1918 / 84 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Oldsnbarg, Grezah. [2040] In unser Genofssenschastöregister itr beute unter Nr. 3 zur Firma Schueider- Rob off-Genofseuschaft e. G. m. b. H., Oldenburg, eingetragen:

Gegenstand des Unternehmens: Dur Generalyersammlungébe\{luß vom 14, Fe- bruar 1918 dahia geändert :

Fötderung der gewerbli<ßen und wirt= \<aftlihen Interessen ihrer Mitglieder, insbesondere duc< aemeinsamen Ankauf und Verkauf von Nohmatertalien, Ma- schinen, Werkzeugen usw.

Die Haftsumme ist auf 1000 4 erhöht.

Oldenburg, 1918, März 28.

Großh. Amtegeriht. Abi. Y,

Ortelsburg. [2042] In das Genossenschaftsregister ist beute bet dem Ortelsburgceer Darlehuskafsex- vereiu eingeirageier Senofenfthaft mit uunbeiGräufier Daftpflicht zu Ortels6ura eingetragen: Der Besitzer Saniuel Wieczorrek aus Ortelsburg tft aus dem orstande ausgeschieden und an feine Stelle der Lehrer Walter Somnier aus Ortelsburg in den Vorstand aewählt. Ortelsburg, den 30. März 1918. Kal. Arntsgericbt,

Passam. Sefanutmaduag. [2043]

Eingetiagen wurde:

a. bet den Daz!lehenskafsenuvercinen, e. G, m. u. D.:

1) Sohenau i. Nb. in Hohßenau L. Nd, 1 Ausgeichieden Mtchael Mayer, biefür gewähit Hermann Siideror, Krämer inm Ktr<hl,

2) Saffexrstetter-Würdiug in Saffer- stetten: Ausgeschicdea Franz Bauer, htefür gewählt Michael Keislhuber, Bauer in Saffersteiten,

3) $Hae>klbera - Ries in Dacklerg: Ausgeshieden Joh. Ev. Hau, hiéefür gewählt Josef Scaude®, Särtnex in Ha>lberg,

4) Straf!irhen in Strafßikichßemn: Aus3gescieden Josef Giermindl, htefür neugewählt Josef Anzenberger, Bauer in Salzwed,

5) Fiustexau in Fiuseraur Aus- eschieden Leopold List, htefür neugewählt Fran Gißis, Hâäustlex in HeinriWsbrnnn,

b. bet der Weidegeusfsenfs<aft Sö, e. G, m. b. %. in öh: Außgeschieden Michael Sptelever, hiefür gewählt Jo- hann Göittinger, Bauer in Eglsee.

Passazx, den 3. April 1918.

K. Amtsgeritht Reg.-Ser.

Prenzlau. 2044)

In unser Genossenschaftsregister it bet der Firmx Elekirizitätss uud Ma- schineugenoseushaft Grenz, eiuge- tragene GevofseasGast mit be- {räukter Daftpfticht folgendes einge- tragen worden: Der Bauerhofbesigzer Karl Wölle ift aus dem Vorstand aué ge\<{ieden, an seiner Stelle iît der Bauerhosvesißer Hermann Keding in Grenz in den Bor- stand gewählt worden. Zum {tellher- tretenden Vorflandêmitglied ift der Gast- wirt Gustav Bär in Grenz gewählt worden.

Prenzlau, 3. April 1918,

Königliches Amtsgerit.

ECOgengs burg. VBekauntmachung.

In das Genofsenschajtsregister heute eingetragen :

I. Beim „Wirxtschastöverbaus für das Zimméereigewerve für Regens- burz uud Umgebung, eiugetragrue Geuofseuscafi mit beschräulter Paft- pflicht“ in Negeuns8vuLg t An Stelle des aus dem Borjtaude auëge\<tedenen Narziß Wiedemann rourde Iosef Deufl in Steint- weg als Stellvertreter des Vorsitzenden in den Vorstand gewählt.

IL, Beim „DaLrtiehens8kafsenverein VBVreunberg, cingetragene Geusssen- {aft mit uveshräultexr Saftpflich:“ in Breunberg: Nupert S<hambec> ift aus dem VBorslande ausgeschieden; an dessen Stelle wurde Iohann Ss®Siegl in Brernnberg als Vorstandsmttiglied gewählt.

I11. Beim „Darlehrusfafsenveretin Siegeuburg, eingetragene Geuofseu- s<zaft mit unbes<räukier Saftpflichi“ in Sicgenbnurg? An Stelle des“ ven- storbenen Lcrenz Anetsberger wurde Ar- dreas Haberstroh in Stegenburg als Vor- fieber in den Vorstand gewählt.

Regeuëburg, den 4. April 1918,

Kgl. Amtsgert<t Regensburg.

Sandau, Elbe. [2048] Bei der Ne. 11 unseres Genossens>zafis- registers eingetragenen Ländlichen SpavL- und Darlehns!asse Wulkau einge- tragenen WGBeuofsenshaft mit be- \<ränlter Haftpflicht in Wulkfau ist beute eingetragen, daß Karl Sch:nk aus dem Vorstand ausges<ieden und an seiner Stelle Friedri Lemme als neues Vor- standsmitglied gereählt ift. Saudau, am 30, März 1918. Königliches Amtsgericht.

St. GOär. [2049]

In das hiesige Genossenschaftsregister Nr. 22 ist bei dem Oberheinmövacher Spar- und Darlehuskassenvereiu cin getragene Genoffenschaft mit unbe- ichräukter DSoftpflicht in Dberdöeiu- bach eingetragen roorden :

An Stelle des aus dem Vorsiand aus- ges<ieden-en WVereinEvorstehers Heinrich Vogel, Winzer in Oberheimbach, ist dur Generalversammlungsbes>{luß vom 15, Ia- nuar 1918 ter Johann Marsula I., Zim- m?rmann in Oberbeimbch, sls Vereins- vorsteher in den Vorstand geroählt worben.

St. Goaex, den 13. März 1918,

[2046]

twourde

St. Wendet, [92050] _ Heute wurde bel Nr. 16 des Genofsen- shafisregisters Urexweiler Spar- uud Daxzlehensktasseuveuein, e. V. u. 0. D. zu Urexweileew folgendes eingetragen: An Sielle der aus den Vor- stand ausgei\Wtedenen Jakob Brehm und Nikolaus Brehm find neugewählt worden : Johann Adam Holzer, pens. Bergmann und A>erer, und Jakob Schitra, A>erer, beide in Urxexweiler. St. Wendek, den 2, Aprik 1918. Königithes Amtsgericht.

Schenefeid, Bx. Miel. [2051]

Gintragung in das Genossers<afts- register am 4. April 1918 beim Credit- verein zu Scheuefeid e. G. m. u. H. : An Stelle des aus8g:\hiedenen Netnter Struve ist dex penfioniert? Kanikleigehilfe Hetari® Nottelmavn in Sthenefeld in den Borstand gewählt,

Kal. Amtegeriht Schenefeld.

SChIEeSWig, [2061] In das hiefige Genossenschaftsregister tft bel dem Laudwirtschaftlicßen BWezugs- verzin cingetragene Genossenschaft mit unbves{räurter HDasipfliczt in SDDrpstedt folgendes cingetragen:

Zus dem Vorstande ist ausge\<Gieden der Landmann Franz Tams ia Dörpstedt und an seiner Stelle neu gewählt der ‘eQOufner Johann Stert in Dörpstedt.

Sc<hle2wig, den 23. März 1918.

Königliches Amtägeriht. Abt. 2.

Sehwoinfurt. {2052] Setanntmaedung.

Wo fGutrerrete Cdturbbeim, ci- getrageue Senosfsens<aft mit 19» ichr tteer SDastpflit in Echweb- geimt Der Kassier Lorenz SHhneider- ist aus deur Vorstand ausgesc<teden. Fn der SeneralverfammsTung vom 9. März 1918 wurde Ludwota Feth, Bauer in S@webs- heim, aïs Kassier gewühtt.

Schiveiufutt, den 6. März 1918. Kgl. Amt?gericht Negitstergericht.

Stuttgart. [2053] Ia das Genoffenschaftsregister wurde heute cingetragen:

Zur Firma Einkaufsvezeinigung dexr Sasiwirte Württembergs, ein- aetragene Genofsenschaft mit be: stränfter Dafipflicht hier: Die Ver- treiungsvßefugnis der Vorstandsmitglieder Augusi Banihaf, Gasihofbefiter hier, und Sberhard Margquaidi, Ne<tsanwalt. hier, ist beendigt. Zu neuen Vorstand?- mitoliedern find bestellt: Alfred Weber ¿. Stadigarien hier und Alsred Mayer 3- Viederhballe- hter.

Zur Firma Drogen - Ginkaufs-WVer- cigiguag: Württemberg -eitigetragene Senoefsenschaft mit beschzäukter Dasft- pflicht Hiere Vie Vertretungébefugnis des Vorstandsmitglieds Adolf Thurmayr, Drogeriebesißecs hier, ist beendiat; zum neuen BVorstandêmitglied ift besiellt: Dr. Friy Neoude>, Drogeriebefitzer in- NReut- lingen; zum Stellvertreter des behinderten BVorstandmitglieds Eugen Heydt, Drogerie- besigers in Feuerbat, ift bestellt: Wilhelm Umgelter, Apotheker hter.

Den 2. April 1918, K. Amtsgeriht Stuttigart-Stadt. Amisrißtec Herzog.

Tiegenhof. [2062] Ja unser Genossensafisregister ift bei dem unter Nr. 5 etngetragenen (Fürsteu- anzer Spaëz- unv Darlelustafseuver- eis, cingetragen? Genoffenschaft mit 1unbes<{<räukier Daftuflicht eingetragen worden, daß die Genossenschaft dur Be- {uk der Generalverfanmlung vom 10, Januar 1918 aufgelöt it, daß die bieherigen Vorstandsmitglieder Liquidatoren sind und Willenserklärungen und Zelch- nungen der Mitwirkung von 3 Liquis- datoren bedürfen.

Amtsgericht Tiegenhof, 27. [il 18.

Trebnitz, SChles, [2054] In unser G-euossenschafisregister wurde beute: unter Nr. 60 eingetragen: Das Staiut vom 4. März 1918 und die Firma dor Elektrizttätsgenossens<aft eingetragene Genofienschaft mit bés<ränkter Haftpflicht GroßeUjes{ügz mit dem Sitze tn Groß Njeschün, Kreis Trebnig. Gegenstand des Unternehmens: Bezug elektrisher Energie, Beschaffung unk Unterhaltung eines elektri- \{zn Berteilung8neßes und Abgaße von Elektrizität für Beleuchtung und Betrieb. Haftfumme 500 4. Jeder Genosse kann bostens 50 SBeschäftsanteile erwerben. Borstand: Sermeindevorsteber Hermann Sternizko, Lebrex Cyrus Herold, Guts- besißér Hermaun Ladiyke T1, sämtlich. in Groß: Ujeichü. Bekanntmachungen er- folgen unter der-Firma, gezeihnet von 2 Borstandgwmitgliedern, in ber Sles. landw. GSenofiens@aftszeltung in Breslau. Geschäftsjahr: 1. Juli bis 30, Juni. Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur< ¿wei Mitglieder. Die Zeibnung ges<i:ht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre Namensunterschrist- beifücen. Die Eiasicht der Lisie der Genossen fleht jedem in den Ges@ästsstunden frei. Amtsgericht Trebnitz, 2. 4. 1918.

TUeckermiiinde. [2055 In das Genossenschaflsregiiter ist beute bei dem MetierEverger Shar- ub Darlehuskafs?eaverein e. S. m. u. D. eingetragen wo?den, daß als Vertreter des zum Heerebter fie eingezoaenen Borftands- míttgali:-ds Blankenburg Otto Hagemcifster in Meteréberg und als 4. und 5. Vor- standsmitglied Robert Buhy und Hers mann S<hreen in Meterösberg gewählt

find.

Yeckhíúa. [2056]

Bet der Lieferuugs- 21d Einkaufso- genofseus<haft dec S@Hueider zu Vechta, e. G. m. b. H. zu Vesta iit i heuie in das Senofsens(aftöregister zu r. 53 etngetragen:

An Stelle des gestorbenen Schnefder- meisters Atiton Beil in Vechta ist der Schnetdermetister Josef Strotmann zu Beta in den Vorstand gewähit.

Vecbta, 28. März 1918,

Großhe:zoglihes Amtsgerit.

Warburg, [2057]

In das Genossenschaftsregister ist bei dex Genoffenschaft „Consum-Verein für Westhrim und Umgegend“ zu West- heim (Nr. 15 ‘des Neg.) heute folgendes eingetzagen worden: ;

Aa Stelle des ausgesGiedrnen Franz MitHeïs ist Heinri Buchheister zum Voritandsitglied- gewählt.

Warburg, den 3. April 1918.

Köntoliches Amtsgericht.

Welken, Taunus. [2065

Heute ist ta das Genossenschaftsregister bei Nr. 9a, betreffend Spar- 1up Dar- lehnôsfasse, eingeteagene Geusssen- Haft mit unbes<räuftexr Haftpflicht ¡ju SEiteuhahn foigende Eintragung ge- mat worden :

Spalte 3 (Begenstand des Unternehmens) sowie zum Zwe> des gemetaschaftliczen Ankcufs und Verkaufs von Waren.

Shyalte 6 b) die Bekanntmachungen er- folgen untex der Firma in dem Nasfautschen Genofsenszaftsblatt in Wiesbaden. Beim Gingehen dieses Blaites im DeutsHen Netch8anzeiger.

Wehen, ben 5. Vörz 1918.

Königliches Amtsgericht,

9 Musterregister. (Die ausländischen Muster werden anter Leipzig veröffenilit.)

Warmburg. [1743] In das Musterregister ist etngetragen : Ir. 3898. Jlse Sehvroeder in Haut-

burg, für ein versiegeltes Couvert, ent-

haliend ein Muster von einer Syteljeugs- attrappe: Osterhase, Muster für plastis>e

Erzeugnisse, Fabriknummer 77f| 59690,

Schuufrist 3 Iabre, angemeldet am

21. Viärx 1918, NaGmittags 1 Uhr.

Sambuxrs, den 5, April 1918,

Amtsgeri<ht in Hamburg,

Abteilung für vas Handeisregister.

Offenbach, Main. [1745] Ini unser Mustecxegister wurde ein- getragen : Jèr, 4800, Firma Jüxrt &@ Ewald zu Grof Steinheim, Flächenerzeugnisse, versiegelt, Zigarren- und Wetnettiktetten, Besch.-Nrn. 14134, 14430, 14712, 14716, 14720, 14724, 14767, 14787 : 14821, 14829, 14829, 14833, 14849; ‘14857, 14861, 14913, 14925, 14953, 4392, 4393, 4422, 4423, 4466, 4467, 4469, 4470, 4526, 45927, 4528, 4529, 4630, 4534, 4616, 4618- 4619, 4620; 462L, 4890, 4896, 4898, 4899; 4916, 1527, 1930; 1940; 1543, 1644, 1945; 1947, 1553, Schußzfrijit drei Fabre, angemeldet am 4, Mârz 1918, Vormittags 8{ Uhr. Offenbach a. M., ven: 2. April 1918, Sroßherzoglihes Amtsgericht.

Solizgem. [1749]

Eintragung in das: Musterregister :

Nre 3758, Fabritant Ärthur Vas in Solíngea, Umschlaa mit zwet Mustéra für dünne, biegsame Rasierklingen, {warz oder in etnec sonst: beliebigen- Farbe oxydiert bezw. ladiert, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 101 und 102, Schuttirist 3 Jahre, an- gemeldet am 20, März 1918, Wormittags 11 Übr 15 Minuten.

Sgolinugeu, 4. April 1918,

Ämi{szericht.

Sinitgart. [1746] In das Musterregister wurde heute ein- getragen :

Ne, 3074, Ferdinand Dürrich, Kaufmaun, hier: Ein Modell einer Münze, in versiegeltem Umschlag, plasti- \hèes Erzeugnis, Geschäftsnummer 71, Schußsrist 15 Jahre, augemeldet am 6. März 1918, Mittags 12 Uhr.

Den 2. April 1918.

K. Amtizgeriht Stuttgart-Stadt.

Ämisrichter: Herzog

11) Konkurse.

BRaden-ERaden, Ueber den Nachlaß der WVaumeistex

[1750]

Erzard Kast Witwe, Veita geb. Beurle, in Baven tit heute: Konkars eröffnet. Verwalter ist Kausmann Gul Bergtold in Baden. Anmeldefrist, offener Arrest und Anzeigefrist bts- 3. Vai 1918. Crite Gläudigerversammlung: Fuxitag; den 3, Mai 19808, Vormittags LOlthe, und allgemeiner Prüfungstermin: Freitags, dew 24, Mat 1918; Vor- mitiags 10: Uhr, vor Gr. Amtsgericht hier, Zimmer Nr. 17. Baden, den 4. Ayril 1918. Der Gerichts\chreiber des Großh. Bad7 Amtsgerichts.

Berlin. [1751] Veber den Nachlaß des am 26. Februar 1918 verstorbenen Viansfäbrikaucteu

Ue>ermüude, den 28. Viärz 1918,

Königliches Amtsgericht.

Königliches Amtsgericht.

Erust Lauge, wohnhaft gewesen in Beriiu, Gr. Frankfüurterstr. 40 (Ges

\{äftöräume Krautfir. 52), ift heute, VBor- mittags 112 Uhr, vou dem Königl. Amts- geriht Bex!tn-Mitte das Konkursverfahren eröffnet. (154 N. 8. es Verwalter : Kaufmann Builletmot in Berlin, Lessing- straße 2. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 15. Mai 1918. Erste Gläubigerversammlung am 2, Mai 1998, Vormittags LE Uhr. Prü- fungstermin am 29, Mai L918, Vor- mittags 1A Uhr, im Gerihtägebäude, Néue Friedrichstraße 13/14, 1l1. Sto>werk, Zimmer 102/104. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 30. April 1918. Berlin, den 2. April 1918, Der Gerichts\@reiber des Königl. Amis- geri<ts Berlin-Mitte. Abteilung 154.

Freiberg, Sachsen. [1754] Ueber den Nachlaß: des am 12. Februar 1918 tm Westen gefallenen Tuchscherexs

Smit Max Gotiwalo aus Freiberg

wixd- heute, am 3. April 1918, Nat- mittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Nechtk- anwalt Bruno Heisterbergk hier. Ans» meldefrist bis zum 24. April 1918, Waßltermin und Prüfungstermin am S2. Mai L918, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzecigepfliht bis zum 17. April 1918.

Freiberg, den 3. April 1918. Königliches Amtsgericht. Giladenkach. [1755]

Veber den Nachlaß des Ludwig Adam Vigver zu Botteuhora wird heute, am 4. April 1918, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Gastwirt Iost Loz in Bottenhorn wird zum Konkurxs- yertoaller ernannt. Konkursforderungen find did zum 30. April: 1918 bet. dem GeriWte anzumeldea. 8 wird zur Beschlußfafsuag her vie Beibehaltung des ernannten oder die Waßhk eines. anderen Verwalters. sowie über die Bestellung eines Släubigeraus- jhufses und. eintretendenfalls über die im $132 dex Konfurßorduung bezeichneten GSegen]tände und zur: Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 4. Mai E918, Boruittaas 11 Uhr, wor dem unterzeichneten Gerihte Termin an- beraumt, Allen Personen, wel<ze eine ¡zur Konkurömasie gehöcige Sache in. Beh vaben oder zuz Kontursmafse etwas s<Guldig inb, wird aufgegeben, ni<ts.an-den Gemein- schuldner zu verabfolgen odex zu leisten, au) die VerpfliGßtung auferlegi, von.dem Besiße der: Sade und von den. Forderungen, für weldße je: aus der Saße abgejonderte Befriedigung in ÄAnsyru< nehmen, dew Vonfurgpertealtex bis zum 30. April 1918 Änzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht in Sladeubach.

Leipzig. [1758] Ueber den Nachlaß de3 Gastwirts SBüathex Friedri< Wilhelm Sauer- bier: in E Langestraßiz 50, wird heute, am 4. April 1918, Nachmittags 5 Vhr, das Konkürsverfahren eröffnet. Berrwalter: Kaufmann Max Tippmann in Letpzig, Ferdinand Nhodestr. 23. Anmelde- frist bis zum 24. April 1918. Wahl- und Prüfungstermin am ", Mai K{DL8, Vormittags 40 Uhr. Offener Arrest mit Anzeklgefrist bis zum 4. Mai 1918. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt.ITA!, den 4. April 1918.

FÓÍZ. [1759]

Veber-den Nachiaß des am 5. November 1917 auf dem LTranéport von Numänten nah Deutsland verstorbenen Viktor BLath, Bäckcemeister aus Halken- hofew, wird heute, am 30. März 1918, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der ofene Arrest erlassen. Ter Geschäftsführer Ludwig Groff in Metz wird zum Konkursverroalter ernannt. Anmelde- und Anzeigefrist bis zum 19. April 1918. Erste Gläubigerversammlung - und Prüfungstermin: Freitag, den 26. Epril 19148, Vormittags LA Uhr, vor derm unterzeiwneten Gerichte, Zimmer Nr... 72, wobia au die Anmeldungen zu richten

sind. Kaiserlilßes Amtsgeriht in Metz.

Riscehweilor. [1752]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des S. Schuehler, Mechauisthe Wau- und Mdövels(hreinerei in Wisch- weiler, ist na erfolgter Abhaltung des Söeßlußitérmirs am 3. April 1918 auf- gehoßen worden.

Katserlihes Amtsgeriht Visch weiler.

Brand-Erbisdorfs. [1753) Das: Könkursyerfahten über das Ver- mögen dzs Fabrikbesizers* Max Euzul Weruer, aleiniger Juhabee der Ficma MaL E. Weéruer in Laugeunate; wird na<- Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Braud-Erbisdorxrf, den: 5. April 1918, Königliches Amtsgericht.

Dortmund. [1747] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Alemaunia-WVrauexei zu Uemmingen, UAktteugeselfchaft mit dem Sitz in Doxtwtund, ist zur Abnahme der SiußreHnung des Verwalters, zur Echebung von CEiáawendungen gegen das S<lußberzei<nts der bei der Verteilung zu berüdsihtigenden Forderungen sowte zur Anhörung der Gläubiger über die Er- fiattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\<usses Termin auf den 24. April 19148, Vormittags Au? Uhe, vor dem Köntgli®eu Amtsgericht bierjelbst, Holländischestraße 22, Zimmer 78 betimmt. 5 Dortmund, den 3. April 1918, Königliches Amtsgerkcht,

Ha Arg : [17567 Das Konkursverfahren über das N mögen des Jugeuieurs Karl Heincig

August S@oppe, iu Firma Secrlein «e Soppe, Herstellung von Leutugi, heizingens, wird, na<hdem der ;

1E i in dem Bergleichstermine vom 20. B

Pri 9182 angenommene Zwangsverglei durch h ta, kräftigen Beschluß vom gleichen Lage bo, stätigt it, bierdur<h aufgehoben. i den 6. April 1918, as Amtsgericht. Abteilung für Konkurssa@en,

FÖönnerm, Saale. [17577 Iun - dem Konkursverfahren über dez Nachlaß des am 28. Januar 1918 por, storbenea Re<tsauwalts arl Lo- x4 von Köuneru isl zur Übnahme dexr Sch], re<nung des Verwaiters, zur E von Einwendungen gégèn das S ¿cichni2 der bei der Verteilung zu fichtigenden Forderungen fowie zur Kn, höôrung der Gläubiger- über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung eiye: Vergütung an die Mitglteder des Gläu: bigeraus\husses der SWlußtermtn auf den 25, April 1918, Vormittaag E he. vor dem Königlichen gerite hierselbst bestimmt. Der Termin am 18. d. Mts. ift aufgehoben. Könnern, den 5. April 1918. Hartung, Amt3gert<htssekretär, Gerihtss<reiber des Königlichen Amts, gerits.

Oatrowo, Rz. P OBCu. In dem Konkursperfähren has Vermögen der Stellmachterfrau Mg: *xianna Cieslin\fi in Franflinotw is zur Abnabme der Schlußceaung deg Verroalters, zur Gechebung 90n in- wendungen gegen das Sc<lußverzeichn!s der bei der- Verteilung zu berü>liHtt, enden Forderungea und zux Beschluß fasftiñg der Gläubiger über die nicht verwertbbaren Vermögensstü>ke sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Er- stattung der Auslagen und die Gewährvng einer Vergütung an die Mitglteder dez Gläubigeraus\{huse3 der S{lußtermin äuf deu 4. Mai A948, Vormittags 11 Uhr, vor dem Köntiglißen Units- gert@t hierselbst, Zimmer Nr. 7, bestimmt. Oftrowa, den 30. März 1918. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtögerichts.

Siegburg. [1763] Das Konkursverfahren über das. Nat laßvermögen des FKaufmanus DuHert Peter Collet in Obdvèerlar rotid na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. L Siegburg, den 4. Zpril 1918. Königliches Amtsgericht.

Strelno. [1764]

Das. Konkursverfahren über daß Ber-

môgen dées Uhrmaters Staäuislcts

PVreuhs in Stxrelus wird na< erfoïgter

Abhaltung des Schlußiermins hierdur

aufgehobett.

Streluo, den 25. März 1918. Königlicßes Amtosgericht.

[1761]

Ueberlingen. 761]

Das Konkursverfäßren über das Vermögen derMaschinenfabrik und Eiseugte erei Ueberliugezn Karg æŒ Cs. in UWUeßer- lingen wurde nah Abhaltung des S<{luß- termins und na<G* Vollzug der Schluß- verteilung aufgehoben.

Ueberlingen, den 4. April 1918,

Großh. Amtsgericht.

12) Tarif: und Fahrplanbekannt:

p

machungen derEi]ei? bahnen.

[1739] E Ost - mitteldeuts< - \ächsis<2e Verkebr, Heft 1. und 2, Mit Gültigkelt vom 10; April 1918 wird- die Statton Neut- dorf-Greiffentlein als Bezrsandsiation in den Ausnahmetarif 5 w aufgeromuien. Gerner- werden vom gleihen Zeitpunkte ab bis auf Widerruf, längstens für die Dauer des Krieges, mit Genehmtgung der Landesaufsihtsbehöcde nah Zustimmung des Néichzetsenbahnamts die Antvendung?- bedingungen dce# Auenähmetariss 6 für Brennftöffe Abteilung A dahin ge- ändert, baß der Tarif nur bet Verwendung der Kohlen im ZJúkland* oder in Desterreics Ungarn angewend?t wird. Nähere Autkunsk ertetlen dié betetligtèn Güteräbferttgungen.

Vexlin, Wien, den 3, April 1918,

Königliche. Eisenbahndirektign N. M ODestécrreichische- Staai8bahiten, namens der beteiligten Verwaltungen. 9 8 Tfb. 20/46.

U H e A L LU(is

S +8 ÄÂMts -

T1760]

Ci U has

[1740] :

Tfs. 1100. Staats- und Privatbaën- Güterverkehr, Ausnahmetati] 6b ur Steinköhlen usw. Jm Nä>trage 111 vom 1, April 1918" hât auf Seite 4 in den „Auwendungdbedingungen“ der für die Gêèwährung- dér Frachtsäße sogl-1< bei der Abfertigung unter a vorgeschriebene Frachtbriefvermerk wte folgt zu lauen: Zux Verwendung im Julände * oder zur. Verwendung ia Destét- reiGiUagorn.““

Kattowiß, den 3. April 1918

Königliche Eisenbahabixek:io?,

namens der beteiligten Verwaltungel

Der Sezugspreis betcägt vierteljäyrlih 6 6 20 Pf. Alie Postanfalten nehmen Bestellung un; für Berlin anßer | den Postanstalten und Zeitungsvertrieben sür Selbstabholer anch dir öniglie Gesczüftsstelle SW, 48, Wilhelmstx. 28.

Eiazelne ummern kosten 25 Pf,

anzeiger.

Juhalt des amtlichen Teiles, Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich, Frnennumgeit 2c.

Allerhöchster Erlaß, beireffend Erhebung eines DusGlaas zu den im Revidierten Abgabentarife für den Kaiser Wilheim-Kanal vom 4. 8. 96 vorgesehenen Kanalabgaben und Schlepplöhnen.

Bekanntmachung, betr. Ds von Attien oder sonstigen Geschäftsanteilen von Kolonialunternehmungen ins Ausland.

Bekanntmachung von Grundsäßen für die Erteilung und Ver- sagung der Genehmigung von Ersaßlebensmitteln.

Bekanntmachung über die Zugehörigkeit zu denErsaßzzlebene mitteln.

Bekanntmachuna. betreffend Zwanasverwaltuvg französischer, britischer, russisher und rumänisher Unternehmungen.

Pekannimachung, betreffend Zwang3verwaltung und Liquis dation des Vermögens Landesflüchtiger.

Königreich Preußen.

Frnenmingen, Charafteroerleihungen, Standegerßöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Yefanntmachung, betreffend Zwangsverwaltung amerikanis®er Unternehmungen.

Bekanntmachung, betreffend Beendigung einer Liquidation.

Vetannimachung, betreffend Ausgabe der Neubearbeitung eines E Karte des Deut’chen Reiches (Schwarzdruck) 14 é

kanntmachung, betreffend Jmmatrikulation bei der Land- wirlshaftlichen Hochschule in Berlin.

Aufhebung eines Handelsverbois. Hantdels8verbote.

Amtliches. Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Pfarrer a. D. Schmidt in Bochum den Roten

Adlerorden dritter Klasse mit der Sileife,

dem Gerichtskafsenkontroleur a. D, Rechnungsrat Krawczynski in Wilhelmsrulh, Landkreis Breslau, dem Amtsgerichtssekretär a. D, Rechnungsrat Duchstein in Magdeburg und dem Overzollsekretär a. D.,, Rechnungsrat e L Fe Sophienthal, Kreis Lebus, den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem ordentlihen Professor in der philosophishen Fakultät der Universität in Göttingen, Geheimen Regierungsrat Dr. Cohn den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse, /

dem Amlogerichi8assistenten a. D., Gerichtssekretär Rade- macher in Breslau den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, Den Oa lanen a. D., Gerichtssekretär Wendt in Essen das Verdienstkceuz in Gold, : ¿em Bürohilfaarbeiter Puttkammer in Hannover das Verdienstkreuz in Silber sowie

den Zollaufsehecn a. D. Geistert in Beuthen O. Sl. und Zaremba in Dirschau, den Gerichtsdienern a. D. Bär in Magdeburg und Marschall in Vollmarsen, Kreis Wo!f- hagen, dem Eisenbahnleitungsaufseher a. D. Wendel in Kol- berg, dem CEisenbahnrangiermeisiec a. D. Nutkowski, dem Eisenbahnlokomotiobeizer a. D. A nders<, dem Bahnwärter a. D Gräver, sämtlich in Stettin, dem Eisenbahnstations- Be a. D. Behrendt in Stralsund und dem Eisenbahn- hloser Mafendo rf in Wolfenbüttel das Allgemeine Ehren- ¿eichen zu verleihen,

“Err

Seine Majestät der König haben Allergnädigst gerudt: den nachbenannten NPersoten die Erlaubnis zur An- legung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Orden zu er- teilen, und zwar: der zweiten Klasse des Königlich Bayerischen d Verdienstordens vom heiligen Michael: em Landgerichtspräsidenten Dr. Ramdohr in Dortmund;

des Königlich Bayerischen König Ludwig-Kreuzes

Maa _ für Heimatverdienste:

ém Landgerichte präfidenten, Geheimen Oberjusiizrat Chuchul in Skendal sowie

deg “bea ige erter ae L es Fürstilih Lippishen Hausorden3: dem geetsanwalt und Var, Justizrat Dr. Lehfeld in

s ei

Svaenatem

E”

Æ

i

Deutsches Reich,

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Dr.-Jng. Alfred Köhler zum Kaiserlichen Regierung3-

rat und Mitglied des Patentamts zu ernennen.

Mt 0 o mier

Allerhö ster Erlaß,

U Erhebung eines Zuschlags zu den im

Revtidierten Abgabentarife für den Kaiser Wilhelm-

Kanal vom 4. August 1296 vorgesehenen Kanal- abgaben und Schlepplöhnen.

Vom 1. April 1918.

Auf den Bericht vom 26. März 1918 genehmige Jch auf Grund des Geseßes, betreffend den Abagabentarif sür den Kaiser Wilhelm-Kanal, vom 18. Juni 1917 {Neichs-Gesezbl. S. 553) nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats die Er- hebung eines Zuschiags von 100 vom Hundert einhundert vom Hundert zu den im Revidierten Abaabentoarise für den Kaiser Wilhelm: Kanal vom 4. August 1896 (Reichs:-G-setbl. S. 681 ff.) vorgesehenen Kanalabgaben und Schlepplöhnen. Die Erhebung des Zuschlags beginnt mit dem 1. Mai 1918 und erfo!gt bis auf weiteres.

Dieser Erlaß if dur< das Reich3-Gesetblatt zu ver- öffentlichen.

Großcs Haup!quartier, den 1. April 1918.

Wilhelm. Freiherr von Stein.

An den Reichskanzler.

—————

Beranntmah uta,

betreffend Veräußerung von Aktien oder sonstigen Geschäfts anteilen von ins Ausland.

Vora 20. Januar 1918.

Der Bundesrat hat auf Grund des $ 3 des Gesetzes über die Ermächtigung des Bundesrats zu wirtischoftlichen Maßnahmen usw. vom 4. August 1914 (Reichs-Gescgzbl. S. 327) folgende Verorbnung eriassen:

/ 81

Necbt3ges>äfte, dur wle Ältien oder sonstige Ges äft3-

anteile dec Kolonialgeselshastea und der in ter Ansage aufgeführten Unterrebrzungen ganz oter teilweiie von einem Deutichen oder von einer Gejellschait mit inländidem Siße an Ausländer übertragen oder Verp fl.hungen zu sol<en Uebertrogurgen begründet werten sollen, dürfen nur mlt Geuchmigung des Reichskanziers vorgezommen werden. ] Das gleiche gilt von Nebtsges(äften, dur weldbe Aktien odcr GesDäft8anteile ver bezeidueten Art, die einem Deuisen oder einer Ge|ell Fast mit irlêntischem Sitze gehören, jür Re<hnurg vou Aus- ländern erworben werden tollen.

Dem rehtsges<äftli<en Erwerbe flebt im Sinne ter Borscriften der Av'ätze 1, 2 eta Erwerb im Wege der Zwargävollstre>ung gleich. Dem Ecwerbe du:< Aus!êönder oder für Ne<nung von Kuéländern steht der Erwerb dur sol%e Deutsche eder für Rehnung folŸer Deut\chen gleich, die ihzen Wohosiß over dauernden Aujentyalt nit innerhalb des Deutihen Reichs haben ; dasfelbe gilt von dem Er- werbe durä) folde Gesellichasten over für Rechnung foläer (Besell- schaiten, die ihren Sig im Ausland haben oder deren Kapital ¿um ardße:ea Teil Ausläudern zusicht.

&2

Zuwiderhandlungen gegen dieje Verordnung werden mit Be- fängnis bis zu dret Jahren und mit Geldstrafe bis zu fünfzigtausend Mark oter mit etner dieser Strafen bestrest, sofern niht nah anderen Strafgesezen eine höhere Strafe verwirit 1, Wegen der Zuwider-

handlung fann ein Deutscher au< dann verfolgt werden, wenn er sie

im Aus'and begangen hat. Dex Versuch ist strafbar.

Der Reichskanzler wtrd eruiähitgf, das dem $ 1 beigegebeae Ler- vie derd Ausnahme anderer Unternehmungen în den teuts@en

Schu8gedieten zu crgänzer

8 4 Diese Verordnurg teitt miu dem Lage ihrer Verkündung in

Kraft.

arßer Kraft triit. Berlin, den 20. Januar 1918. Der Reichskanzler. Dr. Graf von Hertling.

Finzahlung!

Der Reichskanzler beslimmt, wan und in wel<em Umfang sie

L,

Koloniolunternehmungen:

Anzeigenpreis für den Naum einer & gespaltenen Elnhettszeile 509 Pf, einer 3 gespalt, Einheitszeile 90 Pf, LAußervem wird anf ven Anzeigenpreis cin Tcuernugozusczlag vori £0 5,H, erhoven. j

Nunzetgen utmmt anz: ]

die Königliche GSeshäftsftelle des Neichs und Staatsanzeigers s

Verlin SW 48, Wilhelmftrafte Nr. 82, j 1918,

Anlagas

TEETZ 4

Verzeichnig bex unter $ 1 der Bekanntmachung, betreffend Ver- äußerung don Zktten oder sonstigen Geshäftsanteilen

Kolonialunternebmnungen ins Ausland, 20. Januar 1918 fallenden Sesells<aften.

Afrllanishe Kompagrie, Aktizng!\seUs<haft, Hamburg,

Atktienaeselis<aft tür üdersccti<hz A Berlin,

Czrl Bödviker & Co.,, Kommandit-G-sells>caft auf Altten, Hamb de

B Kolonial-Handels-DescUschaft, vorm. F. Olof & Co. A. G., remen,

Bremer Tabakbauges:ll\{<aft Bakoss, A. G., Bremen,

Gharlotten'elder A. G., Enden,

Deutsche üfrika-Bank, L. G,, Hamburg,

Sieut\-Niederländi-<e Telegraphengr\ellGaft, A. G,, Cöln a. R5.,

Deuticbe Fa .mgesillshaft, A. G., D afseldorf,

Deutiche Handels- und PrlantagengesellsGaft der Südseeinseln, A. S., Hambura,

Deuts@e Kautschuk A. G., Berkin,

Deutisch+ Süd(ee-GBesellshaft für drabtkose Telegraphie (A. G.), Berkin,

Deutscve Südscephctphat A. S., Bremen,

Deuti-Süd-Ametikarishe Lelegraphen-GBesell Haft, A. G., Cöln,

Dtamanten-A. G. (vorm. Weiß, de Meillon & C2.), L'hucht,

Felsevkell-rbrauerezi, A. H., Windhu?,

Gadt{z-Lflanzvngk-A. B., Berlin,

Gorotmt!nen A S., Berlin,

Hawburgi!<- Südsee A. ES., Hamburg,

Hernzbeizmn & Co., A. G., Hamburg,

Zaluitge'ellschaf! “A. G., A

Kaffceplantage Sakarre, 2. G., Berlin,

Kamecun-Kautsuk-Kompagntie, L. G., Berün,

Kautihuk-Pflanzung „Mearja“ A. G., Beriin,

Kolmanétkoy Diamond Mir e: Limited, Capitadi,

Orenstein & Koppel Artur Koppel K, G,, Berlin,

Ot'afuikansdhe Bergwerks- und Plantagen-A. G., Berlin,

Dstairifaniscbe Ceara. Korapyagnute, A. G., Berlin,

Osftafuikanishe Pflanzungs-A. G., Berlin,

Otavi Expioring Spndtcate, Ltd., London,

P cific Phosphate Comy Ltd., London,

Samoa-Kau!\Yuk Comp., A. O., Berlin,

The Souiß Uütr czn Territories Ltd., London,

Tÿe2 South West Afctea Coœop. Ltd., London,

Tabal'oau- und Pflununz2-Gescllschaft „Famerun" A. BV., Bremen,

Togo-Pflanzung2-'A. G., Beilin i:

Bereinigte Diamanten-Mincen A. G S

Westafrikant e Pilanzung8-G-felliha!t „B bundi" A. G,, Hamburg,

Westaftikanis<e Pflanzungs-Besell/ aft Viktoria" Q G., Verliu.

otra

von v oa

Betannimahßauina von Grundsätzen für die Erteilung und Versagung der Genehmigung von Ersaßlebensmitteln.

Vom 8. April 1918.

Auf Grund von $ 5 Abs. 1 ter Verordnung über die Genehmigung von Ersaßlebensmitteln vom 7. März 1918 (Reichs-Geseßb!l. S. 112) werden folgende Grundsäße für die Erteilung und Versagung der Genehmigung von Ersaßzlebens- mitteln aufgestelit :

A. Allgemeine Sründe für Nichtzgenehmigung vou Ersaßzlebensmitteln. I. SHuy des Verbrauchers: a) Sesundheitlicher Shußÿ:

Mttel, d2cen Geauß die mensGlihe Gesundheit zu bes<ätigzn gectgaet ift, oder fol<ze, an deren Unshädithhkeit für den Menschen Zrvcifel bestehen;

verdocbene oder efclerregenbe Mittel oder sol>Æe, von denen lin Hinbli& auf ihre Haltharkeit oder Ve: pakang z2 befürchten i, daß fie verdorben find, bis sie ¿um Verbrau$e gelangen.

b) Wirts<aftlicher Schuß:

1. Wiittel von uvzwe>mäßlger Zusammersegung, in unzwe>- mêßiger VerpaLuncg, von zu geiingetn Nähr-, Genuß- oder Ge« brau<8wert ;

9, Miitel mit irreführender Vezeihnung oder Anpreisung, täufczender oder #we>widrizer Gebraucsanrweisung ;

3, Miitel, deren Preis zu ho<h ift, und zwar mit RIU>si<t auf

aa) die Kosten der Nohsiosfe und ber Herstellurg,

bÞ) den Nähr-, Genuß- oder GebrauGhewert.

(Gin dur< teure Rohstoffe, hoke Herslellungskosten, Erfindercewinn usw. bedingter besonders hoher Prets fol nur dann als berctiat auerkannt werden, wenn thm eia entsprechend hoher Nähr-, Senuß- oder Gebrauchs» wert gegenübersteht.)

Meri 6 Cte 1 dg ole

Wer will, fann die Zahlung der gezeichneten Kriegsanleihe auf die Monate April, Mai, Juni, Juli verteilen,

Wer 100 M

c Llfo: jeder ann zeichnen!

arf zeihnet, brauht sie erf am 18. Zuli zu zahlen.

as Tai per dg r 7 “gt R