1918 / 92 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t trma '

[Tien VCA é er c

L

l L A

2 d e So & r Wes

+

San TWalfeabüitel | geiragene

ï "$9 3Ts

4 » A ip ULCN O

Cu EE E VCTiteierg

i Dernde!

A ls x L Neuburg a. D., d: ÎT; ; l, Ul I Der P. S R L Ae X ert E V SICZti8, Den 10. ADrtl 19186. Neun t, Sah E e (Ra l unjer (3 21 UNTET Vice: 02 0 [4411] C a S ; C OIN 44 bs rirma Verte I N L ens&aft8reatiter bes P E Le V 0 ks è p D L A Sf ! Li (s CL LEYn fe erei, einget!egru i ilerltei UmiSgerits D ROUT E, c c 145 T 7 i Ton B s No} eti en worden : pflicht s bet der Mag!kepveis- (Schles), i ¡ ctagetragene Wes- Statut i1t am 23. März 1918 feftgeste0t. ze9f nor! mt naebes<rän?ter Boft- « 1 ; C G [} ¿Cin 3 A Bes

Stettin tit in den Vocstand

(Segeni and Ja, e x4 t % Be[chaff. il ay La y An DIE mitte! ind ridtungen liBen Lage b

A. Der gemzinsGaftl j

zur För ¡j der wilcishalît-? Zu L'quidatoren wurden die bis!

i | Borctfanc 8mitalicder Johannes ' Gastwirt, und Friedri Duhatann, Lan! ict, bride in Mietesbeim, bestellt.

Gb m4 de pn D919 { Maul 1010 WILGHTUWTM, dn 10 UPril 1918,

{h it2bedütfnissen: b. die Herstellung und Erz?zugnisse bes rie g und D A Inti Jet Gewerbefleißes ; h i du out SMile Nech; j Sani, E R U 0 e. diz B-saffung vor Da envffeaihaftöregister. sorstigen Gebrau dgegensig el E ‘zenectasseuvercia her e meinsGaftliße Rechnu-g zur ¡meiede Sauiburg, eingetragene Ge- Veberlassung an vie Mitglicder. en Was mal unbef<zräufter Saft- B T 21 ZSaul9uUrz. Lang, Kor- Pexsonen: pp, Zohaun Baptist, aus j d auêgeshieden; neubefiellte B Dau e Can atiG G Dr mitglteder: Häusler, Gcorg, Séhrtegwiß. S ph S LOLA A A SDE T OLÀ j l r f ia Neurots, s Borns&legl, Bekanntm=aGungen erfolgen unter ver Iobanx, &ôlbner in Auenzell, ; i: e E i 2. April 1918,

H DP Ad Y V a

n aAmtigeriht Registergericht. [4413) GenossensHaftsregister ijt bet inter-TBoßnungs.Bewecin zu R L as ; S B, m. b. V, eingetragen

¡andwirt\ZHaftlißen Bes 5 Aatlerlihes Amtégezit

{4412}

d Gr 4 » 9 2 UDD S

Und

í Co La L N A Uer eier . S) R E

aften j

befinden muß, nser Genossen\cha}ft8blatt i

Das Geschäits ang ¿ bs 31. Pezenihe s : ol on

Die „Willens-rflärunzen „die Qe-} Der Sparkassenkonirolleux Klander ist Mltalicdes, erogen Dur) mit: delle 19 awel aus dem Bo: stand auSge/Sieden und CLleleDer E89 GOorniantS, unter denen ? in einer C DCT Vöberposta|fi ¡ent fh der Vorsizeade oder d-en St- liver- j Alexander Veriram in ben Vorland treter befinvea muß. Die Zeich; irg g2- ! gemáhtt. | IStebt in der Wetje, daß dle Templin, den 13. April 1918.

El j Ron nor ant A C E L Fi ü e; Ta! ute SLOL 2W Umtsgertz1,

[4454

haitsregister ift beute

: ‘- eiugrieegeut Ge-

i bes<räutiter Dafte ‘t, in SGieifin etngetragen, daß Ca D N <leffin aus deur Bor-

T Cob 014

für bie

der Liste der Genosen

N Le $0 41% bah C Ei Viensliiunden des Geri<tz!

Neumarkt, Schles, dtn 6. April 1918, | 188 Köntgliches Amt3gzrtcht, I N ! VdAt Nortizein, Fa, Ja das hiesige Venossenschafiör-c uit bet der Ftrma Mot stedt, eiogetzageae Sie unbes<canttzz fc ; ebt, etngetragen : H 5 ï

Py o F S M an tetne Stelle 1 C T I, in Schicinn Gee

S Q R N, Ae L L L Wee den 20 J L 4 ¿L 4 Koalglidhes ümisgeridßt, , BiviinbaiemGaG mat

VUC L

[4414] her unier Nr. 2 des Wenossenschafts- E ; genen Spar- und Dar- D Newa), Northein, de: 91 Möntalices Nürnber;

GenossensKatisregi ter:

die ift aus und an feiner ¡helm Biker lt,

4. 1918,

pflicht t N

und Georg stand ausge!<teoen. l Heute In den Vorftand wurden gexäht: 1 das Statut v Vtärt 1918 Friedri Gôg, S A L Dor Tee Gean ia A L a S stand biéher 2. Vorstand —, Michael i per rranstvirtscaftlichen Bezugs- Drei), Babrarbelter n 9 iael | Aotavgeuosseusczaft eingetragene Ge- eiß, ves<rünfter Saft, demn Sitze zu Vilbel. Gegen- | tecnehmens ift genmetns<afr- Ger Einkauf von Berbrauß8st-ffen und } Gegenständen des laudwtits<nsilihen Be, P ogeze [4408] | titedes sowie gemetns<haftliher Berkauf In uns>r Genossenschaslsreglster ist bet { landwirts<a!tlider Erzeugnisse. Die von der Nr. 138 eingetragenen WMartownia der Genosfienschaft ausgehenden öfent- Zwiazuowo, c. G. m. b. Þ$. infen Belnntmahungen siad unter der Vo'eù heute eingetzaxcn worben, baß ant uma der Genoffenschaft, gezeinet von Stelle des verstorbenen Stanislaus | i i Vorstandsmitgliedern, „În dem Ver- Kazor sft der Kaufma! Ld tg Mrocz- | “a orgon Das Hessenland aufzunehmen. ko vefi tin ben Vorftand gewählt worden ist. f ¿„ LE aerdere rung und Zeichnung Posen, dex 12. April 1818. I e NZTNONENIWAaNE MUY, dur 1v0i Röntaltzes Umiagertldt. | Polslaudêmifglteder erfolgen, venn Ile E : en gegenöver RNechisverbindlihkelt Wte Zethnung ge\{<tht in der | , 0g die Zetchaeuden zu der Firma ver Genofsen[hafi thre Namensunterfhrift

De: Aci.

2) der Vorstand, bestehend aus: 1) Fri 4} Bien Malt henn, 3) Hetnrich Juliu 4 Nödelsperger, 5) Fut

y

[4415]

Senohen[{afiLregister wurde

ERRotenbers, &. L. 109] | baten foll. Fn unserer (He1 11: T G heute etnget'agen worden das Statu 1. März 1918 der Dantvipslun - We- nofseuidGaft ZBendrin, eingetragenen Genossenschaft unbeschränkter ! Hinkel, 2) Daf: pflicht, mit dem Siye ta Weudetxw, } Wallz 11, 4) Gegeultand des Unter An ¡Undbemarn, alle in Vilbel wohnhaft. werb und DBetricb von Dan Die H für den erworbenen Lfffentlihen Bekan Sescäfigauteil beträgt 6 100, —,

»9 Bit ( y

(T umme

Lte

_ | Wolfenbüttet,

Genoffeu if

währen ¡edem geitattet. ; Vilbel, den 5. April 1918. 5 Großberzoglihes Umtsgeciht Vilbel. | [4416] | Ín das hiesige Venofeuschaftsregister I Nr. 33 Seite 144 ist heute folgendes cin- l G j î /

j j V |

aetraaen : Säct¿r-GVeuossenschafi für deu reis uäd NUngegeand ciu- GenofsenfHaft mit be- s<ränkier Saftpfligt uit vem Sih in EBolfenviittel,

S Fe s Tg S 5 (T a8 Statut datiert vom 3. Dezember L

(Stn: \ ¿ nd der VDienfistund 8 (HeriBts i RL „1€) ui des Derlcls i

des Untornehmens ift die! hme von Ärdbeiten des Bäckergewerbes und ißre Ausführung dur< die Mit

Eri Ci von Rom: Halbfabr!katen für den Bäerbetrie! biaß derseiben an dle Mitgiteder, Ja bresoude:en Fällen tit der laß au< an Nich1mitglteder zuläs3g,

_Vas Ges@äftéjahr Ka!endertiahr zusammen.

Dee Vorland besteht aus drei Mits gliedern. Mitglieder find s. Zt.: Bäker- meister Heinris Amelung ¿u Heette, Bäcerme1?er Frigz Tirave zu Wolfen- büttel, Bädermctiiter Heinrich Grüne zu Wolfenbüttel.

WBillensecf!

Borjtands find gliedern abzug

Die Leichrung erfolgt in der Weiie, daß der Firma die UntersHriften der Zeichnenden htuzugeiügt wezden.

Ale Bekanutmachuougen sind in der Nordwel- und mitteldeut!sGen Bä>er- ¡eitung in Hannover zu verôff:ntlihen und, falls dieses Blatt eingeht, tm Deutschen HReih3anzeiger, bis cin anderes Blait be- timmt ifi.

TBolf-nbüttel, den 13. März 1918,

Herzoglicßes Amtsgericht.

$9 e -

mit vem

T Ae Zw g, [3114]

Seuvsscuschaît miitlexer Werêchrs- beamea in Würzburg, ciugetrogene GenosscusZaft mit bes<brüaïter Haft- pflide. Busgeshieden sind aus beim Verstand: Aquiltn Schauer und Wilbelm Srofhaufer; neugewählt die K. PYojt- fefretäre Karl FeYner dieter als [L Vorstandémitglied und Mi&gel Zwecder bieser aïs III. Vorstands- mitglied —, beide in Würzburg. Das bisherige L, Vorstandsmitglied Wilior Baunach ist zum L. Borstand9mitglied be- tellt woiden. Generalversamnlungs- vef{luß vem 23. Märst 1918.

Eürzburg, den 3. Avril 1918,

Kgl. Amtsgericht, Negisteramt.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Dresde. [43883] n bas Mulslecregister ist eingeiragen

worden :

Nr. (941, Ratsbüroassisieut Paul Großmann in Dresven, cin Paket, verfiegelt, angebli enthalteid ein Holz- sptelzeug, Laufzappelamännczen mit Gesiell, Muster für plattischze Erzeugnisse, Ge- i<öftsnummer 400, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 28. Februar 1918, Jtac- mittags 3 Ubr 42 Minuten.

Nr. 7042, Werbefachmaun Eugen Weber in Mockcig, eia Umich!lag, v:r- negelt, angebli cothaltend 3 vecsdteden zefalteie, Briefumschlä,e exsparende F0Ts

sür faufmännl\he Werhe- und j _Bwede, Muster für Flä<en- erzeugnisse, GesGäfisnummern : 8. F. ß. 1, 2, 9, Schußfrist dret Jahre, angemeldet am 6. März 1918, Vormittags 11 Üdÿr 90 Vétnutea,

Nr. 7543, Firma Aktienge#els<aît fr Huastdruck in Nievexrsestit, cin $ alet, verfiegelt, angebli® enthaltend 12 Abh- odileungea voa BVildwerken zu Retlame- zweken, Musier für Flächeverzeuanisse, Fabriknummern 6504/a, 01139, 01138, 01137, 01142, 01147, 01148, 01150, 01151, 01152, 01153 und 3628, Schutz (rit dret Jahre, angemeidet am 12, Plürz 1918, Vormittags 8 Uhx 33 Minuten.

ir. 7544. Firma Vereiniate Sitge- vacsche Werle Attieugeseüfchaît in Dresden, cin UmsGlgo, versiegelt, ans» gebli< eothaitend 50 Äbbildungen von Holz- und Metollraren, Muster für plafttisde Erzeugnisse, Fabziknuramern Dal, Davba, Da6 b, Das, Da9, Dal12,

#1918

Burg, Nöut.enfir. 7, wohnhaft ge- wesenen RNedakteurs Rudolf Brandt ift bevte, Nahmittazs 1 Uhr, von dem Königlichen AUnmtsgeriht Charsotten- burg das Konkursverfahren eröffnet. Berwalter: Konkursverwalter Hans Bor- ardt, Charlottenburg 2, Kantitraße 19. Frist zur Aomeldung der Konkursforde- rungen und offener Arrest mit Anzeige- pit bis 15. Mai 1918, Gläubiger- bersammsung und Prüfungstermin am 25. Mai 1DkS, Vormittaas L Uhr, tn Charlotteaburg, Tegeler Weg 17—20, Gingang Hers@elstraze (Landgerich18ge- bäude), Zimmer 276, 11. Sto>. Sharlatienbarg, ben 12, Aptil 1918, Der Gerichtsschreiber des Föuiglthen Amtgeri&ts, Abt. 40. Dresden. [4303] Ueber den Na$laß der am 19. Februar verstorbenen, in Dresdeu-N.,, Ovpellfir. 48, wohnhaft gewetenen Schanuk- wictin Emilie Magdalena Martha verw, Siegel, geb. Bartella, wird am 16. Aptil 1918, Nachmittags das Konkursverfahren eröffnet. onfursverwalter : Retsanwalt Fuitizrat n Dresden-A, Biasewother Straße . 13. Anmeldefrist bis zum 7. Mai 1918. Waßkl- und Prüfungsle'min: L. Mai 1948, Vormitiags L Uhr. Offener u mit Anzeigepflicht bis zum 7. Mai 1910,

Köuigliczes Amtsgericht Dresdeu. Abteilung 11. Mrenzselwitz. [4385] Veber den Na&#laß des Gafiwirts Heinrich Facafch, weil. tn Viecuselwit, if am 16. April 1918, Vorw. 11 Uhr 45 PVin., bas Konkursverfahren eröffnet. Berwalter ift der Rechtéanwalt August Theil in Meuselwitz. Offener Arret mit Anzcigepfliht bis 7. Mai 1918. Ablauf der Anmeldefrist: 7. Mai 1918. Ertte Siñubigerversammlung und allzemeiner PDrüfunggtermin: 15, Mai L918,

Sarm, 10 Ur. Bieuseitvitz, den 16. Ayril 1918. Gerichts\@reiberet 2 des Herzoglichen Amtsgeci@ßts.

Loirto

UURAC

EBirwalde, N... [2921]

In dem Konkurse über das Vermögen der Fra Brunhilde Schulz, ZePin a. O., soll die Slußcerteilung erfolgen, Dazu find 161,88 6 verfügbar, während die Oöhe der festgestellten Forderungen 2993,43 Æ beirägt. Das S{lußver- zetnts liegt auf der Werihts\<ietberei des hiesigen Kgl. Ataisgerichts zur Etu- dit aus.

MVärwalde, N.-M,, den 10. Ayril 1918.

Der Konkursverwalter Steinert.

ÆW@riin. / [4301] Das Konkursverfahren über den Nach- laß des am 4. Februar 1917 verstorbenen Fugenieurs Dermanun Blasendorff in Weztin-Lichtenberg Franffurter Lllee 79, ift infolge SGlußverteilung nach Abhaltung des Schlußiermins aufgehoben worden. Berlin, den 11. Aprtl 1918. Der Sert<tsschreiber des KönicliBen Amt3gerihts Berlin-Mitte, Abt, 81.

Gräfenthal. [1478]

In dem Konkursverfahren über den Naczlaß des am 27. Mat 1917 dahier verstorbenen Brauecrs Otto Uagex von bier ift zur Abnahme dex Schlußrehnung des Verwalters, zuz Erhebung von Ein- wendungen gegen das S<hlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berü>- fihtigenden Forderungen und zur« Bes [hlußfafsung der Gläubiger über die nt verwertbbaren Vermögensstüde ber Schlußtermin aus Freitag. deu 24. Mai 1928, Vortniitags LL Uhr, vor dem Verzogligen Ämtsgerißzt hierselbst be- stizumi.

Srüäfeuthal, den 11. April 1918.

Der Serthtsschreiber des Herzogl. Amtsgerichts.

Kappeln, SCcHilci. [4305]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Lanbmauus Johannes Jürgen Thomsen tn Düttebüll. Mühle wird eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens eutspre<hende Masse nit vor- gar den tit.

Kappela, den 12, April 1918. Könlglies Amtsgericht, iaitowitx, O. S. Besluß. [4306] Das Konkursverfahren über dat Ner- mögen der NKattowiter Jmmobilien- gefenls<Gaft miz bei<räukter Daftunug in @attowiß ist na< exfolgter S><luß-

veiteilung aufgehoben. Katiowigz, den 10. April 1918,

Da18, Giso3, Giso 13, Biso 3, Bis0o 15, 13958a, 19610, 1224, 1224a, 1224b,/ 6100, 6110, 6061 b, 6063, 6060, 6066, 6067, 6064, 6065, .8263, 8269, 8266. 8267, 8260, 8264, 8261 a, 8265, 8297, 8296, 8290, 8294, 8291, 8295, 8317, 8311, 8310, 8316, 8314, 8915, 8214, 8217, 8210, 8216 und 8211, SGMußirist dret Jahre, angemeldet am 22. März 1918, Nachmittogs 4 Uhr 2 Minuten,

Nr. 7332. Wuchbiuderseheirau Mar- garete Döguert, geb. Liasler, tn Dresven, verlängert bis auf zehn Zahre. Dresden, den 15, April 1918.

Königlicies Amtzgerit. Avt. 111.

11) Konkurse.

Könkgliches Amtsgericht.

Leer, Ostfrioal. [4304] Zn dew Konkursverfahren über das Ber- mögen des Kaufmrauus WeerdiLehmaun tn Leer ist zur Abnahme dex S<{luß- re<nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S<{lußver- zei<nis der bet der Berteilung zu berü>- fiditgenden Forderungen fowie zur An- hörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagea und die Gewährung einer Vergütung an die Mitalteder des Gläu- bigeraus\Gusses dex Schlußtermin auf den 10. Mai ADES, Vormittags 50 Uhr. vor dem Köntglichen Amis- gerihte hierselbst, Zimmer Nr. 9, be- timmt. Per nal COftsrieslanb), den 13. April

Charlottenburg. N-ber den Naizlcß des am 20,

[4302] } Üuguíit i

Königliczes Amisgeri@t, I

Löbau, Weatpr. [4384] ZU dem Konkursverfahren über das Ler

1917 gefallenen, zulegt ta Sharlotten- * môgen des Meczaui?ers Frauz Stano-

wigfi aus Löbau Wpr, 1; a der Shlußreuung deg “tes Ab ly Erhebung hon Ginwen inge Bs, It Schlußverzelchais der bet dec 08 taz berüdidtigenden Forderungen eung Glut fa Jung der Gläubiger ho, „iet Le verwixtoaren Vermözengstzg, 5 L nitt Anhôcung der Gläubizer “übr ole Iue stattung der Auskagen und die @, eiver Vergütung an die 9p ¿eVäbrunz (Bläubigeraus\{ufses dor “S. auf den 3. E

dor dem gs

gertd@t bierselbst Hestimimt, Anitz, LEvvau Wupe., den 2, Ayr 1915

«

Mai L918, Voapa tin

eit ß: Aus L \aTé Dalturn UOI 7

Das Konkursverfahr-n N Bierverlege:s Ladwi, Shefrau Heurietto des Schiußterming hierdur< auf Nordenbans, Vückers aufaeboben, E

Minden, West M L über A N mögen des gers Lugo TWixforth und seiner füverles h ) Vörothea Gl; nore Wizforth, geh, Vecker Minden wird nah erfolgt-x Nh Micidex i. I, den 10, Avril 1915 Königliches Amte, Das Konkursverfahren üßer den Nab!a5 des verstorbenen H; Böse aus Buzßave wird na erfoigt, Abhaltung des Schlußtermins bio Nordveuhau, den 12. Aprik 1918

Großherzogliches Amtsgerict T gans Abt, 1,

Schlochau. S

Das Konkursverfahren über das mögen der Ostdeutschen Fleis Zin S. m. h. H. in Lithteuhagezz ! erfolgier Abhaltung des S4 i eufgehoben. S Umtsgeriht S&lo hau, den 3. Apri

VolKkaeh.

[4383] SPTs dustrie

Jm Konkursverfahren über den Nathict des Taglöhners Vaul Leonhard Wit, ring von Obexvolkach wird Termir zur Avnabme der Shlußre{haung des Konkurs, verwalters und zur allenfalisigen Erhehu:4 von Etywendungen auf Samstag, ben 11. Mai 1918, Vormittags L Ugr, im Sißungtsaale des K, Amtsgerichts Velkach anberaumt. Die Bergütung tür die Geshäftöfüßrung des Konfursveiwzl. ters, F. Geriht6vollztehers Winzbetiner fn Volka, wurde in der aus tea Aften er, sihtlichen Höhe feftgesegt. S{hlußrePnur nebst Belegen liegen auf der Gerict:, s@cetheret zur Eix. sicht der Beteiligten auf,

Volkach, dea 11. Aptil 1918,

K, Amt3gericht,

».

Weida. [4387] Das Konkursverfahren. üb!r tas 2e: mögen des Faufmanuus Eczust Hugo Schleichex in LVeida, z. 3. unbekannten Aufenthalts, wird etngestellt, da eine den Kollen des Verfahrens enisprecende Nasse nit vorhanden ift. LWBeida, den 12. April 1918, Großh. S. Amtsgericht.

L MEAETE 1 L A

12) Tarif: und erahrplaubeïannt:

s ® fu A / (

ina<Gungender® bahnen. [4390]

Wiunezngütertarif der Neichsciseu- Sahnen. "Wit Wirkung bom 15. April 1918 wird mit Zustimmung des Nelwé- cijenbahnamts der Frachtna(l«ß für diz Ausnuützung des Ladegewichis für Kohlen, Koks und Brikettjsendungen nah dcm neutralen Auslande au< bet Neuauigahe auf etner Unte:wegéstation ¿iht mehr ge- währt. Auskunft geben die Güler- abfzz tigungen. d

Straßburg, den 10. April 1918,

Kaiserliche Geueralticeïties der Ciseubahuen in Elsaß-2oihriügtil

[4391] - Winxenverkeßer vom A. August 1914. Die füx den Verk-hr über den Grenzübergangépunkt Großmövern Sten bisher gültigen Lbfertigungébe|<äniu: gen werdeu mitt sofortiger Weltung in tex Tarif aufgenommen. S Straßburg, dea 11. April 1918, Kaiserliche Generaldirekion der Ciseabahuenu ia Elsasz-Lorhriasti

[4392] i L Gütertarif deuts<e Bahnen n Heinrih-Bahn Heft 2, „Nachtrag 11 0e 1. April 1918. Mit sofortiger U ist die Station Sande der Oldenbur Staatsbahn in den Autnahmeta! u Eisen und Stahl a18 Empfangtitat? aufgenommen worden. 11 108 Straßburg, den 12. April 19 de Kaiserliche Genevaldireitios

der Eiseubahnen iu Eisast-Lothriugé

[4389] : L Elsaft-Lothringisch-Lugen Wo, Württ. Gütervertehr. L, erat, 1918 tritt der Tarifnatrag l Nteuoutsuat Er enthält hauptsächli< die g R der Abschnilte , Allgemelne Kilome i, tafeln“ und „Ausnahmetari!e Ms RraGtdge L INNES P Krkegszu'{<lag eingere<nel. Ehittgart, den 11. April 1918. Geyeralidirektion der K. Württ. Staatscisen Es

Hatt

faatsíanzeiger.

j Der Dezugspreis beträgt viortcljährlih G & 30 Vf.

J Âlle Zlostansta!tea neben Bestellung an; für Berlin außez deu Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbabholee auth die Königliche Geschüftsftrile 8,43, Wilhclusts. 8,

Einzelne Nurimern kosteu 25 Bf

Anzeigenpreis für den Naur ciner 65 gespaltenen SinheitEzetle 50 Pf., ciner 2 gcspalt. Kiuhettézrile 20 Pf. Anfzerderz wird auf deu Auzeigeupreis ein Tenerungszusc<hlag von 20 v. H. erhobeu.

Nuzeigen vimmt auz

die Königliche Geschäftéftele des LNeihs- und Etaatüæuzeigers

Werlin SW 48, Wilhelwstraße Ir. S2, j

f

M Loi Ln

M 92,

Faubalt des amilicien Totilesz Grden3verleihungen 2c.

Denitstes Veit, Ernennungen e.

Kcrordnung, betreffend Angabe des Jnhalis von Lebens- und R ih /

Yclanntmachungen, betreffend Liquidation britischer Unter» nehmungen.

efznntmchung über Vordrudo für Schuhbedarssscheine und Abgabebescheinigungen.

Betanntmachungen, bctreffend Zwangsverwalktung franzöfiszer Unternehmungen.

ßandeipverbo!e

Knzeige, betr. die Ausgabe der Nr. 54 des Neichs-Geseßblatts.

Köunizecih Preußzea.

Eriennungen, Gharakterverleißungen, Standeserhößhungen und sonstige Porfsona!veränderungen.

Deltere Ucbergang6bestimmung zur Verordnung des Bundeg- vols über die Genehmigung von Ersoßlebensmitteln.

Wefanntmachung, betreffend Bestellung eines Zwangsverwalters.

Bitteilung üder Verlegung des Amlssiges des Kreistie: arztes für den Kreis Sti. Goar.

Mitteilung fiber die Zusammensezung des Technischen Ober- pilfamts in Berlin.

Vefarn:mochung, betreffend Ausgabe einer Nummer der Karte des ¡Seelen Neichs (Schwar¿dru>), 1 : 100000 in Neus ea! de!tun3. :

Velann!machung, betr. Erteilung elner Ma: kscheiberkonzessicn.

Avfhebungen von Handelsnerboten. Hanpelever bote.

e S I G E S B S E E

Veine Majestät der König haben Allergnädigß gerudt: dem Pfarrer a. D., Geheimen Konsistoria!rat Tillich in Berlin den Roten Adlers1 den dritter Klasse mit der Schleife, ven Rektoren a. D. Lindece in Neukölln und Nickel in Eoeliau und dem Oberpostsek:eiär a. D., Rehunngsrat Uglid i Chemniß den Noten Adlerorden vierter Klofse, dem Neltor Bruhn in Kiel den Königlichen Kronenorden vierter Klose, dem Lehrer a. D Diesing in Riesenburg, Kreis Rosen- berg W.-Pr , den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus- vrdens von Hohenzollern, é _den Posisefretären a. D. Lindner und Kluge in Verkin, Eimler in Nordhausen, Klaußer in Frankfurt a. M, Scheerer in Berlin-Schöncbero, Wolters in eucl, Land- freis Ber.n, und dem Telegrophenseîiretär a. D. Draeger in Weiden bei Cölu das Verdiensikveus in Gold fowie dem Kirchenältesten, Landwirt Leschke in Hermstoalde, Kreis Krofen, den Oberbriefträgern a. D. Bandy in Hirte, Landkreis Emden, E>städt in Hausbruch, Lanbfrets Me des, Guntermann in Wanne, Landkreis Geljsenkir hen, ofmann in Kolzig, Kreis Grünberg, Jermann in îrmenach, Kreis Alikirh, Koch in Lübe>, Krüger ia Freien- waide a. D, Leister in Neukin hen, Kreis Hünfeld, Menge in Loxstedt, Landkreis Geestemünde, Schröder in Orla- wlinde, Sachsen-Altenbura, Schwenabe> in Anklam und Veyer in Grefra!h bei Crefeld, den Oberpofischaffnern a. D. tüggemann in Twistringen, Kreis Syke, Erschel in Steitin, Günther în Berlin, Haß in Stargard i. Pomm,, Kobusch in Thiergart, Kreis Matnierburg W.Pr., Lumpe in Freienwalde a. O, Lux in Charlottenturg, Mogfe!d in vadenburg, Oberwesterwa!dkreis, Nipp in Kiel, Pahl a Danzig, Vaulsen in Tondern, van de Sand in Wesel, Shul4 in Posen und Zimmermann in Heide, Volitein, dem Posfischaffner a. D. Horlig in Grunau, Freis Hirschvera, den Landbrieflrägecn a. D Dornbusch in Drandburg O.-Pr, Kell in Lenz i. Pomm., Schinidt in S verheim, NRheinh: sen, und Stra> in Vogel, Kreis Goarshausen, Ms Eisenbahnweiczensteller Kirleis in dem E. senbahn!a>ierer Hoch icheid in Cöln-

Northeim und Nipp2s das Allgemeine Ehrevzeichen zu verlethen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruHt: l den nachbenannten Personen die Erlaubnis zur An- nug der ihnen verliehenen nictpreußishen Orten gu er- len, und zwar: Q Königlich Bayerischen König Ludwig-Kreuzes: m Präsidenten der Gisenbahndirektion in Frankfurt a. M. sent E dem Oberbaurat Strasburg bei derselben Eisenbahndirektion, dem Echeimen Baurat Trenn, Mit- tlied der Eisenbahndirektion in Mairz, dem Geheimen epcdierenden Sekretär und Kalkulator im Ministerium e oijentlihen Nrbeilen, Geheimen Recbnungsrat Ott, ua Ei andahnbetriedamaschinenkontrolleur Pülm in Frank- & a. M., dem Eiseubahnbetriebskoutrolleur Sch iemer aselbst, demn Oberbahnhofsvorsteher, Rechnunosrat Nosens ?28z in Hanau und dem Oberbohnhofsvorsleher Stein- dauer in Gustavsburg-Kostheim;

L

A

ALIIWS OUIIW.

Berlin F 9, April, Abends. des Großherzogli< Hessischen Kriegsehrenzeichens: dem Eisenbahnobakassenvorsteher, Rechnungsrat Klein in Worms, dem Eisenbahnrechnurgsrevisor Klingelböfer, dem Eisenbahaobersekretär Wienec>ke, dem Oberbahns meisier Abs, dem Eisenbahnobergütervorsteher Buchty, bem tehnis<hen Eisenbahnsekretär Reinheimer, dem Bahnhofsvorste her Noth, dem Eiscnbahnbetriebsfekretär Reiber, den Oberbahnassisteuten Lenz, Schlegelmilch und Moh1ti, dem Eiserbahnzugsührer Lauer und dem Eisenbahamaschinenpuger Ebersold, sämtlich in Maina, dem Oberbahzahofsoorsteher Plum, dem Oberbahrassistenten Schollmayer und dem Eisenbaharottenführer Schr eider, sämtlih in Mainz - Kastel, dem Eiser-bohnwer?tmeisier Ruhland ia Alzey, dem Bahnhofevo! steher Schmidt in Wiebelsbac-Heubach, den Ob-1bahnassisienten Valsam in Bingen und Wolf in Heppenheim, Bergastroße, dem Eisenbahnlokomotioführ-r Hode>ker in Kranichstein und dem Eisenbahnoberschaffner Nachts heim in Darmstadt;

des Ritterkreuzes mit der Krone des Großherzoglich

Mecélenburgishen Greifenordens:

dem Regierung2- ur.d Vceurat Grunb, Mitglied des Eisenbahn»

zgentralamts; des Großherzoglih Mecklenburg-S<hwerinschen Friedrich Franz- Kreuzes;

dem Regieruncsbaumeifter des Malchincnbaufahs Domni@ in Wittenberge, des Großherzoglich Oi deuburgiscen Friedrich

August-Kreuzes zweiter Klasse am rotblaucn Bande:

dem Regieruras- und Baurat Bernsau, Mitalied der Eisen- bahndirettion in Mur ster i. W., den Eisezbohnobersef1e?ären Scherbaum und Lange in Münster i. W., dem Eisen- babnverkehrefontrolleur, N: chnungsrat Usinger, dem Fisenbahnobergüteroorsteher, Rechnungsrat Nojahn, dem Eisenbahnoberkassenvo1steher, Rechnungsrat Kramer, dem Cisenbohrobezrsekretär Linß, den Eisenbahnobergüter-

Ll

vorfstehern Blechschmidt und Ellenbera sowie dem Eisenbahnkassenvorsteher Fe ith, fämilih in Osnabrüd;

des Fürstlih Waldekschen Verdienstkreuzes dritter Klasse: dem Oberbaurat Schaefer bei der Eisenbahndirektion in Caffel ; der Fürstlich Reußischen silbernen Verdien st- medaiile am Kriegsbande: dem Eisenbahywagenmeister Kummer in Erfurt; des Fürstlih Shaumburg-Lippischen Kreuzes für treue Dienste 1914: dem Negierunge- und Baurat Pontani, Vor)tand des Eisen- bahnmaschinenamts in Frankfurt a. M.; des Fürstli<h Lippischen Kriegsverdienstkreuzes: dem Regierungs- und Baurat Gustav Meyer, Mitglied der Eisenbahndirzktion in Münster i. W.;

ferner: des Komturkreuzes des Kaiserlih Oesterreichischen Franz Josephordens am Kriegsbande: dem Oberbaurat Strasburg bei der Eisenhahndirektion in Frankfurt a. M. ; des Kaiserlich und Königlih Oesterreiht\<- Ungarischen Kriegs?reuzes für Zivilverdienste zweiter Klasse: ' dem RNegierung8- und Baurat Karl Sarrazin, Mitglied der Eisenbahndirektion in Münster i. W.; ® des Großherrli<h Türkischen Medschidjeordens zweiter Klasse: dem Präsidenten dex Eisenbahnbire?tion in Altona Pape; der Großherrli<h Türkiscon silbernen Liakat- __ medaille mit Shwertern: dem Regierungsrat Dr. Barkhausen, auftr. Vorsiand des Eisenbabnve:kehreamts in Braunschweig ; der Großherrlih Türkischen silbernen Jftichar- medaille: dem Eisenbahnshaf}ner Nudnick in Cöln sowie des Königlich Bulgarischen Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: i dem Eisenbahrobersekretär Huhn in Berlin.

Deutsches Neich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädiast gernht: den Geheimen expedierenden Sekretären und Kalkulatoren im Neichswirischofteamt Steindamm und Pohle den Charaïter als Rechnungsrat zu verleihen.

v 1

v

Sicherung der Volksernährung vom

Gesebl. S. 401) Geseybl. S. 823)

A A E

Bevorodnunq.

betreffend Angabe des Inhalts von Lebens3- und

Juttermittelsendungen. Vom 16. April 1918.

Uuf Srund der Verordnung E Kom agen zur . Ma (Re

18. August 1917 (Neichs-

wird verordnet:

8 1 Wer die ra&bezei{r eten Letent- und Ful!ermittel, allein oder

mit anveren Grieuurifsen gem-not:

GSetrei e (no0gen, Wetzen, Spelz Dinke!, Fesen —, Emer, Élnkorn, Gerste, Huter),

Hüisenirücte (Erdser, i \SließliG Fuitererbsen aber Art

Peluifen —, Bodgnen, eins<lie8li< Aderbohbren,

Li jen, Bier),

Buchwe'zen, Htrfe, 5 : Erz-vanisse aus ten zu Nr, 1 bis 3 geranrten Früdten,

vämilih: Mebl, S riot, Suteß, Sra: pen, Grüye, Fio>er,

Wali, G.üof-.rn,

mit 2e Gifen bcbn at Wa,e-sobang, Stü@gut ober Erpreßzut vere

sendei, ih verpfliGiet, a2? dem FreStbrief oder den ionfßigren- von

dem Bersendex aGzuftePerden Befördrrungtpapiir-n den Bndait der Sendung rah Ärt uad Menge gerau artug ben.

ußerdem dat der Verfender die folgenden besonderen Argaten

hinzuzufügen: Z 1, bei Gemenge aus Setreide, au fn MisSung mit Hülsen- fcüchtey, sowte zet Speii Vinlkeë, Fesen —, Emer, Eins

korn die Vezeicirung: „Wetreine',

2. bei Húlserfrüchten die BezetWnung: „Hülsenfrüchte“,

2, bet Grzevgnifien aus Getzeide dre Bezeichrung: .Erzeugris aus Getreite“, bei Erzeugn sen aus Hülienfrüchten bks Bezeibnvrng: Erzeuguis aus Hülsenfrüchten",

4. bet Fiüchten, bie zur Autfaat bestimmt find, die Bes zei nung : „Saatgut“.

82

Wer die Angaben, zu denen er na $& 1 Abs. 1 vapfliGtet ift, wiffsentli< unri>tig oder unvollständig mor, wird mt Gefängnis bis zu ses Monaten und mit Geldstrafe bis zu zehntausend Matk oder mit ctnex diefer Straten bestraft. Neben de: Strafe kgyn auf Ginziehung der Gegerfiände erkanrt werden, auf die fi die ftrafbare Handlurg bezieht, obre Unterschied, ob fi- vem Täter gehören oder riHt.

Wer die Angaben, zu derncn cr nah $ 1 Abs, 1 verpfliHtet ift, fabiläisig unri>tig oder unvolftändig macht, wird mit Geldftrafe bis zit dreitausend Mark beste n Cbenso wird b-firaft, wer es ter Vorschrift im $ 1 Abs. 2 zuwider unteriäß?, die vorge|<riebenen be- sonderen Nugaden zu machen.

83 Diese Verorduuna tritt mit dem 10, Mat 1918 in Kraft.

Verlin, den 16. April 1918,

Der Staatssekretär des Kriegsernährungsamta. von Waldow.

Pran he

Bekanntmachung, betreffend Liquidation britisher Unter- nehmungen.

Die über das Ga3werk Grünau (Mark) A. G,, Berlin, und über das Gaswerk Oberspree G. m. b. H, Oberschöne- weide, angeordnete Liquidation (Bekannimahung vom 23. August 1916, Reichsanzeiger vom 24. August 1916 Nr. 199 —) habe ih aufgehoben.

Berlin, den 26. März 1918.

Der Reichskanzler (Reich8wirts<aftsaml). Im Auftrage: von Jonquières.

Belanntmachung, betreffend Liquidation britisher Unternehmungen,

Auf Grund der Verordnung, betreffend Liquidation britischer Unternehmußgen, vom 31. Juli 1916 (Reichs-Gesezbl. S. 871) habe ic die Liquidation folgeuder Unternehmungen angeordnet:

292) der ktritishen Beteiligung an ber DeuisLcn HoYse: fisheret- Gefelijhaft Bolte © Steenken G, m. b. H. in Bremerhaven (Liquts dator: Kaufmann Kail Bünemann in Bremen),

293) der brtiti>en Beteiligung dexr Bremerhavener Hochsee- fisGeret- Gejellschaft „Vorwäits" G. m. d. H. (L:quidator: Kaufmaun Karl Vünemann in Bremen).

Berlin, den 16. April 1918, Der Reichskanzler (Reichawirtschaftsam. Im Auftrage: von Jonquidres.

———

Velanntmacung über Vordrn>e für Schuhbedarfescheine und Abgabee bescheinigungen. Auf Grund der Bundesraisverordnung über die Errichtun einer Reichssteile für Schuhversorgung vom 28, Februar 19