1918 / 62 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1d % 1 Aus\cdblaa hon o gli n Ausla eet

ti L %

F . r

7 q D 9 d vi T N Mähler der wet ats Cra didate Iblen bat V C Ac f _. de Ly G L Ih H s ek P L Mim d * Li b 4

ceu 1 E Ne auci Dei n zulan “E A nd gomolon ind Nur 9% 9) vkiBanoils “N; F s E Lai H 8 abt 4 è 1 roy nehm and s E E Bs E ho tri A4 enc 5 À Fp: Sia e r, Mm Gutd L : ungern Tmveniger ais dick t ennen; der niwur? adt rom 11 E chckDT4AgC Mayge: T s A iet pag E eus , R A 2 N V E a is Se 72; Ah l l 4 rk 978 Milliarden betrug, von der cy As Pilliarden Da! die]cr Borlag midi verfnupft j en. Wir wurden ter Borlage obne Ten cieupt it, Bon jehr jtarfem C : H das N i bas Gohlis e bis E Tbee ine Bermehrung der Abgeorbnelen EEporenti b F pluralrechtli L C E R s \mmenhang V ckt wurden. Das macht allein beim Gesamtumsag | weiteres zustimmen, aber nactem Kommissionsheratung beantragt : rben auch tie Uufträge der Heere miner nochÞ das Necbt, zwei weitere Ke aten auf d1e fc DerTal arti É i «ablrechts bleibt dadur für einen grofien nit dem größeren Teil ihre [Tteises niht mehr \vrechen t, : umacsc8l 1 / j Cs N C E E ay U LLIODELCIATY DeCNITagI 1 ! Ds 2 C SFCPTPE sehe Y j E, L L L L R E R T E E E m N i Qarks Les C E N wet Jahre eine Zunahme von über 100 % und beim | !ind E N e damit ag 5 rilanten. (Beifall rei) 1e Frage tcr Avólandopreise unt Neben, TDeLL mconMmest E GEL , ‘4 b bed ed beds eli S eutckden (eiches auf langs [N _tThallen; es dlieiden aS h! N L VIE _DONT li zul «L YCImeindet fin ibe BCICE S - 4 : D P 0a O FEDGTtT (U. Bos): Voina nate Aline Den ; ntli zu sein alà min antzn L F ¿ : Eo - C Tai s L L A T A kee L O R: F j N Loe il 4 Noth Tan ta kTEróia E (nt * r Calais n 141 aus. d verktenne bai E R) { Ms e, T) A CELTC OTTEUTIDe: NAtten: D 1e 4d cil, S8 mINITT QNTaATgt: Imndidaten mlt. r tve? nterihied aud darum wi 2 \lfréije, 7 unter dem Ge}amtdur nitt dex L i r auch heute ñoch z1 i aiten Wakhlkrèit S fon Verfebr eine solbe 2A ¿ Tas t O) V rfen E entwurf aub ohne Kommissions ung- angenommen. Wir fébên in 1- dié Lebe ittelpreise mitsprecen 4 3 Y 5A ( , D v O) OTE A P77 60 5 S D Ï S N e S fs D L L, A S B 0 LDS b c iv l4r d B14 L LTALE 41 nicbt, taß bei diejen Zablen dic besonderen Ver der Vorlage cine Verbesserung, die w:: guibeißen. Die Zabl der edr von der Frage der Zufub1

Sih i

ibren Einfluß auëgeübt baben, und i verfenne P AGN Ns n ¿ei e adurch steigern, und das ist eu hwaden r wird én Uceb fortgechte Werbetätigkeit, die tas Reichéhostan: Ster T NOnennbadet 171 net

7 E T L P ECEE A Ri O RRE je daran, daß die Vorlage 6 ; ertebr ausübt, dicse Verbältnisse günstig beeinfluit (e Stn f t E / c S Daus e E C DOTage geht an den Hauptau 2 r A E In diesen Unterschieden lie 4 Ur Von n : ! kunft {F Men. M nd ste ein erfreulides Zeugnis für die Bedeutu 4 A E N auf den TBadlzettel )chen Tann, glecicbdbiel, OL et D S red tiefe! \ | Ier wir [erner unier einem doppelten | denten gegen dite Verbältniéwabl baben wir bon im Nort, JmtneTei! ee E G d Les ! G Gt S Getebentwurf über K rtégsabgabe E S bit o E L G uA ar À Lablsystem-, leben; die Verschiedenartigfeit des Wablverfabrens | ausschuß ausgesproden, Das. Berufsparlamentatiertum gee iMungs ertung deé Postscheckverkehrs, Reichsbank wird ohne Debatte dem Hauptausschn 1A Ï A j : j E E E P t Tas E As Un A a R A S ¿Rae e S woser erfreuliden Zunabme, meétñe Herren, dic die Voraus | wiete G befand 4 4 Fi 1 L ¿ ¿Lid + Li Lia j A Lil ù p Lili i IT O (rA I B T and cs Rich ä 4 rer f f : 2 5 unichte mat, die 1908 bet Einfübrüng des Postscdeck Darauf wird die Vertagung beschlossen deE n Gia V. T Vi E L S z : E e : j diesent boben aue E Aussicht stellten, D) der Schluß nach fz! E Ubt: Nächste Sibung: M 4 ttwo c} E técborencé Rind se T! i iebt N é : O E e B E t E T Be f pedvertebr ein totgeborenes Kind S wenn man nicht Nachmittags 2 Uhr. (Interpellation des Zentrums, betreffend N-ninsung des Guthabens und eine möglist gebührenfreie Hand- | den gewerblichen Mittelstand.) DeCTAL T

Ÿ

nell

anger

3 J s

2 ; Mere

orr 4666s L H L 118 Ul Uit L N C1 ¿4 ¿ L ¡t T L Uu ADITEL és e2 Y } Z bier 11 ï

et. Läßt. zu

15A Sre UR ap T Le CLIchET ( R prnn“ ronnt Ko uar hot 077 I U! nonnom Ne 1 ck10 Y o) Nano A i CmPdTon Sor rh ltntemaAhTt C Ehr Sp Morhkiltn@nahlintonmet Manasckzeren nennt, aber er 1 ote! C1 men zu 1e! T bier tin einer Wei ngertch!tet, dic den Zwecken | Sa (Sinfübrung niämwahl}ystems

i \ ETE: FE) 1295 PVAt c f t al U ( Tf Tin L a 125

, { G 18 v vil ali i it d T M d B: G T 68 Wei Ie "g des ganzen

t rh E J «! YSerbhaltmiSmabhl ‘a

oÓó Tia dor chDOTTeN

M ric Lb t R x d L :7 IIE; einma Postscheckverktehré einführe, troß dieser erxfreuliden E, weniger Regelung, desto besser x T Ne 0 pl ; Cie, % Ee UMEHCSUIL, LEILO DC IL-5 Ô : erlangen S Ne BC A S i A N Gon M E A “bme, sage i, gibt es doch noc E große Zahl don Jnieressenten, Preußischer Landtag dings eine Negtementierung für eine F iltniffen. E C S A einer Eiutliltutiadrêde. die Voëldhe Tolle zule. Me Mae 2E M m Vostscbeckverkehr fernstehen. Dazu gehören vor allen Dingen ; " tonnen, Aber es ist s{on {rer erer Gebiet inheit- | Durcfübrbarkeit der Kerbältniówabl im großen maden, (Lebbairee leinen Gerverbetreibenden, die Teinen Handwerker und Länt- Haus der Abgeordneten. E rin i 4 S 4 dat ; y l : ch 7 br. v a L Leg G 5 d . ; S H arie ¿CITIL S N Der Jn ter

e Heranziebung ist der Hauptzweck, den wir dur dicse Situng vom 12. März 1918, Vormittags 11 Uhr. rate: ‘atittannt Miki hut bs: jelen wollen. (Bericht von Wolffs Telegraphenbürgo.) bauung von Robstoffei

Sha S e E N: L E S : Ss E Ns | e N A wablkr i en act is] ar eien erbel liche i Zchäd gung rleiden. X | (nt al auf herr Q : ch1 agg Fx H sn äarfasfuüng ps E ¿E 2% “E as E S : H ; Es i Î witti@aftlides Geh N, E O E, I LUE IIE S EUT C 4 hier E R E S bi achteiligt. Vie zu prusen, | ausscuß zustimmen, ncben aber unsere Stellunzmabme zu ter Vor- m das Hel zu erveiden, E Maßnahmen Vorge lagen: Am Regierungstische: der Minister für Handel und Ge- sumenten bon bober i A R U EUA L E E A 2 i ; bandlunzen abl inie die Portofreiheit des Briefverkehrë der Postsckcck- | werbe Dr. Sd o mw. on der Regelung der F

E ) ml 1 mit dem Postscheckamt, in zweiter Linie der Wegfall der Ueber- Vizepräsident Dr. Por sch eröffnet die Sizung um ntroidtlung des GIUENQUOAI : V on. Sd Rain (L C: Pie Pei « rbeit mgégebübren. Werden dicse beiden Vorschläge angenommen, wird | 1114 Vhr. „cleterlaltungé

c) \ j 3 ‘Ti Non c Le? LaG 1 is ( Bt G 5 Tbe LCTi V & i iv He y e R A - ' R E J \ ch halte aber jelbit 500 fun n Si das Deutsche Reich für E L R e O ) f T He L i j i 45 E (@ , i G : M N tum beginnt die Feststellung des Wablergebnisses amd Vamit dei A A E beftiedigente Vsuna Bd be r\ O E L ILGLEI * M TIE S Le DENn a E linie h jeder Postseckunde mit den im ganzen Deutsben Reiche vor- E Dans jebt die zweite Beratung des Staatshaus- LNOTI b STILTTTS Lit TILILC T Lt Vat Ci Hi(Di 3 TEL T DeTTICDIgen A Vie LWLLG H | L t E G E Ae H RORA _ l u g Jeter 5 E nie: 7 44 T L 2 E q L L T e 4 ; ande in den i s Dn ien über 200000 Postsceckunden vollständig gcbührenfrei die ! i L Er S s E 918 n dem Haushalt pa DAaNn a ls aufbair ber: llrelcater Méhrtohe s „b LULTTALU Men , Did : L = Le EL: O v e 3 A f 5 "E e P L Lt

e E i ‘teiprograntms. UUs det T fasfsungsaus\{uß ì Noichätsge miéisung von seinem Konto -auf die anderen stonten vornehmen Z L S Z E g ; ort. : Le E arte können, denn die Maschinen nine ent E

sháffer vollständig: deim 4 Mit L e N Bela L OUB, Des. „Beid8logt iun Staatshaushaltstommission hat diesen Haushalt Wert auf einen leistungsfäbigen Mittelstand: wes C N A 7e c : e ¿ CULUD lil 4 U UULL e L Be { Are X f ! : Jo D; 24 D Î N « s «, r z e L AEE l Li i SDIMLU L H til E L i dabei müßte der Reichsta ebnis dicser Vorlage. Was gegeben. wird, wird nab wie var 4 dritte Maßnahme ist in Aussict genommen, die Postsched mit geringen Abänderungen zur Genehmigung empfohlen. acsunde Scbicht bebalten, müssen wir den Gewcerbestand wik COLETNNGSNA Age I erne D zögernd und widerw!llig, es wird bestimmten 2Bweck gegeben L a E S E E E E l QU den Ausgaben werden folgende Entschließungen vor traftig machen. Der Bericßterstatter weist {ließli ‘7 4a j °, und man hat daruit E en ly ericits nibts 31 haben wollen 9 j von der ihnen von $ 9, Abs. 2 des Postscheckgesoßzes zur Last geschlagen: Verhandlungen der Kommission über die Fragen gegriffen, das doch 11 E e em Spitem de mit die deutsche Arbeiterschaft in dez itionsfabrifen und in dez den Einzahlungsgebübr für Zahlkarten zu befreien, und die Ent- Ote Regierung zu ersuchen, a. die Zahl der Gewerbe i nipe D weise und des Lehrlingêwesens fowie der

é 1 1 - 14 - j Sai ¡ M L K iw & G D "- 1. r Q LN Í 5 4 7 » S I 7 2 F s L T U Gn N Es a8 die Ersaß- bet der Stange balten Ritele Gei 11g dieser Gebühr den breiten Kreisen der Einzabler aufzuerlegen. R H E n L 5 n n MNRON La Dc E b. Un n baupt bin. i CUTE CIEICD [TIOEIVANIT Verden, Ae T. TUTEITNCN +4 | E O E s i j: y : c C | irten a die auf Grund es Hese es vom . Augu ( Eo v L6G Es eta M En E 6s ter PAHoOR EPSPH l i C 01 | Don beiden ersten Maßnabmen wird man wohl obne weiteres zu- B R E C i g. : E C A

| | e E E R diet dadurch dem (0 nuß der artei entzogen Wwê H 11 Dic D erste © Anb Der Donipri orte \ Met A, R (Il O | E i E S Ea big: 2 ia bne O 1914 aufer Kraft gescßten Bestimmuingen, betreffend den S ch{chU ßz ‘e denden, ndern reichliden Beschaffung tnfrigen, denèn vorgebeugt werden muß. O R Ie P DOFIGDE JOUTDEIe C Me Obe iverden. Aber die Ent- bunderttausende un! i en können. Es kann hochstèns die Frage aufgeworfen werden, | der gewerbliG täti gèên Arbeitéèr üund-Arbeitertin- de für unsere gesamte Wixtshaft bängt “in tet Macbenidaften für lebt midt cinneben wicklung wird guch bier nicht fstillstehen. Es wird doch zu einer N Roe E R: Bs f bercchtigt ist, daß das Reich den mit diesen Maßnahmen ver- | nen, insbesondere E E De S ; uftuntt tes MReicdhes ab iee Grfenntnis muß E T E E s llaecmeinen und aoredten Einteilung dop MahTEnoifo t z V) G 4 j E S i f j Ra d i í t T L e Q Ec 4 A A I E C E A S Zw Ee E, Jereen A NO “bl e ets qur alle | bon der nenen Wahlkreiseinteilung weniastens keinen è b en, sicherlich nur vorübergebenden Gebührenausfall übernimmt, | Ander, möglichst bald wicder in Wirksamkeit treten. hinausgetragen werden in das Land, in die Kreise der Konsumenten Jemeinen Einführung der Verhältniéwahlen kommen müssen. Wir R E E Q S S j L02594 ; j A : l N j T C E Ra 1 C L E S A Q oe ChrTies Me fa E N Be P Fete, Ane Der N L Le VOTg ci la: ( interlung 1B O N: Trage, die ih obne weiteres bescche. Elias anders stebt bie S j Unter den Ausgaben a Das gewerbliche Unterrichtswesen und A A R Oie Dl uUßengraben, zu un Tren 1 2ER

C i i OCPLLAAU ul l 44 ATDLLUII LLLOUUWUWLCT H. Ll S n L R R Tp 1312 Aff m l Fr 1 motrio 2 nten do EECI 4 N A le f E A tor (toll a too C J e 4a J C2 « 5 V ¿Feldarauc T 2 Ci L ckT TTCN TICOÌ | ci Out Und DUNTLDOT gultà VNfU A E S e hinsichtlich der dritten Maßnabme. Den Herren ist bekannt, stehen an erster Stelle die Besoldung für das Lehrperfonal der T leka ; y e

eue Neidiätaqg mird Þoffontsid De Nolko din dor Birk gh Ô 2 Ela e pi Q L A in y E 3 neue Reichstag wird l y A Holle ein der Wirkliche D) i L A Qi cie S Q 2 der Mlen, 11k in benig auf diè weltwirtscaftlicen Probleme nit L j don im Jahre 1914 die Regierung bei dex Vorlage des Vost- ; lj J ;

Aus Dem 2

1 (4 25 Q (E A TSablivor d

Efei

4

51)

ur ? G 4 T P by r 5 4 pt . \ En “9. M) Ÿy 114 d p Senberpunkt der Sckrriorigkeiten. nut unter}danderr mden urd ne allgemeine nteilung und “volitommenè f j 7 Mi A M Li wh 4 d, 4 4d ee

A,

S ino Sp Anw lung è

‘iten als der gebundenen A L

L L

S2 S

dne orf |LUNDIAS CT(

ader ub dor Molt Zor DET: 221561 l

elt; der uns jeBt A S : E ntrums getrieben worden j Seefahrtschulen. Dieses Schulwesen soll neu organisiert | 2er Oft arti C entsprechendes XVADEVCN ben. {(XWeIa! bea Dei 0z1ai- Z En L E, E, U UEP ë z L . v U) 4 E O Der aubbtäanebbite Toko Li A E A maßig auf die Hechte l nt Lenz YL- j i i N E werden, die Vor N Ss S +- | der aubsclaggebende, sondern die weltwirtscbaftlichen E R ¿vheité E jamiltbilde des Reichstags würde nichts, aber auch gar nits geänder heseßentivurfs die Regelung in der Weise, wie sie jeßt vor- chul Ul N L N A sninderwichtigen E uns nâcb dem Westen, nah dem Westen kin müssen wir S OL A 2 gege : C E Ma. Dr, Mül be v-Meirtneen (Fottscer: Vell): Me | e D e p gs Ne O U Mae Ruhe Mende N Cat E : | sulen in Pillau, Stralsund, Barth, Apenrade, Timmel und seén, ebhafis: ‘Zuftininiung 83: Ur at R r L E R, R R E 1 Verlage als ten crsten Erfolg ( Des a o E gr eg Ta che Len age egen anders (agen wird, beabsichtigt bat. Das hohe Haus bat dem damals | Nano s ethache ; T ; A: [epen. (Lebhafte Zustimmung rechts) Wir müssen Parteten 1b regen, olcbem Umfange namentlich die Minde drnen Dee Ne a E a Ra D A RE L I S L A T E Eee j j A / é nas apenburg sollen eingehen, die verbleibenden in Danzia efdn hr ‘ttfere SluSfihr Uns G dts CEZNe B R egrutKtal 7 x cen L TeL ( el LTenlung Von 1 LECLeN mitt dem QImweis adbae- eitimmt. Es bat vielmebß besblossen daß die Gebühren fir F x , B j L Dr Ben, um unsere Ausfubr und Ginfubr L wie mögli ; f : : s dp E Y O uacitimmst. S Dat DIEMCHT Delmiollen, Paß be Hebühren ur Stettin, Flensburg, Altona, Geestemünde und Lehr dagegen auf Sie Boie ftellei, f a Pg Hd l

fraten um F d q

9 4+

4 L G L

æXpt von ter größeren Asict ihren KandiCaten durckzubekommon, é E R N L A t O A j i n , E f Á ) [ h ( A 3D 11 H AOT AIELE, gSaussbusses. p L R E Y PONT , MINTE 1869 hatte ern “e DAapel UT eine Bermebrung Iro v Co tot! h b 2 P t ibt ind Sah o) , Ö A! c - ( LEN (Si brau machen, L GOI TOLI Und Mut Aut Jd LUDLTST U Nt T längît eimngeloit erden tollen. aben bestandig darauf geèrungen. DdeT 1b] A l orgaustommen würde. C N : f Furt vor de aitarte bem Ron A g Er zu en Di ten find. ausgecbantt Und 1CDe einem befonderen Direktor unterstellt zustellén, dani!t Tor 11 P unsicher. 1 iese Unsicherbeit bat aub ihr Gutes; } Hier handelt es sich um ein Provisorium, um ein politisches Notgeseß. -ozialdemokcatie ist cs, die die bürgerliden PRartei Jd versage es nur, auf die Gründè dafür und dagegen näher ein- | werden. : für unsere eigene W&rzeugung nötig haben, S | A r auc in 4 eicbst Aug verlangt, O Be führung der allgemeinen Verhbältniéwahl abbält, wenn fie in; sie sind in unserer Vorlage eingehend gewürdigt. Eine Um- | _ Die K N sion hat vorgeschlagen, die Schulen in 1 E A Nen: aal L e zu Sol der diele VBotladec ¿Uultätdé Tant. 1e betden damals ausbgelprocbhenen Perterten BProporz zustimmen fo tun fle es weil No hoff ibt 1A bet plus Es R aa E c (S L C î i tor teh in pFriedenszeilen emals der Fa r O S H H R Ce Ep SREiHA s E R dl 'BEIPT Va Ls E Proporz zustimmen, 10 Iun tg Ls weil S hoffen, ncDi } did ich bet elner großen Anzabl bon Jnteressenten angestellt Stralsund, „Barth und Rapenburg einstweilen weiter bestehen lle mirtsdaftiden râäfte zusammengefaßt und Liner Älistellima bor ren a en Gia E 48 Edt t bs Ciuftilbina, A R Bd “bi D eral Os verlieren oder vielleibt gar noch zu gewinnen. Wenn die Zei bat ergeben, daß in weiten Kreisen die Meinung verbreitet ist | su lassen; die Abgg. Kan zow und Dr. Pachn ice (orte, P S wie Jelamtèn!- Snbustie = K % RIReT Gute dung Vor TEn Tai on E DAT Wen aen. relje Und die EinsUhrung der Verbältniszabl, find hier erfüllt. Die Not nit eitmal etmas Vernünftiges, etwas Annehmb E LLAGE O A L P Rolkapn}: wol A oa g Be » F I DEE, geaen neue =—" N ai i C a E : : M B R | | S S 0 I Tas GCTNUns tiges, eas Anneom E A T R A z \ Sp.) wollen auch die in Pillau O I G N e R L A foi L Und die Bitte um sachliche Prüfung sei der Schluß, mit dem id Bermehbrung der Mandate ist eine Jahrzehnte alte Forderung sozial- teben läßt, so fa n erst recht nicht darauf rechnen, daß nach de wo wir verlangen, das Richlige ist. Jb darf nur bervor- |. (freifons.) ill auch die in Time in den Saubbaidlaa lebbi s 3 V S O E N Bra politischer Gerechtigkeit. Auch die Herren auf der äußersten Rechten j auf der Bahn der Neuorientierung fortgeschritten wird: trot daß der Deutsche Handelétag, der Deutsche Landwirts{aftsrat E S V n : Í je mehr tas Berstandnis für diè wechbselseitige ¡ ) Z F Y t s 4 \ L } it E 0 LLILRITL T U} LESGTIL L : 1 Lai Lk Lu D Li ag, er Leute Landtvirt) Hl TSTAT, einseßen Ah 2 D l b 2 5 de E (7% A T Ga! b werden mckcht leugnen können, das territortale Pluralwahlrecht 3 sicherung des Vizekanzlers ist für die allgemeine Durcbf E Ia ai S : A even: Ua. FUrbringer (n .) beantragt, Enden mit gesteigert. (Sebr tihtig!) r dringende z ; 2PHNNCI 69 TELTLDTIQIE PIUTCIIPANLTECMT, erncherung des anziers | le augemei UTOI use Handwerks- und Gewerbekammertag, die Generalkom- H O S UEO ¿45t4 S Ca R e e e) S R ik al das bisher bestand, auf weite Kretle des deutshèn Volkes aufreizend Proporzes bei den Parteien keine Stimmung vorhan Ï E L n erner Seefahrtschule auszustatten. day der Handel, der Größ- und Kkleitbandel, IDIT C ç

° Sto I S L A A A L (3 j : V ce re : : D oh irten mußte. Vie Bèrmehrung um 44 Mandate billigen wir. Wenn it mt die Auffassung, daß es sih hier um einen Anfang

L in der Gewerkschaften Deutschlands und außerdem cine große Die Zahl der Landesgewerberäte im Landesgewerbeamt in seine Rechte eingeseßt wird. (Lebhafter Beifall. ¿rit dêr Krieëg,

A o, e G! e. | e D4 1 wY . . J - c -- e, r - A d An * Pro rfí rf î 1 2 r 5 Q P p A A 2 G - at Boa die x Fair tis rbre! t ck]( V S Mi ia ber Le ti

das Schachern und Feilschen um die Einzelheiten der Verhältnis- elt, der die Probe auf die Einführung im großen machen soll. Was t anderer Wörperschaften si dabin ausgesprochen haben, daß e nach dem Vorschlag der Kommission wieder von sechs auf hat A s: A E E e Ia G Mittelstand ( TALEN ' : 5 : ' Hat (Beifäll.) Auch elbständige Mittelstand

pe V R ¿ , c 1 s k K þ T A j j; ia t d teren 1g DerTT UTOAT „Sn n Lit L I vi by i Ur a

sine ira et studio an decn Gnteurf berangenanoen ift und

tiesen Entwurf

E T S

O ete Ci aetoi)e „Meuorientierung“

y oe Ag derjenigen, di Ur Das Fe

D 7

e

Sehr richtig! bei der BVolks- daß -rvi

1g E j s : E x cer : At R N Ps A us R TPA E (U , | eUTOAare andel bat O i h (1 tet eboten wird, it ette politische Kurpfuscerei, q die Gebübren für die Zablkarte auf den Einzabler abzu- ieben vermehrt wwerdèn. ed rda (2s Pia D olen merden iuch bre Stimme zur Ge tung 3 1enN è Parte) E ir P (S hoinroi ott Id are kto 21 AEPE RED E a6 hz ift dringend noten S E A E Sd A E E A T ent Schetnresorm. _FePT gerade ware die Zeit zu rwirtlihen politi- en nd, Fn Verbind it Hiofo g t m! n S Angestellte $9 W ablgesehß DOTI 18 {brei T Pr d If i etn mng stellung be E Z eiten (FS b andelt ich T1 H OUIMEN, WEenNT Nan NUT Den Mut p azu fände “FÜT die om: 3 I f ) i B # G (Fi [E 1 it 5 di n E r {T ung mit PLCIENI Haushalt wird ETN I 0s t D a f Ange ¡tel len und Ar S L ULIED Al E. 1 D eni ¿ R f A E Ae “e i N L L S E L E O E L TEL: E E U A d mode mir berge tnzelbeite EIEE E ebe l C Drt. Be js : n Ü í t Fähren z1 tg Wablkreis vertritt; nur in diejen Anen Punkte witd ditrþ die Atgen- stich nur um ein Provisorium. - Zu prü nmcht das Wahl- misstonsberweijung dieses „NReförmchens“ stimmen auch wir. Zu einer W 4 6 R E ad de f Le A O ér einzugehen, weit | der „Abag. Dr. Be ll (Zentr.) und ( enossen über die Er E eit N E h Es L sen, daß jeder Industrielle es als cine Ghren- roärtige Vorlage eine grundsäßliche Aenderung des geltenden R verfabren viel einfacher gestaltet werten Í etish ift die Aenderung der Taktik geaenüber der Reater ung und den k Urg T licben incdme, daß während bes Berlauss der reeiteren Beratungen noh | wélterun C e C tig Ct, De TEUe gshi [ [9- li USDTUC bi Sit aa E Berat u TIENe es Ms eine Gbren T D T O x K N A E T y C M F S LLS tit Le SEN C H E Er U Drr e ps L Leit net a 5 4 c E A j r Lr n ; N N N E Z v1 A a ebt, e ie s C i Loite ie aus L i Merectic Wer l een P Parteien haben wi? nah dett bis in die jüngsten Tage gemachten Er- fit dazu gegeben fein wird. Jch empfehle dem hohen Hause | kassen und die Ne gelung der Uebergangs- n alirttohron. soideit s ir nb ‘mali

l { LTAE ihre alten Arbeitsplße zw seßen. Diese

Borgenommen. Das Verhältnis der Einwohnerzahl in den einzelnen Qerbedtnemah! d I DIE M cle, di Ds : i j azn E ; egel dez t Wakbhlkreisen bat si seit 1869 außerordentlich versboben. Die Be- | Schwierigkeiten dieses eins beweisen doch die Notwendigke den | fahrungen nicht den geringsten Anlaß. crliegenden Geseßentwürf zur Annabme und gebe der zuversicht- | Wtr L] ch a [1 Veraen Die Kommi s\sio n jur Handel und : E Abg. Dr. Graf Do S veffnuung Ausdru, daß der Geseßentwurf, wenn er au nicht | Gewerbe hat den Antrag vorberaten und in erweiterter Fassung | brauen fein Sóörge zu haben, daß fkeiiè Arbei : : : angenommen; die Mittel der Kriegshilfsfkassen sollen möglichst | banten ist, Wenn sie uns na dem deutscden Siege den der

bolkerung hat sid nit nur stark vermehrt, sondern gan 1 j Lerju mit ‘eine : j Dle den Großstädten und in den Industriezentren. Das Geseß von 186! T PNELUNTenen oder. Iten Latten muß febx . reiflid in U c T ( Qs Tes v1 ee | i D N Bee So R N A tomnmifsion erwoacn werde Daß 25 Wähler \ck N R A resorm von 10 ein]ckchcnaidender Bedeutun daruder jruadstürzender Bedeutung ift, doch zu einem Teil dazu beitragen : a c L e i Ee N / E : bat diese Ungleichheiten nit gewollt; es nabm ja die Vermehrun ion erogen werden. Daß 25 Wähler schon zur Einreichung br erpunsdt, melde Solada fe fir De cines ‘toien be Me irt das D R S Goar Sue : L auch Nichtkriegsteilnehmern aus dem selbständigen Mittelstande | bringen. Arbeit wird in Hülle und Fülle für sie vorhanden der Zabl der Abgeordnetèn durch Gesez in Ausfit obne doch für on &Wadhblvorschlägen berechtigt fein sollen, erscheint aud uns bedenf- i R A i Parteien ade j das wirtschaftliche Durcbhalten während des Krieges, an dessen zuaute tom deren wirtschaftliche Existenz durch die Krieas- | Dazu gebört natü ih ein starker Fried Beifall rets Zukunft die Festhaltung des Verhältnisses von 100 000 : 1 vorz ich. Dadurch wird kleinen Eliguen ein zu großer Spielraum für ibre | WUrde. Geht die Regierung Cr gen kein Mens mebr zweifelt, zu erleichtern und im Verein | 2 guie Lommen, deren wir schaf che « ristenz vurch Die KLlegs- —ch azu gehort natur ein JLarLer (yrtet R E é t die Feithaltung es Berhalinisses bo J OD : 1 borzu- j s e E D A inb R S er Proportionalwalh verallgemeinern, f r i 208 i i A U d Cte / A SEE wirkungen s{chwer geschädigt ist und bei denen ein wirtschaftlicher bei einem ftarken Ftieden konnen 1wi oi _„Aobitoffe betomnten, l L ah dem Erfolge um so brennender. Wir leben in einer Zei (1! rigen wirtschaftlichen Maßnabmen uns den Lobn für unsere Wiederaufbau möglich ist. Hinsichtlich der Uebergangswirtschaft | wir füt unsere Arbeit brauchen. (Lebhafte Zustimmung rets.)

D

fcbreiben; eine solde medani 1 j DeV me rol go G 4s 2: c : j -— t - . 3 B if Fp on hof otnor 5er don Bo Nori 1TDIauna L iden G rfolge zu fichern. Lo weitgehende Heranziehung des Handels für die Noh- werden fie nicht bekommen! I eINEent Frieden Ut ertand1igqui! A,

\ eltende Mehbrbe!tsprinzip. .mundtot gemacht erde azu vere | wahl beginnt, dann Adieu Vorlage! .

dig. Î ; enbai 1 die iter genannt werden. ie Industrie bat schon

Ab- L e èrbolten Malen tür ibre berufenen Vertreter

d

ir ein ‘Notgeseß a1 o

L f ck, L

] % F

Ls Syfst

jen LNcorfidt

Vorlage nun aub nur mit einer vor- genannte Köpfen der Listen verbindert werden. Auf die sehr wichtige i: E L i: 2 T T UA S Ä t ATNn Una mub S A C E M Bs EURT V T T V An Q T] laufigen Regelung zu tun, wie sie aub der Verfassungsauétsbuß des | Wahlordnung E Neicbótag Einfluß gewinnen. Die Vorlage D N ech A : ; G Be la A2, Au S O S be -TIeint uns als etne gute Grundlage zur Wsuyng des Verbältnis- : t z res tp V G ; # ; Hauses gewollt bat. Wir dürfen uns [reuen, die Reicbsleitung R 84 ; M LO S ¡LNdeage z1 , Lng des Jeroatltnie lichen Gelegenheit der Ansspruch gofallen- O 2 I ; D t E A , e ch #2 i erxistiert meiner Meinung nab beute gar init î (Vebbafte ist und gleizeitig aub dem Wunsce na | Lablsvstems, aber sie schreit nah einer wabltedmischen Vereinfachung. Se Rh A ( S O ape gesa ol e Haus die Beratungen so beschleunigen möge, daß der vom | Kriegsende noch im Besiße der Hecresverwaltung befindlichen timmung redit), uno id fann mir nidt fenfen f Einführung der altniäwabl für dicie übergroßen Wablkreise 1e außeren Gegner DICICt 4 orlaai „(ind mt jo gefährlich, wie i! F 1 «V M e E S&irotien Gebären cörat 1n Aussicht acnomniene Einfübrungstermin, Al April Vorräte von Rohstoffen, Material und Maschinen an Hand- angenommen würde (Erneute Zustimmung rets.) Bot oinem : ' (S L j nnere die Ttbeoretiicho altoror {oa o (Cho ( DIE TUUeEN DOUN OMmerzen gebarcn j ! I ; ' c n cil _“ SULÍ L E ELE A R S S G E d G 2d entsprochen bat. Es bundelt si um ein Ausbilfsmittel, um ein R O A E CAAIA s parteipolilishe Spekulation 1nes Landes bängt denn A von febr , tngébalten werden kann. (Bravo!) werk, Baugewerbe und Industrie, Förderung der Errichtung | solcen „Berständigungsfrieden“ könnten wir uit f E S E Ga Ei aud die Berlezung des politischen Augenmaßes.- Wer die großen S E E e A S U 4 E : s Jt Hypothekens{ubbante Q E S N das Angebot “ves Weltmarktes sondern €83 würden A n A ee E Reis S / iseinteilung ab. elbg, Taubadel (Soz.): Wenn etwas das Pestscheckgeseß populär Vot E othekenschußbanken und der öffentlichen Arbeiten, | das Angebot des Weltmarktes, fondern ©£v TMUrde Berbaltmswabl im ganzen Neicbe ift zur- a

Forderungen der Wablrechtsreform durhseken will der luß gerade Ei) - ee E tai \ d ; E 1E i : 1D dio Nopotiigton Statton PVaräaitiortles Ka ute Lor bic ise S fe Teilrch S d t frttria eltende G vurde zu einer Beit erlassen, als die Bevölker t bat, dann war es die Gebührenfreibeit der Zabhlkarte. Da- weitestgehende Anerkennung der kaufmännisch géleitetén Roh- | Und die Veteinigten Un S G

gert regen Der groyen entgegenjtebendèn Bedenken abzulehnen. Daß | efet wird Weise Bescbränkung würde in diesein Falle d Poztal, n eutschlands wescntlich geringer war; nah seincin Maßstabe müßte wurde die Zablungöweise wesentli beschleunigt. Das hebt die | stoffgenossenschaften als Großhändler erfolgen und beim tommt nicht darauf an, Amerika zu besiegen. Das steht ] der Begriff des „zusammenhängenden Wirtschaftsgebiets" nit an- Geredtigkeit unb bem volitis&en Fortfßeitt ben Q e P Beute Ver. Reldiblas 100 Mitalieber ballen Je mébr_ die Zal wallung ja selbst in ibrem Merkblatt hervor. Wird die Ge- | Bundesrat dahin gewirkt werden. I RENA E N Co S T A I H E wird, 1tellt ib gleifalls zurzeit als cine Erleichterun Stüne S E R : S der Abgeordn ‘it | | if uh #sretheit aufgehoben, dann wird die Bablungéerfüllung in vielen Berichterstatter ift Lug belle A A E A “Be E bia ür die s{leunige Durchführung dieser Teilref a S R L bei der Medefreudigfkeit des deutshen Volkes die Verhand 1 auf die lange Bank gescho Trotzdem die Behörden zut A are U M A E Sa cia P T OTRUCEIT, U Pal ren enn. Lf rer R E 0 mut eon c pi die Probe auf die Bewäbruna der Ver. | !!lungsausshuß. (Beifall bei der Volkspartei. E ldlosen Verke: A Ion, j E A pla atr Me Abg. Veser (forlshr. Volksp.): Die Etatsansäße entspreden | nötigen Sicherungen über die Straßen des Ozeans verfügen, wie MAHAISRARE aemddit ip E RAERN T A D Sue O S O ; 0 A e e E S E E De N N ssordern, gibt es noch eine ant Le UMEr | guch hier nmckcht vollkommen den Tatsacen. Erfreuli Uit, | früber für selbstverständlich ersien, heute aber nidt mebr, nad Noah gemacht werden. Vie bestehenden Ungleiheiten in und | 8 A ets S RSRR Sa L: E R : O i ( n , die Nic ihm noch nit angeschlossen haben. Empfehlenswert daß die Porzellänmanufakiur, die im bdrigen Jabte “einen | diesér Friea von Enaland über uns heraufbeschworen worden ist. (Sebr zien Ten 142114 / rot) Jor "1! hf Ianszl1cb pet ft L bige & \ uit Li Hl I, C1. VE'AUNSANTLAnL L, i 3 nPn. unu T2 iliden 40195 A (T: 18 vATto MIP auc nicht Or R D 0 p S c as O ie L L Ft VEELTETV (82 Er  rigel Are i eine Deer Krieg pon Im gand UVeT UNnS PrausDe) IDOTEN ¡POTOCI Ut. A K Pr L E Sn N A : Lt 4 A A Pg C ICING ba : Ra - e : A j C GRE s E C:NTI PRoe E E N N : GAINL A l l Ñ Mit UoES sondern bis zu 100 rur D Pfennig Ju be- Rückgang aufzuweisen batte jeßt wieder besseré Berbältnissé TU tig! recbté ) ir fönnen unsere Wirtschaft nur aufreckcht erbalten

rden, es werden sogar ne ngleihheiten binzutreten. Bei der S GA a E S Ae abler haben aber dod Red ie Reden ibrer Abgeord- %ut der Ueberwe n Hr suf in Go: E Con E Ea e R TESEA c / I I S vas, Lr A Zuteilung neuer Mandate ‘ommen die aroßen S} ‘dte und íIndustrie- | 2 Sradnaucr 1n der Kommission sich freundlicher zw br l Z e N x Si E Es nden êr Aederweisung an den Hauptausschuß sutd wir ein aufweist. N der Tätigkeit Bil Kriegbhilfökassen n man aus } wenn das 1n unteren Jndustrieunteriehmungen arbeitende Kapital in DHULELLUNG NEUET ACaIdc P C E Se Uo noi elen R : A E 1E Le U A Ee A SDEPDTTENUN E Joy! : diesem Etat kein richtiges Bild gewinnen, da ihre eigentliche | deuten Händen bleibt (Sehr ritig!) Geht dieses Kapital in ¿entren viel oünstiger weg alé deutsden Mittelstädte t stel CN ver ._ Arbeuterteindlich Tann män A n AEN : e S Ei A T p Mt N,TY A / i i j N L L H 40 C 1B g Ee elg u deultcwen i anden Died, (Cer TIMRg) ABMLHI Dees apita N Lunft N Ste E E A s U cutadie, bi doch eine 2 it nenn O Lr aLoRTaU Tbe Mans E D (5 Wird HeN S nd L E e SBulen b UTg L): Auch wir halten die Gntwilung des Wirksamkeit erst in der Zeit der Demobilisation hervortreten reird, Feindesband über, dann wird unsere Industrie erdrofselt. Die Arboiter 4 il + L {L Ur t (ili i Cid d pes E Pt Ier} E L E 7 ) 5 NCD î PT IDErT e )»DeT ana 3 A Net ACICBLLMC d ) ) 2 . . , S H E J AN P e A É , O 4 . Ke Ties s 1A E L ; e ï i E L? Oa Abaeordnetent mebr. Mhler ‘df n als in den von der Reform | 2e und damit sicherlih auch die Zahl der sozialdemokratishen Ab Att Und COS A E E E LZONY D Glreite A M it fir Ur erfreulich, Bezüglich Aufhebung der Gebühren- Ueber die Seefahrtshulen fand im Ausschuß eine sehr eingehente |] wissen, was eine sinkende Konjunktur zu bedeuten bat. Eine solche D ae : M P gbordreten-f blich vermehren wird. Jch kaun aud das Wahl Din 1g R E E E I in bos h der gggaoltarten sind meine Freunde geétéilter Ansicht. Auch Erörterung statt, wobei die Regierung interessante Mitteilungen über | Flaubeit würde ber mit zwingender Notwendigkeit kommen, wenn éden auch nach dem allgemeinen gleichen ibermäßig kompliziert finden. ix Und der Regierun | ysattón CAbes RUMTEE A S M C D e s D daß die Behörden, in erster Linie die Gerichis- die Entwicklung dieser Anstalten gemaht hät. Auf dringenden } unser Jndustriekapital in fremde Hände übergegangen ist, wir würten h i A E IDES UTUC O genommen werben, Tuben a / ave dem Postscheckverkchr anschlicßen müßten. Als Wunsch beteiligter Kreise bat der Auss{uß entgegen der Regierungë- | dann Hôörige der Fremden sein. (Sehr richtig!) Unsere Koblen mer

: {eRegelung hat das Geseß nit ge- | Umtriebe oewährt. Ver allem muß das Kumulert wollt. Wir baben es in l G A Li Ny O E KTIN F : V7 - - c S L (E: c - : ri auf dle Friedenöresolutton deé Nei bôtaas uk! Die Resolution offnungen knüpft. In der französisd venn ich noch einen Wunsch aussprechen darf, so ist es der, daß | stoffoersorgung, rasche und zweckentsprehende Abgabe der bei | !!Ÿ auf die Friedenöresolution des Reichstags stüßt. Die Resolutio!

S 1CDT

C P S si revolution

2h 5

7 75

è

c

5 aat

hier weise Beschränkung üben, damit Le

veantragen auch wir Berweisung

ersaztien Kretten. {ane ganz gerechte teLeuUng Der 2Ucandâate 1] Ee i A L ic h 3 N Cirddeutschland mird ebenfalls auf diefen Wege j Be Ie gebundenen ften L O DeTe N O O L A A Ii 2 E S C R G apitas Pr d N r e | / : La: j i : T 4

L At aue Ur EA t Sa ( Ga A 8 20 mtd f ] E Gre, dafür e Î E E VeA s A es E O E N "s i t ¿ l S E tdlesn An sich dann eine Bermehrung der _Postscheck- vorlage besclossen, eine Reibe der zur Einziehung bestimmten Schulen den die (Sngländer nicht, N Lande lassen, jondern beraushdl N

Made di Verfassungéausschuß. Wir wollen mit der Ardoi ‘undenen Listen verbirgt sih do das indirekte Wahlsystem. (Sebr e e Nene 4h Setfra U E C Ne or -S&olle liegt inverstande lt der Ueberweisung an den Hauptauss{uß sind bestehen zu lassen. Ven Haupkgegèen}tand dèr Erörterungen im Aus- wérden unpere Arbeiter allmählich einseben, daß cs doch vie jdmell forisdreiten und anderen Stellen, so in Preußen, ein œutes | Ubtig!) 9 „der Verbältniswahl in den jeßt vorgeschlagenen | $9 E C E Legen. N as S E ( E _| schuß bildeten aber die Fragen der Uebergangézoit und dés Wieder- | besser gewesen wäre, einen anderen Frieden abzuschließen. Sie werden L Me han aut Sie Bde A N cen 1nd wix einverstanden. Es handelt sich um einen Versuch im S ACERTENES l 9E R e f a S A S einen lr a (forts{r. Volksp.): Wir begrüßen die Vorlage als | aufbaus des Wirtschaftslebens nah dem Kriege. Bezeichnenderweise dannt auswandern und sich draußen na Arbeit umsehen müssen, wenn aroßen, aber “dabei kann es nit sein Bewenden haben, entweder A 2E S E Ren Schritt auf dem Wege der Entwiklung des Poftscheck- sind diese Fragen im Gegensaße zu England vor dem Kriege bei uns | fie fie dort bekommen. (Sehr ricbtig! rechts.) Die Kraft der deute [eitert dieser Versuch oder die Verbältniswabl wird allgemein ein- E C a O j N n T, dargesdlose Zahlungsverkehr wird erst dann seine ganze nicht genügend beachtet worden, ein Beweis, daß England an diesen | cen Industrie beruht jeßt auf der Freiheit der *ntsließung, auf J T MNauct! S9): Sell Bestehen di ini}. p Vamit {ließt e NUSNPralGE Q entwurf wird q für unjere Volkswirtschaft erlangen, wenn das ganze | Krieg {on lange gedacht hat. Die Entwicklung hat aber gezeigt, er Tücktigkeit unseres Men dermaterials, unserer Arbeéttershaft und pa E ; E as Ua d Aenderung, die | muß dabei besonders Rücksicht genommen werden. Jch freue mich über dem Verfassungsausschuß überwiesen. Es folgt die ertie Lesung ft A mut einem dichten Nez von Postscheckämtern über- | taß die meisten vorherigen Annahmen durch die Kriegsverbältnisse serer „Ingenieure, Während fi die deutsche Maschinenausfuhr von H rmmenseßung Cb i STAg Q LDOT( BIE Stellungnabme des Zentrums. Wenn unsere Stellungnahme De8 Geseßentwurfs, betreffend Henderu 1g Der Bostscheck fnisse: (T Postscheckverkehr muß eben noch mebr den Verkehrs- alsbald widerlegt „Wurden. _GSenuügend erörtert wurde auch gte J dis 1913 um eite Halbe Milliarde geselgert hat, betrug Die 20 vorgenommen werden soll. njoweit erlenne 1ch } auf Preußen einèn gewissen Eindruck machen würde, so wâre uns | ordnung. a angepaßt werden. Auffallend ist in der Tat die geringe | außerordentlich michtige Frage unserer wirtshaftlihen Be- ‘teigerung in Gngland für dieselbe Zeit nur 27: Millionen: (Hört, große grundsäßliche Bedeutung oriage an. „Fm einzelnen | das sehr êrwünsht. Daf die “Verbällntöwabl t Wahlprüfunags R L 4 E c dem Posticheckverkehr angeschlossenen Béhörden; es liegt das | zichungen zum Auslände. Es - hat sib als ein Mangel ört!) Unmittelbar vor Kriegsausbru baite Deutschland in seiner

1ch ader dem günstigen Urteil des Borredners nit zustimmen. angegelegenheiten dem Varlament cinen größeren Einfluß Vér Bafft Staats}ekretär des Reichspostamts Rüdlin: meist an einer gewissen Schwerfälligkeit des amtlihen Ver- herausgestellt, daß uns während des Krieges eine Zentralstelle géfehlt | Maschinenausfuhr England überflügelt. Das. ist das j i end Herr Wallraf heute eine sehr nüchterne Erläuterung gegeben ist uns weniger erwünscht, Unt wäre es eben wenn E Mahl: Meine Herren! Der Gescizeniwurf, mit dem ic die Ehre habe, tod, bedarf wettereèr Bereinfachung des Geschäftöganges bei den | hat, die alle Erscheinungen des Wirtschaftslebéns un Kriéège beob- deutscken technisden Intelligenz. (Beifall) Was wird j L Derr elsferib in ganz anderen | prüfungsangelegenheiten einer ridterliden Instanz übertragen | zum exsten. Male vor alete s. lle id tr ede verfolgt den Zwet, Ea cinige derselben bringt ja die beutige TOLaN die | aden konnte. So hat si die Entwicklung in Einzelerscheinungen dieser deuten tenen Zntelligenz werden, wenn wir keinen starken ntspricht ab würden. Wir begrüßen die Vorlage als eine loyale Erfüllung Der | len L S E + R es bt h awiegangöverkehr verbilligt und vereinfaht und den Bricf- | aufgelöst. Dabei hat zweifellos jeder einzelne das Aeußerste geleistet, Frieden erretihen? Vann wird fie ins Ausland gehen und dort

ben es mit einer Teil- | Anträge des Reidstaas. ind mit der Verweisung an den Ver- | Len bargeldlojen Verkehr weiter zu heben, ein Ziel, daß mit Rücksi diè Ron, den Aemtern und den Kunden gebührenfrei mat, | aber es fragt sich, ob er dadurch nicht störend in andere Kreise ein- | Brot uen. , (Dutufe rets: Und gegen uns arbeiten!) i: ; auf den gegenwärtigen Stand der im Unilauf befindlichen Banknoten sd gg Gépostverwaltung fi jeßt über ihre früheren, rein | gegriffen hat. Das zeigt si ganz besonders bei dér Preibentwicklung. | müssen aber eins berüchsichtigen. Unsere Arbeiter und eFriedenswirtsc{aft zu erwartende allgemeine | bon Einl, dagegen hinweggeseßt hat. Ob die Einzablungs- Dié Heeresverwaltung U, A g E E as O lebten E Ee e, E eit fi p 1h ner, Mer u fragen ift, ist ja noch heute eine umstrittene | durch Bewilligung hoher Preise in genügender Menge erhalten. Eine | Leben geführt und waren \ckweren Gefahren ausgeseßt.

» it alson Df A Fr Nor APYPCN Qi E 4 s G , G A , 5 : 2 4 P L 5 Q UE i 2 {; rity 4: ; 2 Arao N 4 a Fo tes mit allen Kräften gefördert werden mus] d boffe, daß der Borschlag der Vorlage jeßt zur Annahme | andere Frage ist es, ob bier eine einschränkende Wirkung bätte erzielt | aber braucten sie für sib nit zu sorgen und zu denken.

führ A Nor E A H E Ld! geführt. 17 die Verhaltnisse in den gemi|{cht})prawbigen Bezirken

4 j 4 4

rerentsten geredtigkeit auf Faauésd-uß vinverstañden, und wir müssen Uns mebr denn 1 nde mackcen joll, wie wit 0TerT Pulen, Daß in dieter Frage das Bessere des Guten Feind wer und die bet eintretender abrzehnten gefordert baben. Die Vorlage zei ine La R A E o A A 5 espaltigen bar: i nzulänali A uUnzU- “91 E Ea E U anpannung des Geldmar | d wird äuch unser escblüssen vom Juli in f ter Wahlfeise und ter Festseßung der Able 5 iben mte Der Postscheckverkehr hat sich unter der Herrschaft der gegenwari1g Fig edem sich cine so große Anzahl großer und gewickiger | werden können, wie die Erörterung über die Daimlerwerke im Leute an der Front werden si ja bald in der Heimat wieder z r Versuch einer völligen | Freunte basher \bändia rad auteren Gesibtpunkicn bouptotlt | geltenden Bestimmungen in erfreulider Weise entwicelt. Wenn ib he in ae IES ausge\procen hat. Es gilt, alle Hindernisse aus | Reichstage gelehrt hat. Durch Ausbleiben des Robmaterials und finden im alten Verantwortungsgefühl. Die Mehrzahl find aber die L ( Kriegszeiten nit gemackt | als i ber beulleews Debitte l r R dafür nur einige DURTON anführen darf, so waren am 1. August 1914, Rene ere el die der Steigerung der Zahl der Konteninhaber | durch Verschle{terung dér Valuta trat einé weilére Preissteigerung Jungen, und diese werden es {wer empfinden, wenn sie si in die werden ht gemacht werden solle, weil davon große Par- | Wip PÞaltoz dent Gtindsah fet: 2 Cd a5 a S E R R ded ng der R Auch wir wünschen deshalb die baldigste- Verab- | cin. Maßregeln wurden nur auf einem bes{chränkten Gebicte burch | Ordnung des Alltags einfügen und das Selbstbestimmungsrecht aus- teilämpfe zu erwarten seien, ist dieselbe, die in Preußen jede Wahl- | f nit allein maßgebend sein, die Zahl der Wäbler ind Eliwobitst: also mt Kntegvbeginn, allein im Reichspostgebiet 100 135 Post) s b r Vorlage, Einführung aewisser Höchstpreise und Gründung vön Kriégsgesell- | üben sollen. Um diesen Gefahren entgegentrètèn zu können, brauden reform jet hintangehasten hat. So qut, wie man dort jet | sondern ebenso die Güter erzeugende Gege n d. Die hohe Bedeutung | LUnden vorbanden, während vorgestern, am 10. März 1918, 197 014 vor ie N Brockhausen (bkonf.): Wir stehen dem Entwurf fehr | schaften getroffen. Diese waren gewiß notwéndig; aber dädürh würde | wir cinen wirklichen Bur@\rieden, m inen Kirchofsfricden, ckO! t 10 g 11 4 prsclhos (X q ' F ae 4 L - y , 4 A8 S N A T s N n E 15 be 7G d . y ë . L -" 07 0 A Pad Li 10 C, Ae Es 7 f E L c li à, Sa A T ol: : l, Nor tr V G rv: Berge N reien U g ch E D p Ei er Gegend ist gerade in den Zei ‘8 ernsten und langen Kriegs handen waren, Das ist cine Zunahme während des Krieges von 97 %. n Giéblee Le Stnittig ware nur, ob der Frankierungszwang R E ERQEN Ca ee O E N dee ke R es E s E A R e A N L Oa Net Se Ca aer E U N! S s sehr nahe gerudckt worden. Wenn wir von diesem Gesichtspunkte | Cbenso hat sich der Gesamtumsaß ganz erheblich gehoben. Wenn 1h dber dén it e ireitetcn ¡Förderung des Postscheckrvesens dienen estreben, T DIDANgSTENE Ug gl g S i; E N ite E iss das Besttebe Babe a8 Miüstzéua fil T Biida ite lebrabt wobn (nes Lourgers bei den Wahlen zum Ausdruck | aus dié Vorlage prüfen, so sind wir überrast daß die Zahl der C G A E E ck Beh damit der Oenengeseßten Effekt haben wird. Wir glauben, | Bewirtschaftung zu entziehen, die bann dur den Schleichhande! zu | da gewisse Kreise das Bestreben baben, das vueug Jur den Krieg im debraht werden. England bc e Wahlreform in größtem Stil, Mandate um 44 vermehrt werden foll. Béi den FEiheZeh A die beiden vollen Kriegsjahre, die Jahre -1915 und 1917, vergleic Cl c 5 M Scheckverkehr noch bedeutend gehoben werden, womit | Phantastepreisert n ben Handel kamen. Gin Preisrückfgang i zu êr- Innern zu schärfen. Däzu rechnen wir die O des $ 153 der | i i Da ot darf, so betrug im Jahre 1915 der Gesamtumsaß 47,8 Milliarden, E Sa Mo bargeldfosen Verkehrs Vorsub geleistet würde. | warten, wenn die UebergangEwirtschaft einseßt und dur das Hervor- | Gewerbtordnung. (Lebhafte Zurufe links.) Die Aufhebung dieses Utagen aber, #9 vis Verzinsung der Gutbaben, sollten mit | treten der Einzelunternehmer der Preisbewequng nah olen eine Paragraphen, der uns bisher vor dem Koälitionszwange ges{chüß! hat,

1 il

{L

A S4 V6 ri0An08 , A0t i y & H È 4K 5 4 Gs 4 5 2 während des Kritges durchgeführt, es hat aub \cck@s Millionen Frauen } lungen war nur von 20 bis 30 die Nede. Wir erblicen darin eine tag Mr hrt DBerliotu ry « oN D n/ 1 Mor Ar p Pes / io L e D E C25) Sag F A N L EA E M : A é f r : r F S0

as Wadblrêht verliehen, waäbrend bei uns in diesom Punkie immer BerieBung des Grundsaßes „Land und Leute“! Eine Reibe von groß- | davon 23,8 Milliarden bargeldlos, während im Jahre 1917 der Ge J

ti « Hil L Lil