1918 / 69 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[73021] __ Zahlunug®êiperre. E

Auf Anirag der Landivirts{hifiliGen Bentra?-Darkehnskafe für D: ut: land in i Merita, Köihener Straßz 40/41, wird der Meih3iculd? verwa!tung tn Beriin betreffs der angebl<{ abhanden g:fommenen au:- losbaren Shazanweisungen des Deutschen Nets

a, der 5 prozjentizen ven 1914 Serie VI Ait. I Nr. 52520 ider 500 #,

b. der 43 p zenfttgen von 1916 Serte 10 Lit. N N-. 372 463 über 100 #, Serte 8 Lit. M N-. 286411 über 200 4, Serie 10 Lit. I N. 405256 über 500 4 und Serie 5 Ut. H Ne. 665 381 über 1900 #,

verboten, an etnea anderen In5aber als die oben genannte Äntragftelüerin elne Leistung zu bewirken, insbesondere neue ZinsfGeine oder einen Ercneuerung3\Gein auszugeben

Verlin, den 7. Märt 1918.

Königliches Anmts3.ertt Berlin-Mitte,

Abteilung 84.

[72019] Zahungsspoerre

Nuf Antrag des Pottsekretä-8s Fricdrih Hagen in Halle a. S., Termst aße 609, wird der Reichs\MGuidenverwaltung ir Berlin b»tr-ff3 der anueb i< avhander gekommenen SHBuldv-rihr-ibung der 5 rproz?"!ten Anleibe des D-utiben R-t>s pon 19 L G Nen. 2930993 bi 2530 695 über je 109 # vecboten, an etnen ander-n J haber als den oben ge- na=nt-n A=tragiteller eine Leistung zu be- wiiken, ir 6b-\sondrie neue Zineseine oder eine- Erneuerunos\{< in auszugeben,

VBerlia, den 7. März 1918.

Königlihes Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 84, [72022] SBZahlungessprrre.

Auf Antrag der 2letall - Industrie- Schönebe> A B, în SMönete> a. E. wiro der g Berlin betreffs d-r angebli abhander aefommenen SGu!dver!Gretbunacn te o p:œzentigen Anleihe des YDeutsczen Neich von 1915 Lit. A Nr. 169 403 über 5000 #4 und Lit. F Nr. 109 785 über 10000 und von 1917 Lit. & Nrn. 8 658 555 bté 80989710 86084 865985978. und 8 658 580 Über je 100 A verboten, a: etnen an>erea Inhaber als die oben ge nannte Antragastelierin eine Leistuna zu bewi: ken, tnSbesondere neue Zinsscheiu: oder einen Erneuerunaë\{ein auszugeben.

Berlin, den 16. März 1918.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abt. 154. (72143] BVekaurtmachung.

Be:loren wurde tee 44%/9 Ungar. Staat: anleihe vom Jahre 1914 Nr. 179 762 zu 480 Kronen (= 408 A) samt Zin=*- dei en vom 1. Mä:z 18 bs 1. März 1934

München, den 18, März 1918.

K. Polizetdirek:ion München.

[72142] Abvhauden gekommenes Wertpavier.

Am 13. d. M. wurde bier angezet. t, daß in Berlin-Friedenau eia Zins\<h-:tn- Foaen der 5. Deutschen d prhzenttger Nethtanleihe Lt. 9 Nr. 8297 326 über 100 4, dem Fräulein Anna Wolff, Berlin-Fried?-nav, Homuthstr. 9, gehörta, abban»en gaefommen ift.

Hierdur< wird der Verlust bekannt ge- macht ¿è=d um ge*ällige Anhaltung deé bezetbneten Zin 8\ch-inbogens fowie uw Natricht bierher ertcht.

Wexrlin-Ftirbenau, ben 19. Märt1918

Der Amts \oríteber: Walger.

[72144] Pfälzische Dypothekeuban?k in Ludwigêhafen om NhH-in.

Urter Bezugnahme auf $ 367 de? Hande!sgesezbudes geben wir bierdur bek 1n11, daß der 4 °/otge Pfantbrief unsere Bank

Serte 58 Lit, C Nr. 6449 über 4 500,— in Verlu\t g-roten ift.

Nheit ,

Ladwig®hafcnz ant Die Direktion.

19. PVèârz 1918. PVolicenaufgebsot.

Die auf den Namen des Frl. Helene Zenke in Staraar> lautende V-1isiche- rung? volice Nr. 317 388 ist na Anz*'g- der Versicherten in Veriuft geraten. Diec wird gemäß $8 10 der BVersficherunagasbedin- gunaen mit dem Bemerken bekannt ge- mat, daß na< fruÿtlosem Ablaufe etner rift vou S Mouaten na<h dem (E - iczeinen dieses Zn'erats die genannte Polic für kraftlos ecflärt und an Stelle der. selben eine neue Police ausgefertigt werden wird.

Berlin, den 18. März 1918. 5Friedri&-Wilhelm Lebenaversicherunas-Aftiengeselishaft, Die Direktion.

[72023] Policeouufgetot

Die auf den Namen des Herrn Otto e, F. inl, Steuermarn in Hamburg, lautende Versiheru"g8pol'ce Nr. 216 469 ist nah Anzeige des Ve- sicheiten in Ver- [lust geraten. Dies wird gemäß $ 17 ber BersiBerungsbedingungen mit dem Bemerken bekannt aemacht, daß na frucht- Ios: m Vdlaufe einer Frist vou drei Monuaten rah dem (Sischeinen dies-8 Insera!s die genannte Police für kraft- los erklärt und an Siclle derseiben eine neue Pol‘ce außgeferttat tverden wtrd.

Berlin, den 18, März 1918.

Friedri<-Welhe-im Lebengversicherung8-Afktiengesel{Gaft.

Die Direktion. Aufge®6st.

20

den

[72024]

[72029] Die yon uns unterm aua fertigte

ú 3000,— auf das Leben des Bâler-

Metich8schulder verwaltung ir

meisiers Herrn Frit $18 in Gr. Lefferde, geborea am 7. Fébruar 1864, ist ahb- handen gekommen. Der gegenwärtige Ir haber des SHrin3 wird aufgefordert, 5% binnen 8 Monategu bei uns zu melden, widrigenfalls der Schein für kraftios erflärt und eine nzue Ausferti- gung erteilt wird.

Wecrlin, den 7. März 1918.

Victoria zu Berlin Allgemeine Verßcerungs - Actien - Geselischaft. Dr. Ute, Seneraldirektor.

72026! Aufgebot.

Der von uns untern 7. Januar 1909 ausgefertigte Versicherungé\hein N, 356 267 über 4 2000,— auf dat L-ben res Diener Th-or Veilinger tn RegenShurg, geboren am 29. Januar 1884, ift abhanden gekommen. Der gegen- wärtige Inhaber wird aufgefordert, i< pirtea aweier Wonate bei uns zu melden, widrigenfalls der Sein für kraft- os erf-ärt und ein neuer außgestellt wer>»-n witd.

Versi, den 13. März 1918.

Victoria zu. Berlin Allgemetne Versi@es rung8-Actien-Gejselli(zaft. Dr. Ute<, Seneraldirektor,

[72027] Oeffeutliches Aufgebot.

Der von uns am 29. Vèârz 1910 au?- g fertigte V: rsiherungsschein Ne. 103 736 des Naufmann8 Herrn Hetnri< Brock- maun tn Düsseldorf t in Verlust ge raten. Wenn inagerh«lb zweier Monate der Inbaber des S&*ines i< nicht bei uns meldet, gilt er für kraftlos, und wir werden eine Grsagurkunde aut fertigen.

Magdeburg, den 18, Mä-+ 1918,

Wisbelma in Magdebura Allgemeine

Bersicherngs- Aktien-Gesellschaft.

[72028] Aufgebot.

Dex Versteig-rer Wt:helþm Devantkter in Herlin-Pankow, Florastr. 9, als Nach- aßyfleger hat beant'agt, die vers&ollere rau Amwa'ie Minna Goerke. geb S&mitdt, geboren am 1. Juni 1849 in U-bigau als Todhter des Glaser- und Tischlermeiiters Karl Smidt und seiner Ebefrau Wilhelmine geb. Jage, zule? 1886 wohnhaft in Berlin, Hussitenstr. 6, für tot zu erflären. Die bezeichnete Ver- iGolene wird aufgefordert, fi spätestens n dem auf den 16 Oktober 1918, Bormittag@# LO0 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht, Neue Friedrihfir. 13/14, [IT. Stodwert, Zimmer 106/108, an- beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolg?n vird, An alle, wel<he Auskunft über When oder Tod der Verschollenen zu er- teilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- rit Anzeige zu machen.

Berliu, den 12 März 1918.

Köntgliches Amtsgerihßt Berlin-Mitte.

Abt. 84.

[72033] Aufgebot.

Das Amtsgericht Hamburg hat heute beshlossen: Auf Antrag 1) des Pflexcers des ver]<elleven GBäders Karl Hermann Wilheim Venus, näml:< des NRegistratoré Rost in Weimar und 2) des Nawhlaß- vflegers des ver'torbenen Retfenden Wil- vem Fonrad Martin Meves, nämlich des Lokalrichters Hermann Axthelm in Leipzta, W ¡l»ftraße 18, wird ein Aufaebot dahin rlafsen: I. Es werden 1) der am 17. Juli 1867 in Sutendor!, Amtsbezirk Weima,, als Sohn des Anspänners Johann Michael Heinri Benus und dess+n Ehefrau Jo- vanne Iuditth Natalie, geb. Reuïse, ge- borene Bätker Karl Hermann Wilhelm Ves, welcher bis zum 29, Oktober 1899 bierfelbst polizeilih gemeldet gewesen ist uvd feit dem Jahre 1906 in diesem Jahre hat die Mutter des Verschollenen Selb von dem BVers{ollenen aus New Yo!k erhalten vers<hollen t und 2 die am 22 September 1852 in Hamburg als Tocter von Johann Wilheim Christtan Neves und defsfen Ebefrau VDorotbea Marie Sophie, geb. Witt, geborene Io- hanna Loutie Marie Meves, wel<e im 8. Leb-néjahre verstorben scin soll, jeden- fals settdem verschollen t, hiermtt auf- gefordert, sib bei der Gerits\{reiberet des biefigen Amtsgerichts, Stalhof, Kaiser Wilhelm - Straße Nr. 76, Hochparterre, Zimmer Nr. 7, svätestens aber in dem auf Freitag, den 29 November 1918, Vormittags E Ube, anberaumten Auf. gebotstermin, Stalhof, Kaiser Wilhelm- Straße Nr. 70, 1. Sto> (2 Treppen), Zimmer Nr. 24, zu melden, widrigenfalls thre Todeserklärung erfolgen wird. 11. Es werden alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen ver- mögen, biermtt aufgefordert, dem htesigen Amtsgericht spätestens im Aufgebotstermine Anzetge zu machen.

Hamburg, den 6. Februar 1918,

Der Gerichteschreiber des Amtsgerichts.

{72031] Aufgebot.

Die Auszüalerwiiwe Zohanra Warzech1 in SGrimnig hat beantragt, ibren Soha, ven Muceketier Peter Warze ha. zuletzt wohnhaft t Brtnniy, geboren am 13. Of- toder 1892 tn B-innty, Musk: tier tn der 9 Kompagnie 4, Obershlefishen Fn- fanteriere,iments 63, gemäß de: Bekavnt- machuyg üder To'\degerflärvung Kriegéver- \{<ollener vom 18. April 1916 für tot ¡u eifiären. Der bezeihn?te Verschollene wirh aufgeforde:t, sih fräteitens tin dem auf den 25 Ap ti 1988, Vormittags 9 Uhx, vor dem untereihneten GDe- rit anberaumten Aufgebotstermine zu

| melden, w Dezernber 1895 ! erfolgen wird. Police Ne. 142582 über !

widrigenfalls bi: Todeserklärung fn alle, weile Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu exietlen vermögen, ergeht die Aufforderung,

spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Ynjelae ju machen. Der Verfchollene wird bei sfe!nem Trupyenteil feit dem Gefecht bei Pertbes am 28. Februar 1915 als vermtßt gefübrt, ohne daß bisher trgendwelde Tat'achen darüber, daß ei AS am Leben befindet, bekannt geworden sind. Amtsgericht Kupp. 6. 3, 1918,

172032] Aufgebot,

Die unverebeli{!e roljäbrige Franziéka LKaéprzi! in Alt Budkow'y hat beantragt, thren Bruder, den Lanzditurmmann Vèa- toäus Kasprzik, zuleyt wehnhaft in Al: Budkowttz, ceboren am 19. September 1880 in Alt Budkowiz, Landsturm mann in der 8. Kompagrie 20, Infanterteregiment? Nr. 23, gemäß der Bekanntmachung über die To-eserkiärung Krtegsvers>ollener vom 18. April 1916, für tot zu erklären. De1 hezeihncte Verschollene wird aufaefordert, i ‘vâteiie: s in dem auf den 16. Mai 19218, Vorm=i!tans8 D Uer, vor dem unterzeihneten Gecit anberaumten Huf gebotttermtine zu melden, widrigenfaligs die Todeserkiärung erfoïg-n wird. An alle, wele Auskunft über Leben over Tod de? Veriolienen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebets- termixe dem Gericht Anzeige zu mae. Der Verschollene wird bet seinem Truppen- teil seit der Herbis@Sïaht bet la Bafsel and Arras am 25. S-ptomber 1915 als verm ßt geführt, ohne daß bfsher irgen wel<he Ta!ifacten darüber, daß erx K noH am L-ben befinder, bekannt ge» worden siad. Amtsgericht Kapp, 10. 3. 18.

[72037]

D1c< Auss<lufurteil vom 16 März 1918 find die 33% Anl tbe Gene det Statt Frauftadt vom 7. Viäz 1899 Aus. gabe I Buchstabe E Nr. 993 und 1133 über je 300 4 für frzfilos exfsäit wo: den.

Amtsger!{<t iFcauîtedt, den 16. März 1918,

[72035] Deffentlicoe Kufferderung.

Am 10. Januar 1918 tab in Truppab die ledige berufslo)e Anna Schabdach zul-yt dort wohnhaft, fie war am 13. Viäiz 1856 in Stechendorf uveheli< gebaren, ibre Mut'er hieß Marie Schabdad Näheres über leßtere konnte nit in Er- fahrung gebra<t werden, eine Verfügung von Todes wegen lieut ni<t vor. Da die über die geseßzlihen Eben bisher ange- tellten Grmittlungen zu keinem Ergebnis geführt haben und zu weiteren Nach- forscungen jeglih- Anhaltspun?kte mangeln, jo erlôkt das N. Amt3geriht Bayreuth als Nachlaßgericht hiemit die im $ 1965 165. 1 des B. G.-B. vorges@rieben: öffenilide Aufforderung zur Änmeldung der Ecbrete. Die Armeldefrist endet, wie hiedur< bestimmt wicd, om 20. Ma! 1918. Falls irnaihalb der Uamelde- fritt bezw. bis zum Ablauf von 3 Monat-y na< Umfl1ß derselben etn Erbrecht nicht angemeldet wird, wird festgestellt werden, daß etn anderer Erbe als zer Fiskus nicht oorbanden tft.

Bayreuth, den 1s. März 1918,

Kgl. Äm'!s ertht.

[72039] Oeffentlicze Zustellung.

Die Eh-{rau Emma Staats, qeb Schmidt, in Stettin, Prozeßbevollmäch tigte: NeB!8anwäite Moies u, Eberhardt in Stettin, klagt gegen thren Ghemann, den 3 mmermann Karl Staats, unbekannten Aufenthalts, früher in Steitin, auf Grund dea $ 1568 B. G.-B. mit dem Antrag auf Ehescheidung. Die Klägerta ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivilfkamme! des Königlichen Landgerichts in Stettin, n A, 3a, Zimmer Nr. 23, auf den 19, Juni 1918, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, sich dur< einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Stettin, den 15 März 1918.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Land- geri<hts: Berwalkldt, N <hnungsrat.

[72040} Deffentlihe Zustellung.

Di- Frau Margarete Hahn zu Borlin, Zimmersiraße 95/968, Prozeßbevollmäd)- tiuter: Retsanwilt Dr. Braß zua Berlin, Friediihitr. 55, klagt gegen den Kanst- maler Carl Elferdiag genannt Heinz So»dy jetzt ugobekannten Aufenthalts, trüher in Berlin, Le:pzigerfiraße 119/120, unter der B-hauvpt na, daß ter Befiagte thr an Miete, Penfion und Barauslagen für die Zit bom 1. Juni 1912 bis 15. Juni 1913 den v-n ißm laut S$uld- {eins vom Zuli 1913 anerkannten Betrag von 2704 4 verihul>e, mit dém Anirag, d-n Beliagten kost-npfl'<tig zu verurtetien, an die Klägerin 2704 4 nebsi 49/9 Ztasen seit dem 1. August 1913 zu zabien, au das Urteil aegen Htn1ieilezung oder Sicher- Leitäle:stung tür vorläufig volistre>bar zu erklären. Die Fläzert« ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Re<hts- streits vor ote 9. Zivilkammer bes Köntg- [ichen Landgerichts 1 tn Be:lin, Gruner- \stiaße, Saal ‘6/18, T. Stock, auf den 3. Juni 1928, Vormittags 10x Uhr, mit der Aufforderung, sh dur einen bet diesem Gerichte zugelossenen Nehtéanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Derlin, den 16. März 1918

Gggebre<t, Gerihtss<relber des Königlichen Landgerichts I.

(72041] Oeffentliche Zustellung.

Der Stzdent Eouard Kiie, das Fräulein Elisabeth Kite und der Kanfmann Paul Llte, fâmtlih tn Hinnoyver, Dnterftraße 72, Yrozefbevollinähtigter: Rech!tanwalt Justizrat Dr. Hesse in Harnover, klagen gegen 1) die Frau Margarete Scfimlze, geb, Schulze, ges<iedene Fuhr, früher in

Hamburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, ;

2) den Kaufmann Fritz S&#ulzz in Marien- burg, 3) den Obervermessunzsg2sst Otto Schulze, vertreten dur< setnen Abwe!'en- heitevfleger Re<tsanwalt Bodemann hier, Seorg!te. 43, auf Grund einer Abtretung vam 1. April 1911 an den Kaufmann Willy Kiie. Dtiesec sei am 1. Oktober 1914 aestorben und von den 3 Kiägern zu je F beerbi worden. Der ursprüngliche Schuldner der Fo:derung Fig S<hulze sei vor längerer Zeit verstorben und ven den 3 Beklagten zu j2 F beerbt. Da Zinsen bisher nicht gezabir seten, sei das Kap'tal vertragsmäßig ohne Kündigung fällig geworden, mit dem Antrage, die Sefklagten mittels eventuell gegen Stcher- bettéleisitung vorläufig vollstre>baren Uctet!s als Sesamts{uldner Tostenvflitig ¿u veru- tetlen, j-dem der Kiäger 1000 4 nebft 419) 3trfen feit dem 1. Januar 1911 zu iahlen. Die Kläger laden die Beklagten zur mündlißen Verbandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts tin Hannovrr uf den 3. Jani L918, Vormittags 9x Uhr, mit der Aufforderung, st|< ‘dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Nechtsanwalt als Prozefbevomächttgten vertreten zu lassen. Zum Zwe>e der öffe: tliben Zustellung wird dieier Auszug der Klage betannt gemacht. Hannover, den 18. März 1918, Der Sert<s8\chretver des Königlichen Landgerichts.

(72042]

Zar Festseyung des UVedernahmepretses für die an ebli der Ficma H. D. Tomp- ‘ou in England gebô igen, bei der Firma X. D. Bachmann in Hamburg enteigneten 499 Fäffer Nägel, 1267 kg Drah?!, soll arn L1S, Apr:l L918, GBormittage L107 üher, vor dem Reich3sStedszertät für Krieg8wiris<aft in Berlim S. 61, Z'ischtnerstr. 97, IL. Odergeshoß, ver- handelt werden Die angebvlihe Eigen- tümerin, die Firma Tompson in L ''n-on, wird htervor benahri<tigt. Ja dem Ter- min wird verhandelt und ents<ieden werder, 11h »venn sie utt yertreten fein follte. Neichs\@tiedsgeriht für Kricgsrotrtaft.

[72043]

Zur Festlegung des Uebernahmepreifes für den einem unbefannten Gige tümer bet ver Firma Gggers, Wright & C93. tn Ham- burg entretgneten Kri-gèbedar! 1 Kiste Tabak, Bew:(ht 222 kg, gez. A. S. & C". Bata 1704 \-ll am 18S Aprii 1918, Wormitiags LL Un, vor dew Neichss shied3geriwt für FKrieg8wirtsGaft in Berlin S. 61, GiltsWtnerfte. 97, l. Obergeschoß, . verhandelt werden. Der frühere Eigentümer wird Hhtervon benad;- rihtigt. In dem Termin wird verhandelt und ents<hieden, au wenn er ni@t ver- treten tf.

Neichs\chiedsgeriht für Kriegswirts<haft.

4) Verlosung 2. von Wertpapieren.

[68359]

Nuaslosung vou Sc<hulbvershrei-

buagen der Stadt Mainz.

Bei der am 1 è. Mts. vorgenommenen Ausiofung von Shuldverschreibunaeu des $49%/)0 Anl-bens L vom Fahre 1888 wurden folgende Siüd>e zur Rü>zahiu g zum Nennwert am 1. S ptemb-c 1918 herufen: a. Nr 96 113 143 212 309 366 381 395 398 408 427 429 550 564 621 626 670 697. 762 1186 1187 1198 1362 1417 1467 un» 1491 über je 200 S, b. Nr. 1550 1595 1610 1813 1839 1934 2009 2063 2105 2178 2185 2264 2268 430 2467 20059 2697 2924 2827 2897 2957 3000 3052 3163 3239 3278 3305 39020 04/18 DDOC. ONL2 080 und 3808 üh r j 800 M, c. "tr. 4083 4126 4342 4373 4444 4494 4679 4698 4777 4779 4792 0026 9083 O05. D206 0295 (D900 9368 und 5380 über je 1000 . Die Kaptitalbeträ,e können vom L Sep- t:mter E918 ab geen Nüdgabe der Schuldverschzeibungen nebst G-:neuerungs8- {einen und ni<t fälligen Zinsscheinen bei den auf der Nü>seite der Ziat\chein- bogen verzeihneten Z hlung8nellen ah- geholt werden. Fehlende Zinsscheine w-rden an dem aubzuzahl: nden Kapital- betrge gekürzt Die V-ziosung der aut- gaelosten Schuldve-r\{<reibangen hört mit Ende Avguit 1918 auf.

‘äube aus früheren Verlosungen: aus 1917: Nr. 3092 üher 500 46, Nr. 4319 und 4760 über j+ 1000 M.

Mainz, den 2, Mä&z 1918.

Der Oberbürgermeister.

[72046]

B-t der am 18. d2. Mts. yoraenommenen Ve-losung urserer 4{ 9%, Teiischu!d- vwersMhreibungen vom Jahre 1909 fiad folgende Nummern zur Rückzahlung an 1 uguft L918 gezogen worden:

4 19 21 29 73 123 125 158 246 266 299 307 342 379 396 441 450 477 483 486 490 531 577 581 583 589 600 611 614 637, 30 Stü>k à # 1000,—.

Die Einlösung der Teilich ldverschrei- bungen ecfolzt zum Kurfe von LOD 09/9 het

C E Bank iu Hiides-

eun,

der Barkfirma M, Stadthagen in

Bromberg. Wirt d-o 18 März 1918.

Talsperre und elektrische Zentrale Wirsit Geseliscyaft mit beschräuktex Haftung,

[72044]

Bei der am 18, d. Mis. vorger omme» Verlosung der S%/% Teitsuzpee fHreibungen der Kewerficzit Held. burg vom Jahre LLQS find toi erp: Nummern zur Rü>zablung am L. Zut 1918 gezogen worden : E

20.60€ (1 96-115 L4t 170-179 192 244 245 254 266 270 280 303 31. 9% 349 348 409 476 486 489 492 503 538 541 566 611 617 649 656 659 661 (1 676 723 726 742 765 790 815 897 849 896 904 945 953 984 992 1003 1094 1017 1038 1074 1108 1130 1133 1163 69 Stü>k à 46 1000 —. e

Die Einlôsung de: Teils<uldy-r\&:-;, bungen erfolgt zum Kurse von 102,

bei der Hildeeheimer Vau?, HDitnea,

E e Mae t s

ci der Ban r Sandel u Indvuïtrie, Berlitz, 3 : 20 bei der Deutícen Bauk, Veclin,

9 P MC Gen aut

Filiale dex Deutschen ¡f iber fcld, E. L bei der Efsener Credit-Unftalt, €7cy bei der Vank für Haudel und 6 i s e Judustrie Filiale Hagnover DSanaover, : bet der Hannovers>Gen Beuk?, Hau nover.

Leimbuch/Salzungtstt n,

1918.

Gewerkschaft Salzungen (früßer Sewerkschaft Heidbur g).

[72045]

Bei der am 18. ds. Mis. vorge- nommenen Verloiung der 59/7 Teils f<Guidvershreibungz# der Gewer? s<aft Deidburg vom Jabre 1910 sind folgende Nummern zur Rü>z1blung am L J 8 1UE8 gogen werben:

45.05.08 96 109. 112127. 183 1 (L Z04 230 204 22 204-303 T4 421 442 4(2 452 D141 D20 S 52 762 814 856 871 879 905 916 24 927 947 994 1000, 50 Etüud à 4 1000,—. :

Die Einlösung der TetlsHuldver sre}. dungen erfolgt bei

der Hildesheimer Vauk, Hildes-

Geim, dec Bank für Haudel und Judustrie, WVerlin, der Deutschen Bauk, Berlin, der Bauk für H=ndel und Faduftrie Filiale Sanunover, $aunsvr”. g LAN Sagen, den 18. März

Gewerkschaft Salzunge#n (früher Gewerki<haft Seldburg).

den 18. März

162 331 545 2 Ae

b 910

305

032

l 3 D 7 9

) Kommanditgesell: schasten auf Altien u. Aktiengesellschasten.

[72092] Riga-Lübecker Dampfschiffahcis-Geseilschaft,

Auf unfer Gesuch hat der Senat der freien und Hanseitadt Lübe> ‘uns auf Srund der BekanntmaBung des Stell- vertrete18 des Nethékanzlers vom 29, Fes b nuar 1915, betreffend die Bllanz-n von Aktiengesellschaften, die Verwögen im Autl nd oder in den S<hußtz.„eblcien haben, fur das Geschäftsjahr 1917 von der Ver- pflihtung zur ‘Aufstellung des Jaßres- abschlufses und zur Etnberufung der ordentlien Genzralversammlung besreil

Lübeck, den 18. März 1918.

Der Vorfteud.

““Lippishe Elektrizitäts Aktiengesellshaft.

In der außecorde! tlihen Generalocr- fammlung am 14. März 1918 zu Pader- bo.n wurde der Uufsicht2vrat nevgewähit, Derselbe besteht nunmehr a1s folgenden Herren: Hugo Stinnes, Mülheim-Rußr, Oberbürgermeister Plaßmann, Poderbotn, Sebeimer Negterungs- und Baurat Böhmer, Detmold, Landetbankdireltor Thörner, 2 eto

mcld. Der Vorftaud.

von Tipvel1s kir H.

elunuimo Qui. A e Darm stadt Ak ciergefelischaft in Darmfiadt werden htermit ¿zu der am 6. Apt 1918, Nachmittags 3 Uyr, n un}erem Nerwaltungäge bäude in Darm- stadt, Lich znallee 7, stattfiadenden außer: ordentiichenu Geaeralversammlung tin geladen.

[72269] Die Aftionäre der

Tage2ordunngî 1) Abänderung der $5 22 und 2% der Statuten. 9) E! mächtigung des Vorstands uu Verkauf der Aktien im etgeuen D Virjenigen Aktionäre, welche u L Generalverfammlung ihr Stimmre! \ P zuüben beabsihttigen, hatten ihre S spätesteus am dritten Tage v6? Genueralversamælung bei A U cefiion ver Motorenfabri? De stadt Altieageselsc<aft in Dare, ss oder bei einem deuts<eu Notar zu hin!

S reräftábt den 19. März 1918- stad!

Motorenfabrif Darm Aktiengesells<hafi.

Friedri< May-

397 [7227]

cine außerordentlice Generalver-

E iter - de Aktiengeselli aft „Drn-

ie Dziennika Poznaúskiego“ findet

non ag. den 15, Ypril cr..

7 Uhr Nachmitiags, im Redakitons8lokal

® Nziennik Poznuaúski“ ftatt.

e agesordnung:

1) Eröffnung der Versammlung.

9) Statutenänderung:

“u & 3: Echôhung des bitherigen Grun fapitals unt 150 000 6 und Beschlußfassung über die Véodalitäten der Ausgabe der neun Aftten.

4) Hesczluß!affung über die Berwendung der Vteserve?ontts, soweit siz bie gesey- lie Höhe überschreiten.

Posen, den 21. Vêârz 1918. i:

ittiez-Heseschafr »DrakKarnia

Dziennitka Oma Les O,

Dex Auftsichtêræt.

Stefan Cegtelsfki,

8) l Gewerbebank Böblingen. Die Aktionäre werden hiermit zu der gbrlih-n ordentlichen Gru-raiver- 1amtung auf Montag, dena 15. Npril 1918, Lbeads G Uh“, in den Gaihof jur Post, hier, eingeladen. : Tage2oudatung 2 1) Bilanz uxd Gewinn- und Verlust. rc<aung für 1917, Gatlaflung bes Norstands und Aufsichtörats, 9) Beihlußfassung über die Verwendung “des Neingewtans. 3) Groänzungswah! zum Aufsichisrat. Böbiizgen, den 15. Mörz 1918. Dex Wuflichietrat.

(72276) Mechanische Bindfadeufabrik Odverachexn. Natitzag zur Vekauntmechung vou 15 Marz 1928. (Netch8aazeiger Nr. 66.) Auf die Tugetordunaga der ordent- lea Houptveriamm lug vom 11. April LOES wird als teeiterer unkt geseht: 4) Statutenänderung g!wäß $ 184 D. H.-G. Kenderungen in der Nethenfolge der unkte bleiben vos behalten. Oberacheru (Waden), 21. 3, 1918, Dex Vorstand, Stegen.

(2475)

Leipziger Bachdrucerei Attien-Gesellschast in Leipzig. Tanesordonuna für die am Diens- taz, dan 30, Nprti NLDES, Nat- nlitacs 4 hre, in Leipz g staitfindende dleijährige ordentiiche Sezueralver- iaumaliing, zu der die Herren Aktionäre hierdur< eingeladen werden.

1) Boriegung des Geichäftéberits sowie der Bilanz uud de-s Gewtnn- und V-r'ufikontos pro 1917.

2) Etteilung der Entlastung des Vor- stands und Aufsi(btôrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Vie Bilanz fowie Gewinn- und Verlust- terehoung liegt in unserem Sesäfta- lofale in Leipztg, Taughaer Straße 19/21, jur Eirsittaabme aus?. :

Leipzig, den 20 Viärz 1918,

Der Vorstand. Hug. Lehmann.

éabein photographischer Papiere vorm, Dec. A. Kurz Aztien- geselishast.

Die dreiusdewauzigste ordeniliche Generalversommlung unserer Aftto- 10e soll am Dieuêtaa, deu 16. April 1918, Bormiitags 10 Uhr, im Spelsesaale des Hote!s „Stadt Gotha“ in Dresden, Schloß-Siraße 11, 1. Sto>- vert, abgehalten werden, zu welcher hier- ur ergebenst eingeladen wir».

.…… Tagecorumung 31 ;

1) Prüfung des Verlhts des Vorstands und AufsiŸtsrats, der Bilanz und ewinn und Verlusirehnung auf cas dreiundzwanzigste Gescäftsjahr bom 1. Januor bis 31. Dezember 1917, ev. Genehmtgung derseiben und Fagastung des- Borstands und Auf-

9) 5 ; Cut. <

“) Veschlußfassung über die Verteilung

„„ des Reingewinns.

geSahlen zum Aufsihterat.

A E, „welche in der Generalyer- Win is das Stimmrecht ausüben wollen,

ela Aliten \pätesteus am dritten versam Ne vor der General- dder d bet der @esellshaftêrafse

Credit oe Allgemeinen Deutschea Vieh, nstalt U bteilung Dresden, der n uer Bauk in Dreeveu odex bei

rute nier Seinrih Schmidt in dieser CaerovE U hinterlegen und in vam erlegug bis nah der General»

Gekitate d ¿u belassen. Die von dr

oben, ena ie der Grsyllschaft oder den

(fertigt n Bankhäusern bierüber aus-

ufen die Anzabl der Stimmen be-

Eme, Erklärung legitimiert zur

n nr ang in der Generalversamm- lanen A Stelle dex Aktienu-kanden bar Ms Wwpotid ive der R:ichs- binterlegt feines Deuts>en Notars tino S M Jede Altie gewährt

reh c

8 Min 19) und Wernigerode, den N T

ias vbolazraphisher Papiere GST, ps Murg Bktiengesell<asi.

_Dre Vorstaub. :

[71646] i Bet der am 16, Mär i fund2een Aunsiofuug unserer

1918 s\tattae- : Ä 9/; Mrxs

leihem siad folaerd* Nummern gezogen:

t Wos dex L988 -p Anieihzez Lit. A Nr. 84 167 175 176. Lit. W-Nr.:84 87 121 152" 989

460 497 530 621 670 693 741 751

O1 917 922 933 986.

Voa ver 1889-:x Anleihe:

Lit. A Nr. 4 31 143

Lit. W Nr. 13 46 61 68 137 168 257 259 269 305 310 358 576

Von dex US937rx Anleihe:

Lit A Nr. 28 93.

Lit. 8 Nr. 19 78 83 152 232 282 283 288 382 512 541 669 760 809 807 821 843 902 943 997 1054 1163 1195 1196 1316 1327

Boa 2er 1992er Nolcih- s

761

1370

341 359 472 483 496. Lit. 8 Nr. 7 21 27 41 76 156 249 303 326 480 486 493 504 544

1450 1482,

Die Rüd>iohlung ecfolgt am L, Ok. ee EOLS bet den befannten Zahl- «len.

Rückständig siad von den Auskosungen:

a. per 1. Dkiober 1915: 1883er An- leihe: Lit. B Né. 703.

h. per 1. Oktober 1917: 1888er An- leite: Lit. B Nr. 233 und 829.

Deutsche Daompfsch:fffahrts- Geselischaft „Hausa“ in Kremen

[72260] Eiulavung ¿ux ordentlichen Hauptruersammluæg. Die Altionäre unserex Gesellschaft werden bierdur zur ordentlichen Haupt- verfammlung auf Dîienêtag, ven 9 pril dieses Jahres, Nacmittags 4 Uhr, in das Geschäftslokal der „Criton* (Besell schaft für Wasserreinigung und Wasseryerforgung m. b. H, Berlin W. 395, Um Ka-lsrad 9/10, ergebensi etn- geladen.

Tagesorbuung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, d:s Nechnuna8abschlusses und der Geroinn- und Verlustrehaung für das Ge-

\<âftstabr 1917, .

2) Bes{lußf fung über hte Genehmigung des Nechnuagsabs<l es nebst Wes winn- uad VerlustreHnung sowie Gn'lastung des Borslands und tes

_Aufsich{i8rats für das Jahr 1917,

Die Aktionär», welche in der General-

veriammlung bd28 GStimmret augüben

wollen, haben na $ 20 dex Satzungen ihre Vltien bezw. Interimsscho!ne oder tie von einem Notar oter decn ver Reichsbank

ausgeitellten Depotscheine bis S

ven S, Upeil, Ubends 6 Ußr, bet der

SBeselschas2?afe in Leipzig zu hinter-

legen.

Leivzig, ten 19. März 1918.

Der Vorsizenve des Vuffi®tsrats

der „UAgwa“ VktieugeïelliGaft

für Wasfserverforgung und Abwässer- beteciilgung :

G roebler.

{72147} Uorddeuts<he Wollkämmerei & KLammgaruspinnerei Bremen. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zur dreiunbbreißigsten crdent- hen Generalversammlung auf Dieustog, den 28, April L918, Vormittags [O Uhr, im Bankgebäude der Herren Bernhd. Loose & Co., Domds- hof 26/30, Bremen, ergebenst eingeladen. __ Tagesorduung : 1) Ges(äftsbe:i<ht des Borstands und NRechuungsabl2ge. 2) Bericht des Aufsichtsrats. 3) Erteilung der Gntlastung, 4) Wahl eines Aufsihtsratsmitgllevs, 5) Statutenänderung, und zwar: Ruf- bebung von Tit. Il WVBorstlano, FirmenzeiBnung (Z o bis $ 12) der Statuten und deffen Ersay turch neue Bestimmungen über die Be- stellung der Bo1standêmttglteder dur den Aufsichtsrat sowte über deren Pflihtèn und Befugnisse; tn Ver- biodung htermit ferner Aenderung des 8 20 über den Vocsig in der GSene- ralversammlung, sowie des $ 274, betreffend Erhößung der Gewinn- anteile des Aufsichtarats und. $ 27 legzter Atsat, betreffend Zustimmung des Auffichtsrats zu den an Ange- flelte zu bewiDigenden Gewtrin- anteilen, endli Aenderung der Ve- stimmung des $ 13 über die Höchst- zahl der Aufsihtsratsmitalieder. Diejenigen Akttonäre, welGe au der Generalversammlung teilzunehmen beab- sichtigen, werden ersucht, ihre Aktien ce- máß $ 18 des Statuts spätestens bis zum 19. Npvrii inklusive bei dec Ge- fellichaftsfasse in Delmenhorst, oder în Glücfsbruna b. Schweina, oder in Eisenach, oder bei der Direction dee Diseouto-Vefellichaft, der Dentschen Natiovalbauk, den Herren Bernhd. Loose æ& Lo., Hecrn E C. Weyhausen in Vremen, bet den Herren Deibr ü, Scziekler >& Co., der Direciion derx Disconto-Gesellschaft, dec Vank für Haudel und Jodustrie, Herrn S. L. Laudsberger in Verlin, bet der Deut- scheu Natioualbank in Oldenburg und Delmeuhorst oder bei der Allgem: inen Deu!schenCzieditaustaltin Leipzig aegen Aushändigung der Htuterlegungt]c<eine einmret@ n unh bet den genannten Stellen spätestens bis zum 22, April bié Eintritts, und Stiromnkarten «bzufordern.

Weise, Dendeß,

Dex Vorstand,

284 89D

167 i TED, 290

1049

Lit, A Nr 31 63 67 178 319 335

243 249 d 26 480 48 548 261 610 662 835 934 1043 1065 1076 1114 1133 1300 1386 1400 1436 1448

j [722 T

771 El!engießerci - Aktienge”ellschast vormals Keyling & Thomas,

: Berlin.

Zu der am 18. Vpreil 1918, Vor- mictags Al Uhr, im S: s<äftslokal der Nationa!bank für Deutschland, Berlin, Behrenitraße 68/69, stat:findenden ordeut- lichen Generatuersammlung werdea ¡die Alt'ooâre unserer Gesellschzft cin-

gzladen. TagrEarbuuzg t

1) Vorkeginz des Geschäftsberichis, der Bilanz und des Gewitnn- und Verlust- kontos für 1917, Beribt des Auf- lihtärots bezw. der Revisorea über die Prüfung dieser Vorlagen.

2) Beschlußfassung über die Genehmtgung der Bilanz, Vertellurg tes MRein- gewinns und Entlastung des Vor- stands und de? Auffichtsrats.

3) Tuffih!s-atáwahlen.

E der Revisoren.

Diejenigen Aktionäre, welhe an diefer Sencralversommlung teilnehmen wollen, baben ihre Aftten bew. Depotscheine der Netchsbank over eines Notars aemäß $ 26 des Statuis bis eins<(liefili< deu 12. April 1918

bei der Natiovaibauk für Deutseh- land, Berlin, Bebrenstraße 68-—69,

oder bet der Kasse dez Gesellschaft, Alerstraße 129

¡u hinterlegen.

Berlin, den 20. März 1918.

__ Her Arefsichtsrat der Eisengießer: i - Aktiengesells<haft vormals Keyling & Thomas.

N. Krettli vg, Borsigender.

(72259) Odenwü!der Sactstein Industcie A. G., Dacnistadt.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werten hterdur< z1 ber am Douuerrstag, den 25, Apxil 1918, Vormiitegs 107 Uhr, im Zentra!büro der Gesellscha)t in Darmstadt, Nhetr str. 1284, statifindenden K. ordentlicen Ge- weralversamm aug cingeladen.

TageSardunug1z

1) Verkeguna ver Bilanz und Gewinn- und Werlustre<nung für bas Jahr 1917,

2) Ertetlung der Entlastung an ÄÂufs sihi#rat und Vorstand.

3) Beschlußfaffung über die Veiteilung

des Neivgewinng.

4) Veslußassung über dfe Fündiaung dec no< tra Umlauf befindlichen Teil- s{huldvershreibungen zur Rücliahiurg am 1. Ottober 1918 gemäß $ 8 der Anleißebedingungen,

Zur Tellnabin2 an dex G-neralvzr-

fammlung find diejenigen Aktionäre be-

reWtiat, welhe {pätestens am dritten Werîtage bis Wbends 6 Ußr vor bent auberaunmtes Termin ihre Aliten oder Depotscheine der NReichtbank bet unserex Geselsctaftskasse in Daxrm- fat cox dem Banfhause Gebrüder Baoute in Verlia V. 8, Behrenstr. 20, hinte:legi haven. Darwstadt, den 19, März 1918. Der WMrasfichto rat Moriy Bonte, Vorsitzender.

E O S E E

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {Gast werden biermit zu der Moutag, dem 15, Brill L908 Vormittags UR Ühe, in unserem Gesellshaftsgebäude, Dresden, Sachsentlaÿ Nr, 4, stattfindenden fieben dzwazzigsten ordentlichen Se- neralversammiaug ergebenft eingeladen. Das Bersammlungslokal wird um 10 Ubr geöffnet, die Verhandlungen b-ginaen vünftli 11 Ußr. Zx Tetluahme an der Generalvyer- saramlung find diejenigen Herren Aktio näre bere<ttgi, wel: spätestens am D April ce. die Anmeldung im Direkticnusbüro während der üben Seschästsftunden bezwirlt und fich babei dur Vorzrigung der Aktien, beziehenil:< Fnterimsicheine, oder dur< Vorlage eines salzung9gemäß ausgeftellten Besitzzeuanisses ausgewtefen haben. Dec Votstand händigt den i< re<tzeitig Anwzeldenden Gintzuitt- karten ucd Stimmzetiel aus. Bertretec können in der Generalyer- sammlung nur insoweit zugelañeu werden, als fe elbt Afttonäre vnb riftli be- vollmä<iigt oder biz gesetzten Vertret-r der Atktlo-: äré sind. Zue Ausflellung ton Besißteugn!sen gemäß $ 29 Ah. 3 der Gesellschaf i#- satungen find bere<ligt außer den tn hen Satzungen vorgesthenca öffentlichen Dr- gasen die Deutsckie Bauk Filiale Dre sdeu, Brcédner Bauk zu Dresden, Sc<hfs@He Vak zu Dresden und bas Adnfthaus Mexr>, Fiu>X & Go. in

München.

TageLordunng t

1) Vorlegung des Gesc<äft3berichis des

Vorstands, der Bilayz und der Ge-

roinn- und Vei lustrechnung und des

Berichts des Aufsichtärats über die

Pifung dieser Vorlagen.

Beschlußfassung über die Berteilur g des Gewinnrestes (S 35 ad 7 der

Sayungen). 7 3) Erteilung der Entsaßturg für den

3orstard und den Äufsiitsrat. 4) Avfsichtsratsw hl.

Dresden, den 18. März 1918.

„Urania“ Actiengeselsast für

Krauzken-, Uafall- nund Lebens-

Verficherung zun Dresden. Dex Kufficht8rat

Î

Sanitätsrat Kloy, Vorsigenher,

[7228] Deutscher RheDerei-

Verein in Hamburg.

XXAV. ordentliÞe Generalser- fammlueg der Aftionáre am Montag, bes S. April 2938, Vormittags uu Uhr, in unserem Büro, Neß 911.

TageSorduung :

Vorlage des Seschäftsder1<ts, der Be- winu- und BerlufstreGuung, Bilanz. Enlastung des Vorstands und des Aufichtrats.

Hamburg, den 29. März 1918,

Dex Vorstaud, [72270]

Die ordeutliche Gecuera‘versauur- lung der Trico:waaren- & Watten- Fabrik Kaisersiautern iu Liqu. in Kaisexr2lautern wurde iritümlih auf Mittwoch, den 26. März d. I, einberufen. Dieselbe findet siatt Samstag, ven 6 April d J, Vormittaes 11} Uher, im Bagaklokale der Nzveinischen Crecitbarnk, Fistale Kaiserslautern tn Katserslautern mit folgender Tage#8ordunagz: Vorlage der Shlußrehnung; Entlastung des Ligut- dators und tes Aufsichtêrais; Antrag auf Löfcung der Firma; Vershted?nes.

Kaiserslauteca, den 19. Marz 1918.

___ Der Auffichtsrat. Carl NRaquet, Vorsitender.

[72097] Æctien-Gefellschaft der

Dillinger Hüttenwerke. Bei der Uuslosung am 13. d. Mts. der im Jahre 1918 zur Rüdlzohlung kommenden Schulbv. rs><reibungen sind folgende Itummezrn çetgen worden : Vou 1905. Zu ( 10007

Nr. 87 165 166 193 196 214 218 276 288 289 291 293 304 308 310 335 340 346 3099 361 366 367 468 481 482 535 992 625 626 627 628 629 698 705 712 743 750 756 757 761 789 794 795 808 809 812 814 835 839 840 843 845 846 849 879 881 8x3 889 891 893 902 903 914 917 929 937 939 941 944 9834 996 995 900 O26 LOZC 1037 1007 T1098 1063 LO7O TOTT 1073 L092 1095 1110 112 1184 1189 1236 1382 1383 1385 1387 1388 1402 1409 1410 1414 1417 1459 1460 1466 1467 1471 1488 1503 LOUO IDOS 1905 1001 1002 1009 102 L91098 1626 1600 1651 1693 1701 1000 17599 1779 1780 1844 1845 1856 1857 1872 1876 1877 1890 1900 1906 1929 1932 1940 1941 1954 1992.

Zu 4 5000:

Mi 24 02 03 00106 LOL 123 133 485 144 10 10 2UT 212 O17 218 222 233 236 239 246 253 -263 294 295 297 330 349 350 394 431 433 446 448 463 497 O00 003 004.021 020 900.080 903 987 097 603 660 720 738 742 750761 783.

Vox 1906 Zu Æ 10001

Nr. 2017 2021 2043 2044 2104 2189. 2218 2219 2227 2240 2242 2261 2340 2351 DAIA 240 2461 2071 2583 2646 2648 2649 2650 2651 2669 2670 2672 2675 2676 2882 2883 2884 2885 2889 2902 2904 2905 2908 2911 2916 2918 2921 2925 2928 293 E 2932 2933 2934 2935 2948 2949 2951 2952 2954 2958 2961 2982 92963 3032 3035 3044 3046 3047 3060 3181 3186 3207 3209 3234 VZEC O1 D200 0200 S207 OODTO0OS 2000 D400 S049 3990 0008 3611 3694 3667 BROBIONL L O80 8737 2742 3813 3869 3905 3924 3926

Zu (6 20001

M C Po 00 62 04 129 144 145 150 100 L LGO S 2E 200 227 229 238 24202 203 204 2272 209

2054 2229 24/3 25993 2665 2746 9898 2914 2930 2946 2956 3034 3169 3246 O O t) 3598 3700 3796

2052 2228 2472 2590 2667 2742 2897 2913 2929 2940 2955 3033 3141 3230 5290 3984 3699 3790 3990.

“al éd 274 403 404 405 406 473 481 486.

Diese werden htermit zum L. Juli ROLS gefündigt, von wel@em Tage ab die Beträge gemöß $ 6 der Anlethes bedingungen bei

ben Herren V. F. Drohé - Heurich

A Co, Saarbrüden, der Direction der Discouto-Gesell- schaft Werlin und Frankfurt a. M., der Nasse der Actiengefells>caft der Dilinger Hüttenwerke, Dilling eu- Saar, in Empfang genommen werden Fönnen.

Pte Rückzahlung erfolgt zu LQOD 0/9.

Von ben tn den Jahren 1912, 1913, 1914, 1915, 1916 und 1917 ausgelosten Schuldverschreibungen find folgende Narm- mern o ni<ht eingelöst worden:

Aufgabe 1905:

zit M 1000,—: 455 469 476 478 485 489 1006 1087 1352 1356 1359 1363 380 1434 1442 1443 1444 1445 1446 1447 1448 1449 1450 1456 1463 1464 1469 1470 1638 1646 1677,

au M 5000,—: 472 953 554 056 558 559 667 668,

Nusgahe 1906:

zu o 1000,—: 2381 2427 9470 2492-2496 2499 2501 2640 2654 2673 2674 3013 3196 3197 3198 3199 3200 3219 3238 32307-33604 0997 3729,

Á gl M14 9000 --- :

507

2428 2466 2028 2633 3094 3174 32168217 3398 3399

262-302 004 206 B27 Gl T illivg7a, Saae, den 14. März 1918,

Vetican-GBejenschaft dex Dillinger Bütteutverkte,

Weinlig.. Swlelifenbaum,

72098 i

H Fei Li heute vor Notar und Z-uaen in

unteiem Kontor ttatticfunbeutn die H 127 8

von e 12 500, 4j °/9 Letter

s<><reibunzen sind folgende P.ien worden:

10 Ste N-ihe A zu j! 4 L009 12 31 36 44 52 95 109 112 140 163, 5 Neve 8 zu je M 50 947 257 260 264 292.

Die Cin'dung eifol.t dur unê am

1 Oftob-er 19218 mit 3/0 Aufiilog

gegen Aushänntung der Stúüde nebt ben

na< dem 1. Oftober 1918 fälligen Z::5-

seinen. E L Die Verzinsung der gezicgenen Stücle

1> 1, 6% U CA H

- hört mit dem 1. Oktober 1918 auf.

Dirschau, dea 19. Märi 191 3, Zuckerfabrik Dirschau. Walter Preuß. Hachue.

E. Eisena > sen.

[721241] E

Wir beehren uns hilecmit, die Herren Aktionäre unserer Seseil! ast ¡ur £7, 8x- dent ien Genezailv-xfawmiluws Av Soganuadveud, deu 13, Avril E918, Nacuritta:s 4 Uhr, nah &Lanfet- buig am Harz, „Hotel weißer Adie:", etnzulad-n mit der

FYagräordutng t

1) Bericht des Vorsiants und Aufsichl2- ras über die Lage der Gesellichaît und über dos E gebnis bes uabge- laufenen Gefchäftatahree.

2) Vorlage dcs Rechnungfaëthlu.}8 und des Geschäftsberihts fär das Fahr 1917, @enebmizung tes Recb- nungsabs<lu}ses, Beschlußfaffung über die Verwendung des Neingewiuns und Eatlastung des Vorstands und Aus AStärats.

3) AufsiBLt3ca!swah[l.

In Gemäßheit des $ 6 der Soßung exsuchen wir uns»re Kftioräre, ihre Altien zur Ausübung des Stimrare!s bis eits schliefilich 9, Wpril v F.

n E Vorstauvd hiersel$fi,

oder

bei der Direction dexr DisEconto- Gesellschaft, Berlin W., oder

bei der Firma ZBu>kichwerdi «& Venchel, Magdeburg, oder

bei der Brauniczworigezr Vrivats bank, Aft.-ZBes, Wlankeubuceg- Hars, L

zu hinteriecen oder die Hintzrlegungs-

scheine der Reihtbank oder cinen deu!sGea

Notar einzure!{eza, Blankcuburg am Satz, den 18. März

1918, 4 Harzer Terke

zu Nübelaud und Zorge. Der Aufficbtêrat. Burchardt, Vorsigender.

(72261]

Außerordentliche Seueralversnmms iung Samataa, ven 23 Aprii 19148, Vormittags 12 Uhr, im Hotel Herfs ju M.-Gladbach.

Tagessrdunug ! Beshlvßfassang über die Aenderung der S2 17 und 25 (Belige des Äufiichtss rats) und $ 19 (Dit der General- versammlung) der MGSeselsafti« satzungen. Lt, $21 rer Gesell G1ftssaßungen haben diejenigen Aftionäce, welche in der Gerceral- versammiuag fiimmen oter Anträge stellen wollen, thre Aktien 5 Tage vox ber Seacralversaamluug und zwar bis na< derselben zu hinterlegev, entroebder bet unserex VesoeTs><afis- Fofje in M.-Sladbac<h cder

bei der Deutschen WVaouk in Berlin und derceu Zweigstellen tn Dtiffel- dorf, Eberfeid. Frankfart a. M. und M Gladbach ober

bei der Nattionolbauk füx Deutsch-

laud in Berlie.

M -G!ladbach, den 19. Värz 1918.

Der Aufficitsrai derx

Spinnerei Aktiengesesschaft vorm. Joh. Friedr. Klauser.

Eugen Landau, Vorsitzender. (72149] Stuttgarter Gewerbekasse.

Dke Herren Aklionäre der Stu1tgacter VGewerhekafse werden zur föufund- breisigftex ordentlichen Grneralver- saralung auf Freitags, den 12, April o 6, Vormittags LA Uhr, in das Situngsitwmex der Stuttgarter Semwerbe- kafie, Büchsenstraße 58 hier, eingelazen.

Tagesordnung i

1) Miitcilung und Fetistellung der Bilanz per 31. Dezember 1917; Ber!<t1 des Vortands unv des Uufiichtärats.

2) Beschlußfaffung übex die Verteilung des Reingewinns un Entlastung des Vorstands und Aufsiht9rats für das NRecnungsjahr 1917.

3) Wabl von Mitgliedern des Auf- sidtsrals.

Lur Teilnahme an der Generalversamms- lung ift jeder Kkticrär vere<tigt, der h \späiestens $3 Vage vor dem Ver- sammlungêtage über den Besitz seiner Aktien bei rem Vosstaud auswetzt.

Jede Aktie erhält eine Stimme.

Die Bilanz unv die übrigen Lorlagen für die Generalversammlung liearn vom 26. März d. Is. an ta dem Geschäfts, lotale der GesclsGaft zur Einsigt- uahme auf.

Stuttgart, 19. März 1918

Dox Vorfitonve des AuffsichiEra18;

Fr, Chevalier,