1918 / 41 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[62421 Erunemann-Werke, Aktiengesellschaft.

Vekauntmachiung, betreff-4d die Ausüvdung des VWezugërecits auf 4 500 000,— neue Aktien der Ernemauu- Werke, ftiengesellschaft. Die am 25. Januar dès. J. abgehaltene außerordeztlihe Hauptoersammlung der Ernemanr-Werk-, Aktiengesellschaft, in Dresden hat beschlossen, das Gruad- kapital der Gejellsast von F 1 500 000,— auf „# 2100 000, dur Au3gabe Aktien über je „# 1000,— Nenn-

von 690 Stück neuen, auf dzn Inhaber wert zu erhöhen.

ie neuen Aktie:

voll teil und find im

Die be\@&losene

12. Februar 1918 in

und

anzubieten find.

Demgemäß fordern wir die Besiger der bisZerizen Akiten btermit auf, das tbnen zusteh-nde Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen geltend zu machen: 1) Af je 46 3000,— alte Aktien kann eine neue Aktie über 4 1000,— jum

Kurse von 130 9/5 bezogen werden.

2) Das Bezuzsr-cht tit bei Vermeidung des Verlustes

bis zum 4. März an den Werktagen wäßrend der üblichen

in Dresden bei der Deutshen Bank Filiale Dresden und dein Bankhause H. G. Lüder, Kaiserstraße 6,

auszuüben.

Zu diesem Zweke sind die bitherigen Aktien obne GewinnanteilsHetnbogen mit eiaem Anmeldeschelne, zu dem Vordrucke bei den Bezugsstellen erhältlih sind, Zugleih mit der Einreichung ist der Bezugspreis Den Schluß schetn- i Ueber die Einzahlung wtrd auf diesem An- meldesheine, welder alsdann dem Einreicher zurückzegeben wird, quititert. gereihten bisberigen Aktien werden abgestempelt ebenfalls zurüdckzegeben.

3) Ote Aushändigung der neuen Aktien an den beziehenden Aktionär erfolgt nach deren Fertigstellung gegen Rülkyade des mit der Quittung über die Einzahlung

zur Abitempelung einzur?ichen. von 130% mit 4 1390,— für jede stempel trägr der beziehende Afkttonär.

verjehe:en Unmeldescheins. Dresden. den 14. Februar 1918.

Ernemanu- Werke, O Deutsche Bauk Filiale Dxesden.

lautenden

1 nebmen an der Iabresdividonde vom 1. Januar 1918 ab übrigen den bishertgen Aktien gleihberechtigt. i durchgeführte Erhöhung ru das Vandelsregtster des Amtsgerichts Dresden eingetragzn worden.

Die neuen Aktien find auf Grund des Beschlusses der Hauptvzrsammlung an die Deuts(e Bank Filiale Dresden und das ] begeben worden mit der Maßgabe, daß davon 500 Stück den Besißern der alten Aktien zum Kurse von 1300/0, die sofort voll bezahlt werden sollen, zum Bezuge

des Gräandkapitals

Bankhaus H

d8. 3. einsckchließlich

GesHäfstzstunden

neue Akite einzuzahlen.

Lüder.

ist am

. G, der in Dresden

Die ein-

[64231]

Waaren-Liquidations-Cafse in

G.winun- und Verluïtberehawng sür das dreistiast- Geschzästéj-hr

Verlust, vont L. FX*puar bis

Hamburg.

BL. Dez-mbec 1917. Wein,

n A Sebäiter und Untersiüßgurgen Handlung?kunkostenkto.,, Drudck-

saBen us. Beiträge zur Angestelltenver- fih-rung Etakcmm-nstewerkonto für 1917 D-e1!freder: fs: d8 Dividende nfo: to für 1917 Gewinnüäbertrag auf 1918

Aktiva. Ab A! Comnmerz- und Diccontg- | Bank, Girokonto 77 409/41! Effektenkonto E 4 293 895/30 Kontokorrenikonto, QDe- N bitoren 1 009 22768! Inventar- u. Einrichtungs8- | konto Vortrag für in 1918 ein- gehende Effektenzinjen

52 849 20 | 25 416 21

| | 7 548/56 | 29 340 /— | 6 340 50 | 120 000|— s 5 878 44 |

247 37091 Vilauz sür das dreißigste Veschäftäjahßr vom L. Fanuax bis 34. Derember U9AU7,

D E A Sewinnvortragvon 1916 5 408/86 Z nsenkonta 40 075/93 Sffctienzinsenkonto ..

|

201 886 12

247 3701/91

VBaissug.

“H S

3 000 000 750 000/—

1 247 052/72

276 085/06

Aktienkapitalkonto Kapitaireservekonto Deikrederefonds ontokorreaikontio, Kre- ditoren Dioidendenkonto für 1914, niht abgehobeneDibidende Dividendenkonto für 1915, nichtabzebhobeneDivtdende Dividendenkonto für 1916, nicht abgehobene Divtdende Dividendenkonto für 1917 Talonsteuerce|erve Vorträge auf 1918, unver- teitter Ga

5 416 106 22

Samburg, den 31. Dezember 1917.

Der Auffichtsrat. W. Th. Netn de, : Vorsitzeader. Iultus Peters. F. H. NRuete. F. H. Witthoefft.

H. J. WtichGmann,

ftellvertretender Vorsige nder.

9416 106 22

Der Vorstand. StuUde. Krüger.

[64232] Waaren-Liquidations-Cosse,

Hamburg.

Die Dividendensctcize Nr. 28 für 1917 der Aktien unserer Gesells(afst werden von Freitag, dew 15. Fe- bruaz 198, gab, werfiäglih Vor- mittaas von 9 bis 12 Uhr, mit « 40,— das Stück an der Kasse der Commerz- und Disconto-Baut, Hamburg, cin- gelö.

Dte Einreicher baben na Nummern geordnete Berzeichnifse mitzultefern.

Sambuzxg, den 14. Februar 1918.

Der Vorftand.

[64233] Waaren-Liquidations-Casse, Hamburg.

In der heutigen Senerolversammlung der Akttonäre wurde das gemäß der Statuten auts®Geidende Mitglied des Auf- fiitêra!s, Herr H. J. Wickmann, roiedergerählt.

Samburg, den 14. Februar 1918,

Dex Auffichtsrat.

[64240] Handelsgesellschaft für Grund- besiß.

Die am L. März 1918 fälligen Zinsscheine unserer # 9/5 Nulethbe werben vom Fälligkeittage ab eingelöst:

in Berlin r Berliner Handels -Sesell:

saft,

bei der Bauk süx Haudel und Jx- dustrie,

gs s Natioualbauk für Deutsc{- ano,

bei der Direction der Diêcouteo-

[64278]

¿Ziegelei Augsburg.

Tie Aîtionâre werden biermit zu der am Donuerstag, den 14, Märzu918, Nachmittaas 2 Uhr, im hiesigen Börsengebäude ftattfindendzn General- verfammlung eingeladen.

Vagersurdunuzng t

l) Be:t@tersiatlung der Gesellschafts- organe.

2) Vorlage des ReSnung3abschlufses per 31. Dezember 1917 und Beschlußfassung hierüber.

3) FeslsteUung der Zahl der Aufiicßts- ratsmitglieder auf vier und eventuell Wahl etnes folhen Mitgliedes.

Augsburg, 14. Februar 1918.

Dex Auffichtêrat der Ziegelei Nugsburg. Dex Vor sizendet H. Fischer.

[64280]

Die Aktionäre unserer G:\ell\chaft werden bierdurch zvr S, oxdentsichen Geueralversammlung auf Dieustag, den 12. März 1918, Ubents 6 Uhr, im Sitzungtzimmer des Herrn Zusttzrats Dr. Burgbeim, Frankfurt a. M.- West, Königstraße 80 T, eingeladen.

Tagesorduun t

1) Vorlage des Geschäftaberlckts, Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnu:g für 1917.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

3) Beschluffassung über die GSenchm?- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustzechnunag für 1917, Ept- lastung des Aufsichtsrats und des Borstandes.

4) Beslußfassung über diz Gewinn- verteilung (§8 32),

6 N ISE a. M., den 12. Februar

en Chemische Fabrik zu Jeinrichshail, Aktiengeseüschaft.

In Gemäßheit des Tilgungsplans unserer im Jahre 1880 aus egebenen, am 1. Ok- tober 1894 auf 43 9% und am 1. Oftober 1898 auf 4 9/9 ktonvectierten Anlethe von #4 600 000,— find

36 S'8Œck Schuldver!chreibzungen

Lit. 4 311 (& 300 .— *

Dtr, 29.30 39 LIO Ie T0 L398 150 143 144/146 147-148 158 172 175 176 177 181 184: 186 354 713 715 718 797 827 861 862 863 867 871 872 873 876 OMT,

10 Stück S@huldversBreibungen

Lit. B zu # 1000

Nr. 1068 1089 1092 1093 1135 1140 1164 1165 1243 1244

durch Näcfkauf getilgt; ferner in der beutigen Ziehung

15 Stick Schuldversreibungen

Lit. A 31! „#& 300,—

Nr. 214 297 372 373 421 431 432 440 491 508 540 545 655 769 976

zur Nücfzaulung am L. April L948 ausaeloit worden.

Die ausgelosten Stücke gelangen gegen Nückzadbe der Schuldyerschretbungen nebst Talors uad den noch nit fälligen Coupons vom Verfalltage ab bet der Seseli- schattsrafse, hiex, sowte bei der Coburg- SBothaischen Credit - GBesellshaft in Coburg, bei der Allgemeiwren Deutschen Credit-Anstalt, Filiale Géèra, Gera- Menfs, bei der Deutschen Gan? und bet Jarielowsky & Co, Berliz, zur Au8zah!ung. Die Verzinsung der obigen Schuldscheine hört mit dem 1. April 1918 auf. Heincihêhal, Post Köstrit, 29, Dezember 1917. : LKhermische Fabri! zu Deinrichshall,

Aktien-Geiellscchzafti.

Die Betrieb3diceftion.

Kutschke. Kyber.

den

{64246} F-xitag, den 22. März d. Y., Nachmittaas & Uhr, findet bei dem Notar Herrn Justizrat Dr. Wolter, G fel, Köntg9blag 364, die dfetjährige Vrrigosimg unserer PaxrtialoSligationen ¡ta!t, uud zwar:

M 15 000,— 1. Avagabe: 5 Sid. ti. A à M 1009,—, 30 Std. Lit. V à M 0500,—;

6 12 500,— ILT. usgabe: 10 Stck Lit. C à #6 1000,—, 5 Std. Lit, D à M 500,-—. Caffel den 14. Februar 1918.

Mascinenvau- Aktien-Gesell- schaft vorm. Lei & Yenkel,

[64243]

Landesbank Payer. Gruyd- & Hausbesitzer Vercise Aktieu- gesellschaft, München, Sonnenfste. 2/1.

Wir geben hiermit bekannt, daß mit Beschluß unserer eneralversammlung vom 9. Februar 1918 die Z2bl der Auf- ficitSratêmitgiiever au7 sieben fest- gesegt wurde. Wiedergewmähkt wurden die Herren Josef Humar, Verleger und Ge- metndebewollmächtigter, München, Herr Oskax Consce, Rentner, München, Herr Franz Seraph Heilmater, Kamtnkehrer-

metiiter, München.

Neug?wäkßlt rwourden: Herr Karl Schar- nagl, Bät-rmetster und Landtags8abgeord- neter, Mü«chen, Herr Max Marlter, Pireftor, Nürnberg, Herr Johannes Ries, Stadtrat, Ludwigethafen, und Herr Nichard u pes Borght, Katserl. Präsident a. D., Berlin.

[64298]

Sg.

Grundslück Gebäude:

Maschinen: Abgang

Z !gang

Kasse

Wesel .

Patente Sguldner .

Talor:steuer Zinsen

Rücklage wirtschaft

München, Februar 1918.

Aftien.

Abschreibuna

Wertpaplere ; ; Bürgschaften. . . . 2900,—

aren E NKorausgezahlte Veisiherunagen

Abschreibung . für

40/9 Dividende 49/0 Soperdividende . 150 000,— Gewinnvortrag

Tagesorduuag :

und Bilanz. des Vorstands. fiŸtsrats und W1hl der Revtsoren. 5) Ver|chkledenes.

(61082) F, P. Vemberg Aktien-Gesellschaft Oehde bei Varmen-Rittershausen.

Bettand1.10.16 1 595 912,10 140 483,40

Bestand 1.10.16 659 835,92

687 367,641 Abscßreibung 203 623,— j

Giro u. Postsb-ck 113 068/67

d E S

e. .

Sol. Gewintu- und Verlustrechnung 4:1 T TTTT p EASTITTTTTTTTTTTTTTETTTTTTED

Handlungsunkosten

Ueberleitung der Krtiegswirtschaft in die Frtedent-

59% geseulihe Nü®Xlage 27 733,86 Sicherungssteuerrüdcklagel181 000, Gew!nuantetil für Auf-

fihtsrat u. Vorstand 26 891,57 ._, 150 000,—

Vilanz zum 30. September 1917.

2 096 969/50|| Afttenkapital : Schuldverschreibungen desgl. ausgelost nicht eingelöst è NRüdkstellung für Aufgeld MIGLITEDELE C a 0 GYPNhelen » » « » GBläubiger . „. Bürgschaften 2 900,— Gesezlihe Nüdcklage . . Talkonsteuerrükiage . Nüdlage für Ueberleitung der Kriegswirtshaft in die Friedenéwtrtschaft Sewintn .

1 455 428/70 | 14 400,31 645 435,61 41 932,—

483 744 61

( 824,04 120 892 12512 1218115

718 440 4 937

1 939 894 7 050 937

fd: 93 93

82 10

D 29

Mee E O

311 590 16 750 87 213

344 106

10

06 40

|

Betriebsüberschuß

100 000

19 052,131 9554677

1414 337

56 12

Dcehde bei Varmeu-Rittershausen, den 24. Dezember 1917. Dex Vorftaud.

Der Üufsicht8rat.

Bankdirektor A. Schuchart.

Die mit 8 9/9 festgesezte Divivende wird gege mit LO0,— 4 {sofort ausgezahlt, und zwar:

bei der Gesellschaftskasse in Varmeu-Ritteréhaufen, ferner in Barmen bei der Deutscheu Wank Filiale Barmen,

in Gibesfeld bei der Bergisch Märkischen Bauk Filiale der

Deutsche Treuhaud-Gesellschaft. Bodîinus. ppa. Hei

Deutschen Bauk,

Bauk und bei dem Bankhause Abraham Schlesinger,

Vlumbp & Co.

Der Vorstand.

Viehverkaufshalle Wunstorf Aktiengesellschaft, Mittwoch, den 6. März, Nachm. 5 Uhr, 6. ordentli. versammlung im Verwaltungsgebäude der GeseUsd aft. zrduua 1) Bericot des Aufsichtsrats über den Verwögentstand bs Gesellschaft und die Lage des Unternehmens, Vorlegung dec Iabresre(nun- 2) Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Au!sihtarats int 3) Neuwahií von 3 aus|cheidenden Mitgliedern des A, 4) Genehmigung der Uebertragung

Senueral«

Auf, von

Haben.

3 750 000|— 1877 T

4 000|— 29 780 18 40 000

234 904 89 340 21808

103 60658 16 750

100 000 554 677 56

| |

|a=

7 050 937 29 m 30. Sevtember 1917. Dahen.

A Tw R E

1414 337

12

R E T E E E REERR Or

1414 337 12

Wir haben vorsteheude Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung per 30. Sey- tember 1917 geprüft und bestätigen thre Uebereinstimmung mit den von uns ebenfalls geprüften ordnung8gemäß geführten Büchern der Gesellschaft. Infolge der dur den Krieg hervorgerufenen sehc starken Verringernna unseres Revisionspersonals haben wir die Prüfurgsarbeiten nicht in dem sonst übliz:n Um- fange vornehmen fönnen.

Werlin, den 17. Januar 1918.

er. n den Dividendenschein Nr. 15

in Vexlin bei der Bauk für Haudel & Judustrie, der Dentschen in Bremen bei den Bankhäusern E. C. Weyhausen und Carl F.

Nn der gestrigen Generalversammlung wurde für den durch Ableben aus derm Aufsichtsrate ausgeschiedenen Hexrn Generalkonsul St, G. Michaelsen in Bremen Herr Richard Hammerstein tin Berlin gewählt. Der Uuffichisrat besteht nuamehr aus dèn Herren : Arthur Shuchart, Bankdirektor, Elberfeld ; Justtzrat Dr. Paul Wesenfeld, Rechtsanwalt, Barmen ; Mex v. Eynern, Barmen ; Abr. Frowein, Fabrikant, Elberfeld ; Nichard Hamme: stein, Bankier, Berlin. Ocehde bei Barmen-NRittexrs8hausemn, den 12. Februar 1918.

[64230] BFkiiva.

Un

Eisenbahnbaukonto

(Frweiterungsbaufonto

Kreissparkasse des Kreises Friedland Osfideutshe Eisenbahn- Hesellshafi . . .. Erneuerunasfondseffektenkonto :

6000,— Ostpr. 40/6 Prov.- Anl, à 86, = ers

M Pr. 49% Korssls a = , G L

Sparkassenbuch Nr. 16 823 E Kreissparkasse Fried- and 6 Ï j

Nr, 16 824 der Kreissparkasse Friedland Borschuf:konto

der

Unkostenkonto .

Speztalreservefondskonto ;

Nülagen für 1916/17: F 9/9 von Bilanzreservefondsfovto:

Nüdlagen für 1916/17: 5 9/9 von Gewinnvortrag aus 1915/16, .. ,.. Gewinn tin 1916/T

M

M

Gesellstzaft.

Mietheim-Afkt.-Ges. j

I. BV,: F. Wet lar.

Königsberg, im Fanuar 1918.

é 2700,— ODiipr. 3} 9/9 Prov.-Anl. à « é 2079,—

» 9 160,— 6-090,—

x 2719,22 Speztalreservefondseffektenkonto: Spartasjenbuch

Betrtebskonto : Pauschale an Betriebsfüheerin ; :. Erneuerungsfondskonto: Rücklagen für 1916/17

1 021,20 =

e 65933L

Wöterkeim-Schippenbeiler Kleinbahu- Aktiengesellschaft,

Vilanz per 30. Septembex 19U7

P 360

6

1 021,20 = 965,03

Der Vorsitzende des Auffiht8rat®: von Gottberg, Landrat,

16 048

900 9 000

S 376 08

20 8/12 1045 16

919 80

161

410 878 02 Vetoinn- 1b Verlustkonto.

I

Per Aktienkapitalkonto . i Neservekonto für Erweiterungsbauten . Lenz & Co. G. m. b. H., Kautionskonto Erneucrungsfondskonto , «6 17 495,83 Zinsen auf Effelten a Œil08 für Altmaterialten , 13,25 3121,74

RNRüdlagen für 1916/17 es 21 376,40

Ausgaben für 1916/17 (ein\chl. Kursdifferenzj «4 144740) .

Spezialreservefondskonto E pr Zinsen auf Effekten „., Nüudlagen für 1916/17 ¿

Bilanzreservefondtkonto. . , , Nücklagen für 1916/17 ù

Eewinn- und Verlustkonto - Gerotnnvoitrag au81915/16 A 6593,31 Gewinn in 1916/17 . ., 965,03

1512,40 155,73 6,39 5/11 1181,75 51 06

Per Sein aaa S Zinsenkonto E Betriebdékonto: M

Betriebseinnahmen per 1916/17 46 44 219,01 Betriebsausgaben per 1916/17 , 38 247,46

Betriebsübershuß 1916/17

Der Verstaud. _Ju Vertretung: Stahl, Landesbaurat.

Vasfiva.

A d 9 052/64 5 000

19 864

167/28

1 235/81

7 558/34

j

110 878.02 Kredit.

ine“ Straf enbahn. B Fedugar Tat dur tay erfolgten uSt6suug Von n No uidverschreibungeu unferer lsgaft sind nachdeieiaele Numneru se hlung am 1. August 1918 ge- Sil j2 2000 #6 198 197 259 266 306 402 403 443 glgo 756 790 1010 1203 132% 1331 D 1395 1423 1554 1632 1643 1770 138 847 1898 2047 2103 2260 2305 11 2463 2477 2516 2524 2579 2636 12344 2227 9824 2845 2859 3124 3201 726 27) 3401 3420 3446 3460 3462 3853 3872 r 3897 4398 4583 4718 4820 23 4862 4901 4918 5078 5151 5157 P55 5992 5374 5506 5918 5534 5590 E15 5683 5720 5709. 138 Süd je 1009 e019 6103 6116 6229 6389 6399 6534 6581 6587 6611 6633 6706 e921 6924 6942 7071 7087 7123 "000 7338 7356 7439 (48 (967 8 7742 7762 8056 8156 8249 (299 8476 8691 878L 8817 886L «975 9208 9221 9296 9308 9392 0614 9651 9723 9811 9855 9971 10161 10199 10264 10289 10500 10653 10589 10757 10817 10830 10882 11006 11056 11057 11069 11136 11185 11242 11315 11385 11757 11396 11920 2201012115 12213 12288 12362 12463 12508 12730 12733 12762 12809 13038 13948 13347 13515 13681 13690 13820 13844 13957 14032 14246 14401 14404 14452 14464 14495 1695 14617 14623 14684 14751 14960 15011 15108 15145 15344 15625 15578 15599 15608 15618 15722 15753 15793 P t 82 D L D 16004 16018 16032 16076 16133 16161 16323 16348 16354 16378 16392 16433 16521 16712 16724 16947 16991 17037 17038 17126 17260 17497 17519 17670 17753 17816 18059 18099 18115 18127 18178 18217 18393 18418 18700 18765 18823 18894 18915 18950 18976 19175 19214 19284 19297 19313 19333 19364 19699 19723 19740 19760 19798 19806 19824 19832 20178 20231 20369 20391 90410 20571 E S0) 20631 20813 90885 20903 20914 20994 2 2108 1108 21296 21349 21357 21415 21476 91490 21551 21607 21790. 21859 21902. Diese mit dem V. LUugust d. Js. außer Peritnsung tretenden Schuldvers{hretbhungen weiden unter Nückgabe der Stück? und der über den brietchneten Termin hinaus laufenden Zinss{eine vom gedacchten Fälligkeitstage ab mit cirem Zuschlage bon 3% des Nominalwerts, also zu 103%, durŸ die Gesellschaft8haupyt:- lasse, dle Drevurx Wau?, die Wank sir Handel 12. Juduftrie, die Berliner dandel8geselichaït, das Bankhaus S. T Ge ontdar S Md tres vnto-Gesellschaft, die Nationalbank sir Deutschlaud und den A. Scktaaff- þufen’s@Gen Bankwerein M.-S., fämt- lh in Berlin, wochentäglich fn den ibliden Geschäftsfunden eingelöst.

bs 4130 4176

6492 68392 TOI 7695 8282 S875 9566 10015 10513 10870 11115 11528 12199 12596 13228 Tod 14352 14568 14796 15520 T0721

| Nüefständig sind:

A1s der Verlosung yon 1914: Ut. B Nr. 7631 11440 11861 14249, Aus dex Verlosung von 1915: fit, A Nr. 2054 3738 4677 4833. Ut, B Nr. 8377 10090 10960 11183 13077 13328 13544 15281. N C Nr. 16879 17637 19519 20512

Aus der Verklosurg von 1916:

Ut. A Nr. 1075 2271 4828 5911.

tit. B Nr. 8776 9073 9339 10699 10702 10923 11694 11698 11743 11951 11963 12500 13025 14698 15253.

tit. C Nr, 16149 16254 16673 16676 16923 16989 17657 17752 18909.

Aus der Verlosung oon 1917: Ut. A Nr. 941 1219 1771 1911 2111 §10 3163 3891 4483 5670.

tit. B Nr. 6040 6327 6641 6794 9015 66 10271 10274 11156 11277 11858

| 12019 13020 13699 14028 14691 14993.

Lit, C Nr. 16104 17016 17084 17851 18457 18769 19234 19858 20136 20304 21144 21151 21566,

Berlin, den 8, Februar 1918.

Broße Berliner Straßenbahn. [64287]

Einladung zur oxdentlichen Geueral- versammiung der

Aktiengesellschaft

Vandalenhaus Heidelberg.

Freitag, den 8. März 1918, Nach- uittags 2 Uhr, findet in Berlin, Doro- beznstr, 85, Zimmer 50, die diesjährige trdeutlihe Weneralversammluug stati, iu der die Herren Aktionäre hierdurch etn- gtiaden werden.

Tagc8orbuuna t

4 Geschäftsbericht für 1917.

) Vorlage der Bilanz.

d) Gewinnvertetikung.

) Entlastung des Vorstands und Auf-

5) shtsrats.

Srgürzung8wahlen zum Aufsichtsrat.

6) Besh!ußfassung über die Verlegung des Sitzes der Aklengesellshaft von

L He delberg nah Berltn.

/) Besklußfassung über Aenderung des ? l des Statuts, der künstigbin lauten M : „Vnter dec Firma „,Vandalen- D Heidelberg* ist auf Gruod dieses E atuts eine Aktieagesellschaft er- tet worden, welhe ihren S!g in

irlin hat.“ Der Aufsihhisrat. Köhler.

[63803] Aktiengesellschaft

für hemishe Produkie vormals Ÿ. Bcheidemandel, Berlin,

Werdurch laden wic w.sere Aktionäre zu der am Sonnabend, deo 16 Märx- L918, Vormitiags 1L Ur, t Berlin, Hotel Acklon, Kaisersaal, &ingang Wilhelinstraße 70a, stattfindenden Z2. srdeutiihea Geueralversammlung er- gebenst ein.

__ Tagesordnung:

1) Geshästeberiht nebst Bilanz und Gewinn- und Vcerlustrehnung das G'schäftsjahr vom 1. Oktober 1916 bis 30. September 1917. B-- {lußfaffung über deren Genehmi- gung sowte über Verwendung des MHetngewinns.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsihhtsrats.

Stimmberechtigt sind dicj-nigen Aktio- nâre, welhe beim Vorstand dexr Gesell- {aft oder bei den nahnehenden Anmelde- stellen mindestens am dritten Tage vox dexr Generalversammlung entweder unter Vorzeigung der Alien oder unter Vorlage eines Besitzzeugniss:38, w?lches von einem Notax oder von einer öffentilichzen Behörde au!gesiellt jein muß, ange- meldet sind.

Anmeldestellen find: Der Vorstand der Gesel/zafst in Bexli@, die Dresdner Bauk in Berlis, Dreëden und Mühen, die Bayerisde Dyuo- thefen- un Wereselögnk in Müocheu und Landshut, das Bankhaus E. «& J. Schweishcimer, Müucheu, das Bank- haus Diugel & &®o, Magbveburg, die Unioubank in Wien, die Ungarische Allgemeine Cretitbank in GBuvzapest Vexzlin, den 16. Februar 1918.

, Der Vorstand. Salomon. Dr. Salm. [94284] Einladung.

Th. Goldschmidt M.-G. Die Akticnäre unserer Gesell‘{chxft rerden zur aufzerordenilichee Geueralver- fammlung auf Donrnexstag, deu fiebenteu März L948, Vormittags LOZ Uhr, nah Essen in das Hotel Kaijer- hof eing:laden.

Tagesordnung:

Beschlußfassung über die E: höhung des

Hrunbkapitals der Gelellshaft um

2 Milltonen Mark durch Ausgabe

von 2000 Stück never, m!t 25 9%

etngezobiter Aktien, unter Ausschluß

des geseßllhen Bezasrehts her

Akitonâre und unter Fesisetung der

Einieiheiten der Begebung dur den

Borstant und dea ‘Uu}siht3rat forte

über entspretzende Benderung bes § ©

der Sazung.

Vm in der Generalyecsammlung zu stimmen oder Anträ,e zu stellen, müssen zie Aktionäre ihre Akiten oder den Htnter- legunassGetn eines deutsheu Notaz s, dexr Meic8bau? oder dexr Bank ùes Berliner Raffenvrreins in SBeaiäßheit des § 24 der Saßunz svätesteus am 4. März 1918 bis 8 Uhr Nach- mittags bei der Wesellschafterafe oder bet der Diêcouto-Vescbschaft, Werlin ŒEffen und (Fraukffurt a. M, Simon Hirschlaud, Efsev, dem Varmer Bauk- vereiz, GVarmen, der Sliddeutfchen Diskonto-GSeselischaft, Mannheim, der Mittelveutschen streditbank, Werliu, Essen und Frankfurt a. M., hinter- legen und bis zur Beendigung der General- versammlung dort belassen.

Essen. den 11. Februar 1918.

Th. Goldschmidt A.-G. Wilh. Marx, Norsitzender des Aufsichtsrats.

[64289] Gebrüder Sachsenberg, Aktien- gele!!schast, Roßlau a. d. Elbe.

Einladurg zu der am Freitag. des 8. März L918, Nachmittags 24 Uhr, in dem Sigzungssaale des Ge- felscha}tshauses zu Roßlau a. E. statt- fiatenden ordentlichen Generalver- fammlung für das zehnte Geschäftsjahr, welch?-s die Zeit vom 1. Oktober 1916 bis 30. September 1917 umfaßt.

Zur Teilnahme an der Genera!persamm- lung und zur Ausübung de? Stimmrechts it jeder Aktionär berechtigt, welcher spätestens drei Tage vor der Genue- ralversammluug (den Tag ber Hinterlegung der Uktien und den der Generalversammlung mitgerech- net) bei der Kasse der Gesellschaft seine Aktien oder Bescheinigung mit Nummernverzeicnis über die bet ber Neichsbaunk oder bei einem deutschea Notar erfolgte Hinterlegung derselben depontert und den Nachweis darüber dem Vorftaude durch eine thm zu ezxtetlende Bescheinigung erbringt.

Tagesordnung 1

1) Vorlage des Geschäftsberichis, der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. L

2) Bericht des Vorstands über das ab- aelaufene Geschäftejahr und Bericht des Aufsichtsrats üver die Prüfung des Menungsabs{chlufses 1916/17.

3) Genehmigung der Bilanz und ber Gewtnn- und Berlustrechnung sowie Nerteilung des Reingewinns.

4) Gntlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats.

N i P sitende

arl . Deichmann, Wor r. Sika a. E., den 15. Februar 1918.

J: 6 \ lung geïtellt werben in der Generalversammlun i e follen, verweisen wir auf Z 256 des

Handelsgeseubuches vom 10. Yat 1897.

Wegen etwaiger Anträge, die [f

(60220) Teltower- Boden- Aktiengesellschaft.

Die VLktionäre uaserer Gesellschaft werden hierdurch zu ver am Songabeaub,

11 Vhe, îin unserem Geichäftslokal, j Berlin, Wikhelmstr. 43, abzuhaltendez ordenuilihen Seneralversamzluung für das Geschäftsjahr 1917 ergebenst etoge- laden,

Zur stimmberechtigten Teilnahme an der Generalversemmlung sab diejenigen j Aktionäre bereztigt, welH- bis spüietteas | Mit!woŸ, deu 13. März d. J,., bei der GeseLschaf‘srkafe cdex bet der Natiouaalbon? für Deutschland, W. 8, Behrenstr. 68/69,

a. ein Nummeraberzeihnis der zur Teil-

nahme besiimmten Aktien einreichen,

b, thre Aftien oder die darüber lautenden Hinierlegun(s\ceine b:t ter Retchs- bank hinterlegen und bis ¡um SWhlufse Les Generalversammlung doct be-

atn,

Eine Hinterlegung kanu cuch bei etnem deutschen Notax erfolgen und ist da- durch nachuwetisen, daß vor Ablauf der Öinteriegungasfcist den Anmeldestellen der ordnungömäßize Hinteriegungsschein des Notars eingereiht wird unter der Be- \heinigung, daß diese Papiere bis zum Sthluß der Generalv:rsammlung bei dem Jiotar tin Verwahrung bleiben.

Tagesordnung :

1) Berichterstattung des Bzrstands über das Geschäftsjahe 1917.

2) Beschlußfafsuna über bte Bilanz nebst Seroinn- und Verlusireßnung für das abgelaufene SBesäftsjahr.

3) E:teilung der Entlastung an die Miiglievber des Vorstands und Kuf- sichtsrats,

4) Auffichtsratswablen.

Beriia, den 16, Februar 1918. Teltower-Boden-Aktiengeseilscchaft. Der Unuffichtsrat,

Franz Hentschke.

[63321] Rommel, Weiß & Cie., Act.-Ges.,

Cöln-Mülheim.

Die am 28. Dezember 1917 sîtaitze- fundene Generalversammlung hat be- \{chlofsen, das Grundkapital von é 450 000,-— auf A 750 0009,— burch Husgabe von 300 guf dea Inhaber lautenden Aktien üder j2 #6 1000,— zu erhöhen. Tie Ausgabe erfolgt zum Nennwert. Kosten und Stempel trägt die Gesellschft. Die neuen Aëtten nehmen an dec Dividende vom 1. Iuli 1917 ah voll teil. Das gesezlide Bezugsrecht der Altionäre ift auzgeschlossen.

Die neuen Aktien wurden dem Bank- havse I. H. Stein, Côln, zum Nennbe- trage üverlassen. Der von dtejem Bank- hause einzuzablende Betrag von 46 300 000 wurde thm feitens der Gesellschaft zur Verfügung gestellt, unb zwar mit 46 200000 aus dem Disposittonsfonds der Gesellschaft in gleicher Höhe und mit 4 100 000 aus dem Vortrage auf neue Nechnuag, den die Generalversammluna vom 23. Oft. 1917 aus dem dur die Bilanz vom 30. Junt 1917 ergebenen Reingewinn gebiidet hat.

Di-se Zurverfügungstellung erfolgte mit der Maßgabe, daß das Bankhaus J. H. Stein, Cölu, verpflichtet ist, innerhalb ciner Frist von 2 Monatea den alten Aktionären die Aktien zum Bezuge anzu- bieten, und zwar derart, daß auf je 3 yor- velegte alte Aktien S neue Aktien ohne Einzahlung bezogen werden können.

Nachdem die Erhöhung des Grund- fayttals und die Durchführung dieser Er- böbung in das Handbelsregtstec etngetragen ist, fordern wir hiermit unsere Attionäre auf, wecks Ausübung des Bezugsrehis die Mäntel ihrer Aktizn, ohne Divi- dendensGeinbogen, in der Zelt vom 11, Febr. ds. J. bis U1. April ds. J. dem Vankhause J. H. Stein mit einem der Nummernfolge nachge- ordneten Nummernverz:ichnts einzureih?n. Die Mäntel werden von dem genannten Bankhause mit dem Stempel „Bezugt- recht 1918 ausgeübt“ versehen und ben einreihenden Aktionären Z-g um Zug zurückgegeben. Vas Bankhaus J. H. Stetn, Cöln, wird den einteihenden Aftio- nären Bescheinigungen über die erfolgte Ausübung des Bezugsrehis ausstellen, gegen deren Nückzabe die neuen Aktien nach Erschetnen von dem genannten Bank- hause ausaeliefert werden.

u Rene geht zu Lasten der Gesellichaft.

Die neuen Aktien, welche nicht inner- halb der genannten Frist von den Akitonären bezogen worden sind, werden zu dem vom Aufsi{tarat der Gesellschaft zu bestim- menden Zeitpunkte durch das Bankhaus F, H. Stein verkauft. Der Kauspreis bleibt für Rehnung derjenigen Aktionäre, vie ihr Bezugsrecht nit fristgemäß aus- aeûbt haben oder mangels einer genügenden Anzahl Aktien nicht ausüben können, bei dem Bankhause hinterlegt mit ver Maß- gabe, daß geaen Vorlegung jeder aîten Aktie, für welhe das Bezug8recht nicht autgeübt worden ist, Z deejenigen Erlöses ausgezahlt wird, der auf jede der ver- kauften Aktien durch\chnittlich entfallen ist. Beiräge, die bis zum 21. Dez. 1923 nicht zur Abhebung gekommen find, werden von dem Bankhause der Gesellschaft über- geben und verfallen zugunsten des Reserve- onds der Gesellschaft.

Göln-Mülheim, den 10. Februar 1918,

Dex Boxstand.

[642431

Dampfkesselfabrik vorm. Arthur Nodberg A. G. in Darmstadt.

Auf Grund der in der ordentlichen Generalyazsammlung der Damvfke ssel- deu 16. März 19218, Wo-miitags| fabrik vorm. Arthur Rodberg A. G. in Darmstadt vom 28. Januar 1918 be- \chiofsenen Erhöhung des Aktienkapitals fordern wir hierdurch gemäß den mit der Geselishaft getroffenen Vereinbarungen die Aktionäre der Gesellschaft zur Ausübung

des Bezugsrechts auf.

Mur je # 2000,— alte Aktien kann eine reve Aktie von 4 1000,— mit Divfdendenberehttaung vom 1. Oktober 1917 ab zum Kurse von 1109/69 ohne Stück-

zinsberechnung zuzügl. Schlußnotenstempel beioaern werden.

Das Bezugsrecht ift in

der Zeit vom A5. bis 28. Februar 1911S einschl. bet der unterzeihneten Maunheimer Bank Uktiengetelschaft Mannheim auszuüben. Die alten Aktien (ohne Dividendenscheine) sind zu diesem Zwecke mit eincm

gehändigt werben.

mitteln.

Verzeichnis in geordneter Nummernfolge zur Abstempelung einzureichen. it der Gegenwert der jungen Aftlen za entrichten. Quittung ertetlt, gegen deren Nücktgabe die jungen Aktien nah Fectigitelung auß-

Mannheim, im Februar 1918. Maunßeimer Wank Aktieugesellscchaft.

Gleichzeitig Ueber die Zahlungen wirv

Auf Verlangen sind wir bereit, die Verwertung des Bezug9rechtes zu ver-

[64281]

Zftiva.

(Fa as U

Immodbilienkoato_ —- Extraaß- 2

reibung 11 003,68

13 080,32 = 7% Ab-

\chreibung 915,62 | Mob!lienkonto Effeftenkonto , 10 980,— Zügang 9 800,

Debitoren L C Kassenbestand , ...

Debet.

Un Betriebskonto Handlungsunkostenkonto Immobilieakonto, Abschrei- bung Ce N Reingewinn

263 439/97 GBewinn- und

M [4

|

| | 12 164/70

1/—

20 780

229 845153 648/74

# S 5 454/08 5 191/41

915/62 25 656/21

Vilanz der Papenburger Schleppdampfrhederci für das 36. Geschäftsjahr vom U. Januar bis 31. Dezember 1917,

Vasfiva. M 4 100 000 100 000|— £90 36 793/76

25 656 21 j

Aktienkapitalkonto . Reservefondskonto . Beamtenunterstüyungskonto Ausgleichdisposfitionsfonto Gewinn- und Be:luh1kouto

263 439

Verluftkonto. Kredit.

Per Betriebskonto: Schlepp- Ióhne, Mieten uud Bei- hilfe der Stadt... Intezressenkonto

S D ch#

37 217/32

Vapenburg, den 31. Dezember 1917.

Dex Vorftaud.

Bernh. Röttgers.

I. H. Lange.

[64276]

Grundstück a. d. Allee Hochbau

Abschreibung Uniformen

Mobllten Uhren , Diverse Vorräte

alonsteuer Diverse Debitores

und Altona liegend

Depokitkonto

Aktienkapital | 2000 Stück Genußscheine Neserv¿konto

Hypothek, Allee 63, Altona

Zuschretbung Howhbautilgungskonto Zuschreibung Kauttonen und Separatkonto Unterj1ütßzurgsfonts Diverse Kreditores aaben 6 192 227,97) Afktiendividendenkonto

Taattemekonto: b. Beamte

Generalunfostenkonto Gewinn

Diverse Abschreibungen

Tantiemekonto: 2. Aufsihtsrat . b. Beamte . ;

Saldoübertrag auf 1918

Vortrag von 1916 , Betriebseinnahmen . .

Der Vorstand.

C. Rochhold.

Bahnbau und Konzession . E

Bank- und Kassaguthaben f

a. Aufsihtstat . . Gewinn- und Verlusikonto: Uebe

Wagen, Oberleitung und Werkstätten

Abschreibung Abstreibung E *AbsHreibung O

Unfallversiherung, noch laufende Versicherungen . M Pan noch laufende Versicherungen

Gffeften, als Kaution bei den Behörden in Hamburg Effekten (5/9 Deu!sche Reichsanleihe)

Pasfiva.

Bahn- und Konzessionstilgungskonto

(davon im Jaruar zu zahlende Ab-

Genußschetndividendenkonto . . ...

S: O/S 0: H

«

“Davon verwandt:

Dividendenkonto auf M 2000 000 8 %5 M 2000 Stück Genußstheine à A 40 | e 240 000,—

Einnahmen.

S. Heturih Schaar.

rtrag auf

Hamöburg-Altonaer Ceuntralbahn-Geselischaft.

É S M 118 084 4 002 890

631 728 1 438 708

1 518 708/82 80 000|—

33 072/76 « ¿h 8007276 T0)

3 000 10

60 60

292

192 100 85 768 2 010|— 363

10 000 39 234 8 600 98 000

370 000 17 920

6 826 418

2 000 000

329 3908: 135 000|—

3 404 000/-

3 174 000 230 000

327 850

6 000 333 §50

79 265 o 000

259 049 240 000

40 986 3 946

| 6 826 418

Bis L

“d 973 610/33 632 182 92 E E Ge 160 000, ¿80 000,

M 20 493,28 280 986/56

3 946/20 632 182/92

1 605 793

1 636 1 604 157

1 605 793

Der Auffichtsrat. C bs. Lavy jr., Vorsitender.