1918 / 78 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Tot Zend oaltep d Blatt dal Schuelfen e, S. m. b. S.

: $

¿ 2 _Gelwint- uud Vertufifanuto So,

T G 6

Au Vortrag SAORIA 4916

abzüglich: turh Griddung der GesHäftzanteile . ,

darh eingeförderte NaSzet lungea assdizdenen Genoffe 7. G Unkboileakomin . E a . « Zinsenkouts eto e. a. . . StioinnadE a5

M S. S

E Spe ú

Für Datikorto „L, # Dr. UflaFer t 8

Haben.

e.“ * . M

S9 0.2. 0. ® 0 9

_ Vilanz per L, Januar 19S.

An Grandftödefonto Bankguthabz#

Ï Rüciadige * Zahlungen ‘für “Erböhang

\<äftsantelle für ‘Dr. Ufla>er

s“ . 6 ® ®. E «

. « e. . . 4‘ 6

Für Hypoth Fenk... Gelöst am 1.118... .., Ar 144° H . . 406 fúr 19, ausgel[htedene Aulelle ,

_ Die Anzzhloder- autgesiebru' it“

Die Anzahl: der Auteile beträgt 147. ee E R des Geschäftsjahres 1916 4

Das Ges ¿nthab?:n bet “es vergröferte sin Eibe 1917 um ie En 10a a E utbaben am Ende des Geschäftsjahres 1517 ¿ U N N Í h C i E O G Die Haftsunmme bétrug am Gnde tes SUNEUlates 1916 ,. fie vèrgrößez fich {n Laufe des Geschäftsjahres

er 5

aubrreg.

Bamburg, Wärz 1918, L. Dezember IQuYF,

M d 42 397/13

70" S Da

e 41 000,

997,60 | 41 997/60 ; 399 53

5 379/26 16 025/50 19 299/58

32 103/87

ton 3 aug

e.“

. . 0

29 103/87

32 103/87

. # [J . .

P rp A (Wo

cls D090 E R 284 524:

2 4530/6 der Be- L 54 644/60 341 699/58

331 300

82

90: 68:00 -& 2 178/76

10 289/58 341 599/58

enofsen beirug am Ende bes Geshäfttjahres 1916 ,. . 60 Raue des Jahre 1917" ooooo 4

verbleiben , 56,

E ereus

Ae:

«6 2093 150,— T T79,—

7 um. 5

sodaß die Hiftsuinnte am Ende des Geschäftsjahres 1917 beträgt #5 280 925, —. Samkurg, deu 31. Dezember 1917.

Dex Auffichtsrat.

Der Vorftaud.

L R L E f K Abg fa ———

Sr r r T I A S Limb: A7

Î

7) Niede von Nechtsauwälten,

D Der. Neisamwvaïlt Gaukanter ift in der Liste der bei dem Landgeri@t in Rades zugelàffenen Rechtsänwälte gels[<ht Arden, ibi Sz f p: Aachen, den 28. März 1918. Der ‘Landgeriht3präsident.

. N

[322] f

| J1 der Liste der diesseits zugelasscnea Rechtsanwälte f Beute die Eintragung des Nechtsamvwts Dr. jr. Dofmeistee tn Rotiweil g-wi><>t werden.

Den 26. März: 1918. K. Wüitt. Laudgeri®t Rettiveil. Der Präâfizent: Römer,

10) Verschiedene Belauntmachungen,

Von der Dresdner Bagk in Vresden

ifi Ler Antrgg: geitelf wörden, * nom. 4/6 £200 000.— neuc Atlticn

der Köaig- Friedrich Angusi- Hürte in Potshabpel bei Dresden, 392 Sü, Ober’ je nom. 46 1200,—, fr. 2001-9332, und 1 Stüûd übér nom. t 1600,—, Nr. 2338,

E Lane uud n, Notterung an der veftgen Bôrte: zupulafsen, Dresttn, den30.. Mäzz 1918,

Die ZulasfsungsFelle bder Börsr veSde. Hugo Mende,

[808] T 9. Hauptversammlung der Sterbe- kasse „Deutscher Pofiverband“, P. V. a.'G. Berlin. Die %. Haupiversammilusg der Sterbelaße „Deutscher Postperband* L. V, a. V. in Berlin findet g 24. Sep- tember L988. in Verisu siatt. Muträge müssen spätestens am 9. Juni XTD91S8 beim Vortiend oder beim WUrf- fichtérxat der Kafse vorliegen. Derlin, den 2. April 1918,

Dev: Vorstaud. Epvgelke. Funk

3469] Er

hn der Gesellshafterversammlung vom

22. März dieses Jahres ift die Liqui-

dation unserex Firma. mit Wirkung vom

31, März 1918 é\dlóffen worden. Wtr

Mean biermit oe Gläubiger auf,

uns zu en. i

N Gs wes Vinbigesat, da E PesFalte r Firma fortan dur< unsere beiden

Gia dée Hérren Fciedric Stabl

uud Paul Mante, in Fîrma Stahl &

Mante, ituverändert förtgeflührt werder,

Berliner Macmeladen-Fáâbrik

lassung x.

G. m. b. H. Bexlin-Weißenusee, Franz Josef- Straße 126/134;

E 4 w, Lde A 7 1 R ‘x

m E An e efi e M H M A ata A ar “m b nt ordent ee dete

F709) Otto Vahlbru<h Stiftung.

Der am 28, März 1896 in Hmdurs verftorbene H-rr Otto Vahblbru bat tr Fu seînes Teftawents beftimwt, daß alle

Jahre dem Verfasser derjenigen ir deutsher Spraße ges&riebenen und ver- öfentlihten Arbeit, die in dem glei<her

‘ttraum den größten Forts>ritt in de:

tatutwifsenschaften gebracht hat, ein Preit

zuerkannt werden wböge, welWer aus der Einkünften des von ihm hiaterlafsener Veruögens entnommen werden soll i

Dem Wunsche des Stifters gemä hat die vbilosophis<he Farultät der Wut, verfität Göttingen da3 Ghrenamt ühzr- ucmmen, als aues><laggi bende Rury für die Z-erkenuurg des Prelses zu fungieren.

Zim 11, (elften) Male ift nua ta diesen: Javre in sinngewmäßer Auslegung det Teftaments der Preis verlieben worden, und zwar im Betrage ven:

«6 R O00 Elfteuseund Maxk an Hectmn Professor Dr. U. Einstein Mitglied der Kal. Preuß, Akademi- de: Wissenschaften, süc felne bedeutunatvollen Arbeiten über die Theorien der Gravt- tation, biz, tm Jahre 1911 begonnen, in den leßten beiden Jahren zu einem gt- wissen Kbs{luß gekommen find.

Nahd- m frükece Versuche etncr me<2- nishen oter clektrowagnetis>en Theort: der Gravitation, inöbesondere au der Er- Härung der rätselhaîtea Fdeazlität von grabt:terender 1nd träger Vlafse sowie merkwürdiger Singularitäten tn der Br- p des Vlaneten Merkur, ohne durä - s<lageaden Erfolg geblteber waren, hai Einstetn die gau1e Frage dur Cinorduvun;- in die von ibm 1905 gefchafeue allgemeire Relativitätötheoriz- auf eine völlig neue Grundlage gefteUt, damit nit nur jene alten Rätfe! gelöst, sondern auz ungeazn'e neue Beziehurgen zwisGen Gravitation und Glekiromagaetiomus iesp. Optik ge- wonnen, die größtes Interesse erwe>&en. Es ift mit Sichz:heit zu erwarten, daß diese Arbeiten Ginsteins einen Markfteiy in der Eatwœi>klurg der Theorte der Gi1a- vitatlon, diefes zwar ältesten, aber cit iner als 200 Jahren nur untoesentl>@ Le Gebietes der Physik, bezeichnen wérden.

Hambara. 28. März 19183. Die Verwaiïtung dex Oito Vahlberu Stiftung.

[809] 5, Hauptversammlung der Brand- und Einbruchschadeukasse „Deutscher Postvecband“,

V. P. a. G. in Berlin,

Die 5. Hauptversammlaug der Yrand- und Einbruchshadenkafse „Deutscher Post- verband“, V. V. a. G. in Berliy, findet aa September 1918 in Verlis

a J

Anträge müssen spätestens bis O. Juni L918 beim Vorftand oder beim Vuffich1srat der Kasse voi liegen,

VPoxlin, den 2, April 1818.

Dex Vorftaud. Engelta RFII E Funk.

Uktiva. 1) Nicht eivgezahltes Stammkapital 2) Kafie [temde Geldsorten, Gupons, Guthaben bet Noten- und Abrech- nungbanlen 3) Wechsel uud unverzinsliGze SFagy- anweisungen: a Wechsel und unver- zirflihe Sthagan- weisungen des R-ihs

b

u, Nr Bundesstaaten 8 899 767,77 -

b. etgène Alzepte c. a Ziehungen . win geme d. Solawewsel der

Kunden an tie Order

der Bank i ane ens

4) Nosiroquihaben bei Banken und Barkficmen AR E 5) Reports und Lombards gegen börsen- Finale Weripapfeee „_, 6) Vor\<össe auf Waren und Waren-

va:shtfungen . ,

7) Eigene Ler: paptere:

a, Anlethen und verzinslihe Siay- anweisungen des Reichs uvd der Bünbeestoaten 1 822 354,75

Þ. fönstige bei dex Neidh4-

nk und anderen

Zeutralnotenbanken be- lethbare Wertpapiere 24 264,85 e. sonstige börseagängige Wertpapîtere 195 783,17 d, fonftige Wertpaplere 26 800,— 5 Konsortialdeteiligungen : 9) Dauerude Beteiligungen bet anderen Banken und Ban! firmen ; 10) Debitoren in laufender Ncchn"ng: fs gede>te F. ) ® o . 4 511 945,12 b. ungede>te 320873494 2 12 13

Bankgebäude . Sonsitge JImtmobilien L Sonftige Aktiva: Baxkmobllien , außerdem: Aal und Bilrglehaftsdebitoren d 2356 526

72241. Fünigl. Württ. Hofbauk @-jcu%t ui besckrüntter Hattzng Stuttgart,

Vilang bere 92. December 1GB7, i

E

_Vailin, 5 000 aog!Z

10 00 ay 949 (69

E S R ——

P)

1) Stammtavlta?

2) Veferben

| 3) Kreditorea:

a. StostrovervfliGtungen . . , ,

b. fcitens der Kundschaft bei Dritten bennkte Kredite

c. Guth1ben dbeuisG:r LBaukzn enb Bankfirmen

d Ein!azen auf provisiansfretet Need-

nürg:

1) innerbalb 7 Tagen fallig 1 967 629,91

2) darüber Hinaus 2h zu 3 Monaten

3) E Monaten fällig

sonftige Kreditoren: 1) ‘Uuerhazh 7 Tagen ä

llg 2) darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig U y 3 Monaten

4) Vlievie uud S<h:>3 : B: Ie as b. no< nit eingelöste S<:>z. .. 9) Sonftige Passiva: Gewinyn- und Verlusikonto . außerdem : Aval- und Bürgshaft3- verpflibtungen 2 356 528, (Etigene Ziebungen —,—_ Weiterbegebeue Sola- we<sel der Kunden an die Order der

7 720 683 VAE 4

2 271 499

4

| s taz | j

| 8 899 767 5 433 314,55

4 440 963,07 [11 841 907

6 706 408;

Aa 3 047 193,23

a

P her am

717 666,23 | 9 764 859

965 A

2 069 202! 10 000

150 000

228 124 78

94 085 08570

634)

UÜelzener Vi

f. Einnahme.

1) Ucberiräge (Nescrvcnu) aus dem Vorjehre:

Schadenreserve

2) Prömiteneinnohimne abzügl, der Rlsiornt: : 2 129 405,23

159 515,93

@, ÜUmlagebeit; äge der Mitglieder

b, Prämien für Verficherungen gegen feste Prämien . 3) Nebenleistungen der Versicherten :

u, Etatrittêzelder gemäß $ 12 der Vers.-Bed. 61 493,80

b, Policegebübren (werden ult erbobert) o 2 W

c. Vermitilungszeblhren der Agenten für Nahve:sicherungk- aniräge (2 12 der Ver}. -Bred.)

4) Erlö3 gus verwertetem Vieh:

9 us dér VitgliedervezsYerung 164 119,17 3 798,21

b, Sus Berficherungen gegen feste Prämie ; é 5) Kapitalerträge: Ziusen. 6) Sonsttge Einnahmen : a. Zürüdkerjtattete Schadensgelder Do e

Köxigl. Wüztt. CoVenr, Gtsels<hafi mit bischeiiuktér

F füec bas Geschäftsjahr vom L. Januar his

980,— 3,20

Haftaug. auter. ppa. R. Ragg. *

ehverfsicherungsbank a. G.

Rechuungsabschluf. - Gewvinn- und VBerlustre<uung 31. December 191A.

Ie C T TET

Zu Uelzen. |

18. Sr 0gabé A ee aaa IGDA p PGIa R T

Ab 1) Rü>kversicherungöprämim, 5602/50 | 2) Entshättgungen: a. für regulierte S{äden: a. aus dem Vorjahre E 562,50 8. aus tem laurenden Fahre : L 6E, jür Mitgliederversicherung 1 918 955,75 ur Versiherung gegen : feste Prämle 8236520 Þ. Schadenreserve , . 5 420,— | 3) Regulierungtkosten S a : 4) Zun Reservefonds; gemäg $41 der Sayzuug 5) Abschreitungen alf Forderungen ... 6) Verwaltungskosten: a. Previfioren und sorftige Bezüge der Mone . e 325 827,17 b. sonstige Verwaltungskosîiea . 63 383,74 7) Steucrn, öffentli@e Abgaben und ähnliche A flagtn 4, 8) Sonflige Ausçabeu : : Zinfea der Beamten?aution 538,22

Zinsen der Anleihen . 7 346,15

16} | |

4

167 917/38

11 688/41

0.40 ,10

983/50

Gefamteinnahme . EN, Vilavz für bem E<luf des Gischäft@jahres 2917,

Ariiva,

D: Ana E

Ä. 1) Forberungen: 2 si6ude der Versicherten . b. Luoftlade bei Generalagenten bezw. Agentzn i 0. Guthaben bet Banken .

2) Kafsenbesland B 3) Effektenkonto , .

5) 5) Gruudbesig

6) Inventar (Vers..S. 9000 #6) abgesdrizben .

Gesamtbetrag . «

Verftebender Nehnungsabs<lu Uelzen, den 27. März

D Dtto Wendlandt. F. E Uetzener Vichversiczerungsbank o. G. zu Uelzen,

An Stelle des dur Vod ausge\Giedenen Heren Guülbbesißers Willens, Valstedt, it Herr Kaufmann Nalfs, Freun ag, zum Mitglied des Auffichtsrats gewählt worden.

Uelzen, den 27. März 1918,

ic Direttion. A. Buü>up,

[628] VBekanutmachuug.

Die unverebelihte Catharine Sophte Rust bet Nr. 9 in Lauerhagen hat um die Erlaubnis gebeten, den Familien- namen ihres im Kriege gefallenen Bräuti- gav1s Lutter füh:en zu dürfen. -

Etwaige Emvendungen gegen diese Namentänderung sind bet Meidung te3 Aus\<!ufses iuserhalb 3 Monaten bei uns anzubringen,

: d, den aat März 1918,

CrziimbureV {<es Minifterium. \ us ia vor Felt A

t 6 144,05 1 968,99

. 24467194 d. Umläge für 1V. Ouartal 1917 541 231,50

Sark 2nkento (Sadenreserven) n

ex Aufsichtsrat. Körtke. Paul Meyer. L. Jlling.

22

2 534 18575 Wesamtausgabe . . |. 2534 13

B. Bassin

E —————

a

|

2404 11 700 370 00

1 10

b S | 1) E auf das räGfie Jehr: Sc(ßaden- | 2) Barkautionen | 3) Anleihen C E E E | 4) Re'erv-fonds: #6 Beuand am 1. Januar 1917 . 485 902,25 Dierzu find getreten gemäß $ 41 ‘der Sang... 119429,/75

. . * . . e . . . . . * * . .

00> 6E 0:/$

| 794 016/48

21 472/27 «1 171500 ¿i 2 462/50

a ° e

- Zusammea Davon find gemäß J 39 der Sopßung zur De>ung der A 19gaben verwendet: é i [E VBreiben . N 989 501/25 ! 4 Gesamtbetrag . . wurde ia der heutigen Seneralversammlung gench:nigt.

918. : Die Dixektiou. A, Bu>uy.

[198] Der Deuitsthe Krieger Hilfs E, V., Kotstr. 67, it e gi Gläubiger werden mit. Fuist bis 9 15, April aufcefordert, fith- bei 1 telóen zu Händen des. untergeidn

Liquidators zu ueldéa; Berliu W. 30, Luitpoldftraße 31, -_" Liquidatzr bes | Deutschen Krieger $ilfsvundcs E Verlin 8W. 68.

es f A

[2] Vekanrztmochtuug.

Die Deutsche Restaurant - Vefel- \><aft, Geseuschaft mit bes<räukter Hefttang in Frankfurt am Main, ist aufgelöst, Die Bläubiger der Gescll- oft werden hierrzit aufgefordert, ß ei derseïben zu melden. gle tfiest am Main, den 23. März

Deutsche Restauraut- Gesellschaft KVeselshaft mit brsc<1 änkter Faftung. Deer Liquibatoxz Heinrich Hahn,

Brand- und Eiubruchschadenkasse Verein Deutscher Lokomotiv-

führer, Reichsverband e. V. Versichertmg®svrrein auf Vegeusciiiakeit. Geschäftsstelle: us An a E 6,

e dirdjäahrige Dauptvexrsamm iun Ô findet am L. September d. Js. B Mittags 19 Uhr, gd Berlin statt. Anträge sind sazungs- | fn den Gesäftoräumen der Gel gemäß bis fpätesteus 20, Zuni p Verlin \W. 35, Stcgligerstr. 68 41utreien, (80741... - Tagesordunnuge

Dex BVorstaud. Aenderung der Sahzungen:

[708] rin dean N

Eluladung zu der Gesellfchaftet? sammlur:g der : 4 Rohstoffgesellschaft für enl technische Erzcugnisse m. b zum Sounabeub, ben 6. April 19°

¿i

Dem

-Arnmstadt. Befanratmehzung.

Frau Mar garete Sthe |

zum Deutschen Reich

Achte Beilage

R

M ‘08e Der Inhalt dieser Beilage, afts, 8, Zeihen-, 9, Musterregister, 10. fu eiuer besouderen Ylatt unter dem Titel

Zentral-Saundelsregister für

Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin des Neich8- und Staat3anzeige:#, I 2 43,

Das Zeníra! -

Ibstabholer cu< r eccnitraße 32, bezogen werden.

4) Handelsregister

*&

Aken, [526]

In unser Handels: egister Abt. 4 ift heute bei der unter Nr. 11 eingetragenen

irma: „S. Nlotz, Alaun“! eivgetiagen :

{e Firma ist erlos{h?za.

Uken, den 6. März 1918.

Königliches Amtsgericht.

AMORe [52 In unser Handelsregister Abi. a tft

ry i

heute bei der unter Nr. 89 eingetragenen

Fimna „Karl Westheimer, Juhaberin : Adele Westheimer, Aken a/G.“, etr- getragen: Die Dems ist erloshen. Uten, den 18. März 1918. Königliches Amtsgericht.

Altena, Weatf. [528] In unser Handelsregisfier B ift unter Nr, 30 der Firma D. Möhliug «& Co. G, m. b, Y. in Dahle folgendes ein- eiragen : “Das Stammkapital ist dur Besluß der Gesellsbafterversammlung vom 8. De- zember 1917 auf 150 000 4 erhöht. Altena (Westf. þ, den 22. März 1918. Königliches Amtsgeriht. 5

Altena, Westf. [529 Ja unser Handelsregister A ift heute unter Nr, 330 die offene Handelsgesell- {haft Friedr. NArbcy Drahtfabrik mit dem Siße in Möhlenrahmede elnge- Raid afende GeselTiaftee ed ersón afiende Gesellschafter sind: 1) Chefrau A Hermann Woen>- haus zu Haaen, ' 2) Fabrikant Hermann Wcer.>haus zu Pagen, 3) Fabcikant Haxs Woer>haus zu Altena, : 4)- Ehefrau Fabrikant Eberhard Sohler zu Attendorn, t ò) Fabrikant Alfred Be>er zu Altena. Zur Vertretung der Gefsells{aft sind die Gesellshafler Hermann Woen>khaus zu Hogen, Hans Woer>haus zu Ältena uvd Alfred Beer zu Altena, und zwar jeder für fi< allein, berehtiat. Uliena (Westf. ), den 27. März 1918. Köntgliches Amtsgericht.

Altena, Westf. [530] In unfer Handelsregister B Nr. 6 ifi heute bei der Firma Friedr. Ardcey,

- Mühleurakenede, folgendes eingetragen :

Durch Beschluß det Gesellshafter vom U Detentber 1917 ist di: Gejellschaft aufgeidöit.

Hie Firma ist in Drahtfabrik Ardéy G. m. b $,. umceändert. Die bisg- berigen Geschäftsführer sind Liquidatoren, der Liquidator kann die Gif\ellshaft ver- reten.

Niieua (Westf.), den 28. März 1918,

Königliches Amtsgericht.

Aïtona, Elbe. [531] Kiatragungen iu das Hazrdelê8register, 23. März 1918

H.-R. A 1784: Otto Löwe. Nord-

deuts: Dampffeifenfabrik, Altona. L aufmann Arthur Ernst Walißec Krebs in Altona ist Prokura ertetlt, H.-R. A 1791: Hermann Mager- kurth, Steüiwxgea. Die Prokura tes Kaufmanns Richard Ehrhardt ist erloschen. Altona. Königliches Amtsgericht. Abt. 6 3,

[532]

In unsern Handelsregister Abt. A ift i Nr. 28 hei der Firma J. Carl Günther in Arustadt heute eingetragen werden, daß na< dem am 12. November

1917 erfolgten Tode des Per gen In-

hebers dessen Witwe Frau Emma ünther, geb. Jacobi, hier Inhaberin tt. Bernstadt, den 26. März 1918.

Fürstliches Amtsgoricht. Abt. 111.

AgcbaltTenbwrg. [533] Sefgauatmachung. WinswLermaun & Cie. Gefsllsast mit beschvFukter Haftung in Ashafeu- urg. Die Gesellschafterversammlung vom 26. März 4918 hat die Aenderung der Firma in: „WWäns>@ßermann Geseil- schast mit bes@vaUter Haftung“ und dic entspreheude Abanderung des Gesell- \Gaflavertrags beshlofen.

sHaffeuburg, den 29. März 1918, Köntal. Amtsgericht.

Aneteralebem. Bi es n unser Handelsregister XWteilung ift unter Nr. 410 bei Le Firma Nobert uar «& Co. Uscherslebener Stempel- O Gravieranstalt in AsHerEleben getragen worden: Die Firma tf ge- Regt in Stempelfabrik Ashersklehen Curt

Ascherslevem, den 20. März 1918. Königliches Amtegerich?.

[534]

in welcher die Bekanntmachungen über 1. der Urhebecrehtseintiragsrolle

delsregist das D bur die Königlide Gestfthele

] lin (Bezirk des Königlichen Amts

] Berlin.

aas

sowie 1,

Eintragung pp. üder Koaukurse uud 12, die Tacifs

Das Zentr 2 6 10 Pf, für"

vou PFatentauwälten, 2, Patente, 8, Gzbcauhsmntter, 4, aus dem Hanzels-. uud Fahrgiaubelanttmahtage

N

Sanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwo, den 9. April

1918,

Nummern kosten 20 P dem wird auf den Anzeigenyreis ein Tenerunaszuschlag von 20 v. H, echobenx,

j 5. FüijerreŸt8-, 6, Vereius«, 7. Scuefsen- n der Eisenhahves enthalten fund, ces<eiut auci dez Warenzeihe2il2g2

das Deutsche Reich. @r. 78)

[-Handelsregtster für das Deutsce Reich ersGeint in der Regel täglich. Der Bezugspreis heträgi as Viertel{ahr. -— Einzelne b gespaltenen Einheitszeile 66% Pf}, Außer

f -— Anzeigenpreis für den Raum eines

Ry

Berlin. [538] _In unser i heute eingetragen worden: Bei Nr. 3592 Allgemeine Strafßenbau-Gesellschaft und Kunststeinwerke vorm. Paul

Schnffelhauer Aktiengesellschaft mit |1

dem Ne zu Verlin: Die am 28. Sep- tember 1917 beschlossene Per eung des als U erfolgt; dieses beträgt jeßt 320 000 & Bei Nr. 12 849 No- land Handels-Aktiengesellschaft Ber- erichts Berlin-Mitte): Nah dem Beschlusse der Aktionärversammlung vom “Marz 1918 lautet die eon: Roland Actieu- gesellschaft. Nach demselben Aktionär- versammlungsbeshluß bildet den Gegen- stand des Unternehmens: R mit Ver- brauchsgegenständen, insbesondere mit Apo- theker- und Gisenwaren G ugzeugartikeln und Propellern, ferner Handel mit 0- theken und Grundbesiß. Bei Nr. 1549 Berliner Hagel-Assecuranz-Gesell- schaft von 1832 mit dem Sißte zu Verlin: Die von der Aktionärversamm- lung am 20. Februar 1918 beschlossene Abänderung der Satzung. Verlin, 25. März 1918. Königl. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteil, 89.

[535]

In das Handelsregister A des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 47 123. August Georgi, Verlin. Jnhaber: August Georgi, Fabri- kant, ebenda. Nr. 47124. Max Driesen « Co., Berlin. Offene Handelsgesellshaft, welche am 1. Januar 1918 begonnen hat. Gesellshafter Marx Driesen, Kaufmann, Berlin-Schöneberg, Grnst Grünberger, Kaufmann, Berlin- Wilmersdorf. Zur Vertretung der Ge- sellschaft sind nur beide Gesellschafter ge- rarhtidiaftlids ermächtigt. Nr. 47 125. Carl Bursch, Berlin. Fnhaber: Carl Bursh, Kaufmann, ebenda. Bei Nr. 8948 Dominicus Klar, Berlin: Inhaber jeßt: Max Gruban, Kaufmann, ebenda. Bei Nr. 11 071 Oskar Bött- cher, Verlin: Die Prokura des Emil Schmitt ist erloschen, Prokurist ist Her- bert Gräbert, Berlin. Bei Nr. 16372 Hermann Ahlers, Berlin: Der Ge- fellshafter L Ahlers ist dur< Tod aus der Ge O ausgeschieden. e zeitig is Frau argarete Ahlers, geb. Schmidt, Kauffrau, Berlin-Schöneberg, in die Gesellschaft als persönlich haften- der Gesellschafter eingetreten. Bei Nr. 18 141 Gustav Greiner, Berlin: Prokurist: Anna Tänzer, geb. Nossoro, Berlin. Bei Nr, 30566 Grunewald- Keitung Inh. Oswal5 Heerflot, Verlin-Halensee: Die Firma lautet jeßt: Grunewald-Zeitung Georg Erktert. Inhaber jeßt: Georg Eckert, Redakteur, Berlin-Wilmersdorf. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur<h den Georg Eert ausgeschlossen. Bei Nr. 44 495 Vrüning u. Heise in Ver- lin-Stegliß: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Die Firma ist erloshen. Ge- löst Nr. 19431. Alexander «& Behrens, Berlin,

Verlin, 25, März 1918,

Königl. Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteil. 90,

————-

Vrerlin. [536] Handelsregister des Königl. Amts- gerihts Verlin-Mitte. (Abteil. A.)

In unser G ist heute ein- getragen worden: Nr. 47 126. Firma: Arnold Meyer in Verlin. Inhaber: Arnold Meyer, Kaufmann, Charlotten- burg. Nr. 47127. Firma: Oester- reichise Perlmutterknopf-Jndustrie Max Kohner in Verlin. Inhaber: Marx Kohner, Kaufmann, Berlin. Prokurist ist: Frau Hedwig Kohner, geb. Be>, zu Berlin. Nr. 47 128. Firma: Oskar Paetsch Kartonnagen u. Jmprägnierungs- anstalt in Neukölln. Jnhaber: Oskar M Diplom-Ingenieur, Charlotten- urg. Nr. 47 129. Offene Handels- esellshaft: Verlag des Berliner

örsen-Journal M. Polke u. Co. in

Verlin-Schöneberg. Gesellschafter sind:

Fau Martha Polke, geb. Czwiklißer, rlin-Schöneberg, und Frau Margot Berliner, geb. Polke, Berlin. Die - fellshaft hat am 1. Januar 1918 bègonnen. Bei Nr. 41517 (Firma Vacuum Wascher Co. A. Ms in Berlin-Schöneberg): Niederlassung e O. Bel r. 43 791

irma Vernhard Sander Apparate Fabrik in Berlin): Nieèder- lassung jeßt: Verlin-Schöneberg. Bei Nr. 8027 (Firma Jean Landauer

in Berlin): Fnhaber jeßt: Fräulein Clara

andelsregister Abteilung B |d

Bosert, Braunshweig. Der Uebergang

Her in dem Betriebe des Geschäfts begrün-

deten Verbindlichkeiten ist bei dem Grwerbe

des Geschäfts durch Fräulein Clara Bosert

ausgeschlossen. Sodann 1 die Nieder-

lassung nah Braunschweig verlegt und

die Firma hier gelös{<t worden.

Berlin, 26. März 1918.

Königl. Amtsgeriht Berlin-Miktte. bteil. 86.

Berlin. : R In das Handelsregister Abteilung B i heute eingetragen woxden: Nr. 15 282. Südösterreichische rgwerk8gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin-Wilmersdorf. Gegen- stand des Unternehmens: Der Betrieb von Bergwerken in Südösterreih und Verkauf von Bergwerksprodukten sowie der Ab- {luß aller Hilfsgeschäfte, welche zur Er- reichung des Zwedes der Gesellschaft er- forderlih sind. Das Stammkapital be- trägt 20 000 4, Geschäftsführer: Jn- gemeur Moriß Kramer in Berlin-Wil- mersdorf. Die Gesellschaft is eine Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 27. November 1917 abges{lossen und am 15. Februar 1918 abgeändert. Sind mehrere Geschäfts- ührer bestellt, so ist jeder derselben allein E Vertretung der Gesellschaft berechtigt. ils nicht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage ga das Stammkapital wer- den in die Gesellschaft eingebraht vom Gesellschafter Ingenieur Moriy Kramer 15 Freishürfe, ausgefertigt vom Kaiserl. Königl. Revierbergamt in Hall in Tirol, liegend in der Gemeinde Ried und in der Gemeinde Wiesen, Steuerbezirk Sterzing, politisher Bezirk Brixen, sowie alle Rechte aus dem Vertrage vom 23. Okfto- ber 1917 mit Aenderungen vom-26. Okto- ber 1917, abgeschlossen mit dem. Carbid- werk Deutsch Matrei, Aktiengesellschaft zu Deutsch Matrei in Tirol wegen Liéferung von Quarz. Der Wert diefer Sacheinlage ist auf 19 000 4 angenommen. Oeffent- liche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durh den Deutschen Reichs- anzeiger. Nr. 15 283. - Deutsche Po- rosit-Veton Gesellschast mit be- schränkter Hastung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Ver- wertung und der tehnishe Ausbau des Verfahrens zur Herstellung nagel- und bohrbarer P Betons, insbesondere der Verkauf und die Vergebung von Li- zenzen der Schußrehte im Jn- und Aus- lande sowie die Verwertung und Ausnußung sonstiger Patente und Schubrechte. Das Stammkapital beträgt 20 000 #4. Ge- schäftsführer: 1) Ingenieur Otto Wil- helmi in Berlin-Friedenau, 2) Kaufmann Gustav Look in Berlin, Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 20, März 1918 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung bur zwei Geschäftsführer. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage gut das Stammkapital wer- den in die Ge ellschaft eingebracht vom Gesellschafter Ingenieur Otto Wilhelmi die sämtlichen Rechte, die ihm auf Grund der Anmeldung zum Deutshen Reichs- patent W. 50294 VI, 80 b und zum Ge- brauhsmustershuß hinsihtlih seiner Er- findung „Verfahren zur Herstellung nagel- und bohrbarer poröset etons“ zustehen und auf Grund künftiger Patent- und Ge- brauhsmuster-Anmeldungen im Jn- und Ausland no< erwa<hsen werden. Der Wert dieser Einlage is auf 10000 4 festgeseßt. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< den Deut- schen Reichsanzeiger. Nr. 15 284. Chemifalien-Futtermittel „Plank: topel“’ Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Charlottenburg. Gegenstand des Unternehmens: Fabri- tation bzw. Herstellung von Chemikalien aller Art, ere aber eines unter dem Namen „Planktopel“ dur die Ein- tragung im Warenzeichenregister des Vabbntamtes geschüßten Perlen das aus Wasserpflanzen und deren Ab- lagerungen gewonnen wird. Das Stamm- Tapital beträgt 50000 Æ. Geschäfts- führer: 1) Dr. phil Heinrich B Shemiker, Charlottenburg, 2) Paul Hell- wig, Bureauvorsteher, Berlin-Stegliß. Die Gesellschaft i} eine etl mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 11. März: 1918 abge- \{lossen. Als nicht eingetragen wird ver- öffentlicht: Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reich8anzeiger. Nr. 15 285. Deutscher Sankt Michaels-Verlag Gesellschaft. mit bes<ränkter Haf- tung. Siß: Würzburg, mit Zweig- niederlassung in Verlin. Gegenstand des

Unternehmens: Herausgabe eines Drucl- werkes „St. Michael“, einer mit Jllustra- tionen versehenen Sammlung bervorragen- der homiletischer Arbeiten, Gebete usw. ka- tholischer kirhlicher Stellen aus der Kriegs- zeit für die deutshen Katholiken. Das Stammkapital beträgt 20000 M. Geschäfts- Pa 1) Liborius Gerstenberger, Ge- äftsführer der Fränk. Gesellschafts- dru>erei in Würzburg, 2) Friß Stöber, Schriftsteller in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am

.10. April 1916 abges{lossen und abge-

ändert am 11. Mai 1916. Die Dauer der Gesellschaft ist vorläufig bis zum 31. De- zember 1919 festoeseßt. Jeder der beiden Geschäftsführer kann für si< allein die Gesellschaft vertreten. Bei Nr. 652

Deutsche Schreibmaschinen - Gesell- | P

schaft mit beschränkter Haftung, be! Nr. 9863 Deutsche Tiefbaugesellschaft mii beschränkter Haftung: Die Firma ist gelöst; die Liquidation als beendet angemeldet. Bei Nr. 1355 Corvs- haus Rheno Guestphalia Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Vn- genieur Kurt Kilian ist ni<t mehr Ge- schäftsführer. Zivilingenieur Hans Hopp in Berlin-Lichkerfelde is zum Geschäfts- führer bestellt, Zivilingenieur Carl Gold- {midt in Berlin-Wilmersdorf und esabrikbesißer Hermann Haas in Lennep sind zu stellvertretenden Geschäftsführern bestellt; jeder is allein vertretungs- berehtigt. Bei Nr. 2478 Brenn- spiritus-Gesellschast mit bes<hränkter Haftung: Dur<h Gesellschafterbe\{luß vom 20. Februar 1918 i der Gesell- schaftsvertrag dahin abgeändert, daß der Sig der Gesellschaft jeßt in Boerlin- Tempelhof i. Bei Nr. 7617 Battige «& Schöneich Gesellschaft für Wasser und Abwässerreinigung mit bes<ränkter Haftung: Ingenieur Arthur Battige is nit mehr Geschäfts- führer, Rehtsanpalt Dr. Wilhelm Bayer in Berlin ist zum Geschäftéführer bestellt. Bei Nr. 10485 Dubrowplat Grundstücksverwertungsgesellschaft init beschränkter Haftung: Architekt Rudolph Schröder is niht mehr Ge- schäftsführer. Architekt Max Ahrens ir Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Vei Nr. 11 050 Deutsche Studebaker Automobil - Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Durch ministerielle Anordnung vom 8. März 1918 ist das Unternehmen in Zwangsverwaltung ge- nommen und der Kaufmann Emil Meyers in Berlin zum Verwalter bestellt. Bei Nr. 12 499 „Alexandra“ Erwerb und Handel mit nicht börfenfähigen Efferten und Werten, Gesellschast mit bes<ränkter Haftung: Arcbitekt Otto Friedrich ist niht mehr Geschäfts- führer. : lin-Wilmersdorf ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 14834 Frugola Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Firma lautet jeßt: „Hebo““ chemisc<h-te<uishe Fabrikation, Ge- sellschaft mit bes<ränkter Haftung. Durch Gesellschaftsbe\{luß vom 14. März 1918 ist der Gesellschaftsvertrag hinsi t- lih der Firma abgeändert. ei Nr. 15045 Concordia Erdölgesell- schaft mit beschränkter Haftung: Der Siß ist nah Hannover verlegt. Durch Gesellschaftsbes{hluß vom 14. März 1918 ist der Gesellschaftsvertrag hinsihtlih des Sißes der Gesellschaft abgeändert. Verlin, 26. März 1918. Königl. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteil. 152.

A E A D L E: Le E E

Berlin. i / [89 In das Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Nr. 15 286, Emil nde, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Er- werb des von der verstorbenen Frau et in Ende, geborenen Stämmler, n Berlin, Lane 90/51, unter der Firma „Emil Ende“ betriebenen Fliesengeshäftes und aen Fortführung sowie alle damit im usammenhange stehenden Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 20000 s. Ge- schäftsführer: Otto Kollberg, Kaufmann, Berlin-Wilmersdorf. Prokura: Dem Kaufmann Erich Krausemann ‘in Neus- föolln ist Prokura erteilt. Die fter iSal ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 11, Januar 1918 abgeschlossen. Als nicht A L anan wird veroffentliht: Als Ein- lagen auf - das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebraht von der Ge- sellshafterin Frau Margarete Kollberg, geb. Ende, in Berlin-Wilmersdorf das von ihrer Mutter, der Frau Helene Ende,

: ae i C unter der Firma Emil Ende betriebene

Architekt Otto Fribsche in Ber- D

Geschäft, welches sie als deren alleinige Grbin erworben hat, mit Aktiven und Passiven, jedo< unter Aus\{luß der Dar- lehns\{ulden von je 6000 Æ an den Kauf- mann VDtto Kollberg und den Rentier Hermann Blume, mit dem Recht zur Fortführung der Firma, zum vereinbarten Werte von 8000 4; und von den Gesell- shaftern Kaufmann Otto Kollberg in Berlin-Wilmersdorf und dem Rentier Hermann Blume in Charlottenburg eine Darlehnsforderung von je 6000 Æ an die ur Margarete Kollberg als Erbin ihrer Mutter, zum vereinbarten Werte von je 6000 #4. Diese Beträge werden ns dre einzelnen Stammeinlagen angerechne F daß diese dadur< vollständig gede>t [i v Veffentlihe Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 15 287. ret- herrli<h Nieder von RNiedenausche Unternehmungen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin= Lankwiß. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb sowie die wirt\chaftlihz uns von landwirtschaftlihen Grund- tücen, ferner die Gründung und Finan- zierung aller Arten von Unternehmungen, endlih die Verwertung der Erfindunge:r und Neuerungen sowie der geistigen Ér» zeugnisse des Freiherrn Arnold Rieder v. Niedenau. Das Stammkapital beträgt 20000 #. Geschäftsführer: Gutsbesißer Arnold Freiherr von Riedenau in Berlin» Lankwiß. Die Gesellschaft is eine Gesell« E mit beschränkter Haftung. Der: Ge- ellschaftsvertrag ist am 24. November 1917 abges{lossen und am 17. März 1918 abgeändert. Nr. 15 288. A. Heinrich & Co. Gesellschaft mit beschränkter

Haftung. Siß: Berlin. O des Unternehmens: Erwerb und die Vers äußerung von Grundstücken. Das Stamm» fapital beträgt 20 000 M. Geschäftsführer: Kaufmann Kurt Vierarm .in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Ocn mit be» shränkter Haftung, der MEE aftsvertrag ist am 13. März 1918 abge\<losen und am 19, März 1918 abgeändert. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Oeffent= lihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reicht- anzeiger. Vei Nr. 11252 Elektrici- täts Baugesellschaft mit beschränke ter Haftung: Dur<h Bes luß 0m 12. März 1918 ist das Stammkapital um 60 000 M4 auf 120 000 Æ4 erhöht worden, Bei Nr. 13944 Deutsch-Oefter- reihisher Zeitschriften Verlag Ges sellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ift gelöscht, die Liquidation bea endet. Bei Nr. 14 307 Beuterfißer Kohlenwerke Gesellschaft mit be= schränkter Haftung: Gemäß Gesell= schafterbes{luß vom 20. März 1918 ift der S 3 des Gesellschaftsvertrages abgeändert. ana wird die Gesellschaft, wenn mehrera Geschäftsführer bestellt sind, dur< jeden allein vertreten. Prokuristen sind je zwei gemeinschaftlich vertretungsbere<tigt. Kauf mann Johannes Hoffmann in Charlottena burg ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 14 309 Deutsche Bergbau-Ge-< sellschaft mit beschränkter Haftung. Dem Assessor Paul Wennholz in Berlin ist Prokura erteilt mit der Befugnis, die Gesellschaft allein zu vertreten; er if au< zur Veräußerung und Belastung von Grundstü>ken ermächtigt. Gemäß Gesell= schafterbes{<luß vom 20. März 1918 ist der $ 4 des Gesellschaftsvertrages ab- geändert. Danach erfolgt, wenn mehrère Geschäftsführer bestellt sind, die Vertre tung durh jeden Geschä tsführer allein; el können mit Alleinvertretungs- befugnis oder in der Weise bestellt werden, daß fiè nur in ten vie QUE mit einem an- deren Prokuristen die Gesellshaft zu ver= treten befugt sind. Bei Nr. 14500 Chemische erke Wittenau Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist um 100000 X auf 120 000 M erhoht. Durch (E bes{<luß vom 21. Februar 1918 ist der Ge- fellshaftsvertrag hinsihtlih des Stamm= tapitals geändert. Bei Nr. 14 533, Deutsche Wildermannwerke cheuti- {e Fabriken Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Direktor Fsidor Königsberg ist nicht inehr Geschäftsführer. Dr.-Ing. Carl Walde> in Dortmund ist zum Geschäftsführer bestellt. Berlin, 27. „arz 1918.

Königl. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteil. 152. : E In das Handel8$register Abteilun ist heute eingetragen worden: Nr. 15 290.

Deutsche Handelsgesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Char-

Berlîn.

lottenburg. Gegenstand ‘des Unterneh- mens: Import- und Erdortgeschäfte fowie