1918 / 67 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_ L

I V

Königlich:8 Amtägeri5 Linden tit Dolsieia

Kunden, Gintragung în das

register vom 9. Marz

Meorieret - Venossensch aft

e. m. Wi D. An &

[D eden-n Landmanrs

(ck

chaft seuUibürtigce S diro7zen 21 B j Genofs2rittaft t dflicht in Minde

Die Satzungen 1918 festgestellt.

Zweck der Genoffenscha! drs Erwerbs urt noffen!§aftsmitcliede dea gemeir \chaftiick- itelung und deo V tiicbe des Väcer-, Konditor vandter Gewerbe erforderliche balb- unv ganzfer!

Geräte und sonstiger

Die Hafisumme detz hundert Nail und die Ge!chafttanteile 1

Borltandmitgli: d-r meter Theodor #uc

ieine, Hermann Baldanug INinden.

Mechtsverbindliß: Wilenzerftlärung f dle Genossenschatt i ) wifung zweier Vor gestalt, daß die Z-i& der (Benoss:nsaft ih beifügen.

B-tannimaBunacn Se

ch O ZIONmmaBunagci erfolgeri unter deren Fi

mindeiezs zw Vortta

Y y 74 Þ, Nennung unl! 4 nd ala 56 N G N 0 Gezetdnet, dur bas „9 * und den , Weéck:u 4 4-3 F P A Ci Den, Den 12, Qn S +2 Z Konigl. Arntäger e an V » R gn D s Mosbach, Rades Auen én sa attas 8 111 Geno}e:r A Bre wucde beute untec Q.-2. etragen : De d Sva 6A S ES a, s Xirzmia Landioiet\czastiice iu, uu [I J M 4, D 2 d 84 T L 2B g Meran geno eut Yai Mitiersäb ach

Mint I otva, [45107] 2 T Series f il

saft mit beschr .f Rittersbach, Lime 5! ftand des Unterneh lider Einkauf G'aen‘äuden des Tann! irieës und pir:\

, L 1

sti

Landwirt Valentin

L ndwvirt urd Wal? hüter 2 Direktorstellver

ri LWWetteraiue!

Statut tit am

1917 festgestellt.

folgen unter ber t; gezetMnet von 2 Borslant bad, Tanckwict }

Karlsruhe.

Bi@neaben ter Firma der thr» Namen3unterichcift beifügen.

(l- ficht der Genofj 1 G

Pi v2 o L Y 4 v, é (78 p e N ; Ac, Oed [71049] } In unser GenossensGaftsregiller 1 bet | \h!uf

f R U 5 G L G A ! ¡i 7 f _ Warner Friedri Adam in | beiellt. j np AA: 7 s 118 Apt N arf + j p 2 S, 44 2p 9 7 )i lversdorf tit aus dem Borslande infolge) Spandau, den 6. März 1918. j gea ces, Un feine Stelle ift

T Auguii Roi felot in P NKeicheuvach, O. Lausis, 1. März! R elelhenbroin, Vez [71074 H B L s O Voant, [71074] Werissseuschast mit beschräufier Haft, | Biuäsn, Westf, [71015] auf das die Einkaufs, und ! on Gal 4 C au E Baftliop S a 1 Af» 12 O | tragen: Heinri Heinz uud Johann Adam | gütergemetn'Gaft]ibe Vermögen deg ver-

nggrunofrusdaft vereinigter ! 3 s: : ( Bi g r Dacta: 4 7 LN3 C L VESCHA i Sm nd 118 Nor ç bai R orben K xplexovw@e d. - x rimeiser der Amttägericts- j (Bieber sind aus dem Vorstand ausg:- | !torbenen lervzriegeré Ludtvig Wix-

s Ohermasehet.

S lungen.

{ den Val haf ; d N y 5 s y (ever den taclaß des am 6. Nov-mber | Jn Sathen beireFen® daa - : Ln V

3 Dad ZWBiidu i bst wohabasten De rigen! eule das Korfursg- L10109] | y2rfabren eidffnet. *serwalter : ded L G tungen. Dffeoer afen ennen { Arreft mit Anzeiaevfliä;t b!3 1um 22 Nyril

b und Warenverkehr | 19 AGRI Rate UO

in Wrust folzgend23

A ¿8sckeiden der

Lite

d Fes E L. 4 tSTEgiiler lit Vei?

riertammiurng am ormittags

E L TE VYIuTuUngStcrmtn

1 N. G12 Deárzs 1918.

TCMEL E E E A T2 A P R E O T P I

A E N A E SDPU E Z, [71007]

Das K. Amt3geri§t Augsburg hat mit eius v igen das Konkur? n über das V-rmögen der Schuß Sinoberim Fricea Söfer

1 da 4 C ey t H C ? ¡T8 gericße, TutgGH zv olf T 2/0:

A A 2 t Ou vom Deutiger

s S B De Ti p06 S . co M E E A N R I U E R A am X 2 n )

2 PBCIEd {lußtermins und voll, i 1) 1] i §5 1 lin ortatT 7 q sg beendet g U eLeTng ald DEenDerï aufs-

L de e 15 I F N e H «( V R C T T E R D S E P R A P A D Gta P Q L ER O d I É ( s r cs 7,

Si1taEburg, den 14. Mir; 1918. GBerichtss{retbereti bes K, AimtsgeriGis Augsburg.

t i BINDE ern Dorg, Wars, 171009] reo iber den Natlaß | des weiland Kaufmanns A9ol? 2a! ¿v Blankenburg a. §, tit na erfolgter

Abhaltung des SHlußtermine g"fgehoter,

Blankenburg a. D., den 14, März 19183 Der Gericht*\Hreibck-r Herzogliden

Li! 4e e (D A S: B : 3 Um L, e a8 KonTurêverft:

f Tai N L MER A B MDATZA T R

L +9 {L 4 Amt8gerißts.

| ' Jiülefovener E Er Baer z, ave, 71008) Uno DacleguSsfusseuvecreiu, ing Das Konfuränerfabren über den NaHlaë trage Genossens aft zit jdes am 30. November 1913 zu Dora iräntter Daitbflicht, in Serghrim} Grandenvurg verstorbenen Bustherers igetraen: Für den aue- j Avolf Goregfy wird na erfolgter Josef Vêertens jr. ist} Abhaltung bes Schlußteimins bierdur

chIecpdein tau tent aufgeboben. i : i Nraudeuburg (Date!), den 7, März

»ruar 1918 1918. eric. Köntglides Amit?gericht.

[710523]! Coxbaven. [71014]

®j E A s Vas Konkurtyerfabren über das Ve-r-

: Ber ofenSafteregifier tft bei - ; it à ber Oenoóffên-| einacaaaes Q Men E Mena Ie e MEIENIG!S Lift binuf gor b CtAZtTAgeue Seoufseashaft mit Hes j e Leer In SUxYaven wird nach hrift hinzufügen. otter Dafipfliczt la Bergheim i abaehaTtenem Schlußtermitn ierdurch ; An Stell 8ge- | aufaeboben.

16,1 Cuxhaven. den 15. März 1918,

atl R I Î Tag Nur t2n0rb COGHEU uud Zen d 2/09 Amtegeriót.

Kaspar WMeinart, i : Zilbelm Ludwig, | Port. [71091] cgheim (Sieg). l n dem Konureber'ahren uver has Ï alve:samm…lurg | iere nen Per Ftrma Rubolf Meißner, 8 sind die §8 14, 45 | Seiengießez et uth Weaschinenfabxrif, nag geäntert worben. aVeitiger uaber ZUgeateur 18d - Februar 1918. ¿Fabrifbesigee Rudolf Meiftuer in bing bet Vortand, ift Termin zur Gläuvigerversamnilung mit der Qaget- 054] f ordnung: „Veeuwah! hes Glävubigeraus- bei | [1 i î April UD28, Gor: in! 2, vor dem Köntg!ichen Dortmund, Holländische- imer 84, arnteraum*. a 11. März 1918, ide Amtsgericht.

E R B E R E E EER

5 ê 8 ÿ f k f D i

044 h Se 5,

Ie ( Fc ) Peter Bröhl in Mon- | L COOOOS ben Borfiaad gewählt H erfahren über den Jadila! va. Oi E ! Aaufnanns Ciai8uunb Glei zu ; ‘idmmege wind na Abbaltung des ermins bierburch aufgehoben, 2A, Cen 12, März 1918. röntglies Amtagericht. Abt. 111,

5 ï Î J 4 j j j î

111 Ad t

Ci

getragenen Beanmtens- j FEE o H G f L ‘urn : C E O Tr A #11 C26 8c offe 5 T s. ü, b, ern Tut F O N TI aide. [7 110i 1]

f L Ä S L G 5 E En orn Dage E N euen tat mit mngelragen tworden : 1 n dem Kontureberfabren üher bag ch5LTe f u t mögen

pflicht in Ostrig betr, ! Kür den autgeschiedenen Oberpost- { M09? Des Möbelfabrik nte Iudoif tragen warden, Fwald {C fenten Tuguit Kaub ist der Lchier ofmann in Luckevwaide t zur hr Wilbelm Sauerland in Soest als 9o1- | SPläubigerversamzlung elun auf deg ‘andémitgited aemäßlt. [Je SLA 918, „Vormittaas Soe#t, den 9. ‘Vtárz 1918, [104 Uhr, vor dem Königlichen Uinté- ¿duigiich23 Amtegerit, ¿gert in Luckenwalde anberaumt. Die | O Tages ng t folgende: o. Berichts { Spandan, [71056] | erstattung des Släubizerausshui}:e. b. Le, Es | ‘ußsasung über Neuw:hl des Bläubiger- Senolensaftsrogist rj der unter Nr. 43 eingetragenen Genossen- j autschuies. c. Aussprache dex Gläubtger n Lru/borser Spar, | s@ast LLirtschaftovezeia tadt ¡übec die in diesem Konkurse zutage ge- “vel, Einge, | ctanlew, ciugeiragene Ge: ch afi | tretenen Veckllände. d. Absezung des bis- ubigerautiGufscs. e, Wabl Släubtgeraus!ufea. f. Er- [p Ge ehmigung zu den Hom vater etngel-iteten Maßnahmen bez. ventuellen Anfeßtung des Verkaufs ¿8 Warenlagers. g, Bescblußfassung über ie eventuell gegen den bishertgen .Gläu- L ______ |bigerauss{chuß etrzuleitenden Prozesse auf Welnheim, A [710: 7] SHadenserfaß, ebenso eventuell gegen die [5 D L \enoseniGa/iéregister „Dd. 1 ¿Eiben des versto: benen Koukur8verwelters, | 2/0: 2% zur Fuma „Ein- wnd WVer-] Luckenwalde, dea 11. Vtärnz 1918, ¡Traut » Wenofseaitaft des WBar:erca-) Köntgl. Amtsgericht, vereins Dep céhetia, eingetragene ? È E

E Q : « Amtsgericht.

4 ï Lz z

754 26 p Vg vat it p C d e Le n V e Sd Af Lia i Ba Le Dee j Bitt î SLKUTiCT o a Lid n f s 42 2 rh [T Aru 3d orf ; V

E D ta Se LCW

Kenite folgéónbhrd otra - -_ ri ies î ile Foigendes etngetragen in Staakea {t an Stelle !

&rit Ou

V i de h L

| des rig Plaibe ¡um Borstanbsmitglied i

A

(2 Lw

e f

Köntglihes Amtsgericht.

V F

n 2s O” Cr

D! =

mj

——————__—_

nige Me ch3genoßenshzafts- | cer g U : A Sa 4: 4 6:0 Nen arte pit E in Deddesheim wurde eingee j Fn dem Konkursverfahren über a8

J LREL L

Landwirt Georg Bach 1VY in fort und seiner üb-r!ebenden Gheîrgu

v

28 Derfto7/ Koenen c r 2 La %- 0 F i M I UBey A 2 j DETILOZLen?N, j} Ver Das X ?:1m0

Lr t A Y 4 n . vil, und Lolíterers _Luguii 2

Lr i

Rai E928, Vormittags

Gag C Ming C: O27 Vas K, „UTILE( Co Le 474 iu t 13. Mx. eres dat *Detfahren- über daa N, 29 dag

| L z L A 4) l ¿28 Kari air r L, ¿v8 2 YValBis, U Az

Daub? l6firaa v Nu atr it

i Gie 264 é x q Tite ° in T1

: lenz na Nh

3 durch

*ONtuté ver. lers Peine wird auf Antrag box (¿e in E L - L D Oh 0 c N35» [Gulbze:8 Der BeiWluß: n Mel aid - F y x 2/2/7443 vember 1915 auf Uutseßang deg fahrens aufgehoben. s ane D 2 2 a Ras : c mr 4 Peius, Lten 5. März 1918 Königliches Um t8gerthi 9

_—

Jeu desz s E E MUREI

Putziz, Weutnr, Vas Konkur8veztahren über boy P 2 veritordenen Tischlers u45 ch8 | besiuers Johann Domait iz Vun: ¡ Wpr. totrd nah ezsolgier Arie de U O “S ri SwWluß verteilung bierdur auge, Paßig, Wp=e., den 6. März 1910 Kövtglihes3 Anit#gericht. Weida, S In bem Konk'arêverfahren über ck- mögen _ der Ftrma Frause us in en acenberzue bort, Inhalt mann Florenz Ecdmasn, foll ci abiilagsverteilung exfolgen. 12000 verfügbar. Zu berû Îlod 238 7599,79 M ntdtdevoriechti.ts Forderungen. Das Verzeichnis her ¿1 i, zudlitigenden Forderungen farn guf der WeriWiSWreiberet des Gioßherzogl, G Um!8gerihis in Weida eingeiehen wetden. Weida, den 28. Februar 1918 n Der Konkuraverwalter: Cunt, MReditsazmwal!t,

‘8 Schlußtermins und Nang,,

12) Tari - Ui Lahr ank Fan: erahrblanbefanz

nachungender( Vahnen

[71003] Südharz-Eisenbahn, (T1): Ey ¿E : C L - Vit Senehmigung der Landetaufsi&8,

A d 7 A d (1 24

bebôrde unter Zähitmmung des R iga, et'enbabnamts ersbeint am 1. pul 1919 zur Binnengütertarir der Südharz-Elscn- baha der Nacßtrag 2, mit welLem ein Krteg8zuschlag vou 15 y. H, zu den Fracisäßen zur Gioführung fFomnt, Nähere uskunft erteilen die beteili.t.n Süterabfertigu«gen. :

Werlizn, den 15. Mrz 1918, Ceutra!veuwaitung für S-funudie,

bahnen Serrmanu Baczsceiu, [71004]

Nieverschlefsh- äh: Kohler verkehr, Uneuahnmeta:if sür Dienst fohleafeudungen dex Nöaiglih E üchsi- schen Staatseiseubahuen, zülttq von L. Februar D914, Mett Giltigfeit vom 1. Aptil 1918 werdea fowobh!l die Kartierungssäge unter a als auch die Rück vergütungs[ägße unter b um 15 9% erhöht. Vergl. die von der. Köntglichen Eisen behnoirektion Berlin unterm 2s, Januar 1918 ectaffene allgemeine Bekarn!madung, betreffend den am 1. Ap:il 1918 zu er- bebenden 1809/9 igen Kiieaczuschlag. Die Grhöhungen betragen für rau (So.) ket den Kartterungssägen 74 „, bei den Nü: bergütungesäßen 46 4 für 1000 k,

Bresiau, den 9. Wèärz 1918,

Koaigtiiche Cisenbahßutireftion namenêé der beteiltgien VBerwaitungen,

[71005]

_Am 31. März 1918 wird der re#ts der Bahnstrecke Finneatroy Olpe zwischen dem Haltepunkt Sondein und der Station Dlpe neuerriWtete Haltepunkt Eichhagen für den Personenverkehr eröffnet werden, Die Gntfernungen betragen: zwischen Elh- hagen und Sondern 1,69 km, zwischen Eichhagen und Oïpye 4,77 kim. Zur Bedtenung des neuen Haltepunkies erden zunäckst folgende Züge anhalten: a. in der Nibtung von Olve nah Finnentrop die Züge Nr. 1403 (W), 1203 (W) unb 1409, b. in der Nitung von Ftrnentrop nas Olpe die Züge Nr. 1202 (W), 1402 (W) und 1404 (W). Elberfeld, den 12, März 1918, Sênuigliche Eisenbahudvire?ion. {71002 E Mit Gültigkeit vom 20. März 1918 wizd im Badlich-Hesstichen (Fxprefguttiaul auf den Strecken der Oberrheinischen Eisenbahn-G-sellshaft ein Frachtsaß von L für 10.kg und. 1 km und Me Mindestgewicht von 10 kg berehact. Wt Mindestanstoßïaß beträgt 10. Be Anstoßisäge auf Seite 76 des Tarifs [1nd entipreheund zu ündern. Mainz, den 12. März 1918.

J

Staatsanzeiger.

R== j

Einzelne ummern kosten 25 Pf.

Juhalt des amtlichen Teiles: Orbensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

Aufhebungen von Handelsverbotenu.

Hanhel8uerbote. : Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 37 des Neichs-

Gejegblaits. Königreich Prenßen.

Ernennungen, Charalterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. :

Erlaß, betreffend Verleihung des Enteignuvgsrehis an die Röchlingschen Eisen- und Stahlwerke in Völklingen.

Urkunde, betreffend Genehmigung zur Ausgabe von Schuld- vershreibungen auf den Jahaber durch die Deutsche Schiff3- pfaadbriefvank in Berlin. i

Bekonntmachung, betreffend die nächste Prüfung für Gesang- lehrer und -lehrerinnen an höheren Lehranstaiten in Preußen.

Pefanntmachutngen, betreffend Zwangsverwaltung britischer bezw. amerifaniiczer Unternehmungen, A

Bekannkmachung über die Preise von Schlacßtrindern.

Aufhebunge- von Handelsverboten.

Handelsverbote.

Aulliches.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannien Personen die Erlaubnis zur An-

n der ihnen verliehenen nichtpreußischen Orden zu erteilen, und zar:

der zweiten Klasse des Königlich Bayerischen Verdtenstordens vom heiligen Michael und des Kommenturkreuzes zweiter Klasse des Königlich Würtembergischen Friedrichs ordens:

dem Reichskommissar für dle Kohlenverteilung, Geheimen Vergrat Stu in Berlin;

des Ehrenkreuzes des Königlich Bayerishen Ver-

dienstordens vom heiligen Michael, des Herzoglich

Vraunshweigischen Krieasverdienstkreuzes am gelhs-

blauen Bande, des Offizierehrenkreuzes des

gürstlih Lippischen Hausordens und des Fürstlich

Uppishen Krieg5verdienstkreuzes am weißen Bande:

dem Direkior der Bayerischen Stidstoffwerke A. G. in München, Diplomingenieur, Professor Dr. phil. Caro in Charlottenburg;

des Königlich Bayerischen König Ludwigkreuzes und des Fürstlih Lippischen Kriegs verdienstkreuzes

am weißen Bande: dem Kausmann Schwerin in Berlin-Wilmersdo1f;

des Offizierskreuzes des Königlich Sächsischen Albrechts ordens:

dem Geheimen Regierungsrat Dr. Gohlke, vortragenden Nat im Ministecium für Handel und Gewerbe;

des Königlich Sächsischen Kriegsverdiensikreuzes:

dem preußischen Staatsangehörigen, Vizekonsul von Chile, Rentner Plath in Dresden Blasewiz und dem Kaufmann Epstein in Posen;

des töniglich Württembergischen Wilhelmskreuzes:

dem preußischen Staatsangehörigen, Kaiserlih türkischen Ge- neralfonsul Elfeldt in Bremen, dem Direktor beim

Kheinish-Westfälischen Kohlensyndikat Klassen in Essen uno dem preußischen Staatsanaehörigen, Handlungsbevoll- mächtigten der Firma Lufischiffbau Zeppelin G. m. b. H. in Friedrichshafen von Micha ëlis;

des Groß; herzog lich Faoishen Kriegsverdienst-

: reuzes:

det Generalsekcelär des Deutschen Haudwerks- und Gewerbe- Immeriages Dr. Meusch in Hannover und dem (Heneral- direktor der Chemischen Fabrik Lindenhof C. Weyl & Co.

Der Bezugspreis beträgt vierteljähzlih 6 4 30 Pf.

| Alle Postanstalten uehmen ßestelinng an; für Berlin außer

j den Posanftalten und Zeitungsvertrieben für Gelbstobholee unh die Üöônigliche Geshäftsftelle SW.48, Wilhelmfstx. 38.

t j il G

N

———————-—-ck- - S _— aar R Anzeigenpreis für deu Naum einer Sgespaltenen @inheitêzeile | | 00 Pf, ciner 3 gesvalt, Einheitszeile 90 Pf. Nußerder wird auf || | den Nuzeigeupreis ein Tecucrungszuslag vou 20 v, H, erhovea. |

Anzeigen uimmt anu:

j die Königliche Gescchäftsft-lie des Reihs- und Staat3auzeigers |

Verlin S 48, Wilhelmstraße Lr. 32, | I —— ——————————- n —; 4

1918,

des Großherzoglich Oldenburgischen Friedri c- Augustkreuzes zweiter Klasse am rot- blauen Bande:

vem Direktor der Fried. Krupp A. G. Germaniawerft in Kiel-

Gaarden Buschseld in Kiel, dem Ba" kdirektor G utt-

mann in Charloitenburg, dem Fabrikbesizer Hoffbauer

in Andernach, Kreis Mayen, dem Oberingenieur bei der

Firma Fried. Krupp A. G. in Kiel-GBaarden Kramer in

Kiel, dem Großkaufmann Lindheimer in Frankfurt

a. M, den Kommerziemäten Schütie in Cöln und

Wittekind in Berlin und dem Vo! sigenden des Zentral-

verbandes Deutscher FJudustrieller in Berlin, Landrat a. D.

Rötger in Berlin-Grunewald:

des Großherzogli Oldenburgischen Friedrich Aug ufst-

kreuzes zweiter Klasse am rot-blauen Bande und der

Fürsilih Schaumburg-Lippischen Militärverdienst-

medaille mit dem Roten Kreuz:

dem Vorfißenden der Deutschen Zentrale für Kriegslieferungen

von Tabakfavriïaten, Handelskammersyndikus Hindens-

berg in Minden;

des Großherzoglih Oldenburgischen Friedri August-

Treuzes zweiter Klasse:

dem Fabrikbesißer Runge in Berlin:

der Großherzoglih Oldenburgischen Kriegs- verdienftmedaille;

dem Bergwerksdirek1ionssekretär Schmidt in Saarbrücten;

des Kommandeurkreuzes erster Klasse des Herzoglich

Braunschweigishen Ordens Heinrichs des Löwen:

dem Berghauptriann und Oberbergamtsdirektor, Wirklichen

Geheimen Obverbergrat Steinbrin ck in Clausthal;

des Herzoglih Braunschweigischen Kriegsverdienfst-

freuzes am gelbblauen Bande:

dem Voisißenden der Handwerkskammer in Hannover, Klempner-

obermeister Plate und :

dem Prokuristen Burchardt in Magdeburg;

des Herzoglich Braunschweigischen Kriegsverbienst-

kreuzes am gelbblauen Bande und des Fürstlich Schwarzburgischen Ehrenkreuzes dritter Klase:

dem Kaufmann Schnürpel in Berlin;

des Komturzeichens zweiter Klasse des Herzoglich Anhaltischen Hausordens Albrechts des Bären:

dem Kommerzienrat Bestehorn in Aschersleben : des Fürstlich Schaumburg -Lippischen Kreuzes für treue Dienste 1914 am weißen Bande: dem Bergweiktsdirektor, Oberbergrat Schulze in Obern- kirchea ; des Ehrenkreuzes vierter Klasse zweiter Abteilung des Fürstlih Lippischen Hausordens : dem Generalagenten, Kaufmann Behrens in Hannover und dem Kaufmann Sedlazek in Zehlendorf, Kreis Teltow; des Fürstlich Lippischen Kriegsverdienstkreuzes am weißen Bande: dem Großkaufmann Dr. Schürmann in Beuthen O. Schl, den Fabrikbesigern Joseph in Berlin - Wilmersdo! f, Saueracker in Magdeburg, zurzeit in Merseburg, Carl

Weber und Oskar Weber in Hannover, dem Reeder Kunstmann in Stettin und dem Kaufmann Bormaß

in Hannooer ; des Bremischen Hanseatenkreuzes:

dem Geheimen Oberbergrat Bornhardt, voctragendem Rat im Ministerium für Handel und Gewerbe;

ferner:

des Komturkreuzes des Kaiserlich Oesterreichischen Franz Josephordens und des Großherrlih Türkischen l Eisernen Halbmonds: dem Direktor der Bayerischen Stickstoffwerke A. G. in München,

Diplomingenieur, Professor Dr. phil. Caro ín Charlotien-

burg; des Kaiserlih-Könialih Desterreichishen goldenen

Berlin, Dienstag, den 19. März, Abends. |

des Großherrlich Türkischen Eisernen Halbmonds: dem Fabrikdirektor Stern in Charlottenburg, dem Kaufmann Kühnemann in Berlin und dem Hiifsmeister bei der Firma Fried. Krupp A.-G. Böckeler in Essen; derselben Auszeihnung am weißen Bande: dem Prokuristen Her er und dem Betriebsleiter Stucke, beide in Hannover; der silbernen Medaille des Großherrlih Türkischen Noten Halbmonds: dem Kommerzienrat Wittekind in Berlin, dem preußischen Staa!sangehörigen, Di eftor der Filiale der Deutschen Banf in Konstantinopel Kaufmann, den Fabrikbesiyern Carl Weber und Oekar Weber in Hannover und dem Kaufmann Goldmann in Frankfurt a. M.; derselben Medaille in Bronze: dem Großkaufmann Lindheimer in Franffurt a. M. und dem preußischen Staaisangehörigen, Kaufmann Brann in Dresden; des Ritterkreuzes des Königlich Bulgarischen St. Alexanderordens: dem preußischen Staatöangehörigen, Handlungsbevollmächtiaten der Firma Luftschifivau Z- ppelin G. m. b. H. in Friedrichs- hafen von Micha ëlis jowie des Ritterkreuzes des Königlich Bulgarischen Zivilverdienstordens;: dem Werkmeisier Witte in Hildesheim.

Deutisches Reich,

Bekanntmachung.

_ Unscre Veifügurg vom 31. Januar 1918, durch die dem Lohlene händler Georg Hermann Wanner, Inhaber der Firma Here mann Wanner, Koh!len- Lersfand, Leipzig-Neufstadt, Neus tädter Straß- 11 1l,, der Handel mit Heizstoffen untersagt wurde, ist aufgehoben worden. Leipzig, am 15. März 1918. Der Naë der Stadt Leipzig, Dr. Rothe.

BeltanntmaGunug.

Geoäß § 21 ber Bundesrattverordr»ng vonn 23. Sey- tenbec 1915 zur Fernßhalturg umzu läifg.r ÞP rfonen Dom Handel (Reis-Sesc:hlati S. 603) und Z'ffer 2 der Änweisung des Minthe- riums bierzu vom 11. Ottoher 1915 (Zentral- und Beirkéeamtsblatt S. 305) wird dem Kaufmz:nn Hieronvmiu8 Ledermann in Straßburg, Blauwalkergusse 17, die Wiederaufauabme des Vandel3 mit Gegenständen des täglichen und des Kriegtbedarfs gestattet.

Straßbuig, den 12. März; 1918,

Der Poeoltzeipräfideat. von Lau h.

Wi Dia a

Bekannutma@sGuug

Dim Kaufmzun Gustav Hußelmann in Würzburg, z. Zt. in Untersuchung8bat im Kil, Landgerit8gefängnis das lbit, wird gemöß § 1 der B.-V.-O. v. 23 9. 15, betr. die Fecyhaltung unzuverläsge: P: sonen vom Handei (K SB., S. 693) der Handel mit Lebencmttteln aller Art untersagt. Diese Untersagung wirkt für das Reichsgebiet,

Würzburg, 8. März 1918.

Stadimagistrat. Brand,

BektanntmacGung.

Dem Kaufwann Eugen Sauerländer in Jena, geboren am 5. Aug! it 1870 x. St. în St_ Petersburg, ijt af Grund der Buntdesratév rororung vom 23. September und der Ministerial- berordnurg v.m 16, Oktober 1915 der Handel mit Schuh- fobhlen aler At und mit SohlensSonern, überbaupt mit Fußbekleidungsgegenständen wegen Unzuverlä siakeit im Hanrelsdbetctebe durch Vertuaung der unterzeihn-ten Dritspolizet- tehôrde vom 18. Juvuar 1918 untersagt, au bie Emztebun und tec Verluft der Gewerbeausweispapiere ausgesprohen. So unte: bleiben, bis auf Leshwerbe eutshieden ift.

Jena, dea 13 März 1918.

Der Gemeindevorstand (Polizeiverwaltung). Lr. Fus,

E

a R F E e

E

2A 4

“E

«e S.

Vearte Viridienbvai uno Lengenfeld, ! 5

BItA Ctr A A D R 1 N SC 21 & dla m e d E T SRCL Aas c B enoti 2 Ih V aft eYÉ mit be j

l côheim ift in den Vorstand gewählt. | Benxietie Doroißea Eleonore Wigx- | öniglich VreußischzeundGroßher¿08- g G : vwetnheiwu, ben 13. März 1918, ! forth, g:b, Becker. in Mixdeu ijt zur lich Hesfifehe ‘Eisenbahudirctiion, eit in Mannheim-Waldhof Segall in Berlin-Wil- Verdiensikreuzes am Bande der Tapferkeitsmedail le: 0 dem preußischen Staatsangehörigen, Oberingenieur Kühlmann

E gh Fg Nt de 16 L ERIAO| Gr. Amt8g=richt. | Abuahme ter Schlußrechnung des WVer- Ae F E : s | WoldegK, Muck [71058] bungen ilen das Suk Li (O Bab ¡Nee R Blattes dea Ritterkreuzes zweiter Klasse mit der Krone in Budapest ; erner ill nichi mehr | Ju unsec Genofsenschaftsregister tit beuts hot ho Mein S U BDCTICclnIs N L Oa L GUD Me of y : t e ; Nor sts wi inl i Js E A ole L eule L ha: lad M Btcad, RCDEN vom 29. Fanuar 1918 angen I des Groglerzoglig Gen Ordens des Kaiserlich und Königlich ODesterreichisH- Louis le. D. m. B.D in ep eat, Forderungen der Ec'ußtermin auf den | 1rag:s 1 zum Binvengütertarif ab 1. Art L „Slérn von Dr : rishen Kriegskreuzes für Zivilverdienste E N | H S 1 ViégTied Lese M e De in DertenHof, folgeudcs | 10 D A Mittags 12 Uher, |1918, wird ein vollständig neuer s: A Kausmann Golbmann in Frankfurt a. M.; E ¡weiter Klafse: j allaae © Uur N h E R 18. Marz 1918 E E at O / dor dem Königlichen Kmtsgerichte hier- | von bem genannten Tage ab gültig, / i: h G e A Uniag Zur Sijendagynverleq1Sordnu . ô O pepaee Weneraiversammlung vom selbft, Zimmer Nr. 34; dst geaèben. Ï i H. Großherzogli Hessishen Kriegsehrenzeihens; | dem Reichskommissar für die Kohlenverteilung, Geheimen | ynd unter i Be E git an d Stelle b Me n 1918, RNeuruppit, im März 1918. ‘n Kaufmann Dr. phil. Rik off in Frankfurt a. M.; Baigrat Stugz in Verlin; Nr. 6268 eine Verordrung über die Preise von Schlacht- filsred ¡ nlglihes Kmtegeriät, Die Direktion. ber Großherzog bic Me cklenburg-Schwerinschen der dritten Klasse derselben Au3zeihnunug:! rindern vom 15. März 1918, A Kriegervereinsämedaille: dem preußischen Staaisancehörigen, Direktor der Vogiländischen Berlin W. 9, den 16. März 1918. ên Rendanten an der Spandauer Bank Dorth in Spandau Creditanstalt A. G. Witschas in Plauen i. V. und dem Kaiserlies Postzeitungsamt. Krüer.

und dem Kaufmann und Drogisten Hoffmann daselbst; Kausmann Heymann in Nikolassee, Kreis Teltow; C G

ci Ci b d (f A enl Iunden Dce \2

Die von Heute ab zur Au3gabe gelangende Nummer 37 des Reich8-Gesegzblatts enthält unter

Cm

Nanzard. 71044

Vet Nr. 28 unseres GB-nefsenschafts- rezisler® ¡Frirdeichsbecrgere SpAr- und Darlehrsfafsexuerein eitige- teageur Benofscutdhaf mit uunbe-

sebränktex Dafepflicht ist heutz ein-

)2tdermeisier Ll avi m

2 4: f 4n , 2 Umtiae

91h, am 14, März 1918.

mae: 20e A0 1E A R R A T T Ew LTDA T "n

gelrägen wort

Pr ;