1918 / 36 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

maännis>é4 Beamtin Christinëé Strapner in Straßburg if Br-?urg erfzikt. Sitraßburz, 29 77 1918

), JIanu: Kaiferlid;zs Zmtégeridt.

StrassbDErg, Eis, [62673 HSandel8regifiee Straßburg î. E. Œs wurde Hzute ebtactragen :

Band X[li Nr. 67 dei der Firm2 Ed Züblia & Cie. in Siraßburs, daß drei Kommanditisten cautkgesBieden ein Kommanditist in die Sefellshaft ein- g?trêéten tf.

Straßburg, 30. Januar 1318,

Katserliches Amtsgericht.

San, [6267á

Unsere BekanntmaZßung vo2 30. Za- miar 1918 wird dabin teri@tizt: Das b'éber unier d-r Firma Merc-de® BLüro- Maschinen und LEaffeuwerke, Gz2- f-ls<aft mit v-f>ränticr Daftung in Bepshaulen, belriebene Hardelêgeiäit ist mit den Afttven und Vasen sowie den Nutzungen und Latten vorn 1. Juli 1917 auf ben Raufm2pn Dr. Suftzo Mez ia Derlin im Wege der Be:äuk iters

1571 ti

Beräußierurg ü gegangen und wird von dieiem als Sinze! fauîmann untiec der Firma: Mercedes Würo-Masccinez uad Wa#eutztrïe foctgeführt, Die PrÆurenbest-Turg bleibt wie fie am 30. voc, Tèon. veröffentlicht ist. Königliches Amta3geribt Sahl, 4. Februar 1918.

Ueberiingzen. [62675]

Im Handel8regisier Abt. A wurde beut: unter O.-Z, 218 eingetragen die Firma nÉber!e @M3r3, Überlinge2. Offene Handel9gesellsha#t. WBeginn: 1. 1, 18. Gesellshzfter: Fanni borle, Handelsfrau in Ueberlingen, und Dito Mor3, Kazuf- mann in Meßkirnh, Kolontalwaren.

Ueberliagen, den 28. Januar 1918.

Sr. fimtsgznidt. UeeKermünde. [62876]

In das Handelsregifter Abteilung B it beute unter Nr. 15 bet der Deuticzen Evpaporator-Akt'eagrselsc<haft, Avtei- luag Torgelow, mit dem Hauptsitz in Berlin etngetragen :

Karl Frömbling, Berltn - Schöneberg, ist ermäDHtigt, in Gemeinschaft nitt cinem BorstandssteU vertreter oder einem anderza Prokuristen die Gesellschaft zu vertreten.

U«ckeemünude, den 6. Februar 1918,

Köntglihes Amtsgericht.

W etner. : [62677]

Irn biesigen Har delsregifter Abteiluog A Band T ift bei der ur.ter Firmennummer 46 eingetragenen offenen Handelsgesellihaft e11J. Svamer @ Co.“ in Weezzr hrute ringetrogtn, a. baß der Faufmann Otto Cramer in Weener in die Gesellschaft als periönlich hafiendzr Gesellshaftec einge- treten t, b. daß die Prokura des Kauf- manns Dito Cramer in Weener eclos{hen ist, c. daß der dla des Kaufmanns Otto Cramer, Frieda E Beter, in Weener Prokura erteilt tft.

Weener, 2. Februar 1918,

Königliche? Ami31eciht.

Wetiburg. [62678]

_Ina das Handelsregister Abteilung A tit bei der Frma Max Brefel zu Weilburg (Nr. 62 des Registers) am 29. Januar 1918 folgendes eingetragen worden :

Spalte 1: Nr. 2.

Spalte 4: Der Ghefrau des Kaufmanns Max Brüel, Emitie geborene Weinrich, ¿u Weilburg tît Prokura erteilt.

ZLeilburg, dra 29, Januar 1918,

Königlides Amt3gericht.

Wüllstein, Wes20m, [62679]

In das Hcemdelsregistzr unterzcik&neten GSert&ts if bei der Firma „Franz SCpaug“ in Gau-Vickelzeim folgeades eingetragen worden :

Der Firmentnhaber Franz Spang ist verstorben. Diz2 Witwe Franz Spavgs, ÆFatbarina g:b. Groben, tf nunmebr Inhaberin des GesHöäfta.

Der Maria, IFesefina, Katkarina und Elisabeth Spang, alle in Bau-Bi>elheim, ift Einzelprokura erteilt.

ÆWBöiftein, zen 4. Februar 1918.

roß, Ami3gert<t.

Würzburg. [62680]

Stephan Selig seuior in WärzE#urg. Unter diefer Firma betrei5t der Kaufmann Stephan Seh sen. in Würzburg eine Kiäutergrofißandlung, terbunden mit Pul- verisier - SPnetde - Aufialt und Gercürz- mühle.

ÆKürzfu!g, den 29. Janucr 1918, Kgl, Amt9gerißt, Negisieramt. Würzburg. [62631]

Anton Seuer in Vergthcirz. Die Ftrma tit erloschen. Wiirzburg, den 1. Februar 1318, Kgl. Amtsgeritht, Negtsteramt.

6) Vereinsregiiter.

Konitz, Westpr. [62709]

Ja unser Bereir register ift unter Ne. 12 fclaendes eingetraçen worden :

Walderholung#ftäte Hindenburg. Sig d‘s Vereins ist Kouig. Der Vor- ¡and besleht aus dem Bürgerwrister Dr. Haufimanov, derx Apothckenbesiter E, W. SYulge, ben! Skattrat Levin, dera Kauf- umann S@reißer, dem Stadtkassendirektor Doerffer, dem Kretsbankdirektor Heyder, sämill> fn Tonig.

Ant getiht Fot.itz, ten 31. Ianuar 1918. !

noffenschasts- reger. D [62682

In das Senofsenshafiëregister tit beute eingetragen Nr. 606: Vereins- brauerei roß Beclin, etngeirazene Se- uoffensSaft mit beschränkter Hattpfiidt, mit dem Siz? zu Berlin - Srunewa!d: Paul Vogdt ift aus dem Vorftand aut- geschieden. Julius Thoms zu Verkin isi in den Vorstond aewäblt. Berlin, den 2, Februar 1918, Königliches Amitégericht Berlin-Mitte. Abteilung 88.

Berlin, e AONCSO

Fr dx5s Genossenshaft3regifier tit heute eingetragen werdzn bei Nr. 752: Krieg3- Leimverteilung2-SBenosernihaf?, eingetra- gene Benofienschaït mit bes<ránklier Hafi pit, mit dem Ste zu Berlin : Walter Diamant ift aus dem Voritande au9ge- sdieden. Martin Friedländer zu Berlin- Sc{höneberg if in den Borstano gerählt, Berlin, den 5. F:bruar 1918. Köntaliches Amt3gecit BVerlin-Mittie. Abteiïung 88

Bora, BZ. Leineig. 762716}

Anf Blatt 20 Des biefigen Sencfsen- \>aftsregisters, die MAhleuvercinigung Bzzir? Vora, eingetragene Senofscn- Gai mit besSräntier Saftpfliht in Boraa, betir.,, ifi Hhenie eingetragen worden :

Die Satung ifi abgeändert worden. JAtshrift des Bes!1Fcs Bl, 63 der Re- ifteralten. GBegenticnd des Unternehmens find die Verteilung des ge!amten im Be- zirke Tagernden Getreides an die Genofscr-

bet

s{af&mühßlen, die Verteilung der a8 diefem Getreide gewonnenen Grzeugn!f: nah den j¿roeils geltenden gefeglihen Be stimmungen, ter gameinshafilihe Etu- und Verkauf von Bedürfnitsen und Erzeog- nissen der Mülerei, die Förderung dts Müßb!engewerbes im allgemcizuen auf ge- nossensGaftiier Gruntlaze. Borna. den 6. Febriar 1918.

Das Röntaliche Amtégerit,

Cassel. L [62684] In das Benossenshaflsregtifter des unter- zzihne!en Berizis ift heute eingetragen : Nr. 90. Rohftof- und Liefecungs- geuofsenschaft füx das SHGueizer- yandwert im HDHeondwerksfkagnter- bezirk Crffel, cingetragene Geuofsen- schaft mit bes<ränkter Haftpflicht. Sts Caffel. Gegenstand des Unter- nchmens: Elukauf vcn MRohftcfen für die Mitglleder und Uebernahme von Weferur gen des SWneidergzwerß23 und verwandter Gewerbe und ihre Autführung »urŸ die Mitglteder. Haftsumme 500 46. Hödbste Zihl der Geschäftsanteile: 5, Varftand: Die SYneivermeister: 1) Wil- helm SPa:fexr in Cassel, 2 Wilheln: Heine in Wildungen, 3) Auauft Braun in Marbura. Statut vom 8. Januar 1918. Die Bekanntmachungen der Genofsenschaft erfolgen unter deren Firm, gezeiHnet von iminzcfteas zivei Vorstandsmitgliedern und, wenn sie vom Anfsichtsrat avszeb?tn, unter Nennung desselben, gezeiGßnet vom Vor- sitzenden des 4uffibisrats, in dem Neuen Deutschen Handwerkerblatt, Wie8haden. Die Zeichnung des Voritands erfoïgt re<tsberbinsiih dur< mindest:ns zwei Vorstandsmitglieder ; sie geschieht, indem die Zeihaenden der Firma ber Senofsen- s><ait ‘hre Namensuatershrift binzufügen. Die Einsicht der Liste der Gerossen tft wäbread der Dienststunden jedem gestattet, Caffel, den 1, Februar 1918, Königliches Amtsgericht. Abt, 13.

Dingelstädt, Elebsfeld. [627171

In das GSenoßenscaftsregiiter ist bei ber unier Nr. 15 eirgetragenen Œlek, trizitätöbezugsgenosscus<haft Beber- Kedt etugetrageue Geuossenschaft mit bes<räukter Saftrfli@t zu Bebersedt heute folgendes eingetragen worden:

Der Kaumann Heinri Hesse zu Beher- fiedt ift aus dem Vorstande autges<teden und an feize Stelle der Dahdeckermetster Heinrich Schollmeter zu Beberstedt in den Vorftand geräblt,

Diugelftädt, Sithsseld, den 31, gs nuar 1918,

Königliches Amt3gericit.

Geislingen, Steige. [62685]

Im GenofsensWaftzregisler Band TIIL Blatt 116 if heute bei dem Darx- Tegenêkafseuvercin Steineukitch, cin- geiragen? GenoTeusHaft mit una feräukter Dafivflicht, in Steinez#irch einaetragen warden:

Dur B-rs{luß der Genera!vaisaunna- lung vom 17. Zanuax 1918 fino in den Vorstand als St4Pvertreter gewählt:

Johannes Keller, Straßenwart,

Christof Wiitlinger, Bauer,

Jakob Staudenmaier, Bauer,

sämtiih in Steinenkirch,

Den 4. Februar 1918.

K. Imisgeriht Weislingen. Amtsrichter Kreeb. Gn RESOn. [62636]

In das biefige Genossens@aftoreatster ift bei dec Genossenshaf: Cansum- und Mbsaßverein, Hilis@eiter laudwirt s<@zafihe2 Cafino. e. B. m. u. $, in Dis<Betd (Ne. 13 des Regiiters) am 18. d. Méts, folgendes eingetragen worben :

Nach vollständiger Verteilung des Ge- tossens<axftövermögens ift vie Vollmacht der Liguivatorea erlos{cn.

Sreazhauseu, den 31, Januar 1918

| schaft Guttstadt, | Ï nofizzi@aft mit BesMmräufter Saft- i

eiugcitaiéie Sé-

vFTicht folgendes cingetragen worden:

Aa SteDe des zur Fahne einberufenen Borfitenden Dr. Shäfers if für die Kriegszeit der Lehrer Friy Priddat als Vorfitzender gewählt worden. Ais weiteres Borftand2wmitglied ift ferner der Lebrer Iobann Vlandau gewählt. Das bisherige Vorstandtmitglied Wien ist verstorben.

Sutifstadt, den 1. Februar 1918.

Königlihes Amtsgericht. eide, EHolstein. 762718}

Im Senoßen\chafitregifter ift beute bet der Senoffenschaft8merierei Süder- holm, e. G. m. u. S. in Süderholm eingetragen :

Diz GenofseusSaft t durS Beskluß der Genera! veriamn:lung vom 21./30. De- zember 1917 aufgelöst.

Die tish:rigen Vorstandsmitglieder sind die L'quidatoren.

Heide, deo 26. Januar 1918,

Aönigltihes Amit2gerihi, B.

Fessrn, Bz. Mate. __ [62688] J Benofenschafisregisier it bei

s 19ntor n 11? , at GPES Se

Nr. 13 (ExiwöfsferungEwer? Schüg;-

berg e. S, m. b. S.) eingetragen worden : Die Gutsbesigzer Veinhold Hold- baus und Guftav Kleve find .aus dem Vorftand autgeshieden und an threr Stelle die Hufner Bruno Gerber und Otto Fischer in S{ügberg gewählt. Ieffen, den 25. Januar 1918. Königali®es Amtsgericht.

Laugen, Bz. Darmatadät, [62689] SDetanutriahung.

In unser Genofsen\hzft3regtfter wurde heute bei der „Kohlen Eirkanf2genofen- schaft e. S. m. d. D. in Langen“ folgerdes ctugetraacn :

An Stelle des turü>getretenen Auf- sihtärat8mtt;lieds Johann Pbil'vy Helf- taann IV, in Langen tvurde als Bezztreier des zum Heere einverufenen Vorstandé#- mitglieds Guftav Stromeyer der Philipv Fink IT. in Langen zum BVorsftand8mitglied bestellt.

Langen, den 29, Januar 1918. Großerzoalihes Arntsgericht. Leipzig. / {62690])

In das Genofsens@Gaft3register ift heute auf Blatt 82, beir. die Firma Wareu- Einkaufsverein Leipziger Kaufleute, eingetragene Geuofeuschaft uit be- f<hränkter Sastpfliht in Leipzig ein- getraaen worden: Das Statt vom 12. September 1910 ift mit seinen mehr- fa<ea Bkänderitngen durch Beschluß der Seneralversammlung vom 17. September 1917 außer Kraft gesezt worder. An seine Stelle ift das am gleichen Tage fesi- gesehzte neue Staiut getreten. Es he- findet fi< tin Abshrist Blatt 96 flg, der Reagisteraëten.

Gegenstand des Unternehmens ist:

1) dez Einkauf von Waren auf gemein- s<aftliße ReGnunrg und Abgabe derselben ¿zum Handelsbetriebe an die Mitaliedex;

2) die Erri@tung von dem Kolonial- warenbandel dienenden Anlogen und Be- trieven zur Förderung des Grwerbes und A E A a

e Korderung der Fntieressen des Kleinkandeld.

Die dur Geseg und Statut vor- geshriebenen BekanntmaGungen eifolzen unter der Firma der Genofsen\shoft în der «Kolonialwaren-Zeitung“ Leipziz und der „Deutschen Handels - Nundschau* Berlin dur< den Vorstand, die Einladungen zu den SGeneralversammlungen jedo®, sofern sie vom Aufsihtorat erfolgen, vom Vor- fißenden desz Aeeae oder dessen Stellvertreter. Die Einberufung der Generalversammkung erfolgt unter Angabe der Tage8ordnung dur< den Vorsitzenden des Auffichtsrats ober defsen Stellrertret:r mindeftens aLt Tage vorher dur etn- malige Bekanntgabe in den vorbezeihneten Blättern.

Die Hastsumme etnes jeden Genoffen beträgt eintausend Mark sür jeden Ge- |häftéantei…,

Die böte Zahl der Geschäft3auleile, auf wel<e ein Gerofse < beteiligen darf, ift auf zehn bestimmt.

Leipzig, am 6. Febcuar 1918,

Königliches Amtsgericht. Abt. T1 B.

IügumKloster. [62691]

Sintragurg in das Genossen\hafts9- r?g!ster bei Lügumkloster Sogns Audels- meieri, e. G. m. u. D. An Stelle des aus dem Vorstand? ausg \Ptedenen Landmanns Niels Skoo tfi der Landmann Vans Befen hier zum Vorstandsmitglied gtwähli.

Lüguntkloster, den 1. Februar 1918,

Königliches Amtegericht.

LyeKk. [62692] In nuusfer Genofsenshaftêregister ift heute bei dem unter Nr. 2 eingetragenen „Vor- <ußveretin zu Lyck, e. G. m. u. H. zu Ly>“ eing:tragen, daß an Stelle des axs. eshiedenen VBorstandemitglieds Georg lento Paul Kummetat aus W> in den Vorstand gewählt ist. Ly>Œ, den 1. Februar 1918, Köntgl. Amtsgericht.

Maluz. [62693]

In vnser Genossenschaftéregisier wurde heute bet bec. „TDreuHhandgeszAs<aft und Hilfsskasse fr Dausbesizer eiu- feivagene Scuofsenshaft mit *be- Hräukter Haftpflichi“ mit dem Sige ia Mainz eingetragen: Dur Bescluß der ‘Seneraïversammlung vom 19. No- vemter 1217 Ht der $ 17 des Statuts,

Königliches Amt3gerl>t Höhr: Srenzhausen. Gutt4ladt. [62587] i

Ja un‘cx Genossenschafitrea!ster ist l bei Nr. 19 Woh iungsbaugerossen-

hatreferd L2aël, Zusammen!egung und B:stellung des Bortants, geändert. Maiwz, ten 9, Februar 1918, Er. Amitgericht.

, Sünchés.

Serofens><afiSregisier,

Einkaufs-Genuoffeushaf: für Kaffze- hâuser & Hotels eingetirogene Se- uofseushofi mit bes<hräukier Hafi- pfliGt. Stg München. Die Beneral- ve:fanmlung vom 31. Januar 1918 hat Aenderungzn des Statuts n3a$ näherer Maßgabe des einaerethten Brotekolls be- {{loñen.

Mêüêu$Hea, 6. Februar 1918.

K. Amit3gerlt.

Neustadt, Orza. [62719]

In unfec Genossershaftsregister ift heute bei dem unter Nr. 4 eingetragenen Fuauer Spar- uud Darlebrstassecuverein e. G. m. u. S. in Anau eingetragen word»n: An Stelle des verstorbenen Vor- stand8mitalieds Oékar Seidler in Dreba ift der Bäclermelfler Paul Fröhlich da- selbst n den Vorftand gewräß!t trorden.

Nenfstadt as der Orla, den 18. Fa- nuar 1918.

Sroßberzog!. S. Amt3geriSt,

Nieheim, Er. Möxter. [61719]

Ia unser Genofsensafts3register ist am 29, Januar 1918 bri dem Pömbséener Spar- uud Darlehuëkassenverei3, eingetragene Senosenifaf: mit 1un- bes<räukter Szstpflidt“ zu Pömbsen eingetragen :

Anton Laufe tfi geftorben und an stine Stelle der Landwirt Iosef Menne in Pômbsen in den Vorstaad gewäblt.

Nierheinm, den 29. Januar 1918.

Königlicßes Amtsgericht.

Osterburg. S [62720]

Ja unserem Genofsensaft3register ijr beute bei dem Loudwicts@aftlichen Tonsum- und Darlch:8-Verein, cin- getragen Gezrofeus<aft mit be: schränkter Saftpflicht, zu Osterburg eingetragen worden, daß der Gerit8- afsefsor Scheerbarth in Halle a. S. neu in den Vorstand g2?wäblt worden ist. Ferner ist etngetragen, daß an Stelle des ausgeschiedenen Fcitdri< Meine>e Carl Nungtoe:th in Osterburg als Vao:stands- mitalted gewählt ift.

Osterburg, am 5. Februar 1918,

Königliches Amtsgerit.

Rahden, Westf. {62722}

In unser Gercofsenshaftêregister Nr. 12 il beute bei der Zudtgeuofsenschaft für dzu s<warztunten Tteflar.dsch!ag, e. G. m. b. S., Amt Dieliagen, fol- gendes eingetragen worden :

An Sielle des verstorbenen Sastiwiris Wikbelm Vahrenborsi iu Dielingen ift der Kolon Hermann Grube Nr. 30 daselbst in den Vo: ftand gewählt.

Rahden, den 30. Januar 1918.

Königliches Amtsgericht.

Stefsnheim, Wests. [62702]

Unter Nr. 10 unseres Genofsenschafts- registers ist eine Benofsenshafti unter der Firma „Molkerei Lügde eiugetragene Genosseuschaft mit unbeshräukter Saftpflicht“ mit dem Sitze in Lügde eingeiragen.

Das Statut datiert vom 2. Dezember

1917, Gegeustaad des Unternehmen3 ift die Erribtung und bter Betrieb ciner Molkerei ‘zur bestmöglihen Verwertung der tn der Wirtshaft der Mitglieder ge- wonneren Mil auf geueins<aftliche Rehaung und G-fahr. _Die Bekanntmachungen dcr Genofser- saft erfolgen unter der Firma, ge1eihuet von zwei Vorstandsmitgliedery, tn dem Westtälishen WBoiksblatte in Pade:born und bet eessen Eingehen im „Emmerbote' in Steinheim.

Vorstandsmitglieder sind: Müblenbesizer Heturih Fischer, Landwirt Heinri Ohms und Bäâ>ermeister Heinti<h Schneldewiud, sämili< in Lügde.

Die Willense:kläruncen des Vortands erfolgen dur zwei Vorstandsmitglieder, die ZeiErung ges{tekt dur Beifügung dez Namen8untersHriften zweier Vorstands- mitalieder zur Firma der Genofser schaft.

Die Einsicht der Lifte der Genofsen ist jedem während der Dienfiftunzen des G-- ricóte gcstattet.

Steinheim, den 1. Februar 1918.

Königliches Amtsgericht.

9) Mutterregister.

(Die ausl ändis<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Qborndortk, Neckar. {i62708]

Im Musterregifter wurde heute unter Nr. 278 bet der Firma Hamburg-Lluexi- kauisccc Uhreufabrik, A. D. in Schram- berg, eingetragen : Scußfristvezlängerung ia Muster Nr. 104% bis 6. Januar

Den 2. Februar 1918, Kgl. Amt9geriht Oberudorf a. N. Amtsrichter Majer.

10) Urheberrehts- eintragsrolle.

Leipzig. [62706] Sa der hier ge‘übrten Eintragsrolle ist heute folgender Eintrag bewirkt worden: Nr. 537, Here Rubolf TGbuuis tin

Do-tuund, gebcr>n am 11. Oft i B Oktober 1875

meldet an, taß ec Urheber ber im Jahre

[62694],

1917 unier dem Vfendoußm Loutmann tim Setbstuerlage res nomgenannten Werke fet: fn :) Die vesetier Usa tes W0 2) opb1etiivz ace i feiéges. L: Ge des Wel, ag der Anmeldung: 29, Dor 1917. Æintr.-R, Ne. get Zeibpzig, am 4, Febraar 1918, Der Rat der Stadt L.ipzig als Kurator der Eintragärcle,

11) Konkurs H

Roszia, FiAFz. [6274

Ueber das Vermögen der Ländlig 2 Spaz-und Darlehuskafse Wicerodeiz Liquidation eingetragenen Genofey, \Safi mit beschrankter Daftp licht nis beute, am 6. Febzuar 1918, Bortittagz 10 Uhr, das Konkurêverfahren eröffnet Ler Bureauvorfteher Ziegler fin Rof!z wird zum Konkurêverwalter ernannt und der Senoffenschaftsbankdireïtor Herms, Duwendiek tn Halle a. S. und dzr Eemeint», vorfleher Reinide tin Wi>erode zum Gli, bigzraus\<uß beftellt. Offener Arres urd Ünmeldungsfcisi: 15. Vêärz 1918, Eishe Biäubigerversamntlung: D. März 191g Vormittags LLj Uhr. Prüfungbteraiy: 4. April 1918, Vormittags 111 Ühr,

Roßla (Harz), den 6. Februar 1918

Der Gericisschretber des Æöuiglihen Amts3gerists,

auchau, [62711]

Das Konkursverfahren über das Ye,, mögen des Kaufinauus Gustav Kourz) Saruisch tn Glauchau, A lTeininhaberz dexr Firmen F. E. S<irmer nz Haruish «& Oertel daseibst, wi bierdur< aufgehoben, na<dem der iy Verglei<stermine vom 3, Iovemker 197

krättigen Beschluß

bestätigt worden ift.

Slauíßan, den 2. Februar 19183, Königlihes Amisgericht.

Kattowitz, O. S. {62749

In dem Konkursverfahren über tz Vermögen der Kattowitz:r Jamokbilien, gesellschaft mit bes@zräuktee Haftung in Kattowig is zur Abnahme da SW{lufreGnung des Verwalters, zur Ep hebung von Einwendungen gegen dg Shlußberzeihnis der bei der Verteilun ¡u berúdsitigenden Forderungen sowte u UAnbörung der Gläubiger über die Cr stattung der Auslagen und die Gewähruzg einer Vergütung an die Mitglieder def SDläubigerausshufses der Schlußterml auf den 26. Februar L918, Vor inittags 11 Ubr, vor dem Königlichen Amtogeridte hierselbft, Zimmer 58, du ftimm

Kattowitz, den 4, Februar 1913, Königliß:5 Amts3geriÿt.

[62710 Rantzau b. Barrmmstedt i. v. :

Das Konkursverfahren über taz Ven mögen der Witwe Auna Wtzage, geb, Semmelhack, und dereu miuderjüährige Kinder Walter und Eruft Wrage in Varustedt wird na< erfolgter Abhaltun des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Rantzau, Post Barmstedt i. Helfty den 2, Februar 1918.

Königliches Amtsgericbt.

Sektzlochau, Beiufß. [6274]

IÎIn dem Vaifabren über bas Vermögn der Ostdeutschen Fleischiz:dustcie ®, m. b. H. in Lichtenbag{en werdin dit Gebühren des Konkurzverœalters in A änderung des Beschlusses vom 2. De zember 1917 auf 345 „#6,

von demselben : Tig

/ die baren Auf lagen auf 23,45 „6 festzesett, da die erealisierte“ Afktivoase bder Sebührew bere@nung zugrunde zu Tegen ift, diese aber nur 3428,66 6 behâgt und nur dur< Zurelnung von aufgelaufenen Zin}en 4037,14 46 aumadht, fol<e Zinsen ader ketne Mealifierung darjicllen, (Iäger K.-O. $ 852) N. 4/11. Schlochau, den 16. Fanuar 1918. Könlglihes Amtsgericht.

12) Tarif: und Fahrplanbekannt- machungender Eise 2 bahnen.

Ofi-mittelbeut\@-sähsisc<er Ver? hr Left 2. Mit Gültigkeit vom 12. Al 1918 triit der Augnabmetarif S 29 14 kondensierte Milh außer Kraft. sthe Auskunft erteilen die beteiligten Gier abfertiguvgen.

Veelin, den 6. Februar 1918.

Föaigliche Eiscavbahndir ektion.

¡Ftpider: is haccottenbul8

Direktor Dr. Tyxol

Verantwortlich für den Augrei Der Vorsteher der Geschafte

Re>nunasrat Mengering in B

Vorlag bey Geschäftsstelle (Mengerin(l

Kreis Dortmuad (Wesifalen), ?

im Berlin, f

Drudl ter Norodeu bien, Busvrudere t Borlagsaustalt, Vorlin, Wilbelm

angenommene Zwangévergleih durch redit, |

teil)

niglich Preu

Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährli<h 6 6 30 Pf. E Alle Postanstalten nchmen Bestellung an ; für Berlin außer E t Aa |

den Postanstalten und Zeitangsvertrieben fär Sc!vstabholer

| anch die Königliche Geschäftsstelle 8W.48, Wilhelmstr, 32,

| Einzelne Nummern kosten 25 Pf.

A O

[52

"P POE E O P

A D

Juhalt des amtlichen Teilesz Prden8rerleikungen 2c. Dcutsches Reich. Ernennungen 2c.

‘Jusap qum Verzeichnis der anerkannten Saaktguiwirtschaften,

* der Originalzüchter und Vermehrungsstellen.

Bekanntmachung, betreffend Vernichtung eingelöster Schuld- urkunden des Reichs und der deutschen Schußgebiete.

PVetannimachung der zu den legzthin gezogenen Gruppen. der aus!losbaren 41/5 zinsigen Schaßanweisungen des Deutschen Reichs von 1917 gehörigen Nummern.

Bekanntmachungen, betreffend Liquidation französis<her Unter- nehmungen,

Pelannitnachung, betreffend Bestellung eines Liquidators.

Königreich Preußen. Ernennungen, Charalterverleihungen, Standeger;öhungen und sonstige Personalveränderungen. Bekann!machung, betreffend Beendigung einer Liquidation. Se aen, betreffend Vufhebung einer Zwangs3ver- waltung. szug aus der Tagesordnung für die näßste Sißung des Pn ta eisendahnrais in Brest M dung Handelsverbat,

Amlslicßes. Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Admiralen von Holßendorff und Scheer das Eienlaud zum Orden pour le mérite, i;

dem Kapitänleutnant Viebeg den Orden pour le mérite,

dem Konteradmiral Nordmann den Roten Adlerorden

zweiter Klasse mit Eichenlaub uud Schwertern, :

den Kopitänen zur See Paul Wolfram, Halm, Johannes Horn und Zenker den Königlichen Kronenorden gweiter Klasse mit Schwertern, i

dem Oberstèn a. D. Mock den Königlichen Kronenorden ¿welier Klase,

den Korvettenkapitänen von Wolf, Hosemann und Reuter, den Kapitänleuinants Bastian, von Barten- werffer und Claußen und dem Kapitänleutnant der Reserve Hrn das Kreuz der Rilter des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern zu verleihen.

Berns mvs decn]

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Gymnasialoberlehrer, Pratesior Dr. Fe>er in Hilde8- E den Oberpostsekrelären, Rechnungsräten Kühne in un a. M, und Miers< in Leipzia, dem Obertelegraphen- ttretär, Nechnungsrat Janke in Leipzig, dem Regierungs- ekretär a. D., Rechnungsrat Boettcher in Gumbinnen, dem lmtsgerichtsoversekretär a. D.,, Rechnungsrat Dilewski in Je gragrabowa und dem Oberzollsekretär, Rechnungsrat Kna d- fledt in Münster i. W. den Roten Adlerorden vierter Klasse, dem ordentlichen Professor in der medizinischen Fakultät der Universität in Berlin, Geheimen Medizinalrat Dr. Krü c- mann den Königlichen Kronenorden drilter Klasse, dem Rentner Junker in Cöln, dem Eisenbahngütervorsieher a. D. Gerdien in Gehlsdorf bei Nosto> und dem Hegemeister Pinkelm ann in Rixbeim, Kreis Mülhausen i. E., den König- Ÿen Kroveno1den veerter Klasse, : . dem Magazinaufseher Wolff beim Königlichen Theater in Wiesbaden das Verdienstkreuz in Gold mit der Krone, ê dem Geridtsvoll:ieher a. D. Nex in Sommerfeld, Kreis rofsen, das’ Verdiensikceuz in Gold, ai dem Geméèindeförster a. D. Mosbach? in Erbach, Kreis ‘imburg, das Verdiensikreuz in Silber, i d dem Fabrikinspektor Kube in Nowawes, _Kreis Teltow, em berittenen Géendarmeriewach1meister a. D. Schwardt in j el barguim, Kreis- Husum, den Zollaufsehern Paul in Fulda nd Roy wedder in Nordhausen, dem Bahnhofaausseher a. D. Hod in Beclum, dem Eisénbahnweichensteller a. D. Schaefer ¿4 Cithausen, Kreis Arnsberg, und dem Arbeiter Lehnert Danzig da Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, dem beritfenen Gendarmeriewachtmeister Conrad in Hoh- 0 D Kreis Mörs, dem berittenen Gendarmeriewachtmeister Tes Kliem in Stenschewo, Kreis Posen West, dem Fuß- Ee darmeriewachtmeister a. D. Jens in Rendeburg, dem in e ungsaufseher Müller beim Museum für Völkerkunde Oev erlin, dem Eisenbahnweichensteler a. D. Müller in s ‘nlrop, Kreis Arnsberg, tem Eisenbahnrottensührer a. D. seen in Benrath, Landkreis Düsseldorf, dem bisherigen öt ahnschlosser Neubauer in JZusterburg, dem Fabrik- B Mill Mas@ke in Sucíau und dem Fabrikarbeiter Wachs “lau, Kreis Sprottau, das Allgemeine Chrenzetchen,

I T e

j

(i

Berlin, Montag, den

M I D E E

dem Gutskutscher Lange in Geßlersheim, Kreis Moh- rungen, dem Fütterer Lippke in Lippig genannten Kreises und dem Gutstagelöhner Nie> in Kemnizerhagen, Kreis Greifswald, das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie

dem Fräulein Jna Sievers in Flensburg, dem Feld- webelleutnant Barsch, den Oberfeuerwerkern Warbein und Gabel die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnüdigst geruht: dem Unterstaatssekretär beim Staatskommissar für Volks- ernährung Dr. Peters die Erlaubnis zur Anlegung der ihm verliehenen nichtpreuß!shen Orden zu erteilen, und zwar: des Offizilerkreuzes des Königlich Sächfischen Albrechts8ordens und des Komturkreuzes mit dem Stern des Kaiserli Oesterreichi- schen Franz Josephordens. :

Deutsches Reich

Der Kaiserliche Vizekonsul in Osorno (Chile), Richard Kraushaar, ift verstorben.

Auf Grund der A ker die Errichtung eines Kriegsernährungsamts vom 22. Mai 1916 (Neichs-Gesegbl. S. 402) wird nachstehender Zusay zum Verzeichnis der anerkannten Saatgutwirtschaften, der _ Original» zühter und Vermehrungsstzellen als V. Nachtrag (Deutscher Reich anzeiger Nr. 195 vom 17. August 1917) im Sinne der 88 4, 9 der Verordnung vom 12. Juli 1917 (Reichs-Gesetbl. S. 609) zur Veröffentlichung gebrat:

Provinz Brandenburg. Negierungsbezirk Frankfurt a. O.

S E eem

da | Dte Anerkennung

Stand V station O ih auf:

Name

Bohnstedt | Oekonomie- | Benau, rat N. L.

Berlin, den 2. Februar 1918.

Der Staatssekretär des Krieg3ernährungsamts. J. A.: Vüttner. -

Nachdem über die Rechnungen der Königlich preußischen Staats\schulden-Tilgungskafje für das Rechnungsjabr 1914 vom Bundesrate und vom Neichstage Entlastung erteilt worden ist, sind die nach diesen Rechnungen eingelösten und nach unserer Bekanntmachung vom 4. Oktober 1915 in Verwahrung ges nommenen Shuldurkunden des Reichs und der deut- schen Schuß gebiete heute in Gemäßheit der $8 9, 12 U. ff. der Neichsschuldenordnung und Artikel T 8 40 des Gesetzes vom 18. Mai 1908 (RGBl{. S. 207) sowie $ 17 des preußischen Gesehes von 24. Februar 1850 im Beisein von Mitgliedern der Reichs[chuldenkommission und unserer Verwaltung durch Feuer vernichtet worden.

Berlin, den 28. Januar 1918,

Reichsschuldenverwaltung,

Gw R R

In Ergänzung unserer Bekanntmachung vom 24. Januar 1918, betreffend Auslosung derjenigen Gruppen der aus- losbaren4!/¿zinsigenSchaßanweisungen des Deuischen O von 1917 (6. Kriegsanleihe), die am 1. Juli 1918 zur Rückzahlung gelangen soller, werden hiermit die zu den gezogenen Gruppen gehörigen Nummern veröffentlicht:

Bucbstadbe D | Buchitabe E

Benau, N

fg! Roggen, Weizen,

Verte, Hafer, Grbsen.

Gruppe

| Bucbstabe F zu 10 0C0 iu 5000 46

| zu 20 009 6 \

226 651—226 692 2341 301—234 342 242 401—242 4412 297 401—257 440

86 651— 86 670 | 136 651—136 67L 914 301— 94 220 | 144 301—14432L 102 401——102 420 | 152 401—152 421 117 401—117 420 | 167 401-167 422

134 287 449 749

Bucstabe E zu 1000 4

Bucbstabe & Gruppe tu 2000 6 966 801-— 966 760 997 20L— 997 360 1 029 601——1 029 769 1 089 691—1 089 760

833 301—333 380 348 601—348 660 449 36T801—364 860 749 394 801—-394 $60 Berlin, den 8. Februar 1918. ° Neichsschuldenverwaltung.

2m D

134 287

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheit3zeile | 50 Pf., etner 3 gespalt. Einheitszeile 90 Pf. Aufzerdem wird auf | den Nuzeigenupreis ein Teuerungszus<hlag vou £LV v. H. crhoben. ||

B ————r=—er-- - | |

| die Köuigl!c<e Geschäftästelle des Reich8- und Staatsanzeigers |

B32

r:

Anzeigen nimmt anu: | Verlin SW 48, Wilhelmftraße Nr. 32, j aar Á E - R

918,

e E nte A

Bekanntmachung, betreffend Liquidation französischer Unternehmungen.

Mit Zustimmung des Herrn Generalgouverneurs in O habe i gemäß den Verordnungen über die Liquidationen feindliher Unternehmungen vom 29. August 1916 und vom 15, April 1917 (Geseß- und . Verordnungsblatt für die ofu- pierten Gebiete Belgiens Nr. 253 vom 13. September 1916 und Nr. 335 vom 19. April 1917) die Liquidation der Firma Cie. An. du Gaz de St. Josse-ten-Noode in Brüssel angeordnet. Zum Liquidator is Herr Rittmeister Heineken in Brüssel ernannt worden. Nähere Auskunft erteilt der Liquidator.

Brüfßsel, den 6. Februar 1918.

Der Chef der Nbteilung für Handel und Gewerbe bei dem Géeneralgouverneur in Belgien. Dr. von Köhler.

Bekanntmachung, betreffend Liquidation französischer Unternehmungen.

Mit Zustimmung des Herrn Generalgouverneurs in Belgien have ih gemäß den Verordnungen über die Liqui- dationen feindlicher Unternehmungen vom 29. August 1916 und vom 15. April 19317 (Gesez- und Verordnungsblatt für die oëffupierten Gebiete Belgiens Nr. 253 vom 13. September 1916 und Nr. 335 vom 19. April 1917) die Liquidation des in Belgien befindliGen Vermögens der Firma Cie. Gé- nérale du Gaz pour la France et l’Etranger in Paris, Brüssel, angeordnet. Zura Liquidator ist Herr Rittmeister Heineten in Brüßsel ernannt worden. Nähere Nuskunsft erteilt der Liquidator.

VBrüßel, den 6, Februar 1918.

Der Chef der Abteilung für Handel und Gewerbe bei dem Generalgouverneur in Belgien, Dr. von Köhler.

Bekanntmachung.

Ln Stelle des Kaufmanns Emil Dölling i. Fa. König & Küßblbrunn ist der Nechtsanwalt Dr. Lappenberg, Hamburg, Möndcebergstr. 7, zum Liquidator des inländishen Ver- mögens der Holzapsel’s Compositions Comp. Ltd. in Newcastle on Tyne, insbesondere ihrer Beteiligung an der deutschen Bitmo-Gesellschaft in Hamburg, und des inländi!<en Vermögens der Cails Bitmo Ltd. in Newcaslle óôn Tyne, insbesondere ihrer Dees an der deutschen Bitmo-Gesellschaft in Hamburg,

estellt.

Hamburg, den 9. Februar 1918.

Der Präses der Deputation für Handel, Schiffahri und Gewerbe. Sthamer.

Königrcih Preußen,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

nachstehende Aenderungen in der Zusammensezung des Wissenschaf:lichen Senats bei der Kaiser Wilhelms - Akademie für das militärärztli<he Bildungswesen zu bestimmen: Es sind zu außerctatsmäßigen Mitgliedern ernannt: der Geheime Nat, Generalarzt Professor Dr. von Krehl[, Direktor der medizinischen Klinik an der Universität Heidelberg, der Geheime Hofrat, Oberstabsarzt Professor Dr. A\schoff, E der pathologisch-anatomischen Anstalt an der Universität reiburg, der Geheime Sanitätsrat, Generalarzt Professor Dr. Kocrte, dirigierender Arzt der chirurgischen Abteilung des städtishen Krankenhauses am Urban in Berlin, der Geheime Medizinalrat, Oberstabsarzt Professor Dr. von Wassermann, Direktor des Kaiser Wilhelms3-Justituts für experimentelle Therapie in Dahlem.

————

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruHt:

den etatsmäßigen Militärintendanturassessor Hinz zun Militärintendanturrat zu ernennen sowie

den Oberzollinspektoren Bocholt in Solingen, Schiller in Nordhorn (Grafschaft Bentheim), Elbrecht in Lippstadt, Kiel in Kleve, Bänfer in Mühlberg a. É. (Liebenwerda), Wendt in Nordhausen, Krause in Neustadt i. Holst. (Olden- burg i. Holst), Groetshel in Harburg und Sommer in Rügenwalde den Charakter als Zollrat,

den Oberzollsekretären Warnemünde und Czerwinski in Danzig, Drabant in Breslau, Gruffke in Köni 8berg i. Pr, Wollkowsfi in Danzia, Kaerger in Berlin, Kröppelkämper in Mürster i. W., Rengers in Cöln, Udams in Münster i. W.,, Ackermann in Hannover, Martens und Kudlien in Altona, Bollmann in Cöln, Stolze in Magdeburg und Gooßens in Cöln den Charakter als Rechnungsrat zu verleihen.

Let 7