1918 / 40 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

eingetragen: Die SGefell- om 1. Januar 1918 auf-

Waicting n hat A

Den 9, Februar 1918, O.-A.-N. Gerok.

Walblingen. [63896] R. Amtsgericht WBuislinzen.

Im Handelsregister wurde beute Hei der Firma Rermstbal-OueTeu-HGefeli- Saft mit befthränkier Gaftzng in Bciazfteiz eingztragen: An Siellz des anm 1. Januar 1918 ausgetretenen Kauf- manns Fce!edrih Säfer wurde an L. Fe- bruar d. Is. der Kaufmann Karl Etfig in Pforztcim ium weiteren GesGäfts- führer in gemeinsamer Vertretungsbefugnis mit dem biéberizen Geshäftéführer Otio Niringer bestelit.

Den 11. Februar 1918.

OD.-A.-R. Gerok.

T orbis. [63697] Im Hantels-reatsier A Nr. 42 ijt beute hi der Ftrma Narl Grompe, Lrize- feide, die Witwe des Faufmanns Kark Grompe, Marix g25. V3brith, in Leine- felde als Inzaderin eingeiragen worden. Word5is, den 8. fchruar 1918, Köuiziides Amtsgericht.

Würztucrz. [63791] Cari Veiseußecrz in Würzburg. Die Fiüuma ift iberteahngën auf den Kaufrzann Gusteb Bobak in Würzburg. Der LEees der im Seschäftébetriebe begründeten VerbindliGfeiten des früßeren Inbabers ift au3gesGtossen. ZWKrzburs, den 6. Februar 1918, Kgl. Uratgeri&t, MRegtsterzint.

WErz2areg. [63790]

Dandelsvexeinigung für Dürne unI SleisS2ereibedarf2arililek, Ge, Jers&aît mit besWräuktcr Daftittin Die Gesels{aft mit dem Siße in Wärz- burg wurde beute in das Handelsregister N zen, (li Sáf :

e SejelliBafisve:tragz ist erriGiet au:

§1. Sanuar 1318. q Bs

Sezensiand des Unternebmens ift; Der Eintauf in Därmea, Maschinen, Geräten, S-:wü:zin und fonsligen Artikeln dei Darmbran@e ¿wee Ahjabe aa den Darn:- handzi und an fonftige Abrehmer oute dei Dondel mit diesen Gegenständen; die Üeternahm2 bon Behandlung, Lagerung und Sortterung von Därtn€a, dite Ver- teilung von Därmen au Dartmhär.dler, (mkcuf von Därm-n im Auslande im Auftrage Diitter 1owte dez Betrieb vor letczartig{n oder ¿hnlidhen Geschäften und Unternehmungen odec die Beteiligung ar jolen, endli diz Errichtung von Zwetg- niezerlafungen und Laugerftellen,

Das Stammkapital beträgt 120 090 ¿# =— cinbundert¡wanz!gtausend Mak.

Die Bekanntwac.ngen ter (Feselli&afi erjolgen nur tm „Deutschen Neich9anzeiger".

Geschäftsführer {i ‘Moriz Weindling, Kaufmaun in Würzburg.

Würzburg, den 6. Februar 1918. Kal. Amtsgericht, Negifteraut. MSFDat, ; [636983})

Inhaber der Firma Osfsov Schmidt, Baugz-s@äft in Roßlau. ift Zimmer- meitter Karl Jänt®e in Nofßlau.

Herbft, den 9. Februar 1318,

Herzoglihes Anhalt. Ar:tsgeriHi. Zorzksat. :

/ [63899)

Inbaber der Firrna W. Schreyer in Noftiaza it dec Braumetster Wilhelm Schrevor in Roßlau. Dieser Hat sctner ¿rcau, Gharlotte geb. Richier, in Neßiau Proturxa erteilt.

erb, den 9. Februar 1918. Herzogl. Anhalt. Aintogericht.

Zittzua. i [63740] G Zu das Handel8regifler ist eingetragen

órden:

1} auf Blatt 1298: Die Firma Ol§2rs- borser Lederersatz- und Pabpenwuerke, Papgizer?abrit, Paul Sszyuimmank in D!btrEdotf. Araber ift der Fadrik- direttor Gustav Hecinann Paul Sstmmæmark in Neudorf an der Spree bei Guitou. Ungegebener Geshäfts¡weig: Fabrikation ven Ledeterfaz, Pappen und Vopierwaren aller Act urb Handel mit denfelben.

2) auf “Blatt 1225, kei. tie Firma Guêav Wintev, Ziitauer Narosserie- && LPageu?abrif tn Zittau: Einze! prokura ist erteilt den Ingenleuren Kurt und Arthur Winter, beide in Zittau,

Zittau, den 12. Februar 1918,

Kontglicies Amtegeri@t.

7) Genofsenschafis- _-reglüier,

ARCRON. [63700}

Im Senofienskaf:tregister wurde heute bet der Genossenscka‘t „pamiliengartetn- verrin Ertoluuig“ cingetragen: Aa Stelle d2s au8gesWteckenen Johann Winands zu VaDHen ift Iojef Bucbiy zu Aachen zum Vorftondkrittglied bestellt.

Sachen, den 9. Februar 1918,

Kgl Amt3gert#t. 5.

REm%erz. [837013

Unterm Huilgen wurde im GSénoffen- | schaftêregister eingetragen bei ber Firma ie Darleh2nSfasseuvzrein DBrfleirs, eingetrageze Senofsensas: mit u1:- bescrüänttez Safibslichi“ in Törfteins. A.-S. Bamberg: Johann Zafmann ift aus dota Vorfiand auscesŒ{ieden und für ibn best-eUt Peter Pflaum, Bauer in Dbrfleins 3a.

Bsrlin, [63702]

In das Sonofsenshafiéregistax ist beute eing2tragen worden bet Nr. 7314, Krit-08- arbeitegemcins{aft des Berliner Œdcl- metolgerwerbes, eingetrazene GenoffensSaft mit beschGränkter Haftpflicht, mit dem Sitze zu Berlin: Die hôchitzulassige Z25k ber Deschäft3anteile t erb33t auf 199. Berlin, dmn 9. Februar 1918. Königlicwei Amtsgericht Berkin-Mitte. Abteilung 88 NOTYEerung erni [63703]

In unser GSenoFensGaftsregistre ift heute bei Nr. 4, Konsum Verein in Umeltenig t, eingeiragen worden, daß an Sielle d23 aus dem Vorftande autge: shicdenen Bahnarbetters Beruard Linge- mann der Landwirt Lubwo'g N:Emeyer und für tas frühere Vorsiandsömitglied Maurer veinrih He!d der Tischler Carl Hocst- mey2r, sämiliŸ in Améluaxen, gewählt warden tft.

Beverungen, d2a 7, Februar 1918,

Köntglich-8 Amtegerichä

B raumt caweifs [637663 Bet - dec im hi:stzgen Genofitnicha!it- regtiter Band L Sette 102 étagetiragénen Firma Allgerzteiner Konsunt-Werriz zu Braunfihwtig, €eiegeiregeie Dez- nofersaït mit SeiWräulter Saft vit tit heut: foïgenoe8 cingehagen:

Laut “änmeldimna vom 5, d, Mis, ifl an Stelle des fr-eimillig aus vem Vortand auÏgefcktederen Kasßercrs Hezuann Waller ur Besóluß der Benetalversamr:miung wom 25. Jaauar 1918 das ftellvertretznde Vorstandömttgii-o» Wilbelm Riecke ia der Vorland gewäßlt.

Dur B \Hluÿ der Scneralgersotnii- ung vom 18. Janitax 1916 ift der Z 61 des Genofs:n'chzftsstatuts geitrichen.

Wre. Hiveig, den 9. Febeuar 1918.

Herzogliches Antkgertt, 23. DrosÈon. [33705)}

Af Blatt 37 des Genosser}chafts- regisier3, betr. die Senofs2enschaft Bezwg8A- aud WUsangenofseunscaî WM381225 11d Ringcg2zad, ciugetragene Ge- cofeusdzaît mit béfebväntter Saft- pflicht ia Mot\Vatz, ist hzute folgendz? ìingctragen worden: Err{t Mar Fran: st nit mehr Witglied des Borstands. Dcr Guitbefsger RiÞpard Franz in SGohlie st Mitglied d:3 Vorstenbs.

Dresden, den 9. ifebruacx 1918.

K3niglides Amitgrricit, Ft, TEL

GEo29rnhanin. / 63707) Auf Blatt 224 des GenosensZaftöregisters, hetreFend den Ev rr-, Nredit- tiid Vez- ¿ube CaInfeid uud Wiigegeud, ciugetrag2zunr Seuofcnusidaeft Mit 14 vestränkter DasthTicht in Scönfet, t heute eincetragen worben: Heintico Ione vid Dito Kolte Fnd aus dent Borsitande auegescicden. Gans Dietrich it nitt mehr Mitglied des Vorstandes, Der Gut8vefiter ar Eidier tn Schdn- feld if Mitglted des Vorftanda, Grsfraugain, den 9. Februar 1918. KöniglBc3 Arrtggork Ft,

ToOMRHnisbaErT&A, PutDpr. [42787] In unjer Genofsenschaft8regiler Nr. 6 Jotarintêstbtirger Spar: zud Var- lehen8afsenverein e. G. m. u, §, i beute eingetragen, doß dle ausge- scki?edenen Vorstandsinkitali-der Sruper- intendent Hensel, Zorn, Wogzidko und Jafkubowski fowie die auzzesGtedenen Uufüchtscatzmitglieder Koolowski uud Par8mann wiedergew&ßlt wörden sind. JoyauulEburg, den 16. J2ruar 1918. Königliches Am!8zericßt,

Aer Dton, Alig Hu. {63708} Geussscaschasis8regiüierrintvag. aBewerbo Vorschuftr Berein Lira, e, D. m. v. P. in Lindau, Burch Hauptversamm miunzöbesBluß vom 19. Des ember 1917 wurden die Satungen der Secnossershaft geändert. Hiernach ergeben nh u. a. folgende Aenderungen : Die Flrma lautet nunmehr: „Linder: Beiuerts- vank Lindau i. W, cinert2azrne Ac- uos2zihaî: vit Serie dati, oflicgi, Gegenstand d:8 Unternehmens ist nuntnehr: Der Deirieb von Bark- gesœäften zuu Zwele der Seschaffurg bez fär das Geroerbe und die Wirticjaft ter Mitglietcr nötigen Geldmittel. i Kerapten, den 9. Februar 1918,

Kal. Armt3geri ht,

XODIOR E [637043

In das biesige Genoffen! castsörea!ster wurde heute unter Ne. 22 be! der Lei 21, tharnter Volk8bauk cingetzagene Se- nofenschaft tit unbrfYerulte! Hafi, pit in LA2iheinizuarg clugetragen: Vito Smalerbech ift für das im Felde besindlide Vorftandöwitalieo Nikolaus Kt. wäkrend der Zeit feiner Behinderung «is Slielivertreter bejtellt,

Kobl2u3z, 17, Januar 19183,

K3nigliches Auilfg2zrit, 5,

LECarE Osr. [83709]

Eintragung in das BDenofsens@afts- register bet Mcievrigeteofeuhnt e. G. 13, 2. H, Gua Ver Letzbmann Laust Ghriftian Breoderien ift aus dern Borstarde cu2ges{icden und an seine Stelle d2e Lantmaan Anders Nissen in Ellut g#- reien, Ugumtloficr, ten 9. Februar 1918,

Königlietes Arnt8ge1 icht,

ÆAürsBerg. [63768] Geugfsenfe* aft?regifiereinteag. Nouszcutcketei2 für Noth a, Sattd und llirtgei ub elungetragenue Senefszn- schaft umi befchriiaiex Bafipflicix iu Rat a. SZanv, Georg Lorgeneter ift

Raab, Werkmeister in Noth, zum Kassier gewählt. Das stellvertreteuze Vorftands- mitglted Adam Barthal ift gestorben, Siezberg, 9. Februar 1918. L, Erntégeri@t Uextitergerict.

Pie, [63710] n unser Venofsens@aftéregiier jt bei Nr. 19 „SÞpan- ut2b Dazl2hn8ka Ten dercin, e, V. m. 83. D. 38 VBigisg- wu“ der VMühlenbefiger Jos-f Pieko- owstt in Liasowig an Sielle des SieLenbesigers Valeatta Bartcsch daft als Voritanb9mitatied am 7, Februar 1918 eiagztragen worden, Anmi3gearit Pie. Potsdam. [63711 Für den aufgesHiedenen Vaïtor Hans Bierhaum in Poisdam ift der Nehuungé- revifsor Sdmnund Döring in Potsdam in den Vorftaab ber in unscrm GencoFen- aftöregifier untex Nr. 16 etngetra2znen BercFensDaft in Fitma „Wrbritzr DBau- ven Votébrom, Ciugrizagecxe Ber- agfenftzust vie beszrInfier Daf. pi ta Patsdars gewählt, Woo, den 7. Februae 1918. Fonigitczcs Amisgeri?. Azteilunz 1.

Ribnitez, {63712}

Fn unler Genofsensczaitaäregtfier ift heute um WBlanktthagzene2 DÞpar,- uUrb Daz!lcbnélas24-Nereins, e. S. t. u d, in Wiantenlingeu ttngrtragen: Der Mállzr Ldelf Fit in Blarkenvagen ift aus hem Vo:stard on8aeichieden und an elne Stelie dec Ebpiter Karl Möller tin Bkankenhagen getreten.

Riönitz (MeŒl5g.}, dctu:7, Februar1918. Grohßerzepli8s Ant3zericht. SaarIerist. [63713]

In prjere n Genesserfhast3regtiter U: fei Nr. 2, Rehliugex Spar- Und Dar- le Husfassz1vtrein, e. G. M. 2. H. zu Rehlizazn, vermerkt worben: Das Bers- itandsmligited Jaeoh Scrceck ist ausge, chiedea und an feiner Stce der Suled Foham1 Wilhelm von Mehlingen în den Vorstand gewählt.

Saarl2wis, den 31. Januar 1918,

Köntiglih»8 Ämi3gerißt,

4 E a I C E E R e

SARFICcuES, [63714]

Im e Nr. 29 ift bei 7 Genotenshat Padteter Spar- und Darleh- 8aservrurci ck B. m. 12, D. 11 Vadcen verziert worder:: Beter Netter ift aus tem Borslande qu?- g2fB!eben. ;

Saartou!8, ben 31. Sanuar 1918.

Königliches Amtsgericht.

S=(adtiin, [6374151

Im btefigen Sertossenschaftsreatster Nr. 12 i bei daa Nonsisin- tab Peoroufiiv- verein By Gtndztint 120d Uutgegeund e: G. u, b. H, in Staditli beute ein» getrager worben :

N1H dem Tobe 28 bizhertgen G-:- \§äitsführe:s Feauz Müller find gewählt worden:

a E GWesäftsfübrer: ber bizZerige

Kasfterer Dikar NRetitmavn, b. als Kasseier: Niard Näder Hier. Stabi, den 9. Februar 1518, Fücslies Nmtsjzerlzi,

Weaterziedo. [65716]

S8 Ganoffen'Baftoreatter ift zur ePezgstheltungE Ser ofseusetagtAnen, 3. G. 121, §8. H. in Vpeg“ eingetragen wotden:

Der Ldwirt Johann Hlinries Eier 11 Heagforve ist aus dert Lozrflaud aug aDieden und an teln: Stelle ber Buta- tefter Carl zu Klampea ia Kamen getreten.

WSefersteh2, ben 6. Februar 1913. Grolberzogllhes Aunttgeriht, Adi. T, Fro rere. [637697

Dazxtiejecrsfafsonverrein Eiftug Et, duaztiragecnr Ferofenfdefi aut 2s Gesebrndien: Dai. Auge Siezen ist der Beisfigre Franz Gugea Beratuger uno neugeiwoF6lt an d:fen Stelle der Maurer Valtin Lazry in Cisingen. @e- teralve: izmmulungete Qu vora 16. Ves zember 1917.

Wrirz9tuo%s, den 6. Febritar 1918.

Kul, Arntdgeribt, Reglsteramti.

Zeit, [63717]

In uaser GVenofiensSaftsregiiter ist unter Nr. 25, Ländgeuofseus&hzaft Dit- Bternberg e. U. u. b, &, zu Kieleti- éi, Tolcendes eingetrageri:

Tre den fcuheren Megierung8afessor yon Trott zu Solz ifi fett Nitterguts- desizer Dr. BVoUmar, Selhow, Lorftanbs- migen.

Zizlemsig, den 7. Februar 1918,

itglihes Ani8gericjt.

Ch 1 L 04 28 A

} Mußtterregister,

(Die ausländisck en Muster werden unier Leipzig veröffenilicßt.)

FTAS F OVSTe [63507]

In *‘tußterreziñier bes biefigen Amte- gerichts 1 eingetragen :

Za Nr. 1594: Die SGußtsriit bezügli der von der Firma Dauvoverite Eates, Sabri? H, Vaßhlsen tn Hannover an- gemeiteten Muster mit den Fahriknunm- mern 2290 und 2203 ift um 7 Jahre verlängert,

Unter Nr. 17009 die Sauvarverscze WMaschincubau - Kctieu - SejieliseHast Lormal2 Berg Sgrüorf in Linver:,

Bams§:r3, den 11. Februa7 1918, K. Aartagecicht.

au3 dera Vorstand ausgeihzieten. An sctner Stelle wurde das bisherige ! stellvertretende Vorstandemitglied Konrad

ein Briefumschlag, entbaltend ein2 Ge-

rätetafel mit der Fabriknummer 21 ; Muster | b

fr plasti]che Erzeugnisse, S{ubsrift drei

Beittags 12 U5e-. Hareusvéer, 31. Fauuar 1918, Königliches Anitogeri&t. 12,

T? C0. (63511) Der Schuz des in unfer Musterregtiter unier Nr. 93 eingetragenen Miisters zu TaFXunzen der Posen2x Kaffee. Rösterxei Tos und Saeccoy in Posex ver- Cfertli@: in fe, 2593 des Deufkschen MNetcdsanzeigers vem 24. Oktober 1217 trt erlojden. Vojseu, den 5. Februar 1918. Köutetthcs Amtegericht.

11} Konturie,

Ei S6nact. [33728]

Urber den FZachlaß des acm 8. Novembei 1917 versiorbenen WeunerntristeröRdam NWuanutt SEnther aus Stv2gia it heute, am 2, F-bruiar 1918, Voruittacs 11 Uhr, der Fonturs creffnet worden. VBezwalterz if vorläufi der Vteuzttagwalt Justizrat Hiß- b28 in EisenaW. Änzetge- und Auzrcldefriit bis zuin 1. März 1918. Erste Släubiger- veriammlung und allcemctiner Prüfungs3- termin den D. Mang 1958, Vozin. D Uher.

Gisf2uaW8, den 9. Februar 1813, Srokberzogl. S. Armfögerißt. Abt, VIT,

Laudäzberg, WeArihks. [63730] Ueder don Nadlas drs am 21. Sep- tember 1915 îtn Rußilaad getalenen DVehartttlers Guten Misr ch ju. aus DitrtagEt2f ist beuts, am 11, F2- bruar 1918, NoaGmiftags 5 Ubr, das Ko» kutäverfüuhren eröffnet. Der Kagifmanv Julius Beratrany in Landttera a W. t qum MKonfurßyarwaltee belt, An- melderrift und offener Arrest mitt An- ¡elgepfli§t Bis zum 1, April 1918. Erfte Sséchigerderfammlm am D. März P38, Méiitens LD Uße. Prüfungs- termin am B. Wyntl LI9US, BRiitag3 E Uhu. Ver Berichtsschreiver des Läntg- lien Amttgerihßts Landêébesterg e. L.

Amctaon, {33723} Yas Fonkurgversrren über das Ver- mögen d:8 Nachlasse ves zu Bardes. berg veritordeien Wietos Ænthias Seusen wtrd vat ersclgter Lbhaltung des Slußtettmnins bierdut® aufgeboten. atze, den 8. Kebzuar 1918, Söônlalie3 Aratäceriht. Abi, 5,

“V ASCHTIt. [63724] D235 Korfur5yerfnkren übr bes Ner- mögen der UbtieugeszUichast tür FXpyx- rate ut.b Pefrelvct in Haen und fn Sto!berg ©= Nd. wird nach erfolgter fibholang des S&Slußternins hierdur auftachod-n. i Fadex, bea 8. Februar 1918. Kbriglichs Am!egeri@®t, Ukt. 5, Aer fin. [83726] Das Koukur3versohßren über das Ver- mogen der Siema Serra Blum «c C9, Þ. u. D. D, in Verlta, öyr- riXerste, 113, tit tatolge SPlußver- teilung nad ThbaTtung des Shlußterzmtns zufgeh9hen worden. Berlin, d2n 6. Februar 1918.

Der Gerihtsshreiber dea Könialichen BNiwitsgoriie WBerlin«Mitre. Abt. 81. E romberg. [83725]

Das Lonfuräverfahren ber das Ner- möôpn der Wantunterachmioers8 Otitn Seclie a1 romberg ird na erfntgter Adr des COußtermlns bierdur aufgehoben,

WVrontberg, den 26. Saomar 1818, Köntgllhes AmtgertiÖt. WPáitoin. [03727] Das PonTurévei fahren br das Naclafis vermögza dos Veivpaticauns Derutantz Enzarb B89? in Döbeln mird nab haltung des Schlußtermins hier-

dur aufgetoden.

DEScin, den 10, Februar 1318, FöntgliBes Amitgeri§t. Bem, F ost. [63741] Das Konluravertahren üßer das Yer- mgn bes Fabniferten Guhane Wb, Ler in Soma (in Firma Sruft Süinther Ttacyste,) ist dvrd) Beschluß des Kör!tz- lien AmttgeriXts voin d, d. M. nah Abhaltung des Sc{luüterauntrs und Vell- ziehung der SYiußvectcilung aufgebeken

worden. Part, Wesi, 6. Februar 1918, Der GeriLt3sd;reiber des Nönialidien Amtegezicßte,

EnSsterbuz g. [63729]

Ja dem Kontur8erfahren über das Ver- mgen des SGuhnaGzrumeister® Rudolf Sounuu8 în Justerbruerg wird zur Ab- nabme ber Schtußre&nung des Verwalters, zur Grhebung voa Etmvendungeza gegen da Schlußverz-ei nis der bei der Ver- teilung zu berü@cksichGtigenden Forderungen jowie zwr Anhöcurg der Gläubiger über de Ecrstaitung der - Auklagen und die Gewähiung einer Vergütung an die Mitglieder des ESläubigerauss{chuFes der S(lußtermin auf den &. WKärz ESKUS, Vo9eniitiags LO thy. vor deur Hönialien Lmmt8gerichte hier"elbft, Zimmer Nr. 81, bestimmt,

Amtsceriht Jufterxburg.

TRantaau, Ua rmaateit f, E. [63721

In dem Konkureverfzhren über den Naa laß der Wittws Auna Catligrinzz Viiann, geb. WWoiés, in Sembiagen ist zur Abuahme ver Schlußrehnurg tes Verwalters, zur Erhebung von Eintweg-

angen gzgen das S&lußverieihnais der bei der Verteilung zu beri ne

! Frie, arganeldet atm 22, Januar 1918,

Forderungen der SBlußtex i 15. ma Ron, Boratltiago 10 uta vor dem Königlichen S let dest L Ygericie bie augazu, Do ri 9. Februar 1218. stedt i. Holi, den Hör.iglikes AmtsgertZt,

SCcuraraSTbDersI, S2chag Das Konkurtverfzbren über Va 20 mò20 des Naufma#228 Alfeeh Talke ücvger ir Echwvarzeubezrg, alloini e : JIaug2eders der Firma Nifv. Talteni 8egrr daselbft, wird n2H Abhatiu, dee Schlußtermins BierdurM aufgeboben Schw=erzeubera, den 4. Februar 1918, Fönializ23 Arnt8gerit,

V S

Tuckel. 9710 Dos Konkur8nerfaßren füibez tel Ba mögen des GaZwuizts Reiaholhy Baue, meier in Meufare wird nah erfolie, Ubhaltung des Swhlußtermins bietdurd aufgehoben. Den Giäubigeraus\Gumit, ¡Tievecn sind ats Vergütung folgende 4. erge feitgrießt worden: 1) dem Qu, mann Adolf Seldiger ia Tuchel 199 « 2} dem Kaufmarn Jgnoß Kuna daselb ¿ Z!. imm Felde, 100 4, 3) dem Härt[,y Kaul Klatt ta Tuche! 109 45. N, 4/1

Köaizgiiches Amt2gerit Tuchel,

den 31. SNanuar 1918,

I

2) Tarif: und Faohrplanbekannt: nahungenderEisen: (68719) 3ainezt,

Dezurs2- Sistubahu-Personen- uxd Gr ädt2rif, Teil V uud preußiig, heffis®ex Staaiëbahun-Pcrfsouen- und Wepcktarif, Leit AL, Pit Gültigkeit v. 18, Februar 1318 an wird dio Al, gerne Austührunag2bestimmuna 5@ j S 13 E.-V.D, im Deuisczen Gisenbaßn, Mee und Gepädttarif, Tell 1, duih olgenden Zusay eraërzt: „Die Eisenbzhn verrealtung hat jedod das Net, allgemein oder fûr einzelne Zige cnzuordner, daß die Fahrt am ersien Tage der Geltunçs, taur der Faßr?arien angctieten werden muß". Vit dem gleiBen Tage wird die besondere Ausfährunzddestkinmung 6 zu §F 13 E.-V.-D, auf Seite 14 des preußis§: besien Tel e uxd Ge- pädcktarifs, Teil 11, aufgehoben.

Berlits, den 9. Februar 1918.

Abniglize Sifeubahndizetticu, namens der deutsheauEitsenbahnerwvaïtunqt,

53, Nr. 9 V. 25/29,

(C2

Die bei ciner Reihe von Berliner Vor- orten befießenden LbwetBunugen der poli, tisGen und poîtalisden von d-r Etsen- babnstalion8bezeihnurg baben für das Yublilim e S eau {n der ustellung von Gütersentungen zur Folge gehabt. Um diesea în Zukunft zu bee grauen, sind die Berlinec Eingangdbahn- böfe angerotefen, alie Silidzuisendungen, bei denen 4B aus den Angaben tim Fract- brtefe gwetseifos ergibt, daß der Empfäncèr in etnem Vorort wohnt, die aber mangels einer rittgen tarifmäßtgen Bezei®nung ver Vesilteamungsfstation nit nag den Boroit, sondern nah dem Berlirez Ein: aancSckabnhof abgo-feitigt wurden, ohne Zuftrag der Empiänger sofort nah dem Borert weiterzusenden.

Werlit, den 10. FeSruar 1918,

Königliche Eisenbahadirektic:.

[837203 ;

Gütertar f zwisGWen Eisenbahaen int deutschen Mililärbettieb dis besegten Dit! len Gebiets und deuisen Eisenbaÿnen, Nit Gültigkeit vom 15. April 1918 gilt im Verkebr nach Bayern r. d. Rh, dir Artnabmetaruif 1 für Holz utt mehr für Stuvenbolz. Die Echdhuvyg des Fra@hk- sap-s na Krapbig- beträgt seit bem 1, August 1917 nit mehx 1 d, jondern 1,1 44 und vem L. April 1918 ab 22,9 für 100 Eg,

Sromber(@, den 9. Februar 1918,

Föniglie Eiscabahndireïtiuna,

als geschaftesibrend: Berwaituug.

{83721] ; Westveut?cch - südwestdeutscher und nordwrfideuts©)- bagyeriscwer Verkehe. Mit Wi king vom 1, Ap:il 1918 werden dle tim wesidrutsch-\dwesideutschen Larif- heft 6 bestehenden Ku8nabmetarife 2 11 Saab urd- be für Steine des Spl Tarifs TIL Ziffer 2—5 ohne Grsah auf- gehoben. Ferner wird mit sofortiger SBüitigleit die Station Hannover No! hasen in die wesldeut[ch-füdweftdeutiWn Lartfbefte 1—4 und în den nordroest- veutsh - Bayeris@en KLailf einver, Kähezes im gemeinsamen Tzrif- und D febréanzeiger der preußish - hessil in R I A E bet den cftgten AbsertigungIiieuen. j Fraukfurt (Wt), den 7, Fedruar Us Giöuigiihe Gisenbazudircktioz-

E }

Veraniwertliker Süiftleiter: Direkios Dr. T pr o in Ghariottnins Vercmiwortlich für den Angeigen E" Der o Edo Gestell in, NRecaungöras Mengering um D Varlog der Gcsthaäftsftelle (Mengerin

in Berlin anl

Dru? der Norddeutschen Bu Virlagäanstali, Berlin, Willclnstithe

sn i

Deutscher

Ee R I

Der Kezngspreis beträgt vierteljährliÞh 6 « 39 Pf. Alle Nofstanftaiten nehaen Kestellung aa; für Berlia außer PEE PELOLELA-KET deu Postaustalteu und Jeitangsvertrieken für Selvftabheler T A 4 | nuch die Königliche Geschästsstelle 8W.48, Wilhelmstr. 22. ues V 1 TL-TEE M YORA

Einzelne Aummera kosten 25 Pf.

Bt

Fuhalt des amtlichen Teiles + Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich, Ernennungen 2c.

Bekannimachung über den Absay von Bohnenkonserven aus der

Ernte 1917. i

Bekanntmachungen, betreffend Zwangs3verwaltung französischer - Unternehmungen und, betreffend Liquidation und Zwangs- verwaltung des Vermögens Landesflüchtiger.

Königreich. Preufzen, Bekanntmachuna, betreffend Zwangsverwaltung amerikauiscer Unternehmungen. Yekanntmachung, betreffend Beendigung einer Liquidation. Aufhebung cines Handelsverbo18 Handelsverdote.

C T 0)

Amtliches.

“Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Pfarrer, Supe1 intendenten a. D. Brüssau in Eils- seben, Kreis Neuhaldensleben, und. dem Oberzahlmeister a. D., Rechnungsrat Kabeliyz in Stendal den Roten Adlerorden vierter Klosse,

dem Zollrendanten, Zollsekretär Büge in Stettin und dem Proku isten Becker in Düsseldorf den Königlichen Kronens orden oierter- Klasse,

dem Lehrer a D. Bönning ia Bcchum den Adler der Inhaber de-s Königlichen Hausordens von Hohenzollern,

dem Yollaufseher Voigt in Berlin und dem Fuß- O e A a. D. Landsberg in Lohausen, Land- reis Düfseldo1f, däs. Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem früheren Walzmeister, jevigen Portier Rippings ph in Holthausen, Landkreis Hagen, dem Maschinisten tothstein sen. in Schwerte, Landkreis Bos dem Wirt- shaftsmeier Kleppin in Carlshof, Kreis Königsberg N -M., und dem Gutsmaurer-Giünheid in Glaubitten, Kreis Raftens burg, das Allgemeine Ehrenzeichen,

dem früheren Domiaitalkuecht Klamet in Pogosch, Kreis Neuftadt O Schl., dem Mechaniker Schmidt 12 und dem Arbeiter Nandow 2, beide bei der Artilleriewerlsiatt in Spandau, das Allgemeine Ehren-eichen in Bronze sowie

dem Meister Holzkamm bei deu städtischen Werken in Berlin - Lichténberg, dem Bauführer Weinstraucy bei den Berliner städtishen Wasserwerken in Berlin-Teael, dem Unter- offi-ler der Landwehr Kühl, dern U: Maschi: istenmaaten der Reseroce Stichling, dem Pionier Runowicz und dem Lando n Seidel die NRettungemedaille am Bauade zu ver-

en.

Seine Ma sestät der König haben Allergnädigst gernht:

dem Königlich bayerischen G-?neralleutnant Ritter von Riedl den Roten Ad erorden zweiter Klasse mit Schwertern,

bem Kaiserlich türk:shen Obersten Kiazim Bey den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Schwertern am statuten- mäßigen Bande, /

dem Königlich württembergishen (Generalmajor von Stein den Köaiglichen Kronenorden zweiter Klasse mit dem Stern und Schwertern,

den Königlich sächsishen Oberleuinanis Hoffmann und Buchheim, Ven Königlich bayerischen Major Seyler, dem Königlich Oen Major Kell, dem Königlich bayerischen Hauptmann Hübner, dem Königlich \ähsishen Hauptmann der Reserve Daliz, dem Königlich bayerischen Leutnant der Reseive Helfferich und dem Königlih württembergischen Leutnant der Reserve Wildermuth das Kreuz dec Ritter des Königlichen Hausordens van Hohenzollern mit Schwertern sowie

dem Königlich sächsishea Vizefeldwebel Görling das Militärverdienkkreuz zu verleihen.

Vats

Dentsches Nei

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: 9 dem vortragenden Rat bei dem Rechnungshofe des Deutschen eis, bisherigen Geheimea Oberregierungsrat Lovenfos se dén Charafter als Wirklicher Geheimer Oberregierungsrat mit m Range der Räte erster Klase zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser haden Allergnädiast geruüt: den bisherigen ständigen pisearer im Neichskolonia!- Amt, Regierungsrat Dr. Brill zum Geheimen Regierungsrat Und perlrageaben Rat im Reichskolonialamt und na den bisherigen Negierungsbaumeister Wilgdor! zum ) ndiaen Hilfsarbeiter im Reichbkolonialamt unter Verleihung "G Charaîtera als Regiorungs- und Baurat zu ernennen.

aijaititith

Liefern. T1. Beim Absoy an die Kleinbänvler dürfen die ast: henden

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnung über die Verarbeitung von Gemüse und Obft vom 23, Januar 1818 (Neichs&-Geseßbl.

Seite 46) wiid bestimmt:

I, Beim Absay der Bohnenkonserven aus der Ernte 1917 dur die Herstellcr dürfen folgende Preise nicht übe ritten werden :

1/1 1/2 1/4

Nortmaldose 0E5 0,33 069 0,33 0,65 0,33 0,65 0,33

0,31

2/1

1,24 1,24 1,24 1,24 1,14. 1,14 - 1,14 - 1,14 1,05 - 1,05 - 1,14 1,14 1,44 1,24 1,49 1,39 1,29 1,49 1,59 1,29 1,19 1,19 1,19

Keinfte Siangenf&n!ttbobnen . . F toste Stangenbr- @bohnen . Fetr.ste Stangenwachvb:r{bohnen Xeinfte Stanger peribrehbobnen . E Swhnitibohnen 1. unge Brehbobren T. . Junge Perlbrehckobren L Zunge Wats-r-dbohnen 1 Junge Schn'it1bohnen . Junge Brehdohnea Junge P-11b echbohren . Iurnge Wahre hbohven Ju ge greß! Bohnn I, J mie g!oße Dohren . , Prinzeßoobnen, extra fein Pit? zeßdohacu, tetu : Wrtinzeßbchnen, mittelfein Bchaenkerne, ext:a fein . Bohnenkerne, fetn 2K Bobnenke: ne, mit'e!f- in. Bohne» ferre, un}orttert . Stnitibohnenkeine . « Augepah.1e Bi hnen

Zu diesen Preisen ist die Ware

DODOD

D SSASSSES

- _

Coo *stWABDOENRNTTN

DO00050

S G3 T5 Go E V3 O 3 5

©oS To T C fn 2 S rf I O T2 T0

+0 @. 0 e T S S 0 000 0d 0 D

H

S 0-70. 0 -S D O0 E Da Sm O-S -

D009 h 3] I a5

D. S O. D P O Dp S. E 0 D. S

SoOSODEOS

S0. 0.6 0 S 0 20-0. 0 0 A S S

D I d

Preise nitt überiritten werden (Gioßhandelepreise):

1/1 1/3

Normaldose 0,68 - 0,35 0,638 - 035 0,68 0,35 068 35 . 0,663 0,33 0,6 0,33 0,63 - 0,33 . 0,683 0,33 0,30 0,30 033 0,33 0,40 0395 0,41 0,39 0,36 « 0,41 0,39 0,36 0,34 0,34 0,34

Feinste Siangers@nittbobneun . . Keinste Staugeènbr: chbobhnen Fetaste S1angenwacczbr-chb: hren . Feinste Stan, ei per. dr! chdohnen Junge Sch it bobnen T. Junge Dicchbohnen I] s unge Perlbre(b haen T Junge Watob:ecdbohnen I Ange Schaitibohnen . unge Hie&bobnen Junge Peribrecbohven . Junge Wacheb:ehdohneu Fuge große Bohnen 1 Junge große Brbnen . Diens extra fein Peingeübohnea, tein Prinzeßbohnen, mittelfein Bohnenkferne, extra feia Bohnenkerne, fein Bc hunenkerne, mittelfetn Bohrnerkerne, unsortiert S chniitbohnenkerne Aus, epahlte Bohnen

Zu diesen Preisen müssen di händlers gelii fert werden,

Tre A Md pat Etn OOSOLLO

K D D R N

Tr u S n f O O D

-_

M: D. D

S D (a)

M: Q-S 0: E S ck00 ck. D S S: S-A -

00.0 0ST S M-M 0 @ck S M S §6 @

FERERZ

_

IIT. Beim Absoy dur die Kleinhändler an die Verbraucker dürfen dle folgenden Prelse nicht überschritten werden (Klelnhandels-

2/1

preife):

1/1 12 1/4

Normaldose 0,83 0,83 083

083 *

e

einfte Stanger\{Gulttbobnen . etnste StargenbreWbohuen . . Feinste Staugenroachsdrehbohnen L Stangervperltrehbchaen . unge Süninbohnen L. an Brechbohnen [l erge Perlor-chboknen I unge Wach9breSbohnen 1 NSunge Schnittvohnen . unge Beehbohnen . aue )erlbrehbobnen Junge D

“I 00 S

SSSSSS

- - _—

C 6 15ck 6 if (Dck A pf pf

_

-_ - -

32 05 D 00 52 96

- I

ahebrechbohnen

ange große Bohnen L RIvnge groß! Bohnen ._. Pins fbohnen, exteafein .

- -

1

© oOoOSSPBIoOOS J I m2 Qa

-

SSSSSSS

A

4a N e

-

inzeßbohnen, fim

rinzeßbohnen, mittelfein Bobnenkerne, extrafetn . Bohnevkerne, fein : Bobrenkerne, mite lfolzat Br hrenkerne, unsorttert Sthrittbohnenkerne . Aubgepahite Bohnen .

Braunschweig, den 9. Februar 1918

- _ -

-

SoS0500

s

Do O0ODO0

SS DD: S Do

COMNOONEAIN D C ININ

I N Rom TIINIRA

- _

T)

Do 00

S0 lse q G .9-_ck Q E D: T S S: A ch S

S. E S D S. S D. S S D 0M D000 S S Q. S E S @

S S. 0. 0 0 6 S. 0A A0 0-6 S D. S S 0E S: G E. 0.4 S O: A D. M ck O. D. -@- 0 ck @ q 00. 0 .@ G S E

Pr pin C7

DDOD

Day TNTNTNOEIT

O O C3 UI I UI L

pm a. [A zj

0:54

2,48 2,43 2,48 2,48 2,28 2,28 2,28 2,23 2,10 2,10 2,28 2,28 2,88 2,48 2,98 2,78 2,58 2,98 2,78 2,58 2,38 2,38 2,38

fra§tfrei Gmpfaagsstation zu

1/4 . 2/1

2,58 2,63 2/58 2,58 2/38 2,38 2,38 2:38 920 2,20 2/38 2'38 2 98 2 58 3,08 2'88 2 68 3,08 2,88 2.68 2,48 248 2,48

Kousezrvzn frei Statioa des Kleine

2,90 2,390 | 2,90 2,90 2,63 2,63 2 63 2,63 2.45 2,45 2 63 2,63 3,20 2,90 3,40

e858

- ckck ck

1-3]

"r G Ss N, y E V N q » Anzeigeupreis für ven Namu einer & çcspaltenen Einheitszeile !|

. Gemüsekonserven-Kriegsgesellschaft mit beschränkter Haftung. - |

Dr. Kanter.

OrfT G0 renn

4

T L T L L

| 59 Pf, cincr 3 gespalt. Etiuhcitszcile 99 Pf. Nußerde:n wird auf | den Nruzeigenpreis eiu Teuaerungêszuschlag von 20 v. H, erhoben,

Anzeigen nimmt an: hi

| die Königlihe Geschiftéftelle des Neichs: n22d Staatsanzeigers

Verlin VBW 48, Wilhelmftraf:e Nr. 32, ;

P S5 I O L A L I A A BUAL R A R A

1948.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangs- weise Verwaltung französisczer Unternehmungen, vom 26. November 1914 SE l. S. 487) und vom 10. Februar

1916 (RGBl. S. 89) Zwangs3verwaltung angeordnet worden. 6092. Lifte. Kreis Siraßbdurg-Stadt.

st für die folgenden Unternehmungen die

Vermächtnisse: Die Ver mähtnifse der franzöls{Gen Staai3anges börigen 1) Ernst Molk in Le Havre, 2) Praertng, Marte, tn

Naazig am Naclase tes am 7. Mai 1914 verstorbenen

Pro-

fefsors Or. med. Julius Molk in Narzig (Zwangscerwalter:

Exzellenz Mandel, Ui te:slautsfekreär a. D., in Straßburg). Straßburg, den 30. Januar 1918

M inisterium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des Janern.

J. A.: Dittmar.

Pur m

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnung, betreffend die zwang®o

weise Verwaltung und die Liquidation des

ländishen Vermögens

ins

landesflüchtiger Per)onen,

vom 12. Juli 1917 (NRGBl. S. 603) ist für die folgende

Unternehmung die Zwangsverwaitung angeordnet worden.

6983, Lisie.

Gesawmtvermdgen: Das griamt- im JIulavde befi: dlie mögen der tur Erlaß vom 18 Apy tl 1916 auszebü'g

Vers erten

L1ndeefl chigen Wuwe Achener, Fzkob, Emma geb. Hoffmann, ceboren 1 Joanvar 1848 zu Brtumatv, zuleyt iu Siraßburg . (Zwangoverw.lter: Retht-anwalt Stei hardt in Siraßburg).

Straßburg, den 80 Januar 1918

Minifterium für Eljafß- Lothringen. J. A.: Dittmar.

Bekanntmachung.

Abteilung des Junern.

Auf Grund der Verordnung, betreffend die zwangsweise

Verwaltung und die Liquidation des inländis Vermögens landesflüchtiger Personen, vom 12.

chen Juli

1917 (NGBI. S. 603) ist für die folgenden Unternehmungen

die Zwangszvrerwaltung angeordnet worden.

694. Liste. Gesamtvermdögen: Das gesamte im Inlande befindl! e

Vers

v Bn der tur E loß vem 18, April 1918 au dge! ürgeiten

Lapdesflüchitgen 1) Doliinger, Leo Gmil, geboten 4. Aptil zu We:ßenturg, Gute b-siger, und Gbefrau, Parianne geb. gehoren 17. Viär4 1881, beide zul-5t in ESt:aßburg; 2) 400 nger, Ferdlna d, g: boren 5. Oftober 1862 zu Wasselo prektiickcr Ant, uüd Ch frau, Ther-se g: b. Schön, ge

A att, Dr. heim, boren

18 Junt 1880, beide zuletzt in Stiaßburg (Zwangsdöerwal!er :

Exzelievz Mandel, Unterstaatssekreiär a.

D., in Straßburxa).

Durch die Zwangsyerwaltuna nit berühit wird der G'undbefig ber Lande: flüchtigen, für welchen die Anordnung der Liquidation

beantragt werden wtrd. Straßburg, den 4. Februar 1918.

Ministerium für A Lothringen. Abteilung des Jnnern.

A.: Ditimar.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordvungen, betreffend die zwang9-

weise Verwaltung

französischer Unternehmungen,

vom 26 November 1914 (RGBl. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (NGB8l. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen die

Zwangsverwaltung angeordnet worden.

6905. Liste. Kreis Saarburg.

Besondere Vermöienswerte: 1) Die Kaufpre!oforderung ton 320 000 4 nebit 4% Zinsen för 1915 und 1916 des f:anzösischen Staa18angebörigen Dubois de l'Etang in Pacis gegen den Zosef Hann îtn Laygad, 2) rie Daileb- 9'o1d rung voa 4000 4 bder franzöAchen Staatéeangebörtzen Eiben Bustien in Frankreich an

' die

Fama L. Bilitard in Saarburg, 3) die Dariebnsto: dereng

von 4000 4 der fiaugsisten Siaatsangebörigen Witwe BaGla1r in Frankrei gegea die unter 11 aufgefüh te Firma, 4) die Rest- kaufp'etaforder1vg der fran&sischen Staatoangehdörigen Witwe Turtel die Erben gegen O. Fikaart, Gutsbesiger aut Hof Aibing, Gemetyde Freiburg (Zæœangsverwalter: Dr. Pünnel, Nehteauwalt

in Saarburg). Straßburg, den 4. Februar 1918.

Ministerium für Elsaß-Lothringen. J. A.: Dittmar.

Abteilung des Junern.

Königreich Preußen.

Ministerium für Handel und Gewerb

Auj Grund der Verordnung, betreffend die zwa weise Verwaltung amerikanischer vom 13. Dezeinber 1917 (RGB!. S, 1105) in Verbindun

t. nqSs

nternehmungen

g mi