1918 / 101 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7. Yiederlassung 2c. von Rechtsanwälten, s. Ünfall- und Zuvaliditäts- 26 Persichmuus, 9, VBaukausweis

weile, et oienev 5 tone Sinhett3zetle Wf, ; Ne D Il ver S ENUN ol vin ati dige pr A 53 Son 6. H. evhobeu, 10. Yorshiodene Balaunimach E A

C E E t

6. Erwerbs- und Wirtscha enofsenschaften.

Hêénbleitn Ebefrau des Heinri Littmann, Käthe geb. van , : / der Will, in Ostrid, Fabriksiy. 13, der Handel mit Lebens- | varboten. Käßa hat die #oftèn dev Wocóffaatlihuug zu tragen, Secflreitkräfte find alsbald erteilt worden 1% Uu die losung 2c. vou Weortyayiczon. mittela und Tone ee e des täglihen Be- Zeiß, den 39, April 1918, A, Be ine mit Brotgetreide bars Verzge „Dtbo ó, Koutman Meletsha un Akkien u. MétongeseEsrhuften.

darfs wegen Unzuverlässigkeit bis auf weiteres untersagt wurde, Di lizciverwaliurg. Arnold. Weitergeltun der hebe ih hterdur< wieder auf. e Dees von dem Abschluß des Wirtschaftsah ia s Srlibliben Ves, Lai Vis Gli U

ur 5 ; i Bern 40. A Voraussetzungen fir den Erlaß eines | arbetier în Vischo*szell, Fanton Thurgau, | 3) von 1916: Lit. V Nr. 4519 776 ; bc E Sara M med, ante puden Banne j f O UNtersuung8- (Sara ant d Gehe ta Son gten ene n att Gd and Bag ten| f ZILIS Disgren grgnoeges Poi / andral. Se Ie « aC¿Ts ( . En , ÿ By c j > Ï Í ( : e n eni: wo, | ir. 45 T Y ¡DentIc, Ant/ut D Fahrt für andere ‘als die bisher abvannis Warengruttt ntrag dec Großberzoglißen Staats Waldsee, Sastwirr Ern Verfiderungs- Sesellsdest is Feautiics r

F a0) nwalisaf S ; N Tf r 8.1541 Ta ° 2 TE 0 anwalisdaft S 8 2 Str.-| 20) Fohßena Alfred G bad, geb. | vertreten dur< Justizrat Placze? in Posen: j 5 Gek t / Nichtamtliches gewährt werden fann. Die Zusage bedeutet einz [u ci, v |ÞP-O. vie BesWlagnabine ves a Sire | 29) Johena Alfred Grünenba, ge | s a. M. über 2000 4, zablóar nah dem delanntmahung, 9 unserer. Seekrieaführung, die wir im Interesse der S erung [7560] Steckbrief. [hen Reich befindlichen Vermögens ber | in Base?, D ormaezftr. 311,

Bekanntmachung, Bekanntmachung. Bern verhandelt wird. Sie soll daher für die Lait eia E ä i : : i ähn in Zeoty, Kalk 12, ist | Wirtschastsabkommens gelten. Sie i Dau M Tust- und Fundsaden, Zustell i D, {lî cli I L s d Moine Ausorbuung vom 14 Yanuar 1918, wedu:< bsr wi E E En 1 S IO p Fa Erale itteln | abgeschlossen uud auch die Befehle dez j 7 its i eie, Bau mas Tate D Bullallungen % O Ct Î er Eer 4 i

Artscexbewr wi

E:

A E puRE n P

«D. bte Bef í - (21, 34 in feld, Magazint:z| 5) von 1916: Lit. D Nr. 4924 371 p P Beschlagnahme des im Deut März 1834 ia Frauenfeld, Magaz 2 S0 e vom raume, Satot l Ee - des Se Seis O E

JIebens in Heide, vertreten du:< Nects- | Bühler an den Inkabee diefer Poiice,

Zafere Verfügung vom 25. Aux uft 1917, wonaS dem ¿dls ns n ; a I Angeschuldigten Nentzerin t 21) Wil uber, geh. 22. Mai Q La Bac iber, U t D G ENELBELEE L A, fändnifes var Uie Cut E hig 9 tr M u C T0 élerund angeordnet. S 1873 in On, be. Shlier, D.-À. | aawalt Justizrat H. Meyer in Heide. eventuel am 30. Juli 1928, wenn der

Zndelswann Karl Hübner, hier, Voigtei Nr. 8, der Handel ; i ; ; ) e teil am 930, 1928 in! mit Obit untersagt ist, e wir mit Wülkang R L Vai Der ukrainische Gesandte für Oesterreich-Ungarn, Dr. Anbry S durch die p bete Óweizerishe Altona, geboren am 20. 9. 9 Nosto>, bea 8. April 1918. Ravensburo, Fabrikarbeiter in Pfungen, | Die Fnhaber der Urkunden werden | Herr Friedrich Wilbelm Büuler no< ‘4 G F W ingetroff egierung fi<h von sämtlich | Altona, g : 31 zu liches f \ 27 j af den | Leben ist, an diesen felbst, beanirag!. De . e . ' e î Altona, weile u De o 2 N , T x r f ' G : E L i “i si H Dea de au Jaftowliw, ist vorgestern in Wien eingetroffen. Sicherheit beschaffen, daß wed ; altoza, weler flüitiz tit oder fi ver Großherzogliches Landgericht Kanton Züri, Konradstr. 474, zulegt Ie En E e Lg 0 S u firkende wirt cui Halberitadt, den 25. Apitl 1818, noch die Geleitscheine mißb „Adgeiche borgen hält, ist die UnterjuGungöhaft L L Omer wobnhaîit in Hintermoos, N van a E TIM Gaidhr Nus | ättlent in bem auf dea 29. ugus Die Polizeiverwaltung, Dr, Gerhardt, Oberbürgermeister. Polen. : die gewährten Erleichterungen ier S Förd wegen Fahaenflutverdahts verhängt. Es |Kküger. Kurpwia. Sghlottmann. 0 A Biberach Sw Friedrisir. 1614 “L Stede, 1918, Vormittags 1A Uhr. vor dem E Wie die „Gazette Poranna“ mitteilt, ift der Termin für der Versorgung der Schweiz mit Nahrungsmitteln id n O A i nd N Me [7571] Fahueuflutserklärung. haber eines “Gladreintzunzeinstituis “in | Zimmer 106/108, anberaumten Aufgebote- | unterzeichneten Gericht, Zeil 42, an» Bekanntmat&Sun die Einberufung des Staatsrats auf den 20. Mai fest- mitteln bei; dazu wird namentli nolwendig sein, d Futter: di âdste Mikitärb:hörde Uni Weit ¿B dex Üntersuhungosache gegen den Zürich, Lagerstr. 5, zulegt wohnhaft iu | termine ihre Ne<te anzumelden und die | beraumten Aufgebotstermine leine !Reúte Der STan?gi E N ? de L N je E geseßt worden. Das Kabinett Steczkowski beabsichtigt no< Entente die Transporte von Cette na d der & A von dey Aba Bieter Ra ers Lanofiurmmann Bernhard Büink der | Yiberweiler, O-A, Biberach, Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die anzumelden und die Urkunde vorzulegen, Ft ate Be T RRe N s E n Daus vor den Sommerferien im Staatsrat den Entwurf einer ebührlih verzögert und unsere Zugeständnisse ni <t du Ot m Geciht der Landwebrinip- ktion Astonag. Or Laudst,-Inf.-Bails, „X-07gau 43) Johann Emil Esten, (éb. | Kraftloserflärung der Urkunden erfolgen vitditzenfalls die Kraftloserklärung der IRN ¿ ns An M Ke die Ab I es “Eveisen Agrarreform hauptsächlich über die Fragen der Grund- Praudt werden Lagerbesiände in Cette u {af azu miß 1 —————— S A i i? P Ber ite 10, 4, 1871 iu 26. August 1890 in Enge, Kanton Zürich, wird. 84. Gen. X11. 2. A7. 2 Urkunde erfolgen Mde 93, A il 1918 UN Setrdaten in Bee, U \ N dienstbarkeiten und der Zusammenlegung einzubringen. Dem- : i d ddn {7848] Steckbrief. erd, Dei, Dotten t. W, in Preußen, Zeihnex in Oeilikon bet Zürich, Bahuhof- Vezlia, den 29. Oftobor 1917. Fraukfuct a. M., den Apr . ge Aa S selben Blait zufolge fand dieser Tage eine Versammlung Amerika. G-gen dsten unen veshctebenen Milit&r- 88 69, P lree n L i Ju firaße 31, zulegt wohnhaft in Friedrihs- | Königliches ‘mutogeri@t Berlin-Mitte. Königliches Amt3geriht. Abt. 18. 0 : if artei f i efang-uen Theobald Faussmanu, PViif.- , es Zlllitärstrafzeseybus sowie hafen, O,-P. &eitnang, tellung 84. s Poscn, den 26. April 1918, Jer nee Dan tank, N E Die brasilianishe Regierung hat dem Pet Gei-Kouv. 38 A4, Q, ist Daftbeteht | der $S 356, 360 der Mil Arttrafgerid18, | 24) Maximilian Blank, geb. 22. Sep- (7585) E 2 FriedriŸ Wulbelta Daub 11, in Der Polizeip:äsident. von dem Knesebed>. die fie im Staatsrat einzuschlagen beabsichtigt, eröriert wurde. Parisien“ zufolge beschlossen, mit Mexiko wieder die ct e:lassea. Alter: 24 I1hre, Göße: 1,726 m, | 0tdnung der De Buldigte hlerduz< für | tember 1882 in Altheiu, O.-A. Riet- Dzs Aufgebot yan Aktien der Portland- | Eiserfeld hat tas Aufgebot folgender S Die grundsäglichen Beschlüsse, unter anderem in Sachen der diplomatischen Beziehungen an uknüpf e üblichen Haace: s<warz, Nase, Mund: gewöbali, | fabneuflüchtig erkl r. linge», Gärtner in 9teuhausen bet Sthaff- Cemenitfabit Halle a. S, vom 19. April | 21 Kuxe ter Gruben Windmühle, Alma 5 Heeresbilduna, des Landtages, der Verwaltung und der Landes- mehreren Jahren war Brasilien, in Mexiko riet en, Et Sprache: deuisd, geb. 16. 3. 94 zu Obere D Mabbquariies, den 24. 4. 1918. | hausen, zulegt wohnhaft in Alihela, | (918 las dabin berichtigt, daß die eine | und Angelika bei Freusburg (Bezirk Gun versorgung, stehen auf dem Boden der bisherigen grundsäg- raatish veztreten. mehr diplo hausen, Beruf: Bücogehilse, Es wixd Gericht der 7. Kapallertedtvisfion. O-A. Riedlingen, tite nit Nr. 149 sondern Nr. 169 | Kirchen) beantragt: N+-. 1, 2, 7, 8, 11, Der Ghefrau des Bäckermeisters Stanislaus Zalewtki, lichen politishen Richtlinien der Partei. N eisui, ihn zu verhaften und an die [7569] Beschuß. 29) Anton Megtleex, geb. 13. Mai 1877 | rägt. , 43, 44, 49, 51, 6L 63, 68, 60, TL 78° Maria geb, Schitlak, in RNauxel, Bod:li@winaherstrafe 62, uste Militärbehörde abzu!tefexn. Der Wehrmann Alo Latscha von | zu Saulgau, Orgelbauer tn Wohlen, Halle, den 27. April 1918. 79, 88, 87, 98, 97, 98. Der Jahatec habe i< arf Grund der Bundeêsrateverordnung vom 23. Septembex Großbritannien und Frland. Erri bee Élappeninspet L E E n L L iu S E Aargau, zuleyt wohnhaft in Königliches Ami94ericht. Abt. 7. der Urkunden wtrd aufgefordert, ipâtes 1915 (RSV!. S. 603) den Handel mit Lebensmitteln und : E er pen! ü Ae O. | didher wohnhaft in St, Ludwig (Clsak), ulgau, ens in dem auf den 4. Dezembez jo nft g en Geaeuländen der täg liéSen Bedarfs wegen Der Lebensmitteikontrolleur Locd Rhondda kündigte dem Handel und Gewerbe. i Sretbrie wird für fabuenflühtig ertläct. Setn im | 28) Vinzenz Paul Schirmer, geb. | [7606] 1918, Vormitiags 10 hz, bor dea Rrzuberläifiglit bis auf weiteres unters agt. „Wolffshen Telegr apheubüro“ zufolge an, daß mit Ablauf der Ra den inen Lelgetbezen Soldaten Inlande b: finbliches Vermögen wird mit L e Eh A A R a A 2 T Vit b e E unterzel@Wneten Geribßt anberaumten Auf- Votituite, hen 22. April 1918, geltenden Zu>er- und Fleischkarten am 14. Zuli im ganzen König- Bakken ind Data b En ut W. Tung lon n O H erm ann Zobann Max Vöikel, welther a E 26. S d f l [e tw hn ft i F iedridh3- Gebot: der Shuldversreibun, auf den | 97bottermine feine Rcchte anzumelden und 41 aven laut ,W. T, B, hes{hlofsen wte in den ja : La j u m Graubenz, den 26. April 1918. 90r 1; tB 09nDas n i 9 I 8 ¿ die Urkunden vorzuiegen, wkdrigenfalls die Der Landrat. J. V.: Dr. Burchard. reich persönliche R ationierungsbücher eingeführt werden mit Vorjahren am Pfingftsonnabend. drn 18 Mai 1918" ih f fli&tig ist und sih verborgen bält, ift die Gouvernementszeriht. L1ilb 35/17 hafen, Inhavír der Oberrhetaishen Eisenbahn- Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen A N Ma n u>er, Ns die e \Säfte und Webel in Berlin u1.d Vororten mit sänilig aae e aue A Der Gerlhtsberr: i 2D Johann Alt Rz Qn E Ot aelel Saft E wird. e L as E namitch Buiter, Margarine und Schma le bisher nur ießen. g L ängt. S9 wird erfu$t, thn 11 verhaften E Uo SEHGESI i: u Vern, Dienstkneht in St. Jmier | heim, vom 9. Oktober B Nr. 2945 ; j i g à, Kafsen zu s{ließen. Nur für die Hinterlegung von Akien zur Lell und an die nächste Militärbebörde zum b Homeyer, Gencra!leutnant Sni ber 1000 4, verziné[i zu 4 vom Hundert, Kirchen, den 24, April 1918, Deßdoerffer, M-H.-N., ( i), Königliches Amtsgeciht.

Bekanntmathung. in einzelnen Bezirk i ördli /

: i girken, einschließli<h Londons , behördlih |] nabme an Seneralversaw mlungen, fofern es si um den l: i 1D : j auf Srund der Bundedratsverordnung vom 23. September 1915, ugeteilt worden find, und angebli< mit mehreren Seiten | der Hinterlegungsftist handelt, aub f Wr dselzabianeen e Brllertransvort hierher abzuliefern. ais Kctegsgerichtsrat. 28) Hans S\<hAll, geb, 28, Mat 1898 | beantragt. Der Inhaber der Uckunde wird i -

brtrefferd Fernhaliung unzuverläisfiger Personen vom Handel (RVBI. fir die Zuteilung bisher frei käuflicher | Mitglteder der Vereinigung ta ihren Hauptgesästen einen Stalt D.-Gt, „Que, den 23. 4 18, er ——— ¡zu Zürich, Geomciecr daselbst, Hopien- | aufgefordert, svätestens in dem auf Mitt, [5362] . Aufgebot. G. 603), in Verbindung mii Ziffer 1 der Ausführungtbc stimmungen Waren e Zwangszuteilung von Brot ist nicht beah- | von 10 bis 12 Ubr Vormittags geöffnet halten. 9 Gecrit 47. Landwebr-Division Nr. 982, (7649) FahuenfluGtserklärung. itraße 20, woh, beau 15. Januar L919, Vor-| Der Damvsfpflugbesiger und Gutszefiger des Herrn Ministers für Handel und Gewerbe vom 27, S-:ptember tiat R db Ei zu Fl d fd i Il Die Actiengese!lshaft für Antlin-Fabrikatio Müller, Generalleutnant 4. D) Der i iargefangeno Eheobald Kauff-| 29) Ernst Paul Vriemle, geb. 3. Mai | mittags 94 Ugsr, vor dem unterz-iGneten | Wawrzyn Kubad>i in Ditowo bei Sady, 1515, habe {< der verw. Frau Julie Kaiser in Hindenburg, sich gt, Rhondda hat ürzlih er ärt, er fi nur m Falle Berlin \{lägt laut ,W. T. B.* vor, 18 vH auf tas erhöhte Ati Becs<reibang: Alter: 19 Fahre, | mane, Mil.-Bef.-Kompy. 38 A. A. G., 1893 zu Züri, wohnhaft in Dongg bei | Ger:<t, I1. Sto Ztmmer Nr. 112, an- | vez:tretzn durch Justizrat Cowiez in Posen, Kronprinzenstraße 95, vem 29. d. M. ad den Handel mit Gegea- | dringendster Gefahr dazu entschließen werde. Die Lage kapttal bon 33 ‘Millionea Mark zu verteilen, Größe: 1 m 76 ecm, Haore: dunkel, nx geb. 16, 3. 94 zu Obexhausea, wird | Zürich, beraumten Aufgebotstermin feine Rechte | hat das Aufgebot des von dem Antrags fiärden des täglihen Bedarfs, insbesoadere mit FletsH und | der Brotv ersorgung in England ergibt si< aus Nah dem Geschäftsbericht der Kolontialban?k Aktien hiaien aefämat, Nase: gewöhnli, Mund: auf Grund dex $5 69 ff, M.-St.-G.-B. | 30) Oskar Frans Hugo Kraft, geb. | anzumelden und bie Urkunde vo'zulegen, | eller am 17. Januar 1918 azsgestellien, Tleishwaren, wg2n Unjuvezcläsfzteit untersag t. Sir Charles Bathursts Rede vor der Nationalen gesellschaft, Berlin, brachte die zweite Hälfte des Beri@ts}ahr gewöhnli, Gesichtätarhe: gesund, Sprache : | sowie 59 396, 260 M.-St..S.O für | 3, Oktober 1893 in Zärih, Mechaniker | widrigenfalls dfe Kraftloserklärung der | am 17. April 1918 fälligen und von dem Dindenburz O. S,, den 24. April 1918. Landliga am 17. Apiil in Westminster, in der erx lebbafteres Ges<äft und größeres Intere fe für Kolonia: werte. Di by Dialekt. Besondere Kennzeihen: fabnenflü<htig erklärt und setz in DeutsHen dafelbit, Urkunde erfolgzn wird, Mannheim, den NKitt-rgutéb:sizer ZJerzy Don Hu!ewiez in Der Landuat. J. V.: Kuhnt. die Notwendigkeit möglihst starken Kartoffelanbaues | Umsäße haben zuvenommen und “die Effektenbestände verminderte M Cane nten Alerarm: Lib Reiche defiadliches Vermögen mit Beschiag| mit Beschlag belegt, tedo<h gets 29, pril 1918, c. Amtsgericht. Z. 4 L Aas A R betonte, da das Brot in den nächsten neun oder zwölf | fi. Das abgelaufene Geschäftejahr ergab. enl bls des Vortiagl bilo eines weibliden Matrosen, am reten lede IIL PrL. 57/18, $_ 1 ff, der Zust. Min.-Verkf. vom 8. Jul [7602] Zahlungssperre. a a U i edie i

E 5 4 Unterarm: ein Herz, anu der reÂten Hand: | GeriHt der Etappentnivekïtion A. A, C. | 1859 (Rea-Bl. S. 235 und ‘Amiebl. > y tonaten sehr wahrscheinli rößtenteils aus ar- | einen Reingewinn von 74535 Æ#. Hiervon erbält die Referte ; ; . Uni 2 = Auf Autrag der am 1. September 1901 ; ¿ V seh hrsheinlih größ Kar- cionäre beirägt 6 v. Vai Operatior8aarben. Kleidung: Uniform des (7570) S. 25 u, 26), dete. die im geri<tli<en geborenen Loutse Juangmeler, gesehlich ver- Len, g o d “vori ai

Bekanntmachung, PWeN ; - | 10 000 4. Der Gewinnanteil für die ft I: i é / toffeln bestehen werde und man möglicherweise das Getreide n werden 17 255 4, Landw-Jnf.-Regt. Nx. 104, Der Lanbflurmmann Gusiav Wallraff, | Strafverfahren verhängten Vermözens- treten dur iren Vater Michl Iung- | £0 de pue Ten unlericidhneten Geri,

Der kau‘mäunishe Betrieb des Kaufmanns Ernft Pohl in i getrage / ns i ‘ah brot ganz werde aufgeben und dur Kartoffeln ersezen müssen. Bukaref, 28. April. (W. L. B.) Zur Wtkederanbahnun [7ö65] Steckbrief 8,, JeM. 84, geb. 28. 1. 1886 in Z3secrlohn, E L ten O f meter în Birnbach, Niederbayern, wird der Müblenst:aße 1a, Zizmer 26, anberaumter,

Bialla, Kircyensiraße, ist wegen Unzuverlässigkeit bes Jußabers bis Bathurft b Ft iter: i Kanal i » auf wiiter:6 ges<los{rn worden. Die Kosten dielee Beröfeut- Jurst bemertte weiter: „Jenseits vom Kana mpfen wir | ger Wareneinfuhr una Rumäunten hat die Militärverwaltun G gen den untea bes<riebenen Prenadier | vos Beruf Lithograph daselbst, wird für ; Neichs\{<uldenverwaliung in Berlin betreffs 4 d n pi lung Ltt de Betroftene. \ H mit dem Rücken gegen die Wand um user Dasein, und es ist |} drei Abteilungen fe für Deut{chland, Oesterre uny Unga:n erite Ka:l Heuutje der 6. Komp, Nes «Jnf.« | rabnenflüchtig erklärt und seln v8 Déntdes 1000 ee 2 27—80 auf die Summe | ¿7 angebli abhanden gefommenen Shuld- MCaeno U A “ige Ichannteburg, den 20. April 1918, möglich, daß die Kanalhäfen in e fallen; da frage | mit der Aufgabe, den Handel zu untersten dur< Austunste, Nad Regts. 93, welcher flüchtig ift und k | Reih befiadlihes Vermögen mit Beschlag E Iburg, den 26. April 1918, [ve:s<cetbung der 5 prozenttgen Knlethe des die Kraftloserklärung der Ufunde erfolgen ‘Dée Lenidlat Goithet ih mi, ob unser Landwirtschaftsplan so aufgestellt ist, daß | weis greifbarer Ware, Vermlittluna von Vertretern und ähnliges verborgen hält, ist die UntersuGungshaft | belegt. Si N (t (U i rift), * | Peuishen Reis von 1916 Lit. G| tp en A IO A MOTLYEINES, wir der ernfstesten Lebensmittelnot gegenüber treten lönnen, die | Die volle Freiheit des Handels bleibt unbebindert. wegen FahnenfluGt verhängt. Es wicd| Ja Felde, den 20. April 1918. I Are Nr. 5 194 099 über 100 4 verboten, an Posen, den 16. April 1918.

E wir uns überhaupt 0 esucht, ihn zu verhaften und an die GSer{&@t 54, Anf.-Divisiou. 2 i einen anderen Inhaber als die obengenannte i L erhaupt vorstellen können aidste Militärbehörde abzuliefern, auc S A [7672] Fahueufluhtsextflärung Antragstellerin eine Feiftung zu bewirfen, Königliches Amts: mtsgericht. n

BVekannima@Gung, 2 [7568] ted Vesehlagauahmeverfüguag. h 7607 g Der loufmänntsde Betrieb des Kaufmanns Joseph Fuchs ta Finnland. Börse in Berlin U D Q, TS/IS O A "fal, Ca aalts<afé Navousburg. | In d Unter Ne le den Cine Se Ries E « Das Königliche Vetsoeriht Ortelsburg Btalla, Ktrenitraße, ist wegen Unzuverläsfigf:it des Inhabers bis Der „Berlingske Tidende“ zufolge wird aus Wasa ge- e des Bs d Im Felde, am 10. April 1918. e V Saul der Strafkammer des | Grsag - Reservisten Andreas Olrecht, Verltz, den 25. April 1918. als Hiaterlegungestelle bat das Aufgebot S ges SNeR tootden. Die Kosten dieser Veröffentlichung meldet, daß die Fortschritte der bürgerlichen Truppen (Notiernugen rsenvorstandes) / Königl, Preuß. Gericht 17 Ap 1018 r P Me On P R 2 Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. | dec Guth!hen Verteilung#mafse, nämli ü Maia, din 20 ai 50a auf allen Fronten, besonders auf der Ostfront, anhalten, sodaß G 30. N Gi 29, Vi v er Non, Größe | 2- dss im Deutsen Reich befindliche | auf Grund der 88 69 ff. des Militär, Abteilung 84. 84. F, 217, 18. ee Reis S d s O (UONIO) LeIt, S P T1918, die Rote Garde bald vollständig besiegt sein werde, Die für T 2A « E ag B Pee röje | Rermözen des ftrafgeseßbulis sowie der $8 356, [76688] Bekanntmachuug. baa ae “Dinterle U E A s L Der Landrat. Gottheiner. l Dies der e be a Breuas an 2: l Sol E a fi M Ee e d ; 1) osef g7p ert Eatimaler, ges. 300 der Mililäestrafgeristtordnuna f Abhanden gekommen: U au Betrags von 270 02 & nebft den bis. zit

E ordnung unier Führung des früheren Landtaaspräsidenten te>buiecf. - Augu zu Votlingen, Kt. Zürich, | Besuldigte bierdur für fahnenflü „— Gebr. Körtin tien 7 g s g f gspräfi 100 Gulden 215 216 20 Der Fanker Vinzens Kozlik, geboren Dekoralionsmaler in Zürtch, ectlärt uo sein im Deuts<hen Reiche be, 45 s p; liober 1897 aufgelaufenea Zinsen,

u

Bekanntmas$ung, Manner, die um Einleitung von Friedensverhandlungen er- | D 100 Kronen 15: 153 153 am Li VIT, 94 jn Danibues, wb nodes beanira,t. Die Beteilizten werden auf-

N h | roi y 2 Auton Küfer, geb. 19. Januar 1873 | findliches Vermögen mit Beslag belegt | Berita, den 29. 4. 1918. N E i Gemäß der Verordnung über die Fernbaltung un;uverlässiger | suchte, was jedoh abgeschlagen wurde, da ihre unbedingte 100 Kronen 162 1581 a uneziaubter Gutfecnung bom Cruppenteil aisingen O-A. Herb, Bierbrauer in | Saarörückeo, den 16. 4.18 9 Der Polizeipräsident. 1a Su s "Weit 14

Personen vom Handel und der dazu erlassenen Autführungebe|tim- | Unterwerfung gefordert wird. N 100 Kronen 159 28 virfolgt. Uznach, Kanton St. allen, Gericht der Landwehrinspektion. Abteilung 1V. Erkennungsdienst. / Le Kani 88, Duft und 15. Marme 1910 Dutea Bran 10 Schwe e Sf gate ina 22 (ute A E E Ee eum E E E, 1A Uw e don mrcB T B “Ami A g: : i 5e estalt: auffallen ant, „Kinn und | vember 1898 z1 St. allen, Blerbrauers- | ia = ee Ht n oT A Sit rem gun Inv. bier, Babnhofstraße 8, den Handelabetrieb Die Verhandlunaen zwischen der \<hweizeris<en Bul 100 Ta E rad E D Nase: gewöhnli, Mund: kleia, Haar: | fokn in Uina<, Kanton St. Gallen, zur 17 068, S0 e agSeine Ne 5 1509" AussSliebung be Berg dsa E mit allen Lebené- und Futtermitteln sowie mit Gemüse- inb deutschèn Neal Mh i g & blond, dünn, Bart: letter Arflag. | Zeit Zögling im Lebrerseminar in Nor- 2 | : F ' , , , ol 09, Ansv: 6 g L B iämereten untersagt. er deutschen Regierung in der Frage des freien | Konfianti- 6% Besondere Kennzeichen: voa der Stim | shaG, Kanboa St. Gatlee 1 gc ore, CL- |74 110, 83 143/44 4 und Nr. 39d Sterte- | Ansprüchen gegen die Staatskaffe erfolgen Kalbe a. S., den 23. Aprik 1918. Geleites füc die s<weizeris<en Getreideschiffe sind nach gui pel 100 Plafter 18,86 18,95 18,85 Ñ um Nasenbein rötliche Narbe. an der | 4) ‘Alfons Köhlez, geb. 29. Oktober fasse Militsch fiad angebliÞ< abhanden nad: ; ¿ Die Polijeiverwalturg. Dr. Büttner. einer amtlihen, von „Wolffs Telearaphenbüro“ verbreiteten S 100 Pesetas 103 104 103 104 Linken Hand De über dem kleinen | 1877 in Hettens|<wil, Kanton Aargau, lust: und Fundsachen C ERP A v Eu ant nee Gs A Bes dr avo Sandes Mitteilung zum Abschlüß gelanat. Nach einem in Bery- ein- arc Peseta Finger Narde etner SHußverlezung. | Zimmermann in Luzern, Kanton Aargau, p Jabduet "Ansprüche bet Jus nit geltend P gern

E getroffenen Bericht ist am 24. April in Berlin ein Abkommen E Veherish1i p-rfekt bie pyolnis&e Sprache. | 5) Josf Baur, geb. 27. Februar 1870 | ( (7613) Aufgebot. < p eheris<1 p-rfekt die y 5 prad) ) Jose 6 F it ellungenu.dergk, gema#t werden, stellen wir gemäß $ 19 |* per Arzt Dr. ne Aribus Wagner in

BekannimaGung. unterzeichnet, nah welhem alle mit Getreide und anderen Neuruppia, d. 26 I1V. 18. zu Me>enbeuren O.-A. Tettnang, Ma- :

i A L : ¿ - Wor [tuna. Die , : Al d der Allgemtinen Ve1siherungs edinguagen 5 Dem Fletschermetiter Julius Heidric in Lissa i. P. ift auf | Lebens- und Suttermitteln für die Schweiz beladenen Schiffe Der Feutige ertpapiermarkt zeigte etne A Da Un eis ___ Gericht des \hinenformer ta Orlikon, Kanton Zürich, [7636] Zwangsversteigerung. Ersagurkunden auf. Grünberg t. Schlesien hat beantregt, ben Stimmung war besonde:s auf den industriellen Mäckten z Kommandos der Flieger-Funker-Lehranstalt, zuleßt wohnhaft in Weingartea O.-A., Im Wege der Zwangsvollstredung sol | Haysuau, den 25. April 1918. “law virr ati L 1 A ; R

Seund der Bekanntmachung des stiellvertretenten Reichékanziers vom | freies Geleit genießen, sofern sie nah Cette oder einem neu- ; ten ansegnlid : 23 September 1915 der Handel mit Fleishwaren und S i Für die | gd, versdiedene Werte auf diesen Gebieten koanten Voa fetten ves Gerichts: t vensburg ; p fellic E S Dam (r In nter sagt worke- Dle Kofien | Sendurteht konnen de Sperrgebiet meiden. Für die | Prusbessuaeer erie Ver iet Pkt X Route Il AA ar Befe (pu Lg D Ei 2 Se 1890 | Bule vos Lana f B g t Stun | SWlefhe benve:sideruns Gesel haft | Wasnbr, gsboren am 19: Zun 188 ir dieser Lekanntmahung hat Heidrich zu tragen. Schiffe ve Het bén U 4 Sbesoub lebt leicht Vemcrk,1 2c. Kozlik soli i< im Besiß | zu Zürich, Posamentier in Brislah, Kanton ur Zeit der Eintragung des Ver, N tot zu erklären. Der bezeichnete Ver- Lissa (Poser), den 19. März 1918. U rwendet werden. m insbejondere leßtere leich etnes ¡welten Soldbuches befinder, welchs Bern, Nele ungsvermerks auf den Namen der | (76101 Vufgebot. _ |shollene wird aufgefordert, ih spätestens T «M. enntlih zu machen, sind im wesentlichen folgende Be- #rkten ibn als österz.-ungar. Siaatsangehßörtgen 7) Hermann Max Noth, geb. 3. Avril verwitwetzn Frau Gräfin Alexandrine | Der Lebensversicherungs\{ein Nr.166751, | in dem auf den LS. November 1918, Die Polizeiverwaltung. J. V.: Noll. stimmungen getroffen worden: Kursberichte von auswärtigen Fondsmär auswetist. 1897 în Züri, wohnhaft in Menzikon, von Wesdehlen, geb Grâfia Pourta[d8 in [den wir am 1. Januar 1904 für Hecrn Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- S 1) Jedes Sch muß an beiden Seiten auf die Bordwände auf Wien, 29. April. (W. T. B.) Der Börsenverkehr der neue [7567] Kanton Axrgau, Beinddocf elnartracnis Grundstü> ‘am | Daniel Friedmann, Kaufmann in Anger- | zeichneten Gericht, hohes E: dgeschoß, Bekanntmachung f<warzem Gruude aufgemalt die weiße Aufschrift Schwetz | Wote begann bei jehr fester Grundstimmung, gestaltete sich i dos Der gegen Kanonier Heinri& Pauf ert | „8 Gustav Jofef Karl Wirth, geb. | 28 Oitober 1918, Vormittags | bra uno ebendaselbst wohnhaft, ausge- | Zimmer 48, anberaumten Aufgebotstermin f tragen. nur am Anfang etwas lebhafter. Best mmend für die freundlibt E 1 n Si brief ist | 23. August 1874 in Luzern, Elektro- 10 Uhr, dur das unterzelGnete G icht fertigt haben, soll abhanden gekommen sein. | ¡u meiden, widrigenfalls die Todeserklärung Dem Kaufmann Hugo Sghulte in Horneburg ift auf 2) Jedes SHiff muß auf beiden Bord änden die \GweizerisGe | Haltung wares ti fortgeseßten Eifolge der deutschen Truppen b eredgt 9 erloffene Ste>brief if | jecniker in La Chaux-de-Fcnds, an der Gerichtsstelle, Brunnenplay, | Wir fordern den etwatgen Inhaber auf, | erfolgen wird. Aa alle E ETRN Nd Grund der Bovdebratsverordnung vom 23. September 1915 Landes flagae als Neutralitäitaßzelhcn mögli@fi groß aufgemalt | Ypern, die Beilegung derx tnnerpolitishen Schwtert„keitcn und di M? deu, ben 28 4. 1918 9) Hermann Keßiee, geb. 19. April Zimmer 30, 1 Treppe, versteigert werd v, | h unter Vorlegung des Versicherungs- | Leben oder Tod des Verschollenen zu er- (NHBLl, Seite 603) und ber Ausführungtanrortsung vom 27. Sep- haben, Dos Abzetchen ist nc<is zu beleu<ten. Ausftchten auf baldige Lösung der ungarischen Kabinetiskrise. Bevor G Nen e: Abt. F.-A.-N 69/70. | 1892 în Wetfelden, Kanton Thurgau, Das in Hecmsdorf, an der ean St Le scheines binuen drei Monaten von | teilen vermögen, erg-bt die Aufforderung, tember 1915 dexr Handel mit Lebens- und Futtermitteln 3) Jedes Sciff muß Tag und Naht am Vormaft die | zugt waren Bank. Bergwerks- und Kanonenfahrikäwerte sowte ein erde der T1, Stl--Adt, F.-A M, ‘| Kazfmann daselbst, belegene S N De 8 be Tre ¡7 | heute ab bei uns zu melden. Meldet sich | spätestens im Aufgebotêtermine dem Ge- und fon stigen Gegenständen des tägliGen Bedarfs wegen | \<wetzerishe Flagge führen. ¡elne Sthiffahrts- urd Kohlcnaktien und türkishe Paptere. Der An [7584] Beschluß. 10) Franz Karl Jofef Müuch, geb. stü Kartenblatt 1 Parzelle 2025/194 2c. niemand, fo werden wir den Versicherungs- | richt Anzeige zu machen. Unzuverläifigfeit in bezug auf diesen Handelobetcieh unters agt Ferner a dem Schiff ein Gelei t\<hein mitzugeben, in | lagema'kt blieb gut behauptet. c Die amerikanische Staatsangchörige, | 22. 3tovember 1898 in Glarus (SéHweiz), von 7 a 52 qm Größe und ist in A \<etn für kraftlos erflären. Cassel, den 22, Aptil 1918, ugeven, Wien, 29. April. (W. T. B E Notierungen Rentnerin Sahra Keish, geb. Kroner, | wohnhaft dafelbit, Grundsteuermuiterrolle des Gemeindebezirks| Leivzig, den 29. April 1918. Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

worden, Schult? hat bie dur bas Verfahren veru!\2<ttn baren s e / 0: i ( Auslagen, inbesoudere die Gebühren füc die im & 1 der obengenannten | dem bestätigt wird, daß das Schiff keine auderen als die in Devisenzentrale.) Berlin 150,00 G. (103 B., Amiterdau geren am 15. Sept(mber 1850 in| 11) Alcis Schenk, geb. 16. Februar Hermsdorf unte: Artikel Nr. 793 mit einem E vorma A gele [7614] eipzig vorm. g. enten *| Der Bahuwärter Ernst Stolzcenburg in

Berordaung vorgeshci: bene öfeatli%e Bekanntmachun , Iu eiftaiten, | den Ladungspapieren angegebenen Waren an Bord hat. Neben | 5 B B, Kopenhag Czarnifav, zur Zei inend in Kopen- |1899 in St. Gallen, Kaufmann daselbst, z n

Reküinghaufen, den 23. April 1918. Fung, zu eifta der s{hweizerischen Flagge sühren die Schiffe die Flagge des 39920 6 00 D h Ctr 924.00 G. M200 B, Chrifttari hagty aufh¿itli A Lina verdädtia, Lustgartensiraße 12, De, E eiae Sig Vie 7 u. Lebensversiherungsbank Teutonia. | sin hat beantraat Der Landrat. Bür gere Landes, dessen Geseßgebung sie unterstehen. Sie fahren also | 240,00 G. 241/00 B. Konstantinopel 28,00 G,, 28,75 B, Na am 28. Dezember 1917 tn Warnemünde | 12) Ju irs Hutt, geb. 9, Oktober 1899 | ember 1916 in das Grundbu elligetra en. | Dr. Bischoff. I. V.: Schömer. (ollenen Vater “Len “aut "s. Sauis é nicht unter schweizer Flagge, sondern legtere dient lediglich als | notea 149,90 G., 150/30 B., Nubelnoten —,— G, —,- B. 4 gen Entschluß, wissentli< verbotswidrig | in Bregenz, Revolverdreher in Züri, gexlin, N. 20 Brunnenplatz Vei (7611) “Aufgebo 1824 zu Wesenberg geborcnen Brück * Gekanutufas Erkennungszeichen. Amsterdam, 29. April. (W. T. B.) Amerikan!\We D Deripapiere ohne die aen de S Se a u aeb, 9,8 lben 22. April 1918, f Der Lebensversicher Ungs\chein Nr. 231035, | auffeher Johann “Friedrid Sebes, 0 e utma><q ung. DiedeutschenSeestreitkäftewerdenvondieser Ver- ruhig, Oelwerte willia. Wechsel au} Berlin 40,79, nehmigung na den Vereinigten Staaten ) ert 90 2E C e Heoruar Köntgliches Amtsgericht Berlin -Wedding. | den wir am 18. März 1913 für Herrn | nanut Stolzeuburg (¿uh Siolten- Der Vetkäuferin Bertha Gölker in Rada< und deren einbarung sofort benachrictigtwerden und die erforder- | #0 Wien 26.15, Wesel auf Schwe n 60, Wed lin (e T, wel L Sh R S at 10, Juled Abteilung 7, Pneceg Dn) Eugen Gituther, Tauk- | burg), zulegt wohnhaft in Dirschau Biler, dem Handelémann Ernst Gölker in NRadach, habe ih lichen Weis (t Da ab ] Kopenhagen 65,15, Wechsel auf Sto>holm 70,60, sel au Agen catiaë zu Haber, wel@e einen er en QUe<, Aeumarkt 10, zu 1 “L stummenlehcer in Tiißt und ebendaselbit | für tot zu erklären. Der beze!hnete Ver-

geräß Bekanntmachung des Bundesrats über Ferobalt vers a L erya e Si oer erst nah Ablauf einer auf New York —,—, Wechsel auf London 9,93, We h thng der Ausfübrung dieses Vergehens | wohnhaft in Se ociobafen, [44701] Uet ot, den | wohnhaft, ausgefertigt haben, llene wird aufgeforderi, fi späte! ! Ferobaltuna unuver- | &rist von drei Monaten mit Sicherheit darauf gerechnet werden | Paris 36,69, 44 0/6 Niederländische Staatzauleihe 904, j enthalten, indem sie amerikanisde Obli-| 14) Josef Che, ceb. 27. Sovtember| Es it das A faebot folgender Urkunden Maio sein Wie oren ben Garn bi auf ven 05, Vote 1915,

läsfiger Personen vom Handel vom 23. Se tembter 1915 (RGB!. z ; R S. 603) dena Handel mit Leben9mttteln aller Ari Val: kann, daß jämtliche in Betracht kommenden Seebefehlshaber | 3 %/, Niederl. W S. 664, Köntgl. Niederländ, Petro qationen, und zwar eine Obligation über | 1897 tn Winterthur, wobnhaft in Medikon- zum Zwet>e der Kraftloserklärung beantragt nhaber auf, fi unter Vorlegung des Ver. | Vormittags 9 Uhr. hoc tem unters

A c j ; ; ; T gs 1000 Doll Obligati über | Wechikon, Kanton Züri worden : l Geflüzel, Raninhen und Ziegen untersagt. im Besitze dieser Jnstruktionen sein werden, kann die deutsche | Holland-Amerika-Unie 396, Niederländts<-Indische HandelsbaL rh 1 39 00g ars und se<s gationen Uer | 2BeYllon, r S siherungss<eins binneu- zwei Monaten | zeihneten Gert, Zimmer Nr. 2, ans E ; ; j ; : —, S j elbst | 15) Oskar Wegel, geb. 6. Junt 1897 der Schuldverschreibungen der 5 9% n 8 f «Sen Reppen, den 24. April 1918. Regierung vor Ablauf dieser Frist keine Gewähr für unbedingt | Atchison, Topeka u. Santa Fs 794, No> Joland conbd E N Douars, in zwei an sie f ; : A8 bon heute ab bet uns zu melden. Meldet | beraumten Au)gebotötermin ¡u melden, y pr 1 cific 114, Ana vnier der Adresse der amerikants<en G--|in Koblenz, Kanton Aargau, wohnhaft Anleihe des Deutshen Neichs: ih niemand, so werden wir den Versiche- | widrigenfalls die Todeserklärung erfolcen

a i i i ; Pacific 73, Sout Railway —, Union Pa { Ko

Ler Landrat. Rie >, Prien, haß die meisten U-Boole duns Sun fygo "enommen 1234, ‘United Stares V Sire Gor. 80F, Französisch - Engli siaaft in R B a) Albert Stehle, geb. 23. Mat 1896 E Sat Sl E E i E rungss<{ein für krafilos erklären. wird. An alle, wel<he Auskunit über

: : werden können und daher die Gefahr für unsere Schiffe auch Me 2 alen n L e Sithtwedßscl 9 gchen M 88 e “ber Qutaacin, in Aarau, #rifeur daselbt, Lt. V Nr. 53945 üher 200 4; vou| Leipzig, den 29. April 1918. Leben oder Tod des Verschollenen zu cr-

DekanntmaGung. in den nächsten drei Monaten relativ gering ist Es ist zu | Berlin 62 85 bo. auf 4msterdam 153 50, do. auf Londoa 15, veroidaung vom 30. September 1914 17) Otto Withelm, geb. 24, August | 1915: Lit. D Nr. 1 183 538 Mer 500 46, Teutonia Versußerungpaktiengeselfaft E ergebt die Aufforderung, ae4 BR E (betreffend Zaßilungsverbot aegen Œvg- | 1882 in Kre lingen, Kaufmann in | Lit. D Nr. 28626 154 über 500 Æ, von Dr. Bif Hoff, pl N. S@&Z3mer, [ohe Unie M ufgebotstermin dem Se-

NaStem H der Eärtner F. Verstorf ier, Feledristr. 27, | hoffen, daß diese dank dem Entaegenkommen der deutschen Re- | bo, au acts 56,50. L als unzuvzälsig im Pa delegewerbe üs 4 bal ih a dea | glerung möalih gewordene Regelung wesentlich dazu beitragen S B TE 29, April. (W. T. r Sichtweh s io land) in Verbindung mit Artikel T der | Wädenswil, Fräulein Catharine Kah in Bremen, ver- Dirscau, den 20. Apuil 1918 Hanvelsbetrieb mit Geuenfläneg en, die er niht felbst in | werde, die Versorgung unseres Landes, die täglih größeren | Berlin 58,50, do. auf Amsterdam 141,45, do. au \Hwetzerif Bundesrcatsverordnung vom 9 August 1917] 18) Gottlieb Heilig, geb. 17. Juli | treten durch die Re<tsanwälte Dr. Dr. E., | (7603] ral “ire l Könt [iches A miggeri@t.

letner Gärtnerei erzeugt, bis auf weiteres unters agt. Schwierigkeiten begegnet, zu erleichtern. 70,35, do. auf London 14,10, do. auf Parts 52,00, (betreffend Zahlungsverbot gegen die Ver- 1871 fn Bassersdo:f, Kanton Zürich, | B. und E. fun. Noltenius und Dr. Wilh. | Der Frtedrih Wilhelm Bühler zu Ea Schletwig, den 18. April 1918. Mi Wolffs Telegräpbenbliro* b eintgten Staaten von Amerila), vergleidbe | Schokoladenarbetter in Kil&hberg bei Zürich, | Carstens in Bremen; Burtenba<, Stat. Vettingen (Bayern), | [7146]

me Golhelbermalt D e e Egrapyenvüro gu der vorstehenden 2 43 Str.-G.-B. Sie ist wetter, da sie | Sitamkbergstr. 37, : 2) von 1915: Lit. D Nr. 3029 970 | verireten dur< die Rechtsanwälte Ge-| Das K. Amtisaeriht Oboxmoschel hat

Wle p 0igeiberrcaliung. Dr. Behrens. Meldung hört, ist die Abrede als ein Teil ‘des Wirtschafts- I P S L E das Gebiet des Deutschen Reichs verlassen | 19) Xaver Ke} -l, geh. 8. Mai 1879 | üher 500 Æ, vom Bürodeamtea Wilbeim | heimen Ivskiirat Dr. F. Friedkeben, | am 23. April 1918 foloendes Aufgebot

ata abkommens gedacht, über dessen übrigen Jnhalt ¿urzeit noch in WhuzUie. Y hat, fluhtv:rdäGtig. Da mithia dien Gatoveuren, D.-A. Waldsce, Fabrik- Bolongino in Düsseldorf, Glifabetkste. 111; | Justizrat Dr. Neumanu und Dr. Karl eclass:n: Rechtekoajulent Veader in Ober4

p

V