1918 / 70 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der hiúüesishe Gesandie und der japanische | durch das langjährige Zahlungsverbot entwerteten deutschen ; Die fraczöfishe N gierung he Botschafter in St. Petersburg sind, wie „Reuter“ meldet, | Forderungen dur Uebernahrte einer Ausfallbürgschaft { und P ofikacien die ledigli Rannlie u p auden, ed Briefe : D i, Q Die aal

ger. und Königlich Breußischen Staatsanzeiger.

f

mit einer Zrgabl von Amerikanern, Japanern und Chinesen | dinzuwirken gegen Zusicherung der Gegenseitigkeit seitens des | die in Spanien in Freihett leb ten, q 20g CO B TRCIROES 2E O92 ; an der mandscurishen Grenze angekommen. Ste wurden | Deutschen Rel E. E E thnen dur Frankrei beföcd-rt werden. Die Sendun Hen unh daa 1440 ar Ée rwer act i

ck

&Sriîite Beila

t

m ches. onter Geleit von Roten Gardisten nah der chinesisGen Grenze aus Deuishlavd müssea tn der Aufschrift sehr deutli rt

i n Nourvaelles famille“ bezeihnet sei und auffallend 7 Rorlin roten Dot ck Mar G s „Samiliensendung“ daticbes if Sibetit, Der deutsche Vermerk Berlin, Freitag, den 22. Ver Ü Ó

gebracht. Die „Morning Posi“ erfährt aus Schanghai 18, Möry, daß die ZSüdtinef e Yo-T\ Gan 0 Mieeit bie Brielde " O «r Lffenilibor Srbeiten Le 1 Nah F aus gerdumt haben. Die nörolihen Militärgouverneure machten nigen Detr.tlerium der Offenen ärbeten, bom 13. März ach Finnland können von jtt a5 gewZhnlide / n aua ant ert E | Angesits der bedeutend gestiegenen Kosten sind selbstverständlich - ——— E E ie Wiederei 5 L i 1918 hat folgenden Inhalt: Allerhö&ster Erlaß bem 21. Janvar kart t ; offene Brie ParlamenSveri i" | aud die dafür angeforderten Geldmittel gewachsen. Es werden in | 2 Erl S I S L E die Wiedereinnahme dieses Playes zur CEhrenbedinguna, ehe | 1918, betrefezd die Antehnm:ng des Jabres 1913 ag Krteasfahr : R UlaMdvertede - receléfenee GoiE us auser den sonftigen ia L e | ganzen zu verwenden sein 75 E L D Vel j 8 ; | / Zreuntischer Landtag. 597 Millionen bereit zu stellen wären. Es wird interessant scin zu | | St, Apatin, Hsdság, Kukïa, | | |

Zu

R R T 2 E A A M E C A: E V E S D 57: E E B L 26A SOST I ASZAE A: EPOPTE” N ta Ain C (K PEN O ‘3 7 M TI C E E E T

sie mit Friedensverhandlungen beginnen wollten. Wahr- | St-aisvertra : A pr Q: u y i g vom 19 Februar 1916 zwis@en Preußen aGser- L dra seinlich ist der lebige_ Rückzug der Südchinesen eine | Weimar und Sachsen-Metatrgen wegen Eis n, EriPsen, gestattet de . ZUAEE A A De iten E T4 971 E G 02S Se TOTR 130: brtfe, Lunäherung an den Frieden. _ Die politische Krifis in | f{ma!spurtge: Linie Dorvrdorf— Kaltevnordheim der Feldababn ; - Haus der 49georuneien. 107 269 M onen Berietet A Gre E erbe 50 u d N eusat Peking dauert fort. Ein Minifsterpräfident ist noch nicht ernannt | E:laz des Ministers der öffentlien Arbeiten vem 4. März 1918, y “wo iino vom: 21. Mär4:1918, Vormitiags 11 Uhr. Verwendung kommen. Hervorbeben möchte i ferner noch den Be blya, D AERE Bette ti G ARng bit T Nach:ihtev. Theater und Mut{fik. 1A E t M _VYeCs ELR nl edi trag von 3 Millionen, d r für die Einfüh: der durchge en (Bert) r Bon as Pfe Kunze-Knorr-Bremse bei den Güterzügen eingestellt ist; es wird

Nr. 5 bom 15, März 1918 entbält Grlafse des Ministers der __IDIY öffentlihea A: beiten vom 5. März 1918, betreffend Errichtung eines n At „Königlichen Overnbause wird morgen, Sonnabert, , Neoierungstische: dèr Minister eine Reibe von Jahren day ‘bis diese Einrichtung vollständig s, Honi, Dî. Seri Urbetterzentrala:sGufses und Ergänzung der Veftirnmungen für a artha“ mit den Damen Dux, BVirkerfirêm und dén R n Forsten v 0 El, Enh art - 20 t e. durchgeführt sein wird; es ist auch cin Anfang damit gemachk WOTck» ¿ a S ecz63 Bôlabónya) Déicaëdnnibeitke Arbctrerausschütse, un» vom 18. März 1918, betreffend Leitung des Q und Baëmann in den Hauptrollen aufgeführt, F x D L en ar H ( n eröffnet die | den, fie im ganzen internationalen Verkehr einzuführen. Schließlich 2 4! driegözachridheen, Ran ies der preußisch - heifish2n Staateeifenbaehn- | S R De E Fou E E fe U “" | bleibt zu bemerkten, daß auh in diesem Jahre ein Betrag, und zwar | | K. Bereg, Ugocsa n Ê R : aujpieigau ziaung gegen 1174 Wre 1% Dal Ur Ei Ußung der Kleinbahnen etnge}eßl 19k. K. BViistrtg (Ve3iztercze- Berlin, 21Maärz, Abends. (W. D: B.) A in R Beseb gegeben, PRELRAUTO, Eh, Morg «Heimat E rjeht der vom Herrenhause in abgeänderter | Unser Eisenbahnneß lei ähig zu erhalten, ist die ernsteste [R c [9 ee X , JICYT: 0E E 1h LMDS j S E S A A e aats i : aÎN Belgisch und Franzof{if Flandern nördli in erilner heater wien in der am __ “rítÆaeclänaté (Y ntwUurT eines Schäubunags- un tiaite h ifgabe De atseisenbahnverwaltung; alle hier ge- l, SIereityoujfat, S von eims, in der Sas L Verdun und D Pot Sraven Oratortumsaufführung neben dem Shhelreitas jessung zurüctge E Mi As | F 1 _ forderten Beträge sollen dieses Ziel erreichen helfen. M Frie recsle, Ermibálpfaiva, e haben fich E Mete tlertetnpie vershäxft Statistik und Välkswirtschaft. Baus) l C S firhaer (Königtiten L, Opern. M Grundmann (ots): Das Herrenhaus hat gegen den | nul, IMDern aut) I Bre Brad atn Sie Ten Musen, 0 aci aas: Zwischen Cambrai und La Fère sind wir in Teile de t rnha d des Abgeordnetenhauses die Provinzialschäßungsämtier G A aoon Val ant Telbletièn A ABAASINEN E Doffo, englishen Stellungen eingedrungen. N \ Dle zinsbaren Anlagen der preußtshen Sparkassen und Hermann Wucherpfennig, baut) U De r M S Oden eingliat" Wir hätten gé: -| 0% Mer SHES gelGldgen | La A E e l i tn den Jaÿren 1913 bis 1916. Der Königliche Hof- und DomYor feierte geftern, an d e das Gefeß nicht mit diesen Oberinstanzen belastet worde 40h ns IDhe Daus der Dorlage eine wgllino lende B net S Î Die in Nr. 68 d-3 «Nelh7- und Staat2anzetgers* erwähnte Geburtstag, fein 7öjähriges Bestehen dur ein Fefstkonzert O 2 bele Aenderungen sind ieh 1 auéschla jebend, 1E i Ae La Großes Haupiquartiter, 22, März. (W. T. B.) V-iöffectlihurg des Köaiglikea StatiflisGen Landesamt3 über die | im Dom, unter der Lettung seines Dirigenten, Professors Rüdel N micht beute dem Gese in der Herrenhausfassung zust L E e S : A Maier O E O endoûltigen Ergebnisse der preußisGen Sparkassen im Rechnungejahre É : O y _* 4 Antrag»des Abg.» Dr. P orx) ch (Zentr) any die verstärkte | H Wekliwer Frtessschauplagy. i) e Bail e vergleichende Bait übcr deren zirêbare Mannigfaltiges. M Dr. Hager (Zentr.): Das Abgeordnetenhaus hat das | Staatshaushaliskommission. eere8gruppen Kronprinz Rupprecht und rlagea im Deiidtêtahre und in den Borjabh-en, Danach enifielen - „eéshähung8amt einstimmig abgelohnt. Ich kann die Stellung des | Schluß 12324 Uhr. Nächste Sizung Dienstag - Deutscfer Rcoits 9 DEE Aner des d angeregten. Berurdgens der Stad iL I Sntetnuaa har eher ficia ote tines enbauses nur bedauern. Regierung und Abgeordnetenhaus waren | 93 Apypil, 12 Übr. (Zweite Abstimmung über den Ge- Î See her bef O Uno Vou der amilien Walle, ersten privaten Spar» j F t 4 einig, daß_ die Schazungeamier Tommunaie Sinricztungen 12m | fe ontwurt, betreffend die Verlängerung der Legislaturperiode; Ostende wurde von Sec her vefossen. afen in Prevsen, deren Zahl Im Jaßre 1913 1765 betragen A pier hauen, Srnelteno ¿M Gefähtdurg der Bürgerihait i ding, e der Schwerpunkt gerade in dieser mit den lokalen | [ebentwurf, betreffend die T R a L p ZBelgiich und Sranzojiich Flandern hielt | während des Kiteges si nur um 3, auf 1768 vermehrt kat, den R Dee D e auf Tate Die Anträge nen VeCITOUICE S egen ole, baß aber ene L R e M A é tar Er Feuerkampf Cn. Mera dran en Ertfandu ß e 61ck wur n em der DerD rgermnetfter Werrmut}h ec rt batte daf n Pa 5 NUT Nett Im Taae Ommen ollte, als e B cl b: N O) „LUULED L ien ¿Sees UNnD *CeIne9 gequn abteilungen in die feindlichen Lirrien ein s ag 1) ftäbtif#e Er tiüde 1 a f E Sgreiden des Kriegsrminifteriuums vom 14. Maäri d. J. eine Ver nun T SP U etter zu fuhren bäben- würde: | Wiedersehens in die Osterferi Q idöstlic Arras bia La Fère arif N Le N 8 6 ung erlaffen sei, da j E Ó E C e E A A S 4 E N | _ Von südösilih Arras bi3 La Fère griffen wir englische darunter Tilgingöbvpothekeu . 6 7a 7s Pünftlo anes C Mage ait, L I Berliner Straßen duch, daß das Herrenhaus die Provinzialschähungsämter | “Gras (äztergom), Stelluncen an. Nach starker Feuerwirîung von Atillerie und 2) lärdliFe Scuvdstückez 187 455 164 sammiung wandie fd sodann der Berotung des Sr A Ee E n O S Raab (Gyr), omorn Viinenwerfern stürzte unsere Jnfanterie in breiten Ab- darunter Tilgunasbvpolh-ken . 40 45 4,8 haltoplars fúr 1918 zu und erledigte eine Rethe etnzel n E Ca A oe S R Ul i A E Uv 4 s SOMATO e aas SYY schnitten vor und nahm überail die ersten feindlihen 3) Snlacen bei öffentlichen Jn- arschläge, ble der Zo:beratung des HanthaltsausiGufies unt va ahr besteh, DOT E t O Gorberio bor Cadhimozimtor | Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- &. Stublrveißenb; 0 he Linien. 4 uo A 0 W 198 haben. Auf die öffeniliche folgte etne geheime Sißvug. erlegen N L Hätte GEDUNÍA t, daß die Schätzungeämter U hindert utaßregeln. h e tar eten | Zwischen La Fère und Soissons, zu beiden Seiten von 5 e, oa eoio aa 09 4 msen, Ee MALUIN N D SERP Uge U O i N res Stubliwelien ms “ck 9) Foufipfaud Or Wien, 20. März, . T. B, ¡tigen , R E, Nau Aber den: Ständ von Viehsenchen ; E 06 Strke E A bia ee E Ee ZZ 8) Sbuldicheire ohre Vürgsbast . 0,1 0, 0. auf dem diagpies Stn vas Mrg B oen Varwitiag f E R S O o E B Aft men ehe nete in Oesterreich-Ungarn am 13. März 1918. K. Fogaras, Vermannstadt H nes A turmabteilungen brachten an vielen Abschnitten 8 Seine teh i Lo 1 nab Kiew au, um die Verhandlungen 2wisGen g dfferr: H nealtung soll vere ee e Tad 1 eine neue, P E A A E q (Sieben) E , DnPareIpaplere arawet) , 31S D, ungarisch2n Regierung und der Ukraine zu bes{leunigen E "dend auf 700 000 6 angenommen werden. Hier versagt E S L E c O Heeresgruppe Gallwiß und Herzog Albret. s) sor. fttce Anlagen De f 18 Ñ Grafen Forgatsch als dem Letter der dfterzelPiiO-ungariiZen D R Eo Sparsam eit. SGâätte die R alerung dem Best a des : (Auszug aus den amtlichen Wochenau2weisen.) i j D Sue M Dibracili Unf é STrtil ie te di A ; Weittaus ter arptantcil an den tint baren Knlagen der prevßishen die Möglichkeit zu bieten, etnen rasen Meinungêaustaush mit d R "S rößeren Widerstand entgegengesehßt, wie zum Bei- E E T A R (Debreczen) Er erie seßte die Zorfiörung der feindlihen Jn- | Spantafsen mtful demnc@ im ReGnvngfibre 1916 wie in den | Regieruna durWzuführen. Im Auftrag des Keiegstminiit S : t raa auf Beseitigung des materiellen Schäßungs- Deb Sobn Oa S anteriestellungen und Batterien vor Verdun fort. Auch an | Vereleiczsjohren auf die slädtisSea Htpe1heken und die Inbader- | die erfte Flugfahrt In feierlier Weise eingeleitet. Zum Smne e 1 (önigreiche Md b edinne l 0A O er lothringishen Front war die Artillerietätigkeit vielfach | papiere. Gf ere maten im Ichre 1916 ein reldlickes, lehtere cin | des Generalinspektors der Luftstretikräfte, Erz berzogs Joseph e it Landelscbähunüsamt uniere Zustimmung nicht geben, aber. | O a] Sigweine E aa gefieigert. N kuappes Driltel der gesamten angelegten Werte aus. Sonft wiesen | Ferdtnand, war cine halbe Kompagnie aus der Bebtenunet- ses Tónnten wir dem Geseß nit zustimmen, weil die GOIA) aa : &. Kleinkokel (Kis-Küküllö), rur ucch die Anlagen bei ôffentli§en Anftalten und Korporationen | mannschaft des Flugfelds eingerückt. Nad dem militäris@en Zahl der verseuchtn ___ Großtoktel (Nagv-Füküld)

O is Stan s b É ACOANUTUITICOOT

Zesprehung geht darauf die Vorlage auf | Dr

A D qr a S D T" M N Ce Ton F 3 et c c e L D L wri Se P L 5

; Gsongróbd, 2

G ci 2

c VACIK q den materiellen Shäbßungszwang nicht beseitigen will, Auf 5 E

sowie die ländl@en Lgpotheken einen veunenöwerten Anteil auf | Empfange begab si ter Eriherzog zum Apparat. D ° r anbevea E ehen wir von einem Antrage auf noch- & Fiausenb: loz8),Vê Von den anderen Kriegsschaupläßen nichts Neues. (1916: faft je ein S cbertcl). Währcrd die Ea minifter bielt cine Ansytache, wers. ez darauf Diuwies, n leberweisung an cine S narlisfión ab. Mindestens hätte die a | S - Da j V ban Ceuta Der Erfte Generalquartiermeifter. ppotbeken feit 1908 einsch!t: li (um den Vergleich voch fünr | modernste Kainpfwaffe O zuin Kulturinftrumnert werde, und mit ensezung des Landes\chäßungéamts im Geseh geregelt werden ( E „Komitate (K.) E L 2 30 | St. Béga, Boksánbánya, . Ludendor ff. Jab1e weiter in die Verganger beit autzutehner.) bis 1813 Jahr | teilte, daz în_wenicen Tagea die Eröffnung der Luftlinie Regierung ist allerdings den Wünschen meiner Freunde : Siuhlrichterbezirke (St. ] : L Facsád,Karánsebes,Lugos, für Jahr in zunebmend-m Verßöltnis an der jeweiligen Kapita!e- | Budapest—DOdessa folgen werde. Diese Einrichtung sei der hung der BVeleihungsgrenze_ entgegengetfommen, aber | & Munizipalstädte (Vè.) Maros, Temes, Städte : summe beteiligt waren, gingen fie 1914 und {n den folgenden Fahren E Sendbote des aufrihttzen Frieden8willens urd der treuen er Hauptwuns ellen Schäßungszwanges ist nicht j Karánsebes, Lugos » « » « Désterreihish-ungarisher Beritt. ebenso ur vuteib: odheu zud, und zwar 1916 unter den Stand des reundsckaft, die - Octterreih-Ungarn in Zukunft mit dem Wir stimmen deshalb gegen das Gese und können nur ; S 3145 [6 ; i St. Bozovics, Jám, Dra- g Jabres 1308 von 391 vH. Utrrg kehit war der entipedende Anteil | bftlichen Naharn zu pflegen wünsche, im G-gensoßze zu den , daß es doch dem Handel und Gewerbe, dem Haus- und Grund- viczabánya, Orsova, NRe- Stummen des Weften2, von wo nur Worte unver! öbnlchen Hasses zum Segen' gereichen möge. a. Oesterreich Na, Xeregova, [be Î ; imoldova « « » ao

inden

g

J 4

em

x

r

4,

G5 D pa a £35 D pt

—=-

—_

TD t S O

ZWien, 21. März. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet : der Inha berpapiere ko einem Aufhleg von 1806 auf 1909 und schwätizefter Demagogie zu vernehmen seien. Nachderz der Etj- .Liepmann- Teltow (nl): Wir glauben nicht, daß jederdfterrel@W ' :

westlichen Kriegosshauplaß in den Kampf gegen Franzosen Am Mechnonygsöjobre 1916 beliefen fi die Zinseinnahmen | ¿eug untrr den Klängen der hungsam: S E 1 Rh 6 e A E E

und Engländer eingegriffen. auf 728,8 WVeillionen Mark ¿egen 660,9 M'lionen Mark im Voijahre, | anderen Apparaten, die thm eine Strecke das Geleit gaben, Ju den ter daran, daß das Geseß zustande kommt. Wir werden deshalb 9 Ml _M, Marc icbelv Pèark im Zahre 1915 gegenuderilanden. Der Zinsübershuß | Es ist j-doch alles vorbereitet, daß die Luftlinie Wien—Kra- „, Abg, Qr. A U A O E ict Dberösterreich » « » « « «|—/ 2 N A Á V E : S@iuss2 des Reczuungsjakres 1916 mit 733,5 Millionen Mark zu Buch. | werde. titgteit des Landesschähungsamtes nur el A. O Salzburg « «l U A C O! Sofia, 21. März. (W. T. B.) Amllicher Bericht Laud- und Forstwirtschaft. (Fortfezung des Nichiamilichen in der Ersten Beilage.) Bd a e / e dit L (8 S aen a O Q M 9 St. Aszód, Bia, Gödölld, 16 u nmmien, , 1l au DEDAuern. S 1 DOIICE Gee: Sli | E Qa f beiden Seiten zeitweise lebhaft Deftli Zeit anhaltenden S S hatten, i . M. Budapest ««++- Barder, e an der unteren Struma zerfireuten e durch ztemlich fait Uerilinden Fit Aloe Aupwinterung des Gtreites Theater. h Mattes at E er O 6 O indes: Láta, NRáczkeve, Städte

n IITCTS l as HeU aus DEA asg U CNIIDES Atl, VLaCczicDEe, Tad

Dobrudscafront: Waffenfilliand. Pee mien (D fred fe gamen Batbikmono 626 d wnieibe | Namen 4 ome Die fs Ma ra ne La F in Va u n D fo f | D Ufa: i j i Zöhmen

box 1909 bts 1913 audauern» zu2üdFgegangev, um dann stetig, und : Yl Teltov Wir herzog den Befehl zum A gegeben hatte, erbcb fh das Flu iden Grundsäßen der Sparsamkeit entsprict, ein Amt zu [chaffen, E | í : t E 4 : K. Maros-Torda,Udvarhely, enetien lebie die Gefechtétätigkeit mehrfah be- | denen Zinsausgaben von 6071 Yilltonen gegen 5402 Millionen | näften Tagen wird der Luftverkehc nur die dienftliche Poft vermittelz. Ire Zustimmung gebe at ear A, ti dem Z 4 Fro E s V S timmen den C ER A: betrug mithin 121,7 M ionen Mark. Die Nücklagen ftanden am | kau—Lemberg dem dffentlichen Luftpoftverkechr übergeben H wurf ohne Kommissionéberatung u. Sachlich 5 E | A 1 | “ee gi ar Pomáz, Watten (Väcz), vom F März. - i Saatenstaud in Bulgarien, Y e wäre besser gewese azedonische Front: An der Cervena Stena Dcs Kafserkiche Konsulat in Softa berichtet unterm 12. d, M: | E , E D Oa U bed AUtlifen G l wir Davon eine "GWelundung des tadt] chen HreaLredrts Cr- St. Alsódabas, Gyômrò, Qu mehrere flarke englische gemischte Erkundungsabteilungen, | nd faft nirgeods laut geworten. Die Saaten entwickeln sid im Königliche Schauspiele. Sonnab.: Opernhaus. 78. Daner- sbähungsamt ¿eet Ur e nebmen die ganze Sache S E Rolirelién; Derticen, cs M N L E D Ana oon O lage nah dem Plane tes Saint ies von Wilhelm ie Sell it der einzelnen Shäßungsämter mcht angetaf e

S

Oefterrreihisch-ungarishe Artillerie hat auf dem | wer in ras&en Sägen iu die Höhe zu j@nellen. | j S R lkébbmne, begleitet von 4ablreiden tb, wie das 2 indesckchaßungsam!, eigentlich überflüssig ijt. Uns liegt c mm. Ir werde M. Maros-LBásáchely . ric auf. N : en an. de K. Neograd (Nógrád) « « « Bulgarischer Bericht. i Städte St.Andrä (Szent- m Cernabogen und in der Moglenagegend war das Artillerie- | Troy der verhâliniêmäßig gerinpea Nietershläge und der nur kurze “E Kispest, Monor, Nagy- v : d § § L é m Vardartalè lebhaste Lusfttätigkeit des Feindes. allgemeinen regelmäßig, Nur der Mohn kat in Majedonten unter bezugsvoritelluna, Dienst- und Freipläte sind aufgehoben. Statt der ur Eine besondere Gefabr für die kommunale Selb- Kecstemét u i dl : St, Abony, Dunavecfse, Kalocsa, Kiskörös, Kis- RNotweizen, Hartkorn und Wintergerste tortsezen konntc. In mancheu : 7 r es D 2e : kunfélegyháza, Kunszent- z : e s j : NITD, Gesetz ift auf gesunden Grundlagen aufgebaut und ver- mitlós, Städte Kisfun- Der Krieg aur See Segen (ine aud Feleumsle mit dem Yndar ron Gommegees, | Suchen s Sens: fre, Segen e i e an Wat gn aufg t 2 L E L ' E 0 e Cr Cer m L N an T 4A L a 3 E G A L G, C 2PE d D Ar PAHN 4 T5 C E A “(5 E Berlin, 20. März. (W. T. B.) Jm Sperrgebiet des | Felder zum Anbau von Mais, Zucerrüben, Taba? und Jberen Krihe Anfang 75 Uhr. : | „arau] wird Das, eseß in. der Fa)ung des perrenhaujes n Preaurg ozsony), Mittelmeers wurden 7 beladene Dampfer, die sämtlich | l2drsaupflanzungen konnte fortges-yi werden. Bemerkenwert ift Schauspielhaus. 80, Dauerbezugsvorftellung, Dienst- und gen die Stimmen des Zentrums endgültig angenommen. M. Pozlony „« „ee gefichert und zum größten Teil bewaffnet waren, sowte daß seit April 1917, mit Ausnahme des November v. J., die Nieder, | Freipläge find aufgehoben. eimat. S{ausprcl in vier Akten Der Gesebßentwurf, beireffend die Einführung von Bau - E A 6 Segler, zusammen etwa 28 000 Br. -N.-T., versenkt. E A Ae t Beides lcieBe Mea C Rande A O O Venaun, Spielleitung: Herr Oberspielleiter Patry lastenbüchern, dessen zweite Beratung sodann auf der L A A : Thef | : tudgedlieden If. ge auß8gtebige Niederschläge : Tagesordnung steht d auf Antxag des Berichterstatters L E e j : nunc j l V A S DeCrIMIcrit r N ares s Der Chef des Adriralstabes der Marine. | find daber erwünsSt. Das Bieh hat ben Berithtmorat im allge- | Sonntag: Opernhaus, 79, Dauerbeugtworftelung, Dieasle Wir: (tahmin-ko1:nhisston, Abg Ga n vin NG ei D Gan S j L 4 en Z (57 r L “, M x Es HUWOLU Ai P Le d Ke il \ s , V S : ar, ¡(l al S Í clo e Verlin, 21. März. (W. D. B.) Torpedostreitkräfte | Monats auf die Werde cleliben wes E Mie A M R an acioLen, DEL: PRIBIRN ues des 0: K ünzer (nl.) anschließt, und unter Zustimmung des vár, Stadt Kaposvár. « Flanderns haben am 21. März früh in drei Gruppen (ODE ENTEOA, Sakvcat Ne Verdi. Text nah dem Flallenif ceritelers der Regierung, Unterstaatssekretärs Freiherrn v on K. Szaholcs «o. die Festung Diukirchen sowie militärishe An- : Scbau pi ias L a Kartenreservesay. Auf Coels van der Brügghen, an die Kommission zurück- | 24 E K. Szatnár, M, Szatmár- lagen bei Bray Dunes und de Panne naghhaltig Verkehrswesen, ; Allerb S sten Befehl, Beklin, für die Kricas-Arbeitershaft ‘wiesen, 5 | Sglesten . « - 4 n Cas A Feuer N, Die Aufshl!äge lagen überall gut; Aen derung des Posischeckgesezes. Nach einem am | Könige. Anfang 24 übr. (Ueber sämtliche Pläge fl bereits Als leßter Gegenstand fleht das Eisenbahnan- 1 Galizien » «« L E, A §00 nig umfangre hen Barakenlager bei de Panne, das mit 20. März vom Reichstag angenommenen (Gesezenlwurf über | verfügt.) Abends: 81. Dauerbezugsvorftcllung, Dienft- und e 9tgeleß zur: exsten Lesung. Da die Verireter Der 4 “? K. Szolnok-Doboka « « « « |- 300 Schuß belegt wurde, brachez zwei große Brände aus. | Aenderungen des PVostscheckgesezes wird vom 1. April ab derx | Freipiäße sind aufgehoben, Könige. Étn Schauspie! in drei Auf aendahnverwaltung noch nicht anwesend sind, wird die R Ra ea de erwiderten das Feuer heftig, aber Briefoerkehr der Postsheckunden mit dem Posischeckamt im | figen von Hans Müller, Spielleitung; Herr Dr. Bru. Ausang Sibung um 12 Uhr 10 Minuten auf eine Viertelstunde ver- ergebnialos. Auf dem Rückmarsch fom es zu einem Feuer- | Ferr- wie im Ortaveikehr gänzlih vom Porto befreit, die 74 Uhr. : „% Nach Wiederaufnahme der Sißzung um 121% Uhr nimmt gefecht mit einigen feindliczen U ern, die fih je- Gebühr von 3 .,3 für eine Ueberweisung von einem Posticheck- id (ott zur Einführung der Vorlage f N

St. Buziáäsfürds, Központ, Lippa, Temesrékas, Ujas- voh zurückgezogen, nahdem fie mehrere Treffer erhalten | konto auf ein anderes aufgch 5 | fbr tar R O C : : m Tre oven und die Zahlkartengebühr « Unterstaatssekretär Stibeger : An E i hatten. Die am Vortfroß baeiligten Streitêräfte find vom Einzakl 9 i e t LELE R 0 ERG A et ; M ì ateiligien Streitfräf ohne nzaßler eniridtet werden. Da man sonach vom 1. April en hohen Kredit wohl (1 er 4 ; | 2 Od Dina, Revevár, Wersches n ten. Mm oenditen Bedürfnisse der Staalseisenbabnverwaltun c | Mt Pi ecz), Stadt Fehörtem- Familiennachrich V of E s g Laa O APO i 9 i Dal natien N Á La M. Verjecz « E E) Ü / 4 6 2 : e E S E 19 daher für alle, die dem nunmehr wesentlih vereinfahten | Geboren: Ein Sohn: Hrn. von Ofilerroht - SEmagerow weinbrüde oberhalb Düsseldorfs hervor, wöfür jetzt 31 Millionen (Rasa E s L e Der Chef des Nhmiralftabes der Marine. und verbilligten Postscheckoerkehr beitreten wollen, schon jeßt (Schagerow), Hry. Viktor von Heimburg (Hanncver), don ie Id, im Grunde hat sih das Haus mit diesem Projekt 1 Vatoerroethenburg (Nl = E Ne Ö | He? | - i VLagyTiinda),VTagyLzenTs

rad, Binga, V. Tentesvár St. C\ák, Detta, Weiß- Veh fl betiag, ot E fu Meine l obann ab im Postscheckoertehr Zahlungen völlig gebührenfrei im Wege gel liefern soll: 7 A i : 1 6 j y ; ; ) (9 Mim Lern Jol Fur zweite und weitere Gletle werde a NAS zwei unserer kleinen Vorpestenboote find heute | der baraeldtosen Ueberweisung leisten kann, ist mit einer sehr | Verlobt: Frl. Gerda von Unruh mit Hrn. Rittergutsbesiyer Welf! V M lone refeene E O ee eTUe D: itaios, Eb at can N E : | erg—Duiésburg— Hochseld- F. Chorenburg, (LTorda- die Eröffnung eines Postscheckontos zu beant S i dfteiu V A Votiaen B rio An ae Ert: Din wetbati „malte t As Ï At G ragen, Vordrude | Geftorden: , Gebeimer Sariitäterat Dr. Max Golde, 1g 9p COligen Jahre einverstanden erklärt. Dann werden mehr" | S Me E ; nda),9 | ° AY T . 4‘ 4 , fi O O L T s jp E ; A s E 2A e d | / s j | Ae , | Barcelona, 2l. März. (Reuter.) Der Dampfer | zum Antrag jird bei jeder Postanstalt erhältlich. Pa Hr. Gebeimer Bergrat Hermann Zaekrl rue, Millionen für besondere Bauausführungen angefordert, | | St. Arad, Borosjenb, Éle V ESL A IEANO ar

U! jn S L

—_R

I

« A T4 T x @ 4 «

j

E E ra ¿c DIj pi C ab) W [ e p ae i L] D =

Éck S L V

\

A E L

Kevevár, Werscheß (Ber- (Ltegntß—Neubof-Rutolphsbah)- ete Hohenbudberg—Duisburg—Hochfeld-Süd mit d P Abavi-Lorna,M.Kaschau | | l ) L n | ) P 29} C0 Cn

A y

êtren (Fehértemplom), Cy [9,4 E E 2 ( tat von einer Fahrt westlic) Ostende nicht zurüEgekehrt und | großen Zunahme der Postsheckunden zu renen. Es empfiehlt gang S d : ét d 7 val er Y Le bs U d, c L R Roh ofis j us / a : vBegona ift torpediert weiden. Breslau). LAB Hr. Louis Doitt (Berlin ¿dien ‘Garin . Von den Gn A2 [ur Grunderwerb zur rung des L verlei F D, GCSTE i j x Hattfelh (8jom e wWUTTI not 5 Is o g v l N A . | ! § rid (i, ¿ f Ï i | ) Taniz}a, Hatfeld 5 s

j uitkamer, geb. Œwa Kr. i. Pon. obere alPurneßes. Dieses .Neb hat während des. Krieges der | q WVilágot » | | P Le A Die „Neue Freie Presse“ meldet : In den nächften Tagen wird u ld (Jeserig, tolp i. Þ weit L 7e Industrie! ‘gewaltige Vöovteile gewahrt Und ou 1687 f 41 St. Borossebes, Wcarlas | bolya}, Stadt Pagy- eine Lnftvwerbindun Ben Wien und Kiew mit Etappen- L eis Wards Ï H

i g zw E Gnie Gegebaut werden. Es ist in Aussicht genommen, . von der | | xadna Nagyhalmägy, | P et A ctt 2

tationen t1 Krakau und Lembera, ferner etn Luftverkehr von Buda : : E D uts ie O | | i Too 1 E l g 0B —| St. Klibunár, Antalfalva

arlaucntarische Nachrichten e ; n ttenbur Ugen ¿umb fo an B N) bor Doble 0 Atloin| a S R ga | Bâniat, Vèddos, Groß-

P de i l bel Ba L 10S ael, l Me e a OAIGP- Veraukworilicker S'Hriftleiter: Direktor Dr. Tyr l, Gharlo! L M zu beg! stigen. A E E t A d e A u | B «_Arba, Liptaw (LUptO) È j j Bete Ec aKD ee,

Der Hauptausschuß des Reichstages genchmigte | der dienstlichen Vermiitlung vou Post zwishen den Zentralstelles BErCI or g IEn Anzeigenteil: Der Vorsteher der Geschäfts ; vird (Slmme, die fürdie Vermehrung dèr Betriebsmittel gefordert | 6 | Sf. Búcsalmás, Baja,| | Paccsova, Stadt Nagy-

geftern, wie „Wolffs Telegraphenbüro“ berichtet, nah längerer | und der auf die Erfafsung und Ueberweisung der für Oesterreich- Vechaungsrat Mengering in Berlin. 60 Es sollen in diesem Sahre nicht weniger als 1860 Lokomotiven, | | R volva Aa SombOU | bredfeick, M. Pancsova. | :

Zlussvrache den Friedensvertrag mit Rußlan odann | Ungarn in Betracht kommeuden Getreidevorräte in der Ukraine ges Verlag der Geschftestele (Menger in g) in Berlin. : : ersonemvagen und 35 900 Gepäckwagen beschafft werden. Stáote Magvarkaniza, M. E, (Lrencsón) a

den Wirtshaftsvertrag und t2s Shlußprotokoll und | tibteten Misfion des Grafen Forgah dienen. Noch kurzer Zeit der Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlagsanstalt; -,.* V | i Senta, M. Baj@& Varia L R

nahm zum deutsch-russisczen ¿ usatveitrag einen gemeinsamen Aa A A ois ¿unächst auf einex Sirecte, für den vffent- és : Berlin, Wilhelmstraße 32, ; O Zin / 5 bne ( Yemdbr mit Ausnalime der Neden er Minister und j N e iopel (Szabadta), i Stube Ing Antrag der Parteien an, bei ben weiteren Lerhaudlungen mit | *! HoslBerkehr freigegeben werben, Ses Beilagen * i : E e

der großrusfisen Republik auf eine Sicherung der bestehenden, | E (einfchließli Warenzeihenbälage Nr. 23),

Y P01 - ul Yvyml ot * y \ \ O7 40Y N s 1 As h N Q § E M P Y Wn O: 1 l R L L A0 E cCHTETN