1918 / 81 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Komttate (K) f Stuhl irte Muniziderstibte

Nr. des Sperrgebiets

du,

13/4101 6 (7/8 [9]

Kroatien-Slavonicn, K. Belovär - Körös, Va- Hn (Varasd),

K. Lifa-Krbava. « « « « K. Modrus-Fiums « « « « - K. E é mien (Szerêm), in (Zimony

a M ‘Effes C, | a e air gy Zâgráb (i ¿a » oblip o

Zusänumen {(Semeinden

a. în Desterveich t

Roy 9 (9), Maul- und Klauens ea E De Notliauf der und 279 Gehs b, tn Ungarn (aussSL Kreatien-Slavoniez) : 34) Maul- und Klauenseu@ße 59 (301),

ineseue) 214 (921), Notlauf der Schweine 22 ( e ber fe in den Sperrgebieten Nr. 17,

E.

S R

Maas (G (Kornárom}, Komárom. L cl ay Leo Sen ¿6Tesfehörbár) . « « K. Fogaraß, Hermannsiadt ( Zeven) Ge T Sobl Botyo K. \ Hadju,

Co

Ill

I.

E111

J |

| |

f,

S 1

2262885 È

i

|

ba

ou) «6e . Debreczzin PDCDTECICU) „ooo de Hev

0.600.000: 0.070 S

(Gehöfle):

>e |

Da da | | -| I}

[STLISY|

Schweinewest ‘Ne. 45 in

ász- Sagylnn -Séolnok b ace-EUans) enburg , ura, Ene) éa, ánya, acsád, Karánse

ps

e. 173 L)

K, Kleinkokel Sperrgebiet

ps

S

r Schafe km

Io E P fo r ep

ars o S

2 B B B B

weine e

vest (Sw

j

emeinden und 8

Kroatten-Slazgnien :

P 14 (23), Mauk- und Klauerseue 6 (95), Sweinepest eue) 5 (41), Rotlauf der Schweiae 1 (1).

des Nindvichs uad Veschälseuch: der Zuchtipferde sind in Defterreih ánd Ungarn nicht aufgetreten.

Verkehrswesen.

Heft 3 vom Jahrgang 1918 der „Zeit sSrift für Klein- n im Ministerium der offentlichen Arbeiten, zuglei Organ ' des Vereins deutsher Straßeubahn- und Kleinbahn- verwaltungen (Verlag von Iulius Springer in Berlin), ershiea mit folgendem Inhalt: Eniroi>klung der Kleinbabnen tin Preußen ahr 1916 (S({luß); Statiftik der \<malspurigen Eisen- bahneu für das Betriebsjahr 1914/1915, n2< amtlihen Angaben Zebzula in Meluik (Böhmen) des Königlichen ebruar 1918, betr. die Verleihung des Gutesgnungsre@ts an diz Badische Auilin- und Sodafabrik zu Lädwigshafen (Rhein) zum Bau etner bei Geusa abzweigenden Pri- patausMußbabn na tes Gruben Ot:o und Leonhardt; Erlaß des Köntglihen Staatsminifteriums vom 28. Februar 1918, betr. die rets an die HafeubetriebsgefellsHaft anze zum Ban und Betriebe einec Abzweigung na<

Betricéseröfnungen und WBetriebs- en 5on Kleinbabnen; Ueberführung des Güterverkehrs mit re Zppe—Numansdory der Motterdamer Kleinbdahn-Gesell- (mit einer Abbilduna). -— Bütßershau. Zett itteilungen des Veteins deuisher Sira Strafenbaÿn - und Kletubaba - Berufs Normenauss{<uß der deutsGe1 Industric; Patentkeri bildungen); Auszüge aus DesYästsbecit:. n.

co p

Karânfeb ugos St. Bozovics, Jám, Ora- ticzabánya, ova, Re-

moldova eo eoooe K... Máramaros . « « K.Maros-Tor roely, P. Maros-Väsárbely . «

l K. Wie L Oe (So

Sopron. «« «.« « K. Neograd K. Neutra ( St. Aszód, Bîa, omáz, Wai a

e M B udavefi erte Bu

Eáta, tale Slädie |

agvtorös,

ecstemét . St. Abony, - Duna! | drös, Kig-

11 es d =

11

ca 6s

do ps

bahnen*, herausgeg

wle R

> _| eo do 1 tO

ógrád) »

E Lt:

SES f

beringenieur F. Gesezgedu Staatsminifieitumb vom

=

S Es 1A N M4 Aa M4 B x

E

Verleihung des Entei Wanue-Herne m. b,

3a, ….Kiskunhalas

TORD s, ava S

Mittetlungeu : Genebrnigungen ,

i eei mb

riftens>au. Kleinbahn- encfsensGaft ; {mit 5 Abs

tel ee

des es

pas

o

1 St. Barcs, Csurg

t posyár,Na vár, -Stad

v:rvaltungen;

Kaposvár . . K. Szabolcs O C) atmár, M. Szatimár-

K gips (Ciepe) K. Sit E On Dok

| l at Lf if

|

HSaudel nud Gewerbe.

Reichswirts<haftsamt zusanmnien- für Handel, und Landwirt\s<afi“.)

Niederlande.

Zusammenstellung der Ausfubhrverbote. ländishen Winifterium für Landwirtschaft eine Uebersicht der nkederländishen Ausfu vom 7, Februar 1918, nebft Erläuterungen, zusawmengestelt, sie kann unter dem Titel „Overzicbt van ten uitover verboden artikelen, tweede druk“ ven der Afdeeling Handel im Haag, Na ontaaus weg 30, pm Preise von 0,50 Gulden bezogen

M L li | | j Tei

>][%

|

(Aus den

gestellten

<rihten Industrie

eo | |

S S8 S S S2,

fFrn nieder- Gewerbe und Handel kst rverbote na< dem Stande

14 M! S ts f

a |

I

(Nagytikinda),Na miklós, Pérdány, mos, Tördkbecse, Törö- anizsa, Haßfeld

Norwegen.

Ein Rundschreiben des Departements für vom 26. März 1918 verbietet die Ausfuhr Blkeistiften.

Ausdfubrverbote. industrielle V-rsorgun von S@retbblei un

Des weiteren hat das Departement etntge geltende Ausfuhrverbote Baumwolle

L

f 6 , 0 9.8

St. Alibunár, Antalfalva i

Bánlak, Módos,

becsfereï(Na; Stadt Nagy- M. Pancsora. K. Treatshin (Trencsón) Þ K. Uu t Hcmonna

Mezölaborcz St. eto 3j

Sátoraljaujhely rencs, Tokai, Stadt Sátcoral} St. Czelldömolk, Güns (Kö3zeg), l ujvór, Sázvár, Stein- amanger (Szombathely), rie Kös5eg, S end, Olsnift(Mu- raszombat)

Weszprim (Veszprén) . Ären Mea Pacsa, Sümeg,

la3zentgrót, Balaeger8zcg « « « » St. Alsólen

Jhr neuer Woctkaut ist folgender: l und Baumwolüwaren sowie Arbeiten daraus und Abfälle davon. und ähnliche pinnftoffe sowie Arbeiten daraus und Abfälle davon. Setde und idenwaren sowie Arbeiten daraus und Abfälle davon. Haare sowte Arbetten daraus und Abfälle davon. Ba st sowie Kokosfasern anzenfäsern, Arbeiten daraus und Abfälle davon. eifing, Bronze, Neusilber und andere mit Kupfer sowte Arbeiten daraus

Manilahanf,

| | f _|[ o M! if

J

und andere

e Metalle und Abfälle davon.

(„Morgeubladet.*)

—- Die Akliengesells<aft für Verkehrswesen B.“ vor, wieder 10 vH an die A

Der Aussihisrat der Nütgerswerke Aktlengesell\Gaft Berlin, desSloß laut ,„W. T. 88,° 127 yH Gewinnanteil wie |

Vazjahre für eta Kapital von 27 000.000 6 (gegen 22 500 000 „6 Der Robgewian für 1917 beträgt 12479 741 A gegen 10 659 858 4 im Vorjahre. Der Reingewinn egen , 4 126981 6 tim Vorjahre. d auf 4059275 gegen 2541 295 # im Boriahre. Der Sonderrü>klage sollen 500 000 4 gegen 400 000 46 im Vorjahre uny der Nü>lage für Taloufteuer 35 000 6 wie im Vor}ahre überwiesen werden. Nach Zuweisung zum Wohlfahrisfonds r Bemnie und Arbeiter mit 350 000 4 gegen 260 000 4 tim Vor- bre sollen 638 608 6 gegen 515 665 M

agung vorgetrag _— Vit Meld

@lägt laut „,W. T,

‘D

im Vorjahre) vorzus$lagen.

beträgt 5 019 398 46 s@reiburgen belaufen

1 J

[

St. Balaton

m Vorjahre auf neue

ung bes „W. F, B," betrugeu die. Nokeinnahmen

der Canada - Pacific- Etijseubahn in ter vierten Märzwoche 4 3086 000 Dollar (374 000 Dollar mchr als i. Vorj.),

Wien, 5. April. (W. T, B.) Der Zahresabs<hluß der Allge-

en Vodenkreditansialt weist cinen

Kronen und einen eingewinn von

20261219 Kronen gegen 47 170 097 Kronen bezw, 19 061 929 Krouen

en werden.

kani U (Nagytanizsa)

ME os 06 00/0/00

[] 11 T4 J | m

esterret<tj Mohertrag von 55 750 94

¿L

îm Votsahre Dex Gerolunaut Auf n E dil jollen 857 197 Kro Vorjahre vorgetragen werden. Tau Qn 4 nglankh.

on 637 000

Ie S2 P Sia. selbeftand 113

der Pritzaten 150 273 000 (Z des Staates 36 288 000 rüdlage 31009 000 (Zun. beiten 59 308 000 (Zun. 3 357 000) Pfd. der Nügdlagen zu den Verbindlich

Borwoche.

Holland

Dänemark

S wehen Sey

Wien-

tantt-

nopel 100 Madrid und _ Gas Barcelona 100 Pesetas 104

Die heutige Börse zeigte eine feste und ruk Interesse wandte si besonders den Bergwerksakt| werte sowte einige Jaduftriewerte, wie All fand:n Beachturg. Von fremden Werten Drientbahnakiien. Der S{luß war feft.

Kursbert<hte von auswärtigen Fondsmärkte,

Wien, 5, April. (W. T, B.) Die unlust wurde an der B dre nod$ dur {luß gefteigert, sodaß Ja der Kulîfse fan - Infolge Deckungen aeftrigen S<lußfland und Kurse; feiner stellten ih

der s{webenden Engagements find noch in der e N blieb rubig bei gut beha

Berlin 150,00 üri) 167,50 to>dólm 244,00

Wten, Devîisenzentra 324,00 G., 3 229,50 G., 230,50 B., 240,00 G., 241,00 B., Konsftantincpel 28,00 G. noten 149,90 G., 150,30 B., Rubelnoten 225,

London, 4. vei T. ; 9% ÄArgentirier 1 _—

4 9/9 Japaner bon 1

Mexico 20 Top P, Goldfields 14

3916,

88,35, 3 9%

128,60, 5 °%% :

4 ?/9 Lürken unif. 61,00, Guezkan Amsterdam, 5. April. (W.

Berlin 41,55, Wesel auf Wien 26,50, Wechsel

nhagen 67,00, a auf Sto>tholm

t s \ 43 % N Tändt W. S. 674, and. A:nerika-Lnie 374i, tison, Topeka u. Santa Fs 83, Pacifi Southern Railway —, conda 129, United States Steel Gor] Auleißbe —,—, Hamburg- Amerika-Lini York, 4. April. (W. T. B.) ( Berichte von Eurcya und auf befriedigende / Induttrie segte die Börse bei etwas lethafterem Geschäft in fft Haltung ein. Von ter Spekulation bevorzugt, wurden tn erster t ‘Audrüftungswerte sowie andcre Spezialpapiere.

Wechsel auf Kove auf na i

M Niederl. G

New

traten mehr in den Hintergrund. G Begehr für Stahltrustwerte in dex Erwartung umfangreiher Aust seitens bder Megierungseisenbaßhnen be vollzog sti< tn zuversiGtliher Stimmung. Aktien. Geld: Fest. Geld auf 24 Stunden 24 Stunden leytes Darlehen 4, ravsfere 4,76,45, Wesel auf ern Pacific tson Topeka u. Santa an Pacific 136, Ches

72,25, Cable f

ilber in Barren 913, 3 %/% N Stact. Bonds 1925 1043 Baltimore and Ohio 52 Ohio 55}, Skicago, Mi JUinois Central 95, New York Ceatral 71, Norfolk u. Wei

Reading 81F, Southern Pacifi f Mitnuing 633, United

Grande 4,

2

Bra

New Y

fúr Juni 34,08,

refined (in Cases) 16, do. in tankts 8,50, do. prime Western 26,10, l 5,92, Weiz

tri Âea n ),75—-10,05, Getrei

0 Rio Nr. 7 September 8,

clears

al wirb mit.22 nen gegen 831197 (W. T. S) Bankausiweig lage 31 831 009 ( Notenumlauf 47 998 000" rvorrat 61 429 000 (Sun. ‘818 000) Psd, 497 000 (Zun. 1141 Ster

un. 12 724-000 Abn. 7 555 000) 78 000) Pfd.

eenNE keiten Le gegen 17,22 sprechende Woche des. Vorjahres weniger 65

Börse in Berlin (Notieruugen des Börsenvcesta!:des)

a Bu

100 Gulden 100 Kronen 100 Kronen 100 Kronen 100 Franken

Budapest 100 Kronen Bulgarien 109 Leva

e | R

R

E

ige e Qi ten ¡u; au gemetüe GlectricitttiU

t herrs{ende Ge

s Oa r aktien [edhaft n Vrientbahnaktien lebhafte Unsk Sie eröffneten 6 Kronen unter i ewannen hierauf. ras: 42 Kronen j apierfabrikewerte 36 Kronen im ky dher. Die hertige Probcregulierung in den Aktien der Got olzwerke gewährte feinen genauen Ueberbli® über die Höhe \ ieferungsve1pflihtungen. Die Verhandlungen wegen der S@{hwebe. Der d teten Kursen.

20 B, G. 168,50 B. , 245,00 B,

Gngl. Konjols d} O N 7 . L N lusi-und Fundsachen, 9% Ghartereb 14/9, De Beers Srieganlethe 1004 ruf T R 864. 45F esel auf Amsterdam 3 Monate Wi: <sel auf Paris 3 Meul Wechsel auf PeeeBur lun f ere Tul en vou 1896 eet) 4620, Rio Liuto 1810, T. V) Rub

kurz —,—

Mente 57,50, « en von 1906 47,50, 3 9/9

s>@e. Staatsauleihe 93,

Niederländ. Petroleum 4 dhe Handelsbar!

o> Jsland' —, Soul

luß.) Infolge best S n d) phen aus t

Eisenbahnallit S@&luß matte fich 1

Der Schlufvrli

t wurden 2300

dén, Bur Bas ndon

Sid

per . 1094, Rio de London 134. j Kursberihte von auswärtigen Warenmärkits Liverpool, 4. April. (W. T. B.) 5000 Ballen fuh

kanisde Baumtvo Amerikani

SJaueiro, 3. April. (W. T. B.) Wedel

Ile. (C0) Bas T R Tien. Baumwoll e ivangbversteigerung, lle, Für Ap 1 flir filianishe 24, Indische 10 P ford, 4, Aprik. (W. T. B.) Wollmar Amsterdam, 5. Toko midbltug 36,00" der f April 34,64, do. für Mai oko m ,00, do. für- Apr do. für i New Orleans do. loko middltig 34,25, do. - Stand. white in New Y dit Balances at Oil City 4, bo. Mohe e B 28.7 nter defraht nah Liverpool nq do, für Mai 8.59, do. für Zuli 8,614,

f Fommanbttgeselichaften auf A

E

1) Untersuhungs- Jaden.

[13821 äm 19, 2. 1918 gegen den Kanorter

11 Josef: Velmel der 4, Ersat- Free IL Ersaßabteilung Feldartilleric- regts. Nr. 25 erlaffene Steckbrief ift er- ledigt, da derselbe in Frankfurt a. M, festgenommen wurde. Darmstadt, ten 2. April 1918, Geridt der Tx./G. F.-A.-R. 25, Der Gerihisherr: Graf vonBüdtn gen, Hauptmann und Abteilung8komtnandeur.

[1300] duoketier Otto Vals, der 6. Komp.

: Ren 23, geboren am L. 12.1893 zu Düfse

dorf, wird bterdur< auf Brund der

88 69} “M.-St.-GB. sowte 88 356, 360

M.-St..G.-O. für fahnenflüchtig erklärt. Breslau, den 25, März 1918, Kgl. Kommandarturgertht. Der Gerichtthert :- Elguther,

i.B.: Graf vou D fe il, isitäthilforiHte-.

Géneralleutnant.

361]

Aae im Deutschen Reiche kecfindli&e Geimbgen des am 8. Februar 1887 in Búh!, Krets Gebweiler, geborenen Reser- riften Karl ESzuy der 8. Komp. Inf.-

6: Ryte, Nre114toird gemäß $ 380 M.-St,-

G.-O. hiermit: bes<laanzbnt. D-St. Qu, den 30, Mê&rz 1918, Gericht etver Inf.-Division.

(1362] Sahÿhneruflu<htserklärung

uud d par of E Vas ae

In der .Untersuczungssahe gegea den Hornift. T heodor -Xohann Pi Imauntu8, geb. am 27 12.87 zu Hüls, wegen Fahaerslu$ht, wird -auf Gruud der 88 69 ff. des Militärstrafgetebbuhs sowie der & 356, 360 der Militärstrafgerihteordnung der Beschuldigte Bitepurd für fahren- \lichllg erflärt -und- sein im Deutschen ne befindliches Vermögen mit Beschlag

0 d Ey N L

Elsea,: den: 26, LIL, 1918. Gericht der. Landwehrtnspektioa Essen. Mt Ikb Nr 41/18, Nr. 2619.

er Seurth18Herr : ; Gcclleutaeet nud E

eraïleutnant zun A Landwehr in\pekteur, Ntltübuerichtörat.

ti P PE P A I L: R v M

et

Zustellungenu. dergl. [1363] Zivangs9versteigcrung.

Im Wege: ber Zwanasvollftce>ung \oli am 1. August USA48, Vormittaas 10 Uhr, an der. Ger‘<isftellz2, Berlin, Neue Friedrichstr«ße 13/14, drittes Stock werk, Zimmer Nr. 113-115, versteigert werden .das in Berlin, Am Fetedrichthain 5, belegene, {m Erundbuche vom Königétor- bezirke Band:12. Blait Nr, 352 (etnge- tragener Eigentümer am 16. März 1918, dem Tage -der Gintragung des Ve1steige- rungsvermeits: (Keftaurateur Fritz Kiause ju Berlin)eingetrazene Grunbstü> : Vorder-

wohngebäude- mit re<tem Seitenflüzel und

Hof, Gemarkung Berlin Kartenblatt 35

j Parzelle 692/49, 4 3 72 qm groß, Grund-

steuermutterrole. Ärt. 536, Nuzungwert 70 4, Gebäudetleuerrolle Nr. 5386, Berim, den 23. Véörz 1918, Königliches: Amtsgericht Berlin-Mitte. le Abt. 87, 87, K. 21. 18.

[1364] Zwaügéversteigerung.

In Wege “der Zwangsbollstreung \oll am 15, August 1918, Vozrmictags 10 Uhr, n der Gertchtsstelle, Berlin, Neue Fiftedrichstr.-13/14, drittes StoEwerk,

‘Zlmiiner Nr. 113-115, versteigert werden

das tn- Berlin, Kletne Mes 21 belegene, *im Grundbuche von der König- fiadt Bänd 22 Blatt Nr, 1603 (etuge- tragene Eigentümer am 8. März 1918, dem ‘Tagé“ ‘dex Eintragung des Ver- teigerungsvermerks“ Bätermeister Richard

. Foose-und téss.n Ebefrau Karoline, geb.

Rwetbusch) “* etngetragen» Grundstü:

, 2. Vorderwohnhaus mit re><t:m Seiter-

üge! und unterkelertem Hof, b. Netiise

_Unkt; G-märkung Berlin, ia dec Grund-

petiuttércolle ni<t na<gewicsen, Nupuncswert 8950 (6, Grbäudesteuer- tolle Nr. 1102

Berlin, den 23, März 1918.

_ Wniglihes Amtsgericht Berlin - Mitte.

“Abt. 87. 87, K. 8b. 17,

ege der Zwangsvollstre>ng soll e in Berlin-Retnickendorf belegene, im D undbu&he” | von “Berlin. - Neint>endorf And :44 „Blatt 1342 zur Zeit | der Ein- gung des Versteigerungôvermerks auf amen. des Kaufmanns Benno Ebert

i 6: ggerlin Eingetragene Grundstü> am

äi L018, ‘Vormittags 40} Uhr,

gt aus unterzeichnete Geriht, an der | (9j

i Lihtóstelle; Brünnenplaß, Zimmer 30, tig 0e, versteigert werden. Das Grund- 2A ¡faßt die Trennstü>: Karten: Auel Parzelle 2167/24 (Straße zur (i ise E Augu te T SBd gusta-WVictoria-AlUlee) v 169/24 (Ader an der Augusta-Vectoria-

E C mden 0 5 Ey S - P Siri Pi aer R ati E P 6 |

9, Uftiengeleridatles.

e S E R Mr RA

Allee und Schillingstraße) von 12 a 68 gra Gröze. Es ist verzeihnet in der Grund- teuermutterrole des Gemeindebezirks erlin-Reint>endorf unter Artikel 1280 mit einem MNReinertrag von 0,09 Taler. Der Versteigerungsvermerk ist am 1. Juli 1915 tn tas Grundhudh eingetragen. Berlitz N, 20, Brunnenplat, den 24. Oftoder 1917. K3niglihes Amtsgeriht Berlin-Wedbing. Abteilung 6,

[43026] Zwaug®Lversteigerung.

Im Wege der Bange pon eSuna foll das in Berlin-Reini>endorf belegene, im Grundbu<ße von Berlin-Reinickendorf Band 44 Blatt 1343 zur Zeit der Ein- tragung des Versteigerungévermerks auf den Namen des Kaufmanns Benno Gbeit in Berlin eingetragene Grundstü> am s. Mai 1918, Vormittags 18 Ußr, durch das unterzeiGnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Brunnenplatz, Zimmer 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das Grund- tüd -bejteht aus: Straße zur Augusta BVictoria-Allee und Aker an der Aucusta Victoria-Allee und umfaßt die Trennstü>ke Kartenblait 1 Parzelle 2165/34 und 2166/34 von 6 a 90 qm Größe. Es ift verzeihnet in der Grundfteuermutterrolle des Gemeindebezirks Berlin-Neini>endorf unter A:tikel 1281 mit einem Reinertrag von 0,07 Talern. Der BVersteigerungs8ver- merk ist am 1. Juli 1915 in das ©rund- buch eingetragen.

Berlin N. 20, Brunnenplaß, den 24. Oktober 1917. i Königlihes Amitgerißt Berlin- Wedding.

Nbteilung 6,

{13686] Uaufgeÿot.

Der Stud. med. Hans Graaz in Char- Tottenburg, vertreten durch die Rechts- anwälte Leopold u. Iuius Meyer în Berlin, hat das Aufgedot der 40/6 igen Landetkreditkassen-O“ltzattonuen d?r Lande9- freditfasse in Cassel Serie XX Lit, A Nr. 4635 üher 2000 46, Serte XX Lit. B Nr. 5329 über 1009 6 beantragt. Dei Inhaber der Urkunden wird aufg-fordert, spätestens iu dem auf den S, No- vember 12918. Vormittags 9 Uhtir, vor dem unterzeiGneten Gericht, hoh2s ŒÆcd- ges<hoß, Zimmer Nr. 48, anberaumten Uufgrbotstermine seine Rechie anzumelden

falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wirtb. Caffel, den 22, Mürz 1918. Königliches AmtsageriZt. Akt. 3;

T 1A wt A Q I

(1365) Veklauntmaczung. - Das Auigebok, der auf den Jubaber lautenden Aktie der Deutschen Petroleum- Aktier-BesellsGaft in Becclia Serie 1L Nr. 16134 über 1000 F tsi dur Z1xük- nahme erledigt. Wexlin, den 30. März 1818, Könlgliches Mee BerlineMitte.

[1599] Bekauna:mazczauug Nv. 49.

Hier ift ein Hamburger 50 Taler-Loz3 S. 2487 Nr. 2 adhaaden gekommen.

Ich. ersue, das Wertpapter und dessen Inhaber anzuhalten und die nächste Poltzeidtenftstelle zu benachritigen.

Srauffurt a. M., den 1. April 1918.

Der Polizeipräfident. TV þ 6194, A, : Dr. Auerbach. [1368] Aufruf.

Der boa uns ausgestellte Lebensversiche- rungss<ein Nr. 24396 des Kaufmanns Nobert Laungmanu, Charlottenburg, über 10 000,— VersiHerunagssumine wird bei uns a!s verloren gegangen gemeldet. Der Inhaber der Urkunde “wird aufgefordert, itmerbalb zweier Möôuate vom Taçce der BVersffentiihung dieses Aufcufs ab feine Recte bei uns anzumelden und den Versicherungtsein vorzuleaen, widrigenfalls ra Maßgabe der Allgemeinen Ver- sicherungsbedingungea die Zahlung der Ber-

Gerungssu=ume bei Fälligwerden an den

eclierer des Steins, bew. an deen gesetlihe bin erfolgen wird. ü P tats Frtedrl<siraße 31, den 25. März

Basler Lebens-Versißerungs- GeseU\haft.

[1369] Die Versiheruncsscheine Nr. 39621, 44000, 43402, 72226/27, 94892, 116586 A 9699, 17032, 59852, 74055 B 1302, 829 BK. find angebli abhanden gekommen, Sofern inuerhalb éines Monats, vom Tage dieses Nufrufs ab gerehaet, Au. sprüche bei uns niht geltend gemacht werden, stellen wolr gemäß $ 19 der Allg-meinen Ver- siherungsbedtngungen Ersatnrkunden aux. Saynau. den 21. März 1918. Shlesische Lebensversichèérungs Gesells@aft a. G. zu Haynau,

[1367] Aufruf.

Die von unserer Gesells<haft dem Herrn Mathias Vau! in Cöln a. Rhein über etne N sifoversiHerung von 4 10 000,— aus- gesiellte Versicherungspoiice Nr. 14 631 it in Verlust geraten. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, iunerhalb aweier Monate seine Rechte bet uns anzumelden und die Urkunde vorzulegen. adivigsasen a. Nhein, den 3. April

Ailas Deutsche LebensversiHerungs « Besellschaft.

[1870] Ausgebot. Frau Emma KriegeSêëotte, geb. Becker,

in Mheyd/, is der von uns auf ihr Leben ausgestellte Hirterlegunzsshein vom

Öffeutlichex

vi eupro den Naum gefvaltenon , Arhreedert wir If E den bluzeigenpreis ein E Dee pa Er 26 81e f

zeiger tom in der Vossisßen Zeitung vom 6. und 8, Januar 1918 ntemand bei uns ge- meldet hat, erliären wir die dem Herrn Paul Vaiex, IJngenteur zu Berlin- Shöneberg, Barbarcfjaftr. 14 111, am 13. Sanuar 1905 bezw. 10. Februar 1911 aitsgestellten Policen Nr. 136 862 und 172 543 für kraftlos.

E

« Viárs 1914 ¿um Weiticherungs|<heia Nr. 620791 vom 28, Ottoberx 1909 über «fs 3000 abhanden gekommen. Der Jn- hader der Urkunde wird aufgefordert, fi binnen 2 Mouatea ab heute bei uns zu melden, widrigenfalls die Urkunde für

kraftlos erflärt unb neu au8gefertigt-

werden wird, . Stettin, den 4. April 1913, «Bermania® Lebens3-Versicherungs-Aktien- Gesellschaft zu Stetttn.

[73282] Aufgebot.

Der Kaufmaun Chriftian Seeger zu et: am Main, S<hwelzerstcaße 94, at das A soagender Kurxscheiae:

1) Kurschein Nr. 40 über einen Kur. der in 1000 Kuxe eingeteillen Gewerk|chaft des E’senfteindergwerks „Wahke 1°, belegen în den Gemeinden Walbbauer und Vörde, Kreis Hagen, Bergrevier Witten, Ober- bergamtsbezirk Dortmuand, eingetragen für den Kaufmann Wiihelm Raither zu Frankliurt am Main, laut Abtretung vom 3. 8, 03 umschrieben im Gewerken- du auf den Namen bes Louis Seeger zu Frankfurt a. M.

2) Kurshecin Nr. 775 über eiren Kux der in 1000 Kux? eingeteilten Gewert- \{<a#t des Eisensteinbergwerks , Wakle 1“, belegen tn den Gemeinden Waidbauer end Vörde, Kreis Hagen, Bergrevier Witten, Oberbergamtsbezirt Dorimuud, eingetragen für den Privaticr Louis Sceger zu Frankfurt am Main, :

beantraót, Der Fnhaber der Kux'cheine wtrd aufgefcrdert, svätefters in dem auf den 28. Olftober 19148, Vormiitags AT Ur, vor dem unterzeihneten Gericht,

Ziamer 21, anberaumten Aufgebote- | termine scine Rehte anzumelden und die.

Kuxscheine vorzulegen, widrigenfallz dite Rraftslozerklärung der Kurs<eine er- folgen wird. 992m, den 28, Februar 1918. Könielthes Amtsgericht.

[1134] i

Die Witwe des Kaufmanns Karl August gas Moog, Charxlotte geb. Allmacher, in Kusel hat beantragt, die im Gewerken- buie auf ven Namen G. A. Moog in Kusel eingetrazenèn Kuxschetae Nr. 104 und. 172 der Gewerkichaft Neuc Hoffnung- Landeskrone iîn Wilnsdorf als ve: loren

uod die Urkunden vorzulegen, widrigen- egangen aufzubieten. Termin zur Ver-

andlung über den Antraa.ift anberaumt auf den 4. Dezember A918, Vor- mittags 9 Uhx, Potistraÿe 33, Zimmer 10.

Wer die SFcine hat, muß #1: bis jum

Termîla verlegen und seine Rechie daran bartun, sonst ‘werden fsie.-für kraftlos erflärt. h M G 7 Am18gerit Siegen, 26,111. 1918,

[877] Aufgebot. Maurer- und Ziuunermeister A. Pohl ia Königsberg i. Pr., Lutten- Allée 30, vertreten dur< Re<ts8avwalt Dr. Wolf in Köntesberg, hat das Aufgebot des angeblich verloren gegangenen We<sels datiert Königsberg, den 20, Dezember 1917 über 6000 #, der vcn thm auf den MRitterzutsbesizer Nobwebder in Kautern gezogen und von diesem angeriommen wordea tit, und der von Pohl in blanko atriert war, becntragt. as Fälligleiis- datum war no< nit avsgefüllt. Der Jnhabder der Uctunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 7. Ne- bember 1918, Voruittag8 1A} Uher, por dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 1,

anberaumten Äufgebotstermin feine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen,

widrigenfalls deren Krafilcderklärung er- folaen wirb. i Amtêegeri<1 Alleuburg, den 27,März 1918.

[1379] Anszug. F. 22/17.

Die Aktie Ne. 68 über 5900 Franken

der Firma (Charles Vèteg & Gie., ofene Handel3gesellichaft in Mülhausen i. Elf, in Liquibation, ift dur Urtetl des Kaiser- lien Amisgerihis hier, von 20. März 1918, für fraftlos etfsärt._

Mülhausen i. Els, 3. April 1918, ' Kaiserliches Amtsgericht.

[1083]

Der Pfandbrief der Röcinishezn Hypo-

thekenbank in Mannketm Serte 100 Lit. B Nr. 4514 über 1000 46 {tf für kraftlos erklärt worden.

Maunuhr im, den 27. März 1918, Groëh. Amtogericht. Z. 4,

[1377] Nord’lern-PVolicen

136 862/172 543 krafilo2. Da fi< guf das Aufgebot im Neicsar- « und 7. Januar 1918 und

VBeexliu-Schö» eberg, den3. April 1918. Lebens-Versißerunas. Actien-Gesellschaft eben9- erunas, Actien: Gesellschaft. Die Direktton.

Ha>elöer-Köbbinghoff. Gere>e. [1381]

Die kn dem Gewerker buhe auf den

Namen des Werkführers Peter Haas aus Burbahh eingetragenen K-xs<heine Nr. 81 der Geweikichaften Karlskrone, Karle- ta T und Karlskrone It fino für Erofto3

erTlürt. Amtageriht Siegen, ben 27.-März 1918.

‘vor das Amt3gericht zu

-

9, Bankaitswelse, 0 v. S. erhoben,

[1084]

Durch Aus\<lußurteil des unterzeichneten Amt3gerihts vom 21. März 1818 ift der versGollener, am 15. März 1891 in Harden- bed, Kreis Templin, geborene Arbeiter Friy $eld für tot erklärt worden. Als Zeitpunkt des Todes ist der 29. Februar 1916, Na$Sts 12 Uhr, festgestellt.

Augermünude, den 21. März 1918,

Königliches Amtsgericht,

71086]

Dur& Aus\{!ußurteil des unterzeih- neten GeriBts ift der am 2. März 1884 geborene Arbeiter Soldat Hetnrk< Zeise aus Seniti, Kreis. Nimpts<, för tot erklärt. Ats Todeetag ift der 30. August 1915 festgestellt.

Nimpts<{, den 23. März 1918,

Kgl. Amtsgericht.

[1085]

Durch Aues@(lußurtetll des unteriei- neten Geribts vom 23. März 1918 ift der am 4. August 1888 geborene Kne<t Wilbelm VWVieslez- aus Rothschloß für tot erklärt. Als Todestag ift der 6. Sep- tember 1914 fefigestellt. '

- Nimptsch, 23. März 1918, Königl. Amtsgericht.

[1087] ü

Dur< Auss{lußurteil des unterzeid- neten Gerichts vom 20. März 1918 ift „der Alerer Peter Tombers aus Laufeld, jeyt unbekannten Aufenthalts, für: tot er- klärt worden. Als Zeitpunkt des Todes A E Januar 1909, Vorm. 10 Uhr, festgesetzt.

Wiütlich, den 27, März 1918, Königliches Amtsgericßt. -

[1385] Oeffentliche Zustellung. : Die Frau Franztska Musitinskt, geb. Fiere>, in Berlin, Lüiticherstr. 49, bei

| Scharf, Prozeßbevollmä#tigter : der Re<ts-

anroalt Justizrat Hasse in Konty, klagt gegen ihren Ghemann, den SWuetder L-0 Musziuskli, früher in Czersk, jet un- bekannten Aufenthalts, unter ber Behaup- tung, daß der Beklagte fie bözwillig ver- laffen habe, mit dem Antrage: 1) die Ehe der Parteten zu s{etden, 2) den Beklagten für den \{Guldigen Teil zu erliären, 3) die RKoslea des Rechtsstreits dem Beklagten aufzuerlegen, Die Klägerin ladet den Beklagtea zur mündli<zn Verhandlung des. Nechtsftreits vor die 3. Zivilkammer des Köntaglichen Landgerichts in - Korig aufden 1. Juni 1918, Movmttage XO Uhr, mit der Kuffordèrung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen “Anwalt zu feiner Vertretung als Prozeßbevolumäch- tiaten zu bestellen. um Zwedke der öffentlihen Zuftellung wird dieser Au8zug der Klage bekannt gzima<t. ; Kouttz, ten 27. März 1918. Der GeriHtsschreiber des Könsglichen Langerthts,

[1412] Ooffentliche Zustellung.

Lina Benz, geborene Kaiser, in Büla, Kanton Zürich, vertreten dur< Nechts- aawalt Dr. Hartmann in Ulm, klagt

‘grgen ibren Ehemann Johann Veuz,

Laglöhner von Huntersingen, O-A. Ried- |[ lingen, j2ht mit unbekannter Aufenthalt abwesend, wegen Ra, unter der Ausfordecung, rehtzetttz einen beim Prozeß- gericht zugelassenen Re<ht3anwalt zu be- ftellen, mit dem Anirage auf Erlafsung

‘etnes Urteils dah!n: die zwis<en den

Parteien am 17. Mai 1913 in Rüs@likon (Schroei) ges{lofsene Ehe wird gescteden ; der Beklagte wird für den \Kuldigen Teil

‘erklärt und hat die Kosten des Re@ts- | streits zu tragen, und ladet den Beklagten

¡ur mündliGßen Verhandlung des Rechts- streits vor die II. Zivilkammer des König- lien Landgerihts zu Ulm auf Dienz- tag, den 28, Mai 1918, BVeor- uittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet dem gedahten Gerigt zugelafsenen Anroalt zu bestellen.

Ulm, 3. April 1918, Berichtsshreiberei des Königli>ken Land-

geriŸts, Sekr. Moeßner.

[1387] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Barharos Bernhard Halitd S<humather, geseßli< vertreten durch den Generalvormund, Bürovorsteher des Jugendamts Friedri Rust, Bremen, klagt gegea den S@&lofser Halid Zia (Sia), zuleßt wohnhxft gewesen in Biemen, Lloydftr. Ne. 67, jeyt unbe- kanr ten Aufenthalts, auf Unterhalt gemäß $8 1703 ff. B. G.-B., mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung eines jähr- lien Unterhaits von 360 4 für die Zeit vom 15, Dezeraber 1917 bis 14. Dezember 1933, vlerteljäßhrlih tm voraus zahibar, zu verurtzilen und das Urtcil, soweit die Beträge im voraus und für das der Klcg- erheóung vorangegangene Vierteljahr ge- fordert werden, für vorläufig vollftre>bar zu eiflären. Der Bellagie wird zur mündlichen L E Nechts\treits

remen, Eerichts- haus, I. Obergcihceß, Zimmer Nr. 85 (Eingang Ostertorstraße), auf den 24. Mát 1918, Vormittaas 9 Uhr, geladen. Zum Zwe>e der öfentli<en Zuttellung wird dieser Auszug der Klage und vor- stehende Ladung -bekannti grmacht.

Veemen. den 30. März 1918.

Dcr Gerichtsschreiber des Amtsgerichts:

(L, 8,) Ide, Sekretär.

“e. s 6. Erwerbs, und Wicisd, id Ci E. 7. Niederlassung 2c. voa / s 6: Unfall- und Invaliditäts- 2. Bersichecung-

10, Berichiedene Bekanntmachungeu.

Der Amtsaerti<tssekreiär W. Bielefeld in Duisburg-Rubrort, als Zwangsverwälter des Hauses Grenzistraße 9 Meiderich, klagt gegen den Arbeiter Wil. helm Malkus, aufhalisam in Belgtén, früher in Duisburg - ftraße 98 wobnhaft, auf Grund der Be- hauptung, daß Beklagter ihm für Neu- beshafung und Einseßung von {eiben 19,50 4 \{<ulde, mit dem den Beklagten kostenpfli<t az ihn 19,50 6 zu zablen des Arrestiverfahrens 8 G. 20/18 zu trazen und das Urteil für vorläufig rcllstre>bar zu erklären. Zur mündl lung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königlicze Amtsgericht hier, den 6, Juni 1918, ormittags 10 Uhr, geladen. Duiëburg-Ruheort, den26. März1918,

Kloetter, Serichts\hhreiber des Königlichen Amtsegeritis.

in Duisburg,»

eiderit, Grenz

ju verurteilen, wie die Koften

en Verhand-

Zimmer 27, au

g aus dem Protokoll der Beztiksgerichts« präfidenten. gi erephein (Schweiz), 4. d. 15, Januaec

In Sadhen Gröninger & Cie., Alu- mintumfabrik Binuingen, dur< Dres, A. Veit vnd Meier, Adyo- katen, Lestal, gegen Jamrowséktz, Otto, iegaud, Heinri, Kommandantenstraße 58/59, Berlin 8, 14, betr. Forderung, wird vertügt :

Die Beklagten erbalten reihung der \<rifiliden Antwort bis um G6, Juni 1918, bei Folge Kon- tumozierung im Unterlassuncfalle.

Mittcilurg an die Parteien.

In fidem,. Der Bezi:kêgeritsîchreiber 11: ArleAheirma. (Unterschrift.) :

V E TAWE Tér S S G S A S SORP L GEE I ü i 3) Verkäufe, Verpachtungen, Ver- dingungen x,

G. n. b. S, Euteil G in Höhe von „46 20 000,—, von dem béreits ‘eincezahlt find, soll i<terfülurg seitens des schafters öffentktG?**verfteigeet werden. - L918, Na>ch-

Kaufmann,

rift zur @in-

«t 5000,—

Termin am 14, mittags 4 Uhr, in unserm V lungeraume Axthel m, Leipita. - Kaisermühle G. m. b. $., Leipzig - Lindenau, Kaiserstraße 64.

E]

4) Verlosung x. von Wertpapieren.

Thouwerk Sulipa G. m. b. $.,

p Van unseren 43/6 Obligationen sind am 30. März 1918 Nr. 9 10 13 14 24 49-109 128 158 177 181 195 199 219 260 274 280 285 323 338 = 20/1000 zur Nüczablurg auf den L. Juli 1918 à 2000/5 ausgeloft worden.

]

4% Sypothekaris<he Anleihe der Neursder Kohleu- und Thouwerke Sewerks<haft zu Neurode.

Bei der am 4. Apul 1918 gemäß $ 8 der Anleibebedingungen dur etnen Notar vollzogenen siebenten Auslosung obiger Teilshul!dverf{reibuxgen wurden nach- Nurnmeru gezogen :

) St. 7 zu 4 3000 = Nr. 11 65 73 120 177190 192.

2) St. 45 zu 46 1000 = #4 45 000: Nr. 222 223 224 321 322 323 387 388 389 399 400 401 510 511 512 588 589 990 681 682 683 828. 829 830 876 877 878 906 907 908 921 922 923 945 946 947 951 952 953 1023 1024 1025 1071 1072 1073.

Die Einlösung derselben erfolgt zun Nenniverte gegen Rückgabe der ausge!loft Stüde nebst den nah dem 1. Oktober 1918 fälligen ZinssFeinen vom U. Oktober 1L9LS ab:

n der Kasse d2r Gewerkschaft zu

d _ bei dem Schlefischen Bankverein Filiale der Deuts<hea Bauk zu WreSsiau und bei sämtlichen s<lesis<en Zweig- nicderlafsaugeu der Deutschea

Wank. Fehlende Zinssheine werden von dem Einlösungébetraçe in Bon den in früh Stü>kèn sind bisher u lösung aëelanat:

ungen geToften niht zur Eia-

Nr. 690 691 692 741 742 743 == e d 1(00,—, deren Veritnsun . Dftoder 1917 auf Breslatz, den 4. April 191 Im Auftrage: Schleftscher Vankverein Filiale der Teutscheu Bauk.