1918 / 87 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5 4 s Ï g î Tiese L intt dem ) @ J r: ; Berlin, den 11. April 1918 M T H 2 4 -_ 4 v

Ta v

% I J (3% . \ 4 D L E A ait VETITElUNAI: Wr. von Krau}!

Mm "R e [ % n í l E A QOUA Auf Grund der Bunde2ratsaerordnun: vom 26. 2(0o- Q 10 Gala TON | 74H vember 1914, 10. Februar 191 ezember 1917 ift z 2 L

das inländische chen Sigaats- angehörigen r, Colorado, unter zwat Nechtsanmwalts

Dr. Kleinschmidt

E TI ¡Le

G - nri 101Q

Pamodurg, den 10. April 1918 CN Sal L {T

Di 7 37 L (S p 4 a le Veputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Straundes.

lut warn Lan % A

T j Ried Hos ÎL e s Ge R 0 E Lur Griun® Ci B Tant Sund Ce STG 18 ZUTLE e«Férnhaltung

unzuderläisiger Persecnzn von vom 23, September 1915 BR S 602 daten R AEZ : 2 ; (RGT l S. 003) ia Verbin en N R De gER imn nungen des Großberzo gl S. Staatëministeriums n 10,2 ér 1915

(Regieru ivgébla tt S; 254) hahe zuf Ver rán laffung [lyer R (Se ne erat: S Do X L ToTD8 P DcT se ire l D L Shhüge, S ghanbd 1 WWäsefab if in Weida, 9) deren : ahai 1D er dem Kaufr in Simon Fröblic<h daselbst, den Handel mit Web-, Wirk- und Stri>waren jeder Ärct sowie jede mittel- oder unmittelbare Beteiligung an seldem

Handel bei dritten Personezn untersag gt Neustadt a. Orla, den 26. März 1918.

E E _— e! r D ¿ S o1Î o Der Greßherzogliz _D. Atreltor des Ÿ. Verwaltungsbeziers,

é 8 T

E

DeranntmacGUuUn (0:

Dem Gleise Aug ne S@Gumm în Deb censto> ifi aleichzet ti; eL Gntzieh zung et A Mitt E ¡lledsfaz te des 5) tehhande[: De: bandes Thüringen auf Grund der Bun! ye ordnung vom 23. September 1915 der Handel n it S FleisGwaren untersagt worden.

e

GSebren i. Thür., den 10. wr [ 1918, Der FürsiliG S{warzb, Landrat. Wagner.

A.

Ir

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 51. des Neichs- -Gesepblatts enihält unter

Nr. 6298 eine Bekanntmahung über eine einn talige Sonderzuteilung von K. A -Seife, vont 9. April 1918, N

Nr. 6299 eine Bekanntmachun ng über den Kleinhandel m Garn, vom 10. E 918, und E

Nr. 6300 eine Bekanntmad hung über die Einwirkung krieg8mwirtscd ats Maßnol hmen auf Reallañen, Hypotheken, Grundschuiden und Nentenschulden, vom 11. April 1918.

Berlin W. 9, den 12. April 1918.

Kaiserliches Posizeitungsamt. Krüer.

Königreich Preußen,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Negietun gsrat Lorenz beim Eisenbahnzentralamt in Berlin zum Oberregierun y8rat,

den Geheimen Baurat Ta>kmanu in Saarbrücken und den Negierungs- und Baurat Denicke in Cöln zu Oberbau- räten,

den Regierunas- und Baurat Wi (he Im Zander in Schleswig zum Oberbaurat mit dem Range der Ober- regierung räte,

die Bauräte Pau ulm nann in s n, Langen in Stolp- münde, RNaddaßt in Frankfurt a. D,, ulle in Dirschau und Ziegler in SArsterbuta H E ino Bauräten und

den Eisenbahnverkehrsinspektor Flohr in Magdeburg

zum Eisenbahndirektor mit dem Range der Räte vierter Klasse zu ernennen.

E ï

Seine Majestät der König haben Allergnädigst g den Regierungs- und Forsträten : Jansen in Schleswig, von Platen in Magdeburg, Quint in Posen, Schönberg in Bromberg, Schmundt in Allenstein, Trebeljahr in Marienwerder, Walckhoff i in e und Werkmeister in Gumbinnen den Charakter als Geheimer Regierungsrat, den Oberförstern: A lbred Bt in Bederkesa, Ulmers in Rittel, Aßmus in Wa enen, Banning in Födersdorf, Beil in Hartig3walde, Berner in Weenzen, Boldt in

Podanin, Graf von Bothmer in _Draßig, Correns in Colbiß, Delius in Shmalleningken, Dr. Dengler in Rein- hausen, Diels in Rumbe, Engels in Pfeils 3walde, Ecd- maun in Hagen, Euler in Naumburg, Feddersen in Hammerheide, F Fier in Wesierhof, Gerlach in Dieß- hausen, Gerland in Eiterhagen, Gieseler in tuda, Goeded>emeyer in Adenau, Großcurth in Wilde d, Haase

in Harpstedt, Graf vom Ha gen in Landeck, von Harling in Battenberg, Hohensee in Os8burg, Holginge in Dannen- Vera Do l 28 eilmünster, Huber in Wodek, Hermann Jacobi von Wang ¡jelin in Brudken, Walter Jacobi von Wangelin in Jägerthal, Kaemmerer in Rudschann y, Kayser in Tiergarten, Ke> in Gertlauken, O in Cruttinnen, Knust in Karthaus, Koh in Gauled en, Lange in Purden, LUPLes in Taubenberg, Luther in Schnecken, Michelis in Hartigshe ide, Micke in Kl. Krebbel, Möhring in Lorenz, Molly in Castellaun, Pauckstadt in

Kurwien, Pogge in Li inichen, Bu ttrich in Vroti-rode,

Rang in Wolfgang, ave in Guszianka, Rechtern in Ebergöten, Heldard! in Demmin, Richter in Marjoß, Nöhrig in Eisenbrü>k, Rothe in Schütte awalde, Rottlaende er in es. Sche [lig in Nos sitten, Schering in Johannisburg, Schindler in Junkerhzof, Schmiß in Kirch-

berg, Freiherr Spiegel von und zu VPeckelsheim in Haiger!och, Stahl in Kranichbruch, von Stülpnagel in Kobbelbudo, Tre ihel in Neuhof, Wachs in BVilstein, Weißenborn in Taukt enfließ und Winter in Schönthal den Charaftter als Forstmeister mit dem Range der NRäte vierter Klasse zu verleihen.

Elsase-Lothringen.

Si 6 H rinagaon ¡x Elsaß-Lolyringet , Dallwit erôftnet.

nterfagung des

O ee m! vird aufg ehoben.

S

Vieser ielt, wi ne eOpag Je, ;

es

E ¡D ‘ele gehe Je nbi 0

2D

D ie Ueber zeugung,

e S

schen 7 _Lanhost fin in der ge | 08

cegierunagshauptkasse H DUHHPLLU T

.

7

e T

Tanks seien durd

iese Dal dur it

| | ! | s j M | p: f

I I I I

co

S

andels mit Leben ;

“Ausbli> Ut die Zukunft. L wählte das bisherige J den wieder.

Zeichenle hrerfu N

n Kammer * Fielin als Vorsit

G L Ge ver)Miedrnen

Deutschen

Destexreich-Ungaru, riser hat nah einer Meld! dung hen 1 Telegu anne enbüros“ an den Kaiser Karl folg Anb

r

9 (He äfte eines } nover übertr ‘agen. Regierung in Düse ‘el

A isinhe MONat Stn! esttine Ga in j ne ¿nr ¿gung zur Wi nges<äfts unter Be, bestände erteilt,

ê uts<e R

R

alvauDitretiton G L 4 Vauraiî add

e

2 Ai ACLMS: r'L: Zis M" E O T A Be K! LAIEP C I M T C E Ca! GE:

L R So ho a3 R E

uw

> ubhwaxrxe

22S

t fung 7 berhanbenen E

*

A B

tes ira ilde Cr

Behupta _franzôsise den Ÿ

Ot G! T A 4 April Eise1 ler T EOMeN dur

O nd engee s Unversehrtheit

, Rothe ¡traße 80,

f erbauaints ) fil ¡reit untersagt

DeT A A

wegn Unzuve

B S Ae S Z L N T \ - r L CH O l N O2 , Ee er S. e T I > m R

U AUEAE I P E S2

samt h at dem zerschi fung von

“loren 1e i ven T Har En

r D Ee R S

: Erlaubnis fanntmaGung süc Holland

Peer Bis Strôò der in Marten,

SBl, S. 603), den „Hande

Vittela 1 ‘nit H E uns adl [int en, um Getreide erwächst uns die j Frlecsshaup! ätzen rüdi icitelos anzgreïen a zu s<la(

In treuer Freund|>@af

A ‘mien wir

mw aar A

> 2 CMUBI E B d M ULLANES. E A A ie T E O T S A E E B M

nbe bor 1 umsomehr

V emu

sratéverorbnung vom T Sép- el Mt Lebensmitteln s untersagt.

- qud T

v e

Wilb elm. Ymtlih wird dem oben genannten Telegraphenbüro (A e ton de

S Sas e tet

itteriu 11265) D ch in Sin, Mü! unden (Geschäfts las eich der Eanei nüllerinGr eise nhagen, A0) in : Emden,

I. B.: Dr. Burchard.

E O Dis en N HIS

Abre Nl gin n 04S abge-

» e

O Get

j cie 483 viustandes verb ind! L Arb etráßi dessen und druck zu gebe7

wig) O qué vom 12: Ups

anutmaPung

G:mäß $ 1 Abs. 1 ur d 2 der Se tands des Bundeërats bom & *>eptember 191 D (RG e er D "¿Ton

bitte t< Did, Präsidenten Mittela und

rief Leine : K. u. K. A p cinen. best iran

| ih fiadereld Ver wal tung

m Ms schäfts

M Sri ho Lf ( j S he Wasser tro tas unter der im Range weit über dem

Gei M henden B rfónlid leit“,

1d zen i B ps blik, ß i< mit allen ersörlichen ŒEir flufses

Treihs auf Fiiaj

d

e Fernhalturg unzu

t 4 PY lar enk ändieun Die, wie in bi

u6 geben wurte, FrledensbemÖ hat, ni<t Seine bstglisGe Ma el ät, , sondern Prinz Sirlus yon WVourbon De fta 14 da Hi V 3 C ir X ¡8 int Ser Ut t jahr de V Îr teg!ühr enten

r

i DEL Ko Tont: am M v hobosi 1879 in De

O D nbel “bobe

vit üe Sf xan

e

N, « A 4RLO D siériuns ad edes unler vine

irgen

Nar rienbur q es taten Ber 5 and dem Utlanti- nbe son ahr Pg undGecnuß- ¡ite Reicht unte Aptil 1945;

Der Obeztütgermeister.

P P E A D E S R S M A A A D R SE MSUEC A EAAM A E A: S E U P A IAOE A O A T T

bes es ß ¡Ede

c N Weichse ltr omb au

J)ètn tf tet iun n

afritanis<hen

h mit der H erbe übrung einer ‘An rühecuug n be'aßt war.

31 dei E Herrn Cíî {t und M. Peintstertum b Suine K. und R. Apost 1A inn Slxius von Bourbon,

jn Privatbrief ge[><r iehen hat, ia entblelt, eine Bermitt!ung bet im Präfide: N der fra hi n r son siwle O Tetten ter jowie Gegen ertárvngen zu „Vero! nlassen n und ‘Die ser Br ief erx ähnte lich Clsaß- ibe ¡en L Elr A k ruuggansp:üPLe üglich G cie ‘Ansprü 2 gere<t

28

der “El dba digur Mg en nen fönuen. elt werden, E al ats Unt

erbau abteilm fenilich e i Arbe iten, E es

hlen wird fn seiner e:pfand un]erè8

enczau eve e Nen E Brteftext B Minist: ew S A

asse rau ah; (eil un g s Ge [d bäflSbez ‘ic n A

dfer liche en ana! L fion

Reichsfo touialverra

Le Moaje esitt se A chw ager, Feühjahr 1917 dir keinen

Dr ay.

Zugesäaduiss zu Unt LeTISO ie

Cl cit, eb ende “wittib hat attlid

A

a G

Tauntimahun qa und 2 ter Verc

furt Bee

L E Unsece N Trup pen S im Forisd reiten durch die Vi fierburg, n F Inste ;

ordnung des Bundesra!s 1 Ges Se vis s-Ebene zwischen Urmentières und

S A S, 603) über die Fernhaltung id dem Bath “acbiren am 9. Sünude 1880 tin St. Zwmermanniiraße 54, wohnhaft, die mit Geg genständen des tali hen P vtgadl dere

Merville.

Kat E walt L fun nit les be Be ti hung al p u nd jede

ale ran „de L Kan albau- an ,

Hetnri Y ae

2

Oer Bi sonde cise und 1zit ¡itc en iznerhalb und C

E au8gebaute April troß der außerord ntlich

ischer s M E west

bt 1 E u? d et uthiel t bez üg L S Stelle: - Ffestung8artig

„in Potsdam, Meinen gan

bura, Heinrich La uaials

Ne! hatolo! nialve: waltuna

¿bung fedeu Han d fs Steude in E A O ,

« Krieg8beda Senukmilts!

es “hielt fd

umfas ssenderen In] frischem Ansiri de die Umk! D O

7 E eine Sid He ; 6 aaten, nien wid, it

: (De €ge entrand, gült'geBtegle ung dort rw tete * ali 0 mein ¿e Gedan

U! waliung I Pliniiterrat8präsfidi in Ie eine ¡ec „mit seinem

"pur A t t

; n im Communiqué »te Dollelbetwärt tg. i

D châ 4 berei ich äft i; 1 wühn ten zweite

e tapferen B ejabung, ausierordemlic Der Siadioln 1D ae Maschinenaewehrea ig festaeslellt werden wie : eroberten Englischen A

en Be! ef Vat s ajeliat exärt Haben fol cväbate das franzófi\<e Commulaus

Gi nsch! ofm

der I (Ges châfte ;bereich Uung) und Rudolf Zimmer mann albaudireftion h Dem Geschäflsbereich

Li „auLe !naude A ip ß

53 ‘in MUCLLNITeL MOE nid

er Minister des Aeußern ‘halt in Wien eingetroffen.

o, aue der lezten T

ma Una A ung vom

hande lt bi ast,

Dor orft E ms: K: e fia ankrei <3

in Ham m (Geschäf

die Me nung

“R

E E C E E A A A A R A E A M OPU A S S E R N D LAD E A S S A T T A E R E D E E E A

A D A S A R E R D T D E T E

29 Sepicmber 1915 Nosentbal, Gssen-Altrr "essen,

die 2 Bestände

( : aube amten MEY

Polizeipräsidiums in er n, Cl

Sch liepm (n in,

Beratungen des deutsh-böhmisc<hen Vereinigung h: ‘fi A rve dd innere politische Lage siatt, 40 eine Eatschließung gefaßt wurde, sein kroftvolles Auftreten Anerken nung c auÿê- inde und A Mitwirkung der österreichischen Regierung um das Vaterland voir Verrats zu befreien.

z3Nohmert, Gustav Gebauer, È Hetnrich Süfer, S <u ma >< er, Ülitetbottsirße 10 Busbfirähe 124, ber (hefrau en Pau de M l iTer Wr U s s täglichen Bedarfs sowie die D aile nterfür untersa Effen, den n 8. April 1918.

äblishe Polizeiverwaltung.

Tage fanden

(Ge E

2000 Mann an Üefangeain

nach vielen

e, Mie zum Teil Ce I, auch Das übrige genommene

Aitcat äßt fich ige annähernd übersehen.

fich voa 100 auf 2

5 em L ic alle befan S en o vi Ler Je Uton telec panien i ia Trau nigfeit un 1d Angi ite id Ï neine hot aufzictige

ecm - Eisenba ist nun mehr auf üb k A 1500 Ges

Het erf ftraße, 1 16,

<er und den Bau- T interfe eld, rwald ißt

ai (Grund

‘semorkt 38,

a0 16 S E 0E E T:

ç

Ven K at S4

in Lan in N : die vom 8

rar

} Q ur äte ( (5 Vve Di Tan 2 E ¿ ¡revi in ‘Côlu ‘und Prie ß in D zerseßenden Geiste der Die Tank

Königsbet t R L y 4 (4 , K [6 1 höhe en : Ra _hatigefunden

Geis den Pol itik des

itänden L

T TIATeCTE

E Lr

Der Ges ss

A 6 u c S ; io (64 nund veautft L AL vetiabenen S unh über bie Etnzeib

Verhandlungen thres Delegierten zu er Die El ngländer

her bekannt gewordenen Ergebnissen d e N in allen aht Wahlkreisen dcs deutf Hiupationsgebiets stellt der „Kurjec Warszawski“ fest, daß t Kandidaten des Juterparteilichen Klubs gesiegt hätten.

f dem Ruibfaetanda an\einènd den iwer

ein es Eise e V nisteriums dire tor Flohr unter Ver-

C Cf O A S SE T E UAT, E U 2 A R O; P A A S S D E E DA U S A 29 I L G R At VLSSAU A

Kaiserschlacht bedrängten ee der :

E E ai Bundesraisverorbnung

en Q :isenbahnabtei lungen Akbeiten dem Eisenha! A nah Be

Bundes sgenosse

öffen liber

N zur Fernhaltung unzub!r- seßung H L

von Handel vom 23. September 1915 (Neidié- S. S, 603) ist der Ghefrau des Karl Kramer in Nem- 2 Freiheitstraße 12, ¿geufténban de8 täglichen Bedarfs unter Auferlegurg oft en der Veröffenilichung untersagt worden.

Neuscheid, ben 8.

Der Oberbürger

S

der Straße

Großbritannien und Jrlanv. s Unterhaus hat bei der Besprehung des ! derfabgeietes Mars en igegen, einem es trag, „Mhr e festzuseyzen,

Rei gierungs-

9

der Handel mit Lebensmitteln

vor (Lagen j die Alt E gegen 152 Stimmen

im Geseßz

Ar t ille: jevo rh eitun ig 1 Nordrand T Der “mar

Herzbr Alt

err e

D A A Q O E C a V I I I AEADS A B E M dA R E;

April 1918.

Frankfurt ( Main

E

1 - Münster Dr. Harimann.

e dem Hause der Berich t der irischen Telegraph“ meldet, Es wird darin die Et- Jrland vorgeschlagen, Oberhause und einem Unter hause bestehen soll, 2 iherstellung für die N 7 Stimmen beschlossen, d Dienstpflicht für JFrland dem irische jen L muß. Jn allen T Teilen Jrlands wächst dem A zu «Lag die Ei Uhl Meaheit ßnahme zu widersegen. Der irishe Gewerk- (8 alle irishen Arbeiter 20. April einber ufen, ischen Arbe! ter in der ten gewahrt

Vorgester rcn wurd vention vor geleg t, Bericht aus fünf Teilen. 3 Parlaments für gan

und Maschinen en Feint verlusi jen Z zil—Ailly tonnte der o1tiger Geg En stoß w pieder hinaus und bose te ihm 300 Gefangene. weisung des Angriffs wurden im Vorge feindliche Reserven von der deu genommen und dezimiert.

An demselben Tage leitete Front von Gr civesnes —Mont didier einen i s feindliche Ariíüill

Beruichlungsf p er feweh1 E O

Ea

Y on Ar bera soivie „De n “Regier 19s Bie Der „Daily

rnrhontliA ailt 5 et 11

E G S R G A

L,

aro und o Nes zu eV

en,

Tr meer “1

rtsezung des Amtlichen in der Ersten Beilage.)

“Ba! 11 râlet n

Zie

va er S A ig der E E und

Gs

g O in Magde- warf M restlos und Borghau senbahn-* Betriebsämter pm Ne- Gise: nDaßn ba iufaches 3 S t

Christfreun in L

I E T T.

ihzeitig entsprechende Si Ponventi lion hat

Cinführung R

lände erfenn bára starke hen Ariüillerie unter Feuer

mit 48 gegen

A T YEEGY A y PPLPEA 118 E

Lichlamtliches. Deutsches Neich.

Berlin, 13. April 1918.

elte si<h heute ¡igten Aus schüsse für Zoll- und Telegraphe1

E E E

E,

n die Franzosen auch

aleichzeitigen Vor i criefeuer ebenfalls um und steiger te O gean c Ur ait At rer und \chwerster Kaliber. turm antreten wollte, inde

ür Îor rstände

Drae sel in Gl eiwit ß „und Ec gert hn-Me N ters

Telegraph“ S jeder

Preufzen.

Der Bundesrat versamm sibung; vorher hielten die verei Steuerwe ien, Rechnungswese Steuerwesen, Post und Telegra

Hier begann 5 Uhr Morgens O Trommelfeuec {hw stellte „Jnfanterie zum S ort vom deutschen Vernichtun, sfeuer gefaßt. Der ires nden bluti: E Verluste der dicht gedrängten Sturm- folonnen tam hier der 2 Angriff überhaupt nicht z1 ranzosen sowohl hier wie beiderseits der Siraße Nilly—Woreuil neue {were Blutopfer gebracht.

E unsere Ar! illerie die E

4 ESe t e B

viermgübnutns ster t N; édiertinass zu einer Voll-

em Arbeiter- D derhau sen, zu eine!

um zu beraten, wie Frage der Einf führung werden fönne. |

ach fich in einer Entschließung dábi atziehung von Arbeitsfiäften in Jrland oduktion einen nachteiligen Einfluß haben öffentliche Körperschaften in Drogheda en Louth und Meath haben einstimmig in dem gegen die Diensipflicht

baumeis lern s : : (ordent von u

zwingeunden“ Ge

für Eisenbahnen, Post und n sowie die vereinigten Ausschüsse für Zoll- Handel und Verkehr und für Ei enbahnen, phen Sigzungen.

Regier! ing \sSbaumeistern DzS Maschi inet Giufades Lipsdis

e D 58 Tw 2 P, n Schaefer in Dortmund und Wolfgang Rie pl am bes

e D jauernbund spr daß } jede neue E ebensmittel [pr À (g Htedene

=zAnlei M ir Entwicklung.

S M ACUR C R P AAN CPUUS L N V LOE D B

Umsonst hatten die F

Bahnhöfe Dom-

4 esrais- erinnert, daß laut Bund andauernd

Es wird _amili dar O E am

März die diesjährige Somme aljo am nächsten Montag, Vormittag

ren sind demgemäß am 1 Ende der R

bes<hluß vem 7.

y angenommen, Lor pr U,

Aersröcannefaue

f F j Anu,

Gi \pru fr ardfisches d cho : Montdidier und Laon. 1 Oedforb prag der varlamentaris<he Sekretär de F. W. Kelleway über den Fort-

lon8erzeugung. Jm Vergleich mit

‘Die öffentlichen Uh Vormittags 2 Uhr auf 3 Uhr, A September, Vormittags 3

Navi CuX N <ODerillns E00

A S B AEUTOE. TCIA E O O ESR T U A CPOE E C C E C U COARBS Q) I T Al J GETA T K MED M M N O E M e I M O mCVREMECM Nr 08 Aa anzen err ms

R Ai S R L U E T E A Sa D D P R E I Si A ke R E

der Munitt

Kriegs) Wo vuÚetan t S 205, . Maat u É.

p O

wan eren a