1918 / 52 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E O Der&i. [67042] [67038]

Das Konkur#verfahren über das Ver- Ostasuts& Süuwestdeutscher Güter- möôzen des Möocihäubdlers Wilke!m verkehr. Mit Ablau? des 30. pr 1918 Biisri aus Bromberg Kirchenstraß- 11, werden dite Nusnahmetarife 20h (M:n:ral- wicd ua erfolgter Abyaltung des Schluÿ- dölrückitände) uno 204 (Petrol-1m, raffis ¡ termins h'erdurch avfgehohen, ¡ ntert) in Larifbift 3 und der Au3ahme» SWrombeca, ten 11. Januar 1918. tarif 13b (Zink in Plat'en u]æo.) im j Königliches Amtsgeridßt. | Tarifbeft 4 ovne Ersatz aufgehoben. Von [67034] j A | dem vlel2n Zeiipunkie ab roird der Aus- | Eiseumach. j [67027] | nabmetarif 13 (Nobblei) în den Tartf- Mm, Das Konkursverfahren E das Lor. f heften 1—4 an di-e BVerwendurg wn S ( 0, Den À G (Arz

mögen d s Wempeerrmeifter ant : [an»e gebunden. Ferntr wird vom 1. Ari Der Juhalt dieser Beilage, i I E R T H EATTEE N

Siefert in Stseuach wid nah rech!s. | 1916 ab der Artikel Eis in den Rohlioffs Zei ufterreqie an eiher die Bekauntmaungen über 1, Eintragung Vaiertaiis L Sli L eiae "4 f r A I A I I R Mt rets?ráftig bestát'gtem Zwangsoerglei | tarif aufgenommen. Näberes enthält ber eei besonderen Biatt unier dux Tee der Arheberrectdeintragrolle jowie 11, über Koulurse nud 12, bie Dee q Se olg cdrathdmuster, 4. aus dem Handel8-, 5, Güterrech8, 6, Bereins-, 7. Genosen; fzrhos Tarif- und Verkeh:8anzeiger der Preußisch- Y © « 6e Arif 109 FabrplaubetanumimeBungen dex Eiseubahueu enthalien find, erscheint ueh ber Warenzeitienbeilags

Vers }

1914—19 .., F'achenoufer, G-s&%@ättéênummer 7191, Schuyfrist 3 Jahre, ange» . Dez-mber 1917, Vormittags

G E Q eit

Sokomotiv}ütrer Wilholir von Kölln, | getragene Beuosfenschafi mit uuS2 j unsere grew E

betde in La»gendreer wohnhaft, lu dea | schröutiee Haftpflicht zu Pre: hz i. H. | sie1lf,

Vortand aewäêhlt. ocm 14 1. 1918 eingetcage?n. j H. P, 4

Laug ndreer, den 13. Februar 1918. | Geyenstand des Unternebmens ift g7-| meldet am ©

wKöntlihes I-ntègericht. ¡i metn)cha'tiiher Einkauf von Verbra»G2- | 9,40 Ubr. ns Moiemikar L015

" i, Fon und B- ndea des Landw rt- Ege in, Hen e E 6 f 5 Löniagen. ( M OSO v Königliches Amt?gertht.

Ja das Senofsenschaftarezister it E

4} ¡waftlih-s Brtriebe.

zur j D G o PTÉ die L Zoichnung GSck-noß-n\Ha2ft Die Willent-r!lärung und Zeichnung Helmitghazusea,

& R [ Bri deu Ï 2 Lip A“ agi On tür die Genossenschaft muß dur) zwei D. m U. P. U Nortandanmnit. lierer erfolcen, wenn fte at f L - “G SOrIiTauDdünt t Leer L V CT, E GER 1 ck- G "C x Ip en worden : Helamighaufen beute ei"getragen: Dritten g?genüber Neehtsverbindlichkeit Februar 1918 FIRges 00S Stei, G m Dee Giauer Qin Aveln in Helm Ftrma Margarete Stef ° hausea und der Eianer Johann Meyer-

| daben foil. b. H in Giengeu a. Brz., hat für das renkten in At uftenteld find aus dem Bor-

zum Deutschen 9

M Dee

n id

tefdenhoim, Bren. 67 | Fn das Muítecreatter 111 im Monat

r r A:

»3 6A aus u00e:.

“n ct LE b U x 3 iHnung ges@ieht in der EDENE J eo Ne. 170 ciagetcagene Sptelsach n- stand ausgeschieden und an deren Stelle

Die D E daz die Z-ichienden zu der Firma der j die Beriäog*“- der Z ll» Bernard Schnieders in Helmig- hausen und dir Gigner Felix Rolfes tin Augaustenfeld in den Vorstand gewäh[t. 1918, F-bruar 23. UAmt3erit Lösingrm. |

Mawnmbeim. [67120] | Zum Genossen\chGastsreagtiter L

Band

O.-3. 16, Firma Spar- und Bauv*rein Mauuyeim eingxtrazc¿e Seusoffen- schaft mit veschrärkter Haftpflicht t Manunheiux. wurde heute eingetragen:

Dr. Gastay Mayer, Rechtsanwalt, tft aus dem Vocslaad ausg! {teen Die Nortretunz0nefugnts des Ftellvertretenden Vocstaztsmttgli-eds Oito Wüst, Bank- direktor, ist erlochen. Dr. V ktor Nauen, N-chteanwalt, Mannbeim, ist als Vor- stand2mitgli-d bestellt. Cbristian Schneider, Stadtrat, Mannheim, ist weltez für die Dauer des Jahres 1918 für das zum Heeresdtenst eing-zogene Vorstandsmitglied Meinhardt zum stelloertretznden Mitglied des Vorstands bestell!

WManunheira, den 25. Februar 1918. Gr. Amtsgericht. Z, 1, Mölle, Lausunb. [67121

Fa das hiesige Genossznschzftzr: gister ift bei Nr. 8 M-iereigenofseuszaft, eingetragene Benofcushaft mit un- hes{hräuktee Dafipfliht in Gudotv heute? eingetrag?n:

Der Vier t-lhufner Johann Hengzvoß ift aus dem Vorfiand ausges{teden und an seine Stelle der Halbhufner August rader îin Sudow gewählt.

Möôöllu i. L., den 15. Febrvar 1918.

Königlies Amtsgericht.

A Chen. Geuofseuschafis8register. Heimstätteubund „Um Mayvrien- sters“, Vaugeuofenshaft für Klein- wohnhäuser, ringeiragene weuofen- \chaft mit beschräuktee Haftpflicht. Siy München Ei getragene ‘Benofsen- hat mit beshränkter Haftvflih:. Das Statut ist errihtet am 19. Janntzr 1918. GWezenstand nes Un*ecnehtnen® i 1) E-- werb und Verwaltung von GBrundstücken, 2) Bau, Verwaltung, Verkauf und Ver- mi*tung vou Wohabäuasern, 3) Kauf und Verkauf von Baumaterial, 4) unt-r Zu- grundlegung etnes t-chuiîch und künstlerisch befriedigenden B-:bauunzéplanes foll-n en Beroohnerna gsunde und \ch{chöône Woh- nung-n, eventuell Arbet!sstätten und Be- T-ge-nhett ¡um Gaitenbau gegeben werden. F.rner follen yemeinnütîne Etnr'ch(- turgen aller Art ge\{chafff n werden, di» der Bilzung von Gift und Körner dienen. De Genossenschaft *oll der Verbilligung, Verbesserung urid Ges \{chmacktbildunz im Wohnungtw sen di-n-n. Die Befarintm1iGung-n der Genosse 'ch:Ft erfolgen unter d-r von iw Vorstand?- mit lte*ern oder vom Vorsizenden des Aufsichtsrats unterzeichneten Firma in der eMünchen-xr P st|* und tin den „Mün&nuer Neueste: Nach iten“. W U-?rserk'ä- ungen des orstands siad für diz Genossensckaft verbind!ih, wenn ¡wt Vo-ftardtmtigiteder fle abgeben. Hafisinime 100 4. Vorstande- mitgliedec Nobert Scerf, Lageia heiter, Karl Baumetier, UÜhrmacher, Xaver Gabler, Sch-hmach-r, Karl Lieser: feld, S{lofer, alle ta Véinhen. Die Finfi&t der Lisie d-r Genoffen ist währent der Dienfiftn1 den des Ge: ichte jedem gestattet. Geschäfts ota! Riftslerhoffir. 10L. Beinen, 27. Februar 1918 K. Amtagertht.

QCdeonkirchoan. (67224)

J ¿ das Genossenshastgreg!ster ist beute tie durch Sayung vom 3. Februar 1918 errichtete Einkuf&gena fs usa fcib- stäcdiger Wäck:.r und FOoDitoreu 3 ABi@Œ- ath uxd Umgegend, e. G. m. b. H. mit dem Sitze in Wickea'h eir- getragen worden. egensta: d de8 Unter- nehmens it: vemetntdattliher (Sinfau*, H-rst-Yung und Verlau! der zum Bet ctebe des Bäker- wnd Konktitorgewerbes und verwandter Gewerbe erforderlihen NRoß- tre, hub- und ganif.rtiger Waren sarote dec Vaschiner, Geräte und fonsttger B:- darf8actifel zum Zed der Förderung ihrer Witzlieder, Die Ha!tsumme für jeden Meschäfilanteil beträgt 200 „6. Vie WBet-ifftourg cli es Genossen tft auf Lôdsteneg 10 H: {chäf!cantei'e f-figeitellt. Der Bor- siand besteht aus: 1) N-inex Schmitten, Pädr, und 2) Theodor Bof, Bäcker und Kooditor, betde in Wick.ato. Die Be- fianitmachungen erfolazn unter der Firma in der rhetnist-westfälishen Bäder- und Kondbitorzeitang in Côln. Die Willens- e klärungen des Vorstands erfolgen durch mindeflers zwei PWeitgiieder; die Zet- nung geschieht, tndem zwet Veitliever der Firma thre Namensunterschrift beifüg"n.

Tie Einficgt dr Lite der Genofsen if? wäßreny der Dienststunden tes Gertchts jevem gestattet.

Odenlirchea. den 20. Februar 1918.

Fntglihes Amtszericht.

Preetz. [67122] Heute wurde in das hier geführre Ge- nossea schaftsregister das Statut des laud-

[87223]

| 39. Funk. d ster Hetnrih Ohrt, Schelhoro, Hof- vächt-r Heinrich Stevert, Nreuwühßren, und Hotpächter August Hamdo.f in NReuters

Dio

üen. Die Bekan

stan 8mit,liede-n, i W chenblatt für S (He\chäftéjabr läuitt Der Bo

foppel.

isi fedear gestattet, Prertz, dsten 21. Küntgliches SCRWOin art. Wekann

losen, Wafserloscu t

nuar 1918 eta neue

Zwecke, den

dem

erleibter», 3) den

Waren zu Geräte und andere

nung fur die

den die Berufung

des Vereins mindes1

Stelie.

In urser Gin} der untix Nr. 6 &st \chafi VBemxiuuüh geirageue Deus

eing’tragen,

der ODverpostussiste Stelle unh der Derefer zu 1lgsst

Steele, den 8.

S k N,

Bemaßensczafît ¿es'excnea Sus ader besitzer

pon Brod

Stuhm. ten 25

Jg unsex Geacff

ihräualiee SBoafi N-usiadt a Dofs Dre Gut sb»: sit \œt den wd an und ferner: in Dessow und dex lin Nhinow ind

Köntgsth Zor, trejenden

Nudolf Nösler in sumveretn Cos

beendet. e H der Genofsen!chaft

Genofsenshaft ibre Namzengunterschrift bet-

no} ns{2ft erfolgen unter der Firma der Genofssenshaft, gez

¿te Girsicht in die Liste der Gznofsen während dec Dieusistunden des Gerichts

„Darlehßeuskassenveicin einugetragent pit Le R Ger Haftpflicht“

e in der Seneralversammlung v:m 20. Ja-

Segenstaud des Unternehmens ist der Be- trieb etnes Spar- und Darlehensueshäfts zu

wirtshaftliGen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nach ausschließlich füc den [andwirtsGafilihen Betrieb bestimmten ewirken und 4) Ma'chinen,

wirtihafilihen Betriebes zu besbafen und zur Benüzung zu überlassen. j Senoff*nihaît rechtsverbindli% in der Weise, daß min- | f; destens dret Vorstandsmit„lieder zu de Firma des Vereins thre Namenauntershrift hinzufügen. Alle Bekanntmachungen, außer

lung betreffenden, werden unter der Firma

mit ¡liedern unterzeibnet und in der Ver- |3 fand8fundgabe* tin VéünLTen ver öfentlidht. Sechweinfarnt, de

Kgl. Amtsgericht Negtsie

{chräulter Hafipslicht ¡u Nöunigsstezle daß der Pofis-fretär Helm!'ch zu Steele, der Lokomotivführer Wilhzlm Happel zu Königsiteele und di: bis jum 1. Fult 1917 ais Stelly-rtr ter ge vählten Lokomotivführer Karl Drefer j" und Zugführer A ‘gust Hoffmann aus dem Vitanh gu g?chieden und an thre St-[l-

Köntzlihes Amtagerthk.

Ja unser Genossen!chaftsregister it bet Nr. 4 Maoikzvrei Stuhm, eiugetrageue

Dafepfliczt einget: agen: aus Kiesling {ist dec Ntterguts-

Dintersee zua Vorstandsmitglied gewählt, 29. Februar 1918. Köntglihes 2mtsgericht.

W amter useti, H6SS5

Nr. 26 bei der Flock-ufabrit Neustavt, ! tinartr'agtae erufÑeujidiaft mit be-

gut: päter Quinat îtn Brunn get-eten, Der Rittergute y ichter Lideke

gomäßen Yusscheden roteder zua Borständs- mitgliedern gemäkhi

Wustecehautrna. D, 21. Febiuar 1918,

Die Vertretunge befuznis des ttellyer- BVorstar 8m tglieds

eiugetragere Genoffenschaft mit be- scch«äufter Haftpflicht, in Coswig ist Die Haftsuwtrne der Mitglieder

Zerbst, den 26. Februar 1918, Herzogliches Ämtägeiidt.

ntmachungen der Bes»

net von zwet Vor- G m lTandwicticha!tlihen |* chle8wig-Doistein. Das com L. Juli bis zum rsiand bestebt aus Dofî-

Febriar 1918, Amt8g2rickt,

[67123]

Wafsser- Geaofsenfschaft

in Genoffen chaîft hat (b

tmaGung,

3 Statut avgenommen. | fl

V-reinsmitgliedern : [2

1) die iu ihrem Geihi!ts- und Wirt- | 25 schaftébetriebe nôligen Gelomittel zu bes schaffen, 2) die Anlage idrer Gelder zu

Verkauf ihrer land-

! nuster, Fabrik-ummer 903, | e rung der Schugsriit auf 7 Jahre ange-

meldet.

ruar 19153. Nürnberg.

Bydra, Firma in Nürnberg, 1 Vuster Heiligenbilo mit Rahmen —, Nr. 701/ 702, u: d 4 Muster Christbaumihmuck —, Nr. ;

Eczeuznisse, ve:st-geit, Schuhfr!\t 3 Jab: e, angemeldet am 8. Januar 1918, Vor- mittags 10

Piettenbergs bei der Fiima M. Moeller, Plett2n-

PDaket mit einem

\piralartigen Stahlnägeln, plastisches Er- zeugnts,

Heidenheim a. d. Brz., den 21, Fe-

Kgl. Württ. A nt8zericht,

: [67035] WMustoerregistereintrag. M.„N. E 48214 1. 4625. Nobert

501— 504, j: Muster für plastisde

Uhr. Nüä- nberg, 22, Februar 1918. K. Amtsgericht, Reglstecgericht,

[67024] Fn un!er Musterregi®ier ift unker Nr. 53

erg i. LB,, etnge!ragen: 1 versiegeltes el “Muter für Holzlauf- äen für Schubzeua mit dopve!lkböpfiger,

SHutfrist 3 Fahre, angemeldet I Februar 1918, Vormiitags 11 Uhr 3 Vèinutezn,

Mleiteuberg, den 22. februar 1918. Köutgl. Anusgericht.

Gegenstände des land- Die Zeih-

erfolt

der! 1

der Generalversaram-

ens von dret Vorstand8-

en 26. Februar 1918. razriht. [66777] n\chafibreagister ist dei ingetiagenen Sencfszn- iger Vauvereia eiu- fensch«ft mit Der

Fri

nt Heinrich Nisken zu Lokomoitofuhrer Ka! eele getreten find. {ugust 1917.

[67128]

uunibeickchrunite eur - de Qué- Dito S@irr-

nit heflger

hwig VDontmtrsli aus

( O24] ndaftäregt er tit untex

ph zu Boßußof e jolgen"es etngetragen : x Borchert ist ausge- lele Stelle der Yriter-

Hittergurevächter Hinze na® threm faßung®-

it worden.

20 Emiisaertck!.

[67125] Hrecbslers

Coswt1 für den Non- wig uro Umgegend,

ist auf 50 M erhôdt.

unter Leip Egon.

wirtsczaftliÞeu BVezugsävereins eins

Westeregeln »

9) Veusterregister.

(Die ausländischen Muster werden

Ft d28 Musterregifter ift oingeteagen: Betribsl-iteer Daus Pappée

zig veröffentlicht.) [67023]

in

Moris

Obers Elise Wesever, geb, wohnhaft geweïlen in

gericht Berlin-Mitte fabren eröffnet. } 1918 a.) Verwalter: Kaufmann Suilletmot in Berlin, Leistugstr. 2. melbduna

sammlung Vaormict@gs LOZ hr

am $80 April 2918 204 Friedrihitraße Zimmer 111. zeigepfliht vis 30. März 1918,

Der Bertchtss{retver des König chen mts- Bertin-Lietterfeidte.

N avoif S tel beutr, am 2Ll. Februa! 1918, N mittags l ilbhr, daë Kontur4vertahren eröffnet, Der K1fm1nn Einst Zither in Berlin W, 30, B irbarof z\tr, walte? ernonnt. &onfuröforbecungen Anb bie ¿um 17. Avril 1918 det dem Seriht an- zumelden. ber ober waiters sowie über bie Bestellung eines Gléltubigeraus\Hufes und cintretendznfalia LDeT bezeichneten abve-D ven £6. Nürz L988, Vgr- mittags Q

der

11) Konkurse.

[670286] a a of: Berlin, Frank- 1rter Allee 23, ist heute, ‘Wormittags 12 Uhr, von dem Königlichen Amts- das E

Ueber den Nachlaß der verwtiw.

(N!tenz., 84.

rist zur An- Konkuréforderungen bis Grite Hläubigerver- 28 März UDLS, Prüfungätermtu WoLmitiags (Bericht8gebäude, Neue 13/14, I. Stodwer!, Offener Arrest mit An-

der 0. Marz 1918. am

Uhr, im

Verlim, den 26. Feoruar 1918. gerichts Berlin«Mitte, Abteilung 84.

[67029] Uever ven Nachiaß des am 29. N- ember 1917 verstoxben-n Bankbeamten aus Zehlendorf wird

49

42, wir» zum Kordursvers-

Es wird zur Beselußfafsung Beibehaltung des ernannten Pahl eines anderen WBer-

pte die

bte

im $ 132 der Konkursordnung Gegenstände auf Sgoau-

Udr, und zur Prüfung angemeldeten Forderungen auf Soenuabeuv, Ben 26. Mui LS9E8S, Wormitiacs N00 Uhr, vor bem ünterzelhneten Werihte, Ningitraße 9, Zimmer 124, Termin anberaunt. Allen Personen, wel: eine zur Fonkurzinate ¿ehdórige Sace tin Bez haben oder jur Konkursmasse etwas culdia nd, wird aufgeueben, niG18 au den Semetnshuidner zu verabfolgen oder zu leisten, au bie Verpfittung auserlegt, bez dem Bestye der Sache und von ben Forderungen, fün wel): fe aus der Sache abge} onderte Befriedigung tn Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 17, April 1918 Rnzetge zu machen,

Köntgliches ümtsgeriht in Veelin-

Lichte«cfelde.

iSsenmaeh, [67028]

Ueber das Verwbözen des am 29 März 1917 verstorenrn Avam Jäger in Eiiexach ist beute, am 25. Februar 1918, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter ift vorläfiz Ge:ichts- vollzieher a. D. Ganß in Elsenah. An- zetge- und Anmeldefrist bis zum 20, Märi 1918. Erste Släubigerversammlung und allcemeiner Prüfungétermin den 13. pril 1918, Vorm. 10 Uhx.

Eisenach, den 25. Februar 1918. Großherzogl. S. Amtsgericht. Avt. VII.

Wainicheïn.

laß des verstorbenen Färbercivefigers Max Otto Gietsckch in Hainichen wird nach übhaituog tes S(lußtermtns hier- durb aufg?hobes.

Memoli.

Berwögen des Schubwareuhändblers Jakob Feiwelowiß, Memel, wird auf Anirag des Kaufmanus Moriy Feiwelow!h in Véemel Termin zur Prüfung dec nah- träglib anaemeldeten den 23, März 1918, Vormittags L Uhr, anberaumt.

durch Sch{lußverteilung beendet aufgehoben.

Etsenach, den 21. Februar 1918.

Vroßberzogl. S. m!sgeriht. Abt. Ilk. ' [67030] Das Konkursverfahren über den Nacz-

Hainichen, den 22. Februar 1918. Königliches Amtsgeriäzi. WVeschluß. [67031] In dem Konk r?verxfahren über das

Forderungen auf

Memeti, den 23. ehrvar 1918. Körägliches NAwticgertcht. Abt. 5,

WMAnehen. [67043] F. Amtsgericht München. Konfursgericht. Fin 26, Februar 1918 rourde da3 unterm 19. Faruar 1914 über *as Vermözen des GBeiagroßhunrbdlers Jguaßs Schidp in Münmwen erdffacte Konkursverfahren als

Vergütung und Auslagen des Konkure- verwoalters wurden auf die aus dem Scch!ußiterminèprotokole erfihtlihen Be- träge festgeseßt.

München, den 26, Februar 1918, Gerihts\schretberei des K. Amtsgerichts.

Udnmenon. 167044) K. Amtsgericht Wliuctten. Koufursgericßt. Am 26. Febritar 1918 wurde bas unterm 7. Dezember 1912 über den Nachlaß des K. Professors Dr. FJohaun Mar- tin Menunerkne&t in Feldmoching eröffnete Konkursverfahren als durch Schlußverteilung beendet aufgehoben. Ver- gütung und Auslazen des Konkursverwal- ters wurden auf die aus dem Shluf- termin8protokolle eriitlien Beträge felt- gefett. MünSen, deu 26, F-bruar 1918. Bericzts\hr-iberei des K. Äratsgertckhts

NeuKkÖitn. [67032] Ing dem Konrkursvecfahren über das Vecrmög-n des Ar chitelten Eri H Vetter zu NeuktsUn, Hermannstr, 160, ist zur Prüfung der nachträglih angemeldeten Forderungen Termin auf den LG März U9ES8 Vorwittags LKR Uher, vor dem Könatualih-n Amtsgericht in MNeukölo, Bercltner{tr. 65/69, Zimmer 70 IT, anbe- raumt

Neukölln, den 26. Februar 1918.

Der Sericht: !chreiber des Köntglichen Amtsgerichts.

Woraigerodo. [67033] Das Koukursve: fahren über has Yer-

Hessischen Staatsbahn-y,

Breslau, den 25. Februar 1918, Kögigliche Sisenvahunvirertgx, namens der beteiligten Verwaltungen,

[67039]

Sach sisckch{-Elibdwesideu!scher Vüter- vertezr, Larifhef!e A—4, Mit Ablauf bes 30. Apiil 1918 treten die Nasnahme- tarife 15b für Jutegarn und Jutegewebe und 28 für gewisse Güter der Älgemeir: n Wageniadungétlassen A 1 und B außer Frasi. Austunft, au über die damit ver- bundenen Frackterhöbungen, erteilt unjer Berkeh1sbüro, hier, Wiener Strc ße 4, 11. Dre#dea, am 26, Februar 1918

Kgl. Gen. Dix. b. Süchs. Staaiseisez - bahuen, als gechäftsführenze Verwaltung.

[67040) AAgyeris-Säcfischer Ster verkehr. Tartfhefe 7 C. Mit Ablauf des

? 30. April 1918 treten die Ausnahmetarife

7 d für die Shwefeiki:8abbrände, 15a für Futegarn und Jutegewehße, 20 für Güter der öditerreihishen Stüdgutflafse 11, 22 júr Packpapter, 24 für Zement und byrau- lishen Kalk und 28 für gewisse Güter der Allgemeinen Wageuladungsklassen A 1 und B außer Kraft, Ferner wird mit Gülltg- teit vom 1. Mai 1918 im Ausnahme- tarif 98 (künftig 9a) für Schiffsbaveisen unter Ziff. 3 des WarenverzeiGni\s?s die Angabe „Ll a—d" in „l a—g® geändert. Auskunft, auch über die damit verbundznen FraGterhöhungen, erteilt unser Vertehrss büro, hier, Wiener Str. 4 IL.

Dresben, am 26. Februar 1918,

Nai. Gen Dir. d. Sächs. Staatseiseu- bahnea, als geschäf1sführende Verwaltung.

67194] / ) Mirtelbeut!ch - südwelideulscherx Gütertarif. Aw 1, Mat 1918 werdea die Au?nabmetarife 20 für Petroleum sowie Nobbenzia aus Petroleum (Noh- nauhta, rohe Petroleumnaphta), 20a für Robpetroleum und 20b füx Mineralöl- rüdstánde aufgehoben.

Erfurt den 26. Februar 1918.

Königl. Eijeubahndtretriva

[67195] Deutsche Ser hafeuverkehr mit deuisczia.d.

Mit Sültiafeit vom 1. Mai 1918 werden folgeade Ausnahmetarife au!grs hoben : : j A:8rabmeta if 20a fîr Rehpveiroleum, Ausnahuietacif 20e für Mineralöl: ück- stávde, : N en1hmetarif 204 für Abfaßs{chmieröl,

f: 8nahmetarif S 16 fúr Petroleum sg wte Roÿb nzin aus Peir. lun.

Ferner flnb: f

1) zu ftiethen im War-nberzeinis des Ausnabmetar:fs 9 die Ziffer 2 Cisenbahn- wageuka|ten ufrwo.,

2) zu ändera tim Warer.verzeihnis des

môgen des Mühleub- fizers Wustav Rrabbes hier wird nah et:folgter Ab- boltung des Schlußtermins hierdurch auf- qehoben. Wernigerode, den 23. Februar 1918.

Köntgiiches Amtsgericht.

12) Tarif- und ¿Fahrplanbelanut- machungen derCEisen- bahnen.

Ost-mitteldetutsch - üchK!her Ver- ler, Drit U anb D, Mit Dültickelt vom 1. Mai 1918 werden die Au8nahme- tarife füc Petroleum, Bentin und Schmteröl, und zwar Nr. 204, 206, 20f, 20g und S 16a, aufgehoben. Zu1 dem gleidden Zeitpuntte roerden die Warenyer- jeiGnisse der Ausnabmetarise 9, 9s und S 9 sowte die Anwerduncsbedtngungen und der Abschaitt Frachtverechnurg des A18- nahmetarifs $5 geändert. Nähere Aus- kunft erteilen die beteiligten Güterabfeiti- gungen.

VBerliu, den 26. Februar 1918.

Königliche Etseubahudicekiicu.

[67022]

Huenabmetarifs 9 S unter Ziffer 3 „a—d“ in a—g“, 3) ehâlt dex Ausnahmetarif 3 5 in der Klofie Il von Ziffer 3 ab eine neue Faffung. Näheres im Gemeinsamen Larif- und Veil hrôanzelaer. Höuigiche ESisenbaßnbirektion Han, uvver 8 V. 10/6 vom 26, Februar 1918.

[67249]

Züddeutsch - Defterreichischer Ver- kehre Etsenbahngütertarif Teil 11 Hefte 2 is 5 vom 1. Juli 1911 und Helte 8 bis 11 vom 1. Mat 1912. Der usa nabmetarif Nr. 65 (Bi1afic) tritt nit Ab- lauf des 30, April 1918 ohne Ersay außer Kraft.

MüIncheu, den 15. Februar 1918,

Tarifant

der N. Vater St.#.-V v. b. Rh.

namens dzr Verdandsverwaltungen.

{67021} Güteiverk:Hr der Nhein- und Matn- hafenstalionen mit Bayern, recht9rb. Netz (Frantiu!t usw. - Boy!r. wwütertarif). NKheinisch-Bay-riscber Güterverkehr. Mit Ablauf des 30. Apul 1918 werden die Nu8naähmetarife 2a für Brenr. bolz und 2b für Sand, Kies und Gravd 1m {i Frankfurt usto. - Bayer. Gütertarif und ; Ausnahmetarif 1b (Brennhol;tarif) m Rheini) - Bayer. Gütertarif aufaehoben. Müncten, den 24. Februar 1918. Tarifamt der f. Vayex. St.-S.-B. r. d. R.

Siaals- und Privatbaßngliter- verkehr Hest A Tfv. 5. Mit Gültigkeit von 1. April 1918 ad werben einzelne Gebühren erhöht. Näheres ents bôóir die am 4. Mä:z 1918 erscheinende Numunec des Tarif- und Be: kehrsanzeigers8.

Brieg, hz, Breslan. In dem Fonl'tsvecfabren

1 Grinneruagstafel an

b:stimut. Amtsgericht Brieg, den 22, 2, 1918,

5

M Me Co m1 Do E

Das alcbzldig?e Jakrafitreten dieser Fartf-

_ [67025] | erhéhunaen grüuret sib auf die vorüdber- über ben | gehende Aenderuvg bes $ 6 per Gisenbahn- Nachlaß des verito:benen Malermeisters verkehrèotdnunz (N-G.-Bl. 1914, S. 455). Adolf Fdörstes aus Mtcheiwig wird | Ausku. ft geben der Sdlußtermin auf den 20 März | adfe:tioungen sowie das 1918, Vormittags LU}Uhe, Zimmer d, | hier, Bahnhof ‘flerande: plat,

die beteiligten (Büter-

Berlin, den 26. Februar 1918 Königliche Giseubahudixektiou.

Autkuanstsbdüro, |\

: [67041] | Bayerischer Lokalbahnschuittarif. Auf Seite 4 des Nachtrags [Ill ist urter i v3. Ausnakmetarife“ naczzutragen: .k für K lfstein (auch Marmor, Kreide, &ips ¡und Do‘omit) gemahlen, Kalk g: brannt, [zu T üngezwecken ofex zur Kunitdüngers ; fabrikaricn bestimmt, na Trojiberg be- slebea im Bay risch - Wüxritembergischrn (Gütervertehr befoadere Ausnahmenacht- : äge. j München, den 25. Februar 1918, Tarifsamt ver K. Bayer. St.-S.-V. L r. d, Rh.

Das Zentral - Handelsregister für das Den für Selbstabholer auch durch die Königlidze Gesäftästelis

ilbelmstraße 32, bezogen

twerden.

s

a

D Ea R L

CCL T Ä A

E L

AIitÄAm Tin.

In unser Hande!sregister Abt. B tir heute unter Nr. 3 (Altdamm-Stahl- hammer Holzzellstoff- uud Papier- industrie Bktieu-Geselschaft in Ale- daß Han3 Ba aus dem Borítand Ande lcteden un) As seiner Stelle der Direktor Dr. jur. Oskar Netter in Berlin zum Vorstandemitzliede bestellt, serner daß dem Franz Sobel zu | : (Sesamtvr okura er- teilt ist dergeitali, daß er berehtigt ist, die Firma der Gefellichast gemeinsam mit

damm) etogetragen,

Stahlbdamwer O. S.

einem Vorstandsmitgliede zu

Altdamm, den 21. Februar 1918. Königliches Amtsgericht.

Altena, Eibe.

Eintragungeu in das Havdelsregister. 21. Februar 1918.

H-R. A 1438: Æ. Lange & Co,, Aitoua. Diese Kommanditgeselisafi ift aufgelöst; der bishzalge Gesellschafter Kauf- mann Waldemar Felix Bernhard Lange

ist alletuiger Fnhaber ber

dur Auflösung der Kommanditgesell\a}t erloshere P:okura der Eßefrau Ezullie Ges? Lange tit ernzut erteilt.

H-R. A 1744: Vermauzs «& Co,

Eidelstedt. Die Firma in

erlosen; die Niederlassung ist na DHau-

D.

hne, Die Gesell}chast ist

aufgelöst; die Ftrma ift erloschen. O 22. Februar 1918.

burg verlegt. H.- R. A 1048: Söhne, Ultoza,

H,

H-R. A 1790: Richards Stellingen. Die Prokura

fabrikanten Hermann Magerkurth ist er-

Hiurich Nehder, Diese Firma i mit dem Ge- schäft auf den Dampfmühlenbesizer Ernst Altona übergegangen. des Kaufmauns Czinst Heinrich Gustav Rebber i dur den Uebergang Dern F? äulein

loschen. DNR, A Nitonua.

912:

Rehder în Prokura

des Geshäfis ezlosihen. Minna Rehder in BAltona erteilt.

Altoua, Königliches Arntsgerlht. Att. 6,

Aitena, Kibe,

Eintraguugen in das SDaudelêregister. 23. Februar 1918.

Carl Suïfcian je.,

Inhaber der unter dieser Fitma

Faßfabrik! und Faßfigroßhand-

lung ist dez Faßfabrikant Carl Sulfrian

H-R, A 1802: Nitoua. beirte benen

tin Ältona.

O. A 1697: Lltoua. Diese it aufgelöst.

aufmann führt das Ges{8ft untex ber Vegier als alle!ntger

Rathjen ofene Hand

maus,

traaen :

Durch Gesell bak s bruarx 1018 e E

Arusiadt, den

C

bruar 1918 ety g?tragen :

1) Bet Firma „J. Lechner“ in Mering: A Johaun Lechrer, aaUsmann in Mering. P:okura des Hans

Nunmehriger Inhaber :

Leer erloschen. 2) Bet Ki

tlederlafsung Wisgöburg der

tinem stellvertretenden 9er etnem dertreten.

X. Amtsgericht. Beckum,

N f Handeléregister Abteiiung B

heute bet

ane, der

tinoetragen: lung

ligt jeyt 260 000 000 4.

elsgeselliast Der biehertge Geiell)hafter Otto Gustay Friedri Wegier

áInhaber fort. Altona. Königliches Antsgertczt.

Arnstadt, Befanntmatung. [67225]

In das Handelsregister Abt. B Nr. 11 ist heute bei der Firma Chr. Koct- Seselischaft mit beschröutte- Haftung in Acustadt, fclgendes einge-

s : der erste Saß (Ge 2 des $ 11 des Gesellshaftéevertrags thalt der Geschäftsführer) abgeändert.

il 26. Februar 1918. Fürstlidjes Amtsgericht. Abt. 111.

Augsburg. Bekanntmachung. [67226] In das Handeléregister wurde am 21. Fe-

Bayerische Discouto- Und Wechselbanx Utiien-Gefell t Hauptniederlassung Nürubere b

el in Auasburg ist Gesam: proïura in Weise erteilt, daß er berechtigt ist, in ‘tmeinschaft mit einem Vorstandsmitgited, Bor'tandsmitglied Prokuristen die Gesell schatt zu

Augsburg, am 26. Februar 1918.

Zweigstelle Veelum, folgendes

Durch BesSluß der G

Beneralyetrsawmm-

Fal T 30. Oktober 1917 {t das Grund- ¿ai um 60 000 000 erböbt und be-

[67045]

zeichnen.

[67046]

Firma. Die

Eidelstedt ift

Hinurihs

Ehrhardt, des Sceifen-

Die

ist Prekura

[87047]

«& Vegier,

Ftrma Dtto Abt. 6.

vom 12. Fe- des Ahb-

Zwetg- Un Ludwig

[67048]

Dreëduer

(Firma Wiehenvrau?& Vo. in Ver lin):

Paul Sauer zu Berlin-Wilmersdorf. Nr. 47 032.

Wilhelm Schroeder und Erich Schmidk. Die Gesellschaft hat am 15. Janua» 1918 Zur Verireturg der G-|ell-| Struck in Bielefeld übergegangen und der Faufmann Vêorig Vteyver zu Dsnabrüd in das Best als persnli haft-nderc Beseluschafter eingetreten.

begonnen. Zur 1 aft siad nur beide Sesellsczafter gemein- \chastilich ermäch!tat.

EBOTUÄRILS

eingetragen worden : Zimumerrveitucre, chaft

_ E an m e.

60, 19 und. 27. des GBesellshaftsvertrags sid abgeändert. Das Vermöaen der Märkischen Bark ist uyter Aue\{l::ß der Liqui asion üdernommen. Die legtece rast t aufgelöst, dle Firma isi

WBeŒun, den 11. Februar 1918,

Könt ¿l:ches Amtsgericht.

Berlin, e 167051) „n unser Handelsregister Abtetsung B ift beute etngetragen worden: Bei Nr. 1581 Basler Verficheruags - Geseiscafe gegen Feuerihaven mit dem Stye zu Basel und Hauptzweigniederlassang in Bertia: Profuristen: 1) Walter M ferli in Basel, 2) Teodoro Giannopulo ftr Basel. Cin jeder derselben ist erzägtigt gemeinschaftl!ch mit einem anderen Pro- tultsten und so wetter in Verbindung mit einem Mitglied des Ausschusses des Ver- waltungsraîs die Geselichaît zu ver- treten. - Dei Nr. 7231 Ungariscze Lebevsmitiel Transport Witiguge- ellschaft mit dem S tze zu Budapest und Zwiignteder!assung zu Berlin. Dte bon der 4ttiouärve: sammlung am 20. unt 1916 und von der Direktion am 15. No- vember 1916 ftes{ch!oss:ne Abänderung und Neufassung der Sagung. Die Geteli- [haft wird von der Direktion oder dem Srekuiinkomitee vertreten; die Firma wird gezeichnet, tndemjeein Mitulied derDiretiton oder des Erckutivkomitees oder ein mit der Firmenzei@nungsberechtigung veisebener Deamter der esellschaft und ein Mit- glich des Grekuttvfomitees unter der Fuma gemeinscha}tlich untershretben. Ferner:

Direktor Josef Frankl in Budape!t, Speditionëges{häftsinhaber Wilhelm Hoff- mann in Budap-st, Oberibeamter Béla Nyirt tn Vudope!t und Advokat Dr. Julius Keppih in Budapest. Zu Mitgliedern des Exekutivlomiiees sind ernannt: Guts, direktor Johann Sterban in Budapest,

Bankdirektor Edmund S@&weiger in Buda- pest und Direktor Samuel Stern in Budapest. Als nit einzutragen wird

jährli von der Dircktion aus eigener

Mitte gewählt.

Berlin, 22 Februar 1918,

Königl. Amtsgericht Berlin - Mitte. Nhteil. 89.

Borkin. [67049) Hanudelscezister des Königl. Amts- geriht3 Berlin-Mitte. Abteil. A.

Ina unser Handelsregister ist heute ein- | 5 gét:agen worden: Nr. 47 036. Beruhßars Pastorino in Gerlint Fn- haber: Bernhard Pastorino, Kaufmann, Berlin. Nr. 47 037. Firma: Otto Schutz, Vaustoffe in Veriint Jn- haber: Dito Schulz, Kaufmann, Berlin.

Seibel & Lirduer in Verlin-Wilnters- dorf. Gesellschafter sind - die Kaufleute zu Berlin-Wilmersdorf: Otkar Seidel und Willt Lindner. Die Geselischaft hat am 1. November 1917 begonnen. Gesamt- profuristen find: Hermann Pleschel zu

Berlin-Wiïmers8vorf und Otto Koeppen zu Berlta-Frievenau. Bet Nr. 14 557 (offene Handelogesellschaft RichardSausel in B Die Getellschaft ist aufgelöst. Die biéherige Gesellschafterin Elise Saufel, geb. Beyer, ift alleinige Inhabérin

Felix Sas in Werlin): Niederlassung seßt: Bexlig - SchDneherg. Bet Nr. 46 113 (ofene Handelsgesellschaft Werkzeug u. Matichiunenfabrik Franz Lüuu in Vexlin -Netniceuborf): Die Gesellschaft ift aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Franz Lau. tit allein'ger Inhaber der Firma. Vei Nr. 19 708

_——

Die Prokura des Carl Nawroth t er- loshen. Bei Nr. 32065 (Firma Carl Ruyuke in Verlin): Prokurist ijt:

Offene Handelsgesellschast : W. Scheoeder & Co. in Berlin, Sesellschafter find die Kaufleute zu Berlin:

Berlins, 23. Februar 1918. Kzvigl. Amtsgericht Berlin-Mitte. h Bhtetl. 86.

_{67050] | u

Handelk3register B ist heute Nr. 15 224, Paul

Architekt, Gesel-

beszräukter Dafturg.

Jn unfer

mit

Bie S9 9,

Sth: Berlin.

Gegenstand des Unter-

i Tann dur alie Postanstalten

E 6 Sg unh (t; - G ¿reis und Staatsanzeigers,

Vom 1„HZentral-Haudelêregister für das

4) Handelsregister.

mit beschräaktezr Haftung: [luß vom 9. Januar 1918 ift die Firma geändert in: sellschafi mit beschröukcez Haftung. Bet Nr. 59054 „Der Schtlierpark“/,

{räukter Dafiung 3 mann

führer. Charlottenburg bestellt.

,

Direktor Edmund Hollós in Budapest, | 9.-N. l Bei Nr. 12249 L. S. Mayer Gesell- schaft Du:-ch Beschluß vom 28 Dezember 1917 verôffentliht: Das Exekutivykomitce wird | ist $ 8 Abj. 2 des Sefellshaftsvertrag-s abdg-ändert worden. Wet Nr. 14241 Sagaucr Solzwoll-Fadustrie Geseli- schaft mit beschränkter Haftung: Kauf- ma n Max Zucker ift niGt mehre L'quidator, Kaufmann Dtto Wendt in Berlin-F.t?denau ift zua Liquidator bestellt.— Bet Nr.14 456 Lufttorpedo schränktexe Saftuugt Ingenieur

Beuthen, Bz. Liegnitz,

ERiolefeid.

a_Z

QT D VY «

It oli. c c , in Berlin | Das Zentral-Handelsregister für das

Top

für das Deutsche Reich, (r. 524,

Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der Bezug2vpreis beträgt N 1 O {9 H f A 129 r si x V e , E Up % | S Pf, für das Viertelsaßr. Etnzelne Nummern kosten 29 Pf, Anz-taenpreis für den Naum

Ano CITIEZ

I B ra ne Gt ott2soiio Bd A g ; e o 9 , è en C C | d gespaltenen Einheitszeile 56 Pf. Außerdem wird auf den Anzeigenpreis zin Teueruncszusblag von 20 -.H. erhoben

24 nua A

nebmens: Der Betrieb etnes Ar&Sit-ïtar-, Baus- und Jagenteurbüro3 und SesHäfis, Stammfayiial 20000 „4. (Bes&äfts- führer : Architekt Pasl Zimmerreim-r ia Deriine Die SesellsGait in etne Gesell- saft mit beschränkter Haftung, Der VBelellshafisvertrag it am 14, Februar 1918 abgesdlofsen. Als nit etngetragen wicd veröffentlißt: Oeffeniliche Bekannt- m2chunaen der Sesellicaft erfolgen nur dur ben Deutschen Reichsanzeiger. Dei Nr. 3305 Sam’oawerk Gesell- Yat mit beshräukter Haoïtuug: Fabrikdireltor Hans Stefan AH it nichi mebr Deschäftsführer. Gesdäfis{übrer Albert Winde in Beclin-Treptow ist zum Ge'chäftsführer bestellt. Bei Nr. 3811 Veiliner Stabtvvagmerei Beselichafi Durch Be-

Vietoria-BVrazuerri Se-

Hau8vertwertiungsgeselichzaft mit be- Kaufmaun Meyer ist nicht mehr Geschäfts-

Kaufmaun MNobe:t Vogel tn t zum Geschästéfüßrer Bei Nr. 6055 Steiciner Autÿracit- und Kohlenwerke WeseY]-

¿Eke

schaft mit beichrüakier Saftuug 21 Nauf-

nann Bernhard Wagner ist nihi mehr

Geshäftgtühcer, Kxufmann Victor Getger in Berlin ist zum Geschäftsführer be- tellt. B-i Ne. 8609 Heiarich Mittag Vaugeschäft 3 iWräatzer Vastuag: Mitglteder der Direftion siad nit mehr: | \chafterbechluß vom 6. Novem"er 1917 n 0 S ammkapital um 10 000 6 auf

Gejelischast mit be- Dur Gefell-

é crhôút worden. Bet Nr. 11552 NRharus-Lichiipiele Geseli-

a ——

schast mit besGräuakter Haftung: Die

Firma ift hi:er gz:lö\ht. Geschäft nebsi

Firma ist auf den Kaufmann Eduard Wrißmann

übergegangen und in 86. A 46 979 vermerkt worden,

mit bes{chröänktezr" Haftzug :

Zesellschafst He-

Marx

mit

Schüler ift nichi mehc Geschäftsführer.

Zei Nr. 3110 Futernationale Pref-

Firma: | luft, 2nd Elektricitäts - Gesellschaft mit beîczräntter Daftnagt Auf Grund der Verordnungen, betr. die zwangöweise Verwaltung britisher Unternehmungen, vom Sud A C S. 596) 1 ). Feb N.-G.e Bl. Nr. 47 038. Offene Handelsgesellschaft | S, L uud L V Wel

22, Dezember 1914 (R.-G.-Bl. 89) ist Kursmakler Otto Kaay in

Berlin-Srunewald durch Verfügung des Ministers für Handel und Gewerbe vom w Laue 1918 zum Zrwvangsverwalter of Lul,

Damit kommt die Bestellung des inflweiligen Geschäftsführers, Kaufmanns

Friedcih Happ+s, tn Forifal.

Beriia, 25. Februar 1918. Königl. Amtsgertcht Berlin-Mitte. Adteil. 122,

J [67129] In unserem Hanoelsregister A ist heute

der Firma. Bet Nr, 16409 (Finma | bei der Firma Gerurania Drogerie

i 1 Apotheker Erich Otto zu Beuthen 8. Q, laufende Nr. 29 etngetragen worden:

Die Firma lautet jet: Seermanta

Drogerie Apotheker Erich Otto zu Beuthen 2/0. Nachfolger Jubaber Bruno Zeuker.

Juhaber der Firma ist jeßt der Drogner

Bruno Zenker in Beuthen a. O.

Amtsgericht Beuthen a. Oder,

22, Februar 1918. : [67052] In uvser Haudelsregisier Abteilung A

ift bei Nr. 766 (Firma Rudolph Richter Zweigntederlassung Bielefeld) heute fol- endes eing’tragen worden: Jegut ofene Hindelsgesellschaft. Gibgang

s Das Geschäft ist dur auf den Kaufmanu Wilbelm

Die Gesellschaft

at am 26. Januar 1918 begonnen. Die

Prokura der Kaufleute Wilhelm Sitruck

nd Moriy Meyer ift erloschen. Die den

Herren Klöber, Buek-enhout und Hilgers ertcilie Prokura tsi denselben von neuem erteilt.

Bielefeld, den 15. Februar 1918, Königliches Amtsgericht.

E E D Deutsche Reich“ werden heute die Nru. 52A. und 52 f}

î

R iolefold, Zn unser Handeltregister Abteilung A hei Nr. 656 (Firma Virelefelder Loinew und Wäihe-JFadustcie, G fel- saft Seiari$ Eggemann in Biele- feld) beute folgendes eingetragen: Die Ses: lscha’t ift aufgelöst. Der bithatge Geseuschafter Dr. Hei-rih Eggemann zu Bielefeld ift alleinizer Jubaber der Firma. WSizlcfe!d, den 18. Februar 1918. Köatglich's Amtsgeri t.

Zellerfeld. [67054] _In unîïer Handelsregister Abteilung A ilt bet Nr. 171 (Kommandt!gesellsGaft unter der Firma Aug. Koke & €C°_ in Vielefels) heute folgendes eingetragen worden: Die Gesellschaft ist aufge1sît. Der Kommanditist ijt aus der Gesellschaft ausgeschieden.

Wielefeid, den 21. Februar 1918. Köaigliches Amtögezicht. Brandenburz, 2avelL [67055]

Bei der im Handelsregister À unter Nr. 314 cingetragenen Fuma „W. E. olz“, Beaudeuburg (Davel), ist ver- mertt, daß das Seshâft auf den Kaut- maun Alvect Polz in Brandenburg (Havel) übergegangen it.

Brandenburg (Havel), den 22. Fes» bruar 1918.

Königliches Amtsgerict,

Brauns chweig. [67056] Bet der im hiesigen Handeleoregister Band IV 8 Seite 156 eingetragenen Firma : Landwirtschaftliche Central - Dar- lehustaffe füc Deu!schiaud, Filiale Brounchweig, Zweigatederlassung der in Berltu besteh?nden Pauptnied-rlafsurg, ist heute ve: makt: Laut Anmeldung vom 15. Februar 1918 ist die am 14. Zuni

11

1916 be\chsofseae Grböhung des Geund- fapitalé um 10 000 000 4 auf 20 000 000 46 erfolgt und durhz-führt. Dur Beschluß der ‘Seneralversammsungen vom 14. Funit 1916 und 4, Jali 1917 find Artikel Il uad IX der Sazung geändert. SBramschweig, den 23. Februar 1918. Herzogliches Amisgerizt, 23.

E50, [67057] In das Handekltregister kft eingetragen : Am 22. Februar 1918: „Bremer Segelichisss R zederei“ Ge- selsHast mit beshräutter Haftung, Bremea: Gegenstand des U-ter- nebmens t der Betrteb einer Segel- \chiffsreederet sowie die Vornahme aller nach der Ansicht der Geschär1sführer bezw. der Gesellshafier für die Inter- essen der Gesellschaft zweckdienlichen

Handelsgeschäfte.

Das Stx1mmkapital beträgt 4 100000.

Der Gefsell|cha'tsvertrag ist am 16. F _- druar 1918 abges{lofsen.

Die Gesellshaft wird dur elnen oder mehrere Ge|chäftsführer vertreten. Sind m hrere Ge:häfts\ührer bestellt, so ist jeder derselben berechtigt, die Ge- jellschaft zu vertreten,

Geschäftsführer find die hiesigen Kauf- leute Fcig Markreichß und Hermann Aßenheimer.

Bekanntmachungen der Gefell\Yaft erfolgen durch den „Deutschen Reichs anzeiger“.

Arno Fishbach, Brement Inhaber ist der hiesige Kaufmann Arno Fischba9h.

„Pauseaitsze Holzsohlen - Fabrik“ Sejsellsczaît mit beschräunkter Haf- tung, Gremenuz Joseph, genannt Adoif Fröhlichstein ist als Gesäfts- tührer ausz1es{teden. _Der htesige Kaufmann Otto Höttcke it zum Ge2ichäf!sführer beftelt.

$, D. Rengorff, Bremeu: Hermann Heinrich Rengstorff ist am 15. Oktober 1917 verstorben. Settdem führt dessen Witwe, Dorothea Marie geb. Müuer, i E unter unveränderter Firma OTL-,

Karl Fr. Töllner, Vrement Dke an Friedrih Wilhelm Trull erteilte Pro-

kura ist am 21. Februar 1918 erloschen.

Vrenen, den 23. Februar 1918.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts:

Fürhslter, Obersekretär.

Bresiau, [67058] _In unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden:

Bei Nr. 950. Die offene Handels- geieliihast Wecker & Braey hier ist aufgelöst, Der btioherige Gesell schafter Kaufmann Max BVecker zu Breslau ist alletniger Xnhaber der Firma,

Bei Nr. 1853, Firma Richard Schatidt hier Jnhaberin ist jetzt die verwottwete Kaufmann Elisabet Smidt,

geb. Scholz, Breslau, als Nießbraucherin

ausgegeben.

S T E E E -— L

[67053 a Na2l2:e8 des bither!gen Firmen-

+ is

mi? 268 DUC- f

ti e die per-

inhabers Kaufmann Richard S Bei Nr. 2626, Firma Faîti steiu hier: Das Beichäft tit au witwete Apotheker Gertrud Ru'ch, geb. T-chell, Breslau, jest Carlorwitz, die ver- ebelihte Chemiker Charlotte Tig, Nush, Neuß a. Nb., und den Kaufmann Wilhelm Nush, Breslau, überge-an Offene Handeisgesell!chait. schaft hat am. 1. Januar 1918 b-( Zar Vertretung sind nur die \chzfter vero. Apotheker Sertrud ‘Rus und Kaufmann Wilhelm Rusch bereh!igt. Dem Prokuristen &wald Ditinger, Breslau, ist auch für die offene Handels= gesellschaft Prokura ertetit.

Bet Ne. 3858, offene Handelegefell- haft Feiedrich Deckamaun hier: Dem bishertgen Gesamtprokuristen H-rmana Shushke, Breslau, ist Einzelprokura ert ilt.

B-i Nr. 5522, Firma Curt SŸ&Hle- finger hier: Die Prokura der Frau Else Guttmann, geb. Schlisin, er, Breslau, ist erloschen.

Breslan, den 16. Februar 1918.

Königliches Amt3gzricht.

Bündz, Westf. ;

In unser Handelsregister A 35 bei der Firma H. Scheöder Büade, eingetragen :

Der bisbert.e GesellsGafter Kaufmann Hetnrih Schröder zu Bünde ist alle;niger Irhaber der Xtrma.

Die Gesellschaft ift aufgelöt.

Vüude, den 25. Febraar 1918,

Königl. Amtsgertt.

Burgsteinfart. 7131] Ja unser Handelsregister Abteilung A

56

r nea (Cs

ist heute unter Nr. 245 die F'ima Friedrich Niageling zu Barg ftein- furt und als deren Inhaber der K ufe mann Friedrich Niggeling zu Burgsteinfurt etngetragen worden.

Vte Firma F. H. DSüfing zu Vurg- fteinfart, Abtetlung A Nr. 13, ist erlo\en.

Burgsteinfurt, den 23. F-vruax 1918,

Königliches AmtsgeriHt.

Cassel. [67059] Am 22. Februar 1918 ist elrge!ragen; 1) 8 232, Maichinenbau-Aftzien-

gesellschaft $. Floitmann & Comp,

Zweiguniederlassang Cafscl. Sty der

Zwetiguiederlafsuag: Caffel. Sig der

P uuptntiederlafs ung: Here. SBegenstand

des Unternehmens: Der Zwveck der GSe-

sellschaft ist die Herstellung all-r Arten von Maschinen, App 1aten, Eisenkon- struktionen und Eisengießerei. eg?ustäaden, die Beteiligung bei und die Vereinigun mit anderen gleichen oder ährlihen Zweten dienenden Unternehmungen und die Ers werbung von fsolchen Unternehmun zen,

Die Afktieng-sell|chaft darf A„enturen,

Kontors und Zweigniederlassungen im Fns-

und Ausland mit Genehmtgung d'8 Aufs

sichtsrats errihten. Grundkapital: 7 Mils lionen Mark. Den Voritand bilden:

a. Generaldirektor Heinri Fiottmann tig

Bochum, b. Direktor Aifred Hirsch in

Herne, c. Direktor Paul K iger in

Bochum, d. Direktor W lhelm Sp?nglex

tn Herne. Altiengeseüshaft. Gefell-

{aftsvertrag vom 14. Zuni 1917, ergänzt

am 18. Oktober uad 7 November 1817.

Alle Willenserklärungen, weile für die

Gejellschaft verbindlich sein follen, And,

wenn der Vorfiand aus mehreren Mit«

gliedern besteht, von zwei Mt'igltedern gemeinshaftlih oder von einem Mit„l eze und etnem Prokuristen gemeinschaftl:ch abzugeben. Der Aufsichisrat ist ermächtigt, einzelnen Mitgltedern des Vorstands die

Befugnis zu erteilen, die G fes ¿ft

allein zu vertreten. Der GSeneraldicektor

Vetnrid Flottmann in Bochum ist als

Varsigender des Vorstands bestelit mit

der Befugnis, verbiadl'Ge W .illenserk.: {s

rungen für die Gesellschafi allein abzugeben.

Aus dem Gesellhaftsvertrag wird bzs

kannt gemaht: Das Grundkapttal der

(Besellschzaft it in 7000 Fahaberaktien

über je 1000 4 zerlegt. Der Vostand

besteht aus einer oder m'hreren Personen.

Die Best-llung detselbzn erfolgt dur

den Au'sichtsrat, demn auH der Wider: uf

der Bestelung obliegt. Diz Berufung der Generalversammluvg der Uftioaäre geschieht dur öffentlide Befanntmahung, die mindestens zwei Wohen vor dem

Termin zu erfolgen hat. Die von

der Geellschaft ausgebenden Bekannts

machungen erfolgen dur einmalige Etne rüdang in den Deutschen Reichsanzeiger.

Die Gründer waren: Fabrikbesitzer Hreina

rih Flottmann und Ernst Flottmann in

Bochum, Kaufmann Alexander Bollongiag