1918 / 68 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

sehen. Da zeigte sich, daß niht weniger als 21000 neue | lcssea. Zum Vorsiß-rden des Hauptaus'&uf, P Sparbücher für Arbeiter, Tagelöhner, Fabrikarbeiter und deren Spechtbauten, zum 1tellvertretenden Vaisizeudea $ Komme 02A 5 —- E L Familienangehörige, 23000“ für Gesellen, Lehrlinge, fkauf- | Uo L Res Aussihirot der Ob \ i Ga / D L Ë Î Í é 2 e Î f c f männishe und gewerblihe Angestellte und deren Angehörige r A1 i er GlesisGen Eifen :

und gew é : S s Bedarft-Aktien-Gesellschaft, Fcriedeashüt: Sn bahn, und 6000 für Dienstboten ausgestellt worden sind. Das ist zu- Meldurg tes ,W. T. f tr Fetedéashütte, de Qo

an de thy menge: 40 em Stat Heese Spctoniae | 18 Man ap F e zum Deutshen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger, 1918.

j h 7 pl , L ¿ (2 e C , üdst lung {l mindestens 100 Mark. Darüber hinaus haben viele Sparer | Ueber\übiunz der W-rke in die rietenswirtsGaft verbleibent ou e «A i Df -

3 E L i 6 po Fie Bie Hos i Mi J erst mehrere hundert Mark aufgefammelt, bevor der Gana | winn 15 v9 fär bie Sftiorâre und aus dem Vei kaufter]öz do, ; < 20) 1 zur Sparkasse erfolate. NAehniicve Tatsachen haben sih | teiligurg an der Salangens Bergwerks „Akticlel: kap“ etne E A AR A “iti Teri, s e 8 ——

Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsensczaften.

E E E R E S Cs Ra iten | fr die Ludento ff-Stistuno, tie Nailonol.S if d Mt 1 uen. i or e È F E 7. i zwar vichi nur vei Dis u, ge r I I LE GAN Wohlfahrts. und Krteasfiforgezwed>e zun Da fg fetten de 7 Nuf Bunge und Fundsachen, Zustellungen n: deref: | ertif er SPA u ‘t Cr 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. S Pardugart. L M E e mTeIA Bee C wai tus Nortrag VEN. 250 000 A bletbt unverändert. Auf L Ie 2. Bertäute, Becpa tungen, Verdingungen M f : E E V a2 d S 2 s. Unfall- INA R 2c. Versicherung. standes jo ezeichn nde Ven t a E e Krtegsanleibe wird die GSesels{ajt wit ih:en Totergeion. &, Leroiuag 2e, von Wertp teren. i Unzei is R spalteuen Einheitszeile 50 Pf E N ENAUNvE E E S

ist von guter Vo1bedeutung sür die nêchste Kriegeanleihe. s<haften 8 Millionen Mark zeichnen. E ämtliche Werke graejell, B, Kounanbitgesellshaften auf Aktien u. Atiengesell|>aftez. Î Aufertes Menrels für den Naum elner S Lon 20 v. H, erhoben, 10. Berihiedene Bekenntmachungen

Noch niema!s waren die Sparkassen so gerüstet. Mehr denn | aa die Gcenze ihrer LeisturgéfaHgkeit beschäftigt. L 08 E = M RSERRSEE =— L i y

je mird die nächste Kriegsanleihe eine Volksanleite sein, und Wien, 19, März. (W. T. B.) Heute fand eine S

1 rieg! À | j : ißun der Nuhm, sie zu einer solchen gemacht zu haben, wird au | V rwalt:natrats der Prager Gllenindustriegesellshafr V

_—- D e: -

5 E das ¿s D pt D it rzpryd e r iTs á É 17 ° mehr oder weniger bei allen Sparkassen feststellen lassen, und Zuwendung von 6 vH zu verteilen, ferner rund 3 Millic

j i , g [71873] ledi inlegebüher vorzuïezen, wibrigenfalls (71782] Zwangsversteigerung. + Maatels (Haupturkunde) der 4 9/0 Odli- | [71873] Erledigung. Ginlegebi p Spar s Sparka i e er de 5 gebni it dem Vor é i i \ < g Y Wege Zroan (stren oll | gation der Œifenbahn - Rentenbank ta| Die im R.-Ans, Nr. 61 v. 12. 3. 18 [letztere für kraftlos erkiärt werden werden, den Sparern der deutschen Sparkassen in hervorragendem E Aden Dad En E N ende t mber ¿1 Erde J f) i fr 1 1 F m eie det 2 O ra a oi Gd Alsen ahn Merten E 4 ae S Bremen, den 16. März 1918. Maße zuertannt werden müssen. bert<tet wurde. Das Erträgnis weist im Verglei ;1 Slahree 1917/18 i. ¿: 10 Uhr, an der Gertchtsftelie Berlin, | beantraat. Der Inhaber ber Urkande| zu 100 # Lit. G Nr. 50265 und} Der Gerichtsschreiber des Amtsgerihis : Zeita5{Mnitt des Vorjahres eine erminber una um rer 12 Nededen Ü en. “t | Neue Sciedridflr. 13/14, driites Sto rerk, wird aufgefordert, svätestens in bem auf} 1608 522, j i Fürhölter, Vberjekretär. Kronen auf. Dieser Ausfall fiodet setne Erklärung eier! ceilllonen [72011] Stebriefserledigung. Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden | den V7. Otftobetr 1988, Vormittags zu 200 (6 Lit. E Nr. 348049, 1041435/36 | [71828] - Sta® bder Wochenübersi<t der NelGs8ban?k vom 15. März | gering:ren Absatzmengen owie in den wesentlich erbt! Sei n din Der gegen den Landfturmpsli<itgen Grust | das in Berlin, Uuienstraße 82, belegene, | LK U9r, vor dem unterzetGneten Ge- | und 3 600 672/74, ; Das Amtsgert<t Bremen hat am 19 18 betrugen Ck und tim Nerg!ei zur Vorwote): kosten, anderer!eits in dea Ve1lustprelien dex ält: ren. Ei Ee Ube Heinrich ‘Dietrich DieŒXmann, geb. am|im Grundbu bon der Königitadt, | richt, Zeil 42, Z'mmer 22, anbeiaumten| zu 500 „6 Lir. D Nr. 1729 997, 13. veärz 1918 folgendes Aufgebot er- E, Q q L'eiracht stebeaden Halbjahr abzelau!enen LeferongßrerpfliGt 6, 5, 1886 Bremen, wegen Fahnenflut | Band 127 Blatt Nr. 5589 (eingetragener | Aufgebotstermine seine Rechte anzume!den| zu 1000 46 Lit. Nr. 624 977, lassen: „Auf Anirag der Ebesrau des Aktiva. | 1918 1917 1916 La mir Begiouri tes j: tigen Kalenver ahres die cibAhic e 13 0tN, unter dem 31. Jult 1917 erlassene Ste>-|Et,entümer am 12. Septembec 1917, dem ! und die Urkunde vorzulegeñ, widrigenfalls |jiod ermitteit. / Piaschin-nbauers Paul Otto Rokert Engel- | “s t | d nunmehr für alle Lieferungen zur Wirkung belnine A O5preise brlef ist erledigt. * Tage der Eintragung des Versteigerungs- | die Kraftlozertlärung der Unkunde er-| Werlin, den 19. 3, 18, hard, Aana Marie Helene geb. Dierks, Metalibesiaad®) . 2 525 149 006 | 2544 784 000 | 2503346000 | pag 9 Halbjahr des Geshäftöfakres etne crbeblide Beg bit für Alisona, dea 18. März 1918. vermerts: Maurernieijter Wilhelm Baethge j foïgea wird. Der Polizeipräsident. Abteilung V. |wobrhaft in Bremen, Landwebrstrcßre E 678 000 G 213000 GP 2373000) | atten R Gt Sn n EVO. Senerund an Gericht der Landwebrinspektion. und Ghefrau, Wonda gro. Bunk, ¿ui Fraufkfurt a. W., den 4, März 1918. Ezkcnnungsdienft. Wp. 694/18, | Nr. 114, wtrd der unbekannte Inhaber | 2 408 207 000 | 2529 118 000 | 2 458 483 000 P Sf P E T E Pankow zu gesarmter Hand) eingetragene Königliches Amtsgericht, Abt. 18, —— des Einlegebu&s Nr. 9695 der Neuen (+ 179000,/(+ 140 000)(+ 8387 000) (779) Steébriefserlediguug. Grundstü>, Bordecwohnhaus mit rehtem e (71874) Bekauutmachung. / Sparkasse in Bremen, wel<hes z. Zt. ein Neis u. VDarlehns- Börsfse in Berkin D-x gegen dén L Aae und Linkem Seitenflügel, abgesondeitem j {71584] NAufgedat, Dem Charlottenburger Bankverein S. | Guthaben von # 697,30 aufweist, auf» j 32481 000 | 334724 0090| 386 005 000 Exgel, geborza 21. 11. 58 zu Berllu, | Fsoceit und of, Gemarkung Berlin, } Der Kaufmann Georg Benker in |m. b. H.*, hier, Wilrterstorferstr. 163 | gefordert, svätestens in dem auf Donners-

varenter Vol

,

caßenseine . S 13; (Notlerungen des L ) ; 7 i : Ea N Notierungen des Börsenvorstandes) vnter bem 22. April 1896 fn den Atten ratt : Me L ir entam!} trete die Recbts- | etwa Oktober 1917 die Kuiegbanleibe } tag, deu 28. November 1918, Nach- | S ati 000 + ¿i 306 O E 11632 000 vom 20, März vom 19, Mär D. R. I 16. 94. bes Untersuhungsriters Ee Seri fiaenliérrolle Ut 107, tolle Suitiriat Ward Ao Dr. Lübbe | Nr. 3490 568 (? Anlethe) über 100 6 únitags 5 Uhr, anberaumten, im Ge- A 397 000)(— 1 043 000)|(4 1 336 000) fär Geid Brief “A Bari f heim Landgeriht T wegen betrügerishen Nuzunaswerrt 7180 46, Gebéudefteurrrolle j in Wandsbek, hat das Aufgebot tes Pfanb- } ges<rieben : Ginhundert Mark abhanden richtshause hiersclbst , Zimmer Nr. 79, Wesel, S&e>8 u. | E P f A Bankerolts und Frresibrucgs erlafene | Nr, 8463. briers bes Frankfurter Hypotheken-Kcedit- | gekommen. Nachricht evtl. zu J.-Nr. 1509. | stattfindenden Aufgebotstermine unter An- bietontierte Meis: New Vök 1 Dollar = 2e e o Stecbrief ift a ois Vervlia, den 6, März 1918. vereins Snie 47 Ut. L Nr. 8271 über |1V, 1. 18, in meldung seiner Rechte das bezeichnete Ein- [Salantveitangen _{ 13 249 430 0001 0349 919.006 | 6 888 466 000 | A 100 Gulden 215 916 2154 916 Berlin, den 9. Vers : Königliches Amtsgericht Berlin -Miite. 500 # beantragt. Der Juhaber der Ur-| Chariotienbueg, den 16. März 1918, | legebuh vorzulegen, widrigenfalls leyteres

Ì

Noten ard. Varken |

(4283 985 0001 |(+ 826 378 000)|(+ 25 925 000) | Diremark 100 Seronen 159 1653 1521 153 Köatgliche Staatsanwaltshaft L N S S R 08 T E w auge reren S 5 N N e dai E e t gef 6 196 090 ! 11418 000 14 153 000 SHneden 100 Kronen 162 162: 2 c 76 B C auf deu 2. November - l T E De, Z : . 180 000)|(4- 789 000)((-—— 22 7 000) aan 100 ron edt B TE6t leit Pa per Uatersuung3sahe gegen den | [71781] Zwangsverstcigerung. mitiags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten B ELE S T D E : Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : F a E 31282000 | Such 100 #ranfen 119 t 1181 1128 Ländstucmmann Valentin. Hiazmanu, | Im Wege der Zwangsyollstre>kang soll | Geriht anberaumten Aufgebotötermine | [72009] Bekanntmachung Nr. 6. Fürhölter, Obersekretär. U 1917000 [+4 035 000) L M 000) | Sen E E 4 49 A 11./Inft -R. 373, wirb bas im Reitejam 24, Mai 13418, Vormittacs | seine Ne<te cmzumelden und die Urkunde} Km 13. d. M. bier geftohlen: iber | (71589) ‘Aufgebet. | 1873 673 000 | 1075 200 000 | 266 106 000 Budzpest 100 Kronen 66,55 66,65 66,55 86 65 befindliche Vermögen des abwesenden Be- {11 Ußr, Neue Frtedrihstraß Lu vorlegen, tefdrigenfalls die Kraftloë- Zinsscheine von Kriegsanleißhe über Der Kausmann Wilhelm Schwerdt- ((— 8 885 000)((+ 49 97 000) ((+ 22 6562 000) | Bulgarien 100 Lena ,79 798 79 794 shul>igten gemäß H 360 M.-St -T.-O, [I (drittes) StoEwerk, Zimmer Nr. 113—] erklärung der Utkunde erfolgen wird. Der | folgende Stüde: tedee ta Balburg hat das Auigelai bes

44a V Saale Tai » cmSardforberungen |

Efelteu

Sonsttge Attiven S Wggrien n t 115 v2rftcigert werden das in Berlin, f ursyrönglih anberaumte Aufgebotsiermin Lit, E Nr. 2047213 über 200 Æ, ittv 1 268 d e T O A 609.000 | L joo Piaster 18,85 18,95 1885 18,95 iv Be Ota den 13. März 1918. | Aderftr. 189, belegene, im Erundbve | om 31: Mai 1918 fällt aut, Lit, 1? Ne. 2047 214 über 200 d, [on Sntasse (A Duitfira, Tavtent Mee t n 7 (unverändert) (unverändert) cunverändert) Madrtd urd 4 , 2 tas ; | Wicht 225, Inf.-Div. ane La L Frauksurt a. Me Le O, u an Mee 500 102,47 #6; beantragí. Der Inhaber der Refervefonds . , .| 90137000) 85471000| 80550000 | Sarcelona 100 Pesetas 109 110 110: 1H Der Gerichisßecr: ui L Ga Aae Tee i} K3atglihes Aisgericht. Abt. 18, L N L D 2 [uan aufgefordert, spätestens la Vralaufende Noten E Dae ha M 6 168 L 000 t ' S U Krieatgeridtsral. tragung des Versteigerungdverme!ks: der | (71565) Aufgebot. Lit. @ Nr. 2398 460 über 1000 #, pl s (rig gu nteriiadtin lmiaufende Note E 25 E o Ee B a9 000) Der beutige Wertpapkermarlt zetgte eine tubize aber tete (1. D'p.-Kdr. | Oberleutnant a. D. und der Landwehr |" Der stud, med. Hans Gra2az în Char- auSgelieut am 17. 4. 19. Seri a Zimmer 87, anberaumten Auf- N Sonstige tägl. fälli e| Pa O A t Haltung, Besordere Azr-gungen maren dem Ma kte nicht geboten, E Uflucbtsertiärzun Charles Ta Duiaate zu Berlin) cinze- | ottenburg, Anébatherfir. 7, vertreten] Es wird ersucht, Anbieter anzuhalten ebctotermine seine Re<te anzumelden METE _AUM Ur. Ie J n rb indliSeit g 6 745 209 000 | 4 436 793 000 | 2 109 216 000 | der Verkebr beszä: fte fd in cer Hauptsache auf tintge Indussri-- [7204] Fahucufluchtserk! g+ getragene Grundstü>, Gemarkung Berlin, | dur hie Rechtsanwälte Leoyold Meyer | und hierher Fernspre<er 2593 Nah- s die Urkunde vorzulegen , widriger- ge der Anrecbnung der T N M 154 088 000) t 296 923 000) (4-2 12 550 000) werte, die ctiras im Preile anziehen Toanten. Der Eluß mar zubig, G A E U as E L Hentau tee P A d Tad L an M N n ai den 14. März 1918 falls die Kraftloterklärang der Urkunde gézeit 1jt entsieden. Es wird ibnen } Sonftige Passiva P 811072000 | 9564 162 000 | 282950 000 | Abi : en F Art. 109, Nugungswert 22 331 (49/6 Pfandbriess der SchwarzburgisGe aigl. Polizeipzà 2. Kit olitel. | r bes S v baftir aa E : ; A SOT ABAN G G AZANI E Yandw.-Inf.-Regt2, 93, wegen Fahnen- | nrt. 109, Nuzungswert 22 339 46, Ges | 40; Pfandbrieis der SHwarzburgisBen | Kéöatgl. Polizciyräsidiun:. Ketminalpolize?, ; G: i: Und es wird da Ur gelorgt, daß die verlorene (+ 104 891 000)(+ 28 963 000) (—+ 11 396 000) : fluht, wird der Beschuldigte auf Grund baubefleuerralle Nr. 109, a. Borderwohn Ea S ilen B cis —— Dees N a ati e entgangene Ausbildung in angemessener, ihren *) Bestand an kursfäbigem deuten Gelde und an Geld in Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten. der 58 69 ff, M.-St.-G.-B. uud der} haus mit re<tem S-itcrflügel, Hof und | Lis, 17 Nr. 2827 über 900,— é nebît | {71575] E “2A fnissen Redmung tragender Weise ausgegliden Barren oder außiánbisen VMiinzen, das Kilogramm fein zu 2784 6 Wien, 19. März. (W. T. B.) Die ges<äftlihe Tätigkeit ÿ 356, 360 M.-St.-S.-O. für fahnen- } Farten, b. Faßhrikgebäude re<h!s mit dem Ecueuerungsshein und den Zins- | Bayer. Sypothektn- & Wechselbank. [71783] Aufgebot. berechnet, war an der Börse à-ßerst begrenzt, die Stimmung ide ¿ml ¡lihtig ertiärt. Que flügel und Hof, c. 1 Hofkeller, | (Heinen beantragt. Der Inhaber ves | G-mäß $ 367 H.-S.-B. geben wir br» Der Schnetdermeliter Heinrich Dis N A S UP a dul dia au 14e gegehanen An t 06 fle E O e O I rena Dtv..St.-Quu., 14, 3. 1918. d. 2 Hotkeller, Der Srunditü>swert ift | Pfandbriefs wird aufgefordert, spitestens | kannt, doß dec Berluft der 349/aen } Döhren, j-ut in Neudörfel, hat das Auf..e oguni erseits cine wohlwollende Prüfung im Sinne weiterer . ; A Hung L U Ce S ngeDo Prwiegend. nao Gericht einec Landroehrdivisign, auf 455 950 6 fesigeseut, in dem auf den 13, Februar L919, | Pfandbrtefe unserer Bank Ser. XX1V der auf seinen Namen lautenden Schuld- Min fue wehen Neue Dos Bankkcu€ Mendelssobn u. Ca, Berkin, bas zu den erst-n | oben slretend. Beverzugt narea Nünungs.kiien. Nuf bem Berge : E "März 1918. i í “Tit Nr. 80901 zu Æ 101:0,—, üer drr Fü! fstliben Sparka in Hoben- antEcu Co, L i i 01 ee eorg? l Raa N A j; ä Verltn, den 9. "März Vermittaas A0 Uhr, vor dem unter- | Lit. L Nr z 1} bûde 5 1s die weitere Beratung auf ie Stlcgeanlelen amen 140, Morgen ¿ote als eigene M E E N D E A tas N T atade oen den! Köntglihes Amigger!ht Berlbn-Mitte. } ¿Gneten Gericht anberaumten Aufgebots, | Ser. XXXlUI Vit. N Nr. 126942 wlieuben Nr, 20942 mit einem Bestand V “g: a IUUD VIE IWELLETE «Oer g 0 el@nurg ohne die SZrihnu inex dig! emel <4i LrontangeleliMa] vergebe imtend. Zeduvg(en n de 2 f 4 S TE : S C Q 48 » Nc. 20 42 i Mittwoch 12 Uhr. Außerdem Etat der Sina E dát, nate u? Ms bte tee A A fügrten {ließli< zu einer Erhelu-g. Der Unlagermartt blieb 1ub:g, Landstuttnnavn Bill Plobmann, __ Abr. 89, 8%. K, 4. 19, tzeunitne feine L Ei bie Keatileo, ae E 2 M S R L S anae r po und der Zentralgenossenschaftskasse. “20 Millionen Yak. Die Kur- urd Neumä&ikisee Haupt-Nitter- Wien, 19. Mrz, (W. T. B.) (Amilicze Notierungen dex 12, Komp. Laudv.-Fnf.-MRegis. 4 wegen (71563) Aufgebot. Brief vorzulegeu, wtdrigenfall3 bie Kraftlos- | Nr. 21 / ? ,

) | : | 19. B, 1 Fl : U è t. 5 2 iefs e: fol ird, cldet wurde. nbaber ver Uifunden wird aufgefordert, \<ofte-Direktion Berlin, ven der bei den bisherigen Kriege | Devisenentzale.) Berlin 150,00 G, 150,30 B.,, Amslerdam 324,00 ®,, ahnenflu<t wird auf Grund der v 20 Der Sekrctäc Karl Arens und desszu Ea ol enfee 16, 0A 1918. Müxchen, 16. Fäári 1918. \pâteit:r3 in dem auf Dounerêtas, den

arleihen zusammen 226 Milioren Mar? gezeichnet waren, | 325,00 B.,, Züri 167,50 G., 168,50 B,, Kovenbagen 229 50 G, N -St.G.B. und der $8 356, Ehefrau, Helene geb, Klußmann, beide in 1 THiidho ie Direkiion. 27. Jaui L318, Vormittags 9 Uhr A di die ate Nrieg?avleihe 10 Millionen Mark an. A B A L L Hte H B R O DAE für fahnen- iere, haben da3 AIGO fn R D vor Dia unterze <neten Gerichte gande- ; Die Wilhelma in Magdeburg, Allgemeine NersicherunatgesDs<aft | 24L,( Konfiantinopel 28,00 G,, 26,10 D, Vlarknoten 149,90 G,, umg Critar Zwe>e der Kraftloterkiärung der dretelnt- | 4 ¿> [71942] GBekauutmacung. oumten Üufgebotetermine teine Rechte | Handel uud Gewerbe. Magdeburg, beteiliate \< mit 6 Militonen Mark, die 190,20 B, Rubelnoten 225,00 &., 235,00 B. L Div.-St.-Qu, 14. 3, Fie balbprozentigen Großdertoglih HessisGen dh E A E Eh ereibenibera “Em ‘gwisenidein % e arz umelden und die Urfunden vorzulegen, (Aus den im Reichswirts<haftsamt zusammens- Berliner Maschinenba t-Aclien-SetellsFaît vormals L. S@roarkkopfff Amsterdam, 19, März. (W. L B) Hußig, Wesel Gericht einer Landwehr vision, StaatssBulbversreibung vom I. No- Philipp Bierbrauer in Bie: stadt, Blumen- é 1000,— 90%/6 V. TtriegganL, widrigenialls bie Kraftloserkläcung der gestellten „NaGriGten für Handel, Industrie | mit 9 Mill’'onen Mcak. Der Gise]a-Verein, Lebent- und Ausiteue- au Berlin 40,60, Wechsel auf Wien 29,60, Wesel auf Schweh [71777] vember 1897 Nr. 10 720 über 500 6 be- raße 14, wird die Zahlungtsp-rre der Lt. E Nr. 134233 Ur funden erfoigen witd. __, und Landwirtschaft“. versiherungs8avstait a. G., Zweigniederlassung Berlin, zei&nete zwei 0% Wechiel aut Kopenhagen 68,25, Wechsel auf Stobolm B Der Muskeiter Jakob Rickling, g®b. | antragt. Der Inhaber ber Uckunde wtrd Schuttver!<cetbung der Nassauischen | {t in metner Wo-nang abhanden gekommen | Hogenieuven, ben 2. März 1918, s Millionen Mark, die Firma Orcrstein u. Kcppel Arthur Koppel | Wesel auf New York —, vechiel auf London 10,20, Welte am 11, 2, 1831 fn Reih®hofen, Bez. Ha- | aufgefordert, pätestens in dem aut Dic=8- | L ideöbank Wiesbaden Þ. b. Nr. 1727 | 68 wird vor defsen Änkauf gerarnt. Fürstliches Amtegerit. Nußland. A L Aküengesel saft 1500000 4. ! auf aris 37,49. 44 9/9 Niederländische Staatsanlehe 95, Del genau, wid füe fahnenflüchtig erklärt und { tag, dén 4 Februzr 1919, Vor- E B # nl ErnrueruncsiSGein und l! Naundorf, Post $aag, : Oberp!. Sli. : Erteilu ng von Ausfu 9r- und CEinfuhrbewilligungen, | Wie „W. T. B.* meldet, hat die Handel?vereinigung | 3 %/ Niederländ. W. S. 683, Königl, Yitederländ. Petroleum 20%, \tin tm Deutschen Reth befindliches Ver- | mittags 9 Uhe, vor dem untertei<neten den für die Zeit vom 1. AZanuar 1918] (Bayern), den 13. März 1518, 3E Slurfaztet Der rufsisde Ret ter Bolkékomin siare vat versügf, daß vom | für Getreide, Futtermittel und Saaten G. m. d. H. in | Lolland-Kmertka-Linte 387, Niederländ.-Indische Handelsbank 216, mögea mit Beschlag belegt. Serlht, Zimmer 219, anberaumten Auf- bis 1. Oktober 1924 ausgegebenen Josef Gradl. (642. S Haubibester in Dortmund 1./14, Sanuar 1918 ab Bewilligungen für die Aue- oder Eirfubr | Berlin nunmehr den Interessenten die für die Beteiligung | Älhifon, Topeka u. Santa F6 87, Ro> Joland —, Southern .-St -Qus,, den 15. Februar 1918. gebotstermine seine Rechte anzumelden Zinsscheinen angeordnet. Der Aus- T 5 E r A 71, ve:tretea dur Recbte- von Waren nur neh bon der A A enbandels- Ab teilung des | des deutshen Hande! 8 an der Einfuhr vou Getreide, Pacific 53 er, Southern Ratlway u Üuton Pacific 124}, Anaconda Kgl. Gerißt der 108. Inf.-Div. und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls stelierin der SHuldverschreibung wird | [71785] Aufgevot. E Se De Gabe fa Düsseldorf, hat ommissariats für Handel und Industrie“ erteilt werden | Futtermitteln und Saaten mofigebll&en Urterlagen duch | 136, Vuuev States Steel Cocp. 90, Französisch - Englische An- die Kraftloserklärung der Uckunte erfolgen vrboten, an den Inh-ber ter genannten | Die von uns unterm 26. Aprik 1913 216- 2 Mufgebot d-5 abbarden gekommenen

i vird. Papiere etue Leistung zu bewirken, tnebe- | gefertigten Veisißerungs|\<heine Ir. 504481/ Sdeds vom 168. Junt 1917 über 1119,60 4,

A 7 C G PTTedNer borausge)eBt

ry A8 A 4 19 4511 AFRPhoOND » gern aus, day die mir beute gegebenen An-

Um 414 Uhr vertagt das Haz

dürfen. Maren, die obne Bewiligura ¡ur Au9- oder Einfubr ans Dermiitelunc Zek 7 ; 5 lethe ambur f ila-Linte [71778] n Gub Da rofe Mata zer Gir Per Winfudr an- } Zermiltelung des Verbandes der Getretde- und Futtermittel, | lethe —, Hamburg-Awerika-Linte —. g gemeldet werden 11nd noch dieser Vor! Exift als Konter bande iu He- vereinigur 22 Deutsdle! Aa (F t Derlin C ° B) ( L Zed G F ne h 19 W T B.) Sihe? auf Die Fabneufluhtserklärung betr. Kants d 15 A 1918. e F. i) 1 a 00, rden, | ah Borfchrift als Konterba be- teintgurgeu Deuishlants E. V. Berlin C, 2, Bungsiraße 26, w- | _ Kopenhagen, 19. tz), (W. L. B. ihre Darmstadt, den 15, Vtärz 1218 adete N indihe!ne oder ér | 504 482 über «é 10 000,— und M 6 A MCAE R A C, raten Die nad dem zl Dezember 1917/1 3 Januar 1918 von | geben lassen. E Die Hardelsvereinigurna (H. V.) ift R E Ste Se O, au} Amiterdam 148,00, do. auf Loadon 15,10, L E e O Oroßherzoalides AmtigeriŸt 1. er N r e M auf das Leben des Kauf.naurs Baul L iagelte B lien & E N E ciner anderen als der vors!eberd cenannten Behörde erteiltén Be- | ven mehreren NeiSbficlle inter Betéliligun Ó f de do. - auf París 56,25, nent. 23, U R S Aa O Ung 2d ] = 16 in, geboren am 12, April D: 2: J ._ 9. Sa willigungen haben einz Gültigkeit. E Hantels mit cinem @eseUsSaftote pifal Lol 600000 E N Î Sto@hoim, 19. März, (W. L. B.) Siitwehiet „auf gthoden, 9 9. 1918 (E I Saftvirt Vitdil} Ayfel in Dffen- Vbnlaliches Arntogeriezt. Abt. 12, 1390, sind abhanden getommes. Der | 5, D ibe Mitte & Sn G Na einer DrahtnaGuißt der SEwcheris>en Gesandiscait in | Leben cerufen worten. Sie kezwe>t die Einfuhr der in | Berlin 57,00, do. auf Amsterdam 139,00, do. auf \{weizerische Pläts Div.-St „Qu, 12. 2. î A antragt. Der Ju! :

“e Wh +, F eri e N L l de Jer E S a : ; . M. hat das Aufgebot zum Zwecke gegenwärtige Inhaber wtrd aufgefordert, eautraat. ec Inhader der Urkunde St Petersburg werden intea Sendungepv, die vor dem 31. De, | dr Ufraine und in Rußlond für die Autfuhr zur Verfügung stehenden | 68,90, do. auf Lendon 14,30, do, aut Paris 52 75 Geis 1%, Aus Div a 1! fi biunea ziveier Movate bei un3 zu un ir E Vlteitens in dem auf vember 1917/13. Fanuar 1918 im Auéland nah russi q

S RS S Stier A Lv 7 f DER A) ¿uê. s Mengen an Getreide, Futterniit-eïîn, Saaten und Sämereien. Die New Vork, 18. Mär; (Schlvß.) (W. X. G.) Dos Eee [72015] Wesc<lufß. E N ae der Leeicinbatb, A O a ap melden, widrigenfalls de Seine für den 3. Mai L918, Vormittags 11 Uhr, lben Beftimmungsorten zur Beförderung aufgegeben el für dieses ausgedehnte Uaternebmen soen pon dem beutf<en S U fi e, L I E 6 Bei Gf tas Die unter dém Sl, 1.2918 R ay prozentigen abgeïtewpelten Gr. HeisiWen russile L E. Serie 49 er Er "Mie 10G, Ä ver dem unt, raeihaczen ede Tae iten L 4 E Pantos h ü s Sa Me Hetrettes n zFutfermitielt ¿ _ 5 F ia! em G J ) E . 10NTUN Teti D s E He uni 76: j 72048 Í 1 s L E24 N | ra i t Shudargen fai vem riften Gridnin "Ln fe arbe | Birtetlben Med (Ent ifa) anfecbiadi mern, Lercdcl iee | des Veicdto bende undd ire seie Halt vorr (ien cie [F Maio, Grera Beédol, (30. Rom | Lese 'vom 1: Im 1810: 1 e 2780 9e, 198 u 1000 Ktel Blois ju Beetia A iegelae Decke Ä, Hg dmn, L H Ee VTE Gon big H 'St. Pete ¿burg wöbnenben Vertefe (Malt | alied “dieses Syndikats zu wetden, {fi jede Handelt firwa, wel<e | als im Zusamwenharg mit der Forderung an HeUa d, seinen Stifft- Veutschen Reihtameiger vom 8. 2. 1918 | 1! oos 1000 ) _beantrogt:| Der Polt ipräsident. Abteilung TV rungé-Actten-Gesellschaft. ader, T K ‘Kraftlos autlsnsschén Versende s del ber oben com pha ee a Agenten) tes | fn den drei lebten Œes>Aftlabies vor de 4 ugust 1914 entweder | raum dex Entente auézultefern, dringendes Avgetot auf allen Markt- Nr. 34 veröffentlichte Fahoenfluchigerklä- | N) Ne: 10998 U e mich agf Der Po E:kenrungdienft. Wp, 700/18 De. Ute, Generaldirektor, E a Tbe, UsoIURa E e fe B8 e Zeil B E Le na@ als Eigenbänbier mintesiens 2000 t otee a1 Vermittler mindestens | stbleten berausfkaur, wurde die Haltung matt, unb die Lörte \<loß in ring witd ‘gem. s 362 M.-St.eG.-O. Der A R 4 ¡Pio auf Diens: ¿LERTUNGI Pee OUL a0 elaneio: deu L e E E (‘SchweizerisGes S add cla igt ‘img 90 id 44.) gle Ut WErden, 10 000 t der genannten Waxen durSsEntitlih irn Fabr ius bem gedrüdier Stimmung dci allge einen Kutréröckgär gen: Geld: Fest, aufgehoben. N gelos Vau 4 März 1L9RL9, TVor- d onigliches Amtsgericht. Kbtcilung L E A luesand eivaeführt hat. Bei Hülsenfrüchten und Sämereien | Geld auf 24 Stvyuden Durezschuttts)aß 5, auf 24 Stunten legte Div.-St. Qu, 14, 3. 1918. nitta 8 9 Uhr, vor dem unterzeichaeten {71786] Aufgebot ! 6 f ird diese Mintestmengen auf tie Hülfte bezw. !/, herabgesey!. | Darleben 03, Wese? auf London (60 Lage) 4,72,60, (Tabls Gericht einer Landroehrdivlflou. mueag i y 919, anberaumten Auf- } (0v] bed: Aanwiet Leutnant d. Res. Hugo Wolkeubaar int [71784] MNufgebat, i i Damit ift der bei der Gründung dez SantelEeea are, Abt he | Trans ar? 4,76,45, Wechsel auf Paris au! Sicht 5,72,75, Silder ln E N terriilie seit Nadbte anzurzelven, und Neuenbi frtis ‘Neubaldenlteben, turieit i Felde, ‘ar 20. Zuni 1912 ausgestellte | Die Kommanditge! schaft gran Herr» . } oil veEDeN } Y V0! Vor V i ¿In l Fo) 1 N Q ) £ ¿ L E 7 3 F > L S i ca E Kriegsanleiße. Le Versörguná DeuisSlanvs fit Geleelds, Lee E an anb Ohio 544, Sanadlan Pacific 1367, Ghesapeafe u. Dhio 97%, 2) Auf Q eh 0 f e BY et: Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen | jür trast!os erklären und eine neue auéstellen, wenn ih nidt azertalb z legcaen, tn ver Grunbfieuermutterrolle des ?

V seiner Etatsrede fonnte ber Staatssekretär des Noichas aus dem Avsl Ee j 4 ¿A cet c - è be 4 wird. Monate ein öInhaber der Police bei 113 meldet. 2 x oirk3 Erfurt unter Art. Nr, 3482 P er ( fonnte der Siaa är des Neichs- s dem Auslande beleiligt waren. Die Beteiligung am Syn tkat | Cbicago, Vihtcaukee u. St. Paul ‘414, Denver v. Rio Grande 4 5. Märs 1918. : ï : ä 8, (Semeindebezirkz Grfurt unter Ar scaßamtis Graf von Roedern die Mitteilung machen, daß die | b-vingt die Zeihnunz eiu r Haftsumme von wentgstens 100 000 „c. | Rltnois Central 95, Louftville u, Nashville 1133, New Yerk Dare heroziiczes Arzttgezicht T. M P Mordsiern f dens-Ne: siherur (2 Rum: Rbl, La Pat 329/271 von deutshen Spareinlagen si< im vergangenen Zahre um über | Die Geschäftsführung des Syndikats lieat der Handelsvereinigung | Sentcal 71}, Norfolk u. Western 104, Penrsv[vania 44f, lusi- und Fundsachen, [59633]

-/2 Milliarden Mark vermehrt hätten, und zwar nah Abzug | 06. Die néheren Bedingungen für den Eirkauf fink | Reading 822, Southern Pacific 895, Unton Pacific 1203, Anacorts

aller Zeichnungen der Sparer auf die Kriegsanleiben. De R SO nich ni<t belaunt aegeben. “So iel wie hören, {f si | Gopper Wtining 634, United States Steel Goryoration 904, bo G Der Konsul E:th Harlan in Dresden, tller e at r Sparer auf die Kriegsanleihen. Der lebhafte Z VCLanN g Soviel wir h ren, ist beabsihtigt, Et g t U P tit en! erg dur< den Nechtsanwali Dr. Beifall, der dieser Müteilurg folgte, gait den deuishen Sparern, | r den Eiukauf Ftrmen heranzuzieben, * die schon reidliœe | bref. 1093, A e 2 D Slerer ta Dresb

Lis iei - e, (ves e s (Frag h c 1 S, f 7 5 s - i f hat das Au cbot bercn mwirtschaftlihe Stärke mit einer derartigen, inmitten | Cohrurgen in Rußland selbst auf diesem Gebiet gesammelt [71780] Zwangsversteigerung. She 16> Aktien der Firma Uen (71578)

raa: Éi Z o E An B ace, nevem in on ( aben. In Oesferreih und" Ungarn sind entspre>(erde Ein- s ; 2 Ï : 40e dung soll

E N fir Did Maaieed T On Nene “Licht tungen gel Fen oui und es tit dafür gesorgt, das di: Œtn- Kursberichte von auswärtigen Waren A L at s Q Ï91S, Boznittags

E A G A A E ta e D CIIIITE TUGIEDULES: LION auer ber drei verbündeten Reiche unter denselben Bedingungen Liverpool, 18. März, (W, T. B) Baumwolle, Um 10 Uhr Gerichtsstelle, Berlin ; 5 bi 6 Tice Ne jebr. } Vertreters seines minderjährigen Sobnes *id) S!

v L N Dic is ar ner sus noch Jeines- arreen. Die nah Deutschland bereinzubringeuden Getreite- und 4000 Ballen, Œintuln 15 500 Ballen, D _35C0 Valley T ies Nene Eb T TE ies Sto>- R GRE E Mas E E Ce Be E Dito Ritel wird der unbekannte Inhaber A O L achten, 2a

DER Den Hi t d r Cn idluna, eUIT DeL erjle Vonat alerunltel mengen sollen dur die zuständigen DentralfleDen zur | kariiGe Baumtoolie. r Môr1 24,24, für April 24, 95 bis werl, Zimmer 113—115, verfteigert werden 1337 bis 1346, 1648 bis 1653, 1675 bis Senzig in VDerlen (jeßt wohnhaft in der am 20. März 1911 mii einer Einlage aufgefordert spêteitens in dem auf den

Des ne Jahres brate eine weitere Steigerung der Spar- Fend e M etn beteilioten Æreisen gibt mon sh der | Argentinische 2, Biasilianische 10 Punkte höher, Arc yptit><e 29 in Berïtn, Rigaerïir. 80, belegene, 1699 1318 bis 1824 und 282ò bis 2897 | Sputel, Kr. Forbah) ausgefertigt baben, | von 6 1,—, am 28. März 1908 mit i Mai 1918, Vorwittags Tan g in, daß der Getreide- und Futtermittelbardel Deuts- | 32 Punkte nkedriger. U Grundbuche von Lichtenberg Band 44 über je 1000 46, je nebst Ztnsletfîte, bean- | soll abhanden gelommen sein. Wir fordern | ciner Eir.l1ge von 46 3000,—, am 31. Ja- 11: Uhr. vor dem unterzeichneten

einlagen um nicht weniger als 11/, Milliarde Mark die sich i Blatt et er E U w wai J Ó er u G Geri>t, Zim : beraumten / 5 “4 A T e , i dßs bur "eid; Jettritt z1 E nt tete Set at Fe 3 y c (är l lg BNe E er aid : Ww Kei : melden

na allem was man hört, au< im Februar um Hunderie von la dur< zahlrel@en Beitritt zum Syndikat feine Leber fahl kett Bradfocd, 18. März. (W. T. B) Wolle ruhig, v latt Nr, 1378 (eingetragen tgen- Der Inhaber der Urkunden wird | den etwaigen Jnhaber auf, fi< unt a0 A G Q i Lau E erit, Ziminer Nr. 96, anderau rdert, späteslens in dem auf den | Vorlegung des Pfandschetns biunen | 4 30,-— unter den N OE * Aufgebotstermine thr Ret anzumelden,

Mill ionen Mark vermehrt haben, sodaß die denten Spar- und Dafeinéberehtiaung auc für die Zukunft erweifen wird. verändert. timer am 23, Dezember 1915, - dem a e öf Lage der Eintragung des Verfteigerungs- September 1918, Vormittags |2 Monaten von heute ab bei uns zu| Wh. Keitel und Otto Keitel, eröf- | idrigenfalls die Aus\Glie zung derseibeu

faffen bis zum Schluß der begonnin' n Kriegsanleihezeihnun 7e Bor wentgen Tacen hat sid, wie „W, T. B.“ meldet, in der Amsterdam, 19 März. (W. T. B.) Dele not ben V NNTGR A rit e D L B a a ZZDOONUNYA ) Wesfulfin@, der pableret¿Cuaecibden Adi in fer 9 2 2 M &xy 3 R ; dli) Bourtrol? : Silberwar ; BS i A t a 2 | v oraut sichtlich E S Ler El Milliarden verfügen rwoerden. bebrufsainee Vörauna Sollioaen: “Sie L SdEberine vie “Papier: loïo eiae B30 etger M Vér 2550 S il 32,87, des C Gal C C A ne: Borter- 11 Uhr, E i erleidweten B en Debet flir Peaftlod erBEn 16 64 60, ‘1405 und « 50240 na- me R 1818, N n meldet Gr de De 5) rtri f i : i: iter Í ï Ï iaevát H us V z Au ; Bt i TAOL 2 J d ZK - É A 8 S R N Ave 0s U, Ls des vf F lei L J s i 2 r an « , , Ee E E Tag s Í „In wel<hem Grade der Spartriéb immer weitere K eise der | maherci, welche die überwicgende Zahl der Betriebe der Popier- | für Wai 3247, Ner Orleans by. loko middling 32,63, Pesroici m wobngebäude mit 1, re<ten Seit?nflügel, omit h Nechte anzumeiden und die] Leipzig, den 20. März 1918, weisenden Einlegebüher Nr. 70939, Königliches Amtöôgertit. Abt. 9,

Bevöllerurg durchdringt, zeigt die Tatsache, baß im ver- | erzeuaung {iy {S Gli ß Vohen einen „Zentralaus\<Guß d net (in Gat e ; i orf 12,70, tf D ä f : rhei, q dringt, zeigt sache, baß in ; ¿ita Gli y inen á der | refine® (in Gases) 16,75, do. Stand. abtte in New Pork 12,70, opvelquergebäube, 2. reten Seitcn- ulegen, widrigenfalls die Kraft: | Teutonia Versicherun 8aktiengesellshaft | Nr. 175816 und Ne. 194451 der Spar ¡ ámali flügel und 2 Höfen, Gemarkung Berlin, U eutlärung der Uckunden erfolgen wird. | {n Leipzig vorm. Allg. Renten- Capital, | kasse in Bremen Hiermit aufgefordert, | [71829]

gungenen „ahr die Zahl der Sparer si um über 11/, Millionen | Papter-, Pappen-, Zellstoff- und Holzstoff-Inbutlrie* | iy Zank 6,50, to. Gredit Balances ai Oil Gity 4,00 Säm2 ; m vermehrt hat, darunter eine ganze Reihe mit niht unbeträcht- geiMaffen, dam TuniTiuhtn die einheitlide Vertrerurg der gemel samen | priue Western 25,85, do. Robe & Brothers 27,79, L Nartenblatt 48, Parzelle 1717/2186, Pirna, den 17. Januar 1918, ut, L-b-nôverficherungs8bank Teutonia. | svätesters in dem au? Donnerstag, ven ot 918 Folaendes Aufgebot eelaffen: ¡ichen Summen. Eine lehrreiche Statistik in biér MeriGaz wirtschaftlichen Interessen der vapiererteugenen Andustrie in allen | Lentrifuga!t 5,92, Wetzen Winiex 226, Mebl E “g 10 s 13 qm aroß, Grundsteuermutterzolle Dg Fäntgli>de Amtagericht. Dr. Bischoff. F, V.: Shömer. |V9. September 1918, Nachutit- 1 f L n n E Sisticetg iee M liefert die Berliner Sparkasse, die bei jedem der von ihr neu- h Tre “bat Ver Bels n au bte Reit, mea L ie B ar t s 8 2 SEE S A a, ie Mal 8,6% tudestt V ¿on burglert a A RN [71596] “Hufgevot Ma S eeelbl Gammer Nr. 79, latt Glogau Biorenftrane E E i S Gi N U La s | gneere Det Ten Dehorden und der, Regierung obliegen wird. Die | Kaffee Rio Nr. 9, bo. ra 8,60, do, 2A «u delteuerrolle Nr. 549, j Frz Vo - ¡[718 i E L iee Ah p fers 2 GaRdénen ähe Tennie bed Ra D a g Jm vers Behandlung von Preisfragen bleibt, soweit nichr besondere Urscen | do, für Jult 8,67, Ot D, (o, Mr E Verlia, den 6. März 1918. Der E LON R vas Uuk Dan Amtsgericht Brewen kat am | findenden Anfgebotstermw.ine unter An- | des Os lgen a SN aqu G a S pel Il neuen Sparern ge- | eine Ausnahme erheis<en, den Preit- und Verkau!sveretnigungen über- E : E gemibgeri@t E i Spe rlocen cegarg-n-n 11. März 1918 folgendes Aufgebot er-| meltuag seiner Rehte die bezeichneten August Jun>k (Junk), wird der genan e ug . d. . « Le :

M e R 506 s 1 Morlgr-}e Nr: 25, Fluß jeyi ù D : u Moriz5aîe tr. 28,

Hatelöer-Köbbinghoff. Gere>e. ra L Sb 11a Parz. 326/272 von

15,02 a zu Mortgaafsse Nr. E jevt

Aufgebot. lassen: „Auf Antrag des Kapitäns Wilhelux | Hofraum, e f Nr. 28 Hofraum,

esellschaft Heidenau, und zwar dies Der Pfaudschein Mr. K. 901, den wir | Keitel, wohnhaft in Breuen, Grünen- welche ih im Eigenbesize der Antrag-

Rummern.1 bis 50, 141 bis 276, 401 bis | am 12. Juli 1909 über diz Lebenayersiche- | ttraße 49, tür sid unv als gefeglichen tf nerin befindez, beantragt. Alle Per-