1918 / 77 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Bekanukma$Gungeii ergeßen nker der Fi:rta der Genofieas<aft und Uarers

zeibuung dur die Vorstaz:dsmitglieder.

Willenserklärungen und Zeichnung er- folgen unter der Firma der Genossenschaft U d Uatierzeichnuug bur< die Veritande- mitglieder.

A'atgerit Arolsen. Aro!Sen. [19]

In das Genosszuns<G ¿sttregister des unter ¡eiae‘en Amtsger|<ts tir be! der Gc- r.offensha[t Cousuüivérein für Brean- material zu Aroisen. c. S. m. b, H. d1s Nachfolgende am 23. März 1918 ein- getragen worden: N

Kaufmann L. Hartmann ift dur< Tod as dem Vorstand au3ges< eden.

Zum fiellvertreteuden Worstandetmit- gli:de {fi Hosshnetdermeister Her:naun Kötktler zu Aroljen bestellt.

Amtsgericht M: olseu.

Augsburg. [74136) VekauntmaeYung. In das Genossea\@Hastér-gister wucde ain 19. März 1918 eingetragzn: „Chvristlich Soziale Sin- uud Ver- fauf&-GB:nofsensihaït in Augsburg- Dochzoll, eivgetragezue Geuofseu- fHaft mit bes<hrüänïter Haftpfliczt Sitz: DSochzoA. Das Statut wurde am 16. Februar 1918 errihtet. Gegenfland des Unternehmens it: Gemeinichzfilicher icfauf ton Vebenömitiéln u1d Wkt- \<1ft6bedürfnifsen im Großen und derzn Äählaß im K.etnen an d!e Mitglieder, der _Absch1uß boa Kunvengewtnnvtrträgen mit K wsieautn vwnd Gecoerbetreibnden zu. gunsien der - Mitglieder. Die Zeichnung ges ht in der Weise, daß die Zeichnenden z1 dem Namen ¿ec Genossenschafi ibre Unaterschriji hinzutügen. Je zwei Vor- standsmitglieder können in Semeinscaft miteinander re<tsverbiubl<G für de Ge- nossen\<ast zeichnen und Erklärungen ab- g?ben. j nossen!{<af, außer den d'‘e Berfavg der Generalversamuilung betreffznden, erfolgen unter dr Klima der Bencsscnshast in der Neaen Augöburger Zeitung und find a”zel<nei Tord zwei Vorstondêmitglieder. De Païtsumme bcträgt 25 S fünf- undzwanzig Veark tüe jeden Geshäfts- anteil. Die Höbstzabl der Geschäfts- ant»ile, die etn Genofse erwerben kann, beträgt 20 zwanzig. Jm übiigen wird a'f den Inhalt des bei den Akt?zn befi“d- ihn Statuts Bezug gevommen. Dtie Mitalteter des Voistands sind: 1) Dito Woif, Hzuk-Fgzor in Augéburg-Hechzoll, 2) Martin Starf, ädt. Bauaujscher tn Y 1goburg- Hotgoll, Die Etrfict der Lisie der Genossen ist während dcr Di.nsi- stunden tes Geziäta jedem gefstaitet. Aug#burg. am 22. März 1918, K. Amtagerlht.

Aarich. [20! In p ser GenofsensGafter2alster tit am

19. März 19:8 unter Nr. 27 eingetraaen die dur Statut vom 8 Februar 1918 unter der Ficmia „Sewerbli<he Haupr- atnof‘aj<ast e. G. m. b. $%, zu Zuni“ mt dem Sitze in Aurich erx- tchtete SBenofsenschaft.

«ejnftant bes Unternebmers if der Eic- Bertauf oon NRoh'toffen und Hu!nfabrikaten, di: Uebernahme und LWeiterverteilung von Arbeiten und Liefe- rungea, die Herstellunz von Aibelten für eigene Nehnung, dec An» und Verkauf pon Maschinen und Axrbeliserätcn für die Mitglieder und die Beranftaltung voa Ansftellargen für bie Zwede des Hau: d- wers

Die Haftsumme b.trägt 609 #{. Feber G:nofse kann mit mehreren Geshästz- anteilea fh beteiligen, aber mehr als 10 Geichätisanteile uv nit cestattit.

Borstantsmtit.liedèr fins: Syadikus Dr. Helnrih Reini18 in Aurich und Herr Eduard Sande: maan in Auúricb.

Die Bekanntmachuna+n erfclzez unter der Firma der Genossrrs<ft, von minde- stens 2 Borstandé mitgliedern unterzeicdnet, ta der “Nortwestdeut'Gen Har dwerk4- zetting in Hannover, ta Faüe Un-abg- li<leit dortiger EinriZuung erfolgen fie taa Deuts>en-YtetY8anzeiger.

Die Wilenterklörungen des Vorstants «ríolgen dui< zwei Mitglled-r; die Z:ich* nun1 ge!'>ießt in der Weise, taß zwei Borfiandemitulteter zu ver Firmx der Senossenshzft ihre tiazutügern.

Die Einsicht in hie Lise der Genossen {t während dec Dienststur.d-n tes Gerich{s j-dem gestatt- t. : ft

Königliches Bnitsgerißt Uurick.

1D: 67 5 [21

In das GencssensSafi1tregister is beute cingetragen weiden bet Nr. 393, Bau- oencsens<haft Ideal, eingetragene Ge- notsenschaft mit bes{ränkter Haitpflicht, mit tem Sige zu Neutóöln: Die Vero treunysbefugn's res Wiitelm Butenschôn ift teendeti Carl Fauit- Hebestädt it aus dem Vorstano a: spes{<icden. Wilhelm S Xkcaphaus in Beilin- Brig is in ten Borstard gewäblt. Berlin, den 21. März 1918, Köataliches Amtsgericht Berlti- M.tice. Vbteilung 83.

Bmiaubenreuw. [22]

Im Genofsen\schaftscegister wurde heute bi der “Laudwüh t'<haftlicheu Credit- bank e. 8. m. u. $. i1 Blaubeuren eingetra en: Zn der Generalversammlung von 10 März 1918 wurde an Stelle

des zurüdctretecen Direkiors G WMühl- bá.sec ium Vorsten>8mitglied ( Direktor) us Va:h, Kausmann, hler, wnd z4 t Be verireteFbW- Borstandornitgliedern : 1) Ber-

Nle- Béekannt:nahungen der Ge- 19

ift auf den

NamenguntersGrift | 4

wal-n289ttuar May-r, hler, Y Fohanneds

Scillina, Mühlenbesiger, hier, genähit. Den 26° März 1318, K. Amikgeriht Vlaubeuren. Otezan.tsrichier Setfriz.

Bonn. __ [23]

In das Genossenschaftsregister ift heute bet der unter Nr. 67. eingetcagcnen Firma DHouigverwerittagögenosseuschaft fie die Rheiavrovioz, cingetrogene Ge- xuofens<zaî: mit bes<zrän!kter HDaft- pflicht zu Vou eingetragen : Philipp FüNler ift aus dem Vorstand au?geschieden und an feine Stelle Theodor Harnad>, Bärtneretb:fizer in Bonyr, getreten,

Won, 23. März 1918.

Kgl. Amtsgericht. 9.

Co!mar, Es. [24] Bekanntma 628g.

In das Genofseniha}tscegister Bard IlI wmde bei Nr. 12 Serlisheimexr Dar- lehusfafsenvereia e. G, m. 1. H. in Dexrlisheim eingetragen :

Laut eneralversammlungsprotc koll vom 24. Februar 1918 t an Stelle des Vor- fzan-emitclieds, Stellvertreter bes Ver- elnsvorsiehers, Gabriel Thomann, das Borjtandsmitglied Jullus S: einbru>er zurn SteUvertrceter tes Vereinüvorstehets gewählt worten. /

Colmar. den 25. Mäcz 1918, Kaiserl. Amtégeriht.

Diagolstidt, Biehauseld. [25] In da3 Senofsenschaftörzgister ist bet dee unter Nr. 5 ectagetragenen ländlichen Ebpar- und Darlehuskasse Külstedt, eingetragene Genofsers<hast mit be- {><zräakter Daftpflicht, heute folgente3 eingttcagen worten:

Der Landwirt Martin Vogt, Georgk, zu Küllstedt, ist au3 dem Vorj1and aus- ges{<teden und an feine Stelle der Land- wirt Adalbert Buch zu Küllitedt in den Verstand g2wätklt.

Tae (Eisfeld), den 6.

Königliches Amtsgericht.

D Smitz. [26] In das hlesige Genofsenshaftsreatster tft zu Nr, 7: Viehvexwertuugsgeusofsen- \<3ît Döuit, e. G. m. b. H., heute folger.d23 einget-agen worden:

Durch L En un Gt vcm 12, Zanuzr 1918 ift an Stelle des aus dem Boistard ausgesbiedenea Viebbärdlers Wilbelm Meyer tn Dömty der Gastwirt Augufi Timm daseibst in den Vorstand gewählt.

DImit, den 25. März 1918 Großherzogliches Amtsgericht.

Düren, Rheinl. [27] e >ürtgener Spar, uud Darlchuns- kfafseuvercin, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Hürtgeo.“- Für den aus dem Vorstande auß zel<tedezen Heirrid Letsien ifl Heinrich Meitens ta Hürtgen gewählt.

Amitgericht Türen, den 23. März 1918.

Düren, Ehen. [28] Vürveriher Spar und Darlehns- kassenveveinu eingetragene Veuosseun- saft mit uubeschräuktez Hafipflicht Bürveuich, i

Für die aus dem Varstand2 au8ge- sGtedenen Hetnri$ Cremer, Ferdinand Ly uud Josef Küpper sind Paul S{wingen, Friy Müller und Hub. Gaul in den Vorstanh gewählt.

Amtsgericht Düren, am 25. März 1918.

Duefshurg-Ruftzrort. [29 Im Genossenschaftéregister Nr. 34 find am 23. März 1918 bei der Genossenschaft Vemeinuütziger Verein für Klein; wohuun4ëwesen e. G. m. b. H. in $am- borz Gaßurgtäaderungen gemäß dem Generalversammlungsbes<luß vem 16. No- vember 1916 eingetragen. $ 2 lautet jegt: _Der Zwe> der Sen-fsen|haft ift aus- ließli) darauf gerichtet, minderbe- mittelten, intbesonkeze Tinderreicen Fa- milien oder Persoaen gesunde und zwe>-

mäßig etngeri#tete Woknungen dur Gc-

richtung von Etrfamilicnhäusern zu ver-

schaffen.

Der Gescäft?betrleb der Genoffenschaft reis threr Mitglieder be-

\<ränkt.

Die 83 13 Abs. 1 uvd 20 Abs. 1 find

geändert. $ 21 Abs. 2 lautet jetzt:

Ueber ge|<äitlihe Maßregeln beschließen die Vorjtandemitglieder na< Stimmen- mehrheit. Vei Stimmengleihheit muß die Entschetdung des AufsiŸttrats cirge- hclt werden. BesWhlüsse, weiche gegen Ei Stimme des von dem Oderbürger- mester der Stadt Hamborn ernannten Mitgltets gefakt sind, becürfen zu ihrer

21) | Wirksamkeit der Zustimmuog des Aufs

sichtsrats. Amtsgeri@t Duisburg-Ruhvrort. Duisbarg-Rukzrort. [30]

Im Genossen|<oftsregister Nr. 38 find am 23. Mä:z 1918 bei der Genofsen\haft Daus- und Grundbefiterbunk „Droß Duicburg“ e. G. m. v. H. in Duis- bucg-Nnuhrort Saßungsliu derunden ge- mäß dem Generalyersam:nlungsbe\<!uß vom 24. Novewber 1917 etagetragen. Geäzdert find die 88 3, 7, 14 und 17. Der Absatz 3 des $ 36 sâllt weg uod wird erseßt dur folgende Fassung: „Es gilt die Veröfeztlihung als varhindlicd, wenn se in etner der : na<genannten 3 Zeitungen, Duisburger Generolanzeiger Yhein- und Ruhrzctturg, Dutsburg- MRuhrorter Zeitung, gesG“hen t. Weiter hin is am gleiden Tage eingeiragen: August Barthel ift aus dem Vorstande

aur geidiben. Die Zahl ter Vorstandt- mitglieder ist dur< B. \#luß vom 27. Sep-

standsmitgliedern sind bestellt: Wilbelm

Brü, Hcin:i< Fubrmazun, Johann Graff-

mann und Heinrich Hefe, alle ia Duisbur. Amt?geri<t Dutizburg: Nuhreort.

ZERhingocr, Donau. {31]

Fa Genossenschaftsregister wurde ein- getragen:

1) am 23. März 1918 bei ver Mol- kercigenoseus<haît Obzrstadion €. G. m. u. D, in Odverfladiout Jn ker General ‘erfammlung voin 10. d. Mts. if av Stelle des verstortenen Xaver Jäger Karl Hofherr, Metzger, iu Ober- sladior, n-u ia den Vorstand gewählt warten.

2) am 26. März 1918 b-i dem Dar- lehznsfafsenvereix Ober fstadior-Mun- teidingeu e. G. m. 1. H. in Oberx- stabion: In rer Generalversammlung vem 17. ds. M18. ist an Stelle des Anton Winghart, Bauer?, und bes X1ver Jäger Xaxver Hofkerr, Maler, in Ober- sltadion a!s Voriteyer und Philipy Weggenamann, Bauer, daselbst als Stell- vertreter dcs Vorstezers neu in den Vor- stand gewählt roorden,

Den 27. März 1918.

K. Amtszerißt Ehizageu.

Landger!'{<israt Breucha. Franzburg. [32] Malkerei - Senossenshafi Velgast

e. G. m u. H. An unfer Genofseu- s{aft8reg!ster ist zu Nr. 8 das Ausschetden des Obeiamtmann8 Pautärius cus dem Borstzno und aa seine Stelle die W.hl des MNittergutsbesißecs Friedrich Frapscher in Marscheabagen in den Vorstand cin- getragev. Frauzburg, den 26. März 1918. Söntaliches Amtagerich?.

Friedberg, IesSzenm. [33] GBekanxtmachqunig.

Ina unser Genofsenschafteregisier wurde heute bei dem „Vorsczufß- uud Krebit- verein zu Neichelëhein i. d. W., eingetr. Geuosseus< aft mit beschräuk- ter Haftpflicht“ eingetragen :

An Stelle des vazrstorb-ren Großh. Bürgermeisiers Karl S<{mid 11. in Reichelsheim wurde Landwtrt Rudol! Schäfer in NReichelgheim t. d. W. als Vorstandsmitglied gewählt.

Friedberg, den 27. März 1918.

Großberzoglihes Amtsgericht Fciedberg (Hessen).

t r É

Färstenberz, Oder. [34)} Sn unser Genossenscaft3register ift beute unter Nummer 19 die dur Statut vom 10, März 1918 erri$tete Genofsen- schaft „Fürstenberger Korbw acerei- Genofseuschsoft, eiugetragene Venofseu- schaft mit beschräutkter Haftpflicht zu Fürsteuberg a/Oder mit dem Siye in Fürstenberg a. Oder““ eingetragen :

Gegenstand des Unternebmens ist ge- meluschaftliher Betrieb einer Korbmacheret. Die Haftsunme beträgt 500 „#6. ) Die Mitglieder des Vorstands Knd: Otto Weidner, Korbmachermeister, August Reichelt, Korbmacher, - Karl Keil, Korb- mater, in Fürstenberg a. Oder.

Bekanntmachungen erfolgen unter ter Firma, gezeichnet von mindestens zrozi Borstandomitglietern, tun dec „Mäkischen Vollksftimme*" oder ersazwetje im Deutschen Retchganzetger.

Dte Wienterkiärungen des Voi flands erfolgen dur< mindestens ¡wei Vorstandt- mitglieder. Die Zelhnung geschieht, indem die Zelhnenden der Firma thre Namen9-

] unter s<rift bekfügen.

Die Einfiht der Liste der Gencfsen ist

in den Dienststunden des Gerichts jedem

gestattet. Färstenberg a. O., den 26. März 1918, Königlihes Amt?gericht.

Glüiadenbach. [35) In das Genossenschaftsregister des bie-

sigen DVerits if unter Nr. 18 bei der

Spar- und Darlehus”kasse, e. G. m.

u: D., in RüZenbach am heutizen Tage

eingetragen worden:

Die Veröffentlihungen sind in dem Naffsauischen Genossens Laft3blatt in Wi-€- baten aufzunehmen. Im Falle des Gin-

gehens dieses Blattes tritt der Deutsche Netchsaazeiger bis zur nä<hfien General- versammlung an dessen Stelle. (Bevy.- Reg. Nr. 18.)

Gladenbach, 23. März 1918. Königliches Amtsgericht.

GmnesStn, [36] In unser Genossens(afisreglister ist heute unter Nr. 78 der „Dausbaltsverein in Guesen, eingetragene Venossenschafi mit bes{Grüänufter Daftpfslt<h:““ eingetra;en worden. Gegenstand des Unternehmens ift: gemeinscha‘tlihe Beschaffung von L-bent- und Wints@aftsbedürsnissen im großen und Ablas tin kleinen gegen Bar- zahlung an die Mitglieder. Das Siatut ist vom 2. Dezember 1917. Die Bekannt- machungen erfolgen în ter Gunesener Zeitung und im Gülener Generalanzetger unter der Flrma. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur< mindestens 2 Vorstándsmitglieder; die Zeichnung ge- iebt, intem die Mitglieder der Firma ihre Namensunterschrift beifügen. Die Borstandämliglieder find: Wladislaus Firankoreskt, Pofssekcetär, Hermann Wegner, Dbervostschaffner, Lecpold Koptske, Ober- postassiftent, sämili< in Gnesen; Haft- summe 30. :

Köntgliches Amtsgericht Sueser, am 22 März 1918.

Grevcsmühlen

37]

Jatas Gen-ssenschafts8rectister für Dafsow ;

{ft heute zu. Nr. 4 „Kalkhozsteer Spar- | wacuvgen crläßt, tj dcr 8

tembex 1917 auf ses erhöht. Bu Vof--

fhetvagite Sa b:sHrüufizer SDaftpþp einaetragen worden: Jn Sielle des au?gesc<ieveren Borftandsmitgludes Erbpächter Friedrich Wieschendorf in B3rkevhagen ist der Erb- päter Joachim Viere> in Kl. Schwansee zum Vorstandémitglird gewählt worden. Srevrömlihleu, den 27. Märt 1918. Srofh-riogli®es Amtsgericht.

GEnumbRrch, Bz. Trior. [38]

íúIn taz biesige Genossenschaftsregister tit zu dem Raiffeisenschen Sþpaxr- und Darxießns?kassewVerein eiugeir. Ge- nofseurs<af: rit unves<rärkter Saft pflicht in Sie etinzetragen, daß der Seblosser Friedrich Klein und ter Stein- hruchvesizer Otto Klein aus dem Vor- stand aus8gescied:-n und daß an deren Stelle dex Johann Scpv:enk tn Sien und der Adlerer Iakob Schmidt in Sien in dcn Vorstand gewäblt worden find,

Grumbe<H (Bezirk Trier), 23. März 1918.

Königliches Ämts„eri>t.

Hemmoresteitn, [39]

In unser Gi nossenschafisregilier ist heute bet der Genofsens<hast Nr. 1: Stegers”ez Darl-hus?assen-Vereiu, eiugeirageue Seuofsensches! mit rubeschräukter Hafipflicht, in Stegexs, eingetragen worden, daß der Besißer Johann Neu- Forn aus dem Vorstande ausge sHieden und an fene Stelle der Gastwirt und Bäckern eister HeinziÞh Zander fin den Borftand gewählt ift.

Dammer steit W. Pp, 23. Mürz 1918.

Abnteliches Arr.tsgericht.

ÆeITelbere. [40] Geuossrus@Saflsregistercirträge. Band 1 O. 83. 29 zur Firma Vau-

genofseus<aft Bezirk Heidelberg, ein-

getragene Genoffenschast mit be- schräut!er Haftpflicht in Kie<hjein.

An Stell? des Friz»rih S@hweigert tin

Hetdelberg wurd? Dr. Ernst Kürz, Sroßb.

Bezuk2arzt in Heldeiberg, in den Vor-

ftand gewählt.

Band I O.-3, 52 zur Firma Lasad- wirischafilit&e Sin- und Verkeufs- genossenschaft, eingcirageue Bezossens- {haft mit beshräzkter Haftuflicht in Lampeuhaiz. Au Stelle des Leonhard S>mtit und des Georg Heiß wurden Nikol1us Ehwald 11. und Karl Ehwald, betde Landwirte in Lampenhair, in den Vorftand gewÖtß[t,

Heidelberg, deu 27. März 1918,

Greßh. An:tegericht. Lil.

den

Bor Sfeld, [41)

In das Denossenschaftéregister ift bei der urter Nr. 9 eingetragenen Genossen- {at Tanver Svar- und Darlehns- kafseuverein, e. G. m. u. H. in Taun, Kreis Heedvfeld, heute folgendes einge- traaen werben :

Johannes Wiegand und Karl Hilde- brand aus Tann sind aus den: Vorstand außges<ieden. An ihre Stelle sind Hege- meister Paul Nogoß und Georg Lipp- hardt aus Tann getrete5.

Hersfeld, den 27, März 1918.

Königlites Amtsgertcht,

zEfitchenbaci. [42] In unsccem Genofsenschaftcregisler ist heute bei dem daselbst unt-r Nr. 4 einge- tragenen Kreuztalce Spar- und Daxr- l-huêtafsci - Vercin, cingectrageneu GBenossezis<haft mit unbes<räuktex Haftpflicht in Kreuztal folgendes ver- merkt worden : Der Shuhmachermelster Albe:t Heider ¡u Buschhütten {ist aus dem Vorstand au9- gesteden. Der Dreher Wilhelar Kuzih in Langenau ist ¡um Vorstandsmitglied gewäh!t, und zwar zum stellyertretenven Vereinsvorsteher. Hilcheuboch, hen 25. März 1918. Königliches Arntsgericßt.

Afirechheim uw. TecK. [43]

In d39 Senossens(afisregister wurde beute bei der Meolkerzigenuosseusc<ha}ft Nabern, eiugetrageue Genofienrfwaft mit unbes<räukter Hafcpiicht in Neoberxn eingetragen :

An Stelle des ausgeschiedenen Kourad Zegl:x, Bauers, ift Johannes Dol, Bauer und Gemetnderat in Navera, in den Vorstand gewählt worden.

Den 28, März 1918,

K. Amtsgericht Kirchheim u. T.

Landger!<tsrat Hoerncr.

Soz Stanz. [44

Zum Segossenschastsregisi-r O. - Z. 28 wurde cingetragen: die Lirferung&- und Einkaufsgenofssenshaft derx S<ubraachermeister e. S, m, b. $, NKonsta#xz in Koustanuz. Gegenstand des Unternehmens ist die Beshaffung der zum Betriebe des Schuhmachergewerbes et- forberliben Bedarfsartikel ira großen und Veiluuf derselben im kleinen an bie Mit- glieder; Ucbernahme ton Arbeiten Und Lieferungen und Augführung durc< die Mitglieder, überhauÞßt Schaffung von Gtarihtunger, melde ble Förderung des CGrwerbcs und der WirtsWwaft der Mit- glieder bezw.>en. Die Mitglieder des Vorstands sind: O Held, 2) Frenz S@Gühle, 3) Kaul Göß, alle Scub:racher- tacifter in Konstaaz, Die Hastsumme eines Mitglieds beträgt 300 4 für jeden Ges<äfisanteil. Die bt<hzie Zabl der Geschäftsanteile beträgt fünf zu je 300 4.

Das Statut ist vom 7. Novewber 1917. | d

Die Bekanntmachungen der Genoffen- saft ran unter ihrer Firwa in ‘ter C

1 Noa>

init tt-7Unkerschrift bon 2 Vorskandêmtt:Ucderg

bezw. des Vorsitendèn und des Schrift, führers des Ausst-kt3xäts oder deren Stell, vertreter h'nzuzufügen. Zur re<t3verbind, lihen Zeihnung tür: die Genosseas{aft mussen mindesiens N Mitglieder des Vorstands unters{reiben. Die Gin\&t der Liste der Gencssen t während ter Dierftsturden jedem gesiattet. Konstanz, den 22... März 1918. Gr. - Amt9gericht.

T Emen. [45] In das hiesige Genofsenshaftsregisier ist bet der unter Nr. 1 eingetrageren Genossenschaft „Savelläudis<her Spar: und Woers<huft-Verein zz Kremmen, eingetrageue Veuofeusczaft mit u1- besazräukteer Haftpflicht“, tn Spalte 6 f beute e eingetragen worden :

Der Gastwirt Franz Hoffert ist aug dem Vorstand au?gesteden und an fcine Stelle dcr Sqmietemeister Hermann Garzer g*ireten.

Keemaea, den 18, März 1918,

Königliäes Amtsgericht.

Ian [319] Eintrag im GVensofeufchaftsvegister. Darlehenskofsenvereia Edbran1s.

hausen, eiugetzagene Geuossensähaft mit unbeshrän?ter Saftbflicht: Dur Aufsichksratöbe){<1uß ‘vom 19. Novembe- 1917 wurde tür dic Dauer der Behinde- rung ter zum Heere einberufenen Vor- anvSmitgüeber: Berger, Sebastian, KeUerer, Josef, und Derger, Joïef, Limmer, Michael, Sölbner in Gbrantéhaufen, als Stellvertreter bestellt. Lanvshuat, den 1. März 1918. K. Amtsgericht.

Landshut. Eintraguxg [320] im Genoffenschaftsregister.

NKreditverciu Laudshuteingetragene Veussseas<haft mi: tunbes<räukter Haftpflicht in Laudshut. „Aa Stelle des L'quitators Wilhelm Döufler wurde als Gr}aßmaonn dhistellt: M. J. Hoffinann, Sürsienfabrikant in Lantshut.

Diez Vertretungsbefugnis der Liqui datoren ist beendet.

Landshut, den 19, März 1918.

K. Aitsgericht. Leuban.

[46]

In das Genossens<afisregisler Nr. 29: Lichtenauecr Spar- uud Darlehnus- tasseuverein, E. Sen. m. u, H. in Lichtenau, ift am 18, März 1918 etn- getragen worden :

Spalte 5, Vo; stand: Gatthelf Brü>aer, Amtsvorsteher in Nieder Lichtenau, Curt Vióller, Rittergutsbesizec în Nieder Lichtenau. N

Spalte 6: Dur Bé\<hluß der General- verfammlung verm 22. November 1917 it die Zahl der Vorstandsmitglieder auf 5 erböht worden.

Königl, Amtsäcriht Lauban.

Lörrach. [321]

GenofstnfGcfttreg!stæ T 33 bei der landwirischatlicheu Eiu- und Veèr- kau?sgcuofszus{@uft Tüllicgen, e. G. m. b. P. eing?tragen : Alfred Meyer aus ‘em Vorstand ausgesitden. Neugewählt : Adosf Greiner, Landwirt in Tüllingen.

LörLach, de1-22. März 1918,

Gr. Amtsgericht.

Wagdeburg. ; n Die dur< Statut vom 8. Februar 191 unter der Firma „Wirtschaftsvereiu „Selbsthilfe“ eingerageze Geussser- schast mit beschränkter Daftpslichi“ mit dem Sige in Dódeudorf erribtete Senossenschast ift beute in das Genossen- schaftsregister ecingetiazgen. Gegenstand des Unteinehmens ift: 1) Versorguvg der Mitglieder mit alles Wirtschaftsartikeln ; 2) Gewätrung von Darlehen an bie Ge- nossen für ihren Geshäfts- und Wirkt- s<afisbetrich; 3) Erleicht:runz der Geld- anlage und Förderung des Sparfinas. Dle Haftsumme betr&g:st 100 (6, die höthfte Zahl der Ges&äftsanteile 10. Bekanni- machungen erfolgen unter der Firma der Heuofsenshafi tm Wanzlcber Kreisblait. Das Geschäftsjahr 1äuft vom 1. März bis Ende Februar. Willenzerk!lärungen des Voistands erfolgen dur< zwei Mit- leder. Die Zeichaung geschieht in der

else, daß die Zeichnenden der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Vorstandsmitglieder find: Hec- mann Schneider, Wilhelm Häde>ke, Robert Paul Jatow und Hermann Düber, fämtli® in Dodendorf, Die Einsicht in die Liste dec Genoffen" is während der vitenflstunden des Gerlts tedem ge|tattet.

Magdeburg, ben 27. März 1918, Köntglies Amtsgericht A. Abteilung 8.

Wannlheim. [43)

Zum Geaossenshaftsreg!ter Band 1 D.-Z. 5, Firma Kousum-Vecein Mauv- heim eitagctragzene Gruosseuschatit mit beichräntter Saftpflicht in Maunu- heim, wurde heute etagei1agen: Statut tur< Beschluß der Generalversammlung vom 9. Dktober 1917 in $ 4 c (Grhöhung der Hastpflit auf 50 (4 —) und in $ 5 1 u. 2 (Erhöhung des Ses(äftsanteils auf 50 M —) abgeändert.

Meæwuritieira, ten 26. März 1918,

Gr, Amt8ge:idt. 3. 1.

Meseritx, BZ. Fosen. [50]

Im Senofienschaftöregist-r ist heute bei er unter Nr. 3 cingetragenen Spar- und Darlehrskaffe, E. G. m. 11. Ÿ. in Nipteu. cingetragen:

badischen Gewtrbe- und Handy eik-r- z'itung in Karléruhe. J? na>G d-r Be»! nofsen]<aft#vertzetung, welche die Bekepnts- ¿saß „der

und Daxrlehusrafsen - Verein , eîu- * Vo stand® bezw. „der Aufsi@tsïiat*" nebst |

‘an : Wilhelm in Nivtex getreten. ; Amte gerieth Mét, 25.-Mâärz 1918.

Der Landwirt Berthold Silbernagel it aus dem.Vo stand autgescieden und seine Ste der Landwirt August

F XSSTAS-

Ag Gee

Der Juhalt dieser Beilage, in wel@jer die Bekanntmachungen über 1. Eintragung yy, von Batentauwiitea, 2. Patente, 3 asts, 8. Zeichen-, 9, Musterregister, 10. der Urheberre<tseintragörolle jowie 11, über Konkurse und 12.

einem besonderen Blatt unter dem Tite

Leutral-Sand elSregiiter

Das Zentral - Handelsregifter für das Deutsche Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin r Selbstabholer au durch die Königlihhe Gesästssielle des Neih9- und Staatsanzeigers, SW. 48,

ilbelmstraße 32, bezogen: werden.

Neunte Beilage zum Deutschen Neichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag

D E M

, den 2, April

V E E “P O

92S,

E

+ Gebrauchsmuster, 4. aus dent Haudels-, 5. Güterre<t8-, 6, Bereins:, 7, Genofsens

die Taris- und Fahrplaabekanntwrahungen der Eisenbahneu enihaltea sind, ers<ciut nebst dex Warenzeihenbeilage

ür das Deutsche Mei

Da Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der Bezugspreis beträgt 2 #6 10 Pf. für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 Pf.— Anzeigenpreis für den Raum einer 9 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf. Außerdem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 20 v, H. erhoben.

F (Ar. 77C)

î) Genosseuschafts- E regisier, L

GeuofsensHaftêregiiter Met.

In Band 11 Ne. 70 des Genossen\chafts- registers wurde heute bei dem Jtalie- vifcheu SCansiamvevrein, einge!ragezec GenofenfBait ait besczzüäaïter Daft-

lit in Vlgringen foïkgendes einge-

ragen: Dur GBetlYt3bes<hluß vom 14. Januar 1918 tfi die Luslödiung der Senofsenschzft ausgesprochen worden, naWdem die Zahl der Genossen weniger als Feven betcäzt, Zum Ligutdatox ist der Hüttenbeamte Mathias Bt:resborn in Algringen bestellt. Met, den 18. März 1918, Kaiferliches Amtsgericht.

Nazold, i [74150])

Im DLenofsen\<haftsregiter wurde heute eingetrazen bet dem Darlehensfasseu- perein Mindersbachz: An Stelle des

- verstorbenen Friedri} Dürr wurde das

bisherige Vo:standsmitglled Gottlieb Friedri Düir, Landwirt, zurn Vorsteher

des Vo.stands und ais wzeit-res Vor'!ands- }

mstglied Jakob Borkhardt, Lammiolrt, in den Borstand gewählt, Den 23. März 1918, K. Amttgeriht Nagold. Landgerichiscat Ul3höfer.

Veusnlza, Sprormmbserg. 51] Auf Glatt 6 tes hiesigen Scnossea- \<aftsregtistérs, den Syar-, Rrevit- 12uv Vezug3-Verein Obercizzizewalde ein- getragene Genoffens mit 16- besräukter Daf!ptüc@zt ia Obereunrs- walde betr, ift Heute eingetragen worden, daß ver Simiedemetste: Friedrih Jeske in Obercurewilde Mitalted des Vor- stands ift. Neufalza, ain 26. März 1918, Königliches Amtsgericht,

Nur ied. [52]

Sn das bieflze Genossenschaftsregister ist Beute bei dem Seimbaher Sþar- uud Darlehas8kafeuverciu c. S. m. 1. Ÿ. folgendes etngetragen :

In der Generalversammlung vom 10. Februar 1918 wuéde an Sielle tes verstorbenen Aaton Tbon in Weis der ZFolseph Bcaun in Wis in den Vorstand gewählt.

Nzuw?ed, den 19. März 1918.

Könlgli®es Amtsgericht.

Nouwlced. [53]

In tas Hiesige Genossenschaftsregiller it heute bei der Landwirtschaftlichen Bezugs u. Absaßgeuofsens<aft e. G. m, m. H, in Melsvacÿ folgendes eingetragen :

In der Geueralzersammlung vom 27, 1, 1918 wu:de an Stelle der ausge- s<lcdenen Vorstandsmitglieber Karl Krämer und Josef Wicrgen ver Karl Muschetd als Vorsigender und JIozann Muschetd als Neudant ta den Vorstand gewäblt,

Neutwwieb, den 25. März 1918.

KFöntgliches Amtsgericht.

Nürnmberz. [54]

Benofsenschaftsrecgiftereiuirag.

Lieferungsgeuofens<haft der uittel- fröufis<hen Kunst, nud Vauscizlvosse- xeie2 und Eisenukonstruktio asiverk- fiätten, eingetrageue Geunosseuschaft mit bes<räukter Haftpflicht, ta Bürn- vexg. In der Generalversammlung vom 24, Februar 1918 wurden Aenderungen der Sazung na< Maßgabe des einge- reiten Protokolls besGlossen. Die Firma læutet nunmehr: Etukaufs- uad Liefe- zungageuosfeus<aft fü: das mittel- fränfishe SYloffergewerbe, einge trageue Genofseuscaftmit besÄräukter Saftpfliezt.

Gegenstand des Unternehmens tft dor Ein- und Verkauf von Nobl!cffen sowie die Vermittkung und gegebenenfalls die Uebernahme von Aufträgen zwe>3 Aus- fübrurg dur die Mitglieder.

Jeder Genosse kann s< nunmebr mit 10 Gesc{äfteanteilen beteiligen. Die Hast- fumme betrégt 600 für jeden Geschäfts- anteil.

Näreuberg, 27. März 1918.

K. Amisgeri<t, Registergericht.

WAFRIRSeRE. [56] Geuofsenchasftsregistereiuirag. Vaugaeaosscaschaft fr das baye- rische Verkeyrôpersoxal, eingetragene Geuosseaschaft mit bos>eäutter Daft- vslichi in Virmasens. Dur Hesc{luß der Severalversammlung vom 2, Januar 1918 wurdè ‘an S:elle des am 2. De-

sekcetär Friedrich Burger in Pizinasens in

den Vorstand gewählt.

Pizrmaseus, den 23. März 1918, Kgr. An:tegericht.

FRegenrsburg. [58] BefauntmaBuug.

In das Senofenschaftêregister wurde heute heim „DarleHheus!aenveztia Zzriclarn, eingetragezue BeuofeniSaft zit unbeshräukter Paftpflichi“ in Zeiclaxru etng-trogen : Dur Bes&luß oer Generalve:sammlung vom 24, März 1918 wurde ein ne1cs Statut angenommen. Die öffentliß-n BekauntmaGungen des Vere!ns exfolgen nunmehr im „Gencssen- sGafter“ in No-gen8bura.

Negeuêëburg, den 28. März 1918.

Kgl, Amt2gert<t Regensburg.

Rennercd, [59] In unlsec Genofsenschaftsreg!ster ift heute unter lfd. Nr. 3, betreffend den Tonsumvezcin Maia e. G n, zu. Þ, folgende3 eingetragen worden :

Der $ 36 Absay 2 dex Vereinssaßung wird dahin geäubert: Uls Bekauntraahunge- organ derŒSenosszns{@aft wtrd dasNaffautische Benofsenschaftsblatt zu Wiesbaden Le- immt. Bei etwaigem (Eingehen dieses Blattes R Deutsche Reichsanzeiger an dessen Stelle,

Neunerod, dea 19. März 1913,

Königliches Ämt3gecicht.

Wern ad. [187 In das Gencossenschaftöregisler des nteczeihneien Gerichts tft heute unler Nr. 11 bei dem Konsumverein e. G. m. u. H. in Ob:rrod folgendes ein- getragen word:n : Ne. 7 Spalte 6: Als Bekanrtmachungs- organ der Genossenschaft wtrd bas Nassauische Genofsenscaftéblatt zu Wies- baden befitmmt. Bet ctwatgem E!ngehen dleses Blattes tritt der Deur!che General- anzetger zunächst an desseu Stelle. Reanrrob, den 19. März 1918, Adöntglidßes Amtsgericht.

RIioAlingeon, 60} Im Genofsenschaftsregislec wurde heute bet der Mo!kereigeuofseuschaït Uvfla- möx, cingetcagenen Genossenschaft mit unbes<rüäuktee Dafipflicht, ein- getrage:: Fn der Geacralyersarnnlung vom 9. Der zember 1917 wurden an Stelle dec auss geschiedenen Vorstandsmttglieder Wentelin Hader, Franz Wüst und Andreas Sthneider in Üvflamör z4 Vorstandsmitgliedern gewählt: Ktidel Gibr, Wirt zum Adler, Jakob Dit, Bauer, und Fzkob Ha>er, Bauer, säratlich in Uvflanör.

Den 23. März 1918,

Kal. Amtsgericht: Ricdblingeu, Landgert<htsiat Strau b. Russ, Pins [61]

In das hiesige Genossens<afisregister ist unter Nr. 6 zu der Genofsensafi Mauser Spsr- untd Darlelhmnskeass2:t- verein cingeirageie Denofsseus@Gast mit unvesHrüuktex Haftpflich:“ heute einaetragen:

Der Gattbesiger Erst Krüger ist als Ersatvetreinsvorsteh?r au?gesdteden und an scine Stell? der Amts8geri<t:sekretär Emil Shuschies ît1 Nuß als Veretnsvor- steh2c getreten, Der Landwirt Nichard Schi:ß ist als Stelvzrtreter des Vereins- yorAehers in den Vorstand getreten,

Nuf, den 26. März 1918,

Königliches AmtogeriHt.

Salder. [62]

Bei dem Crammer Spar- 12nd Dar- lehustafseca - Verein, etugetragenen Genossenschaft mit unbeschränkter Daftpflic)t, zu Cramme ift heute ta das Genoßssenschafsrezister eingetragen, daß an Stelle des Akermanns Otto Wrede iu Cramme der Landwirt Auguit Genth da- felbst zum Vorstandsmitgliede gewählt worden ist.

Saldez, den 7. März 1918.

Herzogliches Amtsgericht.

Sayda, Erzgeb. [63]

Auf Blait 9 des hiesigen Genossen- sMaft3registers, die Firma Darl?hns- unv Spagr?!assen-Verein Cömuers- walde, eingeteageze Geuoßens>{aft1 mit unbeschränkter Haftpflicht in GEärmrrstvalde betr., ist heute einge- tragen worden, vaß Heinri Bicber aus dem Borstande ausges<leden und Hermann Gl2>ner tin Cärmmergwalde Mituli-d des Vorstands geworden ift,

kember 1917 veoestocbenen Locirantsmi!-

gltevs Wilhelm Christmann ter K. Posi-

Sayda. ven 28. März 1918. Könt liches Arnt9gaichi.

nossens<astsregister das Statut des Land- wirisGaftliacer BrzugStrezctus8 ein- &rircgene Genossenschaft mit unube- s<rünkter Haf:pflicot zu Hohenhoru vom 22. 17. 1918 etngetragen. Gegen- stand des Unternehmeaos ift gemeinschaft-

gg dnden des LandwkitsPaftiüihen Ve- rieb3,

Die Willenserkiärung und Z2chnung für die Genossernshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder exfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit baten sell. Die Zetchnung g+\Zicht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossens(aft ihre Namens- unters<uiit beifügen. Dte Bekannt- ahungen dexr Genofsenshait erfolgen unter derFirma der Genossenschaft, gezeichnet von ¿wei Vorstand2mitglicdern, im land- wintschaftlichen Wochenblatt für S<le0wig- Holstein, Das Geichäftsjahr läust vou 1. Juli bis zum 30. Funt. Der Borsiand besteht aus den Hecren Adolf Kiehn, Läand- wirt, Fahrendorf, Heinrich Fischer, Lehrer, Hohenho:n, und Dito Hanstedt, Landwirt, VDozenhorn.

Die Einfit în dtîe Liste der Genossen

während der Dienstunden des Gerißts ist

jedem gestaitet.

Sehwarzenbe!k, den 4. März 1918, Kön!gliches Amts9gerit.

Stargard, Pomm. [188} Die dur Satzung vom 31. Januar 1918 unter der Firma „Elektrizität@®- ¿nvsseushaît Növlia. eingetragene Benosscus<aft mit beschränkter Haft- pfslih:“ mit dem Sitze zu Nöblin, Kreis Saagzig, begründete Gencss-nichaft it heute unter Nummer 72 in unser Ge- nofsensc(afisregister etngetragen. Gegen- stand des Unternehmens iît die Benußung und Verteilunz vog eleïtrisher Energie und die Unterhaltung der gemetn\<ast- lien Anlcige, Bekannîimahungen derx Genoffenschaft exfolgen unter deren Ftrma, gezeidhuet von 2 Vorstandsmitgliedern, in dem Pommer]hzn Genossens{aftsblatt in Steitin, deim Eingehen des leßteren bis zur nähsten Generalversammlung dur< den Deutschen Reichsanz-tg!r. Mit- „[leder des Vorstands fiad: Emil Pieper in Nöblin, Karl Diößler în Steirböfel und Friedrih Bekike tin Nöblin. Willeas- ectläiuagen für die Genossenfaft erfolgen aur< mtodesteun8s 2 Vorstandsumitgiteder, indem diese der Firma thre Namens8- unte: rift beisügen. Die Haftsumme betr#zt 100 4, die höGste Zahl der Ge- \<häf{santeile 100. De Einsicht der Liste rer Genossen is während der Dtenit- stunden des Berichts jedem gestattet. Stavxgerd i. Pomm., dea 21. Februar 1918. Köatgliches Amtsgericht.

Stolp, Pomm. [74164]

In das Senofsen\shast3reg!ster wurde heute ter dur Siatut vom 25. Januar 1918 erridtete Schwoiower Spar- uxd

Dariehus?fafenvercin, cixug-ixagznr Geuoßenschaft mit un1tejs{räntkter

Saftpfli<t, zu S&walow eingeiragen. Begenstand des Unterrebmens ist die Be- s{affuna der zu Darlezzn und Krediten an die Milglizder exforderlthen Gel»mitte? und die Schaffung weiterer Œinxitungen ¡ur Förderung der wirtschaftlichen Lage der Mitglieder, insbesondere 1) der gemtin- ihafiliche Bezug von Wirtschafl8d-dürf- nissen, 2) die Herstellung und der Abjap der Erzeugniffe des landwirti&aftlihen Be- trieb und des ländliGen Gewerbesleißes auf gemeinshaftlide Rechnung, 3) die Be- \<affung von Maschinen und fonstigen Gebraud8gegerstänten auf gem-inschaft- lie NRechaung zur mietweisen Ueber- lassung an die Mitglieder. Die Bekanni- ma<ungzn erfolgen im landwirtsZa!tlichez Genofsenschaf18blatte tn Neuroied und find in der für die Zeichnung des Vereins dur) den Vorstand beitimmten Ferm z1 zciÖnen. Der Verstand bestebt aus fünf Mitgliedeen : P-ter Albre<t, Albert Müller, Reinhold Ub: et; Becaharò Franz und Cark Zeifin. Die Willenserklärungen des Vorsiands er- folgen dur< drei Vorstandemitalicder; die Zeichnung ges<iht, indem die Zeichnenden zur Firma des Vereins ibre NamenZ3unter- rift beifügen. Die Einficht der Liile der Genossen ist während der Dienst- stunden des Geriis jcdem gestatict, Sts9iþ, 23. Februar 1918, Königl. Amts gericht.

Stoip, Pomm. [74165)

In das Genoffenschaftsregister wurdz heute ter dur Statut vom 22, Februar 1918 errltete „Weiteuhagz2ner Spar- uud Davrlehusfaffenvereit, ciuge- trage Genossens@Gafi mit zundbe-

{r unler HDaftpfss:ht gzu LDesteu-

¡her Eiakauf von Berbraud:6\toffen und

SCLWATZEHDEK. [64] | bagen“ eingetrage, Seg*nstand dez Heute wurde ta das hler geführte Ge- | Uuternehmen3 ift die Beschaffung der zu

Darlehen uad Krediten aa die Viteltedec erforderli{<.n Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrlhtungen zur Förterung der wirisafilihen Lage der Mitglieder, ins- besondere 1) der gemeinsaftlihe Bejng von Wirtichaftsbet ürfnissen, 2) die Her- tellung und ter Absay der Erzeugnisse des larbwirisMaftlichen Betiiebes und des ländlißen Bewerbefleißes auf gemeinr- schaftliche Nechaung, 3) die Beschaffung von Maschinen und fonstigen Gebraucht- gegenständeaauf aemeinshaftiiche Reänung zur mietweisen Ueberlassung an die Mits- glieder. Die Bekanntmabungen erfolgen dur< das LandrwirtshaftliGe Genossen- shasteblaît in Neuwt-d und sind in der jür die Ze:Gnung des Vereins durch den Bersland vorges>kricbenen Form zu zeicnen. Der Borstand besteht aus drei Mitgliedern: Friedrih Jaekel, Kark Gurgel und Hermann Kunde. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen bur dret Mitglieder, die Zeichnung ge- \$ieht in dec Weise, deß die Zeichnenten zur Firma des Vereins oder zur Be- nennunz des Vorstands ihre Narnensunter- schrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden ves Gert<t5 jedem gestattet. Stolp, 7. März 1918. Königl. Amt3gezricht.

Stolp, Pan. [74167]

Ja das Senossenscaftöregister tit heute bei Nr. 52 „Läudlich?+ Spars- unh Dar- lehuskafse in Sohow E, G. 11. b. H,“ eingetragen: Kuske ift aus dem Vorstande ausges<ieden. An seine Stclle ist der Eigentümer Bernhard Kroggel in Sochow

in den Vorstand gewählt. Stolp, den 24. März 1918, Königlih2s Amtsgericht.

S101p, Pomm. [74166)

In das Genossenschzftsregister ist heute bei Nr. 62 „Sumbiner Moikerei- genoffenschaft E. G. ‘m, b. H. in Sumbin““ eingetragen: Hermann Witt und Hermann VDuske sind aus dem BVor- \tande ausges<{teden. An ihre Stelle find der Eigentümer Paul Haeder in Gumbin und der Lehrer Paul Schardin in Dt. Plassow tin den Vorstand gewählt. Stolp, Mia März 1918, Königliches Amts- gerit.

Traunstein. Sefaautmaqmung. (67)

Im Genossenschaftäregister für Pctien wurde bel der Handwz2referfredit- geuofseas<hast se den Amtsbezirk Prien eingetragea :

Die Genossenschaft lauteë nunmehr: Dewerbe- uad Landwirts>{aftsbauk e. G. m. b. H. Prien.

Traunstein, den 23. März 1918,

Kgl. Amtsgeri@t Traunstein (Negistergericht).

YTroschen. A

In das Genossensaftsregtfter ist bet dem Deutichen KNaufhans Eit- getragene GSensofsensGZaft mit Bber- srünkter Daf: pflicht igXSres<heu einaeirageu worden :

Nechaurgsorat Utecht ist versiocbeo, An seine St-lle ist Kreiesekretär Berthold SHnueider g2treien.

LSrecs<ea, den 22. März 1918.

Köntglikes Amtêegericht.

V rection. [72]

Ina das GenofensWafisregister ift bei dem Vorschußvereiu in Wreschen, Eingcetrageaxr Senofsenschaft mit u- beshtäutrer Daftpflicht, eing:tragen worden ;

Rechnungsrat Utecht is verstorben, An feine Stelle ist der Amtêgtrt<ts\ekretä: Kar! Weber getreten.

LLreschen, den 22. März 1918,

Köntgliizes Amtegeri<ht.

Zweibrücken. [73] Genofscusc<afls8register.

Firma: „Vorschußvezein Blieskastel, eingetragene Genossenschaft mit uü- bes<räatter Daftpflichi“. Siß Vliies- faïel. Vorstandoveränderung: Aus3ze- ‘<hieden: August Heim. Neu bestelit: R Nohets, Nechtékonsulent in Blies- tasiel.

Zweibrückerr, ten 27. März 1918.

Kg!. Amtsgericht.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

SchirgiSsWwWalie. [74373] Sn das Musterregister is etrgetragen

H) Musterregister. -

Musier Ne. 96 eine Knopfkarte mit der

Fabriknummer 132 (Fravenglü>) die Ver

längerung der Schuyfrist um welte:e

fieben, insgesamt auf zehn Jahre ange-

rneldet.

Stirgi8walde, den 28. März 1918. Köntgl. Amt3geri@t.

11) Konkurse.

Chemnitz. [74388] Veber den NaLlaß des Kaufmanns Vextret. v. Zigarreufabrilen -— Ernst Arthur Vianewald, all. Juh. d. Fa. „Arthur Mauecwald“ in Chemuiß, Zshopauerstr. ©, wtrd heute, am 28. März 1918, Vormittags 10 Uhr, das Konkuar2verfahren ersfnet. Konkurs- verwalter: Herr Recht3anwalt Justizrat Gheig, bter. Anmeldefrist bis zum 16. Ayril 1918. Waßbl- uvd Prüfungs- termin am 25. Ap-zil A918, Vor- mittags U Nÿvr. Offener Acrest mit Anzctgepflicht bis zum 16. April 1918. Chemnitz, den 28. Déärz 1918. Königliches Amtsgericht. Abt. E.

Göttingen. [253]

Ueber den Naghlaß der Witwe des Lazarettinspektors Deiurih Wiegand, Cathariue geb, Beth, zu Bovenden wird heute, am 2s. März 1918, Na>- mittags 1 Ußr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Abraham Lilien- thal tin Bovenden wird zum Konkursver- walter ernannt. Anmeldefrist bis 3. Mat 1918. Erfte Gläubigerversammlung und allaemeiner Prüfungstermin: S. Mat 1918, Vorm. 11} Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 24. April 1918, Königliches Amtsçcericht, 4, in Göttingen.

Lfmburg, Lan. [254]

Veber das Vermögen der Kalkwerke Dietkirchen G. m. b. H. in Limburg wird heute, am 16. Marz 1918, Vor- minitiags 10 Ubr, das Konkursver- fahren erôfaet. Der Geh. Justizrat Naÿt in Limburg wird zum Konkursver- walter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 10. April 1918 bei de:n Gerichte mzumeldea. Fs wird zur Bes(luzfafssung iber die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Släubigeraus- ¡hußes und eintretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Beagenstände sowte zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 27. Æpril 1928, Vormittaas LO0 Uher, vor dem unterzeidneten Gerichte Termin ans- beraumt. Aen Personen, wel<e etne zux Konkursmafse gehörige Sache in Best haben odex zur Konkursmasse etwas sBuldig find, wird aufgegeben, niSts an den Gemetin« \<uldner zu verabfolgea oder zu leisten, au die Berpflüttung auferlegt, von dem Besitze der Sade und von den Forderungen, wele fie @us der Saße abgesonderte Befciedigung în Auspru nehmen, dem Konkursverwalter bis 11m 10, April 1918 Anzeige zu machen. Ju dem Jusecrat 719836 ist infolge eines S@zreih- fehlers die Firmie des Gemeins- sc<uduers nich: gauz genau richtig RrgCegeveu. |

Königlih-s Antsgeriht in Limburg.

Marzgrao0ua, [74392]

Veber den Na$laß des am 18, #Fehruar 1918 zu Königsberg i. Pr. verstorbenen Steinschmeisters Wladislaus Grzes- fowiak aus Marggrabowa ift heute, am 28. März 1918, Daimiliags 1 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Fauf- mann Willy Mika in Marggrabowa ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmelde- frist bis zum 26. April 1918. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin den 27. Aptil 1918, Vor- rmiitag8 DE Uhr.

Marggrabowa, den 28. März 1918.

Der Gerichts\<h-etbcr des Köntgl. Amisgerichts.

Ptiauen, Vogt. [74395] Ueber den Nachlaß des Stiemaschinen- befivers Sustay Deinri<h Emil Hemvel in Plazen wicd heute, am 28. März 1918, Vormittags 11,06 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter : Hèrr RKanzleiinhaber Otto Ebert, hier, Klosterstraße 13, Anmeldefrist bis zum 14. April 1918. Wahl- und Prü- fungßstermin am 2D, April 1918, Vor- mittags LV Uher. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14. April 1918. Königlißes Amt3gerißt Plauen.

waldsee, Württ. [325] Konkurseröffaung üher den Nahlaß des am 27. Dezember 1917 verst, Josef

ia Sohíand a. d. Sperre hat für das

worden : Die Firma Carl Steiat, Aar Me has

Autou Stoll, pens. Pfacreré in

R E