1918 / 70 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

EDATSBIA : [71575] In unser Georsstuscaftereginer tfi baute bei der untar Nr. 2 eingetragenon Vencßenschast Wrumbbräterbank, Siu- getragene Seuneffenshaft mit Les l iheúnsi2x Dastpflichi i! Edberëwaihre is: find nit mebr Geschäftefübrer. | verraezît worden, daß der Neniner Dékac Dec Fabrikleiter Kurt oe Schlegel in | Dorudecker in Ederetwalde an Stelle des Zrickau ift zum GesBHäftsführer destellt. i anIgesGizederen Faufmaurs Salomon Zwickau, dsten 18, Dürz 1918. GoidiEmidt ta den Borltand gewätlt iti Königliches Amtsgerichi. und daß die $5 2, 19, 29 des Statuts

R B due den Beschuß der Mae anan Hn j ¿S 5 A lung vom 1. Veârz 19138 geâutdert find. 1) Genosseushafts- | S register.

Der Geichäitsbettiebd it dur Uéber- nabme von Berfiicherungen erweitert. Ebersarwaide, den 16, Dêärz 1918. : Königl. Antsgeriht. Ac, SBetfanutmayuug. [71972] FrarKfnurt,. ain. Ix urser Geaofsenschafisregistex wurde heute bei der Spax- und Dacichyns- kasse e, S, m. u. $. zu SeimerShein: das folgente eingetragen:

Veeofientiicwiunug aus den Senofseaschafi8rcgiftecr Dur® Bes{Wluß der Generakversamm- Tung vom 24. Februar 1918 find an Stelle

In das hiefNlge Genofsenshzltäreg!ster der autgeibieden-n Ghrifiof Köble: TITr,

warde an 12. März 1918 etugetragez: Ein- 12d Veckaguf3geugsseus®afi der

1d Johann Rîüdinger, die Landwirte

Wilh-etm Köbßler und eter Köhler 1] 1.,

Speznlee wud Jaftalatieurxe ven Fraukf:1zt a. X. 12ad lîimgebung, rciu-

beide în Hetmersbeim, in den Vorftand

gewahlt wocden.

az:ragene Geuoffcuschafi miè be- shräukter Haf: pfliezt, mit dera Sitze Aizey, den 13. Väci 1918, Sr. Amtsgeriht Alzey.

¡u Seaufkfurti a. M. Das Staiut ist

am 24. #Æeóruar 1918 ertihte2. Gegen- Belgard, Poreanie. 71973] In uaserei Genofsenshaftsregifter ist

‘wickau. . [71941]

Auf Vlatt 757 des Handelsregiftors, die Mime cher, Soffmaan «® GSo., Es ellschaft mit beshräukter Haftuug in Zwickau betr., i beute eingetragen wor- dea: Paul Willi Frommdel) und Fetyz

r21Q77,7 (1593

b 11119

iel il il

Zilles, Same. (71978) In das hiesige Genossensczaftbreg: ster Nr, 15, betr. Allgemeiner Consum Vereiz za Nietleven etügéiragecac Scenossensair mit bescheäacier Daft- psliche, ist heute eingetrauen: An Sielle der au9geshiedenen Wilhelm Nolte und Hermann Klaus ift August GSiersch ia den Borsiand gewählt.

Halle, den 14. Viärz 1918,

Königliches Umtsgeri ft.

71979} Ja das Gerofsens®aft3register fi beute bet der Spar» 1nd Dar!chnskafse e. $, m. u. S. in SüderYeiftedt eingetiagin: An Stelle des ausges(iederea Hans Schumacher is der Péüller Fohenn Fricdrih Voß tn Süderbet'tedt in den Borstar. d gzwäbkt, Deide., den v, März 1918.

Köntglies Amtsgericht. B.

eide, Etolste inm. [71980] In da3 Genossenschaftsregister ijt beute bei der Spax- und Darlehuêk2sse e. G, m. u, $. in Schalkgolz ein- getragen weroen: An Stelle des ausgeschiedenen Claus GlüAng ist der Hauptlehrer Karl Stev:rs3 tn Schalk holz in den Vorstand gewählt. Heide, den 6. März 1918.

Königlich:8 Amtsgerit. B.

stand des Ünternehmens ift der gemeinsame beate bi dem Velgarder laabwirt- und in der NMannveimer Berband2teitung auzgechieden und an sein? Stelle wieder Nameu beifügen. Wttzlieder des Bor- KRBAP V £5, [71974] 4 stundea auf der GerihtesLreißorei fedem mit be!{ränkter Haftpflicht, mit dem Sie Feéeauakfacr a. M, den 12 März 1915. beant: und Wirtshaftsberatung. Dieftist beute zur Dreschgruofsea\{chaft itand3nitt:liedern, in der „Deutschen Güter- | aufgeiöit worden. Die L'qutidation ter Vorstandamitglteder vertreten die Se-| 1) ter Erbpächter und S@ulje Carl glteder des Vorftandes siod: Hans Thi { wordezn: Die Finiicht der Genofsenlitie ift in den xechiSverbindltze Kraft, wenn fi orn faamntlueng voin 10. Mars 1918 wurbe ‘an Sl une Gend ensBaftärealliee f beuts Der 19. März 1918. via: in Viberötbocf, elnigetrag n Doldbeeg i. Sl, den 6, Mrz 1818, u9fenschaft mit beschzröukier Haft- Der Händler Johann Hillmann und Der Serichtêscbreiber des AUmt2geriBis: \&a!t LieferungEgeuo-aichaft für das offer, palberievg if n ued Gebranch3- Kuhimaan sind au9ge!chieder urb der Za ter (S:neralversam mlung am 25. Fe- | Farb. 771981)

Ein- und Vez, kauf der Rohstoffe für die angesck{lcfcnen Mitglieder. Die Bckanrt- machungen der GenofseaiBaft erfolgen in dem Generalanzeiger zu Feankfurt a. D. If A T Een Einkauféveretn, S. S der Flas@ner und Jaftallateure in Mann- m b. $. folgendes eingetragen worden : s 2 N D168 PBorftandsmitglied, NRbiterguts- heim. Die Willeaderfiärungen der Ger- disitier Kuit von Kleist zu ‘Damiow. ft nossenschaft erfolgen, indem mtndeftens M n n! a wei Vorstandemi?glieder der Firma idren bder MNitterguisbefiger C ; L: ea ST c : H ebreck iu ‘Bien R P04 | stands sind: Otto Slragfeid, Fitedrid Belaand, ben 0, D ri 1918 Deumer, Jean Pef:, säutlic Kaufieute, Königliches Amtsgericht. Fiankfîut a. M. Die EtnsiGt in die a a E Uste der Genoffe {t roâhrend d2c Diensi- _In das Genossenschaftsregister ist heure gestattet. Die Haftsumme beträgt 500 4. eirg-trajen worten bie tur4 Statut vom 4 Gin Gensfse darf nit mebr als 10 Ge- 3. Vâärz 1918 erridtete Denishe Güter- ]\chäfteante:le befizen, Geschäftejzhr it deant: mieitung, cingetragene Genoffenschaft 4 das Kalendeitahr, zu Berlin. Gegenstand des Unternehmens} s#önigl, Amisgeridt, Abteilurg 16, it 1) B=lag der Deutschen Wüterbeamten- E E zeiting, 2) Anxeigenvermitilung, 3) Ver- f Gotäberz, Wectktb, O) mitlung von Beda: feartikeln sür Güter In das hiefize Genossenfhafteregister Hai!samme beteägi 100 4, die höHit- 1 Wendisch-Warcn r. G. m. bh. H. in zule Zobl der Geschäftsanteile etns- WenuBifch TWarez folgendes etag:tragen : purdtrt. Die Bekanntmatungen erfolgen j 15. März 1918, Dur Betcluß vou uater der Firma, gezeichnet von zwet Vor- | 31. August 1916 ift die SencessensZaft brantenz'ituna*, bet deren Unzugäng!ich- Benossensckaft foll laut Beschluß vom keit vis jur nächsten Generalveriamtnlung, 17. Dezember 1917 dur den Vorstand în der ein anderes Blatt zu beslimmen tft, | erfolgen. i s iu demn , Deutschen Reicheanzeiger“. Zwei Aus dem Vorstand sind ausgeiHtcden: vont be: WiDense:Färungen und Seemann in Wendi-ch Waren, 9 idnungen. Dis Zeichnung geihieht Dor: 2) der Tischleimeister Deinri Bobzin ar!, [af dte 3etSnenden dexr Ftrma thre in Weudiickt Waren, Ï N .mensunte?!Srift binzufügen. Die Mit. f In ren Vorftand siad nen gewählt in Krumawoblau, Pot Wecblw, Jo«f l) der Boner Heinrich Galow in hannes Woetschwann tn Bretlau und | Wendifch Waren, L C einri Behrens in Artern, Bz, Halle, j 2) der Bütner Karl Stropaßl ta Wendisch Warer. Tienstfuaden des Gerichts jedem geftattet. } In der Generalversammlung vom Berlin, den 12. März 1918, KönigliBeg 1 17. Dezember 1917 ift beichlossen rooroen : Amisgertbi Berlin-Mitte. Abteilung 88. Willenferklärungen und BZethnungen L E I Ie P è d T î 1 lea [7206411 7 die Denosseu)chaft baten nur dann Im Sencss-nschaftsreaister nmu?de heute | mindeltens 2 ANauidatoren erfo!ce; bei vem Varlehenstafsezverein M G Marz 1918. vi ariugen e. W. m. 22. S, in GBerma- Großherzogl. Timtegeridhi ri2n% eingriranen: Fn der Sezneraïner C ——— : Goldnerg, Schles. [71977} Stell? de3 infolge Todes ausge\chiedenen # F unser S Boi tand?mitgileds Zobannes Tränkle zum ünter Ne. 24, GSleitrizitätsgeusfer- Boritandsmitalled geivähli: Georg S&mid, | [Gast Ulbersbors, eungetzagenr Ge- Baver tn Becmartrgen. uovfeufc@ast mit besiränftee Egft L. Amitgeriht Viaubeureu. worden: Für den au3gesiedenen Withela Ozerawtzzichter Seit ris, Beliwig tsstt ber StePenkbesfizer Hetnrich i ¿gr f Vilirid in Ubersdorf tu ben Vorstand E23. im GR, [71852] j cemäh!t. ; a das Genossenshaft3recter ist ca: getingtn : T S ¡St Am 15. Märi 1918. M Lene Saz1genofseascz2f: für Guttcmplerx- azrnháuicr, Stegetrogerr Ges vslicht, Vrezmenr Fceiedrich Johann Tonrad Mcvtier und Joßann Heinrich Sbristian Hinrichsen sinh aus dem 2o:- arde ausgeschieden. der SchlossÞmeiiter Eduard Friedrich K1yfevder sigd zu Vorstandsmitgliedern veftelit. Nrern2u, den 16. ‘0èirz 1918. FürhB3lter, Obersekretär. 5tnolid. [71854] In unser Genofsenschaftsrec'fter ist zu der unter Nr. 14 einatrtragenen Genefsen- Saitlergewerbe im Fiüefteutum Lippe e. G. m. b. S. eingetrage: S gen ftand des Uaterr ehmens |st auch der gemetnschaf1lihe Einkauf on NRoh- gegen änden des Watilergewv.rbes und ver- ivaydter Beiuse u«d Aslaß an dic Mit- Gitter. Die Barstand3mitglieter Tas(he und Sa'tlermeister Fcledrih Pieper zu S&wolenberg und der ESattlecmeisier 281 bz!m Safse zu Lage als so\ch? gewählt wor den, bruar 1918 ist etire Abänderung bezw. | In das Eenaossenschefteregister rourde Gruärging des E tatuts deschlossen: Ab- | beute bet dem Darlehenskassenvrrein geändert bezw. ergänzt find die $8 1, 12, | Göttelfingea im Gäu, e. G. m. 1. H. 19, 29 and 33. ia Göôöttelfiogen folg-nves -etvgeiragen : !-

: wiiglied Konrad Kas, Dreber fn Söttel- fingen, zum Stellvertreter des Bot stehers und zur non Vorsiæudemitglied Feltx Múger in Dôttelftvgzn gewäpil. Borftandamitglied ÆŒu:ger Teufe!, Pofftdote ¡in Göttelflnger, zugleich Siellvectieter des i Woriedeza, tit autgescleden.“ Den 15, März 1918.

N, Amtägerihi Do:h a. N.

Amtsiicl2c Wekite.

Herb, {71982} i In da3 Genofenschafiäregifter wurde S 2/e bet ter Dearlehensfufseuvrrcin Feüzrer? O. A. Sorb e. H. m. E in Felltarf folgendes eingetragen: În der Seiezalversamimilung vom 3. März 1918 it an Stelle d:8 tnfo‘ge Todes aus- aeschiedenen Vorstand8mitgliets S-cbastian Finoling, Zimmermanns in Fel do: f, zum Voi ftanvguitglitd Wendelin Strauh, furg, Fleisbbe!Zater, in F-lidorf gewä! worden. Der 15. Mär1 1918. F. LEmt8xctiht Dorb a. N. Amisricht-r Welte.

Flrma R. {71983}

a unter Bencssenscaftsregister Band T Ne. 17, die Lieferua68- und Nohsiof genofnsBaft der Schuziderutistez. e. S. m, b. S. tn Jlmeaazns betr, ift heute elngetrazen werden :

Laut Bech ‘usses der ‘Zeneralversamm- nig vom 20. Februar 1918 find die Geo- chlficarteile eincs jeden Miigiteds unb damit die Haftsumme auf 300 6 erhöht worden.

Alriruait, den 18, Märi 1918,

Großherzogl. Ss. Amtäzerichi, [l17.

Kemptrn, Aga. [71984]) ZBenuosseuïchasiSregiitcreintea2n. Daxrlezz:uskossenverein SGeisenrierd, e. G. m. 1. D. in Geifeuried. Au? dem Vortand tit auszeschteden: Alban Syrenzel, Als jiellvert¿eienze Vorstandt- mitgii:der auf Netegsdauer wurden ge- ¿hir die Landwirte Eduaid Brenner und

Aiban SHmited in Geisenried, rmpten, dea 16. är: 1918. Kal. Amtsgericht.

Lo1pzis. [71985] Auf Biatt 99 des Genofsenischasts- regt!‘ers, betr, die Firma Bemetvnützige SchHeeber- uud WVauvereinigung uBéstalozzi““ zu Leipzi eiagetragene Genossenschaft mit veshräufier Haft- pflicht in Leipzig, ift hzut? eing-tragen worden: Die Vertretunc&befugais ner L'quidatoren Robert Paui Hermsr orf und August Kacl Steliner ist nach beendeter Ligatdatton etlosen. : Letpzin, am 18. März 1918. Köptgliches Amt8geeichi. Abt. 11 B.

LommaitiSs8cù, {71936) Juf Blatt 5 des ReiHagenofenschafts- régisiers, den #Þpar-, Kerrdit- ub Wee ago rein Ziegenbaisa und Unm gegend, ecingetragræxe Sencfscosgafi i wabelbräutier Saftbflidt ta Zieg?uhaix betreffend, ist heute etn- aetragen worder, daß der GButebesiger Jalius Hennig in Mußschwœit nicht mebr Stelvertreter für das Vorstandsmitglied Dswin Hennig in Grauvzig ist. Lomo, am 15. är; 1918. Köntalicdes Amtsgericht.

Noudurz, Donuzz. [72096] MaikeretgemoitofsZiafi Fhezmergen, eingetragene Benuoff-ufchaît mit tee descrüntier QBafiLsiGe In Gber- márgeu, In den Borfland wurde ge- E Wiveragun, Andreas, Söldner in Sbrrmergen. KubgesHiezen tit: Hege Maiibäus, E A Nezzvurg a. D., den 13. März 1918. gl. Uratbgerickt. Registergericht.

Nea Kt, Schles, [71987] _ In unser Henosszascha;t3regisier ist houte vei der Se»ofenhaft ESleëtrizicies- eenoftoihaft Lricerwih (Nr. 37 des NRegtitero) folgendes eingetr igen worden : Ver Gulebeiiger Jobann Haldéçvt und bec Gutsbesiger Osfac Sc(htmpfke ia Peicherwiy find ans dem Vorstande au3« geictrebden und an thter Stelle der Guts, vePyer Alois Friedri und der Sutg- ocfiz:-r Paul Blaschke, beide in Pelherwig, ia den 8orsßiand gewählt worden. Neumarkt, Sezles , den 9, März 1918. Köntglick2s Amtsgericht,

MOrifieim, Mann. [71988] In da3 btesige Genofsenscaftöregister ift unter Nr. 2, betreffe1d die Moikerci Dohustett, eiugeirsgene Geaofsen- schast nuit vesctzänkt-x Hafipflich: in Dohrn stebt folgeohes eingetraaen worden: _Doafbesiger Geora Wolper is aus dem Vorstan»e av‘ ge\chieden uxd an seine Steile der Hoibeliz2er August Lüdecke in Hobnstedt in den Vorsiand gewählt. Neutheim, ven 18. Yèärz 1918. Köntuliches Amt3gerit$.t. Oebisfelde, [72066} _In unser Gencssensaftisregister Nr. 12 ift beute bei der Genofsensha!t Dambf- molferei Wegevstedt-Grauingen e. 8. m. b. H. einaetragen worden: Dr Friy Schäfer ist aus dm Vorfiand aus eschieden. Der Deühl-nbesiter E-nft in Srautngen ift in den Vo stand gewählt. Oebisfelde, deu 18. Vèârz 1918. Köntgltches Amtsgericht. Pinnehexg. [71990] In da3 htefge Genoffens$aftsregister ift beute bi der Firmx Pi=neberger Vasu?, e. G. m. b, H. in Pinneberg einoetcagen Worden:

De mod, ten 13. März 1918. In der lLeneralnersar:wplung voin 24. Fe» | Sürhlihes Nnt9gerich1. L biuar 1918 warde das bichertgr WBoistuntes

Der $53 eer Sahungeu it abgeändert, Pinneberp, den 15. ärg 1918.

Ricaa. j [71932] Auf Blatt (8 dis Weuosiaashaliärecifisora, den Spar- uud BVau-Yoesin Riesa. e. G. m. b. H. in Nisefa betr, ist heuie elaoetragen tworden : Der Statt:at Dr. Eich Diegek ifi tht meh: Ziligliet des Vorsiande, Dec Stadtrat De. jur. Sohaune? Arthur Fröôde in Nieja it Mitglied des Vortands. Nieia, den 16. är} 1918. Rönialit:8 Amtägerii,

IROSSW Oi. [71993} Auf Blatt 3 des hiesigen Senuotsen- sha‘!3:egifters,. die Ficma: KNEsonsam- vereiz r Vöhrtgen und Umgegend eingetragene Senofsseunsch@fi mit be- schräukter Safipflihi in Böhrigen betr., ist beute eingetragen worden, daß die Genossenschaft aufgelo1 it, das Statut abgeänderi und Nobert Köhler, Bruno Petter®, beide tn Böôhrigea, fowie Her- zaana Vetter tn Neßweta za Liquidatoren der Gua gewählt find und daß WiPenserfiärungen und Zeichnungen füt die Benofsensast verbindlid fiat, wenn fie du ch ¡wet Liguidatorer erfolgen. Roßwein i. Za., den 18. WVärz 1918, Köntgaliches Amits(ericht.

Schwarzenberg, sacnsu.{71995]

In das hiesige Genossenschaftöreaifter ist auf Blatt 1, den Credit- uud Spar: verein zu S&Swarzenberg, einge- irageae Benofsenscaft mit unube- \chräntter Öaftpslizt betreffend, am 8. Märi 1918 eingetragen worden:

Die Genossenschaft ist durch BesHkuß der Genera!versammlurg vom 4. Mär; 1918 aufueTöft woiden.

Liquidatocen find bestimmt:

a. ter Direktor Herm1on Meyer,

b, der Kassierer Richard Graf,

b¿tde in Swarzenbexa. Schto2rz-uberg, am 14. 2 ärz 1918. Königliches Amtsgericht.

Salz, NecKar. [71996] __ Im Serofs:ushaftsregister Bd», Il Nr.14 ift beim Nonsumver-in Biftaig om 18. März 1918 urter fo:t!. Nr. 8 einge- tragen worben :

Der G-eichättsganteil wurde tn der Bes neralv-rammluna vom 26. Januar 1918 von 30 M auf 20 # erbeht.

K, Amtagericht Sz a, N. Sandberger.

Woltstoin, Bz. Posra. [72067]

In das SenossersGaftsregister wurde heute bet her Spar- und Dar!ehnus8- tafse. cizgetrageue Seuofenta mit nudbeschränkter Daftpflicet ;: Retwit:, eingetragen: An Steüe des verf: ordenen Rudolf Moers wurde d:r Sch» hmachtr- meist-r Oskar Guth: in Rakw'y in den Vorstand gaewthlé. Wolftein, ven 9. Mârs 1918, Fêntglit-s Amwtagerieck1.

Wast:remusen, Dosve. [71939} _In das Geussser \Yafibregisier ir. 20 {t bei dem Eilettriziiätuerf Garz, eingetragene GSerefi2uizaft uit Be schräauftze Daftpflicht in Sarz einge- tiagen: Dez Ritterzutsbesitzer Adolf von Mriegshzeim in Barßtow ift infolge Todes a»? dem Vorstande au?geschteden uad an seine Stelle Frau Margaret veu Krigéheim in Barfforo geireten. Wusterbauten æ. D, 15, Märi 1918. Königliches KreictEgerißi,

11) Konturtse.

Altona, E!be. [71964] Vever ten NoG!aß tes em 8. März 1917

(4 ap L'OT

verito: benen .fellheienx Asiherers Carl Heinrich William Lunvarten, zulet wobahaït in Altona, Holsfioniireße 138, wird Heute, Vointitags 11 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Reltganwali Dez. alter Weber in Altona (Fiber), Holftenftr. 114, Offenec Arreiît mit

hlicßlih, Erste Gläubigerversammluna

11 Uhr. Anmeldetrit bis zum 18. Mai 1918 einsMließlih. Alcemetner Brüfungs- termin den 28, Mai 1918, Vormittag® 17 r.

Bltoaa, den 18. März 1918. Königliches Amtsgericht. Abtetlung 5. Cottidas, [71965] Ueber deu Nachïaß kes qm 1. September 1316 tin Dissen verstczbenen Kuts- gedivgzxZ uno Sanbe! manns Martin Lborceschzke (au Wsorres® genannt),

it heut, am 19. Vez 1918, Mittags 12 Uhr, bas Konkuctverfabren eröffnet. Verwalter: Kaufmnzan Georg TrausXko ia Cortbus, Piomerave 7. Dftener Arrest mt Unzetgefrift dis tum 19, April 19318. Anmeldefrist bts zum 7. Mai 1918. Erite Gläuttgerveriammlung dzn EG. Lipril 2918, Varmtttag? 9 Ubr. Allzewelner Prüfungstermin den €. Juni 19148, Vocmlüitags

9 lhr. Co:1$n8, den 19, Mäcz 1918. Föniglies Aratsgericht.

Limburg, Labn. {71966] Uebck das Bermögen ter Dietkircwee Kalkwerke G. n:. b. S. in Limburg wid heut-, am 16, Märi 1918, Vor- mittags 10 Uhr, das Koakursverfahren eröffnet. Der Geÿ. Justizrat Naht in Limburg wtid zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen ‘ind bis zum 10 April 1918 bei dem Gerichte anzit- meldeu. Fs wird ¿ur Beschlußfaffung über die Veibrhaltung d:6 ernannten oter die TBaHI eines anderen Verwalters sowie über die Vestellung ‘eines Gläubigerauz- sSufe# und eintretendenfalls über bte

Kön'gGcs Umt gericht.

im $132 der Konkursordnung bezeiFHneten '

Anzetgepfliht bis zum 1. MR 1918 ein- [F d-n S. Äpeil 1948, Vormittags! 9

Gegenstände sowte ¡ur Prüfung der ms Forderungg auf deu Z7 gte 19158, Borm O thy ri! dem unterzxtckneten GeriSte » bor Srraumet. Zen Pexcsonen Termin an, zu? Koal'urtmafie azhdrtge Sas- de tine acben oder {itZ of rèmase 2 in Besig sind, wird aufgrgohenu, nicts di, s Mul dner 11 eraófelgen ober uy Fot, ille die Berbitchtung auferlegt, y01 dem GAE dee SaŸe und von den Forderun Desipe wie Tie aus der Ciade abaria : flix Bejtriedtgung in Ausvruh nehme, derte Konkursverwaltex bis zum 10, Ap: e Anzeige zu maen, u 1918 Königliches Amtsgericht in Limbucg a. Lahu P E R AR M ®.

MEOERRES- [72087) eder d2a NaXlaß bd gu dd 1917 tim Felde ass Landfluam 2G Jali fallenen Wa@bioderimeisters Ai Proew*el aus Groß Otterslebe m am 18. März 1918, Nachmittags 6 Un „ift Konkursverfahren eröffnet und dor T, das Arrest erlafsen worden. Konkursverwalter: Kanfmann Eduard SwbelibaH lg ‘65 Augustasiraße 27. Anmelde- und An d frift bis zum 16. pril 1918" Gläubigerverfainmluna am 16. Rbue Ct in Be u A0 Prüfazat. 10} lhr. D, orm, Magdeburg, den 18. Miri Königliches Amt8gert{cht A. Abteilanz g

Brieg, Hz. Breslau, [71967] Das Konkursverfahren iüder dag Ver wözen des Kuliuringenteursg Fram Steiuweller in Viieg wird nab q haltung des SHYl1chtermins aufgeho» Amtsgericht Brieg, 15, 3. 1915“

Frank enestein, Senles. f Das Konkursverfahren über das O nôzen des Vuchhänudlexs Josef Pelz aus Aa la Ta wird nach erfolgter HIaliun aufgehoben. L ems irraufkfensftein, den 18. März 191 Königliches Amtégerid, 5 Heydekrug. [71969] Das Konkureverfahren über das Ver, wöôgen der am 25. April 1915 verftorbenen Faufmann8witwe Anna Valuus, geb, n Mle S EAE aa erfolgter oltung termtrs bierdur®% aufgehober. GOUE Beydekrug, hen 7, Würz 1918. Köutgitches Anitegericht.

12) Tarif: und Fahrplanbektannt- machungen derEisen:

Lahn.

Staats uno Brivatbeßntizrverkrhe (fv. 1564). Am 1. April 1918 tit der Nathtrag 4 ia Kraft. Er entbilt Aenderungen nd Grgänzungea der At- \Huitte A, B, D-—F, Gs treten folgende Echöhuugen ein: 1) Für bte Benußung trshiagspfliGtizec Züge (Abschniit B V1) woird an Stelle des Strecer.satz28 künftlg der Gesamifraßisatß der Frectberenung sür dle zui@lagepflidtige Strede 1vctunde gelegt. 2) Bei Umabfertigurg mangels direfter Fiabtsäge usw. (Atsckbniti E Ziffer 6 und 7) fällt fünftig bie Kürzung einex baïben Abfertigungëg-ebühr im Wer- he mit deng teser Bestlmmuvng richt bei» getreieuen Bahnen fort. D185 alsbaldige Irkrafttreten der Tariferßsöh uvgen gründet fh auf die vorübergeheute Aenderurg de 6 der Etsenhahnverkehrsordnung eben die beteiligten Güterabfertigungen iowie das Ausfunftsbüro, hier, Bahnhof Llerxuderplat.

Verlire, ben 17. März 1918,

Nöuigitche Etseubahudiretiios.

{72111] Neerpeditionsbestimmungen für Getreide und Holzsendungen tn Wagenladungen. Mit Wirkung vom 1. April 1918 werden mit Zuftlmmung des Reichseiseubabnamts die Meerpeditron9beftimmungen für Ge- treide und Holz tin Wagenladungen vont 1. Auzust 1907 ohne Ersay aufgehoben. Strafivurg, den 5, März 1918. Kazscr1iche Geucraldirektion der Fiseudahuen in Elsaß-Lothriug?n.

[71971] ammt zan

L Belauntumuacuzg. Bocbehaltlih der Genehmigung ter AuffiSt3bebörve tritt am 1. 2ynil ds. If. zu unjecem Bivnentarif der Nachtrag 1! in Krast, ter Erhöhungen der Beförde- rur gepretse enthält. Näbere Auskuust er- teilt die unterzeichnzte Direfiicn Wernig e: ode, den 18, Väâcz 1918. Norbhausen - Wernèiger oder CEiferncdahu, Die Dircktioa.

Verantwortlicher Shriftleiter: Direktor Dr. Tyrol in GRateReE Veraniwor!lih für den Angeigenteil: Der Vorsteher der Geschätästele Reénungsrat Mengerkng in Ber

Verlag der Geschäftsftelle (Mengerins), m Berlin. i

Druck der Norddeutschen Bucdrutkerei Vertagsanstali, Seilia, Wilhelmstraße

Deutscher Reichsanzeiger

und

Ver Bezng=apreig“betrügt vierteljährlich 6 „6 {0 Pf,

50

Lnzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einhetts8zcile ;

bniglicy Preußischer Staatsanzeiger.

Alle Postanfaiten nehmen Bestellung au; für Berlin außere

dea Postanstalten und Reiturigzavertrieben für Sclbftabholer

anz die Söniglicze Geshüstsstele SW.48, Wilhelmstr. 32.

Einzelne Unmmern kosten-25 Pf,

R e, wr

h E Pei er Er L PPE En L At

Berlin, Freitag, den 22. März Abends.

+, einer 3 gespalt. Einheit8zeile 90 Pf. Außerdem wird anf den Anzeigenpreis ein Teuerungsüzuschlag von L0 b. H, erhobeu.

Anzeigen nimmt au:

die Königlihe Gefschäftsftelle des Neichs- nnd Staatsanzeigers ||

Verlin S 48, IBilhelmftraße Nr. 32. i

1918.

Zx ————————— r-Z Er -

M 70.

Inhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2.

Deutfches Kei. Bekanntmachung. über Richtpreise für Frühgemüse. Bekanntmachung, betreffend Beendigung einer Zwangsrerwaltung. Aufhebung emes Handelsverdots.

Handelsvecbote. Königreih Preußen, Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. Belatnimactnia; betreffend die rächsie Prüfurg für Direktoren und Direktorinnen an Taubstummenanstalten. Bekanntmachung, betreffend Beendigung einer Liquidation. Beklannimachunig, betreffend die Verteilung von Geldgeschenken aus der Salomon Lachmam-Stiftung. Pekanntmachung, betreffend Jmmairikulation auf der Univerfität Halle-Wittenberg. Aufhebungen' von Handel8verboten. -— Hanudelsverbote.

Zmtliches.

Selne Majestät der König haben Nergnädigft geruht:

den Marizestäabszahlnieifern a. D. Kreßschmar in ne und Ploeger in Lemgo den Rotèn Adlerorden vierter ae, d p i dem Landrat von Nasse in Kremznah und dem Beklei- dungzamtoreñdanten a. D., Nechnungsrat Erm isch in Heringen, e Sangerliausen, den Königlichen Kronenorden dritter E, Ee R b R ta : * den Kreiëschulinspektor, Schulrat Knapp“ in Lauban den Adler der Rüter des- Königlichen Hausordens von Hohen-

zollerit, t

dem Lehrer Janz in-Ketiwig,. Landkreis Efen, den Adler der Jnhaber des Könitglicheri HauLordens pon Hohenzollern,

dem Renhanten a. D. Bauer in Verlin-Dderschöneweide das Verdienstêreuz ta Gold i

dem Eisendba! nlokomotivführer a. D. Löhr in Ahrweiler und dem Eisenbahnzugführer a. D. Horft ebendaselbst das Verdienflkreuz in Silber,

dem Eisenbahnweichensteller a. D. Nacathen in Düfsel- arr Doertaue und dem Maschinisten a. D. Schul in Han- nover das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem Eisenbahnlademeister a. D. Siadelmann in Valkenried, Braunschweig, den Eisenbahnweichenstellern a. D. Gries in Hohengandern, Kreis Heiligenstadt, Stäcker in hamburg und Welter in Wahn, Landkreis Mülheim a. Rh., den Bahnwärtern a. D. Moz in Weimar, Landkreis Cassel, und Spohr in Morschenich, Kreis Düren, dem Aushilfsbahnwärter a. D. Wintgens in Angenesh bei Geldern, den Eisenbahn- hrankenwärtern a. D. Klees in Farmoda, Kreis Eisenach, und Paetow in Bürgerfelde, Oldenburg, den bisherigen Eisenbahn- \chlofsern Ernt in Bonenburg, Kreis Warburg, Schäfers in Paderborn und Volkmann in Bruchhausen, Kreis Höxter, dem bisherigen Eisenbahnformer Gernhard in Cöln: Nippes, dem bisherizen Eisenbahngasstoher Mück in Sinnersdorf, vandkreis Côïn, dem landwirtschaftlihen Vorarbeiter Peters in Lohe, Kreis Soest, dem bibherigen Eisenbahngüterboder- arbeiter Harms, dem bisherigen Eisenbahnmaschinenarbeiter vet, beide in Harburg, und dem bisherigen Bahnhofsarbeiter Grie in Hohenitestedt, Kreis Rendsburg, das Allgemeine

zeichen,

dem bisherigen Eisenbahnsclosser Müller in Ecernförde das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie E as Trainfahcer Beck bie Rettungsmedaille am Bande zu

rgw

Deutsches Rcich.

G Bekanntmachung über Richtpreise für Frühgemüse.

Gemäß $8 4 und 5 der Verordnung über Gemüse, Obst und Südfrüchte vom 3. April 1917 (Neichs-Gesegblatt ne 207) und 8 4 des Normalvortrages über Frühgemüse zer Reichöstelle für Gemüse und Ob|t, Geschäftgabieilung, gebe Ÿ naslehend- die Nichtpreise für Frühgemüse bekaunt.

Daz Gebket des Deut ies bleibt wie im verflossenen Jahre in fünf Wuiséafiözebiete prelot, von welchen umfasscn das Ba Wirtshaftscetiet A:

vern, Thüringise Enklare in Bc yern, Württemberg, Baten

Hohenzollern, Elsaß-Lotbringen, ev, Megterungèbezirk Wies-

baden, Kreis Weykar- (Rheinprovinz), das

Wirishaftgebiet 1: -

A A Wirtsczaftszebiet C:

eglerungsbezirk Cafsil chne Kreis Grafs&Œaft Schaumburg, Thü- ringi\de Staaten, Anhalt, Provinz Sachsen, Königreich SaSsen, Provinz Brandenburg, Ne lenburg, Schwerinshe Gnklave inner- dalb Bie Brandenburg, Kreis Calvörde (Braunschwetg), Kreis Ilfeld (Regierungsbezirk Hildesheim), das

Gs Wirisaftegebtet 1):

ovinz Sllesien, Posen, Pommern (ohne Enkkave in Meckenburg),

Wesfipreußen, Ostpreußen und N Y PAO Wirlschaft8gebtet 13:

Provinz Hannover ohne Kreis Zlfeld, Braunshweig ohne Kreis Cal- vôrde, Oldendurg oÿne- Birkenfeld, Provinz Schleswtg-Holftein, Mectlendurg-S@wexrin ohne Guklave in Provinz Brandevburg, Pecklendurg-Sirelit, Hamburg, Bremen, Lübdeck, Pommersche Gnkiave in: Mecélenvurg.

NRichtpretise für Frühgemüse.

Gemüsesorte ATB|\CI|D|E

Spangel: | 1 unsortiert P “S 05 1 55 1/55 | 55 9D 2) Tot Le ie 80 | 8080/80/80 3) fortiert 11 und Lil é 559 | 55 155 155 | 55 4) Suppenspargel . 2D | 20 [25 | 25 | 25 Rhahar o o e . 10 11 12 12 12 Spinat . . (E 201528. (-30 |30.1,30 Eebsen dis 30/35/3535 |35 Bohnen : ) grüre Bohnen (Stargen-, Bus-) 28 1:30 | 32 1.32 | 32

2) Wa(s- und Peribohnen « « « + {39 | 40 40 /40 | 40 3) Puff.(Sau-)LBohneu . « « .+ « « {20 | 20 | 20 |20 | 20 Möhren und länglite Karottea mit Kraut -

(vom 1. Junt 1918 ab). « . « 10 | 12/14 19 | 14 ovhre Kraut (pom 1. Jont 1918 ab) 18 120/22 | 20/22 Mairûben- ohne Krat... „6 10/12/1211 | 12 Karotten, runde kletne, mit Kraut . 15 | 20/20 | 20/20

obne-Nedub «aa 2b | 30/35 (30 | 35 Koblrabi (vcm 10, Zunk 1918 ab). . 20 22 | 25 25 | 25 Frühweißfoh! (vom 20. Junt 1918 ab) 14 | 15 | 16 | 16 | 16

cührotrfing un» Frührotkohl . 16 |-18 /20 20/20 Tomaten. » o a 30132135 [35 |35

Die Kichipreise gelten für die auf Grund ven Lieferungs- verträgen gelieferten Warca als Vaitragspreise bis zu dem Zetipunkte, an welchem die für die Erzeugerorre zuftändigen Preiskommissionen der Landet-, Provinzial- und Bezirksstelen die maßgebenden Vertrags- preise mit Genehmigung der Reichostelle für Gemüte und Obst, Ver- waltuncsabteilung, veröffentlichen. Gemäß $ 9 der Verort nung vom 3. April 1917 darf nah der Aderntung au das nicht du! ch Lieferungé- verträge gebundene Semüse nicht zu höheren Prcijen oder günftigeren Bedingungen abgeseßt werden.

Berlin, den 18. März 1918.. Reichsostelle für Gemüse und Obst. Der Vorsitzende: von Tilly.

. . * e «

Bekanntmachung.

Die Zwangsverwaltun g der britischen Firma Tostmann & Co. ist beendet.

Hamburg, deu 20. März 1918,

Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Strandes.

Bekanntmachung.

Der Metiger und Gaslwirt Guftav Trinkaus in Gießen wird gemäß Beschluß des Kreisausschufses vom 19. l. Mte. wieder zum Handel mit Fletih und Fletshwaren sowie zur Ab-

gelassen. Gießen, dea 20. 1918, Großhexrzoglißes Kreizamt Gießen. I. V.: Langermann,

VekanntmaGung.

Den Tuchfabrikanten Artur Linke und Johannes Linke in Kamenz ist auf Grurd tcn $ 1 dex Bekanntmabung zur Fern- haltung unzuvetläsfiger Perjonen bom Handel vom 23. Septewber 1315 in Verbindung mit dee Ausführurgéêyerordnung des Köntglichen Ministeriums des Înrern vom 9. Oktober 1915 der Handel mit Tut bis auf weiteres uutersaägt worden.

Kamenz, am 9. Mz 19183, Der Stadtrat. J, St.: Oskar Müller, Síadtrat.

BekannimacGung.

Dem Gasiwiri Karl Ploß {n Holzminden ist der Betrieb des Gastwtrtshaftigewerbes und der damit perbundene Handel mit Lebensmttteln gemäß $1 der Bundesraisverordnung vom 23. September 1816 (Neichs-BVesepbl. S. 603) untersagt worden.

Holzminden, den 2, März 1918.

Herzoglihe Kreisdtrektion. Hoffmeister.

gabe von Speisen und Getränken au andexe Personen zu-.

Königreih Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht:

die Landrichter Dr. Halberstadt bei dem Landgericht T in Berlin, Schenk bei dem Landgericht [l in Berlin, Dr. Haas bei dem Landgericht II[ in Berlin, Lessing in Cottbus, Dr. Furbah in Beuthen, O. Schl, Hoh in Görliß, Meißner in Schweidniz, Trost und Traeger in Hannover, Bühnemann in Lüneburg, Dr. Burchardt in Düsseldorf, Dr. Engeling in Essen, Dr. Niemeyer und Schmidt in Altona, Dr. Bovensiepen in Kiel, Glodkowski in Allens flein und Ernst in Stettin zu Landgerichtsräten, die Amtsrichter von Lewinski bei dem Uge Berlin:Mitte, Dr. Nathje in Berlin-Weißensee, Gellin in Myslowiß, König in Oberglogau, Kammler ín Rosenberg, O. Schl., Dr. Pohlendt in Schmiedeberg i. Riesengebirge, Hildebrand und Peltner in Waldenburg, Schl., von Nottkay in Ziegenhals, Warnecke in Papenburg, Dr. Maret in ÄÂachen, Dorsemagen in Cöln, Pi in Kerpen, Dr. Canetta in Düsseldorf, Meyer in Mörs, Dr. Nordheimer in Uerdingen, Dr. Stern in Dillen- burg, Wolf in Frankfurt. a. M.,. Löhr in Wiesbaden, Dr. Sieskind und Behnes in Bochum, p in Burgs- steinfurt, Russell in Fürstenberg i. Wesif., Bach und Dr. Senn in Gelsenkirchen, Dr. Schulte in Witten, Felgner in Elmshorn, Dr. Lemke in Hadersleben, Peters in Königsberg i. Pr., Sommer in Neidenburg, Dr. Lüdtke in Ruß (Ostpr ), Stolte foth in Saalfeld CpEL Fen- warth in Stallupönen, Eeck in Tilsit, Fricke in Rosenberg (Wefipr:), Heidenhain in Strasburg (Westpr.), Dr. Klupscch in Elsterwerda, Péau urd Levie in Herzberg a. E. zu Amts gerihtsrät»n,

die Staatsanwä'te Gollnick bei der Staatsanwaltschaft des Landgerichts I1[] in Berlin, Koch in Göttingen, Dr. Sonntag in Bonn, Müller in Saarbrücken, Dr. Evers heim in Duisburg, Danckwortt in Halle a. S. und Groß bei der Staatsanwaltichaft des Landgerichis in Posen zu Staats8anwalischaftsräten zu ernennen und dem Rechtsanwalt und Notar, Justizrat Siebert aus Lyck den Charakter als Geheimer Justizrat sowie

den Charakter als Rehnungsrat zu verleihen :

im Kammergerichts bezirk: den Kammergerichtssefkre- tären Peschke, Fröhlih, Scholz, Graenz und Schulze, den Rechnungsrevisoren Courtois bei dem Landgericht in Prenzlau und Bader bei dem Landgericht in Frankfurt a. O., dem Amtsgerichtsobersekretär Scheffler in Guben, den Kalkulatoren Schw abe bei dem Amtsgericht in Berlin-Schöne-o berg und Schmarr bci dem Amtsgericht Berlin-Mitte, den Landgerichtssekretären Kraemer und Block bei dem Landgericht 1 in Berlin, Wichmann bei dem Landgericht I1IL[ in Berlin und Kirchmann aus Neuruppin, zurzeit bei dem Lardgericht 11 in Berlin, den Amtsgerichissekretären Gährich, Schmidt, Ramdor, Horn, Leimert, Weidemann, Paeßzold, Hering, Magnus, Kosky, Jeshke, Grunow und Lukoschewski bei dem Amts3geriht Berlin-Mitte, Ganzlin in Senftenberg, Schröder in Charlottenburg, HickEmann in Kirchhain (N. L), Kretschmer in Kalkberge, Scheel in Berlin-Lichterfelde, Kursawe in Brandenburg

Havel), Stüwert in S Hauschulz in prembera. Edcelt in Sorau und Hühnermann in Schwedt (Oder);

im Oberlandesgerichtsbezirk Breslau: dem Ober- slaat8anwaltschaft3sekretär Sch öfer in Breslau, dem Rechnungs- revisor Dia bei dem Landgericht in Liegnitz, dem Land- gerichtsoberjekretär Halisch in Hirschberg, dem Staats- anwaltschaftsoberseïretär Kabish in Brieg, den Kalkulatoren Wagner und Lucas bei dem Amlsgericht iu Breslau, den Ersten Gerichlsschreibern Weicht in Lüben, Hensel in Dels und Elsner in Haynau, den Landgerichtssekretären Haendler in Gö:lig, Kübnast, Bergmann und Felix in Breslau, Kutsche in Neisse, Wieland in Ratibor und Ea ulbras in Beuthen O. Schl., den Amtsgerichtssekcetären Siebler in Pleß, Lindner in Liegniß, Zinke in Bcieg, Gierth, Karbstein, Hertwig, Werner, Prinz, Walden und Kaiser in Breslau, Schaube in Myslowiz, Bosch in Patschkau, Wude in Boltenhain, Herrmann in Tarnowiß, Ullrih in Rotibor, Streit in Neustadt O. Schl. und Goerlich in Hindenburq O. Schl., dun Staatsanwalischafts« sekretären Hahnel in Glag, Brinsa in Hirschberg, Finger in Liegniß, Kappel in Neisse und Gedat ia Brieg;

im Oberlandesgerichtsbezirk Cassel: dem Staatez anwaltschaftsobersekretär Adamczick in Hanau, den Amts- aerichtssekretären Waldschmidt aus Arolsen, zurzeit in Bad Wildungen, Appel in Cassel, Keitel in Homberg (Bez. Caffel) und Gräber in Steinau (Kr. Schlüchtern) ;

im Oberlandesgerichtsbezirk Celle: den Land- gaericht8obersefretären Hornberger und Magerkurth in Hannover, den Landgerichtssekretären Lücke in Hannover,

reite in Hildesheim und Rokahr in Göttingen, den Amt18- aerihtssekretären Schröder in Zeven, Priboth in Lehe,

Rheinproviuz óbue Kreis Weglk Birkenfeld pie « Detmold, iegen, - Up, Walde Krets Grasschafi Schaumburg ierungébeztk Cassel), Provinz Westfalen, das

Bohlen in Aurih, Döring, Miriß, Rust und Graf in