1918 / 97 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N vertreter des Versizenden, Hugo SStefner

S Nr. 29: Elektrizitäts - GBensfscuschaft,

d deg Unternehmens ist der Bezuq elektrischer 4 Gaergie, die Bes(affung und Unterhaltung

Landwirtshaftlihen GenessensGaftsblait in Neuwied, bet re<isv:rbtindli&en Er- klärungen in der vorher ang*aebeneu Form, fonst vom Vorsteher unterzzihet, Vor- standsæitglieder find: WBaverhofthefeer Ernst Weber (Vorsteher), Nentter Bil- helm Mititelßädt (stellvertretender L: or- steher), Bauerhofsbeszer Gustay N-1- mann, sämtli in Ccnstintinop-l. Dee Einsiht der Usie der Genossen ift in den Dienststunden des Ger‘<ts j:dem ge- stattet. Jacobskßage#s, den 13. Avril 1918, Köntgliches Amtsgericht.

Fork. [603i

In das hiesige Genossen\GHaftöregiter ist unter Nr. 14 heute fo!gendes einges trazea1 worden:

Spalte 2: Spae- nund Darïechus- Tae Ladeca2p, eingetragene Ge- mofsens<4}f mit unbes<räakter Dattc- pflit in Ladecev.

Spalte 3: Betrieb einer Sypar- und Darlehnékasse auf gemein shaftlide Re&- nung zw?e>3s Förderung des Erwerbes odex der Wirtschaft der Mitolteder.

Spalte 5: Landwirt Johannes Nieper, Ladecop, Landwzt-t Martin Behrens, Lade» cap, Landwirt Hinri<ß Wegener, Ladecap.

Spalte 6a: Statut vom 20. März 1918.

Spalte 6b: Diez BekanntmaSungen er- folgen unter der Firma der Genofsen- saft in der „Altländer Zeitung“. Beim Gingehen dieses Blattes tritt an dessen Stelle dis ¿ur nä&sten Gencralversamm- lung der „Deutsche Rei®Wsanzetger“.

Spalte 6c: Vi: Willenserklärungen und Zeihnrngen der Feuofsens@aft er: folgen dur<ß ¡wet NVors!entsömttgl!eder. Die Zeichnung gesteht in der Weise,

Bauk Ert-l in Ob-rblasdorf, Gutsbesiter Kazrl Drefher tn Al'weißb2<. Das Ge- {äftjbr beginnt am 1. Jult und endigt ain 30. Junt. Bekanntmapngen erfolzen unter der Firma der Henofsenshaft, ge- zcihnet von zwet Vorifand8mitaltedern. Die WDVonserklirung und Zeichnung für die Senossenschafi muß durH zwet Bor- stan>8mitulteder erfolgen, wenu sie Diitien oegenüber Nech!serbinblihkeit haben foll. Die Zeihaung geschieht in der Weise, daß die Zeicbnenden zu der Firma der Ge- nossensFaît idre Naimensuntersrift bet- fügen. Die Etnsicht der Liste der S?:noss2n ist während der Dienststunden des Gerichts tezem geflattet. Amtägeriht Laudeshut i, ScHles., 17. 4. 1918.

Laud@ashut, Sch?es. {60357

Etntraging im Genofsenshaftsreg!iter Nr. 30: Elcktrizitäts-Beuosseuschaft, eingetrograr Gerossens<hazft mit be- s<{räunkter Haftpflicht. mit dem Sz zu Wittgrudorf. Kreis Landeshut Statat vom 5. März 1918. Gegenstand des Unternehmens i der Bezng eleltrisher Energie, die Besh¿ffung und Unte: haltung eines elcfirifhen Vertetlurg8netzen sowie die Abzadve von Elektrizität für Beteucß- tuna und Betrteb. Haftsamme: 500 . O tzabl der Bel<ästéanteile: 50. Vor- tand: Hausbesizer Paul Borsuyky, Vor- fißender, Hausbesizer Guftav Körster, Stellvertreter des Vorsitzenden, Haus- befiver Johann Scharf, sämtli< in Wittgendorf. Das Ge!&äftsjahr bezinnt am 1. Juli und endigt am 30. Funk. BekanntmaGungen erfolcen unter der Firma der Senossenshaft, gezeichnet vou ¿wt Borstandêmitglierern. Die WBillenê- erfläruzg und Zethnuoa für die Genofsen-

daß die Zei&nenden ihre Namersunker- rift der Firma und dex Ger. osseuf<aft beifügen.

Die Einsicht der Lise der Bencfsen {s während der Dienftiiunden des Berichts jedem geftattet.

Jork, 10. April 1918, Köntgithes Autsgerißt,

Affe, [6032 Ein?ragung in das Genossenshaftsregtitei am 16. Avril 1918 b-i dex Nr. 6 Wau- verein für deu Kaiser Wiihelia- KAecnel, Wezir? Hoitenaun, e. G. m. b. H. Solieunaz. Gftöttner ist aus dem Vorflaud ausgetreten, an seiner Stelle ift der Rendant Reiabold Friedland In Holtenau in den Vorstand gewählt. Königliches Amtsgericht Fiel.

KMKötzachenbroda. [6033]

Auf Blatt 13 des Genoss:n\chaftsregisters it beute die Genofsen\<«ft ‘vyter der Firma Köß'chenbeodaex Friegsfleis<e, rei 12d -wizistevrei, cingetzagear Ge- nossenschaft mit bes<zränkter Haf:- pflicht, mit dem Sigze in Kößscheghroda sowie weiter folgendes eingetragen worten :

Die Saßung vom 10. März 1918 be- findet si< in Urs&rift Bl. 2 fa, der Re- gisterakten. Gegenstand des Unternehmens ist die Ausütung des Fle!schereigewerbcE im Rahmen der Krtegtbesitamungen, ing- besoudere die Shlc{tung und Verwertung des ber Genossenschaft vom Kemmunal, baband der Kênizl, Amt3sbaupimanns{aft Deesdea - Neusiact zugeteilten Schlacht- viehes zum Zweck? der Versorgung der Bevölkerurg mit Fleis vnd Fleiihwaren fowie dte Negeluna der Asblieferurg von Nohfetten und fonftigen bei@lagnahmten Teilen an tie zustänziaen Stellen mttiela gemeinschaftliden Seshäftsbetctebs. Die

ekanutmahungen der GenosseaiGa't er- folgen im Generalanzeiger d-6 Amté- gertdt2bezirezs A8GsGenbroda. Sie werden vom Vorstande unter der Firma der Ge- nossensast erlassen und sind von dem Vo!sigeaden odec seinem Stellvertreter und einem anderen Vorstandsmitultede ju unterzeldnen. fhâftsanteile, auf wel<e cin G-nofe fich beteiltgen kann, ift auf fünfzehn bestimmt. Tie Hafisumme eines jeden Senofien ke- trägt zweibundert Maik für j-den ex- worbcnen G-sSäftsaunteil. WWiUengerklä- rungen und Zeichaungen' sind für die Ges- noss:ns<aft verbindli%, wenn sie dur< den Borsigenden des Vorstandes odex jetren Stellvertreter und ein weiteres Mitglieb des Vorstandes gemeinschaftlih erfolgen. Die ZeiSnung geschieht in der Welse, daß zu der Firma die Namensunter- scriften der Zeichrenden beigefügt werden: Mitclticder des VBorslandes nb: her Fle!sHerobermeister Hugo Huker in Nieder- lößnip, Vorsitenzer, d'e FleisGermetsier Gustav Z\<hommlker in Obe tößnttz, Stell,

in, Aöasschenbroda und Andreas Pauli> tn Hellerau.

Vie Einsicht der Uste ber Venofsen is} währenb der Dienststunden des unterz ‘idj- neten Geri<ts jebem gestattet.

Koö4sHeubroda, ten 20. April 1918.

Königliches Amtsgeriét.

Landeshut, Schles, [6034) Eintragung im GenofscnsWaft?reuti!er

eingetragene Genossenschaft mit be- s<räuktex Haftuflicht, mit dem Sitze zu Mieverblasdorf, Kreis Landeshut.

: Statut vom 4. März-1918. Gegenstand

¿2 eines elekirishen Verteilungsretzes sowie : die Abgabe voa Elektrizität für Beleuch- fung und Betrieb. Haftsumme 500 M. ¿ Dowstzahl der Geschä!tsanteil-: 50, or, ; and: S><miedemeister Hermann Gold,

ba tn Xohnsdorf, Vorsigenber, EHmiede- . metslèr Friy Kir<aer in Nieberblasdorf,

Dic höchste Zahl ec Ge- | h

s@aft muß dur zwei Voritandêrmitgliede: erfoigen, wenn sie Dritten gegenüter Nechtsoerbindlikiit haven fol. Dir Zeichnung geschieht in der Weise, daß die ZBeiHnend?zn zu der Firma der Genofen- [&ast ihre Namensunterschrift beifügen. Die EinsiŸt der Liste der Genossen (ft wäßrend der Dienststunden des Gertchts jeden geflaitet,. Amttgeri@it La#deshut i. SBles., 17. 4. 1918.

Münder, DBeister. [8037] Im Denossenschaitsregtister ist bet dex Genossensha\t Hausäalt3verein Niewx- stedt, eingetragene Geuossenscha!t mit def<hräuttrr Hajtufliht (Nr. 6 des Negiite: 8) heute etngetragen, daß an Stelle es August Nolt? Johann Friedrich otbe, Haus Nr. 71 in Nienstedt, in den Baorstand gewählt ist. Münder, den 18. Äpril 1918. Königliches Amtagerichi.

U -Giadbnech.! [6036]

In unser Geaossenshastêregiftez ist be! der Geaofsensdast #zuhnacher Koh: stoffv¿rrian e. G. m. b. H, in M.-Glagv- dach eingetragen :

Vas Borstandsmitglicd Gerhard Boz3- h:> tit gestorben. Un seine Stelle isi der Shuhmachermetster Gotifcied Strelflzx gewählt.

M.-Gladbach, ben 12. Aprik 1918. Amt?gericht.

S forzheinm, [6038] BVenofseus<afisregisterciatrag. Ländiicher Keeditvzxein Ereñageu, ringetzagene Geasfsenschaft mit ux- besräuktre Daf:pflicht tun ESzfingen. Direktor Josef Salomon NReiltng ft aus dm Borstande ausgeschieden. Joïef Agolf Kaspter ist as Direktor und Sgchretner D Theodor Hofmann in Ersingen als Stellvertreter des Direktors in den Vor-

nand g?wählt. Gr. Amt?gtriht Pforzhein., Salzwedel. [6039] In hiesiges Gencssenshaftsregister ifi eue unter Ne. 03 bei der Ländlicheg Spar- unb Darlehu@skosse &tuppen- bed, cingetragruze Wenosseni<haft mit ves<ränttier Safipfliht zu StaPtier- ved cingetragen: An Stelle der gus- geschiedenen Vorstanbemitalieder Iilfßelm Wülshow und Fitedrich Deter find ter Srundbesiger Adolf Mieseberg und der Lebrer Gutav Schulze, betde zu Stappe- bte>, tn ven Vo:stand gewählt, Salzwedel, den 20. April 19183. Köntgli Hes Ümtêsgericht.

SCKÖnborgz, Molstoin. [6040) In da3 Senossenschat1s egister ist bet der Lpar- uu Tarlehnötasse e. G. na 18. H, zu Adel, Gut Ealzau heute einnetrag-n worben :

‘n Stelle des aus dem Vorstande a 10- ichetdzniden Guisförjte1s Ladwig Steqwund in Bürg t dec Hofpäch:er Ingward Klausen, Salzau, zum Vaorstandtmitz!iede gewätlt.

g viRbexa (Dolstein), den 18. April

Königliches Amtsgerkht,

Waldenburg, Schtes. [6041] In unser Genossenschafteregister ist am 19. Apctl 1918 bei Nr. 2 „SEvar- 112d Wativercin, E. G. u. b. %. in Nieder Dermödorf“ eingetragen: Ernst Traut- maun ist avs dem Voritond ausges@Gicden, Berghauer Josef Kammler in Nieder Hermsdorf en seine Stelle gewähkt. Amt9gert5t Waldenburg, Schles.

V iesbaden, {6076] In unser Genossens®afi3regisler tit heute unter Nr. 76 die Genossenschaft tin Firma Laudwirtfchaftlicke Wegs zud Absatigeaofeus{huafît, tiugeteas- gemeGB-nossensc<haftmit nabes@Wrüukter Daftpflicit mit dem Siye in GSougen-

* Stellvertretec des Vorsigenden, Lrhrer Paul Günlhex in Johnszorf, Gutsbesitzer

berg bei Wir#b1nvezz, cingetragen warden,

Das Statut ist am 8. April 1918 sefl- g stellt. E Wegerstand des Unt-rnehnens ist der gemetns< fili: E nkauf von VeibrauhE- itoffen und Strgenitänden des landwixt!- scaftlihen Beiri:b2s und der gemetn- \chafiliZe Verkauf lantwirtshajtlicher

(Fr-euguiss*. :

Vorstandsmitglieder find: Wilb-lm J-kel, Landwirt in Sonnenberg, Cari Chtist, Beigeordneter în Socrnenberg, Jakob Ludwtg Wintermeyer, Privat!er in Sonnenberg, Philipp Fran4 Jekel, Land- wirt in Sonnenbèra, Wilheln Wirth, Landwirt in Sonnenbeèg.

Die B kanntmathunaen erfslgen unter der Firma der Senossenschast, gezeichnet von' 2 Vorsiandsmirecliedern, in dem Nassauischen Genofsens$aftsblatit in Wie s- haden und den Wiesbadener Neuesten Nachriten. Beim E?ngeh-n eines diese: Blätter tritt an dessen Süulle bis zu näd!ten Generalversammlung ker Deutsche Neichsanzeiaer.

Die Willenterkläruncgen für die Ges nofsensGaft ertolg-n dar 2 VorLands- mitglieder; die Zeichnung gaecs{htcht in der Weise, daß die Zeichnendzn zu der Fi: ma der Genoss:n}czaft ihre Namensunterschrift beifügen. /

Die Einsicht der Lisie ter Genossen if! während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. z

LWiesbadeu, den 18. Ayrtl 1918.

Königliches Amtsgeri>r, Abt. 8.

W ürzbBurz, [6043]

Würzburger Vatt- uttb Eparvezrta, eiagetrageue Scaofcufchaii mit Be, s{2cüntter Haftpfiicht. Die Genossen- saft mit dem Siße in Würzburg wurde heute in das Genosseni<za}téregijtez etnge- tragen.

ns Statut ist errichtet am 12, April 1918,

Wegenfiand des Unterneÿmenz:

1) Der Zwe>k der Genossenschaft ist, ihren Mitgliedern, aus allen Beru*sklassen und Ständen, gesunde vnd zweCmäßige Wobnungen Einfamiltenh&äusern mit Härten, Nethenbhäusern und Kletnwobhnunc 8- bauten zu errthtea unb zum Eigentume zu überlaffen.

2) Der Ankauf von Häusern und Ver- mieiung dez Wohnungen zu billigen Preisen an thre Mitglieder.

3) Catgegennahm- von Spareinlagen der Miralleder zur Verwendung im WBau- betrfebe der Genossens<aft. |

Mün»lihe und \<rist1!{<: Willenser- firungen des Vorslands fing für die G:- nossen{<aft verbindlich, wern sie dur ¿wei Vorstaänd3mitglieder abgegeben werden.

Die Bekanntmahungez der Genossen- {aft erfolgen unter der Firma der Fe- nofsenschafï, gezcihnet von zwet Verstande- mitgliedern, tm Würzburger General«An- eiger, sollte dieser eingeheo, im Fräntischen Bolksblatt.

Die Haftsumme ist für jeden Geschäfts- anteif auf 200 6 zwethundert Mark festaesett. L

Di? Höhzahl ter G:[<äfisanteile eines PVeitgliedes beträgt 50,

Vorsiandsmttaltever sind:

1) Auzust S{hramm, Oberinspektor,

2) Beorg Böhm, Wobnungsinspektor,

3) Josef Stegner, Taubstummenlehrer,

sämtliche in Würzburg.

Die Einsicht der Liste dec Genossen ist während der Dienüisiunden des Ge- richts jedem gestattet.

ZWite7burs, ben 15. Apiil 1918,

K. Äm8geriht, Negisteromt.

V D

9) Musterregisler.

(Die ausländis<hen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Brauns chweig. {6181}

Ia das hiesige Musierregister Band 11 ist heute urter Nr. 169 für die Firma Sol. C. F. Bollmaun Wwe. & Sohn hierselbst eintetragen ein Muster zu forblgeim Druckpapter mit Wafßierzeichen, ofen, #lächenerzcugnts, Geschäftsnummer 150, SHhuyfrist 3 ahre, angemeldet am 16. April 1918, Nachmiitags 12 Uhr 30 Minuten.

Braunschweig, den 17. April 1918.

Herzogliches Amißsgerict, 23.

11) Konkurse. [

Bresten. 6184) Ueber den Nahkaß des am 3. Oktober 1917 vaistorbenen, tan Lresden - N., Aaunstraße 62, wohnhaft gewesenen Vauïbeamten Oslar Paul Pirifert wird heute, am 22. April 1918, Ver- mittägs {11 Uhr, das Koukursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Neh- vunatkommissar Beyer in Oresden-N,, Körnerstr, 10 IL. Anmeldefcist bis zum 10. Mat 1918. Wahl- und Vrüfungs- termin: am D232, Wat A928, Vor- mittags LG Uhr. Offener Axrest mit Anzeigevflit bis zum 10, Mai 1918. Königliches Amtsgericht Dresde. Abt. 17.

LOefinDeig. [6044]

Üeber dea Nachlaß der Elijaveth Margarete led. Leguda in Leipzîic, Kaiser Wilbeimstr, 29, Hof 1, wolrd heute, am 19. Avril 1918, Nachmittags geg! to Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Recht3anwalt NRübunexr tn Leipzig, Anmeldefrist bis zum 10. Mai 1918, Wahl- und Prüfurgtterwin am

128. Mai 1918, VormittauE {11 hr.

Offener Arrest mit Auzefgefrist bis zum

18. Mai 1918,

Köntg!iches Umtegerihi Leivzig, Abt.lTA1, den 19. April 1918.

FRRIAARCCRE S2, [6183]

In de:a Konkursverfahren über das Vermöoen des Maurermeisters Lars Dreses in Blaufeueso ist zux Ans börung der Giäufigerve:fammlung über Aufhebung des Verfahrens wegen Vèongets aa Wasse Termin auf den 12. Mai E948, Vormittags LC}7 Uher, var dem Köriglichen Amtsgericht in Blankenese, Friedrihstraß! 2, anberaumt.

Wiaukeuefe, den 15, YUpul 1918,

Der Serichtsicrether des Königliden Anitsgeridbie.

Bromberg. [5995]

In dem Konkursverfabren üher das Ver- mögen des Tischlermeisters Stanislaus Tylewsti in Bromberg, Brunnensir:ße Nr. 16, tit infolge eines von dein Seinelti- s(ulèner gemachten Vorsclags zu einem Zwangöperaleidhe Beiglet@stermin auf dez 7. fia: 1918, Borniltase 11 Ner, vor dem Königlichen Amttgeriht in Bromberg, Zimmer Nr. 12, anberaumt. Dex Berrgieichövorschlag und die Ertlärung des Gläubigerauss<usses sind auf der Ge, richtsscreiberei des Konfur2gerits zur Etu- sicht der Beteillgten nicdergelk egt.

Bromberg, den 18. April 19318.

Der Sert(hz18\Mhrether des Könfglichen Amtsgerichts.

Cöponieit. [6187]

In dem Konkurs8verfahrer über bas Ber- mögen der GeuofseaseŒheft Grünauer Spar- und Darlehustaïse e. W. m. %. D. zu Grünau t. Mark {ft zur Ab- rabhme der SYlußre<Gnung des Berroalters, zur -Frhebung von Einwendungen gegen das S<hlußverzeihnis der bei der Ber- teilung zu berüdfid;tigenden Forderungen der Schlußtermin auf Mittivo, den 8. Mgi 1948, Vormittags 10 He, dor dem Königlichen Amtägecichzte hter- Ln Hobenzollernplaß 1, Zimmer 13, be- ittmmt,

Cöpeni>Œ, den 12. April 19183.

Konigliches Arntsgertt. Abt, 9,

GÖRTIÉZ, [6186]

Das Konkurdvezrfaßren über den Staßlai: der am 12. Mai 1917 ia Moys ver- storbenen Gaftwirttwiiwe Wauline Pittberner, gro. Jung, wird na erfolgter Abhaitung des Slußtermine hterdur aufgehoben.

Görli, den 22. Yyril 1918, ÆKoutaltes Nmtégertht, Loire, (6045)

Das Konkursverfahren über d28 Ner- mögen der irma Troubavour-Vtfik, werte Sefrilschaft mit vbes<hräuttez Saftang in Leipzig, Gustav Ndolttir. 45, wird nah Abhaltung des Schlußtermint bierdur aufachobten.

Leipzia, den 19. April 1918, Königlidzes Amtageriht. Khr. T A1, Wün Cctuon, 16085) R, Antögertt MWüuchen. æuulurêgeriht,

Em 22. Ayril 1918 wurde bas unterm 9 Junt 1913 über das Vermögen des Tavaëï- uud Zigazeiteufabrifanten Eli Thesderus Salin, Ino bers der irma Thecdorus Salin in Müncßeu, eröffnete Konkursverfahren als burd Zwang?vergleich beenvet aufgehoben. Ver- gütung und Audlagen bes Konfuräver- walters wurden guf die aus dem Schlußi- terminsprototolle exten Beträge feft- gesett.

Müreen, deu 22. April 1918.

Gecichtsschreiberei des K. Kmtegeriezts.

Neuhaldensleben. [4589]

In dem Koukurzverfahren üker das Vermögen des Gastwir:s uud Vferde- händlers Fritz Krahvecrg in Vilveus- leben ist zur Äbauahme dex S{[luf- re<nung des Verwalters, zur Erhebung von Ctawendungen gegen das Sd;lufi- verzeidinl8 der bei dec Verteilung zu berüdfd;tigenden Forderunzen der S{luf- termin auf ben #9, Moi A9AS, Vormittags 4A Uhr, vor dent Könige lichen Amtzgertzie hierse!bst bestimmt. Durch Beschiuß des hiesizen Artsgerichts vom heutigen Tage find das Honorar des Konkursverwalters Keesdorf auf 300,— M und scine Auslagen auf 21,25 4 fest- gesetzt.

Neuhgldenêlebem, den 12, April 1918,

Der Gerichts\<<reiber des FKönialihen Amtsgerihts.

Nenmk Öm, [6001]

In dem Kon?urëverfabren über das Ler- unö bes Naufmauns Louis LWWo!zen- durff zu Neutölla, Hobre@tstr. 33/34, t ¿ur Prüfung der nadträgltih an(je- meldeten Fordecungen und zur Abnahme ver SMVlußrenung des Venwaiter#, zur Erhedung vou Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu bezüdi<itgenden Forderungen fowie aur Anhörung der Gläubtger über die Er- stattung der Auélagen und die Gewährung eier Vergütuog an die Mitäalteder des Bläubtgerausic<ufses dez Schlußtermin auf den Ul, Mai 19XE8, Vormittags U he, vor bem Æöniglichen Amts- geriGte bierielbst, MBerlinetritr. 65/69, Zimmer 70 U, bestbmmt.

Newföllu, ten 17. Avril 1918,

Der Gerlhteichreiber des Königlichen Armt8geri@ig,

Nek Gta. [6000] „én bem Konkurkverfaßren über - das Vermögen _der Fran Vecta Silber- msau, geb, Augresß, Neutöllu, Ber-

linerstraße 56/57, arg Alleininbaberin »

Firma S. Silbermann Biusentge ta ter infolge eines von dex Gemeins@ulz it gemadit-n Yor)&lags zu Chen Qu et vergleiche Vergleichstermin ung Mee iter Prüfungéteinmin auf ded G ar 1918, Vormittags Ly Ube vot Le Konto lien Awt’gec<t in "More Berlinersir. 65/69, Zimmer Nr e arb raumt. Der Vergleicevors<taz 28 die Erktärungz des Wläubigerauss@uieo sind auf ter SetrichteYreiberet ea Go Lurêgerihis zur Einfift der Beteiltato, niebergelegt. T

¿eiltaten 27. April 191 anderaumte Termin wirb aufg ei 108 Neukölln, den 20, April j018, Der Gerichtäfrelhes des Köafolichen Amt!2gecichta,

Quedlindurs. Beictluß, [59971 Ina dem Konklut9erfahren übr, “daa Bermögen der Uttirugesellichaf: QOud, ifnbur zer TegiibFuuuftrie 1 Qs linburg wird auf Untiog tes Verwaltezs eine Berfammlung ter Gläubig-r ane dén Schaldvers{rethungen dieser G:sells%.#e zux Le'<lvßfassung über dena freil&; digen Verkauf des ihnen verpfändeten ry besices der Gefsellshaît für unter Verzicht dezr Gläubiger auf roettergebenden Recte aus ber Sicherungga 6byothel von 520000 A auf den 29, ai UD1LS, Wormiitaga F OtUér an Gerttestele, Zimmer Nr. 8 anke, raumt, Die Suidve: schreibungen sind beim un'erzeiGnelen Konkurßgeriht u hinterlegen, Y / Queblinvurg, den 20. Aprik 1913, Köntglicßes Amrsgericht. Freytag. L A L

WEseriingeu, [5996] Das Konkursverfabren über das Bex, mögen des Fahrrathäcvlers Richart Naue aus Weferlingen wlrd nad ere rolgier Abhaltung des Schlußtermins bier- mit anfgeboben, Weserlingen, den 18, April 1913. Königliches Amt8zericht,

Werdet, ER uts [6002]

Das Konkur3verfabren über des Vers wögn des MWauf«@auns Beujamin Löwiusfohn tin Kuvferdreh wird, na- dem der in dem Vergleichstermine vou 22. November 1917 anvenommene Zw vergleich dur reitefräftigen Beichiut vom gleichen Tage bestätigt ift, Biecrburd aufgehoben.

LBervew, ben 18, Ayxil 1918,

Königlizes Arntsgert>t.

Der arm

RELZCGUCACAR

4 Sh ( ett / e fv R 12) 2 arif: nd i f 2 / Bi X 4 j Srl H 09

5

Cw aiko «p, en 4 pr Fg f A et BUEA R S N A3 P R 49 Sj wgr E V A S0 UU 0 Cs

mau? en

L 4 ten dh ete f

0D S al S R I 0A L B 7A

7

E e 4 Ea a it B V 280 [5999]

Vreußijich-VesfsGHSüächsisher Tier- verkehr, Gemeinfames Vest, Mit Gültiakett vom 1. Fult 1918 werden die Gebühren fur die Ueberführung tn Poscn und Stettin teilweise erbéht. Näheres ist aus dem Tarif- und Verkehrsanzetcer der Preußisch-Heisiihen Staatseiser bahnen und aus unjerem BVerkebrSanzetger tut er- sehen, au) geben die Stattonen Auskunft.

Dreêdeu, am 22. Avril 1918.

Kgl. Gen.-Dive, d. Dächs. Staatseisen- hahßueu, als ge><äftsführende Zerroaltung,

(6182) es

Ngemeine Kilometertariftafela vom il, April L918 (Sächsise Aud- gabe), Weit sofortiger Wirkung werdea geändert die Fraßtiäße unier A für 734 km der Klasse B in 558, für 1516 km des Ausnahmetarifs 2 in 306, urter B für 1175 km des Spezialtarifs I11 tin 312 und die Säße des Spezialtarifs Il für 1243 km in 516 unb für 1018 km in 626 „$. Dre2veu, am 23. Apuil 1913.

Königl. Gen. Dir. der Sä. Staatorifeaubalnen,

(59981 N Mitteldeuts@-bavezis<=er und mitiel- deutsh-südw-stdeuticher Gütertarif. Am 1. Mai 1918 wird die Séiation Pzofen des Dirckitonsbezirks Halle (Saale) mit den Entfernungen der S'ation Neuden (@lfter) zuzügli 3 km in bte genannten Tartfe au'genomm-n, j-do<h nur für bie Abfertigung vou Wagenladungen v0 und nah dem Äns@tuß der Weischen-Weißen- felsec A-G. Zugleih wird Pruufcn als Bersandstation für Braunkohlen Und Braunkoblenbrikeits in den wien Norddeutschland einerseti8s, Bayern x. d. R, und Südwesideuts<land audrrerseils güftigen NUuänahmetarif 6 aufgenommen. Serner wird auf Seite 51 des H deuti<-[üdwestdeutichen LTarifhefles S die Entfernung für &bingen (Württ) Greifen, bérg (Pomm.) von 1102 in 1002 km dt- ritigt. a, Erfurt, den 18. April 1918. Königliche Eiseuhahnvtrefict.

I

è

| ortliher Sriftleiter:

Direkior Dr T n s lin Chanlotenb ss

3 wortlih für den Angeigenlel:

g Borstebor der Geschäftsstelle, li Nechnungsrat Mengerins in Ver M Benlag ver Geschäftsstells (Mengering) in Berlin, s cal Druk der Norddeutschen Buhdru>oret Ey

Verlagsanstalt, Berlin, Wilholmstraßs ©

er Staatsanzeiger.

Der Bezugopreis beträgt vierteljähriih 6 „6 $0 Pf. Alle Postunfialten nehuzezn Vestelinng anz; für Qeriin anßer den Postanstalten und Zeitungauertriebken für Aelbstabholes auch die S3nigliche Geschäftastelle SW.48, Wilhelmstx. 2D.

Einzelue Uunmmern kosten 25 Pf,

r

Fuhalt des amtlichen Teiles. Drbengverlethungen 1c. Deutsches Reich. P:fannimachung, betreffend Wahlen zum Beirate für das Aus-

r 8we a umadiund, betreffend Liquidation französischer Unter-

a Rana, betreffend eine Anleihe der Stadtgemeinde

erstein. i Gla nation betreffenb Beendigung von Liquidationen und wangsverwaltung. o LAUReE betreffend Zwangsverwaltung feindlicher

terneymunrgen. i Kain, betreffend Beendigung einer Liquidation.

Königrei<h Preußen,

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöbungen md anstige Personalveränderungen. s

eta Auna betreffend die Verleihung des Enteignungs- rechts an die Stadtgemeinde Treisa.

Vekanntmachung, betreffend Ziehung der 5. Klasse der 11. Preußi d - Süddeutschen (237. Königlich preußischen) aan i, betr. Aufhebung einer Zwangsverwaltung.

Pekanntmachung, betr. Aufhe / L ¿

Aufhebung eines Handelsverboi3. Handels2verbote.

Erste Beilage: E

“der ‘beim - Kriegsminifierium Mona

M ae um Beslen des Heeres eingegangenen frei- willigen S und Anerbieten.

Amliches.

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht: dem srüheren Rechtsanwalt beim Reichs gericht, Geheimen

Justizrat Dr. Haber in Leipzig den Noten Ädlerorden zweiter Me

asse, s Oberreaicrungsrat a. D. Feigell in Verlin-Wilmers- dorf den Roten Adlerotden dritter Klasse mit der Schleife, den Pastoren a. D. Dieterih-Thebesius in Walden- burg i. Schl. und Sc<hleper in Werlte, Kreis Hümmling, dem Oberlehrer a. D., Studienrat Scheubel in Rachen, dem bisherigen S erifdircklor Lobe in Cöln, dem Polizeirat a. D. Szleszewski in Danzig und dem Eisenbahnoberglitervor- steher, Rehaungsrat Behrens in Bremen den Roten Adler- orden vierter Kiaße, ; ¿ dem Obersekretär beim a Geheimen Rech- mmngsrat Sprochoff in Leipzig, dem Elsenbahnodbersekretär, Rehnungsrat Schulze in Mainz und dem Polizeisekretär, Rechaungsrat Voß in Kiel den Königlichen Kronenorden dritter Klase, : M dem Kirchenältesten, Reniner Wächter in Halle a. S,, dem Buchhändler und BuchruFereibesiger Stollbera in Mersebura, dem Bankvorstand a. D. Behnke in Deutsch Krone, dem YVorschullehrer Goer\< am Stadtgymnasium in Halle a. S. ih dem Sattlermeister A in Bromberg den König- en Kronenorden vierter Klasse, dem Obermilitärbauregistraior a. D. Meyer in Cöln- Andenthal, dem Magistratssekretär a. D. Toruau in Juster- n und dos R L Ga a. D. Hurs<hmann in Larmen das Verdienfikceuz in Gold, dem bisherigen Laufwärter bei der Haupikadettenarnistalt Kind in Berlin-Lichterfelde das Allgemeine Ehrenzeichen, dem ‘Satiler Goldschmidt bei der Artilleriewerkstatt Nord in Spandau has Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze L dem Obermatrosenartilleristen Schwarze, dem O M matcosenarlilleristen der Seewehr Vagt, dem Kanon er Kammerich und dem Flieger Feige die Reitungsmedaille

ain Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Königlich sächfischen S B : O Older3- en das Eichenlaub zum Ordén pour a, em GönigliE, würtlemberaishen Oberstleutnant Freiherrn von Lupin d¿n Orden pour le mérite,

hau

Pi Mustafa Hilmi dem Kaiserlich türkischen Generalma laffe mit dem Stern

Pasha den Roten Vdlerorden weiler und Shwertern am satutenmäßigen Vande,

dem ischen Generalleutnant Krafft von Dellmens\ aa den “Königlichen Kronenorden erfier Klasse

mit Shwertern sowie

dem

Gere Non Med Dannhub

Martin dos Kreuz der Ritter des Königli

| Königlih bayeris<hen Major Edlen von Kiesling auf Bies linen Ln ’@aniglich bayerischen Haupingan dem Königlich sächsischen Hauptmann Sulißk,

sächsischen Oberleutnant von Seydliß -Gersten- dem Königlich bayerischen fentaan s or aloern

er und dem Königlich ai litten Hausordens

Deutsches Neid.

Bekanntmachung.

Der Bundesrat hat in Gemäßheit des 8 838 des Gesetzes vom 9. Juni 1897 (Reichs-Geseßbl. S. 463 f.) und des Ar- tikels 2 des Regulativs vom 26. Januar 1898 (Reichsanzeiger vom 21. Februar 1898 Nr. 45) zu Mitgliedern des Beirats für das Auswanderungswesen sür die Wahl- periode vom 1. April 1918 bis 31. März 1920 die nach-

tehenden Persönlichleiten gewählt: nes 1) E M Balltn, Voisiuender des Direktoriams der

amburg: Amerika. Linte, Hxambug,

; 2) Dr. O Tauf F UNlDer E Hofrat, ordent- er Profesor aa der Universi? epa, Leipztg,

5 L von dem Buss<e Ke} sel, Leiter der Deutschen

Arbeiterz?ntrale, Berlin, O Aba, Professor, Autwandererarwalt des Gvange!ischen

uptyereins für deute Yrsiedler und Auswanderer, Div-fl n6- E v D., M irdtivr der Deutschen Kolontalshule in Wilhelms-

, t ' 1 F 5) Frit, Wirkli@er Geheimer Rat, Untersiaatssekretär a. D.,

-Lichtez felde, Ó N E E Körliglih Preußisher Gehelmer Negierung?-

d #18 der übgeordneten, Emden, E r G E Pacles pee A Konsul, Direktor dezr Santa Catha-

7 Eisenbahngesellschaft, Beilin, Vas s O ore Königli Preußischer Kommerzien-

: {ings j i 9) s Mete % Nack des Direktoriums des Norddeutschen

T S FannasG, Vorfigenter des Zentralvereins für

andel#geographie urd Förderung dceuts@er Jnteressen im Ausland,

eclin, : « Kettler, Professor, Berlin, I9 Diana É: ai Preußischer Kommerzienrat, Ober-

vorsteher der Kaufæann}c;aft in Stettin, Steltin,

13) August Nebel1hau, Kaufmann, Bremen. : 14) Or. Nocht, Obvermedtztnalrat, Prof-f}sor, Mitglied des HamburgisLen Medizinalkoüegiums und tes Re!h3grsundhetitsrats,

Dam O ecodór Wanner, Königli* Württembergisher Kom-

, Stuttca!t, mer Areibeer Pon Würgßburga, erbliher Reihsrat der Krone

d Oberst à la súito der Armee, München. as wird auf Grund des Artikels 3 des gedachten Regulativs bekannt gemacht.

Berlin, den 20. April 1918. Der Reihskanzler. Im Auftrage: Freiherr von dem Bus3sche.

e”

Bekanntmachung, betreffend Liquidation französischer Unter- nehmungen. 929) Auf Grund der Bekanntmachung, betreffend Liquidation französischer Unternehmungen, vom 14. März 1917 (Reichs- Geseybl. S. 227) habe ih die Liquidation des in der Stadt Mülhausen i. E. belegenen Hausbesizes der französishen Staatsangehörigen Erben Walter Karl angeordnet. Liquidator : VBürgermeisierstellvertreter, Regierungsrat Zoepfel in Mül- hausen. Berlin, den 22. April 1918.

Der Reichskanzler (Reichswirtshafisamt). Jm Auftrage: von Jonquiòres.

Bekanntmachung.

dtgemeinde Oberstein ift vom Großherzog- lich i Staatsministerium zu Oldenburg auf Grund ves $ 795 B. G.-B. die staatlißhe Genehmigung erteilt worden zur Ausgabe einer Schuldverschreibung auf den Inhaber in Höhe von 23000 #&. Die Schuldoer- chreibung ist verzinsii<h mit 5 vom Hundert und rücfzahlbar h deutscher Reichswährung am 31. Dezember 1918 bei der Stadtkasse in Overstein. Birkenfeld, den 16. April 1918. erzoglih Oldenburgische Regierung s des Fürstentums Birkenfeld. Pralle.

garuny ermn a Bekanntmachung.

Paris, und eht, Levis iquidation ist beendet.

Hamburg, den 19. April 1918.

befindlichen Geschäftsanteile der Firma G. m. b. H. Hamburg angeordnete

i 99. Mai 1917 für das inländishe Vermögen der erarindiiten Firma Hecht frères & Co., jeyt Alcan & Co., ür das inländishe Vermögen der britishen Firma

& Kahn, London und Liverpool, angeordnete

Anzeigeupreis für deu Naum ciner 5 gespalienea Einheit 8zcile 60 Pf. eiuer 2 gespalt, Einheit3zeile 90 Pf. Außerdem wird auf den Auzeigenpreis ein Tenerungszushlag vou 20 v. H. erhoben.

Anzeigen nimmt anz:

| die Köuigliche Geschäftsstelle des Neichs- nub Staatsanzeigers |

Verliu SW 48, Wilhelmftraße Nr. 32.

Bekanntmachung. 1918 für die im britishen Befiß Die am 3 Februar Srantenbuca U-CL iquidation ist beendet.

Hamburg, den 20. April 1918.

Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. trandes.

Betanutmachung.

Die auf Grund der Bundesratsverordnung vom 22. De- zember 1914 angeordneten R Slaburaat gen der

en Firma Dean u. Dawson, Ltd, Hamburger Agentur, N m amburg, und des im Hamburgischen Staats-

ebiete befind! hen Vermögens der britischen Firma Dean u, Dawson, Ltd., Manchester, find beendet.

Hamburg, den 23. April 1918. Die Deputation für Vit TOMGNN und Gewerbe. randes.

Lea ml

Bekanntmachung.

uf Grund der Bundesratsverordnungen vom 26. November a 6 Februar 1916 und 13. Dezember 1917 i} der amerikanische Aktienbesiz an der Firma Ruberoidwerke Actien Gesellschaft Hamburg, im Nennwerte von 4 150 000 unter zwangsweise Verwaltung des Kaufmanns Carl Oldach,

Hamburg, Sandthorquai 14/17, gestellt.

. Hamburg, den 19. April 1918. e Die Deputation für Lene, Schiffahrt und Gewerbe. Strandes.

Bekanntmachung. &

Grund der Bundesrat3verordnungén ‘vom 26. No- enb T0 10. Februar 1916 und 13. Dezemver 1917 ift das inländische Vermögen des amerikanischen Faaigangey riner Jacob Micabel unter zwangs3weise Verwaltung des Kau s manns Wm. Framhein, Hamburg, Glo>engießerwall 26/26,

gestellt. amburg, den 19. April 1918. | 4 Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Strandes.

(eiti

Bekanntmachung-;

nd der Bundesratsverordnungen vom 26. No» E ee 10. Februar 1916 und 13. Dezember 1917 sind die in der Stadt Homburg an der Spaldingstraße 64/68 und Spaldingstraße 70, 70 a und 70 b belegenen und den Erben von E. Sontowski und Jsidore Heller gehörenden Grundfiücke unter zwangsweise Verwaltung des Rechtsanwalts

Dr. Heßlein, Hamburg, Gr. Burstaß 23, gestellt, Hamburq, den 20. April 1918. E L Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Strandes. (n

wi. 7

4

Fd

e

Bekanntmachung.

ie am 27. Juli 1917 für die britischen Beteiligungen an i Deutschen Sochseefischerei-Gesellschaft Bolte &. Steenken G. m. b. H. in Bremerhaven ‘und “der Bremerhavener Hochsee- fischerei-Gesellshaft „Vorwärts“ G. m. b. H. in Bremerhaven angeordneten Liquidationen find beendet. i

Bremen, den 23. April 1918. Dis Handelskommission des Senats.

Nebelthau.

Königreich Prenßen.

Auf Grund Allerhöchster Ermächtigung Seiner Masestät des Königs hat das Staatsministerium ivfolge der von der Stadtoerordnetenversammlung in Oranienburg getroffenen Wahl den bisherigen Bürgermeister Dr. Heinn in Preußisch Staraard als Bürgermeister der Stadt Oranienburg auf die gesegliche Amisdauer von zwölf Jahren bestätigt.

Der Stadtgemeinde Treysa, Kreis Ziegenhain, wird anf Grund des Gesezes vom 11. Juni 1874 (Geseßsamml. S. 221) hiermit das Recht verliehen zum Schuße ihrer Wasserleitung, das den Gebr. Strupp gehörine Grundstü>

Die Deputation für Handel, Schiffahit und Gewerhe. : Stranudes.

von Hohenzollern mit Schwertern zu verleihen.

Gemarkung Treysa, Kartenblatt 12 Parzellen Nr. 46, -in Größe