1918 / 99 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t dd . % d I KBYA p 11e 51, «v T IYy L <4 b DCT Li nmOtg Uu « ECHN Unl, 9

ergen E = Ron le Konirolle hat egeben, daß über ntaßregeln. —_— i 613 i l a e celmengen er- E Ñ - ¿e d’ Aleinktole!l (ia rern 4 | g Na <meisung über den Stand von Viehseuchen N: Æleinkolel (Fig nang}, | ‘3 v E Ï d Ç c g

gemacwlen Angaben hinaus, ganz o: peblich Lebensmitte Grofifotel {Nagn-Fütküls

ann m au die strengste | Gefterdheft2twefen, Dierkranheiten und Absfperrz2r::g8- E

I)

(4 CF 4 B ne è : roít „T4 A mittelt worden sud. M CPrinnere nur ant de Teitceltellien großen

Getreide- und Mes: bungen, wo der Schleichhandel es bis auf in Desterreih-Ungarn am 17. April 1918. @ Mlaufenburg (Kokoz6) M | d 49): A 9 E s H e # S n ei er das Behn- und Zwölffache der Höchstpreise gebracht hatte. Die Kauelle (Kroatien-Slavonien am 10. April 1918.) Raabe (Koloisdrs | Ol Ci én Ct , 3 ten î ci Co A a dieser Scküebungen sind vielfa gerade die feinen Mühlen. Aehnliche St Ba Bokfäntbänye | M

c iebunaen \ ; T DoOITRanbanya, j

n find mit Butter get:ieben worden. Von den Eiern sind (Auszug aus den amtlichen Wochenausweisen.) G oar E indestens 9) % im Sdiscidbbante! zu Wuchenpreisen M u A S R CE M S E S T S Er Es h s E g csäb,Naränsebes,Lugos, ¿ j 49], das Stück vortrieden worden. Hier jollte das Kwegsernährungsamt Maule Me RNotlauf Paros Temes, Städte Berlin. Sonnabend, den 24. April s geigen, daß es aud Positives leisten kann, indem es wenigstens eincn S 5 E pefsi _ L E s e : rau 5 Er D 5 ras: i L Teil der Eierotedutior erfaßt und der Beni den Bewitisaftuna S Roß N) Ma da N aues, Zum, Eo, | 2 C L CIEA 4 E e A: R A n O E a A t B festTEo Bt un 9e eute C¿abanga, Droba es ; itt it der ewinnuna zuführt. An Karioffeln bat die Bevölkerung, wie statistisch feststeht, L ' 109a, h L rankrei babe man gute Forts(ritte mit mehr als 7 Pfund pro Kopf und Tag verbdrau<ht. Das Plus hat Zahl der verfeudten sietabánva, Leregova, Nicßtamllicßes, Rahmen seines Wirkungskreises fallen. Wenn es sich S Seis aus der Luft gemacht. Die Engländer hätten us De fie im Schleichhandel für das Owei- und Dreifache des Preises erwerben E guoldopa s die geheiligte Verson Seiner Majestät handele, so habe der Gas mehr Deutsche getötet ais umgekehrt; bte engli\<en ass n müssen. Bei der Bestandsaufnabme sind unerhört falsche Angaben K Mare Ta, i Vayern. Minister die Verantwortung zu übernehmen. Er sei mit seten die besten in Europa, sie seien milltoneuw-ie eng chen W féliche worden. Zu dem Nadikalmitiel, die Scrotmühlen zu R Learos-Lorda, Udvarhely, Freuden bereit, dies zu lun und erforderlichenfalls für seine {talienisGen Truppen geliefert und füc die Ämerikaner s "fc

Komitate (K) Stuhlriterbeztrke (St.)

lieben, hat man do nur deshalb gegriffen, weil die Landwi:te dem alen (i M. Maros-Vásárhely . . 5 Jn der Kammer der Abgeordneten fragte gestern Person heraus die politischen Konsequenzen abzuleilen. Die | Vorräte vorbanden, Schwere Seshüze würden mit „Véunizipalstädte (M.

Verbot entgegaec vetrei erichrote verfüttert en 1d d): K. Wieselburg Do on), ordnete Spec> ( T): was die NReaierung u tun ge- L Ls , : i ae G I fet mehr Munatiton vor- bes Verba t bein E S EE Strotmüblen 2e Oedenburg (Sobror) M: E ia die immer drohender werdende Gefahr Mis weit- | erschienenen Herren bemerften hierzu auffläcend, daß ich hinter ata ote Gb (r Gt ; Aeqra in diesem rats E N S L Jal Auf diese Weise Sopron. V 24 | henden Eingriffs des Reichs in das Gebiet der LiRe Me e ge s e E P belastte Me givesen, al Sia R N us alle Milton ‘pi verl, K Renten (e L direlten Besteuerung, namentli der Einkommeng- I 1 UROE Laugen < weiter zu ers<hweren. Die Anfrage sei | die hergestellt weiden könnte.

Nr. des Sperrgebiets

Höfe

v Gemeinden

E —!/ Gemeinden

o Gemeinden

p aus 00

A C große R O U ist es wohl < K. Neutea (Nuitea voliids Lagsno auptfädlid, der die endliche Hera seßung des Brotkontingents für i. V6 O s À l E die Sesiveorter na si R hat. Es wird si erst no< zu a. Desterreich. St. Aszód, Bia, DoODINNO, e A Ba E U E vielmehr nur eine Folge der durch die Ereignisse der leßten Rußland. peigen haben, ob e wi den A kritischen 2 O i Niederösterreih . ,.….. e R (Dcs), Aa Plgeride Erklärung ab: 1 Zeit hervorgerufenen Vennendlguna PA uv e a Die unt-r Führung des Kaiserlichen Gesandten Grafen überhaupt gcnügend Nahrungsmittel für die voßstädtisde Bevolke- 5 : Stadte St, ra (Szente 2 , ishem Empfinden taa i H hs Tung E Beiflaung haben. Der Rückgang n 1 Viehbeständen j endre), Vácz, Ujpest, Die bayéerts<e e A eng sieht gus heute auf dem Stand- a atalolalteAber, Meme O: Wunsche nah Zer- | von Mirbach nach Mosfaa ab ¿ezangene deuts<he Ab erscheint mir nit bedenklih. Bei dem geringen Quantum an Futter- M. Budapest c unkt, daß jeder weitere Gingtiff der Re Wegesehgebung aut dem st d Seh an Besorgnisse durch eine autoritäiive ordnung ist in Moskau eingetroffen.

mitteln wird die Durbhaltung des verringerten Viehbestandes umso St. Alsódadas, Gyömrs, Gebiet der direkten Besleuervng von Vermögen und Ginkommen ang “der en}tande iber d U fang der forstitutionellen

eber notwendig sein. Die Berebnung der Milchproduktionskosten, wie KiEpest, Monor, Nagy- vermieden werdeu und fo den Bundesstaaten die Mögl'(kcit, au< in | Erklärung der Regierung über den Um Ministe äsid nt Jtalien, sie heute bier von interessierter Seite vorgetragen wurde, paßt fáta, Náczkeve, Stidte Zukunft ‘ihren wichtigen kullutellen "Aufaaben gere<t zu twerden, Verantwortlichkeit Ausdru> zu gebèn. Der Ministerpräside ie K r hat den Geseßentwurf angenommen, dur< lediglih auf Asphaltkühe, auf Kühe, die in der Großstadt ¿chalten Nagykörös, Czegléd, M, unges<mälert erhalten bleiben muß, Die Staatsregierung bat nahm diese Erklärung zur Kenntnis und bemerkte, daß nach Be jertoñtii Legislaturperiode um ein Jahr werden. Ein Nückgang des Schweinebestandes hat gar keine Gefahr. Kecskemét : wiederbolt und au neuerdings Io wie aug e anderen | seiner Meinung auch der Träger der Krone in einem _Ton- | den die gegenwärtige Leg

Schon binnen einem Jahre kann man den Bestand auf seine frühere St. Abony, Dunabecse, Hundetstaaten der R eund E ar M nen gegeben, daß die stitutionell regierten Staate das Recht der persönlichen Freiheit, | verlän gert wird. 5

Döhe bringen. Die Schweinep:eise aber haben geradezu eine 3 S Kalocsa, Kistörös, Kig- Bundesstaaten auf die thnen bisher vorbehaltenen direkten Steuern also auch jenes der freien Meinungsäußerung, in Anspruch nehmen Niederlande.

windelnde Höbe evks L : R N E . , inkommensteuer, Ectrags- und Vermögersfteuer) im Hiubli> auf | A SL A7: j j z „Nieuwe Courant“ fam, dex im dgen Misperbälinie qu dem M na a8 Sterne | 18 | 1 Märntin 227 C r de po-dhaeien, Hweds wd mit Rüclt auf die Be tefate der | fte. Selbtzerslindlid fallen richt mur sene Negterentate | Die @önigin hat E

i haft f i e fi millós, Städte Kiskun- e i mell als solche befunden und daher als verfassungs- | meldet, in S eveningen den niederländischèn Gesandten “in

steht, niht weiter kranpfhaft festhalten. Die hohen Preise für fálegyháza, Kisfunhalas | gemeindlihen oe Ee nes Ae verzichten Can, die O ann Alf vedürfen, sondern auch alle jene | Beer gn C be 8 empfangei: j Hammelfleish haben vielfah dazu verführt, mehr Äcerland in Weide Preßburg 4 ben Mitteln Lesen: Stanbpunkt ia Uebeteinfilniitag mee Sraliutäen des Trägers der Krore, die rein politischen Der Vorsißende des Ministeriums Corts van der

O : Sis T3 Ido ? î \ E . E Be wh 4 E d Brot ‘elte große Gelbe i N "ibe i e O e &,Pailony ! Thi Bundedstaaten unentwegt und rahbrü>lih verireten. Charakter an sih tragen, somit dem Gebiete der Negierungs- | Linden und der Minister des Auswärtigen Loudon pen die Menschen durchalten, als daß das Vieh durcgehalten wird. f E S Wo Candveli tätigkeit angehören, in den Bereich der konstitionellen Verant- estern dem „Haager Korrespondenzbüro“ zufolae im Gebäude Pauptsade ist, die Menschen in leidlichem Ernährungszustande über : O : E wortlichkeit und bedürfen demna der erforderlihen ver- | fe, Zweiten Kammer mit dem Seniorenkonvent der m grie Hinwegzubringen. Die Knappheit an Nahrungsmitteln Vorarlberc St. Barcs, Cfurgó, Ka, fassungsmäßigen De>kung durch die hierzu berufenen Faktoren. Kammer eine Besprehung über die Schwierigkeiten A s : <ts ist, kann Böhmen 8 poêvár Nagyatád, Sziget- Oesterreich-Ungarn. Der Ministerpräsident fügte no< hinzu, daß er nach feiner gehalten, die si< im Verhältnis mit Deutschland ergeben hal en. , ár, Stadt avon n ihm vertretene Auffassung au E ammer gab der Maárineminister

_bvár, Stadt Kaposvár. . |— ; Ueberzeugung dur die von ih g Jn der Zweiten Kam g

K. Staboles | Der Minister des Aeußern Baron von Burian und den Absichten Seiner Majestät entspreche. Rambonnet auf eine Anfrage des Abgeordneten Knobel K. Szatmár, M. Szatmár- i der in Wien eingetroffene deutshe Staatssekretär Ba Aus- Die Blätter stellen übereinstimmend fest, daß dur die folgende Erklärung ab: 1 E B bauses von Nühlmann sind gestern abend nach Aussprache des Ministerpräsidenten mit den beiden Gruppen Die Presseberichte, wona von engltsher Seite verankerte

K. Zips (Szepes) arest abgereist. ; E j Scheldemündung dicht an der Hohritsgrenze s Stlace Ga a Bukarest abgereis: des Herrenhauses die kritishe Lage als überwunden gilt. ANReN or ges U rein 2a 2 k muten iee

i Sie ae | Vorgestern erschienen beim Ministerpräsidenten Dr. Ein Anlaß zur Ministerkrise sei niht vorhanden. Den Blättern | L, inauaiddt bar. Zie Ss Bats E a ller von Seidler die Mitglieder des österreichischen Herren- zufolge bestehen edo vie bisherigen Schwierigkeiten zur Ee 102A “icefsiit Be Vollandiicte Be war nicht Lippa, Teuesrókas, Ujg: hauses Alois Freiherr von Czedik, Mor Egon Fürst zu Schaffung einer Mehrheit im Abgeordnetenhause fort, da die Ee cfcits von dem Auslegen dieser Minen benachrichtigt rad, Vinga, M. Temesvár 5 ürstenberg, Dr. Bärnreither, Graf Nostiz, Dr. Frei- parlamentarischen Vorgänge noch einer Klärung bedürfen. wobde Bei Mbsuen des. Kahira n:üiden a<t Minen Skt. Csúk, Detta, Weiß err von Be> und Dr. Freiherr von Plener, um wie i | b te Si des | zur Explosion und eine verankterte, siher en-lis{:n Ur'prun,s, kirchen (Fehórtemplom), Wolffs Telegraphenbüro“ meldet, auf Grund eines Beschlusses Die für den 830. April an eraumie % gung de ¡um Sinken gebra@t. Das holtändishe Mizisteriuum d-s Aus Kevevár, Werschet (BNer- 7 Mitielpartei und der Verfassungepartei des Herrenhauses | Abgeordnetenhauses wurde mit der gleichen Tagesordnung wärtigen hat der britishen Regierung von der Feststellung secz), Stadt Fehórtem- an den Kabinettschef folgende Anfrage zu richten: auf den 7. Mai verschoben. Kenntnis gegeben, daß eng?isde Soestreitkräste in dem mei!:b:fah eren pom, V. Versecs, . S Die Erörterung, welche ih in ter jüngsten Zeit an die dur Der Verbands aus\<uß der deutsch-nation alen Verkehroweg brliaadibes Sb fe n A Se E R A O die französis Regierung erfolgte Veröffentli ung eines Privat- | Parteien hat obiger Quelle zufolge nachstehenden Beschluß | Minea ausgelezt haben, Die dritis<e Regierung

K. Thorenburg, (Torda- \hrelbers des Kaise: j ; ] . Genst ihrer Handlungsweife bingewiesen worden, die l h gelnöpft hot, ist dur d'e Kundgebung des gefaßt: : Y : p inkommwmens bedeutet Aranyoës) K"ifers in den an den afer Wilhelm gerichteten Depeschen vom In den Tagetblättern wird beri>tet, daß cine Anzahl von Ab- ae Len Seis Ie Tami ci s E nieder:ändtihe

Stk. Csene, Großfkikinda 12, und 14. April beendet und die Angelegenheit felbst aufer Zweifel | geordneten des ischehis<en und des südilavi1hen Verba: des heim Nacbd: inzu Der OQlagykikinda) Nagvszent- gestellt und abyeslefen worden. Strömungen gegen das Bündnis êintsterpräsidenten gegen die Forderungen der deuts<-bürgerlicen Regierung L ei u ¿on Mus S S E boótes, mikiós, Párdány, Per tit dem Deut]en Reth muß dadur jeder Boden entzogen fein. | Parteten Eiaspro erboben und dabei die Acußerng getan hätten, | Verluit de Ben mten ist diejen verankerten Mien juzus lkmos, Törbkbecse, Törö- Dieses Bündnis, als Frieden bürg\aft beg ündet und währand | daß im gegeövüärtigen Zeitpunkt nicht uur die“ deuts>-bürgerlihmn | wobet neun cuschen umkTaimen, | kanizfa, Haßbfeld (Zsom- 40 Jahren als solhe rihmlih besteh: nd, bat st< du:< die Weibe | Parteten, sondern auÿh die Detreenbausparteien dem Thron und Stagtz shreiben. Ukraine bolya), Stadt ¡ gemeinsam vergossenen Blutes neu befräft'at und als unersSüttertich die Treue kündigten. Der Vorstand der deutich-nationalen Parteien .

I C S

C]

F

Oberdsterreich

#

Ll Frod as

a 9: 0 s d. 9

Salzburg i ; Stetermark.

E C O C0 J D N fa C2 D ra

R

cs | R

| | e E

E —_

o

O s E

E19 S 46

S

1E

wird dur bloße Hinundherreden nicht beseitigt. Wo ni ( aub der freie Handel ni<t helfen. Wenn es nit gelingt, einer gleihmäßigen Verteilung näherzukommen, dann wird es wohl au< niŸt gelingen, die Eristenzkraft des deutschen Volkes so lange aufrebt zu erhalten, wie es erforderli ist.

Nach 414 Uhr wird hierauf die Fortsezung der Be- valung auf Sonnabend 11 Uh r vertagt.

E

E M

|

Varlamertarishe Nachrichten.

Der Entwu: f eines Gesetzes über die Niederschlagung von Untersuchungen gegen Kriegsteilnehmer

ist nehst Begründung dem Hause der Abgeordneten gu- gegangen. Der Gesezentwurf lautet, wie folgt:

Ina dem Gescye über die Niederlegung von ÜUntersuungen gegen Kriegste!lr-bmer vom 4 Avril 1915 (Geseßfamm]. S. 71) werden in Zei?e 2 hinter dem Wo:te „Voc° bie Worte

Oder reährend“, bixter dem e ahnen" a Worte A 4 „bis zur Beendigung des Krieges" Bukowina. ° eing: \Hoben. E G ukowina

E128 E

Fe L

E

prak en ps D N

pa

p

[Ey

S

E141 (444 O M

l

E

Ill al

e

U Ia s e m

mol eas

In der beigegebenen Begründung wird ausgeführt: Þ. Îngarn, N Antalfalva erwiesen, Tiefer als je im Bedürfnis der schwebenden Zeiten verankert, | weist diesen frecden BVerläumd>ungsversuß mit der gedührenten Ver- Nach einer Reutermeldung wird amtlich mitgeteilt, daß

bietet «9 wie die Gewähr des endgültigen Steges, so jene des e:sebnten achtung zarüd, zumal er von Pa:teien ausgeht, die in Reden und der ukfrainish-deutshe Vormarsch gegen Kursk fori S L FeR Friedens und einer die Wurden des Krieges beilendên Zukunit. Jn | Beschlüssen urablä/sig und ofen Hechverrat betreten und predigen. | set wird Die Eisenbahn ist besegzt. e L Lem iagur r î / iPT CCBier - j f A 1 f y f; Stn d L 915 f vie Meg a Ten gegen a Q Pee O pl eeotere ) vneutwegter dur< nichts zu beirren>er Treue steht die Monarchie zum Eine vom Reichsverein der Deutschen Arbeiter- geseß im bürgerlihen oker militäris@en ‘Verfahren Beraid, geridilid éin: Fehr) beetkeick M, P ] Va N mh N He R A G a inBtsontie partei einberufene Versammlung hat dem „K. K. Teles | Afffien. giTetiete Uaterfv<ungen gegen Kriegsteilnehbmer im Wege der Gnode Sl. Arad, Borosfens, Elek K. Trentschin (Trencssn) ry e Zit Fine Berat La Mrieae wiederbolt dur feter- graphenfkorrespondenzbüro“ zufolge einstimmig eine Kund- Der Vizekönig von Jndien Lord Chelmsford Mt eine Sinderesuna (e Per ege e O E ba Bilágos, M Ua | "ania, N vorden, j bat tod Le jr oer aufs neve befestigt und vertieft | gebung gegen die n Sie a ge 0G Anschlu I “baschlosten Mie Reuter Tage dicses Pesctzes sib beretts die Allerhö sten Grabenerlofse Vai Ci Borossebes, “Mária; Sts E C A ae en TIER le A A A n einen aw en Me IAR zus hat einen Belgi ae Sei D de Deeva Ale Os ürsten (wörtl- bie A O E Cas 01G 1917 und 1918, betreffend radna, Nagyhalmágy, St. Bodrogk'sz, Gâlsócs treuen Waffenbrüdershaft und d:r unauflöslihen Gemeinsam- eiindiia Bano S udat <lag angenommen. lich: ruling chiefs) wie auch “alle nit dies Mitglieder Anze Gi gu 1 N Q Voi 0 iu See Ee et- p ernova dvtau Gbid Zagpmihly Sáospatak leit der Kriegsziele neuerlid das Siegel auf diesen Bund | ô g des Rates eingeladen und die obersten Behörden der Pro- Men, dama!8 uno nir vuraustebbaren Umfapge oa Weile J ‘Tursdcz E M N s : Zus or E Mt dat Kaiserliche Dru and ie Mere oie V Großbritanrien und JFrland. O E a E, B M di B

olfsfreis? zu ten Fabnen P E d, 1a6t Se et Biciahed S C T u i à pt ; » nft zu entsenden. wect der Zusa nf h er rûns>t er!Seiner, dieselbe Möglickei der Meder, (0 dingen E N Bud et “Cielldóeatte Or ee t l D e erb MAbE e r fee Nah einer „Reuter“meldung führte der Minister füh eines Zusammenwirkens aller Schichten in den ider Berfahien a! < bezügli solher Pardlungen z5 s@affen, tie Städte Magyarkanisza, Güns (Köszeg), Nömet- ‘Busannenbida OiE R und Politik | Church ill bei der Einbringung des Voranschlags für das trittigen Fragen -der inneren Politik und Sicherung aktiver erst während der Etyderufurg zu den Fahnea begangen wor! en Zenta, M. Baja, Maric ujvár, Seis "Stein. ride mte Sea isen der” Vie AüfreGterhaltanee dO bige Munitionsminisierium im Unterhause folgendes aus: Lal tügung aller Vaoollonmgst na besonders bei der Auf- A Nl L eee M S l Krtegete lr ebmern Strafen, hereflopel (Szabadka), amanger (Szombathely), : berigen Kurses der ersteren erfordert eine sie in jeder Hinsicht unter- In der jeyt 5 Wochen währenden großen Schlat, welche K bringung von Mannschaften, jowie die Entwi>lung aller für e Alt andlungen Mi (geri verurlei.t Zor i y / Städte Köszeg, Szons ligende, alle Schwankungen vermeidende, mit fester Hand geleitete } qy8ßte Anspannung feit D elanen des Munitionsministeriums mit den Krieg erforderlichen Kräfte Der Vizekönig hofft auch, S A ge na N Verb S g N ton Sva, Hódfäg, Kula, bathely i inere Politik, die tas Herrenhaus vermißt und ‘als eine drtngende < gebraht habe, hätten die Engländer dur< Granatfeuer oder daß die obersten Provinzialbehörden Zusammenkünfte in ihren D N e bie 10e De E E u asse dom becie, Palánka Tite!, St. Körmend, Olsnist(Mu- Notwendigkeit bezeihnen muß. Wir bedauern den Nü>triit des Wegnahme etwa 1000 Geschüße, 4—5000 Moaschinengewehre 'und so- Provinzen abhalten werden, um die Entschlüsse der Versamm- E N Mee 2 e A g, er Bestim- Neusaßz (Uividét), Zíg- raszombat), Szentgott- Grafen Czerniu, der ein starker verläßlicher Pfeiler ‘der Bundet- | piel Schießbedarf verloren, wie man in 1—3 Wochen überhaupt her, lung in Delhi s<nell ia Wirksamkeit treten zu lassen. Me h a O U A 1 a j f 4 A e e Ein- blya, M. Uv. hârd, Eisenburg | Vasvár) ; olitik gewesen ist, und si das hervorragende Verdkenft erworben stellen könne. Tropydem s\teien bjs Ende der vergangenen mee alle S Din O t A M S g N gl. h : Pee Ausf.-Verf. K. L K. Weszprim (Veszprán) . | hat, im Rahmen dieser Politik die Interessen der Bundesgenossen Verluste ergänzt und no< mehr als dtes getan worden ; augenbli>lih B C 4 L R h N fal s ae auf das s ) : St. Valatonfüred, Kedze- im vollen Maße zu berüksihtigen, glei>ueitig aber au seien mehr verwendbare Geshüge von tat)ähl:< jedem Kaliber und bleibt für die ber Grundla i A E s As S "E. L egt, fo (5) N thely, Pacsa, Sümeg, sene der Monarcie: in ¡telbewußter, staedhafier Weise zu vertreten. mit voliständiger Ausrüstung an der Front. e e (ierungen bos : 20 Le Wid N L ¡ I V u a Srmächtigunge- 4 1 LTapoleza, Zalaegerszeg, Wir haben aber seine Politik au deswegen gebilligt, weil er allen | peutschen Kriegsmiuisters, der die englischen Beriulle U fo hoh d Mufik A Ta bt A L 1 s tle M gertdt- K B l l Zalaszentgrót, Stadt reih9- und fkaisertreuen Glementen in Oesterrei ein Rückhalt ge- beziffere, selten eine groteske Uebertzelbung. s Masch Agen Theater un . Allgeme R ata 8 e Ge n , BiONtiE Is Std s Tifegigocla Zalaegerßzeg ......, wesen ist, defsen wir bedürfen mitten in dem Nen enn U sei doppelt [oviel an die e OMANIE ToNDeN,-: al „an [2s oute t ver*ahren nur ein sehr gertyger Naum. Es muß vielmehr regelmäßig ‘Nagzód) (Beaztercze- Sk. Alsólendva, Gsältor- geren Senden, aber au mitten in ben verder Das Sérrenaus E O, Agen Pri und jedem Bedarf zu en spcechen. Im Saale der Singakademie leltete Dr. Ludwig Lands, in diesen Fällen das militärisce Elrafverfabren es tuGaefühit St Ñ ttyóujfalu. Do. nya, Letenpe, Nagykanizsa, en Tretbereien, die ih im Innern hervorwagen. i Leitstern water Ir Pat f stwagea set dur einen neue;ea und besseren | hoff aus München gastweise das Philharmonishe Orchester. werden, bévor dem Kctegstelinehmer etn Snadenerwets i G s l E ai els f Pe- Nova Perlak,StadtGroß- A ut die Treue zum Kaiser und Or Donaltie is Ee Mus D ree MLOTeNE S eee M verlorenen Schießbedarfs | Ihm scheint Bahsche Musik besonders am Herzen zu liegev, was des Siraferbo} 9 A E u es in Gefialt recóée, Ermibhályfalva, fanizfa (Naaykanizsa) . o 5 puagt, Wir stehen zum Kaiser in Freud und Letd, ganz besonders a | erseyt worden. Die Ian Ñ nee iftung sämtlich lischer ta daraus exklâzt, daß er Leiter des Bach-Verei>8 in München tft herein ersiWtli<h war, das Téfiferes intota bi Gerl A Dot - Meargitta, Sárrát, Sz6- . Fiume —| 4 n der Stunde der Gefahr, die aber klare Zielé verlangt und keine Miß- | für kleines Gewehr übersteigen 4 aue gle bekt I des ena A er h ft ober (den orragendes geletslet bat. Die Aufführuts, Hie ars Ste U lis D Fel E ge H ai R : Kroatten-SIl terständnisse duldet. Mit vatriotis<er Besorgnis verfolgen wir E Pren nit; die g oenoReate se O r & urt Gritt es uy A Inn meh Van iexvirtuosen denn als’ gediegenen Fach: der militäcisen Werner aueldlli Beh (l n E Da nfolge St, Biharkeresztes,_ Cséffffa, K. Belovár - Kôrss, Va- Kreignifse, die geetgnet find, den verfafsungsmäßliaeu Schuhz arde abe mehr Schüsse a gege s e wie în dex Offensive an des musiker der es versteht, längst Vergessenes zu beleben und dafür zu foivie. weer onfiaer G / ut ra E 2 Se bält ; 'alger Zeugen E U Központ, Szalsrd, rasdin (Varasd), Vt. Va- helligten, unverleglidhen und unverantwortli@en Person des Kaiser leßten Jahres und Me 0 Diel Ile de Reserven füc das | werben, So waren es besonders die Werke eines J. Chr. Bach Ümfiände die Sortifbrs U H: n ä d ergebenden M, Großwardein (Nagy- G 2 in Frage zu stellen, weil sie jene De>ung und Mitwirkung es Somme im Jahre L R Érclonie “pl Sab V stehe (1735-1782) eine Ouvertúre in B-Dur, ein Rondo: ,Wde, bört zôaert, so ergibt sh der doppelte O a S d aid: St Bekan, es Bal, Ma, K. Lika-Krbava a Ri dabe Politische Aeußerung und e der Pecfon seines Ci B e P beser “t Und: es Pöhue bet leyten | zu blasen auf“ und etne Korzertarie Am Bach lehnt unterm A / so!<er, wte dargelegt, siteßlid doch infolge pon Saab, gyarcséte Napoeataa e K Ren E 10) D lebend Fr Minifiers finden muß. An Einflüsse, wie E Bes des Jahres ste Sagan Kämpfe besser durhführen obne ei R Dur Spunh: i L U Boas D Dur-Serer iade litten e:weise Y 16 fe 7 7 eee a ¿ U oon ooo S j , Z / Ps s, P j j N [1] wÞplo G r. Ux oj Ô «L/Uts n richte unnötio telafie, d at Ote witd, 8 A & “e Bats] L K. Syrien (Szeräm), M. | men per, Verantwortlicen | etergug air =lei lder Se. Ba Ar E Fog E FeRandta O s Af n bia teilweise "erheblich unter Zeitmaßverrü> engen, die befremdeten. teilnehmer lange urter dem Drud>e d: b iten U * Sriod, M. Miskolcz |— |— Semlin (Zimony) . . . .| 6 201 2 fie suden, und an die die Bevölkerung mit steigen vtes O f Herstellung der Munition seien zwet | Ganz hervorragend fang die Gattin des Orchesterleiter Philivpine M E ur N Mas U L E évorftehenten St'afver- e Kronstadt (Brafsó), Beröcze, M. Cf | sorgnis glaubt, Föunte garni{ht gedaht werden, wenn me Marnschaftsersay. h 6 xr E 1g gets Vas x A, nue Landshoff, eine Arte aus b Ope L Ei T acia E iniwisdben Leib ud Leleu fet Rats Me V Sea N K a ngráb, M (Eszét) . 1 M u waulide adung 4 d L Sei, ies uétat Drbelteri lr dié Mútee: h bie Verringerung des SAit iaums. | Cimarosa sowie die oben erwähnten Kom ofitiosen von Bah. Ihr haben, als eine unbillize Härte ewpfinder. An ker du den Gefcp- ‘Hóduezd - Vás E K. Agram (Zágráb), M. | 1 \ 1 mütige Beu: E dor: Stuside „ae ben 108 deswegen ents<lossen, | Die Eicfuhr von'Lebensmitteln nah England und für die Verbündeten, Sopran ift klein aber wei und von duitiger Klan«farbe, ihre SGe- ertwurf eistcebten Beseitigung diesex Ueb O Oduez rhely, Ságráb , 1 4 rre, teilung der Loge. Wir haben un cte für Franfrei< und Ztalien und die Bete | sargsart zeigte ausgesprohenes Verftändnis für deu Oratorienstil. lie Strafre&tôpfle en N a E b aud die bürger- ¿egedin (Sieged) (Gehöfte): susangouene und Unsere Stimme für die E ie ator ‘als L E s P fanische T u ctt: ep te verringe te beträ@fli Wat? sie gibi entspringt etner tieïmvsikalis<en Natur. An gletcher O B Me O R Juetesse alé ouf K. Csil E E ea 4 e : lssung8mäßigen Schugzes der Krone zu erheben. T wei Er. bilfe für S Eg Ltt get / Her) gard L E Obne | @telle gab der Profesor Karl Thiel cut dem von ihm geleiteten in nit seltenen Fällen Militärpersonen uon" währen len Ge Vgtaab (GygcEritergom), Nob 12 (14), Maul” und Klauenseuche 159 (682), Stweineptf ütung darge leßung des Vertravens von der einen L dies Beerlrgéenig! wie 76 tbelid gen/en, die Herstellung ‘von | Madrioalhor des Königlichen akademischen Zustita1g rihien abzuurteilen find und ein Uebergang der Gerichisb feit if (Kor M j o, Namor (S{wetneseuhe) 46 (225) Rotlauf der Schweine 18 (33) { gewillt dara Verlangen, ob sie geneig id tlihfeit des Ministers | Granaten uo weit mehr auszudehnen. Aber die Leistung, so wie | für Kirchenmusik ein Konzert unter Mitwirkung von Georg die bürgerlien Gerichte mit dem Zelipunkt P Fürftig T / M i 2A com, M, Györ, c Außerdem Poctenfeuche der Schafe im Sperrgebiet Nr. & p ana< zu, bandeln, daß die Veran raft die der Gegenzelh- | Fe gewesen, fei gut. Was geleistet worden sei, Jehe wie ein Zauber- | A. Wal ter (Tenor), dem Doworganisten Walter Fischer. und wang L (rcfem Umfange iv erwarten {st (8 10 Abs. 2 MS!GDO ) &.Stublweißenbur j P 8 Gemeinden und 320 Gehöften. j zung Ba s M agi id Depo: Hr amt E Verantwortli. fund aus. Aber die len Feeing Hege in di gal Sik ew B fe R v prneieoe E R fine Ee Sn Bayern {ft ete Zulässickeit ter Nieder! agurg gert<tlid cta, "D > - «Glavonten} : ; eit fir ala der Krone brodjenen Tätigkeit der Munittioasarbe er, In der riéjenhaften | auf wel<e \telze rgelao :

gelcetieter Verfahren avs ber lis solcher Hanblunces Me aba (Suékeofeta Ee Ls | Roz 30" (35) A, uad Mlauenjezhs 54 1935), Schweine una alle politisen Aeußerungen und E Umfiellarg der Oen Industrie in Kttegsindustrien und in der ungeahnten SHönheiten die Madrigal- und- Chorliteratur birgt.

der Einberufung 11 den Fabnen begangen worden siad, bereits dur K. Fogaras, Hecmannstadt | | pest (hweinejeuhe) 228 (841), Rotlau Mehr akïs neun Zebntél der Granaten seien von |' Der Chor brachte wiederum Vollendetes und bereitete mit den genannten

der Schweine 23 (88% 17 D v Seidler gab zunächst | Frautnarbeit. A t l EeseÞ Lom 4. Dezemb. 19 Wess u, Berortn.e B] i S:-6be1: M ußHordo anf f ; Zperrgebieren Nr- l er Ministerpräsident Dr. von Se er 9 As ; stellt worden. Jett würden in einer Woch? mebr Flug- | Kürstlern den Dörern Augenblid>e reinsten känstlerischen Gen!eßens. S. 727) begründet worden, S binsiG: lich bed (hle En K. ‘Wómbe e Kis-Hont, ° 39, 53 b 7 E enleude der Sbdtea a lde einige führungen in der Richtuna, daß von Einflüssen un- Tre Le als im danten Sake 1914, in eiaem Monát mehr | Eines So O So nzerits kurz zu gedenfen, geben die voczüall®ea

inttemb ' inge Virfassuvg ‘biesex Bu Obl (5 ne nicht die Rede sein m Biertelf. 8 4 tsluvgen dér Vitwirkenden Ar laß. Martha und Hans Mühk- Pintei bie fat Ecidlose biete Tis E E jy n D breczin | q Ftvakien-Siavonten: 5), Schweinepest onne, U An Tin E E e h Ministerpräsident und A Ae seien is iebe Gu D LeR E. la nelten L Ste zusammen ein Dueit aus dem Meoldidous einzeln E a “(Seba ci E : ob 9 (15) Mant und Klauenseuche 6 U i Uls treuer Dien seines Herrn die volle Verantwortung | „¿ue Aufgabe des Ministertums wäre die Perstelluyg von Stabl für | trug his lympathisde Sängerin mit Verftändnis und Geschma> die K, 5 ugu V E | 9 2 S L L nd B e 2 der Zuchpferde find für alle politischen Handlungen Seiner Majestät i ielt G! abaufon. Ee und E S en D aa A “Múblb i oe E E aus go me Gy, us Dan

E S S S 6 9 2 ; e mögen die te von ihm gegengezeihnet sein | Zun den leßten fe<s Monaten eien alle et un er L è 9 „SHLDETAANe VNN K. Já6z- Nagykun -Szolno? in Desterrelch und Ungarn nicht aufgetreten der nit, niógeu R unmitteltice dder mte millbar in den | 0 Mo ICRLULAR Ueberschuß erzeugt wordén, In Gngland uud | so üügeri\Ÿ* 618" Kigolzüto: End Beifall erntete. Nach Harry

Dur das im Hinbli> cuf Art. 49 Ab\. 3 der Verfaffung K. F baus-Torna, M.Kaschau BVanlak, Módos, aa

C Ld

4 n

j : s s N C h 8 ; H e s j s s i E Í 7 S S : ; 4 E Es Es Ñ E h 3 E E Ea » » G S ae 2s U E Ü L » : A N : S E (e Ia E 5 j Sn f h Ó a Ù T i 9 2 h A, Î S N O N y s 4 : y O 5 h M UEE S ( G L E a E f E : 11S B N U E R Sr MaA A

| s F K s t Ly s y A v 1 s f c h é E e , M R.) E E E E E T E

h O j N A R N h h Nar A N f : S t e S A N EDERS 7 It S N E BII IRA I M S L A A L SERIS V0 EIRO 0A (M A P E (ria R f E M REEN A4 A Á E L U E I A R I E E

l C) A G E R E E E E E E E x