1918 / 38 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Osterods, Harz. {63127}

In das SenossensSeftéregilter t bei demi Fousumvececiz TWauitten e. E. m. b. $. in Wulftea falgendes ein- getragen:

Der Maurermeisècr (Xenst Krketer und der Wilbeim Thiele, bcide zu Wulfter, sinb an Stelle der autgeiiedenen Vor- ftardêmitalieder August Mik!tng und Kon- rad Wemkbeuer in ten Vorz7and gewählt.

Osterode a. ©., 22. Sanuar 1918.

KönfaliGes Arntsgericht,

Gat oro. [63142]

In unser Gerofsenshafisäregisler ift bei der unter Nr. 5 eingetragenen Senofer- haft: Oñrowso’er Darklehus7kasseu- verein einzetrageue Geuofseuicha ralt unvtesrüntter Patpflihi io Ostrowo fo!:crdes ' eingeiragen worden:

Der Döderseïkretär Hugo Leschorn und der Rechtsaawalt Paul Paweligkt find aus dem Vorstande ausgeschieden und eb sind gewählt an Stelle des Leschherr: der Buchdrucketeib-figer RiYhard Cyrus, des Paweligki dec Kaufmann Karl Schwarz, beide ia Oitrowo.

Oftrowo, den s, Februar 1918,

Kêniglies Amt2aoerk Ft.

Gitweiler, Bz. Trier. [63128]

In das GrnossensMaftsregiiter, betreffend den Düttigweiier Konsum-Verein ein- getrageue Sevofseuschaft mit be- {ränkter Haftpflicht in Düttigweiler, ift folgendes eingetragen worden:

Jakob Dörr und Nikolas Mohr sird aus tem Vorstande auß3çes<iecen; Wil- hel Schaefer und Peter Iosef Sch:idt in Hüttigweiler in ihn eingetreten.

Ottiwsoziler, den 24. Januar 1918,

Kuigliches Amtsgericht.

Schmalkalden. [63131] In das Genofsenschzftsreaifter bt heute urter Nr. 19 die Gencfseo\Vaft ein- getregen worden: Zat für die Licker uud Norditoren des tIceises Herrschaft Shmal?kaideu, eingetragene Genofssen!<haft mit be- s<räukter Haftpflicht, Schmalkalden. Der Gegensiand des Unternehtners ift der gemeins<{aftlihe Ginkauf der zum Betrieb des Bâä>er- und Konditorgewerrbes ex- forderliden Rohstoffe und die Abgabe an dle Mitgltedec. Vorstandsmitglieder sind: Richard Kürschner, Bäkermeiiter, Rein- bold Sey), Bäketmeister, Gruft Wißler, DBâ>ermeister, die beiden erstgenaunten aus Sc@hmalkolden, der leßtgenannte aus Aue tei Shmaikalden. Das Statut ist am 24, Tanuar 1918 f:stcesiclt. Dte Bekannt- nmahuingen erfolgen unter der Firma der Genoffens>aft im Thürtuger Hausfreund und im Sch malkaldec Tageblatt, beide in S4mal?alden. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur< mindestens 2 Vorstandsmitglieder. Die ZeiGnung gei<hieht in der Wetse, daß 2 Mitglieder zu der Firma der Senofsenschaft thre Nawen3unteiscrift biozufügen. Scbmalkaibez, den 7. Februar 19183. Köntglihes Artsgeci®t. Abt, 1.

[63132] Sommerfeld, Bz. Frankf. O.

In unser Genofsenschaft3regiïter it heute

unter Nr. 14 die dur< Siatut vom

2. Dezember 1917 errihtzte Genossen- iat in Firma „Einkaufsgeuosseu- hast felbsiändiger Väter uud Fou- ditorea zu Sommerfeld N. L., ein- grieagexe Vetiosseuschaft mit Hz- s<räutter Hafiuzg“' mit dem S!be in SommesrT?eld eingetragen wordzn.

S'g2znftand des Unternehmens ift bie Fördecurg des Erwerbes und der Wiri- Saft der Mitglieder, A auch agemeins®aftliczer Ginkauf, bie Herstellung und der Verkauf der zum Betrtebe des Bäder, des Konditergewerbes unb ver- wandter Gewerbe erforderltWhen Rohftofe, h21b- und ganzfertiger Waren sowie der Ma'®)tinen, Geräte und fonsliger Bedarfs- artitel.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenscaît in der Deutschen Bäter- und Konditorenfach- zeltung; geht diefes Blatt ein oder wird aus anderen Sründen ble Bekanntmachung i1 ibm unmögli, so tritt an seine Stelle Der „Deutsche Reih2anzeiger* bis zur Be- stimmung etnes anderen Blattes.

Die WiUenéerklärungen des Borstants erfolgen durd) 2 Vorsiandsmitglieder; die Ztibnung geshhizkt in der Weije, daß die Zelhnenden der Firma der Genofscns<haft thre Namentunters<rift beifügen.

Borsicud#mitglieber sind zurzeit:

Bîâtermeister Paul Elsner, BI>ormetster O Wolff, Bütermcifiec Nobert Peter, _ sämtli} zu Sommerfeld. Vie Elnficht der Live der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jebcm gestattet. Sommezfeiv, den 26. Januar 1918, Köntglices Amiszericht.

mtnctoldendortf. [63133]

Bei dem îm htîcsizen Genossenschaste- regtiter unter Nr. 36 eingetragenen Fon- tumbverein für Stabtoldezdorf und Umgegend e. G. m. v. H. ift heute folcerde3 etngetragen :

Dur Bé!luß der Sereralversanm- lnng vom 7. Oftober 1917 ifi $ 67 At 1 wie folgt abgeändert:

Für die Beröffenilichung der Bekannt- ma@unaen der ESenossenschaft ift dag » Dalle’sÆe Volfleblatt* bestimmt.

ZiabioibeudusFf, ben 28, Santar 1918,

Derzogliczes Entegeridht, Steflnzch, t. 74025. [63134]

In bas Gerofsen'<afts3regatfter ift unter

Nr. 5 Coujunt-Noh2of- & Vro-

Einkaufsgerofsen- | M

dufiiv-Verein &. S. u. b. S. Sasele! eröffnet,

bac Leute etagetragen worden:

An Stelle des aussFcidenden Geiäfte- iúbrers Gustan S<buller in Haselbacß ift dec bisherige Kontrolleur Friedri Hof- maun daselbst als Beschästsführer und a‘s Kontrolleur der Kaufmann Hermann Schindler daselbst neu in den Vorftand gewöhli worden.

Steiuacz, S.-M., den 1. Februar 1918. Herzoglichts Amtsgeribt. Abt. Il. Teorn. (63135}

In das SenossensHaftsregister ift bei dem Lubzuer Spar- und DarlehnuE&- tefsenverein, eingetragene Genofez- Saft mit unbes<räukter Haftpflicht in Luben eingetragen worden: An Stelle des gefallenzn AnKedlers Karl Wüßhle ift der Befiger Otto Teidge in Luben in den Bgoritanh geroählt.

Thorn, den 6. Februar 1918,

Königliches Amitgecit.

Yacha. [63136] In das Genoffenschaftsregister wurde hrute bei den Kunfsuanverein für Ticfeuori und Umgeg2sd, e. G. n. b. D., in Tiefeuort eingetragen: Der Zimmermann Rudolf Friedri Lu> in Tiefenort {t aus dem Vorstand autk- ces<teden und an setne Stelle der SHacht- arbeiter Georg S<cumvf in Ttefenort gewählt. Vacha, deu 7. Februar 1918, Sroß), Amt3gerktHt. WaidKireh, Breisgaw. (631371

In das ESoenofse:sFaft3recister Band L ist bei D.-Z, 18 SVänuerlich? Be- à4gs- und AbsaGgeuosseuschaî: Ober- vre><tal e. S. m. v, $., Oberpre@tal beute eing°tragen worden:

Joseph Läufer, Landrotet in Okerprechtak, und Romualo Biehrer, Landwirt daselbst, sind aus dem Vorstand au3ges<i:den. An ibrer Stelle wurden Hofhauer Joseph ofer in Oberpre<htal und Kaumann Karl Josepb Kern daselbst in den Vor- stand gewählt.

YBaldkir<, den 6. Februar 1918.

Br. Autégericht.

Winsèon, Luhe. [63139]

In das biesige Genofsenshaftsrezist-r ift heute zu Nr. 63 Wasser!eitungs®8- aecucfserschaft U3hausen e. S, m. u. H, in Ashausen eingetragen worder : Die Genossenschaft ift dur< Beschluß der Seneralversammlung vom 29, Januar 1918 aufgelöst. Liquidatoren find: Voll- höfr er Peter Buchholz in Ashausen, Halb- höfner Heinrih Neven daselbft.

Winsen a. L., den 4. Februar 1918.

KöntgliYes Amtsgeric:.

Tempelburg. [63140] Die BNeröffentliGung vom 7. 7. 18 Nr. 19 deg Blattes wird dahin berichtigt, daß die Bestellung des ftellvertretenden Vorftand3mitglieds Kaufmanns A. Mendel- sohn dur< Beschluß des Aufsichtsrats und ni<t der Generalversammlung des Vor- s<hufvereins Zempelburg, Etu- getragene Geuossenshaft mit un- bechräukter Daftpflicht erfolgt ifi. Zeutpelbuxrg, den 7. Februar 1918, Königliches Amtsgericht, i

9) Musierregister.

(Die ausländis<en Muster werden |f

unter Leipzig veröffentlicht.)

Plauen, Vogtl. i [63087]

In das Musterregister tit eingetragen worden :

Nr. 11633, Vogiläudis><he Spiten- weberei, Attiengesc!! {aft in Plauen, 1 offener Uinshlag mit 13 Mustern und Abbt!dungen von retnseidenen Spigen, Plains und Sgleiertüllen, Flächenerzeu nifse, Geschäftsnummern 9167—70, 9171 bis 77, 8526, 8139, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18, Januar 1918, Vor- mittags 412 Uhr.

Nr. 11639. Vogtiäudische Spitzeu- weberei, Bktiengrsellschaft in Plazuen, 1 offener Umschlag mit 44 Mustern und Abbildunçen von baumwollenen Valen- ciennes\pizen, Flächenerzeugnisse, Ge, ¡<äftsnummern 4860—66, 4867-73, 4874 bis 79, 4880— 85, 4886— 91, 4892—97, 4900—--05, Shußtzfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Januar 1918, Vormtttags £12 Uhr.

Plaucn, den 1. Fevruar 1918.

Königlices Amtsgert21.

Sehweinfurt. : [62911] In bas Muiterregister wurde efugi iragen: Nr. 26. S>{weinfurtexr Präcifious-

Kugel-Wagrr-Werke, Fichtel & Sachs

in Sc<weinfuant, 1 versiegelter Brief-

umi{lag, enthaltend eia Muster fâr

Flächenerzeugnisse, und zwar etnen bunt

ausgeführten Klisheeabdru>, der für An-

jeige- unv Nelslamezwe>e und dru>shrift- lihe Veröffeatlihungen überhanvt dienen soll, Geschäftsnummer 11 181, Schußfrist

10 Jahre, angemeldet am 6. Februar 1918,

Nachiy. 4 Uhr 45 Min.

Schweinfurt, den 7. Februar 1918, Kgk. Amtsgericht Registergericht.

11) Konkurse.

ori,

Ueber den Naßlaß des am 11. Februar 1917 verftorbenen, zulcst in Vezlto, Wallne:theaterftr. 29, wohnhaft gewesenen

63092]

Kaufm am3 Louis Oxba® ift h-ute, Vormtttags 11} Uhr, yon vera Königl, Amte- | geri Bei lit. -Miite das Konkursverfahren

(154 N. 4 1918.) Verwaltez: Kaufauumn S@önberger in Berlin, Nunze- firaße 15, Frist zur Annzeldung der Äonfursforderungen bis 21. Péärz 1918. Erste Släubigerversammlng am S. Fe- bruar A918, E O07 16x. Prüfungstermin am 18, Äbpzil 91S, Vornuittags 10 Uhr, im Gerichte- gebäude, Neue Friedristraße [1]. StoFwerk, Zimmer 143. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 27. Fevruar 1918,

Bexrli, den 7. Februar 1918. Der Gerichtsschreiber des Königl. Amts-

gerthts Berklin-Mitte. Abteilung 154.

C ariottenburg. [63090] Ueber dea Natlaß des anm 25. Oktober 1914 verstorbenen, zuleßt tu Thaxlotten- Sur4g, Leonhardtftraze 19, wohnhaft ge- wesenen Kaufmanns Wilhelm NReiu- hold Seiarié Johannes Belß ist am 8. Februar 1918, Nachmittags 122 Uhr, von dem Königliben Amtsgericht Char- lottenburg das Konkursverfahren eröffnet. Berwäalter: Konkursverwalter Hans Bor- hardt, Charfottenburg 2, Kantstraße 19. Frist zur Aumeldung der Konkursforde- rungen und offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 26, Feb:uar 1918. Gläubiger- verfamamlung und Prüfungstermin am 9, März 1948. Vormittags L Uhr, hter, Suarezstr. 13, 1 Treppe, Zimmer 47. Charlottenburg, den 8. Februar 1918. Der Gerihtt reiber des Königlichen Amtsgerihis. Abt, 40.

Gmünd, Schwäbisen. [63096]

Veber den Natlcß d?s am 27. November 1917 verstorbenen Johana VBoptist BürHler, Kaufmauus in Smünd, ift am 9. Febr!ar 1918, Nachmittags 3 Ubr, das Konkursvertahren eröffnet und Herr Gert<tsnotar Burtih, Hier, zurn Konkurs- verwalter ernauit worden. Konkursforde- rungen find bis zum 2. April 1918 bet dem Geri<t anzumelden. Es ist zur De- \<lußfafsung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Berwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\Gufses und eintretenden- fals über die in $$ 132 und 134 der Konkursordnung bezeiHnet-n Gegenstände auf Freitea, ten L. März 1918, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Frei-

ta, ven 12. April 1918, Vor- mittags 19 Uhr, vor vem K. Arrts- eriht Gmünd Termin anberaumt. Allen ersonen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache în Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \{<uldig sind, ift auf- gegeben, nihts an die Erben oder den Nawlaßpfleger zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflihtung auferlegt, von dem Belige der Saße und vou den Forderungen, für weldhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem

Unzeige zu machen.

Gmünd, ten 6. Februax 1918. Gerichtss{reiberei des Köniclichen Amis- geri<ts, Stv. Gerichtsschreiber Sw a 2.

Mainz. [631061 Üeber das Vermögen der Firma Ste iugüsse! & Dot:esleben, Rheini- he Mashineubau- GescUschaft mit bes<hräukter Haftung“ in Mairzgz wird heute, am 7. Febrvar 1918, Vormittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Rechtsanwalt Hans Horch in Malnz wird ¿um Konkursverwaller ernannt. Konkurs orderungen find bis zum 6. März 1918 bet dem unterzethneten Gert&t anzumelben. Erste (Bläub'gerversammklung: Mittwoch, den 6. März 1918, Vormittags 10 Ußr, und allgemetner Prüfungs- termin: Fèeitag, den 12, April 1928, Sozitiittogs 10 Uhr. Zusitigebäude ¿u Mainz, Zimmer Nr. 349. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. März 1918. Maiuz, den 7. Februar 1918, Großherzogliches Amtsgericht.

Auma. [63088] Da3 Konkursverfahren über deu Nach- laß tes verstoibenen Maurermciiters Wilhelm Karl Alfred Talk in Triptis roird nah erfolgter Abhaltung des Sc<luß- termins Hlerdurh aufgehoben. Erna, den 7. Februar 1918, Sroßherzogl. Sächs. Amtsgericit,

FEBaltiorz: Stet. 63091] Das Konkursverfahren über den * ah!ß des Privetmanus P$ugo Förster ia VBalleustedt wird na< erfolgter Ah- uns des Schlußtermins hierdur< auf- gehoben. Balleustedt. den 31. Januar 1918, Derzoglics Amt3geri#t. 3,

Berlin. [63089] Das Konkursverfahren über das Ver,

mögen des Kaufmauus Georg Fiiste

in Verliv, Adalbertstr. 64, Ftrma: Otto

Kresiger Nachf., ist infolge S<hlußoer-

teilang nah Abhaltung des S&lußtermins

ausgehoben worden.

Berlin, den 22. Januar 1918, -

Der Gerichtsschreiber des Königlichen

Amtsgerihts Berlin-Vitte. Abt. 84,

Bredetedt, [63093]

Ia dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmans Johaunes aas in Breklum ist zur Abnahme ber S<lußre<huung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S<H"lußverzeihnis der bet her Verieilung zu berödsihttoenden Forderungen und zur Bes@lußfassung ver Gläubiger über die Cestatinug der Anualagen und bte Bewoäh- rung ginex Veccutung an die Mitgltever

hes Gltnbige- auss fes ber Sdl'ißtermin avî deu 14, Mürz 1918, Yer,

13/14, |

Anitêgerithte hicrseltft beiti“, Véedfitedt, dru 29. Zannar 1218, Dex Sericztés{rectëcr des Königlichen Amt3geriŸßts.

Danzig. i [63094] Das Konkur8verfahren über das Ver- mdgen des am 17. November 1916 _ber- | stocbenen Sutsbefitecrs Erust Scheffler in C3apelu wird nach erfolgter Abbaltung des Schlufitzzmins bierdur< aufgehoten. Danzig, den 5, Februar 1918, Königliches Aimntsgeriht. Abt. 11a.

Eibenstoectk. : [63095] Das Konkur3verfahren über das Ver- mögen des Fabrifanutez Eruft Louis Fricdxidh in Sarlsfeld, als alleinigen Inhabers der Firma L. Friedrich tn 2Bilz{Ghaus, wird na< Abbaltung des Slußtermins bierdur< aufgehoben. Eibveustock, den 7. Februar 1918. Königliches Amtsgericht.

Eï&Fberstadt. [63097] Das Konkursverfahren über das Wers mszen des Naufmauns WiTy Saspee in Salbecstadt wird nah erfolgter AF- haliung des S(lußtermnins hierdur< auf- gaechcben. Halberstadt, den 31. Januar 1918, Königliches Amtageriht. Abt. 4,

Hamburg. [63098] Das Konkursverfahren über das Nach- laßvermögen der hiersclbst am 21. Ne- vember 1916 verstorbenen Wittwe Ulber- tine* Thercse Viciorine Ftora Liude- manu, geb. Franke, verw. Vorce- gard, wi:d nach erfolgter Abhaltung des <lußtermine hierdur< aufgehoben. Damubuxg, den 9. Februar 1918, Das Amtsgericht. Abtetlung für Konkurs\sacen.

Foy AeK rug. (63099) Dae Konkursverfahren über das Ve:- mögen der Kaufmaunstvi1we Johanne Gebauer, geb. Shmalfuß, tin Miuge wird na erfolater Abhaltung des Schkuß- termins bterdur<@ aufgehsben. Heyvekrug, den 4. Februar 1918. Königlies Arntsgericßt.

Löwenberg, Schies. [63103] In dem Konkursverfahren über den Nachlaß de3 am 3. Juli 1917 zr Löwen- berg i. les, seinem Wohnsitze, verstorbenen Näsefabrikanten Gustav Nowak if zur Abnahme der Sczluß- re<nung des Verwalters, zuc Erbehung bon Einwendungen gegen das SYluß- verzeihnts der bet der Verteilung zu bey rüdfitigenten Forderuvgen und zur Be- s<lußfassung der Gläubtger über die nit verweribaren Vermögensstü>e der Shluß- termin auf den 2, März 1918, Vor- mittags L0 Uhr, Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 2 ftimmt.

Konkursverwalter bis zum 1. März 1918 | befti

Löwenbexg i.Schl., den 8.Februar1918, Königl. Amt?geriht.

LuekKkenmwalde, [63104] In dem Konkursverfahren über das Verm3gen des Möbelfabrikauten Nu- dolf Hoffmaun aus Luckeutwvalde ift zur Giäubigerversammlug Termin auf den 22. Februar 1918, Vormittags 107 Uhr, vor dein Könkglichen Amtg- geri<t in Lu>kenwalde anberaumt. Æ Luckenwalde, den 8. Februar 1918. Köntgl. Amtsgericht.

LübeeK. : [63102] Das Konkursverfaßren über: das Ver- mögen der Firma Dainpfschifiatrts- Gesellsctaft Ostseebäderdienst Lübeck, Gefells{asi mit bes<ränkter Haftung in Lübcef wird, nahdem die Schlußver- teilung erfolgt ift, biermit aufgehoben. Lüûbe>, den 30. Januar 1918. Das Amtsgericht, Abt. 2.

Wannteinm. [63190]

Das Konkursverfahren über deu Nac- laß des am 7. Mârz 1912 verstorbenen Kaufmanns Lozzuz Walter in Maun- heim wird 1a$ Abbaltung des Sluß- termins und Vornahme der Shlußver- teilung biermit aufgehoben.

Mannheim, den d. Februar 1918.

Gr. Amt3zericht. 3. 3.

E ar En 1 T D A

Mrs. Beschluß, (63276) In der Konkurssache über das Ver- mögen der Firma Aug. Vaffrath & To. S. m. b. H. in Somberg am Rheta wird das Konk :xsverfahren mangels einer die Kosten des Verfahrens de>enden Masse etugestellt. Mörs, den 6. Februar 1918. Köntglicßes Amtsger!ct.

M.Gladbach. [63105]

Das Konkursverfahren über dat Vermözen des Kaufmanns Friy Barten in M.-Gladbachß, Stepget straße 37, wird, na<hdem der iîn deu Vergleichstermine vom 15. Jauuar 1918 argenommene Zwangsserglelh dur re<tskräftigen Be- {luß vom 22. Imuar 1918 bestätigt ift, s g

„„Sladbacÿ, den 6. Februar 1918. Köatgliches Amtsgericht.

OSsterode, Harz. [63107]

In dem Konturxsv-rfaßrez: über das Ver- möogeri des Muurermeistecs Wilhelm Kirchhoff in Ofterode a. S. ist zur Ab- nahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Etnwendungen gege das Schlußverzeichnis ber bei der Vertet,

zur Beschli bia nier A sowie

der Gläubiger über verwertharen Vermögenéstü>e tur Anhörurg der Gläuktiger über dle Cislattung der Auslagen unh

die (Gewêhr ung etner Vergütung an

mittags X6 Uhr, vor bem Königkihen ;

vor dem Köaiglichen i

Tung g berüdsihtigenden Forderungen und | N

der Schlußtérztin auf Wittw 5 6. FRärz S S8, Vormittag O vor dem KöntgliGen Amtsgeridte hee! s, Omer Me, 5, betimmt Lflecodz (Harz), 4. Februar 191g Der Serichts\{rciber A

des Königlichen Amtsgericts,

Werder, BaveL Ses<luß. 7 Das Konkursverfahren über bes Saal] des am 8. Fanuar 1914 zu Wer verstorbenen Wilhelnt Lauge wird wege Mangel3 einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Mafse hiermit aufgehoben Werder, den 6. Februar 191g," Königl. Amiszecicht.

12) Tarif- und eFahrplanbekannt: machungen der Eisen: “a bahnen,

[63084] i G

Seasts- Uu zivatbahugütey, verkehr. Mit dem 15. April 1digiee, der Ausnahmetarif 24 für getroFrete Kartoffeln zu Futterzwe>en außer Kraft, Ferner werden zum 1. April 1918 die Uu9rabmetarie 6b für Steinkoblen usw, ynb 6h für Braunkohlen: im Verkehr mit Mannheim di einem Ausnahmetarif 6a veretuigt. n der Fraht ireten durh diese Vereinigung Aenderungen nit etn, Avekunft geben die beteiltgtea Güterab. fertizungen sowle das Auskunftsbüro, bier, Bahnhof Alexanderplag.

Berlin, den 8. Februar 1918,

Königiihe Eiseubahudircktion.

[63085] ;

Ofideuts<h-Südwestdeutsher Güizr, vertehr. Vom 10. Fedcuar 1918 ab weiden die Statiouen Lorenzdorf und ‘Mis{?e ver PreußisGen Staatseisenbahnen in dis Larishefte 1— 4 aufgenommen. Ferner ist im Tarifhe‘t 4 bet der württembergisden Station Unterreihenba<h die abgekürte Bizeichaung O K zu st.eichen.

Näheres enthält dec Tarif- und Ver, Tehr8anzeiger der Preußisch - Hesfishen Staatsbahnen.

Breslau, den 6. Februar 1918,

Üöniglihe @isenbahndirekzion,

namens der beteiltgten Verwaltungen,

[63086]

Tfv. 37. Vinnengütertarif der Côia-Bouner Kreisbaßnen. Vom 1. April 1918 ab wirb der auf

den preuß.-bef}. Staatsetsenbahnen jur Einführung kommende Kriegszushlag von 9 vH zu den Frahtsägen des Güter- verkehrs au auf den dieejeit!gen Stre>en erhoben. Cöln, den 1. Februar 1918. Die Direktion.

[63081] Vranunfschtveig-SchöutugerEifeubahu, Vom 1. April 1918 ab wird tm Verkchr ntt unjerer Babn ein Kriegszuslag von 15 vH zu den Fe-ahtsätzen des Gütcr- uad Tierverkehrs erhoben. Vraunfshweig-S@dsatv4gzer Ciseubahn Actieu-Besel/<{aft. Dex Vorftand. Glemenm,

R:

[83083] Osecyersleben-Schöuiugezx Eisenbahx, Vem 1, April 1918 ab wird {u Veckchr mit unserer BeHn ein Krlegt- zuf@lag von 15 vH zu den Frach:säzea des Güter- und Tierver?ehrs erhoben. Oschersieben-Schöniäger Cijeubahn- Gesecuüfthaft. Der Voestaud. Slemen.

[63082] Riuteln-Stadthagener Eiseubahu- Vom 1. April 1918 ab wird im Ver- kehr mit unserer Baha era Kriegszuschlaa von 15 vH zu den Fratsätßzen tes Güter- und Tterverkehrs erhobeo. Rinteln-Stadthageuer Gifeubahu- Sesells><aft. Dex WVorstaud. lemen.

[62905] Vinueutarif der Riuteln-Stadthagenex Giseubah#. Mit Gültigkeit vom 1. Februar 1918 gelangen nachstehende Feachtzuschiäge für 100 kg zur Einfübruvrg: ür Eil: und Frachtstü>gut 22 ür Wagerlabungen : 8 für Steinkohlen, Koks, Braunkohlen yny Preß- kohlen aller Ärt 2 e b. für übrige Güter - «2,2 erner werden bie Ortsfw:chten und Anshlußgebühren erhöht. Nähere Aut lun't ertetsea die Ssiterabfertk zungen. Riutcelu, den 7. Februar 1918. Ninte lu-Stadthagenen V iseubahu- Geselschoft. Der Vorftanbs. Glewen. -

Verantwortlider Schriftleiter: Direktor Dr. T y F in Charlottenbur Verantwortlich für, den Anzeigenteil: Der Vorstebor Lor Gesdält tels e<nungsrat Mengering in Berlin, Vorlag der GesGäftsstelle (Mengerins in Berlin, S Drack der Norddeutschen Buchdruckerei 11) Verlagsanstalt Berlin, Wil Felmstp{e 3a

die Mitglieder des Gläubigeraus\<u}es

(Wêti Wareauzcichenbrilage Nv 120

Staatsanzeiger.

M C S Der Bezugsprets beträgt vierteljägrlih G Á 30 Pf. ALe Postanftalten nehmen Kestellung aaz für Berlin außer den Poftaustalteù und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer Bus die Königliche Geschäftssteile SW. 48, Wilhelmstr. 32. e

Einzelne Uummeru kosten 25 Pf.

M L I-T

Berlin, Mittwoch,

| 60

S2. Zt

bends,

——

ee

E Ae arr

| Zinzetgenprets für vcn Nauza einer 5gepaltenen Einheitszeile f Pf, einer 3 gespal:. Einheitszeile 20 Pf. WUuferdem wird auf j | den Anzeigenpreis ein Tenerung2zus@;lag von L0 v. H. erzoveu. |

Anzeigen nimmt an:

| die Föuigliche Geschäftäfte!le des Neichs- nnd Staatsanzeigers |

gr 3

S,

Verlin SW 48, Wil3e!nftrafße Nr. 22.

= —=

gz ery

JFunhalt des amtlichen Teiles:

Drdensverleißungen 1c. efannimachung über verstärkte Heranziehung kriegswichtiger

V auilete Tb iber Beitragsvorschüsse zur Unfallversicherung.

Vekannimachung, betreffend Bestellung eincs Liquidaters.

Bekanntmachungen, betreffend Liquidation und Zwangsverrwaltung des Vermögens Landesflüchtiger.

Bekanntmachungen, betreffend Zwangsverwaltung französischer Unternehmungen.

Aushebung eines Handelsverbots. Hanbelsverbot,

neigen, betreffend Ausgabe der Nurnntern 21 und 22 des Velcs-Gesetblatts. :

Königreich Prenften. - Ernennungen, Charakterverleihungen, Standesechöhungen sosstige Personalnerönderungen. Erlaß, betreffend Verleihung des Enteignungsre<hts an den Nechsfiskus (Neich3schazanit). Ausführungsanweisung zur Bekannlmaczung über Auskunsts- piliht vom 12 Juli 1917. Aufzevungen von Handelsverhoten. -— Handelsverbete. Unzeige, betreffend Ausgabe der Nummer 2 der Preußischen fesatitilina,

Seine Majestät der König haben Allercnädigst gerubt: dem Amtsgerichtsrat q. D. Helmentag in Zell, Mosel, jem bisherigen Handelsrichter, Fabrikdireîtor von der Her- derg ia Cöln-Mülheim.. und dem Amtsvorsteher Münch in Ubberode, Mansfelder Gebirgskreis, den Roten Adlerorden vierter Klase, L dem Staalgan1valischaftsoversekretär, Rechnungsrat Hed>el-» gon in Colmar i. E. den Königlichen Kronenorden dritter (ase,

Mi Eisenbaÿnlokomotivsührern a. D. Haldmaier in Ehrenstein, Württemberg, und Mühl häuser in Straßburg L G-Nronenburg das enr in Silber,

dem Leuchtlutmwärter a. D. Ahlers in Rüstringen, dem Feuerwehrmann Bengs bei der Berliger Feuerwehr und dem Dreher Heymann in Langenstü>k, Kreis Altena, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens h dem Bodenwteister Scholz in Nieder Broklendorf, Kreis Goldberg: Haynau, dem Bleihüttenmeifter Are in Eilendorf, Landkreis Aachen, dem Fabrikmeifter Krei in Münsterbusch Platen Kreises, dem Ausseher Görres, den Glasmachern undla<h und Shumacher, säntli<h in Steele, Landkreis Essen, dem Cisenvahnschaffner a. D. Kieffer in Hesperingen, Luxemburg, dem Eisenbahnweichensteler a. D. Sturm in Rlmelingen, Luxemburg, dem Bahnwärter a. D. CLagttO in Colmar i. E. dem bisherigen Eisenbahnwerk- helser Rahm in Bischheim, Landkreis Straßburg i. E., den bisherigen Ca etn Münch in Habs- heim, Kreis Mülhausen i. E., und Schott in Straßburg t. E.- Kronenburg, dent bisherigen Eisenbaharottenarbeiter Neb in Mulsach, Kreis Saarbura i. L.,, dem Faörilschmied Nebbel- mund in Oberhausen, Rheinland, den Fabrikarbeitern Becker in Winden, Boltersdorf ia Drove und Püßfeld in Kreuzau, Kreis Düren, das Allgemeine Ehrenzeichen, dem bisherigen Eisenbahnsattler Heidemeier in Monteningen, Landkreis Met, und dem städtischen Maschinen- Bunte Leisten in Crefeld das Allgemeine Ehrenzeichen in ronze fowie dem Regierungs- und Baurat Beer, dem Hilfssteuer- mann Michaelis, beide in Pilau T, den Matrosen Bro >- mann in Pillau 11, Frischgesell in Fischhausen und Shöttke in Zimmerbude, Kreis Fischhausen, dem Zu mann Amend in Koblenz, dem Depotarbeiter Eber. .in

Ehrenbreilsiein und dem Eisenbahnarbeiter Schumacher

n Kreis Zell, die Rettungsmedaille am Bande gzu eihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst gerubt:

dem Großlerzoglith badischen Staalsminister und Präsi- denten deg Crt e Staatsministeriums Dr. Freiherrn nd zu Bodman und dem Fürstlich lippischen Staals- Peer von Feiliß\@) den Noten Adlerorden

asse,

„dem Fabrikdirektor Seebold in Stockholm den Roten Alerorden vierter Klasse, : D dem K, K. österreichisGen Finanzrat im Finanzministerium R Vogel und dem cilenischen Hauptmann des Genetal- finiatig 00 20, bisher bei der S in Berlin, den : en Kronenorden dritter Klasse sowie G dem K. und K. österreichish-ungarischen Konsulatssekretär

(au-Wandmayer in Berlin den Königlichen Kronenorben

über verstärkte Heranziehung kriegs8wihtiger Bes triebe und über Beitragsvors<üsse zur Unfallver-

1 versiBérnunosoidaung für etve | besiirzmte. Zeit un5 zun bestimrnteu

Deutsches Neich Bekanntmachung

sicherung. Vom 11. Februar 1918.

Der Bundesrat hat auf Grund des $3 des Gesezzes über die Ermächtigung des Bundesrats z „wirtschaftlichen A nahmen usw. vom 4. August 1914 (Reichs-Geschbl. S. 327) folgende Verordnung erlassen :

8&1

Die Vorffände dez Berufsceaofien!<Gaften können m! Zustimmun des Neihsverficherungtamts (Lande: vasihe:ung8a13) bestimmen, ha die während des Krieges nen errihteten over neu eingeritieten Be- triebe, die aus|<ließldh oder überwiegend für den Bedarf des Heeres oder der TMartne arbeiten, zu dem H: fe cnt'allentes Umslagebeitrace für etne bestimmte Zeit einen Zuschlag bi3 zur doprelten H3he dieses BViit12g3 zu entri$ten haben.

Die Zuschläge ($ 1) find zu einein Vermbzensito>F anzusamnuzekn, der zur A der Umkage !pâterer Jahre zu ve'wenden it. Das Nâkbete Lesismmi das NReitsvarsicheru1g8amt (Landes- versiLerungs8amt), 83 @

Die Vorstände der Berufsgenofsenchaften könrcn mit Zu- flimmung des Retchsversiheruvg8amts (LandesverfiYerungbamts) he- stimmen, daß die Betriebe, die von vorauscbtit< vorüberaehenter Dauer oder befcnders getährli@h nd, Vorschèfse auf die Üinlage- beträge na< Maßgabe des $ 733 Abs, 3 und 4 der Neth9-

Fälligkeitstagen ju ¿ablen hahen, 4 Diese Verorduunz tritt mit Wirkung vom 1. Januar 1917 tn

hr NeibNantlzr bestimmt den Zeitpunkt {bres Außeikcafts tretens. Alsdann gelten die na< dea A und 3 ge:rcferen Bes stimmuugen nur noHb für die Umiaceb-iträgz und die Beitragöyvors \<hüfse, die súr die Zeit dis zum Adlauf des Kalender]2hrs zu er- heben find.

Berlin, den 11. Februar 1918,

Der Reichsfangler. ; In Vertretung: Freiherr von Stein.

Ma S U MS

An Stelle des bisherigen Liquidators des Auteils des frangösishen Staa!8angehörigen Franz Richter-Montpellier an der Connewißer Landgeseilschaft m. b. H. in Leipzig, Oberjuftizrat Barth in Leipziq, Markgrafenstraße 6, ist der Nechtganwalt Dr. Nud. Stecéner in Leipzig, Markgrafcn- straße 6, zum Liquidator bestellt worden.

Deesden, den 9. Februar 1918,

Ministerium des Junern. Für den Minister: Dr. Roscher.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnung, betreffend die zwangs- weise Verwaltung und die Liquidation des in- ländischen Vermögens landesflüchtiger Personen, vom 12. Juli 1917 (RGBl. S. EC3) ift für die folgende Unternehmung die Zwangzverwaltung angeordnet worden.

681. Liste.

¿gen: Das gesamte im Julande bifindlid2 Ver- S E Erlaß yom 7. Septernber 1916 ausgebtraerten Landesflühtigen Mülbavpt, Emil, geboren 28. Mäcz 1862 zu Bloßke:w, Weknhändler, und Ebefrau, Kanoline geb. Pirion, geboren 9. Oktober 1873, und TöYHter Marte Nofclie S 1lalte, geboren 3. November 1897, Marie Magdalena Aline, geboren 10. November 1800, und Marte Germania Emilt-, geboren 27. Februar 1902, alle tuleyt in Blepheim (Zwangsverwalter : Notar Justizrat Bocn in Hünlngon). Von der Z-oangsver- waltung ni<t berührt wird der L1ndbestg der Landesflüchtiger, für weldhcn die Avorbnung der Liquidalion in Vorschlag ge-

bra<t wird. Straßburg, den 30. Januar 1318. Ministerium für E Es e Abteilung des Jnnern.

timar.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangsweise Verwaltung französisher Unternehmungen, rom 26. November 1914 (RGBl. S, 487) urd vom 10. Februar 1916 (NGBl. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaliung angeordnet worben.

085, Liste. Kreis StraßburçsLand.

Besondere Vermögentwerte: Die Eeschäftsanteile bes fran!

heir1, an den Glsässis<en Eiswerken E. Rhein & Co. G. m. b. in Schiltigheim (Zwangsverwaiter: Nectzanwalt Steinhardt Straßburg). Straßburg, dena 30. Januar 1918. Ministerium sür Elsaß-Lothringen. Abteilung des Janern, J. A.: Dittmar.

Bekanntmachung. Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangs-

welse Verwaltung französischer Unternehmungen, vom 26. November 1914 (NGBl. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (RGBl. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen die Zroanagsverwaltung angeordnet worden.

68386. Like. Kreis Zab ex n,

Vesondere Vermögenswerte: Der den frauzöfisÆen Staats-

angehörigen 1) Vèugel, Gugen, ta Puris, 2) Baergert, Eugen, in Kapsersbera, 3) Frau Luise &tüa. O: 1h in Zabern, 4) Frau Marie Forget, ohne betaanien Wohn- und Aufenthaltsort, 5) Frau Luise Leblanc, obne bctarnten Wehr- und AUufenthaltectt, 6) Kahn, Ludwiz, in Nanzig gehö ende, im Inlande si befi dlii- Yktien- besig der Handeis» und Depositenbau? A.-G. vorm. Ch. Sptes & Co. ta Zabern (Zwangzvertoalter: Bürgermeister Großmann in Zabera). Straßbura, den 80. Januar 1918.

Ministerium für Elsaß-Lothringen: Abteilung des Junern. J. À.: Dittmar.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnung, betreffend die zwangsweise

Verwaltung und die Liquidation des inländischen

Vermögens landesflüctiger Personen, vom 10. Fe

bruar 1917 (NGBl. S. 603) i für die folgende Unters

nehmung die Zwangsverwaltung angeordnet worden.

637. Liste.

Sesamtvermögen: Das gesamte im Inrlande befindlihe Vermögen der du Erlaß vom 18, April 1916 ausgeoirgerten Landes« flühtigen Laugel, Arselw, gehoren 3. April 1851 zu Straß- bura, Gutsheßiger, und Ebef:au, Maric geb. Herve, aeboren 1. Mat 1861, veite zuleyt iu St. Leonhard, Gemeinde Boersch (Zwangsverwalter: Exz-Uenz Mandel, Urterßaat3sekcetär a. D. in Straßburg). Ven der Zwa1n93oeiraitung nibt berüßrt wird der den Landesflichtigen zu Alleineigentum gebörende Grund- b si, für welden die Anorduung der L'quidaticn beim Herrn RNetcekanzier beaniragt wird, Fecner das dtr Ghefrau Laugel an dem Hause S{lauchgasse 3 zustchende Miteigentum zu eineta Drittel, für welWes Grundftü® die Ligutdation bereits an- geordnet ift.

Straßburg, den 30. Januar 1918. Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des Jnuern. I l! Dittmar.

BekanatmaMhung.

Die KbrigliZe Amtébauptmann\chaft Dresden: Neuftadt bat bie Verfägung vom 6. Juni 1917, betreffend die S@jiießung des Fleischerei- gewerhebet:iebes des Fletswameisters Nichard Tögel in Retyen- dorf b. Dresden, aufgehoben und dem Inhaber die Wieder- aufuahme seines Gewerbebeiriecbes vou 18, Februar 1913 an geftattict.

Dresden-N., am 11. Februar 1918.

Die Königiihe Amtshaupimanus$Gafi. Dr. von Hübel.

Bekanntma@Gung

Wie bringen zur öffentliGen Kenntnis, daß dur< Verfügurg vour 8. Februar 1918 dem Kausmann Hermann Pzul Wilhelm Meyex, Ruhaber ver Firma Feldmann u. Meyer, wobnhaft in Letpzig, Klostergasse 91V, der Handel mit Gegensiünden des g- lien und des Kriegsbedarf8, invbesondere mit Teeröl, Tretbvriemen und sonstigen Bedarfsgegenständen für abrik, und Mashtnenbetirieb sowie Stablwaren, auf Grund des $ 1 der Bundesrateverordnung vom 23, September 1915 wegen Unzuveilässickeit untersagt worden tsi.

Leipztg, am 8. Februar 1918.

Der Rat der Stadt Lelpzig, Roth.

Die von heute ab zur Ausgade gelangenden Nummern 2A und 22 des Reich s-Geseßblatts enthalten

Nummer 21 unter Nr. 6244 eine Verorduung über die Vornahme einer Viehs zählung am 1. März 1918, vom 8. Februar 1918; Nummer 22 unter

Nr. 6245 eine Bekanntmachuna über den Reich3aus\<uß für den Wiederausbau der Handelsfloite, vom 7. Februar 1918,

BVeclin W. 9, den 11. Februar 1918. Kaiserliches Posizeitungsami. Krü er

binter Klasse zu verleihen.

6 Giaatsangehöricen Vémont, Kail, Prefcssox in Paris- L erbeten Mobezt, Branereibisißer, führ in Schiltig-