absaß 2: des

Gesellschaftsvertrags so, da in Vit 2 die Worte „darnach erhalten die“, in Pkt. 4 vie Worte „von dem alsdann berbleibenden Neingewinn erhält“ ge- Punkte 3 3) „den Aktionären eine Dividente bis

zu 49%", e 4) ¡dent Aufsichtsrat ein Gewinpyaritéil von 109/o uater Berücksihtigurng von

Na § 13 unseres SesellsGaftevertrags

sind alle diejenigen zur Teilnäbme an der Génetalversammlung. berechttat, welhe sich

q R : __—_ [\chaft angemeldet. haben und fi. beim Eimniädutig zu dex ain 23. Febru@av, | Eintcitt ta die Versammlung durch dén

dur Depositeuscheine, in welWen vou der

r Allgemeinen] Deutschen Credit-Anstalt in Leipzia

mittags L027 Uhr, im Hocel „Kaiserin. sechzehuieu ordeutlichen Geucralver-|

1) Bericht des. Vocstan»s über das ab-|

mann und Stadtiat Gensel aus, |

staat- Vio

bét dér Mitietdeuischen Privatbäu?k, | a. M. odér bet H deutschétt

A

[61207] | Auf den Nennwert der 44 °/, Teils chuldverschreibungeu der vomaligen houwaarenfabrik Act -Ges. in Bad Oeynhausen erfolat bei dem Bankhause S. Katz in Haunover gegen Etinreihung z J und Abstemvelung der Teilshüldverschret- «4 bitigösmäntel vom 10. Februar d. I. ab cine Rückzahlung von X0 9/,. Haunover, den 2. Febkuat:1918,- Grunadstücks- Geselischaft mit beschränkier Hafturg. Beermann.

(61206) E : Die Herren Akitonärt unsérer Gesell- saft werden bie iu ciner am Frèt- tag, den 15. März 1918, Nahmit- tags 4 Ube, int Stgünztsääl der Vetttelz deutshen Priv ztbank, ActiengeseWscaft aut, Magdebura, Käiserskraße Nr. 28, statk- findenden aufzerordeuilihen Geueral, versammluug gemäß § 20 unseres Statuts eingeläden. s : Tagesvordüungt ; 1) Genebrnigung eines. mit ber Firma J. Glsenberg zu -Erfuit ges{lossenen Vert1ags, betreffend die Ueherñähtnë der Malzfäbrikeri ber genannte Firtna mtt Wixkong vom Ñ eptemter 1917. 2) Besilüßfassung über Schböhuna“ dés Grundkapitals von #6 450 000;— auf #4 2 109000,— durch Auütgabe von ; 8, 900" Stud Vöratgeaktien, b. 1150 Stúck Stämmäklies,

auf den Inhôber ‘lüutènd, ju je Æ 1000,— mlt Dividendenberthttgun g! vom 1. Séptembèer 1917 sowte Bëe-: \{lüßfa}ung uber die Begébuüg“ ter neuen Aktten unker A.ofdluß tes

Bezugsrechts der Akitóräïé. 3) Aendéruúg dês Gisellshastsverttägk, und zwar: R i a: des & 1 (Ankähitte dèr Firma Malzfäbriken F, Gifsenbèrg & Etgets- lebev, AkttengefeUfchäft), i) b. .des § 2 (Verlegung des Sih:es der Gesell\{chast nah Erfurt), j

und Einteilung des undfapitais | gemäß: der bes{chlossenen Kapitale erhöhung , Bildung von Vorzugs: ofkttien, welche, vèvor auf die Stamtt: oftien etne Divivente entfällt, 60/9 thres Nennbetrages vorweg erhaitèn und bei etner etwaigen Liq idation- déx Gesellschaft aus deren Grlöse yor: weg: béftiedigt werden, nähere Nest- ftéllung der Rechte: der beiden Lkt!én- gattungen im Verhältnis zu einander), d. dés S 13 (Aenderung der Zahl der Aufsichtsratsmitulieder), 6, des 16 entsprechend dec - ge» änderte Firma; ¿E f. des S 20 Absay 2 (Fortfall der Waoitè „Etg-rölebe* oder anderen), ; g. des S 25 Absay 1 zu b blis-4 enijþrechend . der tür dié“ ver- schiedenen Aktiengättungen festgesetzten Géwtnnbetéiliguna 4) Ermächtigung: des Aussichtêrats zue:

\haftôvertrags. i

5) Aufsichtsrätswähl. : |

Diejenigen Aktionäre, welche in der Genéxálversamimlung das Stimmrecht aus- üben wollen, haben geinäß §8 _19 des Statuts ihre Akten oder einen über die selben lautende Depotschein des Koutors* der Neichshauptbank für Wertpaptere odet

2) Genehmtgung des Rehnungsabscchlusses | etnes deutshen Notars nébst einem doh-

pelten B rieihnis der Aktien spätestens: zwei Tage vor dex Genueralversamm-

lun : 22 bei der Gesellschaftskasse in Etgers- 21 1) 2 S A bei der Miiteldeu!scheu Privätbauk , in Magdeburg oder bet cinem Notar zu hinterlegen. : Etaëérs!éeben, den 31. Januar 1918.

Malzfabrik Etgersleben Actien-Geselscaft.

dgrün.

H: | [61220]

Sineider & Hanau A.-G,

Frankfurt a/M.

_Die Rix. _ ordentliche Geueral-

versammlüng Unserer Gésellhaäft findet

statt: Dienstag. deu x2. März 1918,

rmittägs L077 Uhée, in unserem

Taue Kaiserstcaß? 12, Fränk» 1IT M Fug ;

Wir beehren un?, hierzu ‘die Aktionäre

der Gefellschaft etnjiladen.

Tagesorduun!

1) Vorlage der Bilañz nébst Gewtnn- und Berlustré@nurig für das {chäftsjahr 1916/17 nebst Geschäfts. beriht des Borständs ünd Prüfungs« bericht des Auffihisrats;

2) Beschlußfässung über die Verteilung des Retngewtuns.

3) Eotlaftung für ken Vorstand und

Aufiichtsrat. L

Die Aktionäre, welhe an der General-

versammlung teilnehmen wollen, baben

thre Attten ausschiteßlich Dividenden- seinen und Talons miudesiens 3 Tage vor dem Tag der Geueralversacum-

luug bei der Gesellswaftszasse oder der ,

F O Vereinsbank oder Herrn

I._Vh. Keßleë, \ämtli in MECRTIEE i

a. M. erren Marx & Gold-

\chäidt in LLURIe oder bet einéur -

( vtar zu hinterlepheIn

kfurt a. M., den L Ignvar 1918.

au Q.-G;

W,. Bu \ch, Vorsißender.

Schneider &. Gan Verx _Gorstauv. Gust. M. Schneider. Willy Shkëtbér.

haber zut ülegeben,

_c« des: §'6 (Néufestséßurg der Höbe -

Aenderung : der Fassung des Gejela..

[60968] Westdentshe Katk-'und*Cement- iberke, Aktiengeselishafst. y srdéricug.

Die außerordeniliche Generalversamm- [ung unserer Aktionäre vom 22. Dezember 1917 hat heschlossen, das Grundkäpi'al wserer Gesellshäfe durch Züsammen- | legung bér Aktien im Verhältnis von! 2: l Herabziseger, sow-it nit frei- è willig Aktien von ‘thren Iababerù der Ge- sells@äft zur freten Vérfüguna mit der Maßgabe. überlassen twerden, daß von jivei eingeliefétten Akcien einé Äfiie den Be- rehitgtei urid ébèn witd und dle andere der Gese \Vaft verbleibt,

Es ergtht nun unsere Aktionäre diè Auforderung, sowett sie ihre Aktien nicht freiwillig. einreichen wollen, ihren Aktien- vel RikZinds\cheinen für das Zahr 1917 owie-

rneuerungss{einen- zum Zwet derf ufammenlegúng mit einem geordneten }; läástens

| meragerzeiRnN bis L. Märi ds, Jes: bet det Gesell- schaftskaffe ju Saaëbrückeu UxA oder bei vem: Bankhaus G F. Sröhé- Heurich «& Co. zu Saarbrüeen I während der üblihen Geschäftsstunden einzüreih2n. Von je zwet eingereidten Aktkên“ wird danach etiñe Aktie verni@tet und die verbliebene Aktie, mit Stemmpel- dru als gültta ‘gekétinzelhnet, dém In-

Söowétt* ein Aktionär étútn Aktieubésiy in ungerader Zul einreiht, wolle die Gr-

arung : bei2efügt werden, daß er eine} r

Aftie bvêr Gesellichaft zur Verwertun ftr seiné Rechnung überläßt; in diesem Falle wécbven bie übtiggebltebenen Aktien aller Aktionäre für- Réhkünz dér Beteiligten öffentlich vêrsteigert und der E:1l5s unter ihnen nach Véerhältrits ihrs \éithértgen did verteilt und“ zur Verfügung ge- eut. i

Sowétt bis ¿um Ablauf der Frist die Aktien der Gesellschaft zur Abstempelung oder zur Verfüguñg und Verwertung nicht überläfsên ‘werden, wetden dieselben für krafilö8“e:fklärt und an Stélle der kraft- los erklärten Akttén elte Aktien im Ver- hälfnis von 2: 1 ausgegeben. Die neuen Akiien' (wérden auf Rechnung der Be- teiligten; nah Maßgabe der Bestimmungen des §290 H.G.-B. verkauft bezw. öffent- lih. versteigert.

Der Beschluß über die Herabsetzung des Grundkapita!s {1 ‘aim 25. Januar 1918 in Haänkbélöregistér eingetragen worden,

Gleichzeitig fordern wir gemäß 8 289 Abs. 2 des H-G.-B. die Gläubiger unserer Gesellsàäft auf, ihre- Ansprüche bei ua8 anzumelden. j

Saacbrücles, vên 30. Januar 1918,

Dex Vorstaus d

60989] i Westoeut/che Kalk- und Cement- werke, Aktiengesellschaft.

Auffordétüung.

Die aukßerordentliche Geñeraluerfäamm- lurg’ unferer Aktionäre vom 22. Dezetiher 1917 hat. beschloss-n, die Aktionäre guf- zufordern, (ito ZUftenbeliy: frenlia der Géefells@aft mit der Gzklärung einzureihèn, báß fe béreit séien; voôn le zwei Aktien eine Aktie der Gesellschaft zur freien Verfügung zu überlassen, damit die _Zu- sammenlégung und Herabseßung des Grund- lapitals unterbleiben kaun.

Demgemäß fordern wir die Aktionäre auf, thre Altien mit Zins: und E-- neuerungs\cheinen nebst einem g?- ordneten Nawmerverze'chnis bis läugsteus 1.März d Jrs. bet dec Gesellschaf!s. kasse zu Saarbrôcken l oder bei dem Bankhause G. F Großés- Heurich, Saarbrücken L, während der üblicken Geihäftsftunden gegen Quittung mit der Erklärug einzu ichen, daß sie von je 2 ktien eine Aktie der Gesellschaft frêt überlafsen, wenn thnen die andere Aktie mit _Stempeldruck versehen als gültta zurückzegeben wird. i

Scweit die Aktionäre nit über Aktien in gerader Zahl verfügen, werden sie auf- gefordert, diz verbleibende Aktie der Sesell- sckaft zur bestiiögiiBen Vetwettüng auf Nechuung der Besigzer, .nötigenfalls durch öfemilichck Bett'eigerung, zu übetTafsen, worav*_ {hren ver Erlös im Verhbälinis ihrer Akti-n- zur Verfügung gestellt wird:

Saarbrü n, den 30. Januar 1918,

A Der Vorstand. [60956] :

Gemäß der für- die. hypothekarisch fibcruettellie Añleigé vôm April 1904 im Betrage von 6 150 000,— _ aufge- stellten Bedinguogen, hat die für das Jahr 1918. vorgeséténe 13. Au2losuug ain 30. Fönuüara. c, Nachmittags 5 Uh, im Geschäftslokal der Brauereigesellshaft dur eiñèn Königlich Sächsishen Notar stattzefunden. , i Es sind hkerbei die Nitmtinern 13 30 34 39 49 68 117 124 161 182 183188 195 209 225 263

zur Ausioïuñg gelangt. Gegen A6- lieférung je einer dieser Teilshuldver- \@retbiungen im Nominalbetrage von #46 500,— erfolgt dte s E _voa 4 510,— wabhlweise dur dle Sesell- [CNA kassé üustrèr Gesellshaft, oder dur den Freitbers ex Baulverein vom 1. Oft Lx 1918 ab. 4 4 AERIS

Die e nsung. der aüszeloslen Teil- \Güldberschtreibunzen hört auch für ben Fall der Nichtéinlösung vom 1. Oktober 1918 ab- auf.

Vürgerliches Brauhaus Freiberg Ä. G,

[61233]

Ferd. Rückforth Nachfolger Aktien-Gesellschaft ju Stettin.

_Vie dieécjährige orbenilihe Geuerä!-

verfammiung findet am Soupoabeud,

deu 2. März 1918, Vormittags

12 Uhx, tra leinen Saale ves Börsen-

gebäudes zu Siettin flatt, wozu wir die

ten nserer G: sellschaft hiermit cin- en. Téagesorduungt

1) Vorlegung des Geshäftsberits, der Bilanz, dexr Gewinn- und BVerlust- reSnung.

2) Beschlußfaffung über die GSenehmi- gung der Bilanz und der Gewinn» und Verlustrechnung sowie Erteilung der Gntlastung für Aufsichtsrat und Vörstand,

3) Bewilligung von 22210,— #6 zu Vergütungen.

4) Wählen zum Aufsfihtsrat.

Die H-rren Aktionäre, welGe an der

Generaldersammlung teilnehmen wollen,

wérdén dârauf aufmerksam gemacht, daß

geniäß 8.17 der Statuten dite Auoübung des Stiñtimrehts in den Generalversainm- lungen von der drei Tage vor der

Generalversammlung zuvewkirkendenAb-

stempelung der Akiien bei der Gesellschaft

äbhângig ist. Das geseßlihe Necht des

Aktionärs zur Hinterlegung der Aktien bei

etnem. Notax wird hiérdurch nit berührt.

Stiminkarteu werdên in unserem Kontor

ausgegeben. E

Stetiizæ, den 1. Februar 1918.

Der Vorsitzende des Uusfichtsrats:

Otto Tegylaff, Kommerzienrat.

[61235] ; Terrain- Aktiengesellschast Wohldorf-Ohlstedt in Liquidation.

Ordeutlihe Geueralversammlung der Aktionäre am Dienstag, den 26. Fe- bruar 1918, Mittags 1D Uhe, ini Geschäftslokal der Geselli(zaft, Hamburg, Holzdamm 8. ' Tagesorduungt 1) Vorlage des Berichts für das Liqui- dationsjahr 1917. : 2) Genehmtgung ver Liquidationsbilanz mit Liquidationsabrechnung per 31. De- aéinber 1917 nebst Be){lußfafsung über Ertetlunig der Entlästung. 3) Mitteilung des Liquidators über die zur Auszahlung gêëlängenden Liqut- bationsráten. j ¡W 4) Wahl eines Au!siYksrätömttgliëds, Die Liquidationsbilavz tit Liq aidattons- abrechnung per 31: 12.1917 sowie der Bericht des Liquidätors nebst den Be- merkungen des Auffichtsrats liegen in den Géihäfisäumen dexr Gesellshafst aus...

Die Akt'én deri-nlgen Aktionäre, welche an der Géèn:ralverfammlung teilzunehmen beabsibtigen, müssen bis zum Montag, dea 25. Februar, bet einem No'ar oder Vormittags von 10 bis 12 Uhr im G-:\chästslokale .der Gesellschzuast! pueil'at en _wos:lbst die Etntritts- arten zur Generalvxrsammlung enftgegen- genommen werden können. Die Eintritts- karte ist in der Generalversammlung vor-

zulegen, Dex Liquidator. R. Müller.

Braunshweig «Hannoversche Hypothekenbank,

Die Akitonäre der Braunschweig- Hannoverschzn Hypotbekenbhänk ladea wir hierdu:ch zu der séchE&undvierzigsten ordeutiihen Generalversammlung auf Donuuerctag, den 28, Februar L918, Mittags 12 Uhx, imi Bank ebäude zu Braunschwétg, Bantplaß Nr. 6, ganz er- gebenst ein. . |

Tagésordumugt 0 1) Vorlegung der Bilanz nebst Gerblrn- und Verlustrechnung sowie des Be- richta deg Vorstands und d:8 Auf- _fichtarats und Beslußfassung darüber.

2) Besclußfafung über die Vertoendung

des. Retngeroinns. !

3) Entlastung des Aufsi®ßtlsrats und des

Vorstands. : i

4) Beslüußfässuñg übèr Wahlen zum

_Au!ichtsrat. ; i

Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlüst- rechnuüng vnd der Geschästöberiht liegen pom 14, Februar d. J, ab in unseren Ges(äftöräumen zu Braunschweig und Hannover zuc Einsicht dex. Aktionäre aus und können von uns im Abdruck bezogen

werden. / r Jn Gemäßheit des § 17 Abs. des GBesellshaftövertrags ersuhen wir. die Aktionäre, welche an der Generalversainm- lung teilpebitién wollen, dié Aftien oder einen Schein über dié! bei der Réthsbank oder étaer sfaatlihei oder Kommunal- behörde oder einem Voja _hinteclegten Aktien spätesiens am driiten Werktagë vor der Geueralvexsáäinlitng bis zum 25. Februar d. J, eiushließ{. bei unsereu Direktionen zu Bzaux- | 9 eig und Hauniover oder in erlinm bei der Direction der Disconto-Gesellschaft und bei der o L (Aeg dne Vank i u hinterlegen. l E f Bata und Hauuover, - den 31. Fanuar 1918. Braunschweig Hannovet sche Hypothekenbank, “Dex Vorstaud.

di Tiefer. Steber. Severit.

[60957] i Deuts Lupemburgische Bergbrtk#& tend Piiitéw-Ukticn-GeseAichafi, Wözteilung Dortaunder Union, Doz! mund

Bei ber am 23. Januar 1918 in dén Geschäftsräumen dex Gfzner Gredit-Anstält in Dortmund burh ten Nóïar Kramberg in Dortmund vorgenommenen Auslsosieng der im Jahre 1998 ausgegebenen Teil- fchuidverihreibungéèuz bder in unfern Besfig üb?rgegangernen Ektiéugefellschaft ŒEiseawerk Nothe Erbe, Dotimund, wu den folgende Nunimern gzozen :

500 57 386 710 203/597 661-181 322 707:61 38 214 53 38 109 430 101 157

[68095

feine ursérer 4 °/6ijen Pfäibbriefe, Serie 3, 4 und 5, werden bereits vom Eee M8. ab an unserer Kaffe cia- gelöft.

E E Ee Schwarzburgische Hypdötheken-

bank in Soudershauseä. Die ‘am 1. Märi 1918 fälligen Zins:

Die Direktion.

[61192]

Gas- und Wasserwerke Montjoie A.-G.

Vilarz ver 30. Funi LOL7.

und 741 zu je 1006 #, Die Nüdzablung dieser Teils{ulb- verichreibuagen erfolgt gegen Ftnlieferung derselben und. der dazu gehörigen nit fälligen ZinssGeine und Ernéuérungs- scheine vom L. Mai X918 ab mit einem Zuscblage von 2 9% bei der Káfse unserex Gefellschaft in DortuzundD, : der Esseuer Créèdit-Austalt in Dort- mund und deren Zweigftelleu, der Deutscheu Bauk, Berit, und dem Bankhause Caxl Cahn, Verlin. Die Verzinsung der ausgelosten Teil- \{uldversckchreibungen hört mit dem 1. Mai 1918 auf.

Dortmund, dèn 29, Januar 1918. Dets ci anpeuur gie BVergwerks- u. Dlitten-Uftienzes.

Abteilung Dortmunder Union.

[535930] Vekanuntmachung. Bet der am 17. Dzzember 1917 er-' folgtèén notariellen Auslosung von 4 °/o igen Schuldvershreibuugen der vormaligen SUhsi\{: ThürtngisGen Aktlen- geselischaft für Braunkohlen-Verwertung zu Halle a. d. S. find ausgelost: a) 40000 6 vou den SMuld- verschreibungen, L. Ausgabe vom 25. Februar 1891. 1061 1074 1095 1122 1130 1137 1144 1202 1217 1223 1242 1245 1282 1309 1368 1374 1402 1421 1458 1480, 20 Stüdck zu 1000 Æ, 0059-0132 0163 0168 0177 0208 0234 0256 0271 0283 0331 0333 0360 0366 0383 0417 0441 0470 0520 0528 0549 0569 0598 0607 0620 0843 0656 0686 0698 0710 0777 0798 0805 0822 0895 0908 0968 0988 0992 0996; 40 Stúdk

iu.500 M, : M N

‘"B) 40900 #4 vou deu Séhulb-

vérschreibungen, 2, Yusgábe von 31, Mät4z- C902

2517/2565 2627 2684 2705 2744 2749 2756 2795 2807 2820-- 2838 2854 2883 2891 2892" 2898 2931 2932 2959, 20 Stüûd iu 1000 4,

1515: 1525 1551 1606 1619 1628 1676 1684 1737 1765 1767 1777 1807 1816 1853 1892 1953 1959 1960 1969 1986 2048 2070 2115 2147 2183 2223 2227 2261 2284 2295 2364. 2368 2371 2374 2377 2410 2466 2468 2494, 40 Stüd zu 500‘. 2

Die ‘ausgtlosten SchuldverfGreibungen werden vom 1. Juli 1918 ab, und zwar :

die der 1, Ausgabe zum Nennwerte,

bie der 2. Ausgabe mit einem Aufschlag

O I bet dên bekannten Eiulösungêsstellen zurüdckgezahlt. '

Die Verzinsung bört mit -dem 1. Juli 1918 auf.

Mit den SMhuldvershreibungen sind zu- aleih die Anweisungen und die noch nicht iälligen Zinsscheine anzultefern, wtvrigen- falis deren Betrag vom Kapital gekärzt

wird.

RNücfstäudig find: Von der 1. Auszabe vom 25. Februar 1891 : Aus der E T E 31, Dezember

Nr. 32 381 zu je 500 4, ‘Nr. 1321 zu 1009. Aus dec In en 14. Dezember

Nr. 288 538 715 zu je 500 4, Nr. 1063 zu 1000. ; Aus der Aualosung hom 18, Dezernber

Nr. 33 193 198 250 400 424 zu je

Aus der ARNLIaNa j n 31. Dezembér

Nr. 1562 1598 1743 1744 1801 2007 2988 zu je 500 4. | Aus der E, a 14. Dézetber

Nr. 1569 2235 zu je 500 f, Ne. 2525 zu 1000 «#6. : Aus der Matloluog Dou 18. Dezémber

Nr. 1746 2006 zu je 500 „6,

Nr. 2597 2845 zu je 1000 Von der 3. Ausgabe vom Jabre 1908: Aus dec An 25. Septenber

dtr. 3667 3805 ju fe 500 M, Nr. 4907 zu 1000 4. Aus der Mane voin 14. September

Nr: 3108. 3242 3368 3872 zu #6500 ¿#; Mr. 4063 4331 4369 4634 4694 zu je

1000 M. / E Pt Aus der M s 15, September

Nr. 3124/3127 3249 3388 3593 3524 zu je 500 6, L Str. 4062 4210 4330 zu je 1000 4. Hale a. S., den 20. Dezember 1917,

A; Riebek'she Montanwerke, AktiengeselshWst.

Grund#ück Gasweik8-

Wasserwerks-

Kassenbestand Außen®ände und Guthaben

Warenvorräte Vorausbezahlte

Gew!rn- und Verlustrech-

Passiv Aktienkapital . Es Hypothekärisbe Anleihen :

500 #6. Bon der 2. Ausgabe vom 31. März 1902: {

Dampflhiffährtögeselihäft

_ Argo, Bremen. Da ein großer Teil der ueueu Ge-

winunauteils{chciubogen zu unsern Aktien Nr. 1 bis 7009 bisher no§ nit eináe- tauscht worben ift, ersuhen wir hierdurch bie Inhaber dieser Aktien nochmals, die neuen Bogen gegen Einreihung der Er- Mgen

i A pon pu bet dem Bankhause Empfang zu nehmen.

und eines geordneten

eine Weyhausfeu in Bremen in

Bremen, den 1. Februar 1918. Dex Vorstand.

Aítiva. 4 h A 3 807,50

. 222 084,92

anlag-n anlagen 394 793 68

295 68 auf Aaleiße , , 7 676 64 VersiZe- rungêprüärmnten 182 55

nrg: Verluit in 1916/17 L 3 777 54 Géêéiwtnnvor-

trag au81915/16 871,44 2 906

473154

a.

230 000 44% Anleihe von 1898 100

-—— zurüd- f gezahlt . - 76 000,— j 24 000,—

54 9% Ankeibe

von 1916 125 000,— tg fv V

No nicht elngelöfte Divi- _dende L A GesegliGe NRüdcklage . Sonderrü@lagè Talonstezer . , L Vorträge für __ Z!rsen, Steuern und Abgabèn 2c. Erneuerungskonto , ..

149 000 4 069

495 3 600 2 500

909

15 490 67 500

4734154;

Gewinn- 2ntd Verlustrecbnung _þex 30. Juni 1917.

28 3856 4 966 2831

_ _ Auswaud. Betriebskosten: Gas . . , _— do, Wasser .

Anlleihezüsen ¿

Abschreibungen: Gérueuerungêkonto

Anleibe Us beaebungskösten 417,85 Talonsteuer 600;

4

__ §187 15 097

Ertxag. Einnahmen aus dem Ver- käuf von Erd roser und Nebenvyrodvkten fo- wie aus Installationen und Mieten ._. Verlust in 1916/17 : 3777,54 = @Sewinnyortrag aus 1915/16 871,44

l j

42 121/54

2 906/10:

45 02764

Bremen, im Dezember 1917, Der Lloffsichtsrat.

Carl Frantcke jr, Vorsißer.

i Der Vorstaud.

H. Theuerkauf.

Mevidiert und mit den ordnungömäßig

geführten Büchern stimmend befunden.

MNRededer

(61224) Pausaer Tüllsabrixk,

Akijengeselschost Pausa i. V.

Die Aktionäre unserer Ges: Uschaft werben

htermit zur Teilnabme an der am Fxrt- tag, den 22, Februar 2918, Nach- initiags V5 Uhr, t'u Bersammlungs- F immer beds 67 299 61 Plauen i. V., Vostolay 9 und 10, ftatt- fiädenden 7. DLdeuitlichen Weneraivers

e C g Es c . id Kosse-haules „LCrömei“,

sammlung cingelaben, Tagesorduumg :

1) Vorlage des Beshäfteberihts nebt Bilanz ünh Gewinn- und Verluft rechnuñg,

2) Beschlußfassung über die Verwendurig des Reingewinns,

3) Genehmigung der Bilanz und Ent- lastungserteilung an die Verwalturgs- gane:

4) Abänderüng des Gesellschaftsvertrags vom 2. 1. 1911, und zwar:

Der § 10 Absatz 6, lautend: „Der Aufsichtsrat erbält für. jedes Geshäits- jahr eine. fesle Vergütung von 2400,—- 4", wird wie folgt geänbert : „Der Auisihtsrat erbält für jedes Geschäfts{aßr eine fefie Vergütung von 6000,--- #4“,

feriér 16 Absay c, laufend: „Von dem PRestbestand find -7§ 9/0 ESratifikation an den Vorstand und soustige Angestellte und 7F 9/6 Tantieme an. den Aufsihtsrat zu gewähren“, foll künftig lauten: „Von dem Rest- bestand sind die vettragsmäßigen Ber- gütungen an den Vorstand und sonstige Angejiellte sowie dem Aufsichtsrat eine Tantieme von 75% zu ge- währen.“

5) Neuwahlen für den Aufsichtsrat.

e ershledenes.

e

saßünaßgemiäß pro 1918 auk-

_ ¡{eidenden Auffichtsrat3mitglieder :

S FOLERRRN Carl Günther sen., od-td, Herr Fabrikant Nichärd Kétel, Plauen,

und Herr Fabrikant Johannes Thtleme,

¿auen, find sofort wieder wählbar. Aktionäre, welHe nah § 12 des Gesell-

| schaftsvertrags an. der. fgneralver samm

{Tung flimmberech!tigt_ teilnéhme

=| haben thre Aktienmäntel \Pätesten z-bis- einschließlich 16,

néêbhmen wollen,

3, Februar L918 hei der Bean nts asse in Páusa i. V.,.

oder s der Vögtläudischen Excditaufialt,

Planen t. V., j

während der üblichen Ges(@äftsstitnden oder

bei einem Notar bis zum Schlusse der Generalversammlung ¡u hinterlegen. a

Hin'erlegungs\cheine find bis. mit 1LS Februar 1918 dem Vorstaude in Pausa i. V. oder dem Aaffichts- ratsvorfitzenden der Geselsczaft, Heiru- A-‘thux Séidel, Plauen i. V,, Kaiserstr. 45, einzusenden,

Päusa i. V., den 30. Jänuar 1918. Pausaer Tülfabrik, Aktiengtsél\s{áäft.

Der Auffichtörst.

Arthur Seidel, Vorfitender. Der Borftasrd.

De beeidiäter Bücherrevijor.

Gurt Findeisen.

{60890]

vierzigften ordentlichen hierselbft ets

sowie

bruar 1918, Nacbunittags 4 Uher, tin Die Jahredbilanz, die Gewinn- u

liegen în unseren Bréslau, den 30. Januar 1918.

britar 1918, Nachmittags 4 Uhr, in

___ SVréslauer Lagerhaus. , Dte Hetren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zur einutund» Senueralversammluug auf Mitttvoch, den 27. Fe-

unsere Seshästscäume, Jahnftr. 2/16,

e ibi Tagesorduung : 1) Geshäüftsberi@t p. 1917, Genebmigung der Jahre3rechnüng und Bilanz Sewtntwertetlung. 2) Erteilung der Gntlastang des Vorstands und des Aufiihisrats. 3) Wahl eines Bücherrevifgrs. Zur Teilnahite an der Beneralversammlung sind nur bie]entgen Aklionäre be- rechtigt, welce ihre Aktien nébst Nummernverzeichnis His etnschließih deu 22. Fer-

dem Sescküftslotale dée Wesei! haft,

Jahnstr. 2/16, htätetlégt baben. Formulare hierzu find bet uns kotientos zu baben.

nd VerlustreGuung sowie der den Ber-

mögengstand und bie Berhältnifse unserer Sesellsaäft betreffende Geschäftsbericht l GesGäftélokale zur Einsiht der Aktionäre aus.

Der Aufsichtsrat des Breslauüee Lagerhaus. uffich De Gacas gerh

Sounabeud, den

Bsrsenhalle.

. 917 ne Turnus

érhalten vom 18. b

Bartels, von Shydów, jeigung ag Mttee Eintrittskcaïten nebit

Dex Vorftaud. Osw. Scheunert.

L Höffmann. Heturich.

Otto Krauel.

Februar 1918, 2 Uhr, im

H: TageLorduung : 1) Erffättung des Geshäftsberihts und Vorlage der Bilanz für das Jahr bi iRehnungsabs{luß wr Entlastuna.

[59436] Waaeren- Credit-Austalt int Hauiburg.

Sechsundölerziaste ordeutsiche Generalversanmlung der Attionäre am

aale Nr. 15 der

2) Wabl eines Mitglieds des Auffühtsrats än Stelle des im regelmäßigen

áud j denden. Hérrn „Senator, EuV da pg d - Die Aktionäre Dee in’ biefér alu ibr Stimnirèht autüben wollen, is 2D. Februar elkfG este Nems und Räitjzu, Gt. Ene Nx. 13/15, gegen Vor- e

ch d. J. bet den Notaren Dres,

. er Bericht nebst Abrechnung is ab 8. Februar d. J. an unserem Bureau, Mönckebergstraße Nr. 18, ati “dig er j

Kd. Joh s. Wittenbecher.

C L E A H O

E E AES A R E

E T at M ea T Rate: m