1918 / 38 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nebst dea zugeßörigen ZiöfGeinen undz Grnezuerungs|Zeinen und gleidzeitig dic Uno: dnung der Zaëükunassperre deantrag! Sus s 1019, 19° 83.-P.-O. wird daber der Aueftelerta ter vorbezeiBniten S@uldcerschreibungen, der Stadt Wies- daden, und den in den SHhu!dverfchreibungen bezetdzneten Zablitellen verboten, aa den Inhaber der gen. Shuldbersreibungen und Zins\cheine eine Leistung zu bewirlen

WieSbadea, den 6, Februar 19183,

Könizlih2s Aratsgericht. Abt, 12.

{63337] Vufgebot.

Der Kommerzienrat Emil Bellxrit zu Srefeld-Dokum hat das Aufg2hot des an- 2bli in Verlust g2ratenen Mantels zur fttz 02009 der Wagg9n-Fahrik, A. G. m Uerdingen, lautend über nominal 6 1000, beantragt. Der Fnhaber der Urkunde wird avfgefordert, {pätestens in dem auf den 2, Ceptember L918, Vormittags RO UZr, vor dem unterzeichneten Bericht,

immer 14, anberaumten Aufgebotstermine eine Rechte anzurntelden und die Urkunde vorzulegen, rotdrigenfalls deren Kraftlos erflärung erfolgen wird.

Uerdingen, den 5. Februar 1918,

i énigli®cs Amtsgericht.

[62825] : R Ita Ee Abt. 17. tfgo“ot.

Der Sekretär Ka:l Ubrens und dessen Ehefrau, Helcne geb. Klusmann, heide in Brauns<weig, baben das Aufgebot der engeblic gestobleren Mäntel zu folgenden 4 2/0 Sébuldvershreibunaen der Staailien Ps dcs Geoßherzoatums Olden-

ura: 1) Serie E Nr. 16 043 über 500 4, 2) Serte E Ne. 15 424 üker 500 6,

3) Seite D Nr. 21 221 über 1099 #, 4) Serie D Nr. 29 675 über 1000 4,

9) Serte D Nr. 20 672 über 1000 4 b'antragt. Der Jakaber der Uckunden wird aufzeford-rt, \päteiteos ta dem auf den <1. September 1918, Mittags UDS Uztr, vor dem Gioßh. Amiscericht Oidenburg, Abt. L, Zimmer 15, anbe» raumien Aufgebot3termine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, wrigenfalls die Kra‘tloserklärung der Uifunden e:folgen wird.

Oldvenbi1129, den: 28. Januar 1918,

[63591]

Dur GinbruG ta die biefñz2e Krete- Sparkasse in der Naht vom 28. zum 27. Januar d. J3. find folgende Stüde nebft Zins- und Ecneuerungs(einen der 5 9/0 tgea Deutschen Reichganleihe geftohlen worden:

1) mit Zins\Seinen vom 1. Iult ab:

C. “Nr. 1308608, 2113325/6/7, 2 606 797, 10741 335/68 = 7 m 1000 4,

D. Nr. 806985, 1692686 = 2 zu

d, ' E. Nr. 1298 195/6, 7587 360 = 3 zu 200 é, E

G. Nr. 7 006135/6, 9162557, 9162762

= 4 zu 190 4. vom 1. April

2) mit ZinétsHeinen 1918 ab: ; O. N-. 4686112 = 1 ju 1000 4, D. Nr. 2129545 = 1 31 500 A, E. Nr. 2111 615, 2 418 709, 3 298 292 = 3 tu 200 „4, G. Nr. 3335131 = 1 zu 100 4. Graudenz. den 8. Februar 1918. : Die Polizeiverwaltung.

[683534] VPekauvtmaBHuug. __ Der Oftpreufitfhze "Pfandbrief zu 49/9 üher 1009 s C 11986, dessen Verlust mit Z'ns\chetnen für Weihnochten 1914 f. unterzma 16. Scpt!mbe: 1914 in Nr. 221 vom 19. Sepiember 1914 11. Betlage urter [53812] gemeldet wurde, tf wieder- gefunden wocven.

Königsberg. den 12, Februar 1918, Offi preußische

Genera!-LaudsVcf\t9-Direktion.

63415] Aufgebot.

Der von u:13 unierm 4. Dezember 1911 auagefert’igte Versiherungs\<hein Nr. 449186 über «£& 6000,— auf das Lehen des Herrn Leopold Gelsen?kirWen, gevoren am 12. März 1885, ift abhanden gekommen. Ver g2gen- voäittge Jahaber wicd aufzeforderr, bviuatea zweier Maonete bei uns zu melden, widrigenfalls der Sein für kraft- L Let und ela acuer ausgesteüt werden T9.

Werliv, den 3. Februar 1918, Bictoria zu Berlin AAzemeine Versicherungs-Uctten-Gesellshaft.

Dr. Ute, Generaldirektor.

[63413] Aufgedot.

Bei dem unterzet<neten Emre, ist seit dem 17. 2. 1837 zum Konto Nr. 1545, „die den vormaligen (e- rihten zu Wildenhain in Retssachen Güuthere *‘/. Güather zustehende Per- zcptionsrate betreffend“, fúr die un- betannten EmpbfangobereWtigten ein im Bornaer Spya'kassenbu N=r. 47077 ay- eleater, inzwischen auf 54,55 X nebst Sinten feit dem 1. 1. 1905 angewahsentr Betrag von 31,95 4 hintersegi. Zar Ausi<hli Zung de: undekaonten Beteiligten wi:d von Amts wegen das Aufgebotsyer- fahren eingeleitet. Der Aufageboistermtn wird auf den D. April 1918, Vorm. x0 V“, anberaurai. Di- Beteiligten baben ihre A-sprühe und R->te an dem Sparkafierbuch spä ‘estens in diesem Termin enzumelden, sont werden fié damit aus- gesblofsen. L Borna, den 7. Februar 1918,

Das Köntgltche Autegericgt.

„fin Memel bazel. des Hypoth-kenbriefs

Stern in {19

163338} Aufgebot. Gs baben das Auszebo! buantragt: i) Dex (igeurdmer Karl Faust und seine Gbefrau Anua in Memel beigl. des Hvpathekenbriefs üder tte für das Fräul…ein Helene Lamdre<t in Tilfit auf Temel Bl. 2390 in Att. 111 Ne. 28 eingetragene Forderung von 4509 .

2) - Der Havsbefizer Johann Migzkus

über die im Srundbue von Pelleiken- Csíaus Bl. 1 fn Abt. 11l Ne. 26 einge- tragene Forderunz von 4099 F, die in Höbe on 2002 4 für den Hausbesißzer Babics in Memel, von 666 «6 für die Besitzerfrau Kuljurgis in Kettwergen, von 668 „e für den Besiter Janis Zwillus in SHmigienen und voa je 333 Æ für den Kae$t Martin Mitkus in Birkeubain und für tie Urte Miztus in JacLea ‘einge- tragen ift. ;

3) Der Besitzer Mich: Ermoneit und fere Ghefrau Barbe geb. Juraan in Bajohr-Mitzko bez2l. dreier Wechsel- urkunden über 200 #4, 300 „f und 89 #, na Sivt fällig, auf den Befiyer Fauls SHhuisSZel in Gindullen gezogen und von dlesera akzeptiert, an eigene Order avLgeslellt, aber vot Aussteller niŸt unter- scrieten. E

4) Die Kaufmanrnsfrau Ida Stehr in Memel bezgl. des ouf fie lautenden Spar- HifsenbuBs der Sparkasse der Stadt Vemel Nr. 53 679 über 1650 4.

5) Der Wirt Martin Schutiel und die WirtstoSter Ande SchuisÆel aus Nimmersatt bezgl. des Sparbuc<s der Spar- kasse der Siadt Véèéentel Ne. 44 339 über 1269,19 & auf Martin S%uifehel, Nr. 51 143 über 24078 #6 a1f Jurgis Schuischel und Nr. 51253 übr 40 46 auf And- Sehreis( el lautend.

je Inhaber der Urkunden roerden auf- aefordert, späteftens in dem auf den 27. Cepcember 1913, Vormittegs 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Bericht anbecaumten Auigedotstermin idre Vechie anzumelden nud die Urkunden vorzukcgen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wid, : Mcmel, den 4. Februar 1918. Königliches Amtsgericht.

[634386] Vusgebot,

Die Dierstmagd Maria Gerutauus aus M.-Fladba<h, Wiencrfeldsiraße 7, Fat da3 Aufgebot des auf thren Namen lautenden argebli< verloren gegangenen Sparkasseubuches Nr. 3560 der Syar- und Darlehnskasse e. G. m. u. H. in Giesen- firhen über 300 & beantragt. Ver Inbaber des Butcs wird aufaford?rt, spätestens in dem. auf den 23. Mai 3913, Vormiitags UO Uhr, vor dem untecteichneten GeriYi, Zimmer Nr. 7,

anzuneidea und das: Sparkassenbuch vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung des Buches erfo!gen wird. Odexkirchez, den 4. Februar 18918, Königliches Arntegeri&t.

(63412) Aufgebot,

Die Bank, e. G. t. u. in Strag- burg W.-Pr., vertreten dur den ReHt9- anwalt Kcczwara tin Strasburg W.-Pr., kat das Mes d?r angeblich verloren egangenen etgen-n Soïawecßsel: a. vom 27. Januar 1911, tállig am 17. April 1911 über 609 #, ausgtltelt von 1) dem Besitzer Felix Blank ta roß Gorschen, 2) dem Besiper MicZael Grönke ta Groß Gorschen, 3) dem Jchann Leschnewski in Kl. Lezro, b. vom 8. September 1911, fallig am 6, November 1911 über 300 4, ausgestellt von E Bessuer Iohaaun Zielaskiewicz in Mi&elau, 2) dem Be-

ger Hyronimus Sliwinski in Michelau, 3) derr Fearz Celebr>i in MNiezywienc, beantragt. Der Inhaber der lrkunven wird aufgefordert, späteitens tn dem auf den 19 September 1918, Vormuzit- tags 10 Uyr, vor dem untetrzeineten Berit, Zimmer Nr. 64, anberaumten Aufgebotêtermine seine Rechte anzumelden and die Urkunden verzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- folgen wird,

TVRISUA W.-Pe., den 4. Februar

Königliches Amisgerißt,

(65414)

Das Amisgetri>t Ratibor, Hinter- legungsstelle, bat das Az:fgebct der vom SubbastattonsriŸY!er des Kreisgerihts Na- tibor ta der Zroangsversteigerungssabe von Blatt Nr. 5 Ludowiy Ile 18 —77 als SBeihwister Kapinossche Kaufuelderspezial- masse von Blatt 5 Lubowty bei der 9N-- gierung zu Oppeln am 16. Avgust 1879 hinterlegten 414,48 45 beantragt. Die Hinterlegung erfolgte, weil die im Grund- bude etlngetragzne Forderung, auf ivelche die Mafie entfallen ift, für den Fleischer Thomas Kapinos und die G:s<wihier Hetwta, Joseph, Johann, Jacob uvd Anna Kapino3 baftete, Thomas Kavinos gestorben und sene Erb2n unbekannt toarer, auch d!e Teilbeträge der eiazeluen Gläubiger E feftstanden. Alle Beteiligten werden hiermit aufgefor- dert, ibre Ansprîche und Nette aaf die au?gebotene Maxffe späte'teas im Aufgebots- termine am 3. Rai 1918, Vornzitt2aa8 9 Uh“, anzumelden. Bei ni>t erfolgter Anméldung werden die Betettigten mlt ihren Arsprüchen gegen die Staatskaße aufges{<lofsen werden. Ratibor, den 5. Februar 1918. Königliches Auntögericht.

[63411] Aufgebot.

auderaumtien Aufgzebotét!rmine seine Rechte} R

Hypotbektenbriefes über die ira Srundb2d von Sihöneberg Band 20 Blati Nr. 2388» Abt, Lll Ne, 3 für ihn ci-rgetragenzn 189 309 @ Darlehen, mit 6 voai Handert verzineli®, beantragt. Der Inkaber der Ur- kunde wird aufgefordert, svätestens iv dem auf den 28. Mai L9k8, Mittag®o 12 Ubr, doc dem unterzei<ueten Geriht, Zimnuzer 58, anberaumten Huf- gebotstermine seine Nechte anzumelden und die Uckunde vorzuiegen, roidrigenfzls8 die Kraftlo3erkläruaz der Urkunde er- fo!gen wirb.

Net M ERRRERE den 4. F-bruar 191:

K3nigliches Zmtsgeridt. bt. 9.

763360] Veschluß.

Dte vom unterzeiHnetcen Gerihi am 13, Okiober 1917 und am 26. Ottober 1917 no< dem am 14. November 1916 zu Mölkausen verftorb:nen Zulius Renner criiles Trilerbs<heine werden für kraftlos erli. :

Mkülhatefen, Els, den 6, Februar 1918,

Kaiferlidhes "Amtsgericht.

63361 Veichlußf:.

y Dee Vent Freiherrn Werner von Bro>X- dorff als Vorerben seiner verftcrbenen (betrav, Œlsa ged. voi Klein, uat-rm 12. März 1908 erteilte Erbschèin, dessen Gtaztehung angeordnet ift, wird hiermit für kraftIos erflärt.

Roßftock, 5. Februar 1318. Großherzoalides Amt9geriÏSt.

K. Amtsgeritht Stut!gari-S!/adt. Fâûr êraitios ertlärt wurden dur Au?- \Wlußurteil vom 2. Februar 1918 folgende Nrfunden : die auf ben JInkader lautenden und ni><t auf Namen umgesrtebenen Württ. StaxtssBuldveischreibungen Lit. O Nr. 58 334 und $0 125, lautend über je 200 s Kapttal, avsgestellt auf 1. Juli 1881 und auf 1. Apztl und 1. Oftobetr zu 34 % verztnalid. Den 8. Februar 1918, {63362]) Amtsgerihtsseicetär Ellinger.

Durch Rues<hlußurteil des unterzei- neten Geriis vom 1. Februar 1918 tft der amn 31. Januar 1869 în Wolfsdorf geborne Einwchnersoha Paul Maxzien- Feld für tot erklärt. Wis Todestaz it der 1. Janvar 1901 L Saal

Suttitade, den 1. Februar 191

Königliches Amtsgericht. (8336

g Ó 1) R Sandazrbeiter Paal WoUAny aus Klein Paischin, geboren am 13. März 1890 in Klein Patschin, Ercf.-Nef. der 12 Komp. Jnf.-NRegt. 129,

2) der SsSriffseßèr Otto Dittrich aus Tot, geto en am 15. Septeriber 1894 ia ca Musketier der 5. Komp. Jusf.- eat. e «X 2 F 3) der Pfe- dekne<: Frarz Salouska aus S(!oß Tost, geboren am 16. Sep- tember 1892 ta Mi->owi8, Musketier der 11. Komp. Inf.-Negt. 51,

find durS A18/(lußurtell vom 28. De- zember 1917 fâr tot erklärt. Zeitpu-kt des: Tote3: ¡un 1: 24. Dezera 1914, zu 2: 9, Juni 1915, zu 3: 12. Juli 1916.

Toft. Königlich-3 Aratszerißt.

(83364)

Durch Aueshsußfnrteil vo:n 1. Februar 1918 ift der am 12. Auguft 1847 în Danziz geboren2 Tischler Gduard Guftav Bartel für tot ertlïrt worden. Als Todoëtag ift der 31. Dezember 1917 feft- geftellt worten.

Wittenberge, den 1. Februar 1918.

Königliches Amtsgericht,

(83420] SDeffeutliche Zustellung.

Die Ebefrau Martha Wilzbeln:ine Caroline Luise Sievert, ged. Neuter, Bergedorf, vertreter dur ReStsanwalt De. G. Aidreht, welHe grgen theen Sbe- maun Paul Bernbard Jakob Sievert. unbekannten Aufenthalts, auf Ehescheidung klazt, ladet den Bellagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Landgericht in Hamburg, Zvilkammer X1 (Ziviliusttzgebäude, Stievektng8ylaz) aut den L1G. Uprii L918, Vormittags 93 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dew gedaGten Gerichte zugelafsen:n Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen

uftellung wird dieser Auszug der L idung

ekannt gematGt.

Hamburg, den 9. Februar 1918.

Der Gerichtsschreiber des Landgertchts.

[63422] Oeffentliche Zuftellung.

Ler Kzufmapn Johann Boigt in Nosto>, Kläger, klagt gea n den hilfg>tenftpflibtigen Särtaec Karl Preller. früber in Ro‘to>, tegt in B:ü}21, Beklagter, uuter der Be- bauytuno, daß Beklagter ihm die von Antont 1917 bis Antoni 1918 aufgelaufenen Zinsen z2 4{ v. H. auf feine auf ras vaus Wismarsch-\tr. Nr. 1974 b/b nebst Gorten Nr. 11311 zu Nesto> eingetragenen 4100 4 Grund|{uïd \<ulde, mit dem Antrave, den Bellagten zua berurteilen, dem Kiäger aus dén vorbezei<hneten Grund- stücen 198 46 zu zablen, Zur müntlicken Verhandlung ‘des Net3treits wird der Beklagte vor das Großherzoali®de Amtsg- geridt in Nofto auf den 26. Mär 1948, Vornmitcags 9} ér, geladen, Die Etulassungsfrist wird auf 10 Tage festgesctt.

RosioŒ>, dea 9. Februar 1918,

Der GBerichts\{hreib-r des Großherzoal. Amtegert@hts,

(63317) Oeffen:liche Bekazuxt ¿ Die KReklamationsfrist bei UnK.

Dem Oberkeutnant der Neferve des;

Bautagenteue William Meter ous Treptorw,

zurzeit im Felde, hat das Aufgebot! bes!

Prisensa&e Dampfer „Victoria“ wird bis L, März 1918 cies<ließli<

Hambura, dez 8. Februar 1918, Daz Kaiser!ihe Prtsengeriht.

MNeserv2-Fuß-Artilierie-Regiments.- Nr, 19, | vertüuse ert.

4) Verlosung 2c. von)

3] cehabten 2. Auslosung der & °/o igen

WWeripapieren.

(63399) Bekanntmachung, bete.

Ngeinprovinz- Anleihescheine.

on den nacpbezeichneten Ænleihe- \s<heineu der Nheinproviaz siad die zur planmäßigen Tilaung füc das Jahr 1918 ercfordeclihen Stücke angekauft

worden, nämli: : von den 34 9% Kheinprovinansleibe- \s@einen 10. Au3gabe LL0 300 , von den S 9/, Noeinprorin;anlelh - 1 11. Ausgabe L809 600 4, 3x 9/9 Röeinprotnzanlethe- E22, Eus0gabe #219 000 #, 3} 2/9 Nheinprovlnzanle thc- 13. Auogzbe 110 000 S, 8F 9/2 Mheinvroyinzanleihe- N 4, Auggabe 127 309 „#, 8 9/0 Rteinprovinzanleihe- 14. Auscab- 93 000 #, 37 9/4 Kheinprontnzanlethe- ES. Ausaabe 125 000 #4, 3} 9% Rhtinprovtazänl: thes NG, Zu8gade BUU 590 #, 33 9/9 Nheinp: ootnzanleihe- RT7. Nudgabe 96 090 4, 2.0/9 NRheinprovinzanleihe- 38, Zusg1be 165 600 4, $23 2/9 Vihetnp: ovinmanleibe- 19, Ausgabe 216 000 #4, K 0/9 Mheinp ovinzarlkeihe- 20 Ausgabe N87 500 #, 4.9/9 Rhetoprovintxanleihe- a Sk. Ausgabe 93 300 é, 34% Rhetnprov'niar leibe- 28. Aueaabe 250 000 Á, 34 %/ MNheinprovin:an!eihe- \{cinen 29 Au91de 255 500 4, vou den 32/5 9% Pheinvrovinzanleides scheinen 3G. Auergabe 274 000 #, von den £09/9 Pheknprovinzon)eihe- seinen 5A. Ausaabe 213 000 46, von den 4% Rheinvrovinzavleihe- {einen 33 Au31ade 197 400 #4, von den 4% Rbetuprovtnzarlethe- scheinen 34 Aubsaabe X89 S00 4, von den 4% Rhelnproviuzanleihes {einen 35. Ausgabe US2 S509 .#, von den 4/9 Nheinprovinzanleihe- scheinen 36 Aus,ade 175 I09 6, von den 49/9 Rheinprovinian! ethe- scheinen 37 ‘Au3gabe 175 500 4, von den 4°/9 Nhetaprovtnzanleihe- seinen 39 Au8zäbe 266 300 6, Außerdem wurden ¿no< zur Ttlgung

verwandt:

von der 28, Ausgabe 450 600 4,

von der 27, Ausgabe 250 000 4,

von der 2%, Ausgabe 650 000 6,

von der 29. Ausgade 650 000 4,

von der 30. Au9g2be 408 6009 4.

Gine Auso\ung zum Zw >e der Til- gung findet fomit bezügli der vorde- z¡etchneten Ausgaben von Anlethesdeinen in diesem Jahre uicht L

Van den in früheren Jahren ausgelosten Anleihes@Seinen der Rheinprovinz sind fol- gende Stüc>ke noch Ea!

B. von den vorbezeihnet:zn Ausgaken :

L, GRusbgabez

Rethe 20 Nr. 7873 zu 1000 Æ, aus- gzloft am 29. Januar, 1916.

b, von den Anlethescheinen audercr Auggaben und anderer -Zinstierminsz :

3 AuS8Sgabet

Reibe 5 Nr. 490 1129 1808 1809 2660

zu 500 „Æ, audçeioît in 1917. 6, LUasgade:

Reibe 9 Nr. 1216 2003 2532 2730 3950 4063 4286 4296 zu 500

Reibe 10 Nr. 6127 6177 7379 9018 9237 10088 10385 zu 1000 ,

ausgeloit ta 1917. Rethe 9 Nr. 3266 5615 z1 500 G, aut- gelojt in 1916. 6. Aza8gaëbez: Reibe 12 Nr. 323 zu 500 , Neihe 13 Nr. 5330 zu 1000 #, autgeio't in 1917. Rehe 12 Nr. 1272 1273 zu 500 #, Reihe 13 N:. 3544 z1 1000 4, aucgeloii t 1916. 7. Unsgabez

Reibe 15 Nr. 115 1308 zu 500 4,

Reibe 16 Nr. 2346 2361 2835 4811 9908 5509, 6665 zu- 1000 6,

_ ausgciost in 1917.

Reibe 15 Nr. 82 zu 500 4, au3geloft ta 1916,

Die Inhabex dieser AnleibesYetne weden auf die bezüglien Bekanntmahungen vom 7. Ftbruar und 6. Mat 1918 sowie vom 29, Januar und 23. Mai 1917 ver- wtesen.

Die. Landcsbank vertoahrt tund vérwaltet die Rheinprovirz- Anleihe- \scócine vollständig getühreufrei; fte trenvt bei Vrrsall die Zinesezeine

berechtigten ohne weiteres zu. Düisseidorf, den 29. Januar 1918. Der Dirxzktor der Landesvaunk der Rúcziuprovinz: Dr. Lohe, Sebeimer Negterungsrat.

[62794] Bekanntmachung. der am 29. Januar ds. Js. \tatt-

Anleihen de3 V-zirks Oberelsäfß von 1908 und 1920 wurden folgende Sculdver\s<reibdungen gezogen : A. Bezicktêöauleihe 1908.

3. Vuchstabe A zu 1000.— 46 Nr. 22 52 179 199 259/299 385 532 581 610[. 658 644 664 704 716 764 854 8864 903 924 1097 1032 1038 1087 1094 1098 1153 1300 1312 1367 1483 1529 1541 1549 1638 1813 1911 1992 2109 2141 2148 2251 2339 2389. 2454 2494 259

2083 2696 2710 2795 2888 2885 2887

und sendet ihreu Wert den Empfanugs- |

b, Buchabe Vi ti 390 „4

Nr. 3092 23317 3328 3367 2406 5459

3490 3508 3542 352L 362% 2e48g 5-2:

ST95 3973 4079 4172 TOE

4238 4283 4304 4308

4250 44560 4519 45d1

c. Budtftate C

Nr. 4693 4805 4846

5092 5041 5042 -5073 (

5348 5372 5453 $486 5509 5551 mo B. Sezirs&unieihe 1920 :

a. Bucbstabe 1 zu 1000-— g Nr. 5648 5704 5708 5727 5842" tes 5854 5949 i

d. Buchstabe E zu 500— g Nrie Autiahlung der

Ausjahlung ausge!csten S&.[d, vers<ceibungen erfolgt. kostenfrei R Nennwert mit den ctwa noŸ tarcuf hattenden Zinsen gegen Rückgabe dex Schuldvershreidongen urd der no< nit fälligen Binsscheine nebft Zinsleiften

Talors) dei der Kaiserlichen Lauveg, auptkafse in Scrafiburg, bei den von der Landethauptkafe beauftragten Stener« kassen sowie bei den Kassen der Bank von Mülharesen in E!saf:-Lothriugeu, und {var von P. Juli 19138 an; von diesem Zeiipunkt ab hört die Ver, ¡tniung auf.

Der Betrag der ciwa febienden, nos uicht fälikgen Zios\cheine wird you: Nen, tale SZFulkrer schreibungen in Atzug geóra

Von den ta der am 29. 1. 1917 att gehabten 1. Autlojurg der Schuldver, {reibungen der Wezkrksanleihen von 190g und 1910 auzgcl3sten S@huldvershrei. bungen find bis j-t uno uit ein, getöst worden :

A. Beztrkeanleiße 1908,

Buthfiabe A Ner. 245 273 274 159 2235 2236 2372 2419 2423.

Buchftabe B Nr. 3381 2570.

Buÿstabe © Nr. 4679 5340 5416 5512,

B. Bezirksaulelhe 1910. ca Oas D tr. 5636 5641 5703 57591

Couaar, den 30. Januar 1918, Der Vezir?sprüäfibent : . A: Peucer.

43% Obligationen von 1912 bey

Siemens-S<hu>eriwerke

Gesellschaft mit bes<hrän?ter Haftung, Die am ' L. März 1918 fälligen Zinsscheine. und ausgelosten Obl|. gationen ariger Auleibe gelangen außer an der Kasse der Gescllschaft zur Eiu- lösung in: Berlin bei der Deutschen Bauk, bei der Coramerz- und Discouto!

Vaulk, bei der Vitteldeutscheu Creditbank, München bei der Vayerischcu Ver- Mia» erischen Hypothekew bel Dr Deucschen Vank Filiale er München ie

n , Frankfurt a. M. bei der D a Bauk Filiale e S rin x bei der Mitteldeutscbeu Creditbauk, E Bankhause Lazard Speyer

i bei dem Bankharse Jacob &. 6.

bet dem Bankhause E. Ladenburg, va 1E, Bankhause J. Dreyfus

0., Hamburg bei der Commerz} u Discouto-Bauk, bei der Deutscheu Bauk Filiale Hamburg, Elberfeld bei der Bergisch Märki- [FenBauk Filiale der Deuts@en

auf, bei dem Bankhause von der Hcydh

Kersten «& Söhne, Mannheim kei der Rheinischen

Creditbanuk, bei der Siüddeutscheu Dis-onto- Gesellshaft A.-G., Nürnberg bei der Deutschen Bauk Filiale Nüruöverg, be e (Darerien Vereinsbank aie Nürnberg, bei O Miu etbeursven Creditdauk ale Nüruvderg, bei dem Bankhause Anton Kohy, und zwar die Zinsscheine von 15, d. Mts., die ausgeloftcn Obligatioueu zom Fälligkeitstage ab. (63392)

[63391]

Bekanntmachuug über die im Zahre 1917 erfolgte Tilgung der Han-

burgishen Staatsanleihen.

Auf Srund der Anlethebedingur g!n die tim Jahre 1917 vorzunehmende Tilgun nachstehend autgeführter Anleihen du! freihändigen Ankauf ecfolgk, 11d zwar

3 9/6 Auleihe von 1886,

8 0% Auleihe vou 1897,

3 09/6 Uniéihés vot 1902,

34 % Auleihe vou 1887,

3} 0/0 Anlrihe vou 2891,

4 % Anleibe von 1893,

0% Anlethe vou 1899,

34 0/0 Anleibe vou 190%,

4 0/9 Anleihe von 19090,

4 0/6 Anleihe vou 1907,

4 0/0 Anleihe vou 1908,

4 0/9 Buleihe vou 1909,

4 0/6 Halcihe voo 1911,

4 °/0 Auleibe von A

4 d) Auleize von - Hambuv4, dea 6. Februar 1918.

2888 2890 2902 2918 2933 2984,

Die Finanzdepulalioll

5) Nommandiigesell-

haften auf Aktieu u, Afliengeselschzasten.

Bekarmimachungen Ler den Berinfi 00n ENerEIBiere e au efi ELXe den fi gbtciluzg 2. (62581) s L Baycris<e Vereinsbank. Wir gebe- bekannt, daß am Douaer8- teg, Den 28. Februar 1918, Vor- wiitags S Uhr, im B .nkgebäude, Promenadestiaße Nr. 14 daßbter, - eine Zfentiihe Verlosuug von Pfand- brief:-n und Fommnznalobligationern unseres Institais fiatisiadet. Münchez, am 11. Fchruar 1918, Die Direkto.

[63590]

Färberei Glouczan Aktien-

geselliczast, Glauchau i. Sao.

Die Herren Aktionäre unserer Sesell- \@aft werden hierdurch zu der Moatag, dca 18. Mêrg 8. €., Vormitiags 9 Uhr, im „Gel>äststokle der Gesell- {daft 41 Glauchau“ statifindenden neux- uadawwonzigsten ordentlichen General- prtsazmmiuwg ergtberft cingeladen.

Tagesot tnuag :

1) Eatgegennahme des Geichäftsberi(hts, der Bilanz und Geroina- und Ver- luftre<nvng für 1917,

9%) Beslußfafsany über die Genehmizung der Javreöbilanz nebft Gewinn, tund Berlustre<hnung und über die Ge-

" totcinverteiluag.

3) Fuilastung des Vo:ftants und bes Au!sich:brats.

4 Auffichtörats3aah[.

48 siimmbercctigt ingcelafsen gelten rur dlejenigeu Attionäre, wele ibre Yfiten cdexr Hitnterteauvassherine in Ge- wêßheit des Z 25 des (Bese lschaftsvertraz8 ibätetens etnen Æecrktag vor der Tage der Generalversammlnng bet dem Vorsiavds dey Gesellschaft zu Klaucu oder bet hem Bankhaus S. Katz in Harnuover 2er bei dcr Alige- weincu VDeuisczon Gxedit - Lustalt, Leivzinz oder Deren Abteilung Fere dinand Devue in Glau@hanu vorgezetgt baden und h barüber dur eine Einlaß- Imfe cuéwetsen können.

Der gcbru>te GeschäftsberiEt fte ht den Herren Aktionären bet vorgenannten Stellen vou 25, Februar ab zur Ve.-

fügung. ; i «7 Giaudau, den -12:Februar- 1918.

Der Auffichtörat dez H

Färbexei Glauchau Urtiengesels{aft. Dr. jur, Baron von Köntgswarter.

(63432) j j

In der am 12/April 1917 abgehaltenen Generalversammlung: der untecieihneten Aktienge!ells<ait ift u, a. bes>l:f}-n worden:

Das Grundkavital der Ge\ellsB.ft wird um e 120 000,— tn der W:ise herabgesetzt, daß je 5 Aktien zu einer zusammengel?gt werden.

Der dur< die Zusammenlegung ta der Bilanz fretwerdende Betrag ift zur Be- seiiigung der Unterbilanz und zu Abs{hreis dungen zu verwenden.

Nachdem beide BesGlüsse \n3 Handels- regtiier eingetragen find, fordern wir unsere Gläubiger gemäß $ 239 Abf, 2 des H-G.-Bs. auf, ihre Anspcüche bei un® anzumelden.

_Sleichze:tig fordern wir unsere Ak- tionüre auf, zum Zwe>e der Zusammen- legurg ihre Aftien nebft Gewinnautieil- shetaen. und Ernenerungs|\><hetven Bis zum 1. Mat 1918 bet der Vlauenec Vak Ar Gef in Piauez etnzureläen. Bon den eiugerei>1!es A!tten werben je 4 jurüdbeba't-n und vern'<tet, eine deg-gen wird den Afitonären zurüd>geaeben mit dem Stempelaufdcu>: Büittz g-blieden gemäß P, gmmenlegungSteschiuß pom 12, April

Soweit die von den Altionären etrge- reiten Aktien z»r Durchführung der Zu- sammenlegung nit ausr-ihéen, ter Gejell- aft abrr zur Verwertung tür R-chaurg der Beteili: ten zur Verfügung gestellt wetden, weiden von den sämtlichen tn dieser Weise eingereichten tien immer 4 v'ruichtet Und eine dur< den gedaGten Stempelauüfdru> für gültig geblieben er- lârt. Die leßtere wird jm Bdrfenkurse verkauft und der Erl83 dèn Beteiligten nah Verkbäitris thres Aktienbesigzes zur

exfûgung geftellt, . Diejenigen Aktien, welche nit einge-- reiht, und dicjentgen, w-tGe von cinem

tionär in einer Anzabl einger:k<t werden, elde zur Dur@führung ter Zusammen- pauLg von. 5 zu 1 nt augreihen und ti Geselschait nicht zuy Verwertung sür fir Bcteil'gien zur Verfügnng gestellt erden, werden für kraftlos erflärt. An

e Stelle der für kraftlos erklänten werden ne Aktien autgegedben, urd zwar jez eine eue für 5 alte. Diese neuen Aktien sind r Nechyung der Betelltgten zum Börfen- de du ve kaufen und der Erkós den Be- Da na< Verhältnis ihres Alktien-

Rie jur Verfügung zu siellen.

ituleadotf, ven 10. Jamuar 1918.

Llintendorcfer Dehiefer. nad fKugfisteinwerke ktlengeselszaft in Kilinteudorf.

ohannes Hahnemann.

N Seeficuiünder Creditbauk,

Geestemünde.

Die Herren Alitonäre laden wir bier- dur ziur 4D, ordentlichen GDeueral- versammlung auf Freitag, den 8, Mäez 1918, Nachmittags 4 Uhr,

nach Lebrfes Hotet, hierselbft, Arn Marki 10, | f

ergebenit ein, E Tacces8orduunxg: 1) Vorlage des Veshäftsbe: {is für 1917. 2) Vescbluffafsang über die Genehmigung ‘der Bilanz und die Verwendung des Jakbresgeroinns,

2) Entlastungkerteilung.

4) Wablen zum Au!ficßts' at,

Bur Teilnabme an der Gtreralver- sammlung find di-jenigen Aktionäre be- re<tigt, die ihre Aftten cder Xnterims- scheine oder etne m t Nummernverzeiÿnis v-rsebene Dinterlegungébescheinigung etnes Notars späteitea3 bià zum 5 Wüärz 4928 bet uuserer Grielicaftsfafe bis zur Beendigung der Generalyerjamm- lung hin'erlegen.

Sezrttemlinde, den 11. Februar 1318,

Dex Worsteud, Rahe. Ulrich.

(63580) Wtetropol - Theater, Wtktiengesellschaft.

Hierdurd) Laden wix die Atttonäre unserer Geselli&att zur ordeuilichru Geuzetral-

versammlung ein. Dlieselhe findet fait am Sounatend, den 9. März L908, Vorm. 10 Ug»r, in den Gesellschafit- räumen des Metcopol-Theaters. Tagesbourdtiurg :

1) Vorlegung und SGenebhmigvnyg ‘der Bilanz, der Gewinn- und Werlust- renurg und des GSeri@äftsberi&ts für das Wesbüfitjahr 1916/17.

B Erteilung der Entlaftung an Vorstand.

3) Fetetlung ber Gatlaflung as Auf- flcbtarai.

Diejenigen Aktioräre, die an ber Se- neraiverfamwlung fic beteiligen wollen, haben ihre Akticn obre Coupondbogen, nebit dopytltem Ver;eichnis fpätest-uèê bis Mittwoch, bes $6, März 1918, Nahamittags 5 Uhr, hci der Haupt- Îasfse der Geseiwat, Brbrenfir. 55/7, zu biaterlegen. S5324d6 und bis zu dem- selten Zeiiprnkte muß au die Ein- reibung von Bescheinigungen über note&- zielle Sirterleguug von Altien er- folat sein.

Verla, den 12, Februar 1918. WMetrovol-Theatee UktiengeseU\<haft. Der Vorsigeo»de ves Auffichtsrats:

i Dr. Max Gpftetu.

(8371) Kohlenberg & Puß“ Seefisczerei- Actien-Gesellschaft in Geestemtinde.

Etuladuva zu der om Sonabenb, deu 9, März 12918, Nachmittags 4 Uhr, im Fischereibaten - Reftavrart z1 Greste- müade ftattfinderd-n L. ordentli<heu Secaeralversammlung.

Tageo0oi dauzng

1) Vorkage des Geschäftsberichts.

2) Beschlußfaffung über die Genebmigrng ter Bilanz und über die Gewinn- verteilung.

3) Entlastung des Vorftards und des Aufil&tsrats.

4) Aufsichtsratsw2h:ea.

Kur Teilnahme an der Gzne“alber- samwlung ift j-der Aktionär berechttgt, der seine Aliea späteftens am 6 März 1918 bis S Uqhe Ubewds bei dem Vorstande der Geselischaft, bei der Geéslemil«der Vank in Beestemüäude oder bei ver BremerZavener Bauk in Vremerchavea hinterlegt Hat. Die Hioterlegung kann auh bet einem Nocax erfolgen, dess:n Gmpfangsh-she:nigung bis zu dem vortzex bezeineten Zeit- punkt cinzuret®en ist.

Dex Vorstand.

j Rotenburg.

(63588)

Straßburger Bauverein.

Nuf Giuod des $ 23 unsrre: Satzungen werden die Herren Aktionäre zu der am Donuerétag, den 16. März 41918, Vormittags A Uhr, hier)elbst im Sigungssaale der ÄktiengeselUschaft für Bodene- und Fommunalkredit, Münster- aafse Nr. 1, ftatifiacenden 30, ovdent- ichen Generalverfammluug ergebenft eingeladen.

Tage8orduu#g t

1) Geschäftsbericht der Direktton,

9) Berit des Aufsichtsrats.

3) F \tslelung der Bilanz und Bes@luß- fassung über die zu verteilende Divt- dende.

4) Entlastung des Vorftands und des

Aufsic{torats. N

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Dt jerigen Herren Aktionäre, wele ge- \sonuen sind, an der Generalversammluvg t:ilzunehmen, belieben {bee Äktien bis {pätzsterc8 dez: AL März d. J. bet der Aktien-Gesellschaft für WBoden- 16d Kommunalkredit dahier zu binter- legen, und bere@tigt laut & 21 unserer Satzungen ¡25e Aktie zur Adgade einer Stimme.

Siroßburg, den 11. Februar 1918,

Der Vorftand. _— Qi Kley G, Ltenharti

mar

lDer Vorsizendz des Auffichtêrats:

[62570] Freiberger Bapicrfgbrif

zu Weißeuborn. Die gec hrten Aktionäre werden bterdurch ' zu der am Douuerstag, den 14. Närz 1918, Sormittiags8 Lk Bhe, zu Fret- berg im Säthsis@en Hof statifir denden ehsuadvierzigstea oxdenilizeu Ge- ueralvezsamm!lung ergebenst eingeladea,

S TazreSoxdauagt

1) Vortraz d23 Gescäfiöberihts und der

Jahreöre<hnung über das Zahr 1917.

2) Beschlußfassung über die Iahresrech-

nung und Œailastung des Vorstands.

3) Entlastung des Aufüich!krats.

4) Besluffassung über die Verwendung

des Reingewinns.

5) Aussiihtsra:8aB[,

Die Aktiouäre, welHe in der Generalversammlung thr Stimm- re<t ausüben oder Auträge {tellen wollen, haben thre Aktien oder die Bescheinigung eines Notars über deren Hinterlegung bis \ypä- teftens den 9. März an eiuer der nabstehenden Stellen gegen Schein abzugeben unh war:

und dem Bankbause H. B. Lüder,

in Chemuitg bei dem Ziweigges<äft der Dresduer Bauk,

in Freidvera bei dem Freiberger Bankverein ELtirngeselt!\@aft und der Zwetgstele der Ullgem. Deut- fcaen Grevit-Anustalt, Posistr. 1 þ,

in Weiß-uborn an der Kasse der Gesellsczaft.

Die Scheine sind bet der Generalver- \saminlung yorzuzeizen.

Der gedru>ie Ges{<äfst3beri<t kann vom 20. Februar h. J. ad an odengenaunten Stellen ta Emyforg genommen werden.

Welßeubarn (Amt3h. Freiderg), den 11. Februar 1918

Der Uusfitsrat.: Arthur Mitta, Vorsitender.

(63585) Landwirts<zaftlihe Sparkasse zu Lüchow Kommanuditzesellshast a. A.

Senexaliversamm'suxg am Moutag, deu R. März 1918, Nachm. 3 Uhr, auf dem NRatskeller zu Lüchow.

Tageserduung :

1) Ges(zäitsberi<t für das Jahr 1917. 2) Vorlegung und Genchrätaung der Bilanz. 3) Nevisionsberiht und Entlaftung der Gesckäftéführung urd des A«ssichtsrats. 4) Béscblußfafsung über die Vertetlung des Reingewinns. 5) Wahl der Nehnungs- revisoren. j

Lil oto, 12. Februar 1918.

J. Harms.

eft h

Die Aktionäre unserer GeseUs><haft werden biermit zu der Dienstag, dem 19, März 1918, Vormittags ANF Uhr, im Sigunrgósaale des Bankhautes Sebr. Arnhold zu Dresder-A, Waisenhzus- straße 20/22, ftattfindenden \ütufzehnten ordentlichen Geueralversammlung cir

geladen. Lagen gade I. Vorlage des -Geschäftsberihts sowie der Bl'anz und der Gewinn- und

Berluftre{nung pro 1917. BescBiußfassung über die Benebmigung

der Jahresbilanz und Verteilung des

Nein „ewtnns füc das Geschäftsjahr

1917 sowte über die Gntiaftung des

Vorstands und des Au!sihtsrats.

Wahlen zum Aufsichtsrat,

. Beratung und Beschlußfassung über bie Abänderung des GescUsHaf13 verttages:

3, Stre!Æung ‘de die Genufß- \@-ine betrefferden $ 7, Grsepung tes)eiben dw < den Schlußabsay de

IT.

8 6, dcr von diesem leztecen ab-|F

ettennt werden soll; Streichung ämtliGer, die Genußscheine be- tri ffecden Besiimmungen des $6 und des $ 30.

b. Streihunqg des $ 21 Lit. c; anderweite Fefiseßvng dcr Aufhts- ratsbeisze und threr - Verteilung; Susag um H 21 des Ivhaits, doß die \els€ajt die Tantieme|jteuer

trägt.

c. StreiHung des $ 29, anderweite Otdyung der Verteilung des Retu- gewinne. |

Die Aktionäre, wel@e an der General- versammlung teilr.chtmea wollen, haben ibre Aktien oder einen ordnungsgemäßen Hinterlegung? s&etn über deren dei etnem eutscjez Notar crfclgte Hinterlegung \pätesteus am dritten Tage vor demjenigen der G2znueralversaunnlt:1n9, den Versammlungsötag nicdt mit- eee, d o Aae Ae \<häf:sstanden: bei der Sese aft oder bei dem Bankhause Scbr. Arnhold in Dres5eu zu hinterlegen urd dis zum Slvfe der Generalverjammlung daselbft zu belassen. L

Dru>-:rxemvlare dcs Geïhäftsherih:6 fieben vom 20. Febrvar d. J, ab in dem Geschäftslokale der Sesellschaft sowte bei dem Ble Gebr. Arnhold in Dresden uuseren Atiorären zur Verfligung.

Dresdea, 11. Febriar 1918.

Unger & Hoffmann Allien efellihaft.

utfi@térat.

[63693]

in Dresden bei der Dresdner Bauk l

Mir beehren 11:15 bicbicrch, die Aktio; äre im}erer Sesclisast 11 der ain Syunias. doa LO, Wäerg 4948, Bormiit2gs 10 ttzr, ia Hi berg ia dein Seichäft3- bause der Selsellishaft ftattänrendzu Hauptversammizug eiazulad:n. Segeustäude ver Versamulunug? 1) Entgezennahme des Sei(ifltberichts für 1917, “Genehmigung des Nehaung#- abs<luses sowie der Gewinnvcrteilurg- 2) Gcteiluno der Entlastung can den Bor- ftand und Nuiffichiöret. 3) Geschäfiliche PVitteilungen.

Zur Tetinaßme an der Haubtsersamrm- lung und zur Au8üäbumg tes Stimmret3 si: d nur folche Aliionâce berebtict, welche? wenigstens drei Tage vox dex Haupt- versammlung ibre Akiten im Griczäfts- hause ter Geseaschaft zu Dirschd-ere i. Sl. oder bet der Dxrcr8duer Wank, Breslan V, I auenßienplap, tinterleut haben, abgeizben von der geseßlih zue läsfiaen HPinterleaurg bz2i einem Notar, Geschäftsbericht sewie Rechnungtabs{<luß nebst Gcwinu- und Berluslrehnung liegen vom 17, Februar 1918 an im Gesc<häjts- hause der Sesels>aft zur Einsiht aus. L Tes i. Schles, den 12. Februar

Der Auffihtseat der Rrtiengeselic<ast („Bote aus vem Ntiescugebirge“. De. Bruno Ablaß, Bersizgender.

[63589] Vereinsbrauerei Jüterbog Utiien Gesellichafi.

Die Alttionäre unserer Ge:elishast werden b'erm!t zu der am Souugabend, deu 2. März d. J3., fbeuds 8 !hr, tw Hotel Gerold blecselbit, ftatifindenden außerordeutiicen Geuaeralversaumum- lung eingeladen.

Tage8o7dzuna t 1) Erbébung des Grundkapitals um 40 000 4 und Beschlußfassung über die bierzu erforderligze Sahungs-

änderung. 2) Festsetzung ber Bedingungen für die Auszade der neuen Aktien.

3) Grraäbilizurg des Aufsichtsra:8 mr Vornabme der dur diese BesElüfse roH erforderli werdenden Saßzungs- änder: nigen.

Dizejevigen Aktionäre, welche an der Ver- fammlung tel'netr:n wollen, baven thre Attien bis spüteñecas deu 2. März cr., Nachmittags 5 Utzr, beim VorKhenden des Uusfichtêræts, Herra N. Estcich tn Aterbog, bektu's Ausfertigung der Leatttmattonsfarte torzulegen.

Jüterbog, den 13. Februar 19183.

Der Vorstand, Max M Dtau, A. Hainri c. : Dali@ow.

[63433]

Gaswerk Weißwasser O.-L. Aktiengesellshaft.

Bilauz pex 30 Sebtember 1917.

Aïtiva. M s Grundfiü> und Gagwerke- i

anlagen 2 ol ito, s 432 083/74 Taf -nvestand . [ 863/10 A»yenftände 30 $4631 Warenvorräte . 26 467/08

Guthaben an Prämlen und | 1 646/26

Dinsen ‘v e: Kbulkoito , . of 2599,—

192906 19 Passiva. | Aktierkpital 200 000:— HvpothekarisGe Anleihen | os 14

0 000,— | +- zurüi>gezablt 40 000,— | 100 000 72 990/27

Wäubger Ayalkonto 2 500,— | Vorträge für Inftand- | feßungen, Salär, Zinsen 2c. 7175, alofteu?r N 500|-— Gesegliche Rücklage . ., 7435 G'neuerungskourto . . 103 O Gerotunverrehnung: Bortraga.1915/16 924,85 WSewtnn in1916/17 381,37

El 306/22 "792 906119

Gewinn uud Verlustre{<uung v2e 20. September 19KR7.

M

Tufwaud. 64 407/46

Koften des Betriebes ..… Zinsen: M KAnletßc zinsen. . 4 345,— Zinsenkonto . 2778,65 Abschreibungen : Erneu-rungékonto 8 500,— Talonsteuer 250,— Gewinn: Vortrag aus 1915/16 924,85 Gewtnn 'in 1916/17 381,37 |

7 623/65

8 759

Erirag.

Vortrag aus 1915/16 i

Einnabmen aus Verkäufen don Gas und Nebenprodukten fow'e aus Justallationen und | Mieten ... . ..« « +81 162/48

5308733

Vreueu, im Januar 1918. Der: Aufsich:srat, Der GoLstand. A Hirs<, Th. Theuerkauf.

orfltzer, Revidiert und mlt den ordnungsmäßig geführten Büchern fitmmend béfunden.

[63569] O Bank Mayer & Cie. Kommanditgesclschajt anf Abllew, Meß.

e Herren Aktionäre werden hiermit iu der am Dienstag. dea 12. März d. J - Nachmitiags 25 Usr, im Bankgebäuda ftattfindznden 01 deutlihen Wezeralvcr- fammtitmg ergebenix eingeladen.

Tagesorduusg t .

1) Bezichteritattung üher das Geshäits-

jahr 1917.

2) Genebmigung der Jahresbilanz.

3) Festscyzung der Divizende.

4) (Sntsaitung des Vorstands nrd Aaf-

f@tsrats. :

5) T-iliveise Eraeucrung des Aufsi$t8s

rats.

Die Besitzer hon Attiten, auf den Jo baber lautend, wz!e der Genera!/vers20:n- lurg betzuwohnen wünsHen oder bei de: felben vertretea fein wollen, müssen thie Aktien bis späteftens den 7. März d. F. an unserex Gesellschaftskasse hint-riegen.

Metz, ben 11. Februar 1918.

Mayer & Cie Kommandbitgrselsqait auf Akticu. Die pers. haft Geseas<after:

2, Oswald. B. Hanuaux.

[63v€8] Glas- und Syiegel-Manusactur

zu Gelsenkirhen-Schalne.

Die AktiouÏre werden bier? ur zu ber ain Dozuuerêtag, deu 7. März 1918, Nachmi'tags S3, im Heschäftslokal des A. Schaaffhausea'1Ben Baukrereins Act.- Fef. in Cöln statlfindenden ordentlichen Generalverfammlung cingeladen.

TDagcêëorbuung 3

1) Geshäfisberi@t des Vorstands sowie Borlage der Bilanz und der Gewinne und VerluftreBnung.

2) Berich: des Aufsihtsrats über die Prüfung ber Vilanz, der Gewtnn» und VeclustceGnuvg. 6

3) Beschluß über die Genehmlgung derx Vilanz, die Entlastung des Vorftands und de3 Auffibtsrats. ;

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Der Ges@äitöber:cht sowie die Bilant und die Gewotnn- und Verluftre<hnung liegen 14 Tcge ror der Seneralversamws- lung in unserem Ges>äfislokale zur Gin- K@t für die Aktionäre offen.

VDitjenigea Aktionäre, wel&e fh an der Seneralversanumlung beteiligen wolles, baben ibre Akten spätestens & Tage vorx dem Versammiungêtage auf dem Vü:39 dex Gesellschast zu Selsen« firchen-Schalle, bei dem N. Schaa hausen’shen Veantvrtreiu A. . Côln odex DüFeldorf, bei dev Direction vex Discouto. Gesellschaft, Verlta, over bei dem Bankhaufe A. Levy, Eölu, zu hinterlezen oder deu Besig derselben naBzuweisen.

Z.r Legitimatton der Akttoväre für die Seneralvcrsammlung dienen die von den bdezelhneten Anmeldestellen auszufertigeus dea Stimmkartea.

GelsenkirHen-Schalke, den 11, Fe-

bruar 1918, Dev Vorstaud. M. Großbüning-

(63403) Leipziger Vereinsban? in Leipzig-Plagwitz.

Die diesjshrige ordentlichez Geueral- versammluna findet Sountag, deu 10, März 1918, Vormittags A UUhr, im Ganl’yedäude dir Leipziger Vereinsbank in Leipzig-Plagwitz, Karl Hetne- Straße 30, Grdgeshoß, statt, wozu die Herren Aktionäre A ergebenft eingeladen wcrten. Dies» selben haben fih beim Elatritt in das Versarimlungszimmer dur< Eintriits- karten cufzuweiien. Die LUnwesfenheits- liste wir» bei Gröffaunçg der Versamu!!ung ges<lofsen.

__TageSordnung t 1) VesŒäftéderihr des Wo! stands - für tas Jahr 1917. 2) Bericht des Aussi$ts:ais über dite Iahresrehnuna, Antrag auf Ge- 3) nebmtgung der Jahreerehuung und Entiainung des Voiftands und Auf- Aae, eschlußfa}sung über Verwendung des Meirgewinrs uad Fettsepung der Dividende.

4) Genehmigung der Uebe:tragung von Aktien (ber je 500 4. i:

5) Wahl eines A {ßh:sratsmitgli-ds an Stelle des aué \Heidenden Herrn Bau- meisters Nichard Nammelt tin Leipzig- KleirisWoder. je Herren Aktionäre, w:lhe an dez

Generalversammlung teilnehmen wollen,

baben thre Aktien oder an deren Stelle

die túr hinterlegte Aktien von öffertlihen

Behörden, Notaren oder Vankcn aus-

gestellten Dépositens<rine uf Tage

vor der Generalversammluug, dem- uach spätestens au 4, März L918.

in unserem Gi \{<äflszimmex nah $ 16

des Gesellshafisvertrags niederzulegen und

dafür Einirittskarten ' in Empfang zu

nehmer.

Der Geschäftsbericht des Vorstands wit der Bilanz und der Gewinn- und Ve-Tuft- re<aung lieat vom 16. Februar 1918 n unjezem Gcs\Eäftszimmer zur Ginfiht für die Herren Afiionäre aus uvd kdi1i»n sie daselbst au< Drucküü>e abhclea lafien. BEUpRg ? MLY, am 10, Februar

wu. Rededcer,

Adolf Arnhold.

becidigter Bücherrevisor.

191 e ptgev Vereinsbank. Ca Autffichtsrat. Der Vovstand. „Reimann, Vors. Baum. Sthe.