1918 / 65 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

KrkegSuaGriHten O i ; n R esierr2ihish-uugarisher Bericht. [ Amsterdam, 14. März. (: « oeinblide Luftangriffe auf das deut 5 i i i bots T- B) Aus my P 9 F 7 e 9 Mien, 15. März (W. T. B.) Amt wird berichlei, dah 11 holl Imu! } : : ] gebiet im Februar 1918. N Nichts Neins. - 0 E Katwijk, Scheweningen vid aaisde Fiiherlogger ga G V F C V cla A £

ger uns - Unsere Ge | Sa L : Maaßluis über fälli 4 P 2 ° A a au M je Gegner unternahmen im Februar 23 Luftangriffe Der Chef des Veneralftabes. Rotterdam, 14. S D Ó i IBPTN If Din Se ische Ge März. (W E ? Gebiet. Davon richteten i ' Tz. . T. B.) Der E Bn 404 i V0 EN lothringis&-luremburg!| L: O. O ten L: E Jegen das E Dur elite Dampfer „Lady Lon aaSbaher | F I: %7 04e ey gebiet: - Sie rieben in fat Daar-Mojel-Fnduj r.eT.) und der franzöfishe Da err meist Tamen “bie feindlihen Fiugieugo dart dard gdervot Vulgartfher Beritt. vormals „ürnberg“ 18780 BroT ) find nah zune | 2 t t 4 l 6 T ; s E E R _heran. e den übrigen 10 An- ù A, En 15. März. (W. T. B.) HecresberiGßt vom denn wr 1d Voras: Ea E a grintfer (236 öhe E E R TT I E A P O T E E N E ETETE brüen Den © KUngriffe Trier und je ein Angriff Saar- O , - ; Per ¿Starlit Doe ibn, Offenburg 1. B, Weßblen a. d. Mosel, S T, An der mazedonishen Front in der Nähe der Straße | S dr: S) l Nad Husammenstoß gesunken; der engli Amtliches. on 50 Pfennig zu zahlen ist, sich e! Meth Mannheim urd Pirmasens. Während militäri, | Bitolia—Resfen östlich von Bratjondal zeitweise heftigeres S¿litr "El 4 i r.T.) ist gesunken; der & chwere un ungerechte Beuachieiligung / D n Fier E eue werden fonnte, war der B E A von Bitolia rüdien eal Dampfér Berra us A eh é Königreich Prenßen, Sas verbraudienden Bevölkerung angese! O Botr adl lern und Prioateigentum mehrfach ni 9 ranzoiteze FRompagnien na läzgerer Artillerievor- T; “f p er engli | : Direktor im Reichswirtschastsamt Müller : : Bekannt Zrähllih. Jm ganzen fielen dea Angriffen 18 L bereitung bis an unsere Posten vor, wurden ader vom Sperr- „Sottie A Silver“ ift gesunken; der enge Ministerium des Jnuernu. machung des Reichskommissars für die Sohlenverteilung ist _in ven zum Opfer; 15 Personen wurden {wer 91 leiht 1 _| feuer empfangen und durch Gegenangriffe unserer „William Tennat“ und der norwegische Dampf mpser ; E ; ch i mehreren Punkten gemildert worden. Der Reicksk 5!. Ein feindlicher Doppeldeder fiel in unsere Hand. (W.L B) schobenen Einheiten mit \chweren Verlusten verjagt. Da- golm* (2172 Br-T) find nah einem Busammerign je In der Woche vom J, März bis 9. März 1918 auf Grund der Bundesratsverordnung vom 15. Februar 1917 | hat in allen Fällen, in denen eine Verminderung de Heiz he n E E b E E ————————— e eiten tes Gas gegrniber dem Berjafre ravewiescn worten t raven ein un zoue mehrere efangene und 3 Selbst- (3069 B A N mpser Mer d i —— M S N E E Nußerdem 1nd für die Bertrauenbmänner und die Kriegsamtétellenw r.sT.). y e dio“ Steüe au dle Qeit ind Beii / U zerbem nnD TJUL De DeT auene E E E E h Is ) : zirk, Richtlinien gegeben worden, um eine engherzige Auslegung Der CT

tem Antrag auf entsprechende (rböbung der (Sasmenge stattgegeber Verlin, 15 März Ab ( (C e [ O, 2 cell, 20. Drs, Abends, (W. T. B.) adegewehre heraus. Jm Cernabogen in der Nähe von j Wobnort eñe, 0 6 : i es i Von den Keiegsshaupläzen nichts Neues Nacovo segte der Feind seine Feu rangriffe fort, auf welche Berlin, 15. März. (W. T. B.) I é Name und ? Lo forderndexr Wobisahrtsi20 0A werb in benen da Unterneh lassenen Bekanntmachungen nah Möglichkeit auszuschließen. Dan Z x j u Artillerie ziemlich E te. Jm Westea des | meer wurden durch unsere ‘V'Béote 9 Dee itel ¿ V E O | ausgeführt wtrd tonnen in allen No Sn, A E E —— «Blrdar mehrere ge‘unaene Feuerüverfälle unserseits Jn | 1 Sealer von mpfer und 0: Bei Ablehnung eines Antrages is Berufung an den Reichskommissar L y S E els. zusammen mindestens 27 se, Au der 13. März brachte bei burch\hnitilidh airifitzte 208 tve, südlich von Baraki-Arakli-Djoumaia | versenkt. Jm besonderen ist an diesem Gtfdle, Br :R.-7, l, Preukisckes Lande - Ocko- nied Sei der N rege Tättakeit und bemerkent- E N E 7A H R Lee. mandant Kapitänleutnant Arnauld de Fu Sieeias u Kal ie Kollegturn Derlin èrie Grfolge unserer Lufistreit?räfte. E : sis, q Veindilche Déoniiore beimojen ohne Erfoig vom Meerbusen | teiligt. Diese ( e, be | reih durchgeführte C e NOeNO und veclufts | yon Orfano aus unscre Stellungen in der Nähe der Struma- | Tätigkeit im Mille Zommandant hat in 2/, jähriger hiater die feindliche Front ten E S km | mündung. : Schifferaum An L j Le seinem friegserprobten Boot a nahmen des Gegners. ; Q M E Sie An der Dobrudschafront Waffenstilltand, h Ch a versenst, S y : miralftabes der Marinz, Arbeitsausschu:5 fatb. Bercini-

erlin, Sonnabend, den 16. März

+# +2 erber 0drrn2- A 0A a m Eme

‘étommi}jar

hon e.

ill

j die Kehlenverteilung vorgejehen, en GBaëverbraud uneing

| Bis 31. August 1918, Dreußen. r ) | Doch sind Erleicktevungen v2: Sonin:lung von Büchern hei den } gelahen. Zahlreiche Goswerie baben bererts beantragt, 1hnen De ge-

| tandwictshaftliden KörpzaisGaften dacbt- Vergünstigung zuzuertennon. Vielen selber Anträge t here

| und von Gelv)penden bei diesen entsprochen. Die Vertrauens8männer urd die Gemeindeverwaltungen

Beshaffung von Blikern für krirgs- | Der zu bildende | acfainzene deuls%e Lañdwixtc i ArheitqaussQuß

Cie

Körperschafien und tel landreirt- } brauchen ie für den Vêehrvertrgudh festgeseßten Auspreise nur ior shalib-n Vercirer. weit einzuziehen, als dies zur Durdführung der Ginschrantung Dev Vis 31. Augest 1918, Preoßen. | Gesantverbrauches erforderli ist. (58 ift in Auéfiht genommen, Weldsamalung mitleis Wirbe- | dio Aufpreise den Gaewerken unter gewissen Bonaubse zungen zu freier \&reiben. Berroendung zu. überla]jen. S1n Brerzict auf ta eleBung DCr Avspreise ijt nach ider Lage der derzzitigen Verhältnisse nicht angang1g.

des Nittme:sters S j meisters von Nichthofen und der Abshuß S ; ü Sudan id hu ise 1 Samil t d e R A H Reichs z ? ß von 83 Flug- Berlin, 14. März. (W. T T Deuts - Ba!tiske Geselsctaff, | Zuzurften der bedrängien urd hf | Denisch - Baltishe } Sammlungen won Geldspendea oder Abg. Hier l- Ansbab (Soz.) fragt: Ist dem Herrn Reichs D end nici aue um ande nud-ForWeinéschass, | Berlin-Sch4eberg be! 6 feigen Sewohner der voin | Gejellschaft | Maturalien mirtezs Werbebrkefe bis | fanzler bekannt, daß von den meisten Truppenteilen die Lahlung (edtete 15 Mai 1918 sowi? dur Auf- | der Gefangenenlöhnung an die Angebörigen der Gefangenen nach ter

zeugen aus einein Geschwader von 8 Ci ie off ? 1 8 Cinhe! | Einheiten, das die offene | England, vorwiegend im Aermelkanal, fügten unsere Washington, 12, März. (Reuter.) Der am 1, Mt | ; f qn dee | | j rufe in Zeitungen bis 15Apcil | alten niedrigen Säßen erfolgt? Gedenkt der Herr Reichskanzler gegen

! i j j ; |

Pr

4 ———ED E 2E A L e:

Es Ein 9nkEn un i é ; ; i

S mit 2500 ke Bomben E E ea gele Veshoffung von Leselloif j Der Vrdeitsausshuß er Wegner 17 Fluazeuge und 3 Fesselt 1 : j ungen zur Weclclivug Don |

S u a nd 3 Fesselvollone. Wir verloren QURO L

de ageuge Besondere Beachtung verdient der 65. Luflsieg Der Krieg zur See. Lsetiof im Felde O n Bn

4 Le E

Stadt Freiburg mi f Stadt rg mit Bomben angriff U ; pi 2000 Be Mone neter igs einen Verlust von | Farmen der Veretaigten Staatev von Amerika ps 2 serften Dampf y d, : h De s\cifssraumes zu. Alle ver- | Getreidevorrot wird auf 1 292905 000 Busbels Me | : : | | 1918, Preußier. diese Gepflogenheiten einzuschreiten und Anordnungen zu treffen, dab Großes Hauptquartier, 16 März (W, T. B 5000 B it Pen arunter drei wertoolle Schiffe von 4000 bis | 111 273000 Busbels Weizen, 59 519 (00 Buskels Lafer uy! | / Mari 1918. : die Gefangenenlöhnung nah den neuen erböhten Sägen bezahlt wird? W ? : . L. B.) ftark raztoregihtertonnen, waren bewaffnet und größtenteils 43 404 000 B. svels Gerte geschägt. Am 1. März 1917 waren m Berlin, ben 14, März 191€ E General v. Oven: Die Löhnungsausbe}]jerung 1k fur 012 efiliher Lrieggs chaupla 8. art gesichert. Namentlich festgestellt rourde der tiefbeladene 782 302 000 Busbels Mais, 100 650 000 Bushels Welzen, 394 211 00 Der Minister des Innern. J, N.: von Jarogzky. Unteroffiziere und Mannschaften selbst, nicht für ihre Angehörigen Heeresgruppe Krovprinz Nupprect franzöjische Dampfer „Senegarmvia“ (1628 Brottoregister- | 2sbels Hafer und 33 244 090 Bujhels Gerfte vorhanden. a, Or e E Y = L s . onnen). L ; A \ 4 tüßungen am 1. November 1917 in erheblichem Maße gesorgt. Somit Ar lillerio Ae A ew Nat as die englische A De A au diesen Erfolgen hat der Kapitän- Hi 2 ‘iegt fein Grund vor, ihnen on weiteres die E T s Zl uerte, metti Uen Arras und St 5 g e teratur, S Sa rot mt Bone Sarauf haf bor T Felbst:bestimmten höheren Säße zuzubilligen. .: Die! Truppentetléltnd sehr tatia. Durch feiudiihes Feuer und N Der Chef des Kdmiralfizbes der Marine. Kurze Anzeigen | N Parlamentsbertcht.*) B A E ads oe E T S worden, in begründeten Fällen auf besonderen Antrag rücmärtige Ortschaften entstanden in Me London, 14. März. (Reuter.) Amtlich. Das Hofvi ; ; î g R e E O a S roe i T bie bemilligten- Beträge bis auf tie. jeßt gültigen Lohnungeaue gut L enen und Halluin : E d b c. 43 Dolpitals Aeu ershiencner T ten, Besprebun r , den Ostsricden Zu \chrenden, ob der Neicbstanzlecr DATUT Jorgen Iä, T größere Ve: luste uater der Bcoslkerung. S Aa MEY Castle“ wurde auf der Heimreise am | Sinsendungen r nur an die De rung Vorbehalten ee Deutscher Neichstag- daß die zugesiherte Zenjsurfreiheit von Erörterungen der Kriegs- und | erquden. en er Voit ; Kri ingan es Kanals vor 1 30. März um S5 Îra p , n T me E R T. N 5 : Frictenéziele tatsächlich" herbeigeführt wird. aben der Reichsbonk. Koch dem Entwurf soll Heere8gruppen Deutscher Kronprinz, v. Gallwig und | 2 Miiiuion N ven ce u Mi | i N (cas Rücksendung findet in keinem Falle stei 141. Sißung vom 15. Môrz 1913, Nachmittags 2 Uhr. E A E N D Angabe, daß der „Bergistcn | ab gaben 0E fe 19M vormeg cin Betrug von. 130 Mll x - S - . - s - S -" Ui Ua Un A U M o A S mot, O Pn N A A A ) i {l V E i ; ür Destlid 1 Perzeg Blbrecht. Ei folg angegriffen. D1s Sciff führte !i2 Note Kreuz-Flagge | Eine Gali dir wibeea Cher Us, Butter und Kise, (Bericht von Wolffs Lelegraphenbürs.) Atbeiterstimme“ in Solingen verwehrt worden set, über den Oft- } von dem Gewinn für 1917 vorweg ein Betrag von 130 M de lic) von Neims, auf betden Maasufern sowie an | nd batte alle für Hospitalschifse voigesczi {ebenen Lichter ange- | über deo V rfehr mit imlwteif@ filr olnes Verordnungen ui des Bundevrats: Staatssekretär des In frieden auch rur cin Wort zua reiben, trifft nicht zu. Die Zeitung hat | lionen dem Reiche überwiesen werden. Lie Ur LIL( „fUL er lothringischen Front bei Mulsah und Blamont | s det. Nach einer anderen Vteldung des Reuterschen Bürg achen Srieugnifsea nedft At, Am Tische des Bundesrats: Slaatbjelretär des Znnern, ? bisher 6 Leitartikel über den Ostfrieden veröffentlicht. In einem diefer | Kriegsverluste“ bilanzmäßig zurückzuitellende Reserve darf bis

mor)

fühcurgtauweisungen und sonstt iti : S j Q R R L Let 0e , ITTIC : n M tvar der Fo E A L a j 3 r onflbzen wihtizea Beftimmmungen. Heraus, Ziaaté r Wallra fund Staatssefretär des Reichsjustiz- | Ausäge wurde alle:dings der Cinleitunatsat von der Zensur geitcichen. | 6 n E e Gall Babe M R E bur Text S voi? N i S der Torpedos abgefeuert. E Sd U A E „Molkerei - Zeir je S tdgA “pa 8 N ju} E 7, Ä ui ak E e Diffrieden S oen, Cube A m E E M6 E i ie owi hindur lebha ging ebl, aver der zweite traf den Bug des j s eziehen gegen Ginseudung von 2 # oder e, E Z : S Wobl aber ber der Zensor auf Grund der allgemeinen Zensurbestim- | Verden. «El Geg Mane 1011 bia 1913 7 tat.

Schiffes. Das Schif =+: g Nachaabme von der Buchhandlung der ,„* n Evster Vizepräsident Dr. Paa s chGeröfsnet die Sißung þ} T09f Aer vel der, Dor M utt hes Lon Senn Fariere 4 snittlichen Reingewinn der Jahre 1911 bis 1913 übersteigt,

| Schiff wurde {wer beshädiat, vermochte aber Hildesheim, ch g „Molkerei - Zeitung kn j mungen in einigen kleineren Artikeln über den Dstfrieten kürzere n Dretbibriel: dn vas- Reich: fallen. Die: an vas! Rei6 blie

en gz: i i i 91/ U S N D Von den aron Krieg3schauplätzen niGts Neues. wundeten, die h a Ba Velinbe ie M n 8 C E A if eus neo Hem Kriegl, 0 O ist das Hausholtsnotgesct. ba Wu mert (D. Ss) fragt, ob der Reichskanzler dafür sergen j führenden Beträge find der Kommunalbesteuerung nicht unter- R i ifi : L ur | E e «s U, e R , s Le - Ul, daß das „Velksblati“ in Halle, dem der Ver an die z5ront- vorsen. Der Ei l Mueralguartiarmeister: l (Dl N O L. s E ret X11, 4). 2 4. Täbinzen, I: G. G. Lohr (Paul Sitte e S Ao E softzten R E Det Haushalrzausichu Ee E el Lia oe Od M Näheres ; : auf eincn Fall, was der Keichstanzler zu iun gezenkt, um Meihbiaud l : Geuerssmgjer von Wzisberg: Das Verbot if t geveht- L A S ¿urüdzukommien.) f en Gegenftanb (Fortsehung des Nichtamtlichen in der Erstes u Dn La eDeE o Boe A, O Lifemcafts j T n Volképls E A alle P holten E Abg. Zimmermann (nl.) spricht dein Prästdenten der Reichs- ins und Zweiten Beilage.) vficitigen Beer it nicht na tea Vorsczttfien des Hilfödienstgesebes | Heeres zu beeintrhligen. Troß ernster Cimvirkung auf dic Zeitung, | bank für die A S E E May E SD are den Tant des Matbhgs aus.

ß empfiehlt durch seinen Referenten nt.) die unveränderte Annahme der

- r ——- E b Ea van a B E B L S: L T E E R M E G E I a r it P Aa LRE Ta LMAD L: Let E Hj N he F L T I L r 4 B

Pat

U a i

S terfabren worden. Vetter ift für ‘den erlitienen Verdterstvertust in | tro Verbots der Zaitung auf drei Tage und tros Androhung der s E R : ; ç : i bo. Dr. Arendt (Deuisde Fraktion) beantragt En-bloc-

A E S E M O R M T E E: PRES A E e: a

4 Ée, da 25.7 d akida A

Miibaialb Dad R E E FiRy E M N E A E E U

n

¿ 4 —- A t e E? n

Dheater. Zienstag und F eitog: Don S arlo@ T, s n ck F 14 anka nt oen Cr Ut autet Bei Ter Firma (Sor; n a anna Rog Marbioht 4 Milit personen les id die 2 d A

Don : S S . Deut ties E ? i he von B entichâtigt TI2CtLEN; er ut JUTZE(Z DeL LET_ T m Or nmieragung Tg DCTTeDE an Bi tarp 1 OnNeit C8 n die ettung ; - Dr. S / : E N L

Löni ti : 1 Maia end, Nachmittags 3 Uhr: Taugz- E 71 Blnstlertyeater, (veürn- Deutsches Ope aus. (Gha:. [bof Schwank in drei Alten von Feorg 1 Fricderau beschäftigt. Genen ven betreffenden militär:schen Vor: | peiterbin dur Veröffentlichung aufreizender- Artikel Verstöße -o2gen | Annahme und-fofowige Vornahme aub der dritten Lung. (nghz

He e Sthauspiele, Sonaatag: : [71, gegeuäber dem Zoologischen | lottenbu Bisn:ark - Okontowaki, csepten ist tas (Frforterlidie veranlayt. Die in Betracht kommenden | die Zensur zusbulten kemmen, Aus diesem Gruunte erfolgte das von | bte gehofft, mit silbernen Kugeln den Krieg ¿u gewinnen; dieje

S 6 Garten.) Sonntag Nachmitiags 3 Uhr: 1 raße Í M f p I : LC T T De 4 N: 2 & êu) S zel ( A Ee E E Es

Opernhaus. T3) Dauerbezugsvorstellung Fammerspielc. näßiaten y ag r: | Direktion: Georg ann.) Soantag, onteg und folgende Tage: Die Bhôrden find darauf bingewicsen worden, daß das Hilfédierstgeseß | dem Herrn Antragsteller bemängelle Verbot. Hoffnun sei gänziid yeretitelt worden, und das in erter Linie T2

Trenft- uad Freipläge sl gehoben. S ; Le rmliglen Preisen: Der Herr | Nahmitt 2 : bioudea Mädeis8 £ C S C S S O Dae Dersolibn=-biélet Nba Kunert M- Soz) Drbt Aufbebuna ciner Verordnung | Leistungen ter Neicbsbank und ihres Leilers 4

Wi iy UV C Freipläge sind aufgcoben. Sonntag, Nahmntttags 24 Uhr: Su rator. Abends 74 Übr: Klud- | er Bi 26 Rhr: Zu ermäßigten 228 vou indegnhofs. line G cundiage gur Gntlsctang Polt d A Lan N b E E LUE U „uinjcbt AUTDEDURag Cine N g LClLUNGCT TE A C E 1D : Setgtrouw. Oper in drei Aftea vo: | lletnen Pretsen. V 7 Z L Ci “2 - | Preljen: Dice verfaufie Brant, ; Abg. Stabl (Soz) frage, was der Yerr ¿Retchsfanzier zu un es Generalkfommandos Magdeburg, wonocb die Léetier der Vcilitar-. | h deer der Aneviennung, dic Der -

As L ag D » E N 2 R E R V K kes, E As Sa e Mad “Kto A CEAT : l Ñ E O ESUNTTA da rir Acadrotie Thomas. Text mit Benutunmg { heint. A U Daa Mane A6 Lustspiel in drei Alten von Frig | Abends 7 Ubr: Miguaou. Opcr in drei aliatheater jetenkt, um der Statt Spandau zu ibrem Recht zu: verhelfen- Und die f} polizeistellen in Spionage- und ähnlicen Fällen die Posth: 0s n Doetbeichen Romans „Wi!belu Béontag und Donnersta 4 Mean N Rufzügen nad; Goethes , Wilhelm Meister", S 4 Tiere N) cfenbare Sch\igung der Statt und des Scbulunierrichts zu beicligen. j} Auékunst über den Postverkebr der beteiligien Personen ersu: WMeilters Lebrjahre" von Michel Carr6| Drendtag und m, it 1g: Gumurun | L tag uad folgende Tage: Klukte | My k voa Ambroise Thomas. onntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu er Bon der Mililärbeborde rar cine Gemeintescule zu Wehnungszwectrg Generalmajor von Wrisberg: Durch ; und Jules Barbier, deutsch von Ferdirand Freude. L E zconlag: Taaunhäujer und der Abends 71 Uge Charleys Taute, für Munitionsarbeiter in (Gebrauch genommen worden. und Sabotageversud wird nit uur die öffent | Mil: rid dri i id

amber ‘ußfalit Fe: M N i : ; S r 2A A S S S R L 12 alte einfache Milltonecnmætiriidast ror dem Stege meute mant Ti ati ige VDéußitalifche Leitung: Herr} Mitiwct u. Sonnabend: Die Korallz Sängeekrieg auf Wartburg. rauen. Musitali\ ho SEu n bin Gerezal von Goupotte: Die Maßnahme A Oa, 1 fonderz Qu. De. SiMherhert ded Deuiichew Neicies gesährdet. U id O Tüiinen: utte man in die Milliarden- Ee metster bon Strauß. Sp elicitun,: l Lessiugtheater Sounta Dienstag und Sonnabend: Dle; Zten Kr bard Dor UNIETONNgUne Von O Biele Aeicen n Be Dee Versolgüna Und Behr sola verbtehet hen Der E E S a CS S G E EOA Derr Damana. Balett: Herr Ballet. Volksbühune, 3 1 « Sountag, Nachmitt. | Sugenoiten. Budbbinte U enu Da in Spandau eine “Entlastung des überlastetey Babnverkeb:8 | suche ift der Militärbefehlshaber an die für die Geheims- : Vg At ug O G eei

a c C r e L . », «“ , L Q v d A A E E A F Ta A ; E L 71 rh Cs 4 D 4 SOAN u: uzcifier Graeb. (Chöre: Herr Profesor __CTheatee am Baälowpkag.Z M hr: Za ermäßigten Preisen: Die} Mittwoch und Freitag: Liebeëkletten. | t p al efang8texte von Jean kerteizufübdren, und um für die Arbeiterinnen eine. bessere Unter- | haltung des Postverkehrs gelienden Bestimmungen nit ge ver Nüdel. Anfang 7 Ubr. (Nntergrundtabn SH3nhauser Tor.) Nach Fe retnds: ate tis 7 Vbr:| Donaerttaç: Carmen. Montag zes L O Egou lunftèmonlicTcit zua: schaffen. Der Magistrat haite fih bercit f bunden. Die hier in Frage kommende Anordnung verfolgt ledigli | ? Ó

Shauspielha: ittaat m N 7 E weitere Tei Tage: erflärt die Sue de 5isfus vermigten, und die | ben Ark, die mit der Ducchführung dieser Ueberwmacungärmaknahmen | Ir Zegentan? S Kutenreservesab Auf lera Ne een Pat Aaautintags 24 Ube: Zu | Go'dmecher) u drittee Teil ( Das nad seine Frauen. Geeregvermaal S eite Batten, M R sforderulican entspreäcn. E g A S Militärbofeblababers. bén, Rostbehbrten Gegen Reserve für die seren Nu]gaden der Sreuerp 7 Î 4 L T, F "t Wes 4 4 vi T -UeiG- ck- D V n v4: 17 S T Li la il Ln A au L S Me A L De: T : e h pi In s S ck Y R R VPefebl: Vorítelurg fur die Krlrgs: 8 Uhr: Diners GSOIN Abends Me) on Auguít Strinoberg, Theater des Westens. (Station: Die Beschlagnahme erfolate erst, als die Ermietng an ter zu hobea | über zu ermächtigen. Da die Militärberehlshaber seltsteerständlid L r : E 2 L

tor Jun : t : . j è A4 A h A 0 11 cideite : 7 hp Q No No I No i Peri ana aus i r. RoficLe (dkons.): Wir stimmen der Vorlage zu Und ae, Die Tante aus Sparta. | Montag, Mittwoch 1 Otis martus, ecster Uran o: A BO S Qi Kantstrage 18.) | Biriius Busch. Sontag: 2 groß i E g E e UC Es E E L E A fennen | L Rordienste er Cetliuig, der Meithebtia: U fieben

»fang 24 Ubr. (leber sánitiich- Plage i | Darneles 4 erêcag. , end, onnlag, Nhmittaas 34 Ube: Z wochenilide Mictzins für die Arbeiterin von 4 4 deckt lediglich die | zuführen, sie si aljo der Mithilfe von Unicrorganen bedienen müssen, f erkennen die VPeroten]te der Lettung der NeicSbant au. Tel ra

; iat E neles Simmelfahet Diens ; : : s u | Vorfstelungere, Nachmittags 34 Ubr ' ) s ; Lo nt s O S N C, he b wie vor auf dem Standpunkt, daß cs besser ist, wenn die Reichs- bereits verrúgt.) Ab 6e s E A enétag und Sonnabend: Nach Da- |Él.inen Preis-2: Ei y vaten Ausélog er V lung. Ein. Verdienst - bleibt nicht. Der f so it die in Rede stehonde Anordüung zur. Durchführung der vell- f nach wie vor auf dem Standpuntil, daß Cs DEIJCT 1, MENN DIE ULELLAS

Se : ente : 75, Dauerbezugs-| Diensiag und Freitag: 8 S 9e E n Wa1zertraum. | und Abends 74 Uhr. Jun beiden Bor guten Auslagen der Verwaliung. Ein: Berdlen| pel 1 ; Den ete enne nig Ca, R E E A Ra vorstelung. Dienst- und Freipl5 e o reitag: Die Her-|mas!us zrciter Abend. Abends 74 Uhr: D E Magistrat bat tin Februar, nochmals mit tbm in Verhandlungen ein- f zuebenden Gewalt des Militärbefehlsbober® erforderli. bank die volle Zualität eines Staatsin1tituls Hak. : geboten. f Die Bee on mdr "Citaten aus: êrfleu T O Liebe. Dret ‘fte oa Paul Fra gs Si Bethe E e a zutreten. Die Ausführung der Beschlagnahme auf Grund des Kriegs f Abg. Dr. Müller - Meiningen (forts{chr. Volksp.) fragt nach Die Vorlage wird unverändert in zweiter und sofort auc eder Die feiadlichen Erüter. Ein Mittwoch ad C ee e Freitag: Peer Gyat. Wilhelm. Vocher: Der Negiuzterits- Emncetbt von Ballettmeister N. il, icistungs&gselzes fonnle durd die Bescharerde. nichi aufgehalien werden. der Lage der deutsden Gefangenen in Ostsibiricn und nx den Maß: | in dritter Lesung im einzelnen und schließlicz im ganzen an- Zraueriptel mit Chören iu vier Aufzügen von | 3 Uhr: Die dentshcn Kleinstädte ags auberez. Operette tun einem Alt voa | AußerdeIm in beiden Vor zea Ce Schädigung der Stadt und des Stalunterrichis nuht alle | nahmen, die für die glüdlide Heimkehr der Gefangenen im Osten } genommen.

Schiller. Splelleitung: Herr Dr. Bru, ter. lairville. Mafif von Jacques Offenbach. ftellungen: das vollstäudig ueuc findet und die Unierbringung der Arbetierinnen unabweréda! uit, n } karoite unternommen sind und weiter unternommen merten sollen. : n dem: 5. Nachtrag zum Reichshaushalisplan für 1917 Latarg 7? Vér. Schillertheater. O. (Walkluer- Montag und folgende Tage: Lud, März - Prograaun. (Nackmittags hat onderweitige Maßnahmen zunächst nicht beabsichtigt. i Generalmajor Friedri: Es trifft zu, daß si der Post- 4 a Millionen Mark gefordert zum Grunderwerb zu Nori cher: V 2 (S % Mafinabincn, um die E Aan B O ier Nbl Fent- | werden 81-5 Deilliv L efordert zun Det :

Montag: Orernhaus. 74. Dauerbezugs- Berliner Theater. Sonntag, Naz- |tbeate r.) Sonntag, Nachriitags I Dater: Der Negimeuts- | jedex Erwachseae ein angehöriges id ius Fischer- Berlin (Soz.) N na R E ee ua En e N s 8 S R De G A Diéfiftacbäude für .die Zwecke av: vén nat vreubi@en crstell Digenst- I E G x! : : : . kia unltanscen Siellen zu veranlassen, die tun Beirat lommenten Ck? G Dashlehter hut Uu der vonserenz i PelerSpUT LELIE, E EHIE e S E E recftelung. Dienft- und Freipläge ind auf- | Bitto0s 3 Uhr: Zu erwäßitgten Preisen: | 2 Uhr: Zu ermükigien Preisen: Hintcr| Mitt fret auf allen Sigplägea, teller En U L Bait n, NE M e GesundEott und L R O Gor Deleaiovten! Pitiataëi Hacbbrüdliót Ein» | Hauptverwaltung. der Staatsschulden geführten Reichsichultien- g?obd n. Die Jüdiv. Grove Opy-r iy | Sllmzaubee. Akends 7 Uhr: Vilig,| Mauer. Abends 74 Ubr: s itwoch bis Sonnabend, Nathmittags | Kind zahlt halbe Preise.) risten über GefangenentranWorte so zu ändern, daß Gesundheit und | haöen die deulshen Delegierten hiergegen nachdrücklicht Ein- } Haupiverwaliung der T [9 E Is inf Attea von ypalócy. Text ip P: blaucs Blut. Operette fn drei Mie '(felige ExzeZenz. Lusispiel in Tia 94 Uhr: Am goldenen Horu, Montag und folaende Tage: Mond- Uen der Bevölkerung durch Schichen auf Strafen und Pläyzen nit E créoben und shleunigste C ee M _Er- f verwaltung fowie für Vorarbeiten zum Vaup:an.

Franzö p91 Sc- ide D e von R d [f § tren Alte L? G é faÿrt d G G di neue März mebr wcfokrdet mird. olg 1! jedoeh Infolge der 4 Co0rnanija 10 der (8 ehrómitle di SDET bg Frhr. von Gamv (Deutsche Fraktion): §3 handelt 4 “I wes G on Freiherr U 0 Bernauer und NRudolyh n bon Nudolf Preshber und Qr0 uny as Þvo g D V A L Eb E i C A A4 av oy by R t B x (h N Nor Tr d! chen F 4. i) . y e O C : s don Licktensiein, Musikalische ¿ [ Schanzer. Musit von t Waither Steta | Programm, Geucral von Wrisbe-rg: Das Kriegeministerium hat T nicht erreicht worten troß greßter Bemühungen der }chwed]ce b bier nidt um eine kleine, sondern um eine erbeblide g L » . 7 75 I é le É Ui A V i a: M r Lies h i A A Na G D G8 Por Hor s k Z avd V ah Ns M h E L C E ew S L L e L er (eueralmufikdtrektor Bled, i ontag inb Plgeute Lac Wis, Montag und Freitag: Die Côee. Uetes Operettenhaus. Sontag, trat kommenden Dieusistellen angewiesen, di, A M Sußinad t Es, E E I e U LAE, Ea A Ausgab-, und die neuerlide Mahnung zur Sparsamkeit, die Graf citang: Serr Babmann. Chböôrc: Herr | blaues Blu i I Diens8ta : Nachm : + E den Tranévork. festgenommener Militärpersonen, inbbesondere n den | Yeerebverwallung 110° LLT LAZEATTENE Len S RBEYD E Ler N S J Pofadowscy an die geheßgebendew ¡Fattoren geriiel hal, Tordert def: Brofefsor Nütel, Anfang n Mee Vet x raths G E ) ONNGAGI e Bap fie Preises: Der Overftel: E 1 S EEE E roßstättcn auf hte Tarckführbarkeit während tes Krieges, insender- | kbefindlichèn E ug Sa N Y ea i balb bier ebenfallé bevondere Beachtung. Man will das Grundstü A C : : .—_— : ( / R SIDA A : / j Sendungen nad Rußland bis auf weiteres einzustellen, um so f Araon Gndone Oranien- Alte Jakob, und Feilnerstraßs in-Berlin Swauspielhccus, 78. Vauerbezugsveor- Theater in der Ls i Mittwoh und Sonnabend: Dex | 4 Uhr: Der Socdat der Marie. : Ma ich Ve _ von Belästigungen 1 Sendungen nas MNUP!t [L IDEGE Î ¿wischen Linden-, Oranien-, Alte Jakob- und Feilnerstraße in Ber

flelung. Dienst- und Freipl4 niggrätßer | Revisor. Operette ta dret Akten von Bernb ten, *trjonen, naczuprüfen und fic nöottgenfalls zu andern, Q/as k mehr, a! I T O N Es n näcster

: d &retpläge sind auf- ck Q ernLard ecuina ui ben Behe uB s F 4 L trentlibt more veuxe, der bisber als zuverlässig galt, wegen der zurzeit in | SeagtsHni1lden erwerken gehoben, Die Jeurpoaatiftexn Lustsptel Strafe. Scauntag, Naßmittags 3 übr: 1 vai: Nacunittagsa 3 Ubr: Oukei Buthbivder, Jean Kren und Alfred Schön- s E, gesehen und in den Zettungen M E ib ile ; Stand ih cbspielenden Creiguisse ausscied. Die Heeres- Staaten ermerren. ! f ttù . L ; . . t 6 25 of " Ap) O V Nus STUNTI atuber, C0 DMELRELG SSILYS T E A E E E A 7 V 4 ‘ces A x A Sb Tuiligen von Gute Freytag. g eret aiofen Preisen: Kameraden. rig: i ote n Fo MEN: T n Ca H die Ea) A A A EGdeT a e Reap ider verwaltung beabsichtigt, sobald es die Verßälinisse irgendwie | kommen. eee ne: Herr Oberspieileiter Patry. | V ac Mie Seiden auf Sclge-| Charlotteuburg. Sonntag, Nat eg n M a Tage: Der S ras D von A ter vérordiung zugunfidn der Kriensinbuftrie dur eine Ergänzung, ter | ¿ulassen, in Petersburg oder Moskau mil [wedischer, Hilfe | Sa attoctueidus rang { Lr, an ordi e Deerfabru) S 4 , , , _— ne obter: ti. 1 : n Ag U gunIen Der Tee UTTZUITTIC QDUTM) U Cre 7 atmp: LZonralbeititelle für die deutschen Feriegéaefangenen ir Mukßland E E a e S M A bon Mes

i n j 2A Au | mittags : erm An Tonn D: R R NTTA A Œœ dor Anf d Bezug 2 Mentralpofmteue TUT DIE DEU Me M LLGYDN T U GENET, tit VLRgee, immer und immer wieder bervortriti, alle Amtégcoaude un run. zu

Opernhaus, Dienstag: Figaros E Z vier A von Henrik Sbsen, Schneider ibi, ea nen! rp ben, Dr E (a it : M e Tb G e S c Garaätsführer d ch | und {bre Angeb örigen einzurichten. Weitere A A E in | fonzenivieren: das schétigt die Neibeinteresson und beeinflußt ten

SoHzeit. Mittwoch: S “p er großen GSesamtausgabe. F ath L L Veftorben: Hr. Geheimer M E En C P O P ber 2eitungen bleibt voréehalten. Die Lane der in Ostsibirien besind- | PtGecetanfen aufs naSteiligite. Würde b UWrigens nicht tas

L 7 PEA - ü N. | CNTCDY! C S A Lagen CELOL DULUAS M , . - Ncicht ATUNTLC E auss na tautg Le “D A lu UOTTIGENS Nl! b. GMUL LTonnerstag : Sidelio.. L i, Ô Long Mittwoch und Freitag: Erd- Se f Miles can MSs Theater am Lollendorfplaÿ. a D Dr. e 2E L a 4 Do u der Rochisorehung [iden Kriegsgefangenen L seit are N e nahe- Obewpräsidialgebäude in “Potédam, das jet leider aud aufgegebe: K, Simphouie- Konze citog: l gei. an: “i t Z n i-debera a. v CONUIETISIDUTETIOr O I D E Ae Al Ter U ogcnden Gründen der Gegenstand ernster Beachtung. 3 legen f is Fie bs Mecke der Scbuldenvernaliurg mbbar imæcben lassen? } - : ° fert der Könige Wilken Mußk von Gustay ich Sonntag Nachmtttags 37 ns . i unt Tia i L I WROCTICCNI NTUnden T. OEO 4 wird, für dz 2wece der Sctuldenverwæliurg m:btar machen lajjen? 2 i Z aelis. f x: Zu er-} Etcl?a Groi t-Uhde, geb. Frein bon cavgclldeien Grunddäße üker » : mäßlgten Pre!sen: ‘cifa Groifsant-Uhde, g a ldeten Grundsäße Cr

j 2 j 5 Quit g H 1 ibrer Leitung auêgesprockcen, nuc

S A T L O

O LCDETV N2NnL LETITTGEDCTHAaLmnIe Us B, T A A 4 H C Meyn getragen merden mujsjen.

1520 atsauten, tombert

e “4

a S5:

S Das

dürfe ide 1ckQiu

(N

i vis

unrt werden I q A A T T: C) Nud idt werden joll, et dur

IDÉ A5 IDYNAT ROH NdeEl08 GEMmoToen.

“_

ibi bie

yl

G

wit binsidtlida Vermeidung von BVelästigungen ufo unbeteiligter

295 L - meidung Don OELMMTIEBR Hi A V A i C U s d A Ms T l Ld y rc - h Ï ( Das i\t aub mehr, als aud der Verkehr über die nord} cen Roten in näditer Nähe der Gebäute der Preußischen Haup ers det Der Vau aur dem’ reibSeigenen Grund stü in Zehlendorf würde doch ganz beträchtlich billige v zu stehen De Vorlage bedarf unbedinat gründlicher Prusung 1m Man kann nur bedcuern, daß da9 Bestreben

¿CUNi le he ‘ali er preußischen Siaatsshuldenverwaltung und der Reichédrudckerei: R ch

4 j / c i Bier stag: j den Begriff: tes übermäßigen | ; Sitoasministerium bisber: noch keine: Nacbrichhen vor, dag Me | a 'Vioirtor URd Korito oimal o teuor als 11 D lien FapcLe. e Sonnabend; tre g Der Antzenfteg. Mouáag, Dienêtag M. Freitag: Otheüs. Jmmex feste druff! K:0Ÿ Kornilg (Berlin). IRUINS Enncn aud ruf die e ) 1m Kriegsministertum sher ? Le { (L'DC V, My L Die Bauden Und Beute dvetmal jo teuer als un Fricden. . : bon ' : / v acta va da Operette ín einem Vorspiel h bder Gir S5 E is Nt 2hao on die Ges S A TREEN A ‘R R : ¿chen y ¿TOTTOaI T de By A T r Vrosbarten gegen Vice s 41 ) 4 Dio o p P g 7 J ere et die HLH Cl e a A v 1% C L N LA & SPau!pielhaus, Dienstag: Peer Gynt. Sonnabend, Nachmittags 23 Ubr: Das Ges is bon Hermana H e E ee | zutüctgetohtt, Die bentfhe Ven, Jan REL Porvare Ler, in wendig ist. Die Geschäfte der Neichsschuldenverwaltung baben j i, angêtexte von Nideartus, Mu : nos fil a 19 | die Anlage des NMeichsscultbucbes zwingt zu. emem Neu- L a . c A . f C grcitag: Geschlossen Sonnabend: | Die verlorene Tochter. Abents Schaitein. : ] 4 Ah! eun b J D Ll N S, enger Zusammenhang besteht zwijcken der Reicbsschuldenverwaliung, langs aGmittags 34 Uhr: Voltezg. nungsrat Mengering in Berlin: griff des übermäßigen Geroinas auf die Vuiébemessung kci : L | sangenen bis zut: i itc Neeb mitt allen Krärtên zw j D s G V2» t J

L : Do z M atóbameung: bet Sléfotunoet 1 E ai vaten Cb U IAER Qutdasaefánacien te O0 teu f N púd Zimmermann, Sonntag: nnerétag 1, Sonnabend: Die Hels 5 : —_ M6 : Preisbemessung ' r | bis Xen Leager geräumt werden sind. Ein Teil der KriegsSoefangener E E E E A O arag : . + (47) PVittw q . cuds 7 H A A ie c L EEBEN f ret I Dil D L A L T2 e E C K erstaatésetreia n Melhs zgunt Sa bn: Ge erit-

Troubadour. tag: Der auf Selgelaud. Bonnertiat Taae: Die Ehre. Srhachtelws. E Drei alte Koicgömaierial Anwenvung. Darauf, - c das Urte wnd Zvlverschickton t jedech bereits auf eigene Faust in die Heimat Unt Vrüfuna "Rat E zt E Neubau absolut at

! j V 42 4] Ul A LLHCA/ Ci, V ì ; 4 “i M W +

; a |häftöfükrer bex MeFLtnenfabrik Wiesbaden von den . geltenden C R e E A N C Lo A: » : b

m S 44 Le U : N e bl - “DET: 0 dinenfabtrit LBHIESVMDEN D1 D j aur CeT Pecersduraer KAntercns aeraRten ch ofaisse bezualtm der U S t 5 G A D K R Aa A E Ka M 2 N Die Taut- aus Tpaxts, Üombdicnhanus. Sonntag, Nat- Küthcz2za ron Heibronk. Walter Kolo. von B ¡s : : „ciégrundsäßen abweicht, kann zurzeit nit eingegangen weiden, da | fneporie nah Natirizienmg des Friotentvertrages unverzügli wnd | n dei leßten Jahren ganz auzerorder zugenommen. Schomw ennerétag: Die Quitows. uilttags 3 Uhr: Zu ermäßigten Preisen : Monta d fol Tag irelt aus ter | rlottenbup | e Siratammerurteil 1c nicht cehtéträftig ist. Wit gate nattrüd lid durd ihren, Hierzu werden ch entsprechend Vur kt ¡2 di e A O E L Heimat S m dns ?: Drei alte |D Tyrol in G i Ba als bat gegen das freispreckende Urteil Revision 10g | par Fricdenfbestimuunaen deuisck Kommissionen nah Rußland und alt ea Na Q Vaud t E (on: 1b, weil ein jauz E n S é Fr tzetae A E S Quai eis Wir S O A S R ah R L E Kap ; alie ic) für Ding der Unmöguichteiï, }cbon desbald, weil ein ganz L Sonntag: &buige. G lhr: Die Straße uach Steluaych. | Komishe Oper, (An ter Weiden ttiwoW, Dennerst Verantwortli für den An : ichenfet, vevvrstebenden Neuregelung des, Kriegawuerreßis Wre | Sibirien beacben, um dort die Abtranéporte mit größter Betchteuni- | Ar Dusammenbang t zwiscken der ]

s E I Fomöbdie in drei Akten | dammer Brücke.) Sonutag ittags j raag und Sonnabend, Vorsteher der Ges lle, énfalls daran festgebalien werten, daß tie Grundsäbe über den | ing selbst in die Hand w nehmen u die materiell? Lage ter Ge- f S T2: 7 . , E eutsches Theater. (Direktion: Maz | "mp oeim Stüklen, 44 Ubr: Sa ermdiet i cssung bei HXT , el. Montag Und Donn . c fig en reisen : z UfTerungen A m dh ie 1 at 15 die qeplante A i | | , eh t Id

ü Bun er8îag: Dex Utt-e : in gen amvendbar sind. Ueberhaupt wrd die gep! verbessern. : E A ; S E E O R AR A R E Neinbardt.) Sonntag, Nadmittags 24 Uhr: | bestecklicze. tag Die Kinokönigin. Abends 7 Uhr: Verlag der Gel telle (Menger! d ?rènrng den Kriegswucker, wo immer er sich zeigt, zu treffen suchen. } Abg, Baudert (Soz) fragt, welke Maßnahmen der Reicke Oa würde em jtandiger Uulomediivertehr CInzuri@ren JCl,

C gan E Es è J e F . y : Z ein sehr hoher Preis; aber den muß das Reich zahlen, wenn es an den

Qu kleinen Preisen: Samtfet. Kbende| Diensta Slwarzwaldwüädel, Operett £ : t ; Manz èr Neid 7 Uhr: Dis S chterdtag und Sonnabend: : i L E nfispielhaus. (Frie ; kanzler zu treffen getenkt, um die aus der Verordnung tes Reité-

l Ubr: Dis Matt dex Finsternis. uach Fteinaych. Die Strafe L von Aaguit Retdhart. Musi? | Sonntag, E d e O Druck dax Nord m hne R e Dla ens Sor Mobon!' ver Münifter-und donanissars für Elektrizität und Gas, daß für. jeden über das zugc- I NORCT. NLELO 3 M O E R ; : von eon Zessel, mwüßigten Preisen: toll Sreto De der Me Alanlaschne ie Ahr, mit Annahme der Neden' ver Le E standene Maß ‘hinaus verbrauchten Kubikmeter van Gas ein Aufgeld 1 Vorteilen des bisherigen Zustandes weiter partizipieren will, Ea

T eyn bre A 00400, Mittwoch, Donnersta und Ç ; Í 7 . A A Gomabend: Die Macht dez Atrrftorr: s Steh und Freitag: Die Heiden Montag: und folgende Tage! Stwwax3- | fall. Vbends L Na Ap

ivalduridel, blonden WMüädels vom Linden- inf Beilagen,

n , es findet ein täglicher und stündlicher Verkehr der Behörden ftatt. Veit : i ;

r sebr kostspiclig wäre. Gewiß sind (55 1 für 1 Quadratmetec: