1918 / 37 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

kemmen {n Betrocht: für Rheinlant-Westfalea dle Rheinis@-Wesl- fêlishe BVertrau?rnsftele für G!sendeda!f, Dôffeltorf, Eitiob-1b- \traze 27, für Süddeuisland die Süddeuts&te Gisenzentra* steile für Krtegsbedarf, Mannheim, Richard Wagner-Stiaße 6, für Nordrweft- devt\chland die Nerdwrest- 1nck Mititeldeuth: Vertrau-nsftelle für Eisenbdedarf, Letpzio, Sr S trone 95, und für Ostdeuiskand dite Ofideutshe Lertrauentstele für Draßtstiflte und Drahtwaren, Berlin WV., FriedriGstraße 71

Nad der ZBodenübersi@t der NeiGsban? rom 7. Februar 1918 betrugen (+ vnd im VBerglcih ¿pr Verwode): Aktiva, 1918 1917 1816 j P s 6 Metallbestord*®) , «| 2520 737 0009 | 2 542 271 000} 2 495 194 000 (— 285 000) (+— 831 000)(+ 973 000 darunter Hod 2 407 345-000 | 2 525 4390 000 | 2 454 951 0909 (+— 244099) (4+ 1072 000)|((+ 1 429 000) Meich8- u. Darkehn3- fatfensGeine « «

1 248 585 9009 49 379 000 Noten and. Banken

5 (— 14 7?17 000} 9: —158 319 000 4 715 000 1! 881 000 Ö WeLXsel, Sch-ck3 u. bdiSkontierte Retch8

(4+ 2549 000) ‘(4+ 3 008 000) s&c{anweifungen

Lombardforderungen

Sonstige Aktiven Passiv rap

. 4‘ ,

12 609 315 000 (— 496 219 000) |(+ 8 513 000 (— 208000) (+ 90 455 000 | (-— 8436 000)((+ 4 762 000) 18606860 000 | 997 671 000 (— 58 801 000) (+ 17 413 000)\(

189 000 000 189 000 000 (unverändert) | (unwerändert) 90 137 C00 85 471 000 lunveränderi) | (unverändert) | (unverändert) 11 121 678 000 | 7 892 292 000 | 6 450 834 000 (— 17 238 000} (4- 33 803 000) (— ©1568 000)

6303 441 000 | 3 505047000 | 1 625 973 000 (— 372 886 000) |(4- 52/618 000)|(—159.948 000) 647 724 000 474 762 000 237 413 000 (—183 486 000) (— 47 226 000)(— 25 194 000) *) Bestand an kursfähigem deutsGen Gelde und an Gold tin

Barcen ‘ober ausländischen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784 berenet. i t

8 188 720 090 8 681 000) 12 015 000 2 058 000)|( 109 308 000

180 000 000 (unverändert)

Reservefonds . « 80 550 000

Umlaufeude Noten .

Sonstige täg! fällige ‘Berbindli Fetten .

Seonfiige Paifiya i

Börse in Berlin (Notierungen def Börsenveorftandes) vom 12, Februar vom 11. Fekruar ; füx VOe Bre Geld Brief New Vork 1 Dollar

d Part 100 Gulden 215 2183 tal 216 neriark 100 Kronen 152 1593 1 153

Schweden 100 Kronen 163 163 16: 163

Storwzgen 100 Kronen 161f 161 161 161

Se 100 Fraxfen 112 114 1124 11 Budapefi 100 Kronen 6655 €665 66.55 68,65

Bulgarien 100 Leba 80 804 -- 80 804

Keonttanti- uopel 109 Piafler 183,95 - 19,05 18,95 19,05

Madrid: und :

Barcelona 100 Pesetas 1154 116} 115} 1164"

m ————

Die Börse zeigte brute ein ruhiges und nit ganz einheliliGes Auéseben, Besondere Anregungen“ waren dem Markte niht geboten. Die PrelssHwarkuvgen blieben daher in engen Grenzen. Von ru‘siszen Werten waren die fefiverzir sl!hen Renten und Prioritäten fester, dageuen Bankaktien Gwêäcer, Der Shluß wax fill.

Wur8berichte von auSBwärtigen Fond8mär?ten,

Wien, 11. Februar. (W. T. B.) Die Beentlgung des Kriece9 mit Nußiano wurde in Finanzkceisen freutiz begrößt und bildete an der Börse den Aufganatpunkr für eine ftürmishe Aufwärtsbewegung. Nebea \vkulotiven Rüdtfäuten und Deckangen gaben auch grc fe Kau?- aufiräge tes Privatpublikums cine kräftige Anregung für die: Auf- wärtstewegung, die ih auf alle Verkehrägebiete rat Ausnahme der Rüstunoswerte erstrecte. Vie Vmscye waren in der Kulisse und im Schrarken vou großem Umfaace, wobet fich die Kurgs- aufihiäge auf dem Bankeamaikte zwischen 13 und 56 Kronen, auf dem Bercwerktmaikie zwis{en 27 und 31 Kronen bewegtèn. Ferner zoaen Staais-\senbahnwert- (un 34 Kcouen, EGlekirewerte um 38 Kronen, Maschtvenroexte um 46-Krouen, ungarische Kobleuwerte um 77 Keccnen, SHissabr!9werite uai 50 -b!s 150 Kronen . sowte Türkenwerle um §51 bis §0-Kronen {n den Kursen an. Troß einer im Berlaufe später eingetretcnen vorübergehenden Abschwächunz blieb die Grundstimmung bct argeregten: Geschäft 1eSt fest. Der Anmage- maki bewahrte fein »ußige9- fettcs Aufsehen, :

. Wien, Ul. Febru2r. (W. T. B.) (AtatsiYe Notierungen ‘der Devisenzentcale.) Berlia 150.00 S , 150,39 B., Anflerdam 325,09 G., 326,00 B., SZürt 168,50 G., 169,50 B., Kowcnkbägén 231,00 G., 232/00 B., Siodholm 249.00 G,, 250,00 B,, Gértftianta 245,00 G,, 248,00 B., Konstantinopel 23,25 G,, 29,09 B,, Marknoten 149,90 G,, 150,30 B., Nudbeluoten 210,00 ., 220,00 B.

London, 9. Februar. (W. L. B). S@heckX auf Amsterdam Hutg 10,724, Scheckd auf Parte kurz; 27,184, Wechsel auf Petersburg kurz nom. Prtvacti8font 4/25, Gikber 427,

London, 11, Hebruar. (V. T, B.) Eagl. Konsols 547/16. 5 9%) Argentinier von 1836 —, 4 9% Brasilianer von 1889 57, 4 9/9 Sapaner von 18€9 72}, 3 9/9 Vortuciesea —, 9 9% -Nufsseu von 1596 —, 44/9 Rufseu von 1909 393, Baltimore ard- Ohio —, Canadian Pacific 161,75, Grie ——, Nattonal Railways of Mexico —, Eee —, Southern Paclfic —, Union P S United States Sieel Corporation 99, Anaconda Copper —, io Tinto 643, Charterzd 16/1, De Beers 132/56, Goldfields 1/2, Ranbdmines 3,

Paris, 11, Februar. (W. T. B.) 5 9% Sranzbsilde Mee 87,65, 39% FranzöófisGe Rente 57,50, 4 °%/6 Span. äußere Anleibe 11700 9% fien 1808 54,25, 3 9% Ruffen von 1896 33,2%, 4 °/0 Türken unif. 63,25. Suezkanal 4650, Rio Tinto 1785.

Amsterdam, 11. Februar. (W. T. B.) Fest. Wesel auf Berlin 44,60, Wechsel auf Wien 26,70, Wesel auf Schwei 51,00, Wedijel auf Kovzahagen 70,35, Wechjel auf Stockbolm 76,40 Wesel auf New Yak —,—, Wesel auf London 10,894, Wechse! auf Paris 40,15, 43 9/9 Niederläudis@e Staatsanleihe 974, Obl, 3% Niederländ. W. S. 687, Königl. Niedersänd. Petroleum 20l Holland-Amezrika-Linie 4404, Niederiänd.-Indische Havdelgbank 229, ‘Athisoa, Topeka u. Santa Fs 89}, Rock Island }, Southern

acific —, Southern Ratlway —, Unton VYactfic 1244, Anaconda 424, United States Stee! Corp. 964, Französish-Englische An- leihe 377, Hamburg-Amerika-Linie —s

Kursberichte von auêwärtigen Warenmärkten. Liverpool, 2. Februar. (2A. T. B.) Baumwoll-Wotden- deriht. Woéenumfay 6940, do. von amerikanisher Baum- wolie 4750. Gesamte Autfubr —, do. Einfuhr 1010592, do. do. von amerikantsher Baumwolle 62 9:0. Gesammter Vorrat 456 060,

do. do. von amerikanisher Baumwolle 279 820, do. do. von ägyptis

¿wolle 33 380. i ta 1L Februar. (W. T. B.) Sihtwetsel auf

Berlin Ad B auf Amjterdam 144,00, do. auf London 15,55, do. au 00, : S at oim, 11. Februar. (W. T. B.) Si@&hweFsel auf Berlin 57,00, do. auf Amitecdam 132,50, do, auf s{chweizerisGe Pläye 67,50; do. auf London 14,35, do. auf Paris 53,00. * Rio dée Janetro, 31. Januar. “(W. T, B.) We&Ssel au} London 13% /z9 i L S

SSewerbe-. und Kaufmann3geri@t", Monaisshrift des Verbandes deutscher Gewerbe- und KaufmannLgerichte (Verlag. bon F. Heß, Stuttgart), ersten mit folgendem Fnhalt:- „Dretngende

ragen: tes Ardeirörrchis" von Meagiftratsrat Woe!blinig; „Die Becrutigen de: Lobn}: fäadüung, insbesondere nach der Bundesrat3- verordnunz- tom 13. Dezember 1917* -vou- Ameegeritsrat Raland. Recht\prechung-teutsck(er. Gewerbe- und Berufungsgerichte (L.-G. 1 Berlin, Charlottenburg), ‘deutsGer Kaufmanns« und Berufungsger!chte Berlin-Shönéberg, Liegnis), des Reichegericht9' und anderer deutschen Gerichte (L... Stuttgari). —--Verffsung- und: Veifahren : Bundes- ratsbekanntaiahung über Lohnpfändunz vom 13. Dezember 1917.

Nationalstiftun4g - für die Hinterbliebenen der im Kriege Gefallenen, __ 210. Gabenliste. T

‘Bei den Vvstämtern gingen, ein: Krappiß 20, Hamburg Post- amt 2 (Postkricasbilfe) 40: Bokentelde 1, Stüßerbah 2,29. Ham- burg Postamt 12, 2, Juchoc 20. Mey Postamt ‘1, 29. Frielingen PRoîtagentur 86,50, Trier 5. Oliva 9. ; Konigszelt/0,10, Neuen- felde 24. Stegliß 4. Ron2dorf 0,19, Altenburg 2. Maurs- inünster 5. Magdeburg Postamt 1, 12. Lüncburg 20. - Bei ‘ter Königlichen Seehandlung, Berlin: Aus dem Felde 118, : Karl Friedländer 400, Vank für DHaudel und Jnduftrie, Berlin: Aus dem“ Felte- 202,60. Staatssekretär Dr. Hermann Freiherr von Stengel, München (Jahresbeitrag) 50. Vank für Handel und Ayduftrie, Frankfurt a. .: Prof. - Dr. Th. “Epstein, : 10.

erlixer- Saudels-Gesellschaît, Verlin: „Sarotti” Chotoladen- u. Cacao-Jndustrie A.-G., Bl.-Tempclhof 15 000. Comuimerz- u. Disconto-Bank, Berlin: C. Gips, E e EAE L.-W.-50. Delbrück, Schickier «& Co., Verlin: F. Gaebert 100, Deutsche liberseeische Vank, Berlin: Sammlung d. Deuts(en Kolonie in Manaos f. Monat Juli 2327,05. Beitvag der Deutschen: in Manaos für Januar 2651,30 u. für. Februar 1917,70. Beitrag der Deutschen in ‘Para für Monat März 759/50. Kaiserli" Déutshes Konsulat Curityba 462,05. Beitrag der Deutscen Kolonie Para: für Februar 763,10: _ Direction der Disconto-Gesellschaft,“ Berlin: San.- Rat Dr. Friedländer 100. - General von Rangzau (als Zuwendun aus- œiner zu wohltätigen Hiteden beftimmten Familienstiftuns) 433,79. Lothringer . Hüttenverein Aumeß- Fried», Kneuttingen-Hütte 109.000; 5% Kriegéanleihe. Dber- u. Geheimer: Reg.-Rat a. D. Peru. Kör, Steitin 20." Sammlung von Deutfthén ‘in Brasilien 25 000. Heinrih'CGroon, Aachen 500, Frau Gräfin-Doenhoff, Wieë- baden 80. Geh. Reg.-. u. Forftrat W. Glze, Wiesbaden 1000; 5% ÄKriogéantethe. Nationalbank für Deutschland, - Berlin: Nobr- bah & Go. 1000. * Boi der g an aas Baudtrektion -10; 4890,55. Ghem. Fabrik Ceoswmig-Anh. G. m. b. H., Coswig 500, Dr. M. Loawenmever 20, Julius “Loewenmeyer- 20; us. 40. Géb.: Mat Prof. Dr. Franz“ 50. E. Bu niover-Ünden 10: Géb. San.-NRat Dr. A.. Neißer 20. Wwe. Adolf Schulte," Zserlohn ‘10. Letter ZFanids, Oberförster a. D., Brieg 10. Peter : Godt, stergeil 2, Apotheke u. Drogenßandlung G. Grüllich, Laehn: 2? Frau Peckertiann, Klein-Schwichew 9. A. E. Meisner, Thorn: 5. Auguste Gieseke, Göttingen 5, Prof“ Kromayer 10. Dir. Dr. Höland, Köpsen 11. Bruno - Herzberg, Hindenburg 5. Königl. Apotheke P. Seh, Trempen b. H. Terrahe, Stadtlohn 10. Bimdésaus- [Puh der Vereinigten "Norddeutschen Liedertafeln Nienburg 150; D. Mebger 15... N. N. 10, -Victoria-Apotheke- Dr. G. Dombdóis, E 9, . Senatspräsident Zeppenfeld, Hamm 6. Pfr, Strahtmann, Ophèrdide, aus den Sammlungen der Gemeinde für die - Kricgshilfe 9. _Paué» u, Grundbssißer-Verein Friedenau X Prof. Ter. Ubtboff, VBieslau 19. Qtto Küfel, Robrtorf.3. «W. Sebirlbach 5, M. Gustav, Wilmersdorf 3: G, Erhardt, Rittergut Bwiegkow 5. Pfr. Schir- db, Lichtfelde;, Sammlüng in ter; Gemeinde 98. - Apotbekenbe\.. G. enner, Scbtveriii d. Pastor Goßler, Schwerz 1,50. Becker, Zeiß 9. E Meiners. Hofl: 10, Spar- u. Datléhns-Kässe „Eintracht“ e. G. m. d H, Schneidemühl 10. Grönwald, Polzin 5: Krautsdmitt, Kosten 20. Pfarrer Starke, Skbneidemühbl 3. Fotstmerster Iegen- born (Sammlung), Borken 19, Reogiérungsê- u. Geb Baurat Golter- rann, Wiesbaden 5, Gem&nde-Kirienrat Kirheilingon 10. Siles. Teuband- u. Vermögens-Verwaktungé-Aftien-Gesells baft, Brireslau: 10. rau Prof, Schwenke 9:-Frit. Ghard, Fronkfurt a. M. -10.- Pfarrer Burdac, Kußlében 10. Ghlert, Neuböfen ‘10. Kraufe, Marcellino 9. Sup.“ Werse, Wollstein (Jahresbeitrag) 3," Gewerkslaft Deutschland, Weeßen {Sammlung) 30, Württemberg. Metallrarenfabrik 20. dier (5, Kurß, Cssershausen, Kollektenverein- der: Pfarrei (ssers- ausen 109, Sup. Richter, Neiße 3. Spende des Kreivausscilsses des Kreifes Goeöófeld 500. Pfr. Ballestrem, Zirkwiß 20." Petri 5,05. Frau Dr. Carbäch, Wieöbaden“ 5. - Steinmever, Michkelau "5: Merten, deinsen 10. -von- Bonin, ‘Dresow 10.- Pastor Morden, Wörbzig 20. irrieda #Ftrehn, Südende 10. -Fa.-S.- Zimmermann, Boe u. Werk- ¿ougtabnif, Bielefeld 50, Pastor priin. von Dobschüß, Dpreln-(Samm- lung) 49. Schüß, -Heinrichbhor- 10. G, Ghttheil, Dortmund - 20. Déänabrücfer Bank, Donabrück 300... Merling, Altona.5.- Pastor. Kur- jauer, Neumittelwalte, Sammitüng der Kir Beam Gade 1B: F: Fb, Friedenau 90, (G. Grid, Süudente 20. Baurat “Herzog, Hannover-6, Temor ck. Husemann. & Sülze, -Jserlohn 50. Neg.-Baumeistér u, Privatdozent Karl Bernbard 50. Pfarrer Oeéfar Brantt,- P-. ‘Stargard 9. Forstmeister :Jsôrael, -Bülorosbeite 17,43. C. -Ninck, Chotlottenkef 20. Büscher,-Bielefeld. 8. Christians, Hollund 1. Küx- mmn. &. Go, Fabrik Candrsirtichaftl; Masbiney) Biélefeld 50. L, Totrderg, Hannover 3, Unleserlih, Vellage 1. Geh.-Rat Benarg. 10, Pastor Granit Goetz, Giersdorf 3. P. Handrock, Gössit73, August Schmidt, Petsdain 2. Dr. Radife 5. (Laëtl Krause, Neustadt 10. Baurat Adesser,. Wittenberg 10. Pfarrer -Wälter, Gemeinde Harten- rod 6. Geh. Baurat RKösener Steitin 10. Hugo Tomier, Parschau 5, Pastor Kegel, Milit" 10. G. Werzner, Lomüble-Weniige- ode 3. Pfarrer Daetke, Bitren, Grtrag einer Kirchensammlung 13/95. farres Bläfing, Castrop: 1. Prüfer, Wiltschau"2. Hasse, Gut Neù- firh. 5. .Garl Schwarz 3, Prof. Dr. Goltsoider,: Charlotterbiir, 20, Heiarih_ Heer NaGf., A 200. -- “Pfarrer Siigingibek Plicken 30, Geheimrat Grabow, Orb 10. Pfarrer Winkler, Haimznele teh 2. Pastor Karstens, Hemtmingsledt 3. far Meffersdorr-Wigandstbal / +5, Von den“ Konfirmanden “der ebañg. Kirchengemeinde Hosenta K" J. J. von Cölln, Bevensen -10, F; W, Sandinann, Dortmund 20," Zadn-Arzt (F Guttinann, Namslau 2, au: Gnüber, Jjerlobn :10. H. Kloemayer, Hannover 3. . Apothekér Wilte, Rethem 5. Rich: Ephraim: 20. Apothekenbes. S. Grefler, Oliva 10. Pastor Niemeyer, Peckelskeim 2. C. Bari, Nath.-Avo- theke, Uelzen 20. Amtsntrichtsrat Arendt, Justerbutg 3. Homann, Bremen", Fr. Jahns, Amelgaßen 19, - Fürstl Pless. Brauéreitir. Mar Gauß, Tichau 10. M. Miller, Klostergut Berkstédt 10. Oberbaurat Matthaei, Franknurt 15." ¿ahnarzt- P. Berber, Pr.o Stargard 2. Pastor nobel, : Grintherédorf. 10. "Pastor Dächsél, Brustaive 10,05. Max Golde, Charlottenburg 1. Anton Bolzani 300. F. von Kalkreuth, Surzig 10.7 Pastor Mever, Nicderacbra,. ven der Gemeinde ‘89, Grorg Friedlaender, Charlottenburg 10. Pastor Ber,

Oberpfarrer Seibt,

. Löwenberg (Zahresbeitrag) 50, -Georg

S Kampffmeyer .Ober-Getbsdorf I. - Provitzi

Falkenberg 20. W. Halb, Dt.-Aronë b. Rittergutöbes. -Wiite, N:.., cayk 100, Th. -Klugkist, Müblentba! " Ste

Sammlung des Tandip gy! vereins 70, * Frangés, ref: Kirche, Magdeburg, D. brei ¡ 3,09,

N ; eingesammz!t

25. 11, 14 Bergass. Sralm, Bockum 3, - Yeddi gh [ene 10: - Pfarrer - Kanitter,” : Roje 3. Pasler F

‘ebhme, Kötskzu 3, Sammlung: der Gemeinde. 519 „7 819; . Haus- u. Grundbes.-Verein- zu Sagan E. “N V Straßenverk.- Verein Sagan 20. Czock'Herminenhütte, Laband o) Kircbengerneinde Starsiedel 30.“ Frau Paesler, Mientben 90. Bafis: J. Weicker, Bernstadt 3. Haus- u. Grundbesißer-Verein Dirschau 19 ¿zrau Prof. Nachtigal, Blankenése 2, Moriß Cobn, Wilmersdorf 5, Rechtsanwalt Dr. zur, E. Bartels,“ Rotenburg, Sühnegeld in einer Privatklagesache 50. Pastor Staeder, Fpeelde, aus ter ‘Parochie 7. Pastor G.' Meyer, Hinrichshagen. Kollekte vor Toten, senntag von den Gemeinden: Qn cge agent §0, Rebberg 7,39, Ballin 305 Haster 3, zus. 18,15: Pastor Schier, Peterwiß 10. ouin G. Weber, - Roßberg 3. Lécar Neumann, Breslau ‘1,10, Rudolph Ciler, Kloßmühle 20, Präpositus Woistn, Wesenberg, Kir&ey, kollekte 12. - E, L, -Meyer, A 19), , Frau ven Rundfted Badingen-30. Apothefkenbes. M. Liedtke, Mewe 10. - Wilhelm Cohn 5. M. Krause, Lichterfelde 50. Sap. Dr. Lang, Nauen, Totexfe}. folléste 34,31. Otcar Otto, Lichterfelde ‘5. “GewerksWaft Wendland Spender: - Bergmann Wolter, . Dollgow, Bergmann Paul Neas' Blütbingen zus. 3. “Bergwerksdir. Albert Busch, Wustrow 9)" Pfarrer Potschow, Kyriß 3. - . Pastor Zedler, Breélau 3. Julius Clopstock, Grunewald 50, H. -Grabbe, - Meldorf 5, Oberzollsckr, Mar Rabe, Lickterfelde 6. C. J. E. Beutler 40. Landrat aus dén Bincel, Peine 99. Gutsbes. Schult, -Malken 19. Pastor Posselt l Beermann, Asendorf 5. Ritt. meister ‘von Beringe, Zeland 20, -Hüttendir." H. Dreher, Kreuztal 9. Gal S:éuber, Waxrtha 3. Weg.-- u. Baurat Frits, Maric roerder 15. Hertnann Brandés &: Co. 2. Gebr. Dresdner, Brieg 2, Landeshauptmann“ der ‘Probinz - Ostpreußen von’ Brünned, Königs: berg 10. Frau-von- Anlock, Comorno 20. Pastor Langbein, Sthiwichte bera, “Kollette - dez Parochie- 20, - Baurat * Sinidt, Tborn ?, Kgl. Dom-Kapitélverwaltüng, Kellekte vom 25. 11. 1917 527.79, T D. Ge, - Altroggen-Rahmede . 500. " Pastor Reike, Warliy, Sammlung--aus. der Natocie: 20. ‘Dr. G. Sarnow, Grautenz 10, Danttäiótat Dr, Séepdeler, Dehden d. S. Brasch, Charlotienburto 2 W. ‘Nicodemus, Wiesbaden 10,05. Mar Hecht, “Potsdam 9, Geridté, Wittenau (Sammlun ) 22. Pastor: Wachsmann, Sammlung der Geddächtnisfeier ‘am 24, 11. 1917 im - -Kindergottesdienst de: Segensgemeinde 3,81. Gch. Reg.-Rak Dr. Hagen, Schmalkalden 19, G: Septe, Görli 3. Pfarrer A. Pape, Schönewalde, Sammlungen der Kirchengemeinde: 30, Carl -Linfel, Nörthausen 3. Pfarrer Lau, Grunau 6, Pastor“ Mayne, Gleiwiß 5. - Prof. Dr.“ E. Wolff, Cicbterfelte 10. Fr. Schneppat, Gutsverwaltung: Grunden 20, Pfr,

Bebtnke, Schöneberg, Gaben ‘aus der Kirchengemeinde 19. Pafter

2. Wöhler, Triepkendotf, *Kirchénsarnmluñng:- Triepkendorf 195),

Mechorv- 1,89, ‘ju. 12/19. ‘Kaplan: Fr. -Scbulte, Waitentcheid 2, M. Jansen, Cosel 5, Holzapfel,“ Kiel.:10, -Dr.: Kalm:s, Allenstein 9. Prof. Tietze, Breslau 50. ,Pladeck -& Geist, . Goldberg 100,

: f A B gial ne asse f. Posen ‘e. G. m. b. H. 30. Pastor L. Derlin, Dewih, Sillekie aus der. Parochie 15. Pastor K. Raspe, Groß-Daberkow d. Helpbérg, (Göttingen 3. -Geh.-Reg.-Rat‘Böbiner, Oppeln 3. Pfarrer Rathmann, Rietbgen : 3. R. -Glose 3,05. Kgl. Oberamtmam F Peters, Domäne Papan 5. J. G. Hering: & Co., Wernigerote 5, Koura Schallebn, Wolinirstedt: 5. ator Friédemann, Stèttiw Grünbof- 5." - Obérpostdir. Bgulee ünster 6. Pfarrer i, R, Wernede, Nöschénrote- 6. Pastor M: Wannéke, Wanzka, Sammlung am Totensónntag ‘in der Parochie- 6,43, Werner Urticus, Vulpa

bausen. 10: - Vähnhcf-Upotheke F. Röhl, -Strálsund 10. Justint Eberhard, Hanau 10. Pfarrer Gôrke, Jurgaitscen 10. Pastor West mann, ‘Weokubl 10.- Pastor Vettin; Großrischow, Kirchenkollekte an Totérsonntag : aus dèr Parochie 10, - Schumann; Droiben 10/0, B 16 Umicgeridt Neutolln (ck. D. 739. 09) 2. Lai

aroiè 16. Vlmtsgeri eufólln (b. D. 736. 07) -20, Colani, - Wilmersdorf 20: - Bittrich,- Wieébaben 20. - Pastor C, Runge, Fürstenberg, Kirhensammlung ain. Totensonntag 20. San.-Rat - Dr, Brennee, Magdeburg 29. Dr. Möller, R nitz-29. W. Behtens, Neuwégetsleben 20. Paul Ne, Ob. N, Peilen 20,97. Pastor D. Sthulenburg, - RüBows Kolletie: Gn, Rublow-10,-Glienke ‘8.10, Jadelkow 3,29," zus. 21/20. “Ep. Ana Troitscendorf 25. Pfarrer ‘Theodôr Olpp, Leipern, Gaben S tit ev.- Krchengeineinde 45. C. Moller 0. Frau Lr. Hans Ä q Charlotténburg 99. Frau Rittergutsbés.- Stbehimet, Ta t Spar- ‘u. Darlébnskasfe c. G. m.'u. Hr Fbbliteods Nagelun aen ; ahtztigeris 900. * Schiedöniarin Friedenstcin, Schone E A dém ; Felde 22,40. Aus einer Prozeßangéelegenbêit dur A Linke, Wongrowiß 9000. Reg.-Rat bon- Schönfeldt, Su 1 4%5- Consols.” Zukersabrik nion, Les ao, 5..% Krie c Sri Conn, D 000. Boritank tes Deutsben Frie e ¿Co., Spènte „A. 3:“:-4900.: Vorstand“ des en Krieg dirades 1. -Rithlér. & Glück. (gus dem. Verkauf f Naa 94. “G, Sauerbrei, Staßfurt 2000. Aus dem elde A Pt Elite anleihe. Aus dem, Felde 500, 5 % Kriegäanleihe D ibe, dow u. Dráht-Jndustrie,: Düs eldorf 00 00 (900.4 Sea e 0 tnandantur“ dèr. Festung L cubretsach und Oberrheinbese U d 5% -Kriegsanleihe. Uus dem Felde . 200, 9%. Kriegsänleize 1 2500, :5 % Kricäsanlcihe. Lt. u: Adjutant L.-H n M galt 5% Kriegsanleihe. Golpankgulstelle, Been. 0. A : n M6, 1000,/15/% Kriegsanleibe.-/ Eijerner :Dinpenbutq: von E li e Sannnelsänitälsdepot- Manngeimn, „Sparbuch d: B á E Gri 195,91. und 5100" Kriegéänleihe. Aus dem-Felde 1009, Friegéanlett anleihe und 8- in- bar... Organisationsleiter der E S 7.Armee- 200,5: %: Kriegsanleibe. D. Siebert E us. Vie 100,5 % -Kriegsanl. Aus dêm Felde 300; P2 E Gegr B. Lindner 1. Samuilung: der Beamten der K.D. P. ette A-G, 600.: : Prof. Dr. Aribur- Sachs, Breslau 10. ree O Fiiegb Weidènau-einschl. -Stórch &.Schönéberg, Kirchen 200 Kriegs anleihe. .Stadtbergerbütte A.-G.- „Viedermarsberg Land) fuß füt E s T D S hem Bette: 1h 9 lfáßze igen 1000 Ktieg8anlcihe. Aus „dem Fe; L 4910 45 80. 74,60." 77. TT,TO. 92,90. 96,8. 122. 150,68. 161,69.“ 164. 190, 221. _23L 298,20. 11. 23. 25: 33,47. 37,50. b2. 72. 75,30. 97,60. 2 719,81 2. 13. 15. 49. 46, 55, 60,60. 63./08,90. R 8 146. - 300. 320,30. 400. 581. 3. 5. 19, 26. 9. 00/8 608 93. -.96.-127,40.- 140: 5. 11/80. 11, 12.28. 21D. v 6335. 73, 05. 7710.104776. -:109,70. 112,90. 10 i 15020. 156,90. 259.794,10. - 2,8. 9. 10. 10. 10 20 19,20: 20,50. 24,50. 24,70. 130. 32,90. 3%, 39,90. N D 1A 20S, âO I O 10 2700, 37. M 714.103. 5. 46, 47. 149.200,60. 11,50. 20.22. 88. 49. 31060: 460 A os E T A E t oBE el

: Berlin, “Alsenstr, 11,tim : Dezember 19176: 4

: j .- Das. Präsidium: Sis

Staatsmina/stér.- und Minfster - des Znnern, ipender. Gráf von Lerchenfeldi8bseving, Kon risde! esandter, 1. stellv. Vorsihendèr. - v.“ Loervell,,

fe : Drews,

Oberpräsident, 2. {tellv. Vorsißénder. Selberg, Kommerzien

bell, Staatenminifter 100

sPäftsführenter Vizepräsident: Herrmänn, Kommerzienta, ber Deittslen Bank, Scháhmeister. Dr. Caspar, Vit ; heimet-Rat; UatérstaatGalcn 1m Reicäwirtschaftsamti, Ake * Regierungôrat, Hilfsatbeiter; 1m Ministerium bes. Zeil, Gert Kounnérgienrat, Generalbireftor ‘vèr-:-Mannesnanuröh r v. Kessel, (Bentralobersi, Obérbefchlöbaber in den Marten: % E S

T, Mi err, MaDImetibrar FPLT T U r A Vielhabér,- Mitglied des "Direktoriums “ber Fried, R

‘behörde (LTrupperteil,

pe im elde X Y

mit B

1. Vntersuchun 3\achen.

v

4. Verlosung 2c. bon Wertpapieren.

9 Kommanbitgesellschaften auf Aktien u. AktiengeseUs&aften. E

1) ÜUniersuhungs- sahen.

(63089] Steckbrief. Gegen den NRefervtiten Oito Thiemigke, eboren am 28. 11. 1887 tn Cöthen, aus

p Landwehrbezirk? Bremerhayen, welder

dem

ichtig ist oder s verborgen hält, ift lefaters uhungdshaft wegen Niitzestellung im - Mobitmaczuugsbefebl verbängt. Es wird ecsucht, thn zu verhaften und in die Militära:restanjialt in Altona oder an die néchsite Militärbehörde zum Weitertransport hierher abzuliefern. :

A!tona, den 8. Febrzuár 1913.

(ericht der Landwehrinspekiton.

[63279] . . Stécbrief,

Gegen den Karonier Ernft Josef Vuarghoff, geb. am 22. 4. 1894 zu Hüdfes- wage, Kreis Lennep, kath, ledig, Slofier, l-ezter Aufenthalt8ort Laaken Nr. 958, r, Lennep, wird hiermit ein Steckbrief er- Jossen, weil er fd am 2. 2. 18 von ber 3. E’ saybatterte F.-A.-9 69 unerlandt entfernt hat und fich verborgen hält. Es ergeht on alle Betérden das Ersuch:n, nah Burghof_ zu fhnden, ibn festzu- nebmen, der. nâ@tecn Wllitär- oder Muarinebehörde abzuliefern sowi? der

"11. Grsagadteisluzg N.-A.-R, 69/79 tin

Minden sofort Nachciht zu geben. Miubvem, den 9. Februar 1918. Dex Gericht8hcrr: Lobe ck.

[63278] SteSrief.

Wecen ben unten beichiiebenen Dusfetter Emtl Heinrich - Johannes Steffens, Fishler in Kitona;, geb. 4. 10.96, wel&er tig. ist, tit die Untersulungöhaft wegen vnezlaubter Sniferaung verhänet. Es wied ersucht, thu zu verbesten und an den unterzelGneten Truppcnteil in die Mililär- arrestanftalt in Deer a. d. Labn oder an die. uste Militärbehörde oder Marinc» Martuetetl oder Bezirkskemmando, ‘sa grdôßgeren Stand- orten an die Kemmantartur oder das Garniscnkommando) zune Wettertransport hierher abzuliefecn,

Besczreibung : Alter: 21 Fabre, Giöße: 1m 67cm, Statur: Tfualenbaft aus- (Au QOuore: hellbfond, GeslGt: lang, hinal, Gesichtsfarbe: blaß, Sprahe :

norddeutser- Dialekt.

Bier, deu 6, 2. 19183, (UntersBrift), Major u. Batln?.-Kdr.

Geriht-des Eriaybataillens Res.sInf.s

Bg

Der aegen den Gefreiten Friy Bränig vom - Beilrkelommarndo Beuthen am H. September ‘1917 erlaffene Steckbrief ist erledigt. III o 17866.

Wreslau, den 8. Februar 1918. Königliches Gericht dex Landroehtnspektion.

[63280] A Der am 253. Dezember 1917 gegen den

“Mi1l.-Gef. Ferdinand Steinbeißex der 2, Vil.-Gef.-Fomy. der 2. Armee eclafsecne

St:ckbrief ift dur die erfolgt: Fefinahme

‘erledigt.

D.. St Q, den 2. Februar 18183,

__ Qertigt etner Landwehrdivifien. [63252]

Fahneufluckizerk!ärung und Stebrzef, betr. Kraftfabrer Kurt Düfnet, e1- ledigt. Îir. 69 702, 03.

Gericht der Etappeninsptklîon A..A, C.

[63277] Beschlagnahmevrezfgquag. In der Untersahungtsahe gezen den Landslurmpfl'Stigen Hermann J7-

hann Heinrich Wöckeuee, geb. 10.4. 1874 in Hamburg,

aus dem Landwehrbezirk Bremen, wegen Fahnenflubt, wird auf Grund der §8 69.f. des Mil: tärstrafgeseßz- buchs sowte der §8 356, 380 der Militäc- PrasgeriDidordiun sein im Deutschen Hy béfindli®es Vermözen mit Bes(laz

Aliona, den 4. Febritar 1918, Gertdjt-der Löndwehrtinspektton.

[63283] Fahueuflu®%tsertläruag uub V:\ch!agnazmeverfüguug. In dec Untersu@ungssache gegen den

Muskitler Otto Zeißeweis der 5. Komp.

Inf, -Negts. 334, wegen Fahnensluht, wid

auf Grund der §8 69 ff. des Weilitär-

firofgesehbuchs sowte der §8 356, 360 der lltärträfgerihiéordnunz. der VBe- nauldigte bierdarh für fahnenflüchtig er-

Urt und sein im Deuts&cn Reiche befind:

liches Vermögen mit Beschlag d-legt. TDiv.-St.-Qu, 7. 17. 18,

Sericht eluer ÎInf.-Div.

Die Nummer der Disßon usw. kann im

medarfsfalle bei dem ftelly. Generalstab, teilung C. S6. Berlin, erfragt werden.

63292) De

schluß, Auf Antrog der Königlichen Staatzan- cas wird IubGemäßhett tes § 532 i t P.- «dad int Deutschen Neiche befind- C Vermögen des Dienstknechts Andreas laufen, zuleßt wohnhaft tn Ekensund, i esdlag belegt, da die Voraussehung tines Haftbefehls vorliegen würde. ê lenöburza, den 1. Februar 1918. önigliches Landgericht, Strafkammer 2.

[83291] Besiß 2A Antrag der 6 alien Staats-

4 iva t\Vaft wird in Gemäßheit des § 232

P.-D. das’ im Deutschen eiche be- fiudlie Vermögen des Schneiders Fricd-

ebote, Berluft- und Fundfachen, Zustellungen u. dergk. 4 Duhäufe, Berpachtingen, Verdingungen 2c, Y al

K. Landgerichts Porioa wegen Verletzung dèz Wehbrpfticht

Sffeutlicher Auzeiger.

envreis für den N ei 5 alte KZinheits3 59 Pf. qn ean uon ZoEG E R an L ne PRA

——

Nußerdem wird auf ven Anzeigenpreis ein Tenerungszuschlag vo

T

rih Petersen Lund, 11ulegt in Brendstrup wohnhaft, mit Beschlag belegt, da die So aulsegung ein:9 Ha|tbefehls vor!icgen ürde. Flensburg, den 1. Februar 1918. Königliches Landgeri#t. Strafkammer 2.

[63293] Sesinß.

Auf Artrag der Königli%en Staga!s- arwaltschaft wird das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen des Dienstknechis Laust Arnum, zu!ezt wohnhast in Landeby, in Gemäßheit des § 332 St.-P.-O. mit Beslag belegt, da die Voraussezung cin2s Haftbefehis vorliegen würde.

(&ien2burg, deu 2. Februar 1918,

Köatgliches Landgerticht. Straikautner 2. [63287]

j BVefchluß.

Das im Deutschen Neiße befindli2 Vermögen des Torpedowatrosen Edmund fis von der 1. Torpedodthifion wird ua § 360 M.-St.-G.-D, mit Beschlag elegt.

Seiedrié83ort, den 6. Februar 1318,

Kommandaynfurgeri({t Friedr i(tort.

[63285] Beschlaguahmevetfügung. Das Bermögen des Unterzahlutetfters Walter Nukop vom Pferdelazarett 578, geboren 24. 1. 93 zu Brieg, wird mit Belag belegt. Den 19. Januar 19183. Gerictt 8. Reserveklor}:8,

[83236] Beschluß.

Das VermßBgen ter Fabrenflchiigen

1) Nes. Alfred Vuitikex, Fabrikarbeiter aus Blozkew, Kr. Neuweg,

2) Gri.-R-f, Eugen Ehrhardt, Lmd- wirt avs Dibeinan:, Ker. Œrstetn, U.-Glf.,

betde 5. Kowy. Z.-N, 343, wird gemäß § Cn, M.oBt. S. D, hiermit beszlag- nahnat.

Ger:Y! ciner Infanteriediv: fon.

[63224] Sshueafludtserklärnrg.

In der Untersv@GzunzAache gegen den Reservisten Friedrich Mölwaun, Ers.- Batl. X -RN. 60, geb. am 22. 1. 91 z1 Tagdrburg, wegen FahnenfluSt, wird auf Grund der §8 69 ff. des Milttärstraf- gesegbuse fowie des § 306-der Militär- trafgeriGtordnung der Beschuldigte hicr- ur für fabnenfiüdhtiq erklärt. Hagenau, den 7. Februar 1918. Gerl@t der ftelv. 62. Juf.- Brigade. [683294] A i K. StaatLaniwaltscha?tDeisbronu a, N.

Dur e der Strafkammer des. ler ift gegen © folgende

gens &8 326, 480 St.-P.oO. die Be- chlagnahme thres tm DeutsGen Reiche bzfindliPen Vermögens verfügt worde; nämli: . Gustav ÄAltert Stahl, Bienft- tnann, geboren am 23. Februar 1874 in Gazberg, O.-A, Maulbronn, zulegt wchn- taft baselbst.

Den 8. Februar 1918. (J.-Nr, 5179/1917.)

Staaiganwakt Mühling,

[63259] Verschluß.

Die Fahnexfluchtoerklärung und Veschlagnahmeverfügttnug gegen

1) den Landfturmpfl. Wlivgler, Friedrich Fofcf, vom 19. Januar 1915

9) den Nekruten Wiaillier, Marta Josef Karl, geb. 23, 11, 93 zu Laudingen, vem 3. Januar 1916,

3) den Landstarmpfl. Téomas, Karl Ludw'g Ifidor, aeb. 7. 11. 96 zu Mulsa@, vem 7. August 1916,

werden biermit zurückgenommen.

Saartrücken, den 8. Februar 1918.

Gericht der Landwehrinspektion.

Se P D

2) Aufgebote, Ber-

lust: und Fundfachei, Bustellungenu.dergl.

63335] Zwangsversteigerung. i Fm Wege der Sivanadtollficeung soll am 20. Juni 41918, Voxratittags O Uder, an der Geri&tsftele, Berlin, Neue fricdrichsir. 13/14, drittes Stod- werk, Zimmer Nr. 113—115, versieigert werden das in Berlin, Kronenstraße 21, belegene, im Grundbuche von der Friedrich» ftadt Band 16 Blatt Nr. 1106 (eingetra- gener Eigentünier am 3. Nonember 1916, dem Tage der Eintragung des ‘Versteige- rungévermerks: Privatier Chaskel Etsen berg in Sönebera) eingetragene Grund- iti, Vordergeshäf:8haus mit rechtem und nkem Seitenflügel, Quergebäude und unterkellertem Hof, Gemarkung Berlin, in der Grundsteuermutterrolle nit nad- gewiesen, Nußungëwert 41 370 #, Ge- däudéfteuerrolle Nr. 937. -87. K. 88. 16, Berlin, den 30. Ianuar 1918. Königliches Au rger nt Berltn-Mitte.

279929] ZtwvaugsIverfteigertntg. | Im Tbege der Zwangtvollfstzeckung soll das tn Hermsdorf belegene, i:n Grundbuch von Hermadorf Band 35 Blatt 1057 zur Z-it der Eintragung des Versteigerurgs- verwerls af den Namen der Frau Mar- garete Kövig, verwitwet gewesene Acendt, eborént Staß, fu Hermsdorf etnaetragene rundstück am 15, April L918, Voxe

| sen konsolidierten 34

ogli@es hat beute folgend Aufgebot erla mann Gobsch, NahriFlerosfizter ber |

nid

miitogs 9 Ubr, dur das unterzeicknete Gezißt, au der G-zrih1sjtelle, Berlin N. 20, Brunnenplaß, Zimnier 30, 1 Lreppe, ver- steigert werden. Das in Hermsdorf, Veitenerstraße 20 belegene Grundstück ent- hâli a. Wohnhaus mit Hofraum, b. Neben- g‘bäude, e. Schuppen und umfafit die Parzelle 3746/1 z¿c. des Kartenktlatts 1 bcn 10 a 64 qm Größe. Es ist in der Gründsteuermutierrolle tes Wemetinde- bezirls Hermsdorf unter Artikel Nummcr 1051 und tn ber Gebäudesteuerrolle des- selven Bezirks unter Nummer 641 mit ctnem tähriihen Nupungëwert yon 4448 fs verzeihret. Der Verstieigeruncsvermerk ift am 25, Februar 1916 tn das Gcundbuh eingëtragen,

Berlin N. 20, Brunnevplaß, L. Vugust 1917, Königliches Amtegeri®t Berlian-Wedding.

Adteilung 6. -

den

[63334] An?g153t.

Die raGbezeichneten, angeblich abhanden ge?ommeuen Urkunden werden aufgeboten :

I. Das Blankoaklzept d. d. Berlin, den 18, (oder 15.) September 1917 bet 180 ¿Æ&, zahlbar «m 18. Dezember 1917, Aljeptant : a Marie Lehmaun, Derlin, Kailftraßie Nr. 39, auf Antraq der Frau Hermive Cohn tn Berlin, SXZöneberger Ufer 37, vertreten durh dea NeciZanwalt Paul ‘Marcus, in Berkin, Kanonter- titaße 2;

Il der Wesel Nr. 860 d. d. Ober, hausen, Rheinl., den 8. November 1917, über 50 000 4, zahlkar am 12. Februar 19158, ausgestellt von der Gorcordia Gerg- bau-Aktien-Sesellshafi tn Oberhausen und anger ommen von der Bank für Handel und Industrie tn Berlin, auf Antrag: de: Concordia Bergbau-Aklien-Besellshz}t in Oderhavsen, Rhld., vertreten - durch: thren Vorstand; -

IIL die auf den Inhaber lautende Aktie Nr. 1903 der Fabrik. isoltrter Drähte zu eleftiischen Zwecken (vormals &. J, Bogel Telcgraphendraÿt- Fabrik) Actiengesell Gast in Berlin über 1000 „46, auf Antrag des Architekten Mazß1tin Hertling, 1. Zt. im Felde, vert-eten burch den Hof- und Am8- ¡immermceister Max Hertling in Char- ¡cttenburg, Berlineiftr. 163;

1V. die auf den Inhaber kauteuden aïten Altien der ükttengesells@aft „AÄdler" Deuts He Portland - Cement - Fabril in Berl:n, Nr. 2326 über 1009 #&. und Nrn, 502 und 1335 über je 500 4, au Actrag 1) der -: vorgenannten KAktien- gefellshait, 2) des Juftizrats Pèax Hirichel tu Berlin, Bendlerstr+“ 17, ‘als : Vor- fißender des Aufsichtsrats derselb2n ; -

V. die vom MReichtkankdirektorium in Berltn - ausgestellten Zrokshen!ch. ine Nrn. 533 928 bts 533 931 über fe 1000 der 59/0 Deutschen Reihhöanleihe von 1917 VŸVI. Kriegsanletihe), auf Antrag -1) dee Detonomea. Georg Bu#inger tn Stadl bet Waldkirhen Gntiederbavern), 2) des Ockooomen'ohne3 Mar Buchiager ebenda ;

V1, die Schuldverschreibung der Preußt- vormal3 4 9/% Staatsarleibe von 1885 Lit. E Mr. 1025295 über 300 #, auf Antrag des Pfarrers Bz2yer in Elbing; *

VI1I. die avf ten Inhaber lautenden Kfktien der Baugesellsaft der Kaiser Wilhelm-Straße in Berltn, ‘Nrn. 333, 3048, 4998, 8335, 10687, 11542 und 11 546 über je 200 4, auf Antrag dei Mengen Ga in Firma Bank für Hande! und Iaduftrte in Berlin, Sebfnkel- play 1/4, - vertreten durch den Rechts- anwalt Justizrat Dr. Oppenheimer in Berlin, Negentenfir. 2 |

Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in ‘dem. auf den 25. September L918, Dorneage 10 Uhx, vor dem unterzeiGneten Gericht hierselbst, Neue Friedithitr. 13/14, IiT. Stodfwerk, Zimmer 108—108, anbe- raumten Zufgevotsteruiine ißre Nechte an- zumelden und die Uikunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserllärung der Urkunden erfolgen wirb.

- BVerlio, den 1. Februar: 1918,

Königalides Amtz3geridt Berlin-Mitte.

Abteilung 84. 84, Gen. VII.229. 17.

[62825] : Großhzrzogli(es Amtsgericht. ‘Abt, L. Aufge“ot.

0 i

Der Sekretär Karl Ahrens und dessen Ghefrav, Helenz geb, Klusmann, beide ia Braunsc{wciq, baben das Aufgebot der angebli gestohlenen Mäntel zu folgenden 4% Schuldvershhreibunaen dee Staatlichen Ma des Grofherzoztums Olden- ura: : :

1) Serie E Nr. 16 043 ber 500 4,

2) Serie E Nr. 15 424 über 500-4,

3) Serte D Nr. 21 221 über 1000 4,

4) Serie D Nr. 20 675 über 1009 4,

5) Serie D Nr. 20672 über 1000 6 beantragt. Der Juhaber der Urkunden wird aufgefordert, :spätesteös indem auf den Ml. September 1918, Mittags 12 Uhr, vor dem Großh. Amtsçerichi Oldenburg, Abt. 1, Zimmer -16, anbe- raumten Aufgebotstermine selne Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlogerklärung der Urkunden erfolgen wird.

Oldeuburg, den 28. Januar 19183,

(63335) N O Herzogli@es. AmtszeriHt Braitnshweig en: ‘Der

Hauptimaan

Itiederlafsu 9. Bankausweise.

Obersten Hreere3leitung bei K. u. K. 1. Armee, hat im Namea seiner Fhefrau, Paula geb. von S@&êöwen, und als Vor-

mit Rudolf Flemming, fcwobl die Erst- g-nannte als l[egtere als Miterb-n der Frau Beote Flemming, W troe des Ver- laz8bu4bêndlers Fa:l Flemming zu Blogay, vas Aufgevot des Brauns Gweiger 20- Taitr- Loses Serie 7955 Nr. 16 beautragzt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 25. November 1918, Vormittags 1A Uhr, vor dem HerzogliLen Amtagerichte Ard am Wendentore Nr. 7, Zimmer Nr. 40, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls dite - Kraftlos. erklärung der Ücsunde erfolgen wird. Gleichzeitig wird dem Aussteller fowie den in dem Papter bezzidneien Zablstellen verboten, an den Inhaber dzs etre Leistung zu bewirken. /

Braunsebiveig: den 7. Februar 1918,

Der GeriYts\schreber HerzogliStr. Amtsgerichts, 19; Hilgendag-

(633411 Beschluß,

Auf Artrag der #cau Martha Daz!, geb. Miculey, ¿u Wiesbaden, ‘vertretzn durch die Ne&t3anwälte Dr. Bickel und S@huetder basecUbft, reird die durh Beschluß des Aöniglichen Amtsgerichts zu Düssel- dorf vom 23, November 1911 bezüglich der SHultv21s(reibungsurkunde der Düfsel- dorfer Stadtanleihe von 1907 B. W. 2935 über # 1000,— (eintausend Mark), ver- zin3lih zu 49/0), angeordnete Z1hlungk- iperre sowte das durch- jenen BesSluß an die Ausstellertn Stadt Düßeldorf e1- gangene Verbot, an den Inhabeec dis ge- nanuten Papiers eire Leitturg zu Hde- wirkev, insbesondere neue Zinsscheine oder etnen. Erneuerungsshetn auszegeben, auf- gehoben.

Düsfseldoxf, den 23(Januar 1918, *

Kdöaigli®es Amtsgericht.

[62824] Kusgedot.

Der Hofbesizer Maircus Nissen und dessen Ehefcau Laura Nissen, geb. Ttagleff, in Abretoft haben das Au*g?bot der Aktie Nr. 769 der Nordsle8vigske Foik-- bank in Apenrade über 1000 6, auf den Namen der Laura Nissez, ged. Ttnaleff, in Ahretoft, beantragt. Der Jahazder der Urkunde wird aufgefordert, ivätefiens in dem auf den 17. Oktobee 1918, Voe- mittags L090 Uhx, vor dem unterzeiß- nèten. Gericht, Ztmmer 14, anberaumten Aufzebotstermtne seine R-ckte an: umelden und die Uckunde vorzulegen, widrigenfalls id DANOS Ea UIO der Urkunde erfolgen wird,

Apcurabve, den 5. Februar 1918.

Königliches Amts8ger! t.

(63333) Aufgebot. Zahlangs8spervre.

Der Jufitat Fiicher in Pritwaik hat als- Bevollmächtigter der Erb?n des am 13.-November 1917 in Putliz verftorbenen Rentiers Gustav Gentke (Fla Malabn u, Bul das Aufuebot folgender Schuld- verschreibungen ter. Stadt Wiesbaden

11.4. Buágabe Buchstabe F [11 Nr. 4374, 4375 und 4376 üßer je 500 F,

11. Ausgade Butstabe f? [11 Ner. 5033 und 5036 über j2 1000 6,

ITI, Au8gab: Buch 'tabe F_IV Nr. 4516 und 4517 über j* 2000 #4 Reichëwäht ung

nebt den zugehör'gen Zin3chetnen und Ecreuerungds¡heiren und gleichzeitig die Anordáuna der Zahlungssperre bz2antragt. Gemäß Be) 1019, 1020 2.-P -O. wiro daber der Auastelerin der vorbezeichneten Suldre!schreibungea, der Stadt Wtes- baden, und den ta den Shuldverschreibungen bezetchneten Zablstellen verboten, an den Jahaber der gen. Sguldverscreibunzca und ZinssYheine eine Leiftung: zu bewirken.

Wir sbaden, den 6. Februar 1918.

Köntglihes Amtsgerit. Abt. 12.

[63337] Aufgeboi.

Der: Kommerzienrat Emtl Bellardi ¿u Trefeld-Bockum hat das Aufgebot des ars aebliH in Verlust geratenen Mantels zur Aktie 0300 der Waggon-Fabrik, A. G. 11 Uerdingen, lautend über nominal 6 1000, beantragt. Der JZunhaber der Urkunde wird ‘aufgefordert, svätestens in dem auf den D. Scptembes 1918, Vormittags 16 he, ver dem unterzeiGnetea Ger:chz!, Z amer 14, anberaumten Aufgebotstermine feine Neczre anzumelden und die Urkaäade vorzulegen, widrigensalls deren Kraftlo3- erklärung erfolgen wird.

Uerdingen, den 5. Februar 19183,

Köutglides Aratägertict.

[82545]

Hertoglihes Amts3gerit BrauusGwetg hat heute folgendes Aufgebot erlafsen: Die Frau Mathilde Schtrader in Nizdern- \tôFen, Bez. Hannover, hat das Aufgebot der 49/4 Pfandbriefe der Brauns(wetg- Hannovers@en Hvpothekenban? Serie 24 Ut. E Nr. 26520 ' über 300 44 vom 1. Oktober 1908 und Serie 25 Ut. E Nr. 10 644 über 309. 4 vom 1. Oktober 1910 beantrogt. Der Jnhaber dec Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 4. November 1918, Vormittags 11 Uhr, vor dem Herzoglihen Amtt- erihie hterselbst, aim Wendentore 7, immer Nr. 43, anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden mnd dies Urkundén vorzulegen, rotdrigenfalls biz Kraftloserklärung der Urkunden exfolgen

Papters

mund von deren Kintern aus erfter Ebe | H

6. Erwerbs- und Wirts{aftsg:nofsensGaften. 7. : 2c. von Ie : 8. Unfa!l- und Fnvaliditäts- 1e. Bersichexung-

anwê!ten

10. BersHiedene Bekanntmahungen.

p59

wird. Zuglei ist bezüglich der gedahten Pfandbriere die Zablungssperre yaifügt und an ktie Braunshweig-Hannoverse

ypotb-kerbank das Berbot erlassen, an den Inhaber der Pfandóriefe eine Leistung zu lerirfen.

Braunschweig, den 6. Februar 1918. Det Gerch!8\chreiber Herzoglichen Amt: - rie. 15, Bertram, GeriYt8odersekceiär.

[59965]

Vas K. Antsgeriht Ludwigskafen a. NB. hat am 24, Fanuar 1918 folgendes Aut- gebot erlafen: Auf Antrag bes riedri Wallauer, Bürgerneister in Doenbat, als Vormund dex entmändiaten Glisabetba G2hm, geb. Schlemmer, Litwe des Kauj- manns Ernst Gehm in Odenbach, wir9 hiemit der Inhaber des 4 °/0, auf ben Inhaber lautenden und nach glaubhafter Versierung zu Verlust gegangenen Pfan?- briefs der Prälzischen Hypothekenbunk in Ludwiostafen am Rhein Serie 52 Lit. C Nr. §066 uber 509 46 aufgefordert, spätestens in dem am Douaners8iag, deu 9. Ja- unar E909, Vormittags- 9 Uhx, im Zinwmer 31 des F Amtsgerichts LUudwtgehzfen am Khein stattfiadenden Auf- gebotstermine setne Rechte bet dem biefigen Berichte anzumelden uad den- Pfandbitcf vorzulegen, widrigenfalls defsen Krafilos- erêlärung erfolgen wird. i

Geri18sMreiberei des K. Amtsgerichts

Ludtwig3baten «. Rh.

A N. Amt8geriHt Stuttgart Stadt. Aufgebot.

Frau Lilly Mäatler, geb. Kienzle, Ehc- frau des Hermann Mäntler, Bildhauers in Cannstatt, Daimlerstraß! 68 T1, hit das Aufgebot des auf den Jrhader sautevden und ni§t auf Namen umg!- schriebenen Pfandbisefs der Würit. Bere einsbank Serte 34 Lit. C Nr. 77 230 über 2-00 6, außgestellt auf 15, Oktover 1937 und auf 1. Juni. und 1. Dezember, 4 4 9/9 verzinslih, beantragt. - Der Jn- daber der Urkunde wird aufgefordert, späteftens in dem auf Samstag, deu Al, Dezimber L918, Bormwittazs 10} Uhe, vor dem K. Amts3geriæt Stuttgact Stadt, A:Givftr. 15, 11. Sto,

immer 73, anberaumten Aufgebotöterminch eine Rechte anzumelden und di: Urkunde vorzulegen , widrigenfalls die Kraftlos- erkläcung der Urkunde erfolgen wird.

Den 6, Február 1918,

Amtsge:ihtssekretär GCllinge r.

[83333] Zahlungssperre.

Auf Antrag der Mttteldeut|Æen Privats hank Filiale EisenaŸ in Eisenach, Quer firaße 11, wird der Reichöshuldenverwäl- tung tn Berlia betreffs der angeblich abs handen gazkommenen Schuldverschreibung der 5 prozentigen Anleihe des. Deutschen Reichs von 1914 Lit. A Nr. 39'836 über 5000 # verboten, an einen anderen Jn haber als die oben genannte Antragstellerin cine Letstung zu bewirken, tasdesondere neue Zinsscheine oder cinen Erneuerung? \chein au3zugeben. ;

Berlin, den 8. Februar 1918,

Königlich-5 Amtsgericht Berlin-Mitte.

: Abt. 154.

[63342] ZahletxgEsperre. -

Auf Antrag der Bälergebilferseh-leute Otto und Marie Fischer in S raubing wird bezüglih der 4°/gigen Pfavdbriefe a. der-Boyetischen Handelsbank in Mü: hen Ut. E Mr, 51/590 und Lit, Qu Nr. 48 605, b. der Süddeutichen Bodercredtibank t Münchzn- Serte 69 Lit. T Nr. 384 774 .z1 je 509 Æ an die Aussteller: sowte an die in dea Ukunden bezeihneten Zablstellen das Verbot erlassen, an die Inhaber : der Paviere elne Leijuung zu bewirkten, im be- sonderen neue Zinsschciae oder E:ncuerungt« ichzinec auszugeben.

Münchea, ©. Februar 1918,

K. zeit.

[61764] j Es sollen abhanden gekommen fein : 1) der auf den Natien des Gaästwirts einri Albert Theodor Wä&ter in önigsee i. Ib. lauteude Verficherun(s- \Gein Ir. 343 963 a 2) der auf den Nameu dics Geoineter3 Mathices Valentin în Campina (Nus O lautende VersihzzungésFein Nt. 5 Í : Wer h im Besitze der Urkunden be- findet oder Recite ax den Versicherungen nabwzisen kann, möge ich Lis zum 12 April dds. Js. bei uns - melden, widrigenfalls wir den uad unsern Büchern Berechtigten zu 1 eine E: sazurkunde au?« fertigen und zu 2 Zählung le'ften werden, Gotha, den 31. Januar 1918. Gothaer Lebensversiherungsbank a. G. Dr. Samwer. :

[63348] An?gebot.-

Der unterzeiGneten Bank ift der Ver lufi der von ihr unterm 6, Mai 1913 ausgefertigten Pons Nr.- 221 800 Doffmautu. Jo}ef, Bez -Schornsteinfeger- weister in Warstein, Neg.-Bez. Arndderg, Eber 4 5000,— angezetgt ¡wordev. Gemäß § 19 der maßgebenden Versih--» rung8bediaoungen werden: alle diij-niger, elde Rechte an dieser Police geltend maten zu können glauben, aufgefordert, spät-sters biunen D Monaten rc diesem Aufruf. thre Rehie oder ibren a an der Police der unterfertigten Bank anmuzeigen und nachzuweiser, di sonst nach Ablauf der vorstehenden E\u-