1918 / 90 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L SIE G D R A R

5

USingen.

In unser GenefonsGBaftäreni der Genofs?nshaft Lanzzoirticgaftl Cousumverein, e. G m. wu D, Eshbva< (Nr. 16 des Negtite: 83 folgendes cingetragen worden :

Vie von der Benofser {aft au82eh-ndo; öffentli<:n Bekanntmihunoen ( unter der Firma der Gencfs:ns<aft, zeichnet von 2 Vorstandsnittgliedern, dem Genofs:nshaftöblatt in Wite3ba und auf ortsüblice Weise.

Ufingen, den 25. März 19!8,

Königliches Ant2gericht.

Usingen.

In unser Gencs}s»\nshaftêrogister tit bet! der Genossenshaft Loudwt Haft!icßer | Cousumvereia, e. G. 2. 11 H, E¡<hbac< (Nr. 16 des Negiste cs) folgendes eingetrag-n worden:

Johannes Nuß ViI. ift aus dst2m stand au?geshtieden und an Fein: der Landwirt Karl Müller von getreten.

Usiagen, den 25. März 1918.

Köntglides Ami8gerit. Usingon. [3

In unser GenossensGaftäreg!ftor tit bei o Genofs-ns>%aft Bravboberndarfer Hn: und Verkaufägeuosseaschaft, 2, , zu: b. H. in Vranooberndorf (Nr. 33 : Registers) heute folgendes eingetrage: worden :

An Stelle des verstorbenen Vorftan55- mitgliedes Fark Hommel ist dir Landæcart Johan1 Jak b Hartmannsbenn 1 Brandoberndorf getreten.

Ufiuge», den 25. März 1818.

Königliches Amitgertct.

Weilburg. [3891] In dem Sencfsenshaft3reg'ter ist u Nummer 33 folgendes eingetragen wo: den:

Spalte 2. Firma: Verairvachex SÞart- und Darl-hn®sfkfafsenvexrein. Cirgo tragene Genossens gt; mit 1uuHE-

4

E E T

\s<hränkter Haftvflicht, in Verb, | Wu

C ie T3 ty 109 9 Dit œue

Spalte 3 Gegenstand des

Dar- j ctnacivaarue

lehen und Krediten a1 die Mitglteder cr- | Def forderlihen Ge}dmiltel un» die &LZafung | Aufg weiterer Einrihtungen zur Fö: derung der | Kani wirts>a*ili<en Lzge der Mi r, ing, J 2DT beso1deze: |

1) der gemeirsHaftli&e Wirtschaftsbedürfnissen,

2) die Herstellung und der ® Erzeugnisse des landwirtshaftlicen Be, trieós und des ländlidhen Se:rerb lit auf aemeins{haftili<: Wehnung,

3) die Beschaffung vou Ma‘ htnen unv sonstigen Gebrav(gegenständen auf ge- meinshafilie Rehnung zur mieuwel}en Vebersafsung an dte Mitglizder.

Spalte 5. Vorstand: Heinri Neutex in Bermba<h, August Ludwig, daselbt, Karl Dierst, daselbst, Hermann Vleyor- bäuser, daselbst, Heinri Jacobi 11, va- elbst.

Svalte 6. a. Sazung von 11. Februar | £724 1918. È

| Ner b, Die sfentliGen NekanntmaBungen : ergehen im Landwirtshattli®ßz-n Senofsen \chafteblait in Neuwied. Ste f sie mit re<tliGer Wirkung für bi erein | 5. verbunden sind, in der für ZeiGnung des | 22 Vorstands für den Verein bitt e S Form ($ 16), son\t dur< den Bo:ficher | !8 E ellein zu zet<nen. a: c. Der Vorstand hat mindesiens dur | 22

drei Mitglieder, darunter den Norsteber oder feinen Stellvertreter, stine Willens, erklärungen fkundzugeben und füc ten Verein zu zeibnen. Die Zeln n; {iebt in der Weise, daß die Z-ine: zur Fiima des Vereins over zur Benennutc des Vorstandes ihre Namenêkunters:| beifügen.

Die Eirsicht der Liste der Genosen

in den Dienststunden des Gerlts jebem | tretzrhef

gestattet. Weilburg, den 18, März 1918, Köntgiihes Amtzgeriht. i,

Weimar. 1079] | Würz Werg.

irieteustaftervrrein Qub, eig,

In unser Genecfseas{ßaftsrezister !'t heute! Le unter Ne. 31 Seite 116 By. 1 eingetragen | g worden : | Hz

Umpbfexstedier Spar- und Darlelin@ fasseu-Verein, eingetragene erfi schaft mit uubes{<röniter L'aftvfiid in Umpfezrstedt.

Gegenstand des Unterneßm:ns ift tf Beschzffuag dex zu Darleh:n und Krediten an die Mitglieder erfocderlt<:n Geld- mittel und die Saffunz weiterer rihtungen zur Förderung der wirts<zat- | lihen Lage der Mitglieder, intbesouze

1) der gemetnscajtiite Wez12g Wirischaftsbedürfrifsen,

2) die Herstellung und der Absatz E-zzugnisse des landwirtszaftiiczen triebs und des ländlien Gen auf gemeirshaftlide Nechnung,

3) die Beschaffung von NasE!neon und sonftigen Gebrau8gegensiä- den auf emeinshaftlibe Nennung zur miettweisen | leberlafsung an die Mit;lt-der.

Die öffentliden Bekanntmaczungen de Genofsens<aft erzehen im Landwtrtihg!ii lien Genofs:n\chaftskla1t in Teuwmien.

Sie find, wenn sie mit re<tliher Wir- | des kung für den Ver-in verbunden ind, i | ilt der für die Zeihnung des Vazrstands hbo- !

flimmten Form, sonst dur< d-n Vor- | mitt b

steber allein zu z¿eihnen.

Der Verein wird dur< den Norsian! geridtli< und außergeri<tliG vertreten. ! Der Vorstand hat mindestens durch drei |

Mitglieder, darunter den Vorsteher oder | 2ittau

dessen Stellvectreter, seine Willenserklä- | 9: r

rungen kundzugeben und für den Verein| *Péitgi zu zeichnen. Die Zeichnung gesciebt tn | erkr der Wetse, baß die Zeichner.den zur Firma | Zittau

19192 du

x 4 a r Benennung Tes Bo

untershrift b:ifügen.

Gt bér Lifte der

Dienststunden

Abl. 1V,

[3892] nof!rsSaftêregtister Bo. 1 Firma „Landwirtschaft vercin und Atsa#z- n. 11. H. in Groß- eingetragen: Landrotnt avs dem f¿aire SteVe Land- in (Sroßsa{ien ; Die General, ), Mrz 1318 bat ctne runa d: 8 Statuts bes<lofen. i2hrim, ten 12. April 1918. Sr. Amtggeciht, [.

Vorftand

289, Deister, [3893] ser Gf offenschaftsregifter tit beute ) der GVeacrfsens>kaft Daus, in LangszeBer, Citoritarcie a or shräutter Dafts-

ana re Des eingetragen: Borftand ift ausge’MG!eden maun vnd an defsen Laue în Lanzreder în den ai ven 4. April 19 Fönialtdes Tmtgerit. Z Bre, [4081] » Darloeßersfasseuvercin, Geno ssens<art nit 111- ränkter Sef:pflicht in Thüngeu, \cleren find avs dem Vorstande: Miller, Philipp Weller und ttzn Wirth und nergewäßit :

o M

) Ker, Helari<, Bauer, als Vors-

d R

Awelz, Sotifricd, Bauer, als Bei-

Fitedridh, ¿tn8er, : Tine (Genera"hersamm- i Thüngen. Genera"versamm- Do 22 U L: ?, den 6. April 1918, . UAmtêgarit, Registeramt.

—— me

Wagner-

[4082]

Fenverein Meoitzu, eins» Pfe n s nsa mit ute aftli. Durs Beneral- ¿bes>œluß vom 12. Dezember rvuprhen an Stelle der au2gesdtedenen and8mifaliever C ail Will und Iosef

Ä Rae

S<uhman" vie Bauern Korstantin Shuß-

> Wilbeim Wi, beide in Motten, figer in ven Borstand gewählt und je Beisiger Donot Weber zum

C vectreter bestellt. 1) Auifichtsrat?b?es{hluß vom 13. Xa- 1918 wurde für die Dauer der Ver- rung des zum Heere einberufenen

tandsmilalie5s Konstantin S{ulmanrn

fsihtérát:mitglted KonstantinDrusch- und Mühlenbesiger in Motten, »tcllvertreter bejte[lt. 1g, den 6. April 1918. Amtsgericht, Registeramt. ; [4080] » nölafscuverein Gtebelitadt, iageae SGenoferidaft mit ut- ‘r Sap, Die Ver- 205 srellvertretenden Vgr- lieds Ydam Reiter ift beendigt, rabvurg, den 6. April 1918. ip

n A T O o i ana be Bert, Tegtileranit.

[4084]

zie Gerne Oa mit mn-

utter aftpflicht. Au3geichieden 3 hem Vorstande dur Tod Lorenz : neugemäáblt als Seifiter: ohann j tier ta Aub. Generak-

vom 10. Fzbruax

Nb Ce It, Uenaiieramft.

[4083] Borsautverelu Ribingen, isfenschast mit be- | Lur Genzral. j Diuß vom 10. März 1918

Kontrolleurs Josef Kugelk-

n der Baakbeamie Georg Michael

Kigtngen als Kontroleur ge-

. April 1918, y 4 $4 T4 Regilteramt.

[4085]

uf Diatt 38 des Genossenschafts-

- BVaugernofseuf<aft jatertintischen WUrbeiter-Uni ers» mg Bereits BZitian und Um- tv, eirgetranecne GWevofsens<haft cfcaräüntter Saftvflicht in Zittau, beute folgeade Einträge bewirkt

betr. di if

Ler ¡raßrifdtektor Beorg Harvt< und

»- dient Arthur Hs , betde in 7 d, g A R A) » ntt mehr Weitgli-der des

teder des Vorstands find der etitec Max NRetnhoïd Schröder in

, VBorsißender, der Versandmeister

feldt, Schrift Dandelschullehrer Edinuno

t Mata dalelóst, Kassierer.

| SBittau, den 12. Aptil 1918,

Köntglichez Amtsgericht.

Aa P T P S Ce

Q. G f 420 E 25 &> j ai CTLCO | EL (Die ausländischen Muster werde unter Leipzig veröffentlicht.)

Lad Natuhein. [3824]

In das Musterregisier des unterzeichneten Gerichts ist bei Nr. 5 eingetragen worden :

Koudèitor Frans Joseph Müller: in Bad Naudeim hat für die unter Nr. 5 eingetragenen beiden Musier für Hesscn- tractenbildnisse auf Torten die Verlänge- rung der SÖö&ußfrist bis auf wettere 10 Iabre angemeldet.

Bad Nauheim, den 10. April 1918,

e ey 4a L W103), AMmtSgeri)T.

Pots&am. [3825] Ja unser Musterregister ift am 5. PVéärz 1918 fosgeades eingetrazen worden : Nr. 64 Malexin Margzarrte Vgr- berg in N21! BVabeiêbexg, Umitißirih-

nungen zu Modellen für plaslishes Spiel-

zzug in Holz, bunt bemalt, Nummern 1,

2 É 7a, b, plastishe* Ec-

¿eugnisse, Sc@ubpfciit dret Jahre, ange- 1918, Mittags 12 Uhr.

Potsdam, den 2. April 1918.

Köntgl, Amtsgericht. Abteilung 1.

©°

E I C ai 1D A E B T I C I R ‘L T O I T C E AI 1 L S O C j

44) Dar ewf f 27 O C Â 470 11) Fe Colmar, Els. [3830] Ueber den N«<laß der am 4. Npuil 1918 zu Calmar. ibrem Wohnsitze, ver- itoberen Witwe Sexauer Wu11ft, Zcaria Ana geb. DHavfetr, Obfs- 19% SeriisehAäudlerin, wird heute, am 12, April 1918, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. FPFonkursver- walter: Geschäft8agent Weid in Colmar. Anmeldefrist bis 4. Junt 1918. Erste (Gläubigerversammlung am Freitag, ven 10. Mai 1928, Vormittags 19 Uhr. Prüfungstermin am GGreiiau. den 28, (uni 94S, Vormittags L9UHr. Sigung®#sfaal. Offener Arrest und Anzetgepfliht big 4. F int 1918. Kaiserlitzes Amtsgericht tn Colmar.

Sa O Ten, [3978] Ueber den Nachlaß des in Hannoder verstorbenen Wrchitekten ŒSrih Swan: nenborg uud feinen ehenfalls verstorbenen Ehefrau wird heute, am 12, April 1918, Vormittags 11 Uhr 30 Vêtn., das Kontur9verfahren eröffnet. Der Justizrat Dr. Diedmann in Hannover wtrd zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis ¿um 25. Mat 1918 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Släubiger- versammlung auf ven 1L. Mai 1918, Bormiitags 10 Uhr, und Termin zux Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 4. Juvi 12948, Vermittags O Uhr, vor dem unterzeihneten Seridhte, neues Justizgebäude, Zimmer 167, Offener A mit Anzeigepflicht bis zum 10. Mat 1918. Köntglihes Amt3gericßt in Sanuover. 12.

annover, [3977]

Ueber das Vermögen des Faufmanrs Johaunes Blaß in Liuden, Riklinger- iraße 89, Fvhabers dex Firma Biaf Kersting in Haunover, Ohe-

storbenen, zuleßt in Berim, Dre8benors- i itraße 112, w'onhaît qewoeitne: Wuchs Gäurlero Emil Lammners, Fahaber ber Fiema Selmar Dahue’@s Vis haud!uug in Verltn, Prin;enstr. 54, ijt zur Abnahme der Shlußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeicnig der bet der Verteilung zu berü >s<tigenden Forderungen sowte zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Aus- lagen und die Gewähruna einer Vergütung an die Mitglteder des Gläubigeraus\{<u}es der Shiußtermin auf den 2. Mai 2918, Vorratitags UL3 Uhr, vor dem Köntg- lien Amt3gerichie bierfelbst, Neue Friedri, strañe 13/14, 1Iï. Stodwerk, Zimmer 102, bestimmt. WBerlim, dea 5. April 1918. Der Gerk<ts\<reiber des KöntaliB-n

Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 154.

E O RÜBRe [3973

Dos Konkursvers: hren über das Lter- mögen des SHilfevereins deutscher L-hrer, fftien-Geselschaft in Bexlin, ‘ülexandeistr. 39/40, ift infolge S<luf- verteilung na< Abhaliung des Schluß- termins aufgehoben worden.

Werlin, den 9 Aprtl 1918.

Der Seit<tss{<reiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 83.

Eon. [3826] Das Konkur?verfahren über das Ver- mögen der Firma Dr. Wiegaud & Co. Geses<aft mit bef<räukter Saftuug ia Beuel wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins Hierdur<h aufgehoben. Vouu den 9. Avril 1918. Köntgllhes Amttgeriht. 9.

Bremberg. 3827] In dem RKovkurêverfahren über das Nermögen des Kaufmanus Heinrich Cobn in Firma „Hamburger Fqu!- haus Merkur Juy. Seinrich Cou“, in Vramberg ift infolge eines von dem Gemeinschuldner gemaßten Vor- {Sas zu etnem SBwanasveraleiße Ver- aïcihslermtin auf den B. Mai 1918, Vormittraz@# Lz Uhr, vor dem König- hen Amtêgeri&t tn Bromberg, Zimmer Nr. 12, anberaumt, Der Beralei{8vor- [lag vnd dfe Frfiärung des Gläubiger- au\>{<usses fin auf der Gerichts|chretberei des Konfturageri®ts tur Einsicht der Be- teilîaten niedercelegt. Bromberg, den 5. April 1918. Der Gerichtsichretber des Kuiglihen Amtsgerichis.

Chariettenbnrgz, [3974] Das Konrtucsverpagren über das Ber- niôgen des Steuexsekzxe‘ärs «a. D. Sufiav Wacrtvald, wohnhaft geroesen ta Verlin - XWiimerëdarf, Ludwigsäkirch. platz 7, ist va erfolzrer Abbaltung des Sc{blußtermtns au!gehoben. Chaciottenbxg, den 9. April 1918, Der Gerichtsschreiber des Köntgiichen Aimtogerihts. Abt. 40. Grossechönazu, Sachsen. [3975] Das Konkursvectahren über den Nacþ- af des Gafitvict? WVustav HPermanu Schwarz in Sroßs<3uan wird nah Abhaltung des S@lußtermins hierdur< aufaeboben.

Grofs<öuar, Sa., den 6. April 1918. Königliches Amtsgericht. Hannover. [3976]

Das Konkursverfahren über das Ber- mgen der Sesellshaft Bruno Toepel,

siraße 2A, wird beute, am 15. April 1918, Vormitiags 11 Uhr, das Konkuré- verfahren eröffnet. Der Kaufmann H. Boudnik in Hannover, Georgstraße 20, wird zum Konkursverwalter ecnann!. Konkursforderungen sind bis zum 6. Mai 1918 bei dem Gerichie anzumelden. Erste Släubigerversammlung und Termin zur Prüfung bder angemeldeten Forderungen auf den 214. Mai 19148, Vormit- tag8 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gecthte, Neues Justizgebäude, Zimmer 167. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis una | 6. Mat 1918. Königliches Atnts Plauen, WVogti. [3833]

Veber den Nachlaß des Väcfermerstres Dtto Aruo Klebert in Plauen wicd heute, am 12. April 1918, Nachmittags 3,99 Uhr, das Konkursverfat;ren eröffnet. Konkursverwalier: Herr Ortsxichter Oöhb- lina, hier, Unterer Steinweg. Anme!kde- ¡rist bis zum 3. Mai 1918, Wahlk- und Prüfungstermin am 13, Wai 1918, Bormittags A9 Uhr. ODffener Arrest mit LBnzeigepfli<t bts zum 3. Mat 1918.

Plauen, den 12. April 1918.

Königliches Amtsgerichi.

Suïg unterm Wald. [3980]

Uber das Vermöaen des Schnetner- !| meisters Hlnis Wassermanu in Sagtien wird heute, am 11. Él 1918, Vormit- tas 11 Uhr, bas Konkursverfahren ex- öffnet. Der Gerichtsvollzieher Ebricch:r in Sulz u. Wald wird zum Konkuürdver- walter ernannt. Forkirsforderungen sind bis zum 3, Mat 1918 bei dem Gerigdte anzuieldey. Grsie Œiäubigervzrsammlung, Brüfun„sfermin und Beschlußfassung über die freiwilitge Versteigerung der Liegen- shoften am X2, Mai 2948. Vocm. 9 Ugr. ODfferer Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28. Ayruil 1918.

Katserlihes Amts8gorit in Sulz u. Wald (Elsaß).

nrue

EBeriinm. [4065] ÎIn dem Konkursverfahren über den

! beíhrärkter Haftung

i zuglei SBlufßiverteilunz ezfolgen. Ver-

Viergrofhanvlungy, Sesellsczaft mit in Vanunover wird na< erfolgter Abhaltung des Schiuß- termins hierdur< aufgeboben. Haunoven, ven 13. April 1918. Köntgliches Amtsgericht. 12.

Windenuburg, Q. S. [3829] Das Kornkuifverfahrea über das WBer- oen der Wiewe Martha Sigmund, Inhaberin eines Uhbren- uud Bo!d- mevengridtte in Zaborze E. wtrd nah erfelgiec Abhaltung des Schluf- tertnins hierdur< auïgeßoben. 4 N 10a/15. Hindenburg O.S., den 10. April 1918. Königliches Amtsgericht. F oON0Onusalza. [3828] In dem Konkursverfahren üher das Ver- môgen der Putmaczerin Joh ¿naa Ælimkiewiecz hierselbst foll die erte und

ingbar find 613,65 4. Zu berüdtsihtigen find 42,30 46 bevocrehtete Foiderung und 4970,89 #6 Forderungen ohne Vorrecht. D118 Schlußverzeichnis ltegt in Gerighta- \chreiberetabt. 4 des hiesigen XFgl. Amts- gerihis zur Einsicht aus. Pehenfalza, den 13. April 1918, ¿Der Verwalter: Dommer.

Lardars, Falz. [3831] Das Konkursverfahren über den Nachlaß

des Kohleuhändlers Theodor Emtl

Weisel von Laadau wurde nah Ab-

haltuno des Schlußtermins aufgehoben. Lanudazt, den 11. April 1918,

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts.

LentkKirch. [3979]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Urbar Wöckeler, Juhabers eives Damwpfsägewerks, Zimmer- ars<ufts u. einer Salzhandlung in Wurzach, nun in Neu Ulm, tit nach er- tolgter Abhaltung des Schlußtermins dur Beschluß vom 6. April 1918 au*gehoben worden.

Den 13. April 1918.

K. Amtsgericht Leutkirch.

Na(laß des om 23. Dezember 1915 vcr-

M -Giatbhach. _ Das Konfkursve- fabren über d (881 laß des veritor benen Rentu „tat WVeruex aus M. Eladbat Loula erfoigter Avhalturg des Sid reh hierdur< aufgeboben, SYtußtermky M.- lodboc< den 9, Aprik 1916 Königl. Amteceriht, 6% Mila i SCHönebecK, Elbe, E N bem Konkurüvectgo hs 194 mögen der Wivia Tore dad Va, Maschineufabzi2, Etfengießere, l Nesse ischmiede zu Ehöucedit U sowie über das Vermögen de g:È, |<after Ingenieur Georg Siée L Ingonieur Feodor Siegel dasel infolge eines von dea Gemetni@ute il gemachten Vorslags z1 einem b L bergle!he Vergleihätermin auf den 4. 1918, Vormittags 9 Uhr, y: Königliben Amtsgericht iy" bed a. C., Zimmer Nr, 40, an Der Berglelhêvors<lag uny die Ertl, des Gläubigeraus|<u}ses find auf der 8 ri<ts\<Greiberct des Konk'ur8geri$ts zur S ht der Beteiligten nkedergelezt, A Schöaebc> a. E,, den 9, Aptil 191 Der Gerihts\{retber deg Wntglihen

p j s ! z aaen Amt2gezichts, Allritt, Rechnunctcat

12) Tarif: und Frahrplanbekannit:

mnachungenderEisy [3821] vahnen,

Staats- 18D Privatbaßzgüten dertcehr, Darifheft C 2 Der ly, naÿmetarif S 42 für Fra<tgüter alz Art tn Stü zuifendungen und Wazen ladungen von mindestens 5 t m u von den deutschen ODstseebäfen wid Alio1a/Hamburg Hgbf. und Kiel tritt :y l. Mat 1918 außer Kraft. Die Nidh innebaltung der V1öfentlihunctini gründet fh aut dte vorübergehende Antw rung des $ 6 der E.-V.-O.

Liltoua, den 12. April 1918.

Königliche Stseubahudicektion,

(406 1]

UAusuabmetarif 2 K 26 {ür Stei olen usw na< Oftpreuß, Nit Gültigkeit vom 18. Aptil 1918 wird de Ausnabmctarif auf die Staticn Gildmn boden für Sendungen zum Verbrau l der Provinz D'1preußen ausgedehnt, Auf fanft geben die beteiligten Güteraßfetb gungen sowte das Auzkunftöbüro, bit, Bahnhof Alexanderykay.

Berlin, den 13. April 1918.

Königlie Gisenbahndiveftion,

[3822] : Am 15. M-i trt im norddeuis ntederländis@en Per'oue verkehr der Tar: natrag IX tn Kra, wodur< erhöhte Tarifsäge für Personen zur Einführung kommer. Nähere Auskunft ertei al Befragen das diesseitige Verkeh büro, Een, den 10 April 1918. Königlihe Giseubahudireftion namens der betetitgten Verwaltungen.

[4062] : Westdents&<-SlibtvestdeutscherGl!t verkehr. Mit Gültigkeit vom 1. Mil 1918 werden dic Ausnahmetarif 20a |l! NRoßpetroleum, 20 b für Petrol-un ne und 20e fúr Mincralölrü>ftände 00 Grfaß aufgehobea. Von ba an 1e? Sendungen zu den böheren Fraß der ordentlichen Tarifflassen abgeferl» Näheres bei den betetlioten Abferttzyng. Die beshteunigte Dur&führuna der T?" maßnahme ti vom Reiche-Gisenb2bn2n aemäß dem vorüb:rgehend geôndert $ 6 der E.-V.-O. aenehmiit. H 1918 Frankfurt (M.), den 6. Apri 01 Königliche Eijenbahudirettoa,

3823 0 j a 1. April 1918 ab wird n den preußisch-hessisen Staais" (en ein Kriegszushlaz von 15 v. 9. V i Frachtsäßen des Güter- und Het N erhoben. Vom glekGen Zeitpunkt! M werden dle Zuschläge im Güter vom 10. Junt 1917 ermäßlaï. ¿ Mepveu, den 30. März 191 A Meppen-Haselläinner E senba) Heu Betrtehsdirefkior, p rc aue E

h

(a0 Slidwesideut ser Gifenbahnve, Tarif für die Beförderung Pei imuni! Tieren, Teil Il, befontere B tit vnd Tarifsäge vom 1. April 1 d folgendt Gültigkeit vom 1. April 1918 sin d Frachtsäße amzuwenden: für a nung a. der Fraht für lebenèe Stalungswagem oder laduugen: die um die h d und den Krieg8zushlag 1a Gûg! * re<nungstafel IT erhöhten 14-32 df Kilometertariftafel auf See, „ine Tier Tarifs; b. der Fradt für eni fowie für die etne Wage-ladun iet s%i:sienden Stüdke in eir ter Wagen: die ab 1. April 25 rige e Binnenti.rverkehr gültigen und Kei \<lteßlih Verkehrssteucr

ag. x, s. Seen, den 10. Mi 17 Kaiserliche GSeaeralbire (hringet Eisenbahneu in Eisast-?0

rivat

i

Landgeri18|ekretär Nuding.

lame Ber GBrejitigapreis beirägt virréeljähßrlich G ¿ 20 / Alle Poslansialten nehmen Bestellung auz für Ker den Pestanstalten und Zeitungsuertrieben auch die fiöniglice Geschästxftel!

l

mre

D h} in außfieg für Se!bstabtgheier ie S, 48, Wilhelmftx. Einzelne Unmmern kosten 25 Uf,

A8,

nats8anzeiger.

Fl==-

M D

arme:

S

Anzeigenpreis für den Naum einer S gespaltruen Einheit8zeile | 59 Lf., ciner 3 gespalt, Einßtzeitszeile 20 Pf. Anzerdem wird auf | den Anzeigenpreis ein Teucruugszns<lag von 20 v. H, erboben.

Anzeigen uimrat anz:

die Königliche Geshäft8stelle des Neich3- und Staats8auzeigers |

Berlin SW 48, Wilzelmstraße Nr. 22,

a2

Berlin, Mittwoch,

e HA- h f f,“ AA V D Mi V E O 7 2a5 A L A R D O H Lt T T A 4 L N , p 1 Md —> ch, A RnL-: T RAR G O L L IZEE

T E:

D,

e

R A

Ordersverleihungen 2c, Deuts%zes Reth,

Yekanntmachungen, betreffend Liquidation der Unter Landesflüchtiger, bzw. franzöfisher und britis

nehmungen,

Befannimachung, betreffend Metdep}| brauner von Kohle, Koks und Briketts von mindestens 10 t

monatlih im Mai 1918.

Yelanntmachung, betreffend Reich8-Johres-Meldekarte werblihe Verbraucher von Kohle, Koîs und Biiketts

Hande!sverbot.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Stanbeserhöhungen und

li

Königreich Preußen.

sorstige Versonalueränkerunaen.

Grlaß, betreffend die Verleihung des Enteignungsre>{ts an

die Jlse Bergbau-Aktiengesellscaft.

Velanntmachung,

Unternehmungen. Aufhebung eines Handelsverhots. Handel2verhote.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Forslmeister Gümbel in Sgleitsladt und dem Stadt- verordnetenvorsteher, Hofapotheker Dr. Rüdiger in den Roten Ndlerorden dritter Klasse mit der

burg v. d. H. Slcife,

dem Sanitätsrat Dr. Müller in Straßburg i. E., dem Amisgerichtssekretär a. D,, Rechnungsrat Drumm in Saar- münd, dem Poeostmeister, Nechnungsrat Schmidtmann in 5. und dem Hafenmeister Aft in Glü>stadt, Kreis Steinburg, den Roten Ädlerorden vierter Klasse,

dem Landrat a. D. Dr. von Brüning in Bad Hom- „_ dem Oberbürgermeisier Lübke ebendafelbst, ettor Dr. Janits< in Breslau und dem NeglerungSseïreiür a. D., Rechnungsrat Nade in Offenburg, Vaden, den Königlichen Ki onerorden dritter Kl ffe, in GoldbeL, Kreis Oster-

Aolenburg a. F.

burg v. d. H

dem Museumsdir

Amtliches.

dem Kantor und Lehrer Zuk burg, dem Werfiinspektor a. D. L

Cisenbahnbetriebssekre n Hagen i. W, dem O

Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

den Lehrern a. D. Mathis in St. Martinsbann, Land- in Wigingen genannten Kreises den

frei Meß, und Sperlet TVler der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohen-

¡ollern,

dem Zollassistenten a. D. Wilde in N

Menau, das Verdienstkreuz in Gold,

dem Gemeindeförster a. D. Scherrer in Colmar i. E. und dem Kanzleidiener Hundertmark in Straßburg i. E.

das Verdienstkreuz in Silber,

dem Gemei p Geßlingen, pertwig in Straßburg i. E. Vaash in Kiel-Gaarde

geiens,

q „dem landwir!scaftlihen Arbeiter W reis Oldenburg i. H, das Allgemeine Ehrenzeichen, i dtldiener und Bonnoart Jaco by in Blieshrücken, mlind, den Werftinvaliden Albers in Moor- Jever, Kruse in Rüstringen, Limbur Kreis Plön, Ehm Hallmann in Ellerbe> bei Kiel, Sd 2 ler und Wannhoff ia Kiel, Maether und g eel in Kiel-Gaarden das Lllge

„dem Poli nes Saarge warfen, Amt

Elmichenhagen,

ernförde,

Danzig, Mül

Vronze sowie

der Frau Großkaufmann Klara O ! in Emmerich, Kreis Rees, das Frauenverdien|t-

van Gülpen,

rey 7 2 Ä 4 « 9 in Silber zu verleihen.

N I es " a o erbößen fönnen, biese

vi iflione

Koßen E

n zusammen. G

‘4,

&

tre in Holtenau,

Gele

¡ederbrecnn, Kreis

45 S 9 2

Gr andiiv dae 00e; G A Av AAD wetl data dns wan mrs ÔDs Du ms C R E

ZJnhalt des amtiichen Teiles,

nehmungen her Unter-

t für gewerbliche Ver-

für ges

betreffend Zrwangsverwaliung französischer

Bad Home

ange in Nüstiingen, den tären Damn in Hannover und Krabus berbahnassistenten Tes ch in Paderborn und dem Hegemeister a. D. Bret in Kacisruhe i. B. den

ndbeförster a. D., Hegemeister Hirs<hberger Kreis Forbach, dem Steuerooll -Neudorf und dem arden das Kreuz des Allgemeinen Ehren-

ieher a. D. erftinvaliden

eidemann in Kassau,

Éreis reis Haack in

meine Ehrenzeihen in

stermayer, geborenen

e c

E E A T A LUL M:

Deutsc<es Nei,

BekantittmaGung,

betreffend Liquidation von Unternehmungen landesflüchtiger Personen.

Auf Grurd der Bekannimachung über zwangsweise Ver- walsung urd Liquidation des inländischen Vermögens lande3- flüchtiger Personen vom 12. Juli 1917 (Neichs-Geseßbl. S. 603) s O die Liquidation über folgenden Grundbesiz ange- ordnet:

6) den im Krelse Straf burg: Land elegenen parzelite:ten länd liden Giu"dhbesi der avs8g!bürgerten lanveeflüchtigen Witwe Friedri Eccarb, Eise gb, Steinvrenner, Rentnerin, üher in Straübw g, (LUiquibater: Justizrat Or. Schmtdt in Bruniath),

7) den lm Krelse Schletitiadt bel-genen parz-Uierten TäntTiden Grundbe d:8 au2gebürgerten Tandesflücßtigen Myrtll Frank, Handelémann, zuleyt ia Weiler (L quidator; MRehtlSanmolt Gramer in S!eitsigot).

Berkin, den 13. April 1918.

Der Reichskarzler (Reich3wirts$aftsaml). Im Austrage: von Jongquiòres.

V E La was

Veran nau

betrefseud Liquidatilon franzöfiszer Unter- nehmung ert.

220) Auf Grunb der Bekarntmechvtg, betreFend Liqukdation

L Unternehmungen, vom 14. März 1917 (Reicza-

csegbl. S. 227) habe ih die Liguidation von im französi-

chen Eigentum stehendem Grundbesiz in den Kreisen Metzs

Land, Châtleau-Salins vnd Saarburg (Lothr.) angeordnet. VBerlir., den 13. April 1918.

Der Reichskanzler (Neich3wirtschafizamt). Im Nvstrage: von Jongquiòres.

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation britischer Unter- nehmungen.

291) Auf Grund bder Verordnung, hbelrefend Ligutidation britisher Unternehmungen, vom 31. Juli 1916 (Reichs- Gesepbl. S. 871) Habe ih die Liquidation des Geschäft3- anteils des Englände:s R. E. Bridge, London, an dea Cux- havener Klippfish- und Stofishwerken G. m. b. H. in Curx- haven angeordnet (Liquidator: Kaufmann C. Grömvoldt in Hamburg, Hohe Vleichen 16).

Berlin, den 13. April 1918.

Der Reichskanzler (Neichswirtschaftsamt). Im Aufirage: von Jonquiòres.

mnen N

Beranntmahun ga,

betreffend Meldepflicht für gewerblihe Verbraucher von Kohle, Koks und Vriketts von mindestens 10 t monatlich im Mai 1918.

Auf Grund dec 88 1, 2, 6 der Verordnung des Bundes- rats über Regelung bes Verkehrs mit Kohle vom 24. Februar 1917 (RGBl. S. 167), der 88 1, 2, 3 und 5 der Verord- ung des Bundesrats über Nusktunst3pfliht vom 12. Juli 1917 (NGVI. S. 604) und der 88 1 und 7 der Bekanut- machung des Ne:chzkanzlers über die Bestellung eines Reicha- kommisfars für die Kohlenverteilung vom 28. Februar 1917 (RGVBl. S. 195) und unter Abänderung der Bekanntmachung, betr. Meldepflicht für aewerblihe Verbraucher von Kohle, Koïts und Briketis vom 17. Juni 1917 (Reichsanzeiger Nr. 145), wird bestimmt:

& 1. Zeitpunkt der Meldung.

Melbdurgen übcr Kehlenverbrauh und -bcda1f sind in der Zeit vom 1, bis späteftens 5. Mat err.eut zu erstatten. Siehe au $ 11. 2 MeldepfliHtige Persone

“1. Zur Melduna vervflichtet {nd alle gewerbli@en Verbraucher (natürlie und ]uisi:\{e Personen), wel&e im Jahrestur@s<nitt oder bei rit danernd arbeiterden Betrieben im Durchschnitt der Betricb3monate mindestens 10 t (1 t = 1000 kg = 20 Ztr.) msonat- I{< verbrauchev, au wenn sie ta Landabsaÿ beztehen. MYekdevfli>tig find au Béetrtieb-, denen die Brer rstoffzusuhr ge!verrt ist oder dle infelge von Körzung ihrer Brenrsicfftufuhr mrzeit werigez als 10 t monatlich verbrav<: n, tin Dur(sGnitt des Jahres 1. Iult 1916 bis

den 17. April, Abends,

30. Junt 1917 aber mîinbesterns 10 t monatli<h verbrav<t hoben (fiche $ 3,9). Auch die Bitiiebe des Neiche?, der Bundesstaaten, Kommunen, öffentli-re@tUlihen Körperschaiten und Verktände (;. B. Gadsanstalten, (erozh: fabriken, Werften, Straßenbahnen) sind melde- pflichtig. : e, 2. Der Meldepfliht unterliegen n<t, und zwac ohne Nälsiht auf die O35e des Verbrau&,3: a) die Staatteisentabncn; b) dte falsferl. Marire fü: ie Burkerkoblen : 5) die Hreresbetrtebe, soreit der Bidarf dur Intendarturen beidaft wud; d) Sd ffövesiger für ihren Bedarf an Lunkerkoble fowie Shifföramheizungtkohlc;*) 6) Zectenbr sitzer, sorceit fle selbst erzeugte Koblen, Ko?3 und Virif 148 als D putatfokle uxd zur Aufrehterhalturg ibres ESrutenbetitcbes (Z-<erselbitre: b: aud) oder zum Betriede rigencr Kekereien (mti oder ohre Vieberp:cduk enanlaçen), Teerdeflilla!ionen, Sen: ra!orgaë- und sonfiiger Gatarftaltcn oder Biik itfabriken vziweaden (veikoken, brikeßittecen), toenn tese Werk? in urmitte!barem AnsGluß cin die dim- felben Ze@entefiger gehörige Zechenanlace errichtet find; die lancekit'GaltiiLen Nebenbetriebe, d. h. cle Betiicbe, dfe im wirt{wafilihzn Zusammenbar g mit etnem laut wiri'<hafstlihen Betriebe ven dessen In“aber geführt werden, soweit sle nit Cegentlard ein:s selbständigen gewerktlichen Untertie hinens {ud; : Schladitúidie, Saliwirishast-n, GatEöfr, Bateanstallen, ZWarentäuser, Ladenges> äte, Krankenhäuser, St1afznstalten uud ähnllhe Betriebe, ferner Bäckereien, S>läWtercien, scwiit sie dem Vetarf der in der Gemecirde wohnenden oder si< vorübergehend auftalterden Bi vö!kerung dieren. 3, Db bierva< etn Verbraucher melidepfl<tig ift, besiimmt im Zweifelsfalle zunüchst die für den Siy des Betriebs zuständige Ketegtamtstele. Der Reich:komm far für die Kohleuverteilung kann über die Meldepfliht abrocizend yon diefer Bestimmurg ente

{heiden. 9 3. Inhalt der Meldung.

1. Die Angaben haben in Touren = 1000 kg zu ér- folgen und sind unter genauer Adiessenangade des Lieferers oder der Lieferer na Art (Stecinkodle, Steirkohlenbriketis, _Braurkobl-, Braunkohlenbriketts, Ze&enkoks und Satko?s), He1karft na Ge- bteten der Am!l hen Berteilungsftellen, mit der genauen U acmäß $ 6 (1. V. Gebtete reis der Gibe, Sasen, Ruhrgebiet usto. vvd Sorten (Fette, Mager-, Föôrder-, Stü, Nuß-, Stazb-, Slemmkohle dzw. Grob-, Nuß-, BVerlkok3, Koksgrieß uw.) z1 trennen. Wetter sind zu melden :

e.) A tian der im V2rmtonat bezozenen Mengen (siehe 01. 41

h) Befland am Anfang dezs Vormonats,

c) Zufubr im Vocmonat,

d) wefland zu Beginn des laufenden Mozats,

o) Verbrau) im Vormonat, :

f) Bedarf füx den lausfendea Monat (\. Abs, 3),

g) Vorausfihtl‘<er Bedarf für den folg. Déonat (!. Abs. 3).

2. Dtîe Lrandsportart ift ia Spalte 3a zu me!tea durH die im folgenden in Aus)ührurg2zeihen angegebenen Ablürzungen, bet Bezu

9 subrenwetse ab Z'G2: „Landabsag*;

dure Fußhuwerk vort Pichhändler oder dem Aushelferten:

v I mit ‘der Vollbahn ab Zee: „Bakn“; mit der Kletv- oder Straßenbahn: „Kleinbabn“ ; mit der Velbahn ob S<hiff: „Umfchlag“; auf dec Velldahn mitte!s etgener Wagen: „Per delwragen“; mit dem Swiff b¿ro. S<h:fff und Kleinbatn: „Stif“; dur< Ketticn-, Sellbahn, Verbindungs,leis und sonstize eigene T1ansportanlagen unniittelbar ab Stube: „Eigentr.“

E! folgte die Leferung auf v+rshiedene Transportazten, so ift dies für die beir, Teiimercen gitrennt anzuzeben.

3. Als Vor. atsbedarf (Spyalien 8 u. 9 d:.r Meldekartc) ist anzu- geben die an h zur Fúhrung des Betriebs tn dem ang?geberen Morat ben3tigte Breanstoffmenrgr, glet{gültig, ob dieselbe aus dem eirva vorhandenen Vesiand oder aus neuen Lieferungen gede>t werden soll. Eíwaige L'eferrülsiäude dürfen niht in die Bedarfsanmeldung cingestellt weiden. Beirieve, die laut amtlicher Verfügung von der Belieferung ganz cutges<lossen find, baten ais Bedarf Null anzu- geben; solde, die von der Belteferung über eine bestimmte BVrenn- flofmençge oder „quote hinaus au8ges@!ofsen sind, baben nur tiese als Bedarf anzumelden,

4, Unicr „Zufubr im Vormonat“ sind av< gelegentliße AuCl- bilfea mit Nevnung des Ausbeltenden anzugeben.

S 4. NaHprüfuug der Angaben.

Der Meïdepstichtige hat foxilaufend über Zufuhr und Verbrau an Brennitosfen nach Art, Herkunfi9gehiei und So:te in \olher Weise Buch zu fübtren, daß eine Nachprüfung der Bestände möglich ift.

®) Die Mcldepflicht gegenüber der zuständigen Bunkerkohleustelle wird hierdurch nicht berühct,

Am Donnersiag mitiag wird die Kriegsauleißezeihnung geschlossen.

@ D D

P T Wenn alle, die no<

ché verpafsen, fommen ned) viec!e rade biese lezien Millionen vollenden erfi den rioig, ven wir brauchen. Also zei<hne, zeihne heute,

er vie ißre Zeichnung

E L-L

‘25

TT 1

Wid

-

=Z4ET

C E e

A-

P S

S E E D

“r C E e E R

P Gi S

E E Pee g à

E E