1918 / 74 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

die Ne D3fleuerge!letze nebt dent dreutshen Betek, belrefcud die (Lrs gäuzuu des Winkonumeatt: ucegesetes (150 Seiten), über den varer- ändisen Hiti3dierst (100 Sciten) bingewit. fen, d!e kaun: cine ber z: blreiden dar die Bete ge aufgzworsenen ibecreilsden und pra?- e y tischen Fregen unbeaintworzrei laßen. ledersiczili@e - Verrceiftungen S@legelb-rger. H.rausc e jeher T) R A7 E E P 75 A 6 ait s “fee t “V A U roe By Ds raus Séleg Har ger, auf die ergäniten Abi&hn'tie der vorber eri Hienenen Bände, ein Were c s / . U Lt DInd., ( Don es *Q2utouMs B-Ffo t Ge! : cDeTAT3 ; 3 20 ! des deutschen Rechts.) LIXT!7 O dg San, ns I Tubs zethn:s der Kckeg gene und verordnuagen nad der Zeitfolge und von Fra-z Vabler, Gh L D Bs Ee Tig, erag zin eriGópfends s Si(<wörterverzeihnis nad der uchftabenfolge, die E J evi o wee D e: Xe UNTEL. De Ste . Kecteaëg sn o $ Y Ÿ Vénde P A T 4 è pu ers&einenfen Œ gänzungébände iu dera von Ra Ä 5 torat j y Ai Bn Dee e ry Ps u T CAG tigen, sern s Dis Scdlegetberger und Neoterne, gab n in Von Kaminergezichiörat | nubung des „Kiiecsbus" als umfassenden Kcmmentars zu allen Fahrbud 4e S E EGOrat Don Die vaten heravtggebenen größeren Krics8gef Ben Und »berorduungn.

R O A I, pes wohl die Friegswirkungen des l Bon der Zusammenstellung der Netichögesege und Vers D - v 11 it, aver Leine ZBeriCt2 über i2 Frtegagefern Zbnunaen ü io Ha C8; ic : X 4 M 5.

(au des bürgerlichen N. hit) entlt “stellen das fie Dei Bare ! e EE Mie PLEApx E je und die Si T neugesdafene Sriegstedt Me Fend Gh ‘Ned 1 Fiand } Le MOIL S T1 g 41D Mis Taue lungen, dice 28 erungïs britica und viertea Bz julammenzahend dar. Nad.m tim | 1at a. D. Biktor Szcze8ny und Nechitanwalt Heinrich Neus her f KciaMcirtiSen E ass L Trennung E Frtbats mann in Be:lin wit dea Vusführungebestimunngen ton Preußen, Sid My Gries [Ga ! ejentigen uder das im ;

T E L E ) Bayr, SaDS'ea, Würtemberg und Baden herau8zegeben haben g: Ser Mis auß rwò tsaftlice Kuiegöre<t. du geführt tit, } (Veriag von J Heß, Sturtodct), ift gleiSfoTs cie Fortsckuna er- Ste j DET jeyt borli gende fünfte Band tn der G.iederurg ves | \{ienen: Grgän;¡ungsband IV mit dem Sondertitel „Die Reichs- Stkcffes dem tritien und beridtet, an desen Fortsegung im zweiten Zeil des pierten Bandes anfknüvfend, unter UAussliciung der Wirts

eor Lag für die Ernte 1917 mit den Au8- f) führung8vorfriftcn der giökeren Dundesjiaaten® (208 Seiten) i. fi8gesete und -verordmingen, deren Bearbeitung în einem dem- ddt | A An peolianten. (908 Melten) vadit ers@ciaendca se<ften Barite weiteracfihet werd?n fol, über

0; Me E die Nees sür bie Ernte von A rae 1917 und außerdem alc bis Fude Dezember ergarg2nen ergänzeuden das gefamte ubrige Krieasce<t aus der Zeit vom 186. Februar bis | Meisverordnungen, nameotlih au diéienlaer übe die Höbsipreite iei 15. Aaguit 1917, Etne Fülle von Arbeit isi in di-fer Zeit auf | für Get:eide und die Preise der übrigen landwtits<ofiliZzen Erieug- alien Sebecten des Nets geleiftet wocder. “Pit eriaunliter An- | niffse, bearbelt:1. Wee in deg vorausgegang uen Bänden wird Dur afi ngofäb gtlt baben Sefepgeburg uud Wiffens>aît gleichen |} längere Vorbetmerkungen über Lwe> und J balt der abgetru>ien S ean) die Jietsprecung Eat dite „neuen Gedanken der | Vero: dnungen und dur den einzelnen Parogravhen beigefügte Er- A egegesebgedung geEärt und oft ia borbifblier Weise vertieft. | läuterungen das Verständunis dec ueuen Bors{riften erleichtert. Mag S L and des Friegebus" Zeugnis ad, in tem | Vielfach sind bei Einzeibesiimwungen au gleich die zu thnen Ap ' mit großem Fleiß das gewaltige, fehr zeritreute Material an | ergangenen Außführungtvor{<:tften der ofern liedstaaten eiGSgesepen und -V2rordrurgen nebft der ihr Ve1ftändnis erleihtz:nden | wiedergegeben; im übitgen finden fh überall Hiametse auf hand Begründung pnd an wesealliden vreußisden Auttührungs- | bie zugehörtgen Avsföhrungsbeitamungen der Winzelftaaten, Ee E Ca iti iujammengesteli, ReWtsprebung und } die ja tum T-il allg meine, für daz garzz Reih anwcndbare Aus- R E s Va N E und damit der Erläutcrungs- | Legungen enthalten, ur d auf ergänzende BVeflirrriungen anderer Reichs- ia Œs fet e N L Ae auf die Höbe der Gegeuwart geftellt | vererdnungen. Ein zusammenhärgendez Addru> der Aubführunge- Abn E Gatte, Weise geglizderten Erläuterungen in den anweisunuen von Preußen, Bayern, Sa&ser, Würnttemberz und Ce n _liver die Gel tentm<ung von Arfprücden während des } Badeu {ließt si als Nuhang ¿u den einzelnen er!äuterten Nei&s- iet-g8 (122 Seiten), über die Handelsgeschäfte (116 Setten), über | yerordnungen an, Das Buch ti:d befonders ten Behörden und Ge-

A Er: F T EEE ESE F S Be F: t F L F BeE 7 - R Sa L E E 4D A 4A Ld dirs a 7 E F E C E E E,

5 U O L O D:

meinden het Darhfäbrung dez Maßnabzuuen ou j Botledenahrung- uretliGe Dienste Men 72) dem S e Borsbriften über dtec EinsGHrzne,... und ESleftrizität3verbrau<hs sowte Eutung des Gaz, der Heizurig unter Berückiihtianag deg Brennsioffge „Tür kung des Berfahren3 vor ren Stede fte Uen, nah amtlihem N Ws und lâutert und berau8gegeben voa Pätentanwalt und, gan e Dipl.-Jog. Hugo S miedt, Elettrcingenieur Pau? D Nectsanmwalt Dr, jur. Robert Kauffmann iy Berl: Vopfe Berlag ven J. Heß, Stuttgart. Dte kleire Sürift 96 S: ihrem erien Teil bie für die Dauer deg Kuteges ny cyenbel wordene Ginsh:ünkuna des Dasverbrav<s. Eine geme N bee TDarft:Pung gibt Aufsciluß über die retiihe Bedeutun noerhävdlige veibrauseins<ränkung regesnben Beftimraungen, über ip, die Gat, die Durhfübrang..der EinsHränkung, die Act ter nabmen, das Neuavs<lußverbor, die EinsSränf"ng des stehenden Anlagen, dîe zur Eis schränkung Verpfi'Gteten Uns die rung der DurHführung der Einschränkung vorgesehene Ma; (‘Arfgeld, Absperrung der Luleituna usw.) Daran ichließr Agen banaSwetie der Werilavt aller eirsh!ägigen Beftin:;uu h an, zweiten Teil wird die glethfalls dur den Krizg ‘bebis 20k \Hiôvkfung des Elektrixitäteverbrauhs behandeli, und wax ie gt eines Komwentars zur „Bekarntmaung über die Verb-au>s elektri\her Arbeit* vom 2, Novemb Ausführur q und Erläuterung der neuen Vorschriften e lichen Veröffenilidungen ausgiebig verwertet sind. © enthält in Übersihtl'<er Zusamwmerftellung die Bestimmungen 7 die Einsch:änkung der - Hetzung bei Zentralheizunge- und Wee wasfserbereitungSanlagen, die amilih bekann!gegebenen RiGtlinien Giascbeänfung des Brennstoffoerbrauches für Haußbrand at ju zu Me. fölättern über Hetungen, Lüfiungen nud 3 San berettuvgen tur Ersparnis von Brem stoffen, die für daa Versahren vor ten Schtedövellen use. über feine Re>te und Pfl fen binfißtiih der Gins&.L,z des Ga8-, Gleftrizitätéverbrauhs und der Heizung nit: ir an wle Stellen er H zur DSeltendmaung seiner N-Gie wenden hat, unte'ri<t:2 will, findet fn dez verliegenten Sc:ift Ln gewünshte Autkiärung, cin die

[72594] Den Dauske Landwandsbank üiypothek- og Veksetbank

Aklieselskab. Copenhagen, Zur Ein!ösurg am L. Zuii 491% Kno die folgerden 34 2/9 Byvothekeu- oéliaaticuen 1. Serte gogen worden ; Lit. A à fir. 2000 ir. 2 177 276 361 398 460 858 904 1026 1159 1200 1202 1524 1924 1994 2257 2716 45 3052 3205 3714

Lit. V à Kr. L609 Nr. 100 107 (118 7/17) 129 283 - 696.860 1053 1123 1331 1333 1584 (1750 2/16) 1808 1843 1879,

Lit. C à Kr. 400 Nr. 133 286 638 560 (838 118) 962 -1037 1091.

Lir. D à Ke, 200 Nr (205 6) 676 740 758 (544 1/,,)- 908 987.

Die Nüczablung griht-bt mit:

Fc. 2000 = 2250 Obfigaiien von Fr. 2060,

&r. 1090 = # 1125 Obkligation von r. 16000,

èr, 400 = # 450 für jebe Obli gat'on von Kr. 4800.

Kr. 200 = # SW5- für jede ONk gation voa &r. 200,

und zar: ; in Vexlin éci Herrn S, Vieichrsöd:r, bei der Diréction der Digeonto-

Gefen t. i Stel Herreu L. Behrens

in HamtErzzg dei &# Söhue, ia Frauntfuart a. Main bt der Direc- tion dexr Discouto-GBesellschaf. Die in Kiammern angeführten Oblt gattonen, die früher gezogen find, wren evenso zur Rückzahlung einberufen. Kopeuhagen, März 1918, Die Direktion.

4 f wozerufur. | dke þ : : , e j ? N Die Kriegsgefete mil der amilien ! H : 1nd der gesamten Rechtsprechung und Nechtslehre. Begrä det von Georg Gütke und Dr. Frarz

» 8H s: w e d F. un; U

Dr.

[72490) O,

Dur Zus}>lufurteil vom 15. *Närz 1918 t der am 2. S»ptember 1886 in Al haccn - geborene Leic)tmatrofe Ernst Niemaun für. tot erfiäit worden. Mis Todestag ift der 31. Dezember 1917 feft, gesielit. :

Barth, den 19. März 1918.

Köntgliczes Amtégerit.

173308) Jm Namen des tibnigs!

Gn dem Uufyedo!8ocrfahren juni 3 -vede der Todes klärung des vers@ollezcn Wilbeim Sra-f von Iich ht das Eoniglie Amtägeztht Att. 8 tin Neuwied tur den Amit2gerihtör1t Dr. Edenfeld r R-<ht erkannt Der ye1shollene MWilhelin Sraeff, geboren am 17. Fe- bruar 1864, Sobn ber Gbeheute Iohann Graeff und ®ertrud (borene Kroratib in Jci'<, zuleßt wohnt t Zrii, wird tur: tot crflart, A8 Zeiyunkt des Todea rid der 314. Dezember 1894, Nachmittaas 12 Ubr, festgesielit. Die Kosien des Wers fibrens falon dem Stajlsase ¿ur Laft,

Neuwied, den 20. März 1918.

Köntgiüc:s Acutägericht, (73592) E

Dar Ausseblußurteil vem 14. März 1918 find: L) ble veresWolene an 14, QL tober 1843 in Polvish Neudorf geborene Hedwig Wistoþp,- 2) diz verschollene am tá, Junt 1853 in PolnlsS Neudorf ge- bderenc Johinaa Wiñoy für tot e:lläit worden. Als Z-lipunki deo Todes wird for Hedwig Wihow der 31, Deiewber 1874 und bei Sohanna Wiilop derx 31. Deimber 1833 festgestellt. Amts, gert Oppeln, 14. März 1918.

E BABE E H ant

fir jede

für jede

R R E Ls “g A A

A E

E E H T A E B j Ee. L A L «es Ki S M n

T E 7 L E E n ret L L E A A 7 E bat Loe R R E S A e R L E E S S S E

_—

E I 24 E

| Öffentlicher Anzeiger. | (n

. Unterfuhungssaden. », Lufgacbote, Berlust- und Fundsacen, ZusteUungen n. dergl. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingurigen 2c. ¿, Berlofüung 2c. von Wertpapieren. % SommanditgeseUsGaften auf Aktien u. Atieng-\ellsYaftea. m ——————

2) Vutersuchungas-

Gc,

O) : beid ee t er unien deictebene Pionier Heinri

Doos der 5, Erf.-Ko:np.. S bataillons 24 zu Cöln - Ntebl, geboren an 4. Mat 1893 11 SchonnebeS.(ŒF n, wobnhast zu Sconnede>-Essen, Busch. tiraze 43, hat si< am 9, Dezenmb-x 1917 in Gil Riebl von t2tnem Trupper- il entfernt und is bis jent nt aurüdgefehrt. Es wtid eisuht, ihn fest- dünebmenr, an ble nädfte Poltzetbebörde abeullefera und dem Banaillon Nacßritt In aben.

Côln- Nieht, ‘den 29, März 1918,

_ Wionterersagbätatusa Nr, 24 Éorrend, Major z. D. und Konimankdcur.

Desczreibunz1 Ült-er: 25 abre, Sre: 179 m, Geftalt: unter!ez?, frästi2, @efiSt: [ang und 6blas, Nase: An, Mund: geroshnlich, Haar-:

warz, geseiteir, Bart: SHnuxrdart, s<warz, geit, N-fgndere Kennzetchen: untcr dem rc<ten Auge etn? Narbe, Bes Deidung: Bei feiner Gatferuumg Zivil- Hetdung.

[73269] Steckvrtc?serlebiqung.

Dex g2gen- ven Erbeiter Thector Vasßg a 19, Ne vember 1915, uuter Nr."235, Stud r, 04 94!, Jahrgang 1915 vezófentliht, cilassene_ Ste>brief ift exlontgt. Stettin, den 23. März 1918,

Kriegégeriht bes *riegszuftendes,

P Sar R E E M O AEET R L

[724813

Das Vermögen des Wim. Nikolaus Fedex, geb. 6, 3.99 în Kaufen, Fr -Vlerenkofïen, Ber mann d:selb, tft ger, $ 900 M.-Sir..G..O. mit Beschlag be- Legt. Geiit 30, Nej.eDiv. T1 45/17.

Die Fabner lubtéerki&rvrg bom L I. 18 genen ven Mu?fetier Wilheim Deter Suttav Æeent von ter T. Kompagnie de3 Feld-RNeöeuten-D: pois der ÔHeer“sgruppe Sol roird autgehotez. i _S O - ben 23. ‘D354 1918, 73590] Geri@@t dec inob.Etayy, Kommandautuxz 228,

Deutsche Feldr ost 19.

[7395 Tilgung Dallesher Stadtanleißeu

j vou 1886, 1892, 1900, 1205 uad 1910. Die diesjähr!ge planmäßige Tilgung der bezeichneten Anleihen ift im“ wesent- [iben duch Uafauf bewi:kt worden. Nur wegen der vur<h Ankäuf niht erlangten Scctne hat am 21. do. Mîts. die Verlosung stattgefunden, wobet folgende Nummcra

gezogen worden sind: 1) 31% Anleihe vom Fabre S828.

Buchfabe £ Nr 0084 0070 0039 0106 0109 0161 0177 0438 0832 0847 0651 0750 0839 0897 0969 1031 1069 1080 1126 1441: 1457. 1575 1609" 1704 1723 1738-1750 1789 2317 2392 2508 2522 2544 2657. 2660. 2661 2697 770 2714 2745 2751 2757 27192 2831 2838 2861 3248 3343/3345 3362 zu 1000 #. BVuch#ade K r. 0105 0464 0472 0457. 0517 0522 0563 0596 0874' 08%: 1119 1225 1240 1246. 1282 1349 - 1369 :1421 1485-1535 :156€ 1614: 1706 1883 1954 1990 2064 2079 2083 2135 2300 2304. 2408 2443 2462 2% 2816 2894 2910 37060 3275 3518 3532 3622 3640. 3648 3651 3686 3812

zu 009 M. ; Buchstabe C Nr. 0022 0037 0105 0118 0119 0137 0162 0168 0167 0190 0205 0219 0220 0233 0235 0262 0272 0283 0319 0317. 0389 0428 0435 0564 0580 0593 0668 0695 0744 0908 0958 0871 0994- 10283 1072-1146 1211 1261 1309 1332 .1411- 1469-1510. 1621: 1587 1621-1683 1088 1592 1736 1781 1829 zu 200 #. 2) 31% Anleihe von Jahre L893, a. Bzbteilizva N. Ausgabe LSO8., VBustabe A Nr. 107 ju #000 #. Bultabe B Nr. 216 zu 20009 4, Buhüiaze C Nr. 942 zu 1000 4, Buchstabe E Nr. 1347 zu 209 4. b. Udt:ilurg Ul. Auszabe L898, Buchstabe A Nr. 3 und 36 (u 5009 46. j Buchstabe © Nr. 180 273 314 320 339 358 372 494 493 503 zu 1000 #, BVeuchftabe D Nr. 525 526 556 618 zu 500 4. 3) 4% Agleibe vow Jahre 1900. AÆbteilunz TV. WBubftabe A Nr. 10140 zu 5000 #. r WBuchstave W ir. 10266 zu 2000 4. Buczstabe ® Nr. 11281 11347 11390 11475 11536 11537

ju 500 M, 4) 49% Anleihe vom Jabre 1205. Abteiiung UT. Buchstave 4 Nr. 2726 2746 2908 2990 zu 2000 4. 2 Buchstabe V Nr. 3399 3748 3760 3876 4065 4078 4158 4430 4493 4526 5097 5133 5168 5222 5383 5384 5476 5493 5598-5600 in 1000 .&«. : Budftsde C Nr. 0797 5840 0857 5899 6038 6253 6361 6330 6492 6746 6785 6790 6795 0950 7051 7370 7388 7456 7628 wu 500 #- Buditabe ® Nr. 7737 7822 8067 8388 8484 8638 8642 8817 zu 200 Buchstabe E Nr. 8999 9008 9277 9286 zu 100 . i Die Eimösunz der verlosten Stücte erfolgt hir si{ti< der Anulcihe zu A vom L. Oktober A918 ab bei uuseree Stadthaupt?asse, außerdem in Verltu bei der Natioualbank fir Deutschland, in Breslau bei dem Schlefischen Vau! v:rz iat, in Leipzig bei der Alle emeinen Deutsches Sredit-Aufalt, der Aulcihe zu 2 vom 3, Januar A919 ab hei unscxer Stadthaupi1kasse, aufcrderm in Halle bei der Fitiale dexr Bauk slr Handel und Judustvie

(Darmftädter Bauk), s Vank fx

9 Banîtausweite. 10. Verschiedene Bekanutmahungen. t teilen vrrmögen, aufgefxrbert spätestens vorgedachten Auf ebotste1utire de Ea Ante z2 maßen, widrizenfals Mar Schuster für tot erklärt wird, E

RudolKadt, den 18 Pârz 1918

FürftliW-s Amtsgericht, Miruús,

E _— 70307] (73489) Aufgebot. i Durch Aueischlußurteil vom 15. März Die Ebefrau Arbeiter Heinri® Meyer, 1918 ift dec am 28 Mai 1856 hler ge- Eli)adeth geb. Pei ver, in Sögel bat be Fs ene Tier Guftav Adcif We!fe für an!ragt, den- vers<oll-nen bier tot ertlärt. Als Todestag ift der 31, De Nikolaus Heinr! Jaasea aus Werte, zetiber 1891 feltgeflelt. jule t woÿnbaft in Amerika, für tot zu Amoger>t Torgau, 19. T2371 1918. erflarcenm Der bezeichnete Weifcholl:ne - wicd aufaefordert, S foâteftens in den [73483? Qeffcacliche Zustellung.

Die Frau Lrna Klcin, geb, Vêaoß, in

auf den 25, Ottover 1918, Yor: Berlin, Spoirriteaße 23, Prozeßbevoll.

ntitèag8 D Hz, or dem unterzelGneten Gertcht aaberaumten Aufgebote terraine ja mächtigter: Re>tscnwalt Berrbard But ?- mana in Berln C. 19, LWallfirx. 21/22,

melden, roidrigenfalls die Todeterülärung fgt grg!n thren Gbemaärn, den better

erfolgen wird. An alle, welh: Aut,

kunft üter oder Tod des Vere JIosevh Klein, zul:ut Berlin, Teceler-

s<oTenen zu erteilen vermögen , ergebt ftraße 14, wohnhaft, auf Grund \<hwe: er

die Aufforderung, {vêäteftens im Aufgebots. Ghederfehlungen, mit tem Antrag? auf (ShesWeibung. Die Klägerin ladet den

termine dem G rit Anzeige tu maden, Beklagien zur mündlt@en erhandlung des

Söge!, den 13, März 1918,

_ Königitczes Amt?gectäi, Nechtoitreito d die 14, T N 8 L z öntaliSen Landgerihis 311 în Beriio, (73491) DVekanunimacung. Tec eler Wg 1720, af den 4. Juni Am ‘15. Sanuar 1917 verstarb 11 1918, Vormittogs £9 Uhr, mit der Geritn, A A Spenerftraße 33 wobnbaft, Aufforderuna, einen bei dem gedaditen der Der, phil, Franz Fränkel, gebürthz erichte zugelasscnen Anwalt zu beielle». aus Vi2gdeburg, geboren am 16, Dezember Zum Swete * der (fentlichen Zustellung 1847 ‘als Sohn des -praltis>en 1/8 wird diejer: Alutzug der Klage bekannt Dr. med. Ladwig Hetnri& Fränfel und gemalt.

setner Ehefrau Sofie Luise geb, Mant- Cbartiottenvurg, den 14 März 1918. Der Geri@i3s@retiber

La Gi Es ta Nachlasses 1 baber ntt ermitielt. (Es werdeg dietening?u, Fortart ì ¿is I, des Abe anen SUDIeRNN befannt gemacht.

weihen Erbre@te an dem Nachlaß 1- n 171435? - Oeffentliche Zuftellung. M E) i. Schl, ben 18.

Pet f ausgefordert, De R e i

eUglicy det dem unterzeichneten Raßlak- 2 Ghefrot Arbeiters Friedrich de Werd, j A 4,91 pfleyer jur NaBanmeldung zu bringen, oa N cir Bal a D A ester [Der Vere sSreTer M N anberufalls die Sefstftelung erfolgen wikd, bleibstraße 81, Proze5vevollmähtigter: } Amt3goriYt8: 8 öer, Ver s

N On, Ne tbe I, Die Mt Mehtsanwg[t Juf:tzrat Dr. Köttgen in | {734987

Berlin richt borbanden tf. 18. Dertmund, kiagt gegen ibren Ehemanu, |* ‘Zur Fistsezung des Uebernalmepreises Berlin, den 23, Mêr1 19 den Arbeiter Frtedrich be Werd, fröder | ¿57 den vermuili@ der Flrma Martin 7 Ler Nachlaßpf! E in Dortmnnd, tet unbekarnten Auf: | Sous & Co. ta Hudtertfield gehörtgen, Nehts1- walt Dr, UAU gans, crtalts, auf Grund ter $S 1085, 1567°, | Lei bder Firma Shevker & Go. in Ham- Bailin, F:ieduichfiraße 90. 1568 B. S.-D. mit dem Antrage, die am] gurg enteigneten Ballen Tuch, at, E, 4 Februar 1893 997 dem Standezamîte in | 7 \wy, 227 wi-d am L2. April 1928, Bornmittags 10 lhr, vor bem Neih9-

Meidert< Nr. 193 des Helratregifters è gesGloFen2 Ehe ber Parteien zu seien, (c{tedegeriht sür Krieg8v-trtsGaft in

6. Erwerb und enofiensh«ften. Lluzeigenvreis für den Naum 2taer 5 gespaltenen ESinHeitégetle 50 T4,

7. Niederlassung 2c. von Mechtsanwälten. 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, Aafterdem wtr® auf den Anzeigenpreis ctn FenerungCzus<lag Lun C0 b. crho3en. r t T

erm Sen

Zhein für kraftïo8 erklärt und eine neue

Ausfeitigung citeilt wird.

_ Serlin, den 16. März 19:8,

Victoria zu Berlin Allgemetae Versicße- rungs«- Actten -Betellihaft. Vr. Ute <, Generaldirektor,

(73485) ufgebot, Dec VersiHerung-i<ein Nr. 488 815 des Deren Hermann Ke obbe, Faden bei Vemel tit verlorca gegangen. Falls n< ein Beredbii,ier uit meldet, wird ¿a< Ablauf 2368 2 Maouaten der BVersicherungs'Mein für fraftlos efi und jolcher unzer neuer Îummer aus- gefertigt. Werlim, den 27. März 1918, Der 2nuker S-fellsäzait für Lebent, und Rentenveificherungen in Wien

Yai e

0986 1810 2D

Die Stammaktie Nr, 2122 vom Jahre ! bexg Berufanzsgerihte durch eine: bei SW, 61, Glishincciiraÿe 97, verfandelt | gerommencn: Huslosung von Tetsc<hu!d- und 1189 vom Zahre 1379 d's Gerédarfer | rufungssr:ft nebii Ladung au dezn (d wenn er oiût vertreten sein sollte. tide gezo.en worden: W 71 541-555 592 urteil für kcafilos erfläit worher, des Kgl. Oderiandesgerichi3. L E E R i n E. Js. ab kci be: Fasse des Ete?rri- Zur Festsezung des Üebernabinenretfes i ff : ia So . 30 4 ‘i x, e S®werin i, Mel, Dex Odberbürgeemeißtes s por tem Roréieiedss | eanvten Auf-uthalts, unter der Behauys- | tünier, vermutlid unbe?aaute Girwobner | August Vrhzerl Geselischaft mit 5 t c 2 x f a ; 4 ¿ bezw. Zablung des Nenl ufpreises zzitebt, werden, aud ern 82 1<t vertzeten find. ; / : i F 9/9 Teitschuldverschreibungen cbiger berauSivg- ben und 20 Æ tmcnatitBe Ab- 73500] in Derlin det der Bezlizer Handels, seit 1, Februar 1915 zu zahlen, auc diz p neten, aneblih der Sirma AH- g & So. ugyabe FF auch dies Urteil gegen Sizcihetitéleistung{ 2%. April 1928, Vormittags în Berlin bei der Verliner Haudels- die 6, Zivilkammer des KutgliHen Land- { Kirzaa Lifing & Co. in London wirv Lufforderung, fb dun einen het diesein | Reichsschievsgeriht für Kriegswlrti@aft. E I târ entetgneten Krtegs ämliî 2 Der Gerichts\&reiber enteigneten Keteg8bodarf, nämlich det Vie Gewerk it der Srayhitgruße j 1918, Vormittags 10) Nr, vor Berlin - Wilmersto:f, Kaiser Allce 155,11 r úbere Gigeniümerin, angebli<h Zecus berger und Franïf..rter In Beriin, Belles wenn fi? nit vertreten lit. 3819

vrittags LXO0 Ur, tor Reichs 1 [73722] 18765, G R Boten Serte 7! diesem Geritßte zuaslaferen Retsanwelt s vam Z40re 1579, Slamwpr'ori- | a!s Bevollmächtigten kopf E 45 2e : Nr, 666 vom 1 f prote j ais Bevoll öchtigten verireten asen werken, Der unbekannte Figentümec wird | verfehreibungen der 440/gigen Anleiße blervon benaßrihigt In dem Termin | cer früheren Rems@sider Sr 6fßeuws Steinkoblenbzu-Bereine 1 Gersdorf (Bez, | klagtea warde bewilligt, Chemvig) über je 300 f sind dur das | ZiweibrüZezn, ten 23, März 1918. Verkin, den 22. März 1918. Mr, 23-95273 423 Netchosievegericht tür Rriegöroirtiaït. ! 603 614 791 817 856 864 890 835 996. Soh:ensteia-Eruñtgai, den 22. März [73594] Oeffentli E 1918 : (30 t) WDeffentlihe Zufclaung. an E D s ; r Nai c t: A. E R L zuutsweries und der Straßenbahn Nonighides MutogeriGs, Der Fabrikbesiger Danlel Hh, in; für die als riezdedauf enteigneten: ) Honebergezitr. 3, hiersetBt, E Perzinchaus, } über 25 Liter, c. 7 Rorbflasen, d. 1 Gifen- Prozefbevollmädhtigter: n Dr. Hartmann Iutftizrat Feilenseis I, in Berlin, Sch3r7- | mictags L tür, t WArimann, z E C j 4 ia Berlin 4 meiiler Jobn H. Sond, früher in Berlli- 4 8W. 61, GitsHinerstr. 97, 11. Obergeschoß, i, . jung, daz ihm gegen den Bellagtea eta Î der ciigf-lotbringi!&en Octsäzaft Altkirc, ; R N Anspru avf Herausgabe eines gekauften, | werten hiervon benacribtigt, An dem | VFhränkter Hafiung zU Berlin. Die am A, BVpril 91S fälligen mit dem Antrage, den Vek-ogiea zu vers Bevtise, ven 20. Iärz 1918. : artelen, aa ven Kläger den ven Ibm gee GHeseuschaft, EÆ., AT, und VER, Nusgabe, werden vom Fäligleizëtage ab ein- nugungegebübr vom 1, Oftober 1915 ab} Zur Festfezung des Urbernabmepretses dis zur Ni>zaber zu zablea, im Falle der f für vie bet der Veuts%rn Danpss$ifaßtts- __ Gesensaft, : i } 3 ih ; Go. dei der Directton der Discouto- Koften einschließ d.r des Axresiver- fin 2onbon aehè:tg gewchenen 263 Bündeli fahrens 8, G. 5. 18, des Königlichen f Schwariblehe, 0,5 mm fiart, tim Se- io Berlin bet dec Vezliger Handels, j i : „V Gesea, füc vorläufig volifire@bar zu crllären, j L975 lhr, boï dem Neichöstedsgert%t Der Kläger ladet ten Beklagten zur mind- þ für Krteaswirtschaft in Vexlin SW. 61, WVesellschaft, K g Æ (o. in rv | in Stuttgart dei der Württembergischen gericzis [1 tin Berlta, Hallesches Ufer | diecbon benadcichligt, In dem Termin 29 —31, Zimmer 33, auf den 17, Juni wird verbandeit uno enticzeden werden, Gerihte ¡ugafenen Rechi8anwalt als {73591} E Projzeßberollmiä&tigten vertreten zu lassen, | L j E (Facsar Maicuab în Hamburg in Nom- es EWrtigliczen Landgerte ¿ ty li L S E des 6 gliczen Zandgertis 11 mission gegevene 338 KFollt vershicdene ar „Blüduf* ¡u GSacrau, vzrtielen dur dem Reichischiedögerit für Kricanwirt- den Mepräsentgaten Krenz Everth wu {<2 in Bertin SW. 81, Gitichinerstr, 97, Drozeßbevcllmäßtite : P-<bteanmälte : Si Hera “Die D F MNo'er-| Vaiut & Lo, Wb. in Loudon wicd Justizräte Imberg, Dies. o‘en j ; hiervon bdenaciuiGtigt. An dem Termin Allianceplay 4, kiagt gegea den Berg- verfetesizer Ruto f Maoevnger, zuleßt zu ? l i A etn Muh] Wertin, den 25. Märi 1918. Nah iedgerricht für Kriegswwirtschaft,

0170 0415 1079 131i

{733031 : (etaden mit dem Hlaw-la, daß er 55 or |Dier2erihzi für RciegêwirtsWajst in Vertis! Bei der am 29. März 1918 vor- 7 37d $5 B) 4 t a9 T z 1 E tátsaktten Seri- I Nen, 206, 942, 1062| muß, Die öffentlte Zuftellung der Wte De- wird verhandelt und entsGieden werden, | bahugefeliicheft sid die naGbezethueten am 20. WVärz 1918 verkündete Ausshluß- Gericht8i<hretberei (734991 Die Nückzablurg erfolat vom U, Jui dto ri G3 optb Dori arnf q FR e a5 2 S S Frma S:br. Perzina Voivtanoforlzrabril, } a. 82 Kannea urter 25 Liter, H. 8 Kannen j Memsiteid, ten 20 März 1913. RNecdisanivalt f fas, fol am 235. Kyzil 298, Baor- berger Ufer 29, flagt gegen den Rahelle î geit für Artea8rotr iat Lithlecfelno, Loßingstraße 3, jegt unbc- j zerbaadelt werben, Die früberen Eigen- | [73593} (ver uur zum Teil bezahltea Sal9nfl5g-!s i Termin wird verbandelt und ent! qui i GUitea ton1110°55 ETNIR i CERNYE ¡i2den 2 ? j Zlusfebeine und vexlostea Stiü>te der eibe agertit für Rel: 4325 At E E MEUYEE L c 7 I eger uz Arg aeti Ci Leufien Perzina - Salonflügel Nr. 21592 E gelôft; Ausgabe U Nichtzeurüdgabe 1430 nebft 59/5 Zinsen |gesellswast ,Harsa* in Hawtueg euieig- Gescllschaft, ‘Amittgerichts Beriin-Lichterfelde zu trazen, f amtgewit von 12899 kg, joll am Ausgabe LTFI liSen Verhandlung des Ne&tsftreita yor f Sttsczinerstr. 97, verhandelt werden, Die Vextinsbsauk, 19818, Vormitiags C0 Uhr, mit der | ub wenn Fe uidt vertreten scia sollte. Berlin, den 19. März 1918, Zur Feitfegurng des Uebernahmeyreises [73495] Deffeuttiche Zustelmg, Pitentfardzo, 1300 kg, foll am 2. Mai L 2 C x * . T. Dbaig2ichoß, verhandelt werden. Die t Le wird verhzndelt und entscicden, aud S&warzwasser, tft unbekanoten Vu!-

enthalts, unter der Beba-ptang, daß der Ns Beklagte in das Grundbu dex Braphit- grube „Slidtuf" zu Sacrou bes Yimts- arts Mítnficiberg laut Grundbucblatt Abteilung T unter lfd, Ne. 9 und 10 mii 2 Kuren als Gewerke etngetrazen ist und daß în ter Gewerken ersammlung vom 19, August 1912, iv der der Bekiaule odaungsmäßig geladen worden tft, br- \<lo}-n worden 14, eine Z'b ß: von 100 & für jeden Kux ausus@re!ber, dexen Ein¡tehung dem MRepräsentarten übte loffen blieb, mit tem Antrage, deni den fi<h ausschließli< in Untes Beklagten kToftenpfiihtig zu verurteilen, an abteilung 2.

die Kläg'rin 200 #4 nehit vier yom A 1

Durdert Zinsen feit 20, August 1912 zu [73636] Grfie und sechste

¡ahlen und das U teil für yorlävfig voll- 40 i i: sire>bar zu ertläcen. Die Kiäcerinf Oesterreichische Kriegsanleihe sadet den Belgten zur mündlihen Ver- (5337/9 awvrtifable Etaat8anleihe). handlung des Rect3\ireita vor das Kêönlo- j “426 F. R. Ftnaniminifterium bat lie Amtogericht in Münsterberg Schles. } (s Anordnung getroffen, daß die am A E E ter E l pril A918 fällia werdenden Zins- r. Zum Zw T 2 in s auf weiteres ange?a Zustellung wtrd dieser Auszug der ‘Klage (Gre Y l R

4) Verlosung 2c. von IBeripapieren.

Die Bekanntmachungen lber den Verlrst von Wertpapieren befin-

11002 11568

(73834? B-kemntinachung.

Nhdvarden gel'ormmen :

99% MRet&sanle!ße Lit. a Ner. 560 564

und 1 703 959 zit je 5090 4.

2 Kons. 4% Staatsanleile voa 1913

Zit, G Nr. 1243 616/18 zu le 1000 4

Lit. P Nr. 887 295 zu 200 mir Zing-

und Erneuerunyst@zcinen.

Berlin, den 26. 2, 18

Der Poltieivräftzent. Abteilung IV, Grkennungsdtenst. Wp. 702/18.

t E

(736781 Be?arntmauug. Anden geromimen sind: 1020 4s 9/9 Duenos- Tres Proyinz- Mon U, e 15 040, N k _4% Berliner Hypothekenbank? Drandbrief G Nr. 11 io S : -«% 400 4 ‘9 L.fabener Stadtankeibe

tn Berlin:

bei der Deuischen Bank,

bet dor Direction dex Discouio-Ge-

felt.

het der Verliner Haudel3-Gesershaft,

bei dem Bankhause Mendeiofo$n «& Ca.,

bet der Bauk fäe Daudel 11d Zu» bufrie,

bet dem Bankhause S. Vkeitxöder,

in Fraukfart a. V. bei ber Deutschen Bauk Filiale Frauk.

urt bd der Dircc‘ion ver Diseonte-Ge- fellschaft, Filiale Sranffurct a. M., bel dem Bankhause Gebrüder Vet-

in Verlia bet der Werlinex Handels-SeselUfcaft und dex Handel und Jud! strie (Darinstädter Vauk), i: der Anleihe zu D vom L. Jali L918 ab bei 1uusezcer Etadihaupikasse, außerdem

e : effentliche Atifforderung, Am 2, April 1917 ift im \retskcanken-

E P E I I Ee | Nr. 33 “s S c& 498 4% VBagdad-Flsendabuobr, Nr 151 127. : A

vertüiu- Frietrids!elde, den 23. Mrz

Der Amts99: steher: Ungewitter.

h E vE E E tr 1

C D E E A L E L L E T,

2) Aufgebote, Ber: lui und Fundsachen, Zellungenu.dergl,

ny U

[72482] Zwangsversteigerung. [73721] Im Wege der Zwangsvollstrekung fol | In der Zit tom 3. bis 19. W874 1913 das in Berlin belegene, tz Srundbube | sind ter P-<Gttanwalts?rau Eva Drews bon Vetlin (Weddiag) Band $9 Blatt 759 | in Labiau rw hrere Sti>e Krtegsanleißz zur Z°tt der Eintragung des Lérsteigerungs | gesto-b!en worden. Dis Mert: papierz vermerks auf dea Namen! des Nentie:8 |trazen fcelg!nde Nummern: Auguit Maßfy zu Spandau und des| Deutsche Reitganleibe: Lit. D Nen. Kaufmanas Ernst Simmel zu Halensce | $10 00?, 610098 à 500 #, Li, O als Miteigertömer je zur Hälfte ein- 1 Nen, 1508817, 1508818, 1508819 getragene Grundsiü> am 28, Junt 1000 4. : 1918, Vormiitags L097 Ur, durch Ne'cb9)Saßanwolsungen: Ser. 7 Lit. J das unterzeineie Gericht, an der Geriits- | Nrn. 87 984, 87983 87992 #7931 E, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 30, l à 599 e. / ; rev, berfieigert werdea. Das in| D-ut'he Ne-tL1an"ciho: Nr Borlin, Müllerstraÿe 408, belegene Brund- i 2 244 089, 2 244 898, 2 244 667, 2 244 668 stúd> E e avaus mit 500 4. E - S0 D, Wuerwohngebäubz mit Ünbau} Küatg2berg, ben 26, Dezrs 191 rets und Hof, e. Querfab ilg-bäude mit Der Erfte E Y Ns e, E a6 Vor [73677] E und befteht aus dem TrenuftüF Kartens | l“ B ton für Deuts! blut 22 Purzele 1784/1388 von 1 g | Bohr. Hhho'hekett- 11. WeHfelbank, Gin E Rabe ß, 39 qm Größe. E3 fstff in der Grund-|, Semäß $ 367 H-G.-B, geben wir a tas st-ucrmutterrole und GibZubesteuerrolle bekannt, daß der Verluft des ‘/otaen | [72294] des S'adtgemeindebe,irks Berlin unter Ptanzbriefed unferer Bank Ser. XXXV | Gs tollen abhanden gekommen fetn: N. 4794 mit einem jährl:Sen Nugunga- | 2 A Nr. 100 643 zu «# 00,— det uns | 1) Ler Vintezlegungo!@eia Nr. 134 345 wt von 20450 Æ verzeichnet. Der angemeldet wurbe. angestellt über ben auf den Nartnen des Versleigerungsvermerk it anm 27. April M2a<zeu, 23. März 1918, Dhäautelnezs Sobaun Davtd Setwarz in 1917 in das Grundbu eingetragen. Dte Direttiou. ¡ Mailand, 3, Zt. im Felde, lautenden Veriin N. 20, Brunnenplag, den (73285) Uufgedot. Versicherungss<ein Nr. 537 876: 19. März 1918. n Die Firma Sebr. Röclina, Ban, lu | „je/gd-r Empfangoschein Nr. 52243, aue, Königliches Amibgeriht Berlin-Wedbing, | Saarbrücken 1 hat das Aufgebot " bes Net, Jb pen A hen Naira ‘hes «vwoieilung E, Kvx:8 Nr. 501 der deri (B R raoritanten Jokann Heinrich ba, eing!tragen im Gerne auf o ibtta in Bromberg lauteadeu Ber- Sette 251, beantragt. Der FInhaber der Ano N O < Urtunde wird aufg-fordeci, \päteñens in! 52,0er D interlegungsshein Nr. 130 161, dem auf den A2. Ottoder L918 autgefteTlt üßer ben auf den Namen des Vormittags 9 Ute, vor dem unterzel(h- Le e bulS De paro Bottlieb Franz nete Bericht, Zimmer 13, anberoumten [ es Me L M n Silbe, Aufg2Hotlstermine feine NeSte anzuelden | A g erfi<herungosdein Nr, 425733. und die Urcande vorzulegen, toidtigen?alls | anvet jd Ua Besiy der Urkunden he- die Kraftloscrêlèrung der Urfande erfoigen l «az Her nete an den Versicherungen wies lge naSwetsen fann, möge s< bîs zum Saaz!lauis, den 15, März 1918, ai Mai bs. Js. Bet uns melden, widrigen- Aöniglihes Amiggectät, 3. ja 16 wir den nah unseren Büßern Berech. S | S loten zu 1 und 2 Gifoturkunden gus- (73483) Zaßlungössverve, fertigen, ¡u 3 den bei uns hkaterlegten Auf Artrag der Frau SIchanva Len d Vert1herungssh:in ausliefern werden. in Vleu?rn {, B., Karläir, 53, wirb der Gotha, den 22. Märi 1918, Neichsschuldenverwa!tung tn Berlin betrejjg | Sotbaer Lebentver!icherungsbaak a, G, der angebli abhander gefemmenen Schukïd- Dr. Samwer, ver\@reibungen der 5 prozentigen Anleibe E des Deuisen Reichs von 1818 Lt. N 1179407) Aufgebot. Nr. 4 765 174 über 509 .# und von 1917|, Frau Marta New9ni>, geb. Fronzek, Lit. D Nr 6 899 480 über 200 45 verboten, | !?, Berlin O, Wemelerstraße 2, Quer- an einen anderco Inhaber als die oben ge: gebäude 111, b-i Steini>e, Fat beaairagt nannte Antragfelleria elne Leisitng zu [228 be'sdolienen Gal Guslav Emit bewi.ken, inSefondere „neue Zins steine | ZOvids. ge. tw T Jaguar 1862 {a ‘Ver etnen Srneuerunaß3i\@ein auszugebea, | Dio v, Stettin, zulezt wohbadast i Berlin, den 22, Mär; 1918. E I2hre 1803 in Tantow, für n ero liâren, Der bezeichneie Vers&ollene

Königliches Ant8geriGi Berltu-VEtte, ; c | Sibt. 84. witd aufgefordert, < spätestens fa dern | es auf ten 6. Novenades 91S, Vor-

673839) t. [7348 j (67389) Aufgebot [75484] Zahstennssperre.

des

hauje in

mittags L O Uhx, vor deu u L Muff Untex; boa Gri s Q ew unterzeichne Zuf Äntrag des Fräuleins Darie S-3zekl- (Berit anberaumten Vlufaebrtetermie waun ln Tübingen, Nefarhalde 7, wirb au melden, widrigenfaßs die Todes, dee Neichöfuidenverwaliung in Verstz ! exflärur erfolgea wird, An ale, welche betreffs der angeb:ich avhanden getomzaenen Ausctunft über Leben oder Tod des Ver- leide des Du IriR b Hrozentigen Hn. e enen zu erteilen vermögen, ergeht bie gerde des Doutséen Not$3 voa 1915 Lit, E | Aufiorderung, späteste gebote B. ada A i a Lil Uetulg, ‘ns im Aufgebote der j Nr, 3 428 005 über 200 4 verboten, an { tzzriae dem Berichti Anzeige zu magen. bon | nannte Arran eger als die oben ge-| Pexfun, den 27. Märt 1918, | E A Di 23007 über ie | annte AntragsieDerin ctaec Leitung gu be- Konigliches Autrgericht, ls Brunrenplaz, Sirimer 30, 1 Treppe, | 1009. Die rep. Inbaber ver Urfundes tige s wobelotdete e O lcbeine oder L Bie Ne „Das im Gemeinde- | wecden aufgefordert, ihre Rote bei der “Mein S G 00 M U e A. besteht aus det Ti belegene . Srzunditlik Berichb?schretberei des hiesi,en Nints. Wöizlicles Antra ctt Bailin-Mit! | Piariwntay bar rer Hul Sébuster in Parzelle ep (n Trennslü>en Nartenblatt.1 | gericht! Stalbos, Katser Wilbelm-Straße| gie Amtegertt Beiliu-Mitie, j PflanzwirtaH hat das Aufaebet rge d ha 80 a 02 A von zusaramen | ür. 76, Hotparterre, Zimmer Nr. 7, E | Pucen irurg feines am 11, Juli 1879 (a Grünbsieuérinuitéteels Lten fel 8E, e, U dem auf Srettag, (73488] Aufgehot. Rubolstadt getorener, angeblich seit 5, No- D rlnoieuctiterrolle unter Avtifel 465 | deu ovetder A918 Vorwittags | Der von uns unterr2 12 F-1, ember 120i terlbolecnen Tebigen Srubezz mit eivem NMeinerteag von 21,50 Tlr. | ULF Uh ag L OR UnS unteren 12. Februar 1912 ou, | des Büce: \eriinzs Me ap inen Drubers, * 4 _ s A s 6/LA e-F E anberaumten Aufgebot3ternmin ! e *èt 5 1. e 4 ilfe “C Gade: letritngs e 7 Sey @ g H verzeichnet. Der Berstieigerungsvernierk ift | Stalgof, #1; R ar: de ! j gereriigte Horliherungs\<-in Nr. 457 852 | in Ruto! let n Favfiadr beau: ¿ S-(T SBerieigerungberiert tf | Stalgof, Raisec Wibelm-Straße Nr. 70 | Äh Wi “eat Tos] in Nuto!fiadt, ¡ulegt in Kavfiadt, t am 18. Januar 1918 in das Grunddue | 75: S ; De be (0) Der S - 2000, - uf das Leben dea ca “Mar Gean Ler Ber das Grundbuch | 1. Ste (2 Lrepae he Straße Nr. 70, | über t (n gro, Leben des | tragt, Demaemäßg wird S 1 P ( er ir, 24, S{lose:s Hern Heinrich Albert F at fg "fi ipätelieno iur, S>ufler eiragen, _ anzumelden und die Urkunden vor uleger, | i {4 22 Dae | C'fgeforbert, si ipäteli 19 in Berlin 27, 20 Friranyon 1298 AD D 4 Cn, j n Elbing, geboren am 22, Deztemnse a i, n Lan, zen q e Brum?avlay, wibrigeafalls die Kraftloserklärung der 1653, ijt abEanden gcfommen ilt A ie Ao AES: S T N 3 êu. Der gegen- ur, AmiSgerlt Rudolfazt wird aufs otgtermîine gu melden,

29, Fcbiuar 1918. f l 18 UrZuaden erfolgen wirb. wärtige Jaber bes Seines anb¿raumten Aufge! 8 iunerhalb zwei:x Monate aen: rode über Leben cher

[68080] Glvangsveriteigerung.

N Wege der ZwangevoustreZng soll das in Heiligouïze belegene, tm Srundbu@e von Heilig nsee Band 16 Slatx 455 zur Zeit der Sintragung des Veitieigerungs- vermef8 auf dm Nomen ber S-rrrain

Das Atntsgericht Hamburg Hat Heute folzendes Qufgebot erlaffen: Dice S Cs Teute Sekretär Karl Ab:en3 und Helene Abrens, g2b. Flutunann, BraunsGweig, A A L A den rers auf de | Sewhanwa t D, Andree in Biaunsmueiz gelelisGaft Heilizen'ez m, b. H. tn Berlín baben das Aufgebot beantroagt zur Mraftioa: | Sp eiragene Srundiilid am S. Mai |e:tlärung der bciden Obltgationen

248, Woruittags R Ube, bu (4 °/, Gamburglsen Staatsanleihe des unterzeicneie Berit, an der FeriSts;. 1911 Nr. 23006 und Nr. “ül

be!

Königliches Nmtageritht Barlin - Weebing j | 9 e L RIS 8 Ae 2 Bde j Sawbur 6 den 6. Februar 1918, a2fordert, x deliung 6/T. i Der Gerichtsshreider des Amtsgerichts, | bei uns zu melben, widrigenfalls ber Eid a Die: Ea Auskuntt 1 H j S; ite u unf zu er»

K

Bunilau die in Lillerdorf Nr. 37

beim Gutsbesiger Souary SÈp3 wohn- hat gewesene ledige Arbeiterin Erzetline Müßhlifes ohne. Hinterlafur g tiner Ver fügung von Todes wegen geflorbei, Ge seglide Ecken haten biahir ni>t enmittcll werdi n können. In der auf Grunb thier eigenen Angaben gegenüber de Krankenbaufes verfaßten Sierbt- mkunde f sie 6s Tochter des Lat arbeiters Gottlieb - ütt, verftorbei! im Wehrau, bezeichnet und ibr Alter ai) 77 Zabre angegeden. | Auélunit bat ein Cancarbetter Gottlie Müblish aber in Wehrau niemals (6 C dagegen find Dauer L Horgsdorf ta dea Zahren 1841 At E pon ole L S ohanna Gh itare, g er, aus Î TösHter : Ernestine Emilie und 8 Lonise Emitie, geboren woiden, Die S: lafserin soil’ anderen Perscnen g ibr Alter e: {ieden au? 77 Jahre angegebzn und von weiter ohne Nennung des: fpreden wele er at 4 werden biermit aufgetordert, N eten an 2. Zuli em Nathlafipfleger, Kuno Gürtler ia Tillendorf Ns anzume VBuygzlau, 22. 3, 1918 --

Personal

Na amili$er

na<wetsli< einem

obann Gottiicb“ Müblish in

aus Wiesau iw

caenüber 72, 74 oder : elner Stitf- Namens L

110er, Pub, Eihrèch! 1s tel :“GSättuereibesiher

Diejenigen

lein

{br Ñ

haben. bbereGiigt zu

Iden.

ônigliches Auilsgerichti

den Beklagten für {huidig an der Schei- dung. zu crflären und ißm die Koen bes Nectsftreits aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Beklagtea zur mündlichen Verbandlung des Nechtsftreits vor bie % Zivilkammer des Könialichen Landaertäts in Dortmund auf den 25. M-i L918,

Vormittags D Uhx, Zimmer Nr, 77, mit der Aufforderung ,. fich dur etnen bri diesem Gertchte zugelassenen Rechtsanwalt 1A Prottßbevoluntdtigten vertceien ¿u assen. ortuntnb, den 22. März 1918. VBannenberg, Aktuar, als Gerihte- idreiber des KöntgliBen Landgerichts,

(72492) Ocffeutliche Labuttg. In Sadhen Beita Weinraann, geb, Laturell,- HLasfiererin in Ludwigt hafen a Bb, Mgen und Ber"fungs- Tägerin, Prozcßbevolrzätgter Rechts- anwalt „Fuftizrat Dr, Wenz în_ Ziwei- biû&in, geaen ihren Ghcrmann Jogarn einan, Faufinaun, zul-4! in Lud wiashafen am Rteia, z. 8. wnbekarnten ufenihalis, Biklagien uud Berufungs- tflogten, ta L. Sustory oje Anwalt, wegen Gheseiduug, hat bte Klägerin gegen das die Klage abwe:seute Urteil des Landgerichis Fräanfenlbal vom 2, Januar Berufung - elügelegt. Dec Beo

» Uogte wird zudem zur mündlichen Ver- blung vor dea Overlandesgerichte weibrüden - befttimmnten Termine vou

ford

Berlin SV. 61, Giisdhinerstr, 97, ver- handelt weihen. *" Der Etgentümer wird in hiervon beroc;rihiict, Fn dem wird berhanbelt und entsGieden werden, aus wenn er nit vertreter fein sollte. Werlin, ten 22, Märi 1918,

Reich2ichied8gerict für Krtegewkisaft.

(734090)

Zur Festsepung für 1 Ballen —7- vtelle!<t Cohen & Jostphy zu

geböria,

Kfilengeseliäaft i Stettin enteigret, wird ata D. Kpril 9X8, Bsormitags 1 Uhr, | 1 Netd:s\chicdegericht für Krieaswirischaft în WVerlin SW. verbandes as jz er iw Ti - det ‘Termin wird verhandelt und ent- e werden au treten sein foüe.

Wezlin, den 22. März 1918,

Meidisschteoageridt

(73498)

Inti: KHAS Vormittags S 11er,

wiry am

x Festseuuug 928 Ucdernahmepretsct für e V Gizentürazr, vermuilih der . Firma Vort

a Kocsant getörigen, ie Vor 2 tete ves Ghterbapnbon ¡u | bec Binofheine vorliegen. Myzklowit entetgneten 8702,3 m Vel

17a, Hamburg :

kei der Deutschen Sauk Filiale Ham-

burg, bei der Norddeuisheu Vank in Ham-

barg, bei dem Bankause L. Behrens «&

Söhne, Nebernahmepyreises ; bet dem Bankhause M. M. Warbarg

| «& Tg.

CEL 4264 engl. S ohair, d G tn Leipzig:

Á Neat | A Allgemeiren Deutschen Errdit- G R Su ie bet der Firma Hausaît. ; usta , ; für Waarenverkebxr fa bei fes Dou sen S E Leipzig, bet der Bayerifchen Wereiusbanuk, bei der Deuischen Faux Filiale

MüuHew, , bei vem Vanfhause Mex, Fin «>& Co.

Der Ankauf erfolgt zum f{2weiligen Seldkurse für Auszatlung Wien.

Der Ankauf ift be:>ränkt auf Zins- s{<eine von ta beutshem Besi befind- lien StüFen fowie von Slü>en, die vor dem 29. Oktober 1917 in DeutsGland beretts binterlegt waren, Die Etnreicher der Zinsscheine müssea elne entspreŸente \rittlihe Grflärung aïgeben,

Auf engen De As tft i vem tan Misfie| Etnzelfalle der NaQGwoeis zu erbilingen Ia kei ber | daß die Voraussetzungen für den Ankauf

Tern:in

hof

W Ly

vor dzm

61, Gitiine! straße 97, rden, Der unte kan! te Sigen- biervron benahrihtigt. Zu

< weua er nit ver-

Kriegsmwirischaft.

E E E Ee Ir

„r e. Tur

vet) * GVeelin, Furaulfaurt à. M. Haar-

April 1218, Vor- * burg, Leipzig, Miinchen;, (n Ylärz 1918,

.

bel den hicfigem Banffirmen: Vauk füx Saudel und (Darmfiüdter Baut), E. Hnasengier K Co,

bei tnserer Stadthaupifasse, außerden ia VBerlia bet der Daupy:?afse dex C(Vreußischen Staotsvau?), Gesellschaft, der BVeritner F ante!ls-BefeAs>haft urd S. Bleichiödver, in Leipzig bei dec Allgemeinen Deutfchew Credit-Anstalt. Mit dem Tage der Fölliakcit des Kzpitals bôrt vie Verzinsung auf. Von früher verlosten Aaleihescheiaen sind no<H uneingelöst 1 3F % Arleibe vom Jahre 1882, Bu@stabe B Nr. 1393 ¡u 500 & fällta 1. Oktober 1914.

34 %%% Anle he vom Jabre 1892, Abr, 11, Ausg. 1393. Buchstabe P Nr. 788 812 je 100 6 fällig 2, Januar 1917, Budstave V Nr. 819 zu 100 4 fällig 2. Januar 1918,

4 9/9 UAnkeibr vom Fohre 1900.

Saa ales(hez WVankvcreiz von Kulif><, Nämpf «& Co., H. F. Lehuiaug,

Mitte deutsche Veivatbauk, Neiußoid Steckger, u der Anleihe zu 4 vom L, Oktober 1918 ab

Köriglihen Scehaudtung der Direriion der Dioedoauto-

Her:

Akteilung 11 Buchstabe ® Nr. 7368 7483 7530 je 100 filig 1. Zuli 1917,

Abteilung 1V Buchstabe E Nr. 12078 zu 200 6 fällig L 4 9% Anleibe vom Jahre 1905.

Abteilung 7. Buchiabe D Ne. 1200 11 509 46 =— füllig L Oktober 1913,

Abteilung 11. Bubilabe A Nr. 2544 2303 2978 je 2000 6 fällig 1. Okicbex 19 Budstabe B Nr, 3225 zu 1000 4 fällig 1. Oktcber 1917, Brwhstabe O Nr. 6408 7697 je 500 4 fzdia 1. Oktober 1917, Bubstabe B Nr, 5510 zu 1000 #6 fällig 1, Oktober 1915.

Dalle, den 23. März 1918. Der Magistrat.

vil 1914,

13%