1918 / 106 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S MBS r Tul As Pp E Eis z i K E E Erg n C R E S d prt 5 R Bi Era E Di Se B G Sie ME R ats A: gr Br I: a: La Hr A C R r E Q E E T 78

für bebinderte Direktoren Mitkg!ieder des

Auffichtsra!s oder andzre Peziovon a!s Stellv: rtreter zu ernennen. u Willenfbrs ktäcung2n, in!becsonvere zur 2>inung dor Fir : für di? Beeil:<a't it errorder id, fofern der Vortand aus ein-ra Diek or 5e- ftevt, d‘? Untersh:ift des Direktors odrr Iweer P-ofurtiten, fofecn der Vorjtand aus m:hrer-n Dit‘ktoren heftebt, -nt:oedec de lut-1i<ifi zireiec Dir:k:oren oder O Diretiois und cis D: ofu! iste! od'r di: Untershr'ft iw-ie Prokuriten, Sp: l vertrefend- D{'t lede: E E mit ordéailihen Direktorea glei“ tret-nz2befu nts. i

As nit eir getragen wird veröffent» lit: Das Gru» dkopital zerfällt in 100 Stü? je ouf dea Inbaver und über 1000 e lautende Fftien, die zum Nennwerte auszegebea werde«. Di Ausgabe oa vftiea z1 eine böberen B-irog? a!s dem Kennvetraze ift ftattha!t. Al- Biefainitmah»nien der Geiclisch:ft_ erfolg-n dur< nreige im Deuisden N-1czzanzeiger je einmal, sofern utht aiderweit eins Wiezerboiuóg ang: - ordrx et lff. Der Vu'!sfiét:rat kann auch nod andere Blätter btxfür bestimmen, jede< wird die Reht3gü!tigk-it der Wet- öffentliGung dur die Bênuguna teser Blätter ut&t bedir gt. Die Be?annt- mau gn, Erfläung-n und Urkzhder, wle vom Ru!fißitérat voBzoa2en werden, tragea zu ter Firma der Ses: S.ft die Beie'Gnung „Der Aufü@terat“ und die UnterfMrift des Vo:sig'nden ober den Stellvertreters. Der AufsiGtsrat, der aus m'ydestens drei Mitgli-dern bestebt, wird von dem Vorsigendèn fo oft einberafea, als es die De'cäfttlage er- fotdert. Seine Si8ungen findéa ia der Megel az: Sie dex GesellsHazft Lait. Dié Generalverfamm! unaen der Äfktior äre merden ven dem Auffihtsrat oder dem Vorstar5 berufen, und zwar fu der Neaël nah dem Site der Ge\¿l’>ast nund, #- fern nidts Abwei<?nd& befiimmt, dur rinmalize Bek2untaiaËung im Deutschen Netcbsonieizer. Die Stünder der Ge- seüshaft, die \émtliLe Aktiten überno:nmen vaben, find: 1) Reaterun, 8baumeifler a. D, Willital+D ferin Bei lin-Fried-nau, 2) Ne- gierurgahaum-isi.r à, D. F:tedrif Hasse in Beriin-Friederas, 3) Kaufmann Feorg Kurth io Ber!in, 4) Käufmann Otto Berndt %Werlin-Fui/denau, 0) Æaifmann Paal Kugler tin Berlin. Der e-sten ZussiZtsrat bilden: 1) Direktor Wilbeim !Koiber in Be1lin -S&öneberg, 2) Negierungtbau- meister a. D. Max Hub in Berlin- Südende, 3) Direltor Walter Kühn iv Berlin, und ¡war ad 1 a!s Vorfgendez des T BErNy und ad 2 als fiellver- treter dex Borfitzender,

Dex Ea Gründungäfonds, eln- Gli ßli< dec Kosten dec Etintrazung der Gesfellihaft, Koften der An- fertlcung der Aktien, des Kkiter- steup:is gehen zu Lasten dex Gesel!- saft. Von den mit ber Ärmeldurg derx Beell<t eingerei&tn S#rlfistüFen G dem unteczeiGneizn Gezrtte

ini>i gmomm-n werden,

Amitögerichi Schioch au, ‘en 15. April 1918.

Schmaikaldorn. [8611]

In vas Handeo!dregifler Abt, A ift bei der Firma Zentral - Theater - Licht- fpicle Kirveje, Rommanditgecliaäft iti SEchma!kaiden, Nr. 275 dds Ne

î A S T-

T Ti

Trier. j : [8921] Fn unser Handelsxzgilier Atteilung 8

wude be-t2 b: dex Æirma „Tri: ger

Eiticagießecei und Mich: nzafabrik

ror. Beo Feurriein, FElecaggirlis

chaf“ in Tier Nr. 21 tinge-

Iran:

D:e Prokura des Budhhalter9 Felix

Hübner in Trier ist erloiden.

Tz ier, den 27. April 1918. Kbutiolihe3 Acuit5zerikt. Abt. 7.

Unna [8615]

In unser H-ydelsrecfter B Ne. 4b Suté b=i der Fieuia „Lindeibrauerei Uan, varm. Nase & Secfmannu, ZUttieng:sez haft zus Uung“ folgendes eingetrag?r :

Dur B-Œluß d-r GBeneraltzersamtis lun2 vou 4. April 1918 ist tio Upadbers- irag::n1 des Bermdess3 der Lindeubrauerci N-ria, vorm. N! & SedAinznn, Uitiën-

selifŒaft ju Uona ax dié Dórtmur. de! Hausa, Beaueret, ActiengeseGaît iu Dorts- mund (Fuß=ntvertrag vem 4./5 März 1918) unter Aus'<ließurg ber L quitation genehmigt.

Uuza, den 26 April 1918.

Kêntgliches Amitsgert ht,

Unnz, {8922) Ina unser Handelsregister B Nr. 27 tft beute bei bder Firma: „Westfältfche Vü- fter- & DHolziuzufirie, Ges: haft mit beshräu?ter Satzung 32! Nuna“ folg?ndes eingetrogen werten : Dex Sescllichastèvertrag ist geändert. Die GesellsHaft wird dur 2 Gescäits- führer vertreien. Jeder GIMhäft;: führer in för fd allein zur YBett:eturg der GBeselisGaït ecmägtiot. Die GesHäftt- bier Aufna Adolf Filebriäs ju Unna 1nd ReMiSaiwzlt D=. jur. Wilbelin N-ß zu Dortmund find abbecufep, Uana, den 27, April 1918, Köntglthes Amtsgericht.

Viliinszew, RadeD. [8616}

Unter D.-Z. 312 des HandelöreaHers der Abilq, A wurde etlngerraorn: Firma Kieninger Æ Obergfell, Fabrif für teinisSe Laufwreke u2d Aptiarate in St. Georges (SHwarzwals). De- selihafter find: SJohara Obergfell, Fabrikant, und Johann Georg Ki-ninaer, Fabrikant, beide in St. Beorgen. Die Gesellschaft it eine offene Handelegesell- [aft und hat am 1, Vat 1918 bezonnen, Zur B-rtretung der Gesellichaft ift jeder

eselli<oftex für h und, wenn Prokuristen bestelit sind, ein jeder Geiellszafiex în Semeins<haft mii eincin Peoluriften Es mämBitgzt, Villiogen, den 1. Malt 1918,

Gr. Amts8zericht.

TVerefelde. [8617] In vas hiesige Handelsregister Band 1 Blatt 58 if beute e!rgetrazen: Die Firma Fiätkefabrik Goréf lde Max M. Wirth it b-ut- gelöicht. Woréfecide, den 25. Aptil 1918, Der1oglih:8 Amt Ageilht.

Watbiizzew. [3523]

Im Haadel-regisler wurde beute bei cer Firma Kazl Kuaufße, gemi‘<ies Waren- zeichäft ip Sirünpfelvah, Inkaber: Sarl Fn2uß, FlasGuer u! d Xaufmann dai?! bst, eingetragen: Die Firma îst er-

gisters, am 2/7, Apil 1918 fo!gendes ein- | los

getragen worden: Die X‘rma it erlos>en. Sema;kal>en, den 27. Ap: 1918, Köntgitich2s ÄAmttgericht, Abt. 1.

Sinzig. [8812] Im Hanudeltreg‘Per A Nr. 131 ift eins atiages oie Fuma Warfäzrerie- uud G1 de To'sgne-Fabcif Roriniozb Hans Ferarx ¡1! HNemasrnu und alf dere Inhalte: dex fauma:n Lars Fenger daf:1bit. Siazig. den 39. Adirti 1918, Königliches Amt9gericht.

me ————————

Dtetiio. [3613] In as H inde!sreaister A ist beute b Nr. 2160 (cffene Handelszesellsh:ft in Frma „Aibert Liepe!t“ in Ætettir) étuteirazrn: Vie GelelliBt E aus gets. Die Firma Ht erloschen. St-ttin, den 1. Mat 1918. Könialiches Amt#ger.-<t. Abt. 5. Stra!suand@Æ. [8917] In uafer Hande!?roalsier Abt. A 1 bei Ne, 23 —- Firma Philipp XWeyergung Sha bd23 Fla der tem Kaguf- mana Willy Nadolyz ertcilten Prokura cinuetragen. Stralsund, den 25. April 19218, Königlides Amtsgeri@t.

Stuttgart. [$920]

In »as Handelsregifter, Abteilung für Einielficinen, wurte beute het er firma GBhenticze Fabri? Zo% & Sur in Fruerboch eicgeiragén: Dir Prefura dés Direkio:3 Julius WMaix ti Fzuerbat tit erlo!{G-n.

Dèên 30. April 1318.

K, Amtsgeri<t S:uttgait Amt, Luindgericht2at Hutt.

Suhl, [8614]

Im Hante!treciister V Nr. 10 it heute bi der Frma Nörmerwerk, Waffen- teilesabri? m. b, ®. in Suhl einge- tragen ais j gige Firma Mömertverk, Waffeufxbrir uit hefsirüntier Haf- tung, und ferner: Leg Babböltex Fctedrlh Fefting n Sahl ist Prokura erteilt,

Kbutolihes Amttegeri S! Suhi, dea 29, Uyril 1918,

0IBEn. Den 27. April 1918, K, Amtsgeriht Wai®linzen, D. Le. GDerof.

[8318] W -ferliugen, Prov. Sachs.

In unser Hand:lsrezgist-r B t bet Nr. 21 KriegAhemifaltenaktienge sul, (<«#t Berlim-Müte, Zwetanfederlañung in Walvr>, heute folgenzes etagetragen worden :

D”, Georg Fri LotterBo3 in Berlin- Schôneve:g if zum Mitalted des Vor- tas exnannt.

Weferling=-m, den 27. April 1918.

Köntglicßes Amtsgericht.

Weiden.

Ia das WMu“errezistecr wurde einge- tragen Bb. I Nr. 50:

„Porzellanfatrit Fohanu Felt. mauun“; Sitz Nitenstadi hei Voben- firauß Muster für ptastisBe Erzeugnisse, “amlid:

I. Lerrine, Ragovt\®üffel, Sauctere, Zaladá, edig, Platte 34 em, Platte rund 31 cm, Beilages<ale, S.lim-nage, Senf- enan, Savcelôfe, Teller 24 cm, Teller 19 cm, Teller 15 em I. F.-Nr, 1450,

I]. K. fferfann» F.-Nr. 1361/4, Te-fanne #.-Nr, 1361/4, Milbateßer f -Nr. 1361/4, JTeegteso-r t Nr. 1361/4, Zud:rdose Fo Ne. 1361/4, Kaffteeiass+ „Nr. 1361/, Teofcfse F.-Nx. 1361/0, Teetasse F.-Nr. 1361/1, Teetafse F, Nr. 1361/11, T'etasse F.-Nr. 1361/1117, Mokfate}e F.-Nr. 1361/5,

IT!s, Terrine gro, Teriine kletn, Sauciere, Salads e>tg, Platte 34 ecm, Platte rund 31 cem, B-ilages>ale, Salz- menage, Senfmenoge, Saucelbfel, T- [ler 24 cm, Tellex 19 cm, Teller 15 cm, F. Nr. 1360,

[8849]

1V. Koffeekann! F.-Nr. 1450/4. Tee- finne F -Nr. 1450/4, Gteßer F.-Nr. 1450/4, Zuderbrse Fr. 1450/4 KRaffee- tasse F Ir. 1450], Teetasse #.,Nr.1450/T11,

V. Raff efanre F „Nr. 1452/4, T-ekzanriz F.-Nr. 1452/4, Zudirdoïe 1402/4, Rafféotafs: # «Nr. 1452/, T-et:fse #..Nr. 1452/,

ofe", Duyfrift diet Fahre, angeniteldet am 192. pfl 1918, V. 838 Ubr 46 Min.

fetten, 20. Ayuil 1918.

K. Amtsgericht Weiden. Registergericht.

Dicher F.eN-. 1452/4, ?

Wernigerodso, [8924] Bei dec uater Ne. 274 des Han"e15- reg:stt29 Att, A v-rzetän-t-n Firma „Sarl Drube in Weratgergode“ ift hzste etngetragen: Die Æirma itît erlcs@en. ÆBerzuigerode. den 26. Ypris 1918, Pönigli#e2 Amtsgerit.

Wismar, [8299]

In unier Handelsregisirr it bie Firma Eisen bahs - Verkehr#mi:te! - Attiezt- arieishaî MLEreiiung Wag27ba21 Wisuiar ais hiest¿e Zwtignieperlass ing des in Gerliz b:fi-d!iÞ:n Hauptge|<äf: s eing:trag-n. Der Sesellschatt: vzxtrog der Aftieng-fellsaft ist am 20 Dezember 1917 vea festzest-it, Gegenitand bes Uater- nebmens ift tas Kaufen und Ve:kuufer, Mietea und Verwiet-en fowie die Er- ieugung der dem Eisenbahn-, LZand- und Wasseritraßenv-rf- Hr dienenden Beförde- rungsmiitel oder von Teilen solher; die Berwer:uaa von Treibkräften j-gliher rf; die Err!htung und Yusüsturg von Kleinbahnen, äuH Béte.ligung an Unter- nehmungev, wzlhe G-es>äte der vor- itchendea A:t odex ähalt$e Geschäfte betreten. Das Grundkapital beträg? 6250 090 in Allen zu je 1000 M. Sofera dex Vorstand aus medr-ren Per- sonen b-ftebt, find ¿wt Vo: standsmitglie*er oder éin Bortandemiiglied mit etnem Hrofkuxisten zur B-7itretung der Ses:llihaft befugt. Dec Vorstand besteht je nah der BSesltmmung des Aufsihtêrots aus einem odez mehreren Mit.liedern, ibre Be- iteung Liegt dem Aufsihts:at ob. Dée Seneralve sammlung der UAftionäre wird 30m Buisibtscat dur< Weröffeutlihung im Deutschen NReichianzeiger berufen. Bekanntmachungen ter Sesellihaft, welche vom Vorstand ausgehen, erfolgen untez der Flrma mit Naraiendunters<{cist der zur Veriretung Beretiaten. WBorsfiandêmit- oTteder sind: die Direktorei Dr. tur. Zifrco St-auß in Be:lin-Cuarlottendurg, Deorg Schwerin ia Berlin unv Alfons Flohr in Wiëmar. Als Prokuristen sind eing trazen der Kaufmann Werner Jentzen in Berlin uad unter Beschränkung auf den Betiieb der hiesigen Zweignieder- laffung der Oberingenieur K1rl Weber, hier.

Wismar, den 27. April 1918.

Großherzogliches Amtsgericht.

Zerbst, [8619]

Unter Nr. 478 Köteilung A des biislzen HandelEregifters ift Heute die Ficma: Witlhe!m Jon în Zerbst upd als deren Inhaber der Optikermeister Wik- helm Fohu ia Zerbsi eingetragen. Zerbjt, den 1, Mai 1918.

Herzagl. Amtögert#t.

Züllichau, [8925] In unser Handelsregister A ift beute unter Ir, 174 die Fima Cigarreu- fobrik Subert Pau!'y-Zülihau, Jn- bader Z'garz: ensabrikani Habert Pauly in Züúllidhau, eingetragen worden, Züßiha2is, den 25, Epril 1918, Köntgiicßzes Amtsgericht.

Züllîchaa. [8926] In unfer Handeksreg!ster B {t heute unter Nr. 13 eingeirazen roo- den : Ostzeutsche Obftvr: wertung Nesell, schaft mit bes<Hräukter Haftung Tschicherzig a. O. Gegenstand des Unternehmens it die Fortführung de: digher von der Firma Woytshazegky und Kluge Ges-ls<ast mit beschrärkt-r Haf- tung betriebznen Fruhtweinfeltezeï und Marmeladenfatrifk \owie der damit y:r- bundene ODotthandel ' und dex Betrich Der verwandten Gei@äftäunternehmuzaen. Stammfkaptial 250 000 A Ges&äfia- fübrer find der Kaufmann Max Woyt- \<aegfy in Tschiherzig und der Faufmann Wilhelm Grüneberg in Grünberg ip S@teslen, Der Descllshaftsvertrag ist am 27. März 1918 fest¿eftellt. Feder Ge'chäftsfüßrer ist acta zur Vertretung der Gesellscaft bereitgt. Deffentli®e BekanntmaGungen der Ge- fellsGaft erfolgen buch den Deutster; Neichsanzeiger. ZüAlich 43, den 30. April 1918. Köntgitches Amt9gericht,

Zwielcan, Sachs@m, {8927} Auf Blait 76 dea Handeisregitter3 des vori. Geriht2amts Zwvi>au, die Firma FSforentiu Kaesiser & Co in Reinä- dorf deir., {i beute etngetrag!n roorden: E: nft Kaestner ist tnfolg»- Adölebe»s aué- ge'Gteden. In die Gesellschaft sid ein- getreten: Ida Mektitta verw. Kaeftner, g2o. Friedri, ta Augustusburg und Martlia verehel. R/<i9anwalt Dr. Reuter, geb. Kaestrer, in Zi{opzu. Bride stud von der Vertretung der Befellsßaft aus- ges{?ossen.

Zwickou, den 1. Mat 1918.

KöntagliHes Amtsgericht.

Z=rickau, Sacts©0n. [8928]

Auf Biatt 1118 des Handelsregiste:s, die Mit-rigesellshaft Verciuszauk iun Zwickau betr, ist beute eingetragen worden: Prokura ist erteilt dem Kaufmann Walter Gerlach in Zwi>ar. Er darf die Sesells<aft nur in Semetns{aft mit einem Vor standgmitzlied vertreten.

Ziwickanus, den 2. Mat 1918,

Königliches Amttgertcht,

7) Genossenschafts-

j - d 24

regifier.

_Bertixn, {8929]

i Jun das SenoffenfGaftsrecifter ift deute

;¿ eingetragen unter Nr. 781 die dur< Statut

* vom 25. März 1918 errichtete Wirtschafts-

g-nofseushaft der Freishermeister der Schiahtgrupye 1 zu Berlin, eingetragene Senofseauschafr mit beschränkier Haftpflicht, mit dem Sitze zu Berlin. Gegenstand des Unternebmens ist der geme!nsa0i?e Etnfauf der für das Flei<-rzewerb- in Betracht fommenden Rahitoffe und Materialien und die Verwertung der SHl2<htz:fälle de: Têit- (lieder. Die Hafisumme bet: ägi 500 6, die böHiizuläisige Zahl der Ge\häftsan- teile 10. Die Bekanntmahhung?n erfolgen unter der Ftrma, gezeichnet von mind-stens ¿wei Vo:fstandzmit..lledern, in der Alge- meinen Fleischer-Zèitu- g und der Deutschen Fleisce:ziting, vei Unzugäng!l&fkeit de-s einen dieser Blätter în dem anderen Blatte, bei Unzuzänglichkeii beider Blätt:r im NReich?anzetger bis zur Besiimmu-g eines anderen Blattes. Zwei Vorltande- mital?eder v-rtreten die G:nofsznshaft hei Willente:klärungen uud Z-ihnungeu. Die Ztichnung geshiebt, indem dfe Z-einendzp der Ftcma ihre Namensunterschrft hirzu- fügen. Die Bo:ftand8mitg!ieder fud: Cal Rost, August Kurzwg und Lidwig Klofsowtkt, all? ia Berlin. Die Einsicht der Genofsenliste ist in den Dieistituiden des Gerichts jedem geftatret. Berlin, den 26. April 1918. Königlich-s Amt3geri&! Berlin-Mitte. Abteilung- 88,

RBernbuarz. [8930]

In ur ser S>nofsensHafttregifter ist beute unter Nr. 22 die Serosser haft „Sin, ‘aufs- uud Lieferun gägeaofe: {f dee SBuetiverxwelstecianen, eèiugetra- gene GeveFens<baft zit bes<hrunfier Dafipfli>t“ in Bernburg eingetragen worden. Das Suätit iff am 7. März 1918 festaeitelt. Gegenftand des Unter-

nehme*"8 ift tér g?zmeins<aftlice Einkauf

von Rohstoffen und die Uebernahme voa Lieferungen. Die Bekanütaiahung-n der Genofsershaft folgen unter der Firtna, gezeiWnet von zwet Borstandkmitzliedern, in dem „Deutsh:n Genossenschaftsblgtt" in Berlin. Vo-stand3mit,liederx find: Fräutcin Hedwig Oblho®, Frau Wir na Ler, geb. Franke, und Fräulein Bertha Bôpue, alle ia Bernvurg. Die Wiliens- erf:ärungen des Voritanbs erfolgen dur mindestens zwet Mitglieder; die ZeiHnung Jes<tebt, tndem zwei Mit„lieder dex Firma ihre Namensunters<ri|t beitügen. Jeder Genosse kann H mit höchitens 10 Beschifttantetlen betziltzen. Die Haft. sfunime tft auf 300 4 für feden Ges#ätts, anteil festgesezt. Die Einst der Liste dér Gen-fsen tft während der Dierstitunden des Gerichts jedem gestattet. Vernaburg, den 2. Maj 1818. Herzogl. Anhalt. Amt3gertct,

BRoractadt, Stieg. [8931} In unser Benossensafts-egifter ist am 23. Avril 1918 unter Nr. 24 eingeira? werden : Das Statut vom 28. Fehruar 1918 der „WSieftrizitä8-Veuosrast aft, ci gertragexe WBesocofseus<haf mit Be, ‘<räuft-r Daftbili@t, zu Watnik, Kreis Oels“, Gegenftaid des Uater- nebmens ist der Bezug eleftrfsYer Energie, Beshaffung und Uaterhaftung eines clefiri- s>@en Berte:lmgsneges fowie Xbg1he Yan Flektrfziiät für BeieuStung uid Betzteb, Die Hafisumme bet-ägt 500 #, die bîdste Zahl ter Besäst3antetle 50.

Vorftandkmitgli-zer find: der Der, inspektor Pzul SY51z in Nieder Wzxbrig, der Kaufmasn Gotthard Gharkt und der Buttb- {zer Adolf Heinzelmann, beide ip Wabnitz.

Die éff:ntliHen BeklanntmaHungen er- folaen unter dée Firma, gezei&nzt von 2 Vorftandsunitgliederr, in det „Sch!le- sisen landwtzts@a'tliGen S»nofsen'Gafts- zeitung* zu Bresiau. Bein Sinaehen diejes Blattes tritt an bessea Stell2 bie iur nächsten Generalversammlurg dez Deirtsr RetB3anzetgzr.

W'llenserk!ärungen und ZeiBnurg für die Genossensaft müfsen dur 2 Vor- standsmitglieder erfolgen. Die Zzichn4ng ge!<eht in der Weise, daß diezZe.chnender der Ftema der Benossenschaft ibre Itament- unters<hrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genoffen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Amitsgeriht Bernstadt i. S&l.,

den 23. April 1918.

R on. : [8820]

In das Genofsens®aftsregister ist heute unter Nr. 83 die GenofsensGaft unter 7er Firma Einkauf «& Lieferunsas- genessens@aft bex Meotellyanbw: rier der Bürgermeisterei Godvesbe-g etir- getragene Genoffens mit be- {räukter Gaftpflidiit zu Godesberg eingetragen, Das Statut ilt am 13. Fes bruar 1918 festgestellt. Gzgenîta-d dzs Unternehmens ift gemeinsamer Einkzuf von Rohmaterialien und geméetisame Arbeitsfeistung. Die BekannkmaGurgen der Genofser\<äst erfolgen unt-xr der Firma der letzteren, gez>i<nit von mtnde- itenó 2 Vorsiandämit.lietern uad, wenn sie vom Autfich srat auszehen, vrter Nennung desfelv-n, gezeitzn-t vom Vor- fißenden des Aufsichtsrats. Die Bekan»t- maHuygen erfolgen dur< das Deutsh- Genosse shaftäblait in Berlin. Gedt dieses Blatt ein oder wirb aus anderen Gründen die Bekanntmahunz dartn un- mögli, so tritt an seire Srelle der Deutsche Reibsanzeizer. Die Gevossen- schaft wicd dur< den Vorstand gerieli< und außeraeri%tlih vertreten. Dex Vor- stand bestehi aus 3 Mitgltedern. Borstandtmitali- d-r. sind gewahlt: Georg Gernhaid, Kunftshmied uad Swhloffer- meier in Godesbero, Franz Dounef, Sloffermeister ia Gode8bero-Rüngttorf, Hermann Engelhzud, Schiofermeister ln Gode2berg. Die Willenserkiärung und

Als | W

Zeih1urg für die GBenosfsensF#aft muß durch mindestens 2 Voestand#mitzkie>ex erfoigen, wen sie Dritten gegenébee Nectsverbindli?eit haben fol, Die Z?<haung ges<i: ht in dec Weise, daß diz Z ichaenden. zu ter Firma der ‘Fezofens \Daft ihre NamerSuntert{rift binzufügen, Die Vaftiumme der einzefnen Gencss2a ift af 300 # fstgefest für frd-n erwocbenen Beschäftäanteil. Die Höhle Zahl ter iSeshâft8anteil-, auf weile etn Wênoße sih beñziligen fan, beträut zehn. Die Finsicht der Liste zer Gencffen fit währezd der Diensisiundea j:rem g-tattet. Bou, den 27. April 1918. Königliches Amtsgericht. 9.

Braunschwetig. [8932]

Ja das hiesige GenofsensHast82regtier Band 1 Seite 225 ist h-ute die Firma Dazdelêverei=igang d:8 Serzaogtums Brauniciweig für lazvwirtscaf: liche ES- zeugnisse un» Bedacfêuoffe, etn

rogeoe Genoffenschaft rit Hes

rüoffer Gafipficht mit dim Size in hi: figer Sia*-1 eingetragen.

Dcs Statut dztie:t vom 3. ävtúil 19138, Begzrstand d's Urt-rnebßm?ns3 ist die Er, ‘affung und Verteilung jowie Ein- und Veikauf der lar dwitci{<ili<en Boden, erzeugnifse und Bedarfsitcffe während her stitegi- und Ucb-rgangéwirlschaft iz tem Herzogtum Biaunscbweig.

Die Hafisumme beträut für jeden Se» sXä!trart:il 1000 M, diz Hab! der Gei@äfieanteile 5.

Dex WBorcstand besieht aus 3 Müit- gliedern, den Kaufl-uten Wihelm Voges, Ka:1 L-mmel und Heinri Schröder bier, Zur re<h:sve bindlichen Zeihnung ift vie Unters<h:tft von mindcfteus zwet Vorstands mitgliedern eitordezlih. Die B fannt- machungen erfolgen in d!r BiaunsÄweizle hen Laudeszettuog. Z

Das erfte Geschätejahr läuft 68 zum 30. Jun! 1918, die foigenden v:m 1, Juit des cinen Zor bis zum 30. Zuni deg olgenden Jahres. | Die Einsicht der Lie der GBenofsen ist während dex Diensistunden tn der Weriditeshreiterci, Zimmer Nr. 17, jezem estattet. ;

4 Branns<weig, den 24. April 1918, Herzogli%es Amisgerihi. 23.

D*e Braunezcaweig. [881

An unser Genoffens têr?gifter ist beut: unter Nr. 39 die Gencfsers&aft „Kl, Sc<höppeastedter Spar- unb Parieyns- fifsea-Bezeiu, cingrtragene Seuofsen- schaft mit unbes@Hräunkter Daftpflicgt“ mit dem Sitze in Klein S<<höppenstedt eingetragen. -

DieS agung ist dattert vom 2, März 1918,

Gegenstand des Unternehmens ift tie Beschaffanz der zu Darlehen und Krediten an die Mitglieder erforderlihen G-1d- mittel und die Schaffung tweticrer Sins rt{<tungen zur örderung derwit <5 den Lage der MitUeder, insbesondere

1) der gem insLattlie Be;uz von Wirtschaft dedücfnifsen; A

2) die Herstellung und der Absatz der Erzeugnisse des landwnits<wailid-n Be- Dos E Res Gewerbe fl-ißes auf gemeinsGatüibe Ne=ung ;

3) die B.shafuna oon Maschinen und fonstigen Gebrau8zegenständ:n auf gemeins :filide N-Suunz tur mietwetien Yeberlassang an die Mitglt-dér.

D'e Willenterkiärungen und Zeir ugen d:8 Vortands sind abzuteber vou mindestens ¡wet Mitzlietern, unter denen s< Ler Verein8vo: steher oder tes n St-livertr eter befiaden muß Vie Zeichnung fär dke Genofsen‘chaft (rfolgt, inden der ima oder der Benennung des Borfiands die Untershzriften des Zeichrenten hinzugfügt weiden,

Die döfentlihen B:kanntma>bung?n er- grhen im „Ländlihen Senossznschasier ti

erzoutum Biauns{Gwceid* oder defsea Rechtsnahfel..er. Sie find, wenn fie wit re<h:lißer Wiikung für den Berein ver bunden sind, ia der für die Zeichnung des Vorstands für den Verein besiimuiten Forts, sonst dur den Veretnsvocsteßer allein zu zeihnen, L

Zu Vorstandimitgliedern find in der M'tgliedervzersamuilurg vom 2. März 1918 gemäßli: ;

1) La=dict Hetnrih Löhr in K! SHöppeastett, zuglei als Veretns- vorsteher,

2) Lazdwirt Auaust Traupz daselbft, aiglei< als Vaitr:ter des VereluHb- voistebe:s, 2

3) Rentner franz Hzberland taselbst.

Die Einficht dec Lite der Senofsex if während ver Diensistunten d:8 Geuichis jedem geitatt-t.

Braunscttweig, den 27. April 1918,

Herzog!. Amtsgericht Riddazéhau]en.

Breslau. _ [8933]

Ja dem Siatut vom 13. März 1918 nebst Nachtractbes<luß des hierzu er- mäctigten Vorstands tom 20. Aptil 1913 ift eiae Genoss:ashift urter tec Fiuma Eiu- und Verkauf@&genosseashaft der Konditoren Schlesiens, eingetraaene Genofseunsc<hast mit besräukter Haft- pflicht, errichtet und beute in unfer Sc- nofsers@Gaftöregister unter Nr. 202 elnge- trazen worden. Der Siß tif Breslau. Gegenftand ist gemeins>af:li<:: Einkauf und Vertiieb von Nobmatertalien aller Art und Gebrauchs eaenständen für das Köonditoreigewerbe sowie Herstellung bon aren für den Korditoreibetrteb, Vor- stard: Kausmann Alfred «Stathz, Kcn- ditorweier Joserh Brishke und Kon- ditoreibefig-r Fugen Shmidt, sämtli in Breslan. Bekanrtmachungen &«folgen in dem Fah5laëtt „Die Konditorei* und in

dem Breslauer Generalanzeiger,

Geshäftsj1hr läuft vom 1. April bg Jl Die, Der Vorftand 1e!<-ct die Firaia, tndem die Zeichnenden ihre Name: unte: {rift hinzufügen, Je zroei Vor- tiandsmitzliezer könen ta Gemetns&aft rech!8vervindlib für dle G2uofsenshaft ¡eichnen und Erflärungen abaeb-n. Die Hafisumme etaes dau WSenofen beträgt 750 „6, bie h3fe Z1abT der WBesdifte- anteile, ti: ein Geñosse erwerbea fann, beträgt 20. j

Die Einsicht în die Liste dex Seuossen

ift während der Dienftitunden des Ge- [t

ris jevem geitattet, reêlazn, den 23. April 1918, Köuiglies Amt3geriti,

Erosiam. [8934] Ja unser Gencfsershaftêregtfter Ne. 39 ift bei dem Va1z- uad Spaorvereu VBrod>au Eingetragene GBensFenschzaft mit b-s<ränunktex Haftpflicht am 24. 4. 1918 eicg-tragen worden: Vorstand: ausge- schieden Lokomotivführer Wilhelm Kens@&ke, BrodtLav, aewählt Gendarmerie vachtmelster a. D. Julius Wolf, Bro>zu, Amiszerih)t Breslau.

Breslau. : [8935]

Sn unser Genofsenshafttregister Nr. 32 ift bet der Spax- uvd Darlehnskasse Einge‘ragene. Genossenschaft mit uu- bes<hräukter Saftpfliht in Nöthsürbeu am 29. 4. 1918 eingetragen worden: Nach dem Be'ch‘uße dex Géneralyersammlung vou 7.4. 1918 erfolgen Bekänntmahungen der Geaofsenihztt unx no< in der Se, sishen landwirts{aftiihen Genossenschafts-

zeltung. Amtszgerißt Vreslau.

BureK, Sañie, [3013) Wekauntzac<ung,

Auf Vlati 4 des hiesizen Genofsen- \chaftäregtiters, den Plothenee Spar- vud Darlehusfa\seuvere iu, eiugetxa- geueG/zoffeus<aftmié uubei<räafter Haftpflicht, in Piotheu betr. ijt beut: enzetragen worder, daß der Gutäbeslßer Theodor Ködberlein und der Shmlede- metster Wilhelm Blüm…ler, beide tp Plothen, weiter fn den Vorstand gewählt worden fin.

Buragk (Zaale), den 30. April 1918.

Füistlihes Am!3gericht. (Unterschrift.)

Coburg, [8936] In das Gencssens@afisrezisfer wurde

zum Neuem Konsum-Verein zu Co-

burg, e. &. ut. #. Ÿ., etngetragen:

Aa ESt-lle des gestorbenen Porzellan- malers Bruno Körichner ist der Kassen- be:mte Johann Krauß în Coburg zuw Kor *trolleur gewählt.

Coburg, den 1. Mai 1918,

Herzogl. S. AÄmtigeriht, 4,

Coburg. [8937]

In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen : ;

1) wm VorsGusß- & Sparverciz zu Söppah. e. V. m. u. $1 An S'elle des aus dem Vorstande autge- {benen Magurermelflers Johann Renner lit der Wagneimetstex 3tlfoläus Blütnletn în Stöppa< zum- Kont:olleur gervähif.

2) zur BVerxuf8- Æ Lieferuags - Ver- eivigurg f-sbiäubigèér Schuctvee für Coburg Umaebuig zu Coburg, e. G. m, b. $,1 An Stelle des aús dem Vorstande autgesGiedenen Schneider- meiste: D2rT Watenmüllex wurde ber Schneideutn- ifter Max Stru> in Coburg zum Vorfiyenden gewällt, wel<er zu- glei auh' das Amt als Geschäftsführer übernommen hat und wetterführt; avßer- dem wurde dê: Schneidermetftec Karl Kurz in Gobirg zum stellvertr. Vorsigenden und Sch-erfiführer gewählt, fernex der Swhnet“ermetster Moritz Köhler daselbsi zur Kassenführer.

Sobvurg, den 2, Mat 1918.

Herzogk, S. Anitsgerif, 4,

Cin, Met. [8938]

In das Senofsenschzfisre-gisler ift am 20. April 1918 folgendes eingetragen worden:

Unfer Nr. 117: B-i der Genofsevfchaft Exdbauverein Cölu, eingetragene Beuofseuschaft uit: beschränkter Daft- pili@t in Cälut Oberyostschaffner Krabe (fl tvfa’ge Ablebeis aus dem Voisiand auszeshteden. Postschaffner Adolf Tillen- n Cöln ift zum Vorstandmitgiied

estellt.

Uater Nr. 29: Bei .der Genossens<ast Wohnuugs- Genossenschaft des evan- gelishen Arbeitervereius zu Kö!u, eingetragene Genoffenschaft mit Le s<räukter Hafpflicht. ta Göint An Stelle des dur< Tod gu?gesMiederen Otto Dahlmann ift am 21. November 1913 der Rendant August Braun! tn Cöln und ám

März 1918 an - Stelle dés August Braun der Stadtsekretär Ernst StelafF in Cöln în den Vorstand azwählt. Köntgl:cheg Amtsgericßt, Ubt. 24, Cöln.

Darmatadt.Befauntmac<ung. [8939] Vi: Laudwirtichaftliche Bezugs u, H. zu Esoûbei>en, ijt dur Be- \&luß der Generalversammlurg 26. März 1916 aufge}, g29 ¡OALOMA flops S, O 1, int ‘Ip IIT, Sriedr ôtz, jämf- li® ¡ju CsHolbrüden. 4: Ar, Darmstadt, d-y 1. Mat 1918. Br, Amtsgettt 11.

Diennuce. Befanuimahung. [8940] In yoser Eenossonschaftéregister routde heute untee Nr, 19 die GencfsensWait untor dexr Firma: Väuexliche Wegugs-

vom

Saftpfiliht mit dem Siy

: GraubeEsz.

in Müuftex eingétragen,

Das Statu? ift am 24, Tir; 1918 feïtgestelt. (Segenfiand des Uatérneb- mens tit der Ankauf landwirtihzftlicher Bedarfsartikel und der Verfauf land- ivirtscaitli$-r Gruieugnisse, Die yon der Geuosseoschaft ausg: henden öffent- lidea Belanotmz2ŸYurgcau exfolgen unier der Ficmz der Senosszn‘haît, g2ieihaei von zwei VBorflaadsmitgliedern, in dem Vereinsblatt des Hefen Bauernvereins in Lori). Die Willense:klärung und Zeihnunz für die Gencssenshaft duch zwet Vorstaad3mitg?iedée erfolger, w?2nn fle Dritten gegenüber echte verbind- lihkeit habes fol. Die ZeiSaung gesteht in der Weise, daß die Zeichnenden zu dex Firwa d¿x Genofsea\Hatt ihre Nament- unters<rift beifügen,

Der Vorfiaud bestebt aus : Lorenz Wendelin in Ioßkcpf, Nikolze8 Theodor

Münster.

Die Hist’uirme beträgt 50 46 für jeden Besbäptanteil, die Hste Zahl der Ge- s&ätsanteile- 10.

Die Einiicht der Liste if während derx Dienstitunden des Gerits jedem gestatiet.

Dieburg, ben 29. April 1918.

Großb. Amtoge.iht.

Düsseldort. {8941 Unter r. 88 des GznofsensYaftaregiïters wurse heute diz „Œiutaufägenofseaschaft Lüfseloo:f:æ Pfei: d-Zaitcz, einge- trageue Genssseuschalt mit Be- sc<ränfter SDafrpsliz1* mit dem Sih- in Düsseldorf einaetragen. Statut vom 24, März 1918. Gegenstand des Unter- nehinens ist der gemetns<{afiliße Einkau! von B2zarfsgeg?enständen der Fubiwerkz- desig-r und Abgabe dieser G genstände an dite Mitglieder sowie ble Wahrang dec wirtichafilimzn Jat-ressen der Pfernehalter. Die Bekanntmachungen ber Gen} nscafi ergehen unter dern Firma, unterzeichne von mindéttens zwei Vo:stan8mitaltedecn, und, falls sie vom Aussihtsrat aus- J?hen, unterzelGnet von doefen VBor- siß/nden, in d-r Düsseld-rfe: Zeitung und in den Düsselzoifer Naßrichien. Die Willen9eiklär ungen des Vzzitands erfolgen re>t8verbindlid dur zroct Vorstands, mitglt-der, Die ZeiGnung ge!hieht tz der Weise, daß die Zichzenden zu dec Firma thre Naineutfuntershr!]t binzufügen. Die Mitglteder des Vocstauds find Fauf- mann Julius Weise tn Düfs ‘docs, Stadt- baurat De. Withelin Krawizkei in Düssel- dorf, Fabrikant Nichard Scherhag in DüsfseTdoif. Die Haftsumme beträt 10,— M, dle hödiste Auzah! der G-\<hâits- antétle 100, Äsvßeroem wod bekannt gema<t, daß die Einsicht der Liste der Benofsen während dex Dienststunden des G richts jedem gestattet it. Düsseldorf, den 24. April 1913. Könalies Umtsgericht, Däüsszotdort. [8942) _Uatex Nr. 17 des GenofseusY2ft3regUterz it bei der „WonsuargeicfeufMaft „DelHHtfe für SüTelurf 1256 Um gegend. Éngetrageae Geuosseruf af mit ves<ränkiez Haftpflicht" Hier, beute folgendes e’ngetragen: Dur Be- {luß ber Generalversammlung vom l. Vpril 1918 ift die Sagung abgeändert. Die Hafisumme ift auf 60 4 exböht. Düsseldorf, 27, Ayril 1918. Köntiglih?2s Aratageri&t,

Ebersbach, Suctuecx, [8943]

Auf Blait 18 desg I Mt regiiters, Ftrma BetetobFgeuofseuschafst ver ScHueltezinuug au Kottuter, etgei(rageus Seugiezsezaft mit be- <räufièer DaftpliGt ia Gibau, ist hevte cingetragen worden :

lbelm Franz Cßhriffcph Ewer?, Schnetdermelsler in Ebersbach, {is Mit- glied des Vorstands. Ebersbach, am 2. Mai 1918. Königl. Amtsgericht,

Gotha. [8944] Fn das BenofstnsGaftsr-gisier ijt bet dem „Faonsuwverein sür Walters- hausen uud Unegegenb éinge!rägerne Veusossens@aft mit besch» äukter Paft- pslihc in Walterähaufen“ cingetragen : Das bisherige stellvertreteade Vorstants- mitalted Ge verkshaftabeaniter Alfred Greif ia Walterthausen isi als Kassierer ge- wählt worden. Götha, den 29. April 1918. Herzogl. &. Amtsaerichi. 3 R,

Grätentliial. [8945] In unjer GenofsensGzasteregister ist zum Norsumverein, eiugetragene Ve- uossenf<haft mit bescräukte Hast- pflicht, in Brenuuersgrüs etngetragen wörden:

Shtefecarbetier Selmar Sinnig in Brernersgrün ist an Stelle des ver- storbenen Georg Müllex daher ia den

Vorstand g?wählt.

äfeuthg!, den 80, April 1918. erzogltSs Amtarerihi Kotcilung T Graudflioinri. E (8628) Jag biesigea Genoilens& aftsreatiter 111 beute u:tez tr. 44 elngelrageai: Friseur, Eiukaufsgenoffenschaftcaudenz. eim- getragene Geursseus<2st mit be- schränkter Haftpflicht. wit dem Siy in Gegenstand des Unter- rehmens ift: 1) dec gemcinshastliGe Eins fauf der zum Betriebe des Friseurgewerbes erfórderlidien Roh ofe, Halbfabrikate und Werkzeuge zum Verkauf an die Mit- cTieder, 2) zie gemeirs<afill<: Ueber- vahme von Arbet'‘en und Lieferungen des Frijeurgewerb-s, Dex Seschättsanteil

und Nósabvgeaosseus<ast, eiagetec- gene Geuosseuscaft mit bes<hräuttex :

eines jeden Gen-efsen betrôögt 290 „e. Feder Genosse kann meier, jedoch

Huthex 1. uad Christoph Faust, alle in |D

Höhsten? 5 GesHäftsanteile übernehmen,

ie Haftsumme herrágt 300 # für jezea erworbenen Seshäftéanteil Der Lor itand beebt aus foigeaden Personen 1) Friseur Julius Neumann, als Vors- sißeaden, 2) F.tfeur ichard Lehmann, als NRendant-n uid Ges<üftsührer, 3) Fcileur Bruno Maklwskt, ala Stell, vertret.r des Bo:sigeuden, sämtli aut Sraudenz. Das Statut ijt am 12. Apcil 1918 erridtet. der Genossen! cr'olgen unter deren Genossen\chaftsfirmz, gezeihaet hon mindeitens ¿wet Vorstands aikfgliedern. Die von dem Aufsi$ts. at ausgehenden B-kanntmahungen erfolzea in der Wet'e, daß der Seaoss-uihaftsficina die Bezelche nung: Der Varsigende ves AufsiHsrats and die Unterschrift des Vorsigendena bet- gefügt wird. Zar Veröffentlihuvg ihre: B-?anntwacunvgen bed eut fh die Ge. "off ns<aft de-s G:audenzer Geselligen. 23 erste Ges(äfiéjahe beginnt am 12. April 1918 uad éndigt am 31. De. ¡ember 1918; rah Ablauf desselben fäl! das Veschättefhr mit dem Kalenderjahr zuiammenr. Die Benofsenschaft wird du: < den Verstand geri@tlih und außergert<t- lich vertreten. Die Zethnung geiGieht in der Weife, daß die Zeichnenden zu ter Firma der Genc senschaft lhre Nament- unterschrift hinzu'ügen. Zwei Vorstands-

] mitglieder können reMtêverbindlih für die

Benefeaschaft zelnen und Erklärungen abgeben, Die Einßczt der Unte der Ge- ofen |ist in dan Dienstsiunden jedem ge- stattet, Graudenz, den 27. April 1918. Königliches Amtsgericht,

Merrenberg. [8830]

Im G-nossenshast3regißier Baay 11 Bk, 36 wurde heute bei dem Parlehens8- faffeoaverein Rohraëe, t. 8, Bi. u, S. îin Rohratt eingetragen:

Aa Stelle der aus dem Vorstand a8, geihtedenen Mitglieder Jakob Gutmann 1. Jakob Stndlin:er in Nohrau wurden in den Verstand g:wählt: Chiistten Wörner, Baumwart, und Georg Siud- inger, Bauer, beide fn Nohrau.

Den 29. April 1918.

F. Amtsgeriht Herreuberg. Oberam!srihtec Nüblin g.

Landeshut, Schles. [8946] E'!ntragung im Senossen\{aftsregister

bei N», 14: Sp-r- und Darlehusfasse

eing?tragene GenofssensGaft mit 13:2-

vesczränfter Paftpslichi in Nothe-

bah. Für Wiltec t Döring tn den

Vortand eingetreten, betde tn Rothenba@. Amtsgericht Laudeshut {. Schles,

27. April 1918.

Lechenicin. [8947]

In das Genofsensafisregister wurde heute bet dem Nierdorfer Spar- urd Darsehuskasseuverein, eingitragene Benoffeus<haft mit unbhes<hräuktex Haftpflicht zu Kierdorf, folgendes etn- getragen:

Na Stelle des. verstorbenen Landw!rts Johann Heinen ist dex Landwict Peter Josef Has in Koggendorf zum Vor- [tand8mi!tgliede gewählt worden.

Leczeuich, 18, Aprik 1918,

Königliches Aut3gerießt,

Liegnitz. [8632]

In unfer Genossenschaftsregister Ir. 27 Lieanitter Wohmniagsgenofsenschaft, G. G. m. 6. S. L i. L, ift heute etagetragen, baß Ezcen Mimka auf- geschieden und an seine Stelle Posisekretär Paul Auers< hier zunx Lig uidator g-- wählt ist,

Amtégecit Liegnit, 25. April 1918,

Lîicognttiz. [8633] Fa unsec Genossenscsafiöregister Ne. 1 rof Tinzer &par-. uned Darlehnuê&- lafñenvereian, E G. m. u. $. zu G-7ofß Tinz ist heute eingetragen, daß an Stelle des Gustav Weyd der Gutsbestgzer Artur Wey» zu Groß Tinz in den Vor- anb eingetreten ift. Amtegericht Lieguiß, 27. April 1918.

Löwe Ae. : [8945]

In das hiesige Genofsens<aft2registcr Nr. 2, betreffend Allgemeiner Kgonsurr- verein füe Löbejün und Ungegend ia Löbejlin cingetruagene Senofseu- {aft mit ves<räukter Haftpflicht, ist heute etn,etragen :

Saßung vom 14. April 1918.

Alle von Genossenschaftsg-se) oder dem Statut vorgesSriebenen Bekauntmahungen dex GSencssen‘haft erfelgen unter ihrer Firma mit Unterzei{nunz mindestens zweiter Vorstandtimttglieder urd bet den vom Au'!sihisrat autgehenden Einladungen zur Generalversammlung vur< dessen Vor- sißenden, Die B-fanzsmaQungen find tm Hallesen Vo:fsblätt zu verdff-m1lichen.

LöHberj iu, den 27, April 1918,

Königliches Amtsgericht.

Lötzen. [83341

In vpser G nes -nfchaf!sregister ist bei dem mter Ne. 12. etngetragrren Stlix- ludcr pax und Darlebhnökassen- vexein E G. m. 1. H, h-ute ein- getraazn, baß der SHmiecd-metiier Friev- ri< Napp in Klein Stinla> an Stelle des aus dem Voistande auêge\{<ledenen Hauptl-hrers Aldert SHwidder a8 Gr. S'ürla> zum Vorstandsmitglied neu ges wäblt ist.

Löten, den 13. April 1918.

Köntgliches Amtsgericht,

LudAwigshafen, B ùviz. [8949] Weuossenisch«ftércgisten. 1) Geutral- Genoff erischaf: ver Pfälgis

s<hen- landiuirtschoftiiwen Konstugat- verelie, einnetragene Genossenschaft

Ale B.kaautmachungen i h

m't beshrän?texr Haf/pflit iu Neu- stadi a. H, Am 3. 2:à4 1918 wurde an Steiz de:s orstantmitoltieds Friedrich Laättecwann her Be: baudödirek:or, Wefonomterat Philipp Natholy in Landau (Pf) zum WBorstandämitglted bis zur o d-uttizen Deneraloeriammlung besitamt. 2) Speer, 121d Dart-heuê!lafse, ein g?trageae Fexvsfsenschaft mt unbe- ih: äuftee Safipflic: in Wicettetes zim, Am 16. pel 1918 wurde an Stelle des au?geschicd-nen Vorstaats- mitglieds Philipp Slibeit der Lantwirt Engelhard Mobr in Mechterthetm zuni Vorstandmitglicd g:wähit. Ludwigshafen a. 9, 27, Byr! 1918, Kgl, AÄmtögzriht, Negistergericht.

Lübbecke, [8950}

In unfer Benossenshaftsregister îi1 heute unter Nr. 33 tie dur Statut vom 9. F1- vruar 1918 errichtete Genoffen schoft: v„VBüäueritche Wezun8, und Bbsah- geoofsrusGafi für die Statt Lübtr cte und die GVrutreiaden Behleube>, Sil: haufen und Netielstebt, cing:trazecue GBeuofseusehaft mit beschränkter H afz- pflicht“ mit dem Sitze in Wehiesbec> etngetragen. Gegenstand des Unterrebme; d ist der gemein|<afilihe Ginkouf von BVer- brauchs\tofen und Geg-nftäuden des laud, wirtschaftlihen Betriebes uud gemein- [hafllier Verkauf landrolrtshafilicher Srzeuansse. Die Haftsumme tüx }-den Belhäftsantell = 300 6, Dte Högist-

zahl der Gesd&äitaantei!e beträgt 10 4. Borslandsmttgli-rder sin: 1) Kolon Einst Brinthoff in Geblenbe> Hr, 02; 2) Kolon Heinri Gütebter in Eilhausfen Nr. 17

3) Landwirt Karl Röttger in Lübbede, 4) Koion Hetnurih NMiedringhaus in

Gchblerbe> Nr. 13,

5) Kolou Wilhelm Bode in Eilhausen

Nr. 18,

6) Solon Peinric Selle in Nettelsiedt V .

Die B:kannkmaHungen erfolgen unter der Firma d-r Senofsenschaft, ce:eicnet yoa zwet Vorslandémi!tkaliedern, und sind in der Weälshen Genossenschafts- zeitung zu Münster i, L. und im Lüb, beder Kretbblait zu veröFentl: Hen.

Das S-schäftéjabr läurt vom l. Juli bis 30. Junt. Die Willenterklärungen des Vorstands erfol1en dur mindestcns aivei Mitglteder, welde der Firma de: BenofensPaft ihre Namwentuntezrsc{cift et:ügen.

Die Einsicht der Uste der Venossen {t während der Dienstitundea des Gerichts [enem gestattet,

Lüädbe>e, den 3. Avril 1918.

Koniglickes Amtegericht.

Lübbocte. [8951]

In unser GenossensBaftsregister (t heut? untex Nr. 34 die dur Statut vom 9. Februar 1918 ezritete Wenossens<aft eViehvexaufkgaencrufha!t für die S1adi Lübbecke, die Y meinven Gehleuve>t, Etlhausen uvd Nettel, stedt uud beren Umgegend, ciuge- t'ageno GeuoTersualt ilt be. sHräxukier aft fli@t“ mit dem Siße in Gehßlenve> eingetragen. Gegenstand des Unternehmens |sst gemeinschoftiüich-r Biehverkauf. Die Haftsumme für de VBeszäft8anteil ist 20 A. Jeder Genosse darf nur einen Beschäftsant-il erwerben.

Die 6 Borfstandsmitgaltezer sind:

1) Kolon Scnst Biuinkhoff Nr. 52 zu

Gehlenbed, 2) g Heinri Gütebter zu Gil- ausèr, 3) Landtoirt Ernft Detert zu Lübbete, 4) Koïon Htnrih Nicdringha4s Nr. 13 zu Weblenbed, 9) Koln Bilhelm Vode Nr. 18, Ell, aue, 6) Ton Heinri Selle Nr. 11, Nettel- edt

stedt.

Die von dr GBenofsenshaft ausgehenden BekanntmaGungen e:folzen untec der Firma der Genofienihzf, gejicidnet von zwet Vorstandömitglicdeun im Lübbe>:r Kretêdlatt.

Die Willenserklärung und Zeichnung der Genossenschaft erfolgen dur die Zetnung der Ftrma va zwei Vorstands- mitgliedezni untec Beifügung ihrer Namens- unters<rist.

während der Dienstsiunden ded Gerichts jedem gestattet. Lübvece, ten 3. Azril 1918. KöntgliG-3 Autögeriht.

LyeK. [8635

In unser Genossens@aftsregister kit beute bet der unter Nr. 15 eingetragenen Genossenschaft „Kreditverein zu Ly>Æ eingetragene Beuossevs<ast uit u- bes: ánfter Dafipflicht zt Lycl““ etn- getragen roorden, daß die Firma umge- ändert ift in: „LtwFXer Veretn8tank, eiugetragewe Genassenschast m't unbe- s<hräukliex Fattpflicht fl Luca“. Ly, den 29. April 19183.

Königlihes Amtsgericht.

Mafnz. [8952] Ina ugaser Genoffenschaftsregister wurde heute bei der „Spar, und Darlerhus- kasse eingetrageue Genofsenschaît mit unbeschräukter Yaftpflich1“ in Mour- ba< eingetragen: Dur den Beschluß der Generalversammlung vom 3. März 1918 wurde das Statut dur<h Str:ihung

Genofsen in den Neserre‘ondz) und Gr- weiterung des $ 36 geändext. Die ven

der Genossenschaft au2gehenden dfffentlichen Bekanntmachungen erfolgen au< in dem

billigen Preisen

Die Einsicht der Life ver Genoffen isi | zj

1190 Geschäftsanteile bes<lofen.

des Absayes 5 yon $ 14 (Einlage der

Organ des Verbandes der hesfiidßen lanvs wirt\chastlihen G:nofsensGaften tn Dnmn- iftadt, dam Hefienland*. Matz, den 1. Ytai 1918. Gr. Ämtgeridhis

Mücüeln, Bz. eile. [9014] In das Senosseascaitéregister Ut bet der unter Nr. 14 eingetrag-nen Dengfst- üaliung®ceaof uuf mit hi sHränt- tv Doftpfliczt Wiächein und Ums Legeub heute eingeirocen worden: Die Senosienszza!ît t dur B:s&luß dex Benerafyversammlung vom 26, üpril 1918 aufzelôt, Der Ni'tzrguteb¿siger Dtto Hanse in S&n-:liroda uyd dstr ÎInfpeltor Pau! Pitzold in Eztirgen find z1 Ligu:- datoren bestellt. Müchel x, den 27. Ayril 1248, Föntgliches Amtsgerichts

München, [8636] BeuvffensGaltéregifere.

T, Neu einget'agece Senossenshhaften.

1) Bauverein Bavaria Wett eins anvogene Werur ses mit bers» iht Daftpfl: cat. Sin Münchtu, vingetragere Genosscnschalt mit tbe- shârliec Haftpflicht. Tas S:atut tit ertibtit am 25. Aoril 19:8. G-genstand des Unternehmens ift die Vershaffang ge- hunder, zwe>Dmäfig einzerihtetec Kletn- rooßnungen für die Mitgl'ezer in etgeus e: bautea ober angefauften Häusern zu bu < Ueberlafsurg în Micze. Die B. kanntmachungen der Ges nofsensaft exso!gea urter der von drei Borstand8mitzitedern oder vom Vor- finendea des Avfächtsrals unter;eiWneten Firca in der in München exschei-enden Zeitung „Münchener Pott“. Willers- erTlärungen des Vorstanbes für die Se- « ossensaft siad verbinvlich, wenn se ven «ret Borifands nfttgliedernatg?gechen werden, Sto zelnen, indem sie ter Firma ihre Namen2unteis<rift betjeßzen. Haftsumme: 2090 d. Hôchtnahl der Geschästaanteile: 10, Das Geschäftttahr 1&uft vom 1. Aptil bi8 gium 31. Wär orstandémtt;ltedez: Ludwig Feial, Meggqermeiiter, ünton S<auderer, Elektiomonteur, Georg tentner, Tehniker, Zor Nothhauer, Kontur, Hans Heizer, PVèaschinist, alle la 6 en. Die Einficht ber Ute ex Genen it während dex Vienstitunben des Berichts jedem gestattet. Geschäfts l¿fal: Freittmayrftr. 50.

2) Ceitroleintaufsgeuofenshaft des Bäctczzwe'gverbantes Vavaria eingetrageac Genoffenschaft mit be- izäntier Hastpflicye, S Müachea. Æinge!ragene Genossenshfi mit hes \hränkter Haftpflicht. Das Statut {f erridtei am 7, Avril 1918, (Segenitand def Unternehmens ist der aemeins<astlice Droßetakauf, die HecfteDung uno der BVertauf der zum Betriebe des Vüer-, des Fonditorgewerbes und verwoniter Ses werbe ertorterlichen Mobitcffffe, balb- und gai z'ert ger Waren scwie der Vèéashtner, ezuate und sonstigen Beta fEsarzikel. Die Befanutmachungen ter Genossensdiast er ‘folgen untec der v2n zwei Vorstands m1itgli-dern oder bom VBorsfiuenden des Aufäch?srats unterzcih"eten Firma in der Fackzeitung „Die Bäckerei“ in Mürhen oder, mern die Befanntmaœung darin un- wöli< fein follte, in /der Bayerischen Staztäzeitung. Wilerßertlärung uxd Ze<nurg des Vorstands für die Ges tcofeshat m5 dur uvei Vorstands- mitglieder erfolgen, die Zeichnung derait, daß die Zeichre:d-!n der Firma ihre Neomensuntershri't beifügen. Haftsumme: 1009 e. Httahl der S'esâfts- antetle: 10. Voritan! ômitglieder: Chriflof Röshlein und Matrtia Dantf@er, beide Bäkermelster fn WVüncher. Tite Etnscbt der Liste der Senossen ist während dex Dé-nistunden des Gerichts jedem grtstattets Geschäftslokal: Lutseniir. 55.

IL, Beränderungen bet etngetragenen

Genofsenf®Gaften.

1) Straßeubahzei-Baugevofenschaft etngeirageae Weyofßensdaft mit bes chz äeftex Dafipfliczte. Siz München. Diz Generalvrrsammlung vom 20. April 1918 bat éine Aenderung des Statuts nah näherer M«figabe des e!ngereidten Y otokoll3 besztofer.

2) Lieferungs > Nohsiof-Geuosscn« {Maft der ÎMitglicher ber Vereiuigurg nux (Vluferumetitier. eingeira- gene Genosseuichet mit besrüuktex Daf pflicit. Siy München Die Ge« nicraloertammlung bom 22. Mär; 1918 hat cine Aenderung des Statuts durch Aulafsung der Bet iltgung auf b ödstens Morig Vteier aus dem Vorstand ausa-|<ieden.

3) Münchener LWerküäiten für Mililtärefielten, Satilex- uud Ledtr- waren (Satilergeaofssez {af ) cine gerrageue Genoffenschaft wit bee ichräufkter Hastpflict. Sh Müncen. Karl S1umpt aus dem Norstand aut- geschieden. Neutesteltes Vorstandaäwits- glich: bas bishertae st:Tvertritende Wors- NETI anes Srctedrid) Kein, Saëitler in vwtündsen.

Wtiachen, 1. Mai 1918,

K. Umtaertct,

E

M.-Giadhach. (oed) In unser Genoss-uschafieregister tf unter Nr. 12 heute folgendes cingetragen "D Jeb, dir Gecka e srübere, d! r@ erfigung vor 23. März 1916 nach angebiih beer digtex Liq ivolton gelbichte Geuvosfeusehaft mit bes<rän?iex Haf:pflit in Firmaz

Kousumvereiu ulunf M, Glad« bay-Vicen scht die Uguidation fort,