1918 / 103 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

G N E N J bl bi 2 f P E A T E P ——- T N

f

: frist an Wir!ungékia"t niGte eingebüßt; Be war au cacstern London, 30. April. (W. T. B.) 24 %/% Engl. Konsors 558,

E Lu A ebroSt un Ï dex, di bewundernsreer. Fa der Rolle des Jungen TDiplematsa Latilo, | 5% Argeutinier von 1886 —, 4 9% Brefilianer vou 1889 55

rieg flog e dite, Be deni Le Medi i Son E de Es ¡in auf sem Gat entfühnt in der | 4% Savaner von 1899 684, 8 9% Portugiesen 964, 6 9% Russe j j A:

selbft da Ivadr, wo der Träger der Krone dur üble Berotrug zu | Absi@t, fte 1citichens an G zu fefselv, bekundete Dugo Lbimig sein | von 1906 42}, 4} 9/0 Russen von 1909 34. Bal1imore and Obis 8 : V ft e 98 e Î f Q Q e

einem T: en Sgritt veranlaßt worden ift. Diesen in ‘\klavisher Jgepdiis frisdes, ursprüngliches Darsteilungstalent, Den künstlerisken | —,—, Canadian Pacific —, * Erie —, National Nailways of E

Weise mitzumatten, baiten wir nidi für unsere Pflicht. Als erater der Tänzerin, der sie mit überlegerer Ruhe auf den Weg | Mexico 4, Pennsplvanta —,—, Soutdern Pacific —,—, Union F i s 9 S s T y i ¿ © :

öberjeugte Monarchisten müssen wir alles daran segen, daß der | der Kunst zurü>üh1t, gab Rudolf Lettinger in seiner {liter Pacific —,—, United States Steei Corporation 100, Anaconza E ti Ci en Leténn CTANT und Pini lf tee é

Träger der Krore in besserer Weise beraten wird, als es hieher | natürlihen Weise, In den kleinen Aufgaben bewährten si< Mar- | Copper —, Rio Tinto 673, Ghartered 15/1, De Beers def. 121, y TF1 j a4 (9 +3 7 P 4A i 3 ag anzeige ®

ra unserer Auffcssurg gesGeben ist. Die Regierung will diesmal arete Kupfer, dle id. N Teguborft und Mae Lo Sea 14, S T e E olg dea Briti % f , E E

l erfafsungmäßice Mit ifen. inmal ? piel leitete uar nterstein m undiger Hand, e egSanletbe ; 0 eg8anlethe A Ee on Wi 2A : 3. V / Sj ?

Ee cte Na R A E E Hauptdarsieler, besonders Frau Konstantin, wurden durch lebhaften | 3%, Silber 497. Wesel auf Amsterdam 3 Monate 9,898 M I S, Berlin, Donnerstag, den 4, Mai j 98,

tag vertagen. Die Krone kann, wenn sie überzeugt ist, daß sie } Beifall ausgezeichnet. Wechsel auf Amsterdam kurz —,—, Wesel auf Paris 3 Monate Dees i : : e S

\hle<t beratrn war, die betreffenden Mivister entlassen; sie D R Qu! P 27,16, Wechsel auf Petersburg kurz —, :

wenden, “um auf andere Welle einen Drud auf das Pavs und die | MeI- S rene S e aufe witd morgen, Freitag, | Die örse beth! as 1. Ma gesa grie Att, Parlameutsberitzi,*) LrbeitSfammern mih ihren Einigungsämtern werben daran nichts zu | Meine Herren, aber nit nur der Kibeitsmarkt wird ein anderes

Abgeordneten auszuüben, davor warne i (Es war sont nit übli@, | * A Ronieliden Sau! ptelb ause T0 Soroen Egmont“ 1E I A [de ene O0, 3 le Raten vg e # Deutscher Neichstag E N A Regier E born baben, en elbe M Bild eigen. u unsere Feldgrauen werden mandes mit anderen

daß die Regierung, wenn se in cine fol&e Sitvation gekomraen bnten Bese | j x Vhr. 90. c Russen von 00, o Auslen h O E E Jtamm durchzuführen. (Beifal L) M P | Augen sehen, - Mancher, der jeu idtig nah dem Friede:

E b alte 3 E O A E Li R | fn A irdtibne (Theater am. Bal wt reht in Ab, | 4% Türker unif, 62,05, Sueztenal 46.30 Nic Tinte 1859 L [S E E D L Mas Donau e Beo O o De An, E U, Der IeUE leidt in das AlltagE

die Straßen (i g. Die Auflösung des Hauses in diesec Zeit solite änderung des Sptelplans morgen, Frettag, „Hunneles Himmel- Amsterdam, 1. Mai. (W. T. B.) Amerikani\he Werte | j ; (Berit von Wolffs T Ta La RS E welde die Vorlage R allen Men E E S leben und ü E Beit zurücfinden. Da liegen As

eine Unmöglichfett sein, wenn nit das Land in die größte Verwirrung fahrt® uad am Sonnabend „Nathan der Weise“ in Szene. Die LoD, Lee let Wesel u O Q, S auf : E O ÆW E Te egraphenbüro.) i funden hat, Real U igen: L H Ce A H G E gd E e E Ins E

gefept werven foll. Hrrr Dr. Friedberg bat si in elner Rede in | ¿olle deg Nathan spielt Ludwig Wüllaer. Die Erstaufführung von Bagen 651, Weile M E 70/40 Bebel u Ne j | Si Des e O Staatssekretär des Reichs- | rechten Wege ist. Sie | e Ie Laer weiter versa | h bes DerretislanbEtntted ou U L E Ms (19, 40, t {virtschastsamts Freiherr von Stein. Der Hinweis de eordneten Schiele auf die Möglichkeit der Lahm- | Lten des Gerrenslandpunktes over Unduldsamkeit auf der ande

K on? und ter MorarÞ!e gen, wele Preußen und Deuts&land

r,

L t N e Otto L E L R op braucht, Keime s{<werer Erschütterungen, der Un-

Hannover daßin au?gesproGen, daß die Einbringuna einer Vorlage, König Lear* findet am nächsten Dtenstag, den 7. d. V statt. o I 9 2 *f U V : ub! C Y 0 y v R 7 ' oma Bor „K ot e LGA R T G A TEL S ce f : - (> Vork —,—, Wechsel auf London 9,87, Wechsel auf Paris 36,40, : Erster Vizepräsident Dr. Paas e eröffnet die Sitzung | legung der Arbeit von Hindenburg und Ludendorff würde in der Konse- | el as

die den Charakter des preußisden Staatéwesens so außerordentli um- 4%! N ) L Q | È °% ederländishe Staatsanleihe 923, Obl. 3 0% Nieder: | ah 114 Uhr. Quenz zur volligen Aufhebung der Koalitionsfretbeit führen müssen. | zufriedenbeit und des UÜnfriedens, so daß es wohl ‘anzebract ist, bei-

_

2 a [Taormmoino 1 d +1 p augemeine Wodl m<t Schaden

wälze, \@vere Krisen vo< ih ziehen müsse. (Hö:t, hört! re<18.) Manuni Ja der Begrüadung des Geseges über die Verlängerung der gfaltiges. länd. W. S. 684 Kösnigl. Niederländ. Petroteum —,—, Holland« 4 r: Wie Ee Wir stimmen der Vorlage einmütig zu, und ih verweise noG besonders | t. N E ; Legislaturbertode des Hauses steht der Saß: „Die Vornahme allge- Der „Jugenddank für Kriegsbes<ädtiate* hat mit | Amerika - Linie 369, Ntederländish - Indische Haudelsban \ Von der Ernennung des Wirklichen Geheimen Rats Fritsch darauf, daß das frühcre Mitglied L M eichapartei, der Großindustrielle s meiner Wablen während des Kii-eges er:<etnt hon in Rü>sikt Rü@si&t auf die außerordentli fia1ke Nachfrage na Eiutrittskarten S T the U Fs 80, E PSub —, Southern / sum Präsidenten des Neichseisenbahnamts wird dem Reichs- Freiherr von Stumm, sid son (1891 für die Aufhebung des $ 153 | ‘idet. j auf die Millioren im Felde fiebender Wähler auegeslofsen. Au | zy den beiden Gesangsautführungen, die am Sonnaa, dea 1243 © United States Steel Corp“ 813 Franzs \<-En rfen \ Sage ame Biitteilung gemacht. ausgesprochen hat. Die Kartelle der Arbeitgeber haben den Mittelstand Veine Herren, dazu sollen die Arbeitskammern dienen. Schon wenn der Kleg bis zu diesera Zeitpuakt beenvet sein würde, 9. Mat, und Sonntag, den 12, Mat, von 2000 Schülern und Schüle- leibe-—, Gaibure Act d g An [D _Eine Anzahl von Petitionen, welche von den Aus- | viel [<limmer und schwerer geschädigt, als es die Streiks und ihre | de Entwurf, der im Jahre 1911 im Reichstage bei der zweiten würde die Durhfüßrung der Demobilisi-rung no® geraume Zeit in An- rinnen der Höheren Lehranstaiten Groß Berlins unter der Leitung von Kopenha e 1. Mai (W T. B.) Sihtwes$\el i Güsen für ungeeignet zur Erörterung im Plenum erachtet VBegleiterscheinungen je vermocht haben. Auch wird die Aufhebung Lesung ste>en geblieben ift, bat die Aufgabe d Arbeitskammern dabi fvru< nehmen, (Hört, Höri! rets.) Die Auflöfur g twirgt aber zu Professor Siezfried O&s autgefübrt werden, bes{<!'osscn, no< eine Berlin 6260 L auf Siadt ELOD B auf Sondoa 1620 ind, wird für erledigt erklärt. leineswegs die &olge haben, daß eine Berwilderung der wirtschaftlichen E E cl E de M E Ausgade der Urdbeitétammern dabin Neuwahlen während tes Krieges, also zu einer Maßregel, die na weitere Gesangtaufführung am Himwelfabrtistag, den 9. Mai, : Pl rae s E : 20, J Zur ersten Beratung steht der Geseßentwurf. betreffend | Kämpfe eintritt. So gewiß es na$ dem Kriege nit an \tarten e dies Be ründ % “a6 [h VY ift 3 i d Oft 4 s do. auf Paris 56,50. s a S “Ang Cy e Be eBenimurf, CLrceTren NeibuingeiTA mo Foo CU c i R LCS : S C Marl S A E O L eler Degrundung außze<'offen ift. uh in der ere } um 12 Uhr Mitiags, im Zirkus Busch zu veranstalten. Karten zu ibtw ( ufhebun des 8153 der Gen De velbungéfläden fehlen wird, so muß gerade im Gegenteil die L CEenbe Gnrurs nimm botshaft vom 2. April 1917 wird es als nit angänslih b kauft; die übrt Stodholm, 1. Mai. (W. T. B.) Sichtwedsel aj | E Mikbraubs toe G EOTOMUN A | Bewegungsfreiheit der Arbeiters<Gaft gestärkt werde lese | betont. gang besonders: die Pilege bes Qu E Fini ot! 0 pit 917 es als r angani 3, 2, 1 M sind av< zu diesem Tage bereits ausverkauft; die übrkgen Berlin 58,00, d 142 50, d f eri Sirafandrohung wegen Mißbrauchs n ea ewegungsSsretheil der Arbeiters<aft gestärkt werden, um diese e1ont ganz bejon die Pflege des Einigungswesens. Dem Eini- erklärt, daß während des Krieges Miblionen unserer preußischen Karten sind bei Wertheim, Bote & Bo>k und an der Zirkuskasse zu 7 erlîin 98,00, do. auf Amsterdam 142,50, do. auf s{<weizeris\ Pläye A CHanoroy ing Ds Biß E des „Koalitionsrechts.) Reibungen auf ein möglidst geringes Maß O s 2 “GE E Wähler, die im Felde sieben, bei den Wablen ni@t mittaten und haben. 0,50, do. auf London 14,08, do, auf Paris 52,00 j _ Abg. Be>er- ArnEberg (Bentr.): Durch die Vorlage soll ein Ubg. Jä>el (U. Soz.) spricht si< für Annahme der | 8Uneäwejen L C mitraten förnen. Das ist au< eine Zusage an unsere Wähler im E E? O R Beritt Es Aal et z euer “s B aller A 7b Ps D , ersullt, toll ein UuSênahmegeseß | Vorlage ohne Aussdußberatung «aus und polemisiert gegen | Widmel. Unter Aufrechterhaliung der gewerbegerihtlicen Einigungé- Fiide, uvd die Regierung muß diese Zusage inneba!ten. Unsere St t : D N nw tung cnregender Berichte von ten Auslan E mürkien begann die gegen die Arbeiterschaft endlich beseitigt werden. Dieser Para- den Abgeordneten Schiele. Die fkoalierte Unternehmerschaft, | ämter, gestüht auf die mit den Einigungs- und S<lichtungsstellen der 3 FoThs FaT A « In der Treptower Sternwarte finden în den nö<®en | beuti e Börse in sehr fester Verfassung. Besonders rü>ten Sperzialya P at n mit finn Gltafandrobungen weaen Me S Ori j ; s N S ‘7 n N N R x ce Tra T4 Wöhler !m Felde follten do qrfragt œerden, wte si? über diese ig ! “11e ß piere, Sap b F rasandroqungen wegew Ver- | die sich im Kriege lüdenlos zu\ammengeschlossen und ihren | TarifeemeinsGafte d den Scblichtungsaus\{üssen des [fsdienst- Vorlage donken. Die Verbäl'n-f? im Abgeordneter bare sind do Tagen folgende kinematograpbishe Vort'äge stait: Sovnabend, Nalh- | Motor- und Oelwerte in d-n Vorderarund des Irterefses. Allge, ruféerklärung usw, obwohl gegen Arbeitgeber wie gegen Arbeitnehmer Einfluß ganz außerordentlich gesteigert bat, ift in der Lage | e [gemeins@aslen und den Slichtungsaus[Güssen des Hilf dieusle nit losgelöst vom Tciege, sondern bängen ena damit zusammen, tenn | Viltags Ubr: „An den Ufern tes Rbeins*; Sonntag, Nachmittaas | metne Verkäufe, die in Zusammenhang mit Gerüchten über die sczichtet, in der Wirklichkeit fast auss>lteßlih gegen die Arbeiter ge- | wie gégen ihre eigenen Außeseler, fo aud agen. die ihr nit ge, | Ffebos gemachten Erfahrungen, baut er die Cinigungsftellen und das es Handelt si im Kricge aub um prevßifbe Sebiete. Mit der | 2 Ubr: „Graf Dobna urd srine Möw?“, 5 Uhr: „Die Fliege:waffe | Shli:ßang des Baumwollmarktes standen, bewkrkten später eine Ab, Cchrt und ibnen in Tausenden und aber Tausenden von Fällen zu | fig; è Arbeiterschaft ganz gewaltige Macbtmittel aufzubieten; dem, | Einigungäwesen in umfassender Weise aus. (Sinbrtr gung einer Vorkage ift ibr SPi>sal verfassungsmäßig und thre Helden“, Abends 7 Uhr: „Polarjagden (See! öwen, Renns \{<wähung, von der besonders Jndufirteaktien, Sp-italwerte und {weren Geld- und Gefängnisstrafen verholfen. Neben dieser negati- egenüber telle sib Se S S B E O Dem E E n Ver Deffeniluteis dem Pa ‘ament überlassen, es gibt ketne Beftimmuvg, daß dag | tere und Ele), Am Dienstag, den 7, Mai, Abends 7 Ubr, \priht | Schifrahrtsanteile bet: ofen wurden, Die Börse {loß in gedtüdter en Negelung des Koalitionsre<ts muß aber auch eine“ positive Rege- | tares Gebot ausaleidender Gorodbtigtt haz. Mio die Nögieruaa vem Gniwurf ist von der Kritik, die er in der Oeffentlichkei A5 eordnetentaus eine Vorlaae anzunehwen b be. Œs wird so viel der Direktor Dr. Ar@enhold in einem Li@tbild rvortrag über „unser | Siiwmunc. Das l war im Verhäl!nto zu den Vortagen sehr i ung mit aller Kraft angestrebt werden. Bisher ist die Anerkennung | handle es fi g in der Hauptsa®e darum, die Arbeiter E L e S gemacht worden, daß er nicht die Srrungen- ven Staaiênot cendigkeiten gesproDen; ih kenne nur eire Staats, | Wissen von den Sternenwelten“. Am Deitimoch, den 8. Mat, wird lebhaft, 570 000 Stüd Aktien we<hfelten den Besißer. Geld : Behauptet, ¿r Derussvereine nit zur VerwirkliGaung gelangt, ja selbst während Kricegpoltiik auszusöhnen. : Masten des Hitfsdienstgeseß28s berüdsihtige, daß wie es hieß otrvenbiafeit: die ÉŒrhath ah I Nachmittaas 5 Ubr der Filmvoitrag „Das bayrishe Hochland und die Geld auf 24 Stunden Dui®&sHviits|aß 34, au] 24 Stunden legte »es Rrieges find no< s{warze Listen dur die Arbeitgeber geführt 9) 1 : a M ; E Unde Cen. Dre LSGPGE R A A L S E u Di O Bi a: B O, E Tön'gs\!öfser" gehalten, Abends 8 Vhr spricht der Pro‘essor Dr. | Darlehen 4, Wesel auf Loudon (60 Tage) 4,72,75, Cable unzulässiger Zwang ausçeübt worden, um die Arbeiterschaft Abg. Now i > i (Pole): Eine von der ganzen Arbeiterschaft ge- rungen]haflen preisgegeben worden seien. Et: es2n8s. Dîte Regterung w 1 Y 1 , Aen ‘3 ( è UFULIINAET O nobel WWETDEn, Um die Zrbetler]Ma] ate GBesekosbestinmm; ; A R O M ot, M L E C c G: S R bar id fie E A N Tiessen (mitt Lichtbildecn) über „die Verkehrsnot im veogiephis<zn | Transfers 4,7645, Wechsel auf Paris aui Sicht 5,7187; Silber {u k L eitrilt zu Arbeibervereinigungen abzubalten und sie zum Bei- Sattien bat dice B ES Peletat Ge Meine Meins Herren, wenn Sie dew Entwurf daraufhin etwas gründ- cdriden. n Ne etwa: ur M Z | Bilde“. d | 4 E oe E Ae R aa E a Wegs Bos reten nar dieje Beseitigun; E DO T erade l er Sutbeles D meen Co L e aufgerihteten Geßlerhut verhalten? Die Führer der Sottal- N E Uhr ab finden BeobaStungen mit dem | Barren 99, 3 9/0 Northern Yacific Bonds 57, 4 2/0 Beretn. Staaten A ca Au anden E e C dem E wunderbar, daß es sogenannte Arbeitecvereinigungen gibt, E liche] durd ieben, so werden Sie mit mir zu der Meinung kommen, demok;ate für@ten für lh en Gtafluß na< dem Kri-ge, wenn sie | 9 f o ——— Bonds 192% 105, Atison, Topeka u, Santa Fs 824, Baltimore oten E R A t 4 DSAICICIEN, U Mga weilen 1 Dell acbraat haben, gegen die Aufhebung zu protestieren p der Vorwurf nicht begründet ist. Es bleiben die gewerbegericht- nid! ihce Œrate vor vem Frieden in ihre Seunen tragen können, end Ohîio 51, Canadian Pacific 137, Chesapeak: u. Ohio 551, aen wird nic no< erst zu zeigen haben. Wir timmen der Bor- Abg. Legien (Soz.) verzichtet auf eine Widerleguna der Arau- iden Einigungéämter. Dazu sollen im. Bedarfsfalle örtlice Unser Staat8resen ist gut geiügt uno gefeitigt; wir wollen ni<*, Paris, 1. Mat. (W. T. B.) Der „Matin® meldet aus | Chicago, Milwaukee n. Si, Paul 374, Denper u. No Grande 33 F E i T N «uss{ußberatung in allen drei | mente des Abgeordneten Sciele, da dieser mit seinem Widersdrus Sé&lihtungéstellen treten. Sodann sollen die Arbeitskammerä e : ies : : î F <etlungen 1m Plenum u x Diede í t Á E E Fee ¡Li D l'UET| PTUCD EINCOIUNISITCElen EUEI e DD Du Le 11S 4 daß dieses Gefügs gelo>ert werde. Sie wollen nit, daß die | Nantes: Die große Metallfabrik Sobter ist zum größten | Jüinois Certral 954, Louisville u. Nashvilis 1117, New York | Pon C q Bera O H lid mit einem | Ægen die Vorlage allein geblieben ist. G B Be L E E O O Ee atten lis Denrokcatse dit uns Hie Alle!nherr \$aft langt. Hinter der Demo» Teil dur> Feversbrun t ¿erstôrt worden, Die Fabrik arbeitete | Fentra! 672, Norfolk u. Western 103, Pennsvlvania 446, i d i [2 d E i (So04.): LS wird ner end 10 mit ernem Dat) ließt bie erfie Malta [ntg amter ol den, die si für guoyere L eitéstreitig erlen zu êratie lazert die AgarSte und {Wltefl die Herrschaft | für die Landesvertcidigung und stellte größtenteils Z-ttzünder für | Reading 784, Southern Pacific 814, Union Pacific 1184, Anaconda M L E Aus Der Geit DEL NEAPNONEN „Gelebgebung A E Ad G S Ee O sammensä ließen können. Nach alledem sieht, de: Entwurf einen Auf- Due Straße. MWi- mollin nee Preußen als L Staat Granaten her. Co per Mining 631, United States Steel Sorvoratton 944, do. L e Urbeitershaft ausgeraumt. Auf Grund dieses Paragraphen Persönlich erftlärt Abgeordneter (s) differ- Borken (Zentr ), daß bau des Cinigungêwesecns vor, der in vollem Maße das erseßt wozu erbalten, wir fönnen es nit verantworten, daß Bde Und pref. 1102, j find „von den Gerichten „gegen die Arbeiter und wegen | ec m<t für den Ausbau des $ 153, sondern gegen den Terrorismus, | ; C C aro o E baffen sind : SSule in Zukunft der Mot der Demokratie anvertraut wird, Rotterdam, 1. Mai. (W. T. B.) Mit den beute aus Eng- Rio de Janeiro, 27. April. (W. T. B.) Wesel auf Per A E mne iftóße Ae Gefängni2strafen ber» bon welcher Seite auch immer er geübt werde, seinerzeit aufgetreten fei, | M „Usedienst die Sélichtungsstellen geschaffen sind. : : : è A |angl worden. Es la; ¡eser Gcjseßesbestimmung eine unver- D Ie O S O H n M A iber auch bezüglih ter Arbeiteraussdüsse in den ei - Wir wollen nit unfere starke Mcunchie dur die Dewo- | land eivget:ofenen drei Hospitalshiffen sind 244 deutsche | London 13!/z. | billi Nate fas L Ea Fin N e, R 6A Vie zweite Voratung wird dbemnëchst im Vlenum erfelgen. Aber auc bezüglich der Arbeilerdue GUNe 0 den gingelnen De i Zz _ S : . j Us M LLT L Pv (114 L E Til2 PEU 2-0 ( 4 (47 * s f: S S A uft No f Tos ho Dusau nh ocn i; ; or S Ge O an E n eine olge Austaus<hgefangene angekommen, C biér um ein re<t bitteres Kapitel, welhes bei der innerpolitisGen | , Den Entwurf eines Arbeitskamme rgesebes begründet trieben, auf die in gleihem Husammenhang verwiesen ist, ist der Vor- fabz ft Don Fanver taate Charetié bet MIRA SIE e Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten. 0 Eniwiklung Deutschlands eine überaus verbängnitvolle Rolle aespielt | in der ersten Lesung wurf sachlich ni>t bere>tgt. Jn dem Entwurf des Arbeitskammer- r der N 6 en Cba iche mmen; London, 30. April. (W. T. B.) Kuvfer prompt 110. / bat, und welches hoffentlich heute seinen Abs luß findet. Auch nah Freißerr von Stein, Wirkliher GSoehcimer Nat geseßes finden Sie freilich von diesen Arbeiterauêschüssen nichts. i giailer Annahme der Vorlage birgt das Allgemeine Strafgeschß Siaatssekretär des Reichs wirischaflsamts, stellvertretender Ve- | Aber darum ist do<h nit beabsichtigt, dicse an sich bewährte Ein-

De Ton Trio T Dra ho iden Fricen zu pflegen haben. ese Umschreibung wieder auf und

¡Uj 1d, : 1 d!

Lv

die Bundesftaaten werden lezten Endes im Deutscben Reiche auf.

geben und in der Versenkung vers<Gwinden, und das können wir als Liverpool, 20. April. (W. T. B.) Baumwolle. Umsag | ne allerlei Gefahren sür die Ausübung des Koalitionsre<tes in si mgt 15A a E R ingenbrceie fall s inzus<rä I üterzeugte Moraristen nit verantwort-n. Das And die Gründe, del nud G b - 1 4000 Ballen, Einfuhx 600 Ballen, davon 600 Ballen ameri- E Man ‘hat den Expresserparagrapben g2gen Arbeiterfübrer in Anwen: | L2Mmächtigter zum Bundesrat: rid lung irgendwie fallen zu lossen oder einzus<ränken, Die Re- die un? veranlafs:n, gezen bas glei<e Waßlre<ht zu stimmen. (Bei- Hande! nud Gewerbe. fanishe Baumwolle. Für April 21,88 für Mat 21,20, M dung gebraót, die die Interessen ibrer Genossen vertraten. Auch wird Meine Herren! inem Gedanken, der {on seit mehr als einem | ierung is nur der Meinung, daß dies besser in anderem Husammen- fall rets.) ba! f T ane hmen Ves: Aa ana C aru E 2, Indische 30—31, Aegyptishe man mit der ‘Aufhebung des $ 153 noch nit allen Arbeitern geredt, enshenalter na gesebgeberisFem Nüddru& aat So A C hange geschieht, und die Vorarbeiten dazu sind im Gange. Jh

; ; ; 4 ; : aven laut Veeldung des ,W. T. B.* {m Monat Märi 1 eine r . 1 Einstweilen sind wir mit der glatten Erledigung dieser Vorlage ein- o E E O L Ÿ; L A Staatsministeriums Zunahme um 581 000 Dollar, die Retneinnabmen etre Abaabdmwe um Amsterdam, 1. Mai. (W. T. B.) Oere notizlos. : R aa R P atten Erledigung dieser Vorlage ein Dau on wiederbolt Gegenstand eingehender Erörterungen gewesen hoffe, daß À nm><2 lange Leit dauern und S gesehen wird, 2 5 N rg L E essen Rede morgen im Wortlaute 945 000 Dollar gegen den alscigen 3eitraum dev Vorjahres erfabren. New York, 30. April. (W. T B.) (S{luß). Baumwolle Abg. Dove (forlshr, Volkep.): Au wir stimmen ber | ! tale 1G wohl nit viele Worte zum Geleit zu geben, wenn er | C%e das Hilsédienstgeseß außer Kraft tritt, daß Jhnen die bezügliche

ergegeben werden wird. Kew York, 30. Ip:il. (W. T. B.) Nah dem heate ver- | loko middling 27,50, do, für April —,—, do, für Mat 25,99, do, saiten Aufhebung zu, Widerstand dagegen findet si laupt- | sid jet in diesem Gewande hnen vorstellt. Der Herr Reichskanzler | Vorlage ¿ugeben kann,

(Séluß des Blattes.) öffentliten Ausweis der United States Steel Corporation | für Juni 25,89, New Orleans do. loko middling 25,50, Petroleum fädlidh in den Kreisen der Arbeitgeber, aber ou nur aus E j& liberdies. {hon im November bie Einbringung bor Norlons has Meina Herren, von den den Arbeitskammern zugewiesenen Auf- | für das 1. Vierteljahr 1918 betragen die Einnabmen 56 981 009 Dollar | refined (ta Gates) 16,75, do. Stand, wbite in Nen York 13,30, | kiner mißverständli&en Auffassung der Tragweite der Aufhebung bei iner csetes efi dia S E e A O R S 2A | e h E Lo E bó, in Taclè 6,50, Credit Balances et Oil City 4,01, Stdwalz 8 P RAA S iter ed lana des & 153 Rede E E rgc eye ange un 1gL. Meine Herren, rir alle wünschen gaben will ih nur nod wei erwähnen: Me VOrderung der nicht ge- ersten Vierteijahr tes Vorjahres urd 60713624 Doll-r im ersten | prime Western 2495, do Nohe & Brotvers 27/25, Duder j fei do< notwendig, den Arbeiter gegen Angriffe zu s{üßen, die thm | 17° offen, daß wir in nit au, ferner Zeit nah Jahren s{<wersten | weibömäßigen Pal on aveise und. pie MUMNrTana det Von Sar: ga! e G Winter 226, A (Syra r 74 vas von denjenigen widerfahren, die ibn zum Beitritt zu einer Koalition | Kamps/es unjere ganze Kraft wieder den Werken des Friedens ¿u- | verträgen. Der Arbeitênac;,weis das bedarf keiner langen Aus- 0,75—10,95, etreidefradt va Liverpool nom., Kaffee swingen wollen. Der Arbeitswillige ist aber genügend dur die all- | wenten Fönnen. Das soll mit frobem Mute und mit der festen Zu- | cinanterscßung wird na< dem Kriege ein weites Feld ter Tätig-

Vierteljahr 1916. Auf die einzelnen Monate vertetlin f die Ein- | Zentiifu

an die Tilguvgsummen, der {reibur gen und dcr Erneuerungen | : _Die Galerie Eduard Schulte bringt in threr Mat- | stet sh auf 48 449 000 Dollar gegen 48 035 000 Dollar im Vor- | September 8,35, G upt. Zudem haben die Arbeitgeber dur< organisatorishe Einrich- | 5, Abgeber Bat E : i : A E C : aus'tellung außer einer Gedä<tntsauestellung von 50 Werken deg | vi-rteljahr, 103 330 194 Dollar im 1. Vierteljahr 1917 vnd tungen andererseits durchaus ihre Interessen gegenüber den Be- | |agfhalten hat, au<h im „Tirischaftskampfe, wenn er ihm ‘auf- | Regierung für den Ausbau der Einrichtungen des Arbeitsnachweises 1916 im Alter ton 94 Jahren verstorbenen Müncener Landschafters | 91 218 559 Dollar im 1. Bierteijahr 1916. Auf die Vorzugsaktien (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) On ftrebungen, die auf einen Koalitions¿2wang hinauêeklaufen, zu wahren ge¿awungen wird, der Sieg nicht fehlen wird. Diese feste Zuversicht | außerordenüli<) wertwvoll wäre, wenn er im engsten Zusammenwirken Dal Weber nc< Sammlungen von Felix Borarot-Charlotterburg, | wurde der übliche Vierteljahrsgewtnnanteil von 17 Dollar erklärt, : i: j berstanden. So bleibt der S 193 nUr noch als Uusnahmegeseß gegen | und die unbeugsame Entschlossenheit, alles daran ¿zu wenden, um au<h | mit Arbeitgebern und Arbeitern erfclgen könnte. Die Reichs-

f y Vi rRo rh V. o Nt; i No os al ino oft , L'AEA D E 6 e! E j 2 p j "e . h n! L N i die Arbeiterschaft bestchen. Wir stimmen deshalb seiner Beseitigung in diesem Kampfe den Sieg zu behalten, wird do fern von jedem | perwallung ist, wie einigen Mitgliedern des Hauses wobl bekannt

Mor Fri - Lübder, Fr. Klein-Chevalier- Berl? ? auf di ommafki e biäbe h Düffeldorf vrh e Werke a as vernoitae Sia Mt “Die Gele r e Ren N SORNRIN R C RIR I N O S E E G C E L C E h ju. Die Rechtspre{ung hat tatsä<lih zu einer durbaus bedenklichen E N Es O i A 4 < z ; - m Nomantikers Friedr. von Sch:anis8. Gewinnartetle benötigten Gelder (6 304 919 Dollar für die Vorzugs- N 4 O des Erpressungsparagrapben geführt. Wir wünschen mit | Œrmu? ein, Leine Herren, wir wissen es, und wir dürfen es in | ist, im Venchmen mit der Heereévenwaltung ja auf dem Wege, das aktien und 21 603 000 Dollar für die Stammaktien) bleibt unver- P ; vem Abg. Ebert dringend, daß alsbald na< dem Hriege bei der Fort- feinem Augenbli>k aus dem Auge verlieren, daß auch in diesem Kampfe | Llrbeiténad weitmesen nah dem Kriege zu ordnen, und ih kann Sie ändert. Na Lbjug der Gewinnanteile bleibt ein Uebers>uß von i Theater. | führung der sozialpolitis<en Geseßgebung auch hier Abhilfe ges<affen | der Weg zum Sioge ein dornenvoller ist, und daß wir auch in diesem | versichern, daß die Regierung cs mit Freuden begrüßen würde, wenn

vird. Kampfe das Lekte von Kraft werden daran seßen müssen. ihr bei dieser Arbeit s>on jeßt eingeshulte Arbeitskammern zur

Literatur, : 15 033 000 Dollar gegen cinen Vebers@uß von 16 258 000 Hollar ; terte! : 9 : : . 116. Dauer- Abg. Dr. J T): Die- überwie; Mehrheit meiner E i : » ; Be De O t in di Kurze Anzeigen im Vorvierte!jahr, 69 836 81 Dollar im 1, Vierteljahr 1917 und Königliche Schauspiele. Freitag: Opernhaus. 116. D (bg. Dr. Jun (nl.): Die- überwiegende Mehrheit meiner Von den Mitteln und Methoden, die in diesem Wirishafts- | Seite ständen, ja, wenn sie diese Aufgabe getrost in die Hand von

neu arscienener Schriften, derem Bespre<ung vorbehalten bkeibt. | 82854 172 Dollar im 1. Vierteljahr 1916. bezug8vorstellung. Dienst- und Freipläße sind aufgehoben. Martha. Fraktion hält die Aufkekung des $ 153 für eine foziale und politische E e A eq TERA \ i E A Gin endungen sind nur an die Ned aktion, Wilbelm- Nomantis< - komische Oper in vier Akten von Friedri von F otow, f Notwendigkeit, Kommissionsberatung halten wir für nicht nötig; der ampPpse, der uns ja bon un]eren Feinden in stets we<selnden Wen- Arbeiitkammern legen töonnte.

firaße 32, zu rihten. Rüdsendung findet in keinem Falle statt. Text (teilweise nah dem Plane des Saint Georges) von Wilh-lm Nechtégedanke des $ 153 ist jedenfalls überholt. bier talsédtig, | Lungen und mit tönenden Worten und, ih zweifle nit, aus ernstestem Ebenso tief und viclleit noch tiefer in unser Wirtschaftsleben

A G. Freytag8 Karte der Ukraine. Mafiltab 1:2 Min. Börse in Berlktn. fr Pi Musikalische Leitung: Chir: C direktor G N s hes Poli E R G Willen angedroht wird, angewandt werden, zu sprecen, ist hier nit | als die Regelung des Arbeitsnacareises greift die andere Aufgabe

C der Koblenbergwerke, Etsengrubea, {Fisenwerke, S2lz- (Notierungen des Bdörfenvor standes) Anfang 74 Ubr Herr Heryzer. ôre: Herr Professor ü 8 E M A A tee “Teil derjenigen, die | die Slynde, wohl aber von der Aufgabe, die uns daraus erwächst, die | der Lrkeitetammern, die Mitwirkung bei den Tarifverträgen. Jch erawerle, Kobgruben fowi er 5 enbat ; s C R Ee R R Geo Práfte diesem Kampf j ln ei 1f I Po ann die Trace tet eell scaftliden UArbeitéve 8 hi

2 Æ. Wien VIL Stotteafeldaa 63 G t enbabnslationeg, : vom 2. Mai vom 1. Mai Schauspielhaus. 117. Daverbezugsvorst-llung. Dienst- und [E ebt für die Aufhebung des $ 153 E e N E E O O E Se R R

Im Volk svereinsverlag in M Gladba Ank iD dnn für Geld Brief Seid Vrief Freipläge find aufgehoben Egmont Trauerspiel in fürf ; At jasung He Die Begründung der E E recht matt, | so s<wer, wie sle nur je dem deuts>en Volke in seiner we<selvollen | streifen, nit erörtern. J<& kann insbesondere mich ni<t darüber

o r Cel A / t: d y . : j ne><t gequalt d Uberzeuat niemand. T Rte Seil der deuten L R E C Le n C C1 / : E E ae A A Í L

Heimatgrüße an unsere Krieger. 1917, VIIL u. 360 S. | New York 1 Doll M t M b Aufzügen von Goethe. Mußk von Beethoven. Musikalishe Leitung: ; E de, Geatel E s andels bat A Ie A Droange | wirtschaftlichen Eniwiklung gestellt worden ist. Denn wenn wir | in eine Erörterung einlassen, imvieweit und auf welcen Gebieten

Sebdn. 4 4. 2 olland 100 Gulden 215€ 9216 91:4 916 Ne Kapellmeister von Strauß. Spielleitung: Herr Dr. Bru>. | Fationen ganz A Gegensaß Be Borlage für den erweiterten Su | finen Blick werfen auf die Wirtschaft, wie sie si im Kriege entwi>elt | er arwendbar und geeignet is, hier Lobnstreitigkeiten vorzubeugen

in das Milit Se IdeE, Hf 81/82: Einführung änemark 100 Kronen 1524 153 152i 153 Mane n BIE M der Arbeitswilligen ausgesprochen, auch die katholis&en Organisationen | hat, so werden wir neben dem stolzen Gefühl, das die Betrachtung des | und damit dem wirtschaftliden Frieden zu dienen. Das aber, meine

G le Roi Bo Du p. $5 d toe 100 Kronen 1624 1E 1624 162 und Sao ur C Bivetio, De s E | U E L C eda Va E S 2 dur<h einen Willen und zu einem Ziele eingestellten und rastlos | Herren, stcht do< außer Zweifel, daß si bier einsihtigem Zu-

F » 5 1 è . nra orwegen 100 H:onen 12 159 1591 159 1 5 . . i, Bentirum )at vor no gar n1CT anger zel en ZJUuSbau des J L rol ton E wani t itlide I Lo b L H T2185 < E mona Ecit v Arbei taet - 15 Arbeit 01 4, ites Feld

: | N s Ludwig van Beethoven. Text nah dem Französischen von Ferdinand h verlangt ¡ders im Zentrum.) Mit der Aufhebung des $ 153 | arvelenden Triegäwirtjchastlichen Apparats bei uns auslösen muß, do< | fammenar L E O A E Französisch F / 4 angt, (Widerspru im Ze A E die sdweren Schaiten nicht übersehen dürfen, die auf das Bild fallen | nüglidster Tätigkeit eröffnet. I sagte: einsichtigem Zusammen-

Lange. 3/20 4, S Ee Swe! 109 Fr c 9 Verl i - m.) Vit i 0D A Ei n ¡aris<e Nußland und die katholishe Kir@e. A Franken 112 1124 1125 1124 Treitshke. Anfang 7} Uhr. , 1A ist der Weg für den Masserstreik freigegeben. Erinnern Si? sich En M E / s j E S Die e e Ne Von Mr IYeol Banz D teffert, 3,60, Budapest 100 Kronen 66,55 66,65 66,55 66,65 Swhavspielhaus. 118. Dauerb-zugsvorstellung, Dienst- und / an den leßten Januarstreik. Fällt dicser Schuß der Atbeitêwilligen, | durch die Störung und teilweise Zerstörung des wirtschaftlichen Lebens | arbeiten; und das seßt neben gutem Willen auch die genaueste Kennt- 040 o russis<he Revolution. Von Dr. Richard Berger. Bulgarlean 100 Leva 79' 79# 79' 794 Sre ae find auigene don. Meine Frau, die Hofschauspielerin. F 1 E Ee ber Der um fo I O 2 N und wirischaftliher Betriebe, Wir werden auch niht übersehen dürfen, | nis der eins><lägigen Verhältnisse auf beiden Seiten voraus. Gute L Sas E Ly, s : ie tel tn dre ien von Alfred Mölier und Lothar Sa L 2E IION De, NENOTDNUNO, TOTDeL Men Ganges Uner A Dad 4 e a R e Son E E r Will Si ieses | Arbeit kann hier n leistet werden, wenn beide Teile sab- und Die Fabrikbibliotbe? Bücher für das wzrktäti Konstanti ustip von 20 I S E P E A ‘Ro!t kor | daß 8 eben nur der Krieg ist, und nur der Wille zum Siog, der dieses | Arbeit kann hier nur geleistei werden, wenn beide Teile sach- un - 1 I 1. Büche ) 2 ge Vol? : Sirafgeseßbuh bedroht nur die Körpe:verlezung. Die Freiheit der | 28 ©9 eve! O N u i j | : 4 : und die werktätige Jugend. 0,50 4. j Mari und 109 BRIA V is S O SNIONO! Vorr Dee splelleitae Vateh: Anlong. 74 2A Cre darf nicht so Sradtenlos al werden, daß es | Schaffen im Schwunge hält, und daß, wenn einmal dieser Antrieb | fadkundig miteinander verbandeln. ale Nr auanto uferenzen Ihre Einrihßtung und ihre Auf- Barcelona 100 Pesetas 103 104 103 104 / tabin kommen könnte, daß, wie Kollege Herr von Schulze-Gaeverniß | fortfällt, die Gefahr damit entsteht, daß dieses auf einen Zwe> Dies führt mich zu der Frage, wie die Arbeitskammern aufzu- Unsere Welt SW{spfung oder Ewigkeit? Von Dr E A E A A N Die Ner eingestellte wirtschaftlide Leben in Unordnung gerat, -stillesteht und | bauen und zusammenzusehen sind. Denn, meine Herren, wie 1G Z L S 4 c 4‘ v D VLi Q Uh V «4 wi j v /, o QAON A C1, 1 s A4 4 E 2 è M Co Zuk C - L K . ey j P G R . , Johannes Bumäller, 0,45 4. Der heutige Wertvapiermatti (igte dnr rubias Oaltnis.- Wir Familiennachrichten, Y rufsetllärung t ein unerläubter Eingriff in die natürlihen Recbte S t, Da heißt es denn: VBorsehen und vorsorgen, A schon ermähnle, fol einsi<tiges Öusammenarbeiten wird nicht nur den meisten Gebieten waren dfe Preise weotg verändert: die Verebeli Gt: Hr. M s terftedt mit l des Arbeitswilligen. Deß der größte Teil der Straftaten auf seiten : Eines der wichtigsten, aber auch schwierigsten Probleme dabei ist | bei den Tarifrerträgen, sondern auf dem ganzen weiten Gebiete der Stimmung fenneidnete fi fedo als ¡uversi®tli, um ersi i Frl Sis Vonwiller (Belt dris Franz von SgFierste A S für den die MNegelung des Arbeitsverhältnisses, die ja au< den Gegenstand | Arbeitskammern nötig sein, wenn sie ihren Zwet exfüllen sollen. Es . n). 88 53 als ? t z, Seine Aufhe ird die be- R L Ge A [7 : j ; c o; A : < : ; c weiteren Verlaufe ein wenig nach¡ulassen. Der S&luß war ftill. Geboren: Gin Sohn: Hrn. Oberleutnant Egon von Zashow- R eentes Mißstände, S Gean Der Wai iten unserer heutigen Erörterungen bildet. Meine Herren, wenn einmal | ist ein weites Feld, das der Enlwurxf ihnen hier zuweist. Der $ 2 Theater nnd Musik. Schadewalde (Schadewalde). Eine Tochter: Hrn. Ober- Kopital und Arbeit wird an Sbärfe zunehmen, und bisher ist immer | die Millionen, die jeßt im Felde stchen, in die Heimat zurü>kehren | sagt Hierüber: Theater des Weft K leutnant z. S. Frhrn. von der Nee (Wilbelinshauen-Müffeipgenn | uno der Kapitalismus als Sieger aus diesem Kampf hervorgegangen, | und den Waffenro>® mit dem Arbeiterkittel vertauschen, dann werden Die Arboitskammern sind berufen, den wirtschaftlichen Frieden eater de estens. ursbderi<te von auswärtigen Fondsmärkten. Hrn. Dr. med. Wilhelm von Kaufmann (Berlin-Grune1bald). wie wir aus den Beispielen in Enqland und Amerika seben. Mit der sie den Arbeitêsmarkt nit unverändert finden. J< habe [Gon die | * zu pflegen. Sie sollen die gemeinsamen gewerblichen und wirt-

. - Le Ú U clears Kurt und Wissenschaft. nahmen wie folgt: Der Reingewinn nah Abzug der Zurwoendungen tee 3 v x j io Nr. 7.loko 8 « für Vèat 8,06, do, uli 8,23, do, für Z omeinen \trafgeseblichen Bestimmungen, die ja bes bleiben, ae- A E : h : a A 4 | i Éb N &, do. für Vat 8,06, do. für Zuli 8,23, f E E trafgeseblichen Bestimmungen, die ja besteben bleiben, ae- versicht ae]dechen, daß einem Volke, das einer Welt von Neidern | keit baben, und i< müdte betonen, daß €s nah der Auffassung der

Melchior Lengye s i zu / i Gestorben: Fr. Nelly Baron ; lindow- T 1Echun 3 wird ih ein Stü Mittelstandépolitik be- | 92... x, : E Pur M8 ; 1: “e EiT; ; : ; Tänzerin“, daz R i P Sa dr E «Die | Wien, 1. Mai. (W, T. B.) Bei fester Grundstimmung war \troem (Barlin Sonn Von Mo a E S | R 159 E E n ete e e Ses Lerschiebungen angedeutet, die sich dur Frieg8wirtschaftliche A [GofiliGen Interessen der Arbeitgeber und der Arbeiter der ‘in spielhaufe unter der Direktion Sladek kenven ‘lernte, eröffnete n Seramectialt M U G L erer Jud ledigli mit $ 153 betrachtet étben: Lektcrer ist 1869 gerade von dem | nisse in den einzelnen Betrieben sowohl wie in ganzen Gewerbezweigen ihnen vertretenen Gewerbezweige scwie die auf den gleichen Ge- des W A ale Zas, dite 4 aumersptelzeit im Theater | erholungen erzielten. Die litenben: Bla tbaulere elities S t H S eit o K M, Peru a S, erauf in Snigewort C L Go i CeR A d S ( citens. ederum verkörperte Leopoldine Konstantin | Dru>e von ¿sistellungen der ® ] i f M Fretheit bezeinet worden. Man beruft si auc hier auf ein Königêwort. | wird um; estellt werden müssen, wenn wir einmal aus dom @riogs m ebiete des Arbeitsverbältni{ L d . erk ¿ r Tagedspekulati i hett bezeid; den. < hier ] ird umgesteWi werden müssen, wenn wir einmal aus dem Kriege wieder dem Gebiete des Arbeitsverhältnisses liegenden besonderen ata E i Code weibliche Hauptgestalt der Tänzerin, die | Der Ana biet rubig de ba N Kurselnbußen. Verankwortliher Schriftleiter: Direktor Dr. T y r s k, Charlottenbur& / e S s L L R P A Man zum Fricden übergehen. Dazu Fommen die Schwierigkeiten, die sich Interessen der Arbeitgeber alem ban | ie zu feinem Weide meen will, entflicht, unr nah Lem Wn [2s Devifenzentzale) Berlin 15000 G, AntliSe Nolterungen dex | Verantwortli ar ven Anzeigenteil: Der Vorsteher der Geshäftöstel britter oder vierltr Mlasse bereitet. Bei Weofall des & 193 wird eine | aus der Rohstoffknappheit ergeben, und die es manben Betrieben | Um diene Aufgabe in vollem Umfang zu erfüllen, genügen nah mi der alten Tanileidenschaft erfaßt, zu ihrer Kunst zurü>zuk: hren. 224,00 G., 32,00 B. iri< 167,50 G, “16350 G. llerdam Verl 7h O in Berlin. Y weitere Verscärfuna „der wirts{afiliden Kämpfe zu b:klagen „ein. | vielleidt sogar manhen Gewerbezweigen geraume Zeit nicht ermög- | meiner Meinung allgemeine Kenntnisse der Arbeitsverhältnisse nit. Ta bett pi Frau A diefe Rolle spielt, die thr Gelegen- bagen 229,50 G,, 230,50 H Sio>holm "244.00 G ‘545 00 B a val "e schäftsste (Mengering) in Berlin. M A atre uk L wtr ts<aftliche Lage verge E inneren Frif- lichen werden, die alten Bahnen wieder einzus<hlagen. Dazu kommt | J< bin der Meinung und die verbündeten Megierungen haben sie Glüd big E tiagw cio Ei u MeBa aae ia n ne Christiania i 240,00 G., 241,00 B,, Kor stantinopel 28,00 G. O g ordbeuis hen Buäbruerei O Berlagsansdali, i 0 Min Mleke M i Inten imfteude Ad ane L die starke und au<h nit von einem Tag auf den anderen abzustellende | in dem Enhwourf zum Auédru> gebracht —, daß gerade auf einem diesec Sielle hervorgehoben wordea, Ihre Nistung, hat sett Fahres, A S. Marknoten 149,90 G., 150,30 B.,, Rubelnoten —,— G. Berlin, belmftraße s s E E C i e i j Ersctung “männliher Arbeitskraft dur meiblicbe. Schließlich, und | Gebiet, wo in so manctker Hinsicht die Jnieressen der Arbeitgeber L ; j Fünf Beilagen. d “_") Ohne Gewähr, mit Ausnahme der Reden der Minister und nit zum mindesten kommen hinzu die Verschiebungen in den Löhnen | und der Arbeiter si notwendig entgegenstehen, nur die genaueste | ; i : | und in den Preisen der Lebensmittel. Kenntnis und Erkenutnis troy alledem die gemeinsamen Bedürfnisse

p 1 3 4‘.

aisfektretäre,