1918 / 52 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S

Lofomotivfütrer Wilhelm von Kölln, f betde in La"gendreer wobnbaft, tau den i Vor tand aewvählt. Laug: ndre-zr, den 13. Februar 1918. wönt liches -nftägeriht. j

Löniagen. (67127) | In das Genofsenschafitrezister itt zur ; G?-nof-nsch2ft Moikere!geuossenschakft | HSelmighausen, e. S. m u. ©, zu Helwigahausen beute et"getragen:

Der Eiguer Heinrich Aveln tun Hemi - hausea und der Eigner Iohann Meyer- renten in An uftenteld sind aus dem 3or- stand ausg-s{chieden un» an deren Stelle dec Z ll Bernard Schnkeders in Helmig- bausen und der Gigner Felix Rolfes in Augustenfeld in den Borstand gewählt.

1918, F-hruar 23.

Amtseribt Lösingen.

Raumen. [67120]

Zum Gencefsenschastsregtiter Band 1 O.-3. 16, Firma Spar- und Bauv ?»rein Mauuyeim eingxtra ¿ce GSegsoffen- schaft mit veschräurkter Hdaftpfiht ir Maunheim, wurde heute etngetragen: s

Dr. Gustay Mayer, Rechtsanwalt, tft aus dem Vocstaad ausg! s{teden. Die Nertretunz9nefugnis des stellvertretenden Vorcstaztrsmttgli-do Otto Wüst, Bank- direkior, ist er)ockhen. Dr. V ktor Nauen, N-htêanwalt, Manonbeim, ift aïs Vor- ftand2mitgli-d beitellt. Cbristian Schneider, Siadtrat, Mannkbeim, ist wetter für die Dauer des Jahres 1918 für da3 zum Heeresdtenst ing *togene Vorstandsmitglied Neinhardt ¡um stelloertretznden Mitgkied des Vorstands bestell.

Manuxnheira, den 25. Februar 1918,

Gr. Amt!sgerthHt. Z, 1.

Mölile. Laurnunb. [67121]

J1 das hiesige Genoss:n\chzftzr: gister ift bei Nr. 8 M-'iereigenosseusczaft, eingetragene Benofscuschaf: mit un- keshräutter Dafipflicht in Gudotv heute? eingetragen:

Der Viert-lhufoer Johann Hengvoß ift aus dem Vorf!and ausgeschieden und an seine Stelle der Halbhufner August rader în Sudow gewählt.

Möôölla i. L., den 15. Febrvar 1918,

Königliches Amtsgericht.

Ün Cchen. Geuofseuschafi8regifster. Heimstätteubund „Um Mavrien- sters“, Vaugeuosenschaft für Klein- wohnhäuser, eingriragenxe W2uofenu- \chaft mit beschräukteer Haftpflicht. Siy München Ei getragene ‘Henofsen- Hat mit beschränkter Haftvflihi. Das Statut ist errihtet am 19. Janntzr 1918. Gegenstand res Un*ecaebtnen® ift 1) E-- werb und Verwaltung von Srundstüdcken, 2) Bau, Verwaltung, Verkauf und Ver- mi*tung vou Wohabäuasern, 3) Kauf und Verkauf von Baumaterial, 4) unt-r Zu. grundlegung eines technisch und fünstserisd befriedigenden Bebhauungéplanes foll-n en Berwohnera gesunde und {öône Woh- nung-n, eventuell Arbei!sstätten und Ge- J-g-nhett ¡um Gartenbau gegeben werden. F.rner follen vemeinnüßîae Etnr:ch- turgen aller Art ge\{chafff n werden, di» der Biloung von GB-ift und Körper dienen. D'e GBenossenschaft *oll der Verbilligung, Verbesserung urid Gé» s{chmack={bildunz im Wohnungbw sen di-n-n. Die Be!arintm1ichung-n der Genosse ‘ckchft ecfolgen unter d-r von iw Vorstand*- mit lte*eri oder vom Vorsizenden des Aufsichtsrats unterzeichnetea Firma in der „München-r P“ und én den „Müntuer MNeuefles Nach iten“. W U?r8erk'ä- ungen des WBorstaids fiad für diz Genossenschaft vérbinbdlih, wenn ¡wt Vo:standsrmtigliteder fie abgeben. Haftfinime 100 (. Vorstande- mítgliedec Nobert Serf, Lageia heiter, Kari Baumeier, Ührmachzer, Xaver Gabler, Sch-hmachr, Karl Lieserfrld, S{#loßfer, alle ta Vtènchen. Die Finsi&t der Lte der Genossen ist währen der Dienfistnr den des Ge: ichte j-dem gestattet. Geshäfta ofa! K&istlerhoffir. 10L. Biiinzen, 27. Februccr 1918 K. AmtägertBt,

CAaonkirchoa. [67224]

J i¿ das Genossenshaft3reg!ster ift beute tie durch Sagung vom 3. F-bruar 1918 errichtete Eink:ufëgenofsiusGYaft \rib- stäzdiger Väck: r uu {o:ditorew Zii WiE- ath uxd Umgegeud, e. S, m. b. 9. mit dem Sitze in Wickrea'h eir- getragen worden. Gegensta:d des Unter- nehmens it. „emetntdattliher (Sinkauf, H-rst-YUung un® Béixlauf der zum Bet ctebe des Bäker- wnd FKontitorgewerbe3 und verwandter Gewerbe exrforderlihen Noß- treffe, hiuib- und ganf.rtiger Waren sorote dec Vaschiner, Geräte und fonstiger B:- darf8artifel zum Zrecke der Förderung ihrer WMitzliever. Die Ha'tsumme für jeden Meichäfisanteil beträgt 200 6. Vie Bet-iltaurg eli es Genossen tit auf Lôhstens 10 H:{chäf!eanteile f-figeitellt. Der BVor- siand be1teht aus: 1) N-inex Schmitten, Päd r, und 2) Theodor Bofß, Bäcker und &ooditor, betde in WiE.ato. Die Be- fianitmadhungen erfolazn unter der Firma in der rhetni\ch-weftfälishen Bäder- und Kondbitorzeitung tin (CTôln. Die Willens- e klärungen des Vorstands erfolgen durch mindesters zwei Wieitglieder; die Zeidh- nung gesteht, tndem zwet Veiltcliever der Firma thr- Namensunterschrift beifüg"n.

Tie Einsiczt der Liste der Genoffen if! wäßreny der Dierststunden tes Gertchts jevem gestattet.

Odenkirchen. den 20. Februar 1918.

wöôntglibes Amtszeriht.

Preetz. [67122] Heute wurde in das hter geführte Ge- nosseascha\stsregister das Statut des laud-

(67223)

getragene WBeuosfsenschafi ntt R822 schräutier Dattpfl:cht zu Pre: hz i. D. ocm 14 1. 1918 e!ngetcage?n.

Weuenstand drs Unternehmens ft g*“- mein'ha'tiiher Einkauf von Verbra»f- si: ffFoa und ‘Beg nitändea des [andwirt- chaftlidrn B-triebs.

Die Willent-r!lärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß darch zwei Vorstandsmit. lierer erfolcen, wenn fte Driiten gegenüber N-chtsverbindlihkeit daben fol. E E Lie Z-iŸHnung geschieht in der Weise, daz die Z-ichzienden zu der Firma der GSenofsenichaft ibre Namensunterschrift bet- tien. Die Bekanntmachungen der Ge- no} nft erfolgen untec der Firma der Senossenshaft, ge¡"t%bnet von zwet Vor- stin 8mit¿liede-n, im landwict!cha!tliGen W henbictt für Schle8wig-Hoistein. Das (Helhäftéjabr läift vom 1. Juli bis zum 39. Furt. Der Vorstand bestebt aus Hof- b fißer Heinrich Ohbrt, Scheühorv, Hoîë- pächt-r Heinrich Stevert, Neuwüßren, und Hotpächter August Hamdo.f in Neuter- foppel.

¿‘le Eirsicht in die Ute der Genossen

während dec Dieufistunden des Gerichts

ift f*deai gestattet,

Preetz, den 21. Februar 1918, Käntgltehes Amtsgericht,

SCcRWweinfsart. [67123] Wekanntmachung. „Darleßeuskassenve-cin Waffer-

losen, eingetragene Geaofsenfschaft wit unveschzräulkter Háäftpflichi“ in Wasserloseur Die Senofien chaft hat in der Sonerasversammlunzg v:m 20. Ja- nuar 1918 eta neues Statut augenommen. Segenstanud des Unternehmens ist der Ve- trieb etnes Spar- und Darlehensueschäfts zu dem Zwede, den Vereinsmitgliedern : 1) die zu ihrem Geschits- und Wirt- \Hafsttbetriebe ndiigen Gelomittel zu bes shaffeu, 2) die Unlage idrer Gelder zu erleibter», 3) den Verkauf ihrer land- wirtshaftliden Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nach ausßsch{ltießlich füc den landwirtsGafilih?en Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Ma'chinen, Geräte und andere Gegenstände des land- wirtihafilihen Betriebes zu besbafen und zur Benüzung zu überlassen. Die Zeich- nung für die Genoff!nihaft exfolit rechtsverbindlih in der Weise, daß mmin- destens dret Vorstandsmit„lieder zu der Firma des Vereint ihre Namensunterschrift binzufügen. Alle Bekanntmachungen, außer den die Berufung der Generalversaram- lung betreff:nden, werden unter der Firma des Vereins mindestens von dret Vorstande- mitzliedern untexrzeidnet und ‘n der „, Ver- bandsfundgabe" in VéündSen veröffentlicht. Schweinfarnt, den 26, Februar 1918.

zl. Amtsgericht Regiitergericht.

Steve. [66777] In urser Gen-ss-nschafitregister ist bei der untix Nr. 6 cingetiagenen Sencfszn- schafi Bemeiuuühtger Bauvereia eiu- geirageue Beuofienscheft mit Des fchäukter Haftpflicht ¡u Nönigsstezle eing-tragen, daß der Pofifefretäe Fritz Helm'ch zu Steele, der Lokomotivführer Wilh?ïlm Happe! zu Königsiteele und die bis jum 1. Fult 1917 ais Stellvertreter ge rählten Lokomotivführer Karl Drefei und Zugführer A ‘gust Hoffmann aus dem Vuitanb gu “g?ch!eden und an thre St-[le der Odverpostussistent Henrich Nisken ¡u Stelle unb der Lokomsoitofuhrer Ka! Derefer zu 1igssteele getreten sind. Steele, den 8. Kugust 1917. Köntzlihes Amtagerichk.

S ÉTA U E, [67128] Fa unser Genossen!chaf!szegistexr it bei Nr. 4 Moifkzevei Stuhm, ciugetrageue Benokeaschaît mit 1mbeickchcniete Safepfliczt einget:agen: Kür - deu œué- ¿esh'excnen Sutsbefiver Dito Seirr- ziader aus Kiesling {ist dec Ntterguts- vesiner von VBrohwlg Dontmtrsli aus Hint:rsee zura Vorstandômitglted gewählt. Stuhm. ten 2d, Februar 1918, Könta!liches Amtsgericht.

mater tial, BOSSAS [97124] In unser Geuacssrchaftäregier t! untex Nr. 26 bei der Biock-ufabrit Neustadt, cingrtragtne eruferujdiaft mit be- ichräutiee Sofipfllh: zu Bagußof N-:usiadt a Dosse joigen"es etngetragen : Dre Gutsd: siger Borchert ist ausge- \ckœi: den wud ay» sele Stelle dex Ntiter- gut: päter Quainat în Brunn getreten, und feraer: Der Nitterguttp hter Lideke in Dessow und der Nittergureyächter Hinze in Nhinow find na% threm faßung®- g?mäßen Ausscheiden roteder za Borstands- rnitaliedern gewählt worden. Wustezhautrna. D, 21. Febiuar 1918, Köntgsthz2es Umitsuertch!.

Zerbst. [67125] Die Vertretungtbesugnis des ttellver- treienden Vorftard8mglieds Drecbslers Rudolf Nösler în Coöwt1 für den Kon- sumverein Cyswig und Umgegend, eiugetragere Genoffenschaft mit bre- icchzuüufter Dastpfliht, in Coswig ist beendet. Die Hastsuwtne der Mitglieder der Genoffenschaft ist auf 50 A erhödgt. Zerbst, den 26. Februar 1918. Herzogliches Ämtägericht.

4 4 T 9) Veusterregister. (Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Egein. [67023] Ja d28 Musterregifter ift oingetragen 2 VBetritbsl“iteer Daus Pappée in

unsere garcy? Ä

fie1lt, F'achengusier, G-scäftênummer

H. P. 7191, Schuyfrist 3 Jahre, ange-

meldet am d. Dez-mber 1917, Vormittags

9,40 Ubr.

g Ber 4 den 31. Dezember 1917. É Königliches Amt?gertht.

î aefdoenhoim, Bren [67034] j Fa das Mustecregi!ter it im Monat | Febrvar 1918 einget agen worden: Firma Margarete Stef, (G b. H in Giengeu a. Brz., hat für daë unt-r Ne. 170 eiagetragene Spteifach Ne {7 muster, Fabrik- ummer 903, die BVeriäog*- rung der Schugsziit auf 7 Jahre ange- meldet. Heidenheim a. d. Brz., den 21. Fe: bruar 1918. D “ral. Württ. A ni8zeriht,

Nürnberg. :

WMusterregistereintrag. L M,„-N. Nr. 48224 u. 4625, Nobert Bydra, Fixma in Nürnberg, 1 Vluster Hiiligenbito mit Rahmen —, Nr. 701/ 702, u:d 4 Muster Christbaumich=muck —, Nr, 501— 504, j: Muter für plastiscke

mittags 10 Uhr. Nüäiubercg, 22, Februar 1918. Ï K, Amtsgericht, Reg!stergericht,

TPiettenberg. N 4 Fn un’er Musterregifier 1il unter Nr. 53 bei der Fiima N. Moeller, Plett?u- berg i. LW,, etngeiragen: 1 versiegeltes

flächen für Schubzeua mit dopveiköpfigen,

sptralartigen Stahlnägeln, plastisches Er-

zeugnts, SHuufrist 3 Jahre, angemeldet

21, Februzr 1918,

23 Vêètrutezn. :

MPleitenberg, den 22. fcbruar 1918, Köutgl. Anusgericht.

11) Konkurse.

[67028]

v

Ori.

Oberst Elise Wesever, geb, Wof wohnhaft gewelen in Berlin, Frank- furter Allee 23, ist heute, Vormittags gecicht Berlin-Mitte das Konkursver- fabren eröffnet.

in Berlin, Leisiugstr. 2. h melduna der Konkursforderungen bis

28 März UDLS, Vaormict@gs LOz he Prüfung8ermtn j" an 30 April 2918, Boermittags 9 204 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrihhitraße 13/14, {11. Stodckwer?t, Zimmer 111, zeigepfliht bis 30. März 1918,

WVerlim, den 26. Feoruar 1918.

fammlung am

gerichts Berlin-Mitte. Abteilung 84.

Berin Liettterfeidte

Nuvoif S ckel aus Zeilendorf wird {T heute, am 21. Februa! 1918, N cchmittags l ilhr, dat Korfur4vertahren eröffnei. Der Kfm mnn Einst Zth?r in Berlin W. 30,

walte?! ernannt. Ronfuröforbecungen Anb bie ¿um 17. April 1918 dei dem Sericht an- zumelden. ber bte Beibrhaltung des oder die Wabl eines anderen Wer- waiters sowte über die Bestellung eines Glétubigeraus\Husses und cintretendzenfalle über dle tmi S 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf Sgozan-

G m. | mögen Siefert in Etseoach roi f i echts!räftig beftät'gtem Zwangs8oergleih | tarif aufgenommen.

Memel, e n N 7 1+ Sibi A Lak) In dem KonkTaur#vexfahren über da Ecieugnisse, vrist-aelt, Schußfrist 2 Jah'e- Ban drs, ShakareeRAUdItes Gee e 9 A / äFakob Feituelowig, Memel, wird auf Anirag des Kaufmanus Moriy Feiwelow!'ß in Véemel Termin zur Prüfung der nah- trägli angemeldeten 1 [67024] | den 23. März 1918, Vormittags E Uhr, anberaumt. Memet, den 23. ehrvar 1918.

; M Olten S N E 1918 a.) Verwalter: Kaufmann GBuiltetmot S in

Prüfung der

Ueber ven Nachiaß d:-s am 29. No- | Köntulihen Amtsgericht in_ rember 1917 verstoxben-n Baufbeamtes | Berllnerste, 65/69, Zimmer 70 11, anbe-

Zeit 1914—19 . . , ver; BBTOIMD@F&- 5 [ Bi Gla us Konkuräverfabren über das Ver- möôzen des Möveihzäudlers Wilhe!m Bilöri aus Bromberg Kircenstraß- 11, wicd ua erfolgter Abyaltung des Schluï-

ermine bh'zrdurd aufgehoben. SWrombveea, ten 11. Januar 1 Königliches Amtsgerizt.

Eisenach.

auf 761g o

nl. e

@isena:H, ten 21, Februar 1918. Vroßberzogl. S. ?m!8geriht. Abt. I[I.

Wainiciieïi. Das Konkurdverfahren über den Nacz- saß des versterbenen Färbereivbefizers j [67035] | Max Otto Gietsckch in painich-n wird j L

nach Äbhalituog tes SWlußtermtns hier-

ur aufg?hohen.

Hainichen, den 22. Februar 1918.

Konigliches Amtsgeriäzi.

WVeschluß.

Königliches Awtigerkcht. Abt

Paket mit einem Mutter für Holziauf- | up neten. F. Amtsgericht München.

Konfursgerichi.

Fin 26, Februar 1918 wrourde das unterm Vormittags 11 Uhr] 19, O über *as Vermözen des WBeiagroßhävrdlers Jguas Schido in Müumwen erdffncte Konkursverfahren als durch Schlußverteilung beendet aufgehoben. Vergütung und Auslagen des Konkure- aus dem Scchlußterminèprotokole erfihtlichen Be- träge festgeseßt.

erwalters wurden auf die

München, den 26, Februar 19

Gericts\chretberet des K. Amtsgerichts. Ueber den Nachlaß der verwitw. Frau E K. Amtsgericht Wüuecten.

Koukfursg eri.

: ) 5 „| Am 26. Februar 1918 wurde das unterm 114 Uhr, von dem Königlichen Amts 7. Dezember 1912 üher den Nachlaß des

Professors Dr. Johaun

Konkursverfahren als

Sri que O Schlußverteilung beendet aufgehoben. Ver-

; x Erite (Gläubtgerner- ! gütung und Auslazen bes Konkursyerwal- 30. März 1918. Erite Släubigerve Tara outen GUF B aue. Der

termingpretokolle eriitlihen Beträge felt-

efent.

Mün%Sen, deu 26, F“bruar 1918, Berichts\chreiberei des K. ÄArat3gertchts

Offener Arrest mit An-| Keukö&öin.

In dem Konkursvecfahren ü

Vecmög-en des Architekten Erich Veiter Der Bertichtss{retber des Köntgui chen Amts- [zu Neukölln, Hermannistr, 160, ift zur naBtráagli angemeldeten Forderungen Termin auf den L6G März [67029] | L918 Borwœitiagë LK Uher, vor bem

Neukölln,

aumt

Neukölln. den 26. Februar 1918.

Der ericht: {reiber

des Köntglichen Amtôgerichts. B irbarofsa\tr. 42, wird zum Koukursver- Werülgerode. /

Das Korkuréve fahren über das Yer- R A Gim Mar NUBOOEN Bes 3 Go wird zur # ave #rabbrs hier wird nah ec:folgter Ab- “Tuannten haltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben.

Müh1eub- fitzers

Wernigerode, den 23. Febiu Köatgiiches Amtsgeriht.

Forderungen au

Feldmoching

[67042] [67038]

ver?kehr. werden dite Augnahmetarife 20 b. (M:nerals

ölrüditäntde) uno 20d (Petrol 1m, raffi- ! ntort) in Tarifhrft 3 und der A u30hme-

Ostosuts Situwestdeutscher Güter- Mit Nhlaur des 30. #vrd 1918

918. tarif 13b (Zink in Plat'en us.) im I | Tarifbeft 4 pie E:saz aufgehoben. Von

| dem vleldzn 3: punkte ab roird der Aus: [67027] | rabmetarif 13 (Nobblei) in den Tarif- Das Konrtursverfchren über das VBer- | beft-n 1—4 an di-e Verwendurg im In-

d 8 Vemnaecrtmeisters Vaul : [an-e gebunden. Ferner wird vom 1. Avril roird nah rets. | 1918 ab der Actikel Eis in den Nohbjic ffs

Näberes enthält ber

Tarif- und Verkeh: 8anzeiger der Preußish-

[67030]

Hessischen Staat8bahn,

Bresiau, den 25. Februar 1918, Köaigalihe Siseuvahßuvirertgs, namens ver beteiligten Verwaltängen,

67039] Sachsisckch{-Elibwesideu!scher Süter-

vertezr, Larifhefte U—&, Mit ‘Ablauf bes 30. April 1918 treten die Aasnabme- tarife 15b für Fategarn und Jiutegewebe und 28 für gewisse Güter der Älgemeiz:n

[67031] | Wageniadungéfklassen A 1 und B außer

D Tar: fhefi ) 230. Bpril 1918 treten die Ausnahmetarife

Frafi. Äustunft, auh über die damit DeTs bundenen Fradterhöhungen, erteilt unser Nerkeh1sbüro, hier, Wiener Strc ße 4, 11,

Dresdea, am 26, Februar 1918

Kgl. Gen. Dir. b. Sächs. Staauseisez - f | bahuen, alé geichäftsführeude Verwaltung.

[67040)

E aur I E E 2 7

Bayzrisc-Sä&siscer Güter verkehr. 7 C. Mit Ablauf des

(67043) } 7 o für die Shwefeiki:8abbrände, 15a für

JFutegarn und Jutegewebe, 20 für Güter der öierreihishen Stüdguttiafse 11, 22 jur Packpapter, 24 für Zement und by:rau- lishen Kal? und 28 für gewisse Güter der Allgemeinen Wageuladungsklassen A 1 und B außer Kraft, teit vom 1. Mai 1918 im VYusnahme- tarif 98 (künftig 9a) für Schiffsbaveisen unter Ziff. 3 des WarenverzeiGniss?s die Angabe „Lla—d" in „Ll a—g* Avékunft, auch über die damit verbundznen

Ferner wird mit Gülltgs

geändert.

18, FraGterböhungen, erteilt unser Verkehrs

Mar-

Gütertarif.

büro, hier, Wiener Str. 4 IL.

Dresven, am 26. Februar 1918.

[94089 Nail. Gen Dir. d. Sächs. Etaatseiseu- bahneu, als geschäfssührende Verwaltung.

[67194]

Muürteldeut!ch - südwelideulscherx Aux 1, Mat 1918 werden

dur | die Au?nabmetarife 20 für Petroleum

sowte Nohbenzin aus Petroleum (Noh- na:hta, rohe Petroleumnaphta), 20a für

Shluß- | Robpetroleum und 20b für Mineralöl-

[67032] ber das

[67033]

Wustat

ar 1918.

aver ven £6. Nüzz 5918, Vg59-r- mittags 10 Wsr, uad zux Prüfung B

der angemeldeten Forderungen auf Soxuabeuv, ven 256. Mui L9ES8, Wormitiacs V0 Uber, vor dem uünterzeihneten Werihle, Ningitraße 9, Zimmer 124, Termtii anberaunt. Allen PBerfonen, welch ¿ebôrige Sacze tn Be jur Konkuxsmasse etwas s{uldia nd, wid aufgegeben, nih:8 au den Semetnshuidner zu verabfolgen oder zu vie Verpflichtung auserlegt, vez dem Bestye der Sache unk von ben Forderungen, tin wel): fe aus der Sache abge}onderti Befriedigung tn Auspruß nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 17. April 1918 Anzetge zu machen, Köntglicjes "ümtsgeciht in Verlin- Lichte«felde. WiSEm act,

Ueber das Berwbzen des am 29. März 1917 verstorvenen Nvam Jäger in Eiiexrach ist beute, am 25. Februar 1918, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter ist vorläfiz Ge:ichts- vollzieher a. D. Ganß in Elsenah. An- zetge- und Anmeldefrist bis zum 20. Mär 1918. Erste Släubigeryersammlung und allaemeinec Prüfungêtermin den 13, Kpril 91S, Vorm. 10 Uhx.

Eisenach, den 25. Februar 1918. Großherzogl. S. Amtsgericht. Abt. VII.

Í Pi v0 2 GINE JUX

Brieg, %Zz. Breslan. _In dem Konkutsvecfabren über ben Nachlaß des verito:benen Malermeisters

R1OLS, Vormittags L} Uhe, Zimmer d, | b:stimut.

wirts{chzaftlichenu BVezugsvereins ein-

Westexegelu , 1 Grinneruagstafel an

Amts3gerihi Brieg, den 22, 2, 1918,

leisten, auch [67037]

Ost-mitteldeutsch - üchKher Wer- fer, rit U umb D, Mit Dültigkelt vom 1. Mat 1918 werden die Au8nahme- tarife füc Schiteröl, und zwar Nr. 204, 208, 20f, 20g und S 16a, aleiden Zeitpuntte roerden die Warenver - at dia N 9, 9s und

EE ow?te die UnwerdungSbedingungen und (67028) der Abschaitt Frachtverenurng des A 16- nahnietarifs S5 geändert. Näh

12) Tarif- und Fahrplanbelanut- Per | machungen derCisen-

bahnen.

Petroleum, Beri

aufgehoben.

kunft erteilen die beteiligten Güt gungen.

WVerlizu, den 26. Februar 1918.

Königliche Eiscubahudicekiiou. [67022] T Siaals- und Privatbaßngliter-

verkehr Best 4. Tfv. 6 Mit:

Gültiuteit vom 1. April 1918 a einzelne Webühren erhöht. Näh

in und

Z1 dem

ete Aus- ! crabfeilt- è

d werben ercs ents

rückstánde aufgehoben.

Erfurt den 26. Februar 1918. Köuigi. Eijeudahudteretriva.

(67195) Deutscher See hafenverkehr mit deuschiad.

Mit Sültifelt vom 1. Mai 1918 werden folgeade Ausnahmetarise au!ges hoben : ö i

A::8rahmeta-if 20a fîr Rehveiroleum,

Ausnahnietarif 20e für Mineralöl: ück- stände, e

A én1hmetarif 20d für Abfalf{mieröl,

#4: 8nahmeturif S 16 für Petroleum #0 wte Rob nzin aus Peir. Leun.

Ferner find: Ï

1) zu ftieihen im War/nverzeicnis des Aubsnahmetar:fs 9 die Ziffer 2 Eisenbahn- wageukalten ufïrw., j

2) zu -ändera im Warer.verzeichnis des Huenabwmetarifs 9 S unter Ziffer 3 „a—d“ in a—g“,

3) cibätt dcx Ausnahmetarif 3 5 in der FKlafie Ll von Ziffer 3 ab eine neue Fassung.

Näheres tim Gemeinsamen Larif- und Nei brôanzelaer.

Üöuigliche Sisenbaßnbireklion Han- vver 8 V. 10/6 vom 26, Februar 1918.

[67249] |

Sübddeuitsh - Deflerreichiszex Ver- ehe Etsenbahngütectarif Teil 11 Hefte 2 is 5 tom 1. Juli 1911 und Heste 8 bis 11 vom 1. Mai 1912. Der Yut- nabmetarif Nr. 65 (Giafi) tritt mit Ab- lauf des 30. April 1918 ohne Ersa außer Kraft.

München, den 15. Februar 1918,

Tarifamt

der M. Bayer St.,#.. V v. d. RH.

namens d:r Verdandsverwaltungen.

[670213 Güteiverk-:Yr der Nhein- und Maîn- hafenstaliouen mit Bayern, recht8rh. Vie (FKrankiu!t usw. - Boy!r. wütertarif). NKheinisch-Bay-riscber Güterverkehr. Mit Ablauf des 30. Apul 1918 werden die Nug8naähmetarife 29 für Brenr.bolz und 2b für Sand, Kies und Gravd 1m

i Frankfuit usw. - Bayer. Gütertarif und

Ausnahmetarif 1b (Brennholztarif) !m Rheini! - Bayer. Gütertarif aufaehoben. Müncten, den 24. Februar 1918. Tarifamt der #Æ. Vayex. St.-S.-B. r. d. NH.

[67041] WBayerischer Lokalbahnschuittarif. Vuf Seite 4 des Nachtrags [1 ift urter

bôir die am 4. Mz 1918 erscheinende è „3. Ausnakmetarife“ naczzutragen: „k für Nummer des Tarif- und ‘Beifehrganzelgers. K [fstein (auß Marmor, Kreide, Gips Das alébaldige Jakrafitreten dt:ser Tartf- | und Do‘omit) gemahlen, Kalk g: brannt,

[67025] | erhéhunaen gründet fb auf die vorüder- | zu

T üngezwecken ofex zur Kunitdöngers

gehende Aenderuvg des $ 6 der Eisenbahn- | fabrikartcn bestimmt, ua Trosiberg be-

verkehrèordnung (N-G.- Bl, 1914, S. 455). flebea Adolf FDrstex aus Mtcheiwviy wird | Ausku. ft geben die beteiligten n der Sdiußtermin auf den 20 März | adfeitiounpen sowie das Auék anstsbürce, \

hter, Bahnhof Alexander pla,

Werlimn, den 26, Februar 1918 | Königliche Giseubahudixektiou.

im Bay ri Würntembergischen (Sütervertehr besoadere Ausnahmehacht- äze,

München, den 25. Februar 1918,

Tarifsamt ver &. Vuayex. St.-S.-V. L x. d. Rh.

zum Deutschen R.

D 2s

s C F E » m 5 A 2) ch4 ÿ CLUISaNeiA L A: é Ee

Berlin, Freitag, den 1. Mârz

erat ü A RPN 04 a) Â 6, 2E M L885 DLENGE 7

en Staatsanzeiger.

€22

&

A,

M

{hafts-, 8, Zeichen-, 9. Musterregister, 10, iu einem besouderen Blatt unter dem Tite

i Der Jahalt dieser Beilage, in welher die Be

rur A:

e E

Í a Drs

der Urheberrechtêelutragêrole inie 11, ilbe

S T 2 A E S T N E

fauntmachunaen üt E C ——————— ams a stinttahotate rie Eintragung pp, van BPateatanwülten, 2, Patente, 3, Gevrauchsmuster, 4. ans dem Handels-, 5, Güterreh!s-, s, Bereins-, 7. Geaofsen- r Xgulurse nd 12. die Tarif- uud Fabrplaubekaumtmaßungen bez Eiseubahnea enthalten find, ersheint neu der Warenzzicieubeilags

4 g o “id gr 1 2 g % # ‘a ( S H T s . entral-Zandel3register für das Deutscze Reich. 0: 524,

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reis ? | tan t r das Deutsche Reih kann dur alle Postanstal el Fork tral | i : îr Selbstabholer auch durh die Königlize Gesäftästele f eig âlle Postanstalten, in Berlin | Das Zeniral-Handelsregifter für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der Bezug2vrets beträgt (e La E N De j 4 eis, und Staatsanzelgers, 8W. 48, | 2 « 10 Pf. für das Vierteljahr. Etnzelne Nummern kosten 29 Pf. Anz-taenpreis für den Naum cinez | d gespaltenen Einheit2zeile 50 Pf. Außerdem wird auf den Anzefgenpreis ein Teueruncszusclag von 20 v. H. erhoben orvntas E —————————— E M A U E E

4) Handelsregister.

m

AItAAm I. [67045] | Ligut! ation

In unser Hande!sregister Abt. B ijr heute unter Nr. 3 (Altdamm-Stahl- hammer Holzzellstof- und Pavier- industrie Aktien-Gesellschaft in Ale- damm) etngetragen, daß Han Bayer aus dem Borstand aufges\ch{tieden un» an seiner Stelle der Direktor Dr. jur. Oskar Netter in Berlin ¡um Vorstandemitaltede bestellt, ferner daß dem Franz Sobel zu Stahlbammwer O. S. Gesamtprokura er- teilt ist dergestali, daß er berechtigt ist, die Firma der Gesellichaft gemeinsam mit einem Vorstandsmitgliede zu zeichnen.

Altdamm, den 21. Februar 1918.

Königliches Amtsgericht.

Altona, Eibe. [670486] Eintragungeu in das Davdelsregister. 21. Februar 1918,

H-R. A 1438: 2X. Lange & Co,, Aitoua. Diese Kommanditgeselishafi ift ausgelöst; der bishz1tge esellschafter Kauf- mann Waldemar Felix Bernhard Lange ist alletuiger Inhaber der Firma. Die dur Auflösung der Kommanditgesell {at erloshere Piokura. der Ehefrau Ezilie Gesde Lange tît ernzut erteilt.

H-R. A 1744: Vermaun & Co, Eidelstedt. Die Firma in Eidelstedt it erlosen; die Niederlassung ist na Daui- burg verlegt.

H-R, A 1043: $, D. Hinrichs Eöhne, Ultora. Die Gesellichast ili aufgelöst; die Ftrma ift erlcsen.

22. Februar 1918.

H-N. A 1790: Richars Ehrhardt, Stellingenm. Die Piokura des Seifen- fabrikanten Hermann Magerkurth ist er-

loschen. D-N A 912: Siurih Rehder, Altoua. Diese Firma i mit v4 Ge-

shäft auf den Dampfmühlenbesigzex Ernst Rehder ln Altona übergegangen, Die Prokura des Kaufmauns Gunst Heinrich Gustav Rehder ift dur den Uebergang des Geschäfis ezlosen. Dem F: äutetn g Rehder in Altona ist Prekura ltoua. Königli®ßes Arntsgerlchti. Att. 6,

Altona, Elbe. [67047] Eintragungen it vas Doudelêregister. 23. Februar 1918.

H-R, A 1802: Carl Snífrian je.,

ltoua, Inhaber der unter diefer Firma beirte benen Faßfabri? und Faßfgroßhand- lung ist der Faßfabuikant Carl Sulfrian tin ältona.

O. A 1697: Rathjcn & Vegier, Altoua, __ Diese offene Handelsgeïellichaft lit aufgelöst. Der biehertge Gejell|\hafter aufmann Otto Gustay Frtedrih Wegier führt das Geschäft untec der Firma Otto Begier als alleiniger Inhaber fort. Altona. Königliches Amtsgericzt. Abt. 6.

T E —— E L

Arnstadt, Belanntmachung. [67225] In das Handelsregister Abt. B Nr. 11 ist heute bei der Firma Chr. Kocrt- due SVeselischaft mit beschröukte: Tui in Neustadt, felgendes einge- Durch GesellsGafterb:\{luß vom 12. Fe- ui 1918 ist der exste Say des Ab- (G 2 des 8 11 des Geselliczaftevertrags ehalt der Geschäftsführer) abacändert. Arustadt, den 26. {Februar 1918. Fürstliles Amt8geriht. Abt. 11.

Augsburg. Bekanntmachung. [67226 U : hung.[67226] In das Handeléregister wurde am 21. Fe- ruar 1918 etngetragen :

N 1) Bet Firma „J. Leehnez“ in Mering: Fe mebriger Inhaber: Joßaun Lechrer, Q imann in Mering. Piokura des Hans ed er erloschen.

u Bek Firma „Bayevische Discouto- H Wechselbank WUkiien-Gesellshaft rewintederlassung Nüärvuberg, Zwetg- l 1 laffung Uugsburg: Än Ludwig fe at Augsburg ist Gesam’ proïura in G Weise erteilt, daß er berehtigt ist, in et emeinschaft mit einem Borstandsmitgiüted, e stellvertretenden Bor't!andsmitglied E bia Prokurist-n die Gesellshatt zu

Augsburg, am 26. Februar 1918,

X. Amtsgericht.

bi M Ra

Beckum 7 B. [67048] Ne Unfer Handeléregister Abteilung B Banf gu U bet der Dreêduer cinoetragen: etgstelle Weclum, folgendes urch BesSluß der Genecalyersawm- ung rom 30. Oktober 1917 {it das Grund- ¿ai um 60 000 000 4 erhöht und be-

Vom „Zeutral-Handelêregifter für

A A D E P A A AE O O D D R

si-d abgeändert. Daz Märkischen Bank ist unter Aucshl1:ß de uUdernommen. Vie erloschen. A WBeŒun, den 11. Februar 1918. Könt¿l:h25 Amtsgericht, Perm

Basel und in Basel, s Basel.

waltungsrais die

Lebenamitiec!

gemeinschaftlich unterschretben.

Direktor Josef Frankl in Speditionëge-s{häftsinhaber Wilhelm Hoff-

Keppih in Budapest. des Exekutivkomiiees sind ernannt: Suts-

Direktor Edmund Hollós in Budapest, Bankdirektor Edmund S@&toetger tn Buda- pest und Direktor Samuel Stern in Budapest. Als nit einzutragea wird verôffentlicht: Das Exekutivkomitee wird ähnli von der Vircktion aus eigener Mitte gewählt.

Berlin, 22 Februar 1918,

Königl. Amtsgericht Berlin - Mitte. Nhteil. 89,

Borlin. [67049] Haudelseezister des Königl, Amte- gerihts Verlin-Mitte. Abteil. A. Ina unser Handelsregister ist heute ein- gét:azgen worden: Nr. 47036. Firma: Veruhars Pastorino in Gerlint Ja- haber: Bernhard Pastorino, Kaufmarn, Berlin. Nr. 47 037. Firma: Otto Sulz, Vaustoffse in Verxiiut ÎIn- haber: Dito Sulz, Kaufmaun, Verkin. Nr. 47 038. Offene Handelsgesellschaft Seibel & Lirduer in Verlin-Wilurers- do. Gesellschafter find - die Kaufleute zu Berlin-Wilmerêdort: Otkar Setdekl und Willt Lindner. Die Gesellschast hat am 1. November 1917 begonnen. Gesamt- profuristen find: Hermann Pleschel zu Berlin-Wilmersdorf und Olto Koeppen ¡u Berlta-Friedenau. Bet Nr. 14 557 (offene Handelsgesells{aft RichardSausel in Bexlis): Die Getellschaft ist aufgelöst, Die biéherige Gesellschafterin Elise Saufel, geß. Beyer, ift alletnige Inhabérin der Firma, Bei Nr, 16 409 (Firma Felix Sas in Werlin): Niederlassung seßt. Beelig - Schneeberg. Bet Nr. 46113 (ofene Handelsgesellscaft Werkzeug u. Matchinenfabril Franz Lun in Vezliv-Netnickeudoxrf): Die Gesellschaft ift aufgelö. Ver bisherige Gesellschafter Franz Lau. t\t allein'ger Inhabex dec Firma. Vei Nr. 19 708 (Firma Wieheuvranu?& Vo. in Ver lin): Die Prokura des Carl Nawroth ist er- loschen. Bei Nr. 32065 (Firma Caxl Ruyuke in Verlin): Prokurist ijt: Paul Sauer zu Berlin-Wilmersdorf. Nr. 47032. Offene Handels8gesellschast: W. Srheowedexr Æ& Co. in Berlin, Sesellschafter sind die Kaufleute zu Berlin: Wilhelm Schroeder und Erich Schmidt. Die Gesellschaft hat am 15. Janua» 1918 begonnen. Zur Verireturg der G-|ell- schaft siad nur beide Sesellsczafter gemein- \chaftlich ermäch!tgt. Berlia, 23. Februar 1918. Kövigl. Amtogeriht Berlin-Mitte. Bhbtetl. 86. EBOTIARE. [67050] Fn unsex Handel3regisier B ist heute eingetragen worden: Nr. 15 224. Pau! Zimmerreitacr, Architekt, GeseU- chast mit beschräukter Daftung.

tigt jeyt 260000 000 4. Vie $$ 5,

Sty: Berlin. Gegenstand des Unter-

E legtece | führer: Ärchitekt Paal 4 E E T c; e ; be S IEL U Wesellshaft ift aufgelöst, die Girma thi | Berlin, 1

s / 67051) | wicd veröffentlicht: „n unser Handelsregister Abtet!ung B | m2chunaen dex Sesellichaft erfolgen nux if heute etngeiragen worden: Bei Nr. 1581 | Busier Verficheruags - Geselisciaft gegen Feuerihaven mit dem Ste zu Hauptzweigniederlassang in Berx!int Profuristen: 1) Walter M Feri nichi mebr Seschäftsführer. Gesdäfistübßrer 2) Teodoro Giannopulo tn | Gin jeder derselben ist eraächtigt, gemeinschaftl!G mit einem anderen Pro- êömisten und so wetter in Verbindung mit einem Mitglied des Ausschusses des Ver- Gesellichaft zu ver- treten. Bei Nr. 7231 Ungarische Lebevên Transport Üttieage- \ellschaft mit dem S ge zu Budapest wad Zwiianiecderlafsung zu Bertin. Die bon der A4kitouärve: sammlung am 20. Zunt 1916 und von der Direktion am 15. No- vember 1916 fes{ch!osszne Abänderung und Neufassung der Sagung. Die Gejeli- {chaft wird von der Direktion oder dem Srekuiiytomitee vertreten; die Firma wird gezeichnet, tndemjeein Mitulied derDiretilon oder des Exckutivkomitees oder ein mit der FirmenzetWnung8berechtigung veifebener Veamter der Gesellschaft und ein Mit- glich des Frekuttufomiters unter ber Ftima erner: Mitglieder der Direktton siad H Budapetit, mann in Budap-st, ODberibeamter Béla Nytrt in Budope\t und Advokat Dr. Julius Zu Mitgltedern

direk!or Johann Sierban in Budapest,

das Deutsche Reich“ werden heute d

j 9 G, R E, FA c D A 6, 19 und 27 dez Gesell\Yaftsvertrags nehmens: Der Betrieb etnes Ar®Sit-ktur- a, An h VL N f j “rig Lig B-rmôcen der Dau- und Jagenizurbüro3 und Seschäfis, 71 Stammfaypital

20000 # Ges@&äfts- artet Paul Zimmerreim?r in Der, Vie SesellsGast int etne Gesell- sœaft mit beschränkter Haftung. Der GBelellsBaftsvertrag ilt am 14, Februar 1918 abnesqiofsen. Als idt etngetragen BDeffenilUche WBekannis-

dur ben Deutschen Reich8anzctger. Bet Nr. 3305 Sam’oawerk Gesell- ichast mit beschränkter Haïtuug: Fabrikdireltor Hans Stefan AchH it

Albert Winde in Berlin-Treptow ift zum Sechäfisführer bestellt, Bei N-. 3811 Geiliner Stabtvrawerei GBeselSschafi mit beschräafktezr Paftungt Durch Be- [luß vom 9. Januar 1918 ift die Firma geändert in: BVietoxria-Brazuerei Ge- selshafi mit beschräutktez GPaftuna. Vei Nr. 59054 „Der Scchtillerpark““, Hausverwertuugsgeselickzaft mit be» {räukter Hafiung: Kaufmaun Her- mann Weyer ist nicht mehr Gescchäfts- führer, Kaufmann Mobert Vogel tn Charlottenburg lst zum Geschäftéfüßrer bestellt, Bei Nr. 6055 Stettiner Anthracit- und Kohlenwerke Wesel- schast mit beichrüalier Saftuug 2: Kauf- nann Bernhard Wagner ist nichi mehr Geschäftsführer, Kaufmann Victor Getger in Belin ist zum Geschäftsführer be- ftellt. B-i Ne. 8609 Heisricch Mittag Vaugeschäft Gesellschast mit be- fMräafter Vastuag: Dur Gesell- ichafterbe\{chiuß vom 6. Novem“er 1917 ift das S ammkapital um 10 000 #6 auf 30000 # ecrhôot worden. Bet Nr. 11552 Pharus-Lichiipiele Geseli- schast mit beschräukter Haftung 2 Die Firma it hier gelöst. Seshäft nebst ¿irma ist auf den Kaufmann Eduard Wrißmann übergegangen und in 86. D.-R. A 46 979 vermerkt worden. Bei Nr. 12249 L. S. Mayer Wefell- i afi _mit beschränkter" Haftzzwgt Du?ch Beschluß vcm 28 Dezember 1917 ist $ 8 Abs. 2 des SGesellshaftsvertrag-s avg-ândert worden, Bet Nr. 14241 Sagauer Solzwoll-FJaduftrie Geseli- schaft mit beschränkter Haftung: Kauf- man Max Zucker t nit mehr L'quidator, Kaufmann Vtto Wendt in Berlin-#Ft?denau ift zum Liquidator bestellt.— Bei Nr.14 456 Lufttorpedo Gesellschaft mit HHe- schränkter Haftuugt Ingenieur Max Sckchüler ift nichi mehc Geschäftsführer. Bei Nr. 3110 Juteruationale Pres luft- und Elektricitäts - Gesellschaft mit vesczräntter Daftnagt Auf Grund der Verordnungen, betr. die zwangsweise Verwaltung britisher Unternehmungen, vom 22. Dezember 1914 (N.-G.-Bl. S. 5596) und 10. Februar 1916 ().„S.-Bl. S. 89) ist Kursmakler Otto Kaay in Berklin-Grunewald durch Verfügung des Ministers für Handel und Gewerbe vom 18. Februar 1918 zum Zwangsverwalter besteilt. Damit kommt die Bestellung des etnflweiligen Ges@äftsführers, Kaufmanns Friedcih Happe, în Fortfall.

Weriiæ, 25. Februar 1918.

Königl. Amtsgertcht Berlin-Mitte.

Adteil. 122,

E E E E

Eenthen, Bz. Liegnitz. [67129] In unserem Handelsregister A ist heute bei der Ficma Gerwania Drogerie Up otheler Erich Otto zu Beuthen a. Q. laufende Ne. 29 etngetragen worden: Bie Firma lautet jest: Germania Drogerie Apotheker Erich Otto zu Weuthea a/O. Nachfolger Jubaber Wruno Zeukér. Fuhaber der Firma ist jeßt der Drogner Bruno Zenker in Beuthen a. O. Amtsgericht Beuthen a. Oder,

22. Februar 1918,

EBiClerfeid. i [67052] In uuvser Handelsregister Abteilung A ift bei Ne. 766 (Firma Rudolph Richter Zweigniederlassung Bielefeld) heute fol- endes eing’tragen worden: Jeut ofene H indelsgesellshaft. Das Geschäft ist dur Erbgang auf den Kaufmann Wilhelm Strudck in Bielefeld übergegangen und der Faufmann Moriz Meyer zu ODs9nabrüdck in das Best als persönli) haftender WBeseüschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 26. Januar 1918 begonnen. Die Yrokura der Kaufleute Wilhelm Struck und Moriz Meyer ift erlosch-n. Die den Herren Klöber, Buek:nhout und Hilgers ertetlie Prokura tfi denselben von neuem erteilt. :

Dielefeld, den 15. Februar 1918,

Königliches Amtsgericht.

ie Nru. 52A. und 52 8. ausgegeben.

î

zielereld, _Zn unser Handeltregister Abteilurg A t bei Nr. 656 (Firma Vielefelder Leinen und Wäshze-JFadustcie,G selUl- Haft Seiarit Eggemann in WBiele- feld) beute folgendes eingeiragen: Die Ses: lsha’t ist aufgelöst. Der bit hz1tge Geseuschafter D-:. Hei-rih Eggemaon zu BielefeLd ist alleini¿er Inbaber der Firma.

Bielcfe!d, den 18. Februar 1918. Köntglich's Am'!sgerich{t.

Belle reid. [67054] _In unser Handelsregister Abteilung A it bet Nr. 171 (Kommanditgefellshaft unter der Firma Aug. Koke & €°_ in Vielefeis) heute folgendes eingetragen worden: Die Gesellschaft ist aufge1sît. Der Kommanditist ijt aus der Gesellschaft außgeihie den.

Bielefeld, den 21. Februar 1918. Königliches Amtëgezicht. Brandenbur, #2avel [67055]

Bei der im Handelsregister A unter Nr. 314 cinget:agenen Fuma „W. E. 6lz“, Beaudeuburg (Davel), ist ver- merkt, daß das Seshâft auf den Kaut- maun Alvect Polj in Brandenburg (Havel) ubergegangen it.

Brandenburg (Havel), den 22. Fe- bruar 1918,

Königliches Amtsgeri®t.

EraunschwWeig. [67056] Bet der im biefigen Handeleregister Band TV 6 Seite 156 eingetragenen Firma : Laudtoirtschaftlihe Ceutrai - Dar- lehuotaffe füc Deu!schiand, Filiale Braunichweig, Zweigatederlassung der in Berltu bestehenden Hauptnied-rlafsurg, ist heute ve: meaikt: Laut Anmeldung vom 15. Februar 1918 ist die am 14. Zuni 1916 Bbeichlofseae Grböhung des Grund- kapitals uma 10 000 000 4 auf 20 000 000 4 erfolgt und durhz-führt. Dur Beschluß d-r Seneralversammsungen vom 14. Juni 1916" und 4 Sul 1917 And Artill Ul uad 1X der Saßzung geändert. SBraunschweitg, den 23. Februar 1918. Herzoglihes Amtsgericht, 23.

EB R OZR, [67057]

In das Handekltregister {f eingetragen : Am 22. Februar 1918:

„Bremer Segelichisss N zederei“ Ge- selschGast mit beshräntter Haftung, Bremea: Gegenstand des Us«ter- nebmens ist der Betrieb einer Segel- \chisreederet sowie die Vornahme aller nach der Ansicht der Seschärtsführer be¡iw. der Gesellshafier für die Inter- essen der Gesellschaft ¿weckdienlichen Handelsgeschäfte.

Das St1mmkapital beträgt 46 100000.

Der Gesell|ha'tsvertrag ist am 16. F.- druar 1918 abgeschlofsen.

Die Gesellshaft wird dur elnen oder mehrere Ge|chäftsführer vertreten. Sind m hrere Ge\häftstührer bestellt, so ist jeder derselben berechtigt, die Ge- jellshaft zu vertreten.

Geschäftsführer find die hiesigen Kauf- leute Fciß Markreichß und Hermann Aßenheimer.

Bekanntmachungen der GefellsYaft erfolgen durch den „Deutschen NRe1hs- anzeiger“.

Arno Fishbach, Bremen t Inhaber ist der hiesige Kaufmann Arno Fischba9. „Bauseaitshe Holzsohlen - Fabrix“ GSejsellsczast mit beschräukter Haf- tung, Gremenz Joseph, genannt Adoif Fröhlichstein ist als Gesäfts- führer auszesck@teden. _ Der htesige Kaufmann Otto Höttcke it zum Gez\chäf!sführer besteut. $. D. Rengorff, BVremeu: Hermann Heinrich Rengstorff ist am 15. Oktober 1917 verstorben. Seitdem führt dessen Witwe, Dorothea Marie geb. Müuer, N unter unveränderter Firma Ort. Karl Fr. Tôölner, Vrement Dke an Friedri Wilhelm Trull erteilte Pro- kura ist am 21. Februar 1918 erloschen. Vremen, den 23. Februar 1918. Der Gerihts\{hreiber des Amtsgerichts: Fürhölter, Obersekretär.

Bresiau [67058] _In unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden:

Bei Nr. 950. Die ofene Handels- geseliihaît Wecker & Brat hier ist aufgelöst, Der bioherige Gesellschafter Kaufmann Max BVecker zu Breslau ist alletniger Fnhaber der Firma.

Bei Nr. 1853, Firma Richard Schmidt hier: Inhaberin ist jet die verwtiwete Kaufmann Elisabet Schmidt, geb. Scholz, Breslau, als Nießbraucherin

[67053] | bes N2l2:fes des bither!gen Firmen-

L

ntt. ius But-

L 4

#

+

1 Mio MNOT \ die Ders

Bei Nr. 2626, Firma Fa steiu hier: Das Geschöft tit auf witwete Apothek:-x Gertrud Nu'ch, geb. T-hell, Breslau, jeßt Carlowitz, die ver- ebelihie Chemiker Charlotte Ti-y, geb, Nuf, Neuß a. Rh., und den Kaufm Wilbeim Rusch, Breslau, überge 'ang?n- Offene Hantzeisgeselischaît. De G |-llo schaft hat am. 1. Januar 1918 begonnen. Zur Vertretung sind nur die Gelell- \chafter vero. Apotheker Gertrud Kusch und Kaufmann Wilhelm Rusch berechtigt. Dem Prokuristen Ewald Drinnger, Breslau, ist auch für die offene Handel3« geselishaft Prokura e'tetit.

Bet Ne. 3858, ofene Handelegefell- haft Friedrich Ddeckmaun hier: Dem

inhabers Kaufmann Nichard S

(Yi T Abe

bishertgen Gesamtprokuristen H-rmana Schushke, Breslau, ijt Einzelprokura ert-ilt.

B-i Nr. 5522, Firma Curt SŸhle- fiunger hier: Die Prokura der Frau Eise Guttmann, geb. Schlesin,er, ist erloschen.

Breslau, den 16. Februar 1918,

Königliches Amt3g?richt.

Bünds, Westf. 7130] In unser Handelsregister A 352 ist

bei der Firma H. Sheödexr «« L€9.,

Büzade, eingetragen : :

Der bisbert.e Gesellshafter Kaufmann Hetnrih Schröder zu Bünde ist alle;niger Ir haber der Ftrma.

Die Gesellschaft ist aufgelöt.

Bünde, den 25, Februar 1918.

Königl. Amtsgericht.

Burgsteinfart. [67131] Ia unser Handelsregister Abteilung A {i heute unter Nr. 245 die Fima

R O reSigu,

Friedrih Niageling zu Bargftein- furt und als deren Jahaber der K 1uf- mann Friedrih Niggeling zu Burgsteinfurt eingetragen worden. Dte Firma F. H. DSüfing zu Vurg- fteinfuact, Abtet1ung A Nr. 13, ift erloschen, Burgsteinfurt, den 23. F-:bruar 1918, Königliches AmtszeriHt. Cassel. [67059] Am 22. Februar 1918 ist eirg-tragen: 1) 8 232, Maichinenbau-Aftien- gesellschaft $. Floitamaun & Comp,

Zweigniederlassung Caffcl. Siy de Zwetgutederlafsuag: Cafsel. Siy de P 1uptntiederlafsang: Heraue. Degenstand

des Unternehmens: Der Zwveck der GSe- sellschaft ist die Herstellung allz-r Arten von Maschinen, App1raten, Eiseakoae struktionen und Eisengitßereieg?nstänaden, die Beteiligung bei und die Veretnigung mit anderen gleihen oder ähnlihen Zweden dienenden Unteznehnungen und die Ers werbung von sollen Uateraehmun zen, Die Alktieng-sell|chaft darf A„enturen, Kontors und Zweigniederlassungen im Fn- und Ausland mit Genehmtgung d'8 Aufs sichtsrats errihten. Grundkapital: 7 Mils lionen Mark. Den Vortand bilden: a. Generaldirektor Heinrih Fiottmann ig Bochum, b. Direktor Alfred Hirsch in Herne, c. Direktor Paul K-.i-eg?r in Bochum, 4d. Direktor W lbelm Sp?nglex tn Herne. Alktiengeseüshaft. Gefell- schaftsvertrag vom 14. Funi 1917, ergänzt am 18. Oktober und 7 November 19817, Alle Willenserklärungen, welche für die Gejellschaft verbiadlih sein sollen, find, wenn der Vorfiand aus mehreren Mit« gliedern besteht, von zwei Mrt'altedern gemeinshaftlich oder von einem Mit„l ede und etnem Prokuristen gemeinschaftl:ch abzugeben. Der Aufsichisrat ist ermächtigt, einzelnen Mitgliedern des Vorstqauds die Befugnis ¿u erteilen, die G feliscch ft allein zu vertreten. Der Generaldicektor Vetrrihß Flottmann in Bochum ist als Vorsigender des Vorstands best:-it mit der Befugnis, verbiadl'Ge Willenserk: s rungen für die Gesellshafi allein abzugeben, Aus dem Gesell|chaftsvertrag wird bes kannt gemaht: Das Srundkaptial der (Besellshaft tit in 7000 Jahaberaktien über je 1000 46 zerlegt. Der Vo:stand besteht aus etner oder m'hreren Personen. Die Best-llung detselbzn erfolgt dur den Au'sichtsrat, demn au dec Widerruf der Bestellung obliegt. Die Berufung der Generalversammluvg der üftioaäre geschieht dur öffentlide Bekanntmachung, die mindeîtens zwet Wohen vor dem Termin zu erfolgen hat. Die von der G\ellschaft ausgebenden Bekannts- machungen erfolgen dur einmalige Etne rüdang in den Deutschen Reichsaazetger, Die Gründer waren: Fabrikbesitzer Heinz rih Flottmann und Ernst Flottmann in

Bochum, Kaufmann Alexander Bollongias

j L