1918 / 79 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bei der unter Nr. $ das Genofsen- faftôre isters gsingetragenen Genoßfien- schaft „Molkereigeuosseuschaft Priem- Hausen“ ist heute folgendes eingetragén Worden :

Wilhelm Bütow in Rosenow und Au,ust Krüger in Priemhausen sind aus dem Vorstand ausgeschteden und an ihre Stelle Herman Wolff in Rosenow und Hermann Krüger in Priemhausen getreten.

Maffow, den 23. März 1918.

Königliches Amtsgericht.

WaszsowW. fee

Tar Fens Fe Zu das Genossenschaftsregister ist be der Genossenschaft „Spar- und Dar- lehus8fafse von Mitgliederu des C. V. Cartellverbandes der katholischen deutschen Studentenverbindungen eingetragene Genossenschaft mit be- shränkter Me zu Padezrbornu (Nr. 33 dcs Registers) am 11. März 1918 eingetragen worden:

Der Rendant Ferdinand Färber in Paderborn if aus dem Vorstande aus- aes@ieden und an seine Stelle der Pfarrer &Fziedrih Wilmerstaedt in Arzheim als Rendant in den Vorstand eingetreten.

Padexboxu, den 27. März 1918.

Königliches Amtsgericht.

Paderborn. [754]

In das Genossenschaftsregister tit bet der Genoffenschast Nohstoff- und ÆBetrfgenossenschaft des: Schueider- gelverbe8 vou Paderborn unv Unr- argend, eingetragene Genossenschaft mit bes<räukter Haftpflicht zu SWaderborn (Nr. 31 des Registers) am 15. Vtärz 1918 eingetragen worden : _ Das Vorstand3mitglied SHneidermeister Heiuri<h Hanneken |{st na< Paderborn verfeßt und nunmehr wieder Vorsteher der Genossenschaft.

Sa3crboru, den 27. März 1918.

Könkglihes Amt3gerk@t,

Pforzheim. [55] Geuofsenschaftsregiiterciutrag. Das Statut der SGenofsens@zast Ein-

kauf&- und Liefcrungsgenosseuschaft

für Metallgewezbe eingetragene Ge- nofeasGaft mit bes<zäukter Fast- vsli<t in Pforzheim ist vom 2. Ok- tober 1917. Der Gegenftand des Untez- nehmens ist die Beschaffung der zum

Betriebe des Blechner-, ftallateur-,

S#lofser- und Schmiedegewerbes erforder-

lien Bedarfsartikel im großen uad Ver-

Tauf derselben im kleinen an die Mit-

glieder; die Uebernahme von Arbeiten und

Lieferungen und die Ausführung durch die

Mitglieder; überhaupt die Schaffung von

Einrituvrgen, wel<h? die Förderurg des

Grwerbs und der Wirtshaft der Mit-

glieder bezweden. Die Haftsumme be-

trägt 300 «. Die höchste Zahl der Ge- sGäftzanteile beläuft {< auf 4. Vie

Von stant 8 mitglieder sind: Schlofsermetster

Karl Friedri< Dauler, Schmiedemeister

Xarl Kaufmann und Kaufmann Adolf

Keßler, alle in Pforzheim. Die Bekannt-

machungen erfolgen unter der Firma in

der badischen Gewerbe- und Handwerk?r-

A tn Karlsruhe. Je uach der Ge-

vofssensaftevertretung, welche die B:kannt-

uahung erläßt, ist der Zusaß: „Der Vor- and“ oder „Der Aufsichtsrat" nebst

Unterschrift von zwet Vorjtandsmitgkiedern

oder des Vorsitzenden und des Schrift-

fhcers des Aufsichtsrats oder deren Stell- vertreter hinzuzufügen. Zur reGtsyerbind- lijea Zeichnung für die Gencssenschaft wzüssen mindestens zwei Mitglieder des

Vorstands unters<hreiben. Die Einst

lu die Genossen!kiste ift während der Dienst-

stuaden des Gerichts jedem gestattet. Großh. Amtsgericht Pforzheim.

Raestatt. [57] _LZum Senossen\shaftsregister Band Il D.-Z. 7 wurde eingetragen:

Firma Väckez - Eiuklaufsgensssen- saft, eingetragene Gemwofseuschaft mit vetS-änlter Daftpflichi, Rastatt. Statut vom 11. Dezember 1917.

Gagenstand is Beschaffung der zum Betriebe des Bä>kergewerbes erforderltchen BVedarfêariikel im Großen und Verkauf dersclben im Kleinen an die Mitglieder; überhaupt Schaffung von Einrichtungeo, welche die Förderung des Erwerbs und der Wirtschaft der Mitglieder bezwe>en.

Bekanntmachungen ériclaen unter der Firma im amtlichen Teil der Badischen Gewerbe- und O in Karlg- ruhe. Diese Bekanntmachungen und au< die nit dur< das Genossenschaftsgesetz Horgeshriebencn können nah Ermessen des Borftands und Aufsict2rats in der All- gemeinen Deutschen Bä>er- und Kondttor- ¿zitung in Stuttgart veröffentliht werden. Je na< der Genossenschaftsvezrtretung, welFe dic Bekanntmachung erläßt, ist der Zusay „Der Vorstand* bezw. „Der Auf- sichtsrat“ nebfi Unters<hcift von zwei Vor- ftandsmitgliedern bezw. des Vorsigenden und des Schrififührers des Aufsichtsrats oder deren Stellvertreter hinzuzufügen. Zur re<tsverbindlihen Zeichnung für die Genosseuschaft müssen mindesteas zwei Mitglieder des Vorstands unterschreiben.

Vie Haftsumme keträgt 1000 4, die Bödhite Zahl der Geschäftéanteile 4.

Borstandsmitglteder sind: Valentin Hait, Borsigenver, Karl Herzog, Deshäftsfübrer, Siellvertreter des Vorsitzenden, Karl SÄbnleber, Kassenprüfer, alle Bät>er- meifter in Nastatt.

Die Ei-rfiht der LUsle dec Genoffen ift jedem gestattet.

Nasftatt, den 19. März 1918.

Gr. Amtogeri<ht.

Sulaî, 9 d]

Vei dem une Nx. 23 unseres Ge- nossensaftsregifters eingetragenen Kircß- fpiel Wichtshauseu, Spar- und Dau- lehuskafseu-Verein, eingetragene De- nosscusc<aft mit A LRNeE Haft- pslicht zu Diethcusen t beute folgendes eingetragen: „An Stelle des Fetedrich Schmidt ist ber Tisler Friedrich Rig- mann 1. in Dießzhausen in den Vorstand gewählt. An Stelle des Gustav Süth ist der Schneidermeister Auguitin Henkel in Wiktshaufen in den Vorstand gewählt.“

Königliches Amisgeriht Suh!, 27. März 1918. *

Waldenburg, Schles. [68]

In unsex Genofsens@Gaftsregtiter ift am 27. März 1918 bet Ne. 1 „Vors<hufi- vercin zue Waldenburg E. e. m. b. H,“ eingetragen: Durh Beschiuß der Generalversammlung vom 25. Pêärz 1918 find die $8 1, 4, 9, 8, 11, 16, 17, 24, 33 und 53 d2s Statuts geändert. Dte Genossenshaft führt jet die Firma Waldenburger Handel und De- rverbebazk, ecingetragene Venofsen- schaft mit bes<eäuktex Haftpflicht, in WSaldeuburg in Schlefien“. Der Vorstand besteht aus 2 bis 4 Mitgliezern. Die Zeichnung gesteht in der Weise, daß die Zet<huendea zu der Firma der Wenofsenschaft ihre Namensunters{rist inzusügen. MNechtlize Verpflichtungen ür die Genossenschaft hat die Zeichnung aber nur, wenn fie von 2 R: mitgliedern oder von cinem Vor tanbg- imitgitede und einem Stellvertreter erfolgt ist. Für Paal nagene die an den Kassen der Genossenschaft geleistet werten, ift die Quittung O wenn diese außer von einem Boritandsmitgliede oder ftellvertretenden Vorstandsmitgliede ton etnem Kassenbeamten gezeidnet ist, defsen Namen im Kassenlokal tur< Aushang bekannt gemacht ist.

Amisgeriht Waldenburg, Sébles.

Wangen, Alu. __ [69]

In das Genoßfeushaftsregister ist heute ¿u der Firma Senunereigeuosseuschat Ried bet JE8uy, ec. G. m. u. D., in Ried eingetragen , worden: In der Gee neralversammlung von! 19, Februar 1918 wurde an Stelle des ausgeschiedenen BVaor- stand3mltglieds und Kassiers Josef W3sle in Sommersbah, Gde. Beuren, der Land» wirt und Müller Andreas Leuyolz in Ried gewählt.

Den 25. März 1918.

K. Amtsgericht Wanugea i. X. Landgeritsrat Albus, ®

Worms. Berauutmachuug. [70]

In Unserem Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen :

eeDYpothekenvermittlungs- u. Treu- handgeusosseunschaft für Hausbefiger, eingetragene Senofsenschast mit be- schränkter Daftvflicz1““, Siß: Worms. Gegenstand des Unternehmens ist:

1) Die Vermittlung und Beschaffung von Hyvothekenkapitalien (Hypotheken- na<weis).

2) Die Uebernabme der Ausfallhürg- schaft für die vermittelten Hypothen.

3) Vie Uévberaahme der Verwaltung von Grundstücken zu treuen Händen zum Zioele der Verhütung von Zwangtvoll- O,

4 ie Saniexrung der Hypotheken: verhôlinifse der Genosen bur< Gewäh- rung vorübergehender Vorschüsse.

Die Haftsumme isst auf 100 4 für jeden Geshäfteanteil festgesetzt.

Jeder Genofse kaun bis zu 150 Ge- \<öftsanteile erwerber.

Vie Mitglieder des Vorstanks find:

1) Georg Rohr, Architekt in Worms,

2) Adam Winkler, Geometer daselbst,

3) Adolf Friebrih Zu>ker, Bauunter-

nehmer daselbst.

Das Statut ist am 21. Februar 1918 erridtet. :

Die Bekanntmaungen der Genosscn- schaft erfolgen unter deren Firma in der Wormser Zeitung.

Die Willengeitlärungen des Vorstands erfolgen dur< mindestens zwei Mitglieder ; die Zeihnung gesteht, indem zwet Mit- etr der Firma ihre Namenguaterschrift ciffgen.

Die Einsicht der Liste der Genossen isi wuhrend der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Z2orms, den 26. März 1918.

Grof herzogl. Amtsgericht.

11) Konkurse.

Breisack. [503]

Ueber den Nachlaß des Landwirts Dauiel GWeppexc in Achçazren wurde beute naŸmititag 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, Ksnkursverwalter: Bankvorst«nd Adolf Kobler in Breisac. Offener Arrest und Anméeldefrift bis 27. April 1918. Wahl- und Prüfungs- termin: Freitag, den 3. Mai 1918, Vormittags L103 Uhx, vor dem Zmt2- geri<t Breisah (Baden).

Breisach, den 27. Viärz 1918.

Gr. Amtsgerict.

GeErmShelim. [512]

Neber den Nachlaß der Margareta geborenen Sto, Witwe des Geoxg Felger zu Stockstadt, ist heute, am 27. März 1918, Nachmitiags 58 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet woryen. Kon- kuröverwalter: Gericht8vollzieher i. N.

Ghristopß SGmldt in Gernsßeim. Offener | 19

Arrest wit Anzeigefrist bis zum 17. Ayul :

1918. Erfie Gläubigerversammlung und

Prüfangotertais am 25. April TDLS,

Aa S 9 La Aida roßberzoglid gerit. Geeusdcim (Heffen).

Ludäwigshasoun, Rhein. [496] Das K. Amtîsgericzt Ludwig8hafen am Rhein bat am 28, März 1918, Nach- mitiags 5 Uhr, über den Nachlcß tes in Ludwigshafen a. Nh. wohnhaft ge- wesenea und am 22. Febr. 1918 verlebten Dathdeckermeisters Jguaz S{ucidex da9 Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter ift veosionierter Expeditor Adam Günther in Ludwigshafen a. Rh. Es ift offener Arrest erlafien mit Anzeigefrist bis 20. April 1918. Die Konkursforderungen find bis 20. April 1918 beim Korkur®8- geriht anzumelden. Die 1. Giäubiger- versammlung zur etw. Wahl eines anderen Verroaiters, estellung eines Gläubiger- aus\hufñcs und Beschlußfafsung na $ 132 K.-D. fowie der allgew. Pröfung8termin finden am Meoutag, 29. April L918, Namn. S7 Uhr, im Zimmer 31 des K, Amtsgeri@ts Ludwkgslafen a. Nb., statt. Gerichtsshreiteret des K. Amttgert&ts.

Soi, KISENZ, [521] Neber den übershuideten NaGlaß des am 25. Mai 1917 verstorbenen, zu Sins- heim wohnhaft gewesenen Wints Hugust Jliagert wurde am 30. März 1918, Vormittags $12 Uhr, das Konkursver- fahren erdfnei. Konkursverwalter ist Kaufmann A. Seligmann bier. Anmelde- termin: 23, April 1918. Erste Gläubiger- verfammlung und Prüfungstermin: L Mai T9E8, Nachmittags 4 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist: 23. Aptil 1918. Sinsheim, den 30. März 1918.

Der Gerihtss(reiber Gr. Amtsgerichts,

Weinlhheina. [522] Veber den Naÿhlaß des Malers Friedri Sartner in Weinheim wurde heute, am 28. März 1918, Vor- miitogs 11F Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Gr. Notar Lederke ta Wetnheim wurde zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist: Miitwoc, den 1. Mai 1918 Erste Gläubigerversammlung und Prü- tfungstermin: Freitag, den LO0. Mai EOLS, Vormiitags 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist: 12. April 1918. Weinheim, den 28. Vtärz 1918. Der Gerichtsschreiber Gr. Amisgerichis.

Altena, Vrestf. [73652] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaoufmauns Albert Schmoll in Neueurade, Inhaber der Firma Nobert Hutberg und Robert ousberg & Co. in Neuenrade, i} zur Prüfung der na<trägliß angemeldeten forderungen Termin auf den 23. Wpril 1928, 107 Uher Vormittags, an- beraumt. Alteua i. W., den 18. März 1918. Königl. AmtsgeriSt.

8ad Orb. a [504] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des KNüfers uuòo Sägewer?s- éesttzers Jafef LWecidner von Merucs wird eingestellt, weil etne den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkurtmasse ni®t vorbanden ist. Bad Orb, den 27. März 1918, Königliches Amtsgerket.

èärwaldo, N. L, [509] In dem Konkursverfahren öber das Vermögen der Frau Grunhilde Sulz, geb. Kück, aus Zellin a. Oder ist zur Kbnahme der Schlußre<hnung des Ver- woaliers unv zux Erbebuna yon Einwen- dungen gegen das S@lußverzeichnis der bei der Verteilung zu berü>sfihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 24. April 1918, Vormittags Ul îîhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbsi bestimmt. TEIOIDE C(Neuinar?), den 23. März

Der Gerichis\><hreiber des Königlichen Amtsgerichts,

Werl, [506] In dem Koakurs3verfahren über das Vermögen der „Bernmania“ Transp3rt- Vexfiheruugs - Lktiengesel!s{haft in Liga. in WVerliw, Französischeftr. 7, {t im Schlußtermin am 25. März 1918 bc- \{<!loßen worden, den Termin auf den 7. Múi U9AS, Vormittags UUF Uher, Neue Friecdrihsirx. 13/14, 111. Sto>werk, Zimwer 111, zu vertagen zum Zwe>e der Bes<hlußfafsung der Gläubiger über die nit verwertbaran Vermögensstücke. Berlin, ten 25. März 1918, Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeri@s Berlin-Mitte. Abteilung 83.

Ronn. [505] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Clemens Mosch in Dozu wird nach erfolgter Ab- hatten des Schlußtermins hierdurch auf- eboben. i 7 WBoun. den 25. März 1918. Königliches Aratëgericht. 9.

Brandenburg. MavelL [511]

Das KonkursverfaFren über das Ver- mögen des Kanfmann s Fris Wegener, Nuhholzhaudinng, in Firma Frit Wegener in Wräudenburg (S$avel) wird, nachdem der in dem Vergleichötermine vom 12. Jaguar 1918 angenommene Zwangsvergleich dur re<tskräftizen Be- si vom 12. Sanuar 1918 bejüätitgt ift, hierdur< aufgehoben.

R LERIREn CSavel), den 23. März

fôreziäu. j es Das Konkursvarfahreu über den Nachla

des am 30. August 1916 im Felde ge-

fallenen Diplomhaudeltlehrers Wikig

ee aus Breslau wird nah erfolgter baltung des Siblußtermins hierdarch

aufgehoben.

Breslau, den 28. März 1918.

Amtsgericht.

[S

Bromberg. [507] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 3. Februar 1914 in Foxdou ver- storbenen Dachde>kermeisters Rudolf DSampe aus Fordou wird na< erfolgter Abhaltung des S@lußtermins hierdur aufgehoben.

Vromberg, den 16. März 1918.

Königliches Amtsgericht.

Bromberg. 510] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Tischlermeisters Stanis. laus Thlews?ki in Bromberg, Bzunnen- sirañe Nr. 16, ift zur Prüfung der na<h- trägli angemeldeten Foiderurgen Termin auf den L8. April L19218, Vor- mittags LL3 Uhr, vor dem Königli@ßen Armtoógericht in Bromberg, Zimmer Nr. 12, anberaumt. Bromberg, den 24. März 1918, Dec Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

EIAOI. [515] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Merbeitgeber-Verbandes Kiel, e. V. in Kiel wird na erfolgter Abhaltung des S@&lußtermtns und der Sblußverteilung hierdur& aufgehoben. Kiel, den 23. März 1918. Köntgliches Amtsgericht. Abt. 21.

WAGömi4sberg, Pr. BesHlufi. [513] In dem Konkursverfahrea über den Nachlaß des verstorbenen Hauptmanns Felig BVurxtin yon hier wird das Ver- fahren aufgehoben, da elne die Kosten de>ende Masse nicht vorhanden ift. Köntgêeberg Pr., den 21. Märi 1918, Köntgl, Arat3geriht. Abt. 29.

Königeberg, Pr. [514] Das Konkarsverfahren über das Ver-

derg i. Pr. wird na< erfolgter -

gehoben. Nönigsberg i. Px-, den 26. März 19183. Könitgliches Amtsgericht. ‘Abt. 29.

Teck. [518]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schmicdemeisters Johann Carsteusen in Uphusmuæ wird, va<dem der in dem Vergleichstermin vom 27. Februar 1918 angenommene Zwangs- vergleihß dur re<isfräftigen Beschluß pom 27. Februar 1918 bestätigt ift, hier- dur< aufgehoben. Le>, den 20. März 1918.

Königliches. Amtsgericht.

Löwenberg, Sehles. [516)

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 16. April 1916 zu Plag- wig a. Vober, seincm Wohnsiß, ver- storbeuen Tischlermeisters 8ily Verxuex wird, no<hdem der bisherige Konkursverwalter Kaufmann Max Mergel

verstorben t, der Kaufmann Hermann von Aigner zu Lówer berg i. Schl. zum Konkurs- verwalter ernaunt. Termin zur Abnahm- der Shlußrenung der Erbin des dbig- berigen Konkursverwalters, verwitweten Frau Kaufmann Anna Mengel, geb. Lange, zu Löwenberg i. Schl. sowte zur Beschlußfassung der ESläudigerversamm- lung über die Beivehaliung des ernannten neuen oder die Wahl eines anderen Kon-

auberaumt. Lbweuberg i. Sl, den 28. März 1918. Kuigliches Amtsgericht.

In dem Konkursverfaÿßren über das Ver-

mann in Mogilao ist infolge eines vos dem Gemeinschuldner gemachten Wor-

niedergelegt. Mogil&üo, den 26. März 1918. Der Gert<tsichretber des Aöntglicden Amtsgerichts.

en

beraumt. Königliches Amtsgericht.

geb. Garbis<

gehoben.

Köu'glihe3 Amtsgerigt,

i Königliches Amtsgericht,

Der Gerichts Zwickau, Sachsen,

Welibeiik, 0. Way,

Das K. Amtsgeriht Weilheim var

28. März 1918 das Konkurs

P Betaen e Molfoveibekten ans Bucher in Ge t

endeter Sl, Uf ehot be

ußvocrteilung aufgehob Weilheim, den 29. a8 1918.” schreiber des K. Amtsgericht,

Das Konkurdverfahren über das (a

mögen des Kaufzerauns Erui Arthur Bretschucider, früher in Zwi>au, jz in Chemnitz, Juhabers der Firm E. Fritz in Sr

Zwickau und der

: i ut Arthur Bretschneider Hs

Zwi®Xau-Pölbitß, wird ua< Ab des Shivßtermins hierdur< Aua haltmy

Zwictanu, den 27. März 1918, Königliches Amisgerict,

Zwickau, SSaAchsSsca. 5

Das Konkursverfahren über dag f

mögen des Krafstwageußändlers uud Johabers ciner Kraftwagenausbef, runa swerkstatt Paul Ewaid Güuther in Zwickau wird na< Abhaltung de SÄPHlußtetmins hierdur< aufgehoben,

Zwidau, den 27, März 1918. Königlier Autsgericht,

mögen der Firma Ostdeutsche Waus-

haltung des Schlußtermins hierdur< auf-

Jaune

zu Löwenberg i. Sl. am 12, Véärz 1918

furéverwalters wird auf den 24. April 1918, Vormittags LO Bhr, vor dem unterzeihneten Geriht, Zimmer Nr. 2,

Mogilno. [520}

möôgeu des Kaufmanns Bruno Sees»

i<iags- zu cinem Zwangsvergleiche WVer- aleiGstermin auf ven 13. April UORS8, Vormitiags 10 UNhe: vor dem König- lien Amtsgeri<t in Mogilno, Zimmer Nr. 1, anberaumt. Der Vergleich6v9:<iag und die Erklärung des Gläubiaeraus\hufsr8 nd auf der Gerihtss{<retberet des Kon- ursgerihts zur Einsicht der Beteiligten

Neustadt, FNOolstein. {519]

In der Konkurssache Dose, Hiex, Hotel Marienbad, ift Lermin zur Wahl eines (Släubigeraus\{<u}ses auf den 19, April 1948, Vormittags 10 Uhr, an-

Neustadt i. Holstein, den 23. März 1918,

Nieder Wüstegieredork [517]

Das Konkur2verfahren über das WVer- mögen der Paudel2frau Berta Zwiruer, in Blumenau, Js- haberin der Firma Ernst Zwiruer vormals S. Scheidewig, wird nah er- folgter Abhaltuna des Schlußtermins und vollzogener Schlußverteilung hierdur< au: -

E Wiüstegiersdorf, den 27. März

N

12) Tarif- und Fahrplanbekannt-

[machungen der Eisen

“it bahnen. fru

[403]

Mitteldeuts< - Bayeris<her G verkehr. Vom 10. Ar d. 3s, ah werden die Siationen Rehagen- Klausdorf und Kummersdorf S<hteßplaÿ der Könh (ihen Milliiäreisenbahn in den direkte Veikehr mit den Stattonen der Königlid Bayezischen Staatsbahnen r. d. Rh. ein bezogen. Näheres dur< die beteiligtei Güterabfertigungen.

Erfurt, den 26. März 1918.

Königliche Eiseubahudirektiou,

[405]

Wesideuts>-südwestdeutsher und Nord-

we'ideuts<-bayris<her Verkeh

Mit Gültigkeit vom 1. April 19 werden die Anwendungsbedingungen de Ausnaktmetarife 6, 6 g und 6 u füx Stein kohlen usw. der westdeuts<-\üdwestdeuts Tarif tue 1 bis 8 und des nordwest deuti-bayrishen Tarifs sowie des Aut nahrtnetarifs 6h der Westdeuts<-\üdw\i deu!shzn CLarifhefie 5 und 6 wie fol) ergänzt: Ï

Die Frachtsäße werden nur gewährt fi SQungen, die im Inlande oder Oesterreich - Ungarn verbrau<t werdet und zwar:

a. foglei< bet der Abferilgung, we der Frachtbrief den Vermerk „zur Vi wendung im Inlande“ oder „zur Le wendung fn Oesterreich-Ungarn" trägt, od

b. naGiräglio im Erstattungewe( weon der Empfänacr innerhalb 3 Monatt nah Ablauf des Versandmonats die Va wendung im Inlande oder tin Oesterrei Ungarn na<wcist.

Die Eisenbahn behält fi< das Red vor, einen Nachweis über den Verblel der Steinkohlen usw. zu fordern. A Inland gelten das Sebiet des Deuts Neti<<s und das Großherzogtum Luxenbut

Vom gleichen Tage an gelten ? Frachtsäße der vorerwähnten Sohla aus::ahmetarife der westdeuts>< - füdwd deuts<hen Tarifheste 1, 3, 5 md ut$t m-hr für den Verkehr nah Bl Bad. Stb., Basel Els. L. B., B St. Iohann, Beringen Bad. B., N hausen Bad. Stb., Neunkirh, R b. Basel, Schaffhausen, Thaingen, G<ingen-Hallau.

Kohlcasendungen na< diesen D roerden April dds,

Do A an zu den höheren GraPi gen. Spezialtarifs 111 abgefertigt. as 0 baldige Inkrafttreten dieser Tarifänret gründet si< auf die vorübergehende Ae! rung des L der Gisenbahnverkel! ordnung. Näheres bei den - beteili! Abfertigungen. zu

Fraukfurt (Main), den 26: März 1

Königliche Eisecnubahudixekcion

[499] Saar kohlenuverkehr mit der Lu f burgischen Pring Heinrichbahu. 2 1. Juni 1918 ab werden die Fras auf den Stre>en der Prinz Hein! um 20 vom Hundert der heuttgen B erhöht, Es wird zu diesem Cermine neucr Saarkohßlentarif ausgegeben wt? Die beteiligten Verwaltungen erteilen 4 kunft. Saarbrücken, den 30. Märi Königlice Giscubahndirextion

Verantwortlicher Shriftleiter: Direktor Dr. T y r 0 l in Gharlo Verantwortlich für den Angeigenttl Der Vorsteher der Geßchäftsstele, Rechnungsrat Mengering in W

Berllag dav Gesch#ftéstelle, (Mengs!| in Berlin.

ün / Dru ber Norbbeutfchen Butdenter!

Verlagsänftalt, Berlin, Wilh

Dex Kemgspreis beträ Allx Postanstalten net

gt vierfeljährlih 6 # 30 Pf, men Bestellung an; für Kerlin auße

den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer an die Königliche Geshästsstele SW. 48, Wilhelmstr. 88.

M 79.

Einzelne Uummern kosten 25 Pf.

Berlin,

Donnerst g, den 4. A

Anzeigenpreis für deu Noum einer 5 gespaltenen Etuheitszeile | TO Pf, ciner 8 gespalt. Einßteitszeile 90 Pf. Außerdem wird azrf j den WUnzeigeupreis cin Teuernngszushlag von 20 v, H, erhoben.

Anzeigen nimmt an:

die Köntgliche Geschäftsftelle des Neich8: und Staat3auzeigers

Véerlin SW 48, Wilhelmstraße Nr. 342,

W-xr-

pril Abends.

u: Lm L m:

_£918,

———_————————— A ————— R

Jußalt 2es amtlichen Teiles,

Ordengverlelhungen ac.

Ernenniumcmn“c.

Bekanntmachung einer ‘Aenderung der Ausführungsbestim- mungen Ft der Verordtiung

Deutsches Reich.

Petroläum usw. voin 1. Mai 1916.

Bekanntmachnng,“ Hetreffend Zwangsverw

dation ves Vérmözens Landes flüchtiger.

Ulnzeige, betreffend ‘bie Aus Neicysgesezblatts. * Köuigreih Prenßen.

Gmenmtngen, Gharafterverlelhungen, Standezerßöhuugen tend

: sonstige Personalveränderungen.

Perordnurg, beireffend die Verlängerung der Amtsdauer der für Berüberke gewählten Stcherhcitsmänner uad Arbeiter- ausschiußrnitglèder.

Erlaß, betreffend die Verlelhung des Enteignungsrechts an die Eisenivtels amd Maschinenbau:

dorf-Heordt. ©

Verfügung liber ‘die Zufiändigks versielttgsümter in Halle, Vefanntmathungen , betreffend

Ünternehtumgen. neun betrc ffend Vei längerur hast d&" Cöln: Bonner Kreisbahnen* i

Yekanrtinähu

zum Ub uv hon Bahnlinien.

Aufhebung eines Handelsverbots. Hanbdel3verbote.

Auiliches.

Seine Mafestät der König haben Allergnädigf! gerubt:

dem Sanitätsrat Dr. Hoffmans Kmpen, Rhein, ‘und dem Bürgerweister

Rrels Vittorfeld, dén Roten Adlerorden vierter Klasse,

demn *Weinbauditektor,

Viesbaden ben- Föntglichen Kronenorden zweiter Klasse,

dem Grheimen Kemmerzienrat

Verlin, den Köniakichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Sparkossen- und Amtskafjenrendenten a. D. - nann in Kirhhundem, Kreis Olpe, dem fher Alba th in Paulswalde, dahnbetriebssekretär Meyer ‘in lehrer Bran d in Pekeisheim, Kieis Warburg, dem Haupt- lhrer a, D Fritsch in Fürstenwalde, Lehrer a D. Grupe in Bockhorst. Kreis Halle i. W.,, dem zthrec Müllex {a Münstereifel, Kreis Rheinbach, und dem Uhrer a. D. ae e in Eisleben den Königlichen Kroncn-

e,

drden vierter Kla

dem Lehrex Matth 6

bes Königlihèn Hausordens von Hohenzoliern, dem städlischèna Wasserwerksinspektor Kehr in Neuß das

Verbiensikreiz in Gotb dem Débitsteiger

, Langer in Buchaß, Kreis Tarnowig,

49 Verdienstkreuz in Silber, E dem Eisenbayngehilfen Haerte! in Thorn und dem Vor-

trbeiter Rh

ein beim Artilleriedepot in Wilhelmshaven das

freuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem S&thmann Menge in Cöln, den Kreiswegewärtern H D. Hensiek in Bieren und Möller in Obernbe>, Land- teis Herford, das Allgemeine Ehrenzeichen,

dem herrschaftli-ben Diener Schulze in Nieder ODelsa,

Kreis Rothenburg O. L,

Yronze sowie

des Allgemeine Ehrenzeichen in

dem Zäh!meifter Burow die Nettung3medaille am Bande

il verleihen,

d

è x Unedtt

n Hauptmann den M

m Lr

Seine Majestät der König haben Allergnödigst geruht: en Generalleutnant d:

D, Richard von Bodungen in

reutnant ber Landwehr-Kavallerie Freiherrn Hans von SOmidtfeld,

G Ordens-Znfanterieregiment ,

Nr. 152 Curt von Hippc gor ini Grenadierregiment Kronpri nz (1. Ostpreußischen)

Nr. 1 Srnst-August von Bassewißs den Oberstleutnant a. D. Freiherrn Lysfardt von Fuchs-

Nordh

auf Barlomin,

den Ma A h ; Es ajor und orsland der Militär-Lehrshmiede zu Königs- Lerg t Préußen Freiherrn Hans von Hammerstein-

Vesmold ven Rittmeister im

« Preußischen) Nr. den Nitiermuatettee

L

01s,

pur

Kürassierregiment Graf Wrangel o 3 Karl von Elern, E Friy von

der Groeben auf

n Hauptmann der Landwehr a. D. und Rittergutsbesißer w uben Mandel auf Crämersdorf bei Usdau, Ost-

M Preu e

iers adt, A a wies

At D i i Aa A pz trl A

den Bankdirektor und Leiter der Darle Gebiet des E e Ost

den Oberleutnant a. D. und Rittergutsbesißer Freiherrn i Waldemar von Hoverbed> auf Stazen, den Nittmeister der Nescrve des Kürassierregiments Graf Wrangel (Ostpreußischen) Nr. 3, Majoratsbesißer Grafen Gerhard von Ka n. i ÿ auf Podangen, Jiittn “der Reserve des 2. Garde Fideifommißbesiger Alexander von

liber die Höchstpreise für altung und Liqui gabe der Nummern 45 und 46 deg

den Nittmeister der

den Hauptmann im Jnfanteriere den Hauptman

den Kaiserlichen Geheimen Finanzrat a. D. Maximilian von

Aktiengesellschaft in Düssel-

digkeit der Knappschafts-Ober- Clausthal, Dortmund und Bonn, Zwangsverivaltung britischer

g der der Altiengese[U- n Côln - geseßtea Frist

den Rittergutsbesißer den Attaché bei der Königlich

den Intendanten der 8. Jnfan

den Major : in Brezell, Kreis ojor im Genera

Welzel in Düben, Geheimen Regierungerat Cz6éh in Landshoff, zurzeit in Amtsvorsteher, Be- Kreis Angerburg, dem Eisen- Côln-Ehrenfeid, dem Haupt:

Spree, dem Kantor und

e in Barkéhmen, Kreis Goldap, und dem Lehrer a. D. Repp in Bromberg. den Adler der JFnhaber

den Hauptmann und Ad

den Rittmeister im 1. Brandenbur

den Rittmeister im 8.

den Hauptmann

deit meer inm. 1;

den Major und Kommandeur des Nr. 18 Alfred von Rosenberg-Lipinsky den Hauptmann im Jägerbataillon Nr. 3 Freiherrn . von Wrangel, E :

foi E R pr ma:

von Meng in Bialysto

,

panden,

den Regierungsassessor und Oberleutnant der Ne herrn Heinrich von Seckendorff,

mann des Kreifes Bialysto®-Land.

a6 L A NTTE Y Ag e

hnsfkasse Ost im beseßten Ur. jur. Reinhard

-Ulanenregiments, Kuenheim auf

serve Frei d. Zt. Kreishaupi-

giment Nr. 147 Christoph

von Auer, Majoratsbesizer auf Goldschmiede,

Krieger,

in Berlin, Dr. Alexander von Domarus, i Ernst Dubraucke, Niederlausiß, München, Leutnant der Reserve Friesen,

el'owstki,

den Leutnant der Reserve des Ulanenre

Rittergutsbesißer Friedrich Wilhelm born auf Klemzig,

den Hauptmann und Adjutanten der 11. Hans von Rundstedt, den Rittmeister im Kürassierregiment Nr.

Rochow,

den Hauptmann der Reserve _ des Königin

renadierregimenis Nr. 3 Otto Ernst Rittergutspächter auf Klein Kirs{baum, den Rittmeister und Adjutanten des 2. Garde-Dragoner-

regiments Kurt von Aweyden, Hedemann,

Puttkamer,

den Rittmeister der Landwechr-Kavallerie Moriß von der Lan>en auf Görlsdorf, den Hauptmann der Garde-Landiehr Grafen __ zuEulenburgund Hertefeldin den Leutnant der Reserve ‘des Kürassierregi von

Rittergutsbesißer Carl-Albert Hohenjesar auf Treblin,

arzt einer Fernsprechabteilung, Gerlach auf Nohrbe>, Pogrell,

von Teschen,

N. 2 Bergb von Mißglaff,

n im Generalstabe Jenó von Egan-

Kligin i den äcziltden Diteftor der inneren Abteilung des E Viktoria-Krankenhauses vom Roten Kreuz in Berlin

August von Döring auf Preußischen Gesandischaft in : tnant i | des Kürassierregiments von Driesen (Westfälischen) Nr. 4 Freiherrn Eduard von teriedivision Hans von Gynz-

gimenis Nr. 10, von Philips-

g

eneralstabe Wilhelm von Bot

den Hau tmann im Feldartillerieregiment Nr, 1 Cojsfec

8’Otto von Infanteriebrigade 6 Willy von

Elisabeth Garde- von Trotha,

den Rittmeister im 1. Garde-Dragonerregiment Harald von den Hauptmann im Eisenbahnregiment Nr. 1 Alfred von Rittergutsbesißer

Friedrih-Wend icbenberg,

Nr. 3

den Dr. phil. et med. Malte von Kühlewe in, Abteilungs-

den Major a. D. und Rittergutsbesißer Servatius von

den Rittmeister im Leibgarde-Husarenregiment Günther von

jutanten des Kriegsministers Kurt

gischen Dragonerregiment

den Una im 3. Garde-Regiment zu Fuß Herbert von osainsky,

den Nittmeister im 2. Pommerschen Ulanenregiment Nr. 9,

Fideikfommißbesigzer Freiherrn Philipp von Carnap-

Dornheim auf Jahnsfelde,

Burkhard von Dörnberg,

Löbbecke,

Zglinibki,

O,

nesebe>-Milendonc, <ulkendorf

Nr. :2 ; Hauptmann im Königin O regiment Nr. 3 Egloff von Tippe

A ale A

Garde-Ulanenregiment

im Garde-Füsilierregiment Prusz

Feeiherrn

den Rittmeister im 2. Garde-Dragonerregiment Walther von

Von

den Major im Generalstabe eines Reservekorps Arthur von den Punnann im Generalstab Freiherrn Krafft von dem den Hauptmann im 4. Garde-Feldartillerieregiment Oito von M A nbi Dragonerregiment rndt Heinrich von Oergen, i Garde-Grenadier- sfir, Feldartillerieregiments

Heinrich

S M LOERR V B R 2 Apr e P O AET M E EE

r mrr”

den Hauptmann im s.

den Hauptmann

den Landrat den Landrat a. D. Rittmeister der Reserve des É r A

den Major z. D.

u} ,

Burgsdorf-

den Hauptmann bei der

den Hauptmann im Infanterieregiment den Landrat

den Hauptmann im

den Freiherrn Georg von

den Rittmeister

m Garde-Feldartillerieregiment Walter von Scheven,

den Oberst und Kommandeur des 2. Garde-Regiments zu Fuß

Karl von Borde,

den Hauptmann a. D. und Majoratsbesizer Wilhelm vou

Krau se auf Woedtke,

Rittmeister der Reserve des 1. Garde-Ulanenregiments Georg vonBoehn, Generalbevollmächtigten des Ritter- gutes Kulsow,

Major im Generalstabe der 3. Division Grafen Bernhard Poninski,

Dberleutnant der Reserve des Husfarenregiments König Wilhelm I. (1. Rheinischen) Nr. 7 Wolf-Werner von Blumenthal in Staffelde,

Rittmeister im Kürassiercegiment Königin (Pommerschen? Nr. 2 Grafen Wilhelm von St<hlieffen, Hauptmann im Füsilierregiment Nr. 38 Frig von Bomsdorff,

Atttmeister im Kürassierregiment Königin (Pommerschen) Nr. 2 Freiherrn Wilhelm von Buddenbrod> : Oberleutnant der Reserve des 1. Garde-Ulanenregiments Dr. jur. Carl Wolfgang von Pachelbel, Ritterguts- pächter in Keffenbrin>,

NRiltmeister und Adjutanten der 3. Kavalleriebrigade Friedrih von Eisenhart-Rothe

e . . den Hauptmann im 1. Pommerschen Feldartillerieregiment

Nr. 2 Wichbold von S<hlieffen,

den Landrat, Hauptmann der Neserve des 1. Garde-Feld»

artillerieregiments Gottsried von und zu Gilsa in Demnmin, : E König Friedrich

im Grenadierregirment 2 Kurt von

Wilhelm IV. (1. Pommerschen) Nr. Kameke,

den Landrat, Nittmeister der Reserve des 2. Pommerschen

[anwwegiments Ir. 9 Hans Detlof von Stumpfeld: in Franzburg.

den Rittmeister im Kürassierregiment Königin (Pommerschen)

Nr. 2 Freiherrn Adolf Seckendorff AÄberdar,

Freiherrn Paul Dramburg,

Von

von Hodenberg tin

den Hauptmann im Feldartillerieregiment Nr. 98 Freiherrn

æranz von Wangenheim,

regiments und Fideikommißbesizer Grafen Frie rich Wilbelm von Limburg-Stirum gen, 0 bers, auf Eberspart,

und Bezirksoffizier beim Landwehrbezir? Zarotschin Rens de l’Homme de Courbière,

den Nittmeister im Leib-Garde-Husarenregiment Georg von

Neufville,

den Rittmeister der Reserve des Braunschweigischen Husaren-

regiments Nr. 17, Rittergutsbesißer Ferdinand von Schwarz auf Lischkowo,

den Nittmeister im Grenadierregiment zu Pferde Freiherrn

von M naer (Neumärkischen) Nr. 3 Grafen Erasmus von Platen-Hallermund,

den A und Eskadronführer im Regiment Königsjäger Z L

zu Pferde Nr. 1 Johannes von Scheven,

den Landrat Grafen ichard zu Limbur g-Slirum auf 4

Peterwit, , 0 Bi Unieroffiziervors<ule Wohlau Walter von Shlemmer,

den Hauptinann im Grenadierregiment König Friedrich T1.

(2. Schlesischen) Nr. 11 Freiherrn Hugo von Bo d,

) nn î | von Winterfeldt (2. Oberschlesischen) Nr. 23 Joachim von Chappuis z ndrat Freiherrn Georg von Nichthofen in Nimptsch, Maijoratsbesizer auf Gr. Rosen,

( n Grenadierregiment König Wilhelm T. 2. Westpreußischen) Nr. 7 Freiherrn Bernhard von

iliencron, “T edliy und Neukirch, Ver- treter des Kreiscefs in Kalisch, 5

den Rittmeister der Rescrve des Husarenregiments Nv. 4,

Ritlergutsbesißer Freiherrn Walter von Richthofen auf Leipiß, :

den Major und Kommandeur des nens König

Friedrich I. (2. Shlesishen) Nr. 1 öSriß . von

Fehrenteil und Gruppenberg,

den Rittmeister der Reserve des 2. Garde- Dragonerreaimentis

Friedrich Wilhelm Nikish von Rofene gf, Pähter der Königlichen Domäne Seedorf,

in einem Feldrelrutendepot Alsred von Waldenburg,

den Major im Feldartillerieregiment Nr. 41 Georg von

Sali,

den Regierungsassessor, Rittmeister der E des Husaren

cegiments Nr. 4 Günther von Bafs\

c . (V , 0 , den Fauptmann im Feldartillerieregiment Nr. 42 Lothar v 0 n

Josse,

den NRittmeifier z. D. Freiherrn Gotthardt von Gre gory,

Bezirksoffizier in Hirschberg, _

E E V P