1918 / 89 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neundorf (Löthl.) Abt. T1T Nr, 4 für den -

Gerichts|reiber Kuoblo$ ¡u Sdrisseiffen eingetragere Darle5nebyr oibek von 36 Talex = 103 M;

IL, folgznde

; h lcfuntea:

1) auf Antraa: a. der verebrliSten roitrvei gewesene Wirth, geb. Paezold, zu taubon, Vorwerk straße 13, mit Geneb-

»emanr28s Hermann BaŸY- nau: da!elvii, D, der v:rebeitBten Wer?- neiltcr Avna Böhm, geb. Paehzolo, EGunanersdorf | i me? Themmns NRibard Böhm dafclost, ¿4 8 und b vertreten dur ihren f3y nann zu Lôwonderz t. Sl. der über die fár die Srolasszcin der KntragsteUerinnen, licßten Zrmme rann Johanne Paetzold (cidzitzer Pâgoid), aeb. Schubert, aus eingetrazeae Dnlegnthypothek von 459 vierß inde:tfüufzig Mark gebildete _. 2) auf At::rag des Mäbfcnbesitzers Paul Nahrner zu Sirgwitz, Prozeßbhevollnmäch- ttgter berg t. SŸl., der über die für die ver-

¿le Gastofvefitec Emma Altmann Lövenkerg tei Geundbuche des dem Antragsteller aïs elngetragenen Gigen- iner Nieder Strawitz etngetragene DarleBans- -— eimaifendiwzihundert Mack gedildet- D . - ied n

3) auf Avtrag des Oberlandumessers preuß7n) a!s Grkez und Erbeseiben des desigeis Benedikt Noive ¡zu SŸHmott- teten, ProzcßdevolmäFtigter: Justizrat die für deu gezannten Benedikt Rothe im SGerundbuhe boa Blatt Nr. 1685 Sé@motts- Darl'hnshppolhel von 3000 8 èret- laufend Darf gebildete Hypothekenbrief, gezannten Post und tefsen N->tsnacz- folger bezw, alle unbekannten Wläutizer und Ansprüche auf bi: selbe spätestens in det auf den 10, Oftobez 19458,

untetzeihneten WeriWts anitebenten Ter- ihren Ansp-üchen ausgeshlofsen werden. Zbenfo werden all* Inhaber der zu Il dieselben svätestens tin dem Termtie vor- ¿zulegen und hre Rechte darauf anzu- Tcaîtios eitläit werden. :

ÆWwenbzrg i. Schl, den 9. April 1918, [3142] Verfgebot.

1) ver Häusler Veatthäus Martiiak in

2) der Vahnardeiter Paul Köhler in Klein ODeïsa, S :

Srunbftü>kèbesizer Wilbelm Böhmer in Weißenberg |. Sc,,

o) ter Tischler Pax Eouard Pursche in Caana,

I—S beri! | eis- anwalt Niuscze in Niesky, an 1 u, 2 der Hypotheken:

zu 1: von 5 Talir Ausftattung3geTd, Bl. 30 Abt. Lil Ne. 1 vir. 4b für Marie Simman?,

Grundbu von Klein Oelsa Gl. 9 Abt, 111

Nr, 3 für die Gebrüder Matthäus und

10 Taler, etag!tracen ebeata Abt. 111 z9 3 und 4 der Hypothekenbriefe :

au 3: über 2100 6, eingetragen tm Ne, 9 für den Antragsteller,

giz 4: über 49 Taler 29 Sgr. 11 Pfg, AL 109 46+, ITT Nr. 1 für den E Dre. Karl Auton in Sörlig, und über Ne: 2 für die Witwe Magdal:ne Wege!, geo. Roblid, in Görlis,

Prov. Néebensparkasse Niesky Ne. 32014, Jeutend auf den Nauen des Antragstellers

Di2 unbekannten Gläubiger sowte die JahcHer der verloren gegangenen Urfuntca den Les, ugusi n.018, Verm. L0H, anhoraumten Aufgebotstermine ihre Redhte totbrigenfalis die Ausichliezang der Gläu- biger mit thren Vechten uod die Kraftklo2-

Nie8?y, den 2. Apuil 1918,

Königliches Amt3gericht.

angtolih ve:Tcren gezangene Dnbelémann Auguïte BaYiarn, vei- tigang ihres El ry u i I Dr oztfßbcrolmädhtigten Fufttzrat Wese- c:18 Erdinnea urd Erteserbinnen, vereke- Dôder Kefseledorf in Abt-ilung I! Nr. 6 Dvp:tg .kenbrtef; gter: Fusitzrat Wesemaan 1u Lömwen- wittwete támer gehörigen Grandf6>z Blatt Nr. 6 Lyvoih:t Toteilung 111 Nr. 5 toa 1200 4 Cy otbe?kentricf; Baus Noth: zu Marienwerder (Wet, am 20, Ofiober 1896 veritortenen Stellez- Geisler in L3weanbe:g i. SŸ)., der über sctffen Abteilung Il] Nr. 14 eingetragene Der eingetragene Gläubiger dex zu 1 der Veost werden au*gefordert, ihre Ne@zte Vorm LO Ute, im Zimmer 2 des mine anzuzmelden, widrienfalls fie mili genanaten Hypothelenvrtefe aufgefordert, meld»n, widrigenfaus di:se Uifunden für AuigliHes Amtsgericht. Klein Velsa, 0) Ter 4) ber Acbeiter Karl Ulrich in Dtiehsa, zu 1—4 verireten dur den baben folgende Aufgebote beantragt: eingetragen ta Grundbu von Ælein Oelfa ¡4 2: von 30 Taler, eingetragen im IJozann Kill in Dürrbac), und bon c 10 für Georg und Marti2 Simmank, G undbu< ven Jearchwiz Bl. 10 Ädt, 111 etngetrogen im Œrundbuh von Diehja O Taler, ectvgetragen eberida Abt. 111 zu 0: des Spai1?assenbuH8 der Oberl. über 620 #4 52 S. werder aufgaefordect, vätestens in dem au anzumesber und bie Uilundeu vorzulegen, crtfíörung der Urkunden ecfolgenu tricb,

[39323

Die ledige Maria Anna Kast in Weisen- had bat beantray*, ben vzcs<ollzrea, aa 14, April 1842 in Welsen5aŸ geborenen und zulegt dort wobnßasten, felt deni Jahre 1872 an unb.k1anten Orten tin Amerifa abwesendeu Josef Raft für tot zu etäcen, Dee bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, fih spätesleas ia dem auf WMout29, den L. Noavewmsdere K9Z38, Naznittag8 $3 Uher, vor dem unterze:Oneten Geriht cnuberaumtea Bufs gebotozermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, wie Azöfunst über Leben oder Iod des

i. Rg. mit Senchmtgung |

Verschollenen t1 êrteilez verm3ger, ergeht ; 3935] Aufgebot. : dic Aufforderung, {pätestens im Aufgebets- i Die Witwe Jeppe Laugkjer, geb. Petersen, termine dem G-oriHt Anzeige zu niahan, f in W-ster-Satrap, hat Boaurtzat, die ver- GernuAbard, den 20. März 1918, {ollenen 1) Andrees Viktoriu3 Lamgkjen, Groth. Amisgeritt, ged. 6. 2. 1847, 2) Chriftian Viktortus : Laugticr, geb, 3. 11. 1849, 3) Shyenne Biktorlus Laugkjcr, g2d. 6. 5, 1852, 4) Sophie Marix Lanuaïfcy, geb. 5. 3. 1860, alle tiulept tn Broader, für tot zu ertlärten. Die bezeiHaeten WersHollenen weiden aufgefordert, i< spätestens in dem auf den 18. Novezubee LDAS, Vorn. #1 Uhr, vor dem unterzelneten Berit, Zimmer 14, anberaumten Kuf- geboigteruitn zu melden, widrigenfall3 die Todesctllärung erfolzen wird. An alle, wle Auslunti über Leben oder Kod dec BersGoUenen zu eiteilen vermögen, ergeht die Fusforderung, spätestens tur Nuf- ia dem Gerit Anzeige zu

maden. S3nberburg, den 10. April 1918. Köaigiiches Arat8geriBt, Abt. 3.

[3339]

Dur AussHlußurteil tom 5. April 1918 ist der Hypothekenbrief über bic im Brundt1% von Sülldorf Blatt 84 in der dritten Rhbteilung unter Ne. 1 für die Margareie Kühne in Saagerhausen etir- getrogzne Hypoth? von 350 Talern für frafilos er?!ärt worden.

XSaRaleden, ben 5. Ayril 1918,

Königlih2s Amt3gericßt.

[3342] Desfentlihe ZufteLTt:2g. Arbeiter Wilhelm He>Ee bter, Boyen- straße 38, vaitceien duc ben Jusitzrat Broh bier, Dirdsenstr. 25, klaat gegen feine Ebefrau Emilie Be>z2, geb. Dall- mann, mit bem Antrag auf (I3es{ztdung. Der Kläger ladet die Bellagte zur münd- li&en Verhanblung d23 NeŸtsstreits vor die 17, Zivilkammer des Köntglichen Land- gerid;t31 îin Berlin, Gruneritr., I. Sto, immer 25, auf den AL. Juni LCES, Vormittags L0 Ur, mil der Aufsorde- rung, si dur< einen bei biesem Gerichte zugelaffenen Mechtsganroalt als Prozeß- bevollmäcßztigten vertreten zu lasen. Berlin, den 9. Äpzil 1918. ' Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichis I.

[3943] Deffeutli®ze Zuftellung.

Die Etefiau Otto Briakazann, Anna geb. Niden, Lageristin in Cöln, Vroteß- vevollmädtigier: Mechitanwalt Dr. Metz

19931] Eittfczehot.

Die Frau Auna Noa>, geb. Boigk, in Stargardt, Kreis Guden, hat beantragt, thrzn Ebemann, den versbollenen Häusler und Maurer Paul Noz2>, Ersayreservist im Iaf.-NRegt. 58, 3, Batla., 9. Komp. geberen am 27. Funt 1882 tn Wel0lmiy, Kreis Krossen, tulegt wohnhaft tn Star- gardt, für tot z1 erklläcen. Der be- ¿ciHncte Vershollere wtrd aufzefordert, nd spätesiens in dem auf den 4. Juni L918, Vorinittag8 U0 Uhr, vor dem unterzei@neten Gericht, Zimmer N=-. 4, anberaumten Nusgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung ecfolgen wird. An alle, welY2e Kuskunf: über Leben oder Tod des VersHollener zu ertellen verntögen, ergeht dite Aufforhe- runc, spätestens in FKufgebottterrine den Bericht Anzeige zu machen,

Buben, deu 10. Kpril 1918.

Konigt'23 Amisgericht.

{3933) Aufgebot.

Der Abwesenheitöpfl-ger, Etigenkätuer Otto Schmeer in Wolitta hat beantragf, den vecshollenzn Stefahrer Ichann SGott- lieb August Tescuer aus LBeolitta geboren 8. Juli 1840 zuleßt wohnhaft ¿in Wolitta, für tot zu erklären. Der be- tjeiHnete BershoUAtne wtrd aufgefordert, f spätestens la dem auf deu L6. Ja- aar 1929, Pozmittags O tyr, vor dem unterzeichneten Secicht an- beraumten Ausgebotstermine zu meen, widrigenfals die Todeterlär:ng ex- folgen wird. An alle, wtlGe Vus- kunst über Leben oder Tod des Ver- s{<e9enen ju ectcilea verm3gen, ergeht dic Aufforderung, svätestens trn Aufgeßots- termine dem Geticht Anzeige zu maden.

Heiligeubei!, den 4. April 1918.

Königliches Amtsgericht.

[3936} Das Kz. Ämtêgeriht Nüruberg bat j am 11. April 1918 fotgeades Aufaebot er- | lassen: Ärtegevershoüen sicd 1) Kfrucr, Karl, geb. am 19, Auguît 1898 in Bay- reutÿ, lediger KutsFecö]chn tn Nürnberg, zulegt Infantertst im bayr. 13. Res.-Inf.- Regt, 12. Komp, vermißt feit etnemfin Cöln, tlzgt gegen thren Ehemann, den Befe<ht am 7. Juïi 1916; 2) Höfex, !Metalloreker Otto Gein?karauæa, früher Friedri Kar", gcb. am 7. Iuli 1886? ia Cöln, jest in Argeutialen ohne be- in Nörnberg, lediger Deecdanifer in Nüza- è annten Aufenthaltsort, wegen böswilligen berg, zuleßt Intanterist im bayr. 10. Nef.- j Nerlafsens, mit dem Artrage, die zwischen Inf.eNegt., vermißt seit einem Gefecht am ; den Parteten am 5. September 1909 in 29, Auguit 1314; 3) Peulviß, Michael î Gn cesGlofscne Ehe zu eiden, den Ferdinand, geb. am 16. September 18383 è Beklagten für ben allein \{<udig2n Teil in München, very, Wirt in Nücnberg, ! zu Hiller und thm die Kosten bes Netg- jul2ut Unteroffizier d. L. tm bayr. 6. Ne).-| streits zur Lait zu legen. Die Klägerin Iaf.-Regt,, 6. F2mp., vermißt fett etzem t fabet dea Beklagten zux mindlihen Ver- Wesc<t am 1, Juli 1916; 4) Nliee, | handlung des Necht3itreiis yor die zebnte E geb, am 30. Juni 1893 n! Zivilkammer des Könfaliien LandgeriÞhis teuFirher, Verh. Messeur in Nürnberg, {în Côln auf den 26, Zuni 1918, zuleßt Jnfanterift irn bayr. 21. Inf.-NRegt., Vormitiags L Uhr, mit der Aufforde- 11, FRomp., vermißt sett etnem Gefecht am | rung, einen bei dem gedaßhien Berichte 29. August 1914; 5) Niciter. Karl! zugelassenen NeWtsarwalt zu bestellen. Friedrich, geb. am 4. November 1892 in | Zum Zwe>e der dffertliGen Zusteüung Passau, PiaselmaFer in Nürnberg, zuleßt | wird dbiesec A'831g dex Klage bekauxyt Lenditurmmann iz bayr. 13, Res.-Fnt.- gemaBt. Vegt., 11. Komv., vermißt seit einem Ge-| Cöbla, den 9. April 1918. fet am 22. März 1916; 6) Kager, Höbler, Gerlhtz\c<teibex Johann, ged. am 9. Dezember 1837 in des K3ntiglichen Landgerichts. Nürnberg, vech. Ausgeher in Nürnberg, t ——— zulegt Reservist ima bayr. 21. Irf „NRegt., | [3944] Ocffeuiliche Zustellung. 10, Komp., verm'ßt sett cinem Gefet ami Dic Ehefrau des Fabrikarbeitecs Otto 2. November 1914, TLeshalb haben gegen | Balfÿax8, Anna g:dborene Hiller, in 1) dessen Pfleger VüTerme: ster Johann | Haan, SHsönbolz 3, Prozeßbevelltnä<- Heiulcin in Nürnberg, 2) dessen Vater i tigter: MneGiganwalt Justtzrat Günther Stabttgärtner Adam Höfer ta Nürnherg, f in Giberfeld, lagt gezen ihren Gh2manr, 3) desen Ehefrau Gl'fahethe Heulcth in j zulegt Landsturmmann beim 3. Bat. Res.- Nürnber, 4) dessen Ehefrau Berta Klier } Jnsir.-Ptgt. 16, 11. Kompagnie, mit dem in Näruberg, 9) dessen Ghefrau Auguste! Antrag auf Gbe!heidung. Die Klägerin Hichier in Nürnberg, 6) dessen Ehe- | ladet den Beklagten zur mündliHßen Ver- frau Kunigunde Kager in Nürabera daz handlung des MNectsitreits vor die dritte Aufgebot zun ZiweFe dec Todeserklärung Zivtlkainmer des Königlichen Landgerichts beantragt, Die Bers@ol'exea werden auf- |în GLerfeld auf den 4, Juli 1928, gefördert, ih spüteitens in bem auf { Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- Dounrrôtag.d!u 13.Juvi LSAS,Vor- | run si dur< einen bei diesem Gerichte niitiass 105 Uv, im Zimmer Nr. 107 j zugelassenen Mechttanwalt aks Proze fs des Justizgebäutes an der Fürtherstraße | bevoUmächtiaten vertreten zu lasen. in Nürnberz anveraumten Ausgebot2,} Eldzrfeid, den 8. April 1918, termine zu melden, widrigenfalls die Todee- Theiß, Gerichtsschreiber erklärung erfolgen wird. In alle, die des Köntalih-n LandgeriZ:s, Auskunft üher Leben oder Tod der Ver- {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die! [3945] Oeffeutiiche Zustellung. Die Gyefrau Hulda Berth1 Hansen, 0e. Lange, in Hamburg, vertreten duc

Uufforderurg, spätestens tm Aufgebots- | termin dem Geri, t Anzeige zu magen. i Der Gert>ltsYreiber des Kg“. Amts criht2, | Netsaawalt Dr. Hagedora, klagt gegen E j deren Chernann, den Zimmermann Carl [3934] ; | William Dausew, zurzeit unbekaunten Las K. Amtageri&t Neger 47g hat Aufcnthaït2, wegen Unterhalt, und ladet unterm Peutizen nahlehendes Kufnebot | den Beklagten zur mündlichen Berdandlung erlassen: Die Diechslermeister82h: frau | des Recht8streits vor das Landgericht in Therese Lehleitner in München hat inf Hambarg, Zivilkammer V (Zivitjuslt:- turer Cigenschaît als Pflogerin und S.þweslter i gebäude, Stevekingpla8), auf den 2 L. Mai ibres Lzrudeis Xaver Rippe! den Uatcag j 4918, TDorxmitiage DF Ubr, mit der gestellt, bicsen thren Brudir, dex am j Aufforderun, einen bet dem g2dz>ten ol. November 1875 in Siadtamüof gz- t Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. boren, im Fabre 1894 von Regensburg | Zum Zwecke der dfentlihen Zustellung aus na< Amerikz autgewandert und seit | wird d eser Auszug der Ladung bekannt diefer Zeit verschollen t, für tet zu er- gemaßt. fsren, Dieser Antrag warde zugela}en. amburg, den 13. Ayril 1918, Gs ergeht nunmchr an ben Versczoll-neu! Der Berichteshreiber des Landgerichts.

v a e ra me

die Aufforderung, ih pätestens tn dem; hiermi? auf Samstag, 26. Oktober [3946] Oefeutliche Zusteklung. 1918, Vormittags LO Uhr, im Sivil-i Der Aufktion2tor Hermaan Tönnes tz ntgzangsfaale Nr. 67/1 bes Ami3zeri<te ! Horst-GEmicher, Brazeßbevollmähtigter: MRegentburg anfteraumten Aufzebotsizmtn ( Necstganroalt Niewöhner in Buer, klagt ¡u melden, widrigenfalls setne Todeterkl&- ! gege den Bergmann Franz Notvitzki, rung erfolgen wird, Zuglei ergeht an j früher {n Horst, unter der Behauptung, alie, wel<2 Auskunft über Leben oder Tod j daß der Beklagte der Frau Hugo Bc>- des VersBollenen zu ertellen vermögen, [main in Hoc!t an Koftzely 76 4 ywer- die Ausforberung, spätestens 16 Aufacbet2- | Hude und dieje Forderung -au ihn abgc» termin dem Gerichr Anzeige ju machen. j treten sei, mit dea Änirage auf kesten- Regensburg, ten 13. pril 1918. | pfliáttaz Verurteilung des Beklagten du! < Gerichtsschreiberei des K, Ämtegerichts. ? ro:läufiz vollstre>hares Urteil zur Zaÿlung

! matraßen,

9 Se- bn, 2 Pfund Data mit Utijag, 1 WasLtoile 1o.egel, 1 Segel Ie e “a Le 1 gereist: 225 8 Mobrttügke, L 1 Vertikow, 1

von 76 M nebft 4 van HG.ndort Sinsen seit 1. April 1913. Kue mündlichen Verbanblung des Ne>tsiireits wird der Beklagte vor das Königlie Amtsgericht bier auf den 19, Guut LO9ES, Bor: mitta4s 9 Uyr, geladen. Zum Zwecke der öfentliSen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage dekannt gemat. Buer i. W., den 11. Rpril 1918, (UntersLrift), GeriGt8\<reiber des Königlichen Amtsgerichts,

[3947] Oeffentliche Zustelsczug.

Der Hauseigentümer Karl S<huschenk in Charlottenburg, Leibnizitraße 47, BPro- ¿efibevcllmättizte: Reczisanwälte Susliz- rat Lebre<t und Imberg TIT. ta Char- lottenburg, Kurfürstenvamm 24, flagt gegen 1) den Herrn Adolph Ke ptlowis, 2) defs-zn Gbesr2u Flora Kopeiowig, geb, Neumann, betde zulegt în Berlin- Wilmersdvrf, Konttanzerstraße 60, zurzeit unbekannten Aufenihalts, unter der Be- bauptung, daß die Beltagten auf Grund des sMriftliien Mietsvertrags vom 17. Juni 1908 die im Anirage näher he- ¡cinete Wohnung ro< inne haben und mit dem Mietszins im Nückstaude seien, mit dem Antrage, die Beilagien als Ses samti&uldner tosterpflihta und vor- läufig vollstie>dar 21 verurteilen, diz von ibven inn2 gekaltcue, im Hause des Klägert, Kon tanzerstraße 69 (früber 81) bohparterre, belegene Wohnung von fünf Z!mmaern nebst Zubehöc zu räumen, ben beklagten Eh:maan fernt!r: die Zwangk- volliîire>ung geaen die beklagte Ehefrau zu dulden. Zar mündliGen Verhandlung des Nectssireits werden bie Beklogten vor das K3Inigltche Amtsgericht in Chariotten- burg, UAmisgerichtévlas, Zimmer 35, 1, auf den LL. Fei 4908, Bormictaas 9 Ubr, geladen. Aktenzeichen: 39 C. 112. 18,

C2garlotieznburg, ben 10. Epril 1918

Star?e, Gerichtsschreiber des Königlichen Amt3zerihrs, (3948] Oeffeatliche Zustenung, j

Der Kauf:nann (Susta» Stra>e s in Nicdersyro>hönel , ProzeßbevoUn ä, itgter: Rechtsanwalt Focuster in Hatiingen, fíagt gegen ven Arbeiter Antonio Redotft, früh:r in Ni2verspro@böv:!l, iegt argebTi in Jtalien, auf Grund der Bebauptung, daß derselße ihm für käuiflih gelieferte Waren aus dem Jahre 1914 den Betrag von 76,24 # fowie an Miete füx die Set D 1 S 1914 Be L Q 108 282,— MÆ, Sa, 358,24 4 sHulde, mit dem Autcage, den Beklagten zu ver- urteilen, as den Kläger 358,24 46 rebst 4%/0 Zinsen seit 1. Lpril 1918 zu zah!en, die Boften dcs Rechtsstreits zu tragen und das U-teil für vorläufig volftredbar zu erklären. Zur rmündliczen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Belklegte vor das Königliche Amtsaerizt in Hatting2zn- Ruhr auf den £9, Jui 4918, Vor- mittags 9 Uhu, geladen. Zum Zwc>e der öffentlthen Zustellung wird dieser Nus- zug der Klage bekannt gema<t. C. 96. 18.

Hattiugeu, den 5. Bycil 1918. Weller, Ämtsgerichtsselre{är, Geri@ts3-

{ceiber des Æöniglichen Amtsgerichts,

{3949] Oeffentlihe Zusteliuzg.

Die Witwe Jck Fink, Katharina geb. Falkerba<, zu Villmar, Klägertn, Drozehbevollinäcßtigte : Rechtsanwälte Zuittzrat Raht und von Förster in Lim- burg a. L., klagt geaen 1) die Ekefrau Philipp Deul, geb. Fink, in New York, Cast Str. 135, 2) ten Philipp Deul vascidit, früher ¿u Frankfurt a. Main, Beklagte, unter der Behaupturg, daß sle für die zu Villmar belegene Hofraite

23M OUTeii

vollitre>var zu ertlären, Sicherbeiteleistung. 2110

zur mündliben Verhand irelts vor da3 Kaiser

Zum Zwe>2 wird dreser

Auê:uaz te- eli C7 mat. 7

des (3951] ODeffentiiche

,

Alexander Ble ufeistraß? 4, gegen brüder W. uxd Wilna und 2) ver-n J3fselfoyu, woh; bait Deutsefir., Haus die Beklagten handlung des Neci3lire

beisttamten Termin v Deutsche Beiirksgerid firaße 12, geïaden. D! LIeczielprozef

itgSitrsen von

ett dem 31. Januar A Den 28! 4 d

¿ "2 :

Wi

, ï .

[3953]

Der houâno! ste

braŸti tworden.

reichung einver

gelt-n zut maden. 19ZS. Dampfer

löngert worden.

(3952) Zur Helllepung ür cnteigneten Ke

\Piedsgerißt für

aufaewvendet habe, zu deren Ersay tu Höh: der Hälfte die Beklagten als Mit- erben der Paula Fin? in Gemeinschaft mit dea übrigen Erben verpflichtet felen, mit dem Antrage, die Beklagten dur vorläufig vollstri>bares Urteil «ls Ge- fsamtsGuldrer mit den übrigen Ecben der Paula Fink autgenommea die Klägerin ftostenfällig \Suldig zu erf?ennen, an Klôgerin 2541,78 4 nebst 49/4 Zinsen jeit dem Tage der Klag2zustellung zu zahfen und Duldung der Zwangtvoll- stre@ung in das nmiteingeöraGt?e bzw. ehemännlih terwaltete Gut der Ehefrau dur< den beklagten Ebemann. Die Klägerin ladet bie Beïlagten zur münd- liGen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Limburg auf den S7, Juni 1918, Vormitiags 9 Uhr, mit ber Aufforderung, einen bei dem gedachten Seridte zugelassenen Auwalt zu bestellen. Zum Zwece der éffentlißen Zuñellung wird dieser Auszug der Klage bzkauut gema. Limb2Lga, den 12. April 1918, Der Gertchts{hretber des Köntgliche: Landgerichis.

[3220] Deffentlie Zustefunug. C88/18.

Die Firma L, Bernheim - Somtaer, Mödbelhaudlung ta Mülhausen t. E., Pro- zeßbevoImäBiltlzie* Nechtéanwälte Geh. I.-N. Dr. Reinach, J..N. Dr. Hoch- gcfand und Dr. Baum, klagt gegen den Fuhrunternehmner Friß Nüftt. 3. At. ohne bekannten Woh» und Äufeu1halt3ort, früher in Mülßaufeu |. E., untex der Behauvtuna, daß thr der Bekiagte für am 31. Oktober 1905 zum Preise von 1449,80 4 verkaufe Moblliza 20H den Restbetrag voa 422,58 46 \{Gulde, mit dcin Antrage, den Beklagteu koïtenfäUlig ¿u verurtetlen, an dle Kläacrin 422,58 4 mit 4 Ptuozent Zinsen seit dem Klage- austeUung9tage zu bezahlen, im NiDt- tadtnngésalle folgrnte Gegenftänte heraug-

nit yertreten ift. Reichs[ciev3gert>t tür

E L T9

E er E E T E Er L-L S

T E T

(39921 Bet der am 6. VYp:1

Lendenau, Kaiseriir. heißen: Teemin auz Nachmittags # Uhe.

Verlu vou

O Stadthanüover} ftabe E I,

Rückzahlung auf den

Auleihe i Nr. 35 41 102 Nr, 1086 1105

1226 1273 1386 13

zugeben: 2 Bittsiellen, 2 Sprangfcder- LION 1450 1465 über 600

3 Muragezn, 3 Kcekissen,

außer anderen Crforderni bei etvem deutsHen SeriDte zugela! N-:chtsarwalt unterschrieben scin 1 Die Nellamatini entgt mit MUhblauf d;& 12, \

Berlin, dsten 13. April 1 M Nrieg3wirtan

fanntmaGung „G. 1: d Kaiser-Müyle S. 1.

1141 97 1

aranmtrake: f Q, y TuBüit, 1 Bef Lg

; [A] ait

?

1 A; wit ( 4 V / Fantasietlig tis, 2 Fußs@emel, 4 ge Patenisiß und bas Urteil

d s e tlgen allg o ung des N Vülbausen i.E., Saal, 5 S0 L918, Vornitizeas 9 ne der öffentl

auf der

el ! Au

9 m o V

? Vi! f j

Viklagt: p d Utt geri: L N

4 “q 0ely

1020 Bald iden

Klaze b; |

Wülhaufeu i. ®.. den 10.5... Der ESeriHts\Zreiß Kalserlizen Arntgerli,

in Biakasto?

1) Bei N i irma g M. À

Ax D

e «P

eiber

S De Zuftel Ia Sach:a der Firmg Miet in Leipzig, vertreten tur den 9

R Kauin Gd

s / 3fscliaznt nhaver V

geiveien ¿u V1

1e, ? Miniker, 1, Z fannten Auïenthalts in Nußland,

its

216, Juni ADUS, Vort

or

Í C K aus 6 von Befaglen 4, tierten Wetseln tiagead, N Beklagien als Gesamtsul 1 pflihtia zur Zabluog boz 36 und 56,40 6 Spesen n:bst 740, 9 COT7,450 4 15. Noveraber 1914, von 5405,20 4 dem 30. November 1914, von 107389 eit deni 30. November 1914, von 56705 1915, ven 409; Februar 1915 und 101,70 M seit dem 31. März 1915

n

N

L n wer

Li 4 " Vierrait zur müden 7

au dem auf

4 il v

4s

á A8 Vg

Ie

D j. Ka!)

t Mifu> Nit t t Witvag, Nj

T3gei! kai Lt Uai,

dner

und fei

403 8

leit

Jgerin zu verurteilen, laa, dea 3. Apdl 1918, Der Veric28\Hreiber

des Faiserlig) Deulsh2n Bezhktgerg|

Oesfeutlich2 Vokauntmazhung, Damvfer „Pr Senudvi? von Biliisiagen Pr, G, 130 ilt dur ein deutses Kriezt\Fif e Die Betelligten wa aufgefordert, ißre Ansprü! dur 6 Netitamattons[Hrift, Fen von ei

In der Prisensache, betr, den \yanli npfer wGarmea“ ijt die R: mationêfrist bis L. Juni 1948 6

Samsuarg, den 11. Avril 1918, Das Kaiserliche Prifengetidl,

des Uebernahueb:d icgádedarf 1 Vil taunes (Slanzztegenleder, 65,5 kg —4 sender Gerhard & Hey in Londo, d Emyfänger benannt i, A, Frendie! Waishau foll an 30. Mai 191 Voruittæzs 10 Uhr, vor dem Ri Krieg9wtrt[<ast Berlin 8SW. 61, Gltf@tueritr. 97, M E O E S d eel nahriStigt. In bem Term!n wird 1 handelt und entschieden, auÿ we:n

1918

9) Berin Bervachtungen, Bl dingungeit X

rictiguing. Beri [ eri<ienentn H. Matéll b. S. j 62/64, m8 Ÿ

g bei Lcipzi

S, Wyiil 101°

hiermit gefündigt stabe EL o 109 Wer 118 415 1410

M,

WBertpavierel

4A lanntma<unge Die Veklan L ertpap

ausf<!icli< R “abteilung 2.

n

dec 9lnleihen Sud B IT, 6 und J Cs sind ausgeloft Eo

6E es 120

1418

or, 3009 3084 3105 ubZr fe 1000 Æ, 11368 1:

Nr, 3535 über 2000 f.

" Yniaihe Vuchstabe LI1.

Sr, 489 529 542 840 652 übe je 2D t, 5 L r, 1550 1626 1737 1766 1900 1979 2067 2076 2132 2206 2260 2277 22308 5590 2579 2602 2618 2662 2689 2745 9899 2922 2974

3826 2872 über je

500 #, : N 3134 3172 3229 3250 3320 3355 3364 3494 über je UO0O 6, Nr. 3086 3599 über je 2600 M, Anleibe Buchsiabe G. Nr. 128 967 über je 5000 4, Nr. 1238 1292 1395 1420 1866 1894 über je 3000 M, j Nr. 2065 2182 2400 2596 2525 2636 0774 9866 2895 2963 2047 3090 3329 3485 3568 3578 3670 36% 3696 3846 3954 4082 4251 4311 4372 4444 4481 4520 4547 4612 4659 4714 4782 4884 4993 4909 4945 5059 5197 5199 5395 5399 5340 09937- 5679 5998 über je Nr. 6262 6392 6440 6531 6683 6595 6861 (008 (CLO6 7195 7271 .7327 7593 7638 7740 7810 7886 8104 8175 8187 8214 8231 8372 8596 SGTA SLID O0 C O 0126 9182 6140 9203 9206 9225 9310 9395 9405 6450 9481 9566 9628 9795 9891 10148 10166 10208 10/243 10390 10/4926 T0409 1040 O L 10627 O00 O05 L086 L074 10/020 O2 200 11436 Mo Uo O8 O28 (e 490le 200 I2HLNO 12 266 240 D 2 000 220 L21009 2930 10/099 13024 12 13468 13473 19 (34 13-798

i dur

3616 T g gelosten Stüdke können egen Einlieferung der Schuldverschrei- bungen und der nicht föllig gewordenen Zinsscheine sowie -der Z1inéscheingnweisun- gen vom L. Oktober d. J. au bei unserer Stadtkafse (n Empfang ge-

nommen werden. Von den früher geündigten Schuld- verschreibungen find bièlaug nit cin-

gelöst:

Von dex Anleibe E1 Nr. 1032 über 300 e, Nr. 3031 übr 1000 6 und Mr._9915 über 2000 A, gekündigt auf den i, Dfktober 1917.

Bon der Anleihe E Il Nr. 3153 über 10090 A, gekündigt auf den k, Oktober 1912, Nr. 3410 über 1090 , gekündigt avf den 1, Oktober 1914, Nr. 2543 über £00 4, getündigt auf den 1. Oftober 1915.

Bon der Anleihe G Nr. 1293 1667 über je 300046, Nr. 2372 2468 9562 3471 3597 4787 5054 5138 5554 über 1009 A, Nr. 6950 6490 6916 7052 1913 7717 8583 9152 9540 9561 9674 10104 10679 Id 1459 147589 11 665 11934 13 044 13 689 13 828 über je 900 4, gekündigt auf den 1, Ok- ijober 1917,

Dannover, den 25, Mär; 1918,

Der Magistrat der Königlichen

Haupt- und Nefidenzfstadt. Tramm,

(36685) WBe?taauaimaguag, Uaslojung dexr Brieger Krei38auleihe. Vet dec in G2mäßhett des Allerhö&sten Privilegiums vom 30. Zuni 1889 im Bet- sein eines Notars crfelgien WAus!l2fung der ylanmäßig tim Kalenderjahr LOE7 wu lilgenden Unleihes<htine des Lard- feeiles GBricg sind folgende S!üte ge- ¡ogea worden : L. MAn8zabez

Buchstabe A 33 über L009 M, „Buezstate B 609 92 102 113 226 246 über je 506 4, „„ Buchstabe © 233 300 304 314 315 992 431 460 462 487 517 b18 639 692 698 704 über je 200 „.

_Dieje Anleibescheine werden den In- abern zur Sirilôsung am A. Jui 4908 mit dem Bemerken gekündigt, daß voza diesem Tage ab die Verziosung ausbdrt. Mit den Anleihes<hcinen find die zuze- börigen Zins!heine späterer Fälligkeitz- termine nebst Anweisung zurü@zugeben.,

8ur fehlende Zins\ch:ine wtrd der Be- tag bom Kapital abgezogen.

¿Bon rlher gelosien Aulelheschzinen find

vüdständig t

L Ausgabe: BuchsiobeB 111 183 224, C498 532 685 726 731 780 801 8386. 17, Kusgabe: Buchstab: B 37 69, C. 221 207, Tgb. 11, 2702. g Bea, ten 5, April 1918.

er Vorfiteadedes Krcioatus8fschufsc#1

Graf von Noedern.

[946] Vêrauuta: s I 5 taats. iur GlgeiGrist N 0g tTqus find : Giaztehung ta nun attgelosi iv R equurgnejahre 1918 ou dea auf Grund des Allerbb@sten Pivilegiums dis 16. Oktover 2889

augef rB- 17. September S9 bots aeragten, zufolge Allerhöster Order aeseßte Tetober LG9S auf 34 9/0 herat- Inge lEihes<4iaen dec Wemeinde n Cfrüßer Rixdorf) Auë- 82be UV die Nummern: gg ubitahe A über RCOO , 490 M7 N T 258 275 277 319 o 210 620 627 636 715 734 803 808 898 920 935 962 gra, S 808 ; Obthitabe E übe 500 M. N nds 193 214 238 273 370 479 504 Sòg ges 26 996 627 668 695 744 789 1080: 196 22, 942 977 998 1017 1047 % 1126 1191 1198 1217 1354

m) (d

0 6934

R C (DÈL

8084 8343

L

Die Beträge der

479

345

p

I5@ 19 j F R 200 1578 1588 1459 1495 1501 1579 L636 1665 1898 1940 () 1985,

A Do a ZUG i aas

le Ouhaher werden aufgefordeit, dle autgrlozen AnteibecsWzrine nebst den

dem 1, Dktot

1555)

[El

[N

na dem er 1918 fällig werbenben Zinsschelien und den ierzu gehdrigen HinssLctnanweisungen vam L. Skctober 192.8 ad het der Ziavthauptfafe Neu. Fot, Berlinerfiraße 63, ctnzure!<en und ven Nenr wert ber ulethefceine dafür in Ewpfang zu nebmen,

_Mit dem 1. Oktober 1918 Hört die Berz!tsung der ausgelosten Anketbes<Geine as) Für febhlen)e Zinsscheine wiro derzn Wertetrzg vom Kapitak sbgezogen.

Neukölln, ben 22, März 1918, Der Wagifizat.

La

j

D U N 4T1069 f icaîten auf Allien 8. Di 543120 1E Ce Fran Zal Cel CIATiER. Die Vefanntmachungeu übex den Verlust von Wertpapieren befin: den sH au3sGlieilih% in Unter: abieilung S. {4002} Vecricktiguenng. In ber Bekonutinuhuno, beir. Zeiei- Uung dex 8. NricgSauleihße seltzn3 der

L

Bresinex von Deivinuantetlictcinet rer Sltx6fteendahu Vaitruober, verbfent-

Gl untec Buch-Nr. 72 382 in Nr. 70 [I]. Beil. d. Bl., muß e8 in der 7. Zeile i von unten ni<ttg heifen: Zivsen vom j 1. Januar 494%.

[3209] , Laut De'chiuß unserer Gereralbtr!araut- ing voni 9. Ageil 1918 Gud zu welt2ren Ar siht&ratämitatiegezz unserer Se- seUiczaft bestct werden die Herren: Bankdirektor Georg Herrmaun in Elher- feid und Generz!dtreftor Beoraassessor Gruft van ! BUrC in Unna«Köniasborn,

Dortmunder Hansa Brauerei, Attiengtfelliczaft,

{4016] 2 I ZAtA ti : Vereinigie Dampsziegeleien e P eds “r Ä Ly Ingolliladt A. >, in Liquidation. Zu unserer Kznenatverammliung, weile Samt8taa, bru E. Mai 1948, Nacb@ittags 3 Uher, ium Armntbztunner des M, Ytotariata I, Ingolstadt, Bouveznes menttplaß 1, fatifindet, laben wir hiecmit unsere Aklionûrce ergebenst ein.

F U "e Ÿ Dageëordunnzg:

1) Berit des Ligutta!ora und Auf- fictsrat?, VBoriaje der Siqutvattionts cröffrungsbilanz und Beswlußfafsung bierübex,

2) Snilaftung des Liquidators und Yuf- iczigrats.

Das Necht zux Teilnabme ift davon abhäng!e, daß diz Aktien big fvpätesteus 6. Mai L148, fibends 6 Uß, bet ver Way, Baudel8baut Filiale Zugol- stgöt in Jragolftakt, bei welGer ar die in $ 260 Abs. 11 des H-G-B. tr- wähnten Vorlegen aufliegen, oder kei einem deutschen Notar angemeidet sind und in legterem Falle das Besigzzeugnis rer angemeldeten Aktion vorgezeigt wird.

Ingolstadt, den 14. April 1918,

Dee Buse at. Max SGlo f, Vorsigouder,

4032]

Aciien-Eeselischaft „Weser“ in Beeme ScÄhEundtierzigste ordentli Be- néralveriammuia der Tttionäre am 7. Mai 1928, Witiag3 12 Lr. im Gebä.de dec Veutschen Bank #iiliate Bremen, Bremen, Einganz Katharkiuens

{raße Daqeserdun1:23 2 E

a, Bericht 0es Votstanvs über das Des \{<äftsiahr 1917 und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re{<nung. i

b, Bericht des AufsiStsrats.

c Renderung des $ 22 dez Satzung:

Aenterung dec Bezüge des Aufs siGtsrats und deren Serehnung.

d. Beschluß über die Venelhmigung dcr Fabtesbilanz und über den: dazu ge- stellten Antrag des Vorstands \9wie Entlasiutg des Vorstands und Auf- sihiérats3.

&. Waklken in ben Euffichlsral,

Stimmberecbilgt sind nur vbiejenigen

Akitonäre, welche Etntritts- und Stimm- karten svöt{tens am zweiten Tage vor vem Voge vex Versammlnng an der Rasse der VBesrlifcza?t oder an einer der nacostezenden Sitelicn:

in Vremewuz Deutsche Bau? Fiiiale

Wren, Domsh6or 22/25, Sreutre Bauk Filiale bez Dec s8tuer Vank, Doushof 3/9, :

Berlin: Deulsche Vau?k, Dreébue®

Va 4 &

WBauk- , , cbgcforvert baben. Dke Attionäre baben ih,e Aktien spätisteus am duitter Tage vorx dexr BVecsammsnnug im Ses<äft2- lokaíe der Sefeës><af oder an einer der voegenauzutea EtceLert ober bri etnem Notar ¡u hinicricgen. Der Hintertegunas- Hein tit bei der Abforvicrung ter Sin- trittéfarte einzurei.

Bremen, den 15, April 1818. Dor VorfiasdD.

in

Dr. Tetens. Keuffel. Wendendburg,

f 1 4d z

C; A

C) WGLLNGLL ! gie vomi c è {haft ift Siadt, De G, Mat! 4218, W225 i 1it(668 L0 Uhr, îm Nathause der! wiauauiet!sGeinbogen in Wertin Stadt Berlin, 111. Sto>, Zimmer 103, | der

Sentra!- ! einzureiteri.

persammiung Herx Hlheri

Gito

uttca orden, Dex VBozteud,

nmuptvcesemnizizg 8, Moi d. J

Ats

PAER |

a SLE t, in den Lufficit3eazt |

7 Natifindenven ( _WMittwoh, { versammluug ergebenit eingeladen, Nacumittags i

Ambra s t2rritgl wia g

3 L as in unteren Desi

vevsamznlurxg unierer Atitondre. Zagrüorwaa a s üriderung des Gefe3shaft3yertroges, iSvejondere des $ 1 dur ankere Fassung 020 Geschäsisdettiebis, bur A-ndecung

“S3 j de Sit : {T5 Tuyn- ote ti Bitheltairoße 1, ti Wesel abzu- f Bernezalveorsammlung betelligen

huitenben eufterordentlithea Seer: {5

ver BetelligungEmballhkeiten an anderen ?

Unternehmungen ust. : S s pur Wegfall der Veschränki 1 200 Attienheszes auf 40 Lfkiten, ardere ZFassvng der Hechte und Pflic dec Aktionäre , Zblctelvrg der Generalzersammlungen, dur Erböhung der Zzbl raltmititeder und aner weitige Fesisezung deren echte und Lflicteu, der Zusamumensegung dessen chie uno Dsligzten, dez

b p pee Deren

>y

Rechte und Bfil!eSten,

der Bestimmungen über die etwaige Aufs ©

ösung dex Weselli<afr. Abefel, den 13. April 19183. Der Luf tS8ea. Les Vorfiand. [3932] E S gt aft b) 2 În 0977 H 145 a7 Deiciia, Versigjerungs- Aktten- - A » S Ap ded gejelildget in Wezel. Einlaruna zu der am L. Mai 6s. JE., S9 ntiags L. Uhr, ia unferem iSe- [Zäfi3bause, Wilhzlufirefe 1, in Weiel abzubritcrden aufterovbenilieren Ge- Uevaluezfamnleug unserer ZAfttonäre, Tagrôöurduu9g 1

# Abanterurg des (Fesel'<Gaftéverirags, i tb

á

- á É ä á

j

Beitimaaungen über die Direktoren, ; überreichen,

# ,

C)

Gr r-Z VEIEIT B

2 î

s

¿ hausen’i%en Bankverein 4. G,

Ä“ î 7 ¡ x f f

inobesoadere des $ 2 durch cndere Fassung

fa p hi Vet

des GSeschästtbetriebes Trar.8uortyers {@erurg, bur Suéderurg bes Ge!Mifts- betilebes auf dle Feucrve:siherurg, etn s<ließlih Bligz-, Grplofsto:9-, Miet2- unb BetriebEnerlusiversiBerung,

die Einbruchsdiel. stah:s-, Diebstabkls- vud VDeraubungeversich:rung, der Wassers letvngEverflderung,

dur Ubänderung Beiteillgungg-

der

wözlichkeiten an anderen Unterneßmungen, ®

dur Ausdelnung des Bcatisbelriebes auf anzere Bersierungs8zwetge,

8 4 brr Erhöhurg des Grundkapitals auf 5 000 000 6 und dex Elazaßlung auf die Ukliea auf 25:0,

S 6 Wegfall der BesHränkung bes Atrterbesizes auf 40 Ufktien, und der folgenden Pragraph.a, soweit sie dur horcrwähaute Besttwmungen einer Fende-

rung vedüztfer, dur audere assung dez N-echte und Pfliditen der Altionäre, der Befugnisse n der Abwikelung dex Genertly2:sann- ungew,

Erhöhung der Z1hl der Au'si@tsrate- mitglieder und anderwelttge Festsetzung dereu Rechte und Pflichter,

der Zusammensegung des dessen N-<te und Pflichten,

der Bestimmungen über 59;2 Direktoren, deren Nette und Vfliten,

der Vestimaruncen über die etwaige Auf fésung dec Vefellshaft und Zusay etner dur) vorgebadte A-nderung -nôtig ge- wazbepen UÜebergangétbestimmung.

Wesel, den 13. April 1316.

Dex Unsfich({3eat. Dex BVerrsiagnd,

[3913] Norddeutsc<e Celiulosefabril Aktiengesellschaft, Königsberg Pr.

Gemäß ZF 6—s8 der Änlethebedingungen And heute von unseren AF 9/5 hypotheftaris® ichergestellten, mit L083 9/% rüdzzhlharen Teilstzultv2rs<hrtibuta4eit die Nummern 13 275 305 339 45 404 C0 (O2 (UD (15, S8 91 à b LÖQD und

biz Nummern 1127 1147 1444 146 1470 1555 1577 1589" 1689 187 à 4M G0

auLgeitf worben.

Wir kündigen die verbezcihncten Tetkl- \Guloter/<retbungen hiermit zur Rü>- ¿oblung am L. Fuit L928. Die Nüd- zaklung des Kapitals nebsi dem Aufgeld von 3°/ crfo!gt von diesem Zeritvuntkte 62, a:ßer ar unserer Gesets%nftclafie,

in KöutgEberg, Puo.r bet der Deut-

sches Vau Filiale Königéberg,

{ia Vexlia: bet der Deutich2u Bauk

unh

Hei A Natisnaltank füx Deutich-

farb.

Nüeffiänbe aus früberen Ve:losurgen: 150 151 239 452 994 à #6 1000. 1130 1381 à 5 200.

Köcig2berg, Pr., den 19. April 1918.

Novddcuisze Seltr‘oilefabrif MklienigeselisHaft.

Berstands und

j

; t # ç

M

l

â 4

i

s

j

pten j und einem Vermer E : Ta S w x TAH “t ver Befsugni3 und ber ? des betreffenden Lktiorärs versehen, zurü®-

FOOAsAL N : [3205]

a diz U

4 o” 45

ren Atouäre ”. 5 Au Nua Ä «Lc

werber hiermit zu! ber am Don- j

S#D3eutliid;en

Ter 9r ui geneniarm? des Wes@afstaberiÆt3 WBoritants und Vorlecung dec

ret CGewinn- und Verluite } g fir das verle fene BesEäft3 r L917, 2 Dearbmiguag der bon dem Versianbe ; etegten, von dem VuffiBtlsrat è geprüften Bilanz nebt Gewinn- und! Berlutresinung für das vezflessere Besch6ftstjabr 1917 und Beshiuß- fassung üter vie Verwceadung des Meingeroi2ns.

3) Grteilung der Entlafiung des Au

Gtêrats undo î /

E D A

E

1) n

gey

——.I V L Pi A M don 0D A I,

da ai Welt v Le} C

Dietentgen Aktttonäre, wollen, |

on ive Altten 9d27 die Depygtichtine ! r KeiSbank über diese Attizn {püäté- en3 brei Weekiage voy Ten Ver-

g2 bis 4 toe ; zarient (ber SesellsZottsfassr), Berlin j W, 63, Govinaunür. 34 1, cinzra Notar î

er den Mogtfiratévep3fitocinn zu |

bei dem

Natbaus, Zimnia: 4a, zu binter-

Das Duplilat des Lerzeichnifses

d, mit dem Siemuel der SesellsMait über die E

gegehen und bient als Legitimation zum:

Zinderungsfalle Îaan cia Kfliondr dur j cinen Bevollm3ZBtigten vertreten zozrzen. ?

¡ des Borstands und j Die beiresfenden VoUmachten fiad in ber?

be tv

eneralversamaiung Nuf His-at zu

We-lii, den 15, April 1918. z Krause, Seheimer Baurat, Stadibaurat, | WBorsipeader tes Vufüchtsrats der B-uiiner i

eleftrithe Steaäenbahnen Ä.-G. : [3528] Beta miaKEg.

Nachdem laut Besluß unserer außer- orbentlicen Generalverjammlung vom 6. Äpril 1918 as Verrmadgen unscrer Gesellschast i gauzen an den A. Schaaf- in (Sôln veräußert und demgemäß unsere Gesell- afi aufgelöst renden tft, forotrn wig hicrmit gemäß $ 303 und $ 297 H.-S.-B., vie Slubigee unjerer GVeselschaît auf, re BrsrrüZSe anzumweld{n.

SEmmext, den 11. April 1918. t

Emmericzer Creditóank A.-G. i/Ligqu,

Dix Ligquidatazen:

ine Ea DA 6DD:

[39

‘ciedländer Backerfavris, A.-G é ciedland i. Meckls,

Die Herren Aktionlire unserer Gesell

A E L 4B Ee _

« DI V

T

[Haft roerden hlertur zu ber am Frei: j nichergelegien Aktien bert ziigen

Mai E918, WVozruittags im Haase’s&en Saale

tet, %.

Arteolanb, Medib., stattfindenden wtbeute- i

|

den

lieu Generaverfsamumlitaug eingeladen, j Toeesordununuga ! 1) Bericht des AufsiStsrats, ; 2) Berit des Voistands über den) Gang und die Lege de3 GBeschäfig unter Vorlegung der BViiarnz und BesSlußfoss rg über Dechargeerteilung an den Vortand und dena Aufsi$tsrat. 0) Beschluß über die zu z hende Diht- dende des abgelaufenen GesAfigtaßis na Vorschlag des Auftr&térate. /

4) Verctung uád Besh!u-sfassung über ;

eiwatge Anträge de3 [us ichiórata, des Vorstands uad etnzelner Aftionäre.

N Lahr von Auisihtäratsmitgliedern.

6) Ved-riragurg vzn Alticn.

Strieslaud i Wectiv., 12. Kpril 1918.

Dex Uuffiht#vat. v. Derßen-Kotel ow. [4014]

Die Herren Aktionäre unserer GeseUschaft werden hierdur< zu der am Dienstag, ben 7, Wai 1918, Mittags 12 Uhr, im Sitzungssaale der Deuts@en Bank, Filiale Leipzig, Leipitg, slabifindenden ordbeutlichru Beneralversaænzlutaäg cr-| gebenst cingelaben.

S'ageSoLbntiag 3

1) Berit über tas Geschäfttiabhz 1917.

2) Borlegung der Bilanz und der Ec-

winne und Veriustrebnuünsg,

3) Verwendung bcs Niingerot-n8.

4) Irteilung dex Entlastung anu

Aufsichtsrat und den Noritznd. 5) Abôvderang des $ 26 Wb. 5 ber Soungen.

6) Wahl etncs Aufsibtsrattrnitglizde.

Zur Teilnahme an êcr Generalvet samnm- Tung find alle diejenigen beredtigt, woele ihre Uktizn $i3 pätestens den L, Mai do, Fn, bet uuserex Vesclischast, over bei der Deutsczen Waur, Gerriin, ede d-xen Filiale Leivzig, Leipaig, oder einer SFentlihen Behördz, oder cinem Notax hinter!egt haben und fi in der Generalversammlung dur< etnen D. pots- fein einer dieser Hinterlegungssiellen ausweisen,

Leipzig, den 10. Avrik 1918,

Kunstdruck und Verlagsazftult

Wezel & Noumaux, Äktieu-

gc!eli{haft. Der R aL Erich Sulz, Vorsigender,

c werdea Hieidurd unserer Geseli- | euge r lge ih befindet

uad B zweds Ginpsanges dz

p fammlung

benfclls zur Teilr atme

s A2 aferer ete Mast L, 7 V Faliung A 7e Gi e bei Linkiiraß2 31,

Gesel asiétae,

#ezxliz, den 10, April 1948. j Ait-Lard5svrrgcr Kleinvagr- Aktiengesels<zaft,

Dic Dixekiion. Griebel.

S ERDLeN ¿0910

7 ui v e fw 4, A w

Große Caffeler Straßenvahn D E 4 ® E L Aftien-Gejellsd;aft.

Zu uiscren Aliken werben zeuet W9ge@ mit den SewiunauteilsWeiaeu Nr. 21 bis 30 nebt Erneuerungss@einen gegen Finlieferung dêc alten Sraeuerungés{<:ire yerabrolgt: l

bei der Dreêduneu Saur Filial

Tañel zu Caffcl, b tr Gandel nus Jus buirie z1 Verlite, bei dez Korzmerz- U7nD

Van? zu Domburgs e bel dem Bankhause J. 2 rtysus & Co. tu Fraaliuct a. Wur, i dr Vase Sondelvbvanz #qtel, bei der Nasse der Beoselifsehaït zu

GSafsrl-Vilhtiat 03e. Cassel, den 10. Aprt! 1918,

Die Direkiïon. Langkte

van H 2p, L [4015] Fi

Dig

he i14

t,

t Leipziger Gummi-Waggren-Fabri8

C E Ca (i . C Eee TAé X der Vuflchtte) Eintritt tri bie Versammlung. Fm Bes- è

Aklien-Gz

atx,

cushaft vorma, Julius

jcine & Co. is Leipzig. Die Lfitonäre unserer Sesellscaft werdea hiermit iu der am WMittiwwoG, ben S8. Maï L818, Nachauittags3 S5 Uhr, im Becwaltitng8gebäuze der SescUshGafi ta Letpztg, Westitr. 72, fiatf- À orbentliccen Wentealver- urg elugeladen. Tageërrbnttt; $ 1) Væal-gung d23 Geshüftsberihts, der Bilanz und des Sewinr- und V:rs lulttcniró für tas Jahr 1917, erwendung

2) BesŸlußfaisung über die L 1d

TOIERE?

de3 Neingewtzns.

3) Entiasturg tes Aufsiczisrais u des Borstan dg. 4) Wablen in den AufiHttrat.

Zur LTeilnahute dex (eneralver t jeder be2reWBtiat, der dem die Prêsenzliste führenden Notar vor SVegiunte bex VéerHhaadluazgen eine oter mebrere Aktien unjerer GBeseUschafi vor- getan,

Depositenscheiae über bie bei der Ses clliczaït iu Leipzig, bet einer Gerichts eSDrde, Eci ecirem Notar, bei der Taemeireu Deuiiedea redit « Ti al: in Leiggig. bei ber Dizrect'on ber Diseonio-Sefel fiat in Werlte und Frautfuei a, Wz. oder vci ter Notional- bau für DeutiSland in Berlin diejerizen, te

(n

Üo

3

ausgcejiielt find,

fie an Ler General»

auf deren Namen yeisammusung. Gedructte Gerchäftcherihie köauen vom 30. April d. J. än ven der Gc\ellshzft bezogen werdea, Leipzig, den 12. Ayil 1618,

der ain Mitit2och, den V. Vai LOLS, Mittaz# 12 Ußr, im Hotel „Dez Watiertof" ta Vertu, Wikhelmplahi, tart- findenden BrdecliSen Wrtzivalyers fammlung unserer Gesellichafi etr. Tazeeovaunug:

1) Borfegung tes At\#luF2s, der Sewinn- und Verlufire@nung sowte des Seschäftobeilb13 für das Ge- schäftéjabz 1917.

2) Beichlußfsafiung üker die Berektnis gung des Tos<tusses, der Gewinns und Berlustzezzung und der Bezuinr- verteilung.

3) Beslußifassung üßcr die Entlastung des Boritands und de3 AufiSidra! s.

4) Whlen zum Aufsidti3rat.

Nah 8 8 der Sazungza {ind zur Teils nahrne an der Generalcerfammlung, dies 1¿nigen Aktionäre btreGi!gt, weile {ps testeuê con zweiten Wexitage ror d:x aubreauzéen GSeneralverfammutg 918 G he Lens

bct der DeiclliYxfistaïse oder

bet der Natiouniboul fir Deuti&s laut, Beelitz W., Vehrcnstzake 68/9, over

bei der Van? für FEuzel 113 Arr rustrie, Lezlia W, Sq0inkel- ylasz 1/4, odex

Bei dez Banlhause Schwarz, Golb- sc<widt & Eo., Verlize W., Uatir den L’nden 12/13,

a. cin Nummernverzeichnis der zur Teil«

nahme bestimmten Aftten einr eten,

b. tôre Aktten oder die darüber tautenden HinterleguncssFcine ter Neich3bank hinter- i2gen.

Dem Erfordernig zu b kann auh dur Hirterlegung der Kftien Het etncm devtshru Notar guüat waiden.

Bexlir, den 15. April 1918.

Dex Vorsiruder des Autfitc&tsrats dcy

Carl Lindstroeum

Wi tien gef ellfzaft,

arp,