1918 / 92 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T E E Ê res iq

für

hört, z zum ASttta Bols fi“ tädtishen Direktor direktor d

e C O t Quariliers tau)jend

Kom mma inb wiesen. Des ersten

A

naÿe

t _Y Bol nt v L441

g

4 - 7 p Austin Chambe g3taoinetis ernannt worden.

216 Q N gf V1 h f weiten Lesung der W ehrpflihtno

S 49 í I Yy c. Unterß R April Hiell. Der Nationalisté onführer

4

\ f 2 M „> Nor an bar «l d C , Di ea eine rede, in der er dem „Wolfsschen Telegraphen-

büro“ z1 ufolge

Der Helebvo! [hlag tonn e unmögli mâ!ttae m! lità ris he Lo F rankrei der Nd deriage an e [ ; pa 08 E Ca die I D 71G 7 ; Fluozeugcen erh eblich unte Legen zes en Ung lf mebr S chaven zen tnverbalb e (s Dato,

der bora

zerildien,

L; Aa Um o Tur oa

einën Australten die engliice Regteruog Einführzng. der irif Hen We! ¡pflicht nur betreibe, um ihren Versprechungen bezüglich der D sführuug der Vor- läge der itishen zibention zu en ehen. 1 mae ¿war die ardß uten Ani?re ngungen, ¿u e JUt! de n, daß Nad riGtlen über die Lage în Irland Azmerika erreichten, h würden do htrübergelangen, Lloyd Geo-:ge kEabe vos einer Homeruslebt! gélpichep, aber ex tone Nd Mühe f\yazre denn wenn man n Irland die - Dier i: fli&t eintübren ixi die Stimwuaa in A e einz fol: O daß geringste Ausfikt füx die Annabme cines t ( teßes besehen würde, was webl V ridht erwarte. Er ‘brargwohne BVo:schïag ber iris<en Dienst pflidt Homerule zu Fall zu bringen wür ZFrland b 8&stens hunberttausen> n eite | bie uur urter der Gefahr tinex U Ct ¿êrot für Eni s Raid werden könnten, denn wenn dot der Bargerk audbre{ze, werde man wentg Zeit que De E jevguna cin 9rungsmitteln für Gngland haben, Dillon <1: „J Zrsand | teptbin unglüd- selig zerpl iftert c esen, abe Il x werder ble ganze Na } siLa}iiichem Ce Vere! die Vorkage Gure morälli e Steliung v der Welt tabin Acteg weiterfübren, aber tägli „wird ian Cu an ter Kop}

Jbr spreGt von den Medbten de cinen Nationen Guropas, ei im etgenen Hause A y

Der l iberale Abgeordnete £ 9bgouse brach E ein, welche M O ngsvotl A verwun ft, d und 1mirtschaftli<e Kraft der Nation verminde! b Verhält 1nis du tehende mil ilärische Stärkung

r führte aus :

tan musse bet der BereSnung, der Armee einb ingen werte, stünden dem Bernehmen n a in Irland, und y Um V. en t gierung3vorlage bzdeu 430 000 Mann f die VDeuti{:tn Englani man den Handel |

ter

Da dels handels hc.be obnehin fo Vershwœinden nicht mehr a!

Besonderen Eindru> mochte der Berichten der parlamen- tarischen Korrespondenten | Be olge die ruhige Nede Asquiths (l) ; die itarfe Herauf- sezung des Dienstal ters und die 9 O D Pebrpflicht aúf Jrland au A Beziigl nds ‘betonte Aequül daß die ber naüonalen Sa durch erwach enden : ; dur< Die ( ¡leids eili gen A Nachtei ic 18 R li

In dée r Sißung de der Minisier B d) aftsersaßza efctes (inet Peinun gl bevor die Wehrp unterbrach und \

Homerule Geseß

ausgehoben würden. } erwiderte, werde die Bl einbringt, und le

reten, wenn erhaus fie niht an ier ma hte Lioyd ra gustimmende Bewe Lina. Barnes fuhr fort, YFrland ge e zu der Neaierung und zu der orga nisiertzn Arbeiter] Englands Vertrauen haben; fie t p dafür n, daß ß Jrlard sein Necht würde; und dann sollte Jrland dem Heere die Unte stüßung gewähren, die dessen Recht sei. Wie der „Nieuwe Rotterdamsche Courant“ noch erfährt, stimmt e die Negierung d von dem Abgeordneter King vor geschla agenen Klausel zu dem Geseß im wesentlichen zu, daß nämli<h jed der N) nigliche Besd luß, der fTraft der i fugnis, die das neue Mannschaftsgeset vetlciht, bekannt ge- aeben werde, innerzalb einer bestimmten Frist dur eine Erklärung eines der beiden Häuser aufgehoben werden könne.

,

Das Oberhaus hat das Mann [ha {tsersaßgesekß in allen seinen Teilen ange R und vorgesiern abu nd erhielt das Gesc8 die königliche Genehmigung.

In einer Nede in der Londoner H andelekammer be- ltonte Sir Au>tlaud Gebdes den dringenden großen Be- darf an Mannschaften für. die Armee und jagte, wie „Wolffs Telegraphenbüro“' meldet:

©

“Tho Trubven eher 10 up!ag ersMBeinen

17 E L i ULIMIIGnNUC?

Bo

O pl k <«ATUCILA

veide BParteizn darü! inig sind, daß von y L é: 2 y i P Verfa! ren ¿ei : erivarten jet.

E ¿ußtand. | E auswärtige genden Funfspruc

, f Go bh 5nerative Rats - Nepublif* falls ais Sten wung8zeiden der cui

Portugal. Nach ciner Meldung des ¡Sept hat die Polizei in in einem Dau] e ein großes Lager von (Yranaten, und Gew entde>t. Dreißig Offiziere und ffilere der Garnison von Oporto wurden unter der Huldigung verha Vershwörung gegen die ¡ierung an gezelte C iede rianDe.

der O mmer ertlärte gestern Treub, wie „Wolfs Telegraphenbüro“! Kriegsaus Nabe bereits eine Milliarde Gul ritlen haben und auf anderthalb Milliarden steigen S daß augenbli>li<h nicht an eine teilweise Demobilisierung dacht werden löóane, sobald aber die Gefahr für Holland indert jei, werde man sih die Frage vorlegen lönnen, ob nicht geboten erscheine.

._. d S D —_ E S Co et

d E as t D 5 <

T es S e qu c co

D

S S

—>y—>y

_

pap)

o er

S e =

de

Grieche ‘nand.

Regierung hat der „Times“ zufolge zwei Geseßzes- vor (ate eingebrat, dur die die Eisenbahnen unter Staatsfkontcolle gesellt und die Vesazung der Handels- flotte militäris h org anisiert werden soll, um ihre Ver- endung als Marinereserve zu ermöglichen.

Nach eitier Meldung der Kiewer Zeitunc _„Nljew8ftaja Mysl1“ hat der ukrainische Land: Ja niniste er entsciedben, Daß Ens Kolonisten, die i hre 1915 infolge der rusfischen Kriegsgeseze aus Wolhy trieben wurden, ihr Fnve! ntar, Eigentum und Ta Des provisorischen Landgeseßes zurückerhalten h

Finnland, Sor Sorte Qa la Dagbladel" f ‘Tel g yar mil der deutschen Landung im östlihen Tei er Finn da Bucht der leßle Ulli in der Tragödie | chen Roten Garde begonnen, da ihr N er Nückzug E Osten abgeschnitter D Zahn nach Q V R Säiniö und Käm ¡är v tig zeritöct. 1 Bug ] i teid) Di im Norden von Nussis Kar bei Ränäiär vi einen Nach einer von Melbun g aus Abo Me M D im I Truppen haben

gt da

ben E ien

L

‘einigt, io day 8 ze südwestlich 00 n Aufcührern 1T4 M L Ct 12 R t e e è Nee L &o0ijali Uitändig um - zingelt.

„Der amerita! ische d Wilson iche % rue x, ( A Ce und politische )e Lage ‘ia "Globe ersta tet et

i | e Borden machte vor-

„Des Ls lamen s den

-

orben eitlfirte s>œi li: Wir müssen Gi is r: og, unte E Divifienen in

T, 4 T4200 Gab I ¿luste sle aud Eu Len JaDen,

n, () urte 1 ‘vaiten, weile Y lssen die im Lande bléibenden © Veanner fo ozgaatsieren, } tir vie Grzeugunz ded Landes aufre(t erhalten und wenn dal verrnehren.“ Wie das genannte Yüro meldet, bekur ndet t R Des atlamenis 8 e ver Presse die Bereitschc dei s Opfer an ‘ofdriuing, die alle n ‘dem 20. und 28. Johre einveruft und gi sirier: c e 19 jährigen , wurde einstimmig

inmet v

V O MET A Da D "A MNULGEI S0 ESOND R EKH R I A U CPEM N TEETECTT E T ITD:

s Lina Urt T TG L

tebe gaben für I iehrende Gefange

C il i Via ensf<iüfe im DE M L 1 den Dpfetsfion d: 6 d Qu Volkes vor ne ue Auiübek, j d nisei üdé von Krte

S

.

a e e wW A

Divilgefangexen babecs dau A 1 in

pt E A erl entbebren Mul! nitieln Entblcßt

Die

naa) eigene!

y pes 40> io nenden

t uo

amen in Flandern und Nord fz Bückmaun untecntmmt es 10 Dex Orts nam n in Flant?rn 1 nders in den tet! von deg Beweije r gelidt Tic Be Beziebung zu eibringen. IRährer d in

S Tng sin 1D, 1tößi ¡r

A : \äfiide l i gewann LEile 1 Q ou8gedehnte s ile .n is Frank Len und } fül Lr

4 ry dey 2 Va

tund zu dezn Weg er saß ) [1 i N,

trfausend Dez Sud j ¿ *y F Na Unten Gele

4. L U DATLT r: e Spuadgra

Ï 117 L, ist sid E T t k : ien als oden hat. Das ist nit eiazal r!d 1g, ern in éundart heißt es ein 6 Fern. Wahijcheinlic bärgt en Na! Zen L Ó Si Ï A N S Gr viele a GRolitor Q, “A lid ani i

d bv & 16 aa natiebt, roeil Ce haft erlianat anisher i de tien B nin ‘M oor zu fammer

Htabarsha Le TE dichaften_ mit

Kerr, ir

40 L B: abant Îe X? atio eng verwan? j} d Ayr erhten 7 uh in u mit dem äh ¡Ui ¡ ad den bi I

3 Carenba.lt 168 s ‘M 8 die ; 1a mat Púls 3 ee Dee : e oie Bladiumf 0 dei Nieteo

pN Lin 04> A6 > kto

„velannten com enden des Steinhuder Meeres e No Hraddermwie

44 fn 4 P E B42 4.9 M, a Re Land: uns Frorftwirtscaft.

ia dez S G tz

i ner und frodener T2 N ÁTA lie af t etaigen Ausnak vielfa ri ot

1

o 4 oantg und

3a TULT- Und vor 3 e U 6 allés gs d s Î fonnte an fançs s Apri Beide e Jn gl beg N eil : e Bonk ¿tiätsnote ç

I Lid [9 nile

fonnigen, ‘veri u Stand der {idt

í G E dex (Gniwidiurg !

D Kornsaateni sid noc Rh l ai En E [09

E S l (t fieben ¿t è i gu ppe ate 2

- usr internng ‘beil (fre dtet wurke. Der r gegend iti an S be er günsiger Zed

kann sih bet weiter gün!"

7 S „t (4 t pon Som eri, voi ¿enfalls 1 tan dura) Sth as frühea Reise

en, wofür 11> ‘we gen setue enl au besica etgnef Zm fd) Aa 31 tat tunc8noten (in 9% einer ¿Unis

: auf 1. Apel 1914 1915 1916 1917 Is Ntntermetzoi G9 H 100 64 a 4 9; Kora (Spelz) 191 on TOE Bf cs Winkerro( (Qr 97 ug 102 v4 08 ? as 101 101 v2 08, vttichel rut 99 98 100 92 U cs BDBOrardetten [Ur Mie Frühtabrssaa! "Wiateot den dentbar E Verhältniss, Wer = ien tonrtt 1 gut attet und in it } ven Le stellun; garhelien

t

4 F n werd

zeln ZBtite ung außez ordentli f ¿10 N Hie ahrzsaussaat ist {on größte nteils ‘dei Volt nigungen, unter benen io ausg: führt wet

Pen n eine gute Sitiwoictsung ver Sowmerfcu@t erwarten.

ntere

S t E

Ry pr?

Sandel und Sew

Na bee MWodenüdezsi®ßt der

4618 betrugen (-+- und im Neruïeth Ux BVeorwoŒe}):

£5

F 7t!0a

Metallbestand") » vermer Gotb

Ras n. D artehnf- A Ver Ter e c k S 44d î v0 + 9:

g: Hr Et 64 u.

F ael 4b. T ee M hitont ierte Pi etc

Hatanwe! sungen 113961814000 | 95:

ubert forberungen 65 50 000 |

O * (p 372.000) (4 feiten 84 344 000 104 Gffffette d O Ge 4 947 000) U

Goufilge Ufiven „| 19898822000 | 10882

d 4- 4 De ngs e

ü Grunt?at E d 159 009

eservefonds A) (underänzert) | (uny

bede F

7 375 415 000 | 463 (—219 585

Gonige Pasfiva

®) Beslanh an urgfäbtarm deute n

Buri2n oder ausläudihen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784 #

Berent,

{— 237 945 09) 289 3431 000) (-+ 10 454 (00 |

(— 1602 000) 21 3

189 069 000 (unverändert) | (unverêndert) | (unveränberi)

94 828 090 90 137 000 ! arlaufenbe Noten (11 727 198 009 | 8359554000 | 6534 347 000 (—- 189 343 000)(—199 312 000) (— 140 407 000)

00} eas 128 117 000) 874. 888 0090 | 32232 20 h } (4-105 318 000) 58 920 000) (+- 8 0 35490

rÂe, ci obann? vom 15. Eptil

1918

Á 666000 | 2 504 784 000 ) 000): (— 152 000} #5 000 | 2461 070 000 6.009) (+ 215 000)

4 062 000 | 809 227 000 : 826 090);(— 98 782 000 9 937000 | 17 473 000 1136 L 3 062 000)

22 276 000 M

1 629 00) E 4 120 090 4 1 B 000), (- F i 183 000) 1 000 h 366 846 0600 76 000) (+ 75 891 000)

130 000 000

85 &71 000 eränbert) (unverändert)

[ ¡812000 18 00) 18

Seits und an Gols in

—— Ff dia agte HriegLanleide zeichneicn kaut ,W. T. B,“ eClutraGt", Braunk obfenwerl2 vaod Qrif:: k, Neu M tio iiodelaufit), dret V jl oxen Maik, Deut‘che F ohle nhanvbe!cselishast

A rin, ¿wei Millionen Mark, Niederla asiper Koblenwerke,

m. b. Q, L Seillo, 000 200 M,

F

p00 000 t,

FoNteerrm-tu: a, Dtemébeori, 100 090 c, Manicdoif 109900 4, die Firma Georg

in Altona a, (8, 200990 4 Ferner zeidneten die Angeslelten und Abeitec der Luf t«Hahrzeig-GelelljZaft ut, d. G, Nbteiurg Flugzeag- den, Charlottenburg, auf die 8. r rasar lis e 143 500 M,

Nad ctner Bearbeitueg iu ber

Reich j3bank betrugen bei den deutsGen Rbre&nunasiellen naeu der S-ülzakl na4

U Sahre 1917 die grfamten Œinlieferu 11032353. zem Detrage ra 93 185,8

98,3373 Sud mit 67 615,3 Will. Mar?

ntt 68 106,1 Da, Mark, 1914 13702 521 Va k, 1913 1558

La „4

Euto'flung kamn eberso wie dex geßeigerze Urnsoß im Meicysbauf- go, und Doitsce>verk-hr ais cin zuverlälßger Weakab tür die

i

oru, Emäßige Betätigurg des gesamten

O 8

ble im ganzen befriedigende Verfassung des deut iden Wir. schafte-

lebens abecbaupt an geseben werder. Wiie Zunohme der Siüdzahlerzebnisse gesGiosse

weitere Ausdehnung der bargeldlojen Zablurgämerhoden ntt wenig zu dum cünsfttgen Ergebnis vers Bertchtétar-6s hetgciracen. Unter den An: enungsstellen stand ven umgeseßten Beirögen ne< Béerlta,

[EPETYS

auf tas von den Gesamtunmifäaen 57 vH enifielen, wicder an erster

s“

Stelle; thma felgten wie im Vorszhre Hamkurg, Frankfurt a, M. und Liz Psi, Der Stückzahl der Mara rah bebt-lt Hant-

bia die erste Stelle; (hm cetbten fi< L

a. M, ins 5 Dresden an. Im Zanmme- hang mit der Neueröfnung

bezw, Wiederezdfferng von drei Äbreerour(

der am Avbre>nvngéverkehr beteiituten Wit,

hon 261 auf 295, zugenoramen. Ewe St

Sesamtbetáge gegenüter dom Verjahr war bei allen Adrechruvgt- siellea mit Ausnahme pan Een zu verzeichnen, das etnen Yückging

von 4 b5 aufzuweisen haíte, 15 Kbce<h Umsätze auf einex bieher no< nit ausge eri "Die größte Z Zunahnt! gecenürer 1916 war verzelinen ; "ea tolgten München (909 vH),

Biaurkeblenwerke Legndord, Ascher de MVraunkshiertwerte, Neukt ren, Wyhrea, n, Neuf n-Birkra 150 060 #, Pk bu'z, D, für Brauns

9659 Stücs mit 736342 Mill. Mark. Diese

Zipîe nd orf,

{ewertidaft „DHeurefa fn Dralle, Vatrfümert-"adi ik

ftatitichen Abieifung ver

Mil, Ma? gan 1916 P 1915 9996 675 Stûd Stúd mitt 66 634,8 A0

Zablungewese»s und fir

im besonderen ‘aus ter a werden Tann, hot die

Jer, München, Frankfurt

13rellen hat aud die Zahl li»2dec betiäcztiih, näwlih etgecung der abger<aeten

r Ung 4strüen renniea thie lesenen >stitand fleigern. de: Nú: nberg A eH) ju en -Udoif A uro,

n Loe cönigli Breu

Verl lin, fie Ms 19 Ayril

An der Sieigervag der Stückzahlen der Etalieferungen gegenüber 1916 waren 19 YhreSnung8siellen bet-iliat. H größten war die Zunabme kei derx Albrednungt stelle Bre en (89 DOL Das i geringste Ginlicferung! Sergebnts Baite ber Februar mt 795 807 Stück üher 5769,5 Millionen Mark, das höhe dec Oktober Bu 1061886 Stüút über 10108 Dillic: e May L Sm Ihres d Bn berug ber M nattunfay 3 599 Stü mit au 69,9 Millionen Ma: k gegen 821 532 Suk E 5626,3 Million \eu Mal im Rahre 1916 und 833 056 Stüd mit 4842,2 Milienen Yas im Zabre 1915. Im cinzelnen zeigt das Abiedjaung0matertal fine bèbelit ne Zunahwe der Scheck! weiMun, en vord eine bratenttrerte Stetgerunig der W ciPapier cinr eiu nen, wäbrend die Fintteferunger von Weseln nod tw tier zurü ¿egstigen sind. Der bargel»tofe Zablungeaue glei 1 iw 1 en PotihheFämrtern R MHetep9!! tgebte 18, cte jeyt âmili A tal bes vori “bi «<nnungsftellèn find, unb den Ab, cénungästellen o? isi füc das Jahr 1917 da-k O L: dlef- 4] Versch getroffenen Ez" aiterie gen ficizende Ergebnisse Die Posl°che>- ämter vzrred neten mit V acderen Abr liz Rit gliedern inspesamt 685 000 Sd: >8 imm Betrage von 11,2 Wlliarden Mark ge n 6,9 Milltarden Mark im Iahre 19186. Vie pur f<nitiégr öhe etne Sulieserung b dea Abecrungéstellen betrua im Fahre 1917 2A 4, im Jahre 1916 6849 46, im Jahre 1915 £813 6, im Fibrie 1914 4864 4. Von von (Stnliefenuncen des Berichtsjzbrs tounten dem Weite naŸ 59 351,0 Véislionen ark = 59,4 vH dur) gegenseitige Verr-runa zum Ausgleich kommen, mährenb die Äber\Gießenben 34 834,8 Milltonen Veark oder 40,8 yH dur< ren ireverfchr der Neichshank begliden weiden muft-n. Das Verhältnis der Barzzehiung-n bei der Neichthank zu Len Unx- pen im Viro- und Adre) nungvertehr ging von 6 vH im Jahre 1916 auf 4 4 D tm Jaire 1917 wrüûd. Dle Barzabluargen betrug on 79 Milliarden Marik (1916 67,7 Militarten Mak), bte Giroumfäge und Clntel Ban gen bei den Ab: ec ungS tellen 1778,5 Milliarden Mark (1133 Milliarden M211). Die Etrrlirferungen dez bei der Ak» reu g8-Te Berlin ange: Tie derten Sche@austaviGiele “Bet ügen 1217 bet 202 (2304) Veicküftsiegen 234 452 (217 566) Provtrzi hi¿ >83 über 168 938 000 „#6 (128 237 0009 k). Bet alen A“ rer nesen Br trucen:

Von dén: Gi nliefe- T t! do rungen tourden Zohl

| dur Ver- der dur&, [Auf Giro- | re>uurg A i{ni tliche |fonto gut | aut, |nner rie gef<cleben } gien : a : f M: f Diilltoven | (iy 9% det Jahre Lo a Ein- | 1>&laß fetirung)

Dr Einlieferungen

1884 1890 1960 130 1311 1912 1913 Oa

6 130 8 12: Ae 6 2370 4 16 76,9 O 5 680 O 33 77,8 126 4360 | 11957 ; 9332 4 680 14 407 ; 242 4 89) 16 668 ) 2D 4793 | 16 689 3 270 1914 13 702 52: | r F Uo9O 3 292 1915 | 9 998 67? ! 8 Li 5813 | 2053 | : 958 1916 19 858 378/ 67 O5 O4 | Bos | 0 261 1817 Ti10832 85 3) 93188 | $8408 | 378% | 295 S$aut Me!ïdung tes ,W. T. B.* b-truzer die Rebeinnabrren der Canada» Pacific - Gijenbabn in dec zweiten Aprilwoche 2 935 000 Dolla- (102 000 Dollar mehr cis t. Vozj.).

D s hd D T3 ri 20 bd

er t X D E E D

D F N a C3 u da —) O 2

n U R M O

I 0

'

Srtet M New Vork 1 Dollar _ —— DoPand 190 Gulden G i 216 D äneni: ark ) Kronen 1524 H! 153 Sven 100 F#renen 1624 ; »2 182 Norwe ca 100 Kronen 1691 : ai 1593

Droetz 100 Furanlen 112 ; 1124 Wien-

Budapest 100 Kronea 66,55 i 6655 68,65 Bulgarien 100 Yeva 79 T9 d Kontianti- ;

nopel 100 Piaster 18,85 *Matrid und

WBarceïona 100 Pe setas8 103

C S

feste Halturg. Bes Jebol: n, für Petroleums

ien rat etnas slá tae

j Marti fest und hewrahite

Gs Heyttio ad C Deuvltge sondere A; Teaunien m aren werte iowie sar etntge Ders Nath raze É tor, Fm

dieje Haitung bis zura

Kursberichte artigen Fondsmärkten.

Wien, 18. Ayr D B: Nach Mg \arfen NRüt- ängen_ an der efi beute ei tästige Erbolurg n Die Been csgang von freuncliheien Be- ridten vom VBerli>er P! wud wurde burd bie DeBt Statenstanb jôrd derliGea Nied erd äge und die Meldungen üder das Ee Rears de Tortrinoen er Deutschen in Fiantern utriter fügt. Die Ü utte in her {F lie erf gten Du Trg zu Erfo böhten Kuren. Umfangreiche Kückfäufe fanden auf Gruyd v-n Dividen ndens<üßur g? n nzmenutii<h iv Fanon-n'abr:Fêwerten fta't, bie um 30 Kronn anzogen. Ungarische Kobienaktten gewannen 26, letiende Barkwerte 14, Cisenwerte 9 bis 11, Staz!8bahnwerte 10 und Túrk:s>e Tabakafkiten 12 Kronen, Im Schranken waren S fabiteê-, Petroteum-, Zuders, L teren- und Krastwagenrverte aetragt, wöhrend ichwere böhmisd he Bahnp1p!ere, Eleit'o-, Leder- und Dapliei fahrifsweite billiger E wurden. Der Anlagemat1îlt bileb behauptet.

London, 17, Apzil. (W. T. B.) Priyatdiskont 3°/16, Silber 474.

Amstrerbvam, 18, Npril. (W $2 $) Schw-< WeDje) auf Geriin 41,75, Wechsel au! “Wieo 26 85, IBehse! au! Zwei; 49,70, Wehiel auf Kopenbagen 86,10, Wesi auf Sto>bolm 71,55. Wesel a:f New Vork —,—, Wechsel auf London 10,04, Wesel au Paris 37,00, 4s 9/6 Nitederiänocische Staatganleihe 934, ObL L 9/, Niederl. X. 36}, Königl. Niederländ Petroleum 4834,

oan» Kunert ta-Linte 381 Yh Niteverländlh-Fudise Handelsbank 187, ition, ugs U. Santa Fe 80 Rod Island L Southern Pacific 80}, Sout thei 1 Miailway az Urior Pacific 1154®) Ana- conda 128È, United & Ztoter Steel Gorp. 806*) Fran3Kt@ nale Anle ——,—-, Sambu ra Amerila-Liate —_—-. *) ex. Dividende.

Kopenhagen, 18. Avril. (8. L. G8) Citcziwechiel auf Beciin 683,25, do. auf Amsterdam 151,50 do. auf London 15,21, Ub auf Pa: 9 E

Stoasbolmn, 15 U (ŒW. V B) Sichiweh\el auf Borlin 58,7 75 do. auf Amfte:- vam 140,00, do. ‘auf wveitèr ie Biäus 70.00, do. auf Loabon 14,10, do. auf Paris 52,00.

New Yort, 17. üpril. (Schlu) (W. 2. B.) Die- Börse war bei Beginn \hwo< v-ranlagt, konnt fi< aber balo unter Führung von S>lifah:tswerten und Spejlalp -pieren, für die < lebbafteie Nabfiauge zetgte, eihelen. Das Gesczäst, das anufär glich ebhzfter gew fen war, w"de Im rwoetteren Veilaife rohiger, bis in ‘en Nachmitiagestuz den sh pl3ulid fehr L-tbaîter Begehr für Kriegsweite j9 a Dieiten bemerfkoar madhte. Die Stimmung war fe! SHiuß n! 0 oan einbeit i, t Kurse varen ge: an gefe:n Leit | ¡Groäher. zt wurden 340 000 Aktien. Held: Sehr fest. Seld au} 1 Durchichaittesan 44, a 24 Stunden leite Dail-hen 5, Lechiel ouf London (60 Taae) 4,72,90, Gable Iraréferi 4,76,45 Wes ei au Vazte av! Stet 5,72 3 Silbe: tun Barren 85d 3 2% Northern Pac: fic Bonds „26k, 4 9/6 Bee. Staal. Bonds 1925 105, Ntciior, Topeka u. Sarta Fs 834, Baltimore an? Dhio 914, Canadtan De 2ific L3T, Gkesnyrake Tie hig E Sbicago, Vertwauïes u. St. Paui 33}, Deavec u. No Sra de IPinois Gentza] 9 2cutéville a. Nashville 1114, Je Bot “xentral 687, Nocfolk u. Western 1034 Dexrspivanta 435 Keadtag T93, Southbez i Pacif 821, V Unton Paci 1184, Äracouds Sopper Vérutag 643, Gniteo States Steel Gorporation 914, do pref. 1085,

Kursberihte von auswärtigen Warenmärkten.

Lon Don Le S (W. L B) Kupfer prompt 110;

Liverpool, . Brril, (V. T. #2) vwaumiwoiie Umsay 5090 Ballen, Si iufubr Ball en davon Ballen ameri- ‘znisdbe Buummwolle. Fîr April 92 78, für. Mal 24 Ame rikaniiche und In-ishe 5 Pu:.kie böber, Graßfilianisße 29 Yunkte niedriger.

New York, 17. Auril. (W. T. B.) (S{l.ß) Baumwolle lolo miorltg 31,50, do. für April 29.75, do. für Vai 29/90 do: fitr Junt 29,0, New Deieans do. lo midditlog 33,00, P: trolenm refined (tan Cates) 16,75, do, Stand. white in New Y rk 13,30, do, tn tan Fs 6,90, bo. t Balanci5 at Di Cüuy 400, Schmalz rrimne Westeru 25 D Rohe & Biotbers 2800, Zuder Zentrifugat 0,92" San Wir.ter 226, Mebl Spring - Wheat cl-ars 10,75—-10,95, GetreidefroŒt nad Liverpol rom, Kaffee

9) A für Ma! 3/00 bo. Ur Suli 8/38 Do Tur

Rae lntecs uu sfaden.

A ©

E

Verlosung 2c. von Wertpapiere 7 : Komma 2nditgesellscaften auf Vftien u. Cn E ene:

1) Untersuungs- n (4586)

Jn der ÜnterfuHunafae gezen den Gold, 17. Klasse Karl Reer, 12. Komp. Snf.aRe.t3, 167, (wegen Fahne nfluh, wird A, a eiche befindli 2 Beeraögon des Et G O) es<hiag be! egt. ($ 360 Mil - gIeEt Qu, 13, 4. 18,

ecitd-r 22, Jafantericdivision. T1. 3369,

et Ge:tchishexr : Or. Fordan,

is S

G eubaur, e :linajor und Kelegsgerictérat. R nétommandeur.

145%] Veschiagnahuteversügung.

f, n der Untersuchungsjahe */. den Ge- iten Alfred Sivnigerx, der 11. Komp. andro, „Inf, Rats. 40, wegen Frlegiverrat coitb auf G: und ber $8356, 380 | dec Militär: val periht9ordnung iein im Deutscher ae P dlihes Veermbgen mit LDe- 400 eleg,

191219 -Stabsquaitier, den 16, Lpril Gericht der 7. Kaballeriedivision.

Jusgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. vergl. Ner räufe, Ve cpactungen, Verdingungen 2c

Hktten geiellsHaften. rue

Jiahzena rite Hngel rige Bez. 1 und [I _Mälhau' en :

1) Blo, S.rauck, Ldslpfl., geb. 15. 2. | Bez. 1 (nd Il Mülbaujen :

73 zu Htfingen,

2) Gredes, Alfons, Lofipfl., geb. 4, 8.14. 3. 77 zu Wünhcim,

93 ju Letmen,

uzelgtupreté fr decn Naum eimer b gespalreneu Einhettdzetie S0 (f Dee atn mf

cer vandtwv.- } [4088} : (4069] Nache¿ante Angehörige der Landiv.- 1) Loeteche«, Zyrillus, Lfipfl, geb.

2) RNRemiogor S Seesoldat, geo. [4570]

den Mntetgenbreis eim Lcnerumno2tauthiag von A0 S ectiohe #4

Ausschreiben

Nr. 288/15 IL. Blg wird zurüdgenommen. | weiden das in Berifn, Alte A Kouítaniz, den 28. 3. 18,

Gericht der Landwehxinspeklion.

Grwerd L ind Mir M <ast8g eno iseuiGpaiten

Bankausweise. Berschiedene Bekanntmacungeri:

| Öffentlict er Auzeiger. E

N:ue Fiicdriitr, 13/14, drittes Sto>- Alfons Hofmann , | werk, Zimmer Nr. 113 115, versteigert acobitr. 18/ 19, belegene, im Gr udbdude von der Lutien- stadt Caad 5 Blatt Nr. 306 (ein- g‘tragerze Stgeniüm- in am 28. Zuri 1917, dem Tage der Sliteaanns des Berste iges

3) ermaun, Justin, Ldstpfl., geb. 4, 6. | 15. 9. 82 zu Rimb19z-ll, T e Sn Î Dia Die unter dem 19, 2. 1918 gegen den rungsvz me: És: beriw. Frauyhelene&oeti<fe,

93 zu Stetrfuls,

4) Juuncklin, Johann Baptist, Ldslpfl.,

geb. 13. 9. 89 zu Leimen,

5) @t:hliza, ‘Alois, Gslpfl., geb. 16. 6.

85 zu Wtrkel,

6) Zerwews, JZosef Eduard, Ldityfl.,

geb, 10. 5. 73 zu Wünhetm,

siad für fahnenflücztig erklärt, 7) eam as, obann Gottlieb, ges. 17. 10. 85 zu &.téheim, Wfipfl., grb. 7. 6. 96 zu Mülkßausen, 8) Fis<er, Ludwig Klkbert, Losipfl., 114, 2. 82 zu Kinge: gte m,

geb. 21. 3. 74 1u Dorna

d, find des e:s<owcr‘en Ungehorfams hin- 9) Largrr. Jakod Karl, Gefr. d. Ldw., | reiheud verdächtig, 9) Ausgebo gte,

get. 18, 1. 76 zu Gebweiler,

find für fahr: nflücttg ’erïTírt,

3) Hu, 23, 7 80 au Ut aba@iell,

4) Helgen, Jovann Baptist, Landw., geb. 6 9. 81 ¡zu Flachzlanten,

5) Ludwig. Yugust Eduard, Ers\.- Ret, geb. 4. 6, 87 zz Ggisteim,

6) L«diwtg, X2wec, Gefr. d, Ldw.,

Gerit dèr

7) Steblez, Kami0, Landw., geb.

8) Ritfch, KIois , Lostpfl., ged. 2. 6, 86

at G h f: bnenflücetlgen_ He 194 4 ich, Wehrin., geb. Nüppel, geb. : b2<, crgangene Vermözeutbe|<lagnahme e A A Höfen, b. Dopvelque) laergebäude mit

.Quutes 19. 4, 1918. A (tvfea Vorflügel, e. Vopyeriquerfakr:k- Kommoandantur der Fesiung arbänbe: mit Ï : Nor he S fefianng t 4 «4 v U VS M En d. Sesselhaus liaks im dritten Hof, Ses

Draftfat hre i 29. 6. 1 Ae k Framers: | 8 9. Feh'e, zu Berlin) eirgetragene Grunds 1895 stü: 2. Nord errohavaus wit reten

S -iterflü.el, linfem Rüdfligel und dret

wiierdellertem diitten Hof,

narfuna Berlin Karzentlatt 46 Parzelle i430/460, 23 a 84 am qoroß, Grund- ficuermutterrolle Art. 2025, Nivgungfwert 63 290 Æ, Gebäudetteuarolle Nr. 960. Werlin, den 8. April 1918 Köntglich¿s Bwtégeri%i Berlin-Miite.

v 2 ann, Ldwm., | zu Gebwetie nta Abt. 87. 87. K. 32. 17. 10) Scharf, Fri-drih Johann, Ldiom., | zu G-bwei:er, lui: und Ae t X

geb. 10. 8. 76 ¿u Netchentveier, sind ves ers<werten Un zchorsams bin- | dättiz. : l Dal {o sun neu

rei-nd vert ächtig, Das tin Deutshez Reich? Vermözen d:x (Y-nannien

nabmt ($ 360 M. e Ste 9.-DO.).

KFoustász, dan 31. 3, 15

Gertcht ber Landwehrinspektioa.

ist des Kriegsvetra t3 hinreichend ver- e Das im Deutschen Reih befindiicße S ! Ee Verwdzen der Geriannten ist te¡(hlag-| L2 ift beshlag- | naktnt ($ 860 M..St.-2.-O.). {45

Foustazz, den 10. 4. 1918. a Bege [4557] Sceritzr der La:dwetrir \pektion.

75] Zwangsversteigerung, cer Zen ébolare ua am 5. Septentber 1918, Vora

10 Ubr, an

In Unterab'eiluog 5 der heutigen Nummer de V (Kommenditgesell- : [E auf Efi:22 und Qftiengefell- g fell |tvafien) werden Altten der Magde- its d barg Baut- und Credit- Bauk für erin, | kraftios ertläri,

ngenu.dert

G, Cp ff s Der Gert ) ¡4CUC, X

E D D T S8 I

S Du me v

S