1918 / 88 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

-

s

E E ui I

Mt ai Mat di E H r drs: “Id. t erems +2 mnen arat: - e eide S S L E A E A

Berlin, 14. April, Abends. (W. T. B.) | Berlin, 14. April. (W. T. B.) Jn der Nacht vom ] G in erster Reihe Hans Waßmann als komis beweglider 44 907 V E, C2 utt (f 9 . Auf dem Schlachtfelde an der Lys erfolgreiche Känip{e | 12. zum 13. April griff Frezattenkapitän Strasser mit einem | daj, Cle Heius in der mit gutem Humor gegeberen Verward[ (G 08 AZAR + Uet tial i L Di 484 Tei U Ci {aa Sanzeta u zwijchen Nieuwekterke uad Vieux Berquin. _; vaserer Marineluftschiffgeshwader wichtige Stapel-, Her- E M Dio ee s gee iSa1i8teilbater und eun / / i | j 4 0) T Fo

S stellungs- und Verschiffungs E, der Kriegs- Mariüeets Cécifilons den Herren Rameau, Trübsct2t Haro le t d 15 l | Gf

L industrie Mittelenglands an. Beworfen wurden Bir- B G Rue na O OOAY, and, Lübbert, Fz: 0nia cen 19, 201i l : j 4 Bad N Un einmali i aecho di! Vial : &, L 0 2E Am Vormittag des 13. April setzten die Engländer nörd- | ¿nin gham, Nottingham, Sheffield, Leeds, Hull und | "d Diegelmaun cbeuf208 bestens aufgehoben, ia _—__—_ ____—— _—_—_—__——__—_ iei tagte p L A S S ias blutigen Verlusten restlos zusammenbra<. Am Nachmittage dr Fi F si Q C) i F R ; F Lt 7 : ;

E L a OVCUITTENDTaY). m Zachmilta, wehr und Fliegeroerfolgurg sind alle Luftscziffe wohl- Im Charlottenburger Schiliïertbegte- + Marin Ad A E q A a i daß {B E desselben Tages darcstießen die deuts<en Truppen westlich behalten Mrlidae lehrt An dem Erfolg haben besonderen ApeTs Traumspiel „Hans Sonnensidß ers e utde Baul Fißfamllihes, s T Li rag F E Der L I die len adionilios, E M ftiauas L Alouette die feindlich? Stellung, rollten sie von Süden her auf |} Aufteil die Luftschiffskommandanten Haupimann Manger, | am Freitag zum ersten Male aufgeführt. Das heitere ia L“ F Polen. bringt, wurde es E S O OS über die Zollfraze erre‘<t würde, die dann eine Einig:ng über den und erstürmien Nieuwekerke. Um die Höhen westlich des Ortes | Kapitänleutnant Ehrlich (Herbert), von Freudenreih und enes verliest ecnsten Untergrunde3 vit entbehrt, wurde dd daz T E S g M e m ues gegen 116 Stimmen angenommen. E ae t würde, ent)pann fi< ein erbitterter Kampf, in dem die Deutschen mit Er- Flemming und Korvellenkapitän Arnold Schütze mit ihren Jahren beretts im Theater am Nolendorfplay mit Beifal: a Jn der Sihung des Minis h @ D am 1. April wurde, „c Ver Bericht des irischen Konvents ijt am 12. April | Leben treten kôrnne, waren beide Parteten bereit, die verruss:ngtmäkßige

E Unter Nichard Kirschs versiändnitzoker Spielleltung kam Peüeber, Molffs Telegraphenbüco“ meldet, neben anderen afktuellen verösfentliht worden. Ein Begleitschreiben seines Vor- Enischetoung über die Kowp-tezzfrage und über die tareren Le 13. April versuchten die Engländer, nit di Cierton Qr Aftor R Ae E h [di

9 j gländer, mit diht massierten Kräften Der Chef des Admic : C E A S 22 g 6 s E ¿4 ; i den Ort Vieur Berquin wleder zu nehmen. Nach heißem Nah» G nenden A die ‘Platte Alt lte reele des Seiten M ndigfelt anerfannt, ir Hor erepung der Aushebunggslislen | obiger Quelle zufolge: „tacdem über die Haupifrage ean Einigung erreicht war, nahm kampf wurde der Ort behauptet. Auch nordwestlich Meroille Berlin, 14, April. (W. T. B.) Neue UV-Boots- | tingeaden Gewalten, a “ag@leit und den Zug jj lernähster Zeit Schritte zu tun. Während es sib als unmögli erwies, der Beveaken der Unic- | der Konvent eine Reibe von Entschließungen an, die eirea Dol

U Í Dr il, C. ° ° Höbe ergögltd <arafïterisizrenb S Hten allerdings b ug ¡iur in allerna | 10) nit 5 G 1 at Y , T SeE etE ï Tg R NLA NVlon f 5 Sell pft; runa bilde Dieser (Entwurf o on | fen von Ulster Herr zu werden, haben ß< kie Mehibeit der Na, | fänbigen Plan für etne Selo iregterung bilden. Dieser Entw sammen, Bei L'Epinette wurden 600 Gefangene eingebracht. | 15 000 Br.-N.-T. Zwei Dampfer wurden in hartnä>iger } den Zw!shenakten bei all:u taz? j o _0aB R In ‘onale Unabhängigkeit ihr Verhältnis | N f e drn ller B S v . » R x V E259 L 2wmiiWenaiten Fei Calizu star? vezbdunkelienm Hause wied s - tionaie 1 navdganalgreii Ir (i Jältnis ZUr Arbett 1Bereinp ; acointint f Cf iner h veraniwort ijen führer den Gewalt und tutt voller YB2- E f j S ; VRerftolaun »emftelbet z ; D ¡ir x E i S derbolt ge, ir nat P T; a5 73 : S vellervereinen dabin geeintgt, daß der Entwurf etner trischen elner (hm beraniworiii ausfuorer den Wew 4 T ESE Englische Kolonnen, die auf verschiedenen Straßen her im |} Verfolgung aus demselben großen, dur Kreuzer, E räus$%yolle U1aufmertsawkeit der mußitalishen Veberieitung 0tgen, verständigungstommission geidit, worin nunmehr nur Selbstregterung, wie er im Abschnitt 42 des Ber!{is dar- | fugnis zur gesamten inneren Ges: tg-bune, Berrraltung u-d di: ek1em deutschen Artilleriefeuer gefaßt. Der Chef des Udmiralstabes der Marine. a E E ide Mat E Nggenfn Traun M qlistische Partei, die Rechte und die polnische Volkspartei | dec Nattonalisien [<lät einen Plan vor, dezr st|< von dem | Abgaben, Zälle und evan, zur Kompetenz des Reichs Jor Devari mird, das unbegüterte Mäden fetrer Derzeu3wa k "hen Sn der Verständigungskommisfi hatte P der Mehrheit nur în etner tig torietdet Go Parlaments gehören, doch sollen die gesamien Veträge dieser St-uern E 7 , L U reie : eu3wat en. In der Yerstandigungsi0o! non hatten sih im | ? gef nur In einem wihtigen Punkt unter|<etidet. Ser Hens GEHDTEN, 8 g Rotterdam, 14. April. (W. T. B.) „Maasbode“ | aufzugeben und in cine reie Philiftcrfarilie etyzuhelraten, ive uten 17 die radikalen Aktivisten ¡isammengesdlofen, die | Konvent hat aber den Grund zu einer irishen Becetabarung | în das irishe Sch1ßamt fli-ßen. Co i : Vi < anf ç j bie beiden um sein Herz kämpfenden Jungfräuso u Standpun j ; : M N U X on, daß Fri i Netchsparlam etreten \cin joll mnd die ; s c s {0 in? . s N t ampf ZUngfräulein Miyqz, en S (A c l vor, daß das Wek deg ti! N 18.1o! in Mak) n, daß Jriand tm Reichsparlament vertreten \cin sollte, und die Westlicher Kriegsschauplag. R ist nah Zusammenstoß E EN, Dér Josephine Kleiu) und Gise (Paula Sretder) wuden tein vlitisches Programm ijt ein demolkratischer Landtag auf Grund Kie: A A Dad Gaildes Tus, Aan a gu L Nationaliten gestanden Lia Es wurden M wichtige Gründe uf dem S f Q ielf fravzösische Leichter „Madeleine“ (159 Bruttotonnen) und aben, jede in itrer Weise, gere<t. L den El gemeinen, gleichen, geheimen und direkten Verhältnis- | unge13te ip O De, leinen treiteren Aufs<hub mehr zuläßt, Die jür geltend g G De Berireter Stands n n em / actfelde an der Lys fam es vielfach Der engli S Pr ç 4E 20 od sui f D é 2 L , E S C , gere In den Veó allgemeine , g ) J g s ) ungetloiTte É <2 Mag wirkt in d n Domi 11918, ten Verein gten dafür g [tend gemacht, daß die e T eter S] a S zu erbitterten Nahkämpfen. Südwestlih von Nieuwekerke | 22! englische E honer T LEO ao M, Eo eige F -Mollen betälsgien h die Oaritn Rupricht und Nymgau fowie ti: Mhjlrehtes, eine durch diesen Landtag ins Leben gerufene Re- | Staten urd anderen vezbündeten Ländero hinsihtlih urserer Kii-gs- | Westminster du< das irlshe Paz.lament und niht direkt je Schoner „Porvies“ (571 Brultotonnen) ist gestrandet } Hercen Kir), Eljer, Försiec und No mit Glü. Wean in erung und polnische Republik. leisiuvgen wie unierer Friedenfitele bowirzend. Abec fo dringl:< | von der Wähershafr geei ad q E was Maschinengewehrnester ge\äubert, ihre Besazung gefangen 4 O : Lad 2 e i M Metau8gaben bet- C E e A ; S M A 1glif Dampfer gesunken. Der englische | Diters erfreute, so wären do eintge StreiGungen, bes r t Au ç jede Möglichkeit einer Et-+45 h Die f tragen. Das irishe Pailament foll aus zwei Häusern bestehen Gegenangriffe, die der Feind aus Bailleul heraus und | 0b mit einem englishen Dampfer gesun n glich ¡rers 16 Are De, creicungen, besonders tn Großbritannien und Frliand. lede Möglt-Ykoit eiuer Et-igung versuht baten. Dicser Punkt g ; s R DoO E / Schoner „Lllison“, der Schoner „Archie Crowell“ | den leßter, dem SHYluß zudrängenden Bildern, der Eesamtwikung , wu'de in 8 Monaten er-i<1, und wir beshlossen, den Bzricht so | ftinem Senat voa 64 und einem Unterhaus von 200 Wiit- Die Mehrÿeit der Arbeitervertreter einigte ih mit öujammen. F 4 (992 5 L “nr - ipru< von Nichard Wild», von Kark Neaë& s{hrounavoll ver ; T in Frankreich für de nz c; c K ct dls F / : G 9 E é A Ci u (2 Cafîtle 223 Brultoloinen) und der französishe Sealer | ! 2 D S L vUNayol vorgetragen, hn englischen Truppen in Frankreich für den glänzenden Fel den leßten Jahren [t die Frage, was ans Ulster werden L ) A l An der Schlachtfront zU beiden Seiten der Somme M O 15 N : Î fr 0 \{ : legte den Zuhörern die Ze!ichaung der 8. Kiteggankeihe ans Herz und h A den alle Offiziere und Mannscha ten unter den solle, das arôößíe Oindernig für die Lösung. der ir!s{en Frage gewesen. frage, aver sie waren dagegen, daß Mitglieder des ‘Senats ernannt Ce NDOEL (15 Hruttotonnen in gequnken. er | wurde e 2 das S:L> mit Beifall Gi ziderstand, e ) N N : : den, und fanden die Bertret ér Arbeit ¿ Senat un- Evivia, urde cden)o wie das S:ü> m eifall aufgeaoaimen, vieriasten Umständen geleistet haben, und fährt, wie | Sie sten in zwei Nichtungen mözlih. Weon ein Plan einer | VUden, und fanden die Bertretung der Ab-itershz¿st im Strat un L Zusammenstoß gesunken. Der Segler „Kestrel (152 Brutto- j uter“ meldet, fort : AUTAIR : | al ; - as a 6 : : N 2 r x M b z LTN (3 ufgestelt werden konnte, ließ fd Einstimmigkeit erzielen. War das i Osten. 1 ; . tonnen) ift aufgelaufen und gesunken. Der japanische Dampfer - Im Königlichen Dpernhause werden morgen, Dienttag, Viele unter uns find beute ermüdet Diescn sage i<, daß der nit mögli, fo Dünten E E B od elende Ci Nach einer Meldung der „Agence Havas“ ist folgende e U Kampf mit bcwaffnetcn Banden find | „Sanuki Maru“ (6164 Buuttotounen) und der englische | „Lefmanns Grzähluagen® mit den Damen Hafgren-Wanz, ails, D t M iee T L! rer om Migsten dure | (wischen Nationalislen, südieis@en Knlecites Lek Arbeitervertretern | amtliche Note veröffentlicht wörden: unsere in Finnlan deten Truz räftig | Dampfer „Essequibo (8464 Bruttotounen) sin! Kanal Ÿ E L Sn RTS A j 4 4 ; : unterstüßt u Teile L E A E N 2 L S E R T Rd M p A | Hd in dez Hauptrollen aufge-fükrt. Muslikalischer Leiter {t iturgen ¡u Hilfe, Es bleibt uns kein anverer Weg, a!s den troß gewisser Zogeständnisse der Nattonatist-n seh Ae nifte te, n jer N ) Seestreitlräfte, in H g NYGUM eng und [her 4 ejWaDigt. er L0nadi Ne | Dr, Sticdiy, ! mpf ausjufämpfen. Jede Stellung wuß bis zum leyten Mann dog Üliter. i s E der (ational E f „ntomiren | fäßt in der Unmöglichkeit, etn Mittel zu finden, das @esicht zu g ° Dampfer „Acadia (846 Bruttotonnen) ist verloren. Der Im FKsönutali@en Schauspieïbause wird morgen D} halten werden. Es dar? von etnem Nü@zuce die Rede sein. Mit | L «ler n ut ex Lage, etnen der erdtterten G: wücfe anm- | wahren, darauf, zu \Gwahßcn wie ein Iersinntger. Jet ist er geo - ° r O unehmen, und der einzige Plan füc eine Regierung für Irland, den sie zwungei, feineu Schwager 1ä!s{li<h zu beshuidigen, indem ec etgen- Ludendorff. tonnen) ist na< einem Zusamment1oß mit einem anderen | 7 Uhr). No „Slß ter Vorstellung fiaden zur Werbung 7 jur Sache mus jeder untex uvs bis zum Ente kämp'en. Die | : dd ade C be +214 4d. Lv f AL 6:8 v U, G O dd 3 SLE ad c r Ç. a . . ; L 3 Dampfer gesunken. Der niederländische Segler „Sterne“ | die 8. Krtegsanletbe Vorträge der Herren Clewing t. igeiheit R Lame N E R E alis hängen N s mit deven der Konvent zu kämpfen batt ieh Aa die De L A, N adl S S ; e E: ; aa / 9e ü iBofer im Konzert zal des S&au iel auses ftatt! 1 qleider Weise on unsec aller altung a diesen kritischen l O3 4 ven de nent Vren ¿e Wurd tit _Wegenwar ula ac Don e Penirallei (108 Bruttotonnen) ist am 3. April tor pediert worden. hihof zertf gjauspielhauses siatt (leid) a dies O L E 08 E Mobien zusammenfass-n: Ulster urd die Zoll: | des Mintstertins der Mulväciiien Atcledibiten. der i: Ae Zx Dc : Jm Unterhaus wurde bei der Erörterung des | !! E S | i V $ A ç S ; ; E zum Besten der GenossensGaft deutsGer Bühnen J N D o | Mng auf etne Selbistregierung, wie sie die Domintons haben, und im | mt etcilt, der eine Äbschrist deeselben mit Genebmigung des Wien, 13. April. (W. T. B.) Amtlich wird nemeldbet: angehöriger, mit Clewiag und Waßmann in den Titelrolle sunschaftsgesezes ein irisher Zusaßantrag, der die Mittelpunkt stand ihre Fordezung nah unbesräukter Finanzhobeit. | Pr f Mituiste:präsidenten übermittelt bat. Pit Nibot selbft Bei Capo Sile an der untersten Piave s{lugen wir L f e N flit für < d G E L E L g uach ränkter Finanzhobeit. | Prinen dem Miuiste:präsidenten übermittelt bat. 2 | g finet im Deutschen Tbeater ain Sonnabend, Mittags 12 Uhr, instyfliht für Jrland von der Genehmigung durch ein | Aber die südirijhen Unionisten teilten mit den Uutouisten von Ulster | hat sich der Prinz darüber in Ausdri>ken unte. haitea, die keinen Strn Der Chef des Generalstabes. Der Ueltestenaus\<uß des Reichstags triit am Höll, Toelle, Zah »w-Vallentin, die Herren Diegelmann, Nunberz, plehnt, Die Erörterung war laut Meldung des „Wolffschen | man es auch aufstelle, die Hoheiisrehie des Ber-inigten König- | sischen Regierung veröffentlicht wor en ist. Zt es nit ganz klar, Wien, 14. April. (W. T. V.) Amtlich wird gemeldet: Dienstag, den 16. April, 1 Uhr Nachmitiags, zu einer Be- | Mameau, Thimio, Valentin, Wallaucr, Wendt, von Wintersiin (yraphenbüros“ durchaus gemäßigt im Ton, und sowohl der | reis inbezug auf Auß-nhandeltpoltik beeinträchtigen könnte. | daß fette Beiprehung hätte beginnen können, und daß ter P:ästdent An der italicaischen Front Nis besonderen Ereignisse sprezung der Geschästslage zusammen. bes%äfligt. Der dritte Akt bringt eine Leibe Gefongseinlagen uralsekretär für Jrland Duke, wie der Minister Bonar | E zeigte sich, daß bet gegenseitigen Zugeständnissen zwisYhen | der Republik den Prinzen ein ¡weites Mal gar nit mehr emr f-ngen

2 T Ey P n er as E Fi r V g & 0 S G l la Toëll 1 Myilys f j E Las 7 7 i: L A Es E 2 Z lich Wulverghem zu starkem Ängriff an, der unter shweren Grimsby. Troß außerordentlich starker artilleristisder Gegen- Sqchille2rih eater Charlottenburg, ganzen Pian ermöglidea würd-e. Damit sofort cin Parlament tas overung der wich'igen Höhen siegreich blieben. Am Abend tes | tzyferen Besatz , *egEnl DO0L gr? «Um ven apseren Besazungen. T Tier Ï d E, : A ; La E 3 E AES Ps GEIRSIOS im Schillertheater zu gvtec Wirkung. Die dbegleitende 9 ruft In f elegenheiten die Heeresfrage bespro<hen und die Not- | sißenden Sir Horace Plunkett an den Premierminister sagt | brau&ssteuern aurnws<teben.

j í cu ae s at Í ; li i h ¿ (dp; Z . ". Muyuapnl “4 Ln ; s ; i ; e brachen feindliche Gegenfstöße unter hoben Feindverlusten zu- j erfolge auf dem nördlichen Kriegss<hauplaß: Teil der Zuhörer ni<t verstanden zu werden, fo daß u _— Nach dem Blatte „Przeglad Poranny“ hat die Partei tionaliflen, alle Unionijten voa Sudirland und fünf vou ben fieven | fiebt die Schaffung eines Parlaments für ganz Irklaud mic Bormarsh zum Schlachtfeld waren, wurden wirksamst vom } und Flugzeuge stark gesicherten Geleitzug herausgeschossen. über fundgas. Den Helden des Stü>es, den ringenden juncen e Pereiniaung der demofratis<en Parteien, die polnische | celegt ist, sotort Gesegeskraft erhalten soll. Die Minderheit | Besleu-rung vor. Bis zur Entscheidung üb-r tte Zolltra,e fillen

usen h t L l c f q L . Pré Lv T? Großes Hauptquartier, 15. April. (W. T. B.) meldet, der franzöfische Dampfer „France Aimée“ | Alfced Braun mit lebhafter Naturtichkeit und frischem Humo-, Ai M ot der „reinen Unabhänaigkeit“ ablehnen. Jhr | legt, di: in d-r Geschichte etrziz dasteht. Die Cupfindung berrs&t Die fubirtsh:n Unicnisten forderten grunbsäglih von Anfang Tletneren sowie zwishen Bailleul und Merris wurden englische T i N / E 2 Gazer und wis glische und völlig wra>. Der Sezler „Olympia“ ist nah Zusammen- | garzen au die Fülle der phantafievoll-eigenartigen Einfälle des uner Avfzabe war, fo konnten wir sie de< nit vollenden, ebe wir | angenommen. Irland zu den nordwestilih von Bethune führte, brachen verlusftrei < & ; x der Au)tühbruna fördert a Z S i L E i 2 H s E 19% Bruitotonnen), der englishe Dampfer arri> | der Au}\ührung fôrdecli< gewesep. Ein warm ewpfurdener Ver n einem Tages befehl dankt der Feldmarschall Haig | baid ais möglib f-xtt2zust-Ue-. gliedern, : : 2 ( ) glishe Dampf „C Dr 9 G all Haig : a den Nationaitsten u-d den südi:isGen Uniouisten in der Verfas :ngs- hlieb der Artilleriekampf bei regnerishem Weiter in mäßigen N g ngqushe D ter di A Bruitotonnen) i > / i : ; engiishe Dampfer „Winga“ (1174 Bruttotonnen) is nach tien S.lbstregi-rung mit Zustimmung der Unionisten von Ulster | dureichend. S : Frankreich. Dux, DBtilenstrôm und den Herren Kir! rmster, Som m?r ub jt, Die französische Ziwee kommt vns {nell mit großen Vers» ; ; : ; ix, Diilnstrôn und den Herren Kv<ner, Armiter, Som-r und 1 Die französis | Ml, Ne U UVOPEN Ee 1 Meiialan, Es gab Augenbli>e, wo Einstimmigkeit möulih s<ien, aber Es giüt Leute, deren Gewiss-n vervorben ist. Kaiser Karl ver- Der Erste Generalguartiermeister spanische Dampfer „Nucvo Ampurdanes“ (333 Brutto- Braut von Meslna® t 9 : D pa ots Da E Ra Fe to (53 14 é ijer. anische D I j / SOLDE - on MNessina® ia der gewohatzan Besetu 7 i Rü>en gegea die Mauer und vertrauend auf die Gere<ti.kelt P Hi T2 : Þ t ( ü ssina*® i gewohatza Besezung gegeben (Aufang u R { H dem Konvent vor shlagea, b. schränkt sich auf den Aus\<1uß dec ganzen hä»dig einen lügnerishen Text fkonstruiert. Wte Ortginalurkunde, R aut é ce e ; huden ab, / et “H : L l ;

DefterreihisG-ungarisher Berit. Diz Aussöhrung der GesangWofse „Robert uud Bertraz! frage, Die politti<e Tendenz der konstitutionell:n Natioralisten | vom Minister entsandt war, dem Präsidenten der ütepublik

K R f 5 C 0 A,

tali O ariamentaris<e Naritht 2 i N Nt S8 27: : gs L eizen Angriff der Ftaliener zurü. E ¡he NacriŸten. itatt. In den anderen Hauptrolcn sind die Damen Grüning, (hes Parlament abhängig macht, mit 280 gegen 108 Stimmen | die Besorgnis, daß etn felbständtges irishes Zolsyitem, fo verschtig | gehabt hätten, wenn der Text ntt der wäre, wie er von dex franzöô- Fervo:ragender Kräfte. Der Kartenveikauf ist bereiis erôffnet, 1 vaisprachen in feierlicher Weise die tunlichst baldige Nattonalisten und den süztrischen Unionisten eiue Einiguug | hätte, wenn auf Beranlassung Destecreihs der Prinz einen Brief in

Der Chef des Generalftaves. | über alles andere außer diesem wihtizen Punkte | der Hand ç Î : unfere t statt si- zu he : ; R Q ) auß wi<tizer er gehabt hätte, der unsere Rechte bestrtit, austatt si: ¿v hes

Mannigfaltiges, ning von Homerule ouf der Grundlage der Dorde- } erzielt werden körnte. Eine Gruppe von Nationaltiten, die ihre | stättgen? Dec Brief des Kaisers Kerl, fo wie wir ibn zitie:t baben,

Wobl E a A ¿ p des irischen Konvents. Die Regierung würde versuchen, | Ansichten in einem Sonterbert&t nfedergelegt hatten, hielt keine | ist vom Prinzen Sixtus persönlich den Staatslenkern gezeigt worden. oßlfahrtsbfiege. Ihre KaiserliGie und Königlt<he Hoheit die Frau t jimerule-Gesey mit der Vorbereitung der Ausführung des | Einigung für mödali<, Anderer1etis fand die Mchrkeit der Nationalisten | Uebrizens können ¿wei Freunde des Prinzen die Nichiigkett bestätigen,

Buigarischer Bericht. Kronpriozessin besuGle ,W. T. B.* zufol Uta. » ; t Ka i z T N rolge am Sonnabend tine Der Nationalstiftung für die Hinterbliebenon der Heimarbetitsstelle des Vaterländischen Frauenvereinz

Sofia, 14. April. (W. T. B. eneralsia : : errn Yaul Steink F êre 12. Ap il. (Versôtet eingetrof) erora aaberidht vom | (u Meage ete en (n În von Heren Haut Sleialos, Papite | 2 Lsue (H Wbt lfhe? Bart t Se R Se erente Tei

Mazedonishe Front: “Zwischen Obhrida- und u E s A dee Berliner Krippcnvereins in Obers<Böneweide. Prespasee veririeben unsere Posten eine star indli ehrê E i Patrouille. Bei der n S rief e Artillecio j E edel DaDaE qn unserê Fetagsgdfangenir 11 Explosionen in den feindlichen Stellungen hervor. Nördlich Im Postsche>oerkehr bes Reichsposigebiets ist o e Aeataca onlaee U Mone S rge Bitolia, im Cernabogen und in der Moglenagegend | Vährend tes März die Zahl der Postscheäkunden um 3400 M B E fiarte Besdetatn nahm das beiderseitige Aitilleriefeuer zeitweilig an Stärke zu. M A H O A S bes Takakverkaufs einzetreten ist. Siherl$ würde unter diesen Um- E itaroen Piat betragen. Bargeldlos wurden | fz.pen unseren Krieg8gefangenen in England dur Uebersendung von

Auf dem Vorgelände östlih des Dojranfees zerstreuten wir . E 4 R dur< Feuer eine englische Ante Ba, Auf der ge- | 0,831 Milliarden Mark beglichen. Vordrude zu Anträgen | Tabak cine besoadere Freute bereitet werden. samten Front lebhafte beiderseitige Fliegertätigteit. auf Eröffnung eines Postsche>kontos sind bei jeder Postanstalt ——————— Dobrudschafront: Waffenruhße. erhältliq. G (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersien Beilagé.) Sof10, 14. April, (W. D. B) Generalstabsberiht vom Ia Mal S E G : S ° ; 13, April. N e A E E N E 8. April Lebter Tag der Zeichnungsfrist. Bis miltags 1 Uhr werden JZeich- Zum ersken Male werden die Zinsscheine der 8, Kriegs: ae Me A Ie es Les verkehr nah der Türkei n < g e\ p ä errt ist. Mie die T E nungen enigegengenommen. Wer bis dahin, obwohl er dazu in der 2 S En anleihe fällig. Die Halbjahreszinsen der Schuld- Patrouille. Ja der Gegend von Bitolia ‘vabit A bbs türtische Postverwaltung mitgeteilt hat, wizd sie wegen ihrer Theater, Lage ist, nicht gezeichnet hat, handelt pflihivergessen gegen das Vaterland und {ädigt bungen betragen für 1000 M Nennwert 25 M, die der Schatz- A M 4 l N E im C E Verkehrsverhä!tnisse au<h in den nächsten Wochen Köniali j s si selbst, indem er si< die werivollen Vorteile enigehen läßt, die die 8. Kriegs- anweisungen für 1000 M Nennwert 22,50 M. bogen Turze Feuerüberfälle von feindlicher Seite Oestlich der fremde Pokete tio nichi übernehmen können; mit einer Auf- abniglihe Sauspiele, Dienstag: Dperuhaus, 99. So anleihe dur< hohen Zinegenuß, hohe Rücfzahlungs-: und Auoslosungsgewinne bietet, Cerna bei Tarnowa nahm die Tätigkeit der feindlichen | Lbung der Sverre ist daher vor Mai wohl nicht zu rechnen. euge ror e und Freipläze O A pu x S u, : Ag ; / 15. April Ablauf der Gperrfrist für Schuldbuchzeichnungen, Artillerie eine Zeit lang zu. Auf dem Vorgelände nördli < Die Wiedereröffnung des Verkehrs wird durch die Zeitungen A O N Saaltige L U pier Musi! L. April Einziger Pflichtzahltag für die Postzeichner, erster Pflihizaßliag für E F I E E S TIT E M RETET des Tahinosees Patroul!llen gefechte. Jm Mardartale 9 befannt gema N Das Neichspostamt benußt nach wie A “Offenba, “Mrsitalishe ia A Kapelluieister Ee alle anderen Zeichner. Die bei einer Pofstanfialt angemeldeten eichs ; in hafte feindliche Fliegertätigkeit. Dor lede Belegenheit, um die Wiederherstellung eines regel- Dr. Stiedry. Spielleitung: Herr Herßer. Chöre: Herr Professor ungen können in der Zeit vom 28. März bis 27. April vol! bezahlt werden, es Bi di Tage müssen unter allen Umsänd li Dobrudschafront: Waffenstillstand mäßigen Pakerverkeh:1s mit dec Türkei nahdrüdlih zu fördern. | Rüdel, Axfana 71 Ubr werden d izi j j: Di 12ei ep 1, Oktober Bis zu diesem Tage müsen unter allen Umständen a f e tand, SSaussleltaud 101 Dauerbezuç8vorstelung, Dienst- und “ven vann Giü zinsen für 63 Tage vergütet. Die Posizeichnungen müssen Ez die Gchuldverschreibungen der 8. Kriegsanleihe 5 v. H. Z E Freipläte As O “S von Messina oder Die e am 22. April bezahlt werden. Auf alle übrigen Zeichnungen müssen Zinsen gewährt werden. Bei etwaiger Ermäßigung des Zinsfußes nach Türkischer Veri t. Me, 10h 2 60 Genter O rt: feindlichen Vrüder. Ein Trauerspiel mit Chörea in 4 Men N spätestens 27. April 30 Prozent des zugeteilien Betrages eingezahlt werden, sofern dem 1. Oktober 1924 muß das Reich den Jnhabern der S zinsigen Konstantinopel, 13. April. (W. T. B.) Tagesbericht berausgeg: den im Minisicrium des S As S, April m E E T E ie M a D t (e umme der am 22. April fällig gewordenen Teilbeträge wenigstens 4100 M ergibt. Schuldverschreibungen die Rüczahlung zum vollen Nenntvert anbieten, O S R neut räqt, | 1918, bat folcenden Inhalt: Amtliches: Dienfinaciditen. Nt, O Oas, L Ra E Sie it ff z ; ; E : E : : liche A ae Le u L E aratliches: Die Fuggerei in Augsburg. Ländliche Bilder von der E A C s A La Da ier Lon Ecibt bou AOE 24. Mai Zweiter A SEONens bis zu vielen Tage sind weitere 19? 4. Juli Frühestens auf diesen Tag kann das Reich die in der Jerusalem—Nablus hat die beiderseitige Artillerietäligkeit | Diblung der Deiccbeb neo dey eber dwernmungen von Nort-Holand. | Freiberr von Lhtenfiein" Anfug" 27 Üo i “Summe 200 M oder da üge ae age enen Betrages zu bezahlen, fofern die gezeichnete omammgreaenmnmranuwua Zeit vom Januar 1919 bis Zuli 1927 nicht ausgelosten Jugenomimen, Im westlichen Jordantal haber wie | Bg der 4 A, vi A S Na A E Wausptelhaus. 177. Kartenreservesoß. Der Dauerbezug, „h / oder darüber beirägt. Wer 200 M und ebenso tver 300 M gezeichnet hat, 4/2 zinsigen Schaßanweisungen der 8. Kriegsanleihe zur Rückzahlung Truppen mit blanker Waffe feindliche Slellungen gestürat. Bürde eines Doktotingenteurs ehrenba!ber, Wetlbewerb tür Ent- | flänbiz vorbehaliencn sowie die Dienst- und Freipläge sicd a aua muß am 24. Mai, da insgesamt 50 Prozent des gezeichneien Betrages fällig sind, 100 M zun Nennwert kündigen. Die Inhaber der ausgelosten Schahz- Nororte. | Ein Eintrittékartenberkauf hierzu findet nicht stait. bezahlen, Dagegen hat, wer 100 M gezeichnet hat, am 24, Mai noc) nichis zu zahlen. anteifungen können fiatt der Barzahlung neue Schaßanweisungen

Kaukasus front: Südlih Kars ist Lag yzman von | würfe zu einez Bebauuo03plan der Stadt Züri und ibrer I i: L i I TINE

e Cw: Us Ï c Gak g , n, t 4 z 5 r nr 3 d aris nt 9, tnnen Deutf<lan? unseren Truppen beseßt. Der Feind wurde aus drei Daberraanrs Feuertohreiniger. Eigensczait-n von Stampf- | vorstellung für den Gewerkverein der Heimarbelter 5, Aufzügen j j j : born, S1 Kat U 405 inf j toren Uiel, Werken südlich von Batum vertrieben. Mehrere Maschinen- (57g Lasserslände in den norddeursGen Stromg-bieten inz Von D O Fauna, s Mae in 6 M e 21. Juni Dritter Zahltag. Von dem zugeteilten Belrag sind weitere 25 Prozent | A die vom Juli Ce QU-SOUNY HNY A 4 its Auslosung gewebre, Geschüße und viel Munition fielen in unsere Hand. E i 2 E ° aa zu bezahlen. Auch jet hat, wer 100 M zeichnet, no< nichts zu mil 145 M sür je 100 M Nenuwert rüczahlbar sind.

Auf den übrigen Fronten ist die Lage unverändert.

li Frühestens auf diesen Tag kann das Reich dis E E ea in der Zeit vom Juli 1927 bis Juli 1932 nicht

100 M ergibt, Wer 200 M gezeichnet hat, ift am 24. Juni zur Bezahlung der

Theater und Musik. tri ritte! öweiien Hälfte des Betrages no< ni<t verpflichtet, da an diesem Tage inegesamt S L A A : i L G G as B ; {lbegard erst 25 Prozent des S andi eiréaee fällig sind ‘Wer Dien 300 M gezeichnet M DOIO a n N L A 209 Sd D v O wert kündigen. Die Jnhaber der ausgelosten Schatantveisungen können

sahlen, da der am 21. Zuni fällige Teilbeirag, insgesamt 25 Prozent, no< nit  EE P

Der Krieg zux See, Goltebinne What Bt tat : it H i Z il, (V bi ne eater am Dulowplaß). Vereheli<t: Heinri Herr unh Sraf zu Brandis rilt i Berlin, 13. April. (W. T. B.) Jm Sperrgebiet Midi! E i N Marte (u Ad i üg (Slß hat, bezahlt Juni wei M j ; um England wurden von unseren U-Booten 28 000 Br.-R.-T. au uta, i wlea 16 V Une Grau es, bon Zut) S He Biere ne S n in Shjocter m / "6áahll am 21, Zuni weitere 100 M. siait der Barzahlung neue Schaßanweisungen fordern, die vom feindlihen Handelss<iffsraums vernichtet. Schwer | abend in ter Bo)ktSähne als ein leidt gewogenes Stüd, tas s4on auf Frl. Kaita von Falke» hausen (Friedentha!-Sicsnannsdorf). gi i 1. Jul Beginn des Zinfentlaufes der 8. Kriegsanleiße. Bei Zahlungen vor oder 1. Juli 1937 ab 3/2 zinsig und bei der späteren Auslosung mit 120 M belroffen wurde durch die Versenkungen wiederum der Trange- | den Anbruch eer Brmmer pielzeit birbeutet. Theophil Ehlebus, ein | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Themtistokles von @>enbreder ia En nah dem 30. Juni werden Gtücfzinsen wie herkfömmlich verrechnet. für je 100 M Nennwert rüc>zahlbar sind. portverkehr im Uermellanal zwischen der französischen und | ebrsamer zaur::ann, báit fich fürein?ünftleris@es Genie. Daßer noch kein Berlin). Eine Tochter: Hrn. Professor Dr, W englischen Kliste. Zwei 6000 Br -R.-T. große, tiefbeladene A Kunstwerk gesGaffen hot, \@reibt ex vit seinem eigenen E:Fleng (Breslau), Ecnst e L Ô. Juli Vierter und lehter Pflichtzahliag, bis zu dem die restlichen 25 Prozent 4. Zuli An diefem Tage werden die bis dahin eiwa nicht aus- Dampfer wurden dort in gut durc&geführten Angriffen bei | Ar-bermegen, jondern der Hausbadenbeit seiner Satt zu, weil fe {In 9 : BirkliGer Gebe b nzrat Or, jur, S ‘0:7, d j ; ; ; S L ¿o ; ( ia K starker feindlicher Gegenwirfung aus Geleitzügen herausge- an {et en1 höheren Gedanlke! flug hindei e, Ein lebthbaster Traum?oho?b Me O, Os SOOAE e brit Wendland! 6 1 u zu bezahlen find. Erf an diesem Tage ist, wer 100 M gezei<net hat, e A A L E 2D E geloften Schazantveisungen mit dem alsdatiti für die schossen. Ein 5000 Br.-R.-T. großer Tankdampser, der Pi seln Scbic>-al A es u ay in dret nächtlichen (Sanesouc r G Cl nna von Bunchard, 8t® s Bezahlung verpflichtet, Diejenigen, die 200 M oder 300 M gezeichnet haben, lung der ausgelosten Schagzanweisungen maßgebenden Betrage pzurc) Herftörer gesichert war, wurde an der englishen West- | Seine Frau eisceiat ibu ta n E Nagel (Berlin). sahlen am 18, Zuli die lezten 100 M. (110 v. H., 115 v. H. oder 120 v. H.) zurügezahtt. füste versenkt. An den Erfolgen hat der Kapitänleutnant zunächst als maßlos ehrgetzige Verbreiterin fcizes Ruin S Remy den Haupianteil. daun als {{3ngeistiges Mannw-ib und zulett als =leiHifctige Leben. E Sun 09 Domkolate. des Mac, A e C cene ca O herleltec 1 LEN Qu! dezr len. as alles voil, ( Í : . E 1 " id

Amsterdam, 13. April. (Reuter.) Nah einer Mit- | ziebt si aver chue Tteisinn und obne allzuvtei geistigen Aufrant Verantwortlich für den Anzeigenteil: Der Vorste er der Ges aftofte teilung des Washingtoner Staatsdepart:ments erschien ein mit deu einngen Zwe> zu unterhalten und komische Wirku: g n BMebnineinn engering in erlin. N deutshes U-Boot der größten Art am 10. April auf der I Die Mebrzabl der Zusauer sten eben daran Verlag der Geschäfts\telle (Mengering) in 2 Höze von Monrovia (Liberia), beschoß die drahtlose Station | kerung ter A Ai Res 19 die tMeinung6- Drud der Norddeutschen Buhdruerei und Verlagsanstalt und verursachte auße: ordentlichen Schaden. Dann richtete es | per anwesende Verfasser mit den Darftellen einigen Herborufen Folge Nes, L os Y sein Geschüß auf die Kabelstation. [cisien konnte, Um das Spiel, das Berthold Held leitete, machten Sechs Beilagen.

zwei Ci ti Gai Da s