1918 / 107 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E T Diana heute mnE M r E T I S SANA E G E G Lee Ene

Lig uidatoren sind: Lagerhalter Ghriftian in Oflerwieæ>, ift heute solgendes ein- Waldenburg, Seklog. 8 Bare, bare getragen Wordes :

AreLHsl wmd Invalid! Job S% „Gla baS,

Nt2geriét, tin a D. Zu E Da E E

i. -Eca&äbach.

Sn unser heute unter uter der Firuta Surttsex 1nd Valit-rozmeister, €iwgrs: trageue SeuofseniWaft mit besHr än? 227 Safipfliche M. Sladbah<h-RHeHydi ! mit tem Si aciragen worden

Di2 Satzuvgen find am 8, April 1918 fetgeflellt.

SG-grastand de3 Unterachniens tit: Nuf- aaen wirtGaitli>r GBrmeinsBaftägrhrit acnanrter Benofsershaf?, die fold2 naŸ dem Siande der Sejeyzzebung ibt von

DSensfsenschafît der:

Sipe in M eViadbdacz tiv» | Porieberz.

bei dex Vezgr, e'nzetvacens Geuofeuschaft mit nubesGränttrz Haftp icht folgentes zingeti agen worben :

Wb tod dler Lou! WBerlee zu Dieer-

tto Smidt vom Auffichtsrat ala siellvzrtretende Voistands-

i mitglieder.

Oßterwie>. Harz. den 26. April 1918. Königl. Am!szericht.

_[#841) In unsex SWenosseushzftsregistze ist olfex:igeacfseus<aft Klein

Än Stelle der autsHeidznden Vorstand5-

mitgliéter: a Friedri Hansen, Landwirt

id aus Iöfen kann, enispreSend den B--!in Brs, þ. Frtedrich Schu!z, Laadwizt

\#lifen, N'@tlici-n und Ancezungen diejer Genossenschaft zu v:rfclgen. Zu den Kuf- axen wirtshftith.r GBemeinsha?ttarbeiten ¿Zhlen alle YNaßn1hmen, die geetgnet er- \<einen, die Wirtschaft, Leistang3fähtgkiit nad das Ansehen der der GenoJeusBaft Deigetretecuen Mitglieder zu heben, ins- befendere

i) die Uebernahme vos L'eferunçcen, ibre Dertc!lung auf geetgneie Betriede d-r Mitgli?der und dle StSBernno der crdrungémäßigen Autsüßrang der Etefe- rungen;

2) die Untersiïitu*"g der Mit.lieder brim Matertal in?auf und dei dexr Nechesse: ung ibrer ten: n Beiriet8els7tGtung ;

3) die Untec#üßurg der Mitgli-der bet Logedoien und Uebernabme von Lieferungen fowe bet der DurEfübeung der ley eren ia einer guten Qualität;

4} di- Unteriiügnng der Mitgli-d»e Kei ien Seld- und Lrediiverkehr fonte bet ber Gnts®uldung thres Besiges;

5) die Nebernahne ton Bürgs@aften, dei

Hinterlegung ven Kaution: n bet #B6sung zer zu 1 bis 4 vbezeiBneien Lufcaden. Bet üebten2adme von Licferungen Zier 1 bat die Benoffen!Da!t rod ulherer Ves ñlamaing der Beshäftsord«ung dur eine Kon!rolUe tir hanizwe: 3g2re@!lihe Qualität der ilen URA e der VE:s traalih:v Pfl'S'ex Heriuttellen.

Die Bekanntmachungen der Gencfssen- saft eriolgea unter der Firma der lebte en, der die Unter!:ift von minde-

PronmzIau.

and m. 2. Tes Dæpypach eingeiragen worden : An St

in Gr. Beroe, find gewählz :

a. Kari SHYu!z, Bauergutsbesizer in

Piroto, .

b, Hermann Gafow, Landroirt in Kl,

roe.

Perieberg, dea 25, Aptil 1918. Köntglides Ami?geriht.

[8642]

In unser Genucfsenshaftéregier ift bet

der Fiema „Œlefteiziiäts- und Maga- s<hinezgeuofseus@Saft # ftw. ger gee s>räukter Daftpflit* folgendes etin- geiragen worden: Der Eigentümer Ferdi- nand Sþzunz is aus dem Vo: stande aus- aes>teden, an s:trer Stelle ist der Gast- wirt Wilhelm Shwade in SGüstow in den VorstanH gewäblt worden.

ein-

BeuofcusBo mit be-

Pereuzlau, den 30. Avril 1918, Königl'hes Amtsgericht,

Prüèna,

[8643] In das Senofser.\Saftsreztiter 1 beute der Genofse»\<aft Duppachexr Spor- Dav!ehnkla2fsenverein e. E,

elle des veritordenen Vor ftands-

mitgliers MiHel Weber ift der Se: hard JuÏSmes, Äclerer u Duvpah be!‘ellt worden.

Präzæ, den 26. Kpili 1918, Königlibes Amtsgericht.

[8644)

MRMaKtzäu b. Barmetedt i, Fieiui.

In as hi-fige VenossenstLaftiregifier

îten8 2 Voistandêm'tzli-dern oder, wenn [f det der Wenvsseuscha?Smeiezei zu

die Bekanntmachurgen ton Aufsihßtzrat erlaffen find, die Uuierschrift des Vor- fißenden d'6 Auffißtarats beizufügen tit, in der Zeitschrift d-8 rheinisY westfäiis>@Sen De!'bandes der Sattler, PDolsterer uub Dekorateurs,

Im Fal-, daß di2ses Blzit eingeät se vie Annabme der BekaunutwiaYung wnwetgert, erfofgt die BefznntmzBung in dep amtilGes Publilzticnsorgancn für bte Stadil-eise M -SladbaH uad se vdt.

vtorfiard2mitglicher find: OHeturt WBed-r, ODbermeistec fn M -Llatbrg$, Witbe!m Hebestreit, Sattler und Polter-re xcifter in Nbrydt, Fris Gasen, Saitker ond Polfterecmeister in M.-Bladbas.

Die W'lls!rflärunges des Vorfiandes erfolgen dar ziindefleus z vei Mitzltedex. Die Zoicdnung ac!chieht, inden ¡wei Mit- glieder der Flima ihre Nameubunters<:ift bei

i igen. : Die Haftsuntme bet:&gt 100 #46. Die HèGzel d:r G-shäittarteile, af welDe D ein G:ncsse betztitgen kann, beträzt 10. M.-DBicdbac dzn 30. Epril 1918. Amtsgericht.

Hamel an. (06e Ja Szncss:nsGaftäregifier ist bei Itr. 14

Syar- und Darlehnsfässe c. V. m.

u D. zu SBlanz<he heute e!ngétiagen :

Der Bav?rgutsbesizer Wilbelm ond der Renlier Konfrautin Alimann find aus dem BVorzftande auég<Gieden; an ibrer: Selle find der Gui8besiger Richard “itmann und der Bauergutsbeßger Robert Qua>t, beixe in Slaus$c, zu Vorstands- mitatltedern gewählt,

Cterda is} jercer hte elnzetragen: Das Statut ifi dur< B?s<{luß der Be- neralvecjamarng bom 14. Spril 1918 geändert und gtit nunmebr ia der Fassung voni 14. Zpril 1918.

Tm'ogeriht Namslau, 23. 4. 1918.

[8255]

KHocKarbischoseheim.

Jm der Violfereigenvssrui<hafi FlinsbaeD, e. S. m. b. ©. eingetragen: Nad det ‘Statut vom 21. Avril 1913 erfol;zen die Willerserkiörungen d-s Voistinds dr zwet Mitglieder. Philipp Stech 11. tit „citorhen. An defsen Stelle wurde Johann Deorg Liiuderger in Flircba<h in den Ztorftand gewäblt

Nictlarbisctos8heiæx, den 29, Ap il

1915, Gr. Amtsgeri@t.

@ebisFfFelde.

F ¿i unfec Úoute enc fensba t „Dar pfmöltexei 88, Df“, eicgrtragene Menofsens<{aft mit ves<.änkice Dafipflichz einge- i: agen:

A9 dem Vorstand find au8ae\<Gieden: Wi1b:lm Friedrihs und Friedrich Gerlcff in Bösdorf und an ibe St1elle find Friede: Brenne>e und Hetarich Slüter 18 Bôösbderf getreten.

O :bisfelde, d-n 1. Mat 1918,

Konigliches Amtsgericht.

Csterwicck, Bars. [8640]

In a3 Senofser!<hazftireaislier di der unier Nr. 7 vergeichneten Seceinsvauk ta Dfterivic>, eingetragene Seuefen- iGaîfi mit uabeszräukier HDafipflicht

[8639 GenoffensWaftêrezlst.r ist

Raäelsiadt.

Schlawe, Pomm.

Tuchel.

verein Stelle des dur< d-n Krieg verhinderten

Daueuhof e. G. m. 1x. H. heute fol- gendes eingeiragen wsrden :

Die Huf«er William Weber in Brande

und Hetarih Bedrmznun in Bokel find aus dem Vorsiind @atgesLtedea und an ibre Stelle die Hufnicr Wilhel Kipp {a Hofe! vynd Klaus Tim in Westerdorn in den Vorstand gewähit roordea,

Rangaiz Poft BVarmstedt i, Bolse,,

den 27. April 1918.

Kön!gliches Amisgericht.

Routlims 0. 8956?

[ Js das Benofsens@zaftsregi{ter Band 111

Bi, 64 ifi derte vet dem Darlelens. fass: nvereia Beoznen e. V. m. 22. H mit dem Sig in Bronoen ein„etragez worben: Ju der Seneraiversammlung vom 24. März 1918 wurden aa St-lle der infolge Todes autgesHledencen Wcritan>2- mitglieder Ka'par Gruder und Friedri Lar< in den Vorsfand gen Fhlt: Meturgk Stroppél, Landwirt in Bronnen, Josef Faigle, Landwirt dafelbit,

Des 30. Npril 1918. K. Amtêegert<:? Neutling eit, L«ndgericisrat Muff.

[8645] BVekauvtmachurg. In das Genofssenschaftêregister ift zu

der daseltst unter Nr. 21 eingetragenen

Genossen] „Cambach Wreil:pper Spuz- und Dazrie6nska}:u-Vereta,

eingeirazene Benofseuschaft mit un- besQräufter Sattpflicht in Cumbach heute eingetragen worten:

An Stelle des Fabrikheamten Hermanr

Dökter ta Gurabach ist der Lehrix Emil!

Fish-c dajelbst als Steliverireter des Voi stehers zum Voistandsaittglied b:\tellt

worden,

Ruvzolsiadt. ven 2. Mai 1918, Färfiliches Amtsgericht.

Salzwedel.

[8616] Iu hiesizes Genossenschaftsregister »tr. 38

‘Benoffenscaftsiegtfter wurde bi ist bei dem Elektrizitätétwerk Dachre eingetragene Senofseuswiaft uit ve- shräu?ter DaftpiliZt gu (Altmark) beute einaetrag*a: An Stelle des ausgeschiedenen Dito SZulz if der Kofsat Gustav SHulz zu Dackbre in den Vorstand gewäblt.

Vacrhre

Saizwéedel, den 26. April 1918. Köntglihes Amtagecicht.

: [8957] Jn unfer Genofsensca!tsregiïer ift b:i

der unter Nr423 tingetragenen Wiefen- 39] | thaler Molkerei, e. V. m

b. H., zu

4 Wieseuthal, am 2. Mat 1918 eingetragen bet der uyter Nr. 6 ein„etrazenen worden, daß an Sielle von Friedci® Be>- manu und tümer Gustav Manske und der Stellmacher und Gizentümer Hermaan Verwiche zu Wi-fentbal zu Vor1tandsmitglicdern ge- wäßlt fiod.

Hermann Krenzin ter Eigen-

Königliches AmtsgeriHt in Schlawe.

[$958] Jwigz-æ Spav- 12nd Darlebuskafieu- E. G. m. u. H. in Jwig. Aa

Vaistand8mttgiteds, Besigers Nobert Krfese

in Poln. Cektin, ist füc die Zeit dieser 50 Moït-rn uxrd Abbildvngen von

Behiuzerang der Kêiner Emil DOrecell

aus Dftrowso als sellvaitretenzes Mitgited in den Voc stand g

wählt. i Amtsceri<t Tuchel, 24. April 1918.

18959)

¿è In uvor WenoFenschatiSvagiiar 1! am : 30. Îpyril 1918 bet Fr. 4, „Tyars aud: i M.-GBladdad, dex 29. Uyuril 1518. | wied ift bis auf weiteres fernerb'u au} Darlehuökafe G, G. m, wW H., | shinensti>ereten, | Stale des Kaufwanns Friedrich Duder-

[8837] s«?t und desgleichen Kaufmann Auguft Genossenscbaftêrazlfier ilt. Barner B O ‘erwie> an Stelle des auf»

Ne. 41 die Ge»ofsenshaft j pi

Dutmannsdori“, eingetragen: Erosk Niepoid ift aus dem VBor?iande autge- icieden, Haushesißer AlbreSt Stabinrg in Dttimonnsdo:f on feine Stelle ozwöhlt. Amtégerit Waldeuburg, Schles.

Wegberg. {9015}

Dur Bescluß der GBeneralversamu- lug des Giap‘er Spur- und Dar- tehnt?asseuvertins e. G. m. u, D. zu Elmpt vom 14. Avril 1918 i# an Stelle des freiwillig ausge!<hiedenen V?r- eingvorstehers Matvias Schiaig zu Elmpt der Haup!lehrer Franz Debiel zu Elmpt zum Vecetnsvorsteber und an Stelle des vzritorbenen Borsiandsmitgliedes Landivirts

Joßana Wolters în Slmpt zum Vor- nandém!tzlied gewählt. Das Vorftands-

ia Wlauea,

Fokob Thifser in Elwpt der S<{mted ê

mitglied Peter Polmanns, Landwirt tn Elupt, ist wm Verireier des Verctas- vorstehers gewäßkßit. Wegberg, den 20. Ayrtï 1918. Köuigl, Amtsgericht.

Zweibrücken, [8980] Genosseushaftsregifier, Firma: Spar- uud Darlehenskasse, eingetragene Benosseaschaft mit un- beshräntiex Paf pflicht. Sig: Kixte[- Feutäusel. Dur Besc(luß der General- versammlung vom 28. April 1918 wourde S 2 des Statuts Segen!!and des Unternehmens wie folgt ergänzt: Der Betrieh erfolt az< ¿um Zwe>: 3) des gemetasGhafilizzn Einkaufs von Verbrauhzs- : ftoffen und Segeniiänden des [2ndwirt- faftli@rn Bertrichs, 4) des gemeinscheft- N landwirtsZYastliher (Sr- ¿eugrifse. ZweibrüÆ-n, den 1. Mai 1918, Amt3gzer!{t.

9) Musterregisier.

(Die ausländischen Musier warden unter Leipzig veröffentlicht.)

Arz atadt. [8844] In onser Musterregisier ist cingetiazea : Nr. 444 Firma voga S%Hierßolz' sche

Porzellaunanufaktur Giaur, Sesz:il-

saft mi: veihäufter Dafiuvg in

Piaiz, cin virfizzeltir Umschlag, ent-

haltend eine photographische Adbildu-g

einer Figur, vherstellbax in feder Größe und jeder V-s8führung auf fkeramischen

Artiïein, Fabriknummer 6009, M-ster für

lastish? Grieugnifse, SGugfritt 3 Fihie, ang’mel»et az 6. April 1918, Vor- miitags 9x Uhr. Urañtade, den 1. Mai 1918. Fúurstliies Amtsgericht, Äbt. 111.

Bresiau. [$001]

In unsex Muslerregister ift eingetragen WOLrden :

Sér. 1290, Kpothekér Caul Gerhard T: ian, We/siau, 1 Etikeit für Blaue Hirten Salbe, off:n, Geshäfts- nummer 1, F'äheumuster, Schusfrist 3 Jahre, arg*mel-et am 12. Aycil 1918, Vormitt2çs8 104 Uhr. :

Veeslau, 2. Véat 1918.

Köniulthes Amtsgericht.

T resden. [8845]

In das Musterrecisler i eingetragen word-n:

N-, 7545. Werbefachmaru Sugen Weber in Mockriv. en Um'<hlag, ver- siegelt, argeblid enth2ltend 6 Formulare in 2 Gidêen für Amts-, kaufmännischen oder sonstigen Schciftverfthr, vers<iezen aefaltet, mit Briefum\$!äge er!parzaden V-rschlußfklapp-n verseben, Muster für F ächenerzzwgrtff}e, G-1chäft?numuiern S. F. K. 4—9, Séugfri!t trei Jahre, an- gee am 2. April 1918, Nachmittags

37,

Nr. 5935. Firma Wagner & Sprung A ELIO bcrlängert bis auf fünfzehn ZaIree

Dresden, den 2. Mat 1918

Königliches AmtÞgerichi. Abt. 11L OMenbach, Maîn. [8846]

In unser Musterregister wurde etn- geiragen :

Nr. 4801. Firma Fzaunkfurter Email- lirwerke Otio Leroi G. m. b. H. zu Nen Jlenbuxg; Flächenerzeugnisse, ver- siegelt, Lchteild von etticm Entwurf für Plakate, Gesch.eNr. 142, Schutzfrist drei Jahre, angem-eld:t am 24. April 1918, Vormittaas 114 Ußr.

Nr 4802, Firmx S<hdöuhof-Stranf ju Offenboc<h a M. ; plattishe E-zeug- n!iffse, verKegel", zwei Soblen (Erfabioh en), „Vtar?eEssess*, Ges<.-N-e.110, SKugfrüt d'ei Jabre, ancemeldet am 29. April-1918, Bo:m'ttags 12 Uhr.

Offe»bach a. M., den 1. Mai 1918.

Großherioglihes Amtsgericht.

Piauen, Vegtl. {8541] In das Musterregifter if etngetragen worden : Nr. 11 641. BlanÆ & Cie., Firtna fn Plauen, 1 offener Ums<hlaga mit

50 Mustein von *MasHinenlstid>ereten, Fläcbenerzeugnisse,Ges{äftsnummern22401 ?

bia 22450, Schußfrist 2 Jabre, angeme!det | lam 12 Tv il 1918, Nawmittags 45 Ubr, !

| Nr. 11642. Blanef >& Cie., Firma {in Plauen, 1 offener Umschlag mit

R LLO Flächenerzeugnisse, Ge- afisnummern 22451— 22200, Schußfrist 2 Zahre, angemeldet am 12. April 1918, Nachmittags {5 Uhr.

Ma- ;

_Nr. 11 643. Blar> & Eis, Firma u Plans, 1 sex Ums$laeg mit 40 Wfuftera uud Äbbtidungen von Ma- Klächenerzzugnifse, Se- i<âfiésnummern 008101—008113, 003115 bis 008141, Schugfrist 2 Fatre, ange- meldet am 12. Apri! 1918, Nachmittags

45 Ubr. Nr. 11644. BVlarÆ> & Cie, Firma 1 of:rer Ums<lag mit 50 Mufiera und A-bildungen von Mas- schinenfiidereten, Flächenerzeugnisse, Be- [häft8nummern 8180 i—81850, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 12. April 1918, Nachmittaas 35 Uhr.

Nr. 11645. Blau>k & Cie., Firma in Plaueu, 1 cffener Umschlag mit 48 Mustern und Abbildungen von Ma- scinensti>ereten, Flächen-rzeugnisse, Ge- \<äftsnummern 2251—2298, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 12. April 1918, Nachmittaas $5 Uhr.

Nr. 11646, VBlan> & Cie., Firma in PVlaueo, 1 offener Umschlag mit 48 Abbildungen von Masinens1i>kereien, Flächenerzeuanisse, Ges{äftsnummern 2293 bis 2302, 2307— 2350, Schugfrist 2 Izhre, angemeldet am 12. April 1918, Nach.

mittags 25 Ubr.

Nr. 11 647. Blanck & Cie., Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 48 Mustern und Abbildungen von Ma- E Flächenerzeugnisse, Ge- \cäftsnummern 1055 1—10553, 10556 bis 10600, Schuyfrist 2 Jahre, angemeldet am 12. Av:ti 1918, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 11648. Vlanck æ@ Cie., Ficma in Plauen, 1 offener Ums&lag mit 50 Mustern von Mashirensti>ereten, Flähenerzeugnisse, E nummern 10601—10850, S@ußfrist 2 Jahre, an gemeldet am 12. 4p.11 1918, Nachmittags

45 Uhr.

Nr. 11-649, BVlan> & Cie., Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 43 Mustern von Maschinensti>ereien, Flächenerzeugnisse, Gefschäfténummern 10651—10693, SGußfrist 2 Jahre, an- E am 12. 4pr4 1918, Nahmittags 9 Le

Plazien, den 30. April 1918,

Könt liches Amtsgericht.

Solinger, [8753] Eintr2gungen in das Musterregist-r : Nr. 2977. Firma Sebr. Grah in

Solingen Die Verlängerung der Schußp-

frist für bie Muster a. Hob!hefte aus

Stabl oder Neusilber wit gepräz!er Ver,

gierung, b. Scheren mit Löwec kopf, Fabrik-

nummern 325 und 195, um roeit-re

5 Jahre ist aucemeldet am 19. April 1918. Nr. 3759. Fabeifkant Ar:ur PVasch

In Solingen, Unschlag mit einem

Muster für dúnne biegsame Rafierklingen

mit bsanker Schrift oder Verzierungen

auf matiem Srunde und etnem galvanischen

Ueberzug aus evtem oder unedlem Metall,

verfiegelt, Diuster für plastis<e Erzeug-

nie, Fabriknummer 104, Schußfrift

3 Jahre, angemeldet am 17. April 1918,

Na&mittags 4 Uhr 30 Minaten.

Ner. 3760. Fabrikant Artur Vasch in Sslivgett, Paket mit einem Muster für einen Nafierapparat mit \<{warz brönterten uud vergoldeten Ringen ver- seLeneinm Griff, versi gelt, Muster für plaftis@? Grzeugnifse, Fabriknummer 103, S svyfrift 3 Zahie, angemeldet am 17. April 1918, Nacmiit1at 4 Uhr 30 Minuten.

Ne. 3749. Firwa Claudéerg & Röhrig in So!ingew! Die Schuhfrist für eine Rasßierklingeapa>urg sowohl für etnzelue Klingen ais cu für Dvhendpa>ung mit Bildnis und Text „Glbe:t*, Fabrik- nummer 100, ift ge!ös><t am 80. Apiti 1918,

Solingea, den 1. Mai 1918,

Amtsgeriht.

Weiden. [8848] In das Muferregister wurde etnze- tragen B». IT Nr. 49 : e„Porzellazafabzik Jeohaun Selt- mann, S: Vltenstadt bei Vohen- straufß, Muster für Gegenstänte, Kiffee- Tanne, Teekanne, Milh.teßer, Zuckerdose, Kaffeeta}se, Teectasse, Nr. 1454, offe-, plait\{<e Erzeugnifse, Schußfrist 3 Jahre, ang-meldet am 16. Vpril 1918, Nach- mitiaus 2 Uhr 20 Minuten. Weidzu, den 30. Avril 1918. K. AmitsgeriGßt Weiden. Reuiftergerit.

11) Konkurse.

EBeniíhen, O. S. [8999]

Uécber den Nachlaß des als Hauptmann d. L. gestorbenen Direktionéèbeamten Siegfried Zumpvt au3 Beutheu O. S. ift dur< Be\<luß des Amtszerichts hier heute das Koskursverfahren eröffnet worden. Fonkuréverwalter ist der Kaukf- mann M. Chorinskv zu Beuthen O. S. Ko-kürsforderungen find bis zum 29. Funi 1918 anzumelden. Gläubigerversammiung und P üfungstermin am # Zuni 918, Vormittags 10 Uhr, des Zivilgerichts- gebäudes im Stadtpark, Zimrner Nr. 23. Offener Arrest mit Anzei„fliht bis zum 5. Juni 1918

Veuttßen O S,, den 30. April 1918. Königliches Amtsgeriht. 12 N 6 a/17.

UiT-nheim. [9009]

Das gl. Amtegeriht Ufeuheim hat am 3. Vèai 1918, Vormittage 9 Udr, über den Nadlak der Armevhäudlerin Varbara Stä>k in Weigenheim d:6 Konkarev»tfahren erdfffnrt. Konkw êver- walter: Rechicaawalt Haselmay-r in Uffen- dem. Dffener Arrest mtè Anzeigefcift und Frist zur Anmeldung der Kork ars- forderungen bs 25, Wai 1918. Termin

zur Wahl etnes anderen Verwalters, Ba, jtellung eines SläubigerautsHufse3 uyd zur Beshiußiaïung über die in $8 125, 134, 137 K.-D. beieichneten Fragen sowis allgemeiner Prüúfunaëte min am WMontog, den 3. Juni 1918, Vormittags 10 Uzvr, im S'gung: saal des Kgl, Amtsgerichts Uffenb im. Kgl. Amts8zerihts\chreiberet,

EBredstedis, (90001 Das Konkursverfahren über das Ver, mögen des Kaufmauus Jehaunez Haas in Breklum wird na erfolgter Abhaltung des S<hlußtermins hierdur aufaeboben. Bredstedt, den 23. April 1918. Königlibes Amtsgericht.

Ki reo. [8850 Das Konkur2verfahren über den Naila des verttorbenen Kaufmanzus Karl Siedel in Kirchen wird na erfolgter Abhaltung d-8 Schlußtermins und Schluß, verteilung hierdurH aufgehoben, Kirchen, ten 22. Bpril 1918, Königliches Amtsgericßt.

Leisrt g. [8851] Das Konkursverfahren über das Ver, mögen des Kausmanuns Wilhelm Friedrich Otto Kaufmaun, alieiuigeg Inhavers dcr Firma Mox Langer in Leisnig, wird na< Abhaltung deg S>!ußtermins hierdur<h avfg-hoben.; Leiënig, den 29. April 1918. 5 Königlibes Amtsgericht.

Löwenberg, Senlos. [8998]

Ds Konkursverfabren über den Na&laß des am 3. J-«it 1917 tot aufgefundenen KRäsefabrikaaten Gustav Nowak zuy Löwenberg i Erbles. wird nach e1folgter Adhal'ung des Schlußtermins hierdurg aufgehoben.

Löwenberg i. Sh!., den 1. Mai 191,

Königliches Arts3gericht,

12) Tarif: und Fahrplanbekannt: machungen der Eisew

E baznen.

Zu den Hafeno:dnungen für die Um- \{lagstellen Gosel Hafen, Malts@ Hafe ondÿ Pôp-!wig | (Umslag) treten am 1. Juli 1918 Nac@träge in Kraft, die etnen erhöhten Umschlagsgebührentaif ent- halten, Der Nachtrag für Cosel D ift bei den Statton2kassen in Breslau Hauptbahnhof, Kandrzin, Kattowiy und Beuthea (Oberschlesien) sowie bei dec Güteradfertizung tn Cosel Hafen käuflich, die Na$träge für Maltih (Haten) und Pôöpelwiy (Umschlag) sind dur die Güter- abfertigungen dieser Unschlagit: fl n vnd die Stationtkafse in Breélau Ha»ptbahr- hof zu beziehen,

Koitowig, den 23, April 1918, Königliche Eisenbahudiveötior, zugleich im Namen der Königlichen Eisen- bahrndireftion in Breslau.

[8841] Vinuxaengütertarif der Weßfifälischea Lande8eiseubahn.

I. Veit sofortiger Gültigkeit t:etea nad- fiebende Aende: ungen ein:

l) Tie Bestimmung auf Seite 10 unter O 3 erbält folgenden Wortlaut:

Für das Löschen etrer dur< Seibst- entzündvn1z in Brand gerateneu Wagen- ladung Briketts oder Koks wird eine Ge- bühr vor 20 erbtcben. Soliten in etnigen Fällen no< böbere Unkosten ent- stehen, so find diese besonders zu ermitteln und tn Rechnung zu stellev.

2) Im Abichniit D. 1. h. auf Seite 11 erbâlt der lchte Absay folgenden Waert- laut: Im Falle b wird, Tit Tarife entfernungen nit bestehen, a!s De>zn- miete erhoben för jede De>de 1 .°*

3) Im Abschnitt D. 4, B. auf den Seiten 13 und 14 ist bei ten Absögen 11, 1V uyd V dle Gebühr von 50 4 für den Wagen zu ändern in 1,10 (¿ial Verlkehrésteuer).

V Auf Seite 46 ift die im $3 des Ar: ha- gs 2 angegebene Gebühr von 8 abiuändern in 4 6.,°

Das alsbaldige Ii krafttreten dieser Ta'iferhöbhungen gründet si auf die vor- übergehende Aenderung des $ 6 der Eiseri babnverk-brêcrdnung (R. G. Bl. 1914, Seite 455).

IT. Vit Gültigkeit vom 1. August 1918 werden die für Güte: scnderzüge zu iahlen- den Gebühren um 50 vH erhöht. Es find deshalb zu ändern auf Seite in Ab‘chaitt A Ziffer 1 Absoy 1 „u $4 Züge* folgende Beträge: 4 # auf 6 aEE 200 auf 150,4; im Abjay 2 : 2 au d.

Lippstadt, den 30. April 1918.

Die Direktion der Wesisäliscbeu Laudeseisenbahn.

{8843]) f

Aenderung der Abfertigungsbeftg- uiffse des Bohnhsfs Jugweiier. Bei Bahnhof Ingreeiler wmde die Abf-rtkl- a-ng8b < änfong O K* = ohne Kopf rambve mit sofortiger Geltung gestrihen-

Straf{burg, den 29. April 1918.

La'serlice Geueraldirettion

dex Giseunbtahneu in Gisasß-Lothringet

Sanzeiger.

Bex üezagspreiz betcägi viecteljähciih 6 46 A0 Üi. +B T ide Anzetgeupreis für den Raum etner 6 gespaltenen Einghettszetle

Âle Postausta!ten nehmen Bestellung ar; sür Berlin außer C E RERN 60 Aen Poftanstalten nud Jeitungsnertriecben fz Selbjtabhelez e A anch diz Könlglihe Geshästastelle SW.48, Wilhelmstx. 22,

Einzelae Unmmecn korn 25 pf

O

E D C T E

.W 107

f, einer 3 gespait, Eiuheitsgrile 90 Pf. tnfßerdem wirv auf bea uzeigenpreis ¿iv Tenerungszuschlag vou 2

v. H. erhoben, Nnuzeigen nimmt anz:

die Nöniglihe Seschästöfielle des Neichs- nud Staatöanzeigers

Veclin SW 48, Wilhelmstraße Nr. 8%.

d8,

1918.

JIuÿalt ves amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

betreffend Festseßung des Zuschlags zu den der zum Kriegsdienst ausgebobenen Pferde. betreffend Liquidation von Unternehmungen

Erneirmuingen 2c. Bekannimachuna, Fciedenópreisen Betonnimachung, Landesflüchliger. Handzlsvecbote Anzeige, betr. Ausgabe der Nr. 63 des Reichs-Gescyblaits.

Königreich Preußzen,

ÉEcnemnuigen, Charafteroerleihungen, Standeserhögungen und sonstige Perfonalveränderungen.

Bekanntrrachung en, betreffend Bwangsvermoliung amerikanischer bezw. italienticer Unternehmungen.

Tufevurgea von Hannslgocrboten Handbelsverbote.

Anzeiae, betrefjend die Ausgabe der Nummer 13 der Preußischen eseßfamm!unna.

Bekanntmachung der na Vorschrift des Gesezes vom 10. April 1872 in den Rogierungsamisblättern veröffentlichten landes- herrlichen Erlasse, Urfunden usw.

Amtliches.

Seine Majestät der König haben AÄliergnädiast geruht:

dem Geheimen Sanitätsrot Dr. Meyer in Thorn, dem Regterungs:at a. D. Dr. Steputat in Bokellen, Kreis Gerdauen, dem Pfarrer Hu6mann in Sögel, Kreis Hümm- ling, dem Pfacrer a. D. Schetters iw Oedt, Kreis Kempen, Rhein, dem Oberbahnhofsvorsteher a. D.,, Rechnungsrat Miething in Düss: idorf uxd dem bisherigen Handeldfkammer- seretär, Lehrer a. D. Cornelius iu Lüdenscheid den Nolen Udiero: den vierter K'asse,

dem Hofenkapuän beim Kaiser Wil!helm-Kanal, Kopiiän zur See a O. Fu <s in Holtenau den Königlichen Kronen- ordern zweiter Riassz,

dem Nealschuidireftor a. D., Geheimen E tudiencat Dr. Zelle in Charloitenburg, bem bisherigen Buchhalter bei dec Kontrolle der Staatspapiere, Geheimen Rechnungsrat Fraas in Werneuchen, Kreis Obverba:nim. dem Fabrikanten Ger- hardi in. Lüvenscheid, dem Obverzollinspektor, Zollrat Geisler in Cöôin, dem Justizhauptkassenrendan!en, Recyaungsrat Geißler in Berlin uvd dem Amtsgerichtoobersefretär, Rechnungsrat Schiüter in Cuim den Königlichen Kionenorben dritter Klasse,

dem Lehrer Hehrmann in Redigkfainen, Landokreis Allen- stein, dem Bergverwalter Schmidt im Gutsbe irk Lendzin, ztreis Pleß, und dem Bahnhofssverwolter a. D. Speitmann in Engers, Kreis Neuwied, den Königlichen Kroneaorden oierter Klasse,

Me Lehrer Schambier in Jdstein, Untertaunuskreis, u Adier der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohen- zollern,

dem Obersteiger upd Belriebssührer Kasper czyk in L212zarowka, Kieis Tarnowiß, dem städtischen Fuhrparfkinjpefktor Speer in Wünster i. W., dem Bürovorsieher Müller in Elberfeld, dem Amtssek-e‘är Schleider in Hademarschen, Kreis Repdsburg, und dem Gerichtsvollzieher Fenner in Essen-Borbecï das Verdienn1kreuz in Gold,

den Eisenbahnzugführern a, D. Dahlhoff ia Schwerte, Landfrels Hörde, und Holl in Barmen das Verdienstkceuz in Zitber,

hem Lademelfier Buse in Düsseldo:f, dem Eisenhahn- labemeiîier a. D. Bausch in Ohligs, Landkreis Suliugen, den Eisenbahnwagenmeister a. D. Weber in Halzwickede, Land- kreis Hörde, dem Eisenbahnweichensteller a. D. Schmidt in Verl, Kreis Soest, dem sähen Leihamismagazingehilfen Becker- in Danzig und dem Buchdruker Salz in Berlin- Lihterfelde d16 Kreuz des Nllgemeinen Ehrenzeichens,

dem Bürgermeister, Landwirt Schueider in Bärstadt, Untertaunusfreis, den Gemeindevorstehern Harder in Thien- büttel, Kreis Nendsburg, und Schömer in Meggerholm, Kreis Schleswig, dem Kangleigebilfen Zawayzk y beim Amte- coriht Berlin - Mitte, dem Eisenbahnmoeichenstellec a. D. Schneider ia Elberfeld, dem Bahnwärter Weidanz in *eulshausen, Kreis Gandershetm, dem bisherigea Eisenbahn- vorshloïser Heide in Weidenau, -Kreis Siegen, dem bisherigen Eisenbahuschlosser Otto tin Rumbe>æ, Kreis Arnsberg, und dem bisheinen Bahaunterholtungsarheiter Lippharbt in Lennep das Allgemeine Ehrenzzichen, ;

dem bisherigen Bahnunterh«ltungsarbeiter Grazinski in Freiwalde, Kreis Mohrungen, daz Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie 5

dem Rittmeister von Eberstein, dem Veamtenstelloertreter Benksohn, dem Vikar Vapa> in Strepsch, Kceis Neustadt W. Pr., dem Schleusenmeister erster Klasse Bit terling in Stleuse Sowade, Landkreis Oppela, dem Orts?ranfenfassen- gehilfen R aus in Weißenthurm, Landkreis Koblenz, und dem Vadewärter Heine in Schwerte, Landkreis Hörde, die Rettungs- medaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädlaft gerußt:

den bisherigen außerordentlichen Hilfsarbeiter Dr. Zint- araff zum ständigen Hilfsarbeiter im Reichskoloniaiamt unter Verleihung des Charakters als Regierungsrat zu ernennen.

————-_—

Bekanntmachung,

beireffend Festsezung des Zuschlags zu den Friedens- preisen der zum KriegSsdlcust ausgehobenen Pferde.

Vom 6. Mai 1918.

Auf Grund des Autikel 1 Abs, 4 der Vero-dnung des Bundesrats vom 30. August 1916 (Reichs-Geseßzbl S. 983)», betreffend Aenderung des 8 2% des Gesetzes über die Kriegs8- leistungen vom 13. Juni 1873, béstimme ih in Abänderung der Bekanntmachung, betreffend Fesisezurg des Zuschlags zu den Friedensptreisen der zum Kriegsdienit ausgehob: nen Pferde, vom 2 Novemvec 1917 (Reichs-Geseßbl. S. 986):

Der Zuschlag zu den Fciedenspreisen dec zum Kriegs- dienst ausgehobenen Pferde woud mit G-liuung vom 15, Oftober 1917 auf 125 vom Huvdert der Friedens- preise festgeseßt.

Berlin, den 6. Mai 1918.

Der Reichskanzler. Jm Auftrage: Lewald.

Bekanntmachung,

betresfend Liquidation von Unternehmunges landesflüchtiger Personén.

8) Auf Grund der Bekanntmachung über zwangsweise Ver- wallung und--Liquidation des inländishen Vermögens landes- flüchtiger Personen vom 12 Juli 1917 (Reichs: Gesezbl. S. 603) habe ih die Liquidation des im Kreise Schlettstadt be- legenen parzellierten ländlichen Griubbesizes des ausgebüraerten landesflüchtigen Emil Kraft, Baaunteruehmec, zuleßt in Urbis, angeordnet. Liquidator: Nechtsanwalt Ccamec in Schlelijtadt.

Beriir, deu 3. Mai 1918, Der Reichskanzler (Neich3wirtschaftsamti). Jm Austrage: von Jonqutéres.

4 BekanntmacGung.

Do8 Fletchereigel>äft y:n Herrn Fleischermeisier Friedri Paul RNadish (u Schönboin bei Nädeberz it af Geuad tes $ 1 der Defanntmahung tes Reihéfanzl-16 zur Fervßbaltuag unzu- verlâsfiger Perion:n vom Haodel vom 23, September 1915 tn V.r- bindurg mit der Bercidnüng ¿e4 Köotili< Säslidien Ninisieiiuas des Znaern zur Aucjühzung di fer Vexoeconving vou 9 Oftober 1915 und mit $ 13 Abs 3 tex Vekanrtaiachuna ter heiden Köntgllch n ntédauptmann'<z2îten Diedvern-Aiitadr und VDresden-Neuitade vorma 28. September 1916 über die Stwnrstelluog bes FleisWbezugs wegn Uazuverlà flgfleit für die Zit vom 12 Mi 1918 a9 d 8 auf weites gesSlosjea worden. Wera Juhabee isi der Fortbeirteb des Sleischereigewerdöes bis auf weiteres unter]ayt warder.

Dretden-Neustadi, am 2. Mai 1918.

Die Königllle Amtéhauptmarns<haft. 2, A.: Der. von SGhimpff

Bekanntmachung.

Dem Same, und Geünwarenbü{ndler Hermann Burthardt in Glauchau, Kaäsliostr.ß- 21, tit, nachdem „egen th4 Taisachen (S(leichhandcl, Ueleriieitung oer Höchitpre:se uiw.) vorliegez, die set: e Un,uverlüisigfeit fn tezug ant seiuen Haubeig- benies dartuy, gemüß ter VBekamitmach ing ces Stellvertreters bes Neicvskarziers vom 23, Feptemtec 1915 die Erlaubnis zum Handel mit Gegevsländen hes täglihen H8euarfd, v bescndere mit Nohruagas- unbd Futtermitteln aller Art jomie rohen Naturerzeugnisen, Heiz- und Leucht- stoffen orer mit Gegenständen ves Krlegébedarfs unter- fagt worden,

GSlavhau, den 27, Aptil 1918

Der Stadt1at. Polizetabteilung. Dr. Schimmel, Stabtrat.

x,

Bekanntmachung.

Auf Brund d-r Vundescalsverorduung bom 23. September 1915, hetreffe.d die Fernba't ing unkaeoeilässagaer Perioneu vom Vandei (KGH1. S. 603) haben wir deo atema Walter Giesiner in Dessa«1 ten Handei vit Nau<kraur uno anderen Tabak- ersaßmtttizelu untertag!.

Di fsau, den 30. April 1918.

Die Polizeiverwaltung. Hesse.

Bekanntmachung.

Auf Grund ber $S l und 2 der Bundesxot?her-r>rung vorm 23. September 1915 zur Ferribeliinng unzuveilässizer Personen Dou Haudel und Ziffex 2 und 4 de hiezu ergangenen Uubfuhruncsb-f1im- mnn des Kaiserlichen Viluisteilurnis vom 11. D8ober 1915 rouid der Suttler- und Gewerteben t-bd des Saitlers ZukohGerhardy tn Wasselnheim wezea Unzuverläfsigleix tes Vetiiebeinhaber?, ins»

L F Aa

besondere wegen dauernder Zuw!derhandTung gegen d!e aeseßli%en Vor- \risten über vie B:\{l3g, ahme, Bebavdiung und Meltepflicht von Häuten und Leder mit Wikung vom Tage der Zustellung des Be- \Glusses für die Dauer des Krieges ges<lossen. Dem Gerharcy wird zagleich jegliher Handel mit Gegenständen des täglichen Beda1fs und Kriegsbedarfs vecboter. Die tur das Veifabrea vecursa>ten dar. n Auslagen, insbefondere die Koiten der Weröfentlichung dieser Anordnung fallen gemäß Ziffer 8 A -X.-D. dem Gerharbvy zur Laft.

Molshetm, den 27. April 1918.

Der Kretsdüuektor. Dexste

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 63 des Neichs-Geseßblatts entbält unter

Nr. 6330 eine Bekanntmachung, betreffend Zulassung von Zahluogen usw. nah den von deutihen odex verbündetea <Lruppen besegien Gebieien Rumäniens, vom 2. Mai 1918, und unter /

Nr. 6331 eine Bekanntmachung, betreffend Aenderung der Verordraumg über Befugnisse der Reichöbekleidungsstelle vom 22. März 1917 (Reicho-Geseßbl. S. 257), vom 2. Mai 1918.

Berlin W. 9, den 4. Mai 1918.

Kaiserliches Posizeitungsami. Krüer.

Königreich Prensßzen.

Auf Grund Allerhöfter Ermächtigung Seiner Majestät des Königs hat das Staatsministerium infolge der von der Stadtverordnelenversammlung in Wittenberg getroffenen Wahl den bisherigen besoldeten Beigeordneten (zweiten Bürgermeister) Dr. Thelemann daselbst als Bürgermeister der Stadt Wittenberg auf die gesepliche Amtsdauer von zwölf Jahren und

infolge der von der Stadtverordnetenversamm!ung in Eus- kfirhen getroffenen Wahl den Direktor der Gewerbebank Esser daselbit als unbesoldeten Veigrordneten der Stadt G chen für die geseßliche Nmtedauer von sechs Jahren

ejtätigt.

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Zum 1. Juli d. J. sind der Gewerberat Dr. Nölke von Shleewig nah Beriin, der Gewerbeassessor Salm von Merzig nah Schleswig und der Gewerbeassessor Heide>er von Düsseldorf nah Perzig verseßt und mit der Verwaltung der Gerverbeinspeftionen Berlin - Luisenstadt, Schleswig und Merzig beauftragt worden.

Der Gewerbeassessor Grimm ift zum 1. Juli d. J. von Cöïin ‘nach Düsseldorf versezt und mit der Verwaltung der Hilfoarbeiteistelle bei der Gewerbeinspeltion Düsseldorf-Stait beaufiragt worden.

Die Gewerbeinspektionsassistentinnen Seiffert in Breslau- West, Alexander in Reichenbah und Glauch in Breslau- Ost find zum 1. Juli d J den Gewerbeinipektionen Liegni, Breslau-West und Reichenbach als Assistentinnen überwiesen wocden.

Auf Grund der Verordnung, betreffend die zwangsweise Verwaltung amerikanischer Unternehmungen, vom 13 Dezember 1917 (NGBl. S. 1105) in Verbinduna mit den Verordnungen vom <6 November 1914 (XGB. S. 687) und 10. Februar 1916 (RGUl. S. 89) ist nah Zustimmung des Herrn Neichsokanzlers in Ergänzunz des Eilasses vom 10. April d. J. ITbA 1965 über das in Deutschland befindliche Vermögen der amerikanishen Staatsangehöriuen Annie Laura McFadden die Zwangsverwaltuna an-

eordnet (Verwalitec: Direktor Jgnaz Norden in Berlin W. 15, Sasanenitr, 22). Berlin, den 1. Mai 1918. : Der Minisier für Handel und Gewerbe. J. A.: von Flotow.

Mt at t D

Auf Grund der Verordnung, betreffend die zwangsweise Verwoltung italienischer Unternehmungen, vom 24. No- vember 1916 (NGBl. S. 1289) in Verbindung mit den Verord- nunaen vom 26. November 1914 (NGBl. S. 487) uad 10. Feb1 uar 1916 (NGVl. S. 89) ist na< Zuïtimmunag des Herrn Reichs- fanzlers über die dem italienishen Staatsangehöiigen Alessander Moscato gehörige Pianofortefabrik" Hoofe & Co. ia Berlin, Skfalizerftr. 104, die Zwangsverwaltung angeordnet (Verwalter: Kaufmann W. Negenberg in Berlin W. 830, Hohenstaufenstr. 37).

Berlin, den 1. Mai 1918.

Der Minister für Handel und Gewerbe.

J. A.: von Flotow.