1918 / 84 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L" DCÀ E M Reit Zier R IE u

D'mo :stcation gego1 Daulich!and un5 dn deutschen Eiofluß:. chuß hieran fchreibt er : gla:d rih:iL tenen Finger, &5-:90 mifhandelt wurden. 1 fi1ais<2 BolsLewik Elend, cet mit Füßen tritt

ie Neger lm Zlg!s>ea der |:k, ta in F'nnland der “russich- Verb-eruna und Tod veibrettet, das und den vom Volk erwählten Landtag mit Gewalt a !stnavdertreibt, ift der G:sandte dieses siolzen Aibiun d-reit, einn Gelobeitrag zu li:fern, um die ÄAufrubrdewegung zu

uateritägen. * Affen,

Nach einer Melduna der „Petersburger Telegraphen- ageatur“ aus Wladiwostok hat der Admiral Kato den Bürgermeister der Stadt besucht und ihm mitgeteilt, daß die Landung japanisher Truppen nur infolge der in -Wladis wotoî herr|<henden Anarchie und der dort vorgekommeren Ver- brechen erfolgt sei. Der Bürgermeister erhob gegen die Landung energish en Einspruch.

_ Die Lan dung britisher Marinetruppen in Wladi- wosto? erfolgte, wie „Reuter“ meldet, hauplsähli< um den dem Konsulat bena <barten Bahnhof zu \{üten.

U frika.

Gine r Reutermeldung aus Kapstadt zufolge erklärte der General Botha am 3. April, Lloyd George habe Süd- afrika um Hilfe gebeten, und diesem Hilferuf müßten und würden S üdafrikas Männer entsprechen.

Auftralien.

„Reuter“ meldet aus Wellingten, der Premierminister Massy hade erftlärt, daß die Negierung von Neuseeland beab- si Htige, Lleyd Georges Vitte um weitere Kriegsleistungen z4 erfüllen. Die Vorscläge der Regierung werden in der nächste n Woche dem Parlament mitgeteilt werden.

WohÿlfabrtsvXege.

Der Ve'ein „Landaufentbolt für Stadtkinder* ver- anstaliete am 5. d. M. im Abgeordnetenhause seine diettährige Früt- jahrsausi<hußsißung, die sebr tahlreih besui war. Dem in

r Sigung erstatteten Geschäftsberihi ift zu entnehmen, daß n diesem Jaoere das Unternebmen mit größerer EtabeititL?cit dur@- eisihrt werden wird, Le!der ist mit einex erbeblißen Verminderung 7 Pflegeitelleazabl zu rechnen; die ftarke Gifafsurg dec Lebene- mittel af ‘dem Lande ift dem Unternebmen nicht günstig. Ohne zu verkennen, daß die Schwierigkeiten der Ernährurg au< auf dem Lande gewachsen sind, fann dc< wohl av<h für dieses Jahr noh dapón ausgegangen werden, daß d'e Ve1pfleaurg auf dem Linde Uminèc u o< éeréebli® befss:r t als ta den &refsiäzten und Fr destiic- bxtttea, denen in biejem Jabre rc< mehr als im Lo: jahre die Stellen voc behalten bietibzn müssen. Doß bie îim Verjabze laut ge- wIrd-nea Kiagin der Landbevölferurg über ungeeignete Auswahl ter Kind2: ix köcze clih-r und fittlißer Beziebnna, unerwünschte Eltein- besuH*, Hamite rfahrten der Berzand'en und B:kanrten ter Kinder fich nt wiederholen, dafür lft bur gee!gnete Maßnahren ausretherdz Vorsorge getr-F en warden, wie denn üderZaupt tie Ab zabekretie nic!s vzeríätnen werden, dea WünsGen des Landes in jer Weise ent- gégen tamen, was im Voijahr bet der Kürze t-r Zeit der Vor- »*rettang ntt immer mögliH war. Die Verte:lung der Stellen wird im. wesentlichen die g'eiYe bleibev. Es ist besonders Weit darauf gelegt wordeo, die vorjährigen Beziehungen crundiätli> arf reSt zu erhaltzn, zumal die Beziehungen tes Vorjabrs es den Ab- gave!reifn ermögiihen, dur 1hce Vertrouensptriouen, die son im Bo j2hce das Vorttauen der ländliten Berölkerurg gewcnrezn haitea, di2 Werbenättigkeit in ten Aafnakmikreisen in oft geradezu entshzidender - Welle güuaslig zu beeinflufsen. Dee Previn; Ostpreußen wird wobl auß ta diesem Jabdre von sêmtiiYhn Provinzen dle größte Stelenzabl aufzuweisen haben. Wie: sehen son 30 000 Stellen zur Verfügung: it fo günstig find die disherigen Ergzbnisse in Pemuern urd Schlesien. W fitfalzn bat \Yon jeut wierer die Hilfte ver vorjöhuigen Stellen- ¿zl aufzuwetsen. Das erwahzride Filihjahx dürfte bet der nc< tim Gage befindlichen starken NaHwerbung allenthalben etre Vermehrung ter Stellenzahl erhcfen [asen (S3 wurde grunbsäglih festgestellt, daß denjzaigen Kindern, die H io diesem Jahr obn- Födlungnakme m't der Kcetsstele des Abgabekreises auf das Land in vorjährige Au*- nabmzftellzn b:geßen, tie Vorteile der Orçanisaton u<t zugute fomigein FPönnen. Si: \tehen außerha!b der Organisation. Gine fol: Unaterbringurg wird Eäufig von den Cltern der Kinder bewirkt, um sh einer Zablungsverpfli>tung der Stadt gegenüber zu entzteher,. Die. Eltern übctsehen dab völltg, Daß die fo untetgetraht!en Kinder die Fahrpreis- ecmáßi;rnz nit erbalten Tönen, fie nit urter der Unfallyz22Adhe- rung steher, au< bie Hafttflichtversiherung für sie nit in Frage koinmnt, fowie, daß die Heimaistart bei Erkrankung cder sonstigen G-le?genheiten ntr für dieje Kinder eintritt. Daher ift vor elner solden Uaterbringung dringend zu warren. Ob es möglich sein wird, diese Kinder 1n Ausnahmecfällen nachträglich der O g nisation aazu- glicdecn, darüber sHweben Erwägungen. Jn der Nus‘piahe wurde aligemein dec Hceffaung und Zuversicht Ausdru> geget er, baß bei der bohtn Bedeutung der Maßnihmen für unsere Bolkegesundheir und Bolfsernäbrung auh in diesem Jahr dem Unternehmen ein Erfolg beschieden fein möge.

Nationalsiiftung für die Sinterbliebenen der im Kriege Gefalsenen., Zis, Gabenlisie.

Bei der Bauk für Handel und Fudustric, Berlin, gingen ein: Geh. Oberfinanzrat M. von Klißing 300. Gustav Schilling Grune- wald 3000. Rawa>k & Grümnfeld, Charlottenburg 50 000, 5% Kriegs-

Bank sür- Handel ::nd Indusirie, Breslau: Frau Gcbeinrat S<boeller 360; Berliner Handels-Gesellschaft, Vexlin: Roeg.-Ref. Leutnant d. Ref. Dr. Fr. Errst 300. S. Bleich- röder, Berlin: Dr. Jobn Beter 3090. Paul Oppler 50. Directioit der Disconto-Gesellschaft, Berlin: Frau von Bieler, Melno 50. Gräfin Melkitta Doenhoff 50. Joseph Horwiß 100, Dr.-Ing. Emil

Tüsseldorf 1009. Dresdrer Bank, Berlin: Agnes

Berend - Kröger, Hamburg 25. Paula Stern 2,35.

Ungenannt / 25 000, 5 % Krieasanleihe. Horst

erg, HammoùHnd 130, O. Hauff, Leipzig 90. Rudelf

rsd:uß-Verein zu Tilsit e. G. m. b, H. 329, Metu-

delssohu & Co., Berlin: Zigarettenfabrik Yenidze, Dreéden 1000. Mitteldeutsche Credithank, Berlin: Aus dem Felde 8. Unbe- Fmnt 250. Eisengießerei Rodingbausen, Menden 10 090, 5 ?5 Kriegs anleibe, Nationalbank für Deutschland, Berlin: Westfälische Zal i . Bei der Nationalstifüung: Leutnant arnement Libau 200, 5 % Sriegsanleihe.

1, 5 % Cricgganleibe. Aus dein Felde 338. Gez

Arcbimedes Akt.-Ges. f. Stahl- und Eisen- n l «lfabrbssitelle Hova 8,89. Verband Mittel- reutsdher ausen 1000, 5 % Kriecg8anleiße. DVDtio Eulina, Nördbaujfen ), 5 % Sriegsanseibe. Dr. jur. Harars Boelke, Geitelbery, Erldós fitr versbiedene in E Bernstein-Lunst- gégenstänte 9829. Aus dem Felde 800, 5 % iegsansleihe. Ab. Blaut, AÄnstertan: 00, Ernst Nolf Bernhard, aus einer Naæcblaß-Pilege

K, 4 4 O a ame Cs E Ce elene Dr q D Aus Ld Fe de 0,40, rau aae 1day 100 »

lm iésacbe

Nenine® Varl Kavser, Wiesbaden 500, 4 % SWuldsEein t. evang. Kirchengemeinde. Garn.-BVerw.-JInsp. Wilhe blott, Wilna 900, 3? Knegsanleibe, Frau Marie Vaudemont rad 100, 5 % Triegsanleibe. Gräfin von Doenhoff, Wi en 1000, 9 % Kriegs- anleibe. Aus dem Julius Theodor Bran n Naclaß, Chemniß 3000, 5 % SKriegéanleibe. Sreisfemmunalfasse des K s Göttingen 500, 5% Kriegäanleibe Edwin - Hildebrandt Fokker-Fluggzcug- Waffenfabrik. Reinickendorf 10. Hofbesiter H. Meyer, Bornsen: 690. Garnifon-Kommando Heimatdienst, Zabern 700, 5 2% Krieæanleite, C. Scierenberg, Wicébaden 100, Aus dem Felde 0,75, kbäuéler’ de Ganitätémerke 500. . M. &. 100. Aus nnt 7, Paul Jüdel 6000. Aus dem Nachlaß : furt a. M. %,70, 5000, 5 % Krieagsanleibe. ius dem Felde 300, 5 2% Kriegéanleibe. Unkekannt 3, Rheinisc- Westfälisbe Kalkwerke, Dornap 50 009, 5 % Kriegsanleibe. - Aus dem Nachlaß des Geh. Kommerzienrats Oskar - Blödner, Gotha 200 C00, 3 % NReichsanleibe, 200 000 desgl. zu 4%. Il. Garde Reserve- Division 12 000; 5 % Kriegsanleihe. Paul Rieschke, Breslaw 2. Emil Tews, Pankow 2. Forstmeister Japing, Straßeberébach 3. C. S@&effler, Hanm-Münden 3, Prof. Dr. Magnus, Pankow 3. Stadtrat G. Franze, Frankfurt a. M. 3. Dr. Leistner 3. Pfarre Movysich, Tollmingkebmen 5. Forstmeister Vogt, Bredelar 5. P. Brix, DrU D Sabuel, Bollinken 5. Mobel-Fabrik „Ostend“ d, Brau von Richter, Neuendorf 9. Ev. Fuauenbülfe, Dberwütscen- FFravstadt 5. Prächtel 5. Stadt-Hauptkasse Volkwiß 10. Gebr. Thonet, Frankenberg 10. Fraenkel 10. Forstmeister Rotbe- 'mübl 10, Baurat Grelle, Hannover 10, C. Prä L. Flatauer 10, Joh. Michael, Hochhut 10. $ Frau N. Néuhaus, Grunewald 10. Dir. - Hugo Kettner, F a. M. 10. Gericbtsrat Kaufmann, Werl 10. Stadtbauptkasse Torgau Bischoff & CGo., Bremen 20. Frau Elise Möschke, Wiesbaden würgermeister Dr. Körte, Königsberg 1. Prt. 20; Frau Seer, Kalpakin 20. G. Fuhrmann's Sobn, Jessen (< g) 25, Sali Levy, Charlottenburg 30. Kämmereikasse © tarrer Günther, Sdtvoerstedt 40. Stadtkasse Gebesee 50. Wülfel, Hannover - Wülfel 50. Sewerks(aft Minna - Ann deißand 50. Sup. Guthke, Kircbenkollekte am Totenfest in iBzeje Zehdenidk 84,12. Friedri Sclwechten 100. C. Kukbl>e, oibbausen Scbellert, Farsleten, Kirchenkollekte aus der iózese Wolmirstedt 100. KirhenkoUekie der Diozese Eilenburg 146,61, lix Lande 299. Sup. Trommersbauscn, Treptow, Totenfest- r Synode Treptow 20163. Kreiskommunalfkafse Uslar mmunalkäsc des Landfreites Göttingen 500. Zpar- und Leibfasse 600, Wreltadeliges Frä 301115, Siadt-Sparkasse Nügenroalte, D, Frau G. Langebe>mann, i Neugebauer, Breélau ,_ Karl Ullrich, Wieébaden 3/05. Hofmann, Herborn desbankrendant Melsbäach, Limburg HinerasTy, Neuwied flersfpann, Zevên 5. Jacob Seelia, Hersfeld 5. - v, Petersdorf, ts 5; .Grosfopff, Oldenburg 5. LWyzcallebrer Büsse, Graudenz 9. , Nossin 19. (L: Petérs Kupfersmed und Metallgießerei, Rathenow 10. F: Gort,*- Bliesdorf ‘10. Apotheker Otio. Selle, Zachan 10. Prof. Dr. Rudolf Cohn, Königékerg i. Pr. 10. Haupt- ebr Maaß, Gr. ¡égel 15. A. Knocbel 18,79... Arthur Werñexr, OreSiau 20: --Konrinerjtentat Herm. Hagenah, Bremervörde 20, Friß Bern, Usügen 20. Baere>e, Spittelbof 20. Rentamt Sälarnz: 20. Pon der*Meden & Thomfent+ Hamburg 29.“ A. Lonczia, Biassowihß 20,10. *W, S<hmedes, Breslau 23,50. n Braunsberg ‘2 Recbtsanwalt Kar! Mehnért/- Altenburg, Buße" in: einer Privattlaçe- fache 30.; Pastor-Parge; Tornow 33,76. H. Qetken Zigarren-Fabrik, 90, Kirchen-Kassé Wannsee, Gemeinde-Kirctenrat 50. Fichte- Gymnasium, Wilmersdorf 50,50. Steingut-Fabrik Scbmelzer -& Gerike, Althaldenéleben (Sammlung) 54. Bu Neecner 100. Konfistorialrat- Zeclin, Biesenthal 103 65. Suüpcrinten-

4

S E H Brunsbolm 5. A,

"Cr O

t S

Ahrens!

=2 (0) a

2 Ll C E

L Le)

A L

Ses

28!

T 4 L

197

1,

Bremen 50

) r L

borie Piorta 25 Biuitobeamte der uk Aaron „S J 4 E Hcuberger-Bote C

S4 Boeamie d,

_Ftantfürt @, r Kircbenkollekte

St. Wendel 114,78. Dr, A. Bender, Trarbacs, Kirchenkoll:kie vom Totensest der Kreissvnode 206,85. follekte am Totenfest us der Ephorie Zeig 1 251,55, Superinten- Kircbentollekte aus ter Didbzese Natßze{uhr 274,10. Sup. Noscrthal Kircbenkollekte-au8 der Ephorie Stendal 306,11, Eitner, Altkolzialow 609. Pfarrer Adrian, Wilnédorf, Kirchen kol efte aus der Breslau 2, Kieper, Sdvneterg 3. Pastor Kopp, Stettin 3. Viete & Hopratb, Jserlobn" 5. Frau M. Witlandt, Mekblkebmen" 9. Horch & Quast, Hamburg -10, A. Caesmann, Kl. Wiersewit 10, Br Ri! h Loissin.._ 20. Richelsen, Scbmoel mittbe8 25. “Dr. Wikmulh, werÉftatt- 34.

Suderfabiif Emmerfthal 50. Sup. Alberti, wiß, Gabe der Brütergemeine Chbristiansfeld 75. Sup. L. Müller, Albert Plümecke, Nimptsch 190. Weißflog & Tistber, Hamburg 100.

rag aus der Grafschaft Stoberg 135,27. der Synode Labes i. Poinm. am Totcnfest 228,33. -Kirchenkollekte der Sup. Harhausen, Kirchenkollekte der Divzese M.-Hausen 500. Ev. - Kircben-

dentur Lüßen, Kircbensammlung 107,63. Kiüchenkollekte aus dem. Svynodalbezirk Skt. Apotbeker Dr. a hof S 54 orte oos ç E 5 t. 5 - 4 Germania-Apotheke, Essen 200. Superintendent Beumelburg, Traben- N G C - . - , v ge Dollekte am Totensonntag aus. der Diese Cammin 208,52. Kirchen- dent Iobannes Wegeli, Kelekte aus der Synode Jacobéßagen 2693/95. L Et s - <(* Lll, Kircbenkollekte aus der Gphorie Querfurt 297,39. Sup. Brunabend, 1/34. Kirchenkollekte vom 25. Nov. aus der Diözese Herford 1. Westf. r farre d _Wilnd4 Svnode Siegen 733,94. Frgu Brof. Göbel, Jdstein 0,65. Clara Swumann, Breslau 1. Apotheker H. Wanke, Greiffenberg 2. Carl Matutscbe>, Helfrich Architektur u. - Baugeschäft, Frankfurt a, M. 3. Pfärrer r P O Cc Î . : - - rlobn’ 9. Forstinestér- Probst, Kraucbenwies 5. Lahnarzt

Ó Gelsentirchen- 5.

Klever; Frankfurt a. M. 5. Wilh. -Mors<,. Wikmersdorf 5. Heicbenlebrer Hermann Knoblauch, Breslau 10. Walter Rau, Hilte 10, Mlasse IL ter Hoh. -Handeléschule, Frankfurt ‘a. M. 17. Frau RNittergutébcsitzerir Nartha Wei orn

ol i T E J E L f +

< el ;ZU. ner, Kircenkollekie am Totein-

jonntag in d D

Ti Eh o 2 V I b L D e Cs

IMeSbaden 30, Zerliner Straßenbabn--HauÞt- V; an. b. D., Spaichingen (&Samm-

luna) 44.

Kollekte vom Totenfest aus der Divzese Niemegt 70,51. P. A. Nenke-

Kircbenkollekie der Didzese Langensalza 89,43, Karl- Bernhardt, Inb.

O U A E i, : “Sdrgos s

W. VDitimar 100. --Kir@enkollekte aus der Diozes2. Egeln 171,23.

Kollektenertrac i Sup. K. Simon,

Kircoentollekle des Spynodalbezirks Niederbausen- 190. Kirenkeollekte

C c S Ta C D A R Sg S o Le Diözese Czarnikau Bz. Bromberg 295,05, Sup.-NReisel, Neutomis(:l,

LEES Ä c (N 91,87. Guperintendeniur Schwetz, Kirchen- Liga-Gummirwerke Hsch. Peter & Co. S on A aue 646,39, Rastor Sr

Erirag özese Q )i Karl -Sc<föder, „Wiener, Liegniß 1. Unleserlib, Hildesheim: 1. Kantor a. D. Löbmann, Dels l U Schulz, Bressau 1,10. M. - Noker, WICSoaden 2. Lewin, Neubof 2, Anitsgerichtsrat Pelterson, Bromberg 2, Georg Stier, Frankfurt a. M. 2. A. GlöWler, Frank- surt a. M. 3. Aporbeker O. Wenzel, Saarwellingen 3. Joh. Mord- borst, Meimcrêdorf 3, Sommer &- Linnepe, - Lüdenscheid 3. - Ge- werberat ‘Jordan, Lüdenscheid 3. Sup. Wachsmuth, «Lüneburg 3. D). Storlepp, Bütow 3. Gymnaßiallebrer.a. D. Andr. - Nagel, ultena 3," Konrad .Tappert,- Kristallglas- iferei, Hirscbberg 3. T Burchardt Nachfl. 5. Unleferlich, Wiesbaden 5, Gymnasiallebrer U. Deder, Qiaßsurt 9. Zimmermeijler H. ait, Straupiß-0. Geb. Rat Zunmermann, Wilimerädorf 5. Neg.-Baumeister a. D: Welf, Tarnowiß : d. Landwirt u. Ziegeleibe\ August Rittersbaus, Barmèn 59, W.. Siemann, Kaltendorf-Debitfelde 5,05. Angestellte der Kodak.G. m. b. H. 5,20. . Carl Be>, Bromberg 6. Forst:neister Ehlert 6, Forster Stall 3, Charloitentha!, zus. 9. Su>auer Flach8- spinnerti..G,- 1m. b, H, Suckau 10. - Baurat: Heßler, . Husum 10.

Steppscer, Zellerfeld 10. Gutöbesißer Heisrath

T R ATU Ege nBer A E eI

Forstmeister Step b, Jotteln 10. W. Wickel, Wiesbaden 10. Adolf Wickel, Wiesbaden 10. Ghmnas. - Gesanglehrer H. Medrow, Stettin 10, Bucbbolg, Bremen 19. K. Hoffmann, Kesselsdor} 10. Frau Vrof. E. Marx, Franksurt a. M. 10. Phil. Körber, Frankfurt a. M. 10. Amts- geridt8rat Trebs, Kaukehmen 10. Gebr. Dablhaus, Stephansobl 10. Zreigut Biestern 1450, Dr. jur. Ku>, Rechigamvalt, Tempelburg (Sübnegeld in einer Privatklagesache) 15. R. Bremer, Segarto- wiß 18, Prakt. yghna t Friß Bru endorf, Wilmerödorf 18, G. Gé- dauer, Pitscher 20. Adolf Fosma>, Neubof-Memel 20, Kniewel’s CdelmétallsSmelze, Kümasberg i. Vr. 20. Sriylche &- Rösler, Gorliß 20. Kgl, priv. Äpothcke W. Artur “Sander, Saalfeld 20,

Li%terfelde - Tf E...W., Wiesbaden Münstcr (Santmlung) 4050, Geh. Kor (tircbenkeilekte a. d. deutsd& ULchner, Bad en Vangemarn d von Diest,. Kieck: d; Me. «20 O03. Dei T, rdenfollekte der oe. up, Fender, Totenfofi L _VBu]ch, Barnewiß & Co, Wolfs, shincuwerte zu Frantfurt a. M., vorm, Kolb, Rieder & Generalin von Hindenburg, Bad Nauheim 10 . Riecke, Kirchenkollekte be ermünde v. Totenfest Beamte u. Arbeiter der D marcgrube Rybnik 174 56, . Nadtke, ttir<enkollckte Birnbaum 19204. FKirtte1 d. Divzese Landshora L 249,40. Sup. Kähle ‘oUlette der Didzese: Darkéhnel thr, Amtskasse. Miebowiß 283,13. Sup. Klingender, Kirkenkgtt.th Synode Pader stiftung, Kreisstelle Ee Sup. Jopp, Kollelie [e ia 20390. C N gischer, Eickendorf, Kirchenkollette Totensonntag e meinden d, Èè entreiles 4Ulzent A LSD Frankfurt Girchenkollek 165

584,6

2 OTeEn ola

ot O7 R ¡TEOT 94 D

N + L, V Fie

vom 29,

Se N. _—

berg i. Px. - Stadt

t Q S Î l I Herfa, Neurode 10 000. Stadt Wi

3Raumbur U

j / } ati ia A

ITEIMEeECe

: F

}

Elze, 7 ted <

a E Lea Du v

r, Hildesheim ever, Mastenvurg chb, ed UlXe, Charlottenburg 5, erf. Kneer, -Eringerfeld 650, „_ Hehlendorf (Honorar) Forstmeister Krahmer, Forstmeister ] Katenelnbogen 19, A. Thomas, Minden 10. Dr. Paul [potbeker Wilh. Willms, Hocheminerih 19. Santter. & Zielke 10, N. N. Wiesbaden 10. 0, Forstmeister. Bonse, Binnen 10. Kgl. Oberförsterei © acb 10. 7 .Grabentin, NReidbwalte_ 10. - Rettor R; Urger, Wi 10, „Gutêkes. . F. :-Qunke, Rissaniten 12: % Geh; Auf Eule, Breésau ‘19. Sckachert -& Sthüurm“"9 f c, Sobn, Vvhamier 39: Freiherr? v. & Golß, Weblak 39, 6k HOundedötfer,, N iduBEn 40. Fraaf Resâhe Fine! Svankis . 40; . Wilh. WortmWunz Hörde 0. Sup. S4aärim, ita, ite . der Syhpode- Reczeindalde 1246: , Magisträt, Bivitkz tmilitng} 117. Gemeindtevotsteher Düfmebade, - Rarbai up. Max Reindell, Staitdernbezn, KirXeinsammlüng an: der Sundde Meisenheim 16587" L, C 200 [ ;

Ee ATL21)191 L B,

Ÿ x

5

R

Xreictommunalfässe Dei r, Allenstein 284 01. Wongrowiß" 297,92.

(A a T D > R 4 “i Z In : Rit izenmüble- Karl Salomen Sup. Viartin Gri A Bs Or U q t nlung am 250. 11. 14

lt 17 im Sreise:Pr.-Holland 538,B. Fri e Duisburg 1085/09. Muüuts>ker & .Caépary 5000, Hannover 2. Gut

Slaßroib, Mirau 12, Ste -Bank e. G. m. b; Stettin 30. Beitrag der Taotenfestkollekie Nosemvinkel u. Grabow 40. Beitr Melln 100. Dr. Curt Blunientkal, Frankfurt a, L. 9rus{&wiß Textilwerke Aktenz&ellidaft, Neusalz 190. G sistorialrat Devaranne, Kirchenkollefte d. franz.-reform. Jujsp: Provinz Brandenburg am 25. 11. 17 146,30. Kircenköllekk 25, 411: 17 aus der Diozese Gramzow 203,05. Sup. Dr. Kir®enkollekie der Ephorie Magdeburg 299,02, Wirkl. Geb Wal:n\McFfe. Rottmannsbagen 300. Kircecntollelte am Totenfel Didzese Sirasburg t. Westpr. 305,17. Sup. Svbre><t, F 456,46. -AkrenWuïtso, Caracas (Venezuela D Prof. Dr. Hakn, Franksur Geheiinrat Lindenberg,

«2

2 J t

Le i (T Schlittenbah ó k

4

T D A

t ry Es

, - Í 1

Pau! Walter, Oppeln d ! abe aus der ev. [uth geineinde Levern Forstmeister Kayser, Miele 13. Prof. E mann, Königêkte Stadthaupffasse Run dolph Neumann, Kéöni er; Warmbrunn 20. ovy-Mohr, Frankfurt a. Gemeindevorsteher zu Justizrat Fauls, N f: Havpyel/Mertens, en 69,56. Die Beam

Kirctenkollekte der

T4 -> & Ï ZAIiIAkAOCI D. > [Mt

Vfg=rer Bäaß, Ni

O t I S

20. ‘Geh. Rat Dr.-J nereitasse, L palenißa20._ Hausktesikerverein, Gera. (R horst: 30, Nerét8amwvalt u. Buse, . Sühbreaeld 1. *d. t

4

Buse, Privatklag Rubr 20. Kollekte der Ephorie He Dynanillfabrik Förde 70. Sup. Ÿ Bornstedt 82,16. Sup. Brüssau, Kirchenkollekte der Synote © leben. 94,29; Artitckt und Maurermeister Heinr. Heere, \ 100, _ Vaterl.* Frauen-Verein, Tellingstedt 100. Pfarrer &mtdt. Kircbenkollekte ter Divzese Treuenbrießen 10054, Herm. Adams, Reinertrag der in d. Synode Witigenstein gewa Sup. Renoranz, Kollekte vom Totenteit 6 Kirwenkrcise Krotosbin 192,53; Sanitatsrat Dr. Weidkel s anst¿lien Ggrkterédorf, Dr. med. F. Warne>e 100; Vr. med wéle 100, zus, 200. - Pfarrer Heinr. Sinn, Gevelsberg, kcileËte der Kreisfvnode Schwelin 208,34. Eisenwerk DIN 9 b, H., Oldenburg 250.- Kirchenkollekte der Synode ZUUE 4 v. Salznuedel, Kircbenkollckte am Totenfest der Spnode Tréplt Rega 305,19... Sup. Hensel, Kirchenkollekte qus der ayméburg 397,69. ‘Kir>enkollekte dev Diözese Danziger Sup. Lic. Dr. Röhrickt, Kirdbenkollekte vom 4E M Frankfurta. O..1 352,64. Kgl. Superintendent. ‘ungen, Kircenkollekte 433,70. Kreissvnode an der Rubr, BUE Kircbenkollekte 500,37. Superinkendentitr Dertmunt, Kirche | Aits dem Felde 15.- 35, 625 51. 176,10, G n 44 8320. 788! 14.207 91.26. 30,107,108. 154: i 6,75. 220057 23342, 300, 316,60. 339,10. 12, 15. 2. h 40,50. 43,3951. 70. 79. 86,30. 88,50. 110. 125,70, 20 0 168,50. 171,72. 206,30. 248,35. 379. 570,55.“ 37,10, 39,19, 195,75, 7:30:34. 115,05. 2014:80. 256,80. e Bexlin, im März 1918. e gena Alsenstr.-.11. ; s a e Das Präsidium: E : ern, Vors

Dr. Drews, Staatiäminister. und Minister des S Gesandt o: K D rprásidet

Ä 0, N j Nel.

r

E E

S

0A

CII F Go ——< _/

O

C e N

3

E ER 2 Pm A S D E; B: æ2 OY D

Graf von Lerchenfeld-Köfering, Königl. Bayer 1. stellv. Vorsitzender. v. Loebell, Staatsminister Un eectgrihrenat 9. stellv. Vorsihender. Selberg, Kommerzienrat, Ges N hie Vizepräsident. Herrmann, Kommerzienrat, iretior dntersu Bank, SCaßmeister. Dr. Caspar, Wirkl. Geh. Ra * Brat, Q sekretär im Reicbwirtshaftsamt. Dr. Cunt, Negierun "Genet arbeiter int Ministerium des Innern. Eich, Kommer n i direktor der Mannesmannröhren-Werke, v- Kessel, ¡edi, Oberbefehlshaber in den Marken. v. Nostitz-Drze n, Lt Sidsisher Gesandter. Freiherr von Spißen; ehabt

E ; : oft t ®aiferun. Kammerherr, Käbinettsrat Jhrer Majestät der Xa G.

Mi talied des Direktoriums der Fricd, Krupp ®-

d i.

zum Deutshen Neichsanzeiger und

mm

Verkehrswesen.

leg hervorgerufene allgemeine Teuerung hat, wte n“ mittelt, au< das finanzielle Betriebsergebnis des ' ilhelm-Kanals in „@eizendem Paße „nactetlig be-

Gar im Frieden die De>kung der Betrichokosten des

Die durh den N ß,

auv 1 ne gd im Laufe des

« Aufgaben b dur die

Tilgung des phelte übertr hme der F fngid, VON gaben u nal e E chr vôlliger schall nei S@jlepplohntägen lbitkosten nid ynopolberwaitung

1s ‘von 100 vH Wu hnen angeordnet worden. adrudlih he1vorgehoben set, nux

her der dur den Kriey bedingten Te : ) durch cine Neuregelung erseßt weden, sobald die Selbstkosten und SHleppbetriebes i< no< Beenvigung des Krieges | 57 wäct8hrwe

_Mítt Rücksicht auf die retiliche | 4zitte. Nek, qrénjurig der canzen Maßnahme ift die Form etnes Zurschiags zu bitherigen Abgaben und Gebühren genählt und von einer grund- [&/n Aenderung des Kanalabgabensystems abgesehen worben. Für Kerfrahter sowie für die Neetec wird die Erböbung der Kanal- ohen bet der derzeitigen außerordentli<en Sleigerung dec Fract- ¿und des Ladungswer!es wirtshaftli<) kaum ins Gewt@t fallen, se durh¡Gnittli für die Gewichtstonne nur 22 S beträgt.

Kanal : ver auf nocmaler Hôhe bewegen,

; den Einnahmen eritrebt und allmählih etretWt worden, Krieges das Verhältnis der Einnahmen öllig veishoben,_ Die Schlepyge bühren werden AITCT- Detrieb8au8gaben Anlagekapita!s 1m offen. Angesichts der außerordentlihen Jnanspru(h- nanzfraft des Reichs dur den Krieg er|<eint es nid; einer entsprehendea Erhöhung der und S<hleppgebühren au Erhöhung der leßteren der Ptivyatschlepwbetrieb dex Zusschaltung unterliegen würde, da ce felbstvecfländlih die Steigerung der <t unbec<tet lassen karn. hat die S<leppgebühren auf dem nr over-Kanal hezeits vor einlger Zeit um 100 9% erhèkt. ligen Erlaß vom 1. April d. I. ift dahex die Erhebung etnes 1 den biöherigen Diese Erböhungen sollen, wie

4

verung8vezbältnifse erfolgen

und Bierfaße vnd dle R (E

mehr als

New ork Holland Dänemark? Schweden i *torwegen i Kanual- | S; fernerhia abzvseher, seinerseits | Bulgarien ug Kontianti- staatliche nopel Rhein— | Madrid und pA Chro Un Ur

Die preußische

Kanalabgaben und

vorübergehend für die

L x e C A idhitte. Ne

Nr, 29 des Zentralblatts her Bauverwaltung, heraus- (hen im Ministerium der öffentlichen Arbeiten am 6. April 1918, folgenden Inhalt: Amtliches: Dienstnache ichten. Nichtamtliches: } reue Könfgliche Hufengymnasium mit Nealgymnasium in Königb- h 1 Pr, Stne Schiffahristraße zwishen Mailand und Veretig. S q. Vermischtes: Notstandbauten Undstädten. Ärchiv für Siedlung38wesen in Berlin.

903 Ziegeldah auf Shoaluna. hashau,

Mexico —,

Handel und Gewerbe.

- Kut Mekdung des „W. T. B.* betrugen die Einnahmen der temburgais{en Prinz Hetinrih-Eisenbahn gegen den gleien Monat des Vorjahres

s: 56815 Fr. 672 Fr. wentger).

Copper —,

anleibe 864.

im Januar 126,10,

Der heutige Wertpaptermarkt war unbelebt, tcleumwerten, für die sh einige Nachfrage bei etwas festeren

88,40, Abgesehen von 4 9/0 Lürten

E

Ua fp G3 f O C bià OLTIin, Diittwods De

Preisen kundgab, war ber t y s ey v! “s T weitere Verlauf war süll bis zum S&luß.

Kursbert<te von auswärtigen

Wien, 9. Apii”.

Budapester Renung statt,

Wten, 9. Avrtï. Devisenzenirale.) 324,00 G., 325,00 B,, Züri 167,50 G., 168,50 B., Koperhagen 229,90 G,, 230,50 B., Sto@Eholm 244,00 G., 245,00 B., Ghristianta 240,00 G,, 241,00 B., Konstantinopel 28,00 G., 28,75 B., Maik- noten 149,90 G.,

Lon 8, 544, 9% Argentinier von 1886 —, 4 9/0 Japaner von 1899 65, von 1906

Pacific —,—,

Golbfields3 18,

Parts, 9. April. 88,45, 3 9/0 Französische Itente 59,00, 9 9% Russen von 1906 46,10, Tüxten unif. 60,380, Svéz-Kanal 4610,

Ma E! S Pt

126,25, 9%

44

——————— La T A

Börse iu Berl T E N E Ke

(Notti rungen des Börsen E vou 10. April für rief Dollar

Wulden

Kronen

Kronen

Kronen

V "A qa f Man Por / anten

Cy

wt

on2n

Barcelona 100 Pesetas 10: 103

(W. T. B.)

Berlin

150,00

150,30 8,, Aprifï.

Rubelnoten 225,00 G., (2. T. 2B.) 4 92/0 Brasilianer 9 3 9% Portugiesen 98, , 44 9% Ruffen von 1909 35,

Rio Tinto 64, Charteced 15/1, (W. T. B.)

(W. L. B.)

4 Ruffen von 1906 46,75,

S an... «90022 P T ganze Markt vernachls l

Fondsmärkten.,

N L Befördert dur<h die günf!tgen Berichte von vem Budapester und dem Berliner Markte, machte die gung an der Éecutigen Börse weitere kräfttae Fort- n örtlichen De>kungen fonden aut größere Käufe für Ul die insbesondere leitenden Bankyayteren sowie ungarisGea Gisen- und Koh!enaktien zuftatten kamen, während die Plagspekulatton thre Aufmertsam?eit haupt{ähli<h Metalwaren- | J ien und anderen maiktgängigen Kulissenpapieren zuwandte. Türkische | É Yerte haben si na< s{wäherer Eröffnung bald kräflig erbo!t. Im Schranken waren Eijen-, Kohlen-, S$1ffahrts-, Petroleum-, Motoren-, Nüstungss und Kaolinwerte rege geiragt. unter-Bevorzuguna von SG2ß\chetnen gleidfa)s freundlich gestimmt. (M, LT. V (Amtliche Notierungen der

So

Der Anlagemarkt war

24 %/0 Gngli)<he Konjols von 1889 —,

H | Baitimore and Okto , Canadian Pacific 158è, Erte —,—, National NRailways of Penniylvania —,—, Soutbern Pacific -—,—, Untted States Steel Corporation 96, De Beers def. 125, : Nondmines 25. Privatdiskont 3/16, 99/0 Kriegetanleihe 9411/5, 49/6 Krieg8anleihe 1004, 3F 2/0 Kriegß-

5 9% Französische Anleihe 4 9/0 Span, äußere Änlcihe 3 9% von 1896 28,50, 4 9% Rio Tinto 1825, 5 % Franzöfif@e Bnfeißde 2/0 Franzose Rente 58,50, 4 9/0 Span. äußere Anleths LU 3 9/0 Russen vou 1896 29,00, urnts, 60,00, Gueztanal 4613, Rio Kinto 1815,

+t ¡4

v A e La 4 P LTA M a7 ot T wel SITE( De Ac 5 Berlin 41,40, Wechsel auf Wien 26 422,

s A

os X r ria p » Pr ( = P | 97 (V Weiel auf Kovenhagen 66,79, Be todnia (2,00,

t

45 9% . Apiil_ | Brief | Att j

Mb | Wo T & f

(S bla, S2OULIYera

conda 129$, United Statés Steel

216 | Anleibe —,—, Hamb

109 r W

1622 | Berlin 63,00, bo.

1593 do, auf Parts 57,00.

1122 Berlin 57,90, do. auf Umf

66,65 70,00,

797 | New VYotrk, 8. April.

pefa u. Sant

x O N aiand j [4+ P) » a nl C Railway 20, Unton Pacific 119,

oPena(en, 9,

Sto>holm, 9. April. M e) terham 139,50, bo. auf \>Groeizerishe Piúge do. auf London 14,00, too. auf Paris 51,50.

M0 31 (R Vis d O Si 06; 2A i Vf 1

ouitern nas A Cuntlif

&ranzösis<h-Cnglische

Sithiwehsel auf

St>&twehsel auf

T. B) : C M Ee

(W. d (Schluß.) Wie in der

T Y L S

Vorwoche, to gestaltete si auch der Verkchr zu Beginn des neuen

| Vas Anziehen j 104 | Ausrüstung8werten | Stiwmung, zumal im Verlaufe beziffez2t?e ih auf nur Darlehen 5t, Sransfers 4,76,45, Barren 912. Gonds 1925 1044, and Dhio 52, JUtnois Central 95, 3 692, Norfolk Reading 81, FSopper Mining 64, pref. 1091,

London 13/16,

der Seldsäße und versegten den da au< Gisenbahnen und des Verkehrs urter I

Geld auf 24 Stunden Vuräs<uitt2saß 9, Wechiel auf Wechsel auf Paris auf Si@zi 5,72,00, 3 9% Northern Pacific B Atchijon Topeka nd : (Zanadian Pacific

Chicago, Milwaukee u. S1 é Louisville u. vtashvilie

Southern Pacific 827, Unite

Doe San eo,

, und das Argebot überwog. tstellungen in Steels sowte in eine gedrüdte

nd S>({}ffahrtsaktten Angebot litien, Der Umsatz Stü>k Aktien. Geld: Fest. auf 24 Stunden leßtes 4,72,25, Cable Gilhbex fu 3nds 573, 4 9% Berein. Staaten 1, Santa Fs 83, Baltimore Chesayeake u. Dhio 55è, Denver i. Rio Grande 4, 11337, New York u. Western 103}, Pennsylvania 433, Union Pacific 1194, Anaconda Germeratiocn 907, do.

Wechsel auf

250 000

cZonvca (60 Lage)

S e305 Da é

States Steel 6. April. (W. L. T.)

ÄAnisterdara

235,00 B.

fanis&e Baumwolle. 5 9/9 Russen 58 Punkte höher. Bradford, 8. Union Anaconda

Silber 455. prime Western 26,05, Zentrifugal 95,92, cl:ars 10,75—.10,95, Rio Nr. 7 97, September 8,68. Vorräte betrugen

6 521 0099 Bushels.

April.

New Vork, 8. April. ( loko mfddling 35,10, do. für April 33,68, do. für Mai 33,58, do. füúr Sunt 33,12, New Orleans do. loko mibdling 34,90, Petroleum refined (in Cajes) 16,75, do. Stand. white in New York 12,90, do. in tanks 6,50, do. Credit Balances at Oil City 4,00, S<malz do. Robe & Wetzen Getretdefrat nah Liverpool nom., do. für Mai 8,50,

New Vork, E März. n der y ; 10 391 000 Bushel3s, au Kanadaweizen 16 086 000 Bushels, an Mais

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten, London, 8. April. (W, L. B.) Kupfer prompt 110. Liverpool, 8. April. |

5000 Balle, Etnfubx 23600 Bollen, davon 23 600 Ballen amerì-

(W. L. B.) Baumwolle. Umsaß

Für April 25,47, für Mat 25,24.

Amerikanis@e und Brasilianis@e je 2 Punkte, Aegyptisze 57 bis

(W. T. B.) Wokïmarkt ruhig. (W. T. B.) (S@hlufß Baumwolle

Broißers 2825, Zu>er Mebl Spring - Wheat Kaffee Do E U SICO N Do O

L. B.) Die si<htbaren Woche: An Weizen

Winter 226,

(W., vergangenen

P Roe O aare vera. do.

latesuGung8! achen. Ì

Ufgebote, Berlust- und Fundsachen Zustellungen u. de: LcS Ly gen Wo dergl Lertäufe, Verpachtungen, Berdingungen 20

Verlosung 2c. von Wertyapieren.

Kommanditgesellshaften auf Aktien u. AkttengesellsGaftens

) Untersulungs-

Q

i w

|aczeit,

Fi) Steckbrief. en den Kanonter Peter Soßlwed, ‘l, 11, 89 zu Eilendorf, Kr. Aachen, " ledig, Glasmacher, leßter Auf- falltort Bielefeld, Minderstr. 4, 1,70 m h l9warze Haare, braune Augen, An- | len shwarzem Schnurrbart, kräf- pg al, gelblihe Gesichtsfarbe, <finger der [iufen Hand fehlt, wird 1 ddtief erlassen, weil er si< am V 1918 von der 4, Gitsaßbatterte s h (0 uneclaubt entferit bat und hie rgen bält. Es ergeht an alle N das Eriucjen, nah Hohlwe> zu ltt qn festzunehmen, der nächsten b i oder Marlnebebörde abzultejera s A A Erepabteilung &T.-A.eNR. ; n lofort Na u . Minden, den 8 L 10S d A er Geclchisherr: Lobe >. p] Sle>briefserledieung.

É 1 den Musketier Nobert Ine «Batl, Inftr.-MRgts. 143, wegen Len D pier dem 25, Oktober 1913 t Sted rief der 4. Division ist er-

Vromberg, ben 9 April 191 den 2, 8. Geriit der Landwehrinspektton.

28]

and ;

d 2) n vRegieudt, Paul Reneaur, 7. Komp.

ts, 495 b dy, » geb. 13, 2. 1888 zu Lubpy Mey, von Deruf Landwirt

emt F 360 M.-St.-G.-O. mit den Ad pee Claudot und MReneaux ëêc Fahnenfluht im Felde

e L C E T

schuldig gemaÞPt und sid zum Feinde übergelaufen, Akten III1 37/18. Div.-St-Qu., den 3. 4, 1918. Geri<ht etner Snf.Div,

Die Nummee dex Div. kann im Be- darfsfall bei dem stelly. Genexalstab, Abt. C. St. Berlin, erxfragt werden. [2329] Bescluß.

Der Unteroffizier Eugen ZoUlinger dex 4. Kompagnie (V.-G.-Trupp) des 8. Land- fturminfanteriebatailions „Allenstein" XX/22, geboren am 2. Dezember 1891 in Oberïarg, Kreis Altkir>i, Elsaß-Loth- ringen, katholis, ledig, Sobn ter Alfons und Emilie geb. Giteßiler-Zollingerschen Eheleute, Landwirt in Oherlarc, Hinden- burgstraße 59, ist seit dem 29, Januar 1918 flüchtig und tit daher dringenb ver- dächtic, in ver Absicht, fi feiner gesetz- lien BVerpflicßturg zum Dienite zu cnl- zteben, von der Truppe fern z1 bleiben, &8 64 und 69 M.-St.-Z.,-B. Der Unter-

ifizter Zollinger wirh daher für fahnen- flü>itig exflärt und es wird fein in Ober- larg im Kretse Altfich in Elsaëk-Lothringen befindlihes Vermögen, insbesondere fein Iohnhans nebst A>erland in Größe von 6542 a, tm Werte von 3000 4 mit Beseilag belegt. $ 3680 M.-St.-G.-D.,

d. -St.-Qu., den 11. 3. 1918. Gericht des Division8kommandos z. b. V. 303, Tgl. Nr. IIT 998/18.

Heidenhatin Der Gerl<htéherr: VLUDE) , Kreyenberg, Hauptmann

der Meserve, Generalmajor. arg Kriegsgerichi9rat.

[2521] Fahneaflu<t&erklärnug 1nd Beschlagitahwmeverfügung.

Œs werden für fahnenflüdttg erklärt:

1) der Gefceite Andreas Dusflot, geb. 22.17. 1886 zu Mörchingen, _

2) der Mugkeiter a Siegel, geb. 94./10. 1894 zu Ntedervoetler,

Leide von der 11. Komp. JInf.-NRegîts. 409. Zuglei wird das im Neiche befindliche Bermög?en des unter 2 Benannten nemäß & 360 M.-St.-H.-O. mit Beschlag belegt.

D..St -ll., den 5. April21918.

Geri$t der 203, Jaf.-Div.

E C D S O R Air A A Ee De Bt dea b A E R L C E R eie A S L A N

Öffentlicher

Xluzeigenpreis für veu Namn einer 6 gespaltenen Einheit8zeile #0 Pf, Muferdem wird anf den Wuzeigenvreis etn Tenerungszus<hlag vun #0 v. H, erhoben.

[2520] Fahnenfluc<tserkläruug.

In der Untersuchungßsache gegen den Landsturmpflihtigen Willy Frerk, Be- ztrESfommaundo T Hannover, wezen Fahnen- flut, wird auf Gruud der 88 69 ff. des Militäcstrafaefe8bu<83 sowie der $$ 356,360 der Militärstrafgeri{ßtsorbnung der Be- s<uldigte bierdur für fahnenflüchtig er- ärt.

DBaunover, den 3. April 1918.

Gericzt dex Landwehrinspekiion. [2519] Veschluß.

Auf Antrag der Königlthen Staats- anwaltschaït wird gegen :

1) dea Bier Wilhelm KuppeL, un- bekannten Aufenthalts, geboren zu Leben- tbal (Kreis Oels) arm 15. Avril 1874, zu- leßt wobnbaft in Stauvernheiur,

2) dea Tagelöhner Karl Friehrid) Rhein, unh:kannten Tutenthalt?, aeboren zu Birg- felden am 2. Februar 1885, zuleßt wohn- baft in Kreuznach,

3) den Joharn Seuoeideæ, unbekannten Aufenthalts, geboren zu Borg am 7. Ja- nuar 1889, zuleßt wohnhaft in Koblenz,

welde hinrelWend verdächiiz erscheinen, in no®% ni<t re<tsverjäbrter Zeit als Wehrpflichtige in der Absicht, fit dem Finteitte fn den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entzithen, obne Erlaubnis das Bundesgebiet verlassen oder nach erreiHtem mtilitärpfliGtigen Alter si< außerhalb des Bundesgebtiets aufgehalten zu haben, Vergehen gegen $ 140 Absaß 1 Nr. 1 Str.-G.-B., das Hauptverfaßren vor der 1. Strafkammer des Landgerichts tn Koblenz eroffnet. Zur De>kung der die Anges&Guldiaten möglicherweise treffenden böhiten Geldstrafe und der Kosten des Verfabrens wird in Gemäßheit der $8 325, 326 Str.-V.,-D. und $ 140 Sir.-G.-B., da die Beshlagnabme einzelner ium Vér- mögen der Angeschuldigten gehörenden (Gegenstände ni<t ausführbar ersGetnt, das im Deutschen R-iche befiablitße Ver- möôzen terselven beshiagnahmt.

Koblewg, den 26. Februar 1918. Königliches Landgericzt. 1. Strafkammer.

C N T A Ht, Od U Ati R O E L O R 1 I B gi Bu rar E Grwerb3- und Wirts qus enossens>a Niederlassung 2c. von Ne

Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versichecung-

S E Da P Tas: b

Bankausweise.

[2332] Beschluß. Die Beslagnahmeverfügung geg?n

1) den Stellmacher Heatien, August | Ers.-Bail. i FahneufluGßt uvoter dem

99

Iohann, geb. 22. 3, 84 zu Fretaltdorf,

2) den Hausburshen Chereier, Julian !

Ferdinand, geb. 12. 5, 90 zu Juwetler,

3) den AdeitneGt Martiguon, Eugen |

Dskar, geb. 20, 8. 83 zu Bcuthtastel,

4) den Kraftwagenführer Cham- bouillou, Franz Josef, geb. 4, 1. 89 zu Diexingen,

5) den Kaffcewlri CHhampouillon, Karl Jakob, geb. 6. 11, 82 zu Diex!ngen,

6) den Roubitor Beauqué, Gujtay August, geb. 31. 1. 89 zu Viexingen,

pom 2. Dezember 1917 wird hierdur< zurü>genommen.

Saerbrücten, ben 6. Aprti 1918,

Gericht der Landwehrinfpyeîtiou. 2524] Vermögenéebes<lagnuahme.

Sn der Untaisuchungssahe gegen den Fahnenflü<tigen Iohann SHhisfgen wir auf Grund des 8 69 M. „St.„G.-B. sowte dec .S$ 356, 3680 M.-St.-G.-D. das im Deut1cen Neiche befindliche Nermögen des Abwesenden mit Beschlag belegt.

Woun, den 6. April 1918,

Gericht der 1. stellv. 80. Juf.-Brigade.

[2522] Fabnecuflu<tserklärung nud Veschlaguahmevrersügunig. Kanonier Jakch Sgoramerlund,

1,/Fußart. -Batl. 53, geb. 28. 2, 1898 zu

flerup, Kr. Hader8leben, wirs für fahnens- flüdtig erklärt und sein im Deutschen

Reiche befindliches Vermögen mit Beschlag

belegt. ($ 360 M.-St -G.-O.)

Jir elbe, 5, 12. 1917.

Gertit einer Mes.-Division.

[2525]

Gie alt 6, 10 17 exlaffene, în déx 2. Beil, zum Deutschen Reichs- u. Kal. Preuß. Staatsanzeiger Nr. 241 vom 10. 10. 17 veröffentlicht? WVermögeèn€- beslagnabme gegen ben Ersaßréservisten Fiaoz Josef Thevis der 3. Kombh. Eisen- babn- Hilfébatl. 7 wicd aufgehoben.

Fur Felde, 31. März 1918.

Gericht der 239, Inf.-Div.

Ut E *

t8anwälten.

Verschiedene Bekanntmaungen:

= =—

[2331]

| FshnenufluWßtserklärung8erlediquug.

!

i

Die gegen den Nutketier Robert Franz, Infir.-Ngts. 149, wegen 16. Dezember 1913 exlafsene Fahnenflu@tserklärung ift erledigt. Bromberg, den 4. April 1918. Geri@t der Landwehrir.spektton.

2) Ausgebote, Ver- lust-und Fundsachen, LZustellungenu. dergl.

(2333) Zwangsverfieigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll am 7. April 1919, Vormittags O Uhr, an der Gérichisstelle, Berlin, Neue Frtebri&straße 13/14, drittes Stod>- werk, Zimrner Nr. 113—115, versteigert werden das in Berlin, Große Hamburger- straße 24, belegene, im Grundbuche von der Königstadt Band 58 Blatt Nr. 3227 (ein- getragener Eigentümer am 25, September 1916, dem Tage der Etntragung des Ver- steigerungs8vermerks: Mestaurateur Karl Lnvemann zu Berlin) eingetragene Grund- stüd: BVorderwohnhaus mit ltukem Seiten- flüge!, Quergebäude, abg: \ondertem Klosett und teilweise unterkellertem Hof, Ges marîung Berlin Kartenblatt 39 Parzelle 1295/43, 3 a 29 qm aroß, Grundsteuer- mutterrolle Art. 9190, Nugzunaswert 9730 4, Gebäudesteuerrolle Nr. 1807.

VBerxtiun, den 26. Vêärz 1918.

Köntgliches Amtsgericht Berltn-Mitte.

Abt. 87, O7 R T 1D, {2334] Zwangêversteigerung.

Im Wege der Zwangsvolstre>ung soll am 8, Juni L918, Vormittags 11 he, Neue Friedrichstr. 13/14 111 (artites Sto>woeërk), Zimmer Nr. 113 big 115, versteigert werden das in Berlin, Dresdenerjtr. 10, belegene, im Grund