1918 / 68 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M13 Zeitpunkt des Todes ist der 2. Juli Ulsters und etner Joppe zum G: samtprelse 1882 fesigesiellt. c pon 1095 und wesen 4,35 #4 Ermitte- Fraukïfurt a. Oder, den 5. März 1918. lunrgsgebühren und Porto, mit dem An- Königliches Ämtégertcht. trage, 1) den Beklagten zu verurteilen, I T jan Klägerin 109,35 # nebst 49/6 Zinsen

i von 105 „6 seit dem 1. Januar 1914 zu ¿aßlen, 2) die Kosten des NeSlösireits zu tragen und 3) das Urteil für vorläufig vollstreZhar ‘zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht Berlin-Mitte, Abteilung 30, in Berl-n, Neue Friedrichstr. 13/14, Zimmer 159/161, I. Siockwerk, auf den 10. Juni 1918, Vormittags 10 Uhr, geladen. Berlin, den 11. März 1918. Ptigulla, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeri&ts Berlin-Mitte. Abi. 30.

[71792] Oeffeatlicye Zustekunug. Der Schneidermetster Stephan Bart- nickt zu Charlotterburg, Augsburgerstr. 32, Kläger, Proießbevolimächtigter: Nechts- aawalt Wäh, ebendort, Kantftr. 83, klagt g’gea das Fräulein Lena Arnê#amm, Beklagte, ¿bt unbekannten Aufenthalts, G früher in Charlottenburg, Bleibtreuftr. 33, wegen des der Beklagten im April 1914 auf vorherige Bestellung zu dem verein- barten Preise von 140 4 gelieferten blauen Koftüms, mit dem Antrage, die Beklagte kostenpflihtig zur Zahlung von 140 in Worten: einhundertvierzig Mark nebst 40°/9 Zinsen seit dem 1. Mat 1914 zu verur!etilen und das Urteil für vor- läufig vollstreckbar zu erflären. Zur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits wird die Beklagte vor das Königliche Amts, geri! in Charlottenburg auf den 18. Zuni 1918, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 36 T, Amtsgecicht8play, geladen. Die S nat wird auf 4 Wowhen fest- geseßt.

SwWhlofser Alfred Friedri August Junck CJuuk), geboren am 17. Juni 1870 zu Z dlau, Kreis Oels i. Schlesien, wohnba!t s-weien in Bremen, aufgefordert, |pä- teftens in dem hiermit auf Dozuers®s- tag, den 28. November 19Lk8, Nacbmittazs 5 Ubr, vor dern mte chte, im Gerihishause b'erseibit, immer N. 79, anberaumten A-f ebots, termine sh ¡u meld-n, widrigenfa? er Bir tot e:flärt werden fol. Angest-Üten tmittlungen zufolge ift der Verschollzne am 15. Juli 1895 don Bremen na London abg-m.l et und bislang niet wieder angemeldet. Seit 1896 find Nat&- riht-n von dem Leben des Verschollenen nicht eingegangen. Es ergeht daber an alle, welde Auskunft über Leben und Tod des Verschollenen ju ertellen ver- wmöôzen, die Aufforderun3, ipêtesters8 ir Auf.ebotstermine dem Geriht Anzeige zu machen.“ Vremen, den 16. März 1918. Der Serich's {reiber des Amtsgerichts : Fürhölter, Obersekcetär.

71580) Das Amtkgerit Bremerhaven hat am 14. März 1918 folgendes Aufgebot erlassen: D'e Ehefrau Emmy Martha Erdmuthe Ricbter, geb. Thof, tn Dreeden, Große" hainerstraße Nr. 100, bat beantragt, ibren Brud-r, d-n Koch, f: üheren Mairofen Kurt Ecnst Tóoß, geboren am 5». Sep- tember 1877 zu Dreéden, zuleßt wohrihaft ewefea in Bremerbaveo, für tot zu er- lären. Der beieih-ete Vers®oll-ne wird aufgefordert, sb ivätesters tn dem aut Miitwoch, deu 18. De;enber 19128, Mittags 12 Uhr. vor dem unter- zeichneten Amisgerihte anberaumten Auf- gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welch: Auskunft über Leben oder Tod js erteilen vermögen, étgeht die Auf- orderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gerichte Anzeige zu maten. Bremerhaven, den 15. März 1918. Der Gerichts\fhrelber des Amtsgerichts: Höppner, Sekretär.

nebst mitverkauften 154, Kreis Nuvpin Grundftüden, 8) Ablôfuna der auf &

wird, An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verscholenen zu er-| teilen vermögen, ergebt die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Sericht Anzeiae zu machen.

WMüihau'enu i. ES., den 12. März 1918.

Kalserlies Amtögerizi.

12599 14095 145 »3 14951 15376 16190 16493 16948 17153 17576 18414 18950. M.

19274 19875 20618 20870 91357 21780 22088 22741 23442 23899 24174 24623 95070 25562 26151 26803 27395 2774 98641 98887 99395 29943 30297

30937

13709 142602 14589 14976 155453 16228 168956 17168 17620 18477

13433 13487 14043 14090 14410 14487 14899 14911 15196 15316 16037 16124 16365 16424 19803 16947 17068 17101 17273 17491 17967 18011 18382 18539 18731 18762

Lit. D zu 500 19116 19172 19267 19622 19631 19846 20094 20107 20554 20604 20758 20845 21025 21074 21089 21020 21/08 21772 21928 21951 21981 22923 22090 22715 23289 23307 23320 23049 23094 23783 23985 24085 24163 24351 24381 24557 24744 24942 25018 25351 25404 25418 25936 25949 26071 26518 26639 26689 26994 27066 27196 27571 27669 27726 28190 28354 28469 28791 28796 28865 29265 29319 29346 29859 29864 29892 30113 30119 30136 30584 30641 30656 30996.

Lit. L zu 200 O13 DLIIZ S1200 31466 31479 31496 31005 L100 SLTTD 31901 31942 31950 32392 32459 32489 32697 32763 32852 32916 32946 32973 30107 Bots 39939 34021 34088 34271 34663 34802 34821 30581 35808 35998 36282 36298 36370 36599 36912 36968 37703 37717 37866 38028 38072 38096 38454 38477 38606. 38624 38948 38968 39219 39224 39447 39452 39534 39714 39847 39956 39964 40173 40354 40553 40680 40752 40788 40812 40823 40960. Die Beträge dieser Schuldscheine find vom L. Oftober diefes Fahres an nebst den bis dahia fällig werdenden Zinsen agegen Rückgabe der SMuldschetne iamt Zinsleisten und Zinsscheinen bei unserer Stadthauptkasse sowie bei den auf den Zinsscheinen bejeihneten Etn- lôösungsftellen und bei der Disc9nuto- SELOYMEN, Berlin, in Empfang zu

nehmen,

Die fälligen Beträge werden vom 1, Oktober 1918 ab nickt wetter verzinft.

Nicht erhobeu sind die Kapitalbeiräge der Bereits früher zahlbar gewesenen Schuldscheine :

Lit. A zu 5000 # Nr. 584 915 1135 1750 1950.

Lrt. B zu 2000 é Nr. 2087 2448 2472 2474 2879 2923 3026 3244 3495 3528 | 3579 3688 3957 4947 5060 5153 5209 2637 9892 5965 6522 6619 6778 6844 6872.

Lit. C zu 1000 6 Nr. 7583 8533 8540 9015: 9052 D163: 9801 10390 10067 10641 10724 10927 11141 11285 11338 11490 11812 12266 12273 12294 12323 12383 13776 13869 13949 14091 14166

1 15015 115695 115831 1163759" 116511

13424 13945 14385 1485S 15033 15835 16269 16733 17011 EIZET

1 ] 5959

Caja de Credito Hipotecario in [16239

E : O [7133] Santiago de Chile.

Bet der am- 18, D 1917 vor genommenen ZZrebung der I 2 igen G - Pfandbriefe des Fnitituts Ee Ba ntevende bligationen tm Gesamtwert von M 314 068, ausgelost:

93 208 363 518 673 88 983 1135 1293 1448 1603 1758 1913 2068 - 2933 2688 2843 92998 3153 3618 3774- 3928 4083 4238 4703 4858 5013 5168 5323 3788 5943 6098 6253 6408 6873 7028 T7183 - 7339 -7493 0958 8113 8268. 8423 8503 - 8658 8813 3968 9123 9278 9435 9588 9743 9898 10099 10254 10409 10564 10719 10874 11029 11184 11339- 11495 11649 11804 11959 12114 12269 12424 12579 12734 12889 13045 13199 13354 13509 13664 Verlost 13819 13974 14129 14284 14439 14594 | 5131 7398 14749 14904 15059 15214 15369 15524 | 36043 37226 15679 15834 15989 16144 16301 16455 |40630 40799 40968 41137 42996 43672 16009 16764 16919 17074 17229 17309 | 52534 104847 109072.

7464 17619 17774 17999 18084 18239 Verlost per 15. August 1916. 0974 18394 18549 18704 18859 19014 19169 | 5940 18 7800 7880 S200 15020 16540 1479: 19024 19480 19634 19789 19944 20L10 | 17020 19180 20992 22192 22352 25472 | 988: 20269 20420 20575 20730 20885 21040 | 99392 33266 33586 33828 360686 36146 21195 ‘21350 ‘21505 21660 21815 21970 | 36306 36386 36466 36546 37028 37186 22120 22200 22435 22591 22745 22900 | 37346 37906 37986 38066 38626 39026 23000 23210 23365 23520 23675 923830 | 39106 -39186 29966 39346 39426 39586 23985 24140 24295 24451 24605 24760 | 39666 39906 40031 40111 40271 40351 24915 - 25070 25225 25380 25535 25690 | 40431 40591 40751 40831 40991 41472 95845 26000 26310 26465 26620 |41551 41631 41711 43711 43791 43871 26991 7085 27240 27395 27551 | 51580 51900 52789 55660 59500 59660 27860 28016 28170 28325 28480 | 64747 64907. 65387 65627 66347 92585. Stück Lit. GG 28790 28945 29100 29255 29410 Verlost per 15. Februar 1917, Nr. 033.

29720 29800 29955 30108 30264 | 861 889 1197 1393 1421 2373 24574 6 Stü Lit. WW zu 300 46 Nr. 221

30573 30728 30883 31038 31193 | 2485 4165 4361 4417 5117 5145 5173 1486 780 1023 1089 1092.

31503. : 31813 31968 32123 | 5649 6997 7221 7333 7893 11074 11438] 3 Stüdck Lit. IIF zu 75 4 Nr. 37

92433 32988 32743 32899 33053 | 13510 13539 13594 13622 14742 155301135 621. i 33963 33518 33673 33828 33908 | 15894 16174 16398 16566 16594 17602} Die ausgelosten Rentenbriefe werden den 34218 34373 34528 34683 34838 | 17854 17910 19142 19170 19898 20938 J Inhabern mit der Aufforderung gekündigt, 39148 35304 35458 35613 35768 |91022 21470 21834 22170 22450 23907 [den Kapitalbetrag gegen Quittung und 30078 36233 36389 36543 36698 [25026 25054 25194 26258 28362 28530 | RüdÆgabe der Rentenbriefe mit den dazu 9008 37163 37318 37473 37628 | 30039 31663 31887 33119 33287 33623 | gehörigen, nticht mehr fällizen Zinsscheinen, 30938 36 38248 38403 38558 | 341379 35079 35303 35639 36007 36035 | und zwar:

30868 39023 39178 39333 39488 136063 3609 36119 36147 36175 36203 zu I Reibe 4 Ne. 6—16 und Erneue- 39795 40142 40297 40453 | 36259 36287 36315 36343 36371 36399 rungésheinen, 40763 41072 41227 41382 | 36427 36455 36483 36511 36539 36567 Iu IL Rethe 2 Nr. 3—16 und Erneue- 41692 42003 42157 42312 | 36735 36987 37015 37043 37155 37183 rungss{einen, 42622 42932 43087 43242 |37211 37239 37323 37351 37379 37519 | vom L. Juli 1918 ab bei unserer 43552 43862 44017 44172 | 37883 37911 37995 38023 38051 38079 [Rafse hierselb, Lragheimer Pulyer- 44482 44793 44947 45027 | 38107 38135 38163 38247 38331 38555 | straße Nr. 5, bezw. bei der Rentenbauk- 45337 45647 45802 45958 | 38583 38611 38639 39031 39087 39115 {faffe in Verliu C., Klosterstr. 76 1, 46267 46577 46732 46887 | 39143 39171 39199 39227 39255 39283 | bezw. bei der Königl. Sechanvlung in 47197 47507 47662 47817 | 39311 39339 39367 39395 39424 39451 | Berlin W. 56, Markgrafenstr. Nr. 38, 48198 48437 48692 48747 | 39480 39535 39563 39591 39619 39647 [an den Wochentagen von 9—12 Uhr Vorm. 49057 49367 49522 49677 | 39675 39703 39731 39899 39955 40032 [in Empfang zu nehmen. Den Inhabern 49987 50260 50415 50571 | 40060 40088 40116 40144 40173 40228 | von ausgelosten und gekündigten Renten- 50880 51190 51345 51501 | 40256 40284 40312 40340 40368 40396 {briefen steht es au frei, sie an die ge- 51810 52121 52275 52430 | 40424 40452 40536 40564 40593 40620 | nannten Rentenbanffafsen bew. See-

53050 53205 53360 | 40648 40732 40760 40788 40816 40844 j bandlung dur die Post portofrei und mit 53981 54135 54290 | 40900 40928 40956 40944 41012 41124 | dem Antrage einzusenden, daß der Geld- 54910 55065 55290 | 41152 41208 41348 41460 41488 41516 {betrag auf gleidem Wege, jedo auf 55840 55996 56150 | 41544 41572 41600 41628 41712 41740 | Gefahr und Kosten des Empfängers, über- 56770 56850 57005 | 41768 41964 42973 43000 43196 43336 f mittelt werde. Vom 1. Zuli 1918 ab 57625 57781 57935 | 43420 43448 43476 43560 43673 43700 bört die Verzinsung der ausgeloften 58555 58710 58865 | 43728 43756 43784 43812 43869 43896 | Rentenbriefe auf, und es wtrd der 59485 59640 59795 | 43924 46416 46584 46780 48892 47032 Wert ber etwa nicht mit ein- 60423 60578 60734 | 47676 48376 48544 49668 49752 49892 | gelieferten Zinsscheine bei der Auszahlung 61353 61508 61663 | 51056 51532 51700 52848 53436 54948 | vom Kapital in Abzug gebraht. Gleich- 629283 62438 62593 | 55984 57612 59236 59264 60229 60593 [zeitig werden die Inhaber der nat- 63213 63368 63523 | 61825 61854 62049 62553 63141 63925 [tebenden, bereits früher ausgeloften, 64144 64298 64453 | 63953 64233 64597 64737 64905 64933 |[feit zwei Jahren xüdftändigen und nicht 65074 65229 65384 | 65213 65353 65633 65661 65913 67485 f mebr verzinslihen Reuteubriefe aus den

65928 66083 66238 | 68045 68662 68689 72798 73218 74590 | Sälligteitäterminen : 1858 67013 67168 | 74786 89770 89798 101950 106906 106934 gu 34 9%: ;

67633 67788 67945 68098 | 106962 106990. E N A Os 68563 68718 68873 69028 Verlost per 15. August 1317. wtederholt aufgefordert, den Nennwert 69493 69648 69803 69958 | 136 526 682 837 1110 1188-1422 1461| derselben nah Abzug der inzwischen 70370 70525 70680 70835 | 2124 2358 2982 4308 4854 4894 5010| eingelösten, nit mebr fällig gewordenen 71300 71455 71610 71765 | 5127 5244 6024 6298 6492 6765 6882 f StnSfckeine zur Vermetdung wetteren Zins- 7290 72385 72540 72695 verlustes und künftiger Verjährung bet den 73160 73315 73471

7116 7155 7467 7701 7874 7951 8848 9745 fi . 1 10025 10571 11078 11156 11429 11780 genannten Raffen urverzüglih in Gmpfang

115151

115287

115967

115423 116103 11637 116647 116783 116919 117055 117191 117327 117463 117599. Ueber die Einlösung der zum 15, Februar 1948 verloften Obli- gationen wird nah Eingang dec Einlösungsmittel mo ch béfoavere Bekanntmachung erfolgen. Nestanten. __Verlost per 15. August 1914. (322 37902 38192 38627 41583 43758. V Per 15. Februar 1915, 96106 37364 38210 38633 39479 39620 39002 40061 40343 40625 40766 41613 43727 43868 52034.

Verlost per 15, August 1915. 59800 36072 36096 37988 38160 38332 39936 39708 40169 40341 40857 41029 41201 41545 41717 43805 53031. per 15. Februar 1916.

8849 13595 21090 33170 38578 39592 40123 40292

[65080] [13358

Bei der nah den Bestimmungen der | 13832 S8 239, 41 und 47 des Geseßes vom 14281 2. März 1850 und nach unserer Bekannt- | 14834 mahung vom 7. v, Mis. heute \tattge- | 15024 fundenen öffentlihen Verlosung ber auf | 15596 Grund bes Gesetes vom 7. Fult 1891 | 16268 au? gegebenen 8} °%/9 und 49/4 Nenteu- | 16690 briefe der Provinzen Oft- und West- | 16974 preufen sind zum L, Juti 1918S nath- [17180 stehenzte Nummern gezogen : (17674

x. $2 09/, Reutenbriefe. | 18487 37 Zil Lit. F zu 3000 4% | 86 159 232 298 916-992 1233 1460 1730 1790 2158 2417 2666 3178 3264-3388 3450 3551 ‘3605 3667 38: 4289 4706 4848 5951 6383 7144 7422. 12 Stück Lit. & zu 1509 (6 30'209 252 565- 869 994 998 1381 1557 1606 2201 .2243. 31 Siüct Lit. 1 zu 300 S 309 981 1262-1306 18415 1965 2403 2440 2498 2722 3051 3291 3833 3835 4092 4140 4269 4847 4871 4972 5400 5796 6014 6417. 25 Siück Lit. F zu 75 M 34 329 395 457 545 - 803-857 973 1020 1525 1792 2401 2804 2945 2966 3307 3493 3549-3955 3998 4177 4274 4398 4471 4670. 17. 4 °/9 Rentenbriefe.

4 Stk Lit. FF zu 3000 A

Nr. 377 380 553 649.

[ i Nei6shied8geriht für Kriegs-

: h cundstücken ; D ici Festlegung des Uebernahme- N RaE die geiftlen usw. Stogis wictichaft lit Vel eber gelb. Gan zut chôneweide haftenden Reallasten E S - D O) Ablösuee Wéltow, L 140, At. : L E 1290/92, enth. Ung der auf Grund f V M Bliefendorf und Busen z Srundsi iden von 7 ko beantragt. Etgentümer zurzeli ter lichen Stellen zu Bliesendorf Lie geist, ° mar anaecblih bie Firma . ILi nb ort mng r, D ; : no tn Mailand oder die Ligat-

Reallasten, B. 22, Kreis 244 g dn Ste Vig 7 10) Begründung von Reu d-Belzhz, Fe ecass des Komunttisionsgeichäflz des den Nittergütern Seierig Bu. Wern ay a ben :n Giovanut Sti zu Mailand. Wr T n waren bet dea Föntglichen Herlin-Packhof von déx“ allge-

und Trehwiß Bd. 4 B|[. N Bl. Nr. 31 veritorb T rontyort- Hesellschaft, vormals

(71591) ¿Ede h ezember Dur beutiges AussHlußurteil t ter Meservist Klemens Zansen der 1. Komp. des 1. Garderegiments zu Fuß, früher Gisendahnhilfsarbeiter, zuleßt wohnhaft in Laxten, geboren am 12. Mai 1886 in Baccum, Kreis Lingen, für tot eklärt. Als FINeAs ist der 6. Mai 1915 fest-

*fiellt. s Lingen, den 1. März 1918. Königl. Amt8gericht.

(71586! Auferbot. Diz Arbeiterfrau Anna Lesnkewski, geb. Behrendt, în Gubringen hat beantragt, ibren Ebemann, den vers{ollenen Arbeiter Franz Leont:wsfi, geb. am 7. April 1867 zu Lefs n, iulezt wohnhaft in P-ters- dorf, Krets Löbau, für tot zu erklären. Der bezetchnet? Verschollene wtrd aufge- fordert, fi® svätest-ne in dem auf den 21. Olfiober 1918, Vormittags 9 Uhr, vorx dem unterzei{neten Ge: icht, Zimmer Nr. 13, anberaumten Aufgebott- termine zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ber- \{ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens tm Aufgebois- termine dem Geriht Anzeige zu machen. Neumark, Wpr., den 13. März 1918. Köntgliches Anttsgericht.

[71787] Aufgebot. i Der Direktoc Richard Friedländer in Beili1 80. 33, Köpenicker Sir. 8a, hat als Na(hlaßverwaiter nach dem am 28. Iu!i 1917 in Sülzhayn (Kreis Ilfeld) verstorbenen Gastwirt Hermann sf Lufcer aus Be!lin-Tegel das Aufgebots- | [71832] verfahren zum Zwecke der Aueshließung}| Dur Auss{lußurteil vom 11. März von Nathlaßgläubigern beantragt. Die] 1918 ist der Landwirt Emil Hinich DHayfßen, geb. am 27. März 1885 zu

Nachlaßgläubiger werden daher auf-

gefordert, ihre Forderungen gegen den | Haling, zuleßt Gefreiter in der 4. Kom-

Nachlaß des genannten Hermann Luscher | pagnie des 1. Bataillons des Neserve- Infanterie-Regiments Nr. 213 des 23. Ne-

spätestens tn dem auf Freitaa, deu

31, Mai 1918, Vormittags 93 Uhr. | serve-Armetko1p3, 46, Division, vermißt

vor dem unterzeichneten Gericht, tim [seit der am 19. Oktober 1914 bei Noulers

Geschäftäg-bäude am WVBrunnenplat | stattgefundenen Schlacht, für tot erklärt

Zimmer 41, 1, anberaumten Aufgebots- | worden. Als Zeitpunkt des Todes ift das

termine bet diefem Geriht arzumelden. | Ende des 19. Oftobers 1914 festgestellt. Nordenham, 13. März 1918.

Die Anmeldung hat die Angabe des Gegen- Großherzoultches Amt Butjadingen.

Le) 27R

de das dus F e 4

3308 3463 4393 4548 5479 5633 6563 6718 76048 7803

orloft e 19070 19278 19586 20014 20689 20923 21921 21800 99333 23285 23491 23961 24312 24720 2254 25694 26378 26861 275915 27984 28735 2923

29666 30071 30479 30967

31037 31393 31992 31858 32267 32603 32911 39164 33921 34482 39157 36197 36471 37357

38024

1911 2929 3645 5640 7286

19883 20650 20874 21403 21790 22124 T3211 23447 23950 24294 24674 20221

[71592] Durch Auxsf{chlußurteil vom 8. März 1918 ist der am 14. Oktober 1862 ge- borene Schteferbreher Maihtas Arenz aus Müllenbach für tot erklärt worden. Als Z-ttpunkt des Todes wird der 31. De- ¿ember 1914, Nachmittags 12 Uhr, fest- geftellt. . Mayen, den 8. März 1918. Königliches Amtsgericht,

A

2167 3570 4358 5817 25567 26237 26827 27455 27982 28647 98989 29619 29965 30338

30960

[71593] j Durch Auts{hlußurteil des unterzei- neten Geri&ts ist der Bergmann Friedri Carl Serges aus Etversberg für tot er- Härt. Als Todestag ift der 16. Februar 1915, Mittags 12 Uhr, festgestellt. Neunukircheu (Saar), den 7. März1918,

Kgl. Amtsgericht,

Nr, 49 Die ax Kreis aud elug, r d. 1, Zollamt iu 9— e i D ( ; glerungebezirk Potsdan:, ‘Nangiii, m. b. H., Berlin, cinzelagert. Zur Festseßung des Ueber» und 61, Band 6 Blatt Nr. 115 mel Band 3 Bl. Nr. 40 ruhenden 10 ruhenden Erbpagtiz, vor deim eichsschied8geridct für Kriegs- whrtshaft in Berlin SW. 61, Gitschiner- or D. L N: h s R A i? (Zit; h , 4 7 Bl. Nr. 122. falle:d: i, Fn dem KLermin wird verhandelt newin für mehrere Grunds4, T h ; Gnewtn haftenden VewpfliStung zee g Reihs[chiedogerit für Nriegswirtsaft. G, 14, Krei S E E

Pinen 11) Verteilung des auf de E eris flüden Wildfo:th Bd. 4 Bien, Grunde tinzela fo:th Bd. 4 Blatt Ne. 69 mepreises wird am 12. April L918, Varmitiags 10 Uhr, 1. Obergeschoß, nous von EI6 Talern und ‘\ auf die Trennftÿ i üde Wildforth traße 97, verhande!t werden. Der unbe- (Sigentümer wird hiervon benoW- Teilbeträge, W. 5, Kreis Dramburg 19) M3 , ‘ramburg, : tshieden werden, auch wenn ec ) sung der auf dem MWitergute A zirt fein folite. ferung von Kiobenholz, enbur E 2 Bexrkäuf 3) Bertause,

13) Ablösun der auf. Grundit5E-n ; Kletn Jannewtz füx die Pfarre un Küsterei in Groß Jannewitz haftenden MRealab aber, R. 14, Kreis Lauenburg, 14) Ablösung des auf dem fogenannten alten Moor des Nittergutes @lemiow für ene Ore L E Klemzow kaf, enden Lorsnußungsrecht8 K, 2 Fes) Shvelbein, N g K, 2, Rreig

zu 11—14 Negierungdbezir? Foa[i

15) Ablösung der auf dem Erundfüde Bd. 11 Bl. Nr. 89 von Hökendorf für die E au is Gus E Nealabgaben, Charlottenbur . A

h D Gir l 1918 16) Auseinanderfeßzung der Guter,

des Köutalihen Amtsgeri1s. Abt. 7. haft mit dec Gemeinde Weitenbagen

2 E S wegen des SMhulzendienstlandes, W, : [71793] Oeffentliche Zusteïuag. Kreis Naugard, S Die Firma Gebr. Deus, Gummiband-| zu 15 und 16 Negierungsbezirk Stettin, fabrik in Langerfeld, A: 17) Besiedelung des Dutes Tilzowhof mächtigter : Nehtsanwalt Justizrat Fechner | (Grundbuch von Bergen-Landbezirk? Bd, 1] in Barmen, kiagt gegen die Firma Vi- /

Bl. Nr. 177) durch Bildung von Nenteg- reli in Mailand Zulien) unter der | gütern, Kreis Nügen, : Behauptung, daß die Beklagte ih zu 17 Regierungsbezirk Stralfund, weigere, auf Grund eines Vertrags aus | werden zur Feststellung der Legitimation deni Jahre 1914 weitere 2400 Kilo | der Beteiligten gemäß 8 109 und Artikel 15 Gummifäden zu liefern, mit dem Antrage, | der Geseze vom 2. März 1850 (G -S, die Beklagte zu verurteilen, an dte

: ate S. 77 und 139) und zur Eiumnittilung Klägerin 25 939,14 46 nebst 509%/o Zinsen | unbekannter Tetlnehmer nah den $8 10 seit dem Tage dec Klageerbhebung zu| bis 12 des Gesetzes vom 7. Juni 182] taten q die it Mt le Did S. 53) E 24 bis 27 der

: zu tragen sowie bas Urteil gegen er-{ Berordnung vom 30. Juni 1834 (S.-S, S Ausslußurteil vom 7. März} heitsleistung für vorläufig volstreckbar zu | S. 96) bekannt gema. , E ist der am 22. Januar 1890 in erklären. Die Klägerin ladet die Beklagte] Alle noch nit zugezogenen Perfonen, E S erode, Kreis Strelno, geborene s iililen Verhandlung des Rechts- | die bet den erwähnten Ausetnander|- $#ngen, ————————————————— s Ignaz Wa'czak aus Mirau ! streits vor die Kammer für Handelssachen | an den dabei beteiligten @curdstüden, 53515 7 [bn Jl E Ais Zetvunkt des Todes | des Köntalien Landgerihts in Elberfeld | Gerehtiakeiten und Kapitalien Eigentums- (2 54446 546 N e . Daner 1914, Nachmittags | auf den 6. Juui 1918, Vormittags | oder Besizansprüche oder foustige Nechte 4) Berlosjung A. von r 55530 “Su Je U 5 März 1918 R HYF, me R Sit Ri f E Beben aulgefordea), f J ° 56305 56462 - den 11. 918, ei dem gedachten Gerlchte zugelafsenen |thre Ansprüche ntien Boden, M é 57160 57315 Königliches Amet3gericht. Anwalt zu bestellen, Zum Zwecke der | spätestens in dem am 21, Zuni 1918, eripap ICTeN, 22500 BS2AE E öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug Die Bekanntmachungen über ven | 59021 59175 Verluft von Wertpapieren befin: | 29950 den sich ausf{hließlich in Unuter- abteilung 2.

Verpachtungen, Ver: dingungen x,

Verkauf, zkar Fey, Mascinist aus Ruda Glúd auf Mol. 56, und tem Cyprian Domgzciuf, Maschinenaufseher. . Ruda Hindenburg S., ift ein Spirxitus-

27705 2863S 29565 30418 31349 32278 33208 34063 34993 35923 36853 37783 38713 39643 40607 41537 42467 43398 44327 45185 46112 47042 47972 48902 49839 50725 51655

[71175] Dea M 31294 31520 31794 31984 32529 32890 33028 33477 34305 34877 36071 36384 37001 37880 38217 38631 392530 39766 39774

31379 31539 31830 321912

32549 32898 33040 33514 344093 34973 36089 36424 57103 37904 383292 38705 39445

D, S, und Karvidgaskocker geschüßt worden, D, N.-G.- V Schutz Nr. 677 178. Gin- gctragen am 2, 3.18... 08.30 802) (Klasse 34 a.)

Die Erfindung it an gegen bar zu vergehen,

[71798] Dowmüäuerverpacßitung. -

Die Domäne Waldhof im Kreise Gifhorn, Bahnstation Vorsfelde, soll auf die Zelt vom 1. Zuli 1920 bis dabin 1938 verpachtet werden.

Größe = rund 1483 hs, Grundfteuer- retnertia4 = 4405 6, bieheriger Pacht-

Pachtbewerber wollen fch Faldgefälligst melden bet der Nöuiglichen Negieruing ¡ju Lüneburg.

Lüueburg, den 16. März 1918.

Jans sen.

geeignete Fakrik

standes und des Grundes der Forderung zu enthalten; urkundlihe Beweisstüce find fn Urschrift oder in Abschrift betzufügen. Die Nallaßgläubiger, welhe fich nit melder, können, unbesWadet des Nets, vor den Verbindlichkeiten aus Pfl‘Mtteile- rechten, Bermächtnissen und Auflagen be- rüdcksihtigt zu werden, von dem Erben

[71831] j

Durch Aus\{lußurteil des unterzeichneten Berichts vom 27. Februar 1918 ist der am 29, Mai 1857 in Höbscheid geborene Arbeiter Karl Ferdinand Zaß für tot erklärt. Als Todestag ist der 31. De- zember 1907 festgestellt.

Solinger, den 27. Februar 1918,

Königliches Amt3gericht.

40917 41847 42777 43707 44637 45493 46422 47352 48282 49212 50105 591035 51965 52895 53825 54755 5685 56615 57470 58400 59330 60268 61198 62128 63058 63989 64918 05775 66793

[71583] Bufgebot. Der Mandatar Himich Lütjen in Harfe- feld als Natlaßbfleger für Wilbelm Lübs daselbst hat beantragt, den verschollenen, am 10. 9, 1854 geborenen Amandus Dey, welcher etwa im Jabre 1907 von [nur insoweit Befriedigung verlangen, Cappel- Neufeld, seirem legten Wohnfig, [als fih nach Befriedigung der nicht aus- nach Amerika ausgewandert ift, für tot zu ex- | ges{lofsenen Gläubiger noch ein Ueber- Tlären. Der bezrihnete Verschollene wird auf- [chuß ergibt. Die Gläubtger aus Pflicht- gefor: dert, si spätestens in dem auf den | teilsrechten, Vermädtnissen und Auf- 11 Dezember 1918, Vormittags | lagen sowie die Gläubtger, denen der 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerth! anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, wel? Autkunft über Leber oder Tod des Vershollenen zu ertetler vermögen, ergebt die Auftorderung, \päte- ens im Aufgebotstermine dem Gerict zeige zu maten. Dorum. den 10. März 1918. Königliches Amtsgericht.

{71830) Aufgebot.

Der Landwirt Fri-drtch Sewe tin Auf der Endte bet Hagen - Delst-rn hat als Abwesenheitspfleger beantragt, seine ver- {ollenen Mündel: 1) Li'ette Witien- ein. geboren 2. Mat 1834, 2) Hl-ne

ilbelmine Wittenstein, geboren 2. Januar 1837, 3) Caroline Witten- ein, geboren 7. Oktober 1838, zuletzt wobnbast 11 1 und 2 in Hagen - Eilpe,

¿ in Vtü-l-ndorf bet Hoßbenlimburag,

[70818]

Erde unbeschränkt haftet, werden dur

das Aufgebot nicht betroffen.

Verliu N. 20,

14. Viärz 1918,

Knigliches Amt?geribt Berlin-Wedding. Abt. 27.

Brunnenplaß, den

{71589] 4 Durch Ausf@lußurteil vom 7. März 1918 {t das Sparbuch der Blumenthaler Sparkasse zu Blumenthal (Hann.) Ne. 17 006, autgeflelt auf den Namen Morifse, Johanne, Frav, in Shmwane- wede, lautend (ohne Berücksichtigung etwa ¡ugeshriebener Ztnsen) auf 521,44 4, autgestellt am 21. Januar 1913, für kraft- lo8 erklärt worden. f Rmentna! CHaun.), den 7. März

Königliches Amtsgericht.

(71789) Durch Aus\hlußurteil vom 14. März 1918 ift der krieo8verschollere Töpfergeselle Carl Nudolf Pfahl, Musketier bet der 7. Kompagnie Infanterteregiments Nr. 41, geboren am 20. August 1891 in Alt Pust- lauken, Krete Labiau, zulegt wohnhaft in Coadjuthen, für tot erfiärt worden. Als Todestag ift der 17. August 1914 fest- geitellt. Tilfit, deu 14. März 1818. Königliches Amtsgericht.

[71833] O-ffeutliche Zustellung- a Sachn der Kontortstin Ehefrau

Vormittags L Uhr, in un'erem der Klage bekannt gemacht. Dienstgebäude, Bahnhofstraße Nr. 2, im 60113 Generalbüro anstehenden Lermine anzu 60888 $1043 melden und zu begründen. 61819 61973 Fraukfurta. d. O., ben 13. März 1918, 62748 62903 Königliche Generalkommission für die 63678-63833 Provinzen Brandenburg uvd Pommern, 64608 64763 65463 65618 66393

J. V.: Friedri, lapremeartéiernts _665dS 67323

67478 68253 68408 69183

69338 70060 70215 70990

390 71145 71920 72075 712850 73005

Eiberfeld, den 14. März 1918. Wüster feld, Aff}t., Gerichtsschreiber des Föntglichen Landgerichts.

[71794] Oeffentliche Zusteliung. _Die Witwe Maria Wuns, Eigen- tümerin tn Metz, ProzeßbevoUmächtigter: Rechtsanwa't Dr. Het in Met, klagt gegen die Frau Elisabeth Schmid, geb,

ädler, früter in Mey, Paravi-sftraße Nr. 18, jeßt ohne bekaurten Wohn- und Aufenthalisort, unter der Behauptung, daß thr von der Beklagten noch die Wohnungs8wiete für die Zeit vom 1. August

(4478). Vekanutmachung.

Vei der heute erfolgten Auslosung von Anleihescheinen der Stadt Elber- seld vom Jahre LS89 sind folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe A. 7 42 122 137 153. 262 909 999 987 671 702. 725. 12 Stüd zu 5000 4 60 000 M,

Buchstabe B. 111 243 283 324 340

400 424 463 609 631 637 642 752 831

(71861]

Zur Fesisezung des Uebernahwepreises für die vermutlich der Firma C. G. Steiucthal in Bradford entetgneten drei Kisten engl. Lustre, gez. J. R. 771, 172, 773, fowie 1 Ballen engl. Moßair, ges F. 97, wird am 9D, April L918,

[71876] Der Kuxshein über den Kux Nr. 320 2 ¿er Gewerk chaft Irmgard t laut Mit- ollenen werden aufgefordert, i spätestens teilung des betreffenden Gewerken an den

73625

f tot zu erk.ären. Die bezjeihneten Ver-

dem auf den 25 Eeptember 1918, Vorwittags AU Uhr, vor dem unter- zeihneten Geriht, Zimm-*r 21, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Lodeserklärung erfolaen wird. An alle, welche Ruskunft über Leben ober Lo der Agent zu ertellen vermögen, ergebt die Auffordecung, svätestens im Aufgebots termine dem Gor!{i Anzetoe 1 maBer.

Dagen i. West? , den 6, März 1918. Königliches Amtsgericht.

71584) Aufgebat.

Auf Antrag des Faufmanns Hermann König zu Sthceiberhau i. R., vertreten durch den Rechtsanwalt Zarnikow hter- selbst, wird der fetnem Äuf-uthalt na& unbekannte MaseinensGiofser Adolph Köaig aus Shreibe!hau, welHer zulegt bet dem Tunnelbahnbesizer Heinrich Müller in Stellung wxr u-d na dessen Mit- teilung am 25, Oftober 1917 zu Halle a. S. aus dieser St-llung geschieden ist, aufgefordert, si spätestens in dem vor

unterzeilneten Geriht, Zimmer Nr. 15, au) den 25. Oftober L918, Vorwittags L ihr, Hterdurch anbe- raumten Aufgebotstermire zu welden, widrigerfalls er für tot erêlärt wird, Alle, welch: Auskunft über Leben oder Tod

Ver1chollenen erteilen können, werden aufgefordert, spätestens tim Aufgebote- termine dem Gericht Anzelge ¡u maSen.

Dermsdorf(Kynaît), den 7.Mäxz 1918,

Königliches Amtsgericht.

Srubenvorstand ve:loren gegangen, und wird derfelbe biermit na $ 5 der Sta- tuten für fraftlos erk’ärt und eine zweite Ausfertigung ausgestellt. BVer1tu-GSrunewald, 19, März 1918, Goroerf'chaft Irmaard. Der Grubenvorstand. Gmil Sauer, Vorstandsvorsigender. [71877] Der Kurschein über ten Kux Nr. 289 der Geœwerklsaft J:mgard, welcher infolge Nti@tieistung der Zubuße an die Gewerk-

8 9 der Statuten für kraftlos erklärt und wird eine zweite Ausfertigung des Kux- \{ch:ins ausgestellt.

Berlin-Sruuewald, den 19. März

1918, Gewerks{haft Jrmgard. h Der Grubenvorstand. Emil Sauer, Voritandsvorsißzender.

[71788]

Durch Aus\{lußurteil vom 28, Februar 1918 ift der Eigeatümer des Grundftüds Salzbrunn Band 1V Blatt Nr. 29 mit seinem Rechte ausges{chlofen worden. Amtsgeriht Kupp, 28. 2. 183.

(71590]

Du ch Auss{lußurteil vom 13. März 1918 ist der Former Karl Lichteufeld aus Beclin-Oberscbönewetde, geboren am 29. November 1875 zu Bernburg, für tot erkiärt. Als Zettpunkt des Todes ist der

[71585] Aufgebot.

Der Landwirt Christian Roth in SwMönensteinbach hat beantraat, den ver» \{cllenen Karl Roth, geboren am 15. Ja- nuar 1867 in S@&önenstetnbah, Gemeinde Wittenbetm, zuletzt ‘woh1 haft vaselbst, für tot zu erkläen. Der bezeichnete Ver- schollene wird aufg*fordert, fh spätestens îín dem auf den 26, Ottober EGNS, Vormittags 9Uhr. ver dem unterzeichneten Gericht in Mülhausen i. E., Zimmer 23,

10. September 1915 festgestellt. Die Koften bes Verfahrens fallen dem Nachlaß zur Last.

Côpeuick, den 13. März 1918.

Kgl. Amtsgericht.

[71572]

Die vershollenen a. Berta Kinuver, geb. Gorgas, Ebefrau des Hoboisten (Fn- paliden) ranz Kinner, geboren am 27. De» zember 1842 in Frankfurt a. O., þ. deren Sohn, Kaufmann Franz Kinner, geboren am % Juli 1870 in Frankfurt a, O.,

schaft verfallen ist, rwoird hierdurch gemäß | Geri

Ernst Schueeloh, Paula geborene Kremer, in Obligs, Kölnerstraße 49, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Froweta in Elberfeld, gegen threu Ehemann, früher in Solingen, jeßt unbekannten KRufent- halts, wegen Ehescheidung, ift neuer Termin ¡ur Fortsetzung der mündlihen Verhand- lung vor der 3. Zivtukammer des König- lih n Landgerichts in Elberfeld auf den 6. Juni 1918, Vorinittags 10 Uhr, Zimmer 43, bestimmt. Zu diejem Termin ladet die Klägerin den Beklagten mit der Aufforderung, sh du: einen bei diesem hte zugelassenen Rechtsanwalt als Proz'fbevollmächtigten vertreten zu lassen. Eiberfeld, den 15. März 1918. (L. 8.) Kremer, Gerichtsschreiber des Königlich-n Landgerichts.

[71790] Oeffentliche Zustellung.

Der Schiffer Otto Hinze zu Prigerbe (Havel), jeßt Pionier in der NReserve- Gifenbahnbau-Komp. 20, Feldpost 311, Kläger, Prozeßdevollmäthtigte: ZFusttiräte J. und Ÿ?. Jolephsohn tn Potsdain, klagt gegen seine Ehefrau Marie Hivtze, geb, Herzog, früher in Königstein, jeyt unbe- fannten Aufenthalts, auf Grund der S8 1565, 1568 B. G.-B,, mit dem An- trag auf Ehescheidung. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Zivila kammer des Königlichen Landgerichis in Vot. dam auf den 14. Jaut 1918, Vormittags 97 Uhr, mit der Aufforde- rung, etnen bei dem gedahten Geri&hte zugelafsenen Anwalt zu be'tellen, Zun Zwecke der dentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht, Potsdam, den 14. März 1918. Riekesmann, Gerichtsschreiber

des Königlichen Landgerichts.

1917 bis 1. April 1918 zu je 7,— #6 pro Monat geschuldet werde, mit dem Antrage, Kil. Amtsgericht wolle die Beklagte kosten- fällig verurteilen, an die Klägerin zu be- zablen den Betrag von 56,— 4 nebft 40%/9 Binsen daraus felt dem Klage- zustelung8tage an, und das ergebende Urteil für vorläufia vol!streckbar erklären. Die Klägerin ladet die Beklagte zux mündlißen Verhandlung des Rechtsstreits bor das Kakserliche Amtsgertht in Mey, Zimmer Nr. 53, auf den L. Mai 1918, Vormittags 97 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wtrd dieser Auszug aus der Klage bekannt gemaht.

Mes, dea 15. März 1918.

* Kaïferlihes Amtsgericht.

[71797] Oeffentliche Bekanutmachung. Folgende bei uns anhängige Ausetu- andersetzungen : 1) Ablösung der von Grundsiücken zu S an die A, in Crossen a. d. V. zu zahlenden Hütun C. 10, Kreis Gtofen, 9 N ENe 2) Ablösungckder auf Grundstücken von Werenzhain haftenden Pfarrfuhren, W. 12, Uu al im gs

: ung der auf dem üdckelten Rittergute Sallgast ruhenden fte und

Pfarre in Sallgast,

Holili-ferung für die S. 6, Kreis Luckau,

4) Ablösung der sämtlichen von Grund- siîden zu Tauchel an die Pfarre und Küsterei zu Baudah und dite Lehrerstelle zu Tauchel zu entrihtenden Roggenrenten und fonstigen Abgaben, T. 4, Kreis Sorau, zu 1-—4 Reglerungsbezirk Frankfurt a. d. O., 5) Begründurg von Rentengütern aus dem Grundttücke Ketshendorf Band 24 Bl. Nr. 595, L. 11, Kreis Beeskow- Storkow,

6) Begründung von Rentengütetn aus

(71791] Oeffentliche Zustellung. Die Firma Adam, Hoflieferant,

den Kaufmann Franz Kahuert,

¿ dem in Berlin, Leipzigerstr. 27/28, Uagt gegen | Nr, 2888 früher | von Rathenow, N. 7, Keeis Westhavel-

Gute Nordend, Band 39 Blott und Band 40 Blatt Nr. 2891

Vormittags LO2 hz, vor dem eid schiedsgeriht für KrtegöwirisGaf! in Vexlin SW. 61, Gits{hiaerstr. 97, 1. Dbergeshof, verhandelt werden. Der Eigentümer wird hiervon benachrichtigt. In bem Termin wird verhandelt und entschtieden werden, au wenn ‘er uit vertreten fein follie. Werlim, den 16. März 1918. Meichs\chiedögericht für Kriegsrsirtscaft,

[71834] Zur Festsezung des Uebecnahumeprelses für den etnem unbekannten Eigentümer von der Firma Wm. Crockart in Dundee nach Tripolis aufgegebenen und bet der Damypfschiffahrtsgeselschaft Argo inBremen enteigneten Kriegsbedaif a. 2 Ballen Jute- ewebe, Tarpariling, 871 kg, b, 2 Ballen utegewebe, Ccmmon Lw. Sackings

1016 kg, gezeihnet S 1-4, foll am

13. April 4918, Vormittags 10 Ubr, vor dem Neichöshied3geriht für Kriegs- wirtschaft, Beritn SW. 61, @itschiner, straße 97, T. Obergeschoß, bechandell werden. Der frühere Ggentümer wir hiervon benacrichttigt. In dem Termin wird verhandelt und ent\hieden werden, aub wenn er nit vertreten ift. Berlin, den 18. März 1918. NReichsschiedsgeriht für Kriegswirtscha|l.

[71795

Zur

) ses Festsezung des Ucbernahmevreti® für den vermutlich der Firma G. Rue in Paris, Rue d’Enghien 36, im Le P der Firma Joh. Wilh. Stoffregel y Hamburg enteigneten Mriegöbedar Z 1 Kiste Leinengarn, 209 kg, 2 ar K. G. K. 5207 foll am 183. Me \ 1918, Vormittags 104 Uhr, e dem Reichsschied8geriht für Kriege 2 Ia in Verlim SW. 61, Gitdine traße 97, 1. Obergeschoß, verbannt werden. Vie frühere Gigentmern e hiervon benacrichtigt. In dem Ler

929 933 1098 1126 1131 1148 1216 1279 1404 1506 1529 1558 1572 1621 1689 192 1807 1834 1938 1982 2011 2071 2080 2368 2870. 39 Stück zu L000 M = 39000 4.

Buchstabe C. 47 98 125 126 136 140 153 180 208 226 259 261 266. 305 306 26 367 373 375 393 425 467 470 472 92 941 553 559 563 608 611 613 644 (0 693 706 724 739 748 753 794 821 %% 836 841 845 879 912 941 957 964 %o 979 980 1001 1036 1039 1079 1153 1188 1194 1217 1218 1224 1239 1255 1256 1298 1300 1313 1329 1332 1352 1359 1377 1408 1496 1453 1465 1524 1926 1532 1536 1539 1549 1572 1575. N Stück zu 5090 4 43.500 M, Buchstabe D. 11 100 170 184 200 a 204 270 282 332 375. 391 417 b42 G4 696 720 731 767 804 816 826 884 20 912 926 930 936 941. 29 Stüd zu Durch Ankauf - wurde ZUmme von 98 600 46.

E er Nennwert der vorstehenden An- êlhescheine is am L, Juli L918, an welchem Tage die Verzinsung aufhört, zu

Wehen, | ckZinlösungsstellen sind die. hiesige Ctadthauptkasse und das Bankhaus 8. Bleichröder in Berlin.

¿gut den Anleibescheinen sind die dazu Nan später fälligen Zinsscheine un- eth gelilih zu übergeben. Der L etrag der qua fehlenden Zinssheine wird- an dem gepltalwert gekürzt. 2 etigli der Ende don C 1918 zu bewirkenden Auslosungen Ja co¿Werfelder Anleihescheinen anderer erfolgen. wird besondere Bekanntmachung

, Die früher ausgelo\ lei i sind sämtlich einge C MFR is vate “erfeld, den 8, November 1917.

E Oberbürgermeister. S. L 0h mann, Beigeordneter. Sh urs Die städtische juldentilgungskommissiöon. Keetman. Me el.

getilgt die

Ov I

73781 74710 756840 76570 77000 78395 79285 80197 81052 519853 82913 83842 84772 85702 86632 87962 $8492 89422 903398 91268 92192 93129 93983 94913 95843 96773 97703 98633 99408 10026 10096

101738

10251 10328

104063 104838 105614 106388

10716

107939 108714 109483 11022 110904 111615 1129295

11297

73935 74865 75796 76725 77655

74090 75020

75950 T

76880

TOOLL T

79440 80352 81207 82137 83067 83997 84927 85857 SOTST 87717 886047 89577 90493 91423 92353 93283 94138 95068 95998 96928 97858

98790 99563 100343 101118 101893 102669 103443 104219 104993 105768 106543 107318 108093 108368 109643 110361 111040 111751 112431 113111

3 3

3

g

3

9

81362 82292 Q)

04152 85082 86012 86944 87872 88802 89732 90649 91578 99508 93438 94293 959223

96153

97085

98013

98944. 99718 100498 101273 102048 102823 598 104373 105148 105923 106698 107473 108248 109023 109798 110496 111176 111887 112567 113247

1053

45s 74409 5 75330 ck 76260 39 «(190 78120 20 78975 79905 80743 81672 82002 83532 34402 89392 86323 8 7252 88183 89112 90028 90958 91888 92818 93748 94603 95533 96463 9723897393 98168 98323 99098 99873 1006553 101428 102203 102978 103753 104528 105303 106078 106853 107628 108403 103179 109953 110632 111312 112023 112703 113383

80662 81518 82447 83377 84307 89237 86167 87097 88027 88957 89887 90803 91733 92663 93593 94449 95378 96308

74999 75485 76415 77345 78200 79130 80042 80897 81827 82757 83687 84617 $3549 86477 S7407 88337 89267 90183 91113 92043 92973 93829 94758 95688 966185 97549 98478 99253 100108 100808 101583 102358 103133 103908 104683 105459 106233 107008 107783 108558 109333 110088 110768 111476 112160 112839 113519

12342 12888 13629 15033 15785 15891 16944 17139 18816 18394 20004 20199 21018 21291 22149 22188 24372 24489 24918 24997 27820 28059 29458 29887 30441 31455

32190

2197

33288 33600

34341 34380 00.421

3508? 35745 36018 36213 36252 36447 36486 36759 36970 0205 37243 37984 38024 38218 . 38969 39076 39116 39310 39349 39622

39983 40013 40052 40247 40256 40520 40559 40832 40949 41261 41300 41573 41614 41885 41963 43422 43462 43773 43813 46425 4677 47673 48379 93027 93379 94939 55250 90202 56241 59752 60102 61857 83160 64720

608035

12966 15072 15969 M2 189233 20239 21447 22734 24608 25074 28366 29926 31650 32393 3339 34458 35394 36057 36291 369260 37009 37321 38062 38608 39154 39388 39662 40091 40325 40598 40988 41339 41729 42993 43500 43851 46815 53768 556040 97411 60219 61974 83199 94837

13434 1511

16203 17334 19731

20823 21486 23163 24645 25480) 28990 30012 31689 So 33834 34497 39000 36097 36330 36564 37048 37361 38101 38647 39193 39427 39700 40130 40364 40637 41027 41456 41769 431889 43656 43890 46893 50453 54275 59679 57606 60531 62052 64918

E342 15228 16515 17841 19869 20901 21525 25904 24684. 26221 29380 30051 31806 33210 34185 34926 35989 36135 36369 36642 37087 37907 38140 38842 39232 39466 39739 40170 40403 40754 41105 41495 41807 43305 43695 43929 47166 91584 54626 99718 08582 60687 82442 64096 64954

66982 67138 67178 67489 67884 68542 63659 63699 72717 73148

13551 15307 16595 17920 19986 20940 21798 23943 24840 26923 29419 30246 31845 33249 34302 35004 35628 36174 36408 36720 37165 37945 38179 39037 39271 39%44 39895 40208 40442 40793 41222 41534 41846 43344 43734 46230 47205 52286 4822 S 59244 61350 62926 04525 60949

zu nehmen. Die Verjährung ausgeloster Rentenbriefe tritt nah $ 44 des Yenter- bankgesezes binnen 10 Jahren ein. Hierbei machen wir darauf aufmerksam, daß die Nummern aller gekündigten bezw. zur Einlösung noch nicht präfentierten Rentenbriefe durch bie in Grünberg i. Schl. ersheinende Allgemeine Verlosungstabelle im Februar und August j. Is. veröffent- liht werden. Königsberg, den 14. Februar 1918, Königliche Direktion dexr Neutcubank für die Provinzeu Oft» und Westpreußeu.

[70367] Bei der am 15. Februar 1918 vorge- nommenen planmäßigck-n Auslosung von

14169 14202 14556 14590 14614 14889 15075 15293 15294 154592 19574 15951 16076 16157 16265 16336 16345 16380 16490 16504 16688 16841 16861 16898 16906 17176 17339 17493 17495 17684 17729 18284 18402 18436 18954 18716

18773 18827,

Lit. D zu 500 #6 Nr. 19091 19156 19446 19676 19919 19971 19974 20117 20319 20403 20432 20811 20855 20970 21170 21470 21531 21554 !21603 21843 22332 22382 22476 22666 22677 22680 22986 23016 23186 23304 23726 24035 24091 24199 24290 24327 24539 24592 24831 25100 25103 25108 25110 25615 26073 26124 26633 26846 27372 27654 27666 27730 27754 27775 27921 27935 27972 27990 283174 28380 28556 28726

29358 29393

Schmizscheinen der 4% igen Dresdner Stadtanleihe vom J7hre 1908 sind | folgende Nummern gezoaën wordea : |

Lit. A ¡zu 5000 4. |

142-082 D214 DBO: 604

0/2 (21 -DS 1199 1298 1346 1886._138/ LALS O00 L1BUT: LEITI 1805 1885. |

Lit. W zu 2000 4. | 2168 2235 2256 ‘2314 2348 2382| 2424 2476 2484 2542 2552 2643 | 2689 2767 B17 2183 2796 2825 3013 3038 3061 3213 3284 3402 3473 3498 3503 3527 3624 3633 3948 4089 4135 4172? 4773 5003 0231. 0299 59924 5402 5511 5664 5891 5986